1890 / 34 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rechtskräftiges Urtheil der IT. Civilkammer des

rab E eta

i ütertrennung Bâäcker Mathias Schmi und Maria, geb. ekes, zu Krefeld mit rechtliher Wirkung vom 1. Novem- ber 1889 an ausgesprochen worden. Düsseldorf, den % Januar 1890,

rand, Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[62629

D reWtskräftiges Urtheil der II. Civilkammer des biefigen Königlichen Landgerichts vom 31. Dezember 1889 ist die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Senkwirth Hermann Bröcker und Maria Anna Gertrud, geb. Blank, zu Krefeld mit rechtlicher Wirkung vom 7. November 1889 an aus8gesprochen

worden. Düsseldorf, den 31. Januar 1890. Arand, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[62626]

Dur rechtskräftiges Urtheil der IT. Civilkammer des biesigen Königlichen Landgerihts vom 31. De- zember 1889 ist die Gütertrennung zwoischen den Ebe- leuten Bauunternehmer Hermann Braun und Elise Josephine, geborne Heckens zu Krefeld mit recht- liher Wirkung vom 11. November 1889 an aus- gesprochen worden. /

Düsseldorf, den O 1890.

rand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[62633]

Durch rechtskräftiges Urtheil der IT. Civilkammer biesigen Königlichen Landgerihts vom 31. De- zember 1889 ist die Gütertrennung *zwishen den Eheleuten Cigarrenhändler Reiner Sanders und Marie, geb. Hennen, zu Krefeld mit rehtlicher Wir- fung vom 12. November 1889 an ausgesprochen

worden. Düsseldorf, den 1. Februar 1890. Arand, Geritsshreiber des Königlichen Landgerichts.

2632]

Dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts 11. Civilkammer hierselbst vom 31. De- zember 1889 ist die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Fuhrmann Peter von der Heiden zu Krefeld und Margaretha, geb. Baumann, ‘ohne Ge- werbe daselbs mit rechtliher Wirkung vom 16. No- vember 1889 an ausgeîprochen worden.

Düsseldorf, den L Januar 1890,

rand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Bekanntmachuug

[62421] eines Gütertrennunugsurtheils.

Dur Urtbeil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Trier vom 31. Dezember 1889 ist die zwischen den Eheleuten Kaufmann Peter Spaetbe und Elisabetha, geborene Theisen, beide zu Trier, bestehende eheliche Gütergemeinshaft für aufgelöst erklärt worden.

Trier, den 31. Januar 1890.

Groß, Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[62422] Bekauntmachung.

Dur Urtheil der 1I. Civilklammer des König- liden Landgerichts zu Elberfeld vom 19. Dezember 1889 ift die zwishen den Eheleuten Lederhändler Ernst Reveling zu Barmen und der Caroline Midchaeli daselbst bisher bestandene ehelihe Güter- gemeinschaft mit Wirkung seit dem 12. Oktober 1889 für aufgelöst erklärt worden.

Schmidt, : Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[62426]

Durch rechtskräftiges Urtheil der II. Civilkammer des Landgerichts zu Köln vom 18. Dezember 1889 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Cheleuten Jacob Hammelrath, Colonialwaarenhändler und Catbarina, geb. Mertens, beide zu Köln, Kyffhäuser- strafe 53 wohnhaft, aufgelöst worden. Mit der Aus- einanderseßung ist der Notar Fröhlich zu / Köln beauftragt.

Köln, den 29. Januar 1890. 1

Der Gerichtsschreiber: Küppers.

[62425] : Dur rechtskräftiges Urtheil“ der IL Civilkammer des Landgerichts zu Köln vom 16. Dezember 1889 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten, Heinri Dörner, Wirth und Meyger, und Mar- garetha, geb. Engelhardt, ohne Geschäft, beide zu Köln, kleinen Griehenmarkt wohnhaft, aufgelöst worden. Mit der Auseinanderseßung ist der Notar Wilms zu Köln beauftragt. Köln, den 28. Januar 1890. __ Der Gerichtsschreiber; ppers.

[62584]

Der unter Aufrechterhaltung seiner Zulassung zur Re(tsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht zu Elberfeld und der Königlichen “Kammer für Handelssaben zu Barmen zur Rechtsanwaltschaft bei dem KönigliGen Amtsgerichte zU Barmen zuge- lassene Rehtsanwalt Zeus hierselbst ist in die Liste der Rectéanwälte bei der unterzeichneten Stelle ein- getragen worden.

Barmen, den 28. Januar 1890,

Königliches Amtsgericht.

[62580] 2 Bekanutmachung-

In der Liste der bei dem Herzogl. Ober-Landes8- gericht hieselbst zugelassenen Rechtsanwälte ist der Name des verstorbenen Rehtsanwalts Justizraths Dr. Jur. Hermann Peters hieselbst gelöscht.

Braunschweig, den 1. Februar 1890.

Herzogliches Ober-Landesgericht. Schmid.

[62581] Vekauntmachuug. In der Liste der beim hiesigen Le ndgerichte zuge- laffenen Rechtsanwälte ist der Name des Rechts- anwalts Schümann zu Hildesheim gelö\s{cht worden. Hildesheim, 1. Februar 1890. Königliches Landgeriht. B. Callmann.

[62583] Die in Leipzig wohnhaft gewesenen Rechts- e: VSustizrath Conrad Ottokar Hoffmann, Emil Wilbelm Edmund Metsch

un Adalbert Wilhelm Volkmann, sind als verstorben in der Anwaltsliste des unter- zeichneten Landgerichts gelösht worden. Leipzig, den 3. Februar 1890. Königliches Landgericht. Priber, Präsident.

[62582] Bekanntmachung.

Der beim untengenannten Gerichte zugelafsene Rechtéanwalt Justiz-Rath Dr. Bueren zu Aschen- dorf, Amtsgerictsbezirk Papenburg, ift verstorben und daher sein Name in der bier geführten Anwalts- liste gelö\cht worden.

Osnabrück, den 3. Februür 1890. :

Der Präsident des Königlichen Landgerichts.

E 3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[62552] Bekanntmachung. / Die Lieferung des Bedarfs an Papier, Shreib- und Zeienmaterialien für die Zeit vom 1. Apri 1890 bis 31. März 1891 soll von der unterzeich- neten Dircktion im Wege des öffentlichen Ausscrei- bungêverfabrens vergeben werden, Angebote mit der Aufscrift , |

„Veferung8angebot auf Papier, Schreib- und Zeicbenmaterialien® f sind an unser General-Büreau hierselbft, Am Bahn- bof Nr. 22, versiegelt und pestfrei bis

Freitag, den 21. Februar 1890,

L: Vormittags 10 Uhr,

einzusenden.

Die Eröffrung der Angebote findet am vorbe- zeichueten Tage, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftszimmer unserer rucksachen : Ver- waltung hierselbft, Schmidkstedterstraße Nr. 39, flatt. Daselbst liegen au die Bedingungen mit den Bedarfsnahweisungen zur Einsicht aus. Dieselben können von dort gegen Einsendung des Betrages von 90 bezogen werden.

Zuschlagsfrift 14 Tage.

Erfurt, den 1. Februar 1890,

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[62356] Bekanntmachung. i

Für das Königliche Steinkohlenbergwerk König soll die Anlieferung von

360 cbm Eienschneidhölzer,

500 chm Eicenshwarten,

730 cbm Nadelschneidhölzer,

900 cbm Nadelbolzschwarten, für tas Etatéjahr 1890/91 im Wege der öffentlichen Nusscreibung vergeben werden. Termin zur Er- öfrung der eingehenden Angebote ift auf

Montag, den 17. Februar cr., Morgens 10 Uhr,

anberaum. s

Bewerber wollen ihre Angebote verschlofsen, frei urd mit entsprebender Aufschrift versehen, zu obigem Termine an uns einreichen. Die Bewerbungs- und allgemeinen bezw. besonderen Vertragsbedingungen können bei uns eingesehen oder von uns gegen porto: und bestellgeldfreie Einsendung von 0,50 M Selbst- kosten für Druck- und Schreibgebühren bezogen werden,

Die allgemeinen Bewerbungsbedingungen sind in Nr. 23 des Amtsblattes der Königlichen Regierung zu Trier vom 6. Juni 1889 veröffentliht worden.

Die Ertheilung des Zuschlags erfolgt bis zum 3. März, Na&mittags 6 Uhr.

Neuukirchen, den 29. Januar 1890.

Königliche Berginspektion.

Op [62531] Bekanntmachung.

Die Lieferung von 20 600 rohen Telegraphen- stangen für das Jahr 1890 soll an den Mindest- fordernden vergeben werden. Die Stangen sollen auf einer in der Nâbe des Fällungéortes ¿u erridh- tenden staatlichen Zubereitungs8anstalt mit Kupfer- vitriol getränkt werden. Die Lieferungsbedingungen können in der Registratur der hiesigen Kaiserlichen Ober-Postdirektion eingesehen oder gegen Erstattung der Schreibgebühren abschriftlich von hier bezogen werden. Anerbietungen sind gehörig versiegelt unter der Aufs{rift : j

„Angebot auf Lieferung von Telegraphen-

stangen“ : i bis zum 21. Februar 1890 portofrei an die Kaiserlihe Ober-Postdirektion bierjelbft einzusenden, in deren Dienstzimmer Nr. 9_am genannten Tage, Vormittags 11 Uhr, die Eröffnung der eingegange- nen Angebote in Gegenwart der etwa persönlich er- schienenen Anbieter erfolgen wird.

Anbietungen, welche später eingeben oder den ge stellten Bedingungen nit vollständig entsprechen, leiben unberücksichtigt.

Halle (Saale), den 1. Februar 1890.

Der Kaiserliche Ober-Postdirektor : Geffers.

E E S E A ———————————————— C ———

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

[62604] Bekanntma, :

Unter Aufhebung der diesseitigen Bekanut- machung vom 10. Dezember pr., die zum 1. Juli 1890 ausgeloosten Kreisobligationen des Kreises Rößel betreffend, wird hierdurch Fol- gendes bekannt gemat: e

Bei der für das Jahr 1830 planmäßig erfolgten Ausloosung der Nöfßeler Kreisobligatiounen find folgende Nummern gezogen worden:

ó Boge auf Grund des Allerhöcsten Privilegiums vom 17. März 1879 Látt. B. Nr. 26 über 2000

j 238 1000 , 00 200 0 200 ck „69 200,

in Summa 3600

VV. Ansgabe auf Grund des Allerhôcften Pen vom 16. Januar 1 Ï . Nr. 28 über 5000 „6 2D O S E 8 „200-7 S B O in Summa 5600 Die ausgeloosten Kreisanleihescheine werden zum 1. Juli 1890 mit der Mahgabe F daß von diesem Zeitpunkte ab .die Zin enzahlung auf- hôrt und die nicht zurück egebenen Zinsscheine S der Rückzahlung des Kapitals in Abzug gebra

werden.

Die Einlösung erfolgt bei der Kreis-Kom- munal-Kasse in Nöfiel und bei dem Banquier Herrn Herrmaun Theodor in Königsberg. Vischofsburg, den 29. Januar 1890.

er Kreis-Ausschuß des Kreises Rößel.

R 5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

(62759) Allgemeine Berliner Omnibus -Actien- Gesellschaft.

Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden

l | zur zweiundzwanzigsten ordentlichen Geueral-

versammlung auf Dienstag, den 25. Februar 1890, Nachmittags 5 Uhr, 4 in unser Geschäftslokal hierselbft, Kurfürstenstraße Nr. 143, ergebenst cingeladen. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes über die Lage des Geschäfts, Vorlegung der Bilanz per 31. De- zember v. J. und des Rechnungsab\{lusses für das Geschäftsjahr 1889.

2) Bericht der Revisoren, Ertheilung der Decharge und Beschluß über die Vertheilung des Reingewinnes.

3) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths.

Diejenigen Actionaire, welche si an der General- versammlung betheiligen wollen, haben ihre Actien oder die Depôtscheine der Reichsbank über diese Actien nebst einem doppelten Verzei@niß und, für den Fall sie nit persönlich erscheinen, die Legi- timationéurkunden ihrer Stellvertreter spätestens bis Sonnabend, den 22. Februar cr., Abends 6 Uhr, in unserm Bureau, Kurfürstenstraße 143 zu hinterlegen, und dient das zurückgegebene, mit dem Stempel der Gesellschaft und einem Vermerk über die Stimmen- zahl des betreffenden Actionairs versehene Duplikat des Verzeichnisses als Legitimation zum Eintritt in die Versammlung. 5 : Der Gescäftsberiht pro 1839 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung liegt von Sonnabend, den 15. Februar cr. ab in unserem Bureau zur Ein- iht aus. Berliu, den 4. Februar 1890. Allgemeine Berliner Omuibus - Actien - Gesellschaft. Der Auffichtsrath. Sulzer, Vorsißender.

* iciien Gesellschaft Steinkohlen- bergwerk Nordstern, Essen.

. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Samstag, den 1. März 3. €-, Nachmittags 3 Uhr, Hôtel Hartmaun (Ver- liner Hof) in Efsen eingeladen.

TAge Na nA Î ö

1) Beriét des 2 orstandes über die Lage des Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustcontos und des Geschäfts- berihts für das verflossene Geschäftsjahr, sowie Bericht des Aufsichtsraths. :

2) Bericht der Revisionscommission über die Prüfung der Büwcer, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustcontos für das verflossene Geschäftsjahr. : :

3) Beschluß über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, über Ver- theilung des zur Verfügung der General- versammlung verbleibenden Gewinnes, sowie über die Entlastung des Vorstandes.

4) Wahl von Rechnungsrevisoren für das Ge- schâftsjabhr 1890. / : j

8 Ankauf der Horster Ringofenziegelei.

6) Anlage eines zweiten Fördershachtes. « 7) Genehmigung einer Anleihe unter Verpfän-

dung des gesammten Zecheneigenthums bezw. des Gesellshaftsvermögens. ur Theilnahme an der Generalversammlung sind na §. 8 des Statuts diejenigen Aktionäre bereh- tigt, welhe wenigstens drei Tage vor der General- versammlung, den Tag nicht mitgerechnet, ihre Aktien oder - Depotseine hinterlegt baben bei der Gesellschaftskasse zu Horst i./W. oder bei dem Bankhause Gust. Hanau, Mülheim (Ruhr),

Georg Fromberg & Co., Berlin,

Nationalbank für Deutschland,

Berlin.

Essen, den 3. Februar 1890.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths.

[62875] Velatntma smn, /

Die erfolgte Gründung der ftien-Gesellschaft unter der Firma: „Kieler Creditbank“/ mit dem Sitze in Kiel i zur Eintragung in das Handels- register angemeldet worden. Die Gründer haben nit alle [ktien übernommen und werden deshalb in Gemäßheit des Artikels 2108. des Gefeßes vom 18. Zuli 1884 die in dem von den Gründern ein- gereihten Verzeichnisse aufgeführten Aktionäre

zur Beschlußfaffung über die Errichtung

: der Aktiengesellschaft zu einer Generalversammlung auf Dienstag, den 25. Februar 1890, ormittags 10 Uhr, in unser Gerichtslokal hierselbft, strafe Nr. 21, Zimmer Nr. 15, parterre, bierdur

erufen. “Die Originale der Aktien-Zeichnungs\cheine sind im Termine vorzulegen.

Kiel, den 1. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

4) Wabl ¡weier Revisoren für das Geschäftsjahr :

den

,

Nachmittags 5 Uhr,

im Junker"schen Gasthofe zu Wesenberg ftatt- finden wird, eingeladen.

Da alle Aktionäre beim Vorstande die quittungen einreihten, so werden den Akti nären vor der Versammlung die Stimmkarten ausgehändigt werden. ;

Tages8orduung :

1) Bericht des Vorftandes und Auffichtsrathes über die Lage des Unternehmens und die Bilanz des ersten Jahres.

9) Genehmigung der Bilanz.

3) Ertheilung der Entlastung an den Vorftand und den Aufsichtsrath.

4) Wahl der Mitglieder des Aufsihhtsratbes nach uvoriger Bestimmung der Amtsdauer des- elben (efr. §. 31 des Statuts).

5) Festsetzung der Remunerationen für den ersten ufsihtsrath (cfr. §. 32 des Statuts)

6) Beschlußfassung über die Verlängerung der

ahn von Mirow bis an die preußische Grenze (auf Wittstock zu).

7) Beschlußfassung über eine Anleihe oder Aus- gabe von weiteren Prioritäts-Stamm-Aktien, Aktien Litt. A. und Aktien Litt. B. Zwecks Verlängerung der Bahn.

8) Beschlußfassung über Ankauf eines Hauses für Bureauzwecke und zu Dienstwo hnungen

und Aufnahme einer Anleihe für diesen Zweck. Die wegen der Punkte 6, 7 und 8 der Tages- ordnung etwa nothwendig werdenden besonderen Generalversammlungen der verschiedenen Klassen der Aktionäre (efr. § 28 des Statuts) werden event. sofort nah Schluß der erften Generalversammlung am 1. März 1890 eröffnet werden. Au zu diesen besonderen Generalversammlungen wird hiemittelst ergebenst eingeladen.

Wesenberg, den 4. Februar 1890.

Der BELRLEne des Aufsichtsrathes : ugust Zarges.

[62758) Coblenzer- Straßenbahn- Gesellshast.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet am 2. März cr., Vor- mittags 10 Uhr, zu Koblenz im Hotel Maiwald, Schlofstrafie 27, statt. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz pro 1889.

2) Bericht der Revisoren, sowie Entlastung des Aufsictsraths und der Dircktion.

3) Verwendung des Reingewinnes.

4) Beschlußfassung über Vergrößerung des Unternehmens und Erhöhung des Obligations- kapitals. :

5) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Die Aktionäre, welche an ter Versammlung theil-

nehmen wollen, haben ihre Aktien bis 1. März cr., Abends 6 Uhr, entweder bei der Kasse der Gesell- schaft oder bei den Herren Frz. Kolter & Co. in Koblenz zu hinterlegen. Koblenz, den 2. Februar 1890. Der Auffichtsrath.

*Aölner Porzellan - Manufactur, Actiengesellschaft in Kalk bei Kölu a./Rh.

Hierdurch beehren wir uns unsere Herren Aktionäre zur erften ordentlicheu Generalversammlung auf Montag, deu 3. März d. J., Nachmittags 23 Uhr, in der Amtsstube des Notars Herrn Justizrath Goee, Kardinalstrafie 1, zu Köln a. Rh. böflichst einzuladen.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Ver- lust-Rechnung nebst Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrathes.

1]. Ertheilung der Decharge an Vorstand und Aufsichtsrath. s

11]. Beichlußfafsung über die Vertheilung des

Reingewinnes.

Zur Theilnabme an der Generalverfammlung find die Aktien spätestens am 27. Februar l. I. an der Kasse der Gesellschaft zu Kalk bei Köln a. Rh. oder bei Herrn Em. Schwarzschild in Frankfurt a. M. zu hinterlegen.

Jede Aktie giebt eine Stimme.

Kalk, den 3. Februar 1390.

Köluer Porzellan - Manufactur, Actiengesellschaft. Der Aufsichtsrath: Merzbach, Vorsitzender.

[62756]

Hierdurch laden wir unsere Herren Aktionäre zu der Mittwoch, den 26. Febr. d. J-- Nach- mittags 4 Uhr, in dem kleinen aale der Fondsbörse zu Dresdeu stattfindenden zweiten ordentlichen Generalversammlung unserer Ge- sellschaft ergebenst ein.

Tagesordunug : i; 1) Verlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustcontos, sowie des Berichtes des Aufsichtsrathes. h 2) Be)\chlußfassung über die Bilanz und über die Gewinnvertheilung sowie über Aufsichtsraths- Tantième.

3) Beschlußfassung über Ertheilung der Ent-

lastung für Vorstand und Aufsichtsrath.

4) Neuwahl des Aufsichtsraths.

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung Theil nehmen wollen, haben ihre Aktien bis a am 24. ds. Mts. bei Herrn M. Schie Nahf. in Dresden oder bei unserer Kasse in Saalfeick zu hinterlegen.

Saalfeld a. S., den 4. Februar 1890.

Bielefelder Nähmascinenfabrik

zu Saalfeld. Carl Schmidt.

Aktien können gegen Rückgabe der alten Leisten vom

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

R

Î C E

Berlin, Y Mittwoch, den 5. Februar 1890.

Steckbriefe und Unt

chtungen, ingungen

1. ersuchungs-Sathen. L Franaavol en, Aufgebote, Sorhabataen u. dergl. 4. Verloosung, Zinszahlung x. von öffentlihen Papieren.

é 5. Kommandit-Gefellschaft . : Beffentlicher Anzeiger. | | Lten E + | x RELReaeil der beutihen A 9. Verschiedene erfo oudl omme

5) Kommandit - Gesellschaften

auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[62766]

Leipziger Vaubank.

Die ordentlihe Geueralversammlung der VBaubauk wird

Aktionâre der

Leivzi Dienstag, par

deu 25. Februar 1890, Nach

mittags 32 Uhr, in Leipzig, Promenadenstraße

Nr. 1, Erdgeschoß, abgebalten.

Das Lokal wird 3 Uhr geöffnet und Uhr ge-

\{lofsen. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihtes und des

Recbnungs-Abschlusses für das Jahr 1889.

2) Ertheilung der Entlastung an den Aufsichts- Vertheilung des

rath und den Vorftand. 3) Beschlußfaffung über die Gewinnes. \ 4) Ergänzungêwahl für den Aufsichtsrath.

Die Vorlagen zur Generalversammlung liegen vom 10. diescs Monats ab auf dem Bureau der Gefell-

haft, Promenadenstraße Nr. 1, Erdgeschoß, aus. Leipzig, den 4. Februar 1890. Der Auffichtsrath. Hermann S{noor.

[62255] Flensburger Spritfabrik A.-G.

6. ordentlihe Generalversammlung

der Aktionäre in Sommers Hotel am Dieufta den 25. Februar, Nachmittags 3 Uhr. B i Tagesorduung :

1) Beri(terstattang über das Geschäftsjahr 1889.

2) Sage des Rechnungs-Abschlufses und der

ilanz.

3) Wabl eines Direktions-Mitgliedes an Stelle des ausscheidenden Herrn W. Danielsen und des Ersatzmannes.

4) Wahl eines Auffichtsrath8-Mitgliedes an Stelle des ausscheidenden O. N. C. Thom'en.

NB. Die Legitimationsscheine zum Eintritt in die Generalversammlung werden gegen Vorzeigung der Interimssheine vom 22. bis 24. Februar im rort as der Gesellshaft, Augustastraße 9, ver-

[62769] ; Generalversammlung der Actionaire der Apeurader Actien Brauerei Gesellschaft in Bank, Mayer «& Cie Mes Apenrade am Mittwoch, den 26. Februar ___ŒE Römerstraße 17. 1890, Nachmittags 2 Uhr , in Hotel „Dan- | Die Herren Aktionäre werden biermit böflichst zu mark“, Apeurade. der am 27. Februar 1890, Nachmittags : Tagesorduung : L 2 Uhr, im Bankgebäude stattfindenden ordent- 1) Beriterstatrung über das Geschäftsjahr 1889. lichen Generalversammlung eingeladen 2) Neuwabl eines Vorstandsmitgliedes für den : Tagesorduung : ; nah dem Turnus aus\cheidenden Capt. Boysen. a. Berichteritattung über das Geschäftsjahr 1889 3) Fvasi ar ret des vom Vorstande b, Felisevung der Dividende, : : den ausgetretenen Herrn Senator JIefsen c. Erñúennung zweier Mitglieder z o cooptirten Mitgliedes Capt. Kopperhold. rathe - in- Gemäßheit des Artifels 28 der 4) Neuwabl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths Statuten 4 an Stelle des nach dem Turrus ausscheidenden Meg, den 3. Februar 1890 “Herrn Middelbeus. Mayer «& Cie Eintrittskarten wie auG Geschäftsberi&te sind f 8 Tage vorber, spätestens bis 12 Uhr Mittags am Tage der Generalversammlung im ‘Contor der Brauerei, gegen Vorzeigung der Actien abzuholen. Na Eröffnung der Generalversammlung werden keine Eintrittékarten ausgegeben. Apenrade, den 3. Februar 1890.

: Apeurader Actien- Brauerei - Gesellschaft. H. Neumann. H. N. Paulsen.

[62757]

[62549] Aktienzuckerfabrik Munzel- Holtensen.

Indem wir biermit gemäß dec Art. 24

des Aktiengeseßes bekannt maten, dah die E versammlung unserer Aftionäâre vom 1. Dez. 1889 beshlofsen bat, das Grundkapital unserer Gesellschaft von 300000 A auf 150000 A4 in der Weife herabzusetzen, daß die jegt bestebenden 1000 Stck. Stammaftien über je 300 # im Gesammtbetrage

Der Verwaltungsrath. I. T. Ewers. Carst. Christiansen. W. Danielsen.

[62767] Die Aktionäre der Landsberger - Maschinen-

[62551]

Nat uns erstatteter Anzeige ist der von uns aus- gefertigte Depositensein Nr. 66 abhanden cekom- men. Wir fordern den etwaigen gegenwärtigen In-

haber dieses Scheines auf, si bis spätestens

: Dienstag, den 15. April 1890, bei uns zu melden und fein Besißzrecht nah- zuweisen, da na Ablauf dieser Frist die Gültigkeit des alten Dokumentes erlischt und über das deponirte

Mee ein reuer Dépositenshein ausgestellt rd.

Leip ig, den 4, Februar 1890. eipziger Caffenverein

in Liquidation. Heydenbluth.

Pauli ‘Credit-Banl

[62280] S. in Hamburg. Generalversammlung

am Freitag, den 21. Februar 1890, Abends 8 Uhr, im Concerthause der Herren Gebr, Ludwig.

Tagesorduung:

1) Vorlage des Ges{äftsberihts, der Bilanz

und Abrechnung.

2) Man von vier Mitgliedern des Aufsichts- raths.

3) Wahl der Revisions-Commission.

Die Herren Actionaire können vom 17. Februar

egen Vorzeigung der Actien Einlaßkarten im Bark-

ureau in Empfang nehmen.

Der Vorstand.

[62264] Hwidckauer Steinkohlenbau - Verein.

Die neuen Dividendeuscheinbogen zu unseren

1. Xanuar 1879 in der Zeit vom 10. bis 24. Fe- bruar a3. c. dur Vermittelung unserer Zahl- ftellen; als: Le C Wilb. Stengel in Zwickau, erren Ferd. Ehrler & Bauch in Zwickau, l Hammer & Schmidt in Leipzig, erren Günther & Rudolph in Dresden von uns bezogen werden. Zwiau, 1. Februar 1890. Das Directorium.

[62685] Generalversammlung der Actiengesellschaft Mannheimer Walzwerk in Liquidation.

Zu der am 21. dss., Freitag, Nachmittags vier Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung der Actiengesellshaft Mannheimer Walzwerk in Liquidation lade ih die Herren Aktionäre in das Geschäftshaus der Herren W. H. Ladeuburg «& Söhne hier ein.

Tagesordnung : Vorlage der Schlußrechnung, Bericht des Aufsichtsratbes hierzu, / Entlastung des Liqui- dators und des Aufsichtsrathes.

Maunheim, 3. Februar 1890. Manuheimer Walzwerk in Liquidation Actiengesellschaft. Alexander Gerber.

[62762] Tönuinger Darlehnsbauk in Tönning. Generalversammlung : Mausyrte-Zen 24. Februar 1890,

: chmittags 2 Uhr, in Rickerts Hôtel in Tönning.

Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz 2) Moura zweier Mitglieder des Aufsichts eier Mitglieder de - __ raths (S. 7’der Statuten). 3) Neuwahl der Revisions-Kommission (8. 8

fabrik zu Landêberg bei Halle a./S. werden zur ordentlichenGeneralversammlung am Dienstag, den 25. Februar 1896, Nachmittags 23 Uhr, in den Vischhof’shen Gafthof zu Laudsberg eingeladen.

von 300 070 Æ aus 500 Stck. über j Gesammtbetrage von 150 000 gder Ie LERE S und daß dieser Beshluß in daë Handelsregister des Königl. Amtsgerits Hannover eingetragen ist, for- dern wir hiermit die Besiger unferer Stammaktien auf, dieselben nebft Dividendenscheinen für 1889 und Alp Ses und Talonë bis zum 10. Februar 890 einsdlieflid in unserem Geschäft i Tagesord5uung: 1) Jahreëberiht, 2) Genehmi- | Direktion behuf Auöführung dee häfta E L s gung der Bilanz und Decharge-Ertheilung, 3) Ge- | sammlung beshlofsenen Maßregeln einzuliefecn, und winnvertbeilung. : zwar bei Vermeidung des Verlustes sämmtlicher Aktionäre, welhe an der Abstimmung theilnebmen | Antheil8srechte. woller, haben ihre Aktien spätestens am 21. Februar Zuglei richten wir gemäß Art, 248 und 243 bei uns zu deponiren. Ab). 2 des Aktiengeseßes biermit an die Gläubiger Minden, den 4. Februar 1890. der Gesellfchaft die Aufforderung, sih bei der Ge- Der Aufsichtsrath sellschaft zu melden. L

des Mindener Bankvereins. Grofimunzel, 1. Februar 1830

Frit Leonhardi, Vorfißender. W. Wittneben. C. Briten

Pommersche Hypotheken: Actien-Baunk.

In Gemäßzeit der Beschlüsse der Generalvers 1 2 ir biermi s ionai E A s Suablung in Vorwgtactien u andeln s vom 23. November a. p. fordern wir hiermit unsere Actionaire auf, ihre Stammactien ie Zuzahlung ge ¡ebt ledigli zur Bildung eines Spazialsiherbeits-Fonds für die Inhaber derjenige thekenbrief sei i A dur R Zuschlags-Hypotbekenbriefen in 49/0 Pari-Hypothekenbriefe entstanden sind, sowie für die 1 Hypothekenbriefe, weite [at R R und Pari-Hypothekenbriefe, welche für die Folge ihre Hypothekenbriefe convertiren laffen und endlih auch für -alle in Zukunft zur Neu-Emissio "gel d Do S ait E E e QUIO Fond Mein den jährlihen Erträgnifsen der Bank zu. L Set: V E emäßbeit des Beschlusses des Curatorii vom fel ierbeitsf i Pf f y der Banguier Albert Schaypad ca tag selben Tage sind zur Verwaltung des Sicherheitsfonds drei Pfandhalter bestellt worden : 2) der öniglihe Notar und ? echtéanwalt Dr. Hans Hoffmann [i __3) der Königliche Geheime Hofrath z. D. W. en Berlin, G an welche allein die Zuzahlungen zu leisten find Als Zahlstelle ist von den mitunterzeihneten Pfandhaltern das Bankhaus Et wit Albert Schappah «& Co., Berlin C., Jerusalemerstr. 23,

Die Sg nes “es dpa Llhe erfolgt :

im erften Monat dieser Frist, also bis 28. Februar, Abeuds 6 Uhr, 60 °/o des Nominalbetrages, also 720 i

e Tar A na U tro E E E R G S 70 °/o des Nominalbetrages, also §40 Á e Actie d ; A de! i . Apri en S i ges, also 96 Acti jedesmal auh raun S Zimen der znujablenden Beträge vom 1. Januar 1890 ab. h#7 S044 des Nominatbetráges, also 900 K TRE j - ie Umwandlung der mi dreifachem ummern-Verzeicniß einzureihenden Stammactien in Vorzugsactie wird in d Ü diejer Stammactien dur farbigen Stempelaufdruck mit einem, die Firma der Gesellschaft, sowie das Facsimile ee Talers@rift des A e Stei und zweier Mitglieder dec Hauptdirefktion tragenden Vermerk dahin versehen wird, daß die betreffende Actie nunmehr als Vorzugsactie gilt Die abgestempelten Vorzugsactien erhalten eine prioritätishe Dividende von 6 °/% vom 1. Januar 1820 ab beginnend. ; S A A werden R Ee für 10 Fahre und Talons ausgereit. L n, auf welche bis zum 29. April cr., Abends fr. die vorgedachten Zuzablungen nit geicistet sind, werden in Gemäßhei erwähr.ten Generalversamml 200 v ü i i | szu b (l G E o En E Lago BesGtnftes auf 200 Æ pro Stück abgestempelt und verlieren die Inhaber derselben bis zu der geshebenen Abftempelung jedes Kösliu/Berliu, den 25. Januar 1890,

T7 . . [62763] Mindener Bankverein. . Unsere Aktionäre werden hiermit auf Sonnabend, den 22. Februar, Abends 8 Uhr, zur die- brigen ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung : 1) Bericht für das Geschäftsjahr 1889. 2) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung. 3) Feststellung der Dividende für das ab- gelaufene Geschäftsjahr. / 4) Dechargen-Ertheilung an den Vorftand und den Auffichtsrath. 5) Wahl zweier Auffichtsrathmitglieder. 6) Wahl der Revisoren. Landsberg, den 31. Januar 1890. Der Auffichtsrath der Laundsberger-Maschinenfabrik. B. Reinidcke.

C. Behnsen. [60640]

Das Curatorium : Der Pi E bali Schappa. ie n ter: Albert Shappa@, O ina

Dr. Hans Hoffmann, W. Linde, Bankier. Kgl Notar.

Kgl. Geh. Hofrath z. D. sche Hyp

[60641]

Pommer othefen-Actien-Bank.

Wir sind bereit, die von den Pfandhaltern der Pommerschen Hypotheken-Acti -Vank ei fene Eiuzahlu d

weise für dicjenigen Privatkapitalisten-Actioraire zu leisten. welhe naw islich i Ae tien Ban O Mai 1889 besessen L I ift in der vage sind, die jetzt pm ¡V /Reliaipete Zuzablung fofout G e i ihre Actien bereits am 28. Mai 1889 besessen haben und nicht in der Lage n esem Zwede sind uns die betr. Acti ivi [ei i i [eibe i i i

Vorschusses für de njelben verpfändet ir Actien nebst Dividendensheinen und Talons einzureichen, und bleiben uns dieselben bis zur Tilgung unseres Die Zuzahlung der 60%/ mit 6°/o Zinsen ab 1. Januar 1890 leisten wir für die ei ctionaire sofort; d i

Vorschuß incl. 6% Zinsen zurüctzuzahlen mit G i d pat “Ai e A eli aire sofort; dagegen haben uns dieselben unseren

Verlin, den 25. Januar 1890. Albert Shappach & Co. e Hypothéken-Actien-Banik.

[60642]

Pomumersch

Naédem auf Grund der staatlihen Genehmigung der Beschluß der Generalversammlung vom 93. November 1889 handelsgerihtlich eingetragen ift,

wona der dur die Zuzahlungen unserer Actionaire geschaffene Special-Sicherheitsfond aus\chließlich bestimmt ist für die Inhaber derjeni welche seit dem 19. Juni 1889 dur Convertirung von Zuschlags-Hypotbekenbriefen in 4 arie v othekenbriefe entstanden sind owie di Hue thererBriese, Hypothekenbriefe, B E E ube E ba die gie ee L L L convertiren gr 4 a sowie für die Inhaber folher 1 en Inhabern der o zu Pari ahlbaren othekenbriefe I. mi frei, d ; E iefe in 324 9% ige mit Pari rückzahlbare Stücke M der En Special-Sicherheitsfond E N Sn t: Auf die zur Conversion gelangenden Stücke wird eine baare Vergütun 6 e g von #9%/% des Nominalbetrages gewährt. äude aiten E e i Sireo Refe Qerlin Emission nebst Couponsbogen und. Talons mi doppelten Nummernzetteln nach den î asse Berlin W., Mo : inzurei czw. dorthin zu ü ie Rüdck- sendung T Menge S n Sees E BE ad - y / s A rsenden und erfolgt die Rück : [ r auch noch diejenigen Inhaber von rämien-Hypothekenbriefen, welche der edachten antie -theilbafti Hes e Ua threr Stücke in garantirte 49/oige Sao Pee, haben, hiermit auf, ihre Stüde nebst eus Talons e uda oosungs\ einen \{leunigst bei der bezeichneten Stelle zur Conversion unter den früher bekannt gemachten Bedingungen einzur e jeßt zur Conversion gelangenden Hypothekenbriefe erhalten sogleih den Aufdruck „Garantirter Hypothekenbrief.“

der Statuten). Der’ Auffichtsrath.

Berlin/Köslin, den 25. Januar 1890. Die Haupt-Direction. I. Kirchner. F. Romeick.