1890 / 33 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E 1 e T A : a cMais

S

* Concordia, Lebv. 20%/0v.1000A6:| 84

500 167,10G 120. (0G 146,00bzG 285,00G

137,256zG 107,00 bz 102,75 bz G

123,50G 155,25G

Stobwasser. . Strl\. Splk.St.P Strube, Armatur. Sudenb. Maschin. | Südd.Imm. 409/02 Tapetenfb. Nerdh. Tarnowiß

do. St.-Pr. Thüring. Ndlfabr. Union Baugesell\.| 5! Ver. Hanf\schl.Fbr.113— NVikt.-Speicher-G a

Vulcan Bergwerk Weißbier (Ger.) .| 7|— do. (Bolle M /10.| 300/1200 do. (Hilseb.)| 7/—4 1/10.| 1000 /1 Wissener Bergwk.| 0/—4 | 1/7. | 600 Zeitzer Maschinen|20|—14 | 1/7. | 300 S S

Verficherungs - Gesellschaften. Cour3 und Dividende = H pr. Ste.

Dividende pro/1888 18891 M Neue v.209/0v.100034: 420 Aach. Rückvr\.-G 209/ov.400A4:120 Brl. Lnd.-u.Wff}sv. 20%/o v.500A4 120 Br. Feuervs.-G. 209/0v.1000A4: 176 BGrl.Hagel-A.-G. 20/6 v.1000A4-: 149

Brl.Lcben3v.-G. 209/0v.100026: 1812 Côln. F! G. 269/0 v 50026: 48 Cöln. Rükors.-G. 209/o v.5002r 40 Colonia, Feuerv. 209%/o v.1000A4: 400

M 16ck ck VPck O fe (f D N En 1 Se Vie C Uf

10551 G 2900G 13800G 3140B 1615G 4300G 326B

10150G

1775 ebG 18609bzB 3300G -

1819B 3450G 3700G 7450B 3060B 1069B

15200G 4799 bz

50G 386G

Dt.Feuerv Berl. 2099 v.1000A6:| 84 Dt. Lloyd Berlin 209/o v.100024:200 | Deuts. Phönix 209 v. 1000 fl. 114 | Dtsch. Trnsp.-V. 2659/0 v.2400,/6/150 | Drösd.Allg.Trsp. 109/o v.1000A46:300 | Oûsild.Trsp.-V. 1090 v.100024-:/255 Elberf. Feucrvrs. 2096 v.1000N24:270 | Dn A, Vrs. 209/0 v.1000D46:/200 | ermania, Lcbn8v. 269/0v.500A4: 45 Gladb. Feuervrs. 2090v.1000A«:| 0 | Leipzig. Feuervrs. 6090 v.1000A4: 720 | Magdeburg. Allg. V.-G. 100A46:| 30 Magdeb. Feuerv. 209/o v.1000A4: 225 Magdeb. Pagelu, 3349/0 v.500M0:| 75 Magdcb. Lebensv. 209/o v.500A4:| 17 | Magdeb. Rükvers\.-Ges. 10024: 45 Niederrh. Güt.-A. 109/60 ".500A6:| 80 Nordstern, Lebv. 209/o v.1000A46: 84 | Oldenb. Vers.-G. 209/o v.500N4:, 45 e -G. 209/60 v.500Da:| 372

1131G 7599B reuß.Nat.-Vers. 25%/0v.400D46:| 72 | 1169B rovidentia, 10 9/0 von 1000 fl. 43 ade bein.-Wstf.Lld. 109/0v.1000A 45 | Rhein.-Wstf.Rckv. 10%/av.400A60-:| 18 | Sä. Nückv.-Ges. 59/0 v.500A6a: 79 Sl}. Feucrv.-G. 209/6 v.500A6:| 95 | Thuringia, V.-G. 2096 v.10004-: 240 | Transatlant. Güt. 20%/o v.1500,46/120 Union, Hagelvers. 20%/o v.500K6: 60 Victoria, Berlin 209/o v.1000A/0: 156 |

400B 724G 4900G 1551G 418B

: | |3399B Wstdt\ch. V\..-B. 209/9v.1000A4: 75 | 11650bz

Berichtigung. (Nichtamtlihe Course.) Vo1o gestern: Prignißer Eisenb.-St -Pr. 105G.

L E a L E

Fonds- und Aktien-Vörse.

Berlin, 3 Februar. Die beutige Börse eröffnete in fester Haltung und mit theilweise etwas besseren Coutsea auf spekulativem Gebiet. Die von den fremden Börscnplätzen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten nicht ungünstig, boten aber besondere ges \chäftlice Anregung nicht dar. Hier entwidckelte sich das Geschäft yur mäßig lebbast und als im Ver- laufe des Verkehrs sich stärkeres Angebot auf dem Montarmarkte zeigte, mate ih ziemlih allgemein eixe Absckwächung der Haltung geltend.

Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemlih feste Hal- tung für heimische solide Anlagen und fremde f:sten Zins tragende Papiere konnten ihren Werth- ftand zumeist bébaupten.

Der Privatdiskont wurde mit 3 °/6 notirt

Barkaktien warez theilweise abgeschwäht, von spekulativen Devisen namertli% Berliner Handels- gcjellscafts-Antheile und Dresdner Bank s{hwäer.

Franzosen ziemlih' fest, schließlich s{chwäder, Lombarden fest, Schweizerishe Bahnen abgeshwäw!, iet ausländisde Bahnen wenig verändert und ruhig.

Von inländishen Eisenbahnaktien sind Lübeck- Büchen als fest, "Mainz-Ludwigbafen und Marien- burg-Mlawka als s{wach zu nennen. :

Industriepapiere wenig verändert und ruhig, theil- weise s{chwicer.

Cour!e um 24 Ubr. Schwa. Oesterreichische Kreditaïtien 180,03, Franzo)en 94,75 Lombard. 57,75 Türk. Tabackaktien 102,75, Bochumer Guß 436,00, Lortmunder St. - Pr. 117,75, Laurahütte 168,75, Berl. Handelsgesell\ch. 199,75, Darmstädter Banf 180,25 Deutsche Bank 179,25, Diskunto-Kom- andt 247,37, Ruf. Bk. —, Lübed-Büch. 177,00, *Mainzer 123.90 Marrenh 55 62, Mecklenb. 168,79, Oftpr 86,C0 Duxer 214,25 Glbethal 160,00, Galuier 81,40 Mittelmeer 111 59, Gr. Russ. Staatsb, —,—, Nordwestb, —,— Gotthardbahn 173 25, Rvmänter 194,75, Italiener 94,75, Oest. Goldrente 95,50, do. iDapierrente 77,40. do. Silberrente 77,60, de. 1860 er Bose 123,75, Russen 1880er 94 30, do. 1884er —,—, 4 °/e Ungar. Goldrente 9,75 &gyyter 94 75, M NO: 594,00, Ruf} Orient 'IT. 70,20, do. èeo.

. 70,10. i

Breslau, 1. Februar. (W. T. B.) Fest. 349% Ld. Pfdbr. 10,65, 42% ung. Gldr. 69,7%, Brsl. Diskontobank 114,00, Brsl. Wecbslerb. 112,25, Sles. Bankverein 132.00, Kreditaktien 180,60, Donnersmarckh 99,75, Oberschles. Eisen 116,75, Ovp. Cement 122,C0, Kramjta 145,50, Laurabütte 168,00 Verein. Oelr. —,—, Oest. Banknot. 173,15, Kufs Bankn. 223 C0, S1. Zinkaktien 194,00, Ober-

Fblej. Port!ond-Ccment 140,00, Archimedes —,—,

Aktien-Gesellschaft für Bergbau und

*Sranffurt a. M., 1. Februar. (W. T. B.)

{ Séluß-Course.) Fest. Lonton. Wechsel 20,46,

Pariîer Wechsel 81,125, Wierer Wechsel 172,99, Meibsanleibe 107,70, Dest. Silberrente 7720, do. Papierr. 77,20 do. 5*/9 Papierr. 85,47, do. à ‘is Weidi, 95,69, 1360 VLoole 124 ex., 4/0

unser. Goldrente 89.89, Jtaliener 94,993, 1880r

en 94,20, 11 Orientanl. 7 40, III. Ortentanl. 90, 5 %/6 Spanier 72 99, Unif. Egypter 94,80,

Konv. Türken 17,70, 5 "/g port. Anleihe 69,00,

“2M

39% ferb. Rente 84,49, Sérb. Tabackr. 5% amort. Rum. 98,20, 69% konf. Mexik. 94,50, Böhm. Westbahn 2892, Böhm. Nordbahn 188, Central Pacific 110,50, Franzosen 186k, VES 163h, Gotrhb. 170,90, Hef. Ludwigsb. 121,20, Lomb. 1155. Litéeckt-Büchen 172,50, Nordwestbahn 1704, Kredit- aftien 2802, Darmstädter Bank 176,60, Mittel- deutsche Kreditbank 116,70, Reichsbank 139 20, Diskonto-Komm. 244,70, Dresdner Bank 184,50, 3 -C. Guano-W. 157,50, 4 °/9 griech. Monopol-Anl. 75,40, 44 ‘1a Portugiefen 96,40, Siemens Glas- industrie 159,00, La Veloce 142,60, Duxer gefragt 423. Privatdióc, 32 o,

Frankfurt a. M., 2 Februar. (W. T. B.) Effekten -Societät. Fest, till. Oesterreichische Kreditaktien 284, Diskontc-Kommandit 244,80, Darmst. Bank 176,60, Fraazosen 1864, Lombarden 1147 Gali. —, Gotthb. 170,60, Schwz. Nordostb, 136,00, 4% ung Goltr. 89,80, 59% JItaliener 94,80, Spanier 72,90, 4 °/o Egypter 94,80, Laura- bütte 169,40, Gelsenkirchen 190,60, Dresdener Bank 185,30.

Leipzig, 1. Februar. (W.T.B.) (S{hluß-Course.) 3% jä] Mente 94,30, 49% do. Anleibe 101,60,

Buschthierader Eisenbahn Litt. A. 176,60, Buschth. Eif. Litt. B. 186,75, Böhm. Nordbahn-Akt. 129,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 201,50, Leipziger Bank- Aktien 149,25, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 129,75 , Res A E Mart Säwsische Bank-Aktien 25, Leivziger Kammg.- S ISe Ake 923,00, „Kette“ Deu1sche Elbschiff-A. 82,00, Zucderfavr. Glauzig A. 105,75, uderraf.

alle:-Akl. 141,25, Thür, Gas-Gesellsda ts- Aktien

58,00, Zeitter Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 109,50, Oesterr. Banknoten 173,45, Mansfelder Kure 700.

Hamburg, 1. Februar. (W. T. B.) Abend- böôrte. Oest. Kred. 280,50, Franzosen, 464,00, Lombarden 28s 50, Mainzer 120,0, Marienburger 53 20, Gotthardbayn 171,00, Glbethalbahn 95,39, Liübeck-Büchener 173,30, Diskonto-Kommandit 244, Laurabütte 168,50, Palkcifahrt 156,20. Behauptet.

‘Hamburg, 1 Februar (W._T. B.) Fest. Preußi1che 4 ‘/9 Consols 106,80, Silberrente 77,00, Vest. Goldrerte 95,60, 40/9 ungar. Goldrente 89,80, 1860 Loose —,—, Italiener 95,00, Kreditaktien 281 C0, Franzosen 465,90, Lombardên 289,90, 1880 Russen 9250, 1883 do. 110,60, II. Orientanl. 67,93, 10 Orientanleihe 67,70 Deutsche Vant 175,20, Diskonto-Kommandit 245,70, Dreëdner Bank —,—, Nationalb. für Deutschland 162,00, Hawb Koinmerz- bank 135 20, ordteut]che Bank 183,10, Lübeck- Büchen 173,20, Marienbg -Nlawka 53,90, Meckl. Fricdrich-Franz 165,20, Ostpr. Südb. 82 50, Laurah., 16920, Nordd. Jute-Spinnerei 156,00, Ml «Q Guano-W. 157,40, Hamburger Padetf. Akt, 156,29 Dyn Trust.-A. 161,50 Pricatdiskont 35 9/0.

Berliner Handelsgesellschaft 197,50. L

Wien, 1. Februar. (W L. V.) (SQluß-Course ) Oeix. Sulberr. 89,50, Böhm. Westb. —,—, Böhm. Nordbahn —,—, Busch1h. Ci). 422,00, Elbethalb. 221,75, NMorèb. 2620,00, Lemb.-Czernowig 236,29, Parcub. 170,50, Amjiertam 97 99, Deutsche Pläye 57,75 Lond. Wesel 118,20, Parijer Wechs. 46,80, Rrisishe Banf2 1,28%, Silbercoupons 100

Wien, 3. Februar. (W. L. B) Ungarische Kreditaktien 350,25, Oefterr. Kreditaktien 325 75, Áranzojen 219,50, Lombarden 135,00, Galizier 189 09, Nordweitb. 197,75, Elbethal 221,75, Dest. Papierr. 89,60, 59/0 102.00. Oesterr. Goldrente 110,20, 5% unçari]che Papierrente 99,90, » 4 “/a ung. Goldrente 103,95, Marknoten 57,724, Napoleons 9,374, Bantvy. 124,00, Tabafaktien 116,75, Länder- bank 242,10, Anglo 167,90, Unionbank 261,00, Buschtherader 420,00, Montan Alpine 108,75. Staattbahnaftien lebhaft und erholt, sonst ruhig, vorwiegend fest. i

London, 1. Februar. (W. D. B) Fest. Englische 2} Conjols 9724, Preußische 4 “/6 Goujots 105, Italienische 5“/9 Rente 93#, Lom- barden 123, 4% fontol. Rufsen 1889 (I]. Serie) 941 Konv. Türken 173, Oest. Silberr. 75, do. Goldrente 94, 4% ungarische Goldrente 88#, 4 °/s Spanier 725, 5 %/% yriv. Egypt. 103, 4 ‘/o unif. Egypt. 933, 3/9 gar. 1012, 44 9 egypt. Tributanl_ 95, 69/0 kons Mexikaner 95, Ottomanbank 114, Suez- aftien 914, Canada Pac. 777, De Beers Attien neue 203 Rio Tinto 164, Plapdisc. 4¿ Silber 44}.

In die Bank flossen heute 9300 Pfd. Steri.

Paris, 1 Februar (wW ©. B., (Schluß-6ourse.) Behauptet, 3 %/o Rente matt. 3 9/o amort. Rente 92,10, 59% NRentc47,724, 44 c Anl. :05,60¿x, Ital. 59/0 Renre 94,20, Oesterr. Goldr. 954, 4 %/o ung. Goldr. 89,00, 4% Russen 1880 94,10, 4% Russen 1889 93,50, 4%0 unif. Egypt. 473,43, 49% span, äußere Anleibe 724, Konverticte Türken 17,824, Türk. Looie 74,2%, 49/0 priv. Türk. Oblig, 484,00, Franzosen 458,75, Lombarden 302,9, Lomtkard. Prioritäten 318,75, Banque chottoinane 533,75, Banque de Paris 792,50, Bangue d’Escompte 520,00, Credit foncier 129250, do. mobilier 430,00, Meridional- ktien —,—, Panama-Kanal-Akt. 77,90, Panama 5% Obl. 59,00, Rio Tinto Att, 410,30, Sunezfanal-Nktien 298,75, Wesel au? deutsche Pläye 1223/16, Wechsel auf London kurz 25,24, Cheques aut London 25 2614, Comproir d’&sco:npte neue 630.

Robinson 113,75.

Paris, 1. Februar. (W T. B.) Boulevard- verkehr. 5% Rente 87,75, Italiener 94,05, 4% ung. Goldrente 89, koev. LTürfen 17,525, Türkenloose —,-—, Spanier 72,473, unif. Egypter 472,5u, Ottomanbank 532,50, Rio Tinto 411,25, Panama-Kanal-Aftien 76,57. Behauptet,

St. Peteröburg, 1. Februar, (W. T. B.) Wechsel auf Londou 91,15, usa e 11. Vrient- anlzihe 1008, do IIL. Orientanteibe 1002, do. Bauk für autwärtigen Handel 2714, St. Peter3- burger Disfkonto-Bank 686. Warschauer Disconto- Bank 292, St. Petersburger internationale Bank 542, Nuss. 44% Borentredit- Pfandbriefe 1435, Große Russische Eiscxbahnen 230, Ruff. Südr westb2hn-Aktien 107. e

Umftierdam, 1 Februar. (W. T. B.) (Schluß- Gourte.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. T5è, Oesterr. Silberrente Jan.-Jul1 verz). 764, do. Gold- rente —, 4°/o Ung. Goldr. &9, Kuss, große Eise: bahnen 1214, Russische I. Orientanleihe 66, do. 1L Orientant. 664, Konv. Türken 178, 3s ‘/o holänd. Anleihe 103, 5 °%/o gar. Trans» -Giseub.-ODblig. 1045, War]chau-Wiener Cisenb.-Aftien 1083, Marknoten 59,20, Russ. Zoll-Coupons 192t.

New-York, 1, F-bruar. ( L B.; (SöÖluß- Cour!e.) Fest wWeclel auf Lonooa (60 Lage) 4,832, Cable Transfers 4884, Wech'el auf aris (60 Lage) 5,20, Wechsel auf Berin (60 Tage)

945, 4 /»s fund. Anleihe 1:34, Canadian: Paci} c

Aktien 754, Centr. Pac. North-Western do. 111i, Chicago, Milwæa u. St. Paul do. 693, JUinois Central do. 1184, Lake Shore Michig. South do. 106}, Louisville u. Nashville do. 894, N.-Y. Lake Erie. u. West. do. Nj N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 102, N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 1064, Northern Pacific Pref. do. 754, Norfolk u. Western Pref. do. 623, Philadelphia u. Reading do. 392, St. Louis u. San Francisco Pref. do 384 Union Pacific do. 672, Wabajh, St. Louis Pac. Pref. do. 283.

Geld leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten ebenfalls 3 %. :

Rio de Janeiro, 1. Februar. (W. T. B.) Wechsel auf London 2315/16.

Produkten- nund Waaren-Vörfe. Berlin, 1. Februar. Markipreise nah Grmilte- lungen des Königlichen Palizei-Präfidiums. ¡ Höchste [Niedrigste __ “Pretse.

—=

R

s 50

a

Per 100 kg für: “g! 80

Richisirob „.. ¿ «2 S Heu «‘ . . . . . . . . 7 8 Etbsen, gelbe ¡zum Kochen. . 32 | Speisebohnen, weiße. . . . 140 |— Linsen . . . . . . . . 60 ¡ P Kartoffeln. «4.6 29 Rindfleisch von der Keule 1 kg . 50 Bauwhfleisch 1 kg . ! 30 Scweincfleis 1 kg 60 Kalbfleisd 1 kg . . 69 Hammelfleish 1 kg . 40 Butter 1 kg . 80 Eier 80 Stuck E Karpfen 1 ks . 20 Aale ; 80 40 80

ander ebe Zar e 60

Séleie 20 Bleie E Le 40 Krebse 60 Stück. . . . . 110 |

Verxlin, 3, Februar. (Amtliche P- stellung von Getreide, Mehl, Oel. leum und Spiritus.) ;

Meizen (mit Aus\chluß von Rauhweizen) per 10020 kg. Loco still. Termine behauptet. Gekündigt t. Kündigungöpreis F# Loco 180 -- 200 6 nah Qual. Lieferung8qualität 197,5 Æ&, ver diesen Monat, per Januar-Februar —, pec April-Mai 201,5—,25—-,75 bez., per Mai- Juni und per Juni- Zuli 200 bez., per Juli-August —, per August-Sep- tember —, per September-Oktoder 190 bez.

Roggen per 1000kg Loco feine Waare set. Tcr- mine jester. Gekündigt t. Kündiungspreis Loco 172— 180 #4 aach Qualität. Lieferungsgualität 176 4, inländ. feiner 178,5 fr. Bahn bez., per diejen Monat —, per Januar-Februar —, per Fe- bruar-März 171,25 bez.. per März-April —, per April-Mai 172,5—173,5—,25 bez., Per Mai-Juni 172,29—172—173 bez, per Juni-Juli 171,5— 172,5 bez, per Juli-August —, per September: Df- ¿ober 164 bez.

Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 142—210 & nach Qual. Futtergerite 142—155 #

Hater per 1000 kg. Loco behauptet. Termine höher. Gefündigt t. Kündigungbpreis #6 Loco 163—-180] „6 naÿ Bualitäât. Lieferungs» qualit 1 165 &©, pommerscher mittel bis guter 166—174, feiner 175—179 ab Bahn bez, per diesen Monat —, per April-Mai 163,5—164,9—,29 bez , per Mai-Juni 163—,5 bez., per Juni-Juli 163 bez, per Iuli-August —, per September: Oktoher —.

Mais per 1000 kg. Loco matt. Termine matt. Gekündigt t. Kündigungspreis F Loco 130 —136 „6 nah Qual., per diesen Monat—, per März- April—, per April- Nai 114 bez., per Mai- Juni 114,25 bez., per Juni-Juli 115 bez., per Juli- Nuguit 116 bez., per September-Oktober 118 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—200 M, Futterwaare 157—162 M nach Qualitär. i

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sat. Termine schließen fest. Gekündigt 250 Sack. Kündigungspreis 23,5 4, per diesen Monat und per Februar-März 23,05—,69 bez, per April-PVigi 93,70—,80 bez., per Mai-Juni —. :

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine flauer. Gekündigt 4000 Ctr. Küadigungspreis 64,8 4 L008 mit Faß —. Loco ohue Faz —, per diejen Piouat 65—64,5—65,2 bez., per Februar ¿!tätz H, per März: Äpril —, per April-Mai 63,5—62,8-—63 bez, per MNai-Juni —. 4

Petroleum. (Raffinirtes Standard roÿite} per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis # Loco #, per diesen Monat , per Februars März —.

Spiritus mit 50 „6 Verbrauhsabgabe per 1090 1, à 100 %/9 = 10000 9% nach Tralles. Gekündigt 1, Kündigungöpr. 6 Loco ohne Faß 53,2 bez., per diesen Vionat —, per März- üpril —, per April- Mai —, ver Juni-Juli —, per Juli-Äuguit —, per August-Septeraber —.

Spiritus mit 70 46 Verbrauchéabgabe per 100 1 à 100 %/9 = 100.0 °%/9 nah Tralles. Getüad. 1, Küncigungspr. #Æ. oco ohue Faß 33,9 bez. per diesen Monat —, per August-September —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchzabgabe per 100 1

à 100 ‘/o = 10 000 %/%o nah Tralles. Gefüud. 1. Kündigungèpreis H Loco mit Faß —, per diesen Monat —. Spiritus mit 70 A Verbraucsabgabe. Etwas matter. Gefündigt 10000 1 Kündigungepreis 3340 A Loco mit Faß —, pcr dizjen Monar 33,0—,4 bez., per Ferruar-März 33,4—,3 bez., per per März- April —, per April-Mai 33,7 ,9—,6 bez., per Mat-Juni 34—33,8—,9 bez. per Zunt-J»l 34,4—,3 bez, per Juli-Auguiît 34,8—,7 bez, per August-Septemktec 35,2—35 bez, per September- Okiokter 35—34,9 bez. e

Weizenmehl Nr. 09 26,75—25,25, Nr. 0 25,25 93,75 bez. Feine Marken über Notiz bezal;lt.

Roggenraehl Nr, v u. 1 23,75 2300, do. feine Mar?cn Ne. 0 u. 1 25,25 --23,75 bez, Nr. v 1} -% bêéher als Nr. O u. 1 pr. 100 kg br. inki Sad.

Bericht der ständigen Deputation für den Gter- handel von Berlin. Mcormale Eier je nach Qualität 4 00—4,15 « yro Shock. Aussortirte, kleine Waare je nah Qualität 3,20—3,30 6 per Scho.

Go O O O

D io la aaa Ae S

75

S

20 60

pak B jd pi D D O C T uis prud jurcd pued perck

.

ls

res

e o Uu

ï t

E

do. 334, Ch u. y Kalkeier je nah

S@ock. —Flau Preise nominell. :

Stettin, 1. Februar (W, T. D.) Eetreid-r- inarkt. Weizen fest, loco 185—195, “do. per April - Mai 19450, do. pr. JZuni-Juli 196,50 Roagen unveränd., loco 168—175, do. pr. April-Ma 171,00, do pr. Juni-Juli 170,00. Pomm. Hafer loco 158—165 Rüböl ruhig, pr. Februar 66,00, pr. April-Mai 64,00. Spiritus matter, loco ohne Faß mi! 50 M Konsumfieuer 52,60, mit 70 # Konsumfteuer 33,30, pr. April-Mai mit 70 # Konsumsteuer 32,90, Petroleum loco 12,25.

Posea, 1 Februar. (W. L. B.) Spirttus loco ohne Faß d0er 51,50, do. loco ohne Faß 70er 32,09. Matt. ; :

Breslau, 3. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 100 */o exkl. 50 pr. Februar 51,20, 70 4 pr Februar 31,70, pr. April-Mai 32,50, pr. Aug.-Sept. —,—. Roggen per Februar 175,00, pr. April-Mai 176,00, do. pr. Mai-Juni 178,00, Rüböl loco pr. Februar 69,00, do. pr. Februar-März 69,50, do. pr. April- Mai —. Zink: umsaylos.

Magdevurg, 1. Februar. (W. T. B.) Zucker- bericht. Kornzudcker erkl., von 92% 15,95, Korn- zuer, exkl, 88 %/0 15,30, Nachprodukte, exkl. 7 ‘/o f. Rend. 12,50 Ruhig. Brodraffinade I. 27,50, Brodr. Il. —,—, Gem. Raffinade 11, mí! FaB

-26,90 gem. Melis I. mit Faß 24,50. Nuhig.

Mohzucker I. Proèukt Transito f. a. B Hambura pr. Februar 11,70 bez., 11,70 Br., pr. März 11,80 Gd.,

1 11,85 Br, pr. Mai 12,05 Gd., 12,10 Br., pr. Juli

12,25 Gd., 12,324 Br. Rubig.

Köln, 1. Februar. (W. Y. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00 do. frewder loco 21,50, pz. Mrz 20,50, pr. Mai 20,85. Roggen hiesiger loco 17,50, fremder loco 19,00, pr. Parz 17,15, pr. Mai 17,35. Hafer hiesiger loco 16 00, fremder 17,00 Rüböl loco 72,00, pr. Mai 66,90, pr. Oktober 53,40.

Bremen, 1 Februar. (W. T. B.) Petro- leum. (Shlußbericht.) Still, Staudarè white loco 6,80.

Hamburg, 1. Februar. (W. T. B.) Getreide- marfr. Weizen loco ruhig holfstein, loco neuer 186-200 Roggen ïloco ruhig, mecklenburg. loco neuer 180—188, russischer loco ruhig, 123— 126 Hafer ruzig Gerste ruhig Rüböl - (uny.) behaupt , loco 69. Spiritus geshäjtslos, vr. Febr. 215 Br., vr. März 213 Br., pr. Apru-Mai 22 Br., pr. Mai-Jum 224 Br. Katfce ruhig. Ums. 2000 S. Petrol-um fester, Standard white loco 7,00 Br., pr Mâtrz 6,90 Br,

Hamburg, 1. Februar. (W. T. B.) (Nas

mitragsberiht.) Kaffee Good average Sautos pr. Februar 82}. pr Mär: 823 pr, Mai 824, pr. September 51. Behauptet. _Zudcckermarkt. Rüben - Rohzuder 1. Produkt Basis 88 9/9 Nendement, neue Ujanace, frei an Bord Hamburg pr Februar 11,674, pr_ März 11,80, pr. Wai 12,10, pr. August 12,40. Stetig.

Wien, 1 Februar. (W. T. B.) Getreide- martt. Weizen pr. Frühjahr 8,86 Gd., 8,88 Bru., pr. Herbst 8,15 Gd. 5,17 Br. Roggen pr. Frühjahr d,39 Gd., 8,41 Br., pr. Mai-Juni 8,39 Gd., 5,41 Br. Mais pr. Ma1-Juni 537 Gd, 5,89 Br., pr. Juli-August 5,50 Gd., 5,92 Br, Hafer pr. Frühjahr 8,02 Gd., 8,04 Br., pr. Herbst 6,30 Gd., 6,40 Br.

Pest, 1, Februar. (W. T. B.) Produkten» markt. Weizen loco behauptet, pr. \\rühjahr 8,45 Gd., 8,47 Br., pr. Herbjt 1890 7,78 Gd., 7,89 Br Hafer pr. Frühjahr 7,62 Gd.,, 7,66 Br. Neuer e 5,05 Gd., 5,07 Br. Kohlraps per Auguîit- Dezbr. —.

London, 1. Februar (W. T. B.) 969/60 Java- U 142 ruhig, Nüben-Noyzucktker neue Ernte 11F ruhig.

Liverpool, 1. Februar. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußberiht.) Umjaß 7000 B., davoor für Spekulation und Export 1000 B_ Ruhig. Middèl. awerik. Lieferung; Februar 5/4 BVer- fäufcrpreis, Februar-März 5*%/e« do., März- April 915,16 do., April-Mai 561/44 Käuferpreis, Mai-Juni 56/64 do., Juni-Juli 6 do., Juli-August 61/4 do, August-Scptember 591/33 To , September 53/32 d. do.

Paris, 1. Februar. (2W. X. B.) Getreide» gart t. (Schluybericht.) Weizez behauptet, pr. Febr. 24,10, pi, März 24,29, pr. März-Juni 24,29, pr. Mai-August 24,25. Roggen ruhiz. pre. Febr. 16,10, pr. Wiai-August 16,25. Mehl fest, pr, Februar 52,75, pt März 52,90, per März- Juni 53,60, pr Mai-August 54,00, Rüböl fejt, vi Februar 82,60, pr März 81,75, pr. März-Juni 78,00, p Mai-August 71,00. Svtrituë ruhig, pr. Februar 45,25, pr. Märi; 35,75, pc. März- April 36,25, pr Mai-August- 37,50,

Paris, 1. Februar. (W T. Bz (Schiußbericht.) Rohzucker 85% behauptet, loco 29,00. Weißer Zudter fest, Nr, 3 pr. 100 Kgr, pr. Februar 33 30, pr. März 33,60, pr. März-Juni 34,29, pr. Mai- ZJugu!t 34,89.

Amsterdam, 1. Februar. (W. T. B.) Ge- treidemartr. Weizen pr. März 201, pr. Mai 205. Mogaen pr. März 144à143, pr. Mai 145à146.

NAursierdam, 1. Februar. (W. T. B.) Zaoc Kaffee good ordinary 542 Bancazinn 57.

Nutwerpenu, 1, Februar. (28. T. B.) petro- leummarft, (Scqlußberit). MRaffinirtes, Tyve weiß, loco 168 bez, 167 Br., pr. Februar 16 bez., 163 Br., vr. Mär: 6} Br., pr. September- Dezember 19 Br. Weichend.

Annverpen, 1 Februar. (W. ‘T. B.) Ge- treidemarft Wiuzen ruhig. Roggen ruhig. Hafer unverändert. Gerste ruhig.

New: York, 1 Februar (W.T.B.) Waaren, beciot Baumwolle ia New-York 101/16, do. in New-Orleans 108 Raff. Petroleum 70 ‘/o Abel Test in New-York 7.50 Sd,, do. in Philadelphia 7,00 Wd. Rohes Petroicum in New-York 7,75 do. Pipe line GCertificates pte. Febiuar 1064. Fester. S@wmalz lcco 620, do, Rohe und Bcrothers. 6 60, Zuder (fair refining WViuscovado3; 9/1. Mais (New) 375. / Rother Winterweizen 10 86, Kaffee (Fair Rio) 194 Mehl 2 D. 55 C. Geireidefrabt 5}. ‘Kuvfer pr. Februar nominell. Weizen pr. Februar 843, pr. März 853, pr. Mat 863. Kaffee Rio / Nr, 7 low ordinary pr, ‘März 15,75, vr. Mai 15,72.

® Ventvaluersammlnngen, 15, Februar. Schlesische Aktieu-Gesellschaft für Portland-Cemeut-Fabrikation zu

Groschowig bei Oppelu, Ord. Gen. Vers. in Oppeln. N 1

í

/

M bis M per

Deutscher Reichs- Königlich Preußischer

¡UD

nzeiger

Staats-Anzeiger. |

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

- M Dos Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 S. |

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 s.

j

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4 A Juserate uimmt au: die Königliche Expedition

des Deutshen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

—M

Berlin, Dieustag, den 4. Februar, Abends.

E zu Vahnerow im Kreije H Ehrenzeichen zu verleihen.

Albrecht von Preußen, Regenten des \{hweig, Rittmeister von

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Obersten a. D. von Kampy zu Sondershausen, bisher Commandeur des Landwehr-Bezirks Sondershausen, den Rothen Adler - Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Rechnungs - Revisor a. D., Rechnungs-Rath Brehmer zu Stendal, bisher bei dem Landgericht daselbst, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Oberst - Lieutenant z, D.

E von Sobbe zu Burg im ersten Jerichowschen Kreise, bisher 4 Commandeur des Landwehr-Bezirks Burg, und dem Dberst-

Lieutenant a. D. von Gerhardt zu Potsdam, bisher

N Commandeur des Landwehr - Bezirks Worms, den König-

lihen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Kammermusikus a. D. Buths zu Wiesbaden, bisher bei dem Königlichen Theater daselbst, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; den emeritirten Lehrern Lo yal zu Groß-Bershkurren im Kreise Gumbinnen und Bickner zu Parwischken im Kreise Niederung

a den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von

Hohenzollern; sowie dem aas Johann Hilgendorf reifenberg i. P. das Allgemeine

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung

E ver ihnen verliehenen nmctpreußischen Jnsignien zu ertheilen,

und zwar:

des Komthurkreuzes des Königlich bayerischen Militär-Verdienst-Drdens:

den Obersten Nitschmann und Ulffers, Abtheilungs-

Chefs im Kriegs-Ministerium;

des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Major Brinkmann, aggregirt dem Kriegs- Ministerium, und / A dem Major Weichbrodt, à la suite des Fuß-Artillerie-

_ Regiments General-Feldzeugmeister (Brandenburgischen) Nr. 3,

beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte des Direktors der Pulverfabrik bei Hanau;

des .Großkreuzes des Ordens der Königlich württembergischen Krone:

dem General der Kavallerie z. D. vonGureßky-Cornißg,

f bisher Gouverneur von Ulm;

des silbernen Kreuzes des Großherzoglich

N hessishen Verdienst-Ordens Philipp's des Groß-

müthigen: dem in Allerhöhstihrem Marstall angestellten Sattel: meister Dietrich; des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich sächsishen Haus - Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken: dem Rittmeister von Müller, persönlichen Adjutant en

| Sr. Durchlaucht des Fürsten Reuß älterer Linie;

des Ehrenkreuzes zweiter Klasse des Fürstli h lippischen Haus-Ordens:

dem Provinzial-Steuer-Direktor, Geheimen Ober-Finanz-

fe Rath. Steinkopff: zu Münster ;

fecner : des Groykreuzes des Kaiserlih und Königlich

| österreihisch : ungarishen Franz-Joseph-Ordens:

dem General-Adjutanten weiland Sr. Majestät des Kaisers und Königs Friedrih, General-Major von Winterfeld, Chef des Stabes der 1. Armee-ZJnsp-ktion ; sowie

des Kaiserlih und Königlich österreihisch- ungarischen Ordens der Eisernen Krone dritter Klasse:

dem Flügel-Adjutanten Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Herzogthums Braun- Seydewitß und Höchstdessen persön- lihem Adjutanten, dem Rittmeister Grafen von Bismarck- Bohlen.

Deutsches Reich.

Dem zum Konsul der Republik Peru in Berlin ernannten Banquier Paul Kahle ist das Exequatur Namens des Reichs ertheilt worden.

Bekanntmachung.

Das bei M. Jahn in Offenba a. M. gedruckte, im Verlage von K. Konrad in Mainz erschienene Wahlflug- blatt, beginnend mit den Worten: „Wähler des Kreises Mainz-Oppenheim! Mitbürger! Handwerker! Arbeiter!“ und endigend mit den Worten: „den Landtags-Abgeordneten Franz

öst in Mainz“, wird auf Grundäder 92. 11 und 12 des teich8geseßes d. d. 21. Oftober 1878 von andes-Polizeiwegen hierdurch verboten.

Mainz, den 3. Februar 1890. /

Großherzogliches Kreisamt Mainz. Küchler.

Die Nummer 5 des Reichs-Geseßblatts, welhe von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter | Nr. 1884 die Verordnung, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln. Vom 27. Januar 1890. Berlin, den 4. Februar 1890. Kaiserliches Post-Zeitungsamt. Didden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Stadtrath Büchtemann in Danzig, der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Charlottenburg getroffenen Wahl gemöß; als besoldeten Beigeordneten (Zweiten Bürger- meister) leßterer Stadt für die geseßlihe Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen. T4

Ministerium für Landwirthschast, Domänen und Forsten. j

Der Forst-Assessor Hausendorf ist zum Oberförster ernannt und Een die durch Pensionirung des Ober- försters Gierse erledigte Oberförsterstelle zu Kl. Naujock im Regieruifgsbezirk" Königsberg übertragen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

1264 Der. Gymnasial-Direktor Wegeha upt in Neuwied ist in gleiher Éigenschaft an das Gymnasium in Kiel verseßt worden. *

-_ Dem Oberlehrer an der Charlotten-Shule zu Berlin, Gu o Völdckerling, ist das Prädikat „Professor“ beigelegt worden. ;

Bekanntmachung.

Die in Gemäßheit der Bekanntmahung vom 183. Juli 1889 (Centralblatt für das Deutsche Reich S. 421) am Schluß des laufenden Winter:Semesters an der hiesigen Thierärztlichen Hochschule abzuhaltende thierärztlihe Fahprüfung be- boi am 10. März 1890; die DONUNR zu dieser Prüfung

aben bis spätestens zum 5. März cr. bei dem unterzeichneten Direktor zu erfolgen. Hannover, den 1. Februar 1890. Der Direktor der Thierärztlihen Hochschule. Dr. Dammann.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 4. Februar. Se. Majestät der Kaiser und König empfingen gestern Mittag um 1 Uhr den Bildhauer ole or Begas Behufs Besprehung der Aus- Bre des Eosander'’shen Portals und des Kaiser Wil-

elm:Denkmals nah Fäll der Schloßfreiheit, zu welcher der A Jhne mit herangezogen wurde. Von 4 bis /2 Uhr fkonjerirten Se. Majestät mit dem Reichskanzler Fürsten von Bismarck und nahmen von 6 bis 7 Uhr Unter- riht im Florettfehten. Heute hörten Se. Majestät der Kaiser Vormittags von 101/, Uhr ab die Vorträge des kommandirenden Admirals Freiherrn von der Golß, des Staatssekretärs des Marineamts,

des Chefs des Marinekabinels und des General-Lieutenants von Hahnke. Um 1228/4 Uhr fanden militärishe Meldungen statt, und nah diesen empfingen Se. Majestät den Ober- Baudirekor Endell sowie die Ceremonienmeijier von dem Knese- beck und von Koßte.

Der Königlich bayerische Bevollmächtigte zum Bunde2- rath, Ober-Rehnungs-Rath Geiger, ist hier angetou

S. M. Kreuzer - Korvette „Jrene“, Kommandant Kapitän zur See Prinz Heinrich von Preußen, König- liche Hoheit, ist am 2. Februar in Malta eingetroffen und beabsihtigt am 15. nah Neapel in See zu gehen.

Das „Marine-Ver.-Bl.“ Nr. 2 enthält folgende Mit- theilungen über Schiffsbewegungen (das Datum vor dem. Orte bedeutet Ankunft daselbst, nach dem Orte Abgang von dort). S. M. S. „Alexandrine“ 14,12, Apia. (Posi- station: Auckland [Neu-Seeland].) S. M. S. „Aria ne“ 12,/1. St. Vincent (Westindien). (Poststation : Dominica (Rupertsbay) [Westindien] bis 4./2., vom 5./2. ab St. Thomas [Westindien].) S. M. Pzsh. „Baden“ Kiel.

‘| station; Kiel.) S. M. S. „Blücher“ Kiel. (

Kiel.) S. M. S. „Carola“ 29./11. Bombay. (Po Zanzibar) S. M. Krzr. „Habicht“ 8./1. ; 11./1. (Posistation: Kapstadt.) S. M. Yacht „Hohenzo ern“ Kiel. (Posistation: Kiel.) S. M. Knbt. „Hyäne“ 17./12. Principé 19,/12. (Poststation: Kamerun.) S. M. Knbt. „Zltis“ 5/1. Hongkong. (Poststation: Hongkong.) S. M. Fhrzg. „Loreley“ 1./11. Konstantinopel. U station: Konsiantinopel.) S. M. S. „Mars“ il- helmshaven. (Poststation: Wilhelmshaven.) S. M. Panzerfrzg. „Mücke“ Wilhelmshaven. (Poststation : Wilhelms- haven.) S. M. Pz. „Oldenburg“ Wilhelmshaven. (Poststation: Wilhelmshaven.) S. M. F rig e tter“ Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M. S. ggringe ilhelm“ Kiel. Cn. Kiel.) S. M. Minenschuls{hi} „Rhein“ iel. (Poststation: Kiel.) S. M. Krzr. „Schwalbe“ 22./8. Zanzibar. (Poststation: L, S. M. S. „Sophie“ 2./1. Sydney 25./1. ongkong,. (Poststation : C kong.) S. M. Krzr. „Sperber“ 1./11. Zanzibar. “(Post oe: Zanzibar.) S. M. Av. „Wacht“ 12./11. Triest Heimreise ‘Rovigno 29./1. Malta. (Poststation: Gibraltar bis 6./2., vom 7./2. ab Plymouth [England]. S. M. Knbt. „Wolf“ 17./11. Nagasaki. (Poststation: Hongkong.) Kreuzer - Geshwader: S. M. S. „Leipzig“ (Flaggsifff) 11./1. Aden 13./1. 24/1. Cochin [Vorder-Jndien] 25./1. 27,/1. Colombo 2./2. Singapore (Poststation: ata Uebungs-Geshwader: S. M. Panzers i} „Kaiser“ (la gsi), „Deutschland“, „Friedrih der Große“, „Preußen“, ; M. S. „Jrene“ (Poststationen: für „Kaiser“ und „Preußen“ : Malta bis 4./2., vom 5./2. ab Syrakus, vom 12./2. ab Port Agosta [Sen für „Deutschland“ und „Friedrih der Große“: Malta bis 4./2., von 5./2. ab Port Ago ta izilien], von 12./2. ab Syrakus; für „Jrene“ : Malta bis 7./27, von 8./2. ab Neapel.) „Kaiser“, „Deutschland“, gFriedrih der Große“, „Preußen“: 3./1, Corfu 17./1. 20./1. Smyrna 1./9. Malta. „Jrene“: 31./12. Port Said 18./1, 20./1. Jaffa. 29./1. Port Said 30./1, Malta. -

4t Kassel, 3. Februar. Der 3. Provinzial: Landtag der Provinz Hessen-Nassau wurde heute von dem Ober- Präsidenten Grafen Eulenburg mit folgender Rede eröffnet :

„Geehrte Herren !

Seit Ihrer leßten Tagung hat unser Vaterland {were Verluste erlitten. Die beiden ersten Kaiser, der ehrwürdige Begründer des Deutschen Reichs und sein edler Sohn {ind hingeshieden und vor wenigen Wohen ist ihnen die erhabene Fürstin in das Grab gefolgt, deren Leben cin unermüdlihes, von großen Gesichtspunkten aus- gehendes Wohlthun war. In aufcihtiger Trauer hat das: Volk- den Schmerz seines Fürstenhauses getbeilt; es hat ih aber aufgerichtet im Pu auf unsern jeyigen Kaiser und König, welcher seinen Vorfahren nastrebend, unablässig für das Wohl des Vaterlandes arbeitet und mit starker Hand den Frieden schirmt, dessen Segnungen wir uns zu erfreuen baben. Mit olchen Befühlen zum erften Mal unter Seiner Regierung versammelt, werden Sie die Ihnen gestellten Aufgaben einer gedeihlichen Lösung zuzuführen vermögen. A

Ihre Arbeiten werden sowohl dur Angelegenheiten der provin#s ziellen Selbstverwaltung, als auch dunch Vorlagen der Königlichen Staatsregierung in Anspruch genommen werden. Unter den leßteren befindet si ein Gescgentwurf, durch welchen nach dem Vorgange in anderen Landestheilen die Bedingungen festgestellt werden jollen,

unter denen neue Anjsicdelungen außerhalb der Ortschaftea gegründet werden dürfen. Ferner wird der Erlaß vou Vorschriften.