1890 / 36 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E aier agr T

E

vie E k T A E L

5772 Generalversammlun Eine Deponirurg der Commandit-Antheile ist niht E der Commanditisten ben erforderlich. Die Legitimation der Mitglieder wird Nordhäuser Bauk vou Moritz, Heiurich & C°_. | aus dem Aktienbuch geführt.

Die zwölfte ordentliche Generalversamm- | Nordhausen, den 4. Februar 1890. lung der B Wes Ee : Der Auffichtsrath j

anf von oriß, Scin o wir A Sonutag, den 23. Februar d. J., Vormittags der Nordhäuser Bank von Mor y 11 Uhr, S s Le app wis Heinri C.

im „Dom“ hierse attfinden, wozu die Herren Commanditisten hierdurch ergebenst eingeladen wecden. = Rud. Shulze, Vorsigender. Tagesorduung: [62979] ; E. 1) Vorlegung des Rechnungs-Abs{lufses vom IT. ordentliche Generalversammlung Jahre 1889 und Erstattung des Recenschafts- | der Aktionäre der Berichts der persönlich baftenden Gesellschafter | Kieler Mühle Actien Gesellschaft und des Aufsichtsraths (8. 18). : l 2) A R die Gewinn - Vertheilung zu Fu L iss F. 10 U. 22). Mittwoch, den 19. Februar , 3) Dechargirung : in Wriedi's ‘Wi ablifsement, Mittags 12 Uhr. a. der persönli haftenden Gesellschafter, Tagesordnung : : b. des Auffichtsraths (§, 18). I. Vorlage der Bilanz und des Geschäfts- 4) Wahl zweier Mitglieder dcs Aufsichtsraths berichts. E auf 3 Jahre an Stelle: der statutgem&#ß nach 1I. Ersaßwahl für ein ausscheidendes Mitglied Ablauf der Amtédauer ausscheidenden zwei des Aufsichtsraths. Mitglieder (Z§. 16 u. 18). IIL, Wahl der Revisoren für das Jahr 1890.

In Gemäßheit dcs §, 19 des Gesellschafts-Vertrags | Aktionäre, welche die Generalversammlung zu be- find nur Diejenigen zur Theilnahme an der General- | suchen wünschen, müssen entweder ihre Aktien oder versammlung berechtigt, deren Aktienbesiß spätestens | betreffende Depotscheine über dieselben vorweisen. 8 Tage vor der Generalversammlung in das Aktien- | Bilanz und Jahresberiht liegen vom 4. Fe- buch eing-tragen ist. Der Besiy jeder Aktie gewährt | bruar a. c. im Comtoir der Gesellschaft zur Einsicht eine Stimme (§. 8). / ; der Aktionäre bereit.

Eine Vertretung auf Grund einer scriftlichen | Kiel, den 4, Februar 1890.

VollmaŸt dur ein anderes Mitglied ter Gesell- : Der Vorftand. schaft ist zulässig (§. 8). A. J. Kübl. is i Norddeutsche Affinerie.

Die Actionaire der Norddeutschen Affinerie werden hierdurch zur ordentlichen General- E E E berufen, welche am 25. Februar d. J., 21/4 Uhr Nachmittags, im Directions- bureau der Norddeutschen Vank in Hamburg stattfiaden wird.

Tagesorduung: 1) Vorlegung des Jahresberid1 und Feststellung Vir Bilanz und der Gewinn- und Verluft- rebnung pro 1889. 2) Wakll eines Mitgliedes des Verwaltungsrathes und zweier Revisoren. A

/ Die Direction wrd die Eintritts- und Stimmkarten den si legitimirenden Actionairen vom

7. bis 24. Februar auéhändigen. *

Hamburg, den 5. Februar 1890. Der Verwaltungsrath der Norddeutschen Affinerie.

PROSPECT. “Gelsenkirdiener Gußstahl: u, Eisenwerke

vorm. Munscheid & Co. Gelsenkirchen.

Die Actiengesellschaft „Gelsenkirchener Gußstahl- u. Eisenwerke vorm. Munscheid & Co., Gelsenkirchen“ wurde am 28. Dezember 1889 constituirt und am 21. Januar 1890 in das Handels- register zu Gelsenkirchen eingetragen.

Der Siy der Gesellschaft ist Gelsenkirchen. /

Der Zweck der Gesellschaft ist die Grwerbung und der Fortbetrieb der von Herrn Wilhelm Munscheid unter der Firma W. Munscheid in Gelsenkirchen betriebenen Eisengießerei, sowie des von demselben unter der Firma Munscheid & Co. ebendaselbst betriebenen Stablwerks und inés- besondere die HersteUung und der Handel in Eisen- und Stahlwaaren und der Betrieb aller verwandten Industriezweige. :

Die Gesellschaft kann zu ihren Zwecken Grundeigenthum erwerben, Zweigniederlafsungen er- rihten und si an Handels- und industriellen Unternehmungen commanditarisch betheiligen.

Die Dauer der Gesellschaft ist niht beschränkt.

Vas Actiencavital beträgt M 2,100,000, eingetbeilt in 2100 Stück auf“ den Inhaber lautende Actien à # 1000 per Stück. Die Actien sind volleinbezahlt. 5 2

Die Actiengesellschaft hat die sämmtlichen Activen und Passiven der Firmen W. Munscheid und Munscheid & Co., insbesondere Liegenschaften, Maschinen, Utensilien, Vorräthe, Lieferungs8-Verträge und Ausstände und zwar diejenigen der Firma W. Muns(heid per 1. Januar 1889, und diejenigen der L Munscheid & Co. per 1. August 1889 übernommen, so daß der gesammte Geschäftsbetrieb der beiden Werke von den genannten Tagen ab für Rehnung der Actienge!ellschaft geht.

Als Gegenwerth der Einlage hat Herr W. Munscheid gemäß den §8. 10 und 11 des Statuts St. 1740 vollbezahlte Actien erhalten, während die übrigen S:ück 360 Actien ron den Gründern über- nommea und vollbezahlt sind. i L

__ Das erste Geschäftsjahr der Gesellschaft endet am 31. Juli 1890. Von da ab läuft das Geschäftsjahr vom 1. August bis zum 31. Juli des folgenden Jahres. : x S

Herr Wilhelm Murscheid ist der Aktien-Gesellschaft gegenüber verpflichtet, während der näthsten 15 Jahre vom Tage dcren Gründung an kein mit dem Betrieb der Gesellschaft concurrirendes Geschäft

zu errichten, noch an einem solchen sih activ-zu betheiligen. i

Herr Wilhelm Munscheid ist verpflichtet, alle mit der Gründung der Actien-Gesellschaft ver- bundenen Kosten einschließli der Kosten der Eintragung der Gesel saft zum Handelsregister, der Ueber-

\àrcibung der Immobilien auf die Gesellschaft, des Druckes und Stempels der Actien aus eigenen Mitteln ¿u tragen, so daß der Gescllschaft in der geda@ten Richtung keine Kosten erwachsen dürfen. Die Eröffnungs-Bilanz der Gesellschaft stellt sich wie folgt:

Eröffnungs-Bilanz.

[63178]

P assiíva.

M. L M. 948 641 Actien-Capital . 2 100 100 Hypotheken:Conto 244825 202 400 Creditoren-:-Couto 72 215 60 358

94 229 46 474

Activa.

Jmmobilien-Conto Maschinen-Counto Maschinen . Mobilien-Couto

Geräthe und Mobilien Modell-:Couto

Volle A Materialien-Conto Materialien zum Betrieb . Nohmaterialien-Conto Zur Fabrikation . 74 465 Waaren-Conto

_Vorrâthe C e A . 75 831 Cafsa-Conto A 7 938 Wechsel-Conto ....,., .} 27396 Effecten-Cono 2 880 Debitoren-Conto

Giro-Guthaben bei der Reichsbank 50 143

s 506 281

ustände . e C E Einzahlung auf gezeichnete Actien | 360000 T 17 040 2 417 040

Zur Bewerthung der Einlagen ist zu bemerken, daß von Seit:n der Herren Ingenieur Caem-

merer in Duisburg und Cornmunalbaumeister Lambert in Ueckendorf Schähßungen aufgenommen und |-

von Herrn Ingenleur Kuntze in Essen nochmals begutahhtet worden sind und zwar beträgt die Taxe der Immobilien M 949,866.—, während die- Taxe der Maschinen, Mobilien und Modelle genau den ‘in die Bilanz eingeseßten Werthen entsyribt; die Waaren sind zum Herstellungspreise erworben. Alle übrigen Activen sind buchmäßig an die Gesellschaft Übergegangen.

æ Von den auf den Gruadstücken haftenden Hypotheken mit 4: 244,825.— sind F 79,000,— zu 9/overzinslih uno b.iderseits mit einer Frist von drei Monaten kündbar; weitere 4 165,825.— sind ¡u 42 %/o verzinélih und in Raten von 4 8000 jährli abzutragen. i L

M Herr Wilhelm Manscheid haftet der Gesellshaft für die Existenz und den Eingang der bücher- mäßigen Ausstände, sowie dafür, daß andere als die. büchermäßigen Passiven nit vorhanden sind, bezw. ai die Gesellschaft nit augefordert werden. / ; /

„_,, Die Werke sind nah den neuesten Erfahrungen eingerihtet und sind ibre hauptsählichsten gabrikationszwcige laufende Artikel, als Staklräder und complete Radsäye jeglicher Art für Feldbahnen,

9

[63253] i [9 Antrag de Aufsihtsrathes auf Entlaftung es Vorstandes. Vereinshaus-Aktien-Gesellshafl. | gi, res 825 des Statuts bereGtigten Aktionäre Die XV. ordentliche Generalversammlung werden ergebenft dazu eingeladen. E e Eintritts- findet am Montag, den 24. Februar 189O, | karten können unmittelbar vor der Generalversamm- Nachmittags 6 Uhr, im Saale des Vereius- lung in Empfang genommen werden. Rechnungen hauses statt. Ser efimbrcing: non Daa 4 zur E o A 1) Bericht des Vorstandes. : : *Glabbai, den 9, Feber 5

ür den Vorstaud : 2) Vorlage der Bilanz Fes 1889. Gd Rae O D aber,

[62993] Activa.

íSmmobilien . . ... . , . e& 298400,80 Eintinqg „6 p DEI4LOS Grundbesiß s 25000,— De E S 7312,— Cassa, Effecten, Wesel und Bank- .

guthaben E A Dle ee 8630,70 Vorräthe . S2 12185,—

Ziegelei Augsburg. Vilanz per 31. Dezember 1889.

Actien-Capital .

Passiva.

. . . . . 162500, Amortisatiors-Conto . e 229373,72 Reserve-Coynto 16250,— Spezial-Reserve:Conto . . .. . 170009,— Penfsions- und Unterstüßungs - Conti

i M 12175,68 Ab in Pfandbriefen an-

geleat. ¿a o 2403 Versicherung der Trocfenhüutten . Creditoren i E C Géwinn- und Verlust-Conto: Nortrag von 1888 &# 1165,80 Reingewinn pro 1889 „_ 40501,91 „__41667,71 b 486442,76 Haben.

._ 168096,41 1489,20 1089,10 1165,80

9772,68 2000,— 7878,65

M 486442,76 Soll. Gewinn- und Verlust-Conto.

An Amortisation pro 1883... A 5958,20 } Per Waaren E e Gehalte, Arbeitsl{öhnen, Tan- ¿ Sur S tièmen, Gratifikationen, Kohlen, - Miethen und Pachterträgnisse . , Fuhrlöhnen, Steuern und Affe- «„ Gewinn-Vortrag von 1888 , . , ura e ec L09134 e Unterhaltung der Fabrik und Allgemeine Unkosten... 12200,90 e Interessen L B e 162,36

41667,71

S Gewinn-Saldo : #4 171840,51 * M 171840,51

Nah Beshluß heutiger Generalversammlung wird der Dividenden-Coupon Nr. 4 unserer Aktien von heute ab mit 4 50,— pro Stück bei tem Bankhause P. C. Bonnet dahier eingelösft. Augsburg, den 3 Februar 1899. : Der Aufsichtsrath der Ziegelei Augsburg.

Der Vorsißende: Max Schwarz.

Bergwerke, Bauunternehmungen sowie für TranEportzwecke dec verschiedensten Industrieen, Schiebkarren- räder, Theile zu landwirtbschaftlihen Maschinen u. \. w. 7 2

An größeren Stahlfaçongußstücken liefern die Werke: Herzstücke für Eisenbahnen, Bedarf für Sciffsbau, Hütten- und Walzwerke, sowie ferner Glübgefäße, Zahnräder nah Modell oder mit der Maschine geformt und Mafschinentheile aller Art aus Stahl. Ja der Cifengießerei wird ebenfalls der

laufende Bedarf an Gußstücken für ten Bergbau, Eisenbahnen, Maschinenfabriken, sowie für Bau- und

Ziegelei-Industrie 2c. angefertigt. n : i j S Nach §&. 28 des Statuts bestimmt der Aufsihtsrath im Einvernehmen mit der Direction die Höbe der Abschreibungen. ; | i

Von dem nah der genehmigten Bilanz si ergebenden Reingewinn sind laut §. 29 des Statuts:

1) 59% in den Reservefond so lange einzustellen, als derselbe den zehnten Theil des jeweiligen Ac1iencapitals nicht überschreitet; i :

9) die den Directoren laut ibren Anstellungsverträgen zukommende Ta1ntième;

3) von dem alödann verbleibenden Betrage sind bis zu 4/9 auf das eingezahlte Actièncapital als erste Dividende an die Actionäre zu vertheilen, sofern die Generalversammlung nicht anders darüber verfügt; : L :

4) von dem übrigen Reingewinne sind 10/9 als Tantième an den Aufsichisrath und die etwa den Beamten vertragsmäßig zukommenden Tantièmen zu überweisen ;

5) der Ueberrest steht zur Verfügung der Generalversammlung, welche auch die Biloung refp. weiter Dotirung von Specialreserven beschließen kann.

Die Dividende ifl in Gelsenkirchen an der Kasse der Gesellschaft, in Fraukfurt a. M. bei

den Herren Baß «& Herz und Gebrüder Sulzbach und in Berlin bei den Herren C. Schlesinger-

Trier «& Cie. zahlbar. f 5 J E

Alleiniges Mitglied des Vorstandes ist Herr Jacob Mohr, in dessen Händen die Leitung der

Geschäfte seit 6 Jahren gelegen und mit welchem di? Gejellschaft einen neuen Vertrag bis zum 31. Juli

1901 abgeschlofsen hat. 5 s j

Der Aufsichtsrath besteht aus den Herren Alfred Weiuscheuk von der Firma Baß & Herz,

Frankfurt a. M., Vorsigender, Wilhelm Munscheid, Düsseldorf, stellvertretender Vorsigender,

Otto Philipp, Ingenieur, Berlin, Dr. Karl Sulzbach von der Firma Gebrüder Sulzbach,

Frankfurt a. M., und L, Zuckermandel von der Firma C. Schlesinger-Trier & Cie., Berliu.

Noch Auswëis der durch den Sachverständigen Herrn J. Lahustein zu Frankfurt a. M. geprüften Bücher betrugen bei der Eisengießerei W. Munscheid | bei dem Stahlwerk Munscheid & Co. | der Absay abaerundet: 187... 6 140 000.— | 1887/88 . M. 813 000,— 1888... . , 200 500,— E 1888/89 .. . , 1140 400.—

bei der Eisengießerei W. Munscheid der Gewinn | bei dem Stahlwerk Munscheid & Co. der Gewinn

ohne Berücksichtigung von Abschreibungen und Tan- | ohne L erüctsihtigung von Abschreibungen und Tan-

tièmen abzüglih der Hypothekar- und Passivzinsex : | tièmen abzüglih der Hypothekar- und Passivzinsen: 1880 4 29 007,37 | 1887/8 .. , . M 212 838.28 1888. a L DESDOTO | 1888/89 . » 384 271.04

Die Fabrik beschäftigt zur Zeit etwa 400 Arbeiter.

Das Werk ist mittelst eigenen Geleises an die Eisenbahn anges(lossen.

Die Umsätze haben sih im Laufe des Geschäftsjahres wicderum vergrößert. i

Die nah geseyliher Vorschrift stattgehabte Prüfung des Grünoungshergangs hat dur die von der Handelskammer in Bochum zu Revisoren bestellten beiden Mitglieder derselben, die Herren Wm. Seippel, Kaufrmaann zu Bochum, und Ad. Borbet, Fabrikbesißer in Schalke i. W., stattgefunden.

Gelsenkirchzeu, den 24. Januar 1890.

Gelsenkirchener Gußstahl- u. Eisenwerke vorm. Munishewd & Co.

der Absatz abgerundet:

Mohr.

: Auf Grund des vorstehenden Prospectes bringen wir von den ausgegebenen Nominal 42 100 000 Actien der Actiengesellshaft Gelsenkirhener Gufiftahl- u. Eisenwerke vorn. Munuscheid & Co. zu Gelsenkirchen den Betrag von:

4 1,500,000 St. 1500 Aktien

zur Subscription und zwar zu folgentea Bedingungen: 1) Die Subscription findet statt

am Moutag, den 10. Februar a-. C.»

in den üblichen Geschäflsftunden ; z in Berlin bei den Herren C. Schlesinger-Trier C Cie.,

j Frankfurt d. M. bei den Herren Baß Ä Herz und Gebrüder Sulzbach.

2) Der Subscrivtionspr:is ist auf 1482 % festgeseyt, zuzüglih der Stückzinsen von 4°/9 vom

1. August 1889 ab bis zum Tage der Abnahme. / . .

3) Bei der Subicription i1t eine C1utiou von 15% des Nominalbetrages baar oder in den, den Subscriptionsstellzn geeignet erscheinenden Effecten zu binterlegen.

4) Der frühere Schluß der Sukbscription bleibt jeder Subscripttonsïtelle vorbehalten.

» Die Zutheilung crfolgt nah Ermessen einer jedèa Subscriptiontstelle unter Berach- rihtigung an die Zeichner, wobei solhe Anmeldurgen, welche eine feste Kapitalsanlage be- zwecken, möglichst bevorzugt werden. 4 i

5) Die Abnahme der zugetheilten Actien nebst Dividendensbeinen per 1889/90 kann vom 18. Februar a. c. ab, gegen Zahlung des Preises (2) erfolgen und muß pätestens am 21 Februar a. e bewirkt sein. i i

6) Sämmtliche die Gesellschaft betreffenden Publikationen erfolgen außer im Reichsanzeiger auch in Frankfurter, Berliner und Cssener Zeitungen. Das Statut der Gesellschaft ist bei den Subscrivtionsstellen erbältlich.

raukfurt a. M. und Berlin, den 5. Februar 1890.

Baß & Herz. Gebrüder Sulzbach. C. Schlesinger-Trier & Cie.

s S E R S BiC A BZERBAE

| Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Me 36.

Berlin, Freitag, den 7. Februar

a

1. Steckbriefe und Untersuhungs-Sachen.

2, Zwangsvollstreckungen, Aufgebote Vorladungen u. dergl. 3. cue Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von sffentlihen Papieren.

Deffentlicher Anzeiger.

1890.

5, Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-

6. Berufs-Genofssenschaften. f Aktien u. Aktien-Gejellsck. 5 S otrts e bee ele Benosfen!Waflen.

. Wocben-Ausweise der deu ttel

9, Verschiedene Bata «en

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellschafteu. [62996] : Activa.

Bilanz-Conto. Passiva.

i M : M S 1) An Cassa-Befstand . A 11721} Per Actien-Capital . : [300000

D Bars sonstige Gebäude, Anlagen, Reservefonds. . . , | 6236/28 rund und Boden, Werth der über- - nit vertheilter Geroinn

nommenen Kundschaft in Verbindung des Vorjahres . . .| 487/15 mit d. Geschäfte der Firma K. & Co- [250980 Neingewinn . . . . | 39849/08 Abschreibung a. Gebäude u. Anlagen 980/52]250000 Debitoren ...... , , , [4624479] Abschreibung .....,. ,.}_1300/—] 44944 Vorräthe a. Rohmaterialien . . 15018 Maschinen, Utensilien u. sonst. Ge- E brauchsgegenstände. . . . . . « 1 12770/47 Abschreibung 1182/22] 1158825

Wagen und Pferde . . .. . . | 4547/95 AbsMrebuna S 775/95] 3772|—

Waarenvorräthe . ..... « |_21237/40 34657251 Gewinn- und Verlust-Conto.

34657251

Debet. Credit.

M | 1) An Rohmaterialien . : E Per Fabrikat-Conto . 2) Generalunfosten . E a E O4200 00 3) „» Abschreibungen a. Gebäude und Anlagen, | Außenstände, Maschinen, Utensilien u. sonstige | Gebrauchsgegenstände, Wagen und Pferde . 4238/69 Saldo-Reingewinmn „6 39849 08

244397118

M. . 124439718

244397|18

Nordhausen, den 31. Dezember 1889.

Nordhäuser Gesundheitskaffeefabrik Arthur Sommer & C“.

Arthur Sommer. __ Der Auffichtsrath. / Nach den Büchern geprüft und richtig gefunden. Zacharias. S. Frenkel. J. Ballin. / Die Nevisoren.

Teichmann. NRoeßling. Teichmann.

[63164]

Frankfurter potheken-Kredit-Verein.

Verloosung von 4°, und 4,°, Hypotheken-Antheilscheinen.

Bei der heute vor Notar und Zeugen erfolaten Verloosung unserer Hypotheken - Antheilscheine

(Pfandbriefe) wurden folgende Nummern zur Rückzahlung auf den 1. April 1890 gezogen:

4°, rückzahlbar zu 105 Procent. Serie 7. Litt. A. Nr. 23 110 à 2000. Litt. B. Nr. 32 157 161 248 252 359 à M 1000. Litt. C. Nr. 5L 128 137 139 264 à M. 500, Litt. D. Nr. 90 94 456 493 508 509 536 682 817 996 1016 1122 1327 1526 1567 1595 1649 1733 1929 1981 1985 à Æ 100. Ser. 8. Litt.*A. Nr. 25 39 131 133 182 388 à F 2000. Litt. B. Nr. 175 203 215 272 423 493 568 686 à 6 1000. Litt C. Nr. 40 300 380 467 516 544 559 787 796 966 à S. 509. Litt. D. Nr. 18 324 452 662 1313 1362 1442 15SS 1614 1725 1799 1844 1848 1859 1901 1985 2073 2082 2435 2452 2462 2548 2718 2802 2989 3118 3170 3248 3297 3355 3376 3418 à M 100. Ser. 9. Litt, A. Nr. 29 107 à M. 2000. Litt. B. Nr. 77 167 260 350 à M 1000, Litt. C. Nr. 79 126 151 192 205 335 à A 500, Litt. D. Nr. 105 201 282 434 486 785 862 1023 1050 1091 (1094 1232 1353 1509 1765 1886 1929 1939 2033 2103 2131 2246 2320 2332 2505 à M G Serie 10. Litt. A. Nr, 4 58 229 à 4 2000. Litt. B. Ne. 74 190 429 468 475 à M 1000. Litt. C. Nr. 71 126 129 177 209 à M. 500. Litt. D. Nr. 39 227 406 542, 549 620 635 677 785 848 977 1247 1298 1400 1438 1440 1498 1538 1540 1673 1717 1820 2047 à S. 100. Serie 11. Litt. A. Nr. 73 à M4. 2000, —- Litt. B. Nr. 76 101 à A 1000. Litt. C. Nr. 74 79 à M. 500. Litt. D. Nr. 49 72 93 120 209 216 330 à M. 100. Serie 12, Litt. A. Nr. 10 à A4. 2000. Litt. B. Nr. 31 à M 1000, Litt. C. Nr. 70 à é 500. Litt, D. Nr. 57 à M 100. 41/,°, rückzahlbar zu 105 Procent. Serie 12. Litt. E, Nr. 21 34 48 61 70 à A. 2000. Litt. F. Nr. 14 20 22 28 99 42 45 53 55 59 68 83 84 87 105 109 128 136 140 157 à 1000, Litt. G. Nr. 18 19 21 25 27 35 40 42 58 63 69 78 80 84 92 93 98 105 107 117 119 122 130 132 138 139 143 158 159 167 à M. 500. Litt. H. Nr. 3 35 69 75 78 87 93 98 99 117 123 145 161 163 168 170 175 181 186 193 200 243 248 249 253 284 302 313 340 348 358 397 399 406 422 434 437 452 470 478 501 507 509 512 548 990 563 565 568 597 à M 100. Serie 13. Litt. E. Nr. 10 14 20 25 26 27 35 41 à M 2000. Litt. F. Nr. 11 15 29 38 49 50 68 73 75 81 82 83 95 102 109 122 123 124 132 135 à A 1000. Litt. G. Nr. 20 43 44 50 65 70 74 77 79 81 SS 102 103 112 115 119 127 132 133 162 168 à M 500. Litt. H. Nr. 7 15 37 71 78 86 89 90 132 133 134 135 166 169 193 197 199 208 261 262 268 311 326 334 337 342 363 365 368 375 376 421 422 434 438 489 492 522 544 559 à 100, 4°, rückzahlbar al pari.

; Serie 15. Litt. J. Nr. 4 35 à M 2000. Litt. K. Nr. 9 116 382 383 à M 1000. Litt. L. Nr. 54 280 302 382 à M 500. Litt. M. Nr. 104 118 493 497 589 611 634 684 731 956 968 1038 1047 1121 1205 1241 1258 1368 1451 1458 1565 1696 1752 1918 1988 à A 100.

Serie 16. Litt. K. Nr. 2 44 243 454 509 544 603 à M 1000. Litt. L. Nr. 261 430

G Bi r E GoC 24 30s 00 JoTs T Taue UBET R 1A Ul E y 4 1292 1303

1560 1597 1857 1909 1936 à A 100 M L INNO Hal

Serie 17. Litt. K. Nr. 175 235 261 à 4 1000 ( Litt. L, Nr. 24 34 376 440 647 762

774 872 à M 500, Litt. N. Nr. 115 269 303 402 509 510 587 588 à A 200. Litt. M

Nr. 98 143 154 168 399 536 793 1173 1215 1245 1318 1359 1575 1689 1695 1720 1723 1738 1878

1885 1962 à M 109,

Serie 18, Litt. J. Nr. 264 269 291 à A 2000. Litt. K. Nr. 262 351 420 471 496 639 774 1109 1166 1530 1646 1993 2208 2628 2656 à «6 1000. Litt. L, Nr. 22 24 294 346 692 989 1060 1311 1564 1607 1617 1688 à 6 500. Litt. N. Nr. 260 273 472 651 654 698 732 741 848 896 963 1216 1287 1773 1784 1916 à „4 200. Litt. M. Nr. 11 16 122 294 901 904 976 978 1227 1284 1511 1694 1768 1800 2113 2301 2310 2370 2390 2656 2758 à M 100.

Serie 19. Litt. J, Nr. 172 357 à #4 2000. Litt, K, Nr. 64 149 396 427 516 844 1046 1477 à M 1000. Litt. L. Nr. 261 320 695 859 915 1068 1090 1395 1789 1858 à M 500. Litt. N. Nr. 56 468 786 869 924 à #4 200. Litt M. Nr. 110 111 731 766 910 à A 100. :

Serie 20. Litt. J. Nr. 152 361 à 2000 # Litt. K. Nr. 60 390 802 854 980 996 1131 1442 1674 1792 2038 2137 2163 2279 2708 à 1000. Litt. L, Nr. 170 206 321 469 490 535 771 1083 1265 1590 à A 500. Litt. N. Nr. 176 266 533 790 860 907 1102 1479 1521 1574 1677 2606 2609 2715 2742 à A 200. Litt, M. Nr. 65 158 720 1119 1173 1330 1345 1716’ 1787 2137 2238 2334 2378 2400 Bie Rolikiune, rfolgt 1. April k ind b

e Rückzahlung erfolgt am 1. April a. ec., kann indey au on von heute ab unt °

gütung der aufgelaufenen Zinsen bis zum Präsentationstage gesche h es, ¿Ber

Die mit fetter Schrift gedruten Nummern find Restanten aus früheren Ver-

Frankfurt a. M., den 27. Januar 1890.

62998 î i N Nationalbank für Deutschland. Laut Beschluß der Generalversammlung vom 30. Januar 1890 wird das Grundkapital unserer Gesellshaft um 9 000 000 ( durch Ausgabe von 7500 neuen Aktien à 1200 A mit Dividend i vom 1. Nee 1890 tet: t Genek der G nit Divibendenbert E iese neuen Aktien sind mit Genehmigung der Generalversamtnlung von einem ! i Course von 136% mit der Verp flihtung feft übernommen worden, den Viöberigen Aktionären or E Aktien in Stücken' von 300 4 Nominal oder 1200 & Nominal (Serie 11.) eine neue Aktie zu 1200 M Nominal E dem e N 9% dur uch® E Bezuge anzubieten. emgemäß bieten wir den bisherigen Aktionären diese yeuen Aktien à 1299 unter a Yebicingen n : 2 E «P 0 & zut E uf je M Nennwerth Aktien kann eine neue Aktie von 1209 M erboben wze vom 1. Januar 1890 ab dividendenberechtigt ift. voben werben E 2) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom §8. Februar bis 15. Februar cr. einschließlich entweder an unserer Effektenkasse, Vof- Strafe 34 a, oder bei einer der nabbenannten Stellen : Samburg : Commerz- und Disconto-Bank in Hamburg, / __ Breslau: Iacob Landau in den üblichen Geschäftsstunden auszuüben. Bei der Anmeldung ist ein doppeltes Verzeichniß derjenigen Aktien, auf welhe das Bezugs- recht ausgeübt wird, in arithwmetischer Nummernfolge einzureihen. Die Aftien für welche das Bezugsrecht ausgeübt ift, werden abgestempelt und sodann mit einer Ausfertigung des Nummernverzeihnisses zurückgegeben. Die Ausübung des Bezugsrechtes erfolgt durch Ausfüllung eines in zwei Eremplaren einzu- reihenden Zeichnungssheines. Formulare zu den Zeihnungéscheinen können bei den Anmelde- stellen in Empfang genommen werden. 5 Der Bezugépreis beträgt 13009 oder 1560 Æ für die Aktie zu 1200 4 Nennwerth. Derselbe ist zu bezahlen mit: a. 30 9% Agio = 360 M, b. 25 9% Einzahlung = 300 M zuzügli 4 9% laufender Stücfßzinsen vom 1. Januar 1890 bis zum Tage der Einzahlung, c, 75 9% = 900 M für jede Aktie am Mittwoch, den 26. Februar 1890, zuzügli 4/ Gi e U Le al Mes s 26, Februar 1890, mit 6 5,60 pro Aktie. te Bolizablung kann zu jeder Zeit geleistet werden zuzügli ufe Stückzi m D h Januar 1890 bis 26: Sabeuar 1800 (40000 Taufender S ei verzögerten Zahlungen finden die Bestimmungen des 8. 7 des S ezw. die Art. 184 184 a des Handels3-Gesetzbuches Sendung, i; Stau E Sins S I Me aa Ge O ausgestellt. ta, ie Ausgabe der vollgezahlten neuen tien erfolgt nach der Eintragunc ührten Kapitalserhöhung in das Handelsregister. 4 e 0ung der E Interims-Quittungen oder -Scheine gelangen nicht zur Ausgabe. Berlin, im Februar 1890.

Nationalbank für Deutschland.

[62549]

Aktienzuckerfabrik Munzel-

R a

[613%] „Vank Ziemski“/. Aktiengesellschaft in Posen.

Der unterzeichnete Aufsichtsrath hat auf Grund ; Holtensen, der statutarishen Bestimmung die Einzahlung Indem wir hiermit gemäß der Art. 248 und 243 der zweiten Rate mit (4 250 pro Aktie dur | des Aktienge\seßes bekannt machen, daß die General- dreimalige Bekanntmachungen im Deutschen Reichs- | versammlung unferer Aktionäre vom 1: Dez, 1889 Anzeiger und Königlich preußischen Staats-Anzeiger | beschlossen hat, das Grundkapital unserer Gesellschaft Nr. 268, 269, 270 bis zum 31. Dezember 1889 ein- | von 300 000 \ auf 150000 A4 in der- Weise gefordert. herabzusetzen, daß die jeßt bestehenden 1000 Stck. Da dieser Einzahlungstermin ni&t von- allen | Stammaktien über je 300 & im Gesammtbetrage Aktionären innegehalten worden ist, so ist zur Ein- | von 300 000 4 auf 500 Stck. über je 300 4 im zahlung der reftirenden Beträge eine Nachfrist | Gesammtbetrage von 150 000 herabgeseßt werden, bis zum 31. Mai 1890 festgeseßt worden, und | und daß diefer Beschluß in das Handelsregister des werden die säumigen Aktionäre hierdurch aufgefordert, | Königl. Amtsgeribts Hannover cine ragen ist, for- die rücckständige zweite Rate mit 5% Verzugs- | dern wir hiermit die Besiger unserer Stammaktien zinsen seit dem 1. Januar 1890 bis zum Ablaufe | auf, dieselben nebst Dividendenscheinen für 1889 und der Nachfrist an die Aktiengesellschaft Vank die folgenden Jahre und Talons bis zum 10. Februar Ziemski zu Posen, Bismarckstraße 8, zu bezahlen, | 1890 einschließli in unserem Geschäftslokale bei der widrigenfalls sie mit ihrem Antheilzrechte werden | Direktion behuf Auéführung der in der Generalver- ausgeshlossen und desselben für verlustig erklärt | sammlung besdlofsenen Maßregeln einzuliefern, und werden. ar 2 EOOA des Verlustes sämmtlicher

osen, den 28. Januar 1890. UnkheilSre0)te. j z r Der Auffichtsrath. Zuglei rihten wir gemäß Art. 248 und 243 St. v. Zó6ttowski, Vorsißender. Ab). 2 des Aktiengeseßes hiermit an die Gläubiger der Gesellshaft die Aufforderung, sh bei der Ge- fellshaft zu melden. [62995] Großmunzel, 1. Februar 1890,

Bei der am 1. d. M, in Frankfurt a./M. vor A Der Vorftaud. Notar und Zeuge: erfolgten Verloosung der Prioritäts- | W. Witineben. C. Bohrßen. C. Behnsen.

Obligationen der BICESTESIE I A F Zuckerfabrik Culmsee x. u. Ix1. Emission SEE 9) Verschiedene

find zur Zurückzahluag per 1. Juli 1890 folgende Bekanntmachungen.

Nummern gezogen worden : : L. Emission. Litt. A. à 500 é, rüdzahlbar à 550 M [63160] .

72 82 87 112 1% 139 164 184 185 192 240 | A »2 Mont 242 249 274 300 307 332 356 376 400 403 Das Regiment der Gardes du Corps 428 490 501 514 521 524 529 571 596 638 | feiert auf Allerhöchsten Vefehl Sr. Majestät

651 677 703 719 723 754 756 765 79%. if 3 R I l des Kaisers am + =Funîi d das Litt. B. à 1000 E O ü V Me Ua zae A 1100 Fest seines 150 jährigen Bestehens.

814 826 840 844 867 916 918 939 945 964, | Fest seines t Litt. C. à 2000 &, rüdzablbar à 2200 M Sämmtliche Offiziere, welche einst dem Ne- 1008 1016 1035 1049 1070. giment angehört haben, uud welche beabfich- tigen an der Feier theilzunehmen, werden

IL. Emisfion. ; O N gebeten, ihre genaue Adresse umgehend dem Litt. A. à 500 Æ, rüdzahlbar à 550 M Regiment zukommen zu lassen. geh

A Los dckzahlb 1100 Freiherr v. Bisfin

. B. M, à i . ,

83 98 134 167 203 208 220 226, a Oberst-Lieutenant, Flügel-Adjutant

Kulmsee, 5. Februar 1890. Seiner Sale gg und Königs Zuckerfabrik Culmsee. der Gatbs bu Co

D National Vieh-Versicherungs-Gesellschast in Cassel.

Die diesjälrige ordentliche Generalversammlung wird hiermit auf Freitag, den 28. Februar cr., Vormittags ‘/212 Uhr,

im Hotel Prinz Friedrich Wilhelm dahier anberaumt. Tagesordnung: 1) Bericht über den Geschäftsgang. 5 Vorlage des Rehenschaftsberihtes pro 1889, 3) Dechargirung der Verwaltung. Kassel, den 8, Februar 1890.

Der Vorfitzende E Verwaltungs on

loosungen. Die Direction.

Sónielifee Oberamtmann.