1890 / 31 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[61882]

Veber E ring s des DroschBnbesiters Heinrich Petry zu Sounenberg . 175 i am 28. Januar 1890, Mittags 114 Ubr, gn Konkuréverfabren eröffnet worden. Herr Rechtsanwalt Dr. Leiéler zu Wiesbaten is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist und An- meldefrist ron Konkursforderungen bis zum 26. Fe- bruar 1890 einschließlich. Erfte Gläubigerversamm- lung sowie PrüfungStermin oh, 5. März 1890, Vormittags 10 Uhr.

Wiesbaden, den 28. Januar 1890,

Königliches Amts8geriht. Abtheilung VT.

(618811 Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Schreinermeisters Adolf Ruppert ¿u Wiesbaden, Rbeirstraße 25, ift am 28. Januar 1890, Na#mittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Herr Retbts- anwalt Dr. Fleisher ¿u Wiesbaden if zum Kon- kursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeige- frist und Anmeldefrift von Konkursforderungen bis zum 26. Februar 1890 einsließlich. Erste Gläubiger- versammlurg, fowie Prüfungêtermin Mittwoch, den 5. März 1890, Vormittags 11 Uhr.

Wiesbaden, den 28. Januar 1890.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung VT.

(61943) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Loreuz BVlügel zu Neuftadtgödeus ist heute, am 29. Ja- nuar 1890, Nachmiitags 44 Uhr, das Konkursver- fabren eröffnet. Konkurêverwalter: Bäckermeister Dauwes zu Neustadtgöders. Anmelderrift bis 5. März 1820. Erfte Gläubigerversammlung: 19. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin: 17. März 1890, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 5. März 1890.

Wilhelmshaven, den 29. Januar 1820.

Königliches Amtsgericht.

[61910] Konkursverfahren.

Neber den Nachlaß des am 4 Tanuar 1890 verstorbenen Bauunternehmers Julius Diene- gott Nothe in Pethau wird beute, am 30. Januar 1890, Nacmittags 5 Uhr. das Konkursverfahren er- öffnet. Der Retéanwalt Dr. Oeink in Zittau wird zum Konkursverwalter ernannt. Kenkursforderuxgen sind bis zum 1. Viärz 1890 kei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beshlußfaffurg über die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschufes und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeibneten Gegen- stände auf Freitag, den 14. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf Freitag, deu 14. März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte Termin anberaumt.

Königliches Amtsgericht zu Zittau. Eisold. Veröffentlikt: Act. Junge, Ger.-Shr.

[61694] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Fernaude Merbitz zu Züllichau wird beute, am 27, Januar 18920, Mittags 122 Ubr, das Konkursverfabren eröffnet. Der Kaufmann Gustav Bischek zu Züllichau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 18. Februar 1890 tei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beshluffafssung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausschufses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 12. Februar 1890, Vormittags 9 Uhr, urxd zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 26. Februar 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeineten Gerichte, im Zimmer Nr. 7, Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gebôrige Sache in Besiß haben oder zur Kon- fursmafse etras s@Œuldig sind, wird aufgegeben, ni6ts an den Gemeinschuldner ¿u verabfolgen oder zu leisten, aub die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sade und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nchmen, dem Konkursverwalter bis. zum 18. Februar 1890 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Züllichau.

[61930] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Adolph Otto Feise, in Firma Feise & Nahusen, früher in Ottensen, jezt nubekanuteu Aufenthalts, wird nah er- soidier Abbaltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Altoua, den 24. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Veréffentlidt : Kanzlei-Rath O ver, I. Geric;1s\hreiber des Königlichen Amtsgeri{ts.

[61935] Koukursverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen des Väkermeisters Erust Friedrich Gefiuer in Auerbach wird nach erfolgter Abhaltung des S(lußtermins hiedurch aufgehoben.

Auerbach i. S., den 50. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht. Hager, A.-R.

[61931] Koukurêverfahren. :

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmannes Robert August Heinrich Greiner in Auerbach, Inhabers des daselbst unter der Lines „Heinrich Greiner“ bestehenden Stickerei- und

eißwaarengeshäfts, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben.

Auerbach i./S., den 30 Januar 1890.

Königliches Rer Hager, A.-R.

[61936] Vekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateurs H. D. Behn ¡u Juliusruhe wird nach rechtsfräftig testätigtem Zwangsvergleich aufgehoben.

Bergen a./R., den 24, Januar 1890.

61879 l R onkuréverfahren über das Vermögen des Väefers Justus Jacob genannt f Engel- bach von hier wird na erfolgter Abhaltung des Sélußtermins bierdur aufgehoben. Viedenkopf, den 24. Januar 1890. Königliches Amtsgeri6t Abtbeilung IT.

{61683] Konkursverfahren.

In der Peter Se Konkurssache von hier soll die Schlußvertheilung erfolgen. Nat dem auf der biesigen Gerichtsschreiberei. IIT. niedergelegten Verzeichnisse sind zu berücksichtigen für bevorre&tigte Forderungen # 36,90, für nict- bevorrechtigte Æ 3031 24 verfügbarer Mafsen- bestand sind # 1400,95. : i

Nach Abbaltung des St{lußtermins erhalten die

direkt von mir zugesandt.

Virubaum, 30. Januar 1829.

Der Konkurêverwalter: N. Wittkowsky. [61909] Konkursverfahren.

Das Korkurérerfabren über das Vermögen des Vierbrauers Eduard Apel zu Viemeuhorst wird na erfolgter Abhaltung des Swlußtermins hierdurch aufachoben. _

Bocholt, den 25. Januar 1890.

Köri

[60661] Konkursverfahren.

In dem Korkureverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Alb. Gerh. Christian Timmer- mann ¿u Rodeukirchen if in Folge cincs von dem Gemeins&uldner gemachten Vorichlags zu einem Zwangêveraicide Vergleichstermin auf Montag, deu 17. Februar 1890, Vormitiags 102 Uhr, ror dem Ereßterzoaliwen Amtsgerichte Abih. IT. hierselbst anberaumt.

Brakc, den 20. Januar 1820.

v. d. Vring, Geri@tss@rcibergeh. des Erofberzogl. Amtsgerichts.

[61673] Bekanntmachung.

Der Kaufmaun Siegfried Hauptmann von hier bat die Eirsteliuna des Konkursverfahrens über fein Privatvermögen auf Grund des & 188 Konrk.-Ordn. beantragt. Dies wird mit dem Bemerken bekannt gemachbt, daß ein etwaiger WideripruH binnen einer Woche geltend gemacht werden muß.

Breslau, den 25. Ianuar 1890.

Königliches Amtégerict. [61932] Oeffentliche Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Vermögen der Spezerei- händlerseheleute Johann und Elise Reuel von hier i durch Schlußvertbeilung beendigt und daber aufgeboben.

Erlangen, den 30. Januar 1890

Königliches Amtsgericht. PMerfel. Für die Ricbtigkeit der Ausfertigung: (L. 8) Lauf, Kgl. Sekretär.

[61854] Konkursverfahren.

Das Konkurêverfabren über das Vermögen des Gutsbesitzers Guftav Richard Wagner i Weißenborn wird nao erfolgter Abhaitung des Swlußtermins bierdur aufgetoben.

e ern den 29 Januar 1890.

öniglich Sä. Amtégericht Abtbéilung I1b. C

A Schütze. E Veröffentlicht: Nicolai, Serichisschreiber.

[61697] Konkursverfahren.

Das Konkurêverfabren über das Vermögen des Lederwaarenfabrikanten Julius Emil Fretter wird na erfolater Abbaltung des Sc{lußtermins hierdurch aufgehoben.

Amtsgericht Hamburg, den 29. Januar 1890.

Zur Beglaubigung: Holt e, Gerichtsschreiber.

[61880] Konkursverfahren.

In dem Korkuréverfabren über das Vermögen des verst. Christian Gottlieb Eiseubar:h, gew. Fabrikarbeiters hier, ist zur Abnahme ter Scluß- rechnung des Verwalters, zur Erbebung von Ein- wendungen gegen das Sélußverzeichniß der bei der Vertbeilung ¿u berücksictigerden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbbaren Vermögenéstücke der Swluftermin auf Samstag, den 22. Februar 1890, Vor- mittags 9¿ Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Kanunstatt, den 29. Januar 1890. Gerichtéschrciberei K. Amtsgerichis. Maeulen.

[61940] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des inzwischen verstorbenen Jacob Emanuel Pollitz, zeitlebens Juhaber eines Bank- und Wechselgeschäfts zu Köln, wird nach erfolgter Abbaltung des Schlußtermins bierdurch aufgeboben.

Köln, den 28. Januar 1890.

Königliches Amtegeriht. Abth. VITL. Zur Beglaubigung: Keßler, Gerihtts{reiber.

[61939] Koukursverfahren.

Das Korkursverfabren über das Vermögen tes Uhrmachers Robert Feindler ¡u Köln wird, nahdem der in dem Verglei{#termire vom 10. Ja- nuar 1890 angenemmene Zwangérergleih durch rectéf.äftigen Beschluß vom 10. Januar 1890 be- stätigt ist, hierdurch aufgeboven.

Köln, den 28. Januar 1890. Königliches Amtégerict. Abtheilung 7. Zur Beglaubigung: Keßler, Geriétéschreiber.

61674]

l Im Handelsmann Carl Leest'schen Konkurse wird zur Abnahme der Schlußrehnung, zur Erhebung von Eirwendungen gegen das ‘Schlußverzeichniß und zur Beschlußfassung der Gläubiger sowohl über nicht verwerthbare Vermögensgegenstände sowie über Anträge der Mitglieder des Gläubiger- aus\chufses auf Zubilligung einer Gebühr Termin anberaumt auf 24. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr, wozu alle Betbeiligten hierdurch vor- geladen werden.

Luckenwalde, 29. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Königliches Amtsgericht.

im Verzeichniß aufceführten Gläubiger ihre Dividende |

[61851] S h ei Joai, Cari Nadde hierselbft ist, nachdem der im Zwangs- verglei{stermin vom 27. Dezember 1889 angenommene Frvangsverglei® durch Beschluß vom 30. Dezember 889 bestätigt worden, aufgeheben.

Lübeck, den 29. Januar 1890.

Das Amtsgeribt. Abtbeilung I. Zur Beglaubigung: Fick, Gerichtsschreiber.

[61664] Konkursverfahren. ® Das Konkuréverfabhren über den Nachlaß: des Kaufmauns C. A. Schulz von hier wird nah erfolgter Abhaltung des Sélußtermins hierdurch aufgehoben. Magdeburg, den 23. Januar 1890. Königlihcs Amtsgerit. Abtheilung 6.

[61E85] Koukurêverfahren.

In dem Korkursrerfabren über das Vermögen der Handelsgesellschaft in Liguidation Weihmann «& C°_ in Marne ist zur Abnahme der S(lußre{- nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S(hlußverzeiniß der bei der Vertheilung zu berüdsihtigenden Forderungen und zur Beschluß- faffung der Gläubiger über die nit verwertbeten Vermögzensftüdcke der Schlußtermin auf den 22. Fe- bruar 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Köriglichen Amtsgerichte bierselbst bestimmt.

Marne, den 19. Januar 1820.

Edert, Gerichts\chrciber des Königliwen Amtsgerichts.

[61921] Konkursverfahren.

In dem Korkursverfabren über das Ver- mögen des- Kaufmauns Richard Hafffe, in Firma Richard Haffike in Memel, ist zur Beschlußfassung über den Verkauf des Ge- \ckâfts des Gemeinschuldners im Ganzen Gläubiger- versammlung auf den 12. Februar 1890, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlihen Amts- geridte bierselbst, Zimmer Nr. 1, anberaumt.

Memel, den 30. Januar 1890.

Harder, Gerichtsïchrciber des Königlichen Amtsgerichts.

[61853] Konkursverfahren.

In dem Korkuréverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters A. Albrecht in Moringen ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For- derungen Termin auf Donnerstag, den 27. Fe- bruar 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtégerichte bierselbst anberaumt.

Moringen, den 29. Ianuar 1890.

h Straßburg,

Geri@tsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[61715] Bekanntmachung.

íIn dem Konkursverfabren über das Vermögen des Väekermeisters und Winkeliers Carl Knevels zu Mülheim a./d. Ruhr foll in dem auf den 15. Februar 189€, Vorm. 10 Uhr, anbe- raumten Schblußtermine zuglei über cinen Vergleihs- vors@lag des Gemeins(ulidners verhandelt werden.

Mülheim a.-/d. Ruhr, den 25 Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[61672] Bekanutmachung.

in der Kaufmaun Louis Heilborn'schen Konkurssache von Oppelu ift auf Antrag des Mafsenrerwalters zur Beschlußfassung darüber: in welher Weise die weitere Veräußerung des zur Masse gehörigen Lagers erfolgen foll, ein Termin auf den 20. Februar 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem biesigen Königlihen Amisgericht im Zimmer 12 anberaumt.

Oppelu, den 29. Januar 1890.

Bu-rghardt, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[61925] Konkursverfahren.

Das Konrkuréverfahren über das Vermögen des Vildhauers Wilhelm Alfred Reichardt in NadDeberg wird, nachdem der in dem Verglei8- termine vom 13. Januar 1890 angencmmene Zwcenasvergleid durch redtékräftigen Beschluß vom 13. Januar 1896 bestätigt ist, hierdurch aufgeboben.

Nadeberg, den 28. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht. (gez.) Be. Beglaubigt: Schwenke, Gerichtsschreiber.

[61912] Konkurêverfahren.

Das Korku1éverfabren über das Vermögen des Kaufmanus Aug. Ott zu Rehna wird, nah- dem der in dem Vergleichstermine vom 27. De- zember 1889 angerommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Bescluß von demselben Tage be- stätigt ift, hierdurch aufgehoben

Rehna, den 30. Januar 1890,

Grofß:berzoglich Mecklenburg-S@&werins{hes Amtsgericht.

[61911] Vekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Victor Hugo Müller in Rybuik, alleinigen Intabers der Firma Tichauer «& Comp., ist in Folge eincs vom Gecmeins(uldner gemackËten Vorschlags zu einem Zwangévergleih Vergleis- termin auf deu 17. Februar cr., Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumt.

Rybnik, den 24. Januar 1899.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 1.

[61667] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Krämers Peter Beck in St. Jugbert wurde, nadem der in dem Verglei{étermine vom 11. Ja- nuar 1890 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Bes&luß vom nämlihen Tage be- stätigt ist, beute aufgehoben.

St. Jugbert, am 28. Januar 1890.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts. Zwi, K. Sekretär.

[61665] Koukursverfahren.

In dem Konkuréverfahren über den Nachlaß des am 22. Mai 1888 zu Groß Deutsh Konopath verstorbenen Vesißzers Johaun Peter ist zur Abnahme der S{hlußreWwnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß-

- biger .. ftüde der Sch{lußtermin auf den Februar 1890, Nachmittags 4 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselb, Zimmer Nr. 8, keftimmt. Schwetz, den 28. Januar 1890. : _ Manteuffel, Gerichtsshreiber des Könialihen Amtsgerichts.

[61886] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Väkermeisters Karl An Keller in Thal- heim wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Etolliberg, den 29. Januar 1890.

Königlihes Amtsgericht. I. V.: Leonhardt. Veröffentliht: Jähn, G.-S.

[61681] Konkursverfahren. s Das Korkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters Louis Gerber aus Tilsit wird, nachdem der in dem Vergleihstermine vom 12. Dezember 1839 angenommene Zwangsvergleich durh rechtékräftigen Besbluß vom 12. Dezember 1889 beftätigt ist, bierdurch aufgehoben. Tilfit, den 23. Januar 1890. Königliches Amtsgericht. 111.

[61675] Koukursverfahren.

In dem Konkuréverfahren über das Vermêgen des Fuhrwerksbefizers Hermaua Lagois zu Witteu- berg ift in Folse eines von dem Gemeinschuldner gemaGten Vorsblags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 22. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, vor tem Königlichen Amts- geridte bierselbst Zimmer Nr. 2 anberaumt.

Wittenberg, den 25. Januar 1890.

_Heyne, Gerichtsschreiber des Königl:chen Amtsgerichts. IIT. Abth.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen.

[61717] Hanseatisch - Ostdentscher Verband. Zum Verbands-Güter-Tarife erscheint a. Bt D Februar 199 der Nachtrag I1V. zum é , b. am 15. Februar 1899 die Nachträge IT. zu _ den Heften 1 und 3.

Dieselben entkalten anderweite Vorscriften für den Verkehr mit den Hamburgischen Quai- und Hafenanlazen, geänderte Kontrol-Vorschriften für Wagenladungsgüter bei Ausfuhr über See, direkte Entfernungen und Frachtsäge für ncu aufgenommene Verkands-Stationen fowie Aenderungen uad Ergän- zurgen der Ausnahme- Tarife.

Druckexemplare sind bei den betheiligten Stationen sowie beim Ausékunftsbureau hierselbft , Bahnhof Alexanderplat, zu haben.

Berlin, im Januar 1890.

Königliche Eisenbahn-Direktion, zuglei Namens der betheiligten Verwaltungen.

[61720]

Am 12. Februar 1890 wird die dem Königli®en Eisenbahn-Betriebsamte zu Düßeldorf unterstellte Vahnstrede Wald—Solingen mit; den Stationen Solingen-Nord und Solingen-Süd für den Personen-, Güter-, Gepäck- und Privatdepeshen- verkehr, sowie für die Abfertigung von Leichen, Fahbr- zeugen und lebenden Thieren eröffnet. Von demselben Tage ab wird die bisberige Station Solingen, welche von da ab die Bezei&nung Solingen- Weyersberg führt, für den Personen-, Gepäl-, Privaidepeschen-, Eil- und Fra@&tftückgutverkehr, jowie für die Abfertigung von Leien, Fahrzeugen und lebenden Thieren geschlossen, so daß dieselbe fernerhin auf den Gütervertehr in Wagenladungen beshränkt sein wird,

Für die neue Babnstrecke haben Gültigkeit: die Babnordnurg für deuts&e Eisenktahnen untergeord- neter Bedeutung vom 12. Juni 1878, das Betrieb2- Reglement für die Eisenbabnen Deutshlands, sowie die Lokaltarife für den Eisenbabn-Direktionsbezirk Elberfeld. Am Tage der Betriebser öffnung wird zu dem Lokal-Personengeldtarif für den biesigen Dircktionsbezirk der Nabtrag VIIT ausgegeben, welber die Tarifsäße für den Personen- und Gipädverfehr der Stationen Solingen-Nord und Solingen-Süd, sowie ermäßigte Tarifsäße für die Stationen Gräfrath und Wald enthält. Ferner fommen von demselben Tage ab die in den Nach- trag V zu dem Lokalgütertarif und die in den Na@trag 11] zu dem Lekalkoblentarif für den hiesigen Dircktionsbezirk, sewie die in einzelnen Tarifen und Nabträgen für direkten Verkehr bereits früher auf- genommenen Entfernungen und Frachtsäße für die Stationen Solingen-Nord, Solingen-Süd, Solingen- Weveréberg, Gräfrath und Wald zur Anwendung.

Elberfeld, 28./1. 90.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[61721] VBekanutmachuug. Güter-:-Verkehr mit der Prinz-Heinrih-:Bahn.

In dem Theil 11. vom 1. November 18389, be- sondere Bestimmungen für den Güter-Verkehr ent- haltend, sind auf Seite 3 in der 7. Zeile von oben die Worte: „bleiben vorbebalten und“ zu streichen. Auf Seite 12 in der 3. Zeile von oben ift die Be- zeihnung „Zu I 4e“ in „Zu I 4g“ abzuändern. Kölu, den 25. Januar 1890.

Königliche Eisenbahn-Direktion Cinksrheinische).

[61719] Vekaunntmachung.

Die Haltestelle Krimpenfort wird im diesseitigen

Lokal-Verkehr vom 1. Februar d. Is. ab für den

Güterverkehr in Wagenladungen zuzelafsen

Wegen der Fractberehnung ist das Nähere bei

den betbeiligten Güter-Expeditionen zu erfahren.

Oldenburg, den 29. Januar 1890. Großherzogliche Eisenbahn-Direktion.

Berlin:

Redacteur: Dr. H. Klee.

Verlag der Expedition (Scholz). DruF der Norddeutschen Bucbdruckerei und Verlags-

verzeihniß der bei der Vertheilung zu berüdsichti-

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußishen Staats-Anzeiger.

M 31.

Berlin, Sonnabend, den 1. Februar

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die

en aus den Handels8-, Senossenschafts-, Zeichen

Eisenbahnen enthalten find, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels- Register für

- Handels-Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post-Anstalten, Berlin au durch die Königliche Expedition s Dectie Ds EAE Poi ian Siaats:

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

Handels - Register.

Die Hikeitcenlbeertatnbge über Aftiengesellshaften und Kommanditgesellshaften auf Aftien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der R=brik des Sites dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Greoßberzog- thum Hessen dagegen Dienftags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzi, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöbentlih, die leßteren monatli. Freiburg i. Br. Befanutmachung. [61035] Die Einträge zum Handelsregister betr.

Nr. 1563. In das diesseitige Handelsregister

wurden eingetragen : i A. Zum IERLE Eee:

L.

Zu O -Z. 772. Firma „Otto Lösh“. Der Ehevertrag des Otto Lösch mit Margaretha, geb. Rüdckert, wornach jeder Theil 100 Æ zur Gemein- saft einwirft, während alles übrige Aktiv- und Passivvermögen von der SVemeinschaft ausgeschlofsen und verliegenshaftet wird.

Zu O.-Z. 531. Firma „Theodor Kromer“. Die Prokura des Wilhelm Kromer ift erloschen. Als Prokurist ift fernerhin beftelt Gustav Hermann Maier mit der Bere{htigung, die Firma p. p. unter Beisezung seines Namens zu zeichnen. :

Zu O.-Z. 592. Firma „A. Krachenfels8“. Die Firma ift erloschen.

Zu O.-Z. 456. Firma „Frauz Sauer“. Der seitherige Firmeninhaber ist am 14. November 1889 gestorben, Inhaberin ist nunmehr defsen Wittwe Elise Sauer, geb. Müller, dabier.

Zu O.-Z. 762. Firma uiFe K. Albrecht“. Der Gßevertrag des Franz Karl Albrecht mit Bertba, geb. Müller, wornach jeder Theil 100 #4 zur Ge- meinschaft einwirft, während alles beiderseitige Aktis- und Passivvermögen von der Gemeinschaft ausges{lofsen und als verliegenshaftet Sondergut bleiben soll.

Zu O.-Z. 516. Firma „D. J- Dukas““ ist als Zweigniederlassung erloschen.

Band Il.

O.-Z. 73. Firma „Friedr. Schiele in Frei- burg“. Inhaber Friedri Swiele, ledig, dahier.

O.-Z. 74. Firma „I. Sommer in Freiburg“. Inhaber Isaak Sommer dahier. Nach dessen ELe- vertrag mit Maria, geb. Pollak, wird das beider- feitige Vermögen fammt den Swulden von der Gemeinschaft au2ges{lofsen und wirft jeder Theil nur die Summe von 109 # in dieselbe ein.

O.-Z. 75. Firma „Aut. Wehrles Nachfolger in Freiburg“. Inhaber Leonhard Robr in Freiburg, dessen ebelihe Güterverbältnisse unter O.-Z. 239 des Gesellschaftsregisters bereits veröffentlit find.

O:-Z. 76. Firma „D. Schick in Freiburg“. Inhaber Heinrich Schick dabier, welcher mit Katha- rina, geb. Kofler, ohne Errichtung eiries Ehevertrags verehelicht ift. : (

Zu O.-Z. 67. Firma „Leo Marx in Frei- burg“. Der Ehevertrag des Leo Marr mit Fany, geb. Mawol, wornah dieselben ibr Vermögen nebst den Schulden von der Gemeinschaft ausshließen, bis zum Betrage von 100 #, welcher zur Gemeinschaft eingeworfen wird. : s |

Zu O.-Z. 54. Die Firma „Marie Müller in Freiburg“‘ ift erloschen. 4 :

Zu O.-Z 13. Die Firma „Auna Müller in Freiburg““ ist erlos{en.

Zu O.-Z. 46. Die Firma „L, Zimmermann in Freiburg“‘ ist erloschen. ;

O.-Z. 78. Firma ¿,„A. Müller Nachfolger in

eiburg“. Inhaber Louis Zimmermann dahier.

tah dessen Ghevertrag mit Maria, geb. Müller, wirst jeder Theil 100 #4 zur Gemeinfchaft ein, während alles übrige aktive und passive Vermögens8- beibringen eines jeden Theils für verliegenshaftet und von der Gemeinschaft ausgeschlossen erklärt wird.

O.-Z. 79. Firma „V. Dofsenbach in Frei- burg“. Inhaberin Ww. Bertha Dossenba@, geb. Marder, dahier.

O.-Z. 80. Firma „C. E. Thoma in Frei- burg“. Inhaber Carl Emil Thoma dahier, ver- ehelicht mit Alice, geb. Hicks, ohne Ehevertrag.

O.-Z. 81. Firma „Peter Strohm in Frei- burg“. Inhaber Peter Strohm dahier verehelicht mit Helena, geb. Feninger, obne Ehevertrag.

DO.-Z. 82. Firma -„W. Séchillinger in Frei- burg“. Inhaber Wilhelm Schillinger dabier, dessen eheliche Güterverhältnifse unter O.-Z. 330 , des Ge- \sellshaftsregisters bereits veröffentlicht sind.

O3. 83. Firma „Freiburger-Liegenschafts- bureau, Bertholdstraße 7 in Freiburg“. Inbaber Karl Koch dahier, dessen eheliche Güterverbältnifse unter O.-Z. 420 Band I des Firmenregisters bereits veröffentlicht sind. , 5

O. Z. 84. gus „Wilh. Amann in Frei- burg“. Inhaber Wilhelm Amann dahier. Nach dessen Ehevertrag mit Elise, geb. Laule, wirft jeder Theil 50 in die Gemeinschaft cin, während alles übrige aktive und passive Vermögen beider Theile von der Gemeinschaft ausgeschlossen, die Fahrniß somit verliegenshaftet wird. ; p

O.-Z. 85. Firma „Wilh. Mayer in Frei- burg“. Inhaber Wilh. Mayer, Fabrikant in Frei- burg. Nach dessen Ehevertrag mit Magdalena, geb. Andlaver, errihteten die Eheleute über alles jepige und künftige Vermögen als dereinstige Theilungê- norm der rein geseylihe Gütergemeinsaft mit dem daß das sämmtliche gegenseitige Beibringen bis auf den Betrag von d ßig Gulden verliegenschaftet wird.

O.-Z. 86. Die Firma „Lina Vusch in Frei- burg“. Inhaberin Fräulein Lina Bus dabier.

O.-Z. 87, Firma „C. Thär in Freiburg“. Inhaberin Frau Friederike Thär dabier, welche mit ibrem Ghemann in Gütergemeins@aft lebt.

O.-Z. 88. Firma „M. Zimber in S Inkaber Max Zimber dahier, verebeliht mit Bertba, geb. Grimm, ohne Errichtung eines Ehevertrags.

O.-Z. 89. Firma „Eruft Schreiber in Frei- burg“. Inhaber Ernft S@reiber dahier, dessen ebelive Güterverkältnifse unter O.-Z. 554 des Firmenregisiers Band L. bereits veröffentlicht sind.

O.-Z. 90. Firma „Josef Gleiuser zum Tyrolerhaus in Freiburg“. Inhaber Josef Gleinser, ledig dabier.

O.-Z. 91. Firma F. A. Steinhardt in Frei- burg“. Inbaber Franz Alois Steinbardt, welcher mit seiner Ebefrau Theresia, geb. Sorg, in Güter- B 3. 9. Firma „A, Hercher in F

„3. 92, Firma „A. er in Freiburg“. Inbaber August Herhher, ledig dahier. s

O.-Z. 93. Firma „J. Schmölzer in Frei- burg“. Inkaber Ioser _Scmölzer dabier, ver- beirathet mit Ida, geb. Sc@uler, ohne Errichtung Ma Dn A A h d

.-Z. 94, Firma „J+ N. in Freiburg“. Inhaber Johann Repomuk Rub dabier, vereheliht ao f Josefine Wilhelmine, geb. Schweiß, ohne Ehe- vertrag.

O.-3. 95. Firma „Dora Haas in Freiburg““. Inhaberin Fräulein Dora Haas hier.

O.-3. 86. s Firma ,„W. Haas in Mengen“‘. Inhaber Wilhelm Haas, Bürgermeister daselbft, vercbelicht mit Maria Barbara, geb. Wenk, ohne Eheverirag.

O.-Z. 97. Firma „Franz Scheuer in Frei- burg‘. Inhaber Franz Scheuer dahier, vereheliht mit Ulrike, geb Kramer, ohne Ehevertrag.

O.-Z. 98. Firma „F. Naumaunu in Frei- burg“. Inhaber Friedri Naumann , Apotheker dabier, vereheli&t mit Bertha, geb. Buch, ohne Ebevertrag.

O.-Z. 99. Firma „J. Burgi in E Inhaber Iosef Burgi dabier, vereheli{t mit Sophie, geb. Kranz, ohne Ehevertrag.

O.-Z. 100. Firma „Eckardt-Heisler in Frei- burg“. Inhaber Karl Eckardt dahier, verehelicht mit Iohanna, geb. Heisler, ohne Ehevertrag.

O.-:Z. 101. Firma „F. Rombach in Frei- burg“. Inkaber Fridolin Romba dahier. Nah dessen Ehevertrag mit Anna, geb. Beck, wird das gegenwärtige und zukünftige, beweglide und unbeweg- lie Vermögen sammt den Schulden von der Ge- meinschaft ausges{lossen und wirft jeder Ehetheil 50 4 zur Gemeinschaft ein.

O.-Z. 102. Firma „August Schwörer in Freiburg“. Inhaber August Schwörer dahier. Nach defsen Ehevertrag mit Pauline, geb. Thoma, ist unter den Ehegatten allgemeine Gütergemeinschaft vereinbart, die fh auf alle beweglichen und unbe- weglihen gegenwärtigen und zukünftigen Güter er-

ecken.

O.-Z. 103. Firma „Papierfabrik Ebnet, Her- maun Krebs in Ebuet“. Inhaber Hermann Krebs, ledig in Ebnet.

O.-Z. 104. Firma „O. Schürmaier in-Frei- burg“. Inhaber Othmar Scürmaier dahier. Na dessen Ehevertrag mit Wilhelmine, geb. Sprich, ist unter ibnen die allgemeine Gütergemeinshaft nah L-R. S. 1526 erwählt, die sh auf ihr ganzes wirk- li besitendcs und in Zukunft unter irgend einem Titel erwerbendes liegendes und fahrendes Vermögen aller Art mit den darauf haftenden Schulden er- strecken soll. ;

O.-Z. 105. Firma „Ad. Gerteis in Frei- burg“. Inhaber Adolf Gerteis dahier. Nab dessen Ebevertrag mit Albertine, geb. Bruder, wirft jeder Ebetheil 50 Æ zur ps 7 t ein, während alles übrige Vermögen nebft Schulden von lge 106 Firma „K. Schäfer in Freiburg“

Z. . Firma A afer in Frei 6 Inhaber Karl Schäfer dahier. Nach dessen Che- vertrag mit Sofie, geb. Reutti, wirft jeder Ghethbeil 50 Fl. in die Gemeinschaft ein, während alles übrige Vermögen von solcher au8ges{lofsen wird.

O.-Z. 107. Firma „Elsäfser Manufaktur- Waaren-Haus Gustav Vihrer in Freiburg“. Inhaber Gustav Bibrer in Freiburg, verehelicht E Pai eh Camba, ohne Ehevertrag.

3, 108. ma auz Morat in Frei- burg“. Inkaber Canil'Lnad Franz Mera da- bier. Na dessen Ehevertrag mit Karoline Auguste Luise Hedwig Treidler unterwerfen sich die Cheleute einer Gemeinschaft in der Art, daß jeder Theil 50 #6 zur Gemeinschaft einwirft, während alles übrige Vermögen nebsst Schulden davon ausgeshlofsen bleibt, die Errungenschaft dagegen gemeinschaftlich

wird.

O.-Z. 109. Firma „J. Vandendistel in i- burg“. Inhaber Iosef Baudendiftel dahier. Ses dessen Ehevertrag mit Verona, geb. Kistler, wirft jeder Ehetheil 50 46 zur Gemeinschaft ein, während alles weitere Vermögensbeibringen beider Theile nebft i -eS Os O een wird.

22ck) . trma . inderer î îe burg“. Inhaber Wittwe Cäzilia Sack. v 1 “Firma „F. Ch. Nud

5). . rma . . 9 in rei- burg“. Inhaber Friedri Chriftian Rudolf aher, A ie E DOUiin, ge. Mies, ane Sievert

3. 112. i J. Deidenr in Frei: burg? Inbaber Jobann Heidenreich dabier. Nach dessen Ehevertrag mit Bertha, geb. Kölble, legt jeder Ehetheil 100, in die Gemeinschaft ein,

das Deuts

Abonnement beträgt 1 50 S für das Insertionspreis für den Raum einer

rend alles übrige Vermögen nebs Schulden beider Ghetheile davon ausgeshlofsen wird. O.-3. 113. F burg“. Inhaber Franz mit Agnes, geb. -Z. 114. Firma „Th : . Inhaber Theodor Maier : a Ehevertrag wit Sopbia, geb. Weil, wirst jeder Ebetbeil 100 H zur Gemeinschaft während alles übrige Vermögen nebft Schulden aus- geschloffen bleibt. ® O.-Z. 115. Firma „Anna Strohmeier A. aja SFnhaberin

, ohne Ehevertrag. E Maier „jung in

,„Z.

Fähndrich Nachfolger in äul. Anna Strohmcier dahier. :

irma „Georg Kempf in Frei- Kempf dabier. N desen Ehevertrag mit Marie, geb. Dilger, wirft jeder Ehetheil 25 „4 zur Gemeinschaft ein, alles ‘übrige aktive und passive Vermögen davon aus-

. Steinle in Frei- Auaust Steinle dahier. Na t Maria Bertha, geb. Fräulin, Ebetheil 100 G zur Gemeinschaft ein, übrige Vermögen nebst Schulden davon

geschlofsen wird. O.-Z. 117. Firma „Aug

dessen Ghe wirft jeder wogegen alles ausgeschlossen wird. : O.-Z. 118. Firma eeÔ. Marbach in Hermann Marbach dabier. j mit Anna Louise, geb. Ehemann, wirft eil 100 Æ zur Gemeinschaft ein, während Vermögen nebff Schulden davon aus-

F. Heinrich in Frei- aber Leopold Friedri Heinrich dabier, Friederike, geb. Scbiedzsh, ohne Ehe-

Firma „Christ. Kopfmann in Inhaber Christian Kopfmann, ver- Katharina, geb. Laurih, ohne Ehe-

O.-Z. 121. Firma „M. Paul in Freiburg“. 3 bias Paul dabier. Nah defsen Ehe- Wittwe, Louise, geb.

vertrag mi

tach dessen Ekbevertrag jeder Ehbetb alles übrige geschlofsen bleibt.

O.-Z. 119. Firma „L.

eheliht mit

Inhaber Mat vertrag mit Gottlieb Lehre e Mutter, wirft jeder Chetheil 100 4 in die Gemein- schaft ein, wogegen alles übrige Aktiv- und Passiv- vermögen davon ausgeschlofsen wird. : . Firma „Julius Baader in Frei- . Inhaber Julius Baader dahier. l Ehevertrag mit Adelheid, geb. Konrad, wirft jeder Ebetheil 100 A zur Gütergemeinschaft ein, wogegen alles übrige Vermögen davon ausgeslofsen wird, so daß solhe auf die einaeworfene Summe und auf die künftige Errungenschaft beschränkt ist. ¿ irma „Emil Kling Freiburg“. Inhaber Emil Klingenfuß in Freiburg, vereheliht mit Rosa, geb. Braun, ohne Ebevertrag. ermann Schmidt in Freiburg“. Inhaber Hermann Schmidt dahier, Breiß, ohne (Ehevertrag. Stadler in Freiburg“. Nah dessen Ghe- legt jeder Ehetheil

Z. 124. Firma „S

vereheliht mit Justine,

O.-Z. 125. Firma Inhaber Philipp Stadler dahier. vertrag mit Anna, geb. Wangler, í 50 Fl. in die Gemeinschaft ein, wogegen alles übrige Vermögen beider Theile davon ausges{lofsen wird. Firma „M. Hattel in Freiburg“. AEE Michael Hattel, ledig in

Inhaber Karl (ah dessen Ehevertra Rist, wirft jeder Ebetheil 25 schaft ein, wogegen alles übrige Vermögen davon ausgeschlofsen wird. .. Firma nF- Willi Inhaber Hermann Löwenstein dahier. Nach desen anny, geb. Willig, wirft jeder emeinschaft ein, wogegen alles und Passivvermögen davon ausge-

Schumacher riedri Schumacher

mit Emilie, geb. ulden zur Gemein-

Freiburg“.

in Freiburg“.

Ehevertrag mit Theil 50 Æ zur übrige Aktiv- \{lofsen wird. :

O.-Z. 131. Firma „Marie Tenta in Frei- burg““. Inhaberin Fräulein Marie Tenta dahier. Die Firma „Emil Trescher in

„Dr O. Schmieders

Zu O.-Z. 2. eiburg“ ist erloschen.

Mineralwasserfabrik in Freiburg“. l Hermann Ummenbofer dabier, vereheliht mit Adeline, geb. Duge, ohne Eheverirag O.-Z . Zweigniederlassung der Firma „,-J+ Heilbrunuer in Sulzburg, in Freiburg“ haber Israel Heilbrunner in Sulzburg, eheliche Güterverhältnifse vom Gerichte der Haupt- niederlassung bereits veröffentlicht find. Firma „A. BVeierle in Freiburg“. | Beierle, ledig, dabier. Nopper in Frei- pper dahier. , geb. Allgayer, Gemeins{aft ein,

3. 134. Inhaber Albert O.-Z. 135. Inbaber Augu ) dessen Ehevertrag mit Katharina wirft jeder Ehetheil 50 H zur e | wogegen alles übrige Aktiv- und Passivvermögen

davon ausgeshlofsen wird. Zu O.-3. 12.

Wittwe, Karoline, geb. Blo, dahier. O.-Z. 136. burg“. Inha vereheliht mit Verona, geb. Winterhalter,

B. ister. .Z. I Die cia ets Ullmann

chen. „Anton Wehrle's Sa e als (Gesellshafts-

S. Seilbut in Frei- | § a Samuel Weil

. Kotterer in

er Eduard Josef Kotterer dahier,

7 Freibur 44 ift l n Zu O.-3 939. Die Nadfoiter in Freiburg“ 2. 44 bezw. 339. Firma T “Aulay, in

niederlaffung der Firma

mp. in Lenz-

1890.

d Muster-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

che Reich. (Nr. 31B.) jab to B

Das Central - -Register für das Deutsche Rei erscheint in der R äalid. Handels - Regi cteliahe. Ginglne Num egel tägli.

iten 26 S.

fird. Iosef K

ird. Josef Ketterer ist am 4. August 1881 aus der Gesellschaft ausgetreten. Die Zweigniederla wird von Engelbert Villinger, verhbeiratbeter e ann Eee s FetrGe Büterverbältnifse bereits verofsentUl nd, und von Rudolf Bruag ediger E Is Ee E C S

„Z. 340. Firma „J. und V. Bosch in Freiburg“. Gesellschafter der ofenen E gesellschaft find: Julius Bosch und Bernhard Bos, ledige Kaufleute in Freiburg. Ieder der Ge- Ga E mit D Lira:

„Z. 341. Firma „Mack « Peter in Frei- burg“. Gesellschafter der offenen Handelsgesellf find: Karl Mack, Kaufmann dabier, verebeliht Karoline, geb. Peter. Nach deren Ekevertr jeder Ebetheil 100 4 zur Gütergemeinschaft ein, wogegen alles weitere Vermögen davon ausgeschlossen Bleibt. Adolf Peter, lediger Kaufmann P L Minen ledigli§ mit der Firma.

u W.-. . Die Firma „Schillinger & Ruf in Freiburg“ ift erlosben. V

O.-Z. 343. Firma „D. J. Dukas in burg“. Gesellschafter der offenen Handels8gesellschaft sind : David Isak Dukas, verbeiratbeter Fabrikant dahier, defsen ehelide Güterverbältnisse bereits ver- öffentlicht find. Max Herz, Fabrikant dahier, ver» eheliht mit Ferdinandine, geb. Wertheim. Nah deren Ehevertrag wirft jeder Ebetbeil 100 „H zur Gemeinschaft ein, wogegen alles übrige Vermögen nebft Schulden davon ausgeschlofsen bleibt, so daß bei Auflösung der Ebe jeder Ehbegatte oder seine Erben, was er jeßt mitbringt, oder später unentgeltlichen Rechtstitel erwirbt, nah Abzug dez auf diesem Einbringen baftenden Schulden und der zur Gemeinschaft eingeworfenen 100 4 zurücknimm, die Errungenschaft aber, wozu aub die R aus dem eigenen Vermögen der Ebegatten gehören, bâlftig getheilt und eine etwaige Verrungens oder Einbuße zunächft vom Ebemann zu tragen ist, wena die Ebefrau resp. ibre Erben von dem Reh Gemeinschaft auszus{lagen, Gebrauch .machen.

Zu O.-Z. 210. Firma „Gebrüder E Freiburg“. Friedri& Moriz ist mit dem 15. zember 1889 aus der Firma ausgeschieden ; eee Inhaber der Firma is Hermann Moriy mit Berechtigung die Firma zu zeihnen.

O.-Z. 344. Firma „M. Brohmaun «& Sohn in Freiburg“: Gesellschafter der offenen gesellschaft find: Frau Marie Brohmann jer, deren ehelihe Güterverbältnifsse unter O.-Z. 28 dieses Registers veröfentli&t sind. Karl Brohmann, lediger Kaufmann dabier. Die Gesellschafter zeichnen lediglich mit der Firma. _

Freiburg, 18, Januar 1890,

Gr. Bad. Amtsgericht. Rei.

Hamburg. Eintragungen [61758] in das Handels 1890, Jaunnar . L Wilhelm Lamps «& Co. In : Friedri Wilbelm Lamps und emann David. J. Seligsohun «& Jonas. Naÿ dem am 8. De- zember 1889 erfolgten Ableben von Isaac Selig- sobn wird das Geshäft von dem überlebenden Theilhaber Emil Ioseph Jonas, als alleinigem Inhaber, unter der Firma Emil Jouas fort-

gelegt

. W. Geier, Staschen's Nachfo Das

I unter dieser Firma bisher von Lane c nf e Buda, verwittwet gewesenen Wilkens, jeyt verebelihten Rofaßtn geführte Geschäft ift von Heinrih Chbriftian Wilbelm Kotensen ü worden, und wird von demselben, als alleinigem Inhaker, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Fanuar 27

S. Lehmann. Inbaber: Samuel Lehmann.

Wilh. E Inhaber: Friedrih Wilhelm August Bismark. z

Orenstein «& Koppel. Zweigniederlaffung der gleibnamigen Firma in Berlin. Marx Orenstein zu Berlin ist am 8. Oktober 1889 aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten. Dasselbe wird von den bis Theilhabern Benno Orenstein zu in, Julius Freudenstein zu Berlin (früber zu Köln a./Rh.) und Oscar Kaiser zu Berlin, als alleinigen bern, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Dr. J. V. Brandau. iese gs deren alleiniger Inhaber Dr. med. Julius Valentin Brandau ist, bat ihren Siß von Lichtenau nach Hamburg verlegt.

28. A. RNieck «& Co. Peter August Christoph Rieck ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten. Dasselbe wird von dem bis Theilhaber Otto Volckmann, als alleinigem baber, unter unveränderter Firma fortgesept: erm. Fromm. Rudolf Gurt Müller ist in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und sept dasselbe in Gemeinschaft mit dem bis- herigen Inhaber Hermann Wilhelm Max Fromm Ms unver ne Ea E ef bat ilhelm Lamps o. e Firma an David Prokura

Fohn Hermann. Das bisher unter dieser Firma

bn Hermann n F E S T noten

L E

fortgeseßt.