1890 / 31 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[49957] Aufgebot. ad 7) der verwittweten Major Freifrau von noG lautend auf 35 4 89 S und Litt. 8. Nr. 2695, ] [61837] - Jm Namen des 8! 2 | i 3 0 h t, Caroline, geb. Brunsig Edle_ v lautend auf 13 4 25 S. Verkündet am 14. Januar 1890. < Die Sparkassenbücher der städtishen Sparkasse O Nordhausen Und des “früberen ‘Ober lle Bicleaigen, welche ete oder Ansprüche “Wu ff Gerichtsschreiber. w ET t B î l a g

zu Königsberg i. Fe: vräsidenten Ferdinand Otto Freiherrn von Norden- | als Erben, Gläubiger u. #\. w. an obige Nawhläfsse, Auf -den Antrag: 9 9 E e 0 Z III. Nr. 127368 über 865 Mark 10 Pf., aus- t in Borowo in Rußland, Urkunden 2c. machen wollen, werden aufgefordert, | 1) des Kolonen Anton Roblmann zu Hörstel / D i 8-:A d Kô0 l St 18-A gefertigt für Wilhelm Sczesni, und M efordert, si iribstens im Aufgebotstermin | diese Rechte und Ansprüche spätestens in dem auf | Gemeinde Riesenbe>, : | um cu enl cl || cl cl Un Ill l cell l en dd N eiger L II. Lia iür De 1667 Mart 81 Pf., aus: | den 17. Novem a enem, L E A dem pan Ln Au “E E 1A E dee vor t L 2 e Wun G d n Gerhard Plagemann M J : 1 gerer 0 ' i<neten Gericht zu melden, widrigensalls ihre n en Amtsger er, Allee, Zimmer Ir. 16, eresia, geb. Welp, i : 0 | Ae angebli verloren gegangen, und sollen auf den Uer Añenig erfolgen wird. s anstehenden Aufgebotstermine unter Vorlegung der | 3) des Kolonen August Uphaus zu Kleine Staden, M f. B erlin / Sonnabend, den . Februar 1890. Antrag des Giaentbümery ber beiden Diuher, des | Danzig den (Fes Amttgerit. T. Urkunden anumelbe, widrigenfalis fie damit aus; | Geeinde opien des Bann “peinrich Shröde —————————————————— [4 gon G MOO wir . Scz , er neuen nigli<hes Amtsge ges<lofsen, die aufgebotenen Urkunden für îra zu Hopsten, de mmerman einri rôder : „Gesellsa e f Ausfertigung amortisirt werden. N s erklärt und mit den Nachlässen auf dem Wege | zu Staden, Gemeinde Hopsten, und des Kötters F Stebriefe und, Untersuäungs- Sa E 6. Berufs-Genofsen\ R 91 Milies «. M ERE Es werden daher die Inhaber der Bücher auf- E s Rectens vorgegangen, bezüglich dieselben dem Fiscus | Lucas Bernard Sulte zu Ahe, Kipls. Hopften, 3. Ioangl achtungen, Verdingungen L * erA c ¿n ¿V n c ér + 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschafsten. gefordert, spätestens im Aufgebotstermine den [61808] x werden zugespro<en werden. \ämmilih vertreten dur< den Rehtsanwalt Süß 4. Verlo E 3 zahlung" 2c. von bffcatlichen Papieren 8. Woden-Ausweise der deutshen Zettelbanken. 27. Juni 1890, Mittags 12 Uhr, bei dem | Behufs Todeserklärung des am 19. November 1838 | Altona, den 24. Januar 1890. zu erben erkennt das Königlihe Amtsgericht s ge apieren. 9. Verschiedene Bekanntmachungen. unterzeiceten Geriste (Simmer 89), fre Recte | u Aelt ermann Krause, zulegt in Oéfrillo Königliches Amtegerict. Abtheilung l. | u Ie "Süngfer Anna Magdalene Brebde, Köhi | anzumelden und die en, alls ottlob Per , } , ähr. . Die Jungfer Anna Magdalene BreHde, n ; j 1, bio t L ; ; die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird. welcher im Jahre 1867 nah Amerika ausgewandert Veröffentlicht: i zu Gravenhorst, sowie deren Rechtsnachfolger werden 2 Zwangsvollstre>ungen, entl e M en ienthumöprätendenten Aug, e flag E d (Der \Wirths<eftöbesiger Aoas Cibker us Fran- Königsberg f FO ctaivees u 1889, A “al zie sein soll, wird auf Antrag der Mutter Hartung, Sekretär, als Gerichts\<reiber. mit oren Ao as E Im Lem Dane L Aufgebote, Vorladungen u. dgl. des Grundstü>s Meseriß Blatt Nr. 155 (früher | Stockach, den 29. Sanuar 1890. kenberg in Sachsen, jeßt in Cincinnati in taate : E E ci Ano S in «Er Nr. 208) werden mit ihren etwaigen Realansprüchen Hot, Ohio (Vereinigte Staaten von Nord-Ameri s Frau Johanne Lans verw. Krause, geb. | [61900] Beschluß. Nr. 15 aus der Urkunde vom 15, November 1739 [61834] Bekanntmachung. auf dieses Grundstü> ausges{lo}sen, und 4 wird | Gerichts\hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. | haft, vertreten dur< den ReGtéanwalt De Stein IL [61801 Bekanntmachung. Baarmann in illa, L a für die erstere eingetragene Darlehn von 30 Thaler L : ibnen deshalb ein ewiges Stillschweigen auferlegt. in Dresden, klagt aegen den Restaurateur Friedri Auf Antrag : das Aufgebotsverfahren eröffnet und als Aufgebots- Das Aufgebotsverfahren über die Nachlaßgläubiger | in französishen Doppelten Marken nebst Zinsen Dur Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts | 9) Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden | [61814] Oeffentliche Zustellung. Reb. Kiel und dessen Ebefrau Ee a 1) A Meligero Ferdinand Jacobowski aus “A E T ktober 1890, Vormittags der verstorbenen Ziogrn B n M E iente ¡u Neu: aua E L Ce Die Post gebildete N 2 ans N Ne Hypeiberenu r dem Antragsteller Carl Ferdinand Brenzel auferlegt Der Kürshner M. Kargauer zu Jastrow, ver- | geb. Hempel, Beide vormals in Cincinnati iz meerblod, r, bestimm... ‘ene: , l - | Hypothekenurkunde für kraftlos erklärt. É C : L : L x i ö n R S day 2) der Gigeniblimer ohann Dorothen, | Es cócht daber Muse uns dn Biejenigtn, welche | Wollin, den 22, Januar 1890 11. Der Zosef Plogeman, fowie dessen, Nils Ie 8,108 4 auf Huben Nr 198 fr Louis ege Riniglibeo Umtsgericht treten durch den Rebtoanwwalt Kirin u Flatow, | Steno (ercialate Skaates cor Nort Ait) ed. covo e eleu! mann , . . w 1 ; ' Bf \ ) - Swböneberg, a R dessen Vermögen Ansprüche zu machen haben, in Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung. - Grundbuche von Riesenbe> Band 49 Biatt 263 für fraftlos erklärt. jet unbekannten Aufenthalts, wegen am 3. März | wohnhaft, jet unbekannten Aufenthalts, wegen

À e G p E - : Z t E A 3) des Zimmergesellen Eduard Jacobowski aus | diesem Termine an hiesiger Gerictsstelle persönlich Freudenthal, bezw. Band 19. Blatt 6 und Band 49 Blatt 253 NEGgONe R Le es Januar 1890. [61845] Oeffentliche Zustellung. L e e Ati 4 de ina Lde Ba E r ik a liger gu E __ Neukirch, j oder dur gehörig legitimirte N M E Lrazss A eingetragene Kaution für den im geritlihen Pro- önigliches Amtsgericht. X. Die Frau Mathilde Holland-Cunz, geb. Wilbelm, | 44 # 8 H nebst 5 % Verzugszinsen seit 2. März | verkaufte, in Cincinnati gelegene Schankwirths{<haft wird das zu Neuteicherhinterfeld, Kreis Marienburg, eiteo und ihre Ansprüche und Rechte spätestens | [61825] Bekanntmachung, tokoll vom 5. März 1817 ausgemittelten Brautschaß E E E in Steinbah-Hallenberg, vertreten dur den Re<ts- | 1889, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | mit dem Antrage, die Beklagten zur solidarischen belegene, aus einem Wohnhause mit 15 a 60 qm | im Termine hier anzumelden, widrigenfalls auf | Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der | des Josef Plagemann tbeils an baarem Gelde und [61841] Bekanntmachung. anwalt Dr. jur. Albert Strupp in Meiningen, klagt bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- Bezahlung von $00 Dollars = jn E at ibutys und Hausgarten bestehende Grundstü>\ Antrag der genannte Verschollene für todt erklärk Nee des am 14. April 1889 verstorbenen | theils an Mobiliar, Effekten und Moventien, mit Dur Urtheil des Königlichen Amtsgerichts zu | gegen ihren Ehemann, den Kaufmann Guido | gericht zu Ratebuhr auf den 3. April 1890, Verzugszinsen zu 59% vom 15, Mai 1888 ab ge- euteicherhinterfeld Band Lie 00 E als defsen | und dessen Vermögen feinen Erben verabfolgt E Johann Engel zu Gehauenstein, ist | den Rechten seiner drei Geschwister im Ganzen Rüthen vom 23. Januar 1890 sind auf den Antrag Holland-Gunz von Steinbach-Hallenberg, z. Zt. un- | Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffent- | re<net, kostenpflihtig zu verurtheilen, und ladet die Eigenthümer der im Jahre ver p ene Martin | werden wird. 0 N gf io, den: %. Sanuar 1890 angeshlagen zu 1300 Reichstbaler, ausges{lo)jen 1) des Landwirths Anton Müller zu Effeln, ekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, | lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- JZacobowski eingetragen ist, zum Zwe>e der Besiz- | Meißen, am 21. Januar 1899. : Zielenzig, den #9. Zanuar Abtbeil und wird die über diese Post gebildete Hypotheken- 9) der Wittwe Caspar Hustermeyer zu Miste, mit dem Antrage: die zwishen den Parteien be- | kannt gemacht. streits vor die 111. Civilkammer des Königlichen Ütelberihtigung hiermit aufgeboten. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. Königliches Amtsgericht. theilung I. urkunde für kraftlos erflärt. 3) des Schmieds Franz Christian Köling zu | stehende Ehe dem Bande nah zu trennen, den Be- Elgeti, Landgerichts zu Dresden auf den 10. April 1890, Alle unbekannten Eigenthumsprätendenten werden Pöôrschel. III. a. Die drei Kinder des Kolonen Johann Heddinghausen lagten für den allein {huldigen Theil zu erklären | Gerichtss<reiber des Königlichen Amtsgerichts. Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen

aufgefordert, ihre Rehte und Ansprüche auf das [61827] Bekanutmachung. __ | Gerhacd Uphues erster Che, nämli Johann Josef, die Hypothekenurkunden : und die Kosten des Verfahrens diesem zur Last zu bei dem gedahten Gericht f Grundstü> spätestens im Aufgebotstermine den | [49480] Aufgebot. CLENE LIE O hat in E Maria Elisabeth und Johann Heinrich Uphues, V über die Wi Grundbuche von Effeln Band 1 | legen. Sie ladet den Beklagten | f ündlichen (61816) Oeffentliche Zustellung bestellen, E vom Klär i enu E b. der Primissarius zu Hopsten, Blatt 4 in Abtheilung 111. unter Nr. 2 für die | Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Die Ebeleute Heinri Dorider Und Frau, geb. stüßt \sih auf $. 24 der Gi ProzesiorbiEnE um

fall fe mit ibein: tw ion Realansprücb P Wtttes In der Peter Kostka’shen Natlaß - Pflegschafts i theilten Depotscheine Nr. 501 749 und alls sie mit ihren etwaigen RealansprüWen- werden f - | papiere ertheilten Depotscheine Ir. 49 un d ard Heinri  : E ; i : a , | : : 1e COze orn füge (lossen werden, und die Eintragung des Gigene | [2e find als Cbe dee oiusa ciner tegiwilligen | Lerch Urtheil des Königlichen Amiggerithts Berlin L. | G ae 5 Gesfwiter lisabesh, Margatetbs, Marianne, | Ciilammes det Landr n Mei g a | Sleinalsiedbe, in Henri enburg, D Meina Ms ge | dg der Hage beann gema thums der genannten Antragsteller in das Grund- Swneidemühl ohne Hinterlassung einer leßtwilligen | dur Urtheil des Königlichen Amtsgerihts Berlin L. } @. die Maria Anna Uphues zu Hopsten, Abfindungsforderung von je 300 Thaler nebst Braut- | mit der Aufforderung cinen bei dem gedahten Ge- Doris, Franz Kleinalstedde daselbft, Lisette | Dresden, am 29. Januar 1890 bu erfolgen wird. Verfügung verstorbenen Schneidermeisters Peter | vom heutigen Tage für kraftlos erklärt worden. sowie deren Re<htsnacfolger werden mit ihren An- wagen und sonstige Rechte aus dem Testamente vom | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum ‘Zwe>e üde zu Henrichenburg, Wittwe H. Lücke zu Suder- , E E Die ihrem Aufenthalte na< unbekannten Eigen- Kostka nur bekannt: : torDIt ; Berlin, den 25. Januar 1890. : sprüchen auf die im Grundbuhe von Hopsten 7. September 1846 der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der wicher Haide, vertreken dur den Rechtsanwalt Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts thuméprätendenten, nämlih die Kinder erster Ehe 1) die bereits abgefundene hinterbliebene Wittwe Trzebiatowski, Gerichtsschreiber Band 11. Blatt 49, Band VI. Blatt 49, Band VII. *9) über die im Grundbu{e von Miste Band 4 | Klage bekannt gemabt ö Markers hier, klagen gegen den Arbeiter Wilhelm glihen Landgerichts. Se Martin Jacobowski mit Anna Marie, geb. S a später verehelihte | des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung 48. | Blatt 36 und Band 111. Blatt 100 Abth. III. ein- Blatt 16 in Abtheilung Ul. unter Nr. 8 für den | Meiningen, den 99. Januar 1890. A e E N Pa, vet L O rgen Ni \ ; N getragenen Posten: S Abraham Herzheim zu Rüthen aus der Urkunde vom Ri : / ufenthalts, mit dem Antrage auf Zustassung de | : ; 1) Florentine ¿e 2) une A Zugulle Louise Weise, geborene [61844] a, von 160 Thaler 12 Gute Groshen Muttergut 92, April Herd L a a Joseph Kühle Varia deo Sanbgeridiis. Grundstü>ks Flur 3 Nr. 603 a./110 Gemeinde (SIOI A ode t Berlin D D Jacob Geschwister Jacobowski 3) e d ia Unk, geborene Fiedler P E E E R für die t B Genginen Kinder Uphues, ausgemittelt zu Miste cedirten Kaufgelderpost von 45 Thaler, ¿G E LE Ae i N Figüireits vao Ar Behrenstr. 53, vertreten a ‘mas ma n in, ; , i L : t ; er arkasse der Kreise Hildesheim und j am 2. Zun i ie i é 1 G ) D Fe % E werden zu demselben Termin vor das unterzeichnete und Marie G welhe E der A Marienburg über 300 A ist am 17. v. M. vom | b. von 60 Thaler Münstergeld nebst 2 Thaler N Rec 3 n ne E gene 610) A vi ret: Busen Leb Amtsgericht zu Re>linghausen auf den 22. April Stbabie Heymann, N Hlagt genen LE alletigen Gericht mit der Verwarnung geladen, daß, wenn sie N entsagt bezw. sich für abgefunden erklärt | Amtsgerichte Hildesheim für kraftlos erklärt. 90 Sgr. jährliche Zinsen für den zeitlichen Pri- für Antragsteller aus dem Schichtungsvertrage vom Magdeburg-Buckau e A d G Ihren Vorciuab 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der Ib\<ten Firma Stun L Bes iren ens jep ge N Gi E o rrieinigen, di tat e ulte Erben sollen no< Geschwister Kostka Se e erei Bur liber Amtsgerihts m E aus der Obligation vom n S O tages p P A ben Tiscblermeister Louis Eheleben daselbst, klagt gege i s pee ues wird dieser Auszug der Klage N Ae Kaufmann Julius Caen E les. zu , ) : l eri reiberei I. Königlichen Ämtsgeri12. 22, Se , s T gr. , fowie Recht auf Ali- | den Arbeiter Friedri<h Dannehl, früh "¿u Maade- t n Berlin h Eigenthums der Antragsteller erfolgen wird und | Fiedler, Cedelska und Legab, und zwar Neffen und | 00 j : _Friedrih Dannehl, srüher zu Magde Hölscher, ; ' S linen, dbecafen Hedt, hee Arfprlche in einem | fdten des Berorbene, dés, es Laon L due "B ine aus Lee Spuren erten gnd (nion ron 29 Abaler 6 Sit, burg, jet) fn anfagnter Kiesel ebe, us | eretstreber des Königen Unntgeridts, | Be wett m Perng wohnafo esonderen Prozesse zu versotgen. \ S : : : ; {61842] Im Namen des Königs! vom 26. Februar 1823, erner d auf den Antrag: r: “: : : s 20 R f 2 A Tiegenhof, Le liches Amtsgerict q, Da dieselben jedoG vit baben ermittelt werben | In Sachen, betreffend das Autgebotsverfahren | 0) von Fe nannte Maria Anra Uphues aus dem ferner Nud auf den ener u Rüthen als | P he Baiecs@eft jur Klägerin und | [61821] Oeffentliche Zustellung. weite Beflagten zu verurtheilen, an ben Wläger Königliches Amtsgeriht. G nabe Erdausprüche, en e bekannten Erben | cines auf den Namen der Witiwe des Sreiners | für die zu d genannte Maria Anza Uphues aus dem Vertreter : j Zahlung von 10 & monatlien Alimenten von der | Der Kaufmann Georg Thuns, alleiniger Inhaber | 600 4 nebst 5 % Zinsen seit dem 1. April 1889 zu 8 Sf, : auf den Nachlaß welcher etwa 600 4 baar beträgt Johann Haubrich, Maria Anna, geb. Schmidt, zu | Vertrage vom 28. März 1889 ; a. des Landwirths Anton Finger zu Kallenhardt, | Geburt der Klägerin ab bis zu deren zurückgelegten der Firma Heinrih Sommé jua. zu Breslau, | zahlen und zwe>s Befriedigung des Klägers wegen [61813] Oeffentliches Anfgebot. rheben, aufgefordert, spätestens in dem auf den | Lillmar über den Betrag von 200 & lautenden | ausges<lossen und werden die über diese Posten b. des Vormunds des Anton Neuhoff zu Langen- | vierzehnten Lebentjahre, und ladet den Beklagten zur Shweidniyerstraße Nr. 42/44, vertreten dur< den | dieser Forderung darin zu willigen daß von den Der Flensburger Dampfer Duburg Unter- S Mär 890 a itAas 10 Ube 00e Sparkassenbuhs des Vorschußvereins zu Villmar | gebildeten Hypothekenurkunden für kraftlos erklärt. straße, Wilhelm Wester zu Heddinghausen, | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Justizrath Hennig in Breslau, klagt gegen den | in der Zwangsvollstre>ungssache der Velocipedenfabrik \<{eidungszeid;en L. K. W. G. hat am 25. Ok- uns, Zintiner Nr. 6. Secauait Ternin ibre An- E. G. mit unbeschränkter Haftpflicht erkennt das Die Kosten des Verfahrens werden den Antrag- 9) des Landwirths Anton Hagemann zu Menzel | Königliche Amtsgeriht zu Magdeburg, Abthei- Kaufmann P. I. Kühbacher, zulegt in Breslau, | Frankenburg und Ottenstein in Nürnberg wieder die tober 1889 den Hafen von Singapore verlassen, um | \yrúHe anzumelden, widrigenfalls die Ausstellung Königliche Amtsgericht zu Runkel für Ret: stellern auferlegt. ; die Gläubiger resp. deren Rechtsnachfolger bezügli | lung 2, auf den 28. März 1890 Vormittags | Viktoriastraße Nr. 6 wohnhaft, jept unbekannten |.Firma Kaufmann & Be>er und die Beklagten als mit einer Ladung Stückgüter und 270 <inesis<en der Erbbesthein! ung für bie bekannten Erben dus Das auf den Namen der Antragstellerin Witiwe Gildemeister. folgender Posten: 94 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | Aufenthalts, deren Inhaber P. 112/89. H. K. III. am Paffagieren na< Hongkong 1u fahren. folgen wird. s j des Sthreiners Iohann Haubrih, Maria Anna, 1) der im Grundbu< von Kallenhardt Band 3 | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. wegen 7554 4 27 S, 9%. März 1889 dur den Gerichtsvollzieher W. 1 Blatt 46 in Abtheilung 3 unter Nr. 11 für den S<hwabedal, mit dem Antrage: Schmidt bei der Königlichen Vereinigten Consistorial-

Außer 27 <inesishen Matrosen, Köhen und Heizern Sai C geb. Schmidt, zu Vilmar lautende Sparkassenbuh i l bestand die Besaßung aus folgenden Personen: Schneidemühl, den 27. November 1889, des Vorschußvereins zu Villmar, E. G. mit unbe- R Aus\<lußurtheil des Königlichen Amts- Anton Erling zu Kallenhardt aus dem Uebertrags- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. den Beklagten zur Zahlung von 7554 4 27 S | Militair- und Baukasse hinterlegten Auktionserlöse

ai ce Königliches Amtsgericht. x E A : i 1 \ 1) Capitain Christian Fedder Bertelsen aus \{<ränkter Haftpflicht über 200 46 nebst 32 9/6 Zinsen erihts W vertrage vom 7. November 1853 resp. 4. Januar ph 69/0 Zinsen davon seit dem 1. Januar s n! 1_

L ü ä zu Wusterhausen a, D. vom 24. Zanuar ge e Le P 4 j von 1113 4 51 S die vorgenannte Summe gezahlt g E, inri Th Ï [61899] Auf eb ot wn 1. Fee N Ves gur h a Les ist das Hypothekcndokument vom 7. Öftober 1855 eingetragene Abfindung von 10 Thaler, 1885 an den Kläger zu verurtheilen und das | werde, das Urtheil au<h gegen "Sicherheitsleistung ) Ersten Steuermann Heinri Thomsen au g . / werden die Kosten des Derfa rens der Antragstellerin | 1833 über die auf dem Grundstü> Band 11. Nr. 65 2) der im Grundbuche von Langenstraße Band 2 | [61820] Oeffentliche Zustellung. Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig | für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Langballigau, Auf Antrag des Kaufmanns Johannes Witie zu | ¿Ur Last gelegt. V des Grundbu<s von Barsikow in Abtheilung IIL. Blatt 34 in Abtheilung 3 unter Nr. 9 für den | Der Emil Machrih, Wirth zu Monsweiler, ver- vollstre>bar zu erklären, Beklagten Kaufmann Eduard Julius Beer zur

3) Zweiten Steuermann Herrmann Paulsen aus | Misdroy, als bestelltèr Pfleger des Nadwllasses des R. V. Nr. 9 für den Freibaueraltsißer Johann Andreas Abraham Weinberg zu Westernkotten aus dem Re- | treten dar< Rechtsanwalt Zenetti in Zabern, ladet und ladet den Beklagten zur mündli<en Verhand- | mündlichen Verbandlung des Rettsftreits vor die T T D assli, ges<iedene Ehefrau Gottlieb | lung des Rechtsstreits vor die zweite Kammer für | neunte Civilkammer des Königlichen Landgerichts I.

Apenrade, E am 28. Dezember 1889 zu Misdroy verstorbenen / i d D E Dorothee Elisabet cognitionsatteste vom 30. November 1840 cingetragenen die Caroline 4) Ersten Maschinisten Hans Knudsen aus | Fuhrmanns Ferdinand Boese daselbst, werden die | [61836 A beBartoll, I E Aae e Judikatforderung von 40 Thaler nebst Zinsen und Gei8weith, unbekannten Aufenthalts und 1- Genosse | Handelssachen des Königlichen Landgerichts zu | zu Berlin, Jüdenstraße 58, Zimmer 11, auf den

lensburg, L Gläubiger des Nachlasses des vorgenannten 2c. Boese Jn Sachen, betreffend das Aufgebot der von Adam | ursprünglich 200 Tblr. = 600 H, jeßt noch re Fofien und 9 Thaler 10 Sgr. für Holz, mit dem Antrage: Kaiserlihes Landgericht wolle | Breslau, Ritterplay Nr. 15, I. Etage, Sitzungs- | 1, Mai 1890, Nachmittags 1 Uhr, mit Y E Ma August Gerdes aus | aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den Schimmelpfeng urd Io S nft S, (8e A für rastlos lac Ae e 3) der im Grundbu< von Menzel Band 2 | mit einem für vorläufig vollstre>bar erklärten Urtheil | saal IL, auf den 5. Mai 1890, Vormittags | der Aufforderung, einen beidem gedachten Gerichte zu- D SEA h L Ee eti rt seith 22. März 1890, Vorm. 11 Uhr, ihre An- Sn N Abeaboia Rd un ais es A N Wusterhausen a. D., den 24, Januar 1890. Blatt 10 in Abtheilung IIT. unter Nr, 1 für die | die Beklagten sammtverbindlih und kostenfällig 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | gelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwelke der Das Swiff ha 1e N s L UEN c V er | sprüche und Rehte auf den geda<ten Nachlaß bei Ba el ra 900 Tbl e ieiteliter Sa id: Königliches Amtsgericht. Geschwister Anna Maria und Theresia Döbber aus \huldig erkennen: I. an Kläger zu bezahlen 5000 & | dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage us errei@t, au< sind Nahrihten über den Ber- | dem unterzeichneten Gerit Zimmer Nr. 5 und 6 | vemker_ wegen, r, ausgestellten Schuld- A ——— der Urkunde vom 15. Dezember 1830 eingetragenen | Hauptsache E 5 9/0 Zinsen hieraus von der Klags- | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | bekannt gemacht.

eib desselben und über das Schicksal der darauf | anzumelden, widrigenfalls sie gegen die Benefizial- vershreibung, sowie betreffend das Aufgebot der [61843] Abfindung von je 21 Thaler 28 Sgr. 63/12 Pf. nebst | zustellung, 14. ugust 1888 an, II. in die Rü>kgabe | Auszug der Klage bekannt gemat. Berlin, den 28. Januar 1890.

befindlichen Personen nit eingetroffen, erben ihre Ansprü>e nur insoweit geltend Posten Art. 39 Heringen Abth. IIT Nr. 5 (45 Thlr. Krastloserklärun : Anspru auf Verpflegung und Sculdenkaution von der vom Kläger auf Grund Besblusses des K. Land- | Die Einlassungsfrist ist auf drei Wochen bestimmt. Brosowsfi, Gerichtsschreiber Es ist anzunehmen, daß das Schiff in dem zu An- | machen können, als der Nachlaß mit Aué\{luß aller | 15 Sgr. Kaufgeld für Eheleute Adam Schimmel- Durch Aus i é Ves fotiri 1g, neten Amts- 102 Thaler 4 Sgr. 3 P! E ¡Babette e tis 13. E 1888, 18 Breslau, den a 1890, des Königlichen Landgerichts T. ér o er Actienge]eU]<a ür Boden- un ommunal- nsorge

fang November 1889 an der chinesischen Küste wehen: | fei e pfeng zu Heringen) Nr. 7 (20 Thlr. 5 Sgr. Kauf- l : it i n n die gedacht t g l den Taifun untergegangen ist und dabei sämmlk- Mugen E Britt Vet Ned geld für die Erben des Hermann Lauterba zu aae die i Diebe in Mücheln, “fu E laben Le envbuche ‘credit in Elsaß-Lothringen zu Straßburg sub Nr. 3055 Gerichtss<hreiber des Königlichen Landgerichts. E lihe an Bord befindliche Perfonen ums Leben ge* | Ansprüche niht ershöpft wird. Das Nachlaßver- Heringen) Nr. 8 (4 Thlr. 14 Sgr. 10 Hlr. Ent- Band 35 Ariikel 1323 in Abtheilung III unter gelöst. des Einnahmejournals laut Quittung vom 23. Juli E E D t ; kommen sind. : | zei<hniß kann in unserer Gericts\<reiberei 11. \<ädigung für die Freiherrn von Buse>) Nr. 9 Nr. 2 bezw. Nr. 3 und im Haus Ube von Rüthen, den 23. Januar 1890. 1888 erlegten Sicherheit von 150 & nebst aufge- | [61822] Oeffentliche Zuftellung. [61823] Oeffentliche Zustellung. Diejenigen, wel<e über den Verbleib des Dampfers | Zimmer Nr. 6 eingesehen werden, (150 Thlr. Kaufgeld an Heinrih Bolker zu Herin- Müchel Ba d 2 pag. 673 in Äbtheilun III Königliches Amtsgericht. laufenen Depositalzinsen einzuwilligen zur münd- | Nr. 894, Der Schmiedineister Heinrih Spiter | Der minderjährige Ernst Hermann De>erkt zu und die Art seiner Verunglü>ung Angaben zu machen | " Wollin, den 22. Januar 1890. gen), hat das Königliche Amtsgericht Friedewald Ta ‘Nr 1 Ves e 2 für Friedri Albin E E T EN lihen Verhandlung des Rechtsstreits sowie zur | dahier, vertreten durh Rechtsanwalt Grumbacer Bunzlau, N Urs en pa ri Tee im Stande sind, werden hierdur< aufgeforder}, has, Königliches Amtégericht. 11. Abtheilung. Ju Len Januar 1890 folgendes Ausschlußurtheil ver- Apel zu Mücbeln auf Grund des Kaufvertrags [61840] Jm Namen des Königs! Abnahme des dem Kläger, auferlegten Eides vor daselbst, klagt gegen den Tapezier Jacob Frey von ets Alaltaralt n E i v Le A R Le ihnen bekannt ist, dem unterzeihneten Seeam N E Thatbestand vom 26. April 1854 bezw. des Erbrezesses vom Verkündet am 24. Januar 1890. die Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu | Karlsruhe, zur Zeit ohne bekannten Aufenthalt, aus Fla, ) aen den Gelbgießer Wilhelm Deert zuleßt innen 6 Wochen anzuzeigen. [61811] Aufgebot atbestand 2c. 91. Mai 1855 eingetragenen 600 Thaler bezw. Brüning, Gerichts\creiber. : Zabern auf den 16. April 1890, Vormittags Kaufvertrag vom 23. Juli 1888, mit dem Antrage, | ag gee band bei Küstrin wohnbh , Zeit Flensburg, den 28. Januar 1890. i . Gründe 2c. 150 Thaler, In Saten, betreffend das Aufgebot des in der | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem | den Beklagten zu verurtheilen, in den Strich des E u e enthalts d "Si ' itmnilits- Königliches Seeamt. Das Aufgebot ist beantragt worden: | Entscheidung. für kraftlos erklärt worden. Steuergemeinde Paderborn belegenen, zur Zeit für gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. ihm für den Betrag von 2000 „6 an dem Hause la ann A Eh seiner früberes Ebefrau jetzt L i I 1) vom Königlichen Amtsgericht Altona über den I. Die am 23. November 1867 von den Eheleuten Mücheln, den 17. Januar 1890. q die Geshwister Eduard, Werner, Ferdinand Joseph Bn Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | des Klägers Uhlandftraße Nr. 23 zu Karlsruhe e N G n ber Teebes Mans w e Mee [61809] Auf ebot : Nachlaß e hier am 21. Juli 1889 verstorbenen | Adam Schimmelpfeng zu Heringen zu Gunsten des Königliches Amtsgericht. Schröder daselbst und die Antragsteller, Eheleute | Auszug bekannt gemacht. im Grundbu< Band 78 Nr. 499 S. 2123 ge- ehe G n A 17 Sevtenibee Tai . A n,

L g * E Aen ales Ohio, [s V Pa man Wolf Aa Thl Erdmannrode A Eisenbahns<mied Kürpi> und Bernardine Maria i ___ Koscher, : wahrten Vorzugsre<ts zu willigen, und ladet den | S e Ernit Hermann, mit dem A nate hen eite: Aut R ied t l ber Firma Stu, Zen ots ir über A N bande e nit 10 f i M Unte [61832] Elisabeth, geb. Willete, zu Paderborn Bd. 20 Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Betlagten zur mündlihen Ver andlung des Rechts- Beklagten n ter Kostenlast zu verurtbeilen, anzu- leßt n Letbude E din aus Kg angebli verlorenen Niederlageschein der hiesigen | I. Die ‘mangelnden Quittun ie ju ‘den Posten Dur Aus\<lußurtheil vom 22. Januar 1890 L GEoEags E Fg agenen S Sue De & Le dis G osberzeg Len erkennen, daß er seiner früheren Ehefrau der jeßt

2) Schuhmacher ohann Jacob Kuschinski aus | öffentlichen Niederlage, Conto VI1. Blatt 35 Nr. 1 al ¿d Heringe, Nbtb. UL Ne b, 7, 8, 9 werden | Bird das Zweigdokument über e N Cuboro aus Grundstüdes ir 16 Nr. 10 Plan 422 [61819] _Oessenilige Buselnng, | EandgeriGis M S e nit der Aufforderung, einen | verchelihten Gelbgießer Tüebes, Aänes, gen. Mar Danzig, gcboren den 29. April 1848 zu Pr. Rosen u a ee E über von der henamen als beschafft angesehen. r Su ee t 99 Juli 1856 eingetragenen, auf hat das Königliche Amtsgericht zu Paderborn | E E M e, bei dem gedadten Gerichte zugelassenen Anwalt zu E Let und U ais aab E M Lene A 'ahana Robert Seile aus Glettkau, geboren al aetumrogats A e atio A E Grund des Rezesseb A 1864 auf d ns 8 Amtsgerihtörath Deumling für Ret | horn; klagt gegen den Eugen Pelyer früber in E e lus R T8 Ms Ae bes ait 17. September 1884 zu Bunzlau geborenen

' { ' i rund des Rezesses vom 75 Mat auf den erkannt: L , ird dieser Auszug der : : x : a ea I quer woe mde dls 10 | on vem Nadsafvfloger, ebttanmalt 8afsen | [01828] Qu e de8 anf | Namen der MWiiwe Wiel Guesin,, ofern “le Digerigen wee auf das Grundst Llo 16 | (b ufenitallont sehen einer Wedel gui, mis | Haris, den Der Kligers Genf, Hann Beitr del hate tere i m englischen o 0 ; | , : B , r. an er Steuergemeinde Paderborn 4 4 olt, i ; j ihti s woe ial bineabaner (Monteur) August Heinricb| fer den D erstorbenen Privatiers Io- | In der Heporie ben Aufgebotésache erkennt das Ge de tall et O ces Nette oder Arie e n Bie Koften des Verfah i Zoblung En 0&4 20 4 nig | SeriWtasüreiber des Gtoßherzoslithen Landgeriwis. entspre drdlichen Verbandlung "des Mechtöstreits vot j / n ; : T \ : u . enfelben ausgeschlo})en. e Kosten des Verfahren : } e: Les S, 8 E: aus Dantia, : geboren den 8. August 1828 zu h laus Dein ee am 17. Seirnac- 1889 E a ie New zu Darkehmen durch den Tempe eas E Dis j fallen den Antragstellern zur Last. i; u Zinsen on E R Verhand- [61906] Qéfseutliwe, Zustellung, 2 Wi M I S As K g Vial aa gge andau O

5) Seefahrer Eduard L n Heinrich Michaelis, * verstorbenen Heizers Eduard Ernst Hermann | ‘Die Hypothekenurkunde. über die auf Kl. Albre<hts- S E Paderborn, den a aguas = A Amt3geri lung des Rechtsstreits vor] die Civilkammer des | h Ver Kammerimust R eus lt De Alb p Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen; geboren den 4. Juli 1856 zu Danzig, am 2. Sep- Walter, bof Blatt Nr. 2 Abtheilung 111. Nr. 3, für den | [61830] u Gerichtsschreiberei 11. des Königlichen Amtsgerichts. | Kaiserlichen Landgerichts zu Saargemünd auf I N ur Rechte D teinhäuser | bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu tember 1876 zur See von Danzig ausgegangen, 4) von dem Königlihen Amtsgericht bier über den | Gutsbesißer Berne>er in Eszerningken eingetragenen Krafiloserklärung. [61833] den 16. April 1890, Vormittags 9 Uhr, | in Franzensbad in ‘Böhmen dermalèn mit unbe- | bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung

6) Matrose Carl Eduard Neumann aus Danzig, | Naólaß des am 5. August 1889 verstorbenen Kessel- | 250 Thaler Darlehn, gebildet aus der Ausfertigung Dur Aus\<{lußurtheil des unterzeichneten Amts- Dur Aus\{lußurtheil vom 22. Januar 1890 mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | kznntem Aufenthalt, aus einem dem Verklagten im wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. geboren den 15, Dezember 1835 zu Danzig, \{<mieds Franz Albert Langner, der Obligation vom 23. Mai 1838 nebst dem Ein- | gerichts vom 7. Januar 1890 ist das Dokument d ille Diezenigen, welhe im Aufgebotstermine Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Oktober 1886 verkauften und überlieferten Fagot Landsberg a./W., den 29, Januar 1890.

7) Matrose Gustav Julius Rudolph Freiherr von | 5) vom Rechtsanwalt Koh in Leipzig als Ver- | tragungsvermerke und dem Hypothekenscheine vom über die im Grundbuche von Obereichstedt Band 4 e f he a uf dis laut Urkunden vom 25. Oktober ¡Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird | dessen Kaufpreis auf 150 & vereinbart und dts : erfarth, Secretair,

Nocdenfly<t, geboren den 10. April 1852,im Jahre | treter der Handelsgesellschaft in Firma Jacob & | 30. Mai 1838, wird für kraftlos erklärt. Artikel 11 in Abtheilung 111. unter Nr. 1 einge- 1842 bezw. 27. Mai 1848, fowie vom 1. Januar dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. tragêmäßig in Wiesbaden zahlbar war, mit dem Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. 1872 in Dienst auf der ifaniszen Korvette | Plaut dortselbst über die angeblich verloren gegangenen | Die Kosten trägt der Antragsteller Gutsbesitzer | tragenen Erbegelder, und zwar: L E j Saargemüud, den 28. Januar 1890. kostenfälli 2ahblung d Pl b ameritani|@ ier Wechsel, gezogen am 13, Oktober 1889 von der | Robert dri , g a. 120 Thlr. 4 Sgr. 94 Pf. für Johann Gott- 1846 im Hypothekenbu<h des vormaligen Amts Der Ober-Sekretär: Érren, Kanzleirath Antrage, den Verklagten kostenfällig zur Zahlung der

Be d f Ant , A ftellenten Firma und AeBties vor Danfirans E E Albrehtshoff. * Tob Nödel in Bbereichitedt Stade—Agathenburg tom. 11]. pag. 691—692 und E ! Flägerishen Restforderung von Neunundse<8zig D ark [618471

ad 1) 4 Eb N ilhelmi eb. | I Steffen in Altona, Bürgerstraße 74, über h Ra li A Ei b. 113 Thlr. 4 Sgr. 97 Pf "für Iohann Karl pag. 744 eingetragenen Hypotheken ad 133 Rihlr, zweiundsiebzig Pfennig nebst fünf Prozent Zinsen | Die Ehefrau des seüeren Bâä>ers, jetzigen Pferdes Rei, ir Belau Auguste Wilhelmine, A“ |= z00 „4 fällig am 28, Dezember 1889, pr Le Friedrich Nökel daselbs, d Ga. beo. Ba Per uggesclossen und leptere auf (A1, as. Bre Pn Sr er in Kon- | ergebende Urtbeil für vorläufig velittrétbar zu erklären, | dn Mobr, zu Düsselborf at gegen ibren ge-

ad 2) der Chefrau Emi ilhelmine, 300 A fällig am 14. Sanuar 1890, : ad c. 114 Thlr. 14 Sgr. 94 Pf. für Johann aben, mit denjelben ausge : Í ç In Eon L | borene r, zu eldorf hát gegen ihren ge- f Shoibic as al Dec O 209 A [40s am 2 Sebruar 180) [61901] Vetanntmachung, Christian Aram Nöttel taselbis, die Antragstelle, übertragen 0 fans flagt geden den Karl, Martin yon Homberg, | und 1nd er (reis vor das, Königliche Amts rannien, asebt wohnenden Ghemann die Gie G s 2 des Vaters, des Fischers Joseph Scheibe in sj e M A E ebt E ü Die Ae Ne vom 20. Mai t Met gn i g B a A Les Y ‘Föniglihes Amtsgericht. I. abwesend, aus Darlehn vom 16. Januar 1888 mit | gericht 111. zu Wiesbaden auf Dienstag, den e erbanbluns E E O e as ettkau, 01 , i e auf Gleiwi ; itü ; , , : S è E ad 4) der Ehcfrau Marie, geb. Boettcher, in | Stralsund über den Nawlaß des am 30. August | 339 in Abtheilung I p E ‘Auguste vom 13. August 1851 am 26. Juni 1878 früher O. d o Lon Q At Sue Sts Verte voi Start ie Ta Bme Me 9% ' A V a der Königlien Landger <ts hierselbst auf den 18. März Danzig, E : 1889 in Altona verstorbenen Navigationslehrers Jo- | Ewert eingetragene Darlehns-Forderung von 500 vol. 1I. pag. 353 des Hauptgrundbuchs von Dber- 6. Januar 1888 an und 4 9/ i 5 fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 1898 gs 9 Uhr, beftimml. ad 5) des Abwesenheitsv Rechtsanwalts | hannes Georg Schubert Thalern ist vom unterzeichneten Gericht für kraftlos | eihstedt j Sra Vekanntmachung, 5 o Provision für je | öffentlichen B eung Düsseldorf, den 28. Januar 1890. Rie> in Danzig armund eh, REE 7) von . dem Maurer Max Jürgen Kröplin in | erklärt worden HiGnelen Pana I für fraftlos erklärt worden Mi aden / 6 ctreffen D Le dei hem Tuer lien Verbandlung des Rehtsfteeits vor das Große Ac G Bauer T i tet rute Tj ; / | macher Carl (Frie rentel gehörigen Grund- s "84, 6) der Süriftseherscan Martha Maria Glg, | Quelenal (héer jed eat iten Unters | O Kömglides Amitgeict Mücheln, den L e ide Meserig Blatt 16 (rüber Ar, O) i heute | seo e Mee 1906” Nacpmitiags Bi Us tr E Kiniglichen Amtsgerichts. : ; i : | r Necht erlannl1: . , E U

vormundes Rechtsanwalts Rie> in Danzig, Instituts, ausgestellt auf Inhaber, Litt. V. Nr. 2933,

er Aus-

Steinh » Gerihtöschreibee tes Körieliwen Landgerichts.