1890 / 13 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E wendungen gegen tas Sélußperzei « “t Vértheiiung zu berücksichtigenden

abfolgen oder zu leisten, aud die Verpfli§tang auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sale abge- fonderte Befriedigung ia Anspruch nebmen, dem aae bis zum 15. Fetruar 1890 Anzeige u magen.

ia V óniglices Amtsgeribt zu Weistenfels.

** Abtheilung I.

Bekanntimahung.

“* _NVeber den ruhende Nachlas des verstorbenen “Ackermanns Eduard Mühlhausen in Erm- Fhwerd witd beute, am 10. Januar 1890, Morgen® E Ube, das Konkursverfahren eröffnet. Verwaiter :

#2 Kaufmann Albin Kalker in Wipenhausen. Anmelde-

“Frist bis zum 17. Keéruar 1890. Bese{lußfafsang

-Dber die Wabl eines Verwalters, Bestellung des Giläubigeraussckusses den 3. Februar 1890, Vormittags 9¿ Uhr, Prüfung der angemeldeten Feorderungeu den 3. März 1890, Vormittags 92 Uhr. Offencr Arrest - mit Anzeige bis zum 1. Februar 1899.

itenhanfen, den 10. Januar 1299. Königlit,es Amtsgericht. Abtheilung II.

[57773 Kouknrêverfahren.

Ueber das Vermögen des Gutsbesitzers Max Jahnus auf Osno ift dur das Königlicbe Amts- ceri&t zu Wonrgrowitz beute, am 10. Januar 1590, Nackmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Keonkarsverwalter Metéanwalt Krueger in Won- growiz. Anzeigepflibt, cffener Arrest und Anmelde- frist bis zum 20. Februar 1830. Erste Gläubiger- versammlung den 1. Februar 1890, Vormittags 11: Uhr. Prüfungstermin den 28. März 1890, Vormittags 10 Uhr.

e Hardeli, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[57768] Konkurêverfaghren.

Ueber das Vermögen der Ehefrau des Guts- befizers Max Jahns auf Oëuo, Leocadia, geb. Jahns, ift dur das Königlice Amtsgericht zu Wongrowitz heute. am 10. Januar 1820, Nach- mitiags 1 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Korfurêverwalter Rechtéanwalt Krueger in Wongro- wig. Anzeigepflicht, offener Arrest und Anmeldefrifi bis zum 2. Februar 1890. Erfte Gläubigerver- fjazzlung den 1. Februar 1890, Vormittags 105 Uhr. Prüfungstermin den 28. März 15890, Vormittags 9 Uhr.

Or dell, i

Eerichtéschreiber des Körigli&en Amtegerichts.

[57771] Koukursêverfahren.

Das Konkursverfahren übcr das Vermögen des Kaufmauus Moritz Broido hier isi, nachdem der in dem Vergleibêtermine vomsz 14. November 1889 angenommene Zwangerergleih dur recht8- kräftigen Beschluß vom 14. November 1889 be- ftätigt if, aufgehoben worden.

BVeriinu, den 31. Dezember 1889.

Triziebiatowski, Gerich1sicreiber des Königlichen Amtsgerichts I., Abtheilung 48.

[58019]

{58028 Kou ahren.

In derr Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Fricdrich Auguft Richard Kobialki hier, if zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, Termin auf deu 23. Januar 1890, Vormittags 11è Uhr, vor dem Königlichen

- Amtsgerichte I. bierselbft, Neue Friedriftraße 13, Hef, #lügel B., part., Saal 32, bestimmt. Verlin, den 4. JIazxuar 1890. Trzebiatowski, Gerichtsfreiber des Kéniglichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 49,

[57776] Konkursverf

Das KorkurSverfabren über das Vermögen des UAgcuten Rudolf Plaehn, in Firma R. Plachn hier, ift, nautem der in dem Vergleichtterm:re vom

889 angenommene Zrwangérerglei

durch redtéfräftigen Beschluß vom 28. November 1885 bestätigt ift, aufgehoben worden.

Berlin, ten 4. Ianuar 1890.

Trzeviatowski, Gerichtss{reiber des Königlichen ÄAmtêgerihts I. Abtheilung 48.

[57TT0] Koukurêversahren.

Das FKexnkuréverfabren über das Vermêgen des Kaufmanns Oscar Sternberg hier, WerdersHer Markt 10, it in folge S@lußvertheilunz nah Abhaltung tes Sélußtermins aufgehoben worden.

}. Ianuar 1890. a5, Gerichtsschreiber mtêgerihts I. Abtbeilung 49,

80%] Konkursverfahren.

- - Was Konkursverfahren über das Vermögen des Neuiners Adolf Groth ¡u Doberan iî: n2ch [24 er Attaitung des S@lußtermins beute auf-

6 Doberan, ten 11. Januar 1890. G =. Der Gerichte fchreiter des Großh. Amtsgerichts.

ait 150762} _ Konkursverfahren. | e “Bg dem Konkursverfahren über das Vermögen tes -Schnhmachers Johaunes Audreas Schirm- eifen_ in Kiel ift ¡zur Abnahme der S@luß- “rewnuga tes Verwalters, zur Grhebung von Ein- der bei der orterungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwertheten Vermégzensftüde ter S min auf

den 3. Februar 18990, Mittags 12 Uhr, vor | Z

- dem Königlichen Amtsgerichte Zimmer Nr. 11, bestimmt. -Kiéi, den 8. Januar 1890,

Ee L ares Amtéêgeriht. Abtbeilung I.

Beréffentlict: Sufkstorf, Gerichtsschreiber.

[57783] Konkursverfahren.

Das Konkurererfahren über das Vermögen des Kaufmauas Joseph Wilhelm Bely zu Köln rcicòd, naédem der in dem. Vergleichstermine vom 13. Dezember 1889 angenommene glei dur4 retéfräftizen Beschluß vom 13. Dezember 1889 bestätigt ift, bierdur aufgehoben.

Köln, D Januar u

Königlickes Amtsgericht. Abtbe 7.

Zux Beglaubigung : Keßler, GeriZtef.

hreselbst, Ringfir.,

58029) Konkursverfahren.

l In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Leest hier ift zur Prüfung der nabträglih angemeldeten Forderungen Termin auf deu 22. Jauuar 1890, Vormittags 10; Uhr, vor dem Königiichen Amtsgerichte hierselbst an-

beraumt. Luckenwalde, den 6 Januar 1820. orge, Geri@tës@reiber des Königlien AmtsFerichis.

[57781]

Nr. 143. Der Konkurs über das Vermögen - des Vierbrauers Georg Lipp von Neidenstein ift dur Schlußvertheilung beendigt und wird daher aufgehoben.

Nearbischofsheim, 9 Januar 1590.

Der Gerichtöschreiber des Gr. Amtsgerichts.

Grundt.

(57777) Bektanntmahung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cigarrenfabrikanten Johaun Carsten Hein- rich Köster in Neumünster ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom. 12. Dezember 1883 an- genommene Zwangsvergleiß durch rechtskräftigen Beschluß vom selben Tage bestätigt ift, aufgehoben worden.

Neumünfier, den 8. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht. Veröffentlicht: Joens, Assistent, als Geribtsschreibez des Königlihen Amtsgerichts.

[57786] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der unter der Firma Nicolai & Uhlig in Oederan bestehenden Handelsgesellschaft wird nah er- folgter Abhaltung des Slußtermins bierdur auf- geboten.

Oederan, den 8. Januar 1820. Königlides Amttgerit.

Keller. Veröfenili&t: Vogel, Gerißts\chreiber.

157775] Konkursverfahren. Das Konrkurêverfabren über das Vermögen des Fräulcins Helene Fr3ckowiak in Firma H. Frackowiak zu Posen wird nach Abbaltung tes S&lußtermins und na Vollzug der SWlußverthei- lung bierdurch aufgetoben Posen, den 7. Januar 1890.

Königliches Amtzegeriht. Abtheilung IV.

[58022]

Nr. 141. Das Konkurêverfabren über das Ver- mögen der Moriß Grumbach Wittwe, Regine, geb. Wolf, in Sr. Blasien wurde nah Abbaltung des Schlußtermins aufgehoben.

St. Blafien, 8. Januar 1890.

Der Martens Großh. Amisgerichis.

euer.

{5777S} Konkursverfahren.

In dem KorkurEverfabren über das Vermögen des Uhrmachers Emil Ullrich vor hier ist in Folge eincs von dem Gemeinschuldner gemaSten Vor- lags ¡u cinem Zwangkvergleiche Vergleichstermin auf den 29. Januar 1890, Vgormittags 10 Uhr, ror dem Könioliden Amtsgerichte bier- selbft, Zimmer Nr. 22, vor Hen. Amtsgerihts-Rath Bernite:n anberaumt.

Schweidnitz, den 9. Januar 1820.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung IV.

[57784] Das Konkursrerfahren über das Vermögen des Kaufmanns Nudolf Berg zu Weidenau wird wegen rechtéfräftig bestätigten Zwangsverglei&s auf- geboben. Siegen, s. Januar 1890.

Königlices Amtsgericht.

[58023] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbeuen Fouruierßändlers Robert Schultz und dessen Ehefrau Caroline, geb. Lehmaun, zu Stettin wird na@ erfolgter Abhaltung des Sólufßtermins bierdurch aufgeßeben. Stettin, den 7. Januar 1890. Der Gerichtsfchreicer des Könialihen Amtêgerichts. Abtbeilung V.

Stein.

[57794] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

In den Konkursen über das Vermögen der Firma Fischer & Cie, Holzhandlung hier, sowie der beiden Theilhaber Haus uud Michael Fischer hier, ist zur Abftimmung über den wiederholten Zwanzaërergleibsvorshlag der Gemeinschuldner, zur Ubnabme der Schlußre&nungen des Berwalters, zu Erhebung von Einwendurgen gegen die Verzeichnisse der bei den event. S(lußvertheilungen zu berüd- sictigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der (Släubiger über nicht verwerthbare Mafsebeftandtheile Termin auf Montag, 27. Jauuar 1890, Vor- mittags 9 Uhr, JIustizgetäude A.-G. Saal Nr. 25 bestimmt.

Den 31. Dezember 1889.

Gerichtsschreiber: Neuburger.

[57795] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Julius Frommherz hier wurde nah rectéfkräftiger Bestätigung des in dem Ver- gleicstcrmine vom 26. Auguft 1889 angenommenen wangsverglei&s und nach Abnahme der S(bluß- rechnung des Verwalters durch Gerichtsbes{luß von beute aufgehoben.

Den 3. Januar 1890.

Gerichtsschreiber: Neuburger.

[57788] Konkursverfahren.

Das Konkursrerfahren über das Vermögen des Martin Jürgens, des Mathias Js Jür- gens, des Jacob Deckers, sämmtlih Handels- leute in Niedercrüchten, wird nach erfolgter Ab- haltung des S&lußtermins hierdurch aufgehoben.

Wegberg, den 28. Dezember 1889. Í

Königliches Amtsgericht.

[58626] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Echuciders Gustav Emil Thümler in Zwickan

7. Dezember 1889 angenommene verg durch rechtskräftigen Beschluß vom 9. deéselben Monats bestätigt ist, bierdur aufgehoben. Zwickau, din 10. Januar 1890. Königlies Amtsgericht. Richter.

Tarif- :c. Veränderungen der deutschen Eiseubahneu.

[57799]

Am 13. Januar werden verschiedene im Ruhr- gebiet gelegene Stationen des Eisenbahn-Direktions- bezirks Köln (rehtêrb.) fowie die Stationen Geseke und Höxter des Eisenbabn-Direktionsbezirks Han- nover in den Gütertarif für den Nachbarverkehr mit der Rbene-Diemelthal-Eisenbabu aufgenommen. Die zur Berechxung kommenden Frabtsäße sind bei den betreffenden Güter-Abfertigungen zu erfahren.

Elberfeld, 8./1. 90.

Königliche Eiscubahu-Direktiou, als geshäftéfübrende Verwaltung.

[57801] Vekauntmachung.

Vom 15. d. Mts. an findet für europäis{es Stammholz ein Ausnahmefrahsaß von 0,98 # pro 100 kg bei direkter Abfertigung zwischen Regensbutg und Salmünster Anwendung. Im Haunover- Bayerisben Verbands-Gütertarifheft Nr. 3 ist auf Seite 128 dieser Say rachzutragen.

Haunover, den 8. Januar 1890.

Königliche Eisenbabn-Direktion, Namens der betreffenden Verbands-Verwaltungen.

[57802] Vekanutmachung.

Im Staatsbahnrvrerkehr Didenburg—Breslau ift mit Gültigkeit vom 1. Ianuar 1890 ab für die Be- förderung von 7

1) nachbenanrten Düngemitteln:

Dünger (Mist und Abtritt8dünger), Thomas- \chlackde und anderen mineralisben Pho2phaten, roh oder gemablen, rohen Kalisalzen, al8: Kainit, Karnallit, Kieferit, Ærugit, Schênit, Splvinit, Gyptasche, Kalkashe (Staubkalk), Kaiksteinmehl, Gasfalf,

Erde, gewößhnli@er, Kies, Grand, Sand, Mergel, Lebm, Thon (nur lose oder in Sâcken verpackt), Porzellanerde (Chinaclay, Kaolin), Pfeifenerde, Schlick, Schlamm aus Flüfsen und Kanälen,

3) E au Preßrückständen von Kar- offeln,

4) Rüben des Spezialtarifs IIT., sowie Schniteln, auch gedörrten und getirockneten Schnigabfäüen und Köpfen davon, auch Preßrückänden der

_ Rübenzuckererzeugung, bei Aufgabe in Mengen von 10000 kg auf einen ge ad und Wagen oder bei Zablung der Fracht ür diese Gewihtémenge ein ermäßigter Nusênabhme- tarif in Fraft getreten. Nähere Auékunft ertheilen die bethéligten Güterabfertizungëstelien.

Hannover, den 9. Januar 1890.

Königliche Eiscubahn-Direktion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

wil: nolidenr der in dem BetgleiGöterniine vom | 1

x , De abervébe ans dem Nuhr- und Wurm- gebieie uach Mewes des Direktionsbezirks

tona. Die an der Neubaufirede Glöôwen—Lavelberg des

und Havelberg werden mit dem Tage der Betriebs- eróffnung (voraus\sichtlich am 1. Februar 1890) in dew vom 1. November 1887 ab gültigen Ausnahme- tarif für den oben bezeihneten Verkehr einbezogen. Näbere Auskunft ertheilen die Güterabfertigungen. Köin, den 6. Januar 1890. Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahu-Direktiou Crechtsrheinische).

[57797] Vekauntmachung.

Vom 15. d. Vits. ab werden die im südwest- deutsben Verbande bestehenden Ausuahmetarife für bestimmte Stückgüter in demselben Umfange, wie dies für Metalle und Metallwaaren vorgesehen ist, au für folgende Artikel angewendet :

a. Holzwaaren aller Art, wie solche im Spezials tarif 11 des Tkeils I zum deutshen Eisen- E unier dieser Pesition genannt ind;

. Stäbe und Bretthen aus Nadel- und Buchen- holz bis zu 1,25 m Länge und 20 mm Dide, unbearbeitet ;

. St&aclteln aus Holz, neu, soweit dieselben nicht zu den Holzwaaren des Spezialtarifs T gebören.

Strafburg, den 7. Januar 1890.

Kaiserliche General-Direktion der Eiseubahuea in Elsas;-Lothriugen.

[57798] Vekauntmachuug.

Zum Gütertarife Köln (rech@tsreinisch). 2c.—Oldens burg vom 1. Juli 1887 gelangt mit dem 15. Ja- nuar d. J. der NaŒtrag VI. zur Ausaabe.

Außer sonstigen Acnderungen und Ergänzungen enis bält derselbe Entfernungen für -die in den direkten Verkehr neu einbezogene Station Grüppenbübßren der Oldenburgischen Staats-Cisenbahnen. Näheres ift bei den betheiligten Güter-Expeditionen zu er- fabren.

Oldenburg, den 7. Januar 1890.

Großherzogliche Eisenbahn: Direktion.

[57821] . Kerfkferbachbahn.

_Am 1. März 1899 kommt ein neuer Lokal-Tarif für die Beförderung von Personen und Reise- geEAe zur Einführung, welcher neben tbeiiweiser 3[banderung der besonderen Bestimmunaen zum Ab- \chnitt IL. des Betriebs-Reglemenis für die Eifen- babnen Deutschlands auch neue Tariffäge für Fahr- karten enthält, welche si gegen die bi8herigen Faßr=- preise theils niedriger, theils höher teilen.

Gleichieitig maten wir bekannt, daß ven dem genannten Tage ab die Rükfahrkarten cine Güitig- keitadauer von 3 Tageu erbalten.

Näberes ift auf unseren Stationen zu erfahren, auch sind daselbst die neuen Tarife zum Preise von 50 S das Stüd käuflich ju baben.

Chriftianshütte, den 10. Januar 1890.

Kerkerbachbahn-Actien-:Gesellschaft.

Der Vorstand.

[57826] Urtheil. In der Strafsache gegen

1) den Techniker Rudolf Henke,

2) den Priraimann Karl Ludwig Strack,

3) den Prokuristen Wilhelm Keim, aile zu

Mannheim,

wegen Vergebens gegen das Marker\hutzgescß, bat die I. Ferien-Strafkammer des Großberzogiicen Landgerichts zu Mannheim am 23. August 1889 1u Ret erkannt:

Der Angeklagte Karl Ludwig Strack zu Mann- beim wird wegen in gemeinschaftliher Ausfübrung mit Anderen begangenen Vergehens gegen S. 14 des Reichsgesezes vom 30. November 1874 über den A EGAS zu einer Geldstrafe von zweihundert

ark

die Angeklagten Wilbelm Keim und Rudolf Henke, Beide in Mannheim, werden wegen gemein- \chaftliher Ausführung des Vergehens gegen das8- selbe Strafgesez zu Geldstrafen von je zweihundert Mark veruribeilt.

Der verlegten Firma „Dötsch & Kabn“- zu Han- nover wird die Befugniß zugesproWen, die VerurtkLet- lung auf Kosten der Verurtheilten öffentlich im Reiché- Anzeiger innerhalb eines Monates, von der Rettékcaft des Urtheils an gerechnet, einmal bekannt zu machen.

Den Angeklagten werden die Kosten auferlegt.

Mannheim, den 3. Januar 1890.

Die Richtigkeit vorstehender Abschrift wird be- glaubigt und die Recbttkraft des Urtheils bescheinigt. Gerichtsschreiberei Gr. Landgerichts.

(L. 8.) (Unterfchrift.)

C. Gronert

Ingenieur u. Patent - Anioalt Veriin, Alexanderstr. 25.

[55181]

[55201]

Anzeigen.

[33580]

J ATENTEslerlinde

besorgen u. verwerten

3 Brandt G Mauwracki

BERLIN W. Friedrich-Str 78. Aeitestes Berliner Patentbureau,bestehtsecit 1873

{55141}

Z3uUoSIcIeNN

zezieziPATENT

Prooesson.

aller Länder werden prowpt n. korrekt nachgesucht durchj Berichte fiber C. KESSBELER, Patent- u. Techn. Bureau, Berlin SW. 11, Anhaltstrasse 6. Ausführliche Prospecte gratis.

Paient- Anmeldungen.

[55221]

I

: Persönliehe,

s" viafiema- Ee

ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenieur, früher Dozent an der technischen Hochsch Berlin NW., Schissbauerdamm No. 293.

ule zu Zürich.

pte und energische Vertretung.

t-Angele enheiten, Muster-u. Markenschutz dur

BERLIN.S Tolegramm-Adresam Lindenstr! G und unentgeldlich Barlin.

Berlin: Redacteur: Dr. H. Klee. Verlag der Druck der Norddeutschen Buchdrucerei und Verlags-Anstalt, Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

dition (Sol z).

Direktionsbezirks Altona gelegenen Stationen Nißzow -

zum Deutschen Reich

Mi 13.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

Vierte Beilage

Berlin, Montag, den 13. Januar

i aus den i ; S” N iter-Registern, fiber Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen A E E A A E alem loten B Si Mee E Cn E en

Reih kann dur all s , L pl m A P C

Handels - Register.

Die Handelsregiftereintröäge über Aktiengeseilshaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nach Eingang derselben ven den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sihßes dieser Gerid te, die übrigen Hanèdels- registereinträae aus dem Körigreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen dagegen Dienftags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöcdhentli, die leßteren monatlich. [56748] Ilmenau. Sm Sandelsregister Fol. 51 ift die Firma Vergbau- und Bergproduktenhandluug Bos Heinrich Rebs in Jlmenau heute gelöst worden. Zlmenau, ten 2. Januar 1890. Großherzoglih Sächs. Amtsgericht. Dr. Witti.

[57875] Ilmenau. Sm Handelsregister Fol. 377 Bd. I. ist die Firma E. «C A. Roschlau in JFlmenau heute gelöscht worden. Flmenau, dea 6. Januar 1890. Großberzogl. S. Amtsgericht. Dr. Witti ch.

Inowrazlaw. Befanntmahung. [57878]

In das Handels - Gesellschafts - Register ist zu Nr. 54 Folgendes eingetragen:

Die Firwa Wituski et Stasiski ist erloschen.

Eingetragen zufolge Verfügunz vom 7. Januar 1890 am 7. Januar 1890.

Juowrazlaw, den 7. Januar 1890.

Königliches Ämtsgericht.

Isenhagen. Befanutmachung. [57876]

In das hiesiae Handelsregister ist heute Blatt 104 eingetragen die Firma: Adolph Bannuier zu Brome mit dem Niederlassungsorte Brome und als In- haber Viehbändler Adolph Ferdinand Friedrih Wil- helm Bannier zu Brome.

Jsenhagen, den 8. Januar 1890.

Königliches Amtsgerickt. I.

Isenhagen. Befanntmachuug. [57877] Fn das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 103 eingetragen die Firma: Carl Banuier zu Brome mit dem Niederlassungsorte Brome und als Inhaber Viehhändler Carl Ferdinand Adolph Bannier zu Brome. i Jsenhagen, den 8 Januar 1890. Königliches Amtsgericht. IT.

Jena. Bekanntmachung. [57874]

Auf Fol. 67 Bd. I. unseres Handelsregifters ift unter ter Rubrik Firma folgender Eintrag bewirkt worden:

Nr. 4. Die Firma Carl Hahn uud Sohn in Wenigenjena firmirt künftig:

Emil Lüdke (vormals Carl Sahn und Sohu)

laut Beschlusses vom 8. Januar 1890.

Jena, am 8. Januar 1899, j

Großherzogl. S. Amtsgericht. Abtheilung IV.

Dr. Jungherr.

Kalbe a./S. Beftfanntmahuung. [57910]

Fn unserem Gesellshaftéregister ijt zufolge Ver- fügung vom beutigen Tage bei der unter Nr. 109 eingetragen gewesenen Firma Horu & Gablenz folgende Eintragung bewirît worden: _

Spalte 4: Rechtsverhältnisse der Gefellshaft: Der Geri&ttsekreiär Robert“ Preuß zu Kalbe a./S. ist dur Beschluß des Königlichen Amtsgerichts daselbft vom 13. Dei¿ember 1889 zum alleinigen Liquidator ernannt.

Kalbe a./S., den 3. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Kattowitz. Bekanntmachung. [57513]

Fn unserem Firmenregister ist:

a. unter Nr. 342 die Firma Emannel Böhm u Laurahütte und als deren Inhaber der Hrouereibesiger Emanuel Böhm daselbst am 19. Dezember 1889, ;

b. unter Nr. 343 die Firma Otto Stoll zu Laurahütie und als deren Inhaber der Kaufmann Otto StoU daselbst am 20. Dezember 1889,

c. das Erlöschen der unter Nr. 87 eingetragenen Firma Carl Rehmet zu Kattowitz am 19. d. Mts.

eingetragen worden.

Kattowitz, den 20. Dezember 1889.

Königliches Amtsgericht.

Kattowitz. Bekanntmachung. [58012] In unser Firmenregister sind heute eingetragen

worden: irma S. Steinitz zu Laura-

unter Nr. 344 die hütte und als deren Inhaber der Kaufmann Herr-

mann Steinitz zu Laurahütte, unter Nr. s die Firma L. Gerstel zu Laura- Gr und als deren Inhaber der Kaufmann Leopold tel zu Laurahütte. Kattowitz, den 23. Dezember 1889. Königliches Amtsgericht.

Kattowitz. Befanutmachunug. [58010] Jn unserem Firmenregister ist die unter Nr. 114 eingetragene Firma Vincent Smolunitki zu Kattowitz heut gelös{t worden. Kattowitz, den 31. Dezember 1889. Königliches Amtsgericht.

Kattowitz. SBefanntmachung. [55013] In unser. Firmenregister ift unter Nr. 346 die Firma H. Fräukel zu Laurahütte und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich Fränkel zu Laura- hütte beut eingetragen worden. Kattowitz, den 31. Dezember 1889. Königlies Amtsgericht.

Kattowitz. Bekanntmachung. [58009] In unser Firmenregister ist unter Nr. 347 die lagen Felix Dreja zu Laurahütte und als deren nhaber der Kaufmann Felix Dreja zu Laurat.ütte beute eingetragen worden. Kattowitz, den 6. Januar 1890. Königliches Amts8gerict.

[57904] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 5378 eingetragen worden der zu Gummersbach wohnende Spinnmeister FriedriG Wilbelm Wippen- beck, welcher daselbs eine Handelsniederlaffung er- rihtet hat, als Inhaber der Firma:

„F. W. Wippenbeck““. Köln, den 20. Dezember 1889. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilurg 7.

[57902] Köln. Zufolze Verfügung vom beutigen Tage ift in das hiesige Handels- (Gesellsafts-) Register unter Nr. 3211 eingetragen worden die Handels- Gesellschaft unter der Firma: eHamberg «& Gaus“ : welhe ihren Siß in Köln und mit dem heutigen Tage begonnen hat. Die Gesellschafter sind die in Köln wobnenden Kaufleute Julius Hamberg und Iulius Gans. Köln, den 24. Dezember 1889. _ Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[57903] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist bei Nr. 3434 des hiesigen Handel8s- (Firmen-) Registers vermerkt worden, daß der in Köln wohnende Kaufmarn Carl Lindgens in fein daselbst bestehendes Handelsgeschäft unter der Firma:

„C. A. Lindgens“‘

die in Köln wohnenden Kaufleute Carl Lindgens jr. und Rudolf Lindgens als Gesellshafter auf- genommen hat. L

Sodann ist in dem Gesellschafisregister unter Nr. 3212 eingetragen worden die nunmehrige Handels8- gesellichaft unter der Firma:

„C. A. Lindgens“‘, welche ihren Sit in Köln und mit dem 24. Dezem- ber 1889 begonnen hat.

Die Gesellschafter sind die in Köln wohnenden Kaufleute Carl Lindgens sen., Carl Lindgens jr. und Rudolf Lindgens. Î

Ferner ift bei Nr. 1961 des Prokurenregisters ver- merkt worden, daß die tem Carl Ferdinand Lindgens zu Köln für die obige Firma frükßer ertheilte Pro- kura erloschen ift.

Köln, den 27. Dezember 1889.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[57908

Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage i

bei Nr. 2346 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-)

aua woselbst die Aktien-Gesellschaft unter der irma:

„Gummersbacher Volksbank“

zu Gummersbach vermerkt steht, heute einge- tragen :

„Zufolge Protokolles des Notars Dr. Kirch zu Gummersbaþ vom 6. Dezember 1889 ist durch Be- \{luß der außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre von demselben Tage das Grundkapital der Geselischaft mittels Ausgabe voa ferneren 225 auf den Inhaber lautende Aftien à 1200 #, die zum Kurse von 11004 emittirt werden sollen, von 240 000 Æ auf 510 000 „4 erhöht worden.

Dur Beschluß derselben Generalversammlung ist das Gesellschafts-Statut, entsprehend dem Gesetze vom 18. Juli 1884, geändert und insbesondere nun- mehr besiimmt worden: 1

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt fortan 510 000 Æ und ift in 800 auf den Inhaber lautende Aktien zu je 300 und in 225 auf den Inhaber lautende Aktien zu je 1200 #6 zerlegt.

Alle von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfol en durch mindestens einmalige Ein- rückung in den Reichs-Anzeiger und in die Gum- mersbacher Zeitung.

Sie werden na Maßgabe des Statuts vom Vorstand oder vom Aufsichtsrath erlafsen.

Der Aufsihtsrath is berechtigt, jederzeit ein anderes Gesellshaftsblatt zu bestimmen.

Die binsihtlih der Gesellshaftsblätter eintreten- den E Pit fi sind in dem bis dahin bestehen- en, Lowe dasselbe noch zugänglich ist, bekannt zu machen

Der Vorstand bestebt aus mindestens 2, höchstens

3 Mitgliedern und wird vom Aufsichtsrath gewählt.

Central-Handels-Register für das Deu

Das Central - Handels -Register für das D Berlia auch dur die Königliche Expedition des Deutshen Reihs- und Königlich

Abonnement beträgt 1 50

Der Aufsichtsrath lann im Bedürfnißfalle eine Stellvertretung verordnen. : L Die Ausfertigung des notariell aufzuneßmenden Wablprotokolles“ dient den Vorstandsmitgliedern zur Legitimation. Die Einladungen zu den Generalversammlungen ergehen durch den Vorstand oder Aufsihtsrath mindestens 3 Wochen vor dem Zusammentritt dur einmalige Cinrückung in den Deutschen Reichs- Anzeiger und in das Gesellschaftsblatt.“ Köln, den 27. Dezember 1889. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeilung 7.

[57905] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ift bei Nr. 3019 des biesigen Handels- (Gesellschaft8-) Registers, woselbst die Kommanditgefellschaft unter der Firma: :

„G. A. Wayfß «& Cie.“ : zu Verlin mit Zweigniederlafsungen in Plagwitz bei Leipzig, München und Kölu vermerkt steht, heute eingetragen: S

Die Zweigniederlassung in Köln ist aufgehoben.

Sodann ist bei Nr. 2304 des Prokurenregisters vermerkt worden, daß die den Herren Regierungs- baumeister Mathias Koenen zu Berlin, Gottfried Kaufmann daselbst und Hermann Wagenbrett zu Leivzig früher ertheilte Kollektivprokura erloschen ist.

Kölu, den 28. Dezember 1889.

Keßler, Gerichtsschreiber tes Königlihen Amtêëgerichts. Abtheilung 7.

[57906] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist bei Nr. 2591 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Re- eihe woselbst die Aktien - Gesellschaft unter der

irma: „Maschinenbau - Anftalt Humboldt“

zu Kalk bei Köln am Rhein vermerkt steht, heute eingetragen:

Gemäß Protokoll vom 30. November 1889 ift durch Beschluß des Aufsitsraths der Gesellschaft von demselben Tage der Prokurist Henri Lenné, Kaufmann zu Kalk, als derjenige kaufmännische Pro- kurist bestimmt worden, welcher berechthgt sein soll, mit einem andern Prokuristen die Firma der Gefsell- schaft recht8gültig zu zeichnen.

Ausweise Protokolls des Notars Justizrath Goecke zu Köln über die Sißung des Aufsichtsraths vom 21. Dezember 1889 if der Kaufmann Friedrich Albert Spiecker zu Kalk als Direktor aus dem Vor- stande ausgeschieden.

Köln, den 30. Dezember 1889.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 7.

[57907] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ift bei Nr. 3085 des hiesigen Handels- (Gefell schafts-) Registers, woselbst die Handelsgefellschaft unter der

Firma: „Kaiser & Metzges“‘

zu Köln und als deren Gesellshafter die Fabri- fanten Arthur Kaiser zu Köln und Albert Meßges zu Düsseldorf vermerkt stehen, heute eingetragen:

Die Gesellschaft ift durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. N

Der Fabrikant Arthur Kaiser seßt das Geschäft unter derselben Firma zu Köln fort.

Sodann ist in dem Firmenregister unter Nr. 5382 der “ep Arthur Kaiser zu Köln als Inhaber

der Firma : Ó „Kaiser & Metzges“‘ heute eingetragen worden. Köln, den 30. Dezember 1889, Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[57909] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist bei Nr. 1280 des hiesigen Handels- (Gesellshafts-) E, woselbst die Handelsgesellschaft unter der irma : e-Posnansky, Streliz «& Cie“

zu Köln und als deren Gesellshafter die Kaufleute

bilipp Streliß zu Berlin und Meyer Marcus, rüber zu Berlin, jeßt in Köln, vermerkt stehen, heute eingetragen: : j

Die Gesell]haft if durch gegenseitige Ueberein» kunft aufgelöst. :

Der Kaufmann Philipp Streliß zu Berlin seßt das Geschäft unter unveränderter Firma zu Köln fort.

Sodann ist in dem Firmenregister unter Nr. 5383 der Kaufmann Philipp Streliß in Berlin als Inhaber der Firma: ;

,„„Posuansky, Streliy «& Cie.“

beute eingetragen worden.

Köln, den 30. Dezember 1889.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts. Abtheilung 7.

57888] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ift Fei Nr. 91 des hiesigen Handels- (Firmen-) Registers vermerkt worden, daß der in Köln wohnende Kauf- mann Johann Michel Oswald Schmiy in sein da- selbst bestehendes Handelsgeschäft unter der Firma: „I: I-. Löhnis Sohn“ . den in Kölu wohnenden Käufmann Heinrih Schmiß als Gesellschafter äufgenommen bat. Sodann if in dem Gesellshastsregister unter Nr. 3213 cingetragen worden die nunmehrige

elsgesellschaft unter der Firma: ate Je J öhais Sohn“,

L L L

s-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger.

1890.

t\sche Reich. (Nr. 13B,)

Central - Handels - Register für das Deutshe Reih erscheint in der Regel tägli. Das A Z für das Vierteljahr. o Ea Insertionspreis für den Raum einer Druttzeile 30 d.

Einzelne Nummerr: kosten 20 4.

welWe ihren Siß in Köln und mit dem 30. De- zember 1889 begonnen hat.

Die Gesellschafter sind die in Köln wohnenden Kaufleute Johann Michel Oswald Shmig Heinrich Schmiß.

Ferner ift bei Nr. 2344 des Prokurenregisters ver- merkt worden, daß die dem Herrn Heincih Schmiß für die obige Firma früßer ertheilte Prokura er- loschen ift.

Köln, den 31. “Dezember 1889,

Keßler, Geridtss{reiber des Königlien Amtsgerihts, Abtbeilung T.

57 Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Fade i bei Nr. 92 des hiesigen Handels- (Firmen-) Registers vermerkt worden, daß der in Köln wobnende Kauf- mann Johann Michel Oswald SHmisz in sein da- selbst bestehendes Handel8aescäft unter der Firma : „Heinr. Math. Schmitz“

den in Köln wohnenden Kaufmann Heinri Schmiß als Gesellswafter aufgenommen bat.

Sodann ist in dem Gesellshaftêrezister unter Nr. 3214 eingetragen worden die nunmehrige gesellshaft unter der Firma:

„Heinr. Math. Schmitz“, welche ibrea Siß in Köln und mit dem 30, De- zember 1889 begonnen hat.

Die Gesellschafter sind die in Köln wohnenden Kaufleute Johann Michel Oëwald Schmiß uad Heinrih Schmißz :

Ferner ift bei Nr. 2345 des Prokurenregister ver- merkt worden, daß die dem Herrn Heinrich für die obige Firma fcüh:r ertheilte Prokura er- loschen ist. j

Köln, den 31. Dezember 1839,

Keßler, Geridtishreiber des Königlihen Azutëgerihts, Abtheilung 7.

[57890] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ift in das biesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 5386 eingetragen worden der zu Köln woh- nende Kaufmann Johann Anton Bensberg, welcher daselbst eine Handelsriederlafsurg errihtet hat, als Inhaber der Firma :

„A. Bensberg.“

Sodann ist in dem Prokurenregister unter Nr. 2465 die Eintragung erfolgt, dai der Kaufmann 2c. Bens- berg für seine obige Firma seiner bei ihm wohnen- den Ehegattin Louite, zeborenen Terhofen, Prokura ertheilt hat. A

Kölu, den 31. Dezember 1859,

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Auntsgerihts. Abtheilung 7.

[57892 Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage i in das hiesige Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 2463 eingetragen worden, daß die in Köln bestehende Kommandit-Fesellschaft unter der Firma : „Sal. Oppenheim jr. & Cie.“ den in Köln wobtnenden Simon Alfred Freiherr von Oppenheim zum Prekuristen bestellt Zat. Köln, den 31. Dezember 1889. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung T

‘bad, Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage i bei Nr. 24 des biesigen Handels- (Gesellsdafts-) Registers, woselbst die Handelsgesell\ unter der

irma: A E „Lindgens « Söhne“ ——— zu Mülheim am Rhein und als deren: schafter die Kaufleute Adolph Lindgens sen: beim am Rhein und Carl Lindgens zu Köln ver- merkt stehen. beute eingetragen :

e n Carl Lindgens if aus der Gesell- schaft ausgescieden ; die Kaufleute Adolph Likdgens jr. und Emil Lindgens, Beide zu Mülheim am Rhein, sind als Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten.

Sodann if bei Nr. 1976 und 1977 des Pro- kurenregisters vermerkt worden, daß die den Herren Emil Lindgens und Adolph Lindjens jr., Beide zu Mülbeim am Rkein, für die obige Firma früher ertbeilten Prokuren erloshen sind.

Köln, den 31. Dezember 1889.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abiheilung 7.

[ge Verfü beuti Tage Köln. Zufolge g vom igen Tage ist bei Nr. 459% des biefigen Handels8- (Firmen-) Registers vermerkt worden, daß der in Köln wohnende Kaufmann und Fab efißer Eugen vom Rath in sein zu Köln-Ebrenfeld bestehendes Handel8ge\{chäft unter der Firma: „Rheinisches Blechstanz- nud Emaillirwerk Eugen vom Rath“, den in Köln wohnenden Kaufmann Alfred vom Rath als Gesellschafter aufgenommen hat. "428 Sodann ift in dem

andeléêgesellsschafi unter der Firma :

Va heinisches Blechstanz- uud Emaillirwerk

_ Eugen vom Nath“, / welche ihren Siy zu Köln-Ehrenfeld und mit dem heutigen Tage begonnen hat.

Die Gesellschafter sind Eugen vom Rath, Kauf- mann und Fal , und Alfred vom Rath, Kaufmann, Beide in Köln wohnend.

Ferner ist in dem Prokurenregister unter Nr. 2202 das Erlöshen der dem Kaufmann Franz Siemers

zu Ehrenfeld früher ertheilten Prokura vermerkt

j ellshaftsregister unte 0 Nr. 3215 cingercE worden die nunmehrige F