1890 / 28 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

x

: Leipzig hielten die Sattlergehülien am 27. d. M. z ; S Hie Artikel, welhe hiernah ter Beigake von Ursprungszeugnissen | Nummer ti E Ha mele, b Mi Sia. zufolge, die Lobn und 3 w ei t e B e i l a g e

bedürfen, sind die folgenden: des jeitsverhältnisse einer Besprehunag unterzog und den : E italie- Benennung der Waaren. lob au E s die : elmäßige Arbeitszeit .auf s Stunden

E. i ot wide mo et | Ea Dia M nre Ulr t e zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

nischen 306d u, e Sardinen, Anchovis und Thunfis, marinirt o senden Innung smeister ging hervor daß diese die aufgestellten \ L z

golltarifs. u. 0 S jn Fässern und Büchsen. wesenden Junu ug bme Tee ‘eselben erst auf An- A 258, Berlin, Mittwoh, den 29. Januar 90

1 Mineralwasser, natürliche, künstliche und gashaltige Wasser. 309 N L, F Fordetungo zit jne bill ten, „sondern daß ih Le finde Tiber G , ch, i 1890. 3 Bier: 311 meister sagte die Bewilligung der neuen Lohnsäße Seitens der- In-

Käse.

a. in großen oder kleinen Fässern, aus325b Perlmuitterknöpfe. nung spätestens für den 1. März zu. 1. Steckbriefe und UntersuGungs-Sa

4a Altokol er, großen oder kleinen Fässern E rwa Glaskurzwaaren ° vier, Sa ee lin n Be. M ne 7 a 3. ete, Beepachtangen, ec raoiaigen O Deffentlich ÉL Anzeiger. , , ? a , . s 9 1 , )

6a Olivenöl, reines. b. feine, deren Hauptbestandtheil aus Leder n E wir der B. Bors. Ztg entnehmen, ‘in einer Resolution erklärte, | 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öfentlihen Papieren.

8 Te 1 Terpentinöl. besteht. t : e Mt f i ten zu wollen und, au 11b CiGorien und jedes andere T gemahlen. 331d u. e Nicht Leiiders benannte musikalishe Streih- und Blas- n M Betde Cat der S eze ial anerkennne, s aus D S nicht über 40 %/ Zudcker enthaltend. ¿E G itiveidei um so für die durch Gese einzuführende actstündige Arbeitszeit zu 1) Steckbriefe

: au V ; demonstriren“. i : f tierwaaren, Bändern und elastischen Ge- | - | : 2 irt, die dortigen l t 83 lfaloide: E weben verarbeitet. ch garnirt Kaub fangke or ieaeh ofen, e die B rer thren Forderungen {61207] Eteckbrief. boren am 7. Juri 1865 zu Greifswald, zulcht Ee \de M g ugen Ste RIEO Ie beanspruchen, werden aufgefordert, vor Shluß des a. Chininsalze, aus337» Männerhüte aus Filz, Haaren oder Wolle, au garnr.. nicht willfahrten, beschlossen haben, am nächsten Donnerstag den Dur rechtskräftige Strafbefehle des unterzeih- | daselbst wobnhaft, Gr E t M Zen | Versteigerung8termins die Einstellung des Verfahrens

b. nidt namentli aufgeführte und deren Salze. Ausstand zu beginnen. neten Gerichts vom 25. September 1888 sind 33) Georg Carl Christian Rasmus, geboren E E i Frs Raa Or herbeizuführen, widrigenfalls nach erfolgtem Zuschlag

534 Zündbüten. [det „W. T. B.* vom gestrigen Tage: Von der 1) der Malerachülfe Richard Friedri tto | am 2, Februar 1865 zu Greifswald, zuleßt daselbst . -: das Kausgeld in Bezug auf den Ansp á aus 64a Wagenschwiere, aus Harzöl und Kalk hergestellt. s Sie Lens * wurden gestern 3 Grubenarbeiter, / Gehm, egn e Bars Hrlevris Duis} wobulats, ee SOae am E März 1EON E Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil. "be 67b Wurzeln, Rinden, Blätter, Blüthen, Flechten, Kräuter, welche zu cinem jüngst gebildeten Syndikat gehörten, entlassen. Auf 2) der Malergebülfe Carl Hindenburg, 34) Paul Jobam Carl Schneider, geboren e G de lle N ried ichstra 13, | die Ertheilung des Zufch{lags- wird am 21. März 74a B fie für A ga a i gemahlen. Zur Arbeiterbewegung. die Weigerung der Compagnie, diese Maßrege! inem cle 3) der O E Ti E LEOS IA TLIEIMOID, JUSEPE DRICLDNE Hof Flügel C ice ‘Saal 6 Sriteigeet av p He Ee S vf L Nes e Gerichtsstelle, wie a eististe in weiter Fa , . iter den allgemeinen Ausland. r jâmmt uleßt in Berlin w t, 3 , , ae E e „el f oben bezeihuet, verfündet werden. : 80 Gespinnste aus Flachs uud ban einfache, rohe: Na der „Shlesishen Volkszeitung* hat der Vorstand des e Die n vis Arbeit fortgeseßt. zu je 12 M Geldstrafe, aa A A ie 35) Johann Carl Theodor Schult, geboren am | Las Grundstü ist mit 6,21 „6 Reinertrag und einer | WVerlin, den 2. Januar“ 1590.

b. und e. über 6000 m auf das Kilogramm. „christlihen bergmännishen Vereins“ in Königshütte Aus London wird unter dem 27. d. M. berichtet : 400 Arbeiter der Hast, wegen Uebertretung des § 3601 R.. Str -G.-B. 15. September 1865 zu Greifswald, zuleht daselbft a e ‘Stueccolie O aubigte Abschrift kes Mes E * L. Abtheilung 51.

aus 82 Gespiynste aus Flahs und Hanf, einfahe, gebleiht und 96. Januar ein Bittgesuh an Se. Majestät den Kaiser av’ \chen Werfte sind noch immer im Strike wegen der ver- verurtheilt. Diese Strafen haben bisher nit voll- wohnhait, - i : j zlaubi ee i it | und s ¿nig gesandt, in weldhem es heißt: iz Deigerten Bezahlung für die Mittagópause. Die Arbeitgeber erklären, tredt werden können, da der zeitige Aufenthalt der | L. November 1865 e Gre fene let D das Grndligck Letresiende Nacwe-jungen iowie | [61265] Bekanntmach Gespinnste aus Flachs und Hanf, gezwirnte, roh, gebleih Judem wir nun zunächst für Ew. Kaiserlihe und KönigliGe | daß in dem vom Lord-Mayor angebahnten Abkommen im leßten Verurtheilten nit ‘zu ermitteln gewesen iff. Es i wobn 865 zu Greifswald, zuleßt da- D Onbee Ra S E o Gerits: i ¿ ung. ; Un gesärbt, z l , | Majestät die besten Segenswünsche zum morgigen Geburtstage von | September eigens ausbedungen wurde, daß die Mittagsfreistunde wird ergebenst ersucht, die genanuten Personen zu 37) C l Wilhel Ludwi schreiberei, ebenda, Flügel D., Zimmer 41, eingesehen In der Zwangsvollstreckungssache des Shuhmachers- Garne aus Flachs und Hanf zum Nähen, auf Spulen ge Oben herabflehen, verstatten wir uns gleichzeitig den innigsten Dank | nicht in Anrehnung kommen sollte. În Liverpool \triken verhaften und an das nähste Gericht behufs Straf- | 5 ‘© e ee m Ludwig Schuldt, geboren am werden. Alle Reclberecti R A nforsorbeet a August Glinnemann ia Braunschweig, vertreten wielt, in Knäucln oder dergl, zum Detailverkauf zuge- auszusprechen für jene trostreihen Worte, welche Ew. Majestät zu | 400 Do&arbe iter zur Erlangung höherer Löhne. Man befürchtet, vollstreckung abzuliefern. Für den Fall, daß die- obne, m zu Greifswald, zulegt daselbst | „it von selbst auf den Gesteber übergehenden An- tur den Retsanwalt Nessig daselöft, Klägers, ¿E fino EY A SAOIOES leit und gefärbt. | den Deputirten der westfälischen E 04 gernor Dag daß die Bewegung sih über andere Docks ausbreiten wird. E P ert ehl sie A ag U 38) "Seba Cbristian Carl Thurow, geboren | \Prüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem felbit, Om Glinnemann g aus 7 e T0, j 15 Fn der Invaliditäts- und Altersversicerung, a nachweisen oder sonst Zablung leisten, wird erjucht, 94 26 : / Grundbuche zur Zeit der Eintragung des Bersteigerungs- | ¿nige Me u Forterung, werden Dies Posamentierwaaren aus Flachs und Hanf. sowie für das Geseß der Zr \ Rrbeiterstand, insbesondere der Berg- von der Verhaftung adzusteben. am 24, Dezember 1865 zu Greifswald, zuleyt da- Zur Det ber WUYNTAgutg 2e tgerungs* } jenigen, weie kraft eines dinglichen oer sonstigen Strumpfwaaren aus Flachs und Hanf. s E eute eien, E Ew. Majestät ein warmes Handel und Gewerbe. Swinemünde, den 4. Januar 1890. [at r Sein T A Ves Mt panga Rechts auf vorzugêweise Befriedigung aus dem Ér- Knöpfe aus Flas und Hanf. Sis haben für sämmtlich? Unterthanen und daß der Aermste unter vom 22. d. M. ver- Königliches Amtsgericht. a5 A ann Carl Friedrib Tes, geboren ani g apital, , lôse des am 24. September 1889 von unter-

i t e | : 1: | Hebungen oder Kosten, spätestens i igerungs- E t Bänder und Borten aus Flachs und Hanf. ost an Ew. Majestät Thron treten darf, um fein Herz Eine in der „Gaceta de Madrid“ 24, Dejember 1865 zu Greiféwald, zuleyt daselbft | rin" vor ver Aufforderung zur Abgabe von Ge: | deMetem Amtsgerichte verfteigerten Grundstücks , es Beklagtea Anspru machen zu können glauben,

Genähte. Gegenstände aus Leinen: : ihnen ge ae if e Sache ist aber | ÿ i ónigli erordnung vom 31. Dezember v. J. Z S : D S "Lee unt Disnêide Sardtteer, Vorr | an mes, ft tf Saar vird urse Forderigen | jhrelbt vor, dah Bier der, für Mlfohol festen er 53 ered Mente Ladung gert, ge: | 31 Mes Tes Meh, Wals, aebgren 2m | wieersprit, dem «Gerichte glaubhaft pu maden, | Yuspricde mil Angabe des Belg ax Cottel änge, cinfah gesäumt, und ahnlime Artitetl, 2E ; ll fleißi wie bis jegt arbeiten und als treu- bgab äß Art. 3 des spanischen Alkoholgeseßes d 0 » ge- : reiféwald, zuleßt dase wohn- | Le : E - | Ansprüche mit Angabe des Betrages an Kapital ¿anb it Ausnahme der Herrenhemden, -Kragen geshädigt. wir wollen fleißig Ai E | brauhsabgabe gemä rt. o s : boren am 12. Dezember 1865 zu Behrenhof, Kreis | haft, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des ge» | Zinsen, Koster sonstigen Nebenforde 3 e betten y ergebene Unterthanen leberzeit unit D E S T vom 21. Zuni v. J. unterliegt. Das Gleiche 4A Greifêwald, zulegt zu Behrenhof wohnhaft, 41) Instrumentenmaher Franz Carl Robert | {ingltcn Gebots niht berüdcksichtigt werden und O S S oie g rug bien Baumwollgewebe, rohe: i Anlie U E iet Kameraden no6 ni&@t zum Vortrag derselben Verordnung von Br anntwein L d L gurA 2) Johann Böttcher, geboren am 5. November | Joseph, geboren am 22, Dezember 1865 zu Greifs- bei Bertbeilung des Kaufgeldes gegen die be- | Ranges, zugleich unter Vorlegung der Beweisurkun- aus 103a im Gewicht von 13 kg oder darüber pro 100 qm, und | eme L inb er t Majestät Aufmerksam- | welcher unter dem Namen „Wermuth“ eingeführt wird, sowie 1865 zu Boltenhagen adl., Kreis Greifswald, zuletzt | wald, zuleßt daselbs wohnhaft, rüdcsichtigten Ansprüche im Range zurücitreten. | den, soweit solhe nicht bereits im Versteigerungs-

n ; : t lgendes Ew. z t Boltenb 2) Wi Cbrifti Diejenigen, welche das Eigenthum des dstücts ite Areet

in Kette und Einshlag in dem Quadrat von 9 mm gebracht, und erlauben uns auf fo ldvollste Remedur zu fleben. | gemäß Art. 5 des vorgenarnten Geseßes auch von sogenanntem zu Boltenbagen wohnhaft, j f _|, 42) Wilhelm Carl Christian Bahls, geboren am | 7 1ER E S N Grundituc® | termine überreiht sind, unter dem Rechts i

SUPgge rtzalts E allerunterthin L G Lr Bergarbelter " baleich diese zugestandener- Wermuthwein (vino Vermouth). & E R L D es So N 1865 zu Greifêwald, zulcßt baselbft A S bes bier anien ha Sorderungen bebet N mehr als äden. S A ; i : « ; î Y ' s , E Ta I ( : ige Bolistreckungsc vet de

103bu.e im Géwichi von weniger als 13 kg Gewicht pro 100 qm. | maßen recht genügsam und arbeitsam sind, war und ist auch Die „Hamb. Börsenb." meldet die Zahlungeeinftelug r wald, zuießt daselbst wohnhaft, 43) Arnold Wronker, g boren am 16. Mai | becbciuführen, widrigenfalls nach erjolgtem Zuschiag d uelte Ee ee bet u bere

( i i [ei ¡eßt bessere Whne gezahlt i . Co. in Hamburg. Die Passwa ; ; ; i : : R : as f Hz » Í i: E 10e Baum ggEbe ee e ger gesärbie od cine traurige, und O i? man pegrot nid im | sien T2 Millicocn Dia e o n teuttion, E „O, Smicd Zobann Ludwtg Martin Pagels, | 1866 zu Zinnowib, Kreis Ueom-Wollin, zulet | She ves Grundstucts tritt. Das Uttteil über die | Zur Coligrung üdee ven ‘2er h E f i tande i ürdiges und glückliches Leben zu London, 2s. Januar. (W. T. B.) Wollauktion. Cr- ¡fem i G ' A E , Cribäluna des O an 12 ur Ertläarung über den aufzu'tellenden Verthei- 106 Baumwollgewebe, bedruckte. Stande, ein menschenwürk L 1 sämmtli : , 28, : S Ballen; heut Greifswald, zuleßt zu Wolgast wohnbaft, werden beschuldigt, rtheilung des Zujchlags wird am 1e. ärz | sungsplan, sowie zur Vertheil L , ) . mit der Steiaerung der Whne sind auh sämmtlihe | ¿fnung. Das gesammte Angebot beträgk 283-000 Ballen; Heute 5) Job E Marti ; E E L . | 1890, Mittags 11 U an Gecrichtoitell | lungsplan, - zur Vertheilung der Kaufgelder 109 Baumwollgewebe, gestickte. führen. E die Höhe gegangen: ie z. B , ie Auktion war gut 5) Johann Friedrih Martin Hoth, gebor-n am | als Wehrpflichtige in der Absicht, sich dem Ein- | L," age r, an Verichto¡lelle, roc | wird Termin auf den 20. Feb z O : M H Æorot ; c gen: mantze gar, wie ¿. B. | standen davon 5658 Ballen zum Verkauf. Die Auktion war gl 11. ‘N ber 1865 ut ; j A : obenbezeichnet, verkündet werden iy - Februar 1890, Vor- a. 110au b Baumwollener Tüll mit Kettenstichstickerei. Lebenémitke o s ib n trägt die Grenzsperre die d Betheili eb cine mäßige, Gegen die SYlußpreise . November zu Güßkow, Kreis Greifswald, | tritt in den Dienst des flehenden Heeres oder der L L E O mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Amts- 114 Musscline und schleierartige oder gegitterte Gewebe, bedruckte, das Fleis, 50 %/ und daruber ; 2 A8 besucht, die Dethelligung oes elte f 2 j zulegt daselbst wohnhaft, Flotte zu entziehen, obne Erlaubniß das Bundes- | Berlin, den 23, Zanuar 1020. L ritte 0 B : l i [G q d Schuld, wie auch die vershiedenen Zölle. _Wenn man z. B. und | der leßten Auktion blieben australische Wollen unverändert, Capwolle 6) Iohann Ferdinand Carl Butzloff, aeboren am | gebiet verlassen oder nah erreichtem militärvflichtigen Königliches Amtögericht T. Abtbeilung 51. Lritéberia unter dem Rehtsucctbeil ver Aus

111gu.h do. gestickte. L E : N ; i ä ird viel ; 5 r i det am Me 0 Aus, 111 Durchsichtige Baumwollengewebe (graticolati a foggia di | das in Ausnahmesänen L VeOeeR Se 48 U “viel ist, war mitunter etwas schwäher. Das Ende de M n 18, November 1865 zu Lassan, Kreis Greifswald, Alter sich außerhalb des Bundesgebiets aufgebalten mit ihren Einwendungen gegen den aufgestellten oder

elo), nit gemusterte, im Gewichte von mehr als 3 kg Aufsehens gemabt, wir aber versichern, ; , | 25. Februar statt. / ; : zuletzt daselbst wohnhaft, zu haben, Vergehen gegen 8. 140 Abs. 1 | (61: A U Seins boridótiälen Verthel velo) E eris was wir in der Anlage dur cin Exempel nachzuweisen x In Pferdebahnen waren n Br R E 7) Magnus Meink, geboren am 15. Februar 1865 | Nr. 1 Str.-G.-B. Dieselben B auf Vei (613%) SHwangsversieigerung. Ausführung E vorgeladen wnece N E

auf 100 qm. : ; e cht : ; 127 8 Ti ( 2 - : lauben. Die Behandlung dur die Unterbeamten war n Jrlanv im Jahre 1889 im Ganzen 18 12 | u Nétebäid Fe: “elb * ¡ n | Vet es y S 0ER j Ï borge 150 Eile Gtastide aut Baume: rge, Bor: | t D e Bt S mers gu dis Werbung wun | ngcchle EyD fal etr 18500 S DB ee D m a ou | L SNaMnee fei Nnsiben sann u | Menge (von He Bn S a 0 | Feemare ie M igt nba a dee Geri hänge, einfa gesäumt, und ähnliche Artikel. Besseren eingetreten eine menen e sei stellungen. Also | dio be 949 Meilen überge. de Der Wagen 3645. Im Ganzen 8) Iobann Christian Ludwig Schult, geboren | Greifswald zur Hauptverhandlung geladen. Bei un- | Nr. 1307 auf den Namen des Bäckermeisters Heinrich | schreiberei zur Einsicht niedergelegt werde e den, Kragen, | niedrigen Whne halber kam es zu den Arbeitseinstelung die ter Dampsmaschinen 539 und die der Wagen 2929, 1 am 12. März 1865 Neuenk Kreis Greifs- | entschuldigt Nusblei G 2 a ; i S L r! ) gelegt werden. c. N a Ene der Herrenhemden, agen, eine bessere Behandlung der Bergarbeiter wie auch Erhöhung der | wurden 477 596 268 Passagiere befördert Die Brutto-Ein- S E bt daselbst A aft irchen, Kreis Greifs S k 18 em 6 E E mere E auf O oon ae in e E Vorsfelde, den 15. Januac 1890, -„2tan|ckzellen). t uis 3 C M ill j 2 : ae 5 i , j : nd der nach S. 472 der Strafprozeß-Ordnun r, 76 belegene Grundjtun am 27. Mär O ckerzoglihes Amtsgeri I waaren Lohnverdienste ist entschieden am Plabe, Der 1 fa: O nahmen sämmtlicher Pferdebabnen La 0 L lata L 9) Carl Wilhelm August Falkenberg, geboren | von den Königlichen Civilvorsitenden der Ersau- Vormittags 10 Uhr, vor deni A eei@neten c E 133 Bil: e braven Berurien gls ireves Unkeadibéns Mon n u nuf Len | S S E E a Rg as tow, Krels Grete | Sn gber die Tée Untles: J Gruads | saße 18, Hos, Bibgel C Gidocsgob, iener 4 N zet: s ¡m Gewicht von über 500g | boren, da A I A Z ; - | mithin i d S. ¿ er Taplor 2, wald, zuleßt daselbst wohnhaft, Breifswald über die der Anklage zu Grunde straße 13, Hof, Flügel C., Erdgeschoß, Zimmer 40, | Der Gerichtss@reiber: . Hasel istrator. 7 auf das i “ins e E E E M E len Bergaioh Ehe Aan Gee L Vei T D) de tir Clayton: ot 10) Friedri Gustav Theodor Schulz, geboren | liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärungen ver- versteigert werden. Das Grundstü 1st mit 13 650 E 29, Hale A Nedigr 142 Schwarze Shawls und Tüchel aus Schafwolle, mit Seiden- das große deutsche Vaterlan ‘V hôs e wie ein Mann fordern Or Water Tay or 9, F N Ul N 40r Medio Wilkinson su am 20. April 1865 zu Stilow, Kreis Greiféwald, | urtheilt werden. Das Vermögen der Angeschuldigten Nußungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Aus- | 160347] Aufgebot aus 142 S stitecei in einer cinzigen Ecke, auch mit Seidenfransen E Mann e R ub ieecreit scine Schuldigkeit 0e Ca e F E Roroland 94, 40r D obi ms ein Pt ib E Sai G Ae Er N S8: 0 E e 4 O O M des Der über den Ludwig Schinièt zu Rodheim a. B., [ Cat S Me ° courante Qualità 32* 116 yd8 16 X 16 1 e t, geboren | Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens in Höhe rundbuchblatts, etwaige Abshäßungen und andere | Sohn des verstorbenen Georg Schmi , aus 142 Herren: und Kinderkleidungen aus Wolle, und Damen- i B. gen gan) gering Ne N eie man ein Met offen Weston 104 L0r Pie 10, f A L Ebi Ae Kreis Greifs- Ven le E A Eu der Straftamtmer II1I. e D betreffende Naciveifungen, sowie testelite Barton vie Sémiit E daselbst " P V S ° G auer è L . S a - ¿ vohnhaft, e Königli j ec ] 5 : zet % , Be , 7 M 8 C t Lt mäntel. á ausgesprochen kam es zu Entlassungen, und ein hergeben E Paris, 29, Januar, e L R D, bs R 12) Böttcher Hermann Johann Max Kratz, ge- | 22. Dezember 1888 mit Beschlag a A [ilbarel e D: Ale 2 Mde S u, Aibeafle zu Rodbetn a über 515 n 63a, 1 eines, roh Y gesägt, viereckig gemacht, einfa mit der regelter war monateta A ohne O P hrte ur Un ufriedenheit Kairo aguevel, daß A n as C Ake e So vér ton der boren am 18. September 1865 zu Wusterhusen, Greifswald, den 3. Januar 1890. werden. Alle Realberechtigten werden aufge- | 35 cinociezt am 8 Augast 1883 von Ludwig Du A t behauen oder vorgericztet, fowie Holz in dünnen grie ia N T6 den F b if I Y ftoren Gen e e no soribautet Die von Zeitungen Kreis Greifswald, zuleßt daselbft wohnhaft, Königliche Staatsanwaltschaft. fordert, die nit von selbft auf den Ersteher übe:- | Shmidt XIV. als Vormund über den Ludwi E Brettern M Schalhteln, Siebreifen u, dergl. ; Holz- Dielaebalh are A I ichen, Der E Vie wir in e ap T G E ibrituagen e Line Zustimmung Fran?- ¿L A gn D: Nen au Gen Ansprbge, deren Vorbandensein oder | Smidt, Sohn des Georg Smidt IIL zu Rodheim, r Sc ang irden. : e A | i Mittheilungen Ee ai zu Wolgast, Kreis Greifêwald, zule y | Betra em Grund Zei Sintrag i sein verloren i - an 3 a I M B iur Dudon, cinleae, | Fen Sabtn cten fe, f Earnarit a in at id | t Lena (D D) Wetyen-Veesgite | s Gee Berttald Aius Guil Cheitia 1 Delamee S bommdo, ne | ragt Bee Arbe e siehe U Mgi aus 165 a Möbel und fertiane oder rohe Möbeltheile, nit gepoltert : Ai ik ‘teilen ‘Bergwerksbenmten und eben so piel unde der lebten Woche vou den atlantischen Häfen der Ver- e A E A U i A L gere derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, | dert, spätesters in dem auf den G. August Grrútbau gem A beiten aus gemeinem Holze Arbeiterdelegirten sollten die Ursachen wie die Gründ? der E einigten Staaten naÿ Großbritannien 14 000, a an Frank: zuleyt daselbst wobnbaft, p u U L 2) Zwangsvollftreckuugen, O ger A e R T LENE: R ags 10 Ubr, Auf n Unter» E S G E E j unteren uny Len R E Vrite u ile A e reih —, do. „naH andeken Hülsen de Ee do. na® a els 15) Kellner Ludwig Johann Moriß Brunk, ge- Nusfgebote, Vorladungen u. dgl. gabe von Geboten anzumelden und falls r be- ti Recht res M a Urfi / e 171 Gemeine Holz MAATeG: aber au) dafür sorgen, daß der Arbeiter wieder angeleg O Kalifornien und Oregon na Srof:bcitannien 64 000, do. na® anderen boren am 9. November 1864 zu Greifswald, zuleßt treibende Gläubiger widerspricht L Seide Lp e te e en ay i; E rfunde vorzu- 2 Kinpersy e E Stroh und ähnlick&en Stoffen. möchte. Ein großer Ucbeliiand, der, au zur E dine Häfen des Kontinents 8000 Qris, Der Werth der in der ver- wohnhaft daselbst, h [61400] Zwangsversteigerun laubbast ¡u madièn, wibrigenfalls dieselben bei a s die Kraftloserklärung der Urkunde T Ba ite oller A weiß oder in der Masse gefärbt. Ae e vis Tbe Lite h R Mee vor Beginn ven N I Wibeten Produkt e betrug 6 243 994 Doll. v O Mono S heovae Moriß Carl S Im Wege der Zwangsvollstreckung 9 das im peststelluug bes geringsten Ecbots nit berücksichtigt Gladenbach, den 16. Januar 1890. 18a f Pee Lhomeapbien und Giiketen ber Shhitien aehetef, aber mebr besie Wab msse: Lise a | 2868 1 496 8 Doll, jn dee Brwode fand aher Madvan, geboten o 22 Oftober | @7unbbude von den «llmgebngen Band 139 | die “bertastbtigten Kasprnde in enge, E hes M hard Ms T 3 upser]uce, LI : Religion, da kein moralischer Halt, . un er Ter, 17) Ludwig Wilhelm Jobannes Christi B att Nr. auf die Namen des Kaufmanns | txet R 5 : a Le 186a Gemeiner Pappendeckel. ; werdea Thüren und Angeln dem Gifthauch der sozialistischen D s 1 ‘anne ristian Braun, | Robert Towski und des Maurermeisters Friedri reten, Diejenigen, welche das Eigenthum des : ——— 196 Schuhwaren aller Art aus Lder oder Stoffen, mit us | Gahron und Bestrebungen fn en” bei uns geaen, ist nur Verkehrs- Auftalten. Bot tanz Sant 1965 zu Grolsawald, zuleyi | Habe bierfelbst au gleichen Nedbten und Anfellen | rhr “"hluß des Wersteigerungdtermind, die Eur | Die Y-reitetrau Mate Schuldt, geb, Staltbohw N ; bis jeßt auf unfruhtbaren Boden ve S A O s NBotxi x ; N ¿rata | eingetragene, în der Wolliner-Straße Nr. 14 be- 2 A L N C S Mga , 197a Transmissionsriemen. : Stabl ber Met dec Kirche, unserer Religiosität, dem Patriotismus und Breslau, 28. Januar. Das Kbnlalive C E A Bus et aa S ns O legene Grundstück am 25. März 1890, Vör: Iu N E Rats und die Wittwe Viarie Stallbohm, geb. Joknfen, 206a u. d Geschmiedete Nägel aus Eisen oder Stahl. der großen Anhänglichkeit an Ew. Majestät und das hochange- | Verlin--Sommerfild_ meldet: Am 27. d, Marl end de Bd tent daselbft wohnhafî z - | mittags 10 Uhr, vor dem unterzeicneten Gericht O L olgtem ushlag E. ome N Bezug | beide zu Hiarichshagcn, habea das Aufgebot folgender 209 Geßärteter Stahl. ftammte Herrscherhaus zu verdanken. Auf daß aber auch etwas mehr | fuhr auf der zweigleisigen Babnstrecke e A my E Bebobof 19) Carl Ludwig Hermann Brückner, geboren | 7 „N Gerichtsstelle Neue Friedrichstraße 13, | tritt. D be b S Cetbal, E en L Name S 210b 1 Sensen und Sicheln. für das förperlihe Wohl der oberschlesischen Bergarbeiter gethan | ein Güterzug auf einen no am of ußte gra en v E am 3. Juni 1865 zu Greiféwald uet Ltelbit Hof, Flügel C., Erdgeschoß, Zimmer 40, versteigert i E a s ei gs s Ertheilung des Zu- 1) einer auf den Naien der Marie Schuldt lau- 216c u. d Zinkmwaaren. : würde, fordern wir neben Erhöhung des Lohnes eine Erniedrigung | Sagan haltenden vorangegangenen nit: fahrp Aa ggen DU x O wobn , werden. Das Grundstück ist mit 7 4 29 Z Rein- N wir eig 24. Marz 1890, Mittags tenden Schuldverschreibung der Administration der 226k Dynamo-elektrische Maschinen. Metall m Erhiten des sog. Zolls, wie auch, daß die Grubenverwaltungen solhe Bade- | wobei die Lokomotive des zuerst Sea E A A je N a din Sciebri Carl Wuüngéb, aeboren ertrag und einer Flähe von 10a 32 gm zur ; hr, an oben bezeichneter Gerichtssielle verfündet | Hospitalien zum Heil. Geist und St. Georg zu 227 Apparate aus Kupfer oder anderen NMelanen zu - | anstaltèn errichten, wie sie unsere Kameraden in Westfalen und | Zügen 12 Wagen beschädigt wurden. Leider [V hierbei an ' am 10. Juni 1865 zu Greifswald go! i dai lbst Grundsteuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, Beet den 23 1890 Rostock von 900 #, d. d. termino Antonii 1884, Raífiniren, Destilliren 2c. 4 zzisions-, Obser- | den Rheinlanden haben. Das Schichtenaufschreiben soll durch Hülfsbremser seinen Tod und der Lokomo G Le G aa a nba , zuleß e beglaubigte Abschrift des Grundbuhblatts, etwaige E ine en 2 . Januar ls __ | verzinslich zu 34% pro anno, nah halbjähriger 228 Instrumente, optische, emei Tai L den Markenkontrole erseyt werden, damit die Bergleute nicht | Verleßungen. Gin zu gleicher Zeit 0 log Fabreptec 21) Heinri Carl‘ Christian David, geboren | Aschäßungen Und andere das Grundstück be- agi iu A8 ai daeieT E et den M i vationd-, hemische, physikalijhe, wirurg!|Me. weiter noch eine Stunde oder gar länger beim hungrigen | anderen Geleise in der Richtung na almih_ dbenter am 13° Sanuar 1865 zu Oteltôwald, zuleat dasclbst treffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- E 2) einer auf den Namea der Marie Stallbohm 229 Krayenbeschläge. it erster slasse ge- Magen auf der Grube zuzubringen gezwungen wären. Ebenfalls | Güterzug stich an die nah diesem S hin G ee Dbnbait , zuleßt daje bedingungen können in der Gerichtsschreiberei [61398] Zwangsversteigerung lautenden glei großen, Schuldverschreibung der- 230d Cisenbainwagen erster Klasse, oder mf rf % soll für bessere Wetter unter Tage gesorgt werden. Jene Schichten, | Trümmer, wobei die Zuglokomotive den Swornstein E e 92) See‘ahrer Otto Hermann Ludwig Gabbe, | tbenda , lügel D., Zimmer 42, eingesehen 8 i , | selben Shulducrin n gleicher Höhe und mit gleichen mischte Wagen. indestens 1 mm Die die nicht dur Verschulden der Arbeiter auéfallen, sollen gerechterweise | Geleise waren deshalò bis heute Nachmittag geipar é s hie geboren am 26. Oktober 1865 zu Greifswald, zul e | werden. lle Realberehtigten werden aufgefordert, N Wege der Zwangsvclistreckung soll das im | Bedingungen, - beantragt, „Der Inhaber der Uckun- aué231a Gemwalztes Gold in Bändern D m W a L sier | erseßt werden. Viele der den Bergleuten von Ew. Majestät hoh- | früh von Breslau nad) Berlin ee S 0 blie A6 daselbst wohnhaft - zuleßt | die nicht von selbst auf den Ersteher über- Ae von gn naa E im } den wird aufge E in dem auf den : oder in Draht von qnindesi en Ans 1 mm Die | seligen Urahnen, dem großen König Friedrich II., gewährten Privi» | über Kohlfurt geleitet werden und erhielt da an L s ti 93) Seefahrer ‘Ludwig Gustav Christian Giese chenden Ansprüche, deren Vorhandensein odér Nas E nim wen ne e r. B m den | 29. Ne 2 AR ormittags 11 Uhr, vor aué232b Gewalztes Silber in Bändern 208 Durchmesser legien sind im Laufe der Zeit in Vergessenheit gerathen. Die Knapp - spätung. Im Uebrigen wurde der Personenverkehr ag: s Legen Geboren am D: - Septémber 1805 I Greifswald, | Betrag aus dem Grundbuhe zur Zeit der | 7amen des rchite en Otto Müller zu Berlin eia | dem unterzei: neen Gerichte, Z:mmer Nr. 20, oder in Draht von mindestens 2 wm Uur i \chaftsbeiträge fin» zu hoh und die eventuelle Nück- | an der Unfallstelle mit Hültszügen vermittelt. R e n ; zulegt daselbst uobntaft - | Eintragung des Versteigerungövermerks nicht her- getragene, in der Straße Alt-Moabit Nr, 20 belegene | anberaunten Aufger oten seine Rechte anzu- S Bijouterie: vcrgünstigung zu niedrig. Ueberhaupt bei dem Knappscaftswesen ist | mittag 2 Uhr 50 Minuten ist dec Verkehr auf einem Gc h w f e 94) Max Albert Ludwi ¿ Daier, vaibótn: ai vorging , insbesondere derartige Forderungen von Grundstück am 21. März 1890, Vormittags | melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls É; 2308 goldene Juwelen und Ketten. vieles nicht in Ordnung. Die Beihülfe zur Beschaffung von | frei und die Personenbeförderung regelmäßig. Die a ein be 19. Juni 1865 zu Greifswald s leßt daselbft Kapital, Zinsen, wiederkehrenden ebungen 11 Uhr, vor dem unteczeihneren Gericht an } die Kraftloterkläruag der Urkunden erfolgen wikd, y #/+#.237 Walzenorgeln oder Musikdosen. Schulbedürfnissen ist abgeschafft und wenn etwas gegeben, dann un- | Urfadhe dis Unfalls ist unrichtige Bedienung des Abs(lußtelegraphen. wobndaft f oder Kosten, spätestens im Versteigerungstermin | Sckitöftelle Neue Friedrichstr. 13, Hof, | Rosto, den 29. Zanuar 1890. Es ck 239 Uhrenbeitandtheile. zureihend. Dadurch werden unsere Kinder in der Aneignung der | Die Untersucbung ist eingeleitet. : ili 95) Johannes Emil Friedri Hoefer, geboren | 2 der. Aufforderung zur Abgabe von Geboten Klugel C., parterre, Saal s6, versteigerT werden, | Großherzogl. Mecklenbarg-Schwerinshes Amtsgeriht: (a -20b Porzellan. deutshen Sprache sehr gehemmt, obgleich wir es gern schen Krefeld, 28. Januar (W. T. B.) Der Rhein Da! am 95” Junt 18 S reifówald Cledt daselbst anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger Das Grundstück ist mit 3060 f Nugpungë- L “T Le 298 Glas- und Krystallwaaren: fen, nit gefärbt, nicht möchten, wenn dieselben recht snell _des Deutschen mächtig Spyck-Welle auf der Strecke C Ra ist 18 L L à d, 3 widerspriht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus | [61260] Aufgebot : (F a, einfach geblasen over ras t Uran itt ' wären. Ew. Majestät, unser Allergnädigster Kaiser, König | 26. d. Nachmittags wegen Poamales ua O Pv a 26) Albert Jobann Friedri Krüger, geboren widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten E o HeC Nane Abichrift des Grund | in bec . / abgerieben, nit ges{liffen ‘bt lien, abgerieben und L haben ein warmes Herz für uns Bergleute, und sind | Reisende nah und von den Niederlanden müssen über t e am 16. August 1865 zu Greifswald zulegt daselbst Gebots nit berüdcksihtigt werden und bei Ber uchblatts, etwaige bsâpungen und andere das Für das îin_eer C rundfteuermutterrolle des Ge- b. farbig, in der Masse gefär , ge ' ' | auch Ew. Majestät unsere [egte Hoffnung, und darum haben wir uns | wegen oder rectérbeinisch über D E t Eteè wobnbaft ' theilung des Kaufgeldes gegen die berüdsih- QUURS reie Ne ungen, sowie be- meintebezifs S Artikel Nr. 83 einge» 7 GoQunleges und grav let versilbert oder anders au verstattet, mit diefer Bitte zu belästigen. Wir hoffen und ver- s Hamburg, 28. Januar. E i is Her 2 a abr i 27) Gustav Carl Wilhelm Molchin, geboren tigten Ansprühe im Range zurücktreten. ODie- son L Fauide ngungen Faun in der Gerihts- | tragene a as e Gas aus den in der Gemar- . bemalt, cmaillirt, vergoLTe, trauen ganz auf Ew. Majestät, den obersten Bergherrn, damit unjere | , Albingia“ der Hamburg-Amerikan en-Pacle ) am 15 März 1865 zu Greifswald, zul î daselbst jenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks be- schreiberei, ebenda, Flügel D.,, Zimmer 41, ein- } kung Schid un olzenberg belegenen, in Karten- 969 Flas verziert. Sache quis es Segrdner O nts A a A an Q E “ad 4 e | 0 haft hat, von New-York kommend, heute Morgen wobnbaft i i ei ; j eut dase anjpruen, werden aufgefordert, vor Sbluß des Ver- gesehen ga Alte Realberectigten e S blatt l N Mm. Wis L 2 eaen, gemeine. j theure Vaterland, und zeichnen a w. Kaiserlichen Königlichen | Liza1nd passirt, - Be , eigerungstermins die Einstellun , die n Criteher übergehen» 512/14 27 a qm Größe un 262 Glas, Krystall und Schmelz in Form De e er Majestät treuergebene Unterthanen: Der Vorftand des „Christlich London, 28. Januar. (W. T. B.) Der Union-Dampfer C4 R Qa i ales gebor Lerbeizuslibren, widrigenfalls nah flatem Teiles den Ansprüche, deren Vorhandensein oder Vetrag aus , 2,18 Thaler Reinertrag und S A n e „Moor l auf ber Uubrcil beute van 21 fabon abgegangen R Y monhgss en 1989 de Grdisavaldy ledi dasel | dag Mng en Ae aufg emen 0M, de | sigermngizermeits idt dervoring, beendete | 11/1 haler Meni E ¿8 e i‘ ; i : p Ap ug auf ] an | j i ‘276 Pomeranzen und Limonen. röbfen Er blisement ter | Siadt, der A ik De Montag. in Durban (Natal) angekowmea und der Castle- Í E E Friedri Mix , geboren Se Srbellund PE S E al AR I derartige Forderungen von Kapital, “Zinsen, wieder- | bestebt, soll ein Grundbucbblatt angelegt werden. L S Lde, iht besonders aufgeführte. Gebr. Reichstein, ein Ausstand zum Ausbruch gekommen. Wie TAE, er eo ist auf der Heimreise am Montag von U uli zu Greiféwald, zuleyt daselbst 1890, Mittags 12 Uhr, an obenbezeichneter (enden Boe! oder Felten, Ag A 2s Os 2E Wittwe Wilhelmine Male 283e u. f eigen 'und Eraubei, «etro s der p M R A B NATE EtO O E ab S Mae, \ 30) Theodor Richard Paul Rannow , geboren Me A D U ‘1880 Vin BRILN aciinnaiben ul E ee Letreibedbe Ja tellingósétve, Gbe Da ne E Besiv s eie getrocknete, nit namentlih aufgeführte. N Fin eine Erböhu Md A “L ¿hne und Akkordsäge um lar S N ae 1865 zu Greiféwald, zuleyt daselbst Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 53 Sde widerspridt eib Gerichte garant d dee bezeidnenn Da: Le fei behauptet, werden die erde, j : 0 Die Fabrikinhaber erklärten aber, daß sie i ' L machen, widrigenfalls diejelben vet Feststellung des | unbekanuiten Slgent umöprätendenten und dingli L 300 Tie n Gols bis einschließlich 10 kg und von A Se Trien, diesem Meiendes nachzukommen, D 4 31) Johann Max Ernst Nosenthal, geboren E R U L R geringsten Gebots nicht berücksichtigt werden und | Berechtigten aufgefordert, iyre Ansprüche und Recht i

Kommandit-Ge] ell haften 4 : : E E ur ametotnha ° rwerbv3- UnD : tr afts- enofsenshhaften.

. Wochen-Austreise der deu tte

- Verschiedene E ian S elhanten:

Cr Rer

am 4. Mai 1865 zu Greifêwald, zuleyt daselbst | [61263] Swan sversici eru bei Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berü L wohnhaft, C gs g ng. idtiaten A R gegen die berüdck- und Untersuchungs - Sachen. 32) Carl Julius Ludwig Wilhelm Rakow, ge- | , Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Erund- A Mde tas L ars ger "6

: : # Ne

s H ¿m