1890 / 28 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f das Gruntsiü> spät-fücra im Aufa.botskermin Ven 24. März cr., Vorm. be a bei dem unterzeichneten Gericht bei Vermeïdung der Aus- \{ließung anzumelden.

Dauzig, den 9 Januar 1890.

/ Königliches Amtsgericht. R.

[61262] Stiftung „Ida Jäger“‘.

Etwa vorhandene bedürftige Glieder von Stammes--

nachkommen der Stifterin, Fräulein Ida Jäger, ge-

storten zu Nymwegen werdez gemäß F des 17. August 1885

“Statuts vom 76. Novemver 1885 aufgefordert: bis

‘zum 15. März 1890 bei Vermeidung der dies- jährigen Ausscblicßung bei dem unterzeichneten Amtegericht ihre Arsprüce auf die stiftunge mäßigen Erziecungsgelder anzuwelden und zu begründen.

Fserlohn, den 2. Januar 1890. / Königliches Amtsgericht. (L. 8.) König.

{61261] Aufgebot behufs Todeserklärung.

Auf Antrag des Bahnhofsarbeiters Hermann Johann Albert Greßkurth in Aumund wird ‘dessen Ehefrau Franziska Armine, geb. Ry>mann, aus New-York, welche ihren Ehemann verlassen und im Herbst 1876 die leyte Nachricht ron sich gegeben hat, hierdur< geladen, sich späteitens am 8. Februar 1891, Morgens 10 Uhr, hier zu melden, woidrigen- falls sie für todt erflärt und ihrem Ehemanne die Wiederverheirathung gestattet werden sol.

Lesum, den 21. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht. [61267] Vekauntmachung-

Durch Aus\hlußurtheil vom yeutigen Tage ist dur uns der Niederlage\cein über die am 10. Juli 1888 bei dem Fürstl. Hauptsteueramte zu Gera durch dié Firma I. C Maehr's Erben dafelbst erfolgte Niederlegung von 10 Säden rohen Pfeffers ün . Bruttogewichte von 637 Kilo, gezeichnet A, E. 22/31,

auf“ weichem unter dem 15. November 1888: 5 Sâe, gezeihnet M. E. 22/26, und am 24. De- zember 1888: 1 Sat, MtiQuet M. E. 27, abge:

\hrieben worden 11nd, für fraftlos erklärt worden.

Gera, am 22. Januar 1890.

Fürstliches Amtsgericht, Abtheilung für Civilprozcß. - Dr. Sopper.

{61269]

Durch Aués>lußurtheil des unterzeichneten Ge- ricts vom 24. d. MVts. sind die beiden von dem Vorschuß-Verein zu Greifenhagen, eingetragene Ge- nossenschaft, über zwei ron dem WMenticr Friß Lümnih zu Woltin vorge]/wosßene mit 4 Prozent jährli verzinoliche und nah se<émonatli<er Kün- digung rud>,ahlbare Darlehne von 3000 A und 1050 A6 auégestelten Sw@uldscheine d d. Greifen- hagen, den 31 Dezember 1884, und Greifenhagen, den 19. Januar 1887, für fraftlos erklärt worden.

Greifeuhagen, den 25, Januar 1890.

Kömgliches Amtsgericht.

[61271] Vekanutmachunug.

Durch Aues{lußur1heil vom 18, d. Mts. ist die Hypothekenurkunde über die im Grundbuche von Cmsdetten Band 13 Blatt 32 Abth. 111. Nr. 2 eingetragene Abfindung von 2449 4 63 für die Piaria Josephine Sculte zu Kirä& spiel Emösdetten füc kraft1os erklart.

Burgsteinfurt, den 22. Januar 1890.

Königliches Amtögericht. Abtheilung I. (61270] Jm Namen des Königs! Verkündet am 24. Januar 1890. Dreisho1f, Gerichtss(reiber.

Auf Antrag des Kolon Christian Steinmeier Nr. 13 Ahlsen, vertr-ten dur< den Rechtsanwalt Lümkemann zu Lübbe>ke auf Erlaß des Aufgebots

1) zweier Pypothelen a

2) zweier Hypothekendokumente, erkennt tas Königliche Amisgericht zu Lübbecke dur den Gericytè- Assessor Hartog für Recyt :

I. Die etwaigen Berechtigten der folgenden beiden im Grundbu von Ahlsen Band 1 Seite 125 Ab- theilung 111. eingetragenen Poften :

a. Nr. 6. Aus der Schichtungsverhandlung vom 17. November 1807 für Anna Marie Cyarlotte Bösh zu Ahlsen 60 Thlr., als

Mest etner Brautschaßforderung von 132 Thlr.

10 Gutegroschen,

. Nr. 9. Aus den gerihtlihen Urkunden vom

24. und 2. Oktober 1837 für den Christian

Stiedrih Bösch und den Friedrih Wilhelm

Bösch je 5b Thlr. 5 Sgr, 3 Pfg. Braut-

{hay und für den Carl Heinrich Gottlieb

Bösch 1 Thlr. 28 Sgr. 3 Ps. als Rest

feiner Brautschayzforderung, werdea mit ihren Anjpcüchen auf diese [eiden vor- gedahten Posten ausgeschlossen. Z

11. Die beiden Hypothekenurkunden, welche über folgende im Grundbuh von Ahlsen Band 1 Seite 125 Abtheilung 111. eingetragene Posten :

a. Nr. 10, 120 Thlr. Courant Darlehn nebst F544 2/0 Zinsen seit dem 1. April 1851 aus

Fer notariellen Obligation vom 1. April 1851

{-Mür den Schmied Christian Friedrich Kloster-

24 Nr. 28 Reinberg,

D ANr. 9. o Thlr. 6 Sgr. 3 Pf. Brautschay

“* dus den gerichtliwen Urfunden vom 24. und 2%. Oktober 1837 für Carl Heinmid Gottlieb

Bôsc, wel<er Brautsc:ay zur vollen Höbe Ju Gunsten d«s Fiékus zufolge Riquisition des Prcztehrihters vem 14, November 1853 mit Arrest belegt und über welche zufolge Berfügung vom 6, Mäxz 1854 ein Zweig? __ dokument gebildet ift, gebitdet sind, werden für kraftlos erklärt. 111, Die Kotten dieses Aufgebotsvertahrens werden dem Éntragsteler Kolon Steinmeier auferlegt.

{61268 Jm Namen des Königs!

_ In der Kolonist Gottlieb Krause'(then Aufgebots:

fache” boa Neu-Schónwalde F. 4/89 erkennt

das Königliche Amtegeriht zu Labes, dur den

Alintegeriss: ath von Petexodo1ff, am 14. Januar 1890, et:

1) der Wéttwe tes Fischers Heinri Gottlieb Niraenarn, Augustine Garne S geb. Syremarn, ¿u C, in Pom., dem Bahn- voâtter Carl Fncdrih Wilbelm Ninnemann, - auf be g O bef E der Arbeiternwittwe teinas, Wilhelmine Hermine Auguste, geb. Ninne- U Minn zu Stargard ün P our. gute, geo.

seinem Arfenthalt na urbckannten Carl Friedri Theodor lauten werden ibre angeblihen Rechte

auf die othekenpost von 109 Thaler und fünf , As eingetragen auf dem Grondstü> des

rozent

{lers Gottlieb Krause in

Band I. Nr.

buchs von Schönwalde für die Ehefrau des Fisbers

Ninnemann,

Schönwalde, aus der Sculdurkunde vom 31. August ¿ufolge Verfügung vom

1837, vorbehalten,

2) die übrigen Rechtsnachfolger der verstorbenen Hypothekengläubigerin werden mit ihren Ansvrüchen auf die bezeichnete Hypothekenpost ausgeschlossen.

Labes, den 14.

[61266] J

Verküntet am 24. Januar 1890.

M

Nuf den Antrag des Herz Levi zu

kennt das K

durch den unterzeihneten Richter für Recht :

Die in Art (Eigenthümer

Nr. 2 eingetragene Post :

7 Tékaler

Peter Altrater in Amerika aus Vertrag vom n April 1852 (Hypothekenprotokoll Yiarköbel Wand 11. Seite 53)

wird für erloschen erflärt.

[61426]

Die Chefrau dis Rurkel, Julie, geb. MWolzenburg. zu dur< den Justizrath Dr. Schu: zu Hagen, flagt

gegen ihren

wohnhaft, jeßt unbekannten Nufenthaltsortes, wegen böswilliger Verlaffung,

der Parteien

schuldigen Tbeil zu erklären und ibn in tie Kosten zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur münd- Verhar.dlung des

lichen

1I. Givilkammer i Hagen auf den 9. Mai 1890, 9 Uhr, mit der Aufforderung, dachten Gerichte zugelassenen Anmalt zu bestellen,

Zum Zwede Zuszug der K

Hagen, den 22, Januar 1890.

Gerichtsschreiber dcs Königlichen Landgerichts.

[61427]

urbekarnt ift, Antrage: die

agten sür den schuldigen Theil zu erfiären und ihn

in die Kosten tlagten zur streits vor die

gerichts zu Hagen auf den 9. Mai 1890, Vor-

mittags 9

bei dem gedacbten Gerichte zugelassenen. Anwalt zu Zum Zwecke der öffentlichen

bestetien. wird dieser A

Hagen, den 22. Januar 1890, [Gerichtss>reiler des » öniglichen Landgerichts.

[61424]

Vurmester, Recbtsanwalt

gegen ioren Ehemann, den Winkler, unbckannten Aufenthalts, Verlossung auf Chescheidung, mit dem Antrage auf die Klägerin binnen | 9

Berpflichtung

gerichtéseitig zu bestimmender i c dung des azforderlichen Reisegeldes wieder bei \i<

aufzunehmen, für cinen bôdl

und die Ehe der Parteien rom Bande zu scheiden. Klägerin ladet den handlung des Rechtostreits vor die kammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathbaus)

aur deu 28.

mit der Aufforderung, einen bei dem geda<ten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. der öffentlichen Zustellung wird dieser Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 28. Januar 1890,

Gerichts\<hreiber des Landgeri1s.

[61279]

geb. Kauert, durch den

Ehemann, de

Wenzei, zuleyt in Beeliß wohnhaft gewe)en, wegen böslicher Verlassung,

brechen und

mit dem Antrage auf Ehescheidung: die zwischen ibnen bestehende Che zu trennen und den für den allein schuldigen Theil zu erklären, und ladet denselben zur mündlichen Verhandlung des

Rechtsstreits

Königlichen Landgerichts

2. Juni 18 ANufftorderung,

zugelassenen Anwalt zu bestellen. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befaunt gemacht.

Potsdam,

S

(61278) Die

unbekannten A

und dem in Amcrika d dem Antrage,

Oeffentliche Zustellung.

Oeffentliche Zustellung. e

Die Ehefrau des Schreiners Johann Pcter Diel, Elijabeth, geb. Diebener, zu Hagen, vertreten dur den Rechtéanwalt Justiz-Rath Dr. Schulß zu Hagen, klagt gezen ihren genannten Ghemann, zuleßt în Hagen wobnkhatt, dessen gegenwärtiger Rusfenthaltsort

mündliwen Verhandlung des

Landgericht Hamburg. Oeffeatliche Zustellung. Die Frau Anna Maria Emilie Winkler, geborene bierselbst wohnhaft,

Oeffentliche Zustellung. L Die verehelichte Schlähtérmeister Wenzel, Emilie,

Rechtsanwalt i klagt gegen ihren in unbefannter Abwesenheit lebenden

Reincke, Gerichtsschreiber : der 2. Civil-Kammer des Königlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. E C Lipdlis agde Magdalena, geb. Kalander, zu ate 91, vertreten dur< den Rechtsanwalt Pork zu Dortmund, klagt gegen ihren Ehemann, den Fabrik- arbeiter August Greisner, früher zu Dortmund, jeßt

Neu - Schönwalde 27 Abtheilung 111. Nr. 1 des Grund:

Wilhelmine, geb. Zietlow, zu Neu-

27, Januar 1840,

Januar 1890. Königliches Amtsgericht.

m Namen des Königs! - eugdehl, Gerichtsschreiber.

Windc>en er-

öniglihe Amtagericht zu Windecken

ifel 307 des Grundbu#s von Marköbel “f Winde>ten) Abth. 111.

12 Sgr. 10 Hllr. Kaufgeld für Georg

Herz Levi zu

Hartmann.

1 [61277)

Nichwärters Johann Georg Hagen, vertreten

genannten Ehemann, zuleßt zu Hagen

mit dem Antrage: die Che

zu trennen, den Beklagten für den

Rechtbstreits vor die des Königlichen Landgerichts zu Vormittags einen. bei dem ges

der öffentlichen Zustellung wird dieser lage bekannt gemat.

Kircbhoff,

wegen böenilliger Verlassung, mit dem Gle der Parteien zu trennen, den Be-

zu verurtheilen, und ladet den Be- Rechts- 1]. Civilfammer des Königlichen Land-

Uhr, mit der Aufforderung, einen

Zustellung uszug der Klage befannt gemacht.

Kirchhoff,

vertreten dur Dr H. Donnenberg hierselbst, klagt Gerber Julius Otto wegen böslicher

des Beklagten, Frist unter Uebersen-

im Entstebungsfalle aber den Beklagten ichen Verlasser seiner Ehcfrau zu erklären

Beklagten zur mündlichen Ver- fünfte Civil- April 1890, Vormittags 93 Uhr,

P Zwede uszug der

O. Mangelsdorff, Civilkammer V.

zu Beeliß, im Armenreht, vertreten MWoltert zu Potédam,

n Scplähhtermeister Gottfried Richard

unheilbarer kôrperlidber Ge- wegen unüberwindliher Abneigung,

Beklagten

zweite Civilkammer des zu Potsdam auf deu 90, Vormittags 9 Uhr, mit der dem gedachten Gerichte Zum Zwede der

vor die

einen bei

den 23. Januar 1890.

Yugust Greisner, Dortmund, Kessel-

der Eke zu trennen und den Beklagten für den allein \@buldigen Theil zu erklären, demselben auh die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen, und [adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civilklammer des König- lien Landgerichts zu Dortmund auf den 1. Mai 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Auffor- derung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Dannert, _Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[60574] Oeffentlihe Zustellung.

Die Ehefrau Tuchweber Werner Koh, Gertrud, geb. Segrebe, zu Arnsberg, Klägerin, vertceten dur Rechtäanwalt S@eele zu Arnéberg, gegen den Tuche weber Werner Kob, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ebescheidung, ladet den Beklagten zur Abnabme des der Klägerin auferlegten Cides, weiteren Verbandlung und Läuterung- des Urtbeils vom 30. September 1889 vor die Il Civilkammer des Königlichen Landgericts zu Arnsberg auf deu 17. April 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der ösjentlihen Zustellung wird dieser Uuezug der La: dung bekannt gemacht.

eder, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

Die Barbara Lorenz zu Kochem, Kläuerin, Prozeß- bevollmächtigter Rechtéanwalt Dr. jur. Hegener zu Duisburg, klagt gegen den Bierbrauer Wilhelm Seeger, zuleßt in Duitburg, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Alimentation, mit dem Antrage: den Beklagten kostenfäig zu verurtheilen, der Klägerin zum Unterhalte und zur Erziehung ihres Sohnes Wilbelm Lorenz für die Zeit vom 29. Juni 1888 bis zum vollendeten 14. Lebensjahre des Kindes, in den Fällen des $, 637 A. L.-R. 11. 2 au< länger, monatli<h 12,50 6 zu zahlen, und zwar die verfallenen Raten sofort, die weiteren Be- träge monatli pränumerando, und das Urtheil in geteßlich zulässigem Umfange für vorläufig voll- \ireabar zu erklären, und ladet den Betklagten zur müntlihen Verhandlung des Rech1sstreits vor die 11. Civilfammer des Königlichen Landgerichts zu Duisburg, Zimmer Nr. 54, auf den 23. April

rung, einen bei dem gedacbte. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestelien. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemadtt Duisburg, 23. Januar 1890.

Lechner, Rechnungs-Rath, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

{61275] Oeffentliche Zustellung.

Der Stadtratb zu Königjtein a. d. Elbe in Ver- tretung der Stattsparkasse daselbst, vertreten dur den Rechtsanwalt, Justizrath Blüber in Freiberg, flagt gegen Hugo Feller, Grundstücksbesiper in Weißenborn bei Freiberg, jeßt unbekannten Auf- eathalts, wegen 36 500 46 Hypotbekenforderung f. A. mit dem ‘Antrage, auf Verurtbeilung des Beklagten, in seiner Cigenschafc als im Grurdou(e eingetragener Eigenthümer des Pfandgrundstücks Fol. 30 des Grund- und Hypothekenbuchs tür Weißenborn, dem Kläger die geforderten 36 500 4 sammt 6 9% Zinsen vom 1. Oktober 1889 zu bezahlen, jedo< mit der Maßgabe, daß Kläger zu seiner Befriedigung nur gerihtlihe Sequestration oder Zuxangsver steigerung des genannten Wrundstücts verlangen fann, Beklagter aber die Kosten des Rechtsstreits aus jeinem beweg- lichen und unbeweglichen Vermögen zu bezahlen \œuldig und ladet den Beklagten zur münd: lien Verhandlung des Rechtoöstreits vor die erste Civilkammer des Königlien Landgericts zu Freiberg auf den 29. April 1890, Vormittags 9 Uyr, mit der ‘Aufforderung, einen bei dem edachten Gerichte ¿zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Yutzug der Klage bekannt gemacht.

chent, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[61274]

Oeffentlihe Bekanntmachung.

Mit Klage des Kgl. Advokaten Kloß in Nürnberg vom 24. vor. Mts. verlangt die Privatierswittwe Anna Roß in Nürnberg die kostenfälige vorläufig vollstre>bare Verurtheilung des Bautechnikers Martin Kirchner von Nürnberg, z. Z. unbekannten Aufent- taltes, zur Zablung von 250 # We(selsumme r.ebst 6 9/0 Zinsen vom Tage der Klagezustellung an.

Zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits hat das Kgl. Amtsgericht Nürnberg Termin auf 15. März 1890, Vormittags ®9 Uhr, Zimmer Nr. 11 des biesigen Justizgebâudes, anberaumt, wozu der Beklagte biermit geladen wird.

Nürnberg, den 23. Januar 1890.

Dex gescäftsleitende Gerichtsschreiber des Kgl. Amtèégerichts.

(L. 8) Hader, Kgl. Sekzetär.

[61272]

Oeffeutliche Zustellung.

Nr. 845. Die Firma S. Lazarus und Cie. in Mainz, vertreten dur< Rechtsanwalt V: senbe>h in Lahr, klagt gegen die Friedrih Zahler Wittwe von Lahr, z.- Zt. an unbekannten Orten abwesend, aus dem Wechjel vom 24. Oktober 15889 mit dem An- trage auf Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung von 186 4 nebst 6 °/o Zins vom 2. d. Mr1s. und L 0/0 Provision aus 176 4 43 <>, und ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung . des Rechts- streits vor das Großherzoglihe Amtszeriht zu Lahr auf Samstag , den 15. März 1890, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwed>e der öffentlichen Und wird diesex Auszug der Klage bckannt ge- madht.

Lahr, den 20. Januar 1890.

Der Gerichtsschreiber aue Mo gertoah Amtsgerichts. ggler.

[61276] Oeffcutliche Zufteliung.

Der Eigenthümer F. Koch zu Berlin, Prinzen- straße 49, vertreten durh den Re&tsanwalt Wolff- gram ebenta, klagt gegen den Kaufmonn F. I. C. Rohter, früher zu Berlin, jeßt unbekannten Wohnorts,

ufenthaitêouts, wegen L mit das zwischen Parteien bestehende Band

wegen der am 1. Juli und 1. Dfktober 1889 mit je 235 6

1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde: |

dur< Vertrag vom 3. März 18

nung mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger 570 M nebst 5% Zinsen von 285 seit dem 1. Juli, von 285 6 seit dem 1. ober 1889 zu zablen und das Urtheil event. gegen Sither- heitsleiftung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die fünste Civilkammer des Königlichen Landgerichts I. zu Verlin, Jüden- str. 59, 1 Tr., Zimmer 53, auf den 6. Juni 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht. : Böse, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerict18 I. Civilkammer 5.

[61273] Kgl. Amtsgericht München T. Abtheilung A4. für Civilsachen. : In Sachen der Maurer Josef Fellner, Georg S@weighard, Georg Lebegern und Johann Vayr, fämmtliche hier, Kläger, gegen den Maurermeister Andreas Buchinger, früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, wird Letzterer zur mündlichen Verhandlung über den klägeriscen Antrag, den Beklagten kostenfällig \huldig zu erkennen, an die Kläger, welche in dessen Auftíag in der Zeit vom 12. Olktober- 1889 bis 18. Januar 1890 an dem Hauje Nr. 1 an der Theresienhöhe hier. um den vereinbarten Preis von 9089 M eine Façáde hergestellt und an dieser Summe noch den Betrag von 300 # zu fordern haben, 300 6 zu bezahlen und das Urtheil für vorläufig volistre>ar zu erklären, in die öffentliche Siyung des vorbezeihneten Prozeßgerihts ‘vom Samstag, deu 15. März 1890, Vormittags 9 Uhr, Sipungszimmer Nr. 22/1, na erfolgter Bewilligung der öffentlichen Zuftellung geladen. München, den 24. Januar 1590. Der geschästsleitende kgl. Gerichtsschreiber : (L. S.) Hagenauer.

(61430] L

Die Ehefrau des Heinrih Barth, früßer Kauf- mann, jeyt ohne Geschäft zu Brühl, Unna, geb. Müller, Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. vom Grafen, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung ift bestimmt auf den 3. April 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Köln, 1II[. Civilkammer.

Köln, den 24. Januar 1890.

Der Gerichtsschreiber: S <ulz.

[61429] :

Durch rechtskräftiges Urtheil der I. Civilkammer tes Landgerichts zu Köln vom 10. Dezember 1889 ijr die Gütergemeinschaft zwisden den Cheleuten Spezereihändler Carl Simon Mèorißg Manzhausen und Maria, geborene Fuchs, zu Köln aufgelöst worden. Mit der Auseinandersezung ist der Notar Remy zu Köln beauftragt.

Köln, den 25. Januar 1890.

Der Gerichtsschreiber: Habermann.

N

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

61281]

l In dem von der Königlihen Regierung am 12. Februar cr., Vormittags 10 Uhr, im Klagemann'’schen Gasthause zu Gransee an- gesetzten o verkausètermin kommen aus der Oker- försterei Neuholland unweit der Stadt Oranienburg an der Havel, dem Neu-Ruppiner Kanal und der Berliner Nordeisenbahn gelegen, nawstehende kiefern Bauhölzer in größeren Loosen zum Auêsgebot : :

Scuybez. Neuholland, Jag. 79: 353 Stüd> mit ca. 502 fm. Sthutßbez. Freienhagen, Jag. 88: 349 Stü> mit ca. 567 fm. Schuybez. Sahsen- haujen, Jag. 51: 648 Stü>k mit ca. 748 fm. Sóuybez. Sarnow, J1g. 107: 886 Stück mit ca. 797 fm. Schutbez. Döringsbrück, Jag. 152: 363 Stu> mit ca. 485 fm. Sctupbez. Nasfsenheide, Zag. 170: 48 Stü>k mit ca. 56 fm.

Die Förster sind angewiesen, Holzfäufern auf Ver- langen die obigen Hölzer vorzuzeigen und können Auszüge aus dem Protokoll gegen entsprehendc Ges tübren vom 1. Februar cr. ab von hier bezogen werden.

Oranienburg (Mühle), den 25, Januar 1890.

Der Oberförster. Kayser.

[61229] Auss\chreibung der Lieferung von Oberbau: Materialien. Gruppe A. 2 090 t Stahlscbienen, 1 630 t eiserne Querschwellen, 220,5 t Scienenla]chen Gruppe B. 12,4 t Laschenschrauben, 16,6 t Hakenschrauber, 64 000 Stü> Hakenplatten, 94 000 Stü> Klemmplatten,

300 000 Stü> Sprungringe.

Der vorstehenden Ausschreibung werden die Bedin- gungen für die Bewerbung um Arbeiten und Liefe- rungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde gelegt.

Eröffnung der Angebote am 11. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr.

Ende der Zuschlagöfrist am 8. März 1890, Nachmittags 6 Uhr.

Die Aus|@reibungd-Unterlagen liegen im Mate- rialien-Bureau zur Einsicht offen, und werden da- relbst einschließli des bei Einreihung des Gebots zu benuyßenden Gebotbogens gegen 60 „S in Baar für jede Gruppe verabfolgt.

Köln, den 25. Januar 1890.

: Materialien - Bureau der Königlichen Eiseubahu - Direktiou Clinuksrheinischen).

S

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Pavieret

obligationen des Kreises Gumbinnen sind fol-

gende Nummern gezogen worden :

fälligen Mietbe für eine im Haufe des Kgers

[61231] Bei der diesjährigen Ausloosung der Kreis-

re 1864. 1500 6 600

Von der ersten Emission vom Jah ltt. A. Nr. 5 über 500 Thlr. gleih . tt. B. Nr. 13 über 200 Thlr. gleich ité. C Nr. 46 105 144 146 164 205

232 256 266 972 318 339 und 353 über 100 Thlr. gleih . . . . . 3900 ,

Litt D. Nr.,20 94 105 106 116 148 *

165 und 173 über 50 Thlr. glei 1200 ,

A zusammen 7200 H IL. Vou der zweiten Emisfion vom s ahre 1865. Litt. A. Nr. 14 über 500 Thlr. gleid 1500 M Litt. B. Nx. 13 über 200 Tblr. glei<h 600 , Litt. C. Nr. 16 30 99 114 134 141 206 211 232 280 286 287 305 und 306 über 100 Thlr. gleib . . Litt D Nr. 11 16 19 20 36 119 und 137 über 50 Thlr. gleih ¿

4200 ,

050 ,

N zusammen 7350 ,6

Diese Kreisobligationen werden den Jahabern mit dem Bemefken gekündigt, daß die in den aus- gelocsten Nummern | vershriebenen Kapitalbeträge vom 1. Juli d. Js. ab bei der hiesigen Kreis- Kommunalkasse gegen Quittung und Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen, erst nad) dem 1. Juli d. Js. fälligen Zinscoupons nebst den Talons baar in Empfang zu nebmen sind.

Der Geldbetrag der etwa fehlenden, mit abzulie- |-

fernden Zinscoupons wird von dem zu zahlenden Kapital zurü>béhalten werden. N

Vom 1. Juli d. Js. ab hört die Verzinsung der ‘obigen ausgelooften Kreisobligationen auf.

Von den bereits früher ausgelooften Kreis- obligationeu find no< nicht eingelöst: II. Emission Litt. C. Nr. 158, zum 1 Juli 1885 gekündigt; 1. Emission Litt. D. Nr. 42, den 1. Juli 1887 gekündigt und 11 Emission Litt. C Nr. 4, den 1. Jult 1888 gekündigt.

Die Einlôsung dieser Obligationen wird hiemit in Erinnerung gebracht.

Gumbinnen, den 23. Januar 1890.

Der Kreis-Auss\chuf des Kreises Gumbinunecu.

{61230]

Ausloosung der 4°/cigen Prioritäts- Obligationen der Moskau-Kurs!f Eisenbahn-Gesellshaft von 1886.

Wir machen hierdur bekannt, daß bei der am 3./15, Januar cr. stattgebabten Ziehung der Prioritäts-Obligationen der Moëkau-Kursk- Eiscnbahu-Gesellschaft gemäß dem Tilgungsplane aezogen worden sind 51 Nummern à 500 Æ, 51 Nummern à 1000 4, räâmli{:

, à 500 A die Nummern :

1224 1680 1773 2040 2993 3297 3406 3604 4024 4069 4127 4153 4250 4316 4589 5359 5642 5716 5765 6193 7090 7546 7631 7696 8229 8666 9231 9609 9676 10330 10710 11018 11106 11263 11283 11380 12158 12189 12309 12310 12339 12428 12503 12533 12679 12782 13218 13425 13539 13855 13878.

à 1000 Æ die Nummern:

14060 14117 14469 15289 15329 18565 19152 19574 20033 21060 21074 21085 921668 21730 21818 21894 21930 22185 22222 99482 22550 22657 22802 22873 22876 22914 23313 23461 23475 23676 23899 23974 24064 94124 241% 24223 24333 24502 24600 25214 25664 25717 25720 - 26024 26116 26583 26908 26929 27099.

No nicht eingelöst sind:

aus det Ziehung vom Jahre 1888: A M Nr. 10125, à 1003 # Nr. 24310 und aus der Ziehuug vom Jahre 1889:

à 500 M die Nummern:

9195 3820 4129 8496 8656 9583 11062 11478 12230 13152.

à 1000 A die Nummern: 16712 18711 19379 22084 #2602 23724 24603. Moskau, im Januar 1890, Direktion dér Moskau-Kursk Eisenbahn: Gesellschaft.

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. [61325]

Continental Pferde - Eisenbahn

Actien-Gesellschaft.

Die Herren * Aktionäre werden hierdur® zur ordentlicheu Generalversammlung am Frei- tag, deu 21. Februar ecr., Nachmittags 4 Uhr, na dem fleinen Saale der Dresdener Börse in Dresd -n eingeladen.

2 Tagesordnung : Gesäftsberiht; Beschlußfassung über Bilanz, Gewinn- und Verlust - Conto; Vertheilung des Reingewinns; Entlastung der Gesell- \caftéorgane; Wabl von Aufsichtsraths- Mitgliedern.

In Betreff der Theilnahme an der Generalver- fammlung verweisen wir auf $ 25 des Gesellscha\ts- \tatuts und bemerken, daß die Firmen

Robert Thode & Co. in Dreéden,

Hch. Wm. Bassenge & Co. in Dresden,

Emil Werthauer in Hannover,

Deutsche Bank Coupondó-Cafsse in Berlin bereit sind, Anmeldungen zur Generalversammlung gegen Deponirung der Aktien entgegen zu nehmen.

Geschäftsberidt und Bilanz liegen vom 5. Fe- ‘bruar cr. ab in den üblihen Ge\<äftsftunden im -Comtoir der Gesellschaft zur Einsicht aus.

Dresden, den 28. Januar 1890,

Der Aufsichtsrath ver Continueutal Pferde - Eiscubahu Actien- Gesellschaft. Dr. Stein 1, Vorfißender.

[60889] Grundschuldbriefe der Zuckerfabrik Altfelde.

Bi der heute im Beisein des Notars, Herrn Justizrath Hartwih aus Marienkurg, stattgefundenen

19123

fünften Ausloosung obiger Grundschuldbriefe f

sind die nacstebenden

Nummern gezogen worden : 568910 22 23 26 27 49

53 58 65 66 82

21519 |-

96 99 119 120 132 145 151 175 178 221 254-2: S ns 319 321 322 332 337 344 347 351 356

Dieselben werden vom 1. Juli d. J. ab mit 110 pCt. = 4 1100.— pro Grundschuldbrief bei ter Danziger Privat- Actien - Vauk in Danzig, Marienburger Privat-Vauk D. Martens iu Marienburg und bei unserer Kasse in Altfelde eingelöst. Vom 1. Juli cr. hört die Verzinsung dieser Grundschuldbriefe auf.

Altfelde, den 23. Januar 1890.

Zuckerfabrik Altfelde.

R. Wunderlich. Vollerthun. Pohlmann.

[61219]

Nachdem die unterzeichnete Actiengesells<aft in Liquidation getreten, fordert sie gemäß Art. 243 des Allgemeinen Deutschea Handels - Geseßbuhs ihre Gläubiger auf, \i< bei ihr zu melden.

Leipziger Cassenverein in Liquidation. Hevydenbluth.

[60965] Dresdner Albuminpapierfabrik Actiengesellschaft.

Die fünfte ordentliche Geueralversammlung unserer Aktionäre soll Sounabend, den 15.- Fe- bruar d. J., Vormittags 11 Uhr, im Sitzungs- zimmer der Gesellschaft in Dresden, Försterei- straße Nr. 183, I. Etage, abgehalten werden.

: Tagesordnung :

1) Prüfung des Berichts des Vorstandes und Aufsichtsrathes, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrebnung auf das fünfte Geschäfts- jabr vom 1. Januar 1889 bis 31. Dezember 1889 event. Genehmigung derselben und Ent- lastung des Vorstandes und Aufsichtsrathes, sowie Beschlußfassung über Vertheilung des Reingewinnes.

2) Wahl zweier Aussihtsrathsmitglieder an Stelle der aus\heidenden, aber sofort wieder wählbaren Herren Rechtsanwalt Georg

_ Subert I. und Hugo Stubmann.

Die Legitimation zur Theilnahme an der General- verjammlung erfolgt dur< Vorzeigung der Aktien oder über deren Niederlegung bei der Geseklschafts- fasse, oder bei einer ôffentliben Behörde, oder bei der Fuma Eduard Ro>ks<h Nachfolger in Dresden ausgestellten Depositenscheine. ie ge» dru>ten Geschäftsberihte nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung liegen vom 30. Januar d. J- ab in unserem Ges<äftslokal sowie bei der Firma Eduard Rocff< Nachfolger in Dresden zur Einsicht der Aktionäre aus.

Dresden, den 24 Januar 1890.

Dresduer Albuminpapicrfabrik Actiengesellschaft.

Der Aufsichtörath. Der Vorstaud.

Victor Hahn... A F. Silomon.

[61224] Activa.

258 | [61323

[61223] Rheinishhe Hypothekenbank Mannheim.

Gemäß $. 16 der Statuten fordern wir diejeni- gen Aktionäre unserer Vank, wel<e mit der auf 1. Januar 1890 eingerufenen Einzahlung von 10 °/o im Rückstande sind, auf, diese Einzahlung ein- \ließlic Stempelabgabe mit 4 60,50 per Interims- sein und 6 9% Verzugszinsen vom 1. Januar 1890 an innerhalb 14 Tagen zu entrihten. Die Interimsscheine sind ohne Dividendenscheine zur Quittungsertheilung einzusenden.

Mannheim, 2%. Januar 1890,

Die Direktion.

[60968] WBekanntmachung.

In Folge des Beschlusses der Gencralversamm- lung unserer Actionaire vom 31. Dezember v. J. machen wir gemäß Art. 243 des Actiengesczes hier» mit bekannt, daß unsere Gesellschaft aufgelöft ift. Gleichzeitig fordern wir, geseßliher Bestimmung geo mäß, die Gläubiger auf, si< bei der Gesellschaft zu melden. ,

Neustadt, den 18. Januar 1$90.

Uhrenfabrik- Neustadt i. Shw.

Actiengesclis<aft. Haderer. Tritscheller.

—————

N idiaa der S Chemnißer Vichmarktsbank

werden biermit zu der im Gasthofe des Schlacht- und Vichhofs, 1. Etage, Gesellshaftözimmer, abzuhaltenden ordeutlihen Generalversamm- lung für Dieustag, den 18. Februar cr., Nach: mittags 5 Uhr, ein eladen mit der Vitte, pünktlich und vollzählig zu erscheinen.

Der Geschäftsberiht wird vom 30. Januar d. gf S an unserer Kasse zur Eirsicht der Aktionäre bereit iegen.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberits und der Bilanz über das abgelaufene Geschäftéjabr. Bericht des Aufsichtsrathes über die Prüfungsergebnisse. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

Antx-ag des Aussichtêratkes auf Ertheilung der Decharge für den Vorstand auf das (réfcWäftsjahr 1889. : Beshlußfassung über Uebertragung von Aktien. Neuwabl des Aufsichtsratbes. Beschlußfassung über etwaige Anträge von Aktionären.

Chemuigtz, den 28. Januar 1890.

Der Vorscäind der Chemnitzer Vichmarktsbauk. O. Krüger.

[61226] | Rüdersdorfer Dampfschifffahrts-Actien-Gesellschaft.

13. Betriebsjahr 1889. 218 Vetricbstage. 442 647 Personenki Debet. Gewinn- und Verluït:-Conto. ah tfometen

1339 D] 2 J 31 339/20) Vortrag vom Jahre 1888 | 431/20 1377 55|| Cautions-Conto . 1/20 1601 70 Zinsen-Conto (Zinsen von | 604/14 deponirten Baarbeständen) 46/40 21/80} Villet-Conto (Einnahmen 18920/60 aus dem Fahrbetricb) 2789420 Fe [575/=

4508/01 Vilanz:Conto. Passiva. Credit.

Æ A T 8580/80} Actien-Conto (97 Stamm- E 29100 /—

Shiffs-Conto I (Abschreibung 138 9/0)

é IT( L 13F 9/0)

è e ML ( Ï 11%). . Immobilien-Conto (Abschreibung 13/0) . Mobilien-Conto (Abschreibung 16 9/0) . „0, Unkosten-Conto (gesammte Betriebskosten) . Bilanz-Conto (Reingewinn)

Debet. Activa.

Swiffs-Conto I (Dampfboote Eintracht u Rüdersdorf) 11 (Dampfboot Woltersdorfec Schleuse)

Z I C f Ge ee

Immobilien-Conto (Landungsbrü>ken, Coaksshuppen, Mae a a Sa os

Mobilien-Conto (Comtoirmobilien) .

Grundstü>s- Conto . N

Cautions-Conto e @

Cassa-Conto (Bankguthaben und Baarbestand) .

8826/60] Aftien à 300 4) .. 1295930} Meservefonds-Conto (20 9/0 | 4 des Aktienkapitals) . 5820 |— 4042/95] Gewinn- u. Verlust-Conto | 114/20 (Reingeroinn) . 4508 C1 612/70 246 at 4045 46 3942801 Aa Se 31. Dezember 1889. er Vorstand. Auffsicht8rathêmitglieder. J. Kleist. J. Golher. __ F. Lange. F. Köpisch. Revifions-Commisfion. C. Seydel, R. Dietrich. A Wolfen stein.

d-

39425 01

VBalance - Conto. Passiva. h

333 | Immobilien-Conto 499 | Mobilien-Conto Neuanschaffung von 2 Pferden . 793 | Cafsa-Conto: Baar-Bestand .

805 | Cambio-Conto: Wechsel-Bestand . . 811 | Conto Corrent-Conto : Schuldner 806 | Conto pro Diverse: Schuldner

776 | Vorschuß-Conto: Schuldner .

812 | Rohflahé-Conto: Vorräthe . . 815 | Hechelflahs-Conto: Vorräthe. . 538 | Hechelheede-Conto . E 816 | Kaufwerg Conto e

790 | Garn-eConto. . 808 | Emballage-Conto . . 541 | Garnabfall-Conto. 810 | Wergabfall-Conto.

803 | Materialien-Conto 801 | Treibriemen-Conto : Bestand von Riemen 774 | Oel-Conto: Bestand von Oll 809 | Schmiere-Conto: Bestand von Schmiere .

798 | Pferde- und Wagen-Conto: Futtervorräthe .

778 | Spindelschnur-Conto: Trommelschnüre. .

526 | Assecuranz-Conto: vorzutragende Prämien Auslagen für Neuanlage:

814 F Baro a o o s

814 | Keßel-Anlage-Conto . .

818 | Conto für Dampfmas®inen

818 | Conto für elceftrisce Anlage .

Gewinn- und Verlust-Conto .

Debet.

* 46440 665.29 1391.10

775 | Species-Conto: Bestand an fremden Werthen :

* M 15 987.64 94 951.81

6 125495 986.07

797 | Feuerungs-Material-Conto: Bestand an Kohlen

M A 6 345 058/74 0 S 2389 Stück Actien à A 300 | onto für Vorzugs - Actien: Stü Acti

442 056 39) 787 115 h

3 639/50 349 | Partial-Obligaticnen-Conto: Hypothek... 35/66 811 | Conto Gorrent-Conto: Gläubiger . # 45 421,31

: 17 423/01 91 038 806 | Conto pro Dioerse: Gläubiger . 4 233,27 97 116174 OGG ENlCCepten Go

18 248/08 379 | Dividendeu-Conto: Za zahlende Dividende . .

i: 179/49] 115 574 507 | Lohn-Conto : Zu zahlende Löhne. . #6 1333,52 —T773005 820 f Garnunkfoiten-Conto: Discont auf i

99 331/35 «S

Q 715 500

100 009 200 000

49 6545

25 000 240

Wecbselbesand . 802 | Interessen-Conto: Zu zaßlende Zinsen , 5 475,— 40 239/45 821 | Dividenden-Reserve-Conto . 3000 9- e 754 | Ecneuerungs-Fonds 0 A 2 Abschreibungen auf Imwmo- H M bis 30, September 5 B S, 27415.4 F = = Abschreibungen pr.1883/89 6 834.60 34 300,— 351/97 Abschreibungen guf Wo- 410/44 bilien bis 30, September 4722 1888 . . . . . . , 79 718 99 17785 Abschreibungen pr. M 52 92 ab: E Reparatur von 5 E frei elan, pinnmaschinen 72274 3/10 416 20| 576/93} - 5221/15 |=|___82 503/04 | [1218 778/47 Gewinn- und Verlust - Conto.

10 092/42 O 118 291/47 4 S

194 9466

83 991.47 _ 115 291.47

4 930,52 11 272.48

1218 778/47

BalanteC O Beleuchtungs-Conto 6 Treibriemen-Conto Lohn-Conto für Wergspinnerei e für KFlach6spinnerei . .

Asffsecuranz-Conto . Fabrikl-Betriebs Conto . Oel-Conto . . z S(miere-Conto . . Feuerungs-Material-Conto . : Le M Co: Ee C ehelwerg-Couto . Ee A Kaufwerg-Conto . Per Abs<hreib : Mobilien-Conto . | N : : E n Immobilien-Conto . Zinsen-Conto Handlungé-Unkosten-Conto . .

Geprüft und festgestellt. Der Aufsichtsrath: Korn, Vorsißender. Vorstehende Balance und Gewinn-

6 52 069.65 7 33 891 78 799

. 6 16 203.—

. 6 884,60

H. Güttler.

« S a 4 6 [—} 118 828/01 428 z 5 067/14 541 977/05 810

Spinerei-Conto .

Garnabfall- Conto .

Wergabkfall-Conto . inn» Nerlust-Conto .

85 961/43 Gewinn- und Verlust-Conto

6 236/95 11 882/50 92 218/22 1 994/27 35 272 66) 193 232/97 199 299/99 71 786/24

149 610/92:

464 319

23 087 60|

20 891/23

17 908/51 61 887

794 644/77 Justerburg, den 30. September 1889.

Die Direction der JFusterburger Zul. Blewschmidt.

764 944 77

Actien-Spinnerei.

, Richter. ;

und Verlust-Conto habea wir mit den Büchera verglichen und übereinstimmend gefunden. Insterburg, dea 16. Dezember 1889.

Joseph Simonsohn. Dr. Paul Zechlin.