1890 / 21 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e ; ür di 59914) Oeffentliche Zustellung. : : ; ; : erkennt das Königli@e Amtsgericht zu | creto vom 23, Oftober 1860 für die Julianna [5991 : . aus der biesigen Oberförsterei, 2

Der Nechtsanvalt Grabower bier, Heiligegeit- | Niederaula tur den AmtsriGter As far ReGs: T ERMREE Ia Be E Fe T Fes Den D Þ “Ie F E E O L De Die Joseptie Rand Qeffentliche Zustellung. | Norden von der pr bcaa L LOsm und 450 Hon mumern 141 176 188 248 294 363 384 | [56999] i ftraße 21, als Nachlaßpfleger, hat das, Aufgebot der | Die Schuld- und Pfandverschreibung über die im | helm Schmidt s gu tr wee p pv a Ausfeetiquga | Dr F Srickancis bierselbst, agt geaen ihren Ebe- l Iohann Baptist Zinguerlet Näberin zu D eanikers Tem pliner Wasser und Vietmannsdorfer Kanal, so-| Die Inbaber werden hbierdurch aufgefordert, die Gewerbebank Emmendingen A G Natlaßgläubiger und Vermätnißnehmer der hier, | Grundbu von Allendorf Art. 14 Abtbeilung 11]. | Snowidowo Nr. 5, L D Sevitinher 1900, verttkee ] m T Cigarrenma@er August Wilbelm Otto j treten durch Re&tsanwalt Dr Hommelsb im rere | wie im Süden dem floßbaren Dölleflicße umgeben ausgelooften Kreisanleihescheine nebst den noch nit | Generalversammlu “Ae Fa e Nr. 31, wohnhaft gewesenen, am | Nr. 1 und anderwärts eingetragene Hypothek : des Eaniyertrages vom: i O und dem Hypotbeken- Mal{ert früber zu Berlir, jeßt unbekannten Aufs gegen | den 2c. Zinquerlet, ibren Ebema eim, tagt | ift und „bon der Löwenberg-Templiner Eisenbahn fällig gewordenen Zins\&einen und den dazu gebörigen | 7. Februar 1890 Nachmi _ Me 20. August 1889 verstorbenen unverehelihten Martha 50 Thaler an die Kinder des Heinri Faul- | mit dem Ingrofsa 9 Mär; 1861 enthalts, wegen bösliher Verlassung, mit dem An- ohne bekannten Wobn- und Auf tbaltec ¿ur Zeit | durbsnitten wird, nacfolgende Hölzer, welche von | Zinsshein-Anweisüngen vom 1. April 1890 ab | Rathhaus in Emmendingen. + Ahr, im Swönberg beantragt. ,-báber lant Obligalipn ‘nom 50, Apel L909 pu Pro 92 Thlr. 15 Sgr. 9 Pf. Vater- | trace auf Gbetrennung: die zwiscken den Parteien . seiner zerrütteten Verm ögensverbältnife, Co cen betreffenden Ablagen 1,5 bis 5 km entfernt lie- | bei „der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst ein- Tagesordnung :

Sämmtlihe Nablaßgläubiger und Vermäßtniß- | wird für Hals S 1890. erbtheil, eingetragen aus dem Ecbrezcsse vom 20. Of- | bestehende Ehe zu trennen, den Beklagten für den Antrage: Kaiserliches Landgeriht wolle die Güter- | * Sun, öffentlichen meiftbietenden Verkauf : zureihen und den Nennwerth der Anleihescheine 2 Publikati

; 2 L : : L E on der N ; s nehmer der Verloren m den Zina s aaesordert, vera N Amtsgericht. tober 1837 ex decreto vom 9. Februar 1839 für j allein s{uldigen Theil :u erklären und demselben die trennung zwischen den Parteien aussprechen und ¿e Gubbezirk Curtslag: Jagen 42, 60 u. Tota: | dafür in Empfang zu nebmen. 2) Bestimmung der Divide N esten s F ,

: j ; - ; : lität, ca 36 Stück Eichen Langbolz mit 37 it d il 1! art di E 3) e mittags 114 Uhr, an Gerichtstelle, Neue Friedrich- gez. Fu s. a rom E T E 5 De Mitter] N E A Verbandlung des Rechtsstreits irt ge Bel Fofen ur Last legen, und | 1904 Stk. Kiefern Baubole mit 192 25 rm Eichen | ausgeloofien Anleibescheine f Für feblende Zins: | (G0 ae AufsiGtöratbbmitgliedes. ftraße 13 of Flügel B, part., Saal 32, an- Ausgefertigt : 4) über noh 1 d. Ee A 4s 26. Mai | vor die Civilkammer 134. des Königlichen Land- des Rechtsstreits vor die weite Ci. a crhandlung Kla’ternußbolz und 11 rm Kiefern Klafternutbolz. | sheine wird deren Werthbetrag vom Kapital ab- [90099] Kieler Vank beraumten Aufgebotstermine ihre ‘Ansprüche ’anzu- | Niederaula, 16. Januar 1890. erbtheil, eingetragen aus O See E für Ju- | gerichts 1. zu Berlia auf den 17. Mai 1890, Kaiserlichen Landgerits zu M è f d ammer des Scbuzbezirk Cappe : Jagen 9, 10, 47 u. Tota- gezogen. ; Siebeuzehnte ordentl: E melden, widrigenfalls sie dieselben gegen die Be-| (L 8.) e Heller, eir wig A tageridts E. “E Abtbeilunz I. Nr. 2 des | Vormittags 10 Uhr, Jüdenstraße 59, Zimmer 75, 1890, V s 9 Uhr, Rit tee Aub us i s Stck. Eichen Langholz mit 7 fm, 349 Stck. Von der Ausloosung im Jahr 1888 ift noch a dee A Ne ralversammlung nefizialerben nur noch insoweit geltend machen Gerichtéshreiber Königlichen mitg , dem Eigenthümer Wilbelm Penske zu Rojewo ge- | mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten einen bei dem gedahten Geriéte Fou irtea Nußenden mit 101 fm, 579 Sitck. Kiefern rücftändig der Anleibescein Buchstabe B. o

he! y z s am Mittwoch, E E e Tia a nB E S [59727] Jm Namen des Königs! bôrigen Grundstücks Rojewo Nr. 15, Gerichte zugelafien-4- Anwalt zu bestellen. Zum Anwalt zu bestellen. Zum wed der C UCEn Bauholz mit 461 fm, 11 Eichen, 170 Erlen u. 7 | Nummer 152. 0, den 12. Februar,

f, x L Ce - T i f Ls, 170 S tf e E ittags 12 Uhr 2 S ild i ertigu ° de der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug Zuftellung und in Gemäßheit des & 4d Kiefern Klafternußholz, 170 Stck. Kiefern Stangen I. Ofterburg, den 17. Januar 1890. im Gesäftelokal der Bark, Eiforhr Bic d A : Verkündet am 17. Januar 1890. ad 3 gebildet aus einer Ausfertigung des Erb- | Zweck S E AS s A . des Gefeßes | bis III. Klase. S : ank, Eisenbatndamm Nr. 10. dur Feltediguag s Me f auoiger ANt Drei boi, Geritsscreiber. E rezesses vom 20. Oktober 1837 nebst obervormund- derl Klage befannt ran A u Y A 2009 wird dieser Auszug der Klage Swußbezirk Deutschboten : Jagen 143, 159. ca Der Kreis S EN Les E Ofterburg. N Sas Tagesordnung : N E breib i, Zi L E 11 bis 1 Uhr | Auf Antrag 1) der Marie Louise Krat, | s{astliher Genehmigung vom 6. November , erin, Ten x ert Fedreib O Li Stentb 473 Stck. Kiefern Bauholz mif 471 fm, 2900 Stck T L : d Ecppees Zahresberihts vnck der Bilanz Gerichts\{reiberei,_ E e Bon 18 F 9) Caroline Marie Louise Krat, 3) Dorothee | dem Eintragungsvermerke und dem Hypotheken- A bun e, Gerihtsschrei f s e ibtenthaeler, Ldg.-Sekr, Kiefern Stangen I. bis 11] Klasse. “| [59812] as s und Ertbeilung der Decharge für das Ge- Mee rie es O L Marie Krat, sämmtlich Nr. 89 zu STES Se N T wv n gte e des Königlichen Landgerichts 1. Civilkammer 13A. Gerichts\chreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Schutbezirk Zehdenick: Jagen 136, 137, 141, 158 Königl. Spanische 9) Feet wae 5/8 / : s z E Z s d, Koion Carl er- | Löschungévermerk über die beiden N T E M E a S ca. 135 Stck. Birken Es al f / . . ° ° - ¡eung der Dividcnde. Königliches Amtsgericht L. Abtheilung 49. bof Nr. 10 n Nettelsiedt, und dieser vertreten dur | Johann Heinri Großmann und des Johann Wil- | [5991] (erI7I 7 Bckanntmachung. : Stck. Kiefern C E E 1 O Finanz-Delegation in Berlin. D eat eines Mitgliedes des AufsiHtsraths, : den Rechtéanwalt Bahre zu Lübbecke, erkennt das | helm Großmann vom 28. Juli 1852, Oeffentliche Zustellung und Ladung. f bâftel ur Celeanwali König I. vertretene | Erlen Klafternu bolz. Gemäß Erlaß der Generalverwaltung der Staats- ) Aittag auf Cinforderung von n06 20% des [59720] Bekanntmachung. Königlie Amtsgericht zu Lübbecke durch den Amts- ad 2 gy ge ei S L In Saóen der Maria Pflüzl, InwobnerstoGter Petenb s in Solinges bat E, T Gurt G Ma lans: Jagen 212, 207, ca. 14 [uben tai die ava dg ani L baid Die i ir Ee Die Urkunde vom 2. November 1821, nach welcher | rihter Dücker für Recht: O E L síhein vom 7. Juli | von Reinting und ibres Kirdéevormvndes gegen Königlichen Landgerichte zu Elb feld Klage erboben | Buben Naßenden mit 7 fm, 22 Birken Nuzenden eru weren amortisabeln spanischen Schuld heil winn mol En im Grundbu von Reeken Band 30 Blatt 593 für | Der Hypotbekenbrief, welcher über die im Grund- | und dem Hypothekenrekognitionsfhein vom 7. T en | Sebastian Piller, Söldnersfohn von Otterinz, Kal. E bes Mate - ÎL Stverseld Klage erboben, | mit 6 fm, 25 Erlen Nuzenden mit 13 fm, 110 hierdurch benaHrichtigt, daß die Liste der leßten am Statuts hre Q, el, Haber L y Es : : 5 S dem Löschungêévermerk über die beiden E z L mif dem ntrage auf Gütertrennung. Stck. Kiefern Bauholz mit 122 m 9 28. Dezember a. p. stattgebabten Ziebung im Büreau | Statuis t1dre Interims ber G: E den Ferdinand Nöhling zu Ramsdorf, eine Forderung buch von Nettelstett Band 2 Seite 161 Abth. III. | 1851, sowie N Heinrich Gron und des A.-G. Dingolfing, wegen Vatershaft und Kindes- Zur mündlichen Verbänblicng Ut Ta f Sen | f olz mi m, 24 rm Erlen Îe SA P. tgebabten Ziebung On L beine tarliber big 5 ér Hinterlegungs- von 200 Rtblr. und zugleih eine Bürgschaft ein- | Nx. 2 auf Grurd der geriwilihen Urkunden vom | Erbtheile des Johann He 8. Jali 1852. | alimentatior, ist auf Antrag der Klagépartei wegen 14. März 1890 it T9 Ubr, ; Klasternugbolz. E liege gation Charlottenstraße 56 zur Einficht unterzeichneten Bark zu denn ruar incl, bei der ion 2E 2E ; ; Far | 51 Dezember 1855 und 5. i 1856 eingetragenen | Jokann Wilbelm Großmann _ vom 28. Jali 2. 6 0A L : R e Ee arz , Vormittags 9 Uhr, im Scubbezirk Hammelspring : I 223, 224, 225, | ausliegt. Die gezogenen Titres werden ebenso, wie | QetGnelen Darf zu depor Cs 00 fnr rets Cg E vom 8, Ja M Da s an 2 2E L Silbergroschen 5) über noch 72 Tblr. 4 Sgr. 6 Pf. Muttererbe, E S rg n U Sipungssaale der 111. Civiifammer des König- | 265, 236, ca. b Eichen Nugenter mit 91 L die bereits früher Jas dasclbst cingelöst. | „k Geschäftsberibt stebt vom 29. Januar dit ün / Borken, 9. Januar 1890. 1 Pfennig für die am 17 Februar 1850 geborene eingetragen aus dem Grhrezne vom E S N érilfen: , ichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. Flden, Nutenden mit 19 fm. 31 Stck. Birken ben mühen mit dem reti fälligen Coupon “Kiel, vi rag Sat Berfügung der Actionaire. ‘Einiali j i L G ller, liwe Tochter des am | 1851 ex decreto vom 24. Mär; 1851 für Het Lo ft : ; j L: emer, ) ußenden mit 14 fm, 1660 Stck. Kiefern B z j Verseven und von einem aritkbmetis azordneten Q ar Zee QUllar 1890 Königliches Amtsgericht. Marie ac I86L E Aerwirths Johann | und Martin Geschwister Kazmierski alias Kacz- v Meria Piláel am 7 Febeuce ias A E als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | mit 1726 fin, 5 rm Éiden u. 47m E R Vorderau in toppelter Ausfertigung begleitet sein, | Der Auffichtsrath der Kieler Vank. [59733] Bekanntmachung. Gabriel Möller auf Nr. 33 Nettelitedt, gebildet ift, n U S ten is n tum | geborenen Kinde Namens „Anna* anzuerkennen. [59916] - nugbolz, 25£0 Stck. Kiefern Sianzen I. bis 111. | u welhem während der Geschäftsitunden, an der | 4. F. Amtrup, z. Z. Vors 3ender. Verkündet am 9. Januar 1890. wird füc fraftlos erflärt. : 6) über 50 Thlr., sowie ein Kostenpaushquan b derselbe sei schuldig, bis zum zurückzelegten l Klafe.

dieer Versammlung ‘emas §. 24 des

S6 97 5 A a c r

A Thlr., ei 8d chtéfrôftigen Er Die Ebefrau des Kaufmanns Max Geismar Sub Ea A Formel R Lar le em) [O] guanige ; ; Dio of erfahrens werden den Antrag- | von 8 Thlr., eingetragen aus dem recktékräftigen Er- E 8 Œintes cinen ¿Krit f : K a ans i; ' Scubbezirk Burgwall : Jazen 264, 269, 275 u. | Zagen Formulare verabfolgt werden. Die Cin- : i ge J Sauen L E frellern ae O eilte DeT Rg E E. H n s E A E Lane L a ay l En cs E ie T s ca. 1622 Stck. Kiefern Baußbolz ‘mit Sund Mut A des Nominalwerthes der Borschußbant emung der g E e Gs E zufolge Berfügung vom 28. Juli 70 für de s E + S : 1 ) 1 ¿ C 55 u. 6 rm Kiefern Klafternutbolz. 7 Ultres tn Gemazh?it des Gesetzes vom 21. Juli 1876 2U zErvet

gde in Bilan, E das Könige Amte: [59724 Bekanntmachung, , | Handelomann Aron Deuts “in Abtheilung 111. Abe ber Allvicntatioueett A Mei Ser: nb L SeclSe LdOE SllertaeE n „Schußbezirk Exin: Jagen H 843 Stæ. | Und des Art. 7 des Gefeßes vom 7. Dezember 1881. | Die laut & 28 ter Si De G rel geridt zu Wittftock durch den Amtsrichter Pleßner Tur Auéscklußurtheil vom 6. Januar 1890 ift | Nr. 9, 90 Tblr. fowie 4 S to, cingetragen | Leiczenkosten und eine Kindbettkostenentswädizung 1890 Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgerichte Sein Baubolz mit 951 fm, : Verlin, 20. Januar 1890. neralversammlung it au? Donnerstag den am 9. Januar 1890 für Ret erkannt: L die Hvpothikcnurkunde. über 200 Thaler Darlehn, 7) über E e E e gr por d Ferite@tit s | vou 10 M zu bezatlen, bewilligt und zur Ver- zu Ela L'Sivilicae ¿ Ee Oôölzer fönnen event. unter Inanspruchnahme T Der Delegirte. : 6. Februar d. J., Abends 6 Uhr, Einlaß

1) E aus S gter na E geridllien eingetragen, M E er E E A E e Vertügant vom | bandlung der Sache auf Montag, den 3. März Köln, den 20. Januar 1890. Me dem Protokoll gegen Erfte Mig Aubzüge . Ponte de la Hoz. E Age Restaurant Debus, 1UL, Etage, Verhandlung vom 3. März Und dem aubzuge | 8. September 1293 für den L i G 1870 B S Qifinana Ss 1890, Vormittags 87 Uhr, im Sizungssaale Der Gerichtsschreiber: Hab : eEN E S M Eng Der rÉLDe= T E E aus dem Hypothekenbuche des Königlichen Kreis- | Kraufe in Trautenau, in Abtheilung IIT. Ne. 3 des dem | 4. August L E bel D L E E I id 6 ‘dabice T ita bestintüt zu wel Ga ‘Ler Bes Gerich s\reiber: Hc ermann I TeE e S üreau bezogen werden, [59813] Bekanutmachung. : Tagesordnung : gerichts zu Wittstock vom 20, März 1869 gebildete Wirthen Friedri Großmann geuo igen Ene A zu Neusftad ‘| Hage Vemit asaben wirb. [59921] . Zeh S den 19 Januar 1890. Nach der Anzeige der Frau Marie Zarnat, geb, 1) Vortrag des von den Beauftragten geprüften und mit der Inçrofsationsnote vom 20. März 1869 Gallingen Nr. 8A, IuS aus e ues a 9) ¡ber 29 Tblr. fowie 3 Sar Porto eingetragen | _ Am 16. Januar 1890. . ; Die Ghefrau des Händlers Friedri Equit, er Oberförster. Wuestenberg, zu Greifswald ift derfelbèn vor etwa Rechenscha.téberic :, forie Antrag auf verseLene Hypolhetenur ne E E tes N n A abet R ua dfölgeite aus bem Erkenntnisse des Kreiêgerichts Gräß vom | Gerichtsschreiberei des Kgl. Amlszerichts Straubing. Katharina Bernhardine, gcb. Lenzen, zu Krefeld, S S 2 bis 3 Monaten der 32 /oige Pommersche c Beeren E. : O e L 367) E Abtb-gs E für fraftlos erflärt | 30. Juni 1870 zufolge Verfügung vom 4. August | (L. 8.) Edenhofer. vertreten durd Rechtéanwalt Justizrath Euler hier, [59815] Bekanntmachung, PELt gent a./R.’schen Departe- eim O ver Bertbe:lung Vet

ng 111 Nr. 6 für den Wundarzt Christian | wo E as 1870 für den Kaufmann Salomon Joachim in Neu- E s E flagt gegen ibren genannten, daselbst wohnenden | Der für die größtre Handelébolzversteigerung zu | ments Nr. e E M, jevoQ obne 3) Ergänzungêwabl für den Auf Sriri Augus bas 10 VINKO eingetragenen | Berten f in, den 7. Januar 1890 stadt bei Pinne in Akttheilung Il]. Nr. 11, [59909] Oeffentliche Zustellung. Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, | Eberswalde auf den 20. und 21, Februar an- | Zintsckeine und Anweisung, verloren gegangen, bee | Stelle der statuten au si@tSratb an Friedri August Hübner zu tîtock eingéetrager Varten ftein, den 7. E LOL, l ctlivizt iu Giluvon A S N Donius in und ist Termin zur mündlichen Verbandlung des | beraumte und dur Bekanntmacung vom 9. De- | ötebentlih gestohlen worden, wovon wir das Publikom “Tan o Uulengemaz aus cheidenden Herren 125 Thaler zu 5 P t verzinslihes Darlehn wird Königliches Amtsgericht. I. des dem Müller Matbiaë Kaërerkowiak z p Die Wittwe Barbara Habn, geb. Donius, A e Ar g D Es E S ung v Ba s 4 G Suhändler Friedrich 5 Î n wee der A e ür ‘fraftlos gehörigen Grundftücks Glupon Nr. 40, Zella b. Kaltennordbeim, vertreten durch Rehtsanwalt Rechtsstreits vor der 11. Civilkammer des König- zember v. Is. veröffentlichte Termin wird hiermit | gemäß § 248 des neu reoidirten Pommerschen Land- ordneter Fran: Man, „V Tandtagêabge- c 9 | 69732) Jm Namen bes Königs! ad 5 gebildet aus einer Ausfertigung des Erb- | Stay in Jena, klagt gegen den Instrumenten- IL März 1890, Vormitie e d Ahr, tines | 2 sgegoben D A Bleis be Ia Sue agg ntnih seven. Anton Bir. 09 Ober T e ertiartl. So E - ; Ta 7 C 185 bt obercormund- | er, L g . jetzt in sdorf, + Mâárz 1 ormittags 9 Ühr, bestimmt. | 5. ârz d. Js. festgesetzt. Steltin, den 14. Fanuar 1899. s D, L L: st l t E a a0 Salin, “diätaris her (Gerubts reibergehülfe IBanilider GencbGiang ‘vom L Juni 1851 und 10S dne E Lee, Urlaube SCRC E x1 Düfseldorf, den 4 Januar 1890. E O, Dex 16. Januar 1890, Königl. Pr. B, Monotas Landschafts le inleumäßig it AvDetdenden find wieder steter zue L S S E 2 (Gori bar otb, ; ; N. fine î vom 4. Ofkiober 1850, 9 nt s Í eruribeilung des Be- E rand, önigliche Regierung irettion. Ert etzt ca c A /

7 ! f Ante bes E B berseb i A Gintragungävermerk über 180 Tklr. flagt: e U I O nebft 10/9 Zinsen Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Abtheilung für direkte Steuern, E D een [Gaftéberict für das Zahr 1839 liegt E Lerfi det u o E 420 u n Tran Zl e dea deamal Trott 11 Sar E und tem Hypoth«kenrecognitions- oi 285 M seit 29. IX. 1881 bis 29, IX. 1888 —— Domänen und Forsten. R | von legt ab z1r Einsidt und rom Z0. Januar an erfündet am 9. Januar . zu Liegnitz, vertreten durch de 1té Sgr. f. und de othéten von 285 X. Ix. ;

2 Z zur Abbolung an un'erer Kae iteslo i

auf e : flag a : v. Mde noteten E K dit-Geî lf Z zur Ab! g erer Kae stelle bereit.

: , t, für den Gerichtsschreiber. | » ier, erfennt das Königlihe Amtsgericht zu | shein vom 24. März 1851. L G sowie 4 9% Zinsen von 210 of vom 29. IX. 1888 [59915] A e L I) vmmandit-Ge}e alen Sreiberg, am 20. Zanuac 1890

a Saven, “Aicestendibes Aufgebot der im Grund- Freystadt dur den Amtsrichter Kriske für Ret: | ad 6 gebildet aus einer Ausfertigung des Agnitions- | ¿b und vorl. Volistrecktarkeitzerklärung des Urtheils Durch rechtskräftiges Urtheil der 11]. Civilkammer auf ktien u Aktien-Gesclss E Der Auffichtörath

bude von Rutki Band 11. Blatt Nr. 5 in Abtbei- | “Die aus der Urkunde vom 6. September 1821 | bescheides des Kreisgerichts Gräß vom 9, Juli 1870, und ladet den Beklagten zur anderweiten münd- des Landgerichts zu Köln vom 5. Dezember 1889 | [59694] Hafen-Vauinspektion Memel. - : r 19 der Vorschußbank zu Freiberg i. Sa

lung III. eingetragenen Hypothekenposten und dem Umsreibungsvermerke vom 16. Juli 1839 | verschen mit dem Eintragungsvermerk vom 28. Juli | 1ihen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Großh. ilt die Gütergemeinshaft zwishen den Eheleuten | Die Lieferung von 25 000 Centnern Masinen- | 160000] R. Nâäte, Vorsigende. 1) unter Nr. 1 von 13 Thlr. 8 Sgr. 84 Pf, gebildete Hyvothekenurkunde, betrcffend die auf der | 1570, dem Solawechsel de dato Glupon 1. Juni | S. Amtsgerit ¿u Jera auf Freitag , den August Fauft, früger Restaurateur zu Marienburg, foblen und 1500 Centnern Schmi F

l L s : j 1ourg edéfoblen für das C ; Ios At E ——————— 2) unter Nr. 2 von 11 Thlr. 17 Sgr. 2 Pf, dem Kaufmann Eduard Berner zu Liegniß gehörigen | 1870 und einem Hypotbekenbusauszuge vom | 14, März 1890, Vornittags 9: Uhr. Zum jeßt zu Karlsrube, und Maria, geb. Waites, aufgelöst Rechnungëjahr 1899/91 foll im Wege ber l éfents Neues Tagblatt Aktiengesellschaft. [59832]

S L r. ¿rtne Ovp. Nr. 8 Nieder-Keinéhain, | 28. Juli 1870, ; L Zwecke der öffentli@en Zustellung wird diefer Auszug worden. Mit der Auseinanderseßung ist der Notar lihen Verdingung vergeben werden. Die erste ordentliche Generalversammlun 2 F S P ier die deuA 7 A E tbekenposten DE E N/Sdl, in Abtheilung 11. sub ad 7 gebildet aus einer Auéfcrtigurg des Erkennt- | der Klage bekannt gemadt. _ Hilgers zu Köln beauftragt. Versiegelte, mit entiprehender Aufschrift versehene | findet am Montag, den 10. Februar d. I Frankfurt —sfenbacher gebildet Hvpotbekenurkunden erkennt das KönigliGe | Nr. 1 für den Großgärtner Jobann Friedri Con- | nisses des Kreiägericts Grâg vom 30. Juni 1870, | Jena, den 13. Januar 1890. Kölu, den 17. Januar 1890. Angebotschreiben sind bis Abends 6 Uhr, in dem Geschäftslokal der Trambahn-Gesellschaft A t8g richt 6 Obornik dur den Amtsrichter | rad zu Nieder - Reinshain bypothekarish baftende | versehen mit dem Rechtskraftsatteste rom 22. Juli Se j Der Gerichtsschreiber: S chulz. Sonnuabend, den 15. Februar 1890, Gesellschaft in Stuttgart, Thorstraße 27/29, Bek 5 Ae A Réct : zu 5 9% verzinsliche Darlebnspost von 100 Thaler | 1870, dem Eintragungsvermerke rom 4. Auguft 1870, | ¿[8 Gerihts\chreiber des Großb. Sâäws. Amtsgerichts. p Vormittags 11 Uhr statt. i Auf G 2 ctanutmahung. “1. Die Eigentbümer resp. deren Retsna(folger | 300 # wird Zwecks Lösung der qu. Post im | dem Solawecsel d. d. Neustadt b./P. 7. Mai 1870, A [59919] A - an den Unterzeichneten portofrei einzusenden. AN Tagesordnung : lung vom 17 Nea S der Generalversamm- der i Grunbbuche des Grundftücks Rudki Nr. ò in Grundbuche für kraftlos erklärt. Die Kosten des | und einem Hypothekenbuccéauszuge vom 4. August | [59912] Oeffeutliche Zuftellung. Durch rechtskräftiges Urtheil der Il. Civilkammer Die Lieferungs-Bedingungen liegen während der | Die im Stlußsat des 8. 20, sowie die in §, 24 id dn Su Orerieer 1585 und nah Ablauf des Nt III. cingetragenen Hypothekenposten : Aufgebotsverfabrens fallen dem Artraçsteller, Kauf- | 1870, E Der Partikulier Gustav Krause hier, Vorder- des Königlichen Landgerichts bierselbft vom 17. De- Dienststunden im Geschäftszimmer des Unterzeit- | des Statuts Ziffer 1—3 und Ziffer 5 bezeihncten Ats fre nume ee ordern R E Nr. 1 VoE 13 Thalern 8 Sgr. 84 Pf. zu 5 9% | mann Eduard Berner in Liegnitz zur Last. ad 8 gebildet aus einer Ausfettigurg des Erkennt: | Roßgarten Nr. 31, vertreten durch den Rechtsanwalt zember 1889 ift die Gütertrennung zwischen den Ebe- | neten tur Einsicht aus, können au gegen vorherige | Gegenstände. Di H nunmedr aur, idre Aftien nebft laufenden Lee lid Erb Id s Sihaan Carl . Wrone ki mann Ed L l Neits * Wegen. nisses des Kreiëgerihts Gräg vom 30. Juni 1870, Triebel bier, klagt gegen den ehemaligen Eisenbahn- leuten Handelsmann Sally Löwenstein und Fanny, | portofreie Einsendung von 1 Swreibgebühcen Wir laden die Herren Aktiozaäre ein, sich nah E iGelnen und Lalons mit doppelt auss- De E 06A “aRa X N chlaß des Thomas Wronéki E versehen mit dem Atteste der Rechtskraft vom bureau-Diâtar JIulius Rei, unbekannten Aufent- geb. Salomon, zu Krefeld mit re@tliher Wirkung | bis zum 8. Februar d. J. bezogen werden Vorschrift des &, 21 des Statuts spätestens am G igtem arithmetischen „ummernverzeihniß zum Sha L - R S q S Februar 1859 einge- 159731 ! 22. Juli 1870 und dem _Eintragungévermerke | alis, aus einew Kaufgescäfte, Darlebn8- und vom 31, Oktober 1889 an auêsgesprochen worden. Für den Zuschlag wird eine Frist von 4 Woten | 7. Februar d. J. anzumeld:n und über ihren Aktien- 1 ehufe es Kapital-Serabseyzung bis zum Le Verfügung vom 26 März 189, “Auf den Antrag der Borener Spar- und Leibkafse, | vom 4. August 1870, dem Soianewsel de dato | Pürgschafis-Vertrage, mit dem Antrage auf Ver- Düsseldorf, den 15. Jaruar 1890. vorbehalten. | besip auszuweifen, E! G De luer Fo i : Po n 11 Thr 17 Sar. 2 Pf. mütterlibes | vertreten durd den Hufner Hans Marxen in | Neuftadt b. P. 7. März 1870 und einem Hypo- | urtheilung des Beklagten zur Zablung von 220,80 Æ y 2 MTUnD, : Memel, den 16. Januar 18923. Stuttgart, den 20. Januar 1890. He A M A n Of Oberrad oder bei Erbtheil der Geséwister Palecki nämlich Baribolo- Leteläbb und Hans Diedrihsen in Ackeby, hat das heren ume einge oi 4, August tue 4 is nebîi a Den ron E E Juli 1875 Gerihteschreiber des Königlichen Landgerichts. Bee Hafen-Vauiuspektor. Für den Aufsichtsrath Wira A Mer bas h Frau I Ls maeus und Victoria für jedes von 5 Tblr. 23 Sgr. | Könizliche Amtsgericht I. zu Eckernförde dur den} 9) über 20 O E E decreto | B Van Sa db feit d ¿‘Ur is ‘dab Tad then (59918) aurath Dempwolff. rof Á Mil G einzureihen. Wir maten besonders darauf auftnerk- - c L B : f 3 t pt = No ie t o gev V. 8 e ch' i r L 1 s le ller-Palm. ç c, M Ls rf c mert 7 Pf. nebft 5 %/o Zinsen, eingetragen auf Grund des | Gerichts- Assessor Haase in der Sipung vom 14. Ja talnngänerirage 1839 für ey Andreas Pakowski e N lichen Verband! ät 5 R dhts- Durch rechtskräftiges Urtheil der II. Civilka des i ü lam, daß, na Atlauf der oben fe‘tgeseßten Frist Erbrezesses rom 8. Mai 1837 laut Verfügurg vom | nuar 1890 für Recht erkannt: vom 29. August 1839 für den Andreas Pak Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Köniali its zu Düffeldorf er es | [59808] Auss\chreibun auf die nit abgestempelten Aktien keine Atti âr- eil 1SGE at i ) Die Obliaati ¿ 1883, in welcker | in Abtheilung IIT. Nr. 1 des dem Wirth Joseph | streits vor tas Königliche Amtégericht zu Königs- öniglihen Landgerichts zu Düsseldorf vom 17. Dezem- H g E : ) R a Sd : Har E E E mit dem N t nber 1838 ver oi O O N zu Bohnert bee Koconka in Konkolewo gebörigen Grundstücks Kon- | berg i. Pr. auf den 15. April 1890, Vor- ber 1889 ist die Gütertrenrung zwischen den Ebeleuten a Las ps 15 000 000 Stück Vikltet- | [60004] i Gle mebr auêg cl ngbe[0NmE keine Zablungen E iesem rêber dem Grundstücke Obornik dem Handelêmarn Georg Kock zu Kofel 1109 4 | kolewo Nr. 56, gebildet aus emer uolertiguag E mittags 9 Uhr. 2E Zwecke der cie e G Rer S e olen d Johanna, artou 'VilletCartoa ateähr 20 000 kg Wittener Walzen - Mühle, E hene Vlvidendeasceine mehr erboben werden P Fe: I hoi î sen, ate E (s Darlebn empfangen |} Ueberlassungêvertrages vom 8, Februar 1839, der | stellung wird dieser Auszug der age bekann ged. Lhocnen, zu Krefeld mit rechtliderc irkung ; E S . l . ® eo 2 ° é M i ; nah Abscreibung dieses Theils von bort gelöst ift | L top lee bis Kapitel aliebrlid vere | Bette Cel ved 16. Mai 1539, dem Ein- | Zemact. o üseldorE belens an ausgesprochen worden. | zirgin am 14. Februar 1890, Vormittags Actiengesellschaft Witten. nuceffenbach n. Frankfurt a. M., den 23 Ja- wud ferner mit vit Bemerken daß dafür der zu dem 1 März 1883 mit 5 °/0 zu verzinsen und gegen | tragungsvermerke vom 14. September 1839 _und Zeigan, i Düsseldorf, den 15. Januar 1890. Köln les Uf cas der Drudcksachen-Verwaltung, Die Derren Aktionäre unserer Gesellshaft werden S NUL eb Offenbacher Trambahn- Gesell Graudftück Obornik Nr. 75 zugeschriebene Sand- jedérzeitige halbjährige Kündigung zurüczuzahlen G E DEEOI S VeCSNOnS G vom 16. Sep- | Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. X. Geridtsfchreiber A Su Eten Landgerichts Der vorstebenden Ausschreibung werden die Bedin E, VagionciGen Seneval- Si Der Aufsichtsrath ee 0G R =, fz ift, L ERS Sicherheit für Kapital nebst } tember 1839 3 H E T . en H: co á A TER FLaIEe g af Peittwoch, den 12. Februar ; 2 S Md 1 Thaler b Sur. sel be 28. Of. | Finien und Kosten fine ls Bobrt belegene Katbew | werden füe taftsos «fn (591) Oeffentliche Ladung, R sawte für die Bewerbung um Ankauf pon Alsen | 1290, Nachmittags § Uhr, (n tas Hotel Vol E E . T: : 3 D N, : r Die Koîtcn des Aufgebotsverfahrens ) E / - L J O . r: : L f è eingeladen. 9; tober 1852 mit d 4/0 Verzin E M zwer stelle an Zacté ae Maeaa p zgar o 15. Juni 1885 übér Eicentbümern zue Last. Mit Klage vom 13. ds. Mts. beantragt Rehts- Durch rechtskräftiges Urtheil der 11. Civilkammer des | kialien zu Grunde gelegt. Die Auëschreibungs-Unter- 5 Tagesordnung: LS2S) ag D E ah C L Sgr 8 Pf zahlbar bei per die { daciintie in Band 1. Artikel 4 des | Grätz, den 13. Januar 1890. 4 anae Kloß is: Namens des auses Balve Landgerhis bierlelblt pom J. Ctembor lagen rigen gegen Sn bón Fa f So 1) Beschlußfassung über Erböbung des Grund- A ounersas, die ordentli GAUREN E E eze ; roß jährigkeit des 5 nert i ilung III. unte Königliches Amtsgericht. ristian Adolf Braun daselbst, gegen den Bu(h- ist die Gütertrennung zwishen den Ebeleuten | 2 _d oriteher der Druck- kapitals der Geellschaft , finde! d o E e gung, VESL neur Ante Paledi an i ger ey iri gp g A weiden [59730] S druder Thomas Wiedenbauer von hier, zu erkennen : Hutfabrikant Peter Valensiefer und Bertha, geb. | sawen-Verwaltung, Eisenbahn-Sekretär Schröder, 2) Genebmigung der s Minla ersammlung im Hötel „Zum Kronprinzen“

denselben auf Grund des Theilungsvertrages vom | bemerkt ist, daß die 1100 4 nebft 44 p. Ct. Zinsen 1) Der Beklagte Thomas Wiedenbauer ist schuldig, Surmann, zu Krefeld mit rcchtlicer Wirkung vom bezogen oder im Bureau desselben eingeschen werden. ß diefer Erböbung statt, wozu sämmtlie Aktionäre unserer Bank ein-

( L s S ( ] WBiedenbauer ift g b vom Aufsichtsrathe vorzushlagenden Statuten- D ( da N L Ae r Auf den Antrag des Kaufmannes Heinrich Reiff be imt 5 9/9 Zinsen hieraus tei 98. Köln, den 16. Januar 1890. a ne | geladen werden. 12 November 1852 und vom 31. März 1853 laut | seit dem 1. Mai 1885 an die Spar- und Leibkaffe | Rendéburg hat das Königlide Amtsgericht zu | 220 Hauptsabe fammt 5 °/o Zinsen hieraus 1eit Oftober 1889 an ausgesprochen worden, G A

/ D d ( : derungen, sowie Aenderung der S8. 2, 4 : : S E s A ) j 3 br Königliche Eiseubahn- B 5 e ages oran: Verfügung vom 19. April 1855 mit dem Bemerken | zy Boren abgetreten sind, werden für kraftlos erklärt. Eernförde durch den Gerictsassessor Haase in 10. Januar ceurr. an dea Kläger zu bezahlen und Düsseldorf, den 15. Januar 1890. glich seubahn-Direktion 23, 33, 34, 35 des g

( lar C z e: Statuts, Recbnungéleg D j : L z _ Ee N Gr L =: G E die Streitskosten zu tragen. Arand, Clinkêrheinische). 3) Ersaßwahl für ein ausscei ° 1) RePnungtlegung, Debargirung und Fest: da Ca M è 18, giese Holt R Ss Ea Hg E E id der Sizung rom 10. Januar 1890 für Recht er- 2) Das Urtheil wird obne, eventuell gegen Siher- Gerictsschreiber des Königlichen Landgerichts. ) er ein aussceidendes AniGis : í ‘11. at 153 , . -

E stellung der Dividende für das Iahr 1 t h 1 e rathsmitglied. A L A itali : ( E Es , fannt: ital oi ü i 2) Wabl! dreier Mitglieder des A ¿2FMückObornik Nr. 100 zugehörigen Theile eingetragen Königliches Amtëgericht. I. Die Urkunde vom 19. April 1879 über 450 4 heitsleistung für vorläufig vollstreckbar erfiärt. ) ufsichtsratbs

aufig_ i ertia [59811] Bek t Wegen der Theilnahme an dieser Versamnlung für - die nah &, 20 5 ugeH! Í L _Vie U E H / Verbandlung diefer Klage steht beim Kgl. Land- (59838) Vekauntmachung. ann machung. wird darauf aufmerksan; t, i i für die nah F. des Gesellschaftsstatuts aber na Abschreibung dieses Theils von S Refikaufgeld, für den Maurer Friedri Renner in A Nürnberg, 11. Civilfammer, auf Mittwoch In die Listen der bei den unterze; ; Qtof : ¿usmertjar: gemacht, daß die Aktien Aus scheidenden. É Den, 9 : A s ! L r, : * , I. l ; d zeihneten Gerihten | Die Lieferung des Bedarfs an lei - | oder Depot ; i S CETRE A i O aa A Me n vg aud s [ed Srandstücke En gn ae A Aa RDO So: e L Art 60 t ANVABEHT Dén 2. April 1890, Vormittags 84 Uhr, zugelaffenen Rechtsanwälte ift eingetragen; Ÿ wollenen Stoffen für die Trtvvas, des f i rad ietens rc e Ls Sa E 3) Ml) oan TRE V gd haftenden Ge- 1 D / S Y 74 : , zl Steine R . . î S ti 5 ï 7 f f T in S V 7 : G leulMarters . T Dborni Nr. 75 geschriebene Sandgrubengarten an Stefauski, Gerichtsschreiber. Nr 1 t tüc kraftlos erklärt. Sigzungésaal Nr. 41 des Justizgebäudes, Termin Dr. Martin Emil Anton Leo in Hamburg. Corps für 1890/91 in Summa ca. 150 000 Meter | Abends 6 Uhr entweder bei der Gesellschaftskasse Grund des §. 16 Nr. 4 des Gesellschafts. : ftatuts,

i: el 2 Í O d für 4 i i i diesem Gerichte zu- Samburg, den 18. Januar 1890. sell in öôffentlibem Termin M der bei d S 1 ;

Ee c en, betreffend die von den Eigenthümern é / an, in welhem dur einen bei die , : am ontag, den | oder bei dem Bankhause S. Hanf in Witten hinter- * der ate vit Sant rand Le vide Posten R e e Med Mleetuarek zu Poraúumi O E A due Laft gelassenen Rechtsanwalt i ers{einen p at Das Hakleauie Oberlandesgericht. 3. Februar 1890, Vorm. 10 Uhr, vergeben legt werden müssen. Der Aufsichtsrat t, ankaesSlofsen. l 2) Wilhelm Schmitt zu Snowidowo, König kd ‘Amtsgeri t. L. wo? si aufhaltende Beklagte andurch geladen wird. In Vertretung des Sekretärs : werden. Witten, 21. Januar 1890.

6 h i : den 16. 1890. , Geritsf\reiber. Die Li - Bedi z ine Mde R it - # Die Hypothekenurkunden: 2 e ne M Solo V BeriGtbsc@reiberei des Kal, Landgerichts. Das Lardgeriót, Cos L ie eferungs « Bedingungen können im dies Der Auffichtsrath der der Fürstenwalder Credit - Bank

E A : i Nr. 5 in PèÙ atbias Kaëperkcwiak in Glupon, | [59913] Oeffentliche Zustellung. A Das Amtsgericht. seitigen Bureau eingeseben, auch gegen Erstattung | Wittener Walzen-Mühle, Actiengesell aft. von Hartwig «& Co, E ie I. Nr. 2 ciandbudhe vos Pestebend 5) Wirth Iosepb Koconkz zu Korkolewo, Die Ebefrau des Handelzmanns Voigt, Auguste, Der Kgl. Obersekretär. Kalckmann Dr. Romberg Dr., der Sthreibgebühren bezogen werden. s Moriz Hanf, stellvertr. Borse 7 O. Stimmig Vorsiteader.

E 4 Dle,

deus “eir fertia 8. Mai d 1 bis 4 vertreten durch ten Rechts- | geb. Grüneberg, jeßt zu Hörde in Westfalen, Grüner | (L. 8) Maier. Sekretär. Sekretär. Breslau, den 20. Januar 1889. tak 1837, dém Sit des eor S ember 7 cúali Motty, (t Brübl Ses n Di vertreten durch O [59908] Oeff entliche Zustellung [59837] A Königliches Vekleidungsamt 6. Armee:Corps. [59939] ° ú bri F + De thefzns det - 5 ê t Brühl in | Slawyk zu Nordhausen, klagt gegen ihren Ehemann, 08] . : - i f. liber i888, VWothefeusceint UNRNTE Sep E O | Ln früberes Vice "grd Gurdelemann Mugul Die Kreis-Sparfasse zu Warburg, vertreten durch zu Britoe gese MeSigonwall, Zustiirath Kayser | Sm Zeiger Paraffin- und Lolaröl F ale a. S, nor E . 5 in fgebote von Hypotbekendokumenten er- | Voigt, zulegt in _Kleinberndten, Krei rafschaft | den Ren it, ¿ ; D. ; cenommenen ] reibungen Abb I. Nr 3 ae "E Heitehend O Könteliche N zu Grätz dur Hobnfteir, N gewesen, jeßt AOVSU e M ber Cérluciee Clan VS Seen tes De ge 4) Verloosung, Zinszahlung 2c Me pg “do L Sli : 89 00 198 10 206 M 274 282 S P c S i für Recht: enthalts, wegen Chetrennung, mit dem Antrage, d uhmaMi 2 r aus J - den 16. 90. B ; . t = i, 9 128 178 2 i aus dem Erbrezesse vom Dee E E Ee Dav ela vrtenten über: Band ter zwischen den Parteien bestehenden Ebe zu | wegen rücftändiger 6 °/% Amortisationszinsen - von Königliches Landgericht. von öffentlichen Papieren. 399 484 gr L O0 é = 18 Stüd. 59 100 107 134 138 147 164 169 218 220 248 274 A e ermei? vom e e R und dem | 1) 106 Thlr. Darlebn, fiogcitalen ans der Obli- trennen und La Ta In Ln E e rey 14 Ohle 1 R L M T Dae Oswald. (59931) Verx ch Litt. C. zu 300 « = 10 Stü. 42 136 149 205 258 289 293 297 369 387 N i î 14. Juni 1861 zufolge Verfügung vom | Theil zu erklären, und ladet den eila L - . 4, anntmachung. : L A ONER s “U Ol E e reie at M L Mär, 186 füx den Gia ntbimer drisian | mündlibien Berkacblung tes Rebtostreits- vor bie | 1889, mit dem Uafrage au? Zablung von 48 “3) Verfünfe, Bere | vom 28, Lee (8a ies AllerböSften Privilegiums | genannten Zabliteee ns, seit vom T, Jui d. 3s, ab ta pie in Nr. 2 der Anleibebedingungen Die Koîten des Aufgebotsverfa hrens fallen | Marquardt zu Kaponke in Abtbeilung 1II. Nr. 9 des | Erste Civilkammer des Königlichen Landgerichis zu | un eng L e css un d e R t A R 3) Verkäufe Verpachtungen vom Krei pri O ausgefertigten Anleihescheinen noch niht fälligen Coupons : er dazu gehörigen, d n Auf ebots-Antragstelier zur Last dem Wirth Stané#laus Kaczmarek zu Poraéyn ge- | Nordhausen auf den 5. Mai 1890, Vor- | zur Rönts E Oa ibt, W t s f D f , | des ai es fterburg sind naH Vorschrift des Werden fpäter fällige Coupons nit mit abgelicfert, fo wird der Betrag dafü E Königliches Amtsgericht ee Autscciiomng de Sctald- nad Berpsinbnngs | ti des vetadier Seide cas Aa N [Ae Gt uad L L E at den Verdingungen 2e. anégelovst worten: ©mtlebung im Zahre 1890 | Kapitalbetrage actürat uad (n se; Geapons, nibt wit abgeliciert, fo wird der Betrag dafür vos dem f i i tigung der Sculd- und Verpfändungë- L ä N G : E : io Morin : Bu Ihberfreibunaen S R i 59722) Im Namen des Königs! E R L Juni 1861, sowie einem Hypo- | bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung | Zweckte pad he air aie O NURg wied dieser Aubing eQ L. Von dem Buchstaben A4. über je 1000 4 GleiEtetin Pro er ausgelooften E E t ie Gc Zis Ee f: ian [t E A [ ] Verkündet 16. J x 1590. thekenbuchsauszuge und dem Eintragungévermerke | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. der Klage bekannt gemacht. Holz-Verkauf in der Oberförsterci Zehdenick. | die Nummer 27. die Stücke Litt. B. Nr. 36 zu 590 ( und Litt. C. Nr. 158 373 zu 300 g en Sculdverschreibungen od u le E. i vom 27. März 1862, Nordhausen, den 15. Januar 1890. : Hillenkam M ' An dem auf Dienstag, den 11. Februar c., IL. Von dem Buchstaben V. über je 500 4 vorgefommen snd. s He i zur Einlösung noch ‘nicht ét E “it vir Atermanns | 2) über 200 Thlr. Kaufgelderrückstand, eingetragen | Staerck, Sekretär, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Vormittags 10 Uhr, im Hotel Klagemaun | die Nummern 28 132 274 456. Halle a. S., den 19 Januar 1890. D G a M get Anna Seis Ly Geisel, von ! aus dem Vertrage vom 8. September 1860 ex de- Gerichtsschreiber des Königlihen Landgerichts. E 3n Grausee anberaumten Handelsholztermin kommen 111. Von dem Buchstaben C. über je 200 A fs : M. er Vorfiand : , ' . ,

Osc. Krug.

*