1890 / 20 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

500 7500 600 1119,00bzG 1000 1147,00G 1000 |291/c0B 6090 —,— 300 1138,50G 300 I|—,— 300 A 1000 1103,50 bzG 600 1122,00bzG

Etobdwasser. e... a 2—|4 Strls. Splk.St.P|/63 p 5 Strube, Armatur.|—'—|4 Sudenb. Maschin.16|—|4 Südd.Imm. 40%/02F#— 4 Tapetenfb. Nordh.|74 —4 Tarnowig . .. .| 0,—/4 do. St.-Pr.j 6 —|6 Thüring. Ndlfabr.|6è Ee Ber Hanfsdl Fbr. 111— 4 1000 |156,00G er.Hanf\<l.Fbr.11}— / Vikt.-Speicher-G| 6|—4 | 1/1. | 500 |86,75bzG Vulcan Bergwerk|—|— 4 (7. | 500 |—,— Pee (Bolle) |—— (4 1/10, sw/1x0[110,006zG . ) Ines James 1 .| 3060/1 ' do. (Hilseb.) 7\—|4 ‘| 1000 1109,00 tz Wissener Bergwk.} 0/—14 | 1/7. 600 ae Zeitzer Maschinen|20;—|4 .{ 300 1281,00bz

Versicherungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = # pr. St>.

Dividende pro|/1888/1889

LAach.-M. Feuer v.209/9v.10004: 420 | Aach. Rükvr\.-G 20°/0v.400A4: 120 | Brl. Lnd.-u.W}v. 209% y.500A4:120 | Br. Feuervs.-G. 20%%v.100024:176 | Brl.Hagel-A.-G. 20/4 v.1000A4- 149 | Brl.Lebensv.-G. 2099 v.100024:|1818) Côln. Hagelvi „G. 209% v 600A 48 | Cöln. Rüvrs.-G. 20/0 v.500A4:| 40 | Colonia, Feuerv. 2090 v.1000AZ4: 400 | Concordia, Lebv. 20%/o v.1000A4:| 84 Dt. Feuerv Berl. 20%/o v.1000 A) 84 Dt. Lloyd Berlin 20% v.1000A4 200 | Deuts. Phönix 209/o v. 1000 fl. 114 Dtsch. Trnsp.-V. 26#%/ v.2400,46/150 Drsd.Allg.Trsp. 10% v.1000A4:/300 Düsild.Trsp.-V. 109/0v.1000A4: 255 Elberf. Feuervrs\. 20%/o v.10004: 270 Cort A. Vrs. 209/o v.100024:/200 ermania, Lebnsv. 209/0v.500A4:| 45 Gladb. Feuervrs. 209/9 v.1000A4«:| 0 Leipzig. Feuervr\. 60%/o v.1000A4- 720 Magdeburg. Allg. V.-G. 100A4-| 30 Magdeb. Hageto 909/0 v.100024: 225

10551G 2900G 1800G 3110G 615G 4300G 326G

1809B 1850G 3300G

1819B 3450G 3700G 7450B 3060B 1069B 1055G 15200G 715B

569B 386G 1015G

Magdeb. Hagelv. 334/59 v.5000D4:| 75 Magdeb. Lebens8v. 20%/ v.5000A4« 17 Magdeb. Rü>vers.-Gef. 10026:| 45 Niederrh. Güt.-A. 10% ».50026:| 80 Nordstern, Lebv\. 20/0 v.1000Z0:| 84 Oldenb. Vers.-G. 20/0 v.500Atr| 45 O 209/0 v.500D4:| 373

1130B 720G reuß.Nat.-Vers. 25°/6v.40024:| 72 rovidentia, 10 96 von 1000 fffl.| 43 hein.-Wtf.Lld.109/9v.1000Z4.| 45 Rhein.-Ws}tf.R>v. 102/ov.400Z4:| 18 Sächs. Rü>kv.-Ges. 59/ v.500A6: 75 Sl. Feuerv.-G. 209/69 v.500A4:| 95 Thuringia, V.G. 209/6 v.1000A4: 240 Transatlant. Güt. 20/0 v.1500,46/120 Union, Hagelvers. 209% v.500Z40: 60 Victoria, Berlin 209/0 v.1000Z4:156 Wstdts<. Vs.-B. 209/0v.1000A4:| 75 |

850G 400B 724G 2069B 4900G 1551G 420B 3400G

E

Fonds- unnd Afkticn-Vörse.

Berlin, 20: Januar. Die heutige Börse eröffnete in sehr matter Hältung und mit zumeist niedrigeren Coursen auf spekulativem Gebict und {loß si< in dicser Beziehung den ungünstigen Tendenz- meldungen an, wel<{e von den fremden Börsenpläßen vorlagen; das Geschäft nahm periodisch re<t erregten Charakter an, ohne sih jedo< sehr umfangreich zu gestalten. : -

Im Verlaufe des Verkehrs erschien die Stimmung etwas berubigter, do< blieben die Course zumeist hinter den Sonnabendnotirungen zurü.

Der Kapitalsmarkt erwies si ziemlih fest für heimische solide Anlagen und fremde, festen Zins tragende Papiere konnten als verhältnißmäßig be- hauvtet gelten bei mäßigen Nahen,

Der Privatdiskont wurde mit 37 9/0 notirt.

Auf internationalem Gebiet waren Oesterreichische Kreditaktien auf niedrigerem Niveau \{<wankend aber ziemli belebt; au< Franzofen, Lombarden, Gott- hardbahn weihend; andere ausländis<he Bahnen gleihfalls zumeist \{wächer bei ruhigem Handel.

Inländishe Eisenbahnaktien verkehrten ruhig zu etwas abges<wä<hten Notirungen, namentlih Mainz- Ludwigshafen, Saalbahn 2c. nachgebend.

Bartkaktien erschienen dur<s{<nittli< s<wäher ; die spekulativen Devisen theilweise erheblich niedriger und bei regerem Verkehr stark \{wankend, namentli gilt das von Berliner Haudelsgesellshafts-, Disconto» SRpandil-Anthetlen und Aktien der Darmstädter Bank.

Industriepapiere vielfa<h na<gebend und im All- gemeinen ruhig; Montanwerthe theilweise erheblich niedriger und unter großen S<wankungen ziemli belebt. Nach offiziellem S(luß erschien die Stim- mung der Börse allgemein befestigt. :

Course um 2 Uhr. Fester. Oesterreichische

- Kreditaktien 177,75, Franzosen 100,75 Lombard. 59,00 Türk. Tabadcaktien 103,00, Bohumer Guß

245,00, Dortmunder St. - Pr. 123,00, Laurahütte 170,00 - Berl. Handelsgesells<. 195,25, Darmstädter

E Bank 179.00 Deutsche Bank 177,75, Diskonto-Kom-

mandit 247,50 Russ. Bk. 75,25, Lübe>-Büch. 178,75, Mainzer 122,75 Marienb 57,50, Me>lenb. 167,40, Dstyr 87,00 Duxer 209,75 Elbethal 98 75, Galizier 80,75, Mittelmeer 108,20 Gr. Ruff Staatsh. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 170,00, Runiänier 103,60 Ftaliener 94,12, Oeft. Goldrente 95,00, do.

. “Papierrente 76,20, do. Silberrente 76 20, do, 1860 er ¿ ¿Xofe 124,50, Russen 1880er 94,10,

do. 1884er

* F, —, 4/0 Ungar. Goldrente 87,87, Egypter 94 00,

5 M, Noten $24,590 Ruff, Orient 11?! 70,10, do. de,

. 69,90,

Breslau, 18. Januar. (W. T. B.) Abroartend. 34% Ld. Pfandbr. 100,55, 4% ung. Gldr. 88,00, Brsl, Diskontobank 115,00, Brél. Wewslerb. 112,50, S{les. Bankverein 133,00, Kreditaktien 179,85, Donnersmar>th. 94,50, Oberschles. Eisen 120,40, Ovp. Cement 124,60, Kramsta 137,50, Laurabütte 175.25. Verein. Delf. 95,50, Oest. Banknot. 173,40, Nuss. Bankn, 22525, S]. Zinkaktien 199,50, Ober- {>les. Portlond-Cerment —,—, Archimedes —,—, Kattowißer Alktien-Gesells<aft für Bergbau und «Hüttenbetrieb 147,00,

_Franfkjurt a. M., 18. Januar. (W. T. B) (S(hluß-Course.) Behauptet. Lond. Wechsel 20,452, Pariscr Wesel 81,00, Wiener Wechsel 173,12, Reiciéanlethe 107,30, Oester. Silberrente 76.50, do, Papierr, 76,10, do. 5*/6 Papierr. 88,32, do,

40/0 Goldr. 94,90, 1860 Loose 125,50, 49% e Goldrente 87,90, Italiener 94,30, 1880r Russen 94,20, I. Orientanl. 70,45, T. Orientanl. 70,40, 5% Spanier 72,40, Unif. Egypter 94 00, Konv. Türken 17,80. 39% vort. Anleibe 63,99, 59/4 ferb. Rente 84,39, Serb. Tabactr. 83,70, 5 9/0 amort. Rum. 98.20, 69% kons. Mexik. 94,40, B3ßm. Westkahn 2904, Böhm. Nordbahn 191{, Central Pacific —,— , Franzosen 2013, Galiz. 160, Gotibb. 186,50, Hess. Ludwigs. 119,70, Lomb. 1185 Lübe>-Büchen 174,10, Nordwestbahn 1694, Kredit- aktien 279%, Darmstädter Bank 178,70, Mittel- deutshe Kreditbank 117,20. Reichsbank 136 90, Diskonto-Komm. 247,40, Dresdner Bank 185,70, A -C. Guano-W. 156,90, 4% grie<. Monopol-Anl. 76,70, 44 2/4 Portugiesen 94,59, Siemens Glas- industrie 162,00, La Veloce 146,00, Privatdisc. 4 °/o.

Leipzig, 18. Januar. (W.T.B.) (S(luß-Courfe.) 39% \ä<s. Mente 94,30, 4% do. Anleibe 101,50, NBus&thierader Eisenbahn Litt. A. 176,50, Buscbtb. Eis. Litt. B. 183,00, Böhm. Nordbahn-Att. 132,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 204,90, Leipziger Bank-Aktien 150,50, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 131,00, Me r “Dana Säcbsishe Bank-Aktien ,25, Leipziger Kammg.- Sl: Att 923,50, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 82,25, Zu>erfabr. Glauzig A. 107,00, Zu>erraff. Halle-Akt. 142,00, Thür. Gas-Gesellschasts- Aktien 156,75, Zeißer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 112,75, Oefterr. Banknoten 173,30, Mansfelder Kure 700.

Frankfurt a. M., 19, Januar. (W. T. B.) Effekten - Societät. Bewegt. Oesterreichische Kreditaktien 2754, Diskonts-Kommandit 241,90, Darmít. Bank 175,80, Franzosen 200,50, Lombarden 116, Galiz 1594, Dux-Bodenbaher 406, Gotthb. 164,60, S<hwz. Nordostb. 131,40, Hef. Ludwigsbahn 118/20, Oest. Silberr. 76,20, Oest. Papierr. 75,40, 49/0 ung. Goldr. 87,70, 59% Italiener 94,30, Spanier 72,09, 1% fkonvertirte Türken 17,60, Lavrahütte 168,70, Gelsenkir<hen 186.

Nachbörse: Kreditaktien 2747, Diskonto-Kom- mandit 241,60, Lombarden 1153, Gelsenkirchen 184,90, Laurahütte 167,60, Dresdener Bank 177,10.

Haniburg, 18. Januar. (W. T. B.) Abend - börse. Oest. Kred. 274,70, Franzosen 501,50, Lombarden 290, Russishe Noten 224,00, Mainzer 118,50, Diskonto-Kommandit 240, Deutsche Bank 172,10, Nationalbank für Deutschland 155, Nord- deuts<e Bank 175, Laurabütte 169,30, Paketfahrt- Gesellschaft 151,70, Dynamit Trust 154,10, Handels- gesells<aft 190,25, Dortmunder Union 122,50, lau.

Hamburg, 18. Januar. (W. T. B.) ait. Preußische 4 %/% Consols 106,50, Silberrente 76,50, Oest. Goldrente 95,10, 49/6 ungar. Goldrente 88,10, 1860 Loose 125,50, Italiener 94,20, Kreditaktien 277.25, Franzosen 503,00, Lombarden 293,50, 1880 Russen 92,50, 1883 do. 110,40, II. Orientanl. 67,90, TII. Orientanleibe 68,00, Deutshe Bank 175,00, Diskonto-Kommandit 244,50, Dreésdner Bank 183,50, Nationalb. für Deutschland 157,50, Hamb. Kommerz- bank 136 70, Norbddeutshe Bank 176,20, Lübeck- Büchen 173,70, Marienbg.-Mlawka 52,70, Medl. Friedrih-Franz 164,00, Ostpr. Südb. 82 70, Laurah. 171,90, Nordd. Jute-Spinnerei 149,00, A.-C. Guano-W. 156,50, Hamburger Pa>etf. Akt. 152,50, Dvn -Trust.-A. 156,00 Privatdiskont 4F ?/c.

Berliner Handelsgefellshaft 196,25.

Wien, 18. Januar. (W. T.B.) (S{hluß-Course.) Oest. Silberr. 87,30, Böhm. Westb. 334,00, Böhm. Nordbahn 220,00, Buschth. Eis. 412,00, Elbethalb. 221,00, Nordb. 2595,00, Lemb.-Czernowiß 235,75, Pardub. 170,00, Amstd. 97,60, Deutscwe Plätze 57,70. Lond. Wechfel 118,10, Pariser Wechs. 46,75, Russische Baykn. 1.294, Silbercoupons 100.

London, 18. Januar. (W. T. B.) Ruhig. Englishe 2F %/%s Consols 974, Preußishe 4 °/ Consols 105, JItalienishe 5% Rente 923, Lom- barden 124, 4°/6 konsol. Russen 1889 (II. Serie) 943, Konv. Türken 174, Dest. Silberr. 75, do. Goldrente 94, 49/9 ungarische Goldrente 86, 4 9% Spanier 71#, 5 9/6 priv. Egypt. 103F, 4 °/o unif. Egypt. 923, 39% gar. 101è, 44 °/6_ egypt. Tributanl. 943, 69/9 kons. Mexikaner 944, Ottomanbank 11#, Suez- aktien 90, Canada Pac. 784, De Beers Aktien neue 214. Rio Tinto 16¿, Plagdisc. 47. Silber 447.

Paris, 18. Januar. (W. T B.) (Swluß- Course.) Träge. 39/0 amort. Rente 92,50, 3 %/o Rerite 87,55, 44 %% Anl. 106,824, Ital. 5 9/9 Rente 93,55, Desterr. Goldr. 95%, 4°/o ung. SGoldr. 87,06, 49% Russen 1880 94,00, 4%/2 Russen 1889 93,60, 49/% unif. Egypt. 469,68, 49/6 span. äußere Anleihe 714, Konvertirte Türken 17,95, Türk. Loose 75,25, 49/0 priv. Türk. Oblig. 485,00, Franzosen 500,09, Lombarden 305,00, Lombard. Prioritäten 318,75, Banque ottomane 536.25, Banque de Paris 807,50, Banque d'Escompte 518,75, Credit foncier 1300,00, do. mobilier 421,25, Meridional-Aktien 683,75, Panama-Kanal-Akt. 76,25, Panama 59/9 Obl. 59,00, Rio Tinto Aft. 415,60, Suezkanal-Aktien 2275,00, Wechsel auf deutsche Plätze s Wechsel auf London kurz 25,234, Cheques auf London 25,26, Comptoir d'Escompte neue 610.

Paris, 18. Januar. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 87,524, Italiener 93,375, L ürken fonv. 17,95, Spanier 71,78, Ggypter unif. RUE Ottomanbank 537,50, Rio Tinto 415,00.

ubig.

Umsterdaut, 18 Januar. (W. T. B.) (SWluß- Course.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 74F, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 75}, do. Gold- rente —. 49/0 Ung. Goldr. —, Ruff. aroße Gisez- bahnen 1224, Russische I. Orientanleißhe —, do. 1I. Orientank. 663, Konv. Türken 172, 34 °/s holländ. Anleihe 1023, 5 % gar. Transv -Cisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener Cisenb.-Aktien 1103, Märkaoten 59,10, Ruf}. Zoll-Coupons 1923.

New-York, 18. Januar. (2. T. B.) (Sélufß- Course.) Fest, Wesel auf London (60 Tage) 4,82, Cable Transfers 4,864, Wech'el auf Paris (60 Tage) 5,217, Wesel auf Berlin (60 Tage) 94è, 4% fund. Anleihe 126, Canadian Pacific Aktien 762, Centr. Pac. do. 33}, Chicago u. North-Western do. 110, Chicago, Milwaukee u. St. Pauk do. 684, Zllinois Central do. 119, Lake Shore Micig. South do. 104¿, Louisville u. Nashville do. 863, N.-Y. Lake Erie, u. West. do. 264, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 1003, N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 106, Northern Pacific Pref. do. 738, Norfolk u, Western Pref. do. 61, Philadelphia u. Reading do. 364, St. Louis u. San Francisco Pref. do. De T do. 66, Wabash. St. Louis Pac.

ref. do. 314.

Geld leiht, für {Regierungëbonds,3, für andere Sicherheiten ebenfalls 3 9%.

Nio de Jaueiro, 18. Januar. (W. T, B.) Wesel auf London 25F. N

Wien, 18. Januar. (W. T. B.) A Fusweis der Oesterr.-Ungar. Bank vora 15, Januar *) Notenumlauf .. 411 215 000 —19 636 000 FL. Metallshaß in Silber 162 478 000 + 194000 ,

do. in Gold. 54352000 + 11 009

In Gold zahlb. Wechsel 24 972 000 + 4 000 Portefeuille. . 150 144 000 —14 869 000 Lombard . . . . 27297 000 7232 000 eet Darieine 111 881000 + 838000,

fandbriefe im Umlauf 104 743 000 +- 238 000 Steuerfreie Banknoten-

reserve . . . . 37605000 +22 383 000

*) 1b- und Zunahme gegen den Stand vow 7. Januar.

Produkten- nund Waaren-Vörfe. Berlin, 18. Januar. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. n Höchste | Niedrigste Preise.

Per 100 kg für: Mb

Rit i e G AS g R ES bsen, gelbe zum Kochen. . | 32 Speisebobaen: weiße. . . . 40 M L le G0 i G Rindflei

von der Keule 1 kg . Bauchfleisch 1 kg . S<weinefleish 1 kg Kalbfleish 1 kg . . Hammelfleish 1 kg . Butter 1 kg . Eier 60 StüdL Karpfen 1 ks . Aale z

Zander ebte arshe

Súleie A Bleie 2 Krebse 60 Stü>k . N

Verlin , 20. Januar. (Amtliche Preisfeit- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.

Weizen (mit Aus\f{luß von Raubweizen) per 1000 kg. Loco fest. Termine fest \<licßend. Ge- kündigt t, Kündigungspreis # Loco 180— 200 A na< Qualität. Liefecung#cualität 197 ,

er diesen Monat —, per E —, per April-Mai, per Mai-Juni und per Juni-Juli 200,5 —201,5 bez., per Juli-August 197 bez , per August- September —, per September-Ofktober 191,5 bez,

Roggen per 1000 ke. Loco fest. Termine fester. Gefündigt 150 t. Kündigungspreis 175 ## Loco 174—179 M na< Qualität. Lieferungéqualität 175,5 4, f. inländ. 178,5 frei Bahn bez., per diesen Monat —, per Januar-Februar —, per Februar- März —, per März-April —, per April-Mai 176,25 —176—,75—,9 bez., per Mai-Juni 175,25—,d bez., per Juni-Juli 174,25—,5 bez., per Juli-August —, per September- Oktober —.

Gerfte per 1000 kg. Matt. Große und kleine 142—210 « na< Qual. Futtergerste

Hafer per 1000 kg. Loco behauptet. niedriger. Gek. t. Kündigungspr. 4A Loco 163—179 «A na< Qualität. Lieferungsqualität 165 4, pommersher mittel bis guter 166— 172, feiner 174—178 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per Januar-Februar —, per April- Mai 164,25—163,75 bez, per Mai-Juni 163,5 —,25 bez., per Juni-Juli 162,75—,5 bez., per Juli- Auaust 157,5 bez.

Mais per 1000 kg. Loco matt. Termine matt. Gekündigt t. Kündigungspreis 4 Loco 130—136 Æ nach Qual., per diesen Monat —, per März-April —, per April-Nai 115—114,75 bez, per Mai-Juni 115,25 bez, per Juni-Juli 116,25 bez. -

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—200 #, Futterwaare 157—162 Æ na<h Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>, Termine fest. Gekündigt 1000 Sa>. Kün- digungspreis 24,2 M, per diesen Monat und per Januar-Februar 24,2 bez., per Februar-März —, per April-Mai 24,4 bez., per Mai-Juni —. :

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine still. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis #6 Loco mit Faß —. Loco ohne «Faß —, per diesen Monat 68,7 4, per Januar-Februar 65,7 #, per Februar- März —, per März- April —, per April-Mai 63,7 bez., per Mai-Juni —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 109 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Getünd. kg. Kündigungspreis M Loco #1, per diesen Monat —, per Januar- Februar —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe per 1001 à 1009/0 = 10000 9% nah Tralles. Gekündigt 1, Kündigungspr. f Loco ohne Faß 952,6 bez, per diesen Monat —, per März-April —, per April- Mai —, per Juni-Juli —, per Juli-ZAugust —, per August-September —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauhsakgabe per 100 1. à 100% = 10 0(0°%/% na< Tralles. Gesünd. 1, Kündigungspr. A. Loco ohne Faß 382.9— 33,1 bez, per diesen Monat —, per August- September —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100'/6 = 10 0009/0 nah Tralles. Gekünd. 1. Kündigungspreis F Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Steigend Gekündigt L Kündigungépreis Æ Loco mit Faß —, per diesen Monat und per Januar-Februar 32,2—,4 bei, per Februar-März —, per April —, per April-Mai 33,2—,5 bez., ver Mai-Juni 33,5—,8 bez., per Juni-Ivli 34—,3 bez., ycr Juli- Aue “ad bez, per Auzust-Septenber 34,8 BaEN , Cz.

Weizenmehl Nr. 00 27,00—25,5, Nr. 0 25,5— 24,0 bez. Feine Mar?en über Notiz bezablt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 24,29—23 d, do. feine Marken Nr. 0 u, 1 25,75-—-24,25 bez. Nr. 0 13 „6 bôber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. infi Sa>.

Berichi der ständigen Deputation für den Sier- handel oon Berlin. Normale Eier je nah Qualität 450—4,60 # pro Sho>k. Anussortirte, kleine Waare je nah Qualität 3,10-——3,20 „4 per Schock.

Sal

90 20 90 80 40

20 80

20 60

D s bD b i bO RO D D LD bd jk jk drk jed wal mai S

Termine |

Kalkeier je na< Qualität H bis A pex Scvod>F. Süill, aber fest.

Stettin, 18. Januar (W. T. B.) Getreides markt. Weizen unveränd., loco 185—195, do. per April - Mai 195,50, do. pr. Mai-Iuni 95,50 Roagen steigend, loco 170—175, do. or. April- Maf 173,59, do. pr. Mai-Juni 173,00. Pomm. Hafer loco 155—162 Rüböl unveränd., pr. Januar 67,50, pr. April-Mai 64,00, Spiritus behauptet, loco ohne Faß mit 50 M Konsumfteuer 51,20, mit 70 M Konsumsteuer 31,80, pr. Januar mit 70 4 Konsumsteuer —,—, pr. April-Mai mit 70 4 Konsumsteuer 32,50, Petroleum loco 12,30.

Poseu, 18 Januar. (W. T. B.) Spiritus [oco ohne Faß 50er 49,99, do. loco ohne Faß 70er 30,40. Fest.

Magdeburg, 18. Januar. (W.T. B.) Zu>er- beri<t. Kornzu>er erkl, von 92% 15,80, Korn- zu>er, exfkl., 880/60 15,15, Nachprodukte, exkl. 750 f. Rend. 12,35. Ruhig. ff. Brodraffinade 27,50, f. Brodr. ——, Gem. Raffinade 11. mit Faß 26,90, gem. Melis I. mit Faß 24,50. Ruhig. Robzu>er I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Januar 11,57# bez., 11,590 Gd., pr. Februar 11,624 bez. u. Br., yr. März 11,724 bez, 11,75 Br., pr. Mai 11,97# bez. u. Br. Ruhig.

Köln, 18. Januar. (W. T. B,) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00, do. fremder loco 21,50, pr. März 20,45, ‘pr. Mai 20,65. Roggen hiesiger loco 17,50. fremder loco 19,00, pr. Mârz 17,35, pr. Mai 17,50. Hafer hiesiger loco 16,00, fremder 17,00 Rüböl loco 74,00, pr. Mai 66,50, pr. Oktober 57,00.

Vremen, 18 Januar (W. T. B.) Petro- leum. (Sólußbericht.) Ruhig, Standar> white

loco 6,85 Br.

Hamburg, 18. Januar. (W. T. B.) Getreides markt. eizen loco ruhig. helstein. loco neuer 186—198. Roggen loco ruhig, me>lentucg. loco neuer 184—188, russis<er loco ruhig, 124— 128. Hafer rudig. Gerste ruhig. Rüböl (unv.) behaupt., loco 69. Spiritus behaupt., vr. Jan. 214 nm,, pr. Be 213 nom., pr. April-Mai 213 nom., pr. Mai-Juni 22 nom., Kaffee fest. Ums. 2000 S. Petroleum ruhig, Standard white loco 6,95 Br., pr. Februar-März 6,95 Br.

Hamburg, 18. Januar. (W. T. B.) (Nat$- mittagsberiht.) Kaffee Good average Santos pr. Januar 833, - pr Mär+ 83, pr. Mai 822, pr. September 824. Ruhig.

Zud>termarkt. Rüben - Rohzuä&er 1. Produkt Basis 88 92/6 Rendement, neue Ujance, frei an Bord Hamburg vr. Januar 11,574, pr. März 11,75, pr. Mai 11,97#, pr. Juli 12,173. Ruhig.

Wien, 18. Januar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,86 Gd., 8,88 Br., pr. Herbst 8,10 Gd., 8,12 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,30 Gd., 8,32 Br., pr. Mai-Juni 8,32 Gd., 8,34 Br. Mais pr. Mai-Juni 543 Gd, 5,49 Br., pr. Juli-August 5,98 Gd., 5,60 Br, Hafer pr. Frühjahr 8,00 Gd., 8,02 Br., pr. Herbst 6,38 Gd., 6,43 Br.

London, 18. Januar. (W. T. B.) 96%s Java- zu>der 15 ruhig, Rüben - Robzu>er neue Ernte 11} rubig. Centrifugal Cuba 144.

Liverpool, 18, Januar. (W. T. B.) Baum- wolle. (SchlußberiŸht.) Umsay 10 000 B., davon für Spekulation und Export 2500 B. Fest, Middl. amerik. Lieferung: Januar 513/16 Ver- käuferpreis, Januar-Februar 513/16 do.,, Februar-März 513/16 do, März-April 5/64 Käuferpreis, April- Mai 527/33 do., Mai-Juni 5F do., Juni-Juli 5/64 do., JIuli-August 528/323 do, August - September 555 ‘61 d. Werth.

Paris, 18. Januar. (W.T. B.) (SWhlußbericht.) Rohzucker 8809/0 rubig, loco 28,50. Weißer Zuder fest, Nr. 3 pr. 100 Kgr. pr. Jan. 32.75, pr. Februar 33,00, pr. März-Juni 33,80, pr. Mai- August 34,50.

Paris, 18. Januar. (W. T. B.) Getreide- markt. (Sc(lußbericht.) Weizen ruhig, pr. Jan. 23,80, pr. Februar 23,90, pr. März-Juni 24,25, pr. Mai-August 24,25. Roggen ruhig. pc. Ja- nuar 15,90, pr. Mai-Auguft 16,40. Mehl ruhig, pr. Januar 52,75, pr. Februar 53,00, per MVärz- Zuni 53,75, pvr. Mai-August 54,10. Rüböl ruhig, pr. Januar 77,00, pr. Februar 77,00, pr. März-Juni 74,75, pr, Maïi-August 68,00. Spiritus rukig, pr. Januar 35,00, pr. Februar 35,50, pr. März- April 36,50, pr. Mai-August 38,25.

Amsterdam, 18. Januar. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary. 544. Bancazinn 583.

Amsterdam, 18. Januar. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen pr. März 204, pr. Mai 206. Roggen pr. März 150A149, pr. Mai 151à152.

Autwerpen, 18, Januar. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (SHlußbericßt). Raffinirtes. Type weiß, loco 173 bez. 174 Vr., pr. Januar 16} Br., pr. Februar-März 17 bez. und Br., pr. September- Dezember 18 Br. Weichend.

New-York, 18 Januar. (W.T.B.) Waarcn- beriht. Baumwolle in New-York 10, do, in New-Orleans 10} Raff. Petroleum 70 °%/o AbeF« Test in Nero-Vork 7,50 Gd., do. in Philadelphia 7,50 Gd. Rohes Petroleum in New-Yerk 7,75, do. Pipe line Certificates pr. Februar 105. Fest, ruhig. S{hmalz loco 6,22. do. Rohe und Brothers 660 Zud>er (fair refining Muscovados) di. Mais (New) 393. Rother Winterweizen loco 872 Kaffec (Fair Rio) 193 Mehl 2 D. 75 E. Getreidefraht b}. Kupfer pr. Februar nominell, Weizen pr. Januar 86, pr. Februar 86, pr. Mai 884, Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. Fe- bruar 15,87, pr. April 15,95.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 17. Januar 1890. Auftrieb und Marktpreije nah Schlahhtgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche na< Lebendgewicht zehandelt werden. i:

Rinder. Auftrieb 606 Stü>. (Durchschnitts- preis für 100 kg.) I. Qual. #, II. Qualität be #6, T1. Qualität 82—86 4, IV. Qualität

2—80 M

u für 100 kg.) Med>lenburger F, ands<weine: a gute 118—120 #, b geringere 112—116 A bei 2 9% Tara, Batony

Kälber. Auftrieb 669 Stü. (Duccscnitts- preis für 1 kg.) I. Qualitôt 1,18-—1,24 &, ÎI. Qualität 0,96—1,14 Æ, 1III. Qualität 0,80— 0,92 6 k

für 1 kg.) I. Qualität #, II. Qua

é, II1. Qualität #4

Deutscher Reichs-Anzeiger

oniglich

und"

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 . i! Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anz; | für Serlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition h

S$W., Wilhelmstrasßie Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 . l A f 1, |

¿ 20.

A

U

Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 „5 ¿ JFnserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlih Preußischen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

—— 3K S N E I

Berlin, Dienstag, den

21. Januar, Abends.

—— K

S<weine. Auftricb 1234 Stü>k (Durchschnitts-

S <hafe. Auftrieb 840 Stü>k. (Durhschnittöprels

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Contre - Admiral Deinhard, Chef des Kreuzer- Geschwaders, den Stern zum Königlichen Kronen - Orden weiter Klasse mit Schwertern ; dem Progymnasial-Rektor a. D. Bu \< zu Düsseldorf, bisher zu St. Wendel, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; sowie dem Dünenwärter Binder

} zu Sarkau- im Kreise CUGhaufen, und dem Verwalter auf

dem Rittergute Pr. Arnau im Landkreise Königsberg, Schulz, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Offizieren 2c. folgende Auszeihnungen zu verleihen, und zwar:

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse:

dem Hauptmann Freiherrn Röder von Diersburg, Flügel-Adjutanten Sr. Königlichen Hoheit des Großherzogs von Hessen und bei Rhein, dem Hauptmann von Strzemieczny und dem A von Briesen, Beide im 1. Großherzoglih Hessishen Jnfanterie- (Leibgarde:) Regiment Nr. 115, L _ dem. Rittméister Winsloe im 1. Großherzoglih Hessische: Dragoner-Regiment (Garde-Dragoner-Regiment) Nr. 23, dem. Rittmeister von Schmidt im 2. Großherzogli

| | Hessischen Drágoner - Regiment (Leib - Dragoner - Regiment

Nr. 24, dem Hauptmann Bernhard im Großherzoglich Hessischen Feld-Artillerié-Regiment Nr. 25 (Grobe a iMeE Artillerie-

dem Hauptmann Hanesse im 4. Großherzoglich. Hessischen Jnfanterie-Regiment (Prinz Carl) Nr. 118, und

dem Großherzoglich- hessishen Jntendantur - Rath a. D. Dauber zu Darmstadt;

4 Corps),

= den Königlihen Kronen-Orden zweiter Klasse:

. dem General-Major z. D. von Herff, Flügel-Adjutanten à la suite “Sr. Königlichen Hoheit des Großherzogs von Hessen und bei Rhein und Ordens:Kanzler, und

dem Obersten Wernher, Flügel-Adjutanten Sr. König- lihen- Hoheit des Großherzogs: von Hessen und bei Rhein, beauftragt mit den Funktionen des General-Adjutanten ;

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse:

dem Oberst-Lieutenant Be>, Commandeur des Groß- herzoglih Hesfishen Gendärmerie-Corps, und

dem Major Freiherrn von Senarclens - Grancy, Flügel-Adjutanten Sr. Königlichen Hoheit des Großherzogs von Hessen und bei Rhein;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse:

dem Rittmeister von Dertzen im 1. A Helsishen nft at - Regiment (Garde- Dragoner - Regiment r. 23, un dem Premier-Lieutenant Kruge im 4. Großherzoglich Hessischen Jnfanterie-Regiment (Prinz Carl) Nr. 118; sowie

das Allgemeine Ehrenzeichen:

dem Feldwebel Dubberke und dem Feldwebel Spies, / : eide im 1. Großherzoglih Hessishen Jnfanterie- Leibgarde-) Regiment Nr. 115, j : dem Feldwebel E>el im 4. Großherzoglih Hessischen Jufanterie:Regiment (Prinz Carl) Nr. 118, i : ___ dem Wachtmeister Monnard im 1. Großherzoglich Hes- Oen Dragoner-Regiment (Garde-Dragoner-Regiment) Nr. 23 un

dem Wachtmeister Derlin im Großherzoglich Hessischen Omn Nr. 25 (Großherzogliches Artillerie- orps).

Deutsches Reich.

Bekanntmachung. Postpa>etverkehr mit Columbien.

Von geot ab können Postpackete ohne Werthangabe im auichte is 5 kg nah der Republik Columbien versandt werden. ;

Die Postpackete müssen frankirt werden. Die Taxe be-

Gs trägt, ohne Rüsicht auf das Gewicht, 3 A für jedes Padet.

anstalten auf Verlangen Auskunft. Berlin W., den #. Januar 1890. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Ueber die Versendungsbedingungen ertheilen die Post-

Königreich Preufsßen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen; sowie zu Lüttringhausen getroffenen Wahl den bisherigen Spar-

Bürgermeister der Stadt Lüttringhausen Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Stabsarzt a. D. Dr. Schubert zu Saarbrüd>en ist zum Kreis-Physikus des Kreises Saarbrü>en, und

Kreis - Physikus des Kreises Höchst ernannt worden. Der bisherige Kreis - Wundarzt des Kreises Stuhm, Dr,

Kreises Neutomischel, und

Kreises ernannt worden.

Freiherr Lucius von Ballhausen, na<h Wiesbaden.

dem Badearzt Dr. med. Schider in Wildbad-Gastein in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung

kassen-Controleux Richard Gertenbach L V tis ür die gesetzliche

der praftishe Arzt Dr. Beinhauer zu Höchst a. M. zum

Brinkmann in Christburg, ist zum Kreis - Physikus des

der mit der kommissarishen Verwaltung der Kreis-Wund- arztstelle des Kreises Grimmen beauftragte praktishe Arzt Dr, Schroeder in Grimmen zum Kreis - Wundarzt dieses

_ Abgereist: Se. Excellenz der Staats - Minister und Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten, Dr.

Nichtamtliches. Deutsches Reich. Preußen.

allein, nahmen von 5 bis 6 Uhr Unterricht im Florettiren

des General-Adjutanten von Wittich. Zur Abendtafel waren die General-Adjutanten von Hahnke und von Wittich geladen.

Heute früh unternahmen Fhre Majestäten der Kaiser und die Kaiserin eine Spazierfahrt mit Spaziergang im Thiergarten. Nach der Rü>kehr ließen Se. Majestät Sich im Weißen Saale Skizzen zur Ausführung / des Thrones dur den Professor A. von Werner vorlegen. Von 101/25 Uhr a arbeiteten Se. Majestät mit dem kommandirenden Admiral, von 11 Uhr ab mit dem Staatssekretär des Marineamts, von 111/, Uhr ab mit dem Chef des Marinekabinets und von 12 Uhr ab mit dem Chef des Militärkabinets. Um 1283/4 Uhr nahmen Se. Majestät militärishe Meldungen entgegen. Zur Mittags - Tafel, um 11/4 Uhr, war der Staats-Minister Dr. von Boetticher geladen.

Se. Durhlaucht der Fürst Georg Albert zu Schwarzburg-Rudolstadt ist am 19. d. M., Nahmittags 5 Uhr, nach ganz kurzer Erkrankung an der Jnfluenza gestorben. Hochderselbe war am 23. November 1838 zu Rudolstadt als Sohn des Fürsten Albert und der Fürstin Auguste, Prinzessin von Solme-:Braunfels, geboren. Jm Jahre 1858 trat der nun Verstorbene in die preußische Armee und zwar zuerst in das Regiment der Gardes du Corps ein und stand später bei dem West- fälishen Kürassier-Regiment Nr. 4 in Münster. Mit diesem Re- aiment betheiligte sh Hochderselbe an dem Feldzuge in Schleswig- Holstein im Jahre 1864. Auch an dem Kriege des Jahres 1866 nahm der Verewigte in den Reihen der preußischen Armee thätigen Antheil und wohnte mit der Mainarmee den Ge- fechten von Aschaffenburg und Tauberbischofsheim bei. Nach

dem Tode seines Vaters trat Fürst Georg am 26. November 1869 die Regierung des Fürstenthums an: Jm Jahre 1870

Berlin, 21. Januar. Se. Majestät der Kaiser und König arbeiteten gestern nah der Mittagstafel

und hörten von 6 bis 8 Uhr den kriegsgeschihtlihen Vortrag

1890.

à la suite des Füsilier-Bataillons des 7. Thüringishen' Jn- fanterie-Regiments Nr. 96 stehend, [wurde er dem Stabe der 8. Division attachirt und machte neben anderen Ge- fehten auch die Schlacht bei Beaumont mit. Gelegentlich! der Manöver vor Sr. Majestät dem hochseligen Kaiser Wilhelm wurde der Fürst im Jahre 1876 zum Chef des Füsilier-Bataillons des 7. Thüringischen Jnfanterie-Regiments Nr. 96, einige Jahre später au< zum Chef des Magdeburgishen Dragoner- Regiments ‘Nr. 6 ernannt. Er bekleidete in der Armee den Rang eines Generals der Kavallerie.

Fürst Georg war unvermählt. Sein Nawfolger ist Prinz Günther, Sohn des verstorbenen Prinzen Adolf aus dessen Ehe mit der Prinzessin Mathilde von Schönburg-:Waldenburg, Rittmeister im Garde-Kürassier-Regiment.

hrer Durchlaucht der Fürstin zur Lippe, Schwester des Vaters des verewigten Fürsten, welche si< zur Zeit in Rudolstadt zum Besuche befindet, ging, wie wir der „Schwarz- burg:Rudolst. Lds.-Ztg.“ entnehmen, no<h am Sonntag Abend von Sr. Majestät dem Kaiser das nachstehende Tele - gramm zu:

„Berlin S(hloß, 19. Januar 1890, 7 Uhr 44 Mizuten Na<- mittags. Ih spre&e Meine aufrichtige Tbeilnabme aus an dem Mi völlig Überrashenden und Mich betrübenden Tode des Fürsten Georg zu Schwarzburg-Rudolstadt, Meines treuen und verehrtcn Fecundes. Wilhelm.“

Der Bundesrath hielt am 20. d. M. eine Plénar- sißung ab. Jn derselben gab der Vorsizende, Vize:Präsident des preußishen Staats - Ministeriums, Staatssekrêtär des Junern, Dr. von Boetticher zunächst unter allseitiger Zu- stimmung der tiefen Trauer der Versammlung über das erfolgte Hinscheiden Sr. Durhlauht des Fürsten von Schwarzburg-Rudolst adt Ausdru>. Sodann wurde in die Tagesordnung eingetreten. Der Vorlage, betreffend die Ergänzung des Entwurfs zum Reihshaushalts:Etat für das Etatsjahr 1890/91, wurde die Zustimmung ertheilt. Schreiben des Präsidenten des Reichstages, betreffend die von leßterem angenommenen Geseßentwürfe wegen Aufhebung des Geseyes über die Verhinderung der unlesugten DERERR Kirhenämtern vom 4. Mai 1874 sowie betreffend die Wehr- pfliht der Geistlihen, wurden den zuständigen Ausschüssen überwiesen. s

Der General-Lieutenant von Reibn i, Gouverneut* von Mainz, ist mit kurzem Urlaub hier eingetroffen. S

Der heutigen Nummer des „Reichs- und Staats® Anzeigers“ ist eine „Besondere Beilage“ (Nr. 1), enthaltend. Entscheidungen des Reichsgerihts, beigefügt. “i

Ln der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „R.- u. St.-A.“ wird eine Uebersicht der Zu>kermengen, welche in der Bel vom 1. bis 15, Januar 1890 innerhalb“ des deutshen Zollgebiets mit dem Anspru<h auf Steuer? vergütung abgefertigt und aus Niederlagen gegen Erstattung- der Vergütung in den freien Verkehr zurückgebracht worden sind, veröffentlicht.

Kiel, 20. Januar. Ueber den Stapellauf des Avisos „Meteor“ schreibt die „Kieler Ztg.“: 0 DA Die Trauer um die hochselige Kaiserin Augusta hat auch der: beute Mittag auf der „Germaniawerft“ stattgehabten Taufe des ueuen- Avisos für die fkaiserlihe Marine ibren Stempel aufgedrüd>t. Die glänzenden Uniformen der Offiziere, welhe zu vielen Hunderten béi derartigen Festen der Marine vertreten sind, «waren ‘mit Trauetslör. umbüllt und die Damen der Geselishaft ers<ienen in \{<warzen: Trauerroben. Den militärishen Erolutionen wollte man ihren feier- lihen Charakter niht nehmen, darum rü>te die Deputation -der Matrofendivision um 114 Uhr mit klingendem Spiel um die Kippe zur Werft, woselbst dieMannschaft:n mit denjenigen des See-Bataillons und der Werftdivision zu beiden Seiten des neuen Avisos F Aufstellung nahmen. Die Tribüne für die Zuschauer hatte man dieêmal unmittelbar hinter dem Bug des Schiffes errichtet und in: ewohnter Weise mit buntfarbigen Flaggen dekorirt. Auch von der aufkanzel wehten wunter die Fähnlein und Wimpel in we<selndem Spiel. Punkt 12 Uhr langte der Chef der Ostsee-Station, Vize- Admiral Knorr, mit einem Dampfboot äuf der Germäniawerft an urd wurde an der Landungébrü>ke von dem Direktor der Werft. Hrn. Wlumermany begrüßt. Se. Ercellenz- bestieg soglei mit einer kleinen uite von Offizieren und dem Direktor der Werft die Kanzel und spra mit weithin s{allenter Stimme etwa Folgendes: - x „Durch Allerhöchsten Befehl Sr. Majestät des Kaisers ift mir der Auftrag geworden, dieses neueste Fahrzeug der deutschen Flotte bei seinem Stapellauf zu taufen. Als ein erneutes Zeugniß dettscer Arbeit im Allgemeinen und der Germania-Werft im' Besonderen be- gleiten wir diesen s{hlanken Aviso bei seinem ersten Eintauchen in. die salzige Fluth mit den besten Segenswünschen und Hoffnungen für die;

s Mögen Dir Wird und Wasser stets dienlih sein! Möge cine Führung zum Vorbild dienen für die gesammte Flotte! Leicht