1890 / 12 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(575407) Bekanntmachuna.

Ueber das Vermögen des H RHEIREEE Heinrich Ruff in Hagen ist am 8. Januar 1890, Nachmittags 5 Ukr, der Konkurs cröffnet. Verwalter ift der Rechtsanwalt Dr. Lebmfkühler zu Hagen. Offener Arrest ist erlassen mit AngeE bis zum 9. Fe- bruar 1890, Die Anmeldefriît läuft ab am 14. Fe- bruar 1890 Die erste Gläubigerversammlung ist auf den 5. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr, der allgemêîne Prüfunçcstermin auf den 26. Fe- bruar 1890, Vorwittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsftelle, Zimmer Nr. 12, anberaumt. Königlides Amtsgeriht Hagen i./W.

[57547] K. Württ. Amts8gericht Heilbrouxu. Konkursverfahren.

Ueber das Vermöaen des entwichenen Hasen- wirths Christian Brand in Heilbroun ist heute, Vorm. 9 Übr, das Konkursverfahren cröffnet, Ge- rihtsnotar Collin hier zum Konkursverwalter ek- rannt und Termin hierher bestimmt worden auf

12. Februar 1890 ur Anweldung von Konkursforderungen und An- zeigefrist beim Konkursverwalter ; 20. Febr. 1890, Vorm. 10 Uhr zur Wahl eines Verwalters und Gläubigeraut- \{lusses, sowie zur Prüfung der angemeldeten For- derungen.

Den 7. Januar 1890.

Gerichtéschreiber Haller.

[56596} Koukur®sverfahren.

Ueber das Vermögen des Jsak Traub, Landes- produktenhändlers in Kanustatt, 1! am 30. Dezember 1889, Nachmittags 3? Ukr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Herr Notar Kümmerlen in Kannstatt. Termin zur Anmcldung der Konkursforderungen bis zum 1. Febr. 1890. Wakbltermin am 25. Januar 1890, Vormiitags 10 Uhr. Prüfungstermin am 15. Febr. 1890, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Febr, 1890,

Kannustatt, den 2. Januar 1890. i Maeulen, Gerichtsschreiber d:8 K. Amtsgerichts.

[57542] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Haude!sfrau Fanny Ida Friederike verchel. Schneider, geb. Wild, Juhaberin eines Hut- und Filzwaaren- geshäftes in Kirchberg, wird heute, am 7. Januar 1890, Nachmittags, 54 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter Kaufmann EcnstSwiedt in Kirchberg Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Januar 1890. Aameldefrist bis zum 8. Februar 1890. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- n am 15. Februar 1890, Vormittags

r. Kirchberg i. S., den 7. Januar 1890, Schumann, : Gerichtsschreiber des Körigliien Amtsgerichts.

[57756]

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Carl Friedrih Grosch, Juhabers cines Fisch- und Delikatessengeshästs zu Leipzig - Reudnitz, Seitenstraße 17, mit Filialgeschäft in Leipzig: Anger -: Krottendorf, Albertgarten, ist heute, am 19. Xanuar 1890, Vormittags 103 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Denecke hier. Wahltermin: am 28. Januar 1890, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist: bis zum 11. Fcbruar 1890. Prü- fungstermin: am 21. Februar 1890, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige» pfliht : bis zum 11. Februar 1890, : Königliches Amtsgeriht zu Leipzig, Abtheilung Il,

am 10, Sanuar 1890. Steinberger. Bekannt gemacht dur: Beck, G.-S

[57741] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen deéHaudelömannsWilhelm BVruuner zu Zerpenschleuse wird, da derselve den Antrag auf Eröffnung des Konkurses über sein Vermögen gestellt hat, ta nah der beigebrawten Vermögensübersiht die Activmasse 1225 A 30 und die Passivmasse 2176 #4 4 S beträgt, ta hier- nach eine Insusfizienz der Masse rorhanden ist und der Antragsteller in Verfolg des Andringens der Gläubiger sch für zahlungsunfähig erklärt und seine Zahlungen mit dem 28. Dezember d. Is. eingestellt hat, da endlich eine den Kosten des Verfahrens ent- \vre{ende Konkuremasse vorhanden ist, heute, am 30. Dezember 1889, Nachmittags 4 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsconsulent Direktor Wilhclm Lemke zu Liebenwalde wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum! 4. Februar 1890 bei dem Gerichte anzumelden, Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus\{ufses und eintretenden Falls über die in &. 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 23. Januar 1890, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemcldeten Forderungen auf deu 15. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Kon- fursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt. von dem Besite der Sahe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 92. Januar 1890 Anzeige zu machen.

Liebenwalde, den 39. Dezember 1889.

Königliches Amtsgericht.

(675) Oeffentlihe Bekanntmahung.

Ueber das Vermögen des Ludwig Roth, Schuh- fabrikant in Pirmasens hat das Eee Amts- geriht Pirmasens unterm 8. Januar 1890, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursoerfahren eröffnet, den Geschäftsmann Ludwig Kömmerling in Pirmasens zum Konkursverwalter ernannt. Frist zur Anmeldung der Konkursfordcrungen bis zum 25. Januar 1890 bestimmt, tie erfte Gläubigerversammlung auf 3. Februar 1890, und den allgemeinen Prüfungs- termin auf 24. Februar 1890, alle Termiuc

Vormittags 9 Uhr, im Amtsgerichtslokale dahier, anberaumt, offenen Arrest mit Anzeigefrift bis zum 17. Januar 1890 erlassen. Pirmasens, den 9. Januar 1890.

Der Gerichis\{reiber: Bürtel, St.

[57759] Koukursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmauns Gustav Diest zu Sonneberg, in Firma Gebrüder Diest zu Sounueberg, wird beute, am 9“Januar 1890, Vormittaas 114 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Herr Friedri Zeiß hier wird zumKonkursverwalter ernannt, Konkursforderungen sind bis zum 1. Februar 1870 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chu}ses und cintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeitneten Gegenstände auf den 8. Februar 1830, Vormittags 9 Uhr, und ¿zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 22. Februar 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeineten Gerichte Termin an- beraumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Saße und von den Pa naSs für welche sie aus der Sache abge- onderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. Februar 1890 An- zeige zu machen. Sonneberg, den 9. Januar 1890. Herzogliches Amtègeriht. Abtheilung I. gez. Lo ß. i Ausgefertigt : Souneberg, den 9. Januar 1890, (L. 8.) Reichenbacher, i Gerichtsschreiber des Her oglihen Amtsgerichts.

[54771] Bekanntmachung. Das Königliche Amtsgeriht zu Steele bat über das Vermögen der Firma Geschwister Fritsch zu Steele heute, am 23. Dezember 1889, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtéanwalt Althaus zu Steele ist zum Konkuré verwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 10. Februar 1890. Erste Gläubigerversammlung am 18. Jauuar 1890, Vormittags 104 Uhr. Allgemeiner Prüfunaëtermin am 22. Februar 1890, Vor- mittags 9¿ Uhr. Offen-r Arrest mit Anmelde- frist bis zum 10. Februar 1690. Steele, den 23. Dezember 1889,

Bornemann, Gcrichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[57758] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Verthold Hirschseld, alleinigen Juhabers der Firma Elias «& Hirschfeld, zu Stettin, wird heute, am 10. Januar 1890, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Ecnst Sirömer hier wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. März 1890 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chufses und eintretendez Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf deu 24. Januar 1890, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24, März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 48, Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkucs-

masse gebörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinswuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besive der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. März 1890 Anzeige zu machen.

Stettin, ten 10. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung III.

[57739] Konkursverfahren.

Veber den Nachlaß} des am 2. August 1889 zu Straßburg verstorbenen Wirthes Jakob Fuchs wird heute, am 8. Januar 1890, Vormit- tags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Richter dahier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 3. Fe- bruar 1890 bei dem Gerihte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin Mitt- woch, den 5. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 3. Februar 1890,

Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg.

[57540] Bekanntmachung.

Ucber das Vermögen des BVrauerecibefitzers Max Haunig in Zinten ist am 7. Januar 1890, Nachmittags 54 Uhr, der Konkurs eröffnet, Ver- walter: Kaufmann August Tolcksdorfff in Zinten. Anmeldefrist: bis zum 3. März 1890. Erste Gläukigerversammlung 7. Februar 1890, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 18. März 1890, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anmeldefrist: bis zum 7. Februar 1890.

Ziuten, den 7. Januar 1890,

Königliches Amtsgericht. Dr. Oswald. É Veröffentlicht: Spiefkien, Sekretär.

[57765] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Hausbefizers und Kürschners Friedrih Wil- liam Burkhardt in Meuselwiz wird nah er- ne Abkaltung des S&lußtermins hierdurch auf- gehoben.

Altenburg, den 9. Januar 1890.

Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung I.

gez.) Döll. Veröffentlicht: Assistent Geiscnheiner, als Gerichtsschreiber.

[57582]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß: des Buchhalters Eduard Heydenreich hierselbst ist durch heutigen Beschluß des Amtsgerichts gemäß 8&8, 188, 189 K. O. eingettellt.

Bremen, 8. Januar 1890.

57544 i

P In E e Doudiecverlétvia über das Vermögen der Handelsgesellschaft Hauke & C°_ zu Frauken- stein ist zur Prüfung einer na@trägli angemeldeten Forderung Termin auf den 7. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst anberaumt.

Fraukeustein, wn Januar 1890,

i edel, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[57538] Kcenkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über den Nachlaf: des Johann Justus Luther von hier ift zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Gr- hebung von Einwendungen gegen das Súluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu berüdsichti- enden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögens- stüde und über das den Gläubigerausshußmitgliedern zu gewährende Honorar sowie jur Pes nahträg- li angemeldeter Forderungen Schlußtermin auf Donnerstag, deu 30. Januar 1890, Vormit- tags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte TV. hierselbst, Zimmer 27, bestimmt.

Frankfurt a./M., den 4. Januar 1820.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. TV.

[57757] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tapezirers Paul Richard Wirth in Glauchau wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 19. Dezember 1889 angenommene Zwangtvergleih durch rechtskräftigen Be chluß vom H N 1889 bestätigt ist, hierdurh auf- gehoben. Glauchau, den 9. Januar 1830. Königlihes Amtsgericht.

trauß. Bekannt gemacht dur: Wettley, Gerichtsschreiber.

(5752) - Bekanntmachung.

In der Kurzke’schen Konkurssache von Jätschau ist zur Prüfung eines nahträglih an- gemeldeten Vorrechts einer Forderung Prüfungs- termin den 13. Februar 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumt. Glogau, den 6. Januar 1890

Königliches Amtsgericht. IV.

[57536] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über tas Vermögen des Kaufmanns Paul Schaefer von hier ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vor- \chlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichstermin auf den 29. Januar 1890, Vormittags 11 Uhr, vor rem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 17, anberaumt.

Justerburg, den 4. Januar 1890.

_Suden, v. c, i

Erster Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[57760] Oeffentliche Vekanntmachung.

Das über das Vermögen des Abraham Bender junior, Fruchthändler, in Kaiserslautern wohnhaft, eröffnete Konkursverfahren wurde nah rechtékräftiger Bestätigung des Zroangsvergleicbs dur Beschluß des Kgl. Amtägerits dahier vom Heutigen aufgehoben.

Kaiserslautern, 9. Januar 1899,

Der Kgl. Gerichts\chreiber: Christmann, Stellv.

[57740] Vekauntmachung. Nat Abhaltung des Schlußtermins wurde unterm Heutigen die Aufhebung des Konkursverfabrens über den Nachlaß des Schreiuers Maier Braunold von Karbach beschlossen. Marktheidenfeld, 8. Januar 1890. Königliches Amtsger: ht. (L. S.) (Unterschri}t ) [57763]

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Megtgers Jsaak Gugeuheim in Mülhausen wird, nachdem der in dem Vergleihstermine vom 10. Dezember 1889 angenommene Zwangsvergleich dur rechtsfräftigen Beschluß vom 10. Dezember 1889 bestätigt ist, hierdurch aufgeboben.

Mülhausen, den 7. Januar 1890.

Kaiserliches Amtsgericht. Peters.

[57764] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Weißwaareunhändlers Max Mark in Mül- hausen wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Mülhausen, den 7. Januar 1890.

Kaiserlihcs Amtsgericht. Peters.

[57546]

In dem . Konkursverfahren über das Vermögen Franz Hermann Weber's in Freiberg, vor- mals Mühlenbesizers und alle\mgen Juhabers der Firma Gebr. Weder in Bieberflcin, ist nach dem Ableben des seitherigen Verwalters, des Herrn Rechtéanwalts Kugler in Freibera, an dessen Stelle Herr Rechtsanwalt Klien ia Nossen zum Konkursverwalter ernannt worden.

Nosseu, den 8, Januar 1890.

Königlih Sächs. Amtsgericht. Brühl é

[57537] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Buchhäudlers Ernst Steckert hier ist zur Ab- nabme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüc\sich- tigenden Forderunceen der Schlußtermin auf den 4. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlihen Amtbégerichte hierselbst, Linden- straße 54, Vorderbaus 1 Treppe, Zimmer Nr. 10, bestimmt.

Potsdam, den 4. Januar 1890.

Kokkot, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung I.

[57535] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau Nathan Levy, Juhaberin der Firma L. Levy, Schuhwaarenhandlung nud Kleider-

in dem Vergleichstermine vom 21, Dezember 1889 angenommene angovengleiG durch rechtskrâftigen Beschluß vom 21. Dezember 1889 bestätigt ift, hier- dur aufgehoben. Saarbrücken, den 7. Januar 1890. Königliches Dcs III. ne.

[57541] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmauns und Buchhändlers L. von Bulinski, in Firma W. Bulinski vormals L Rakowicz, u Thorn is zur Abnahme der Schlußrechnung es Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdcksihtigenden Forderungen und zur Be- \chlußfas}sung der Gläubiger über die nit ver- werthbaren Vermögensslüctte der Schlußtermin auf den 1. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Köviglichen Amtagerichte hierselbst, Ter- minszimmer Nr. 4, bestimmt.

Thoru, den 3. Januar 1890.

f: Zurkalowski, :

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen.

[575483] Hanseatisch-Ostdeutscher Verband.

a. Am 12. Januar d. J. tritt für den Verkehr zwishen den Stationen der Eisenbahn-Direktions- bezirke Bromberg, Berlin und Breslau cinerseits und Stationen mehrerer westlichen Verbandsbahnen andererseits der auf den Preußisben Staatsbahnen allgemein eingeführte Ausnahmetarif für gzring- p Massenartikel (Düngemittel, Erde u. st. w.) in Kraft.

b. Am 1. März d. I. treten die im Tarifkeft 3 enthaltenen Frachtsäße des ANusnahmetarifs 7 für Eisen und Stahl des Spezial-Tarifs Il. von den Stationen Annaberg, Bauerwiy, Brzezinka, Chor- zow, Czerniß, Czerwionka, Dzieditßz loco u. trans., Emanuelsegen, Friedrihêgrube, Friedrich8hütte, Herminenweiche, Karolinengrube O. S. E. u. R. O. U. E., Keltsh, Kobier, Kosel—Kandrzin, Kosel- Stadt, Kreuzenort, Lazisk, Myslowiy loco u. tranf., Naklo, Nendza, Neuberun, Oderberg loco u. tranf., Orzesche, Döviecim, Pleß, Rosdzin, Ruda, Starley, Scoppiniß O S. E. u R. O. U. E., Tichau, Tvorcg und Vossowska ceiner]cits und Stationen mehrerer Medcklenburgishen Privatbahnen anderer- seits außer Kraft.

e. Die Station Rosto F. F. sckcidet mit so- fortiger Gültigfeit aus dem Hanseatish-Ostdeutschen Güter- und Viehtarif aus. Die Abfertigung erfolgt fortab nab den Frachtsäßen des Lokal-Güter-Tarifs für den Direktionsbezir? Beclin, der Staatébahn- Tarife Berlin—Brombera uad Breslau und des gemeinschaftlichen Viehtarifs im Lokal- und direkten Verkehr der Stationen der Direktionsbezirke Berlin, Breêlau, Bromberg und Erfurt.

d. Im Viehverkebr zwishen Nostock Lb. einerseits und Stationen des Direktionsbezirks Berlin anderer- seits treten mit sofortiger Gültigkeit Fracht- ermäßigungen ein, über deren Höhe die beiheikigten Dienltstellen, sowie das Auskunstsbüreau hier, Bahnhof Alexanderplay, Auskunft ertheilen.

Berlin, im Januar 18909.

Königliche Eisenbahn-Direktion, zugleih Namens der betheiligten Verwaltungen.

i Stettin-F t -Sächfisher Verbands:

güterverkehr.

Am 15. Janvar 1890 treten die Nachträge VI.

zu den O Fo 1 und 2 des Tarifs für den

¿ esish- _, 5 Stettin- 5jiärtif h. Säwhsishen Verband3güterverkehr in Kraft, welche bei den betheiligten Güterexpeditionen käuflih zu erlangen sind.

Diese Nachträge enthalten im Wesentlichen neue Entfernungen, bezw. Frachtsäße, für den Verkehr mit den neueröffneten Stationen Mittweida- Markersbah, Obercrottendorf, Kaschau b. Sàedwarzenberg, Scheibenberg, Schlettau i. Sachsen, Trebauz-Treben und Waltersdorf b. Buchholz i. Sachs., fowie veränderte Ent- fernungen für den Verkehr mit den Stationen Erla, Erlabrunu, Grünftädtel, Johanu- georgenstadt, Lauter und Schwarzenberg der Sächfischen Staatseisenbahnen. Fernec ent- halten dieselben eine Bestimmung, wona die Aus- nahmetarife 5 bezw. 7 vom 1. März 1890 ab nur noch auf solhe Wegebaumaterialien Anwendung finden, welhe zur Herftellung und Unterhaltung der dem öffentlichen Verkehr inuerhalb des Deutscheu Reichs dienenden Wege- und Chausseeflächen bes stimmt sind.

Außerdem werden durch den Nachtrag VI. zum Tarifbeft Nr. 1, mit Gültigkeit vom 1. März 1890, die Entfernungen und Frachtsäße für den Verkehr zwischen den Stationen Görliß und Kamenz i. Sachs. des Eisenbahn-Direktionsbezirks Berlin einerseits und den Stationen Erla, Erlabrunn, Grünstädtel, Johanngeorgenstadt, Lauter und Schwarzenberg der Sächsischen Staatseisenbahnen andererseits ohne Ersatz aufgeboben.

Dresden, den 10. Januar 1890.

ria Generaldirektion der sächfischen Staatseisenbahnen, als geschäftsführende Verwaltung.

[57550] VBekauntmachung. Wittenberge E und Prignitzer en

bahn.

Die durch Nadttrag I. zum diesseitigen Lokal- Gütertarif eingeführten Ausnahmefrachtsäßze für Holz und Stene des Spezialtarifs IIl. werden vom 15, Januar d. J. ab durhweg ermäßigt.

Nähere Auskunft ertheilen die Stationen.

Perleberg, den 8 Januar 1890.

der Priguiter Eisenbahn-Gesellschaft er gnitzer enbahn: Gefellschaft, zugleich Namens der Wittenberge—Perleberger Eisenbahn.

Redacteur: Dr. H. Klee.

Verlag der Expedition (Sch olz). Drut der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags

Berlin:

Der Gerichtsschreiber: Stede.

geshäst in St. Johanu wird, nachdem der

Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmsiraße Nr. 32,

12.

Eisenbahnen ‘ent alten sind, ers

Sa

| Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 11. Januar

au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handelz3-Register

Das Central - Handels - Register für das D

che Reih kann dur alle Post-Anstalten, für

Berlin auch dur die Königlihe Erpedition des Deutshen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

1890.

alt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genosseushafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

für das Deutsche Reich. x:. 123,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das

Abonnement beträgt 1 Insertionspreis für den Raum einer DrugFzeile

é 50 A für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4.

30 S.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengeselschaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nach Eingang derselben von den bctr. Gerichten unter der Rubrik des Sigzes dieser Gerici.te, die übrigen Ha ndels- registereinträae aus dem Könzigreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen dagegen Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatlich.

Ruhrort. Handelsregifter [57642] des Königlichen Amtsgerichts zu Ruhrort. In unser Firmenregister ist unter Nr. 925 die

Firma Herm. Kleinpoppen zu Ruhrort und als

deren Inhaber der Kaufmann Hermann Kleinpoppen

zu Ruhrort am 8. Januar 1890 eingetragen. Ruhrort, den 8. Januar 1890. Königliches Amtsgericht.

A [57654] Schmiedeberg i. Schl. Befauntutachung.

In unser Firmenregister sind:

1) unter lfd. Nr. 96 die Firma: Buschvor- werker Pappcnfabriken C. Albers zu Busch- vorwerk und als deren Inhaber Frau Klara Albers, geb. Link, daselbst,

2) unter lfd. Nr. 97 die Firma: E. Wilhelm zu Schmiedeberg und als deren Inhaber der Fleischermeister Emil Wilhelm daselbst

heut eingetragen worden.

Schmiedeberg i. Schl., den 8, Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[57652 Schwarzenberg. Auf Fol, 272 im Handel8- register ist heute die Firma F. W. Kutzscher und als deren Inhaber Herr Fabrikant Friedrich Wil- helm Kubßscer in Schwarzenberg eingetragen worden.

Schwarzenberg, am 4. Januar 1890, Königliches Amtsgericht. & Dr. Galle, À

Schweidnitz. Bekauntmachung. [57648] In unserem Firmenregister sind folgende Firmen eingetragen : a, unter Nr. 44: H. Lauffer zu Schweiduitz, b, unter Nr. 261; C. F. Schlichting zu Zobten

a./B. welche den angestellten Ermittelungen nah erloschen

find.

Da die Loschung dieser Firmen gemäß Art. 26 H. G. B. nicht ausführbar ist, soll die Löschung gemäß des Geseßes vom 30. März 1888 von Amts- wegen erfolgen.

Die eingetragenen Inhaber oder deren Rechts- nachfolger haben ihren Widerspruch \{chriftlich eder zu Protokoll des Gerichts\hreibers bis spätestens zum 20. April 1890 bei dem unterzeichneten Gericht geltend zu machen, widrigenfalls die Firmen werden gelös{t werden.

Schweidnitz, den 4. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

: [57646]

Schwerin. Zufolge Verfügung des Großherzog-

lien Amtsgerichts hieselbs vom 3. d. Mts. ist in das hier geführte Handelsregister :

Schmiedekampf

1) zur Firma Joh. A. die Firma Joh. A. Schmiedekampf ist er-

Fol. 241 zu Nr. 466: loschen ; 9) zur Firma A. Schmicdekampf's Buch- und Musfikalienhandlung Fol 221 zu Nr. 144: die Firma A. Schmiedekampf’'s Buch: und Musikalienhandlung ist erloschen ; am heutigen Tage eingetragen worden. Schwerin, den 7. Januar 1890. H. Loetz, Amtsgerichts-Aktuar.

Spremberg. Bekanntmachung. 57651] In unserem Firmenregister ist die unter Nr. 333 eingetragene Firma „W. A. Schlaack“/ zu Sprem- berg heute gelös{cht worden. Spremberg, den 8. Januar 1890. Königliches Amtsgericht.

[57650] Stettin. In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 1925 bei der Firma „Richter & Theune“ zu Stettin Folgendes eingetragen : : Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrechte durch Vertrag auf

1) den Kaufmann Hellmuth Hesselbarth,

2) den Kaufmann Willy Nelle, : | Beide zu Stettin, übergegangen. Die Firma ist nach Nr. 1056 des Gesellschaftsregisters übertragen.

Demnäwhst ist in unser Gesellschaftsregister heute unter Nr. 1056 die Firma „Richter & Theune“‘ mit dem Sitze „Stettin“ eingetragen. Die Gesell-

schafter sind: 1) Kaufmann Hellmuth Hesselbarth, illy Nelle

2) Kaufmann Beide zu Stettin. Die Gesellshaft hat am 1. Ja- nuar 1890 begonnen.

Stettin, den 4. Januar 1

890. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung RI.

[57649] Stettin. Die Kaufleute Landshoff und Hessel zu Stettin haben für ihre in Stettin unter der Firma ¿„Landshoff «& Hessel““ bestehende, unter Nr. 194

Sicismund Braun zu Stettin zum Prokuristen be- stellt. Dies is in unser Prokurenregister unter Nr. 831 heute eingetragen.

Dagegen ist die Prokura des Robert Leonhardt zu Berlin für die Firma Landshoff «& Hessel Nr. 758 Prokurenregisters gelö\ch{t.

Stettin, den 6. Januar 1890.

Königlicces Amts8geriht. Abtheilung RI.

Stuttgart. I. Einzelfirmen. [57346] K. A. G. Kannstatt. Zöppritz'’sche Brauerei, Kannstatt. Inhaber: Paul Zöppriß in Kannstatt. Carl Fier in Kannstatt. Die Prokura des Herrn Fritß Jordan in Kannstatt ist erloschen. (2./1. 90.) Jsac Traub, Landeëprodukten-Handlung, Kann- statt. Inhaber: JIsac Traub in Kannstait. Ueber das Vermögen des Inhabers wurde am 30. De- zember 1889 das Konkursverfahren eröffnet. (2./1. 90.) K. A. G. Gmünd. Sörgel u. Stollmeyer in Gmünd. Inhaber: Ottmar Sörgel, Fabrikant in Gmünd, Fabrikation von Silber- und Goldwaaren. U a Kaufmann in Gmünd, Prokurist. K. A. G. Hall. Julius Schauber, Haupt- niederlassung in Hall. Inhaber: Julius Schauber, Kaufmann in Hall. Infolge Verkaufs des Geschäfts elöscht. (4/1. 90.) Seinr. Haller in Hall, Pauptniederlafjans in Hall. Inhaber: Heinri

aller, Kaufmann in Hall. (4./1. 90.)

K. A. G. Heilbronu. N. Fischel-Lenz, Lang- holzhandlung in Heilbronn. Inhaber: Richard Fishel, Kaufmann in Heilbronn. (2./1. 90.)

K, A G. Mergentheim. Jos. Roth’s Buch- handlung; Hauptniederlassung in Gmünd, Zweig- niederlassung in Mergentheim. Inhaber: Josef Roth, Buchhändler in Gmünd. (30./12. 89.)

K A. G. Oehringeu. C. F. Meygger, ge- mishtes Waarengeshäft in Untersteinbachh. Inhaber : Christian Friedr. Meßger in Untersteinbach. (31./12, 89.) Gottlieb Veit, Rothgerberei und Lederhandlung in Untersteinbah. Inhaber: Gottlieb Veit, Rothagerber in Untersteinbah. (31./12. 89.) Louis Sebald, Conditorei und Spezereihand- lung in Oehringen. Inhaber: Louis Sebald, Con- ditor in Dehringen. (31./12. 89.) Gottfried Sciz, Fruht- und Mehlhandlung in Bühl bei Untersteinbah. Inhaber: Georg Dieroff, Kunst- müller in Bühl. Durch Kauf ging am 3. August 1889 das Geschäft vom vorigen Besißer Gottfried Seiz auf ten Stiefsohn Georg Dieroff über, welcher es mit der seitherigen Firma betreibt. (31./12. 89.) Adolf Neuburger, Gürtler und Kurzwaaren- geschäft in Oehringen. Inhaber: Adolf Neuburger, der Sohn. Seit 1. Juli 1889 betreibt der Sohn das vom Vater erkaufte Geschäft unter der bis- herigen Firma. (31./12. 89.) @ K, A. G. Reutlingen. Joh. Rall in Reut- lingen. Inhaber Philipp Rall, Sattler. Die Pro- kura auf Johannes Rall ist erloschen. (30./12. 89.) Chr. Steinmayer in Reutlingen. Inhaber: Christof Steinmayer, Fabrikant. Im Register für Einzelfirmen gelöscht. (3./1. 90.)

1. Gesellschaftsfirmen und Firmen

juristisher Personen.

K. A. G. BVacknang. J. F+ Adolf, Streich- garnfabrikation. Backnang. Dhne Zweignieder- lassung. Im Eckert, Kaufmann in Backnang, Pro-

kurist. (30./12. 89.)

K. A. G. Gmünd. Sörgel u. Stollmeyer in Gmünd. Die Gesellschaft hat \sich aufgelö|t (das Geschäft wird als Einzelfirma unter derselben Firma fortbetrieten). (4./1. 89.)

K. A. G. Göppingen. Roseuthal, Fleischer u. Cie., Korsettfabrikation, Göppingen. Offene Handels- gesellshaft. Theilhaber : 1) Samuel Fleischer, Fabrikant in Göppingen, 2)Leopold Fleischer, Kaufmann in London, 3) Julius Fleischer, Kaufmann in Göppingen. Mit dem 31, Dezember 1889 tritt der bisherige Theilhaber Adolf Rosenthal aus der Gesellschaft aus. (30./12. 89.)

F. u. R. Fischer, E und Metall- drücerei, Göppingen. Offene Handelsgesellschaft. Gesellschafter: Friedrih Fisder, Flashner in Göp- pingen, und Nobert Fischer, Metallrrücker in Göp- pingen. Dem Theodor Hettler, Kaufmann in Göppingen, ist Prokura ertheilt worden. (31./12. 89.)

K. A. G. Reutlingen. Chr. Steinmayer in Reutlingen. Offene Handelsgesellshaft; Theil- haber: Ernst Helbling, Karl Hermann und Eberhard Helbling. Kaufleute, die beiden Ersteren in Stutt- gart, der Leßtere in Reutlingen. (3./1. 90.)

K. A. G. Riedlingen. Heinrich Mayer, Tuthhandlung en gros in Buchau. In Folge Ab- lebens beider seitheriger Theilhaber ist das Geschäft auf 1) Martin Mayer, Kaufmanns Wittwe, Fanny, geb, Mändle, in Buchau, 2) Max Mayer und 3) Rudolf Mayer, - Kaufleute daselbst, erblih über- gegangen, welche daéselbe unter der seitherigen Firma als offene Handelsgesellschaft seit 28. Dezember 1889 weiterführen. Jeder der drei Theilhaber ift berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. (31./12. 89.)

i [57653 Sülze. In das hiesige Handelsregister ist A Verfügung vom heutigen Tage Fol. 31 Nr. 42 Col. 5 zur Firma „Rud. Tank“ allhier ein- getragen : : è Der Kaufmann Rudolph Tank is} gestorben und die Handlung auf dessen Wittwe, Gustave Tank, geb, Predel, übergegangen. Sülze, am 8. Januar 1890.

Der Gerichts\chreiber.

Tondern. Sekanntmachung. [57655] In unser Firmenregister ist heute bei der unter

des Gesellschaftsregisters eingetragene Handlung den

den nachstehenden Nummern eingetragenen Firmen:

Nr. 46. Firma „Ludw. Nisfsen“/- zu Renz, Nr. 47, Firma „Johaun Sönnichsen““ zu Neukirchen, __Nr. 54. Firma „P. A. Holm“ zu Vallum eingetragen : „Die Firma ist erloschen.“ Tondern, ven 3. Januar 1890. Königlices Amtsgericht. Abtheilung Ik.

Varel. Amtsgericht Varel, Abth. X. [57656] In das Handelsregister des unterzeichneten Amts- gerichts ist heute auf Seite 127 unter Nr. 267 ein- getragen : „Firma: Guftav Peters Nachfolger.

Sig: Varel.

Alleinige Inhaberin: Gustav Peters Wittwe, Ida Henriette Caroline. geb. Prior in Varel.

Das bisher hier unter der Firma „Gustav Peters“ geführte Weißwaarengeschäft ist, nahdem der alleinige Inkaber Gustav Peters verstorben, mit Bewilligung der Erben auf die Wittwe des Gustav Peters, Ida Henriette Caroline, geb. Prior hieselbst Übergegangen.“

1890 Janr. 3.

Kleyboldt.

Zeitz. Bekanntmachung. [57658]

In unser Handels- Firmenregister is zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage unter Nr. 567 die Firma A. Eydam mit dem Sitze in Crofsen a. E. und als deren alleiniger Inhaber der Apotheker Arao Eydam eingetragen worden.

Zeitz, den 27. Dezember 1889.

Königliches Amtsgericht. TV.

Zeitz. Bekanntmachung. [57659]

In unser S ea e ist zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage unter Nr. 566 die Firma Arthur Bergk mit dem Sitze in Mannsdorf und als deren alleiniger Besitzer der Gutsbesißer Arthur Bergk eingetragen worden.

Zeitz, den 27. Dezember 1889.

Königliches Amtsgericht. IV.

Zeitz. Bekauntmachung. [57662]

In unser Handels-Firmenregister ist zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage unter Nr. 565 die Firma P. Schmitt mit dem Site in Kaina und als deren alleiniger Inhaber der Brauereibesiger Paul Schmitt eingetragen worden.

Zeitz, den 27. Dezember 1889.

Königliches Amtsgericht. IV.

Zeitz. Bekanntmachung. [57664[ In unser Prokurenregister ist heute unter Nr. 81 Folgendes eingetragen worden: Die Seitens der Firma F. W. Carius Söhne zu Zeit dem Fräulein Marie Berger ertheilt e Prokura ist gelöscht Zeitz, den 27. Dezember 1889. Königliches Amtsgericht. 1IV.

Zeitz. Bekanntmachung. [57660] In unserem Handels-Firmenregister ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage bei der unter Nr. 426 eingetragenen Firma F. W. Carius Söhne in Col. 6 vermerkt worden : „Die Firma is durch Vertrag vom 8. August 1889 auf den Kaufmann Wilhelm Ludwig Gebhard Jugler und den Kaufmann Richard Emil Thiemann in Zeiß übergegangen, wogegen unter Nr. 170 des Handels-Gesellschafts- registers die zu Zeit bestehende Firma F. W. Carius Söhne und als deren älleinige Jnhaber die Kauf- leute Wilhelm Ludwig Gebhard Jugler und Richard Emil Thiemann mit dem Orte der Niederlassung Zeit effffgetragen worden sind. Zeitz, den 4. Januar 1890. Königliches Amtsgericht. TV.

Zeitz. Bekauntmachung. [57661]

Die Kaufleute Otto Kneisel in Zeiß und Paul Kühn in Leipzig haben für ihre unter Nr. 159 des Geseuschaftsregisters eingetragene Werkzeugfabrik dem Buchhalter Friy Bieger zu Zeiß Prokura ertheilt, und ist dieselbe zufolge Verfügung vom heutigen Tage unter Nr. 86 des Prokurenregisters eingetragen worden. Zeitz, den 4. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht. I1V.

Genossenschafts - Register.

Aschaffsenburg. Bekanntmachung. [57746] 1) a. Nah abgeändertem Statut vom 29. Sep- tember 1889 führt der Vischbrunner Darlehens- Fassenverein nunmehr die Firma: Darlehenskassen-Verein Vischbrunn, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Size in Vischbrunn. b. Mit: der Vereinskasse soll eine Sparkasse ver- bunden werden; es kann der Verein auch die in §.1 Ziff. 2—6 des Geseßes vom 1. Mai 1889 vorge- sehenen Zwette verfolgen. Die Zeicbnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden, rechtsgültig durch den Vorsteher (Stellver- treter) und zwei Beisißer ; bei Zurückerstattung von Darlehen, bei Anlehen von höchstens 75 M und bei Einlagen in die Sparkasse genügt die Unterzeichnung durch den Rechner und zwei Vorstandsmitglieder. c. Die vom Vorsteher zu unterzeihnenden Be- kanntmachungen der Genossenschaft \ind in den

„Lohrer Anzeiger“ aufzunehmen.

E i a a. Nas o at vom 30, Sep- ember autet die Firma des Esselb Darlehenskafsenvereins nun: elbacios Darlehenskassenverein Efselbach, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sigte. in Esselbach.

b. wie Ziffer 1) b.

c. Die vom Vorsteher zu unterzeihnenden Bes kanntmachungen _ der, Genossenshaft snd in den „Fränkischen Landwirth“ aufzunehmen.

Aschaffenburg, am 29. Dezember 1889.

Königl. Landgericht, Kammer für Handelssachen.

Der Vorsitzende: (L. 8) Sedel, K. Landgerichtsrath. Bayreuth. Bekanntmachung. [57715

Gemäß Statuts vom 15. Oktober 1889 hat fi in Stadtsteinah eine Genossenschaft gebildet unter der Firma: „Stadtsteinacher Darlchenskassen- verein, eiugetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“, welhe ihren Siy in Stadtsteinach hat.

Der Verein hat den Zweck, die Verhältnisse seiner Mitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrihtungea zu treffen, namentli die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu bes schaffen, besonders auc müßig liegende Gelder anz zunehmen und zu verzinsen, ferner ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“ an- zusammeln.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen des Vereins sind durch den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in der in Kronach erscheinenden Zeitung „Fränkischer Wald“ zu veröffentlichen.

Der Vorstand giebt seine Willenserklärungen in der Weise kund, daß er der Firma der Genossen- haft die Unterschrift der Zeihhnenden hinzufügt. Die Zeichnung hat nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisigern erfolat ift. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt jedoch die Unterzeihnung durh den Verein8- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisiger.

In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Ünterschrift des Letzteren als diejenige eines Bei-

siters.

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher, dessen Stellvertreter und neben diesen aus drei Bei- fißern, somit im Ganzen aus fünf Mitgliedern, und ist zur S zusammengeseßt aus den Herren :

a Johann Reuß, K. Pfarrdehant, als Vereins- vorsteher, . Michael Schübel, Ziegeleibesißer, als dessen Stellvertreter, 5 . Joseph Bauershmidt, Büttner, als Beisiger, , Fohann Stricker, Maurer, als Beisitzer, . Baptist Kraus, Metzger, als Beisitzer, sämmtlich zu Stadtsteinah wohnhaft.

Vorstehendes wird mit dem Bemerken bekannt gematht, daß die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichtes Jedem gestattet ist.

Vayreuth, den 6. Januar 1890.

Königliches Landgericht, Kammer für Handelsfachen.

(L. S.) Der Vorfißende: Stoll.

[57716] Bühl. Nr. 55. Zu O.-3. 6 als Fortseßung aus O.-Z. 1 zur Firma: Vorschuß;verein Vühl, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sig in Bühl, wurde heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: Die Voll- madt des laut Genossenshaftslisteeintrags vom 19, November 1889 mit dem S{luß des genannten Jahres aus dem Verein ausgeshiedenen Apothekers Julius Bosinger, Privat in Gernsbach, als Stell- vertreter des Vorsitzenden, ist erloschen. Bühl, den 3. Januar 1890. Gr. Bad. Amtsgericht. Stehle. Delbrück. Vekanutmahung, [57717]

Fn unserem Genossenschaftsregister is bei Nr. 1, betreffend den Delbrücker Spar- und Darlehus- kasseuverein, eingetragene Genossenschaft, Fol- E gan: Zusaß a, Spalte 2 der Zu}as:

j a unbeschränkter Haftpflicht“.

palte 4: Die Statuten sind durh Beschluß der General- versammlung vom 10. November 1889, welcher ih in Abschrift Blatt 70 der Akten befindet, mit Rüdk- sit auf das Reichsgeseß vom 1. Mai 1889 abge- ändert, insbesonders is der Firma der Zusay „mit unbeschränkter Haftpflicht“ hinzugefügt. | Der Kolon Schlingmann zu Dorfbauerschaft ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Eingetragen zufolge Verfügung vom 28. De- zember 1889 am 28. Dezember 1889. i: Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet. Rechtsverbindlichkeit für den Verein hat die Zeich- nung bei Quittungen über Beträge unter 150 A, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und einem Beisißer, in allen übrigen Fällen, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und mindestens zwei Beisigern erfolgt. Delbrück, 28. Dezember 1889.

Königliches Amtsgericht.