1890 / 14 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den 7 uar 1890.

en. i grn en 8. Januar , nayme - g ; entegister, e änn : i 7 9 ? 9 9 0 0 M Es df Fn Ea | Bie d S De e aveian (T Bs S S C | Grvdiiteiie 24 Mle noterian _zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Gerichtösreiber des Königlichen Landgerichts. (5830) Oeffeutkihe Zusielluiüg “Prüm 2E Le Dan : n dem V abren betreffend die 2 und M 14. _ Berlin, Dienstag, den 14. Januar 1890. euten Il D Ka

bei dem gédaten Gerichte zt adi Me zue Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt und Saslairihtabeaite Prow 0e én Zins! Hen Züstéflung wird dieset Auszug age : : D r i t t E B L i I ä q é t. M f

i 3 ] D 2 : 1) des Nawlasses von [58296] Oeffentliche Zustellung. - , | Die Wittwe und Erben des am 6. Februar 1889 |- gez. Shülgen, Gerichts-Assefsor. eir s Die Breniscbe Pupotbefenbank Stade Hilde | zu Augftiwilken verstorbenen Besipers Adolf Haase | Zum Swede der öff lichen Zustellung, wird dieser \, 2 prolh und’ der verstorbenen Ka» rana vutDr. Arnold daselbst, klagt gegen 1) den | I. die Wittwe Gloke Haase, geb. Ms, De Y fee D ouin bestandenen Gütérgëmeiit- Zl fer Karl Ludwig Nelle, ‘9) den Li ler Karl | 11. nacstehende Kinder: iten, ma lasdidck saft, 3) des Nachlasses der Leyteren ladet der 24] Edi Dritebanaten Auserabalis- aus | 2 der KutsSer lind Haase i Pee | Geritsfbreiber des Königlichen Amtsgerichts Prüm unterzeichnete Notar Heinrich Bisdoff im Antssihe eyer , sämmtli unbekanuten- Aufenthalts , au Adolf e in Kallehnen, An Herrn Egidius Meyer, Maurer zu Kur des Theilungs- ü drei verschiedenen Darlehen, nämli: ber 1874 9 M e ee ar August Haase in | Herk, jeut ohne bekannten Wohn- und Auf- eee on der Parnahme Beséluß des o/ E e | 1). lqut Obligation vou E Béptember Swirrinten, vertreten durch seinen Vormund, den | enthaltsort. KaiserliGen Amtsgerihts zu Mey vom %. De- « oznuzjlva qun 13pnfj02 estellt zu Gunsten von“. Zobann Fri dias Hage, vertreten dur ihren ges s E Feen Plarrkiräbe Spie edes vom 16 S M 1888 Jum jvede det Auf, is „V E, 11, Oftober 1878 an Klägerin cedirt, im | Ling in Augstwilken,. i ee 1) Peter Hoffmann, Vorsiyender, 2). Iohann | ftellung der Masse ünd der Anfprlide der Bethe- [4M ZwPPa20] pn Restbetrage von 6000, e bie” winderiährige Friederide Haase in Augft- Deter Po n Méxthias Di, Kauf- | Ugten sowie zur Bilbung der Theile zu dem auf : E 3) laut Dibligation vom 2 robe bt aa wil U x T Verd ha ad L Gn Vor- e Joseph H As Bâer, alle zu Stadtky Mittwoch, den edem Gesébüstszitamer zu n MaoI0G 0/086 guazlaq gestellt zu Gunsten von Nes ‘an Klägerin | mund Gendrolus wohnend, 5) Michel Hoffmann, Ackerer zu Niederkill, | rze anberaumten Termin hiermit vor. lm uoa m301199/(G qun von leßterem am 17. Mai 1879 an #00 sämmtli vertreten durch den Rechtsanwalt Brink- | gegen die Erben des zu Herk bei Schönfeld verlebten | Kurie e E nuar 1890. «Una “-JDIAAS123PRE cedirb, Im Restbetrage von e féhrlih zu | mann in Tilsit, Aerers Paul Meyer als 1) Jacob Meyer, Ackerer, " “gez. Dr. H. Bischoff. ‘2Pn€ 31209 aBI2Iu INE Daf finde mit dem Antrage auf Verurtbeilung klagen gesen otte Natali Haase ‘voi E Herk Lonis vier D e Peter Lelie ocibius Beschluß. P E N s n , z e ertrud, ' ge i , Á E ‘M24 der Beklagien s S a uer En A p a E la A Maurer und 4) Christoph Meyer, Maurer, C O nenen E bewilligt : ‘Bol ‘4121121119! u2010429 vollsireC E E S me beregten Dar- | 2) die Losfrau Friedericke Stille Wolff, geborene die vie leptgenannten 008 Tien L " RKaiserlihes Aintsgericht. Das N nCLE : : olff, ohne bekannten ° , : i uap01@ ‘! teen iabigen Zinsen, und ladet i aeb agten ae DaNle ane nect Carl August Haase, “verfügt der unterzeihnete AmtsriWter des Bezirks Beglaubigt: Mo L GerichtssGreiber. uazavg ‘uayoa ‘uas1aai rblGer Verbandlung des Redbtsftreits vor das | 4) die unverehelite Johanna Rosette Haase, | Prüm den Besblag zum wes der Que bafatien er | u} 13pn qun 1quVys : i ä Knecht Friedrih Férdinan , e in dem Gemeindebe i : , AmivgeriEt, E 16 be. den Sie der eat 9 s bis e belannian Aufenthalts, __ | Amtsgerihtsbezirke Prüm gelegenen Jen e [58314] des Aterers Christian Kraemer ab E ch2 Si lib Zuste ung wird ‘dieser Auszug des Klage be- | aus dem notariellen guderTose Tilsit den 14. Zuli | Subhastaten, verordnet die Eintragung ver Veld/a0 n Bride l | t l ua 13pn& 42zuuy1va qun uazo}12010(6 9/6 06 guazjaquiw uog 13pn?g0Ni

C21 SOISO

1275 39

‘(61 919 21 + F ‘d@) 16 1323QUv 1pnÈ

170 494

131 534 6 9 55

36 5371154279374 65 375 63

21 76l

846 221

476 905 65

154 271

Anzeigen.

2) Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl. [58320]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königli

gerihts, 11. Civilkammer, zu Koblenz n E zember 1889 wurde die zwishen den Gheleuten Leopold Bender, Handelsmann, und Regina, geb. Pir\ch, Beide zu Münste-maifeld wodznend, bestan- dene ebelihe Gütergemeinschaft für aufgelöt erklärt, an deren Stelle völlige Gütertrennung ausgesprochen und die Parteien- zur Auseinandersezung und Liqui-

i

datión vor den Königlichen Notar ¡zu ‘Münstermai- feld verwiesen. Köhler,

Gerichtsfchreibergeh. des Königlichen Landgerichts.

9. Juli 1887 fehr3 des deutschen

‘(91+ I dck2)

597

9l 1351431 2936| 286 348

29| 4331 208 1461/31 594 673/15 029 221 1595

e, im Ganzen:

450 090

12 366 701 11| 6 421 900| 2 685 782

210032935 75 308

am

5 445157 436 055/20 536 es vom

9j

6 822 sey arenver

2 227 3 046/20 153 615] 4 437 963

31 092/96 843 319/44 83

. 9 des Ge

a des Wa

1) [l-Ausland ausgeführt, so ist

139 670 51 545 63 937

236 347 360 783 712 612

3345 13! 9 235 985

Te)4 097 793 en in

q

90 223 14 666 500 130 712 39 564 976

ung

die

2 546 101 4 630 102 234 654

b. aus dem freien Verkehr : 19 618

IL. A u8fuhr: | 60 908 361)

[58153] Kgl. Amtsgericht Ehingen.

Der beim hiesigen Amttgerißt ¡uzclaîene Rehts- anwalt Hayer ist heutc in die Rechtsanwaltsliste einaetragen worden.

S % Januar eas ;

Für den dienstaufsihtführenden Antsri : Bed, i. V, Aeg

2 936

4 331 208 31 446 054 1595

459 000

12 269 071

2 die Besißer Carl und Char- „Verfügung in die Hypotöekenregister, sowie | Wilhelmine, geb. Brücher, ohne Geschäft zu Heseln

kannt gema. Amtsgerichts lotte e Rose ee ehen Eheleute von Augst- nabme e derselben und des ihr zu Grunde lie- | bei Denklingen, vertreten durh Rechtsanwalt Mors-

C. Viohl, Gerichtsschreiber des Am1êg * | vilkin ‘ibr Grundsück Augftwilken Nr. 2 ren genden E q die S in den für | bah zu D as gegen een nand I

e t 5 [ e zum um Tad n geseßlich vorgeschriebenen Formen. mann zu Heseln, wegen z o

[58293] _ Oeffentliche E nd arden ver- aro V S it dem iiteagei die Beklagten Dim ex 9. “September 1889. [ichen Verbandlung des Rechtsstreits vor d J. Civil-

Der Drgelbauer Peter Brot "D Malkowsky | zu verurtheilen, der Mitklägerin zu 5 und deren Che- Der Königliche Amtsrichter. kammer des Königlichen Landgerichts zu Voun ift

treten dur den Gerich di Erben des Ackersmanns | mann Jurkutat das Grund ck Augstwilken Nr. 2 __gez. Schülgen, Gerichts-Affsessor. Termin auf den 24. Februar 1890, Vor-

u Olpé, kla Deo iche: 7 dem Kaufvertrage vom 14. Juki 1860 gemäß, en Züúm Becke der öffentlichen Zustellung wird dieser | mittags 10 Uhr, bestimmt.

Pn abrikarb er Sohann Bröer von da, Auf- | aufzulafsen und laden die eaen A if is 2 Auszug der Beschlagnahme - Verfügung bekannt] VBoun, den 9. Januar 1890.

enthaltsort unbekannt, nämli die Losfrau Friederike Emilie Wo L de ; gemawt.

11)

zufolge der Bestimm

6 421 900 Dienstvorschristen zum Gesetz,

30 055 895 D7 189 716 85 740 232

e“

udker

n den Niederlagen nah dem Zo

20 97 630

B, v der 6

In die Lifle der bei dem Königlißen Amtsgerichte Einbeck zugelassenen Rechtsanwälte ift me Ifde. Nr. 5 der Recbtsanmwalt Hermann Grimsehl aus

Hannover mit dem Wohnsitze in Einbeck erngetragen. Einbeck, den 10. E iuoe 1890, n

Köräiglicbes Amtsgericht, Mek liß.

am

‘1215 13yv a13pníqo T R

97 720] 148 619| ZIG 399

de Z

netto WA. Nr. 4 der

30311 103 087

T= T-

43 82 477

, 8. . V.: Haarmann, Geri btosdpeiberbeb, F Königlichen Landsgerichts.

1

Wolff, den Flasdidck, 9) des minorennen: Albert Kemper, Sohn der | borene Haase, und deren Ehemann E ] E / Eheleute August Kemper und Pauline geb. | Carl August Haase, die unverehelihte Johanna Ro Geri&tösGreiber des Königlichen Amtsgerichts Prüm

168 468 169 250 1 893 303

‘11 43v 13pnE 3542111

5 141 974| 4 118 297] 205 914 633

Wurde derselbe vo elegte inländisf

« den : Knecht :Friedrih Ferdinand Herru P Leisgen, Tagelöhner, | _ E Bröcher, vertreten dur dessen Vater ugust sette Haase hort dn nes S e | N Lou Veréeih Méger aus Derr bei [58323 T : Kemper B Oed, dessen Aufenthaltsort un e ia Re chtsstreits vor die II. Civil- SGnfeld, jezt ohne bekannten Wohn- und tas Whesrau des O Ferman Sgrrozosi 1 denn t O Zahlung von 129,27 4 nebst | kammer des Königlichen Landgerichts zu Tilsit auf | Aufenthaltsort. Sans, geben Man i Lese ra Bo Sir seit d 20 Februar 1887 bei Ver- | den 14. April 1890, Vormittags 9 eth T Ehemann die Güterkrénnun sflage erhoben und ift 59% Zinsen seit dem llstreckung der für Kapital, | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | [58274] - Oeffentliche Zustellung. _ Tecmin zue mlindliGen Verhandl Ge bee eus 1A A L, he: fändeten Grundstücke | richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwele | Auf den Anirag der katholishen Pfarrkirche 1 Civilkarumer des Königlichen Landgerihts hierselbft Ba xx1 Blatt 33 Abth 111 Nr. 3 des Grund- | der M nd wird dieser Auszug der S E A 2 A Fe auf den 26, Februar 1890, Vormittags 9 Uhr, 5 as Urtheil ä lage bekannt gemacht. ehend au e ¿ r, ° E de a d M. vie Beklagten N Tilsit, den 6. E Di Di Geer, 5) Johann Mathias Bic, be ieiv orf, den 9. Januar 1890. : E mi E Auigeriat L Dire E des Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Stadikoll wohnend, s Fuel Dossmanns S E Geridhtsfr B a Ae lle Landgerichts. : . E ledertti, gegen x S L-L TE. Februar a N Ola vi dite: [58291] Oeffentliche Zustellung. feld verlebten Ackerers Paul Meyer als 1) Jacob ¿dara e En Kl L na emacht Die Firma I. A. John zu Erfurt, vertreten dur | Meyer, Ackerer, zu Herk wohnend, 2) Eheleute Peter | [ ] Bekanntmachung. ;

ag e D Sa anae 1890 ; den Rechtsanwalt Kelsch zu Erfurt, klagt gegen den | Leifgen, Tagelöhner, und Gertrud, geborene s Maria Anna Schmitt, ohne Gewerbe, in Gemar, E Kohlscein Bauuntenehmer Emil Groß, früher zu Erfurt, jeyt | 3) Egidius Meyer, Maurer, und 4) Christop Ebefrau Josef Meyer, Ackerer daselbst, vertreten i iber des Königlichen Amtägerichts in unbefannter Abwesenheit, im Wechselprozesse aus | Meyer, Maurer, die vier leßtgenannten nach Amerika dur ReWtsanwalt Abt. klagt gegen ihr en: gènaniten Gerihtss{hreiber nig : einer Wechselforderung, mit dem Antrage auf Ver- | ausgewandert und ohne bekannten Wohn- ufd Auf- L E Ven U ieace L Srenndis ber

O liche Zustellun urtbeilung des Beklagten zur fkostenpflichtigen | enthaltsort, verfügt der unterzeichnete Amtsrichter zwischen {hnen bestehenden Gütergemeinschaft. (éer Landwirth Karl Tür ju Büdingen, als | Zahlung von, 5142 S nebst 6/0 Zinsen vos | des Bezirks Prim den Be 09,i ebeziete Schdne | Zur mündlichen Verbandlung des Recblöftreits vor Cessionar der Spar- und Leihkasse daselbst, klagt | a. ° N e U Ret M Beklagten zur münd- | f id im Kreise und Amtsgerictsbezirke Prüm -ge- der I. Abtheilung der Civillammer des s er ÿ gegen den dermalen- unbekannt wo? abwesenden Fer- | Klagezuste ung, un E E lltreitd-00s das Mbitidr| Lud Su nudilien dee, Subbailatei veroriiee M Landgerihts zu Colmar i. E. ist Termin auf den dinand Kornmann aus Büdingen aus Kauf vom | lichen Verhandlung des Ne O egen E ¿el Le | S1. Februar 1890, Vormittags 9 Uhr, be-

G icht V1]. zu Erfurt, Zimmer 58, auf | Eintragung der Beschlagnahme erfügung in h L N U U Ebefrau. On ea Ader Flur 1K, bew L Viárz 1896, Vormittags 9 Uhr. q B E puri, Ds Que N stimmt. Der Landgerits-Sekretär: Jansen. i Gichelberg, Gemarkung. | Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieje * | und des ihr zu d ( G S Lien (e reien he d 11, März 1878 ai zug der Klage bekannt gemacht. Subkasftaten in den für Vorladungen geseplich vor- | 7. 3317 e Kauspr

j ] T ES 8 von 163 4 restirt, Ra\ch, Sekretär, i geschriebenen Formen. Kaiserliches Landgericht Straßburg i./Els\. d P verta E Ee eilung des Beklagten | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. VIII. | Prüm, den 9. September 1889. ferlich E breiners Georg Swneider,

; ; Die Ehefrau des zur Zahlung der vom 9. April 1887 bis dahin 1889 Der Königliche Amtsrichter. Magdalena, geb. Oertel, zu Brumath, vertreten

i i it vorlà entliche Zustellung. gez. Schülgen, Gerichts-Assessor. ( l elf t et if v E Dinien Tidet ns G Ee : vér Aa ps fatbolisen Pfarrkirhe | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser bir Resitdanwalt Meta, 0 O Eier H ves ay mündlichen Verhandlung - des Rechts- | Stadtkyll, vertreten durch den Kirchenvorstand be- | Auszug der Beschlagnahme-Verfügung bekannt. ge- leamlen Se e Betitien ‘diepeedea Lb firgits. dae das Großherzogliche Amtsgericht zu | stehend aus 1) Peter Hoffmann, Vorsißender, | mat. Ee E R ee Wottex ‘nue a L en Büdi n auf Dienstag, den 15. April 1890, | 2) Johann Kalpers, Gerber, Ñ Johann Mathias : Flasdidck, - n rblider Verhandlung des Rechts jo teen V mitta 8 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | Did, Kaufmann, 4) Joseph Masson, Bäder, alle | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsaeri{chts Prüm. de bfentlive Sitzung der III. Civilkammer des

ll g ird dieser uszug der Klage bekannt | zu Stadtkyll wohnend, 6) Michel Hoffmann, Aerer | Herrn Christoph Meyer, Maurer aus Herk, Se enl D P LES va D zu Niederkikll, gegen die Erben des zu Herk bei | jegt ohne bekannten Wohn- und Aufeuthalts- | 7 Márs 1890 Morgens 10 Uhr, bestimmt. gemacht. Born Swönfeld verlebten Ackerers Paul Meyer als: | ort. o ies 18 I S e Gerichtsschreiber des Großherzogl. Hess. Amtsgerichts. | 1) Iacob Meyer, Ackerer, zu Herk wohnend, 2) Ehe-

leute Peter Leifgen, Tagelöhner, und Gertrud, | [58292] Oeffentliche Zustellung. [58316]

tli lung. geborene Meyer, 3) Egidius Meyer, Maurer und : : i „| Dur Urtheil der 11. Civilkammer des Kaiser- ees E e ievers f Neumünster, | 4) Christoph Meyer, Maurer, die vier legtgenannten Der Tischlermeister R. W. Dierks in Geeste lien A erihts zu Straßburg i. E. vom

ü It Mangold t vertreten durch Rechtsanwalt: Haack daselbst, klagt | nah Amerika ausgewandert und ohne bekannten e n U S S E ry 4 ‘Sanuac 1890 wurde die Gütertrennung zwischen

üher i ° ° , verfügt der unterzeichnete : 4 : Lee jed lanen Kassli, wejey e | Tunidier de Cert Pil den Bei Qa e | Li vie Perantcle pee Suden mi den n | Clcrih df, Kle, 1 Slcofdurs aautgeproer i i die in dem Geineinde- f halts, i j ; . , e ting may t bf bie p eie 1 | arte Shtoselt 19 Srese und A | L c nacht Lte (aegen Ma | Dee Undaritio Strie: (Le 8 Partent i verurtheilen, üm gelegenen Jmmobilien der ub , l / Y a E e aae 9 llftreckbar alie a die Eintragung der Beschlagnahme-Ver- wohnung zu Dre S O [58321] und ladet den Beflagten zur mündlichen Berbard- | fügung in die Pypothekenreg e T enber Antrages | 4 nujbaum \miticte Polsterstükle mit Cotelinbezug, | Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- tau g Rechiöftreits. von mne ber 11 Mär au He ‘Subbastaten 1 den für Vorladungen geseß- F s m O L nuggauE E us e rag H O M Fobiens, i k va dfeatlien Zieles ms Wer Suies dee Wage | Bell fen 4, Sn e | le ui? Meine nuten tegulenen Bals: | Ven eite g Bild woher, egr ge p tes, 1890 E s P Gerichts-Afessor. tisch, 1 nußbaum gemalenen Kleiderschrank, 1 eichen- chel ide GülergereinGe fe, aufgelöst ea ga j ünster, den Se M L Zum g Zwee der öffentlichen Zustellung wird | holzfarbe gemalenen AltGens@rant, 1 Satte dene L l gs je L Aaripacie b A dgesproGen erihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. | dieser Husus der Beschlagnahme-Verfügung bekannt S Vet: ea O ag bie Vorenthaltung | dation vor den Königlichen Notar Meier zu Koblenz O (E lasdidck der Sachen entstandenen und etwa noch entstehenden | verwiesen.

| t i ü . Breuer / usie ng. i igli Amtsgerihts Prüm. | Schadens salv. liqu. an Kläger, und ladet den r, „Oeffentlihe H sielung. zu Ges sgreiter des K S Tels ners Peter | Beklagten zur mündlichen erbauen des Rechts- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ce vertreten durch den echtsanwalt Grzimek Seen Gertrud, geb. Meyer, aus Herk bei | streits vor das Königliche ger

u Geeste- —— in Neisse, klagt gegen den Landwirth Franz Richter, | Shönfeld, jeßt ohne bekanunteu Wohn- und münde auf Mittwoch, den 19, März ei [58318] Gütertrennung.

L ijer: n e Kreis Neis jest annten Aufenthaltsort. e aubias aur v uszug der Klage | Dur Beschluß des Kaiserlichen Bais E S e e e

zu

Ti Mülhausen i. Els. vom 27. Dezember 1889, in Sachen

Fi@ert gegen den Beklagten an Kaufgeld für Sachen | [58277] Oeffentliche Zustellung. Helauini gema, N der Maria Anna Sellet, gegen ihren Ehemann

angebli g P Uitehenden Forderunt welhe Leßterer | Auf den Antrag der fkatholishen Pfarrkirche | Geestemünde, den 10 U ibgert 6ts. 11. osef Zaessinger, Eigenthümer, p äbe in AumsGweiler a

- ; | Gerihts\{reiberei König 17. November 1889 zu zahlen ‘fi {riftli ver- | Stadtkvll, vertreten dur den Kirhenvorstand, be E wohnend, ist die zwischen den Parteien bestehende pflitet und welhe Ersterer an die Klägerin | stehend aus 1) Peter Hoffmann, - Dor Perdias [58297] Oeffentliche Zustellung. Gütergemeinschaft für aufgelöft erklärt worden.

: i g. i. \chLristlich zum Eigenthum abgetreten hat, mit dem 2A A n” Bäter, alle zu | Die Firma Lipsius & Tischer in Kiel, vertreten (haus den 11. Januar 1890.

ens ; T ; j ägeri Landgerichts-Sekretär: Herzog. 2D I Stadtkyll wohnend, 6) Michel Hoffmann, Ackerer | dur Rechtsanwalt Dr. Rendtorff daselbst, Klägerin,

P 4643 O L bs 0/9 rarthele T7 o Ste ivertill, gegen die Erben des zu Herk bei} klagt gegen den Dr. phil. Arthur n B [58315 Vekannutmachung.

“- fhómber 1880 zu ablen und die Mosten des | Sidnsesd verlebien Aferers Paul Mever, ls | Be i aber" Buder und Draderarbeli | -Durth Urtheil der ieiltammer des Kals, Land: 7 Müenfeinlafung fle vord doferbae | aue Beer Sin B Gre Se | Litcta tes 80 A mb Lis p a Sufen | purte pasden ju Yael, mabnenen Gb E d ; er, idiu eyer, Maurer, , s Se nd ibt ben Beklagten zur mündlichen Verhand- 9) Cérifiovh eyer, Maurer, die vier lebt enannten ab îus. u verurtheilen, „gu das Arbeit fee orr | Seorgette, eb. Küh,- die

j Rech i i s meriTa ausgewandert, und ohne , , . , :

s d i lden Senaciaits Vor eien So April Wohn- und Aufent altsort, klagten zur mündlichen Verhandlung des a teh ges! ern, den 10 Januar 1890 2444890, Bormitiags 94 Ubr, mi der Aae | La deli Mer Zuse fer Subbasition | Montag den 17, Mrz 1800, Vormi | Der Geridiäreiber Ma

E ; üm, eschlag zum Zwede der Su 2 . ,

Dn, n elten, E E S V7 elten Le die in dem Gemceindebezirke Schönfeld, im Kreise | 10 Uhr, Zimmer Nr. 29. Zum Zwecke der öffent-

4 28 632 16 823

G O

grenze | a. von Niederlagen

‘426 131yv 23pn#401R

oll

teingang (a + c)

Z

t (vergl. L

5 387 18! [11 834 593] 2 057 553/11 349 426Pa)142 929 948 2b) 59 213 749

6 447 (12

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Kilogramm 66 766 ) 13 794

tung nieder

78 695 5 056 223 295| 6 047 380} 1 349 490 12 843 40 992/17 017 510 ih

[58133] Das zur Oswald Eitner’shen Koukursmasse gehörige Lager landwirtbschaftliwer Maschinen soll im Ganzen verkauft werden, “c Baba Taxe liegt zur Einsi§t beim Unterzeichneten aus. *—= Angebote nimmt entgegen ;

Der Konturs:Verwalter

Leo Güntker, Allenstein.

929 (58262) Bekanntmahung.

Der Bedarf ter unterzeichneten Anstalt an trockenen Gemüsen für die Zeit vom 1, April 1890 bis Ende März 1891, bestehend in ungefäör; 125 Ctrn. Buch- weizenzrüße, 120 Ctrn. Hafergrüße, 40 Ctrn. Hirse, 2 Ctrn. Perlgraupen, 25 Ctrn. gebackenen Pflaumen, 40 Ctcen. weizen Bohren, bo Ctrn. Erbsen, 40 Ctrn. Linsen, 70 Ctrn. Reis, 9 Ctrn. Weizenmehl, 24 Ctcen. Reisgries und 90 Ctrn. Salz, soll im Wege der Submission beschafft werden. Versiegelte Offerten hierauf werden bis zum

3. Februar d. J., Vormittags 10 Uhr,

im Geschäftszimmer der Anstalt, wojelbst die Bedin- gungen und Proben auègelegt sind, entgegengenommen und in Gegenwaut der etwa erschienenen Submit- tenten geöffnet. 5 Í

Die Bedingungen sind von den Submittenten zu unterschreiben oder in den Offerten ausdrücklih als maßgebend anzuerkennen.

Potsda, den 10. Januar 1890.

Königliches großcs Militair-Waisenhaus.

e, Gesamm

in

387 788

iht nachgewiesen. uervergü

‘113 4911 23pn& 15116

1 904 461

4 4 503

, sog. Cryftals x. ion.

©72 891 13 794 Polarisati

1 125 612 1474 318] 1 516 673

‘3216 431 aapn?goRg

g

(a 4 b): Mengen 39

939

580

8 556 40

|

|

D 5 p hi

e)

74 327 5 056 erfleinert

852 215| 1 599 930 ion;

124 089 728 126

‘1 42yv 13pnE 354211]

in den freien Verkehr} über die Sp. § und 9

Í x en Ste Ü

bersiht überhaupt ni

) nachgewiesen; wurde dagegen der * ge

d. zusammen Eingang eint er unter I und 1 obiger Ue

Jn Vertretung: v. Scheel.

ens 98%

S I T ISTI I

380]

28 632

15 831 2 99

16 792 538 1

223 2596| 6 047

1136 4131v 22pnîgo1R

5 15 f Niederlagen

410 4 793

stens 90 9% Polarisati

und Conten:

6 981

S E E

enwart der Steuerbelöcde z

ehlform von mindest

26773 633 41 Kaiserliches Statistishes Amt.

1 202 3361 986 628!

C D g e co

‘12 42v 13pnÇ 321] ]01R

I. Einfuhr:

C

2 917 3511 16 428

‘1134 12v 10pn!oR |rch F P E

338 16€] 5 717 069/15 940 3171 1 288 375| 1 415 359] 6 645

218 764] 1254 359/10 453 727

st als Einfuhr (au

Sp. 16 bis 19

l- und

ume

uf

und Conten 660

1 953

2613 5053

4 Vv32 198 081 202 113 356 452

‘11 P L 421v 13pn& Sinns E

r von unter 98, aber mind

harten Broden, Blôcken 2c., oder in

dere Zucker in Krystall-, Kr

21 45 034 19 974

(58263) Bekanntmachung.

Der Bedarf von ungefähr 3 Ctra. raffinirtem Brennöl, 60 Pfund Steariulihten, 16 Ctca. weißer Seife, 12 Ctra. grüner Seife, 42 Ctren. Soda, 95 Piund Fischtbran und 1 Ctr. Petroleum für die unterzeichnete Anstalt, und 8 Ctra. Brennöl, 13 Ctrn. weißer Seife, 6 Ctrn. grüner Seife, 3 Ctrn. Soda und 32 Ctcn. Petroleum sür die Anftalt zu Preßfch, für die Zeit vom 1. April 1890 bis Ende März 1891, soll im Wege der Submission verdungen werden. Versiegelte Dfferten hierauf werden bis zum 3. Februar d. Is.- Vormittags 10 Uhr im Geschäftzzimmer der Anstalt, woselbst die Be- dingungen und Proben ausgelegt find, entgegen- genommen und in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten geöffnet. Ä Die Bedingungen find von den Submitterken: zu unters{reiben, oder in den Offerten als maßgébeid, anzuerkennen. rat Potsdan, den 10. Januar 1890. E Königliches großes Militair-Waisenhäus.-

Zude

Zuckers, klassifizirt :

und raffinirter

3 027

‘1216; 13]1v aapn?gou

109 184 1381 166 1077 193

2

245

5 969 223 8416

10 758 71 714 Verkehr zurückgebracht, so ers

, betreffend die Besteuerunz des

stens 90 9% Zucker in w

g aller übrige karte Zucker,

Berlin, im Januar 1890,

530 045| 1 271 982

freien Verkehr : 650 102

120 V57|

‘11 41211v 13pn& a395zUuul1v16

a, unmittelbar in den] b. von Niederlagen | e. auf Niederlagen

z] 931 923|

, vollen,

) n wethßen, 1 sowie aller weiße tro

*aßuamuagng 9241210231]

114 362

2 064 710

124 275

1 023 972

17 193 871 olarisation

303 279 ütung in Nicderlagen aufgenommen wurde, i

f

uhr aus dem freien Verkehr ( gütung in den freien

21 &64 873

65 050 467

86 915 340 076 86

2 F

et

*uaz12a9vL-33pnfu39106 uap1jquijag 921242 un 129 19vE

377

ondern als Aus g der Ver 1879).

t gegen Steuerver vom 1. Juni 1886

Ueberhaup

Hierzu in den Monaten August bis November 1889 .

), \ ttun

Versteuerte Rübeumengen sowie. Einfuhr und Ausfuhr von Zucker im deutschen Zollgebiet im Monat Dezember 1889. Juli

der von minde

m

[57808] Tp ung, R

In der Königlihen Strafanstalt zu Siegburg find die Arbeitskrätte von ca. 60 Gefangenen, wélchz— mit Klcben von Düten beschäftist siad, zum 15; dss, Jahres anderweit zu vergeben. E T Die Höhe der zur Sicherstellung des Unternehmens in stellenden Kaution bet:ägt 30 pro Kopf der zu beschäftizenden Gefangenen. Die Bedingungen können bier eingesehen, auch gegen Erstattung. von 1 M Kopialien bezogen werden. R Unternehmer, welche geneigt sind, die Arbeitskräfte *# zu übernehmen, wollen ihre schriftliben Aügebote frankirt und versiegelt mit der Aufschcist: „Augebot i auf Arbciiskcäfte“ bis zum 30. Jaunar d. J, Vormittags 107 Uhr, zu welcher Zeit die Eröff xung der cingegangenen Angebote stattfinden wird, einrei hen. Siegburg. den 9. TXanuar 1890,

Der Strafanstalts-Borsteber.

zu

ucker, welc{er p. 14 und 15

, gegen Ersta vom 20.

d,

2) Darunter nah dem Ges

0 kg Kandiszucker und

g Rob

en

2A

cher fend uslande betre

Ee ( tre

a. 108 k b. 18 46 c 5k

en

“E denburg ders be

reu «Nassau. .

U

B

) Inländi r von Nieder

1

Vesive Hefen rg hringen

fuh g des t dem

Verwaltungs-Bezirke.,

heinprovinz sen. . ürttembe rg „Lot

12) R Iv. W

Provinz demselben Zeitraum des Vorjahres

ht als Aus csteuerun

V. Baden

1 23 3 4 5 6 7 8

XIV. Hamburg. . XV, Elsaß XYVI. Luxemburg . .

Roammén in den Monaten August bis Dezember 1889

C B Zollgebiets mi

er ni die