1890 / 31 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[30482] Bekanntmachuug.

Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 30. April 1884 zum Zwe>ke der Amortisation \tattgefundenen Ausloosung. der Grottfkau'’er Kreisanleihescheine pro 1889 sind die Nummern der nahstehenden Appoints gezogen worden:

Látt. B. zu 2000 6 Nr. 83,

Látt. C. zu à 1000 A Nr. 65 und 114,

Látt. E. zu à 200 # Nr. 18 23 24 37 und 49.

Aus der Loosung pro 1887 steht no< aus: Litt. E. zu 200 4 Nr. 53. Die Inhaber dieser Appoints werden aufgefordert, deren Nominalbeträge

egen Rückgabe der Anleibescheine und der zuge- örigen Zinsscheine vom 1. April 1890 ab in der Kreiskommunalkasse hierselbst und bei dem Bankgeschäft E. Heimann in Breslau in Empfang zu nehmen. Mit diesem aue hört die Zatlung der Zinsen auf. Für etwa fehlende Zins- feine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Grottkau, den 5. September 1889.

Der Kreis-Ausschuß pes Kreises Grottkau.

res<her.

[34508] : Conseil d’Administration

de la Dette Tublique Ottomane.

Avis.

Les porteurs de titres enrégistrés de la Dette Publique Ottomane sont informés qu'’en vertn d’une décision du Gouvernement Impérial Ottoman, le paiement des coupons d’intérêt, sur les titres enrégistrés, non convertis jusqu'à Vléchéance du 1/13 Mars 1890, cessera à partir de cette époque, » et que lors de leur conversion ultérieure, ils geront échangés contre des titres de la Dette Convertie, portant les mêmes coupons que ceux des titres enrégistrés lors de leur présentation.

Constantinople, le 25 Septembre 1889.

La Conversíon de ces titres s'effffectuera :

à Londres à la Banque Impl!e Ottomane,

à Amsterdam à 1’, Amsterdamsche Bank“, i

à Constantinople à la Banque Imple Ottomane.

T

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[61957] Commandit Gesellschaft auf Actien.

Radevormwalder Voilsbank Garshagen & Co. Radevormwald,

Generalversammlung Dieustag, deu 11. Februar, Nachmittags 6 Uhr, im Lokale des Herru Richard Büchsenschüt. Tagesordnung : 5 1) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. 3) Abnahme und Genehmigung der Re<nung. 3) Feststellung der Dividende. 4) Uebertragung von Antheilen. Der Geschäftébericht liegt von heute ab im Kassenlokal zur Einsicht offen. Radevormwald, den 31. Januar 1890. Der Vorsitzende des Auffichtsraths : L, Meskendahl.

[619601 Chemische Fabrik

vorm. Goldenberg Geromout «& Cie __ Winkel im Rheingau.

Hierdur< laden wir die Herren Aktionäre zur dritten ordentlichen Generalversammlung cin, welche Freitag, deu 21. Februar, GER Sago 11 Uhr, zu Wiesbaden, im Saale (parterre links) des Hotel Victoria (Eingang Rheinstraße) ftatt-

findet. Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Conto für das Geschäftsjahr 1889.

9) Bericht der Direction, des Au ihtsrathes.

3) Decharge-Ertheilung an die irection und den Neg), Festseßung der Dividende pro é

4) Beschlußfassung über cine dem ersten Auf- sihtsrath zu gewährende Vergütung aus dem hierfür reservirten Fonds.

Die Herren Aktionäre haben ihre Actien behufs Theilnahme an der Generalversammlung spätestens bis zum 18. Februar a. c.

in Frankfurt a./M. bei der Deutschen Vereins-

bank, in Mannheim bei der Rheinischen Creditbank,

i bei den Filialen in Heidelberg, Carlsruhe, l Freiburg i./Br., Btl} der Rheinischen

: Creditbank, in Winkel bei der Geselischa tsfasse, zu deponiren. : An vorgenannten Stellen werden Legitimations- karten ausgegeben Winkel im Rheingau, den 31. Januar 1890. Die Direction.

[617241 Actiengesellshaft zur Hebung der Kur & Bade-

indusirie zu Ems.

Dienstag, den 25. Februar d. J+- Vor- mittags 11 Uhr, findet die RV. ordentliche Generalversammlung in Königlichem Amts- gerihte hier statt.

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht des Vorstands. 5 Revisionsberiht des Aufsithtsratús. 3) Bilanzvorlage, Vertheilung des Reingewinns und Decharge-Ertheilung.

4) Neuwahl des Vorstands sowie eines Stell-

vertreters desselben.

5) Neuwahl von ausscheidenden und verstorbenen

Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Der Zutritt zur Generalversammlung is nur gegen Vorzeigen der Interimsscheine, g 12 der

tatuten, gestattet.

Der A tsrath. r l o

[61731]

Bilanz der Lüd. Baugesellschaft, Lüdenscheid, für das Jahr 1889. Gewinu- und Verlust-Conto. __ Einnahme. M Per Miethen, Pächte, Zinsen . ___8479. 91 k ar: s 809. 90 erwaltungskosten, Verlicherung 2c. x 4 Dire und div. Unkosten. . 1995. Z Wasserleitungswasser . . . . - 349, Hypothekenzinsen. _. « „- + * 2210. Bed S reibung auf Immobilien . 752. 5 9% Dividende s E 8479.

Bilanz. Activa. M S

. 128047. 88 3020. 48 1350. 00

bilien: «L So nd Banqguier-Guthaben . . Effekten E

P assiVa. Begebenes8 Aktien-Kapital Reservefonds. . « - «. - Reserve-Dividenden-Conto Hypotheken . S Dividende . .

. 47250. 00 . 23000. 00 5004, 48 54801. 38 2362. 50 J ith 132418, 36 üdenscheid, den 22. Januar z Es A Gerhardi, Vorsigender. L L T Kugel. Geprüft und richtig besunden: j Die Nevisoren: H. Ritel, Th. Die.

[61954] 4 ; Vereinigte Fabriken photographischer Papiere.

Die Aktionäre werden hiermit zur Theilnahme an der sechzehnten ordentlichen Geueralversamm- lung, welche

Sounabend, den 22. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungszimmer der Gesellschaft, Blumenstrafte Nr. 18, abgehalten wird, ergebenst eingeladen. Tagesorduung:

1) Vortrag des Geschäftsberichtes und Rehnungs- abshlusses über das Jahr 1889.

2) Bericht des Aufsichtsrathes über Prüfung der Fahresre<nung, Genehmigung des Rechnungs8- abs<luses und Entlastung des Vorstandes.

3) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes. :

4) Ergänzungs- bez. Neuwahl für den Auf- sichhtsrath. :

Die Legitimation zur Theilnahme an der General- versammlung erfolgt dur< Vorzeigung _der Gefell- \cafts-Aktien oder Depositensheine über deren Niederlegung bei der Gesellschaftskasse, oder bei einer öfentlihen Behörde, oder bei dem Bankhause George Meusel « Co. in Dresden.

Der Geschäftsberiht kann vom 7. Februar an im Comptoir der Gesellschaft oder bei Herren George Meusel & Co. hier entnommen werden.

Dresden, am 30. Januar 1890.

Der Vorstand. E. Sulzberger.

“Srankfurt-Offenbacher FTrambahn- Gesellschaft.

Bekauntmachung-

Auf Grund des Beschlusses der Generalversamm- lung vom 17. November 1888 und nah Ablauf des geseßzlihen Sperrjahres fordern wir die Herren Aktionäre nunmehr auf, ihre Aktien nebst laufenden Dividendensheinen und Talons mit doppelt aus- gefertigtem arithmetishen Nummernverzeichniß zum Behufe der Kapital-Herabsezung bis zum 1. Juni d. J. entweder :

bei der Gesellschaftskasse in Oberrad oder bei

Herrn S. Merzbach in Offenbach oder bei

Herrn A. Merzbach in Frankfurt a. M. einzurcihen. Wir machen besonders darauf aufmerk» sam, daß nah Ablauf der oben festgeseßten Frist auf die nit abgestempelten Aktien keine Aktionär- re<te mehr ausgeübt, insbesondere keine Zahlungen Per neue Dividendensheine mehr erhoben werden ônnen.

Offenbach u. Fraukfurt a. M., den 23. Ja- nuar 1890.

Fraukfurt-Offenbacher Trambahn-Gesellschaft. Der Auffichtsrath. Kolligs.

[61959] Fraukfurt-Offenbacher

Trambahu-Gesellschaft.

Die unterzeihneten Bankhäuser erklären sich hier- dur bereit, den Ankauf bezw. Verkauf der durch die Herabseßung des Aktienkapitals obengenannter Ge- sells<aft verbleibenden Reststü>ke zu dem leßtnotirten Course von l :

M 190.— per Stü> kostenfrei zu vermitteln.

Fraukfurt a. M., den 23. Januar 1890.

F. Ph. Keßler. A. Merzbach.

Pereinigte Pommersche Eisen- gießerei und Halleshe Maschinen- bau - Anstalt vormals Vaaß &

Littmann.

In der am 11. Januar a, e. stattgefundenen außerordentlihen Generalversammlung wurde die Erhöhung des Grundkapitals um 300 000 # neue Aktien Zwe>s Erwerbung der Maschinenfabrik von Sólöôr & Salchow in Barth bes<lossen,

Nachdem dieser Beshluß vom Königlichen Amts- geriht zu Stralsund am 17. Januar a. €. ein- getragen worden ist, werden die obigen 300 000 #6 neue Aktien unter folgenden von der General- versammlung beschlossenen Modalitäten den alten Aktionären zur Verfügung gestellt :

1) Die neu auszugebenden Aktien nehmen bereits an dem Gewinn des laufenden Ge- {Ga Theil, find also pro 1890 voll

ividendeuberechti

i

10. r a. €. bei dem Bankhause Leopold manu in Berlin W., Behrenustráäfße 20,

in den Stunden von 9 bis 12 Uhr Vormittags

auszuüben, widrigenfalls dasselbe erlischt.

3) Jeder Inhaber von # 7500 alten Aktien ist bere<tigt, eine neue Aktie à # 1500 zum Course von 100 %% plus 4% Zinsen vom 1. Ja- nos a. c. bis zum Zeichnungstage zu be- ziehen. s i; 4) Die Anmeldung zur Ausübung ges<ieht dur Einreihung eines în zwei Exemplaren zu voll- ziehenden Zeihnungs\ceines, wozu Formulare bei der Zeichenstelle erhältlich sind. :

5) Bei der Anmeldung sind diejenigen alten Aktien, für welche das Bezugsre<t geltend gemacht

Magdeburger Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft. Die diesjährige ordentliche Generalversammlung unserer Gesellshaft wird in Gemäßheit des $. 24 unserer Statuten hierdur< au

Diensiag den 4, März 1890, Nahmittags 4 Uhr,

in den hiefigeu Börseusaal einberufen. Tagesordnung:

S 1) Vorlegung des Geschäftsberichtes des Vorstandes und der Bilanz nebst Gewinn- und A s das verflossene Geschäftsjahr, nebst dem Berichte des Aufsichtsrathes über diese Vorlage.

2) E der Dividende und Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und Auf-

ihtsrath.

3) Ergänzungswahl für die statutengemäß aus\heidenden Mitglieder des Aufsichtsraths. Der gedru>te Geschäftsbericht liegt vom 15. Februar ab in dem Bureau unserer Gesellschaft in Magadeburg-Sudenburg, Breiteweg 53, sowie im Comtoir der Herren Ziegler & Koch hier und der Herren C. Stlesinger— Trier & Co. in Berlin zur Einsih ¿ E i Die Anmeldungen zum Besuche der Generalversammlung haben bei Deponirung der Aktien und Beifügung zweier na der Reihe geordneter Nummernverzeichnisse derselben bei den Herren Ziegler & Koh hier, owie bei den Herren C. S(lesinger—Trier & Co. in Berlin bis zum 2. März, Abends 6 Uhr, u erfolgen.

: 9 Magdeburg, den 1. Februar 1890, z

Der Vorsitzende des Auffichtsrathes: Louis Schieß.

Subscription auf Nom. Mark 1 000 800,— Actien des Dortmunder Bank-Vereins.

Die Generalversammlung vom 25. Januar 1890 hat bes{lofsen, das Grundkapital unserer Gesellsdà aft von 2 000 700 auf 3 001500 A dur< Ausgabe von 834 Stü> neuer Actien zum Nominalbetrage von je 1200 #4, also um

1 000 800,— Mark

zu erhöhen. Auf Grund dieses Beschlusses laden wir hierdur< zur Zeichxung auf vorstehenden Betrag

zum Course von 107} %/ unter den na<hstehenden Bedingungen ein:

1) Die Zeichnung erfolgt vom 4. bis 10. Februar cr. y

bei e FERUES Genossenschafts-Vauk von Soergel, Parrifius & Co. in

erlin

und bei unserer Vereinskafse zu Dortmund i; : dur< Uebergabe von zwei gleichlautenden, von dem, Zeichner vollzogenen Zeichnungs\<{einen, wozu die Formulare bei den obigen Zeichenstellen in Empfang genommen werden können. Bei Empfangnahme der Zeichnung kann von der Zeicenstelle die Hinterlegung einer Kaution von 10 °/% des gezeihneten Nominalbetrages verlangt werden. i Den bisherigen Actionairen wird insofern ein Vorzugsörehht eingeräumt, als dieselben gegen 7% 2400,— bisheriger Actien eine neue Actie à M 1200,— beanspruchen können. Wer das Bezugsre<t geltend machen will, hat die alten Actien ohne Dividendenbogen zur Abstemye- lung einzureiben. Die eingereichten Actien werden na< der Abstempelung, wenn möglih sofort, zurü>gegeben. Im Falle der Veberzeihnung wird eine Reduction der einzelnen Zeich- nungen vorbehalten. Die definitive Zutheilung der neuen Actien erfolgt spätestens am 12. Februar cr. i

3) Junerhalb 14 Tagen nach der definitiveu Zuthezilung der Actien ift die Voll- zahlung des Nominalbetrages nebft 724% Agio und 4°/ Stückzinsen vom No- minalbetrage für die Zeit vom 1. Jauuar cr, bis zum Zahlungstage bei der betreffenden Zeichenfstelle zu leisten und der Schlufscheinftempel zu, entrichten. Die vorläufige Quittung erfolgt auf einem Abdru>k des Zeichenscheines. Bei verzögerten Zahlungen kommt $. 5 alin. 2 des Statuts zur Anwendung. /

4) Die Aushändigung der vollgezahlten neuen Actien erfolgt na< der Eintragung der durh- geführten Kapitalserhöhung in das Handelsregister gegen Rü>kgabe des mit Empfangs- bescheinigung zu versehenden Zeihnungs\ceines. i

5) Die neuen Actien nehmen an der Dividende vom 1. Januar 1890 ab Theil. Jede neue Actie giebt 4 Stimmen.

Dortmund, den 27. Januar 1890.

Dortmunder Bank-Verein.

Feb wird, ohne Dividendens<heine und Talons, mit einem doppelten, arikhmetis< geordneten Nummernverzeich- nisse Behufs Absternpelung einzureichen, und auf 10e da E a Alten ift ber von See Hälfte des Slußscheinstempels gegen Quittung baar

einzuzahlen. 6) Die Agsifindigun der neuen Aktien mit Talons und Dividensheinen vom 1. Januar a. e. ab erfolgt bei der Zeichenstelle gegen Rückgabe der Quittung auf Grund besonderer Benachrichtigung. Interimsscheine werden nit ausgegeben. Stralsund, 1. L 1890. er

Hermann Steinke.

Franz Bartens.

[61980]

[61956]

[61711]

Bilanz der Aktienbrauerei Bavaria Pojen pr. ult. September 1889.

M i M S 26427582 Aktiencapital . . . 1240000100

1321/37[262954/45[| Hypotheken . * 1164000/00 "73401133 Accepte . 5000/00 Creditoren . . 41058 Reservefonds . 962/60 Gewinn 18289

bilien ‘4.0/0 Abschreibung Immobilien 4 9% Abschreibung |

5 9% Abschreibung * * 71 0/9 Abschreibung Transportfässer * 10% Mb @reibung

ransportfäfs 10 % Abschreibung

Fuhrpark L 10% Abschreibung Flaschenbierges{äfts-Einrichtung u. Vorräthe Cassenbestand. ee ooo B f e e E s U Vorräthe an Bier, Malz, Gerste, Hopfen und sonstigen Materialien. . . « «+ 00 71 469310|71

Masinen und Utensilien

Lagerfässer .

T0326 20 1032/60

Posen, den 20. Dezember 1889. Der Vorstand der Aktienbrauerei Bavaria: Der Auffichtsrath : H. Sto>. Ahlert. Manheimer, Rechtsanwalt, Vorsißender. __ Revidirt und mit den Büchern in Uebereinstimmung gefunden. Pose, den 20. Dezember 1889. Ludwig Manheimer, A. Schorlepp. gerichtl. vereideter Bücherrevisor. Bücherrevisor.

Gewinn- und Verlust-Conto.

M S 8157/69 93901/92 5665878 27093|75 2525/04 5474114 10990/13 3506/12 é 7293/24 E 962/60 C u A E28 S

Abschreibungen . . . Malz und Gerste .. Peplen, Kohlen, Fourage 2c. I s E Gas und Wasser . . . Geschäftsunkosten R Aen X S, Âte; j eparaturen und Fra<ten . Mae e Peleepelones i Reingewinn .

Gewinnvortrag aus 1887/88 ggen und Treber E E Flaschenbier . . . Garleit 6 > e

Iôsung der Céupon Nr. 15 obiger Prioritäts - Obli-

28411986 284119|86

Der. Bobftub dee Arilcube L Diinia Der Auffichtsrath orstand der enbrauer a é rath: H. Stod> Ahl Manheimer, Rèehtsanwalt, Vorsitzender.

i ert. Revidirt und mit den Büchern in Uebereinstimmung gefunden. Poseu, den 20. Dezember 1889. A. Shorlepp,

t. 2) Das Bezugsrecht ist in der Zeit vom 3. bis

S Ludwig Manheimer L. geri<tl. vereideter Bücherrevisor. Büerrevisor.

M 318.

ano m

Ste>kbriefe und Unter)juGungs-Sachen.

i. 5 erkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

: Foandgvol regen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 1. Februar

D

Deffentlicher Anzeiger.

1890.

5. Kommandit-Gesell 6 B part 1 ete haltén auf Aktien u, Aktien-Gesells<,

en. érwerbs- und Wirthschafts-Genossensaften.

8. Wohen-Ausweise der deutsGen Zettelb 9, Verschiedene Be elbanken.

5) Kommandit-Gesellschaften auf. Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[61962] Gilbacher Zuckerfabrik, Wevelinghoven.

Die Herren Aftionäre unjerer Fabrik werden hbier- dur<h zu einer außerordentlichen Generalver- sammlung auf Freitag, den 14. Februar d. J-, Nachmittags $3 Uhr, im Favriklokale ergebenst eingeladen.

_ Tagesorduung: 1) Wahl eines Mitgliedes zum Aufsichtsrath. 2) Wahl eines ev. zweier Revisoren. 3) Bestätigung event. Neuwahl eines Direktionê- Mitaliedcs. Der Vorsitzende des Auffichtsrathes : (Unterschrift. )

[617101 5/0 Prioritäts-Obligationen von 1875 der Rheinischen Bierbrauerei in Mainz.

Bei der heute vor Notar vorgenommenen Ziehung obiger Prioritäts - Obligationen sind folgende Num- mern zur Heimzahlung auêgeloost worden :

Nr. 26 39 42 58 185 302 331 510 581 650 715

719 732 779 810 858 865 993 1285 1343 1359 1378 1379 1428 1463 1499 1612 1620 1634 1674 1797 1805 1820 1847 1848 1890 1909 1927 1954 2039 2063 2314 2324 2365 9366 2430 2461 2568 2600 2637 2668 2836 9886 2907 2910 2954 3069 3099 3139 3174 38256 35425 3341 3365 3447 3450 3520 3528 3601 3649 3666 3681 3722 3727 3736 3757 / 3797 3868 4024 4056 4081 4120 4159.

Die Auszahlung erfolat vom 1. März d: J: an gegen Nü>gabe der Obligationen und deren nicht verfallenen Zinscoupons an der Kasse unserer Gesellschaft in Mainz,

Mit dem 1. März hört die Verzinsung auf.

Weiter kommt vom 1. März d. J. an zur Ein-

gationen mit M 15. Mainz, den 28. Januar 1890. Rheinische Vierbrauerei.

[56913] Hessische Ludwigs-Eisenbahn-Gesellshaft. Verloosungen

von Prioritäts-Obligationen.

Bei den heute stattgetabten Verloosungen der 4 %/ (früher 43 °%/ resp. 50/0) Prioritäts:Obliga- tionen der Rulchen von 1868/69, 1875/76 und 1878 wurden zur. Rü>kzahlung pr. 1. März 1890 gezogen:

A. Von den Prioritäts: Anlehen 1868/69:

Nr. 1370 2718 4297 5149 5401 5501 6043 6165 6320 6672 7118 7432 7608 8179 8572 9076 9223 9941 11080 11191 11230 11324 12700 12927 12953 12960 13857 14113 15162 16410 16498 18216 18344 12414 19011 20703 21049 21504 22025 25009 25159 25219 25771 25894 9€094 26272 26289 26679 26785 26962 27289 28090 28251 28465 28935 30636 30729 831135 31364 31543 31985 32332 32435 32646 33283 34601 34653 35241 35534 35607 35703 38433 38525 38764 40701 43568 44198 44669 44895 à Thlr. 200 = #4 €00.

B. Von den Prioritäts-Anulchen 1875/76

und 1878: /

Litt. A. Nr. 108 892 1303 1566 1894 1944 4543 4594 4609 4702 6031 10574 10624 11632 11716 13462 13747 14310 14598 17779 17936 19850 20482 22608 23488 23770 24014 25592 26240 26507 26670 27338 33660 33971 34022 ‘36435 36786 37377 37509 38114 38375 40022 41553 42130 42157 47722 47944 49042 50157 50553 51037 53295 53475 à Æ 500,

Litt. B. Nr. 15028 15078 15835 27963 28315 99737 30245 31591 32076 43558 46176 46371 46643 46873 47177 57892 58177 58179 59730 à #4 1000.

Die Auszahlung dieser Obligationen erfolgt in Mainz bei der Effektenverwaltuug resv. Haupt- kasse der Gesellschaft und in Verlin bei der Vank für Handel « Judustric.

Neftanten : von den Prioritäts-Anlehen von 1868/69.

Verioosung 1884: Nr. 35618. :

1885: Nr. 33004. 1886: Nr. 23628,

1888: Nr. 947 36890.

1889: Nr. 5540 17400 44368, fämmtli< à Thlr 200 = 4 600;

von den Prioritäts-Anlehen von 1875/76 L N und 1878,

Verloosung 1887: Litt. A. Nr. 38409 49997 à M 500, Litt. B. Nr. 31344 46300 à Æ 1000.

Verloofung 1888: Litt. A. Nr. 858518579 22221 26102 32523 36691 à Æ %00, Litt. B. Nr. 30513 45538 à \ 1000.

Verloosung 1889: Litt. A. Nr. 1745 7768 14408 18188 23301 24825 41446 47664 47714 48452 à M 500, Litt. B. Nr. 31668 47384 59087 À M 1000.

m.

L

[5454] Bekanntmachung.

Auf die Aktien Nr. 271—300 der Chemischen Fabrik vorm. Rudolph Grevenberg «& in Hemelingen ist die per 1. Dezbr. a. c. ein- geforderte zweite Einzahlung von 35 °/9 bis- her nicht gelcistet worden. Die Inhaber der- selben wmecden hierdur< aufgefordert, bis späteftens am 1. April 1890 die verlargte Einzahlung bei den Herren Georg C. Me>e «& Co. in Bremen zu bewirken, widriaenfalis sie alle Rechte an den ge nannten Aktien verlieren.

Semelingen, den 23. Dezember 1889,

Der Aufsichtsrath der Chemischen Fabrik vorm. Rudolph Grevenberg « C°_.

[61519]

Hannoversche Maschinenbau- Actien-Gesellschaft, j vormals Georg Egestorff. Die außerortentli<he Generalversammlung unserer Gefellshaft vom 14. Januar d. J. kat unter ent- \spre<enter Abänterung der Statuten beshlofsen, den

Inhabern von Stammactien deren Umwandlung in Pricritötsaciien Litt. B. à 300.4 innerhalb 8 Wochen,

161729] Activa.

vom Tage der Veröffentli&ung diefer Bekannt- maŒung im „Deutschen Reichs-Anzeiger" an gerehnet, zu Are und zwar gegen Leistung einer baaren Zuzahlung von 150 4. bezw. 175 K, bezw. 200 M auf jede Stammactie, je nahdem deren Einlieferung nebst Zuzablung innerhalb der erstcn 3 Wochen, bezw. innerbalb der folgenden 2 Wochen, bezw. innerhalb der leßten 3 Wochen obiger Frist erfolgt Die ein- gereichten Stammactien werden dur< Umstempelung in Prioritätsactien Litt. B. à 300 # umgewandelt. Diete Prioritätsactien, welden vom 1. Juli 1839 on laufende Dividendenscheine beizufügen sind, ge- nießen diesclben Vorrehte vor den Stammactien wie die bisher ausgegebenen Prioritätsactien, unbe- schadet des besonderen Anspruhs der Inhaber der leyteren auf Nachzabßlung der bis zum 1. Juli 1889 rüdständia gcblicbenen prioritätisGen Dividende Etwaige Dividendcnrü>stände aus dem Jahre 1889/90 oder aus spâteren Jahren sollen jedo< denjenigen Dividendenrü>ständen vorgeben, welche aus frükeren Sahbhren herstanimen. Je $ Priorilätêactien Litt. B. à 300 M gewähren in den Generalvecsammlungen je eine Stimme.

Auf Grund dieses bereits ins Handelsregister ein- getragenen Beschlusses fordern wir die Acrionaire unserer Gesellschaft auf, ihre Stammactien mit Coupons und Taions zum Zwe>e der Umwandlung

baaren Zuzahlung von vorläufig 150 4 pro Actie uad mit cinem dopvrelten arithmetis<h geordneien Nummerrverzeichnisse bei dem unter- LRneten Vorftaude in dessen Geschäftslokale 3:2 inden vor Hannover oder zum Zwe>e weiterex UVebermittelung an denselben bei Herren Robert Warschauer & Co. in Veriiu, oer bei Herren Sal. Oppenheim jun. & Co. in Cöln, oder bei der Hannuvverscheu Bank in Hannover ein- zureichen. Zur Wabrung der Fristen genügt die Einreichung nebst Zuzabiung bei den genannten Barkfirmen, “Die Umftémvelung der Stammactien in Prioritätsactien Litt. B. bezw. aut den Nenn- werth von 300 Æ erfolgt nur vom unterzeichneten Voritande. Derselte wird die umgestempelten Actien und Talons baldtbunli<{\t zurü>senden.

Eine Bekanntmachung wezen Ausgabe neuer Dividendenbogen zu den Prioritätëactien Litt. B. Be ia.

Voliständige Abdrü>ke dcr Generalversar go bes&lüsse vom 14, Januar d. F. fee am R unterzeichneten Vorstande uxd bei den genanntea Banffirmen in Empfang geaommen werden.

Linden vor Hannover, den 1, Februar 1890.

_Der Vorftaud der Hannoverschen Maschinenbau - Actien- Gesellschaft, vormals Georg Egestorff :

derselben in Prioritätsactien nebît der erforderlichen

Bilanz des Leipziger Cassenvereins am 31. Dezember 1889.

C Stoc>hausen A. Brandr.

Passìva-.

Cafsen-Bestand und zwar an:

Reichécassenscheinen Reichébanknoten Noten andcrer Banken

Sonstigen Beständen

Eigenen Noten in Abschnitten zu 570 M ,

Wechsel-Bestände und zwar : Platwe(hsel, a. innerhalb der nächsten 15 Tage fällige M - b. später fällige Rimessen-Wecsel auf deutsche Pläye: a. innerhalb der nädsten 15 Tage fällige ..... b. später fällige

Coursfähigem deutshen geprägten Gelde 46 998,652. 6%

M 1,219,447. 65

. 1,916 849, 05

| M | i Das Grundkapital

| r | 695, | S 148,000. | Gesammtbetrag emittirter | | j

72 000. 67,705. 90

451,500 —| 1,738,953/99

füc Beträge

901,142. 75

: darüber nah

135,311. 40 220,071.

Betrag der Lombardforderungen und zwar : a. auf Effecten (eins{ließliG Wechsel) der in $. 13 Ziffer 3 Buchstaben b, c, d des Bankgeseyes bezeichneten Art M b. auf andere Cffecteen e

Bestand an ecten « .

Cretit-Anstalt à 100. 75.

Effecten ! es Reservefonds 6 25,100

, 49%

À 101. 70. Credit-Anstalt à 101. 40. 1872 à 100. 25.

Eijenb.-Prior. I1I. à 101. 50, Guthaben bei der Reichsbank und andere Debitoren

Lombardforderungen . Immobiliar-Conto:

Werth unseres Grundstü>es Markt Nr. 2 Meobiliar-Conto . .

Effecten des Dispo

und Sterbefällen . .

Credit-Ansialt zu Leipzig À 101.- 40. Contó a nuovo: Lu no< zu empfangende Miethen

—— Leipzig, den 31. Dezember 1869.

Dr. Rudolf Wachsmuth, Vorsitzender.

Debet. Für Steuern, Abgaben und Staatsaufsicht Localmiethe . .

edürfnisse bezahlte Depositen-Zinsen . . .. noch zu bezahlende Noten-Steuer Gewinn-Salto . .

Leipzig, den 31, Dezember 1889.

Mainz, den 3. Januar 1890. Der Verwaltungsrath.

M 35,500. 34 % Pfandbriefe der Allgemeinen Deutschen 3,000. 49% nit abgestempelte Berlin - Anhalter Eisenb.-Prior. Litt. C. à 99. 50

« 26,200. 4% ni>t abgestempelte Magdeburg - Leip- ziger Eisenb.-Prior. Litt. B. à 99, 50,

9/0 abzestempelte Magdeburg - Leipziger Eifenb - Prior. Litt. B. à 101. 90

15,000. 49/0 Preußishe Confols à 103. 30.

23,000. 49/0 Anleihe der Leipziger Handelslammer

83,000. 49% Pfandbriefe der Allgemeinen Deutschen

2,400. 49% Leipzig-Dresdner Eisenb.-Prior. von

29,400. 49/0 Werrabahn Prioritäten à 101. 25. 51,000. 4% abgestempelte Magdeburg-Halberstädter

M 18,000. 49% Pfandbriefe der Allgemeinen Deutschen

ür no< zu empfangende Effecten-Verwaltungs\pesen . i

E d

Provisionen, Gehalte, Whne, Bücher, Dru>kosten, Insertions- geboren, Perto, Noteneinlösung in Berlin und Bureau-

3 173,374/26 | |} Diépositionsfond für die fällen | Conto a nuoyvo : 1,008,426/10 €4,820¡25

| | | | | | [c | |

366,726. 10 641,700

Plätze

Gewinn-Saldo . Eventuelle Verbindlichkeit ¿ahlbaren Wechseln

214,165 45

Betrag der fälligen aber unbezablt gebliebenen Wechsel- un |

. M E

| 405,745/25 3,287 30

A

4-14 E E E T M DO A A

Die Direction des Leipziger Casseuvereins. Heydenbluth. pp. Grosse.

Vorstehender Abschluß wird von uns genehmigt. Der Auffichtsrath des Leipziger Cafsenvereins. B. Limburger, stellv. Vorsigzender.

Gewinn- und Verlust-Conto des Leipziger Cassenvereins am

| Der Reservefond, na der Zuweisu |

Jin Umlauf befindlich Im eigenen Besitz befindli . . ÿ | Guthaben der Giro-Gläubiger Guthaben auswärtiger Bankhäuser Betrag der Depositen zu 29% Zinsen auf Rebnungétüter Die Kündigungsfristen sind laut Regulativ: j bis 1,500 M eintägige,

Netrag der Depositen gegen CheW8 Betrag der nah $. 9, 10 des _Bankgesezes an die Reichskasse noch abzuführenden Notensteuer. . Lor

Für zurü> zu shreibende Zinsen auf Wesel per bier . Für zurü> zu s<reibende Zinsen auf Wesel p.r deutsche Für voraus empfangene Micthen . . ...

Für noch zu beri<tigende CourtagereWnungen

Für noh zu beritigende Handlangsunkosen .«.. « ; NoH unerbobene Dividende pro 1838

Wilh. Dodel, Friy Mayer.

#40 3,000,000 |

¡60

|

r e E 252,729

Banknoten zu 500 M:

M 2548500,

451,500.

241,924/45 5,941 70

188,764 (65

e. 3,020 a<httägige, | 15,900 vierzehntägige, { « 150,000 , vierwödentliwe, i besonderer Vereinbarung. |

24,023/10

i

Beamten bei Invalidität und Sterbe- | 18,256/259

| 12,848 20 j

1,001/99 728.75 406/35 409/15 747/50

L 137,605 55

en aus weiterbegebenen im Julande |

46 1200 E

| ments jejwin 6,885,378 /20

E. Röder. Wilh. S<midt.

31. Dezember 1889.

M |A s tons Für Uebertragung vom rorigen Rechnungsjahre 4,000/— insen von Wechseln auf Leipzig - - 5 bie von Dan auswärtige Pläye

empfangene Pfandzinsen Uy u ot auf Ea

rträgnifse des Hausgrund1lu Ñ Zinsen im Conto-Corrent

Provisionen für Effect:#-Verwaltung .

. ¿ 40,624/25 9,032/35

137.605,55 202,334/10

vereinnahmte

Die Direction des Leipziger Cafsenvereins. Heydenbluth. pp. Grosse.

Vorstehender Abschluß wird on ae ichs ath des Leipziger Casseuvereins er Au r e er Casfenvereine. Dr. Rudolf Wachsmuth, Vorsigender. - B. Limburger, fteilv. Borsigender: ë

*

Credit. Mh | A

362/95 78,841/45 22,485 50

31,294/60*

18,839/20 3,362/15 2,174/55

202,334/10

Wilh. Dodel, Frciß Mayer. E. Röder. Wilk, Schmidt.

449730 E