1890 / 34 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

500 1[66,75G 600 120,C0G 1000 1146,00G 1000 [285,00G

136 75G a eA 29,75 bz G . SLeDe 106,00 bz G Thüring. Ndlfabr. 102,75 bz G d E14 L | 199 (188508 er. Hanfschl. Fbr. ¿ 5,30 bz G Bikt.-Speicher -G é 83,75 bz | Vulcan Bergwerk a met Weißbier (Ger.) . | Gg do. (Bolle) [1/ 113,75b1G do. (Hilseb.)| 7 [1/10. 106,50G Wissener Bergwk. | 1/7. 34, 50G Zeißer Maschinen|20|—|4 | 1/7. 278,00B

Verficherungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = # pr. Stk.

Dividende pro|1888|1889]

2 Mee v.209/0v.100034:420 Fach. Rückvrs.-G 209/0v.400Z46:120 Brl. Lnd.-u.W}v. 20% v.5004:/120 Br. Feuervs.-G. 20% v.100024:176 Brl.Hagel-A.-G. 20/5 v.1000A(-:149

Brl.Lebensv.-G. 20/0 v.1000A46:|181è (öln. P 209%/o v 50024:| 48 Iöln. Rückors.-G. 20/0 v.500A4-| 40 Colonia, Feuerv. 209/o v.100024:/400 Concordia, Lebv. 20%/o v.1000D46:| 84

Dt. Feuerv Berl. 209/o v.1000D6:| 84 Dt. Lloyd Berlin 209/0 v.100024-:/200 Deutsch. Phönir 209% v. 1000 fl./114 Dtsch. Trnsp.-V. 2689/0 v.2400,46/150 Drsd.Allg.Trsp. 10% v.1000D4:/300 Düsfild.Trsp.-V. 10% v.1000246:/255 Elberf. Feuervrs. 20% v.1000A4- 270 Fortuna, A. Vr}. 209 v.1000Z4:/200 Germania, Lebnsv. 20%/o v.500N6:| 45 Gladb. Feuervrf. 209/o v.1000A46:| 0 Leipzig. Feuervr\. 60% v.100024:|720 Magdeburg. Allg. V.-G. 100Z6:| 30 Magdeb. Feuerv. 209/o v.10004: 225 Magdeb. Hagelv. 334/o v.500A6:| 75 Magdeb. Lebensv. 209/o v.500A4:| 17 Magdeb. Rückvers.-Gef. 10024:| 45 Niederrh. Güt.-A. 109/o ».500A4;:| 80 Nordstern, Lebvs. 20/0 v.1000A4:| 84 Oldenb. Vers.-G. 209/o v.500Z4:| 45

Preuß.Lebnsv. -G. 209/o v.500A4:| 374 Preuß. Nat. -Versf. 25?/o v.400A6:| 72 rovidentia, 10 2% von 1000 fl.| 43 hein.-Wstf.Lld.109/0v.1000Z4| 45 Rhein.-Wstf.Rckvy. 109/o0v.400A60;:| 18 Sächs. Rückv.-Ges. 59/o v.500A4:| 75 Sl. Feuerv.-G. 20/6 v.5000A@| 95 Thuringia, V.-G. 20% v.1000A4:|240 Transatlant. Güt. 20%/o v.1500.46/120 Union, Hagelvers. 20/0 v.500D6| £0 418B

Victoria, Berlin 20%/ v.1000N-156 3399B

Witdtsch. Vs\.-B. 209/0v.10002Z4-:| 75 1650G

Berichtigung. (Nichtamtliche Course. : Sächs. Bankges. 103,40bz. G rfe.) En

tobwasser. . trl\. Splk.St.P S rmatur. Sudenb. Maschin. Südd.Imm. 40%/0 Tapetenfb. Ncerdb.

e

.

10551G 2900G 1800G 3140B 1615G 4300G 3205B

10100B 1850B 3300G

1819B 3450G 3700G 7450B 3060B 1069B

15300G 7190G 4800B 560G 386G

11316zG 759B 1169B

400 794G 4900G 1551G

[E EEELELE H EHLLH TFEFEELI

Fonds- und Akticn-Vörse,

Verlin, 4 Februar. Die heutige Börse eröffnete in mäßig fester Haltung, chwächte sich aber bald in Folge belangreiher Realisationen allgemein ab. Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenz- meldungen lauteten gleichfalls weniger günstig und boten geschäftliGe Anregung nicht dar.

Hier entwickelte si bei mangelnder Kauflust das Geschäft sehr rubig, doch gestaltete sich die Haltung im späteren Verlaufe des Verkehrs etwas fester, da das Angebot ih allmählich mehr zurückzog. Der Kopitalämarkt erwies sich ziemlich fest für heimische solide Anlagen bei mäßigen Um'äßen und fremde festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werth- Sand zumeist behaupten bei ruhigem Verkehr.

Der Privatdiékont wurde mit 3} %/6 notirt.

Oesterreichische Kreditaktien waren unter Schwoan- fungen s&ließlih behauptet und rubig; Franzosen und Lombarden nah schwacher Eröffnung befestigt, Wars{au Wien fester; andere ausländishe Bahnen {wah und ruhig.

Inländische Cisenbahnaktien \{wäcer, namentli Ostpreußische Südbahn, während Lübeck-Büchen und Vainz-Ludwigkafen ziemlich behauptet waren. Bankaktien auf ermäßigtem Niveau s{wankend und nur in den spekulativen Devisen lebhafter.

Industriepapiere blieben ruhig bei theilweise f eren Notirungen, Montanwerthe durchschnittlich matter.

Course um 24 Ubr. Swat. Oesterreichische Kreditaktien 179,87, Franzofen 9487 Lombard. 98,25, Türk. Tabataktien 102,75, Bochumer Guß 234,00, Dortmunder St, - Pr. 117,00, Laurahütte 167,00 Berl. Handelsgefell{. 198,75, Darmstädter Bank 179,25, Deutsche Bank 178,75, Diskonto-Kom- mandit 246,37, Ruf. Bk. 75 70, Lübeck-Büch. 176,87, Mainzer 123,37, Marienb 56.60, Mecklenb 168,80, Oftpr 85,50, Duxer 216,75 Elbethal 99,75, Galizter 31,10, Mittelmeer 110 50, Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 172,50, Rumänier 104,75 Italiener 94,80 Oest. Goldrente 95,90 do. Papierrente 77,40, do. Silberrente 7730 do. 1860 er c¿oose 124,00 Russen 1880er 94,30, do. 1884er —-,—, 4t/o Unaar. Goldrente 29,75, Egvpter 94,830, Ma en 223,50 Muff Orient IT 70,20 do. do.

. 70,00,

Breslan, 3. Februar. (W. T. B.) Höher. 34% Ld. Pfdbr. 100,60, 4% ung. Gldr. 29,89, Russen 1880r 94,25, do. 4%/9 konf. 1889 —,—, Brsl. Diékontobanf 114,15, Brsöl. We(slerb. 112,00, Sghles. Bankverein 132,40, Kreditaktien 180,75, Donnersmarckh 92,00, Oberschles. Eisen 118,00, Opp. Cement 122,50, Kramsta 145,50, Laurahütte 171,00 Verein. Oelf, 95,50, Oest. Banknot. 173,20, Ruff Bankn. 224,50, Sl. Zinkaktien —,—, Ober- ri 2E Atti G elite Arns Tee rattowiger ien-Gesellshaft für Bergbau un Ér a elo 145,50, N fe DUN

rankiurt a. M., 3. Februar. (W. T. B' (Schluß-Course.) Ermattend. Lond. Wechsel 20,472, Pariser Wechsel 81,066, Wiener Wewsel 173,10, Meichéanleibe 107,70, Deft. Silberrente 77,40, do. Papierr. 77,50, do. 5/6 Papierr. 88,40, do. 4 “/6 Gold: 95,60, 1860 Loose 124,30, 4 9/0 ungar. Goldrente 839,80, Jtali-ner 94,80, 1880r Ruffen 94,20, IL Orientanl. 76,10, 111. Ortertanl.

549,

E

69,90, 5% Spanier 72,60, Unif. Egypter 94,70, Konv. Türken 17,70, 5/9 port. Anleihe 65,00, 39/0 serb. Rente 84,40, Serb. Tabackr. 84,40, 5 % amort. Rum. 98,20, 69/0 kons. Mexik. 94,50, Böhm. Westbahn 2894, Böhm. Nordbahn 188, Central Pacific 110,50, Franzosen 1894, Galiz. 1633, Gotthb. 169,70, Heff. Ludwigsb. 120,70, Lomb. 115{ Lübeck-Büchen 173,70, Nordwestbahn 170, Kredit- aktien 280k, Darmstädter Bank 176,80, Miittel- deutsGe Kreditbank 116,50, Reichsbank 139 00, Diskonto-Komm. 244,20, Dresdner Bank 184,309, A.-C. Guano-W. 159,00, 4 %% griech. Monopol-Anl. 75,6), 44 ‘/a Portugiesen 96,30, Siemens Glas- industrie 158,80, La Veloce 136,00, Privatdisc. 3# %/o.

Frankfurt a. M., 3. Februar. (W. T. B. Etfekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2797, Aumale 1892, Lombarden 1144, Galizier —,

gypter 94,80, 4% ung. Goldrente 89,60, Gotthardb. 169,60, Diskonto-Kommandit 243,60, Dresdner Bank 182,70, Laurahütte 168,00, 5 %% port. Anl. 65 per compt., Berliner Handelsgesellshaft 195,00. Still

Leipzig, 3. Februar. (W.T.B.) (S(luß-Course.) 39% fach. Rente 94,45, 49% do. Anleibe 101,70, Bus(tbierader Eisenbahn Litt. A. 175,90, Busbtb. Eis. Litt. B. 186,75, Böhrn. Nordbahn-Akt. 129,10, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 204,75, Leipziger Bank-Aktien 149,25, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 130,00, Altenburger Aktien - Brauerei 245,00, Säcsishe Bank-Aftien 115,25, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Akt. 223,00, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 82,00, Zuderfabr. Glauzig A. 106,25, Zuckerraff. Halle-Akr. 141,25, Thür. Gas-Gesellschasts-Aktien 158,00, Zeiger Paraffin- -u. Solaröl-Fabr. 110,00, Oesterr. Banknoten 173,25, Mansfelder Kuxe 690.

Hauburg, 3. Februar. (W. T.B.) Abend- bôrse. Oest. Kred. 279,70, Franzosen 473,950, Lombarden 288,50, 4%/o ung. Goldrente 89 70, Marienburger 52 00, Lübeck-Büchener 172,90, Dis- fonto-Fommandit 243,50, Laurabütte 167,20, Ham- burger Packetfahrt 156,60, Dynamit Trust 157,80, Dortmunder 117. Bchauptet , Montanwerthe chwäer. ; | Hamburg, 3. Februar. (W. T. B.) Ruhig.

reußische 4 ‘/6 Consols 106,60, Silberrente 77,29, Best. Goldrente 95,70, 49/9 ungar. Goldrenie 89,69, 1860 Loose 125,00, Italiener 95,09, Kreditaktien 979 75, Franzosen 472,560, Lombarden 287,09, 1880 Russea 9259, 1883 do. 110,75, II. Orientanl. 68,C0, IIL. Orientanleihe 67,70, Deutsche Ban! 175,90, Diskonto-Kommandit 243,50, Dresdner Bank —,—, Nationalb. füc Deutschland 161,90, Hamb. Kommerz- bank 135 40, Ytordteutshe Vank 182,60, Lübed- Büchen 173,20, Marienbg.-Mlawka 52,10, Medl. Fricdrich-Franz !65 20, Ditpr. Südb. 82.50, Laurah. 168 20, Nordd. Jute-Spinnerei 154,50, 4.-G Guano-W. 157,60, Hamburger Packetf. Akt. 156,70 Dun -Truft.-A. 158,50, Privatdiskont 34 °/o.

Wicn, 3. Februar. (W. T.B.) «Scgiuy-Course.) Oeit. Silberr. 89,50, Böhm. Westb. —,—, Böhm. Nordbahn 218,00, Buschth. Eif. 420,00, Elbethalb. 221,75, Nordb. 2640,00, Lemb.-Czernowiß 236,25, Pardud. 171,20, Amiterdamm 97 50, Deutsche Pläye 57,70, Lond. Wesel 118,15, Pariser Wechf. 46,80, Russische Baukn. 1.29, Stibercoupons 100. -

Ruhig.

London, 3 Fetruar. (W. T. B.) Preußische A “7a Lom-

Englische 2} ‘/« Consols 97k,

Contols 105, Italienishe 5°% Mente 93F, barden 124, 4 ‘“/g fonsol. Russen 1889 (1I]. Serie) 942, Konv. Türken 173, Dest. Silberr. 75, do. Goldrente 24, 42/0 ungarische Goldrente 88, 4 %/e Spanier 724, ò °/o priv. Egypt. 1034, 4 ‘/e unif. Ggypt. 932 39/9 gar. 1013, 4i’/s egypt. Tributanl. 95, 69/0 tons. Mexikaner 95, Ottomanbank 11}, Suez? aktien 903, Canada Pac. 767, De Beers Aktien neue 202. Ric Tin1o 164, Plapdiac. 48 Silber 44é.

In die Bank flossen heute 22 000 Pfd. Steri.

Paris, 3. Februar. (&. X. B.) (Schluß- Courífe.} Träge. 3% amort. Rente 91,70, s °/o Rente 87,65, 44 /z Anl. 105,90, Ital. 5%/o Rente 94,174, Oesterr. Goldr. 95%, 4 °/o uig. Goldr. 89, 4% Ruffen 1880 94,10, 49% Russen 1889 93,57, 49% unif. Egvpt. 475,31, 4 9/0 span. äußere Anleiße 725, Konvectirte Türken 17,874, Türk. Loose 74,10, 49/0 priv. Türk, Oblig. 483,00, Franzosen 470,00, Lombarden 302,9u, Lombard. n 317,50, Banque ottomane 932,90, Banque de Paris 790,00, Banque d’Escompte 518,75, Credit foncier 130259, do. mobilier 430,00, Meridional-A!tien 685,00, Panama-Kanal-Akt. 72,50, Panama 5/9 Obl, 52,99, Rio Tinto Att. 412,50, Suzezkanal-Aktien 2300,60, Wewsel auf deutsche Pläye 1223/16, Wechsel auf London kurz 35,24, Cheques auf London 25.264, Sompioir d'Escompte neue 630.

Paris, 3. Februar. (W. T. B.) Boulevar d- verkehr. 3% Rente 87,674, Italiener 94,122, 49% ung. Goldrente 894, konv. Türken 17,909, Türkenloose —,—, Spanier 72,596, unif. Egypter 474 68, Ottomanbank —,—, Rio Tinto 412,50, Panama-Kanal-Aftien 71,25, Rubig.

St, Petersburg, 3. Februar. (W. T. B.) Wechsel auf London 99,70, Rusiisce I1. Orient- anleihe 100, do. IN. Orientanleiße 100}, do. Bank für aut2wärtigen Handel 272, St. Peters- burger Diskonto-Bank 685, Warschauer Disconto- Bank 292, St. Petersburger internationale Bank Rus. 44/0 Bodenkredit-Pfaubbriese 1434, Große Russishe Eisenbahnen 230, Russ. Süd- westbahn-Aftien 1074. ;

Amsterdam, 3. Februar. (W. T. B.) (Sluß- Gourte.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 76, Oesterr. Silberrente JFan.-Juli verzl 764, do. Gold- rente —, 4°%% Ung. Golèr. 89, Russ. große Gisez- bahnen 1212, Russishe I. Orientanleihe 664, do. 1]. Orientanl!. 664, Konv. Türken 173, 34 °/o holländ. Anleihe 163, 5 2% gac. Transv -Gisenb.-Oblig. 1058, Warschau-Wiener (Cisenb.-Aftien 1085, Marknoten §9,15, Russ. Zoll-Coupons 192i.

Hamburger Wechsel 58,95, Wiener Wechsel 100,50,

Rew-Yor®, 3. Februar. _ 1?» 2% 2. (Solup- Gourje.) Anfangs fest, S{luß abgeschwäht. Wechsel auf London (60 Lage) 4,834, Cable Transfers 4,884, Wech!el auf Paris (60 Tage) 5,20, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 948, 4% fund. Anleihe 153, Canadian Pacific Aktien 74¿, Centr. Pac. do. 33, Ghicago u. North-Weitern do. 1094, Chicago, Milwaukee u. St. Paul do. 687, Illinois Central do. 1184, Lake Shore Michig. South do. 106, Louisville u. Nashville do. 885, N.-Y. Lake Erie, u. West. do. 264, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 102, N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 1064, Northern Pacific Pref. do. 75¿, Norfolk u. Wesftecn Pref. do. 624, Philadelphia u. Reading do. 39¿, St. Louis u. San Francisco Pref. do.

B.) | Pfandbriefe im Umlauf 195 018 000 +

38, Raion Pacific do. 67¿, Wabasb, St. Louis Pac.

Pref. do. 287. Geld leiht, für Regierungsbonds 34, für andere Sicherheiten ebenfalls 34 °/o.

Wien, 3. Februar. (W. T. B.) Ausweis der Oefterr.-Ungar. Bank vom 31. Januar ®) waren M . . 407119 000 + 9 916 000 I. Metallshaß in Silber 162 813 000 4+- 152000 ,„ do. in Gold. 54 318 000 unverändert In Gold zahlb. Wechsel 24 998 000 unverändert Portefeuille. . . - 146 089 000 + 7 209 yu00 Lombard . . . . 26589 000 + 6831 000 ypotheken-Darlehne 111 789 000 22000 ,

239 000 Steuerfreie Banknoten- reserve ._. . . 41482000 9 521 000 , *) Ab- und Zunahme gegen den Stand vow 23. Januar.

Produkten- nund Waaren-Vörse.

Berlin, 3. Februar. Marktpreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste [ Niedrigste

Preise.

Per 100 kg für:

Richtstroh . U S rbsen, gelbe zum Kochen . Speisebohnen, weiße n ae e Kartoffeln . Rindfleisch von der Keule 1 kg . Bauchfleish 1 kg. Schweinefleish 1 kg Kalbfleish 1 kg . .. Hammelfleish 1 kg . Butter 1kg . Eier 60 Stü Karpfen 1 kg . Aale z

ander echte Barsche

Sleie Bleie E e Krebse 60 Stück. . 1

Berlin, 4. Februar. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petrc- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausschluß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco fester. Termine höher. Gekündigt t. Kündigungspreis Æ Loco 180--200 nah Qual. Veferungz3qualität 198 „#1, per diesen Monat —, per April-Mai 202,5—,75 bez., per Mai-Juni und- per Juni-Juli 200,75—201—200,75 bez., per Juli-August 197,25 bez., per August-Sep- tember —, per September-Ofktober 191 bez.

Roggen ver 1000 kg. Loco fest. Termine höher. Gefündigt t. Kündigungspreis Loco 172--180 #4 nah Qualität. Lieferungsqualität 176 4%, per diesen Monat —, per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 174,29 —,75 —,5 bez., per Mai-Juni 173,75—174 bez., per Suni-Juli 173,25—,5 be1., per Juli-August —, per September- Oktober 165,75—166 bez.

Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 142—210 6 nach Qual. Futtergerste 143—155 #4

Hafer per 1000 kg. Loco fester. Termine fest und höher. Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 169 Loco 163—-180 4 nach Qualität. Lieferungs- qualitát 166 Æ#, pommerscher mittel bis guter 168—174, feiner 175—179 ab Bahn bei., per diesen Monat —, per April-Mai 166—,9—,25 bez , per Mai-Juni 164,5—,75—,9 bez., per Juni-Juli 164 —,2%H bez, per Juli-August 156,5 bez, per Septem- ber:Oktober —.

Mais per 1000 kg. Loco still. Termine behauptet. Gekündigt t. Kündigungépreis H Loco 130 —136 e nah Qual., per diesen Monat—, per März-April—, per April- Nai 114 bez, per Mai- Juni 114,5 bez., per Juni-Juli 115 bez., per Iuli- August 116 bez., per September-Dktober —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—200 #, Futterwaare 157—162 # nah Qualität. Ï

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sack. Termine höher. Gekündigt Sack. Kün- digungspreis #, per diesen Vonat 23,8 H, per Februar-März —, per März-April —, per April- Mai 23,95—,90—,95 bez., per Mai-Juni —.

Kübsl per 100 kg mit Faß. Lermine fest. Gekündigt Cir. Kündigungspreis «#8 Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Vonat 65—65,1 bez, per Februar-Yärz 64,8 #6, per März- April —, per Äpril-Mai 63,1—,3 bez., per Mai-Juni —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Cir. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis n h, pec diesen Monat i, per Februar-

ârz —.

Spiritus mit 50 „4 Verbrauhsabgabe per 100 1; à 100 °%/o = 10 000 9% nah Tralles. Gefkündigt 1, Kündigungspr. H Loco ohne Faß 93,2 bez., per diesen Vèonat —, per März-April —, per April- Mai —, per Juni-Juli —, per Juli-Lugust —, per August-September —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 0/0 = 10 060% nah Tralles. Gefünd. 1, Kündigungspr. F. Loco ohne Faß 33,8— 33,9—33,7 bez, per diesen Monat —, per August- September —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe per 100 1 à 100‘/0 = 10 000% nah Tralles. Gefü§ud. 1. Kündigungspreis H Loco mit Faß —, per diesen Monat —. _ Spiritus mit 70 „« Verbrausabgabe. Unver- ändert. [ Gekündigt L / Kündigungépreis #6 Loco mit Faß —, per diesen Monat 33,9—33,4 bez., per Februar-März 33,4—,3 bez.,, per Mät1z- April —, per April-Mai 33,7—,5 bez., per Ma1- Juni 34—33,9 bez. per Juni-Inli 34,4—,3 bez., per Juli-August 34,8—,7 bez, per August-Sep- O bez., per September-Oktober 35—

Weizenmehl Nr. 00 26,75—25,25, Nr. 0 5,25— 23,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahl1.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 24,00-- 23 25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 25,50—24,00 bez. N

K

SS&||

O r b k b O O do D L pk pk pk pt bb D D Sl &

90 20 90 20 20 80 20 60

1} M höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl.

j E _ Stettin, 3. Februar (W. T. B.) Getreides marft Weizn unveränd., loco 185—195, do. per April - Mai 194,50, do. pr. JIuni-Juli 196,50 Roggen till, loco 168—175, do. pr. April-Ma 170,50, do. pr. Juni-Juli 169,50. Pomm. Hafer loco 158 —165 Rübôl unveränd., pr. Februar 66,00, pr April-Mai 64,00. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 50 # Konsumfteuer —,—, mit 70 M Konsumsteuer —,—, pr. „Mai wit 70 A Konsumsteuer 32,80, Petroleum loco 12,25,

Posen, 3 Februar. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Fafs 50er 51,40, do. loco obne Faß 70er 31,90. Still.

Magdeburg, 3. Februar. (W.T. B.) Zudcker- bericht. Kornzucker erkl. von 92% 16,00, Korn- zuer, exkl., 88 %/0 15,30, Nachprodukte, exkl. 75 ‘/o f. Rend. 12, Stetig. Brodraffinade I. 27,50, Brodr. II. —,—, Gem. Raffinade I1. mit hay 26,50, gem. Melis I. mit Faß 24,50. Rubig. Rohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Februar 11,70 Br., 11,75 Gd,, pr. Marz 11,90 bez., 11,95 Br, pr. Mai 12,124 G., 12,174 Br., pr. Juli 12,35 bez., 12,40 Br. Fest.

Kölu, 3 Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00. do. fremder loco 21,50, pr, Vèärz 20,50, pr. Mai 20,75. Roggen hiesiger loco 17,50, fremder loco 19,00, pr. Vêârz 17,15, pr. Mai 17,35. Hafer hiesiger loco 16,00,

„| fremder 17,00 Rüböl loco 71,00, pr. Mai 66,80,

pr. Oktober 58.90.

Bremen, 3. Februar (W. T. B.) Petro- leum. (Stlußbericht.) Ruhig, Standare white loco 6,80 Br.

Hamburg, 3. Februar. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen loco ruhig, holstein. loco neuer 186—200. Roggen loco ruhig, medcklenburg. loco neuer 180—188, russisher loco ruhig, 123— 126. Hafer rudig. Gerste ruhig. Rüböl (uny. behaupt., loco 69. Spiritus rubig, »r. Febr. 213 Br., pr. März 213 Br., pr. April-Mai 22 Br., pr. Mai-Juni 224 Br. Kaffee ruhig. Ums. 1500 S. Petroleum rubig, Stantard white loco 7,00 Br.,

pr. März 6,89 Br. Hamburg, 3. Februar. (W. T. B.) (Nat Good average Sautes

mitragsberiht.) Kasfee. pr. Februar 834, or. März 834. pr. Mai 824, pr. September 813. Behauptet.

Zudermarkt. Rüben - Rohzuccker I. Produkt Basis 88 9/9 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Februar 11,80, pr. März 11,92}, pr. Mai 12,174, pr. August 12,474. Fest.

Wien, s. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,83 Gd., 8,88 Br., yr. Herbst 812 Gd., 8,17 Br. Roggen pr Frühjahr 8,39 Gd., 8,44 Br., pr. Mai-Juni 8,39 Gd., 8,44 Br. Mais pr. Mai-Juni 527 Gd. 5,32 Br., pr. Juli-August 5,40 Gd., 5,45 Br Hafer pr. Frühjahr 7,96 Gd., 8,01 Br., pr. Herbit 6,25 Dd., 6,30 Br.

London, 3. Februar. (W. T. B.) Getreidte- markt. (Schlußbericht). Englischer Weizen in Folge feuchter Qualität träge, fremder stetigec, jedo sehr rubig, Vehl anziehend, Hafer gefragt, ca. 4 sh. theurer bezahlt, feine Gerjte gefcagter, Mahlgerste und Mais stetiger, Bohnen # sh. niedriger.

Loadon, 3. Februar (Ss. 4. B.) 90/8 Jav2- zucker 143 träge. Rüben-Rohzu&ker neue Grnte 112 fest. Chili-Kupfer 48, pr. 3 Monat 49+.

Liverpool, 3. Februar. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußbericht. ) Umsay 10 000 B., davo: für Spekulation und Export 1009 B. Unregel- mäßig Amerikaner 1/16 niedriger. Middl. amerik. Lieferung: Februar-März 57/64 Käuferpreis, Márz- April 52°/32 do., April-Mai 5/16 do,., Mai-Juni 531/33 do , Juni-Juli 563/64 do., Juli-Auguît 6 do., August-September 59/33 Wertb, Septemb. 51/33 d. do.

Glasgotw, 3. Februar (W.T. B.) Rohet)er. Mixed numbres warrants 56 sh. 12 d. bis 53 sh. 11 d.

Paris, 3. Februar (LW. T. B.) Getreides aarkt. (Sélupberiht.) Weize« behauptet, pr. Febr. 24,30, pr März 2425, pr. März-Juni 24,25, pr. Mai-August 24,25. Roggen behauptet pr. Febr. 16,30, pr. Mai-August 16,50. Megl behauptet, pr. Februar 52,75, pr März 53,10, pec Mtärz- Juni 53,909, pr Mai-August 54,00. Rüböl feît, pr Februar 82,75, pr. März 82,00, pr. März-Juni 79,00, pc. Mai-August 71,25. Spiritus fest, pr. Februar 35,50, pr. Märi 36,00, pc. März- April 36,50, pr. Mai-August 37,50.

Paris, 3 Februar. (W T. B.! (Schlußbericht) RohbzudcLer 88 9/0 fest, loco 29,00a29,90. Weißer Zudcker fest, Nr. 3 pr. 100 Kgr. pr. Februar 33,80, pr. März 34,10, pr. März-Juni 34,60, pr. Mai- August 35,25.

Amsterdam, 3. Februar. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 54}. Bancazinn 57è.

Antwerpen, 3. Februar. (W. T. B,) Petro»

leummarkt. (Sczlußbericht). MRaffinirtes, Tyre weiß, loco 16} bez, und Br, pr. Februar 16F bez., 163 Br., vr. März 165 Br., pr. September- Dezember 18 Br. Rukbig. _ New-York, 3. Februar. (W.T.B.) Waaren- deriht. Baumwolle in New-Yorï 1015/16, do. in New-Orleans 103 Raff. Petroleum 70 °/0 Abel Test in Rew-York 7,50 Gd,, do. in Philadelphia 7,90 Gd. Rohes Petroleum in New-York 7,75 do. Pipe line Certificates pr. März 1054, SZieml. fest. Schmalz loco 6,20, do. Rohe und Brothers 660 Zuder (fair refining Muscovados) 5/16. Mais (New) 374. Rother Winterweizen loco 864 Kaffee (Fair Rio) 19§ Mehl 2 D. 55 &. Getreidefrawt 54. Kupfer pr. März nominell Weizen pr. Februar 854, pr. März 865, pr. Mai 863 Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary vr. März 15,82, vr. Mai 15,77.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schiachitviehmarkt vom 3. Februar 1360 Auftrieb und Marktpreise nah Sclachtgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebendgewihht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 48310 Stück. (Durscnittspr. für 100 kg.) I. Qualität 110—116 #, II. Qualität s 2 III. Qualität 86—90 #, IV. Qualität

L “V

Schwe ine. Auftrieb 9067 Stück. (Dur(schnitts- preis für 100 kg.) Medlenburger 126—128 46, Land- \hweine: a. gute 120—124 4, b. geringere 114— 118 Æ bei 20 9/6 Tara.

_Kälbe r. Auftrieb 1554 Stück. (Durcsnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 1,16—1,20 4, 11. Qualität 0,92—1,10 M, 1II. Qualität 0,72—0,88 #6 |

S ch af e. Auftrieb 9878 Stück. (Dur(schnittspr.

für 1 kg.) I. Qualität 0,88—1,06 4, II. Qualität

0 ad. { 0,72—0,82 #, 1II, Qualität —,— M

| Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 #4 50 -.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anu;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstrasß;e Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 -.

Deutscher Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

M

| R

). Februar, Abends.

Staats-Anzeiger.

Jusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers : nud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr.-32.

A

1890.

e Jh die Herstellung eines Bergbeamten zu den Be- der Fabrikinspektionen ent- s zum Jahre 1865 be-

cagen will Jh, daß der

Inhaltsangabe zu Nr. 5

des öffentlichen Anzeigers (Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften) für die Woche vom 27. Januar bis 1. Februar 1890.

S

Firma und Siß der inserirenden Gesellschaft

Inhalt

der Bekanntmachung

und unter Zuziehung der- mmentrete, welche Jh dazu leßteren behalte Jh Meiner

| welhe der Ordnung der Mir beabsihtigten Sinne ¿„ welhe aus der Noth- nischen Jndustrie in ihrem ergeben, eine hervorragende eihskanzler angewiesen, bei deren Jndustrie mit der

Nr. Datum

des Reich3- und Staats- Anzeigers

Aktienbrauerei Bavaria Posen . . Actienbrauerei Feld\chlößchen. Minden . . Actien-Brauerei zum Eberl-Faber in München Actien-Gesellschast Alt Berlin Berlin . _. . Actiergesellschaft für das Bad Oldesloe Oldesloe Attiengel hal für Druckerei u. Verlag Berlin . . . Actjengesellscha\t .für Tu(hfabrikation vorm. Fried. Paulig Grünberg L S a e ee Actiengesellshaft Grand Hôtel royal in Bom. . Actiengesellshaft „Hôtel Bellevue“ Dresden .

Actien Gesellschast Zuckerfabrik Scheune Scheune . . . Actiengesellscaft zur Hebung der Kur & Badeindustrie zu Ems Actien-Mablmühle der Baecker und Melber in Ansbach Actien-Verein des Zoologishen Gartens Berlin . Actien-Megge München München. .

Anglo Deutshe Bank in Hamburg a

Vadeanstaltsactiengesellschaft zu Leipzig-Gohlis . Bank des Berliner Kassen-Vereins Berlin . „Bank Ziemski“ Ae eta in Posen. E Baugesellschaft Kaiser Wilhelm-Straße Berlin . . + « - Bitterfelder Louisengrube, Kohlenwerk und Ziegelei, Actien- Gelettval Berlin und Bitterfeld . .. . . + « Dou erein für Bergbau und Gußstahl-Fabrikation in r E Brauerei „Zur Eiche“ vorm. Schwensen & Fehrs in Kiel Bremerhavener. Straßenbahn Bremerhaven. . .. Vrezuer AUGSns u. Weberei Actien-Gesellschaft in Heme- O a R Bremische Hypothekenbank Bremen. . Bugsir-Verein von 1876 Hamburg, . Buntweberei vorm. ‘Hermann Wünsche, Ebersbach

Chemis(e Fabrik Eutriysch zu Leipzig

der Urven 10 zu reger; -vug ”Dte"Grgurungver“Wefsarnobyer die Gebote der Sittlichkeit, die wirthschaftlihen Bedürfnisse der Arbeiter und ihr Anspru auf geseßliche Gleihberehtigung gewahrt bleiben.

Für die Pflege des Friedens zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern sind geseglihe Bestimmungen über die Formen in Aussicht zu nehmen, in denen die Arbeiter durch Vertreter, welche ihr Vertrauen besißen, an der Regelung gemeinsamer Angelegenheiten betheiligt und zur Wahrnehmung ihrer Interessen bei Verhandlung mit den Arbeitgebern und mit den Organen Meiner Regierung befähigt werden. Durch eine solhe Einrichtung ist den Arbeitern der freie und fried- lihe Ausdruck ihrer Wünsche und Beschwerden zu ermöglichen und den Staatsbehörden Gelegenheit zu geben, sih über die Verhältnisse der Arbeiter fortlaufend zu unterrichten und mit den letzteren Fühlung zu behalten.

Die staatlichen Bergwerke wünsche Jh bezüglich der Für- sorge für die Arbeiter zu Musteranstalten entwickelt zu sehen,

Bilanz Bilanz, Divid, | 29| 30./1.

Aufhebung d.Generalvers\.| 29| 30./1. Dividende 27| 28./1.

Generalvers. 30| 31./1.

Verloosung 27) 28.11. Generalvers. 29

Einzahlung 29 Generalvers. 29

Kapitalerhöh. Generalvers.

Kapitalherabs. 26 Bilanz, Divid. 98

Generalvers. 30

1 2 {t, den Zusammentritt 30| 31./1. die Herbeiführung gleich- jen der Grenzen für die an die Thätigkeit der

Der Reichskanzler wird

99| 30./1. ihteten Erlasses mittheilen. 27| 28./1.

26| 27./1. WilhelmR.

0 L. en Arbeiten und für

31| 1/2. 27 ae e

30| 31/1. zen Allergnädigst geruht : 27| 98./1. anten, Kapitän zur See 27| 28./1. , Chef des Marinekabinets, qlihen Haus-Ordens von Lehrer und Organisten 26 Adler der Jnhaber des E ‘zohenzollern; sowie dem 98 cich Köhler zu Swine- 96| 27/1, Wilhelm Stange zu 99| 30./1. as Allgemeine Ehrenzeichen

29

29

57 und König haben Aller- t

n Ressort des Auswärtigen ing der ihnen verliehenen

therzoglih hessischen 3 des Großmüthigen:

Darmstadt, Freiherrn vo n

se desselben Ordens: au des Auëwärtigen Amts,

des Großherzogl ich zeichens mit der dem Geheimen Kanzleidiener

Schöneberndt;

des Ritterkreuzes des Großherzoglih medcklen-

burgishen Haus-Ordens der Wendischen Krone: dem Vorstande der Kaiserlihen Botschafts-Kanzlei in

Paris, Hofrath Hoehne; A G /

des Großkreuzes des Großherzoglich sächsischen

essishen Allgemeinen Ehren- n\chrift: „Für Verdienst“: im Auswärtigen Amt,

Haus - Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen |'

Falken:

* dem Kaiserlichen Botschafter in Rom, Wirklichen Geheimen Rath Grafen zu Solms-Sonnewalde; B G

des Ehren-Komthurkreuzes des Großherzogli en aus - i S La erzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Commissaire directeur ber egyptishen Caisse de la Dette publique, Wirklichen Legations-Rath z. D. Freiherrn von Richthofen;

des Ehren-Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Kaiserlihen Konsul in Port Said, Bronn;

der Ritter - Jnsignien zweiter Klasse des

Herzoglih anhaltischen Haus-Ordens Albrecht's des Bären:

dem Hofrath im Chiffrir-Bureau des Auswärtigen Amts,

Oehlandt;

der silbernen Verdienst-Medaille desselben

Ordens:

dem Geheimen Kanzleidiener im Auswärtigen Amt, Schöneberndt;

ferner: des Komthurkreuzes des Kaiserlich und Königlich österreihi\ch - ungarishen Franz-Joseph-Ordens: dem Legations-Sekretär bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in Belgrad, von Schlözer; der zweiten Stufe zweiter Klasse des Kaiserlich chinesischen Ordens des doppelten Drachen:

dem Legations-Sekretär bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in Peking, Kammerjunker Freiherrn von Ketteler; sowie

das Großkreuzes des Königlih griehischen Erlö ser-Ordens:

dem Kaiserlichen Gesandten in Athen, Wirklichen Geheimen Rath Le Maistre.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung,

Am 12. d, M. wird im Bezirk der Königlichen Eisenbahuz Direktion zu Elberfeld die 6,1 km lange Bahnstrecke Wal d Solingen mit den Stationen Solingen-Nord und Solingen- Süd dem öffentlihen Verkehr übergeben werden. Die bis- herige Station Solingen wird von demselben Tage ab unter der Bezeihnung Solingen-Weyersberg nur noch dem Güter- verkehr in Wagenladungen dienen, für den übrigen Verkehr aber geschlossen werden.

erlin, den 4. Februar 1390. j

In Vertretung des A E Reichs-Eisenbahnamts :

ulz.

Bekanntmachung.

Die Nummer 9 der in Cincinnati erscheinenden Drudck- {rift : „Volks-Anwalt „der politishen und ökono- mischen Befreiung der Arbeiterklasten gewidmet“ wird auf Grund der N 11 und 12 des Reichsgesezes gegen die gemeingefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 91. Oktober 1878 verboten.

Karlsruhe, den 2. Februar 1890. j

Der Großherzoglich badische Landeskommissär für die Kreise Karlsruhe und Baden.

Hebting.

Der Notariats-Kandidat G angeans in Straßburg ist um Notar im Landgerichtsbezirk Zabern, mit Anweisung feines Wohnsigzes in Mußig, und A

der Notariats-Kandidat Messerschmidt in Sulz unterm Wald zum Notar im Landgerichtsbezirk Colmar, mit Anweisung seines Wohnsißes in Müttersholz, ernannt worden.

Königreih Preufen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Geheimen Regierungs - Rath und vortragenden Rath im Ministerium der öffentlihen Arbeiten Shweckendieck zum Geheimen Ober-Regierungs-Rath, und

die Regierungs-Assessoren von Bischoffshausen aus Gumbinnen und Jahmann zu Goldap zu Regierungs- Räthen zu ernennen; ferner E

dem Bureau - Vorsteher bei dèr Königlichen Charité- Direktion, Registrator Türcke in Berlin den Charakter als Rechnungs-Rath zu verleihen; und