1890 / 30 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

für irgend einen anderen Verwaltung8zweig. Wenn man nah der Steigerung der Zuhörerzabl ftattgcfunden, und es haben si von Jahr Statistik und Volkswirthschaft. : Buchdrucker gefaßte Resolution : „Daß es im Interesse der Dur&führu k i itten: e gei x Rüdsi&t operiren wollte, so würde es keineswegs nöthig seia, mit | zu Jahr die vorhandenen Räumli&fciten immer mehr als ungenügend Lage der Bergwerksindustrie des Tarifs dringend nöthig sei, taß Seitens der tariftreuen Prinzi e s Wit it es Ea L S in SebliGreit, arte E taa d D N i Grundzüge fnr geseß- Gehaltserhöhuagen vorzugehen, um cine binreihende Anzabl voa qua- erwiesen. Es haben Erweiterungsbauten stattgefunden, soweit wie es E s : Gekülfen eingestellt werden, die naGweislih zu tarifmäßigen Bedingungen | Triebe, 19. Die Gxcentrishen, Ÿ. Verfolger ‘v1. S6wärmer, | bestände. Cours-Tab l cherung indvie lifizirten Leuten füc dieses Amt zu bekommen ; aber mit dem Herrn der vorhandene Raum gestattete, bis in die lezten Jahre hinein. Es Wie wir den dem Landtage zugegangenen Nachrihten über die gearbeitet und die in Tarifdruckereien AEETeEE baben“, anzunehmen und | VII. Verderber, VIII Ges{lehtliG Abnorme Ix. Fragen aus der | Börse. Jahrgang 1889 H e Le Selbftveclo E Vorredner halte ih es durchaus für richtig, daß Beamtenkategorien, ist tarauf zur Ernägung gekommen, ob dur eine Auedehnung der Verw inas der preußischen Staatsbergwerke, «Hütten wegen Erlaß | der zur Durchführung diefer Resolution erforderlichen | gerichtlichen Medizin, X. Frresein und Civilisation. Um eine Probe Neumann, Bankgeschäft, R sto. gegeben im Selpnns E die in ihrer Vorbildung gleichactig sind, die in ihrer Beamtenthätig- vorhandenen Anlagen noch Raum geichaft werden fönnte. Ih habe und -Salinen während des Etatsjahres 1888/89 ent» Ausfükrungsbestimmungen mit dem Vorstande des Unterstüßungs- | der Anwendur sfähigkeit der auseinandergeseßten Lehren zu geben Handelsgeseßbuch und ‘All, Allgemeines Deuts es keit e ee Sie even. in Bezug auf die Gehaltssäge auch bi Ras Frlrternnn n S T O Seite En gen E. M A N E A e H stige georaee Sa e vereins Le ReE Dare ae nen g bin Vertretungsorgan | sind am Schluß einige Betrachtungen über die Beziehungen des Irre- ordnung nebst Einführungs « A: Ér cut de A annäbernd glei normirt werden. bin au selbi rigen Sommer n annover gegangen, i ) ° er Gehülfens@aft, auf dessen Ansuchen in Verhandl 1 S : gs8- | Was die Anfrage des Hrn. Abg. Sombart betrifft, so möchte ib Sade an Ort und Stelle zu besichtigen, und da habe ih mi aller- | nung des Staates betriebenen Werken zur Geltung gekommen und haben Die Delegirten für diese Verhandlungen sind iy berclié ervaunt Theil des Berts van Anfichten lten des Trat bin T dn bes, vorma ligen R rh die ReGprens E der Meinunz sein, daß es nit erforderli it, den Etatstitel Nr. 5 | tings davon überzeugt, daß hier jedes Flickwerk vergeblih sein würde, si dementsprechend die Ergebrisse wesentli besser gestaltet als im Vor- worten. „Es if, so bemerkt die „Leipz. Ztg.", gewiß eine | Vorurtheilss beitragen möchten, welhes die Geistesfranfkheiten | Julius Basch Recbtsauwalt A ei 8-Dber- Handel sger1 Ln in zwei verschiedene zu zerlegen. Unter diefen Vermessungsbeaniten daß jeder Versuch, auf der vorbandenen Stelle die Anftalt zu ver- jahre. Es standen in Betrieb 45 Bergwerke, 12 Hütten, 6 Salinen erfreulihe Thatsa&e, daß folche auf die Ordnung und Befestigung | als eine Art "Scaube betractet e man nicht eingestebt, | 3. verbesserte Aufla D A T, zu Berlin und Notar. befinden si fünf Meliorationstehniker, also fünf Wiesenbaumeister. größern, unausführbar ift, in jedem Falle unzweckmäßig sein würde. us 5 Steingewinnungen, im Ganzen 68, der Zahl nach 1 weniger der zwishen den Arbeitgebern und Arbeitnehmern gerihteten Be- | sondern mit eifriger Sorge vecbirgt Wenn es al ¿1 TateBus E IL T0 5 A L er, Berlin, 1890. Das Daß dadur, daß diese in ihrer Zahl miteinbegriffen sind, eine _Es ift deshalb vorläufig bloß eine Entscheidung in dem als M Vorjakre, was daher rührt, daß die Scchwefesäurefabrik und \trebunaen mitten im Frieden des Bu(druckerstandes verfolgt werden | ausgema@!i gilt, daß das ausgeprägte Jrresein das größte Unglück | in das beweglice L daes Die Zwangsvollstreckung besondere Benachtheiligung der Feldmesser entstehen soll, ift | Sinne getroffen worden, daß man davon abgesehen hat, für kleine die anae zu Oker entgegen dem früheren Verfahren nur als und nit erst als eine Folge harter Kämpfe eingetreten sind. Möge | ift, weil es zu gleicher Zeit das Höchste, Kostbarste und Geheimniß- | gestellt und an Beispielen crläutect für die f ing). ivitematis@ Mo wohl, wie auf der Hand liegt, ni@t der Fall; und ih glaube do in Flickereien im Etat Mittel zu fordern, und ferner, daß man zu der | i erk gerehnet worden sind. Unter der genannten Summe be- der Vorgang in anderen Gewerben bald Nachfolge finden.“ vollste in uns trifft; wer es beactet af das in ärztliden Dingen | Gerichtsvollzieher des Deutschen R ; 68 ie juristishe Praxis und die der That, daß man im Ecnste kaum wird sagen können, daß die Meinung gekommen ift, daß jedenfalls für das vorhandene Bedürfniß e sich ein, Erie und zwei Metallhütten, welche mit Braun- Der Reichstags-Abgeordnete Freiherr von Stumm veröffent- | gewöhnli so leihtgläubige Publikum Ks so zweifelsüchtig zeigt gerichts-Rath in Graudenz. L Schwan von Ridter, Ae erren Feldmesser sich in ihrer Würde besckränkt und zurückge}eß! sich nur dur einen umfassenden Neubau würde Rath schaffen lassen. 1e 4 „eme GanE betrieben werden, sowie ein Steinkohlen- lit in der „Saar- u. Blies-Ztg.* einen Aufruf an seine Wähler, | wenn es si{ um &Geisteskrankheiten handelt; wer wahrgenommen, | des deutschen Arbeiters. Bet 1btu Ssevorf. Das B ühlen können, wenn sie mit 4 oder 5 Technikern rangiren, die aler- | Dieser Neubau würde jedenfalls auf eine andere Stelle zu kommen os , welches in gemeinfamem S, von Preußen und Scaum- in welchem er e ausführlich über die Forderungen der Berg- | daß die auf das Irrscin bezüglichen Fragen zu denen gehören welche Hans Felsen. Stephan ‘Geibel c Alterbu über Zeitfragen von dings nur eine Volks\chulbildung empfanoen, im Uebrigen aber im haben, und es würde i außerdem dur die Verwertbung des vor durg- ppe ftebt IENOE 1E a O E GHONIIE an arbeiter äußert, Zu den berechtigten Forderungen der Berg- | die öffentiihe Meinung der Gegenwart am leidensaftlicsten er- | politische Theil un Afrikas n ch be E E praktischen Leben sih bewährt haben und tücbtige Techniker auf ihrem handenen, ziemli central gelegenen Grundstückes immerhin ein fo | dem üder6dorfer Werke pee / arbeiter rechnet das Striftstück die a@tstündige effektive | regen: der wird das vorliegende Werk willkommen heißen. Diejenigen, | Vereinbarungen (1885 bis 1889) von E il evieten intérnailomE Gebiet geworden sind und außerdem in der Regel in einem viel | ervet!icher Betrag realisiren lassen, wie behauptet wird, daß in jedem B Bei dem Bergwerksbetriebe wurden auf den Steinkohlen-, Arbeitszeit, die gleichmäßige Aufkesserurg der Löhne dur | welhe Glauben an die Wissenschaft haben, und nicht durch verjä rte | Direktor im Königlich belgischen Ministeriu e J anning, General- s aa Se einer pers Ea Stellung e Gall die Neubaukosten dure diese Beru terung 0 Neubanes, Neun A Sale e a nag 20 das ganze Meier und die Aenderung der Arbcitsordnung. In der | Vorurtheile geblendet sind, werden in diesem Buche die Kenntnisse | Deutsche übertragen von Dr Artbur Pfucast Walther e Arta E als die Felomeher. rde es rjeits aus di idi ert werden. s : 1 e R , 7 L Me allernächsten Zeit werde der Nachtr s i î : ; ; 5 ; lad : s Her u. nt, Berlin ablehnen müssen, den Titel in zwet zu zerlegen. an dagegen befindet sich die Frage, an welcher Stelle, ob in Hannover | überwiegend größte Theil der Mehrleistung gegen das Vorjahr ent- Einführung der achtstündigen Bres He g lager Wie ae) Mod E VEE x E E g, 11e rg Ce e E Se Did A def U für ältere deutsche oder an einem anderen Ort, der Neubau ausgeführt werden oll, vor- | fällt E In TLOUE ee Lon sih me T fommen, während die Umarbeitung der gesammten, etwas veralteten | bilden. 2 Quellenschriften deuts@ec Geschichten des V ¿Sesammntansgabe der Zu den Aeußerungen der Abgg. Sombart und Dr. Arendt e E E R Mas e E E Le 9.08 9 t ie D Fl der M pw fl A, 6 e Bercabriter tarübe por R A Gaben Pes ves s e politisGe Theilung Afrikas" nah den neuesten | 2, Heft. Hahn'she Buchhandlung, Hannover, 1890. D "De ra L inetie ver “Vi ister für La yThierärzttiche Hod- | Ansiht allerdings nur in Frage kommen kann: entweder der Neubau 2,81 %. Der Durchschnittéwerth einer Tonne Koblen erhöhte si von bereit gewesen sei, die berechtigten orderungen “bee Bertaheiter General-Direktor T E BdctsGen / Mir A T Aus: S ae riv ete “Sa. L Ad ese Laft bon Joh «una schulen pay e der Ÿ e er as ° ndwirthschaft 2c. Dr. | in Hannover selbst oder die Vereinigung der Hochschule mit der hie- | 6,12 auf 6,25 #, oder um 2,129/0. Auf den Braunkohlenwer ken zu befürwoiten, so entschieden stehe er andererseits auf dem | wärtigen. Ins Deutsche übertragen von Dr Árthur Pfun st. Mit Band XXVI ; Heft 7 u 8 ige “O Altpreuß. Monatsschrift. D A o A haue sigen Berliner Hochschule. (Große Unruhe.) Ih habe noÿ gar e R f ti Se n e T gegen Standpunkt, daß Zucht und Ordnung unter diesen Zuständen nicht | ciner Karte, Autorifirte Ausgabe. Berlin 1890 Verlag von | historishen Literatur, herausgegeben S Pre S gus FES : Meine eie ia e F E wir geradezu zu e Ms E b e Mle I Una lioria ie Qu abge boi 90 69 91 in der Cn N E heu 20.4916 fin in Ster ren u a it R nat a e Lee E n u. Apolant. W. Dem gebildeten Publikum, welches | schaft in Berlin und in deren Auftrage redigirt on De 2A G einem ine} n 1 n würden, wenn wir uns | zl. , , noM) V D : : ' resse der Bergleute selbst liege. Nichts könne indeß das den- | scit wenigen Jahrzehnten dem dunkelsten Welttheile sein Interesse ir\ch. XVIII. Jahrgang. Heft 1. R. E "g auf den Standpunkt stellten, daß eine gewisse Vorbildung allein zu | M Stadium der Ueberlegung und Vorberathung; ih für meine Werthe bedeutet. Die Arbeiterzahl war um 1,05 °/o, von 771 auf selben an maßgebender Stelle entgegengebrahte Wohlwollen mehr | zuwendete welches miterlebte, wie derselbe in k Zeit nach all dun, H nan f [d ‘rin (gegertner's Berlagne ciner gewissen geselligen Berehtigung führt. Wir haben heute "erson nehme aber feinen Anstand zu sagen, daß ih für eine Mon- 763 Arbeiter zurückgegangen. Der Eisenerz-Bergbau lieferte erkalten lassen, als die Betheiligung der Bergarbeiter an inter- Rictungen durchforsht, zum Schauplaß 2 fer D e s that E L Matter Stabi E d L Berlin, 1890, Ges gebört, daß bisher vas Latein, das Abiturium eines Gymnasiums arie von der Größe Preußens es allerdings für zweckmäßig halte, | 116 290 t zum Werthe von 977 820 4 bei 863 Arbeitern, der Menge nationalen Verbindungen oder ihr Hinuntergleiten in das sozial- | zum Mittelpunkt der folonialen Gründu i Vi Nölke "Eu pas d ) Berei 8 fu Ges ite and Magdeburg, Mittheilungen erst den Eintritt zur Schwelle der gebildeten Welt bietet; | wenn man zwei derartige Hohschulen hat, und daß, da eine solhe | nah 19,72% dem Werthe nah 34,38 %/o mehr als im Vorjahre, demokratishe Fahrwasser. wurde, und welches wohl [b Fraendiie initeines f i fie Be- E MUNIES 0E Mee uny lere qumstunde des Herz E e gie gee en A Je Ne meser es E t auf Yrovini tate A de ilt die A E E O E M G Bleie A Ub * O, Ti Ä Stett / n U ran M eine In O E der | wegung zur Ersébliekung Afrifas is E lie ate Bud “in Magdeburgischen GesWicbts-Vereins. E Sue 1860 A : oft rer ZBUrde en, zu ran _mit Leuten, die blos eine Volk3- | wi au ar Ten , ; e 4 c : ller» un ublmacher-Innung berufene Versammlung | In Anbetraht dessen, daß der zur Erscheinung gekommene | Schäfer'she Buchhandlung (M Liebsch ) * 188 : \chulkildung bekommen haben, während sie die Reife für Unter- im Besiy dieses Etablissements seit vielen Jahren befunden hat, also | erien, sowie an Schwcfelkies 73447 t, 2,89 9% weniger zur Bcspreckung der von ten Gesellen gestellten erböhten Lohn- | Eintritt Afrikas i tas Rei Tir ; : : g (M. Liebscher), Magdeburg, 1889. sft e E e ded Gyr S e Jt E E dahin gehen wird, den Neubau in Han- Fd i E er e bte A Ser T3 Pas N g é statt, zu nate Da M Ioenoemeistér laden seiner weites Gebiete E ‘tütioven Gucovas Tv 2 e s@aftlicen Romnission aber von E p frase ie meine, es wäre viel ri@tger, a r die Vorbildung so gestalten, | nover . : , aren. ach einem von ten Gesellen unterm 13. d. M. an | die ganze große Kulturarbeit auf diesem Gebiete, mit außergewöhn- | Archivar der Stadt Aachen, 11. Band. Kommissi L daß möglichst viele Wege nah Rom führen, und daß wir möglichst Arbeiterzahl von 4528 war um 2,46 %% frage als im Vorjahre. die Innung gerichteten Séreiben gehen, wie wir der „Osis.- | liher Sónelligkeit verwärts ging und fi i , so k P ¡od C Gen BuGbandl C C: and. ommissions-Verlag der viel Sculformen hätten, die mit einer abgeshlossenen Bildung Die Förderleistung des Salzbergbaues erfuhr eine Einshränkung. An Ztg. entnehmen, ihre Forderungen dabin: Einführung ciner | zusammendrängte daß es I möglich va E ° Bera f dieses Semer n B Ko nas . Cazin), Aachen, 1889, Sizungs- \ch{ließen, ohne daß sie influict werden in ihrer inneren Organisation Steinfalz wurden 76 360 t zum Werthe von 371 769 bei 89 Ar- 52 stündigen Arbeitszeit von Morgens 6 Uhr bis Abends 6 Ubr | kulturellen Riesenwerkes in allen säen Phasen v fol A d j ders i ft zu B e E ußishen Akademie der durch ein gewisses Berehtigungswesen. beitern, an Kalisalzen 243 980 t im Werthe von 3029147 M bei mit 4+ Stunde Frühstücks- und 2 Stunden Mittagspause, Fest- | verstehen, will das vorliegende Werk di alen zu versorgen Und zU \senschaften zu Berlin. 39—53. Verlag der Königlichen E S Kräfte und Stoffe der freien Luft 1199 ebatte Fer que h, V "ibr Werth dagegen nur um sies ce nallobnsags pon fd pu Elend did (E: | deb nanoiv sedan Gebiete. ju cet dgen uin se: | Stat un O L ewer E e e gu! ; 10 ndern ist, sondern * : : ' , o. Der Obermeister | diplomatis@en Arbeit verhelfen, die den Besitergreifungen in Afrika | gesammten sozialen Lebens der Gegenwart von Wil i daß wir von unten anfangen müßten, die Schule zu organisiren und im Monat Oktober 1889. 0,13 %/%, die Arbeiterzahl sank um 9,68 9/0. Der Durchichnittswerth der Innung hob hervor, daß die Innung das Bedürfniß einer Er- | voranging, sie regelte und {ließli i ; ; art von Wilhelm Röhrich. darauf das Berechtigungswesen, oder umgekehrt, daß wir das Be- | © ydirente Kraft des elektrisirten (Fremy und Bec uerel 1852) A e P stellte si aur 4,87 H, der einer Tone böhung der Löhne im Allgemeinen, den Zeitverbältnissen Rechnung glûdlich f A e Kade Ba us M ala va R Mi ivtes S 6 Pvodgr E E Q S rechtigungswesen vollständig umgesialten, um unsere Schule zu einer S ‘Mei C 1869 Si en d h ti left ih (Schoen: salz auf 12,42 #, gegen 5,21 Æ, bezw. 11,16 46 im Jahre /88, tragend, wohl anerkannt habe; wenn au die gestellten Forderungen | wie kaum ein Zweiter der General-Direktor im belgishen Ministerium | Berlin am 19. November 1889 von Pfarre! Thml gebartes vernünftigen Entwickelung und Gestaltung gelangen zu lassen. elettrisGen O A L T8 leine C. Tori ABertbelot Die Produktion der Hütten ergab einen Gesammtwerth von als zu mweitgehende zu bezeihnen seien, so fönne er | des Auswärtigen Emile Banning , welcher seit einer Reihe von | ge eben vom Berliner Zweigverei des E d fim m el, E : Unsere ganze Sulentwideiung Cs am BereGtigungöwefen, ban A unn be S de e G S e L 8 E es A E, gegen das Boriabe Bs des t Sagan mit den Gesellen af gütli@em Wege | Jahren im Mittelpunkte der bez. Bewegung steht, daber am Besten die A. very u. H. ekguih, Berlin Gt Da, s or Allem an dem BVerechtigung8we]en, das be ingt ist dur ee Le L Ad 2e , H A EA empsehten. an stimmte darin überein, daß die Forderung der | politischen Vorgänge zu schildern vermochte welche die Besipergreifungen wissens aftliches Centralblatt. (Früber: No t das Einjährig - Freiwilligen - System, durch die Vorschrift, hel 1883) Sauerstoffs (03). j um 3,37 9% erhöêhte. Dargestellt wurden: auf fünf Eisenhütten 94stündigen Arbeitszeit eine ungerechtfertigte sei; auf einen | auf dem afrikanischen Kontinente vorbereiteten, nahdem es f l L “is t d JIagdwes, e, Fe r: Monatss{rift daß jet zwei Spraden von allen den Anstalten verlangt E 35 594 t Eisen und Stahl zum Werthe von 4 091 779 „4 und auf Minimallohnsay wie überhaupt auf Festscßung eines festen Lohn- jenes allzu ¿zerstreute Material zu sammeln und Deritettbe * welches fi 1E p u Wis haft u P Unter itwirkurig Ns werden, die ihre jungen Leute mit der Berchtigung zum Einjährig- sieben sonstigen Hütten 44 171 t verschiedene Erzeugnisse nebst sates könne man sich bei der Verschiedenartigkcit der Leistungen der den Weiß, Blau-, Gelb-, Grün-Büchern in den Aften d r C iy Ñ E P: fes s her raxis herausgegeben von Le Q gene abgehen lassen wollen. Diese Bedingung hat die 60 097,78 kg Gold und Silber zum Gesammtwerthe voa 16750 902 M4 Gesellen nit einlassen ; eine Echöhang der Alkordsäge für einzelne | konferenz und in“ den stenographishen Berichten über di V Bands Mün E déft L 12. J er Yoriiwifsenschast an der Halen ntwickelur g einer vernünftigen Mittelschule, die mit einem sieben- Die Erzeugung der Eisenhütten vermebrte si gegen das Vorjahr der Arbeiten wurde empfoblen. Es wurde schließlich eine aus Innungs- | lungen der mcisten europäishen Parlamente niedergelegt ist Neu - E V ey, B lia 1890 (der gaujen Reihe S jährigen Kursus abschließen würde, und die sh auf die Lehre ciner Menge nah um 4 %, dem Werthe nach um 8,96 9/0, während die und Nicbt-Innungsmeistern bestehende Kommission gewählt, wel :dèwanzig Hauptquellen theil ergelegt ift. Neun- | gang). Paul Farey, Ser Ministeri Archiv für Eisenbahn- einzigen fremden und zwar einer modernen Spra@e beschränkte, voll- Si ropa Lee Me der Menge nah um 0,18 9%, dem Werthe einer demnächst einzuberufenden Versammlung ihre PWVersläge, Ü franabiiGe Werke E und Ee Da e keniswer, Pen. E S Test E n e E EREE: O e Ss e A Do F A S E nah Auf E sabe staatlideen Salinen wurden von 882 Arbeitern weder E man den Gesellen cntgegenfommen wolle, unter- A e a frau der E portugiesisher Diplomatie | Berlin, 1890. Altpreußishe Monatsschrift neue olGe. P HARREAY O 18 - nitatten ; ; c E ; 2 ind vom Verfasser für den Zweck seiner Arbeit t S i ial-Blâä j 5 A I L L ern Ae Pad bis 1e e U ie Bersahes lese De Bie in Derlin, fi, de ¿Poft ta esafo, arri | hen rir Id 18 in pte Grgposes n ene oe | SPEO ae "B pu dtalie La bars DL D E r ed ( ¡jährig - Sretwiligendienit zu K e R e : Ge e rbeits8einstellungen zu ver- | ausbreitet: 1. Veulshtan und England im Busen von Guinea. | YXVT. Band. Der Provinzialblätter LXXXXI1. B d. 7. u. 8. Heft. Dk- bekommen, nur auf diese Weise wird das mittlere sowie das höhere Beobater. Durchschnittêwerth einer Tonne Salz berechnete si auf 20,74 4, zeinen: Die Holzbildhauer führen seit fünf Monaten einen | Deutschland und Frankceich an der Guineakü i „g : ; Dan), 12 R Sthulwesen in die rihtigen Bahnen gewiesen werden." ber Ada e E als im Jahre vorher. Die Zohl Generalauéstand wegen Lohnerhöhung. 47 Werkstätten haben no Biafra, Es Frankreich und Portugal 'an tr Guineaküste und am Riemen Sonseeva e Monalill frift für T Deiie Ih übergehe die Frage der gleichen Berechtigung der Real- er D r G f tég e t E tei d Erd le auf d nidt bewilligt. Die Kartonarbeitcr der Firma Ehlert u. Lange | Congo. England und Deutschland in Südwest-Afrika. Deutsch- | liche Deutschland. Herausgegeben von D. von Derten \chulen ohne Latein und der Realgymnaig Die Realscule obne i ia Be C N stel d e fin En) A e au sbe striken in Folge Werkstattstreitigkeiten. Die Knopfmacer der Firma | land und Portugal an den Küsten des Atlantishen Ozeans und | SWwerin i. M,, und Professor Dr. M. von Nathusius, Greifs- Latein und die Gymnasien haben e enfalls einea neunklassigen “E er 2 S4 ling MeE en A Une velî h rae C. H. Röbll, 121 Mann, haben wegen Lohrstreitigkeiten die Arbeit einge- | des Indischen Ozeans. Frankrei in Senegambien. Italien am | wald Januar ‘1890. XLVII. Jahrgang. Georg Böhme Nawbf Kursus, und ich glaube, daß alle diese verschiederen E e a a Werth böbun s 16 a Mf De in tellt. Die Lederfärber der Firma E. Mayer striken wegen bean- Rothen Meere. England in Süd: Afrika. Frankrei auf Madagaskar. | (E. ‘Ungleih) Leipzig. Zeitschrift für Agrarpolitik. | 9 ; 9: Rüdersdorf mit 97 443 K die ‘Gipsbrück ‘mit 42 934 u e die \pruhter Lohnerhöhung. Die Arbeiter der Metallsckrauben- | 1]. Die Generalakte der Berliner Konferenz in Bezug auf den | Organ zur Förderung und Vertretung landwirthscaftlicher Interessen (WZ.32,0. N.8,0./27,2. V.22,0. Il. Üdersdor\ mi / ipsbruLe m fabriken von Stelzner, Névir u. Weise und Louis baben vorzugs- | Congostoat. Anerkennung der Jaternationalen Gongogelentwait auf den Gebieten der Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirthschaft.

sum- der Durh-

-Ablesung. ägigen

Durch- ägigen

in 24 Stunden aus

Grade der

des Mitkags (M.), - und Abend- - und Abend-

chem d°t chem dt

Morgen umme der ele eli

- Maximum in 24 Stunden aus

8 Mittel aus der bend-Ablesung, nimum der

Mitt

Mitt d in we

Mittel. d in we

Mittel.

Mi

e ( \{chnittsfumme

s

ür 24 Stunden (WZ.), Abends (A.).

,

d

d. h Mittag- und

nitts ), nes,

Durchs Nacht (N.

_des

. dreifa Pentaden

ittsfumme

Morge

Morgen Ablesung un

mirt mit der

Werthzahl f Ablesung u: Pentaden -

\{chn der der

höheren Schuïen in ihrer Art berechtigt find, und daß

mana sle in ibrer Entwickelung gewähren lassen sollte Kolberg(Osf:\ce), Gymnasial- r mil / 9 und nit ftôren durch eine unrihtige Programmstellung Oberlehrer Pr. Ö. Ziemer | M.7,o. A.3,1. | | Phosphoritgewinnung mit 11371 „& Theil, Die Zahl der beschäf- weise in Folge v-n Werkstaitstreitigkeiten die Arbeit niedergelegt. | von Seiten Deutschlands und der übrigen Mächte. ° i A das P, D hier gen efübrt ist, e E B E T E 22,2. 116,4. 11. ten S is u o n ber staatikien Bergwerke e E f E D S h RO sirifen seit „vei ergreifungen des Studiencomités des eaen So. Portugie de Perauaaege es je Die G t A : für olitik, ünftig zu dem Studium der Be erinärwissenshaft nur Leute ation f. Meteor. u. Grom. | .D,7, U.D,2. | N : : TtO , onaten ; sie beanspruchen Lobner öbung. egen nit kewilligter | Ansprüche auf einen Theil der Westküste Afrikas. V i i : N Z zugelassen werden sollen, die das Abiturientenexamen gemaht haben, Prof. Dr. Hann l | Hütten und e cin E E g a Verwaltung der . Lohnerhöhung haben die Tabadckarbeiter über vier Firmen Teit S ans Uebereinkunft n Februar L Oa ie s Dr A 49 hrgans. 4 Mi Lb c pte be cht f ua R A e 2 ad bere Bild A n Mbcth Dr L T n 190 ga es E Silolabee die edi B u 0 c n belief id df einige Monaten die Sperve ver angs, französis-deutshe Uebereinkommen in Afrika und die Berliner Kon- | Justus Perthes' Geographischer Anstalt. Herau ei von erehtigt anerkennen. Ich glaube, daß eine ganz andere Bildung 11, Mah T S I: 0e D S c () 9 S; ch ferenz. Vereinbarungen der Internationalen Congogesellshaft mit rofessor Dr. A. Supan. 36. Band, 1890 Justus Perthes, Gotha. son, als die jeßige, genügen würde z. B. die der rihtig crgani- { Reinerz, Bad, Vürgermeister WZ.33,4. N.8,0.| Tg8maxim. | Tgsminim. 11 503 102 t nebst 60 251,57 ks Gold und Silber und 398 747 ebm Literatur Franfreich und Portugal. Die von der Berliner Konferenz ge- Ë lhor1 s allgemein Ro „Bibliothek i 6 7 firten Mittelshule —, um die jungen Leute zu befähigen, mit Erfolg Dengler M84 A8s. | A1) 08 Steine. Der Gesammtwerth betrug 103 033 662/46, 5,77 °%/o mehr c gebene Sanktion der erzielten Resultate. O e ge E gemeine Roman- L Jahr- L I E Syomiss Problem ute Geacumarts werrag | Beier Porti U Eric Se | Bas 1 Die Sond 2 be Bie Miet ür die Untersekunda eines Gymnasiums, wenn tetldem {on ie . K. « (C103. 010,5, | S L f : gehalten in der ersten allgemeinen Sißung der 62, Versammlung | Bemerkungen über die gegenwärtige Lage des C \ o y i j f e Shulpfliht um ¿wei Jahre verlängert worden ist, dadur, daß jept Müller | | | ; ges e E ao L N s 3 S E E Sit deutsber Naturforscher und Aerzte am 18. September 1889 zu Heidel- | kunft und Solidarität der folonialen irte ivitotiten Bog F N or Siber 1880 S DOUE e 5 ATeud. verlangt wird, daß die betreffenden jungen Leute reif für die Prima | Stationen, welche in 24 Stunden die 14 Theil-Scala mit Berlir.er für 1888/89 ver Fal i o mehr als im SlaalLhausya a berg von Dr. Victor Meyer, Geh. Rath und Professor der Chemie Afrika. Als gemeinsame Quelle, von welcher die meisten folonialen Neue Folge Band VI1II Heft 2 und 3. Herausgegeben von der 3 böheren Lehranstalten sind, so ist damit son soviel gesehen, | Jodkaliumpapieren nur Morgens und Abends ablefen d baber die | [Ux IIOU/O9 VEramIQURg WorIMn Ware zu Heidelberg, ist soeben (1890) in Carl Winter's Universitäts- | Schöpfungen ausgehen, sowie die meisten internationalen Akte, | Julius Lohmeyer. Gebrüder Kröner in Stuttgart. Die wie zur Zeit geschehen konnte, und ich muß au hier ich se ja Berecrung der von Friesenhof'schen Werthzabl nicht zulassen: Bucbandlung in Heidelberg ershienen. Bor den versammelten Ver- | welhe deren Grundlage bilden, betraGtet das Werk die dsterreihisch-ungarishe Monarchie in Wort und Bild die Examenarbeiten, sie gehen alljährlih durch die Ministerien, ih | Prag (Sternwarte), Direktor [W.9,4. N.5,3. | Wirthschaftlihe Verbesserungen. tretern der deuiscken Naturforshung in feftlidcm Anlasse gebalten, | Generalakte der Berliner Konferenz. Als den von einem | Steiermark. 13. Heft. Lieferung 100. K. K. Hof- und Staats- S T4 löst der Vortrag, den vorliegendes Werkchen vun der Oeffentli&{keit | ganzen System politisher und wirthshaftlißer Unter- | druckerei in Wien. Wiener Mode Nr. 8. UI. Jahrgang.

verkehre mit den Dozenten an den verschiedenen Anstalten, i habe ; fi ; : 7 vielfache Berührung als Landwirth mit den Os täriten in ibrer Prof. Dr. L. Weinek | | Um die durch fruchtbare Bodenbeschaffenheit weniger begünstigten tarbietet, die Aufgabe: einmal, einen Blick zu werfcn auf das, was nehmungen umlagerten Kern der Kulturentfaltung in Afrika | Administration der Wiener Mode in Wien. Gewerbehalle

praktischen Thätigkeit, da muß ih doch sagen, das sind durchaus wissen

4,1.

O.9,2. N.95,2. Krei j i j i : : S ; e

¡9s ' Kreise des Westerwaldes in wirthschaftliher Beziebung nah die Ch scren T d \{liden W ; i 24 : :

| t ( ih d 1 \ | 4,0. | Möolichkeit zu heben, wird besondere Sorgfalt auf die Meliorati ie Chemie in unscren Tagen dem men|chlichen 2 issensshaße an | bezeidnet es das neutrale, bezw. internationale Gebiet des | 1890. Lieferung 1. I. Engelhorn, Stuttgart. Moderne Kunst.

\haftlich und praftish gebildete tüchtige Leute, und ihre Bildung genügt | Oberdrauburg (Kärnten), (W. 16,0. N.7,9./17,2. T1L.15,0. V. öglichteil zu heven, wir etondere Sorgfa aus die Vettoralion Bleibendem binzugefügt bat, und zweitens: hinzuweisen auf die Pro- | Congobeckens, veranshaulicht durch das Bild der beigegebe i ift. IV Uf 4. Ri i C » | T8 H s der Wiesen, Vergrößerung der Weidenanpflanzungen und Obsftanlagen blcme, welhe der Schooß der nächsten Zukunft für sie zu bergen | politischen Uebersibtskarte von Afrika, woraus erkennbar, daß dés T e TOYS Tito Nod o S Vlteiciet von

vollständig für das, was zur Erfüllung ihres Berufs erforderlich ist. Ih Pfarrer Unterkreuier | 1 / iti glaube in der That, daß in diefen Wünschen, wie sie in solchen-Ver- | Kaschau è K. Garnifon- W.10,8. N.4,5. 12,6, IV. 7,6 17, | fortdauernd verwendc!, Gleichzeitig wird darauf Betacht genommen, eint. Dr Victor Mcyer zählt als kas, was_ die Chemie an | Plan der Vertheilung der afrikanishen Gebiete nu isse ver- : i s smmlungen, wie vom Abg. Sowbart citirt, gestellt aden, sid ge- K L S 00 Bio W 4 Va 9.19, T I ay die Berolerung bieier Me zur j Das der Bovenerzeug! [leibendem Missentthay bereits erbradt, folgende Stücke auf: 1) die | ichmähte Stellen as kleine R i läßt. a L dia D C E A DAEO E U L nfen eine Sieömuna cuespriet daß man glaubt, cinen all- S rit Dr. Suelija | | Y je e M ab E rwer u ge er gema ie _ ran Spektralanalyse, 2) die ntwickelung derStrukturlehre, 3) die Erweiterung Würdigung der Heldenthaten unserer großen Forschungsreisenden | Bayerischen Gewerbe-Museums (C. Schrag), Nürnberg. Ein gemeinen Wuns{zettel aufzustelien, die eigene Stellung zu erhöhen, Berlin (Statist. Amt ter Stadt, Königsstraße Nr. 7, Hof s Wi s D ivie zur G Eo von Wie tulh ern der Substitutionslehre, 4) die Auffi: dung des natürlichen Systen-8 der | würden der König der Belgier und Fürst Bismarck als verdienst- Spaziergang um die Welt. Von ‘Alexander ‘Graf von O e Bei für die ne Gie Bt Ge Si Gebeimrath Prof. Dr. Bödh) eininalige Nblefun q in 24 Stunden. abaébalten E V arener, sind Flecbtkurse -eingeri btet 6 Lai E E E 0e S V Is 40 v ee ne e na anders zu erwarten, fand | Hübner, vorm. K. K. österrcichisher Botschafter in Paris und am eil die Peeren gar nit, (C j . | Gehei - Dr. Bödh) ein . | al n n p find Fle ; h rbringe e rd, folgende üde: ie | da erk in sciner ursprüngliGen Gesialt bei seinem Erscheinen in päpstlichen Hofe. 39. u. 40. Lieferung. Aneerika. Japan. China. Ich meine, es ist cine geradezu chinesische Auffassung, die darauf aus- S Dalldorf | 9,6, 11s, V4, VI. j die an diefen theilnehmenden Schüler die Auslage für Kost und Auffindung des natürlichen Systems in_ der Neubestimmung der | der Presse wie bei den Fachleuten sofort die Anerkennung, di i idt und ( s, i )

e, es ist j sis , : n E i l x j è t g, die es be- | Heinrich Schmidt und Carl Günther, Leipzig, 1889, Monats- gebt, daß jeder einen bestimmten Tschin haben muß, daß also der Krankenhaus Friedrichshain | 7,0. 84 V.9,6 I, | Wohnung aus Kreisfonds erstattet erbalten. In den gedatten Atomgewichte, 2) die Aufklärung urd Syntbese der Eiweißkörper, | anspruchen durfte. Daß die vorliegende deuts ab rift 8 sen mi ñ ck- Beierinärartt dasselbe werth fein met Kreiäphysikus, mit der NO. | h | O at es us Oa das Interesse für den Handfertigkeits- 3) die Ergründung des Assimilationsprozefsscs der Pflanze, 4) die | freundlich wie das Otigigalwerk ZifarpGna E 16 A Ms (das Turnwefen mit Lan eaen Bes c weiteren Konsequenz, daß auch die Gehaltssäße glei sein müssen. Weinbergêweg 11 b. 4 1,5. 2,2. III.[1,0. IV. atten bilde 4 gte E von einem in Leipzig auf Kreis- neue Metbode zur Erkennung der Indiridualität der Subitanz, | so mebr gehofft werden, als ja in keinem anderen Lande die erfreu- | berausgegeben von Professor Dr. G. Euler Unterricts: Ich kann die Sache nit als nötbig erflären aus Rücksicht Mechanische Kraft. Oktober. Kolberg 4,5 mps. (grßt. ojien auge Udeten Lehrer in der Knabenkbandarbeit und von einer 5) die Ausdehnung der Metbode der analytishen Spaltung auf die | lien fulturellen Umwälzungen auf dem afrikani i i iri F berle ri

Li f uaues x N t / zung f \chen Kontinente mit | Dirigent und Gebh. Eckler Oberlehrer der Königlihen Turn- auf die Hebung des Standes, der ih bereits sehr gehoben | tglch. 720, stünèl. 55,5, total 12 066 km). B è rern M , er Dae erei und sonstigen weiblichen Untersucbung der Mineralien, 6) Einblick in die Molcculargrôße der- tieferem Interesse verfolgt und gefördert werden, als in Deutschland lehrer-Bildungsanstalt in Berlin, 9. Jahrgan Heft —_ hat, die Anforderungen an die Schulbildung weiter zu steigern. Wien (h. W. I. Liznar) 4,7 mps. . andarbeiten in Wanderkursen ertheilt, selben, 7) Herstellung soler wirklicen Fiebermittel, die, gleich den | R. Gaertner's Verlagsbuchandlung. Hermann eyfelder, Berlin Die Frage, ob das akademishe Studium von 7 auf 8 oder mehr Pola 5s mps. 7 natürlicen Alkaloiden der Chinarinde, das Uebel nit nur zeitweilig : / 1890. Zeitungs- Katalog für 1890 der Annoncen- rpedition

unterdrücen, sondern es heilen, dur Svnthese, 8) die Lösung der Der Redaktion des „Reihs- und Staats-Anzeigers" sind | yon Haa senstein & Vogler A.-G. 24. Auflage. Lager-

Semester zu verlängern it, ist eine, über die man sehr verschiedener Kolberg. Oktober. Luftdrkm. 759,57 (59,46; 59,56; 99,7). Zur Arbeiterbewegun ; ; ü i Meinung sein kann. Diejenigen, die ihre 7 Semester ordentlih aus- | 750,5 bis 774,6 mm. Tmprtem. 8,4 (7; 10,6; 8), 1,5 bis 18,59 C. gung. Aufgabe, die Holzfaser zu einer Quelle menschlicher Nahrung zu folgende Bücher und Druckschriften zugegangen: Verzeichniß Nr. 35 des Sortiments, Verlags und Antiqguariats nuten, können in diefer Zeit genug lernen, um ausreichend vorbereitet | 14 unternormal. Insolat. - Max. 390 C. Relat, Fhtgktsm. 75,5 Der Vorstand des Deutshen Buchdruckervereins hat, machen und die Cellulose in Stärkcmebl zu verwandeln. Hoh Deutschland! Gediht von G. von Rohrscheidt, | von Gustav Fock in Leipzig, Neumarkt 40 u. 381. (Staatswissen-

in die Praxis zu gehen, und im Uebrigen ist durch den Vorsch!ag | (87,8; 61,4; 77,3), 42 bis 100 %/o. Dunstdruckm. 6,1 (6,5; 5,73 6.1) wie die „Leipz Ztg." berichtet, in einer am 23. Januar in Leipzig ab- „Die Grenzen des Irrseins*“ beißt ein von dem | in Musik geseßt von Alexan ¿ i Vi ft), î eines siebensemesirigen Studiums Niemand verhindert, länger zu | 1,9 bis 9,2 mm. Bewölfkngöm. 6,97 (7,0; 7,0; 6,9) 0—10, Ndrschlg. gehaltenea Plenarsißung gemäß einem von dem Vereinssefretär, korrespondirenden Mitgliede der Société médico-psychologique ¿u | u. Go Berlin, D c u f G e Bol tei E N s p s 98 A dh Baer & Ca dia Me o studiren. Ueberhaupt hört das Studiren keineswegs mit dem Hoch- | 83,1 mm an 17 Tagen. Tage mit Regen 17. Nebel 5. Dr. P. Schmidt, gestellten und von dem Professor der National- Ss Dr. A. Cullerre verfaßtes, von dem Arzte der Provinzial- | Herausgegeben vom Deutschen Verein zur Verbreitung gemeinnüiger markt 18. Antiquarischer Katalog Nr. 160 Deutsce Ge- \hulbefuch auf. Denjenigen Leuten, die geistig strebsam und befähigt Reinerz. Oktober. Luftdrckm. 708,11 (668,45 bis 720,30) mm. öfonomie an dortiger Universität, L, Brentano, lebhaft befürworteten crenanstalt ¿zu Kreuzburg O.-S. Dr. med. Otto Dornblüth | Kenntnisse in Prag Redigirt von Alois Hruschka und Wendelin | schichte Nr. 161 Geschichte der Staaten uropas (mit Ausschluß sind, ist es in keiner Weise verschlossen, einmal die Studienzeit zu | Tmprtrm. 8,0 (— 4,5 bis + 19,5) ® C. Bwlkngsm. 7,2. Ndrschlg. Antrag einstimmig beschlossen, bei der im Juni d. I. in îns Deutse übertragenes Werk, welches soeben in der Verlagéarstalt Toischer. 1II. Lieferung. Verlag des deutshen Vercins zur Deutschlands) von Otto Harrassowiß, Bu(handlung und Anti- verlängern, oder, was i sogar für nüßlicher halten möchte, daß sie | 122,7 mm in 19 Tagen. Rebeltage 2. Straßburg stattfindenden Generalversammlung die Ermäch- und Droeckerei, Akticngcsellshaft (vormals I. F. Nichter) in Ham- | Verbreitung gemeinnüßiger Kenntnisse, Prag 1889. Die | quariat in Leipzig Querstraße 14. in ihren späteren Jahren, nahdem sie einige Jahre in der Praxis Berlin, Oktober. (Landwirthschaftl. Howschule, Invaliden- | tigung nahzusucen, dafür zu wirken, „daß die Gehülfen- burg (1890) erschienen ist, und zwar in der ausgesprochenen Absicht, | Grenzen des Jrrseins. Von Dr. U Culterre, fkorre- : gewesen sind, an den bakteriologischen Kursen, wozu auch in Berlin | straße 42, Prof. Dr. Börnstein; Weinbergsweg 11þ, Dr. Perlewiß). \caft sich in derselben Weise organisire wie die Prinzipa- in Verwerthung tes Studienergebnisses der gelehrtesten Irrenärzte | spondirendem Mitglied der Société medico-psychologique zu Paris Gelegenheit geboten ift, theilnehmen; in der Zeit der Vorbereitung | Luftdrucim. 783,8 u. 764,2 (unternormal 2,8 u. 2,9), am 26, 788,8 ; | lität, also wie der Deuts@e Buchdruckerverein, sodaß die zahllosen Störungen des Geistes und des sittlihen Gefühls zu | Ins Deutsche übertragen von Dr. med. Otto Dornblüth Zweiten Land- und Forstwirthschaft. zu dem Physikats- oder Veterinär-Examen hier ist vollständig Gelegenheit | am 14. 742,5 u. 7434 mm. Tmprtrm. 9,0 (unternormal 9,7), am neben dem Prinzipal-Vereinsvorstand ein Gehülfen- zergliedern, wele der Geisteëkraukheit vorangehen oder dazu | Arzte der Provinzial - Irrenanstalt Kreuzburg O.-S. Verlagsanstalt ; geboten zu einer gründlichen weiteren ortbildung. Ich würde, so | 9, 12,7, am 27. 0,8 u. 0,79 C. ODunstdrckm. 7,6 u. 7,6 mm. Rei. | Vereinsvor stand und neben den Prinzipal-Sektionsvor- führen; die Grundsäße fklarzulegen, auf denen die Wissen- | und Drudckerei Aktiengesellschaft (vormals J. F. Ritter) Hamburg Bres Weinernte wohlwollend die Anregungen d-s Hrn. ombart auch gewesen sind, Fehtgttöm. 86,8 u. 87,8%. Nors(lg. 95,1 u. 96,7 mm. Brolkngsm. | ständen Geh ülfen-Sektionsvorstände gebildet werden, daß haft fußt, um jene zu erfennen und ilnen den | 1890. Vorschläge zur Verhütung der Influenza Von | hat, wie uns aus dem Rheingau geschrieben wird, den hochgespannten wie ih anerkenne, doch der Meinung sein, daß ihnen keine weitere s. Mitilere Windrichtung 140 49‘ von 80. nah 8, ferner dur einen zwishen beiden Organisationen abzu- rihtigen Plaß in der Lehre von den Seelenstörungen | Dr. C. Graeser, ÄAssiftenz-Arzt an der medizinischen Universitäts- Erwartungen in Bezug auf die Qualität niht ganz ige spannen Folge zu geben ist. Potédam. Oktober. Luftdräm. 74956 (738,9 bis 764,0) mm. | \chließenden Vertrag festgestellt werte, über welhe gemeiu- anzuweisen, endlich zu zeigen, nah welhem Faden sie sih in diesem Bean zu Bonn. (Separat - Abdruck aus der Berliner Immerhin wird dieselbe in dem Rheingaukreise als eine gute, im Temprtcm. 8,16 (— 3,7 bis + 17,5)° C. Ndrschlg. 118,6 mm in 17 | \chaftlidea Angelegenheiten und unter welchem Abstimmungs- Labyrinth von Seltjamfkeiten und Wunderlichkeiten richtet, die auf den in. Wotenschrift, 1889, Nr. 51). Die Influenza. Wesen, | Kreise St. Goarshausen allerdings nur als eine mittelmäßige be- Betreffs der Verlegung der Thierärztlichen Hochschule von Tagen. Mittl. Windstärke 1,3 mps. Bwlkngsm. 7,8. modus ter Prinzipal- und Gehülfen-Ver einsvorstand ersten Vlick einer vernunftgemäßen Erklärung so wenig zugänglich er- | Vorbeugungsmaßregeln und Behandlung. Von einem praktischen Arzt. zeichnet ; in den übrigen weinbautreibenden Gegenden des Bezirks war Hannover nach Berlin sagte der Minister für Landwirth- Pola. Oktober. Lftdrckm, 757,02 (55,10 bis 59,34) mm, und die Prinzipal- und Gekbülfen-Setktionsvorstände in gemein- scheinen. Um das Lesen derselben Allen zugänglih zu machen, ift elix Bagel, Düsseldorf. Statistishes Jahrbuch für das | fie befriedigend. - Die Quantität \{chwankt zwishen {—# Herbst. chaft 2c. Dr Freiherr Lu g Ballhausen: Tmprtrm. 15,00 (7,9 bis 23,0)® C. Insol. Max. 49,9. Radiat. \chaftlichen Berathungen und Beschließungen zusammen- der lehrbafte Theil dieser Arbeit auf das Ünumgänglide beshränft erzogthum Anhalt. Herausgegeben von dem Herzoglichen Trotzdem sind die Winzer mit der diesjährigen Ernte wohl zufrieden. Me M ctus von Da : i: Min. 4,2. Bewlkngsm. 6,1. Rel. Fchtgktsm. 87. Dunstdrkm. 11,6 mm. treten und mit welchen Mitteln den gemeinscaftilich gefaßten Be- und besonders auf ten beschreibenden, überzeugenden heil Nabdruck | statistishen Bureau. -Heft 2. Die wirthschaftlihe Lage. L. Reiter

Meine Herren! Ich habe in der Beziehung nur das zu wieder- | Ndrshlg. 78,2 mm 14, m hoch und 127,3 mm 1, m ho in 18 | s{lüssen die allgemeine Anerkennung und DurGführung zu sichern sei“. gelegt. Dazu ist dieser mit Beispielen ausgestattet, welhe Beob- | Dessau 1890. Allgemeiner Verloosungs-Kalender der Handel und Gewerbe. holen, was ih, auf eine ähnliche Anfrage bercits in der Budget- | Tagen. Wie ernst cs dem Vorstande mit diesem Beschlusse ist, geht daraus achtern von urbestrittener Autorität, wie Morel, Moreau, Trélat, Prämien-Anleihen für das Jahr 1890. Herausgegeben von kommission erklärt babe. Die Thierärztlihe Hochschule in Hannover Rudolf Lender. hervor, daß derselbe den bier vorgeschlagenen und noch zu ebnenden F, Falret, Lasègue, Legrand du Saulle, Dogouet, Magnan, Ball u. A. iegfried Brann, Berlin, Unter den Linden] 24. Die nächste Börsen-Versammlung zu Essen findet am ist, wie der Herr Vorredner rihtig ausgeführt bat, ursprünglich für Weg, soweit es die z. Z. bestehenden Verhältnisse gestatten, schon jeßt entlehnt und größtentheils aus der vorzüglichen Sammlung der „An- | Die Ziele und Bestrebungen der Sozialdemokratie. | 3. Februar 1890 im „Berliner Hof* statt. cine Zabl von hôstens 150 Zuhörern berechnet. Bis in die Mitte der a a praftish eingeschlagen hat, indem er gleichfalls einstimmig den wichti- nales médico-psychologiques“ ge\schópft sind, worin seit cinem Halbjahr- | Eine Beleuchtung des sozialdemokratisGhen Programms von M. Frankfurt a. M., 30. Januar. (Getreidemarktberiht von sie tiger Jahre betrug die Zahl dcr Zuhörer zwischen 70 und 80, sodäß gen Beschluß gefaßt und dur Bekanntmachung bereits veröffentlicht bundert die französische 1rrenärztliche Wissenschaft den größten Theil ihrer | Schönberg. 7. verbesserte Auflage. Guillermo Levien, Leipzig. | Joseph Strauß.) Für Weizen war die Tendenz ruhiger, ohne be- die Räumlichkeiten voliständig genügten. Seitdem hat eine schnelle hat, die im vorigen Jahre von der Tarifkommission für Deutschlands Erfahrungen und Arbeiten niedergelegt hat. So behandelt das vorliegende Verhandlungen des Landwirthschaftsraths von Élfaß- 4 sondere Ursahe; ab Umgegend 207/10—20%/10 46, frei bier 21—{ A