1890 / 32 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

UND

Staats-Anzeiger.

H

ES

| Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4 50 S. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition \ /

E

Königlich Preußischer

8W., Wilhelmstrasie Nr. 32. | Einzelne Uummern kosten 25 S.

Jusertionspreis für den Raum eiuer Drudzeile Z0 §8 | Juserate nimmt an: die Königliche Expedition |

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers j

L

M 32.

Berlin, Montag, den 3, Februar, Abends.

K

1890.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Geheimen Baurath und tehnishen Mitgliede der Regierung zu Wiesbaden, Cuno, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Hauptmann 94. D. Scheuerl ein, Drudckereiverwalter der Artillerie-Prüfungs- Kommission, und dem Steuer-Einnehmer I. Klasse, Köth, zu Weferlingen im Kreise Gardelegen, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem früheren Stations-Chef der Ostafrikanischen Gesellshaft inm Mpwapwa, Premier-Lieutenant der Landwehr- nfanterie Giese zu Berlin, und dem emeritirten Lehrer acob zu Gnesen den Königlichen Kronen-Orden vierler Klasse; dem emeritirten Hauptlehrer und Kantor Herz M roß-Hartmannsdorf im Kreise Bunzlau, dem Hauptlehrer enzel zu Zirke im Kreise Birnbaum, dem emeritirten Lehrer, Küster und Organisten Düppmann zu Lette im Kreise Wiedenbrück und dem katholischen Divisions-Küster der 8. Division, Krusp e zu Erfurt, den Adler der Inhaber des Königlihen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Matrosen Bruno ugehör von der 11, Matrosen-Division

das Militär-Ehreuzeichen zweiter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich sähsishen Albrehts-Ordens: dem Regierungs- und Baurath Werni, Direktor des

Eisenbahn: Betriebsamts (Breslau-Tarnowiß) zu Breslau, und dem Brauerei-Direktor Richard Rösicke zu Berlin;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzogli ch hessishen Verdienst-Ordens Philipp's des Groß- 4 müthigen: '

dem Bauunternehmer Philipp Holzmann zu Frank- furt a. M.;

des. Komthurkreuzes des Großherzogli mecklenburg-schwerinschen Greifen-Ordens: dem Geheimen Regierungs-Rath Rod, Mitglied * der Eisenbahn-Direktion zu Berlin;

N des Ehrenkreuzes desselben Ordens:

dem Regierungs- und Baurath Klose, Direktor des Eisenbahn-Betriebsamts zu Stralsund; des Commandeurkreuzes erster Klasse des Herzog- lich braunshweigischen Ordens Heinrih's des

: Löwen:

dem Ober-Berghauptmann und Ministerial-Direktor im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, Dr. Huyssen zu Berlin, und ;

dem Gutsbesißer Freiherrn Albertus von Ohlen-

dorff zu Hamburg; des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Herzogli sahsen-ernestinischen Haus-Ordens: dem Banquier und Königlish belgischen General-Konsul Georg Goldberger zu Berlin; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Eisenbahn-Direktor Lochner, Mitglied der Eisen- bahn-Direktion zu Erfurt; des Eihenlaubes zum Für stli ch lippischen Ehrenkreuz zweiter Klasse: dem Senats-Präsidenten, Geheimen Ober-Justiz-Rath Dr. jur, Meyer zu elle;

ferner:

des Ritterkreuzes des Kaiserlih und Königlich

österreichish-ungarishen Franz-Joseph-Ordens: dem Regierungs-Baumeister Borrmann zu Berlin; des Kaiserlih und Königlich österreihi#sch-

ungarishen Ordens der Eisernen Krone Ra dritter Klasse:

dem Brauerei-Direktor Richard Rösicke zu Berlin;

des Kaiserlih russischen St. Annen-Ordens erster Klasse:

Senat in Gemäßheit

dem Geheimen Kommerzien-Rath G. von Bleichröder zu Berlin;

\

der dritten Klasse desselben Ordens: den Eisenbahn-Stationsvorstehern I. Klasse, Hennide, Fournier und Engelhardt zu Berlin ; des Kaiserlih russishen St. Stanislaus-Ordens erster Klasse: dem Geheimen Kommerzien-Rath A. von Hansemann zu Berlin; der zweiten Klasse desselben Ordens: dem Disponenten des Bankhauses S. Bleichröder, Robert Jmmelmann zu Berin; der dritten Klasse desselben Ordens: dem Fabrikbesiger Julius Karl Pint#\ch zu Berlin; der Kaiserlih russischen silbernen Verdienst - Medaille am Bande des St. Stanislaus-Ordens: dem Portier im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Magde- burg, Bao ff zu Berlin; der dritten Stufe zweiter Klasse des Kaiserlich chinesishen Ordens des doppelten Drachen: dem Geheimen Kommerzien-Rath Friedrich Alfred Krupp zu Essen; sowie des Ritterkreuzes des Königlich belgischen 0E T fav dem Kaufmann Georg Stelling zu Caracas.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

dem Geheimen Sekretär und Chiffreur im Auswärtigen Ami, Pro pp, den Charakter als Hofrath zu verleihen.

Bekanntmachung.

Auf Grund des 8. 138 des Reichsgesebes, betreffend a E und Altersversicherung vom 22. Juni 1889 eihs-Geseßblatt S. 97, wird von der unterzeichneten Centralbehörde für das Großherzogthum Sachsen hierdurhch bestimmt, daß die in §8. 161 dieses eseßes den unteren Verwaltungsbehörden zugewiesenen Verrichtungen von den Großherzoglichen Bezirks-Direktoren und die in L 18 desselben den Gemeinde-Behörden zugewiesenen er nee von den Gemeinde-Vorständen wahr- zunehmen sind. Weimar, den 22. Januar 1890. Großherzoglich sähsishes Staats-Ministerium. von Groß.

die

Bekanntmachung.

Der im Verlage von A. Vogel u. Comp. in Braunschweig erschienene und daselbst gedruckte anonyme Wahlaufruf an die Wähler des 2. Braunschweigischen eihstags-Wahlkreises, beginnend mit den Worten: „Wiederum stehen wir vor den Reichstagswahlen“ und \{ließend mit den Worten : „keinem bessern Manne anvertrauen, als Wilhelm Blos“/, ist von der unterzeichneten Landes-Polizeibehörde auf Grund des 8. 11 des Reichsgeseges gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878 verboten.

Helmstedt, den 2. Februar 1890.

HerzogliYe Kreis-Direktion. : . Lengerfeldt.

Bekanntmachung.

M Ausführung des Gesetzes, betreffend die Jnvaliditäts- und U Sen vom 22. Juni 1889 verordnet der er 8. 138, 162 des Geseßes:

esezes den Gemeindebehörden zu-

Die im 8. 18 des en werden für die Stadt Bremen

gewiesenen Verrichtun von den Distrikts: Polizeikommissären, für das Landgebiet von den Gemeindevorstehern, für die Hafenstädte von den Stadträthen wahrgenommen.

Für die Ertheilung der im §. 161 des Geseges er- wähnten Bescheinigungen siad für die Stadt Bremen die Polizei-Direktion, für das Landgebiet der Landherr und für

die Hafenstädte die Stadträthe als untere Verwaltungs: behörden zuständig. Beschlossen Bremen in der Versammlung des Senats am 24. und bekannt gemacht am 29. Januar 1890.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Landrath Martinius zu Shwelm zum Regierungs- Rath zu ernennen.

Ministerium der geisilihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Dr. Otto von Falke ift zum Direktorial-Asfistenten bei n Königlichen Kunstgewerbe-Museum in Berlin ernannt worden. -

Der ordentliche Lehrer Kerrl vom Squllehrer-Seminar zu Petershagen ist in gleicher Eigenschaft an das Schullehrer- Seminar zu Neu-Ruppin verseßt worden.

Am Se enim zu Braunsberg ist der kom- R ülfslehrer hulamtsfandidat Szafrans ki definitiv als Hülfslehrer angestellt worden.

d- Kriegs-Ministerium.

Die Premier-Lieutenants der Reserve Plaue und von Seebach sind unter Ueberweisung zu d

Intendanturen des I. bz. VI. und V, Armee-Corps mäßigen Militär-Jntendantur-Assessoren ernannt.

Brünig en Corps- zu etats3-

p T

Forst-Akademie Eberswalde. Sommer-Semester 1890,

Ober-sormene Dr. Dandckelmann: Forsteinrihtungslehre 4 St. Forstlihe Exkursionen. Forstmeister Zeising: Waldwerthrechnung und forstlihe Rentabilitätslehre 2 St, Forstlihe Exkursionen.

Oberförster Dr. Kieni h: Forstshuß 3 St. Jagdkunde 1 St. Forstliche Exkursionen. : /

ele Dr. Schwappaw: Forstlihe Exkursionen.

orstmeister Runnebaum: Waldwegebau 1 St. Plan-

zeihnen 2 St. Forstkartenzeihnen. Forstvermessungs-Justruktion. Geodätishe Berehnungen 2 St Feldmessen und Nivelliren

(Exkursionen). Forstliche Exkursionen. Ÿ ene Dr, May: Einleitung in die Forstwissenshaft

Privatdozent Dr. Schubert: Geodäsie 2 St, Feldmessen uad Nivelliren (Exkursionen). Repetitortum über Planimetrie, Trigono-

metrie neb\t Aufgaben in der Geodâsie 2 St. Professor Dr. Müttricch: Physik 4 St. Repetitorium über

f und Mechanik 1 St. Physik un eau .+ Mineralogie und Geognvsie 4 St.

G reer Erf e eognostishe Exkursionen. Dr: R amann: Organi Chemie 1 St. Standortslehtre 2 St. Bodenkundliche Exkursionen.

Professor Dr. Schwarz: Systematishe Botavik mit besonderer Berücksichtigung der Forstpflanzen 4 St. Botanische Exkursionen.

Professor Dr. Altum: Allgemeine Zoologie und wirbellose Thiere 5 St. Zoologishe Exkursionen

Privatdozent Dr. Edckstein: Zoologishes Repetitorium 1 St.

Kammergerichts-Rath Dr. Olshausen: Strafreht 2 St..

Das Sommer-Semester beginnt am Montag, den 14. April, u:.d endet Mittwoch, den 20. August.

Meldungen {ind baldmöglihst unter Beifügung der über Schulbildung, forstlihe Lehrzeit, Führung, über den erforderlichen Subsistenzmittel sowie unter Angabe des

¡Nes an den Unterzeichneten zu rihten. A 0 Der Direktor der Furst-Akademie.

Dandelmann.

eugnisse

Miitäes

Se Excellenz der General der Artillerie I,, kfommandirender General des VI. Armee-

Ercellenz der General der Jnfanterie Gouverneur von Straßburg i. E., Se. Excellenz der General der Kavallerie von Hänish, fommandirender General des TV. Armee-Corps, und Se. Excellenz der General-Lieutenant von Seecckt, kom- mandirender General des V. Armee-Corps.

Abgereist : von Lewinski Corps,

Se. Lewinsfki II,

von