1890 / 30 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e. Sektion VIL. Münster. Carl Kümpers ¡u Rbeirxe als Vertraucnsmann für Bezirk 8. Rheine, Jbbenbüren und Neunkirgen.

M. Gladbach, den 23. Januar 1890.

Der Vorstand der Rheinisch-Westfälischen

Eynatten als stellvertretender Vertrauensmann an Stelle des ausgeschiedenen Carl Gillbausen für Be- zirk 11a, Kreis Eupen exkl. Unter-Eupen (Moresnet und Walhorn); A. J. Franßen zu Ernaiten als Vertraue:r mann an Stelle des auêgeshiedenen Carl GiTbausen für Bezirk 11e, Kreis Eupen cxkl. Urter- Textil-Berufsgeuoffenfchaft.

Gupen (Ober-Eupen, Kettienis, Eynatten). l Quack, Kommerzien-Rath, Vorsigender.

Ö 9) Verschiedene Bekanutmachungen.

60999 s

E Ì In Folge der Seitens des Verwaltungsratbes der Mars{au-Wéener Eisenbahn-Gesellschaft gestellten Anfrage, ob die Warswau-Bromberger Eifenbabn-Ge'cllichaft nit gencigt wäre, benannte Bahn mit allem Zubehör und Anrechten gegen Empfangnahme an Stelie der bisherigen Aktien, einer, dem Nominalwerthe derseiben entsprewenden Anzahl Seitens des Staates garantirten Obligationen . der Warschau-Wiener Eisenbahn-Gefells@aft abzutreten, bat si der Rerwaltunasratb auf Grund der §8. 25 und 31 der Gesellscaftsstatuten beebrt, die Herren Aktioräre der Warshau- Bromberg7r Eifenbabn-G-fell- schaft zu benachrichtigen, daß Behufs Erörterung und Entscheidung der beregten Frage eine außerordentlide Generalversammlung einberufen wird, und daß bezügli des Zages der fatizufindenden Versammlung besondere Bckanntmabungen erlaffea werden. - E

In Folge dessea beebrt fh der Verwaltungsrath auf Grund der §F. 21 und 35 der Geselli chafts- fiatuten tíe H. H. Aktionäre zur aufßerordentlihen Generalversammlung einzuladen, welbe am 17. Februar (1. März) d. I.- 11 Uhr Vormittags, im Saale der Reffource der Kauf- maunschaft in Warschau abgekalten werden soll. - ;

Falls diese Versammlung wegen Mangel der erforder?iben Anzabl von Aktionären oder der z: deponirenden Aktien niht zu Stande kommen sollte, so wird bie:m1t auf Grund § 31 der Geszelscafts- statuten ein neucr Termin für die außerordentliche Gereralversammlung auf den 6./18. März, um 11 Uhr Vormittags, in demselben Lokale augeseut, wobei diese neu zusammeagetretene Versamm- lung, nat firiftem Wortlaut dieses Paragraphs der Statutcn als beschlußsähig crachtet werden wird, obne Rucksidt auf die Anzabl der anweserden Aktionäre und der deporicten Aktien. :

Zur gültigen Beschlußfassung der außerordentlihen Versammlung bedarf es. auf Grund §. 30 und 31 der Gesellscaftéftatuten, der Anwesenbcit von wenigstens 40 Aktionären, welhe zusammen im Besitz von mindestens d¿r Hälfte des gesammten Aktienkapitais si befinden. i E

Derjenige Aktionär, welcher an der erwähnten Versammlung Theil nebmen will, mvß bis spätestens am 7./19. Februar d. J-, Nachmittags 2 Uhr, mindestens vierzig Stück Stamm- Aktien oder E enußschcine bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Warschau oder bei nacftehend genannten Bankhäusern deponiren:

in De, rtero bura bei der Filiale ter Warschauec Hantelsbark oder bei H. H. G. Sterky Son,

in Berlin bei der Direktion der Disconto-GesclUsHaft oder Mitteldeutschen Credit-Bank,

in Breslau teim S(lesisben Bankverein,

in Frankfurt a. M. bei M. A. von Rotbés&ild & Söhne oder H H. I. I. Weiller Söhre,

in Dresden bei der Dresdner Bank. / j

in Amsterdam bei H. H. Lippmann, Rosentéa! & Co. oder

in Brüssel bei H. H. Balser & Co. oder H. H. Matie &

ia Loudon kci H. O. N. M Rothschild and Sons oder bei

in Krafau bei der Galizischen Bank für Handel und Induftrie,

in Paris kei der Gesellshaft „Credit Lyonnais*“.

Als Berecbtigung zur Tbeilnahme an der General «ersammlung gelten aus, na §. 34 der Ge- fellshaftéstatuten, die Bescheinigungen der Warschauer Filiale der Staatêbank über die bei derfelben depo- E insofern dieselben in dem oben zur Deponirung angesegten Termine zur Verwahrung elangten.

E Falls die auf den erften Termin, d. b. den 17. Februar (1. März) d. F einberufene Ver’amm- lung nit zu Stande kommen sollte, so müssen Aktionäre, welche an der jür den 6/18. Mârz d. I. an- beraumten Versammlung Tbeil zu nehmen beaktsihtigen, bis späiteïtens am 23. Februar (7. März) d. JI., Natmittags 2 Ubr, ihre üfktien bei der Hauptkasse der Gefellsaft in Warschau oder bei einem der oben genanaten Vankbäuser deponiren.

Die Aktien sind mit zwei glei@lautenden unters{riebtenen Nummerverzeichnifsen einzureiDen.

Nr. 1 des Verzeichnif]es erbält der Deponent mit dem Quittunasvermerk der Hauptkasie oder des Bankbauses zurück zuin Beweise der Dexonirung ; Nr. Il. verbleibt bei dea Aktien.

Die deponirten Aktien werden nah der erfolgten Generalversammlung ledialich gecen Rückgabe der Depositalquittung Nr. I dem Deponenten wieder autgehändigt.

Laut §. 31 der Gesellscaftéstatuten darf der Nfticnâr cine Bercbtiguna zur Theilnahme an der Generalversammiung auf einen andern Aktionär, welcher an der Versammlung Theil nimmt, gegen Er- theilung einer Privatvoümact. übertragen.

Warschau, den 9./21. Januar 1830.

Der Verwaltungsrath

der Warschau-Bromberger Eiscubahu-Gescüschaft.

Mit Rüdsic{t darauf, daß der in Folge d # Vesclusses der außerordentlichen Gencralversammlurg vom 8 /20. Dezember v, I. der Reaierurg unterbreitete Vorstlag, durch dieselbe abgelehnt worden ift, wurden Seiters des Yerwaitungê-

. ratbes, auf Grund der dur erwähnten Peschluß der Generalvzrsawmlung

erhaltenen Vollmacht, Unterbandlungen über einen anderen Modus der Uezbereinfunfi

== unternommen, deren Grundlage, urabtängig von der Theilnahme der Regierung

an den Reireinncbmen des Unternehmens, der Ankauf der War'chau-Vromberger Bahn Seitens der Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft bildet.

Um den Herren Akticnären die Resultate der Untertant lungen mit der Regierung kund zu geben, sowie bebufs Erörterung und Beschlußfaffung bezügli der beregten Angeleaenbeit, wurden dteimalige Publikationen über die stattzufindende außerordentlide Geacralve:riammläng mit dem Bemerken veranlafët, taß bezügli des Tages der Laiizufindenden Versamniiung besondere Bekanntmawbungen erlassen werden.

Heute beehrt si® der Verwaltungsrath aut Grund §. 27 der Gesellshaftsäftaiuten, die H. O. Akticnêre zur außerordentlichen Generalversammlung einzuladen, wel&e am 19. Februar (3. März) D. I., 11 Uhr Vorurittags, in Saale dcr Rcssource der Kaufmannschaît in Warschau abgebaiten werden soll.

Falls diése Versammiung wegen Manzel der erforderliden Anzabl von Aktionären eder der zu deponirenden Aktien nit zu Stande kommen sollte, so wird biermit auf Grund S. 27 der Gesclischaftéstatut:n cin neucr Termin für die auficrordenitliczce Generalversammlung auï den 7,/19. März d. J., um 11 Uhr Vormittags, in demjseiben Lofale angesetzt, wobei tiese neu zusammengetretene Bersammlunz nach striktem Mortlaut dieses Paragravbs der Statuten, als beshluß- fähig erahtet werdeu wird, ohne Rücksiht auf die Tnz2hl der anwesenden Aktionäre und der deporirten Aktien. 7 : :

Zur aültigen Veshlukfafsung der außerordentlid;zn Versammlung bedarf es, auf Grund SS. 26 und 27 der GeseüscastEitatuten, der Anwesenheit von werigstens 40 Aktionären, wcl2z zusammen im Besiy von mindesters der Hälfte des gesammten Aktienkapitals sich befinden. / s

Derjenige Aktionär, welcher an der erwähnten Versammlung Theil nebmen will, muß bis spätestens am 9.21. Februar d. X, Nachmittags 2 Uhr, mindestens vierzig Stü Ztammafktien oder Genußieine bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Warschau oder bei na tebdend genannten Bank{täuscrn diponiren : T 2 L A

in St. Petersburg bei der Filiale der Warschauer Handelsbank oder tei H. H. G. Sterky & Sobn in Verlin kci der Direction oro GeseliGaft oder Mittéldeuts@en Credit-Bank, in Vreslau beim Schlesischen Bankvere!n: i 2 / V in Frankfurt in E bel He ss Kotbichiid & Söbne oder H. H. I. I. Weiller Söhne, in Dresden bei der Dresdner Dari, ; in Amfterdam bei H. H. Lippmanx, Rosenthal & Co. oder H. H. Westendorp & Co., in Brüssel bei H. H. Balser & Co oder H. H. Matie & Sobne, 38 Straße Rovale, in London bei H. H. N. M. Rothschild and Sons oder bei der Deutschen Bank, in Krakau bei der Galizischen Vank für Har.del und Industrie, in Paris bei dec Gesellschaft „Credit Lyonnais". N Als Berechtigung zur Theilnahme an der Generalversammlung geliecn cuch, na S. 39 der Gesell schafttitatuten, die Bescheinigungen der Warschauer Filiale der Staatebank über die bei derselben deponirten Actien, insofern dieselben in dem oben zur Deponirung ang?seßten Termine zur Verwah- rung gelanaten. ¿ j: L Falls die auf den ersten Termin, d. h. den 19 Februar (3. März) d. I. einberufene Verfamn!- lung ni&t „u Stande kommen sollte, so müssen Aktionäre, wezlche an der für den 7/19. Marz d. I. anberaumten Versammlung Theil zu nehmen beabsichtigen, bis späteitens au 24. Februar (8. März) d. I., Nathmittags 2 Ubr, ihre Actien bei der Hauptkasse der Geselischaft in Warschau oder bei cinem der oven genanntzn Bankbäuser deponiren. E E

Die Actien sind mit zwei gleich=läutenden untersckricebenen Nummernverzeicniffen einzureichen.

Nr. I. des Verzeichnisses erhält der Deponent 111k dem Quittangsvermerk der Haupikasie oder des Bankhauses zurück ¿um Beweise der Deponirung; Nr. II. verbleivt bei den Actien. i

_Die deponirten Actien werden nah der erfolgten Generalversammlung ledigli® gegen Rückgabe der Depositalquittung Nr. I. dem Deponenten wieder ausgehändigt : Ó

Laut §. 26 der Eeselishaftsftatuten darf der Aktionär eine Berechtigung zur Tbeilnaßme an der Generalversammlung auf einen andern Aktionär, welcher an der Versammlung Theil nimmt, gegen Ertheilung einer Privatvollmadt, übertragen.

Warschan, den 10./22, Januar 1890.

Der Verwaltungsrath

der Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft.

ch6 rau.

[61642]

gegen Hagel-

Einnahme.

Magdeburger Versicherungs-Gesellschaft und begleitenden Wetter

Gewinn: und Verlust-Conto. Vom 1. Januar 1889 bis 31. Dezember 1889.

chaden.

t

1) Reserveübertrag aus dem Vorjabre. . . . 528 2) Prämien - Einnahme für M 16132920 Ver- siherungssumme (poftnu - merando zabibar) . .

Versitterten: a. Policegebüßren Æ 750.02 b. Beitrag zum

Reservefonds __- 867480

4) Coursgewinne a. Werih- Papieren ck +. oes

5) Röckversicerungs-

Gontid s se

Activa.

1) Entschädigungen einschließlih 4 9352.33 Regulircungskoften : a: für regulirte und S. S b. für regulirte aber noch nicht abge- ab bobene Entshätigungen . . . . 3) Nebenleistungen der 2) Zinsen abzüglih der vereinnahmten 3) Abschreibungen auf: “B b. Forderuagen- _„ . . . c. Organisationskosten (Rest). . 4) Verwaltungskoften und zwar: d Prov a L R s b. Sonstige Verwaltung=koften aus : ° Gebalts-Conto des Berwaltungs8-

Reisekesten-Conto deëselben . . 973/55 Gehalt#-Conto der Direktion . _ Reisekoften-Conto derselben . Materialien-(Druckjachen-)Conto . Insertions-Conto . . Porto-Conto der Direktion . Gebalts-Conto der Inspektion

Reisekoîten-(onto derselben . . Porto-Conto der General-Agen-

Reisekosten-Conto derselben Unkosten-Conto derselbea . Disconto, Büreau- und Perfenal- | Unkosten, Miete 0. .. - - 10023199) 5698103 5) Special-Reserve etw. Ausfälle. . .

ausgezahlte

rats . s 1200 9400! 2149/80 4444/35 L Es 3586/85 2056/80} 5017/52 7439/02

j Z 2452/12 4740/58 3496 45

turen .

zur Deckung |

4170/35 | |246042/09 Passiva.

1) Forderungen an die Garantie-

fondszeiner, Solawechsel .

2) Sonstige Forderungen: a. Nücitände der Versicherten . b. Ausstände bei General-Agenten | 12816 65] c. anderweit . a P AOOSI 59] 3) Kassenbestand. . . . - + | 4) Wewsel-Conto ; 9) Inventar: 4 BuHwerth vom 1. Januar 1889 | 4258 54 1889 binzugekonimen . . |_2274/22 6532/76 ab 10/6 Abschreibung . . 653/28

tleiben |

38561/08

5879/48

M |S 1) Garantie- und Betiebs- | Od L IIGSOOO— 2) Reserve-Uebertiräge auf | das nächîte Jahr: | a. aus not nibt ge- | zahltea Zinsen 4 3330.— | b. aus no nit ab- j bobencn Entschä- | digungen . - 233230 } 5662/30 3) Bank-Conto . . . . | 1489615 4) Special-Referve: | Ueberweisung aus dem vorste- | benden Gewinn- u. Verlust-Cto

| (siehe Ausgabe Position 5) . | 417035

Die

mi von der Riótigkeit derselben

gleitenden Wetterschaden® überein

ftenden,

kontrolireadern Mitgliede,

Magdeburg, den 25. Januar 1890.

gegen Hagel

192728/80

Magdeburger Versicherungs-Gesellschaft

gegeu Hagel und S Wetterschaden.

irection. 2 : L SULDE Vorftchendes Gewinn- und Verlust-Conto und vorstebendes Bilanz-Conto habe i geprüfi und i 4 Sberzeugt. Die einzelnen Positionen stimmen mit den ordnungsmäßig geführten Bücbern der „Magdeburger Versicerungs-Gesellschaft gegen Hagel und be-

192728/80

E e 16. Januar 1890. . Korn. Gerictlih vereidigter Bücher-Revisor und amtliher Sachverständiger.

Magdeburger Versicherungs-Gesellschaft gegen Hage!- und begleitenden Wetterschaden.

Dur Wabl bezw. Wiederwakl in heutiger ordentlicher Generalversammlung obiger Gefellschaft constituirte fi der Verwaltungsrath ebenderselben Gesellsbaft aus foigendea Mitgliedern: 1) dem Rittergutäbetizer, Herrn Hauptmann Emil Ballerftedt aus Birkholz, als Vor-

dem Fideicommif-Besißer, Herrn Premierlieutenant der Garde-Kavalleriz Georg v. Klahr aus Hobenbaufen bei Klabrbeim, als stellvertretendem Vorsizzenden, dem Mitiergutsbesizer, Herrn Bankier Eduard Schmidt junicr aus Magdeburg, als

dem Ritterzutépächter, Herrn Emil Bivpart aus Alfredshöhe, dem Guts- und Fabrikbeñtzer, Herrn Eustachius Grabau aus Hohenwarsêleben, ) dem Gutskesiger, Herrn Bernhard-Scu [lte-Himmelpforten aus Himmelpforten, dem Rittergutêbesiger, Herrn Friy Wiwert aus Montig, 8) dem Gutsbefizer, Herrn Andreas Wunderling aus Hermbsdorkf, was ic biermit gemäß §. 8 unseres Gesellshafts-Statuts öffentlich bekannt mache.

; Ferner pubticice ih biermit, daß an Stelle des wegen Ueberbürdung und Krankheit unterm 10. d. Mts. aus unserer Direction geschiedenen Herrn Directors H. Na dermann, der feitherige ftell- vertretende Director unserer Geselschait, Herr G. A. Jütdbe zum leitenden Direcior unscrer Gesellschaft nach WMaßgabe des S. 11 unseres Statuts erwählt und das fkontrolirerde Mitglied unseres Verwaltungs- rathes Herr Bankier Eduard Smidt junior von bier, durch Wahl mit der Stellvertretung des Directors im Sinne der 88. 11/12 unseres Statuts betraut worden iit.

Für den Verwaltungsrath

der Magdeburger Versiherungs-Gesellschaft

E. Ballerstedt, Vorsitzender.

und begleitenden Wetterschaden.

[61539]

Nadem Se. Ercellenz der Herr Ober-Präfident dur Erlaß vom 31. Dezember 1889 die Anlage einer 4. Apothcke in der Stadt Hildesheim und zwar an dem Kreuzpunkt der Alm-, Arnecken- und Wallfiraße oder an einer nördli von diesem Punkte belegenen Stelle genebmigt bat, ersuche ih qualifizirte Personen, wele sich um die Kon- ¿ession zu dieser Neu-Anlage bewerben wollen, mir ibre bezüzlien Gesuche bis zum 1. April d. E. einmureiden.

Dinselben wären beizufügen amtlih beglaubigte Atteste: |

1) über die Lebr- und Servirjabre des Bewerbers,

2) die Approbation als Apoibeker,

3) über die Thätigkeit des Bewerbers nach der Approbation bis jeut zu,

4) über diéponible Kapitalien,

5) über anderweitige Verbältniffe, Suxnsten des Bewerbers sprechen köniiten,

6) der Lebenslauf und 7) die eidesftattlice Versiherung, bisher noch nit im Besize einer Apotheke gewesen zu sein oder ein Naweis darüber, daß der Herr Minifter troydem die Genehmigung ertbeilt hat, als Bewerber aufzutreten.

Hildesheim, den 22. Januar 1890.

Der Negieruugs-:-Präfident. Dr. Squlg.

welche zu

[61524]

Neue Gas-Actien-Gesellshhaft. Vetriebsresultate im 2. Vierteljahr des Geschäftsjahrs 1889/90.

: Oktober-Dezember. Die 25 Anfialten der Gesell- saft produziren . . . 2860192 cbm Gas. Im glei§en Vierteljahr des Vorjahres wurden von den- selben Anstalten produzirt 2679501 ,„ S mithin mebr im 2. Viertel- jahr 1889/90 . . . . . 180691 chm Gae. Die Flammenzabl am S({lusse des Vierteljahrs war 91 313. _Die Zunahme im 2. Vierteljahr 1889/90 betrug 976 Flammen. Verlin, den 29. Januar 1890. Die Direction.

[61680] Avis! Vom erft:n Februar 90 ab befindet sch das

Kaiserlih Russische Consulat

Schiffbauerdamm Nr. 29.

30.

dieser Beilage, in welcher die

Central-Handels-Register für

zum Deutschen Reichs-Anzei

Vierte Beilage

ger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 31. Januar

1890.

D Bekanntmachungen aus den ; «, - und Muster-R über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aend E Eisenbahnen ent alten find, erscheint au in einem besonderen Blatt fter dem A Genofsenschafts-, Zeiten er-Regiftern, Fahrplan- Aenderungen der deutschen

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur ie Dol ran Sl für i

Berlin auch dur die Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

öniglihe Expedition des Deutschen Reichs- und Königl

reußischen Staats-

C

das Deutsche Reich. :. 304

Das Central - Handels - Register für das Deuts Reich erscheixt ia der Regel tägli. Abonnement beträgt L 4 50 A für das Viertelj G Das äFnsertionspreis für den Raum einer Drudijeile 30 A.

r. Einzelne Nummern kosten 20 & 4.

d

Vom „Central - Handels - Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nru. 30 4. und 30 B. ausgegeben.

Wodwenscrift für den Papier- Swhreibwaarenbandel und die arbeitende Industrie. (Dr. H. Hirschberg, Berlin SW., Halles@e Straße 17.) Nr. 4. Inhalt: Vereins-Natrichten. Kavital und Kredit. IV. Neuheiten. Neue Geschäfte. Deutse Patente. Ausländische Patente. Ein- und Autfuhr. Gummi arabicum.

- und apier ver-

Der Deuts®&e Leinen - Industrielle Wecbens&rift ür die Flabs-, Hanf- und Jute- Industrie. (Bielefeld, Arnold Bertelsmann.) Nr. 369. Inkalt: Zur Einigung in den Fabriken. Aus der Leiaen-Berufsgenossenscaft. Swiedsgerit- live Erkenntnisse. Die deutshe Flas-, Hanf- und Iute-Industrie im Iabre 1888. Tewrnishe Mittdeilungen. Marktberichte. Coursberihte. Kokblenmarkt. Anzeigen.

Wotenshrift für Spinnerei und We- berei. (Verlag von C. Grumba [JIohs. Curiß] in Leipzia.) Nr. 5. Inhalt: Zum Export nach Mexiko. 2 er Musterzeihner. Neuefter Modenbericht. Oelbleie. Los von Paris. Mascbine zum gleih:eitigen Brechen und Heweln von Bastfaserstengeln. Kremrel mit wandernden Deckeln. Wetitubl zur Herstellung von Geweben mit Kreuzsti®- oder Halbstihstickerei. Verfabren und Einrich‘unrg zur Herstellung mebrfarbiger Flor- bänder. Kettenbaumbremse für Webstühle. Plüschwebstubl für Handbetrieb. Webstublgescirr. Staftmaschine. Scütenwädlter für mewanise Webstüble. Verfahren zur Darstellung von Cbi- nolin- und Pyridinderivaten des Refanilins, Ver- fabren und Apparat zum Färben von Garn in Form von Sträbnen. Vorricturg zur kontinuirlien Cinfübrung des Dampfes und stoßweisen Abführung des Kondersationwassers bei rotirenden Dampf- cylindern der Appreturmasinen u dergl. Rund- s{chau. Correiponder.zen. Auétland. Patente. Neu eingetragene Firmen. Konkurse. Marftlage. Der Vermittler. Das Neueste. Berlirer Course. Literatur.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aftiengesellshaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rabrik des Sites dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen dagegen Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rvbrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die Leiden erstercn wöcentli, die leßteren monatli.

[61545] Aachen. Urter Nr. 4601 des Firmenregisters wurde die Firma „„J- Kesselkaul“’ mit dem Orte der Niederlaîuna Aachen urd als deren Inhaber der Cigarrenfabrikant Hubert Rüben in Aachen ein- getragen.

Aachen, den 28. Januar 1890. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[61546] Barmen. Unter Nr. 1516 des Gesellshafts- registers wurde zu ter Firma Varmer HSerren- Kleider Consum Grof; «& Hirschel vermerkt, daß der Kaufmann Philipp Groß aus der Handels- gesellshaft autgeschbieden ift. Das Geschäft wird von dem anderen Theilhaber Hermanr Hirschel unter der Firma Barmer Herren-Kleider Cousum Hermann Hirschel fortgeführt.

Die letztgenannte Firma und als deren Inhaber der Kaufmarn Hermann Hirschel zu Barmen ift unter 3006 des Firmenregisters eingetragen.

Varmen, den 25. Janvar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregifter [61679 des Königlichen Amtsgerichts x. zu Verlin. Zufolge Verfügung vom 29. Januar 1899 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellshaftêregister ist unter Nr. 4003, woselbst die Aftiengesellshaft in Firma: Münchener Brauhaus, Actien-Gesellschaft mit dem Site zu Berlin und einer Zweignieder- laffung zu Oranienburg vermerkt ftebt, ein- getragen: 1 In Folge der Beschlüfse der Generalversamm- lungen vom 22. September 1888 und 4. Sep- tember 1889 beträgt das Grundkapital der Ge- sellsbaft 1529 600 Æ und bestebt : o

a. zum Betrage von 300 000 4 aus 1000 Stück Stamm-Aktien Litt. A. über je 300 ,

b. zum Betrage von 1299600 Æ aus 1083 Stück Vorzugs - Aktien Litt. C. über je 1200 0 /

Der Kaufmann Leopold Hirschberg ist aus dem Vorstande ausgeschieden.

In unser Firmenregister ift untec Nr. 18 815, woselbst die Handlung in Firma:

\ ; H. Herzberg i i mit dem Sitze zu Br und einer Zweig» niederlaffung zu Berlin vermerkt ftebt, eingetragen:

Die Zwcigniederlafsung ift aufgegeben.

In unser Gesellsaftsregister ist unter Nr. 9639, woselbst die Handelsgesellichaft in Firma: A. Wertheim mit dem Siße zu Stralsund und einer Zweignieder- laffung in Verlin vermerkt ftebt, eingetragen :

Der Kaufmann Abraham Wertheim iît aus der GesellsWaft ausgeschieden. Der Kaufmann Franz Jcsef Wertheim zu Berkin ift am 1. Ja- nuar 1890 als Gesellschafter eingetreten.

Die Niederlassung in Berlin ift zur Haupt- nieterlafsung erboben; zu Stralsund und Roftock bestehen Zweigriederlaffungen.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 5912, woselbst die Handelegesellihaft in Firma: : Rannow «& Nebelung mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, einge- tragen: Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. Der Kaufmann Gustav Adolf Nebelung feht das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 20 372 des Firmenregisters. Demnätbst it in unser Firmenregister unter Nr. 20 372 die Handluna in Firma: Rannow «& Nebelung mit dem Sie zu Berlin, und als deren In- baber der Kaufmann Gustav Adoif Nebelung zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregifter ift unter Nr. 18030, wofelbft die Handlung in Firma:

4 Gustav Engelmaun r. mit dem Sine zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen:

Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Fabrikanten Friedrich Wilbelm Cohn zu Berlin übergegangen, wel{her dasselbe unter der Firma:

Gustav Engelmaun jr. Nachf. fortießt.

Vergleide Nr. 20 374 des Firmenregisters.

Demnächst ift in unscr Firmenregister unter Nr. 20 374 die Handlung in Firma: Guftav Engelmann jr. Nachf. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inbaber der Fabrikant Friedri Wilbelm Cohn zu Berlin eingetragen worden.

In unser Gesellschaftêregister ift unter Nr.{.29 woselbst die Handelsgesellshaft in Firma: Gebrüder Schönlauk

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragezR: Die Gesellschaft ist durch den Tod des Ge- a Julius Alexander S{hönlank auf- gelöst.

Der Kaufmann Lewin Alexander Schönlank zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter un- veränderter Firma fort. (Vergleiche Nr. 20375 des Firmenregisters.)

Demnätbst ist in unser Firmenregister Nr. 20 375 die Handlung in Firma: Gebrüder Schönlank

mit dem Sitze zu Verlin und als deren Inhaber

der Kaufmann Lewin Alcxander Schönlank zu Berlin

eingetragen worden.

unter

[4

Die Gesellschafter der hierselbft unter der Firma: Garnun «& Kraußz am 1. Dezember 1889 begründeten offenen Handels- gesellicaft (Ges&äftélokal: Schloßplaß Nr. 111.) find der Kaufmann Hermann Otto Krantz zu Berlin und die Frau Wilhelmine Marie Auguste Garnn, geborene Beer, zu AdlerEhof.

Dies ijt unter Nr. 12011 des Gesellschafts: registers eingetragen worden.

Dem Maurermeister Paul Guftav Karl Mar Garnn zu Adlersbof ift für die vorgenannte Handels- gésellsbaft Prokura ertheilt, und ift dieselbe unter Nr. 82317 des Profurenregiîters eingetragen worden.

Persönlich haftender Gesellschafter der bierselbft

unter der Firma: Hermanu Meyer «&

errihteien Kommanditgesellshaft ist der Kaufmann Hermann Mever zu Berlin (Gescäftslokal : Oranien- buraerftraße Nr. 23 Hof.)

Dies ist unter Rr. 12012 des Gesellshaft8- regifters eingetrages worden.

In unser Firmenregister find je mit dem Sitze zu Verlin N unter Nr. 20 369 die Firma: M. Peck

(Geschäftslokal: Neue Roßftraße Nr. 14) und als deren Inhaberin Frau Marie Martine Pet, geborene Naumann, zu Berlin,

unter Nr. 20 370 die Firma:

__ Seinrich Vonnin (Gesdäftälokal : Alte E Nr. 120) und als deren haber der Kausmann Heinrich Bonnin zu Berlin,

unter Nr. 20371 die Firma:

_ De. Richard Stern (Geschäftslokal: Friedrichstraße Nr. 210) und als deren Inhaber der Musikalienhändler Dr. Richard Stern zu Berlin,

unter Nr. 20 373 die Firma: L Siegfried Hessel (Geschäftélokal: Kaiser Wilbelmstraße Nr. 7)

und als deren Inhaber der Kaufmann Siegfried __ Hefsel zu Berlin eingetragen worden.

Der Kaufmann Heinri Arthur Moriz Wolf zu Berlin bat für sein hierselbst unter der Firma: Arthur Wolf _ bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 17 516) dem Louis Friedländer zu Berlin Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 8315 unseres Prokuren- registers eingetragen worden.

Die ofene Handelsgesellschaft .in Firma : Laudshoff «& Hefsel e mit dem Sitze zu Stettin und einer Zweignieder- laffung in Berlin (Gesellschaftsregister Nr 10237) bat dem Sigizmund Braua zu Stettin Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 8316 des Pro- kurenregisters cingctragen worden,

Die dem Robert Leonhardt zu Berlin für die vor- genannte Handelêgesellschaft ertheilte Prokura ift er- losen und ist deren Lösung unter Nr. 6869 des Prokurenregifters erfolgt.

Gelöfcht sind: Firmenregister Nr. 1588 die Firma: Wm Meyer jr. Firmenregister Nr. 19 003 die Firma: H. Leue «& Timpe. Firmenregister Nr. 15 751 die Firma:

J. Priester.

Prokurenregister Nr. 7904 die dem Paul Friedri zu Oschersleben für die Aktiengesellschaft in

Firma: : Bauk für Sprit- und Produkten-Handel ertbeilte Kollektivprokura. Berlin, den 29. Januar 1890. i Königliches Age I., Abibeilung 56. ila.

Berlin. Berichtigung. [61630]

Die na unserer Bekanntmachung vom 20. Ja- nuar 1890 eingetragene Firma:

A Zahn u. Schwarz : ist nicht unter Nr. 20 399 im Firmenregister ver- merkt, wie in Nr. 21 dieses Blattes gedruckt ift, sondern unter Nr. 20 339.

Berlin, den 24. Januar 1890.

Königliches Amer I. Abtheilung 56. Mila.

Bordesholm. Befanntmachung. S In das biesige Firmenregifter ift am eutigen Tage sub Nr. 10 eingetragen die Firma „H. Seit- mann“ und als deren Inhaber der Kornbändler Hans Hinrih Heitmann in Voorde. Bordesholm, den 27. Januar 1890, Königlihes Amtsgerit.

Brilon. Handelsregifter [61550] des Königlichen Amtsgerichts zu Brilon. Die dem Siegmund Eppinghausen zu Bigge für

die Firma G. Eppinghausen zu Vigge ertheilte,

unter Ne. 17 des Prokurenregisters eingetragene

Prokura ist am 20. Januar 1890 gelöscht.

[61547] Bruel. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist in das hiesige Handelsregister Fol. 1 Nr. 2, be- treffend die Handelsfirma Paul Hanswedell hie- selbft zur colum. 3 eingetragen: Die Firma ift erloîchen. Bruel, den 16. Januar 1899. Großherzogliches Amtsgericht.

__ [61548] Bruel. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist in das biesige Handelsregister Fol. 23 sub Nr. 45 eingetragen: Col. 3. S. Timm. Col. 4. Bruel. Col 5. Kaufmann Hermann Timm zu Brvel. Bruel, den 16 Januar 1890. i Großherzogliches Amtsgericht.

Burgsteinsfart. Sandel8regifter. [61551] des Königlichen Amtsgerichts zu Burgfteinfurt.

Unter Nr. 107 des Gesellshaftsregifters ist die am 1. Januar 1890 unter der Firma Otte «& Temme errihtete offene Handelsgesellschaft zu Nordwalde am 25. Januar 1890 eingetragen und sind als Gesellschafter vermerkt :

1) der Kaufmann Stephan Otte zu Nordwalde,

2) der Kaufmann Heinri Temme zu Nordwalde.

Danzig. DeLARRMa Ang, [61552] Zufolge Verfügung vom 20. Januar 1890 ift beute eingetragen worden : a. in das Firmenregister zu der unter Nr. 1122 vermerkten Firma Richard Fischer : : Die Firma ift durch Erbgang übergegangen auf 1) den Kaufmann Georg Albert Fischer zu Neu- fahrwafser, 4 2) die Wittwe Laura Gertrud Jündcke, geb. Fischer, in Danzig, / 2 3) den prakt. Arzt Dr. Franz Ferdinand Fischer

in Danzig. b. in das Gesellschaftsregister unter Nr. 541 die

off andel8gesellschaft Richard Fischer mit dem s Neufahrwasser und als Eesellscafter die

vorstebend aufgeführten Personen Die Gesellschaft hat am 6. Dezember 1889 begonnen. Befugniß, die Gesellshaft zu vertreten, hat nur der Kaufmann Georg Albert Fis &er. : Danzig, den 20. Januar 18939. - Königlihes AmtsgeriŸt. X.

Donaueschingen. Gr. Amtsgericht [61553] Donaueschingen.

Nr. 882. In das dieSseitize Handeléregister wurde unterm Heutigen eingetragen :

1) Zu O.-Z. 45, Firma Jakob Lohrer in Ober- baldingen: Firmeninhaber ift die Witiwe des Iakob Lobrer in Oberbaldingen, Anna, aeb. Hengftler.

2) Zu O-Z. 75, Firma J. M. Glunz in Oberbaldingen: Die Firma it erloshen

3) Zu O.-Z. 125, Firma J. Martin hier: Die Firma ift erloschen.

4) Zu O.-Z. 194, Firma A. P. Koch in Ober- baldingen: KFirmeninbaberin ift die Handelsfrau Ebefrau des Jules Pierre, Anna, geb. Ko, in Oberbaldingen.

5) Zu O 3. 195. Firma Rosa Ses in Mundel- fingen: Firmeninbaberin ift die ledige und voll- jährige Rosa Set in Mundelfingen.

Donaueschingen, 25. I 1386

Dorner.

Frankfurt a./M. Veröfentlihungen [61554] - aus deu hiefigen Handelsregiftern.

8738, Die Kaufleute Wilbelm Diening hier und Arthur Weßia in Münden baben am 14. ds. Mts. eine ofene Handelsg:\elli§aît unter der Firma Dieuniug Wetig mit dem Size in Franuk- furt a. M. errihtet. Jeder der Gesellschafter ift zur Vertretung der Gefellbaft und zur Firmen- zeibnung befugt.

8739. In die dabier unter der Firma Otto Fromme bestehende Handlung ist am 1. ds. Mts. der bier wobnende Kaufmann Otto Werner als zeibnungs8berechtigter Tbeilbaber eingetreten.

8740. Aus der biesizen Handelsgesellshaft unter der Firma G.- F. Landauer-Donner ift am 1. d. M. die Theilbaberin Frau Wittwe Landauer, Emilie, geborene Andreae, dabier auégetreten und der bisherige Prokurist dieser Firma, Kaufmann Karl Eduard Landauer bier, als Theilhaber ein- getreten, womit dessen Prokura erloschen ift. Gleich- zeitig wurde diese Handelégesellchaft in eine Kom- manditgesellsbaft mit einem Kommanditisten um- gewandelt, deren alleinige versönlih haftende Gesell- hafter die biesigen Kaufleute Wilhelm Landauer, Georg Friedri Landauer, Guitav Adolf Landauer und Karl Eduard Landauer sind; die bisherige Firma sowie die dem Kaufmann Wilbelm Mappes ertheilte Einzelprokura bleiben unverändert beftehen.

8741. Die bier wobnenden Kaufleute Heinrich Seit und Albre6t Seip baben am 20. d. M. bier- selbst eine Handelégeselshaft untec der Firma Heinrich Seis & C°- errihtet.

S742. Aus der biesiaen unter der Firma B. Dondorf betriebenen offenen Handelsgesellschaft ift der Tbeilbaber Kaufmann und Ingenieur Jacob Fries bier am ersten Januar 1890 ausgetreten. Die verbleibenden Gesellidafter, Carl und Paul Dondorf, fübren die ofene Handelêgesellshaft mit der bis- berigen Firma „B. Dondorf“ als alleinige Inhaber und frmirende Ge'ellbafter unter Uebernahme aller Aktiven und Passiven für ihre ausschließliche Rech- nung und Gefahr fort. Zuglei hat die Firma „B. Dondorf“ den Herren Friedrich S{walm, Theodor Goldmann, Friedri Bos, sämmtli zu Franffurt a /M., in der Weise Kollektivprokura er- tbeilt, daß je wei der Genannten gemeinsaftlich die Firma mit Retswirkung z°ichnen sollen.

2743. Die biesige Handlung unter der Firma B. Kaufmanu ift am 16. d. M. aufgegeben und

diese Firma erloschen. _ L

8744. In die biesige Handelsgesellshaft unter der Firma Jacob Kopp Söhne ijt am 1. dî. Mts. der bier wohnende Kaufmann Emil Moriy Alexander Kovv als zeibnungsberehtigter Theilhaber einge- treten. : /

8745. Dem Kaufmann Siegmund Rosenbaum in Mannbeim ist für die Deutsche Unionbank Hauptniederlafung în Maunheim , Zweignieders:* lafurg dahier dergestalt Prokura ert worden, daf derselbe die Gesellschaftsfirma in Ges- meinschaft mit einem weiteren Zeichnungsberechtigten zu zeiwnen befugt Uit.

3746. Die biesige Handlung unter der irma

Frankfurter Feigenkaffefabrik Guftav Schil- ling ist am 22. d}. Mts. mgegeben und dadurch diese Firma sowie die von derselben dem Kaufmann Friedri& Sóaub bier ertheilte Prokura erloschen. 8747. Die in Mainz unter der Firma J. B. Kahn beftandene Handlung, deren alleiniger Inhaber der Weinhändler Isaac, genannt Isaak Benjamin Kabn, jetzt hier wohnend, ist, wurde am 24. ds. Mts, hierher verlegt ; gleiMzeitig hat der Inhaber feiner Ebefrau Sara, geb. Rotbschild, Prokura ertheilt.

8748. Seitens der hiesigen Firma Mittel- deutsche Gummiwaarenfabrik Louis Peter ift am 24. Januar er. der bier wohnende Kaufmann Albert Hôölter zum Ditistea bestellt.

8749, Die für die hiesige Zweigniederlassung der in Büdingen unter der Pan Joseph Eulau senr. bestebenden Handelsgesellshaft eingetragene Prokura des Kaufmanns Emil Straus if erloschen.

Frankfurt a./M., den 25. Januar 1890.

Körigliches Amts8geriht. Abtheilung IV.