1890 / 27 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Etobwasser. . .| 2—4 Strls. Splk.St.P|'si 9 Strube, Armatur.— —'4 i Sudenb. Mas%bin. 16/—|4 | Südd.Imm. t r Tapetenfb. Nordb.|74 Tarnowiß [0

iring. Nèlfabr. sè\— 4 See Baugesell]. 5\—4 |

Ner. Hanfs&l.Fbr.11¿—|4 | l.

Vikt -Speicer-G' 6|— 4 | Vulcan Bergwerk|— n | Weißbier (Ger.) -| 7 do. do. : Missener Vergwt. V Jcitzer Maschinen X— 2

ï j

4 0—|4 | 1¡L do. St.-Pr.| 6—6 | 1/1. |

(Bolle) 4 |1/ (Hilfeb.) 7/—4 |1/

1/7.

pw 111,00G 108 9023

| 2 P ETAB

É L

r

374, Union Pacific do. 674, Wabask, St. Louis Pac.

, do. 29. : PGeid Leicht, für Megieruasäbouds 24, für andere Sicberbeitn o, 25. Januar. (W. T. B) Wesel auf London 25.

- W. T. B)

Bey N Oefterr. Im E Bank vora 23. Januar V, Notenumlauf . . 397203 000 —14 612 000

Metallschaß in Silber 162 661 000 + 183 000 L

i y Id. pat -

Jn Gi zablb. Wechsel 24 998 000 + 26000 ,

euile. . - - 138 880 11 264 000 -

Ä 70 0€0 ;

37 C00 -

Russen 94,25, IL Orientarl. ( 70,00, 5 % s R Unif. Türken i, o port. Bo erd. Rente 84,49, Serb. 5% amert. Rum. 98.00, Ca Pacifi 110 10 T tra c 2 D e « Gottbb. 186,50, Hess. Ludwigsv. 119,89, L Lübe>-Bücben 169,50, Nordwestbahn 1703, aftien 278}, Darmitäzèter Bank 176,89, deutihe Kreditbank 117,09, Reicsbank r Diskonto-Komm. 244,60, Dresdner Bank 185,1, A -G. Guano-W. 154,50, 4 °/g grie. Monopol Ext. | 75,89, 44/1 Portugiesen 95,90, Siemens S industrie 158,00, E C rmckige- E T L 7 ffuri . 2 nu: . t - E a . L efetten Sa e f ntt 245.70, 13 398 009 i ï £=- 6 V5 U . A a L Franzosen 186 flau, Lombarden } reserve 51 003 000 +

6s Ek

tf

Tati. Mai 195,50, do. pr.

- i 50, H

Roagen matt, loco 170—175, do. pr.

173,00, do. pr. Mai-Juni 172,50. Pomm.

155—168 MRübsl unveränd., E _ April-Mai 64,090. Spiritus matt, pa

138,30,

Verficherungs - Gesellschaften.

Cours und Dividende pr. St2

Diridende pro

M a&.-M Feuer v.20° 03.100034: 420

Ka.

Rükvrs.-G 29/ov.40054: 120

Brl. Lnd.-u.Wfv. 20°/6 v.50024:120 Br. Feuervs.-G. 20°/v.100024176

Brl.Hagel-A.-G. 902/46 v.1000A6- 149

SGrl Lebenzv.-G. 20° v.1 Cöln. Ÿ Cöln. F Colonic Concor Dit. Feu Dt. Llo! Deut

“eia Gladk. Leivzig. Magde' Magde: Magdei Maade? Magde Miederr MNordîti Oldenb Preuk.?

Preuß. rovide Nbein.-

Union, Victeri Witdti

———

Ber geftern.

g a

Ver ¿fncte tung, ! POTLTEY! aunftig im AU URitimc Dic>&ur Der E

Der solide feiten fiand Verkeh:

er Das mäßige: stande Ee ranzo au a rubig. _ Inli theilwe Ban zu etm Indi weise l und zie 01 Kreditc 59,62 254,50, 17462 X,

X Bapizrrente 76,50, do. S

25,25, Rufen

d O ms ams

« TTI. 70,25.

2/3 Ld.

4 A e O T nf 182.00 Deutsche Ban l - mai 250 25 Ruß. Bk. 76 00,

Ilainier 123,79 Marienb 57,09, Dítvr 86,10, Duxer 209,00 El 80.75 Mittetmeec 103,190. Sr. R

E H _—,—, Gotthardoabnn A0 Italiener 24,60 Oeft. Goldrente ““. OMapizrren! Silberrente 7675 do. 1860 er i S: . 1884er —, 4/5 Uncar Goldrente ter 94,87, Saß. Noten 324,25. Ruf. Orient ITL -

25. Januar. Pfdbr. 169,

12

1888/188f

Die umsîte

Festtage un ne bierfelbft, Taubenstraße Nr. 29, gegen Quittung, nebî den dazu gehörigen, i n Der Geldbetrag der etwa fehlenden Zins}

werden. Staatsschulden -T Empfang aus der [gun d Die Besiver von Schuldverschreibungen aus

werden zar Vermeidung weiteren Jinsverlustes an die

18S9er

65. 4°/e

rel. Diékontotank 113,50, Brel. Gle. Bankverein 132.00, Kr

“Don acts 4 Ovp. ent 122,50, 17250 Verein. Oelf.

De iebercicb 144,25.

92,00, Oberscles.

Kramfta 146

95,50, Oeft. L Musi. Banka. 225 00, Schl. Zinkaktien 195,50, les. Portlond-Cement 139,50,

iter Aktien-Geseliscaft

a. M., 25. Jaruar.

(TSé@iuß-Gourse.) Feit, ftill. Lond Varisec O 27 Du tener

iébaniri h i berrente S : D*/e Parierr

. T5,40, do. Giôse Geidr. 95,10, „añzar. Scldrente

1860 Looje

71.75,

94.40, 9,37. Sevp

A (D. a, Eld

Die Vrämien können au bei nigli 2 Qu diesem Zwede sind die Schuldverschreibungen ne

genden Vrämien werden laut eso! n d der zu den Kassen-Revifionen nötbigen Zeit, v

F, id L 5. Ditskonto-Kom-

Büch. 172,609, Medcienb. 168,60, bethal 99 59, Galizier Murënier 95,00, do.

B.) T.

f d Becgban und T. B.) (D. 120.447,

: el 173,00, Bedi 50, ‘do.

124,70, 49/c 83,30, Ztaliener 94,40, 1880c

,

“und Zuz Stand vo#œ 1173, Galiz —, Dux-Bodenbaber 4104, Gottbb. 9) Ah- und Zunahme gegen den 166 30, Scbwz. Nordoftb_ 133,10, Hess. Ludwigsbahn | 15. Januar. 121 20 Oest. Silberr. 76,60, Oest. Papierr. 76,60, Í I : Produkten- unnd Waaren-VBörje.

S /o Stalizner 94,50,

4% ung. Goldr. 89,00, 5 ‘/o Faure oj itt

Spanier —, 1%/a konvertirte Türken 17,40, lo 25. ar. Markipreise na& Erzazitte- 3 i ote

Ee 76, eral 274.18, Gellefirben | Berlin, F Feen poluei-Pei riums D | pu, Gf, Se Bao Beitritt: L 9750

195,20, Dre ar. (W.T.B,) (S )ochite j Itiedrigite | *- L Leipzig, 25. Januar. (W.T.B.) (S<luß-Course.) 1 D

/ wle. 09 O 29, adi Monts Qs A4.

a E osen, 25. (W. T. B.) Spiritus t lee Faß 50er 51,10,

do. loco obne Faß

Toer 31,60. Still. | deburg, 25. Januar. (W.T.B.) Zut>er- R, Kornzu>er erfl.. von 92/6 15,90, Korn-

a

von heute vom 1. April d. J. ab täglich, mit Auss{luß der Sonn- 6 on 9 Ubr Vormittags bis 1 Ubr Nachmittags bei der Stanton S t S daselb unentgeltlich verabfolgt werden , und gegen Rüfgabe uldvershreibung

T | Zinsen vom 1. April 1889 ab, ausgezahlt. /

der besonderen Bekanntmachung

wozu Formulare b [tlich 1 O Zinsscheinen Neihe V Nr. 3 bis 7 über die

L, ¿mie zurü>behalten. ; c : iee A E ELA in Frankfurt a. M. bei der Kreiskasse in Empfang genommen

. - . der ¿r: d. A. ab einer dieser Kassen einzureichen, welche sie Sis J. ab gegen Quittungen, welche den

ni<t mehr zahlbaren

i den Königlichen Negierungs - Hauptkassen/ Zinsscheinen vom Aa isgungsfasse zur Brüfung vorlegen und na erfolgter Feststellung die Auszahlung vom 1. : Î Ÿ 7 : i - Á - R - ird.

Staatssculden - Tilgungskafse bescheinigen besorgen wi A Geib den bereits früher verloo Serie 870. (10. Verloosung für 1865),

Serie 1114. (11. Verloosung fur 1866)

Serie 1433. (17. Verloosung für 1872),

Serie 320. (18. Verloosung für 1873),

Serie 232. (19. Verloosung für 1874), L

Serie 34. 615. (22. Verloosung für 187 7)

Serie 1443. (24. Verloosung für 1879),

Serie 596. (25. Verloosung für 1880),

Serie 145. (26. Verloosung für dts

Seri 7. (27. Verloosung für / 5 és Li u T. 1256. 1269. 1384. (28. Verloosung \ür 1883), S ¿e 66. (29. Verloosung für 1884), | : S ate pre E 682. 1034. 1322. 1349. (30. Verloosung \Ür ands Serie 26 135. 193. 351. 1359. 1427. (31. Verloosung für 1886),

5 5 7 58. (32. Verloosung für 1887), E La S E R E C6 548. 574. 605. 626. 628. 731. 739. 750. 758. 841. 874 Serie 41, 85. 163. 176. 330. 335. 358. 519.

S N í ür 1888), : os 116 1100-1246 1252. 125% 1916 1878, O B, E Berloosang Me ) E 1052. 1123. 1164 T 27 192. 235. 238. 244. 247. 262. 273. 367. 405. 466, 40. 19. 1230. 1295. 1255. Serie 14. 33. 80. 130. 141. 147. 18 . 235. 238. 553. 1015. 1041. 1105. 1119. 1230. 670. 673. 705. 712. 717. 753. 755.

757. 821. 836. 879. 900. 906. 01 1318. 1332. 1354. 1365. 1396. 1401. 1428. 1440. 1442. 1493. (34. Verloosung für 1889), eiteren baldige

Realisirung erinnert. Berlin, den 18. Januar 1890.

Staatsschulden.

fien und gekündigten Serien, und zwar aus

Königliche Hauptverwaltung der Sydow.

Etrlia, gidradt in der MeiáidraSitri.

4 E E La S VEL L U [L542 ZCS L * VLASE JEL T S 65 Br weiß, loco 16È bez, 165 Br., pr. Ian. 16è Br, vril-Mai 63,8 bez, ver Mai-Juni —. YT. “Februar - Mârz 165 Br., pr. September April-Mai 63,8 N Fnirtes Standard white) per | Dezember 18 Br. Rubig. 9g T. B) Ges 10d ke, it Faß in Pcstea von 199 Gir. Ter- Autwerpen, 29 E L s Le S Gdtünd Kg. KündigungSvreis R treidemarfkt Mans 0g daes 4, per diesca Monat —, per Fanuar | Hafer rubig. Gerste O) Waaren» New-York 11,00, do.

F or u A

e ia E NerbrauSHsabgabe per 1001, | beriht Daumwvo o; Spicitus mit 19 K T Tralies. Gekündigt 1, | in New-Orleans 10k. Raff. Petroleum A e bia

à 1 o Loco ohne Faß 53,0 bez, | Test in New-York 7,90 So New-York 7,75, do.

KündigungErr. er März-April —, ver April- | 7,50 Gd. Robes Petroleum in New-Soe ‘L eml.

Pi L ver Juni-Juli —, per Juli- Pipe line Certificates pr. Fed und Brotkers

e inSeitember 100 [feft Sal ee retining Mucovados) di: Spiritus mit 70 4 Verbrau<2abgabe per Mtais New) 384. Rother Winterweizen loco

87¿ Kaffee (Fair Rio) 19) Mekbi 2 D. 68

; ünd. 1

à 109% = 10 0c0 % na Tralles. nd. 1, ündi «E obne Faß 33,7 bez, ; Î a S Leier Monat —, 2 Acuft- September E Serre detroN ands A j Seb E pr Mai Spiritus mit 50 4 Verbrar@cabtgabe per O E E An L le aebi E S

jo = 10 000% nat Tralles S er | bruar 15,97, vr Avril 16,02

mit Éaß —, per L Staats rleuSáint Königlich Sächsische - & 7159939 (+ 687 830 M), Ds, Nozember "November cr. 73736121 (+5138 637 K henberg. Im November 1889 55207 4 (+ 2859 A), bis ult. November c. t itenb ehe E S Mlevebls 1889 76 268 d (+ 2017 #4), bis ult. November 776 494 ü (— 15 320 4).

anleize 100t, do. M. “erientaulaibe 1004, do. | Fevruar-Närz 654 Æ, ver März:April —, per f für auewärtigen Handel 2713, St. Peters- burger Diskonto-Bank 680. Warschauer Diéconto- Zank 292, St. Petersburger internationale Bank 544, Russ. 44/0 Bodenkredit-Pfaxbbriefe 143, Große Russie „Siseababnen 229, Raff. Süd- f „Attiea 107. A E A 95 Januar. (W. T. B.) (S@tuß- Courte.) Oeft. Papierrente Diai-November verzi. 75, Oesterr. Süberrente Jan.-Juli verzl. 754, do. Gold- rente —, 4°/o Ung. Soidr. 873, Ruf. große ise: babnen 1213, Russisce I. _Orientanleihe —, do. ¡L Orientanl. 66}, Konv. Türken 173, 34 °/ boilând. Anleibe 1023, 5 6 gar. Transv -Eijexb.-Oblig. —, Warsczau-Wiener Eisenb.-Aktien 109è, Marknoten 59,20, Rufi. Zoil-Coupons 1924. 0A New-York, 25. Januar. (?2 T. B.) (S0lus Gourfe.) Anfangs rutig, SŸ<hluß_ ret fest. WPedbsel auf Lendoa Tage) 4,823, Gable Transfers 487, Wecb‘el auf Parts (€0 Tage) >,21i , Wesel auf Berlin (60 age)

543, fund. Anleibe 1544, ian Pacific

Gefündigt 30 000 L Kündigun4ëpreis 3310

Aktien T3Ï, Cenir Pac. do. 34t, co mit Faß ver diesen Monai, Fanauar-Fetruar D tale ua pee e nuar Märi 33—,2—,1 bez, ver März-

Nortb-Weitern do. 1114, Cbicago, M

St. Paul do. E Ens 1 do. 1183, Lake uad per Sebruar-Mári N I-T ta é © | per Mai-Îuni 33,8—34 -33 9 bez. per Izni-J!

34,3—,5—,4 bez., per Juli-Auguft 34,8—,3 bei, | d

August-Seprember 35,1—,3—,2 bez, per Sepicm

Dltober cel Ne. 00 6,75—25,25, Nr. 0 25,25— 9375 bez, Feine Marken über Notiz bezehlt. -

do.

P t do. e De Louts n. San Francisco Pref

M Hepe zu Moisdorf im Kreise Jauer das Allgemeine Ehren-

j X1X zur Ausgabe gelangen. Blatt Xl umfaßt die nördlichen S Theile von Baden und Elsaß-Lothringen, den füdlihea Theil

| zu der Karte.

Kaiser und König statteten gestern Mittag um ZAE : u

Königlich Preußif

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4.4 50 4.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an

: für Serlin außer den Post-Anstalten an die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einze!ne Uummern kosten 25 i.

*

* 9

Æ s : :

ù

F - Ja d D æ#

2 2T

Se. Majestät der König haben Allergnädigsi geruht :

dem General-Major 3. D. von Liebermann zu Leob- hüt, bisher Commandeur der 4. Kavallerie-Brigade, den Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub ; den emeri- adda< zu Sellen im Krei)e Schlawe, i bisher zu Gerwisch

UTg im ersten Feriowiden Kreise, und Boemer zu Füch- torff im Kreise Warendorf den Adler der Jnhaber

Rot tirten Lehrern Steffens

bei Magdeburg,

des Königlichen Haus - Ordens von Hohenzollern; dem

Matrosen Zugehör von der Il. Matrosen-Divifion das

Militär-Ehrenzeichen zweiter Klasse; sowie dem bisherigen Star.desbeamten, Abbauer Friedri<h Pieper zu Wahren- holz im Kreise Jsenhagen, dem Band-Appretirmeister Andreas Schütte zu Szmswegen im Kreise Wolmirstedt, dem Magazinarbeiter Conrad Ehresmann II. zu S(lier- ba< im Kreise Geinhausen, und dem Großkneht Christian

zeiten zu verleihen.

Se. Majesiät der König haben Allergnädigft gerußt: dem bisherigen Ober-Hofmeifter weiland Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Augusta, Grafen von Nefsel- rode-Ehreshoven, die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verlichenen Gro des Kaiserlih japanischen Verdienfst-

“Ordens der Sonne zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Poft- und Eisenbahnkarte des Deutschen Reichs.

Von der im Kursbureau des Reichs-Postamts bearbeiteten neuen Post- und Eisenbahnkarte des Deutschen Reichs sind jeßt die Blätter XTl und RX erschienen. Jm Laufe des künf- tigen Monats werden die beiden legten Blätter XVI und

von Hessen, die Rheinpfalz, die Rheinprovinz südlih der Linie Aachen—Köln, Luxemburg und die angrenzenden Theile von Belgien und Frankreih. Blatt XX enthält sämmtliche Kartons

Die Blätter können im Wege des Buchhandels zum Preise von 2. für das unausgemalte Blatt und 2 4 25 3 für jedes Blatt mit farbiger Angabe der Grenzen von dem Verleger der Karten, dem Berliner Lithographi{chen Junstitut von E Moser (Berlin W., Potsdamerstraße 110), bezogen werden.

Berlin W., den 25. Januar 1890.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. Jn Vertretung: Sachse.

Ja Altona wird am 10. Februar d. J. mit einer Steuermanns- und Schifferprüfung für große Fahrt begonnen werden.

Königreich Preufßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem im Ministerium des Jnnern angestellten Kanzlei-Rath Lau | den Charakter als Geheimer Kanzlei-Rath und dem Geheimen Registrator von Lagerström den akter als Kanzlei-Rath zu - verleihen.

Nichtamtliches. Dent s<-es—-RNe i <. Berlin, 28. Januar. Se. Majestät der

Sr. Majestät dem König von Sachsen einen

ab und fuhren um 1 Uhr mit Allerhöhstdemselben nah dem

Palais Zhrer Majestät der Kaiserin Friedrich zur l tafel, wohin Sih au< Jhre Majestät die

aijerin und Königin begab. Um 6 Uhr fand bei den

sertionspreis für den Raum einer Druckzeile ZO0 i,

Inserate nimmt an: die -Königliche Expedition

des Dentschen Reihs-Anzeigers nund Königlich Prenßischen Staats-Anzeigers Verlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Dienstag, den

Æ Berlin,

l

Heute Morgen hörten Se.

des Kapitäns z. S. Senden-Bibran.

entgegen. Hierauf empfingen Se. Majestät no< den Grafen von Ballestrem.

Ueber die Feier des Allerhöchsten Geburts-

heute von nah und fern unzählige Festberihte in Gestalt von Telegrammen, Correspondenzen und Zeitungsartifeln vor, zu deren vellständig-em Abdru> es uns jedo< an dem nöthigen Raum gebriht. Wir lassen daher nar einige davon hier folgen :

Potsdam, 27. Januar. Zur Feier des Geburtstages Sr. Majzstät des Kaisers fand heute Morgen 7 Uhr große Reveille der ganzen Garnison statt, wobei gleihzeitig Kanonen gelöst wurden. Um 8 Uhr begann von allen Kirchen feierliches Glod>engeläute, während von der Nikolaikirhe die Musikcorps der gesammten Garnison Festweisen ertönen ließen. Jn der Garnisonfkirhe fand ein Gottesdienst für die Truppen, in der Nikolaikirhe für die Regierungs: sowie die übrigen und siädtishen Behörden statt. Die öffentlihen und viele Privat- gebäude haben festlihen Flaggenshmud> angelzgt. Die Schulen sind geschlossen.

Posen, 27. Januar. Heute früh fand anläßlih des Geburtstages Sr. Majestät des Kaisers von sämmtiichen Musikcorps der hiesigen Garnison große Reveille ftatt. Jn den Kirchen wurden Festigottesdienste und in den Schulen Festakte abgehalten, jedo<h mußte die angeseßte Parade des shle<hten Wett:rs wegen ausfallen. Am Nachmittag wurden in verschiedenen Lokalen der Stadt Festmahle veranstaltet. Im Lambertsaale, wo die Spigzen sämmilicher Behörden und angesehene Bürger der Stadt zu einem Festefsen vereinigt waren, brahte General-Lieutenant von See>t den Toast auf Se. Majestät den Kaiser aus, welcher eine begeisterte Auf- xzahme fand. Die Stadt hat reihen Flaagens<hmu> angelegt; am Abend findet Jllumination ftatt.

Bromberg, 27. Januar. Zur Feier des Geburtstages Sr. Majestät des Kaisers hat die Stadt festlihen Flaggen- shmu> angelegt. Jn den Schulen wurden Fest- und Rede- afte gehalten. Jn den evangelischen Kirhen fanden Fest- gotitesdienste statt; in den ftatholishen Kirhen wurde das Hochamt mit Tedeum gehalten. An dem Festessen im Civil- fasizio betheiligten fich 211 Personen. Für heute Abend ist einè Zllumination der Stadt in Aussicht genommen. Bei der Paroleausgabe brachte der Divifions-:Commandeur, General- Lieutenant von Seebe> ein Hoh auf Se. Majestät den Kaiser aus. Hannover, 27. Januar. (H. C.) Der heutige Festtag, welcher leider unter der Ungunst der Witterung zu leider. hat, wurde eingeleitet dur< einen vom Thurm der Markikirche herabgeblajenen Choral. Die sons zur Feier des Tages üblihen Musikaufführungen vor dem eater und am Georgsplay, welhe ein lebhaft bewegtes Treiben auf der Promenade der Georgstraße zur Folge hatten, sind wegen der Trauer um die erf vor Kurzem dahingeschiedene Kaiserin Augusta unterblieben. Es fehlt aber auch heute nicht an äußeren Zeichen der Feier: in den Schaufenstern find Kaiserbilder und -:Büsten ausgestellt, die Staats- und öffent- lichen Gebäude sowie zahlreiche Privaigebäude haben Fla gen- {hmud> angelegt. Um 101/, Uhr fand in der Sh ffirche estgottesdienfi der Garnison und im Anschluß daran die

ole-Ausgabe ftati. Sämmtliche ulen begingen den Geburtstag des Kaifers durh Feiern mit Gesang und Rede. gs versammelten si< zum Festefsen in dem mit der Büste. des. Kaisers, :mit en, Wappen und Guirlanden geshmüd>ten großen Saale des es gegen400 Herren aus

General der Jnfanterie von Caprivi, den Ober-Präsidenten Dr. von Bennigsen, die General-Lieutenants Graf von Waldersee, von Koße und von Lettow, die General-Majors von Rhein- baben und von der Lühe, den Regierungs-Präfidenten Grafen von -Biemar>, den Polizei-Präfidenten von Brandt, den ae rver moe den Abt ET tee N tadtdirektor . Beim dritten Gange erho General von Caprivi ees mit jubelnder Begeisterung auf-

Majestäten Familientafel statt.

28. Januar, Abends.

: Majestät von 10!/, Uhr an | geboten war, vermochte der angeregten Stimmun die Vorträge des kommandirenden Admirals Freiherrn von | Festtafeln keinen Abbruch zu thun, sodaß sib das der Gol, des Staatssekretärs Contre-Admirals Heusner und | einer wahrhaft erhebenden Feier gestaltete.

und Flügel-Adjutanten Freiherrn von | Um 12 Uhr arbeiteten Se. Majeftät mit | Zapfenstreih und heuiz2 Morgen Reveille dem Chef des Militärkabinets, General-Adjutanten von Hahnke | Ehren des Geburtsfestes Sr. Majestät des Kaisrrs statt. Jn und nahmen gegen 1 Uhr zahlreihe militäris<e Meldungen | den Schulen wurden Féeüakte abgehalten ; die hi:sigen Krieger-

[taaes Sr. Majestät des Kaisers und Königs liegen

allenStänden der gebildeten Gesellschaft. Man bemerkte u. A. den | Vo

E 1890. | aa | 1g_an den ¿FeiteNen zu

Osnabrüd>, 27. Januar. Gestern Abend fand großer ¿er Garnison zu

| vereine nahmen an dem Festgottesdienst der Sarnison Theil. | Um 1 Uhr war Paroleausgadbe mit Salut’2üfen. Î j München, 27. Januar. Am heutigen Geburtstage Sr. | Majefiät des Kaisers fand bei Sr. Königli$en Hoheit dem | Prinz-Regenten Gala-Tafel statt, zu welHer der preußisch? Gesandte Graf zu Ranßau nebst den Gesandiichafts-Aitachés,

die Minister und die Obersten Hofchargen Einladungen er- halten hattea. Dem gesiern von den Offizieren des Beurlaubten- standes veranstalteten Festmahl wohnten Jhre Königlichen Hoheiten die Prinzen Ludwig, Nuppret, Leopold und Arnulphvon

yern und Se. Durtlaucht der Prinz Ernsi zu Sachsen- Meiningen bei. Prinz Ludwig wies in einer Anfprache darauf hin, wie Se. Majestät der Kaiser bestrebt sei, allseitig den Frieden zu erhalten und die Macht des Deutschen Reichs z er und zu Lande zu heben, und wie Jhm dies mit Hülée der deutschen Fürsten und des deutschen Volkes ge- ngen sei.

Dresden, 27. Fanuar. Zur Fei:r des Geburtëtages

Sr. Majestät des Kaijers wurden in al:n Schulen Festakte abgchalten. Um 12 Uhr Mittags wurden 101 Kanonenschüsse abgeseuert. Die Paroleausgabe mußt: wegen andauernden bestigen Regens abgesagt werden. Nacmittags und Abends fanden verschiedene von den fädtishen Behörden, Vereinen und Korporationen veranstaltete Festmahle fiatt.

Stuttgart, 27. Januar. (St.-A f. W.) Zum Geburts- fest Sr. Majestät des Kaisers haden heute das König- lihe Residenzshloß, die Palais der Königlichen Prinzen und Prinzessinnen, die Staatsgebäude und au<h vie Privatgebäude Flaggenshmu> angelegt. Gestern wurde im Gottesdienst von den Predigern des Kaisers und der Kaiserlihen Familie in Fürditte und Danksagung gedaht. Um 12 Uhr fand groß: Parol „um 1 und 6 Uhr Festmahle in den drei Offizierskafinos statt. | Die Mannschaften erhalten Festen und haben dieasifreien | Tag. Die Reserve-Offiziere hatten gestern Abend im Museum | ein großes Festmahl, an wel<em über 1090 Personen theil- | nahmen und bei dem der Landwehrbezirks-Commandeur Oberst- | Lieutenant z. D. Zimmerle den Toast auf den Kaiser aus- brate. Die gestrigen Réunionen in der Liederhalle und im Stadtgarten nahmen in ihrem Programm Bezug auf den Ge- burtstag Sr. Majestät des Kaisers. Jm Stadtgarten war in der Nishe des Saales die Büste des Kaisers inmitten prächhtiger Pflanzen- aufgestellt, und nah der ersten Abtheilung des Concerts brachte ein Mitglied des Be! raths ein Hoh auf den Kaijer aus. Die beiden Bezietsverbände Necar- vorstadt und Wilhelmsplaz d:c deutschen Partei hatten si f im Saale der Arbeiterha!!: zur Feier des Kaiseriichen Geburts- tages vereinigt. i

Darmstadt, 27, Januar. Zur Feier des (Zeburtstages Sr. Majestät des Kaijers fand heute Vory:i ein Fest- gottesdienst der Militärgemeinde und ¡puier eine Garnison statt, welhe von dem Divisions - Commandeur, General-Lieutenant von Wiszmann a wurde. #2

Weimar, 27.. Januar. (Th. C.) Der Geburtstag St: Majestät des Kaisers ist heute hier und ähnlich inden anderen Städten des Großherzogthums fesili<h begangen worden, wenn au< mit Rücksicht auf die Trauer öffentliche feierliche Ver- ansfialtungen unterblieven. Die Garnison „halte nah E Gottesdienst Parade yor Sr. Ler H heit dem Größ:

ffiz

herzog. Nachmittags faudea Festtajein Offizierskasino: waren die Offiziereder Garnison, dieXsziere z.D. und die Reserve- Offiziere versammelt, in der „Echolung“zahlreiche Persönlichkeiten der Stadt, Beamte u. st. w. Für die Mannschasten der Garnison fanden besondere Speisungen in der Kaserne siatt. Jn sämmtlichen Sthulen, sowohl ; dzn Volksschulen wie den

höheren Lehranstalten, Töhter]<ulen u. \. w. wurden ; rmittag Festakte veransialtet. S der städtischen Be- hörden wurden j Ee L auf telegraphish-m e E e ehrfurhtsvolle Glüdwünshe dargebracht. wurden ge Krieger- und Militär - Vereine

jellige Miiammentänjte der veran A :

Neustrelig, 27. Januar. Zur Vorsfeier des, Geburts- tages Sr. Majestät des Kaisers hatten die Kriegerpereine ern Abend einen Festkommers veranstaltet. Der heutige T wurde mit Reveille eröffnet ; wurden Salut-

genommenen Trinkspru<h auf den Kaiser. Das len der Tafelmusik, welhes durch den Heimgang der Rer Maruse

ibüjse abgegeben. Abenès findet auf dem Bahnhofe ein Fest-- mahl statt.