1890 / 14 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: illen d t. Als dlihe Liebhaberinnen | über diese und die folgenden Vortragécyklen bringen die ausführlichen Altenburg, 12. Januar. Vorgestern ift hier der ommi For ; ' A ; ; : E gern Le pri arl Bailatsées sehe ile Be in der Lebrprogramme, welche im ureau (Gentralt6tel Laden 14), im „In- | Rath Eugen Pierer, geboren 16. Dezember 18253, Vacfiorben, : : Erscheinung und sehr anmuthig im Spiel hervor; doch könnte die validendank“ und in den bekannten Buchandlungen gratis ausgegeben | Derselbe war bis zu Anfang des Jahres 1872 im Verein mit seinem E V # ch Y e î l a g e Sprache beider Damen sicherer und klarer gewesen sein. werden. _{ Bruder Besitzer der Pierer'shen Postens, zu welcher geit i s Bictoria-DYLEEEN. Marinepfarrer Wangemann, der ein Jahr in Zanzibar as s Oa. S L l R o Oer NnN T Leritond : d 09 F 2 i e 9 d ei bil ä iert, lebhaft an die alten Marinepfarr an j ' ; D R lone d D N L Mas 16 po in Afrika“, | stat;onirt war, hat si erboten, zum Besten des Baues eines verdient gemacht, von welchem unter seiner Leitung die 3. Auflage L zum cuischen eihs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzei (l a ep ge Roe po Me els Mts Fe: | Misiontociel aft für Dan b-Oitoseifa in. diesen Ire Leim | è 14 | 150. Male in Scene. Zu Chren ages aastirt a rl. C 0 il (2 ; 9 s p i./E. ill, ei ied deut Städt London. (A. C) Der leptjährige Lordmayor von R 74 @ ; Martha Hoffmann vom Stadt-Theater in Straßburg i./E will, eine Reihe vot“ Vorträgen in versie N eeiGes û Eo London Wi G 22 i ebli E Tagen die Ebre ns i \ Berlin, Dienstag, den 14 Januar 1890.

Concerthaus. zu halten. Er wird am 23. und 24. Januar in Berlin sein.

d Morgen veranstaltet Kapellmeister Meyder eine Gedächtniß- genannte Gesellschaft gedenkt der „N. A. Ztg.“ zufolge am erften tafel, welWe ihm der Vizekönig der beiden Kiang-Provinzen : Augusta. Das | Abend einen Theeabend und am zweiten ein Missionsfest zu ver- in Anerkennung seiner Bemühungen um die Veranstaltung von Deutsches Reich. der Bevölkerung in England 1682 M rankrei

feier für Ihre Majestät die Kaiserin l d 1 l V Programm dieses Abends enthält u. A.: Andante con moto aus der | anstalten, bei welhen Pfarrer Wangemann Vorträge halten wird. Sammlungen zum Besten der Uebershwemmten in China 1066 M alien 10,13 M. 1 s s del, : esandt hat. Die chinesische Inschrift lautet: „Du hast weithin das ¿ : , / , (6, Deutschland 9,10 Kiebenseene aus her Her Haus: von Gamnad, -Etogeriese von | L Tab g der Mode vom F Page 1990 Bs & usr ine | Brb har auc spe Vitetarts bngngcit, welt sehe zan 4 den im ¿Dautshen Rellb-Anpeiger und Kbegllh Preußen StantbAngeiger- e, 181 und 273 für 1889 | Fmmi also s die viene Sie“ vin, wnd da Möllendorff, „Kaiserquartett“ v dn, Trauermarsch von Chopin, | war der Gesundheiklszujtand in Berkin no0 tein r , 1 f -Anzeiger Un öni ußishen Staats-Anzeiger“ Nr. 131 un r : ; , un Tbe Jost Guord“ für Piston von Sullivan (Or, Riiler) u. 6,0: | u guy e S E iee An R I uny ded unseren E e D S, ghweidt. Sie Bl beit Un he veröffentl E Verzeichnissen von E und stellvertretenden MiGtedern der auf ‘Grund des Gesezes über die Aus- E Me geographishe R S Erspans f abgenommen bat. No immer is das Vorkommen von akuten Ent- | selben hat der Bizekönig eigenhändig noch einmal die Inschrift der ist Folgendes ea: rankenversicherung vom 28. Mai 1885 (R.-G-Bl. S. 159) in Preußen errihteten Schiedsgerichte | wird. An den laufenden Mehrausgaben von D 860 000 E

Preufzische Klafsenlotterie. zündungen der Athmungsorgane ein zahlreiches, doch scheint die Bôs- | Gedenktafel wiederholt I. Berufs8genossenschaften. ee N bere Q ros önneri S Abstriche gemacht werden ; ebenso wenig an den großen Mehr-

(Ohne Gewähr.) artigkeit dieser Krankheitsformen ihren Höhepunkt bereits binter h f ————— r 4 i 11. Januar. (A C.) In der gestrigen Sitzung der Ls E E i ;

Bei der heute angefangenen Siehung der 4. Klasse | zu haben, indem diesen Krankheiten in der Berichtswoche nur 131 London, i ; forderungen des Extraordinariums soweit si A , Â ; ; Personen (gegen 157- der Vorwoche) erlagen. In den überaus meisten Gründer der neuen Londoner Thurmgesellshaft wurde mite F irati L it sie r 191 EOO preußischer Klassenlotterie fielen in Etlien Ae diése Lungen: Und tit cenentzündungen Folgen von | getheilt, dak niht weniger als 248 Âc chitekten und Inge- Sig Name, Stand und Wohnort M ga E Bewaffnung nothwendig sind. er Vormittagsziehung: 13 854. 17 636, | vorhergegangenen Erkrankungen an Grippe, an welhér leßteren | nieure Pläne für den fogenannten „Watkin*- Thurm (eine des : us politishen Gründen gehe ich auf Einzelheiten

5 „Gewinzue von 10000 #4 auf Nr. : * | jedoch auch 26 Todesfälle zur Meldung kamen. Erkrankungen an | Nachahmung des Eiffelthurmes in Paris) vorbereitet haben. Es be- ; des e niht ein, weil uns von der Militärverwaltung 100 870. 150 858. 155 658. Grippe haben aber in der Berichtswohe sehr bedeutend abge- | finden si darunter 16 französishe und deutsche Ingenieure. Schieds- des der in der Kommission sehr eingehende, aber gleichzeit E E A : stellvertretenden stellvertretenden streng vertrauliche Ain gematht sind. Ersparnisse

3 Gewinne von 5000 # auf Nr. 54122. 124592. | nommen, fo daß in nicht ferner Zeit ein Erlöschen der 184 888, | Epidemie in Aus\ ict gestellt werden kann. Darmfkatarrhe und New York, 10. Januar. (Kiel. Dis) Der britishe Dampfer gerichts. Vorsipenden, Vorsitzenden. Beisitzer. fönnen vielleiht durh Zurüctseßung einiger ersten Bauraten

i j . 3319, | Brecchdurchfälle der Kinder wurden gleichfalls seltenêr, fo „Start“ landete hier die ganze aus 18 Mann bestehende Besaßung i i iafeit # 57A 11987 12208. 21 624 auf Mi 32 O 37 259. | daß A Theilnahme des Säuglingsalters an der 'Sterblikkeit des Hamburger Segelschiffs „Shakespeare“, welhes am %. Obe : iht M rial E as O ir A rigfeil der Armee 40 770. 41 904. 50 840. 59300. 67 744. 70 S863 71 575, | eine geringere als in der Vorwoche war und von je 10000 | tober von Hamburg nah New-York auslief. Kapitän Müller starb Speditions-, Speicherei- Königsber Piersi L d, : i Li 20 Milli "E rnssfe rine, Un R , h 840. 5 h E 109 357. 110 792. | Lebenden aufs Jahr berechnet, 79 Säuglinge starben. Dage unterwegs; das Schiff wurde gleih darauf durch Sturmschaden so sund Kellerei- A ere ; i: Y : g ai e s Koi Heere insgesamm illionen Ersparnisse gemaht haben, 79 756. 88 532, 94 130. 101 236. 101 886. i: 2. | famen die Infektionskrankheiten meist etwas mehr zur Anzeige. Er- | seeuntüchtig, daß die Mannschaft es am 21. Dezember verließ. Am G 4 genoljen- U Red ms á R 6 R H er wird auf Deutschland beruhigend wirken. Was aber für die 115958. 119558. 124750. 124929. 131637. 1329832. | franfungen an Unterleibstyphus blieben in beschränkter Zahl. Erkran- | 31. Dezember wurde „Shakespeare“ noch als mastloses, mit Wasser Es | is Font G ath A erung8- Organisation und Bewaffnung der Armee nöthig ist, dürfte 150 947. 151933. 159 280, 159304. 173848. 181 720. | fungen an Masern, die si in der jenseitigen Luisenstadt und in der | gefülltes Wrack von zwei Dampfern gesehen. N Pr, A, Ne wohl mit großer Mehrheit angenommen werden, und diese 186 402. Rosenthaler Vorstadt am zahlreisten zeigten, wurden gleichwie Er- E E M patriotische Haltung des Reichstages dürfte einen günstigen 2% Gewinne von 1500 /( auf Nr. 9860. 25 854, 30 136. | krankungen an Swharlach und Diphtherie, von denen erstere in der New - York, 11 JIanuar. (A. C.) In einem Marstall in Pr. : Eindruck machen. 5 Breslau. 1. Hübner, 1, Hagedorn, W., in Habel- i e Richter: Es war mir nicht bekannt, daß im ba

35 002. 41933. 42697. 47646. 49434. 59944. 63 863. S@höneberger Vorstadt, leßtere im Stralauer Viertel und in Moabit Versailles, Kentucky, brach heute Feuer aus, welches traurige i Aba. : größere Verbreitung gefunden haben, in gesteigerter Zahl zur Meldung | Folgen hatte. Der Hengst Bellboy, ein bekanntes Rernpferd, L 9. E, C. R, in | rischen Uandiago darüber verhandelt ist; man hat si also

mer

Berufsgenofsenschaften.

Laufende Num

N 00°

75 627, T8 954. 80 263. 94 342. 98691. 101 516. 106 602. : i ) e

LIT 1ST. I4LTT 168 912. br 683. 16366. 178545. | Sebeadt, Grfanfungen am WoGenbetheee nd e uter zue | worden war, Tam in den Flammen um Gleiceitia verbrannten übner in Bredlau aud dort veranlaßt gesehen, die Sale auf parlamentarishem

178 A 500 « auf Nr. 4344. 4872. 4790 ärzilihen De e U an En Mer E 34 aádere Pferde im Gesammtwerth von über 100 000 Doll. : Berlin. 9 reslau. 1 Dgs aus S ree O l e E E At | . : : é de in die Königlihe Charité aufgenommen. agegen nahmen E E RDIE S E E / j 4 E, ; . Urzburg Uyr et

10 828. 17964. 19318. 26149. 30127. 33 877. 50097. Erteankünátn an Keuchbusten ah E sank die Zahl. ter durch ihr New-York, 13. Januar. (W. T. B.) Nah einer Meldung . 2. o Hal in | Unteroffizier zu zehn Tagen Mittelarrest verurtheilt worden,

61 739. 63 924. 103 785. 127 409. 131 843, 137 542. 139 592. | hervorgerufenen Sterbefälle auf 7 (von 18), Erkrankungen an rheu- |. aus Clinton in Kentucky wurden durch den gestern Abend dort | P ia I. Salomon | weil ex in Bezug auf zwei Lehrer gesagt hatte: „Die Beiden,

149 173, 156 215, 167 651. 169 394. 170712. 181 158. E namentlich an akuten Gelenkrheumatismen R O H E zerstört, 11 Personen getödtet uhrwerks- i Königsberg Piersig, ädiaark in, di E E B V e lid e als die Bauern.”

aren n elten, ept. Berufsgenossen\chaft. i. Pr. Königlicher Königlicher ätten wir hier auch ein öffentliches Verfahren, würden die

Mannigfaltiges, Ueber die Influenza liegen folgende Mittheilungen vor : Ueber Kapstadt, 13. JIonuar. (A. C) In Süd-Afrika sind Regierungs - Rath] Regierungs- cane mehr Zutrauen haben, fih zu beshwcren. Eine solche

Die Vortragscyklen der Humboldt- Akademie für das | die N den Garnisonen Württembergs vorgekommenen Er- | neue überaus ergiebige Diamantenfeldet_ entdeckt worden. Die M R Al in L cene ie Pee ans 0 e mehr abs L

ganuar-Märy-Quattal baben gese (Georgenfte: 20/31, nit Babn | krankonagn Meilt der «Staats Ante hr 1400 mindert habe: | Wass anóreiid von auSgneidneler QuaNitE um veinsem I E O ffanit werden D iedrî .__ _Sâ i ortrâge dieser Woche | sih die Zahl der Erkrankun a ( 1 ; , HE 0e : L, y

sind Sir "E e Ocmen E obne Börertärté zugänglich. | von leßteren befinden sih in Ulm 480, in Ludwigsburg 412 und : i Koblenz, Sa Abg. Rickert: Daß wir hierin Bayern nahkämen T

Gestern bielt Sanitäts-Rath Dr. R. Koh einen Vortrag über | in Stuttgart 112, dageaen bat die Zahl der Erkrankungen in Mediernngs- auch mein Wunsch. Nach der kleinen Mißbilligung der Miß-

Gesundheitspflege (mit Demonstrationen) ; Dr. A. Chr. Kalischer las Weingarten und Mergentheim zugenommen. Todesfälle sind , Assessor handlungen der Lehrer Seitens des Kriegs-Ministers wird

dieser u jhafen alle Mittel anwenden, um etwas aus der

über Morallehre; Graf G. von Cho über russische Literatur, von nit vorgekommen. Im Spital zu Wien wurde, „W T. B." Nach Schlußs de dakti : : | Peter dem Großen bis auf unsere Tage, ferner in der folgenden zufolge, am 13. Januar seit einem Monat zum ersten Male kein ch S@luß der Redaktion eingegangene 3 Ostdeutshe Binnenschiff- Frankfurt a.O. B/FOD Lusensky, Welt zu schaffen, das ihm ebenso peinlih sein muß wie uns.

Stunde über russise Grammatik; Dr. H. Lange über chemische Teh- | Influenza-Kranker gemeldet, Jn Hermannstadt hält die Influenza Depeschen. ï ; ; : ; , nologie, Metalturgie (mit Demonstrationen); Lic. Dx. Fr. Kirchner, | in ungeminderter Stärke an; fast keine Familie ist verschont geblieben. München, 14. Januar. (W. T. B.) Se. Majestät fahrts-Berufsgenossenshaft E Ct ia L wi n e R ideale Fragen. Heute (Dienstag) Abend lefen von 7-- 8 Uhr Prof. Dr. C. | In Pest is die Influenza im Abnehmen. Zur Aufnabme von | derx Kaiser ließ den hiesigen städtischen Kollegien für Assessor ja selbst im Extraordin N nod Abstrihe machen Frey, über die Hauptmeister der niederländischen Kunst (Halbcyklus); | Influenzakranken wurde heute ein Baradtenhospital eröffnet. die anläßlih des Hinscheidens weiland Jhrer Majestät der in Frankfurt a. O. Im Betriebe der Militärfabriken sollen ebenso wie in

Dr. H Spaßier: Erklärung von Goethe's Faust II. Theil, von 8—9 Uhr E i: ; “E Es l Ebe Phar UAesthetik; Dr. G. Duncán, Mag. Art, English Litera- Görliß. (Hall. Ztg.) Se. Majestät der Kaiser geneh- Seri dwollsten Dank telegrapbis übe E ; Il. Marinever w a [t ung. Un A ur e A dn aut mnen (W. T. B.) E E T I n j : 1 Z

o Caen e Bo Migpont E P. ay Mee über migte A R des L Saa n zum A E Coburs, 14 Aananar Die Goxpogin E Ra dfer Vorbe U eh escheékunde. (Dr. H. Potonié, Bau und Leben der Pflanzen, kann wegen erlausißer Ruhmeshalle vom Großkausmann Henneberg , 14. r, .) 1 ellung dieser Vorschrift, wenn eine solche besteht, Bedacht zu amtlicher Reise erst am 21. d. M., 7—8 Ukr, beginnen). Alles Nähere | in Zürich eleibien Kapitals oon 20 000 M von Sathsen-Coburg is heute nah Nizza abgereist. Sig Name, Stand und Wohnort ben, Hier kann das Wohlwollen i es e hs i ; Sqchiedsgerichts- MOS gena A dem L der Ce gen des des anzig ist eine große Masse von Atbeitern plößlich entla)jen : des stellvertretenden der der stellvertretenden worden, und es besteht die Besorgniß, daß damit noch fort- Schiedsgerichts. | Borsigenden. Beisiger. Beisitzer. gefahren werden wird. Die Militärverwaltung sollte die Verlobt: Frl. Elisabeth Brandes mit Hrn, Vorsißenden. Arbeiter vor einer solchen plößlihen und unve uldeten Scribe, überseßt von Castelli. Lanz von Emil i Arbeitslosigkeit hüten.

“3 . . s z . . n ; 2 2 aa - mn1 er von er Y U erno1 S | ) j |

Wetterbericht vom 14. Januar, Freitaa: Opernhaus. 8. Vorstellung. Neu ein- Kroll's Theater. Mittwoch u. folg. Tage: Familien-Nachrichten. bezirk.

Morgens 8 Uhr. studirt: Die Hugenotten. Große Oper in 5 Akten : ; - = | von Meyerbeer. Text nah dem Französischen des E Operette von Arthur Sullivan.

Stationen.

hausfyielhaus. 9. Vorstellung, Zum ersten | - . a bah (Radolstadt—Lippstadt). Frl. Katharina iel. D , 4 : Ht , | spiel der „Münchener“. Zum 10. Male: Der Fleck , , 2, 5 ih mit Vergnügen zu, der Frage näher zu treten. ( Male: Erich Brahe. Geshihllibes Tauer | quf der Ehr’. Voltsstück mit Gesang in 3 Akten | Feitlirgen) -— Frl. Kleca Bendix mit Hea, In- a Was das Zweite betrifft den Punkt der Gewebrfabrik in Danzig, Ps E VaRY von L. Anzengruber. Musik von Carl Roth und Geislingen). Frl. Klara Bendix mit Hrn, In- ; nebenbei gesagt ein Ereigniß, welches für uns so gut wie gar keine Mullaghmore | 763 6 Regen geseßt vom Direktor Dr, Otto Devrient. Anfang Carl Czerny. Anfang 7 Bér spektor Heinrich Hegemeister (Damgarten— Pötnit). Berlin, den 13. Januar 1890. e : Störung mit si führt, so wurde an demselb:n Tage der Inspizicnt Aberdeen .. | 756 |S 3 wolkig 7 Uhr. Donnerstag : Dieselbe Vorítellung. Frl. Helene Engel mit Hrn. Ernst Ziesemann Der Minister für Handel und Gewerbe. der betreffende General, hingeschickt u Obe oe Sachen Bericht u Cfkristiansund 750 |S 5 wolkig Im Foyer des Theaters: Vorführung von Ber- S en G Tony Nürnberg mit Hrn. Mar i Jn Vertretung : erstatten und den Fortgang der Arbeiten in die Wege zu leiten. Ér Kopenhagen . 761 3 wolkenlos Deutsches Theater, Mittwoch: Krieg im liner's „Grammophon“, Vormittags 10—1 Uhr, rôbe (Westend). Magdeburg. istam 2. oder 3. Januar zurückgekommen, und ih habe damals die Meldung Stodcktholm . | 753 2 Nebel Fri d Nachmittags 3—6 Uhr. Verehelicht: Hr. Apothekenbesiger Ernst Leómann erhalten, daß man eine vorläufige Kündigung von Arbeitern, die man Mannes ï t nee Doe Hamlet E Wt Qu Margarethe v. Laer (Schleswig). Hr. ; ° o a Aa fidea Diciiult nos watt Ae E S ten konnte, Mr habs AN PRE arauf N : D S NON Cs, 3 “Thi î j a Dienstzeit noch weiter ( isch den Be ; o Gork,Queens- Sreitag: Krieg im Frieden, Central-Theater. Direktion: Emil Thomas. | y, “Beautien Ge pu Rec effor Parlamentarische Nachrichten. wird geben können. Daß sie militärish niht ge\chult sind, zeigt don e e len N e Dienst 4 e Dätit Meine town ... | 760 Regen E HGIRS Mitiwoch: Mit vollständig neuer Ausstattung | Etuard Sträter mit Frl. Paula Kesselkaul : ; die Art und Weise der Beschwerdeführung. Herren, ih bin von dem Gesichtspunkte ausgegangen, daß es unserer Cherbourg . | 768 Nebel Berliner Theater. Mi : an Kostümen, Dekorationen und Requisiten, zum | (Aachen). r. Pastor Max Cyrus mit Frl. Schlußbericht . der gestrigen (41.) Sivung des Reichs - Abg. Richter: Das ist ja formell durchaus richtig, in | unwürdig ist, wenn ein Unfall eintritt, der in verd etmge kurzer Helder. ... | 768 Nebel erliner Theater. Mittwoch: h Hamlet. 90. M.: Berolina. Posse mit Gesang in4 Akten | Elisabeth Plaehn (Vessin b. Stolp i. P.). Hr. tages; Fortsezung der zweiten Berathung der Novelle zum | einem der an mich gekommenen Briefe heißt es aber: Die Zeit wieder reparirt sein wird, daß wir da mitten im Winter Arbeiter } ved ¡éa M O E Gon: ¿G Vis bon Jean M a van M Steffens M 4 G Sk S mut fel, Gere E Militärgesez. Beim Titel G E o i Unteroffiziere riethen mir, von einer Beshwerde gegen den Mats in R s N lone u p ha Ne Jélle c A N g?! è onnewents - Vorstellung. e eseßt vom Dircktor Emi omas. Anf. r. reslau). Hr. Kaufm. 0 t ; -Mini is ende C i ; eberzeugung, daß bei der Rechnungélegung dereinst, wenn hier einma G: 468 geseß ayer mit Fr Staats- inister von Verd y u Vernois folg Offizier abzusehen, E sie das Unreht anerkannten, | ¿cinige tausend Mark nicht vorschristömäßig zu verrechnen sind, mir

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meereësp. red. in Millim

O 1Pck M 1 CD bk DO IPck pa | if DO P O d Md I [R e O U M Us i i C E O0] © M S DD S H

L

7 “Andert. Bei , meist is nord- O ù f Pat R a M E ent TFriedrih - Wilhelmslädtisches Theater. fri, G mit 8 Schulpferden. Jeu la Rose von

S Regen gefallen.

b d dt V il . L . î Lari F d 1 Ot E, At: R ‘lie D Ea S Be i Mr) E T , , d è Neufahrwasser| 760 A Se E Ms E N E CBQUARNO: Ghile). Meine Herren! Wenn im Turnus der Ausbildung Mißhand- weil es dann noch |chlimmer würde. Die Beschwerde- | Zhr Beistand nit ‘fehlen wird, diese Schwierigkeiten zu regeln: Memel, | 760 y E E eO Ein sgt as a ust Göbel lungen vorkommen, oder, wie hier vorgetragen, Beleidigungen selbs | führer stehen ja ganz unter dem diskretionärem Ermessen Aba, Qulemann Jh gebe dem Abg. Richter völlig zu esing - . Mit : i - : i: ( . ,_Prn. rzienrath 1 / : : i ect O M Sea eo an R N L S (Leipzig). Eine Tochter: Hrn. Robert Deneke nissen dreist ins Gesicht sehen muß, und ih nehme keinen Augenblick | Unreht bekommen, so kann er sich dafür auf das j c Karlsruhe. | 770 tittwoch: Zum 141. Male: Flotte er. | (London). Hrn. Karl Hauff (Berlin). Anstand, zu sagen, daß das etwas höchst Betrübendes ist, und daß | Schwerste rächen. Es ist eine starke Anforderung an den Muth in den Vordergrund gestellt hat, seine Bedenken hat. Jh bin . Wiesbaden . | 769 wolkig Lustspiel in 3 Akten von Ludwig Anzengruber, Couplcts von Gust. Görß. Musik von Franz; Roth. | Gestorben: Frau Geh. Ober-Tribunalsrath Julia i Tati, Holt ; i - Freitag: Der Zaungaft. Lustspiel in 4 Akten Anfang 71 Ubr, ß fi G O Waldeck, geb. Langen (Paderborn). Hr. Fried- vorzubeugen. j Konten f der Civilbehörde abhängig ist, zu verlangen, \sich auf den | Militärbehörde einen Vorwurf zu mahen. Es mag sein, daß ¿ Chemnis N 787 Shlawe (Berlin). Hr. Kreitge Was nun das Vorgebrachte betrifft, so muß ih bemerken, daß filichen Beschwerde zu begeben. Die Bes are strengen militärischen Disp tiha so B bUIEtEST 6 e 4 a. D. Friedri Keller (Detmold). Verw. Frau ; i ini i iht of echts\{huß, wie man ihn in bürgerlihen Verhältnissen j aber von drei Seiten ebenfalls derartige Klagen vorgelegen haben. | leßte Aeußerung des Kriegsministers ist gerade nicht einladend ), 19, al :_ T f 4 Kammerherr v. Hedemann-Heespen, geb. Saldern Eine derselben, auf zwei Offiziere si beziehend, ist erledigt durh die | für dieLehrer, dies zu thun. Wenn ihre Dienstzeit verlängert würde, e ist, kaum völlig zu O ist, Jedenfalls ist das 768 spiel in d Aufzügen von G. v. Moser. Anfang 7 Uhr. | 12-11 Uhr. Mittwoch: Von 1—3 u. 5#—s8{ Uhr: tanteufel, geb. v. Maltiy (Freiberg). Frau. suchung begriffen. Jh muß aber darauf hinweisen, meine Herren ahtheil. Die Begünstigung der Le ift ni daß, wenn auh eine derartige Beshwerde im .„ein= i : ,; : : s , , V V! , @ h 5 : f Der neue Phonograph. Um 74 Uhr: Dr. Körber: | Hauptmann Ciziie von der Leyen, geb. Musculus daß, um einzugreifen, es uns ungemein erschwert wird, wenn fo und a ertheilt, Den öffentliger Mus E jeluén Falle Erfolg haben könnte, die Beschwerde 4) Reif, Abends Regen. ictoria - ; ; , E u : Sprache kommen, die gerade bei den Elementen, von denen ; : N Ae “l ; : : n egen Pictoria - Theater. Mittwoch: Zum 150. M. : Dresden). Hr. Kaufmann Karl Fiedler (Kamenz). bier 8 Rede ist, von diesen am Allerersten Auf din {19 ehr zurüdcsteht. Die kurze Dienstzeit von 6 Wochen p ctt P e Sdddiarns A Bea A ller Ven imm, nte gefieen At bon von Alex. Moszkowsti und Rich. Nathanson. Musik | 74 Uhr: Die Touristen, oder ein Sommertag am | Hr. Gutsbesiver E. Wegener (Löllinghausen Denn, meine Herren, gerade vom Lehrer verlange i, daß er die | eine Weise behandelt werden, die der ganzen preußischen Armee E E us A ine ei an v 4 , n tnnmar | en, i \ Y “haz 00- der Lufidruck stark abge E hat. Das | Donnerftag: Dieselbe Vorstellung tronompferde Emir und Bîm- Baschi, | F. Ast (Goslar a. Hary). wenn die Sache vorüber, und \sich die Mittel und Wege sucht, um Bayerischer Bevollmächtigter von Xylander : 1 ris S M K n d . . 7 Maximum über Frankreich ist wenig ver- ranz Renz. Konkurrenz-Reiten der Reitkünst- s bei uns finden, er möge nur austreten. L in Bamb damit di it ihrer Autorität eingreifen könne. - | lerinen Frl, Natalie und Frl. Gierah. Shul- | 08 e bio haber in ein paar von den Fällen, von. denen t gesprochen Fuaner niés E GUiaDe angs, tou Wet eiu adet i Siber führun en des Kriegs-Minisiers betligl E le lum “A “Tan mild und vorwiegend trübe; stellenweise ist etwas |, Mittwoch: Giroflé-Girofla. Komische Oper | §rl. Clotilde Hager und Frl, Lillie, Cobham und Redacteur: Dr. H, Klee. da, der sie irgendwie beobachtet, es waren allgemeine Redensarten, das | Herr Abgeordnete jeßt eben sagte, einen kurzen Saß aus d ide» è “i in 3 Akten von Albert Vanloo und Eugen Leterrier. irhildis, engl. Vollblut-Springpferde, geritten von | Berlin: eugniß war das der eigen Offiziere, was sie über sich selbst sagten. | rung des oe teE E pciG E eee Mirllires V Vetélen. See e cänkt I ann fn ee vitdlte 4 Donnerstaa: Mit neuer Ausstattung: Zum Donnerstag: Große Vorstellung. (l- dies n ebenfalls ganz offen erklären. Wir be- d lautet : i E aud 1. Male: Der arme Jonathan. Operette in E Drust tum Nerbt me S Sn ton eSags, Schwert, É will dies verum und wie ic darüber denke und wiralle, | Jm Uebrigen wurde von Seiten der Lehrer in Landau Be- | bringen. Man könnte in Leserkreisen den Eindruck gewinnen, T 2 Cater - Bnzeigen, Musik von Carl Millöcker i ; i | ü i ¿ p: - ; . ¿ i S i durstudirt, trifft man do eingenartige Momente und zwar Momente, als im richterlihen Wege zu einer Satisfaktion für dieselb drohung geführt hätte. Die hier vorgebrahten Uebelstände Höniglihe Schauspiele. Mittwoch bleiben Sing-Akademie. Mittwoch, 15. Jan. : I. Abend (eins E Z tage E die mir wenigstens sehr viel zu denken und zu erwägen geben. Diese a E Es sind von so allgemeiner Art, daß sie durchaus dazu geeignet

bededt Walther eines ganzen Standes, so bin ih der Ansicht, daß man den Verbält- | der Vorgeseßten, und hat ei i A Mltcr 6 Ae gejeb h n O ema! daß der Weg der direkten Beschwerde, den der Kriegs-Minister D ; 0. S o i " 2 . ° u , ei , Wiesb: 769 bedeckt onnerstag; Die Kreuzelschreiber. Bauern- | Gesangsposse in 4 Akten von Leon Treptow. alle Kräfte angewendet werden müssen, um derartigen Vorkommnissen von einem Lehrer, der sowohl von der Militär-, als auc von weit entfernt, aus diesen thatsählihen Verhältnissen der „Münter von Oscar Blumenthal. Donnerstag: Dieselbe Vorstellung. rich S{lawe (Berlin). Hr. Kreisgerihtsrath auch uns, nit in dieser Fülle, wie wir es eben gehört haben, formellen Weg der dien 766 ; ; li 7/62, s l Wallner-Theater. Mittwoch: Ultimo. Lust- Urania, Invalidenstraße 57/62, geöffnet von Lea erw. Frau Ulrike E von Bestrafung der Betreffenden. Die anderen sind noch in der Unter- A sie aus Anlaß einzelner Beshwerdefälle einen allgemeinen | Bedenken des Abg. Richter 1 t ganz unzutreffend, 789 Donnerstag: Ultimo. i R Das Planetensyfteu. (Wiesbaden). Hr. Dr. med. Karl Engelhardt ; q, i G E (Burg b. M.). Frl. Helene Heyde (Pieeen bei. so viele Monate naher durh die Deffentlihkeit Dinge zur ga [l der Bewerber zum Sculunterrict hinter dem Bedürfniß | führer doh Bedenken tragen, von ihrem Rechte Gebrauch zu Vebersicht der Witterung. Stanley in Afrika. Zeitgerzälde in 10 Bilder Circus Renz, Karlstraße. Mittwoch, Abends | Frau Helene Kraft, geb. Winterinnt JENO: dienstmäßigen Wege hätten zur Erledigung geführt werden müssen. niemals eine Entschuldigung dafür sein, daß die Lehrer au

A von C. À. Raida. Ballet von C. Severint. Anfang | Tegernsee. Große Original-Pantomime. Die bei Merschede, Westfalen), Hr. Kaufmann A. frecht erbält und nit binterdrein kommt, | unwürdig ist. L ein-néues Minimum nabt nordwesllich von Irland, 7} Nr. „Béiben Gas Würde seines Standes aufcecht erhält und nicht hinterdrein komm g ist diese oder an eine entsprehende andere Aufsichtsbehörde | arab. Voll lut, dressirt und vorgeführt von rn. sein Recht zu finden. Unsere Gese e geben ihm das Recht. Er wird Der Hr. bg. Richter hat einen fall der Mißhandlung der wenden, ihr das thatsächliche Material fen Verfügung stellen,

habe, Bestrafungen der Offiziere eintreten lassen. Ein Zeuge ist nicht | vorgekommener. Jch habe nun gerade mit Rücksicht auf das, was der es Lehrerstandes find doch recht bedenklih. Wenn die Frage E Deuts{e Seewarte | Anfang 7 Uhr. Frau A. Kemp und Frl. Zephora. Verlag der Expedition (S olz). un, meine Herren, es ist diese Angelegenheit aber ein zweischneidiges | diese Erwiderung erfolgt in der Sißung am 19. November 1889 | F, ‘in Zusammenhang mit den Beschwerden der Lehrer zu 3 Akten von Hugo Wittmann und Julius Bauer. Concert - Auzeigen. Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmftraße Nr. 32, habe ich in der Einleitung meiner Worte gesagt. Aber wenn man die Sache {werde geführt, und diese Verfehlung hat sowohl im disziplinaren als ob die Erhebung der Beschwerde zu einer solhen Be- geführt. :

Elementarlehrer haben eine Begünstigung, die unsere allge- Es wird hierdurch konstatirt sein, daß die Beschwerden, ri tig | find, im Wege einer besonderen Verfügung behandelt zu

die Königlichen Theater ges{ko}sen. Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- d. I7, Cyclus: Joachim, de Ahna, Wirth, Haus- erren 2 Donneritag: Opernhaus, Keine Vorstellung, | burg, Mittwod: Die arme Löwin, (Les lionns Ms N und die Inhaltsangabe zu Nr. 5 des öffent: eine WehepsliGht im. böten Grade pur erten, daß | eat Enem. en!preden en Resultat gesübe! baben werben, um den betreffenden Vorgeseßten eine bessere Behand- Sechster Sinfonie-Abend .der Königlichen Kapelle. | pauvres,) Schauspiel in 5 Akten von Emil Augier, lichen Anzeigers (Kommandiktgefellschaften auf fe diese Beg nsti R idi durch Strebsamkeit und Eifer, da WAbg. Frhr. von Ellrihs hausen: Die ar or ia lung der Lehrer zu empfehlen. er Lehrerstand hat für die Anfang 7+ Uhr. für kie bdeutshe Bühne bearbeitet von Paul Lindau. | Concert-Yaus, Leipzigerstr. 48 (früher Bilse) | Aktien und Aktiengesellschaften) für die Woche aber fene Devren * treten zu Tage so und so viele Fälle von des Heeres zu Wasser und zu Lande müssen wir fördern. Die | Heranbildung der Jugend die gleiche Aufgabe, wie das i ) älle, wo diJe gebildeten Klassen in der | Lr0uen ‘Mehrforderungen dieses. Etats haben zwar en f in | Militär. Es muß aljo daran geachtet werden, daß er im -

Schauspielhaus. 8, Vorstellung. Wilhelm | In Scene geseßt von Sigmund Lautenburg. Anfang | Mittwoch, 15. Jan. : Karl Meyder - Concert vom 6. bis 11. Januar 1890 u R iel Tell. Schauspiel in 5 Aufzügen von Schiller. An- | 74 Uh Gedächtniß - Feier für Ihre Majestät die Kaiserin | das Verzeichniß der gekündigten Kurmärkische eon t as 1 if 5 was die Ersabreservisten aus dem Volk | Süddeutschland Aufsehen erregt, aber die Militärlasten find | Einzelnen und im Ganzen nicht in seiner Autorität geschädi fang 7 Uhr. | s A N dvaeshrei nungen. he g dahin, L sehr wohl A Lbertogen ist, ob man eine in anderen Ländern noch höher, sie betragen pro Kopf wer, H

Ühr. Donnerstag u. folg. Tage: Die arme Löwin. | Augusta.

*“