1890 / 18 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(69205]

[59188] i C

Dur Bora Line des hiesigen Geri&ts vom 9. Januar 1890 sind die unbekannten Bere®tigten der îm Grundbude ron Sucha Nr. 1 Abih. 11. Nr. 3 fôr Christian Werride eingetragenen Es von 527 Thlr. unter Verbebalt der Rechte der Los- frau Julie Jankowski mit ihren Ansprüchen auf die- selbe autgeschlofsen. :

Arys, den 12. Iaruar 1890.

Königliches Amis8gericht.

[59206] Oeffentliche Zustellung.

In Sathen der Ebefrau des Gartenarbeiters Jo- bann Wilbelm Scheller, Rosctte, geb. Schnake, in Bremen, Klägerin, gegen ihren Ehemann, Beklagten, unbekannten Aufenthalts, wegen Eßbescheidung, wird ter Beklagte bicrdurh geladen, zu dem auf Freitag, den 18. April 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgerichte, Civilkammer 11., zu Bremen an- beraumten Termine, vertreten dur cinen bei diefem Gerichte zugelassenen Rehtsanwalt, zu erscheinen, zur Verbandlung über den Artrag der Klägerin :

wegen böslicher Verlassung Seitens des Be- klagten die Ehe der Parteien zu scheiden, event. vorab einen Rückkebrbefehl zu erlaïen.

Bremen, aus der Gerichtsschreiberei des Land- gerichts, den 16. Januar 1890.

Dr. Lampe.

[59204] Oeffentlihe Zustellung.

1) Die Fabrikarbeiterin Bertha Marie verehel. Ricter, geb. Wenzel, in Glauwau, :

2) die Näherin Anna Marie verchel. Oberländer, géb. Hübschmavn, in Krimmitihau,

3) der Auswanderungsagent und Trichinenbeshauer Martin Ahner in Frankenhausen bei Krimmitsau,

4) Anna Emilie verehel. Köhler geschieden gewe- sene Günther, geb. Joachim, in Leitelshain,

5) die Klöpplerin Albine verehel, Meyer, Möckel in Vielau, :

6) die Näherin Anna Marie verehel. Blei, geb. Sômann, in Zwitau, S :

7) Johanne Sophie verehel. Vriesen, geb. Thieme, in Zwidau

und

8) die Kremplerin Marie Emma verebel. Schaum, geb. Eberhardt, in Werdaz,

vertreten zu 1, 2, 5, 6 und 8 dur den Rects- anwalt Natbusius in Zwickau, ¿zu 3, 4 und 7 dur den Recht8anwalt Förster ebenda, !lagen, und zwar :

zu 1) gegen den Schuhmacher und Fabrikarbeiter Hermann Carl August Richtcr, früber in Glautau,

zu 2) gegen den Buchbinder Carl Roktert Ober- länder, früber in Werdau,

zu 3) gegen Louise verehel. Akbner, geb. Franke, früher in Frankenhausen b. Krimmitschau,

zu 4) gegen den TuEmacher Friettih Hermann Köhler, früber in Leitelsbaio,

zu 5) gegen den Steinbrecher Johann Hermann Meyer. früher in Wilkau, ;

zu 6) geaen den Handarbeiter Carl Hermann Blei, früber in Niederbaßiau, j i

zu 7) gegen den Werkführer Gerbard Wilhelra S früher in Zwickau,

Un

¡u 8) gegen den Schriftseßer Robert Max Schaum,

früßer in Werdau, :

allerseits dermalen unbekannten Aufenthalts, wegen böslidher Verlassung, mit dem Antrage,

die zwishen dez Parteien bestchende Che zu

scheiden, und laden die Beklagten zur mündlichen Verhanblung des Recbtóstreits vor die Civilkawmer I. des Köntg- lien Landvgerits zu Zwickau auf den 16, April 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem genannten Gerichte zugelassenen Rehts- anwalt zu bestellen. :

Weiter ladet in Chesachen des vormaligen Shub- macbers, jetzigen Handelsmanns Wilhelm Johann Eérhard Pöblmann in Glauchau, vertreten dur Rechtsanwalt Grimm ebenda, Klägers, gegen Christiane Wilbelmine Marie, verehel. Pöhlmann, geb Hamburger, früher in Burgstädt, jeßt unbe- karnten Aufentbaltécrt, Beklagte, Ehescheidung betr, nachdem in dem am 17. April 1889 angestandenen Termine nit verhandelt worden ist, der Kläger die Beklagte anderweit zur mündlichen Verbandlung des Nechtéstreits vor die Civillammer I. des Königlichen Landgerihts Zwickau auf den 16. April 1890, Vormitiags 9 Uhr, und fordert sic auf, einen bei dem gedacten Gericht zugelaffenen Rechtéanwalt zu bestellen. i S

Zum Zwecke der öffentlidben Zuftellung wird dieser Auszug der Klagen bez Ladung bekannt gemaÿt,

Zwiärkau, am 14. Januar 1890.

“Der Gericbtsschreiber der Civilkammer T.

des Könialicden Landgerichts. Liebmann.

geb.

Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau des Matrosen Johann Heinri Conrad Engelken, Anna, geb. Baumgarten, in Mitteln- firchen, Kreis Jork, vertreten dur Rectétanwalt Ubbelobde hierselbst, klagt gegen ihren genannten Ebemann, tessen zeitiger Aufenthalt unbekannt ist, wegen böéëliher Verlassung auf Ehescheidung mit dem Antrage: die am 11. Mai 1877 vor dem Standesbeamten zu Guderhbandviertel gesch{lossene Eh: dem Bande nah zu trennen, Beklagten für den \ck&uldigen Theil zu erklären und in die Kosten des Prozesses zu verurtheilen. Sie ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsftreits vor die Civilkammer I. des Königlichen Landgerichts zu Stade auf Moutag, den 2. Juni 1890, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem géedocten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwette ter dur Gerichtsbes{luß von heute bewilligten öffentlihen Zustellung wird dieser Av83ua der Klaae bekannt gemacht.

Stade, den 11. Januar 1890.

E535) . Priboth, Aktuar, 2 Gai jerits\chreiber des Königlichen Landgerichts.

69198]. _ Oeffentliche Zustellung.

‘F DerÆArbeiter Hans Peter Matthiesen auf Sotts8-

_bülffelWF vertreten durh Rechtsanwalt Grimm in Sonderburg, klagt gegen den Müllergesellen Niels Andersen, früher zu Düppelmüble, jeyt unbekannten Nufenthalts, wegen Alimentationeansprübe für das

Cäcilie Matihitesen, mit dem Antrage auf Zablun von 60 « fährliher Alimente in vierteljährlic pränumeranto fälligen Raten von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahre des Kindes, event. bis dasselbe einen eigenen Stand ergriffen hat, und ladet den Beklagten zur mündliwen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Sonderburg auf Dienstag, den 4. März 1890, Vormittags 10} Uhr. Zum Zwedcke der öffertlihen Zustellung wird dieser Kuszug der Klage bekanat gemacht.

Gelhausen,

als Geriis\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. T.

[59249] Oeffentliche Zuftellung.

Die Kaiserlihe Gnregiftrewents-Verwaltung von Elsaß-Lothringen, in der Person des Kaiserlichen Gencraldirektors der Zölle und indirekten Steuern, Herrn Fabricius in Straßburg, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt Ganser in Colmar, klagt gegen: 1) und 2) die Maria Garon, gewerblose Ebefrau von August Voisinet, und Leßteren, beisammen in Paris, 13 rue française wchnend, 3) den Karl aron, Scubmacver zu Paris, place Mauber Nr. 3 wohnend, 4) die Caroline Garon, ohne besonderes Gewerbe, früber in Markirch, jetzt ohne bekannten Wobhn- und Aufenthaltsert, 5) den Paul Garon, früher ohne besonderes Gewerbe in Markfirch woh- nend, dann Soldat im 1. Hannoverschen Infanterie- Regiment Nr. 74 ia Hannover, jeßt ohne bekannten Mokbn- und Aufenthaltsort, 6) den Jokann Garon, Kellner, früber in Paris, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufentbaltsort, 7) und 8) die Pauline Garon, obve besonderes Gewerbe, und deren Ghemann Ludwig Iost, Appreturarbeiter, beisammen in Mar- fir& wobnend, 9) den Emil Garon, früher ohne besonderes Gewerke, jeßt Kellner, in Paris, 28 rue Boissy d'Anglas wohnend, 10) den Alexander Garon, früher gewerblos in Markirh, dann Kellner in Paris, jeßt ohne bekännten Wohn- und Aufent- haltzort, mit dem Antrage: Wolle Kaiserliches Land- geri&t die Theilung, aufgenommen vor Notar Helck zu Markird am 30. Oktober 1889, bestätigen und für die Beklagten rerbindlich erklären, ibnen die Kosten des Prozesses zur Last legen, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rehts- streits vor die Abtbeilung T Civilkammer des Kaifer- Tien Landgeric:ts zuColmar i./E. auf den 21. März 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen An- walt zu bestellen. : ; Zum 2welke der öffentliden Zustellung an die Beklagten obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Landgerichts-Sekretär :

Janfen.

[59171] Oeffentlicher Erlaß.

I. Folgende bei uns anhängige Avseinander- seßungen: H

1) die Sache, bctreffend die Ablösung der Zaun- bolzberewtigungen in dem Königlichen Forstrevier Driesen-Schlanow und den angrenzenden Königlichen Forstrevieren, Kreis Friedeberg N.-M. Nr. 567, 2) die Separation des Kießer Busches bei Küstrin. Kreis Königsberg N.-M. Nr. 111,

zu 1 und 2 Regierungsbezirk Frankfurt a. O., 3) die Ablösung der auf der sogenannten Wulwe- Lanke, einer Wasserauëbubtung am rechten Ufer der Unterspree oberhalb der Vioabiter Brüde zu Berlin lastenden Fischerciterechtigungen der Wirthe zu Tief- werder, Kreis Niederbarnim Nr. 230, /

4) die Umwandlung der von Grundstücken des Gemeindebezirks Beckinchen an Pfarre, Küsterei und Schullehrerstelle zu entrichtenden Mealabgaben in Rozgentrente, Kreis Ost-Prigniß Nr. 172, l 5) tie Umwandlung der von Grundstücken der im Gemeindebezirke Tehow an die Küsterei daselbst zu entrichtenden MRealabgaben , bezw. die Ablösung dicfer Abgaben, Kreis Prigniy Nr. 170,

6) die Ablösung der von den Grundstücken des Geincindeverbandcs zu Grof-Lüben an die Kirche und Küsterei taselbst zu entrichtenden Realabgaben, Krcis West-Prignitz Nr. 149, N

7) die Umwandlung der von Grundstücken zu Bresch und Reeß an die Pfarre zu Bresch und die Küstereicn zu Bresh und Reeß zu entrichtenden O in Roggenrente, Kreis West-Prignißz

r. 172, 7

8) die Umwantlung der von Grundstücken der Gemeinteverbände Kieß, Groß-Wocyt, Klein-Woop und Rosendorf an die Pfarre zu Kieß zu entrihtenden Realabaaben in Roggenrente bezw. Ablösung dieser Rbaaben, Kreis West-Prigniß Nr. 171, 2

v) die Ablösung der von Hufengrundstücken zu Wusterhausen a. D. an geistliche 2c. Institute zu entrihienden Realabgaben, Kreis Ruppin Nr. 16,

10) die Ablösung bezw. Umwandlung der von Grundstücken zu Lindow i. M. an geistliche 2c. Institute zu entrihtenden Realabgaben in Roggen- rente, Kreis Ruppin Nr. 191 und 181,

11) die Ablösung der auf den Grundstücken des Gemeindeverbandes Grieben für geistliwe 2c. In- \titute baftenden Reallasten, Kreis Ruppin Nr. 172,

zu 3 kis 11 Regierungsbezirk Potsdam, werden sowohl wegen mangelnder Berichtigung des Besißtitels mehrerer Interessenten im Grundbuche in Gemäßheit des §. 109 des Ablösungsgesezcs vom 2, Yiârz 1850 und des Artikel 15 des Gesetz:s von demsclten Tage, betreffend die Ergänzung und Ab- änderung der Gemeinheitstheilungs - Ordnung vom 7. Suni 1821, als auch zum Zweck der Ausmittelung urbekannter Interessenten in Gemäßheit der §8. 24 bis 27 der Verordnung vom 30, Juni 1834 öffentli befannt gemacht.

Alle diejenigen noch nit zugezogenen Personen, welhe an den bei diesen Auseinanderseßungen be- tbeiligten Grundstücken Eigenthums- oder Besiß- Arsprüche zu haben vermeinen, werden aufgefordert, v Ansprüche binnen 6 Wochen, spätestens aber in dem

am 18. März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Rechnungs-Rath Knoll in unserem Ge- \châftélofale, Bahnhoféëstraße Nr. 2,

anstchenden Termine anzumelden und zu begründen.

11, Ferner haben in mehreren bei uns anhängigen Auseinandersezungen die festgestellten Kapitalabfin- dungen dea eingetragenen Realberechtigten und Hypo- thekengläubigern nit unmitteibar bekannt gemacht werden können, weil dieselben todt oder ihrem Aufenthalte nach unbekannt oder niht mehr im Be- site der Forderungen sind und ¿war die Abfindungen,

dem sogenannten Glinziger Obertcihe für die Grund- besißer zu Glinzig bastenden Hütungsrechte, Kreis Kottbus Nr. 806, auf

Vlatt Nr. 8 des Grundbuchs vcn Glinzig wegen

Nr. 12 desselben Grundbuchs wegen

u a. 108 A 96 S des Halbbauerguts Band I.

der Abtheilung 111. Nr. 3 für Karoline Krüger ein- getragenen Gutsabfindung von 300 Thlr., b. 66 46 27 S des Kossäthenguts Band I. Blatt

aa. der Abtbeilung III. Nr. 1 für die verehelichte Mate Bergholz, Anna, geb. Schulze, eingetragenen

Thlr., bb. der Abtheilung 111. Nr. 2 für den Bauer Hans Slodder zu PAlE eingetragenen 200 Thlr.,

c. 73 4 58 S Z der Besitung Band I. Blatt Nr. 34 desfelben Grundbuhßs wegen der Ab- theilung 111. Nr. 6 für den Ausaedinger Mathes Stellna zu Kolkwitz eingetragenen 500 Tblr., 2) in der Sache, betreffend die Ablösung der Hütungéberechtigung der Grundbesißer zu Zanzin in der Königlih Kladow-Hohenwalder Forst, Kreis Landsberg Nr. 578, auf a. 1145 A 40 4 des Bauerguts Nr. 13a. des Grundbuchs von Zanzin wegen der Abtheilung TII. Nr. 4 für den Bauer Iohann Friedrich Blocksdorf zu Zanzin eingetragenen 1000 Thlr. rüdckständige Kaufgelder nebst 5 9% Zinfen, b. 1145 4 40 S des Bauerguts Nr. 17 des- selben Grundbuchs wegen 5 aa. der Abtheilung 111. Nr. 6.e. für Friedrich O Liening eingetragenen 2903 # 52 S Resft- aufgeld, bb. der Abtheilong 111. Nr. 6 g. für Paul Sott- pes Os eingetragenen 2903 A 52 S Rest- aufgeld, c. 572 A 80 4 des Kossäthenguts Nr. 18 des- selben Grundbu&s wegen der Abtheilung 11]. Nr. für die verehelihte Eigenthümer Piethe, Hanne Karo- line, geb. Papfe, zu Zanzin eingetragenen 1500 Restkaufgeld nebst 5 9/0 Zinsen. d, 572 Æ 80 4 des Kossäthenguts Nr. 23 deë- selben Grundbus wegen der Abtheilung 111. Nr. 3 und 4 für den Sc@äfer Christian Piethe zu Zanzin eingetragenen Darlehne von 400 Thlr. und 100 Tblr, zu 1 und 2 Regierungsbezirk Frankfurt a./D,, 3) in der Sache, betreffend die Ablösung der auf der Gräflih von Redern’shen Probst- und Festungs- heide und der Bernauer Stadtforst für die Grund- besitzer zu Vasdorf haftenden Weideberechtigungen, Kreis Niederbarnim Nr. 219, auf a. 110 4 65 A des Kossäthenguts Band I. Blatt Nr. 2 des Grundbubs von Basdorf wegen des Un- theils der verehelihten Handelsmann Koter, Louise, geb. Gens, an der Abtheilung I1I. Nr. 5a. ein- getragenen Hypothek von 200 Thlr., b. 126 A 53 - des Restbauerguts Band I. Blatt Nr. 5 detselben Grundbuchs wegen der Abthei- lung 1II. Nr. 3 für den Stellmachermeister Pietschke zu Lübben eingetragenen Hypothek von 3050 Thir, c. 242 A des Krug- und Bauerguts Bond I. Blatt Nr. 10 desselben Grundbus wegen des Ab- tbeilung 111, Nr. 15 für Friedrich Wilbelmn Stoewe eingetragenen Antheils an einer Hypothek von 222 Thlr. 6 Sgr. 8 Pf., 4) in der Sache, betreffend die Ablösung der auf der Gräflich von Redern’ schen Probst- und Festungs- und Bogenheide und auf der Bernauer Stadtforst für die Grundbesiger zu Wandliß haftenden Weide- und bezw. Holzberehtigungen, Kreis Niederbarnim

Nr. 219, auf ; :

a. 1752 46 99 4 des Restbauerguts Band I. Blatt Nr. 13 des Grundbuchs von Wandliß wegen der Abtheilung TII. Nr. 7 für die Wittwe Roemer, Friederike, geb. Kämpfer, eingetragenen HypotZek von 150 Thlr,

b. 60 # 55 S des Grundstücks Band I. Blatt Nr. 17 desselben Grundbus wegen des Abthei- lung 1II. Nr. 5 für Frip Karl Buage zu Wandliß va Antheils von 624 Thlr. 15 Sgr. Vater- erbe, c. 1791 Æ 29 A des Bauerguts Band I. Blatt Nr. 21 desselben Grundbuchs wegen

aa, der Aktheilurg 111. Nr. 2 für die Wittwe Jürgen Anna Louise, geb. Bolle, eingetragenen Hypothek von 80 Thlr. 5 Sar. 8 Pf.,

bb. der Abtbeilung 111. Nr. § für den Bauer- altsizer Christian Friedri August Jurgen und dessen Ehefrau Karoline Wilhelmine, geb. Bohm, eingetragenen Hypothek von 200 Thlr.,

d. 1712 A 77 A des Restbauerguts 2c. Band T. Blatt Nr. 34 desselben Grundbuchs wegen des Ab- theilung III. Nr. 7 für die verebelidte Blanken- burg, Karoline, geb. Herter, zu Wandliß ein- getragenen Antheils an 1500 #6 Refslkaufgeld,

5) in der Sache, betreffend die Ablösung der auf der Königlichen Alt-Schadow*er Forst tür die Grundbesißer zu Neu-Lübbenau haftenden Brenn- holzberechtigungen, Kreis Beeskow » Storkow Nr. §0 auf

a. 264 M 80 S des Kolonistenguts Band I. Blatt Nr. 7 des Grundbuhs von Neu-Lübbenau wegen der Abtbeilung IIT. Nr. 27 für den Prediger Christian Liebig zu Lübben eingetragenen 200 Thlr.,

b. 275 M 80 S des Büdnerguts Band I. Blatt Nr. 39 desselben Grundbuhs wegen der Ab- theilung T!I Nr. 4 für die Witiwe Kalisch aus dem Vergleih vom 14. August 1793 eingetragenen 26 Tblr, :

c. 131 A 60 4 des Kolonislenguts Band k. Blatt Nr. 46 desselben &rundbuchs wegen

aa. der Abtbeilung Il. Nr. 2 für den Hirten Koeppen zu Breetsh aus dem Erbvergleich vom 14 August 1793 eingetragenen 5 Tbhlr., /

bb. der Abtbeilung 111. Nr. 10 für den Kolonisten Friedrih Wilhelm Hoenow zu Neu-Lübbenau ein- getragenen 300 Thlr.,

6) in der Sa(he, betreffend die Ablösung der auf der Königlihen Klein Wasserburger Forst für die Grundbesißer zu Krausnick_ haftenden Streuberechti- gungen, Kreis VBeeskow-St1orkew Nr. 125, auf 573 M des Altkossäthenguts Band 11]. Blatt Nr. 59 des Grundbu@s von Krauënick wegen der Abtbeilung 111. Nr. 3 und 6 für Karl Ferdinand Wolln, geboren 2. Oktober 1847, ein- getragenen Antheile an Hypotheken von 90 Thlr. und 60 Thlr.,

7) in der Sate, betreffend die Ablösung der auf der Königlichen Falkenhagener Forst für die Grvat- besißer zu Paaren haftenden Hütungdbere&tigungen, Kreis Osft-Havelland, Rr. 75, auf

a. 123 20 S des Kruges Band 17. Blatt Nr. 11 des Grundbuchs von Paaren (Glicn) wegen der Abtheilung II1I. Nr. 11 und 13 für den Bauer

b. 214 A 60 S des -Scchmiedegrundstücks nebst Pubehör Band 11. Blatt Nr. 12 desselben Grund- us T der Abtheilung 11I. Nr. 4 für die ver- ebelihte Ackerbürger Knotb, Cmwilie, geb. Heinrich, eingetragenen Hypothek von 633 Tblr.,

c, 212 M des Kossäthenguts Band Il Blatt Nr. 40 desselben Grundbu{8 wegen der Abtkeilun III. Nr. 2 für die verehelichte Sattlermeister Koll- morgen, Karoline, geb. Laehns, eingetragenen Hyz potbek von 500 Thlr., h d. 416 A 40 S der Besißung Band II1I. Blatt Nr. 119 desselben Grundbuchs wegen der Abthei- lung II. Nr. 2 eingetragenen Verpflichtung zur Unter- haltung des auf der Grenze nah der Trift befinde lihen Rüdkzauns,

e. 309 A 40 S des Bauerguts Band 1V. Blatt Nr. 156 desselben Grundbuchs3 wegen des Abtheilung I]. Nr. 1 für den Altsizer Siegmund Micricke eino getragenen Antheils an einer Hypothek von 2400 4, 8) in der Sade, betreffend die Auseinandersezung der gemeinschaftlihen Eigenthümer des sogenannten Liebaetzer Sees vnd der alten Nuthe, Kreis Jüter«- bog-Luckenwalde Nr. 171 auf ;

a. 115 A 18 S des Hüfnerguts Band XRI. Blait Nr. 10 tes Grundbus von Liebäß wegen der Abtheilung 11. Nr. 6 für Karoline Wilhelmine Emilie Alwine Schulze zu Liebäÿ eingetragenen 816 Thlr. mütterlihe Erbegelder,

b. 115 A 17 des Kossäthenguts Band XXI. Blatt Nr. 12 dcsselben Grundbuchs wegen des Ab- theilung III. Nr. 4 für Karoline Krüger eingetrages nen Antheils an 1381 Thlr vorläufige Erbgeider,

c. 115 4 18 des Hüfnerguts Band XKII. Blatt Nr. 8 des Grundbu{s von Märtensmühle wegen der Abtbeilung 111. Nr. 4 für Martin Otto eingetragencn 25 Thlr. rückständige Kaufgelder,

d. 115 Æ 18 4 des Hüfnerguts Band XRI[. Blatt Nr. 10 desselben Grundbuchs wegen der Ab» theilung III. Nr. 5b. für Marie Bertha Battian eingetragenen Hypothek von 1509 46,

e. 115 & 18 4 des Hüfnerguts Band XXI.. Blatt Nr. 13 dessen Grundbuchs wegen der Abthei- lurg 111. Nr. 6 für den Hüfner Friedri Ferdinand Felgentreu Cngetrdgegen Hypothek von 9060 M,

9) in der Satte betreffend die Ablösung der den Gemeinden Stülpe, Ließen, Holbeck, Ricsdorf und Schmielickendorf in der berrshaftliden Stülper Forst zustehenden Raff- und Leseholz- sowie Weides und Streuberechtigungen, Kreis Jüterbog-Luckenwalde Nr. 176 auf

a. 1300 (G des Grundstücks Band I. Blatt Nr. 12 des Grundbu{s von Ließen wegen des Abtheilung TII. Nr. 1 für Friedrich Gottfried Ernft Eduard und Gustav Reinhard, Gebrüder Rietdorf zu Licßen eino getragenen je 17 Thlr. Vatererbe,

b 700 M des Grundstücks Band I. Nr. 13 des= selben Grundbuchs wegen der Abtbeilung I1I. Nr. 3 eingetragenen 6 Thlr. 18 Sgr. 6 Pf. Restkosten des von Rothow'’ schen Gerichts zu Stülpe und der da- selbst unter Nr. 5 eingetragenen § Thlr. 5 Sgr. rüständige Grundzinsen nebst 4 %/o Zinsen für den Overst und Hofmarschall Adolph von Rocow,

c 63 M 56 A des Grundsiücks Band I. Nr. 17 tesselben Grundbuhs wegen der Abtbeilung IIk. Nr. 1 für den Kofsäthen Auszücler Friedri August Demmler zu Ließen eingeiragenen 900 f ncbft 4°/0

insen,

3 d. 3400 M dcs Grundstüds Band I. Nr. 8 des Grundbu{s von Stülpe wegen der Abtheilung III. Nr. 1 für Iohann August Wagener zu Stülpe ein- getragenen 5000 Thlr. nebst 49/0 Zinsen und des Rechts auf Forderung von 2000 Thlr., wenn der Besitzer Johann Friedrich Karl Wegener das Gut an einen fremden Oritten veräußern folite,

e. %0 e des Grundstücks Nr. 25 desselben Grundbubs wegen der Abtheilung 111. Nr. 2 für Hanne Wilhelmine Ottilie Klingert zu Stülpe eino getragenen 1500 M nebst 49/0 Zinsen,

10) in der Reallasten-Ablösungésace von Baren- thin und Vollmerédorf, Kreis Ost-Priegnitz I., 5 B. 931, auf 71962 A 247/39 S des Grundstücks Band 111. Blatt Nr. 19 des Grundbus der Rittergüter in der Ost-Prigniß regen der Abthei- lung III. Nr. 9 für den Obristlieutnant von Lekow cingetragenen 350 Thlr. zu 5/9 Zinsen,

zu 3 bis 10 Regierungsbezirk Potsdam,

11) in dec Reallasten-Ablösungssace von Jamikow und Cummerow, Kreis Randow, Nr. 104 c, die für das im Grundbuche der Privatgüter des Amts- gerichtsbezirks Pencun Band I, Seite 623 verzeich- nete Gut Jamikow festgestellte Abfindung wegen der Abtheilung 111. Nr. 20 für Fräulein Hermine Meyer in Jamikow eingetragenen 42 000 6,

12) in der Reallasten-Ablösungsfsahe von Wol- tersdorf, Kreis Randow, Nr. 1561, auf 210 # des Vorwerks Biesenthaihof Band I. Seite 169 Nr. 15 des Grundbuchs von Woltersdorf wegen der Abthei- lung 111. Nr. 3 für den Kossäthen Christian Friedrich Hartwig zu Hohenfelde eingetragenen 161 Tblr. 20 Sgr. 3 Pf., :

13) in der Sache, betreffend die Verwendung der meh- reren Besißern von Grundstücen des Gemeindebezirks Gumnit Holländerei für zur Jaßnickd-Ueckermünder Eisenbahn abgetretene Parzellen zustehenden Kaufs gelder, Kreis Ueckermünde Nr. 1k gen, die Abver- äußerung einer Parzelle von 17 a 94 qm vom Grundstück Band I. Blatt 19 Nr. 4 des Grund- bus von Gumniy für ein Kaufgeld von 71 A wegen der Abtheilung 11. Nr. 20 jür den Fleischer Friedrih Docbel eingetragenen 2000 G

zu 11 bis 13 Regierungsbezirk Stettin.

In Gemäßheit des §. 111 des Ablösungsgeseßes vom 2. März 1850 und Artikel 15 des Geseßes von demselben Tage, betreffend die Ergänzung und Ab- änderung der Gemeinheitstheilungs-Ordnung vom 7. Juni 1821 werden die vrorgedahten Kapitalab- findungen 2c. den Realberechtigten und Hypotheken- gen ee betreffenden Grundstücke bezw. deren

rben, Cessionarien und+ sonstigen Rehtsnacfolgern bierdur éftentlich mit der Auf: orderung bekannt gemacht, die ihnen gcmäß der §. 460 ff. Titel 20 Theil 1. des Allgemeinen Landrehts zustehenden Rechte auf jene Abfindungen binnen 6 Wochen, spätens aber in dem

am 18. März d. J., Vormittags 11 Uhr, vor dem Rechnungs-Rath Knoll in “aria Geschäftslokale, Bahnhofssiraße

r. 2 anstehenden Termine anzumelden und zu begründen. Fraukfurt a. O., den 6. Januar 1890. Königl. Geueral-Kommisfion für die Provinzen Pn Res und Pommern. ette.

welce festgesteut worden sind:

am 8, Fcbcuar 1889 geborene Kind Chriftine

1) in der Sache, betreffend die Ablösung der auf

Joachim Euen- zu Staaken eingetragenen Hypotheken von 1500 Thlr. und 200 Thlr.,

zum Deutschen Reichs-An

M2 A,

Dritte

Beilage

zeiger und Königlich Preußischen

Berlin, Sonnabend, den 18. Januar

Staats-Anzeiger.

1890.

L. Steckbriefe und Untersuhungs-Saten. E Fang D rener m Auf bne Seiiahündea : x ngen,

4, Verloosung, Zins; 5 ‘von bffentliche

ahlung 2. von öffentlichen Papieren.

u. dergl.

Deffentliche

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejells.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

À 5. r Anz eiger. 7 Erwerbs- und ‘Wirtbschafts-Genofsenschaften. 9.

Verschiedene Bekanntmachungen.

2) Zwangsvollstreckungen Aufgebote, Vorladungen n dgl.

[59172] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Gustav Tappe in Krimmitschau, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Vierling in Werdau, klagt gegen den Schneidermeister Hilarius Wilke, früher in Werdau, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen 42 # 80 H Kaufpreis für dem Sohne des Beklagten, Hugo Wilke, gelieferte Waaren einsl. 0,30 Æ Porto für einen nicht ein- gelösten Postauftrag, für weldbe Forderung i Beklagter als Selbstshuldner verbürgt hat, sowie aus Schuldanerkenntnifß, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung des Beklagten zur Zahlung von 42 #4 80 S nebst 6 9/0 Yujen seit dem 11, Juni 1889 sowie dem ferneren Antrage, auch das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Werdau auf den 12. März 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Werdau, den 16. Januar 1890.

i ___ Reichert, Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts. *

[59197] Oeffentliche Zustelluug.

Der Besißer Gottfried Zöllner in Rositten, ver- treten durch den Rebtsanwalt Behr in Bartenstein, klagt gegen den Schmied Gustav Zoellner, un- bekannten Aufenthalts, wegen Wiederherstellung eines Weges mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urtheilen, principaliter den Weg B. A. P. der Klage- Handzeichnung und eventuell den Weg 0. C. P. und den Weg R. E. H. I. L. wiederberzustellen, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und das Urtheil für vor- läufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rehts- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Kreuz- burg auf den 15. März 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug n Klage bekannt gemaht:

loed, als Gerichtsshreiber des Königlihßen Amtsgerichts.

[59203] Oeffentliche Zustellung.

Der Fabrikant Julius Weinberg zu Scharmbeck, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Krimke in Verden, klagt gegen den Kaufmann Georg Ludwig Ahrens, zuleßt in Scharmbeck, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung aus einer Bürzschafts- übernahme mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pflibtig zur Zahlung von 2000 M nebst 5 9/0 Zinsen seit dem 1. Januar 1884 zu verortheilen, auch das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- streckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civilkfammer des Königlichen Landgerichts zu Verden a. d. Aller auf den 23. April 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, . einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

: : Udry, Gerichtëschreiber des Königlichen Landgerichts.

[59199] Oeffentliche Zuftellung.

Der Rechtsanwalt Eugen Ronner zu Colmar, vertreten dur Geschäftsagent Jacoberger in Geb- weiler, klagt gegen 1) die Wittwe Tobias Rit, ge- borene Therefe Schellenberger, in Jsenheim wohn- haft, eigenen Namens, wie auch als Vormünderin ihrer minderjährigen Kinder : Victor, Maria Therese und Alfons Rig, 2) Emilie Rit, Dienstmagd, früher in Isenheim, jeßt in Dornach, 3) Iosef Riß, Restaurateur, 4) Emil Rit, Kaffeewirth, 5) Hein- rich Riß, Koch, 6) Carl Bap Ackerer (die 4 lett- genannten obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort) wegen geshulteter Gebühren und Auslagen in der Proz:eßsache gegen Schellenberger, und Kosten eines Arrestbefehls, mit dem Antrage auf Verurtheilung durh für vorläufig vollstrekbbar zu erklärendes Urtheil zur Zahlung: 1) des Hauptbetrags von 289,60 „46, 2) einer Nebenforderung (Kosten des Arrestbefehls) 13,85 4 nebst 5 9/9 Zinsen aus beiden Beträgen vom Klagezustellungstage, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recbts- streits vor das Kaiserlihe Amtsgeriht zu Sulz (Ober-Elsaß) auf Donnerstag, den 13. März 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlihen Zustellunz wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Sulz (Ober-Elsaf)), den 14. Januar 1890,

L 8.) Í Allwelt,

Gerichtsschreiber des Kaiserlißen Amtsgerichts.

[59202] Oeffentliche Zustellung.

Der Rentier v. Ossowski zu Strasburg W.-Pr., vertreten durch den Reht8anwalt Trommer daseibst, klagt gegen den Gutsbesißer Carl Lehmann, früher ¡u Braitian, jezt unbekannten Aufenthalts, wegen rüdständiger I en für die Zeit vom 1. Januar 1889 bis dahin 1890 mit 1595 4 von der im Grundbuße von Brattian Blatt 12 Abth. 11. Nr. 29 eingetragenen Hypothe? von 27 900 4 mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an Kläger an Zinsen von der im Grundbuche von Brattian Blatt 12 Abth. 111. Nr. 29 eingetragenen Hypothek den Betrag von 4595 4 zu zahlen, ihm

vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I[. Civilkammer des Kamin Landgerichts zu Thorn auf den 14. April 1890, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen

[59213]

gerichts d H wurde zwischen den zu Hommartingen wohnenden Ehe- leuten Johann Baptist Meylen, Aterer und Maria Swaryß die Gütertrennung ausgesprochen.

[59212]

lihen Landgerichts zu Elberfeld vom 17. Dezember

1889 ist die zwischen d ühere

die Kosten aufzuerlegen, das Urtheil für vorläufig | Karl Stade e ta ipocleuten früheren Händler Stommel, daselbft, b .,

gemeinschaft m irkung seit Í

1889 für aufgelöst erklärt worden. O

bestellen. Zum Zwecke ter öffentlihen Zustellun wird dieser Auszug der Klage bekannt N Thorn, den 10. Januar 1890. M: G

; l Krause, Gerichteschreiber des Königlichen Landgerichts.

[59200] Auszug.

Der Hotelbesißer Josef Rademacher zu Beuthen O.-S., vertreten durch den Justizrath Elsner zu Leobshüyt, klagt bei dem hiesigen Königlien Amte- gerihte gegen den Brauereipähter Robert Rotver, früher zu Nassiedel, jeßt unbekannten Aufenthalts, A Sqge:

en Dekllagten zur Zahlung von 56 M neb 9 9% Zinsen seit dem 18. September R sowie zur Kostentragung zu verurtheilen, und

2) 2M R für vorläufig vollstreckbar zu er-

en.

Kläger ladet den Robert Rother zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreites vor das hiesige Königliche Amtsgericht zu dem auf deu 20. März d. J.- Vormittags 9 Uhr, - Zimmer Nr. 14, des Gerichtsgebäudes anberaumten Termine. Dis wird zum Zwecke der öffentlihen Zustellung der Klage bekannt gemacht.

Katscher, ten 6. Januar 1890.

: __ Kastal sky,

Gerichts\chGreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[59103] Terminsanfhebuug. In Sachen der Firma J. A. John zu Erfurt, vertreten durch den Rechtsanwalt Kelsch das, gegen den Bauunternehmer Emil Groß, früher zu Erfurt, ist der auf den 4. März 1890, Vormittags 9 Uhr, anberaumte Termin wieder aufgehoben. Erfurt, den 15. Januar 1890. Bas, Sekretär, Gerichtsschreiber d:s Königlichen Amtsgerihts, Abth. 8.

E Die efrau des Drechslers Peter Schumater, Sibilla, geb. Becker, zu Wesseling, vertreten durch Rechtsanwalt Justizrath Hellekessel T. zu Bonn, klagt gegen ihren Ebemann auf Gütertrennung. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Vonn ist Termin auf den 23. April 1890, Vor- mag s Ae eau i

eri reiberei des Königlihen Landsgerihts. (L. 8.) Donner, Landgerichts-Sekretär. N

[59210] Die Ehefrau des Sc(hlossers Heinrih Breddemann, Katharina, geborene Giesen, ohne Geschäft zu Düsseldorf, bat gegen ihren vorgenannten, daselbft wohnenden Ehemann die Gütertrennungsklage er- hoben und ist Termin zur mündliden Verhandlung vor der I. Civilklammer des Königlichen Landgerichts hier auf den 4. März 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 13, Januar 1890.

; _Steinhaeuser,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[59208] Die Chefrau des Agenten Johann Wiemer, Jo- sefine, geborene Mühldörfer zu Mannheim, Prozeß- bevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. Adler zu Köln, flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin ur Verhandlung ift bestimmt auf den 18. März 1890, Vormittags 9 Uhr, .vor dem Landgerichte zu Köln, I. Civilkammer.

Köln, den 15. Januar 1890. :

Der Gerichts\{reiber: Habermann.

[59211]

Durch rechtskräftiges Urtheil der TI. Civilkammer des hiesigen Königlichen Landgerichts vom 18. Dazems ber 1889 ift die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Schuster Hubert Cremanns und Maria, geb. Groß- mann, zu M.-Gladbah mit rechtliher Wirkung vom 10. November 1889 an ausgesprochen worden. Düsseldorf, den 15. Ianuar 1890.

i i Arand, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[59209] Dur rechtskräftiges Urtheil der T1I. Civilkammer des Landgerichts zu Köln vom 6. Dezember 1889 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten Franz Schmit, Steinhauermeister zu Kalk und Elise, geb. Schmiß, aufgelöst worden. Mit der Aus- einanderseßung ist der Notar Feilzer zu Köln-Deugz beauftragt. Köln, den 15. Januar 1890.

Der Gerichtsschreiber: Sch ul z.

Vekauntmachung. Durch Urtheil der Civilkammer des Kais. Land- Zabern vom 23, Dezember 1889

Zaberu, den 15. Januar 1890, Der Gerichtsschreiber Ma ch.

Bekanntmachung. Durch Urtheil der 11]. Civilkammer des König-

und der Anna, geb.

Lingen estandene eheliche Güter-

bisher

ünni b Gerichtöshreiber des Königlichen Landgerichts.

im Materialien-Bureau des unterzeihneten Salz- amts festgeseßt worden, bis zu welchem die Unter- nehmer vers{chlossene Angebote mit der Aufschrift : portofrei einsenden wollen.

sowie das zu verwendende Angebotsformular sind

Bedingungen gewünscht werden - 2A xg gen g \ , von der Salz

[59101] Nach der in Gemäßheit des § 44 der Rehts- anwaltsordnung ftattgefundenen Wahl besteht der Vorstaud der Anwaltskammer im Bezirke des Oberlandeëgerichts in Königsberg aus folgenden 13 Rechtsanwälten: 1) Gebeimer Justizrath Stellter hier , Vor- sißender, 2) Justizrath Hagen hier, stellvertretender Vor- sipender, 3) Justizrath Alscher hier, Schriftführêr, 4) S Stambrau hier, stellvertretender Striftführer, Dr. Meiten hier, von Majsenbah in Braunsberg, von E, hier, Podlech in Bartenstein, Regge in Stallupönen, ) s Weber in Sensburg, 11) Rechtéanwalt Dr. Krany hier, 12) " Rhode in Allenstein, D Siehr in Insterburg. Königsberg, den 15. Januar 1890. Königliches Oberlandesgericht. v. Holleben.

[59102] : In der Liste der bei dem unterzciGneten Gericht zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Wilbelm BVauscher dahier gelöst. Hanau, den 7. Januar 1890. Königliches Amtsgericht. Sanner.

[59100]

Nr. 330. Rechtsanwalt Max Pfeiffer ist ge-

storben und dessen Eintragung in der Liste der beim

hiesigen Gerichtshofe zugelassenen Anwälte gelö\ch{t.

Offenburg, den 15 Januar 1890.

Großherzoglich Badisches Landgeriht Offenburg. Amann.

E

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[59114]

Talg - Versteigerung.

Am Dounerftag, d. 23. d. Mts., Vormitt. 11 Uhr, verkaufe ih meistbietend bei den Herren Gerhard «& Hay, Prenzlauerftr. 20, für Rech- nung den es angebt, Brutto 20 000 Kilo prima E Jus, Fabrikat der Berliner Dampf-Talg- chmelze, gegen Casse; Lieferung geschieht frei Bahn und Waggon hier. Verlin. Helmeke,

Vereideter Makler u. gerihtliber Taxator.

[59092]

Eisenbahn-Direktionsbezirk Breslau. Vom 1. April d. Js. ab ift die Bahnhofs- Wirthschaft auf dem Central-Bahnhof in Breslau zu verpahten. Pachtangebote können bis zu dem auf Montag, den 3. Februar 1890,

: Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftsbureau Obershlesis her Bahnhof anberaumten Ausbietungstermine ab- gegeben werden. Die Pachtbedingungen liegen wäh- rend der Amtsstunden in unserem Bureauzimmer Nr. 20 zur Einsicht aus und können gegen freie Einsendung von 50 S von uns bezogen werden. Den Geboten sind Zeugnisse und Ausweise über die bisherige Beschäftigung beizufügen. Perfönlie Vorstellung ist zunä§st nicht er- forderlich. Breslan, den 14 Januar 1890.

Königliches Eisenbahn-Vetriecbs8amt

GBrieg—Lifsa).

[57506]

Materialien - Ausbietung.

Die Lieferung des im Rechnungsjahr 1890/91 für

die dem Salzamt unterstellten Staatswerke erfor-

"O Gu Cs an:

Fisen (geschmiedetem, bezw. Walz- und Niet- eisen) Utensilien-, Rohr- und Kesselblechen, Pfannennicten, ge\chmiedeten Nôgeln (einschließ- ih Stienen- und Hakennägeln),

2) Maurungsmaterialien als: Ratbenower Daw- und Hoblsteinen, gebrannten Chamotte- steinen, gelöihtem Kalk, Dachpappe, Dachsplitt und Steinkohlentheer,

3) Vlei-Plomben

fol im Wege des öffentlihen Angebotverfahrens

vergeben werden.

Es ist hierzu Termin auf Sonnabend, den 25. Januar d. J.,

Vormittags 10 Uhr,

„Angebot auf Materialien“ Die Lieferungsbedingungen, die Bedarfsnachweisung,

egen frankirie Einsendung von 50 4 Z unter be- mmter Angabe, für welche Materialien die

egistratur zu beziehen. PENEDoL, don 4. Januar 1890.

bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu

F

4) Verloosung, Zinszahlung e. von öffentlichen Paviere@

[45563] Aufkündigung von ausgeloosten Sa iesen der Provinz j efien. Bei der heute in Gemäßbeit der Besti S§. 41 - und folg. des Rentenbank - Gesezes vom 2. März - 1850 im Beisein der Abgeordneten der O eS eng und eines Notars stattgehabten erloosung der nach Maßgabe des Tilgungsplanes zum 1. April 1890 einzulösenden Rentenbriefe der Provinz Schlefien sind nchstchende Nummern p Werthe von 1011 825 M gezogen worden, und zwar: s 273 Stück Litt. A. à 30600 48 156 256 359 381 642 783 1013 T141 1179 1183 1235 1362 1506 1517 1759 2097 2162 2235 2644 2671 2723 2749 2821 2895 2913 2956 3064 3146 3277 3393 3730 3842 3895 4163 4196 4263 4408 4496 4544 4551 4711 4818 4828 4862 4869 5126 5136 5313 5499 5659 5858 5891 5959 5960 5971 5990 6174 6233 6273 6513 6610 6675 6717 6867 6954 7041 7305 7584 7698 77186 7846 7866 7891 8022 8140 8307 8508 8564 §711 8812 8896 8899 8985 9225 9266 9335 9359 9400 9507 9649 9680 9860 10155 10254 10261 10461 10522 10596 10719 10745 10781 10932 11078 - 12012 12049 12098 12354 12415 12485 12535 12585 12612 12718 12777 12974 13058 13110 13285 13353 13486 13568 13602 13682 13728 13981 14071 14080 14089 14120 14330 14557 14637 14967 14985 15339 15371 15444 15866 15941 16303 16429 16463 16602 16667 16706 16772 16937 16971 16986 17007 17168 17183 17188 17200 17293 17368 17606 17702 17914 18060 18149 18219 18286 18314 18520 18587 18614 18673 18756 18799 18816 18928 19027 19076 19213 19332 19390 19424 19435 19538 19558 19569 19803 20033 20073 20139 20215 20223 20441 20509 20647 20733 21077 21084 21191 21245 21274 21290 21293 21336 21390 21555 21559 21792 21996 22070 22411 22417 22517 22740 22760 22792 22800 22838 22868 23022 23060 23145 23279 23404 23450 23539 23865 23867 23911 23959 23979 24084 24184 24207 24226 24325 24483 24488 24509 24592 24662 24705 24943 25058 25488 25697 25721 25751 299599 26102 26170 26219 26610 26719 26734 26755 26868 26870 26927 26970 27054 27147 27260 27476 27588 28008 28029 28101 28106 28416 28566 28748 29034 29216 29218 29229. : 67 Stück Litt. B. à 1500 A 309 623 922 1075 1099 1315 1327 1467 1532 1595 1669 1678 1745 1810 2068 2115 2261 2366 2372 2377 2386 2503 2618 2637 2666 2722 3145 3180 3196 3267 3470 3476 3992 4086 4106 4131 4142 4190 4228 4571 4742 4749 4771 4955 5122 5160 5375 5494 5558 5581 5610 5675 5700 5729 5753 5805 6043 6104 6164 6174 6752 6764 6777 6782 6999 7065 7244. 257 Stück Litt. C. à 300 M 62 214 241 270 385 446 600 628 736 1135 1148 1215 1249 1479 1567 1628 1695 1727 1849 1881 1967 2360 2456 2574 2596 2871 2956 3096 3175 3317 3392 3508 3519 3579 3662 3866 3869 4003 4038 4056 4354 4535 4553 4604 469% 4842 4921 5316 5400 9933 5602 5633 5648 5855 5912 5986 6243 6271 6316 6371 6547 6678 6812 6876 T7047 7251 7343 7367 7552 7599 7640 7674 7683 7747 7803 7841 8253 8400 8662 8827 9120 9204 9232 9262 9448 9784 9878 10061 10188 10316 10583 10656 10885 11407 11694 11765 11781 12091 12105 12156 12282 12569 12575 12582 12707 12918 13042 13221 13507 13543 13640 13833 13887 13974 14141 14214 14373 14383 14415 14557 15164 15195 15339 15422 15508 15834 16237 16243 16338 16411 16495 16516 16561 16630 16711 16775 17574 17601 17654 176 18024 18262 18333 18368 18390 18398 18553 18690 18745 18784 18863 1894+ 19097 19106 19138 19158 19169 19542 19641 19696 19714 19936 20039 20258 20314 20330 20390 21094 21108 21158 21243 21291 21514 21591 21676 21887 21970 22398 22483 22570 22618 22630 22817 22830 22927 22944 23005 23397 23492 23508 23568 23578 23663 23697 23772 23846 23973 24442 24572 24807 24816 24839 ch 24944 25038 25144 25173 25266 25 25390 25403 25557 25565 25605 25704 25731 25788 25850 25912 26094 26177 26178 26195 26346 ch‘ 26766 26796 26820 26855. 203 Stück Läütt. D. à 75 7 144 260 563 627 665 670 698 730 1087 1226 1255 1483 1704 1729 2104 2120 2291 2353 2379 2737 3014 3167 3445 3519 3602 3654 3801 3837 3968 4162 4232 4244 4297 4369 4374 4465 4775 4881 5021 5075 5203 5215 5279 5375 5528 5532 5584 5679 5689 5833 6142 6158 6244 6354 6370 6402 6593 6708 6781 6790 6942 7126 7196 7221 7322 7519 7540 7648 7702 7838 7840 7919 8027 8066 8070 8115 8171 8234 8738 8813 9052 9582 9837 9933 10028 10082 10281 10409 10461 10582 10617 10678 10712 10834 11141 11548 11675 11752 12010 12097 12213 12265 12301 12303 12375 12474 12871 12885 12921 12965 13118 13613 13628 13775 13915 13985 14005 14380 14499 14654 14718 14949 15079 15110 15350 15522 15549 15560 15817 16007 16008 16181 16297 16304 16308 16398 16516 16742 16758

nigliches Salzamt.

16767 16799 17100 17125 17169 17189