1890 / 36 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 36. Berlin, Freitag, den 7. Februar 1890.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (Nr. 36A,)

Das Central - Handels - Register für das D Reich kann durch alle Post - Anstalten, für Berlin auch dur die Sun lihe Expedition des Hecgtsde Mo. und Königlih Preußischen Staats- | Abonnement beträgt 1 & 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Insertionspreis für den Raum einer Drudlzeile 30 . 7

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden, E Vom „Central - Handels - Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 364. uud 36 B. ausgegeben.

s ntw : 7 Ur- Muster davon scheid eingetragen - steht, wurde in Spalte 4 ver- Die foeben zu 3, 4, 5, 6 : Die e E e Taua gisters a Amtsgericht heber. bz. Mod. plast. Flähenm. | merkt: Die Handel8gesellshaft ift durh gegenseitige nannten. ,„ G , 6, 7, 8 und 10 Gee

Im Monat Januar 1890 haben die nah: a R gs e 1890 O S E a ; Í : 8 ndau i. Pf. achen, den 3. Februar : - der Direkto l Thi " stehend benannten Gerichte im „Reihs- E Pf 7 ; r Carl Thieme zu München,

1 L 89) Leer Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. ‘} 2) dex Dixektor Bruno Pohl zu Berlin. Anzeiger ns über neu ge- E E

; ; Als Revisoren zur Prüfung des îindungs- enstein | | \shügte Muster bezw. Modelle veröffent- S Ci N 4 [63016] | herganges haben fungirt: 8 des Grun Licht : und Handelsrichter Carl Ur- Muster davon

99) Mcadeb Altena i. W. In unser Gesellshaftsregister ist 1) der Kaufmann 4 Manz urg beute Ld P die Can „reis 4 Theodor Sulzer, “Tz Lf E enaer ma . - d ihtli üher - is beber. bz. Mod. plast. Flächenm. | 94 Markneukirchen mit dem Sitze zu Aitena E Gat / N Diiher - Revisor Siems f at 2019 o) E R tra Saa eie er n A S G e zu Berlin. : erndorf a. N. register des Königlichen Amtsgerichts Lüdensche as Geschäftslokal befindet i iz 263 So p | Î unter Nr. 326 eingetragen war, hat ihren Siß von Berliu, den p ene 800 Row straße BRLRE 728 99) Radolfzell . . Mila, E S tember 1889 nah Altena verlegt. 100) Riedlingen a. D. Altena i. W., 1. Februar 1890. 61 58 I 49 37 12% |103) Saargemünd . 2 104) Sagan In unscr Firmenregister ist heute folgende Ein- ia tragung bewirkt worden : 17 17 [107) Schweidniß Ls Heinrich Ganser. 108) Schwelm Spalte 3. Ort der Niederlassung: Altenkirchen. 133 29 194 e 111) Spremberg folge Verfügung vom 1. Februar 1890 am selben 1 112) Triberg . Tage. 115) Weiden A 107 116) Wurzen .

29 97) Pößneck Oberrahmede bei Lüdenscheid gemäß bestätigten Königliches Amtsgericht 1. 125 125 101) Rochli Königliches Amtsgericht. 68 66 Jh 105) Sayda Spalte 1. Laufende Nr. 123. 36 36 S 144*) | 109 Sebnitz Spalte 4. Bezeichnung der Firma : E. H. Ganser. 155 : 225 113) Tuttlingen Altenkirchen, den 1. Februar 1890. 28 119 en 5

[63101] : : | Tagesordnung: ' Central - Viehversiherungs - Verein Baeri&t hes Anssictéraths und der Direktion ; in Berlin §Wç., Friedrichstraße 232. Wahl von Aufsichtéraths-Mitgliedern.

Ä Wahl der Revisions-Kommission pro 1890. Rae be 3 Ma 1500, Vor, DIRENE E ntrag cines Mitgliedes. mittags 11 Uhr, im Bureau der Gesellschaft o math gn z E bt Wee

anberaumt. Paul Werner.

, 62999 1SS weineverslcherangs-VereinsWedringen : Billige und gesunde Wohnungen bietet das t .

ür die Zeit vom 1. Ju bis 31. Dezember 1 lieblich gelegene ee A2 clmstedt le Ausgabe LERE z , reizendes Bad, Gymnasium, incl. 82 d l H Uebertrag für das nächste Rech- gese land Ne A er Scule mit : ciwilligenredt, n Se rein zählt 62 Mitglieder, versiherte 110 Höhere Töchtersule, Pensionen, S Bdefsum, Géhweine und enisGädigte Ly Loro, wet (06: herrliche alterthümlihe Bauwerke, insbesondere Vexsifernngöprämie pro Sts agg Gt wurde: mittelalterlihe Kiren, hübsche Anlagen, geringe

E E biele. Steuern, behaglihes freundliches Leben.

dung mit a

(20999) F i Eisenbahn-Gesellschaft e der Seitens des Verwaltungsrathes der Warschau-Wiener Eisenbahn-Ge gestellten ira 2h die Warshau-Bromberger Eisenbahn-Gesellschaft nicht geneigt wäre, benannte Bahn mit allem Zubehör und Anrehten gegen Empfangnahme an Stelle der bisherigen Aktien, einer, dem Nominalwerthe derselben entsprehenden Anzahl Seitens des Staates garantirten Obligationen , der Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesell\aft abzutreten, bat fi der Verwaltungsrath auf Grund der F 25 und 31 der Gesellschaftsstatuten beehrt, die Herren Aktionäre der Warschau-Bromberger Eisenbahn-Gesell- \haft zu benachrichtigen, daß Behufs Erörterung und Entscheidung der beregten Frage eine außerordentliche Generalversammlung einberufen wird, uns daß bezüglich des Tages der stattzufindenden Versammlung en erlassen werden. Brand E g M g ht fi der Verwaltungsrath auf Grund der §8. 21 und 35 der Gesellihafts- S statuten die H. H Aktionäre zur aufterordentlichen Generalversammiung einzuladen, welche am 17. Februar (1. März) d. J.- 11 uhe Vormittags, im Saale der Ressource der Kauf- i lten werden soll. A R De Vaemnitung wegen Mangel der erforderlihen Anzahl von Aktionären oder der zu deponirenden Aktien niht zu Stande kommen sollte, so wird biermit auf Grund §. 31 der Gesellshafts- tatuten ein neuer Termin für die außerordentliche Generalversammlung auf den 6./18. März, um 11 Uhr Vormittags, in demselben Lokale angeseßt, wobei diese neu zusammengetretene Versamm- lung, nah striktem Wortlaut dieses Paragraphs der Statuten, als beschlufßfähig erachtet werden wird obne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden Aktionäre und der deponirten Aktien. D : Zur gültigen Beschlußfassung der außerordentlihen Versammlung bedarf es, auf Grund §. : und 31. der Gefellschaftsstatuten, der Anwesenheit von wenigstens 40 Aktionären, welhe zusammen im Besiy von mindestens der Hälfte des gesammten Aktienkapitals ih befinden. i j Derjenige Aktionär, welcher an der erwähnten Versammlung Theil nehmen will, muß bis \spätesteus am 7./19. Februar d. J-- Nanmeaos 2 Uhr, mindestens vierzig Stück Stamm- Aktien oder E enußscheine bei a Hauptkasse der Gefellshaft in Warschau oder bei nachstehend â deponiren : i; 15023 C Ds Et “Petersburg bei der Filiale der Warschauer Handelsbank oder bei H. H. G. Sterky i 6) Solingen & o N, s F « 0 37508 in Berlin bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft oder Mitteldeutshen Credit-Bank, g 7) Chemnig in Breslau beim Schlesishen Bankverein, : : 8) München . in Frankfurt a. M. bei M. A. von Rothschild & Söhne oder H. H. I. I. Weiller Söhne, 9) Offenbach in Seiden bei der Dresdner Bank, 10) Stuttgart . in Amsterdam bei H. H. Lippmann, Rosenthal & Co. oder H. H. Westendorp & Co., 11) Aachen in Brüffel bei H. H. Balser & Co. oder H. H. Matie & Söhne, 38 Straße Royale, 19) Barmen . : in London bei H. H. N. M. Rothschild and Sons oder bei der Deutshen Bank, 13) E E. in Sena h E a L Dans und Industrie, t bch i i der Gesellshaft „Cre onnais“. ; an gs Berectigung n Theilnahme an der Generalversammlung gelten au, nah §. 34 der Ge- | E a. M.

Rechnungs-Abschluß i der gegenseitigen Versiherungs-Gesellshaft zu Greifswald

für das 48. Rechnungsjahr vom 1. Januar 1889 bis ultimo Dezember 1889. Gewinn- und Verlust-Conto. u agel.

[62974]

E

Einnahme. Beitragsguthaben aus dem Vorjahre. . O Beiträge : a, für Hagel von 30078000 (M Versihherungssumme . und Hagelaufshläge . ... Us b. für Brand pro 2./10, 88 bis 1./3, 89 von 236687950 #

Versicherungsumme L 2./3. bis 1./10. 89 von 238559 summe .

Nebenleistungen der Ve

a. erstattete Regulirungskosten. . ..

b. erstattetes Porto ooo

c. Miethenbeiträge und Beiträge nah §. 29. ..

d durch Vollrechnung von Brucbpfennigen bei der Repartition C. «e

4500/36] 2404672

Ct bd po O

. 211148,77 7507,98

J]

21865675

S 69373,54 600 A Versiherung?- 247680,67 346903 Amtsgericht . . . . . S H T E E

25) L Ps eipzig .….. 16 3) Dresden... . 14 4) Nürnberg .…. 11 88 Ó M.-Gladbah .

Brand 27,60 3,78 10,77 14979,17

Hagel

bÞck

Abtheilung 56.

Berlin. Handelsregister 63240 des Königlichen Amtsgerichts 1. zu E Zufolge Verfügung vom 5. Februar 1890 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 1584, woselbst die Kommanditgesellshaft auf Aktien in

Firma: Deutsche Genofsenschafts-Bank _ von Soergel, Parrifins « mit dem Sitze zu Verlin und einer unter der

Firma: Deutsche Geuossenschaftsbank von Soergel, Parrisius & C°,,

_ Commandite Frankfurt a. M. zu Frankfurt a. M. bestehenden Zweigniederlaffung vermerkt telt, eingetragen:

_ Der Bankdirektor Carl Siebert zu Berlin

ist als persönli haftender Gesellschafter in die

Sesellshaft eingetreten.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 2975, woselbst die Aktiengesellshaft in Firma:

i Verliuer Maschinenbau Actien-Gesellschaft

: vormals L, Schwartkop}ff mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : Y

Auf Grund der Beshlüfsse der Generalversamm- lung vom 14. November 1889 ist durch Urkunde vom 14. Januar 1890, welche sich im Beilage-Bande Nr. 132 zum Besellschaftsregister, vol. TT. Seite 327 und folgende befindet, der §. 18 des Statuts ge- ändert worden

Hiernach sind die Bestimmungen hinsihts der Ver- tretung der Gesellschaft jeßt folgende:

Den Vorstand bildet eine Direktion, welche aus einem Direktor oder aus mehreren Direktoren be- steht; für Behinderungsfälle kann der Aufsichtsrath Stellvertreter, welche den Titel „Special-Direktoren" führen, ernennen.

Alle Erklärungen, welhe die Gesellschaft ver- pflihten und für dieselbe verbindlih sein sollen, müssen entweder E

a. von einem Mitgliede der Direktion oder .

b. von zwei Spezial-Direktoren oder

c. von einem Spezial - Direktor und einem

Prokuristen oder

d. von zwei Prokuristen abgegeben werden. Die Zeichnung der Firma ge- schieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der Firma der Gesellschaft ihre Unterschrift hinzufügen und zwar die Prokuristen mit cinem dieses Verhältniß andeutenden Zusate. Dem Eduard Eich, dem Robert Bachmeyer, Beide zu Berlin, und dem August Beringer zu Gharlotten- burg ist für die vorgenannte Aktiengesellschaft der- gestalt Kollektiv-Prokura ertheilt worden, daß jeder derselben ermächtigt ist, in Gemeinschaft mit einem Spéezial-Direktor oder einem anderen Prokuristen der Gesellschaft die Leßtere zu vertreten. Die: ift unter Nr. 8325, Nr. 8326 beziehungs- Tae Nr. 8327 des Prokurenregisters eingetragen worden. Dagegen ist bei Nr. 5490, Nr. 7012 und Nr. 7757

J Ss 28 Kursgewinn u E vacat, tige Einnahmen: A “"Sitafen und Beitragszinsen für den Reservefonds þ. Dur Vollrehuung von Bruchpfennigen bei den Legegeldern 2c. . A e. Insgemein S e 0 d. Portobestand mehr als im Vorjahre luft, ; s Vi von der Specialreserve abgeshrieben i . .

58,66

2,63 3828,22 23,75 88

E 14| 21561/26 Summa 051448956

361,57

8,39

7,92 3913

i , die Bescheinigungen der Warschauer Filiale der Staatsbank über die bei derselben depo- Ea en, Sra elbe L dem oben zur Deponirung angeseßten Termine zur Verwahrung 17 O as ibenstod .

A Falls die auf den ersten Termin, d. h. den 17. Februar (1. März) d. I. einberufene Versamm- 19) Kottbus ..

do «J d O Do R O Ho IO S S nom Do OIND M 0D 00 U M H

ch nit diente Beiträge Eingenommmene, noch nit verdiente Beiträge L (Uebertrag auf das nächste Jahr)

C Entschädigungen einschließlich der Regulirungskosten: aa

210337,50

ba a OIOIOLM D D N O IIILDOD

19| 18824

E, E O E ¿R A D S ic S ME E Uen rere T R

V0

Berlin. Handelsregister [63239] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 5. Februar 1890 ift am selben Tage in unser Gesellschaftsregister einge- tragen worden: Spalte 1. Laufende Nummer :

° d-

Spalte 2. Firma der Gesellschaft :

Allianz“ Verficherungs-Aktien-Gesellschaft.

Spalte 3. Sit der Gesellschaft:

Spalte 4. Recht Shâltni der Gesell

palte 4. Rechtsverhältnisse der Gesell\chaft :

Die Gesellshaft ist eine Aktiengesellschaft. in Statut, wel{es in den Urkunden vom 17, Sep- tember, 16. November und 27. Dezember 1889 festgestellt worden, befindet sich im Beilage- Bande Nr. 803 zum Gesellschaftsregister, Vol. I, Seite 27 bis 40.

Die Gesellschaft hat den Zweck, Unfall- und Transport-Versicherungen, sowie Rückversicherungen auf Unfall-, Transport-, Feuer- und Lebensversiche- rungen zu gewähren. Unter Vorbehalt der \taat- lihen Genehmigung kann der Geschäftsbetrieb auch auf andere Versicherungszweige ausgedehnt werden. Das Grundkapital beträgt 4 Millionen Mark und ist eingetheilt in 4000 Aktien zu je 1000 A Die Aktien lauten auf bestimmte Namen, Die Gründer der Gesellshaft haben sämmtlihe Aktien über- nommen.

Den Vorstand der Gesellschaft bildet eine Direk- tion, die aus einem oder mehreren Mitgliedern be- steht, die Mitglieder werden, gleich den etwa zu er- nennenden Stellvertretern, vom Aufsihtsrathe ge-

. : _ | wählt. Sofern nicht der Aufsichtsrath hinsichtlich von Ausländern niedergelegte (von Oester- einer Kollektiv-Zeihnung besondere Anordnungen

reihern 3406, Franzosen §57, Engländern 217, | trifft, zei ; ¡tali Ho Di ; , ; s , zeichnet jedes Mitglied der Direktion die A 21, Nord Amerikanecn 19, Belgiern Firma Le O T GAIE indem es derselben seien

, Norwegern 10, Schweden 7, Jtalienern 2, | Namen beisept, mit rechtlicher Wirksamkeit. Ebenso Schweizern 2). bestimmt bei Ernennung von Stellvertretern der

——— Aufsichtsrath im einzelnen Falle die Vertretungs- Baugewerks-Zeitung. Zeitschrift für prak- G :

; befugniß der Stellvertreter. tishes Bauwesen. De der on der Bau-

Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- ewerks-Zeitung [B. Felisch] in Berlin. Nr. 10. | machungen erfolgen durch den Aufsichtsrath oder di nhalt : Wie feht es mit dem Befähigungsnahhweise. : f L Len U ISr oder die

Direktion mittelst Abdruckes im „Deutschen Berufsgenofsenschaften. Vereins-Angelegen- V M

f Reichs-Anzeiger“‘. heiten. Lokales und Vermischtes. Soziales. i ñ

; Î Für die Form der Bekanntmachungen des Vor- Gerichtlihes. Schulnahrihten. Bücer- | standes sind die für die Firmenzeihnung gegebenen anzeigen und Rezensionen. ODrei-Häusergruppe in

1 ( Vorschriften maßgebend; Bekanntmachungen des 4 Kiel. Abtritt- und Gruben-Anlagen. Bau- | Aufsichtsrathes sind von dessen Vorsißenden oder | des Prokurenregisters vermerkt worden, daß die dem Submissions- Anzeiger.

seinem Stellvertreter zu unterzeichnen. Die Ein- | Eduard Eich, dem Robert Bachmeyer, Beide zu = ladungen zu der Generalversammlung erfolgen | Berlin und dem August Beringer zu Charlottenburg Handels - Register. mittelst öffentliher Bekanntmahung mindestens | für die vorgenannte Aktienge p is ertheilte Die Handelsregistereinträge über Aktiengesell und Kommanditgefellshaften auf Aktien S

Brand

77012,85 300436,69

dk pem pmk fk pk fd red fd pmk fend j pk ri fi fk pi p i j pi i i p A pi i i i pi A ri br

l Haa pro 2./10. 88 bis 1./3. 89 Brand pro 2./3. bis 1./10. 89 ese Vorausbezahlte, noch niht verdiente Zinsen. vacat. Zum Reservefonds: a. aus Zinsen b. aus Strafen 2c.

Abschreibungen: 0 Immobilien. vacat.

98) Pulsnig . Beschlusses der Generalversammlung vom 14. Sep- s 86 5 81 E 102) Rudolstadt A Altenkirchen. Sefanntmachung. [63166] 295 6 7 106) Schönebeck Spalte 2, Bezeichnung des Firmeninhabers: Emil 173 29 104 110) Sonneberg Spalte 5. Zeit der Eintragung: Eingetragen zu- 225 114) Waldheim F öôniglihes Amtsgericht. 75 1 118) Zeulenroda . .

210337/:

ortl Im IRSSITTTTTTTT T T2 TRSI T wil Ie

119) Zs{chopau .…. 41.

Zusammen . . 318 6613 1275 5338

Von den vorstehend benannten Gerichten hat, soweit dies hier ersihtlich ist, dasjenige von Bützow im Januar 1890 zum ersten Male Bekanntmachungen aus dem Musterregister publizirt.

Von denjenigen Urhebern, die in Leipzig Muster und Modelle niedergelegt haben, sind 2 Ausländer  Oesterreiher mit 8 Flächen- mustern und 1 Belgier mit 3 plastishen Mustern).

Gegen. den Monat Dezember 1889 hat im Januar 1890 die Zahl der Gerichte um 9, die der Urheber um 44 abgenommen, die der Muster und Modelle um 859 (— 128 plastische Muster, + 987 Flächenmuster) zugenommen.

Im Vergleihzum Monat Januar 1889 war im Januar 1890 die Zahl der Gerichte um 10, die der Urheber um 53 kleiner, die der Muster und Modelle um 1054 größer (— 203 plastishe, + 1257 Smne

Seit Eröffnung des Musterregisters (1. Aprii 1876) sind im „Reichs-Anzeiger“ Bekannt- machungen über 817 934 neu geshüßte Muster bezw. Modelle (233 587 plastishe und 584 347 O veröffentliht worden, darunter

21739,73

15625,08 58,66

361,57 15986

79,19 821,81 4509,38 366,00

26,40 273,93 1503,12 122,00 3,60 33,00 331,01

Inventar. . . . Stückzinsen weniger . . . d. Werthpapiere, Kursverlust . . Kursverlust bei Effektenankauf ¿ Hagelent1 G Beiträge

lentshädigung itterschaftl. Privatbank

Verwaltungskosten: a, Provision der Agenten

b. Sonstige Verwaltungskosten

ige Ausgaben. vacat. S der i Specialreserve genommen ist. vacat.

993,00 | 2293 os| 6769/38

i tande kommen sollte, so müssen Aktionäre, welhe an der für den 6./18. März d. J. an- 20 A E A o Teil nehmen beabsichtigen, bis spätestens am 23. Februar (7. März) d. I., 21) Müblbeusen i genannten C E Taat o Bara unterschriebenen Nummerverzeichnissen einzureichen. 25) Burgstädt ü ise der Deponirung ; Nr. Il. verbleibt bei den Aktien. l : 24) Freiburg i. B. des Bankhause T O un nah der ectalaien Generalversammlung lediglich gegen Rückgabe : 25) G ; der Depositalquittung S GE / : f ) Lüdenscheid .. darf der Aktionär seine Berechtigung zur Theilnahme an der i Laut 8. 31 der Gesellshafts\tatuten darf er n der Versammlung Theil nimmt, gegen Er- : 27) Fserlohn i iner Privatvollmacht, übertragen. Ï MEuas T aa, den 9./21. Januar 1890. j 30) Ebrtald l : j : der Warschau-VBromberger Fisenbahn-Gesellschaft. | 32) Glauchau L | 33) Heidelberg . it Rücksi@t darauf, daß der in Folge des Beschlusses der außerordentlichen / 35) Konstanz A e e 8/0, Dezember v. I. der Regierung unterbreitete f 36) Mülhausen .. S E d der durch erwähnten Beschluß" der Generalversammlung | 38 ; 107 4 E n T S: / E ea Bollinad, Unterhandlungen über einen anderen Modus der Uebereinkunft Rottweil

503,80 6953,85

Nachmittags 2 Uhr, ihre Aktien bei der Hauptkasfe der Gesellschaft in Warschau oder bei einem der oben i 22) Bonn Nr. 1 des Verzeichnisses erhält der Deponent mit dem Quittungsvermerk der Hauptkasse oder e otha Nr. I dem Deponenten wieder ausgehändigt. Generalversammlung auf einen andern Aktionär, we 28) Breslau . waltuugsra A A 2 31) Frankenthal. . 34) Köln 2806,54 Vorschlag, dur dieselbe abgelehnt worden ist, wurden Seitens des Verwaltungs- 37) Oberstein . 21308,71 unternommen, deren Grundlage, unabhängig von der Theilnahme der Regierung

an den Reineinnahmen des Unternehmens, der Ankauf der Warshau-Bromberger Bahn Seitens der 1 Warschau-Wiener Cisenbahn-Gesellschaft bildet. L f 2 Wiesbaden Um den Herren Aktionären die Resultate der Unterhandlungen mit der Regierung kund zu b eig eben, sowie behufs Erörterung und Beschlußfassung bezügli der beregten Angelegenheit, wurden dreimalige ; 43) Zöblig . e ublikationen über die \tattzufindende außerordentlihe Generalversammlung mit dem Bemerken veranlaßt, 44) Alfeld (Leine) daß bezüglih des Tages der stattzufindenden Versammlung besondere Bekanntmachungen erlassen werden. 45) Altenburg . . Heute beehrt si der Verwaltungsrath auf Grund §. 27 der Gesellschaftsstatuten, die H. H. : 46) Amberg . Aktionäre zur außerordentlichen Generalversammlung einzuladen, welhe am 19. Februar 4 47) Annaberg . (3. März) d. J., 11 Uhr Vormittags, im Saale der Ressource der Kaufmanuschaft in f 45) Avolta

d (l, : Ban es wegen Mangel der erforderliGen Anzahl von Aktionären oder : 60) H C, der zu deponirenden Aktien nicht zu Stande kommen sollte, so wird hiermit auf Grund §. 27 der H El Hud h TA s Gesellshaftsstatuten ein neuer Termin für die außerordentliche Generalversammlung auf den f 22) amberg 7,/19. März d. J., um 11 Uhr Vormittags, in demselben Lokale angeseßt, wobei diese neu B 52) Baugen . zusammengetretene Versammlung, nah \triktem Wortlaut dieses Paragraphs der Statuten, als beschlufß- t 53) Büßow fähig erachtet werden wird, ohne Rücksiht auf die Anzahl der anwesenden Aktionäre und der 54 Bunzlau e fti , j . . . deponirten Zur Tiltigen Beschlußfaffung der E Versammlung bedarf es , auf Grund §8. 26 56 ‘a und 27 der Gesellshaftsstatuten, der Anwesenheit von wenigstens 40 Aktionären, welche zusammen im _- 57) Colmar O Besiy von mindestens der Hälfte des gesammten Aktienkapitals sich befinden. i 58) Dessau L Derjenige Aktionär, welher an der erwähnten Versammlung Theil nehmen will, muß bis 59) D n f spätestens am 9./21. Februar d. I., Nachmittags 2 Uhr, mindestens vierzig Stück Stammaktien oder U 4 e 8 L Sitte a der Hauptkasse der Gesellschaft in Warschau oder bei nachstehend genannten D ; arf 2 O in St, Petersburg bei der Filiale der Warschauer Handelsbank oder bei H. H. G. Sterky a Chrenfriedertborf & ' : isenah. in Berlin p der Sue d Seeuto-QUagalt oder Mitteldeutshen Credii-Bank, 64) Frankenberg . in Breslau bei esishen Bankverein, i: g n Frankfurt ‘a/M. bei M. A. von Rothschild & Söhne oder H. H. I. I. Weiller Söhne, 66) Frankenstein : in Dresden bei der Dresdner Bank, E 67) Gera e

68) Gießen ..…..

Summa |241450|05]448956186

T. Vilanz.

Brand.

Hagel. Hagel. Brand.

Activa. d n: L Go "Rückstände der Versicherten an Beiträgen 2. . b. Guthaben bei Bankinstituten wegen niedergelegter Gelder . . . ; p: ._ im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie / im cil auf das laufende Jahr fallen . ._. 428/321 856 d. Vorgeshossene Entschädigungen, Regulirungs- ink und Verwaltungskosten e 2408 24 % e, Porto- und Markenbestand I es 27

Kaslenaenas apitalanlagen : D Hypotheken und Grundshulden .. bd, Werthpapiere : Neúunwerth 49% Confols . . . 130000 3409/0 Pomm. Pfandbriefe 847500 4% dto. L16000 34 9% Inhaberpapiere d. Grimmer Kreises. . 34 9/0 Reichsanleihe _.

9224 90| 11143 104510/98|209021

245473

116599 66) 59983

park J pan J

150659

bad

S3 0 55

6000,—

54500,— 50000 51550,— 1088000 1110062,50

Bruttowerth der Grundstücke Steinbeckerstraße 12 und Hunnenstraße 4 „ee ooooo Inventarium (Möbel) .

54500

807769/85|358673 958428

302292

30634 1504

19366 501

S) O V5 I A G G5

pu [ey

3 Wowen vor dem Versammlungstage. Diese Frist | Kollektiv-Prokura erweitert, deshalb hier gelöst und ist dergestalt zu bemessen, daß zwischen dem Datum nas Nr 5 reden ind beziehungsweise Nr. 8327 übertra ;

Iser & Co. oder H. H. Matie & Söhne, 38 Straße Royale,

495140 1296024

Passìva.

in Brüssel bei E in London bei H.

M. Rothschild and Sons oder bei der Deutschen in Krakau bei der Galizishen Bank für Handel und Industrie, in Paris bei der- Gesellshaft „Credit Lyonnais*.

in Amsterdam bei H. t Lippmann, Rosenthal & Co. oder H. H. Westendorp & Co., a N

ank,

eneralversammlung gelten auch, nah §. 30 der

70 Grenzhausen i 71) Guben 72) Hanau

=oleEllallISolSlwoml Bl TTTTSTTTalSEISEIBRZIT1IIffI

7 Görlig

pan jak bek jed C) pl

Eingang derselben von den betr. Gerichten unter d

Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die teien Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog-

des die Bekanntmachung enthaltenden Blattes und

dem Datum der Versammlung selbst, beide Da

ten

niht mit eingerechnet, ein Zeitraum von mindestens

3 Wochen liegt. : Die Gründer der Gesellschaft sind:

woselbst

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 3235,

die Aktiengesellschaft in Firma: Schultheiß? E

Garantiefonds. Legegelder 1% Hagel und # %/o der beitragspflichtigen Brandversicherungssumme. . . « «e e o R T an Beiträgen für das nächste Jahr L ypotheken und Grundschulden auf den Grundstücken: vacat. Í j onstige Passiva, rückständige Entschädigungen und Os Osten

agel rand a. Debet bei Bankinstituten. vacat. ‘000 þ. vorausbezahlte Beiträge . ' c, sonst| an Entschädigungen, Regulirungs- s o Lon X ... E bd o 00 r d, vorausbezahlte Legegelder . - - Mae u d e an am °, . . . . . . . Hinzu treten laut. Gewinn- u.Verlust-Conto Special-Reserve : Bestand am 1/1. 89 .®. . « . Abgehen laut Gewinn- und Verlust-Conto

Als Berechtigung zur Theilnahme an der

Gesellshaftsftatuten, die Bescheinigungen der Warschauer deponirten Actien, insofern dieselben in dem oben ‘zur rung getan en,

11 ilicle der Staatsbank über die bei dersellna ie eponirung angeseßten Termine zur Verwah- f e Me E alls die auf den ersten Termin, d. h. den 19, Februar (3. März) d. J. einberufene Versamm-

: 75) i i wel der für den 7./19. März d. I. / 76 lung niht zu Stande kommen sollte, so müssen Aktionäre, we testens am 24. Februar (8. März) d. I., E 1)

thum Hessen dagegen Dienstags bezw. S (Württemberg) unter der Rubrik N Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatli. 63030 3 Aachen. Unter Nr. 2004 des Gesellschafi! H registers wurde die ofene Handelsgesellshaft unter der Firma „Feldmann & Schneider“ mit dem Sive in Aachen und Zweigniederlafsungen in Brüfsel und Straßburg i. E. eingetragen. Die Gesellschafter sind: Friedri Feldmann, Kaufmann n en aut San As Kaufmann in Brüssel. at am 1. Aachen, den 3. Februar 1890. ag “ta Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Actien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und einer Zweignieder- laffung zu Angermünde vermerkt steht, eingetragen : Die bisher gültig gewesenen statutarisGen Normen sind auf Grund der Beschlüsse der Generalversamm- lung vom 29. November 1889 mittelst Urkunde vom 21. Januar 1890 durch ein revidirtes Statut - erseßt worden, welches sich im Beilage-Bande Nr. 165 zum Gesellschaftsregister, vo1. I. Seite 289 und folgende befindet, und welches u. A. folgende Bestimmungen enthält: S Die Gesellschaft if eine Aktiengesellshaft vön. Pa iein Ä

300072 al

5375/19 1) die Kommanditgesellschaft Mer, Finck & C°_

zu Müncen,

2) wu A ingeleliGast Deutsche Bank zu erlin,

der Banquier Wilhelm Finck zu Münden,

der Kommerzien - Rath HeinriÞh Lueg zu

Düsseldorf,

5) B nie Dr. Friedrich Hammacher zu erlin, :

6) E Reichsrath Hugo Ritter von Maffei zu

ünchen, 7) der Kommerzien-Rath Otto Oechelhäuser zu

8) der Sustizrath Dr. Hermann Pemsel zu (ogo1) | 159 der Diretoe Bruno Pobl 1 Berin, e j | Menn nbans febenden Neben e ger tien die “fene S M [Gastare isters, 11 g a A Carl Thi as L 6000 Akti B i “Schmit ck Hölscher“ mil dem Gige zu But: | Den erften Aussihtörath bil v. 600 Aktien über le 1000

*

na 79) Zengenbach 80) Kaltennordheim

bi pk D O pi pk jumk jk

anberaumten Versammlung Theil zu nehmen beabsihtigen, bis #pä Nachmittags 2 übe, ihre Actien pei der Hauptkasse der Gesell\haft in Warschau oder bei einem der

oben ten Bankhàä deponiren. dena Die Actie Tee mit vei gleihlautenden unterschriebenen Nummernverzeichnissen einzureichen.

Nr. ]. des Verzeichnisses erhält der Deponent mit dem Quittungsvermerk der Hauptkasse oder 1 des Bankhauses zurück u Beweise d Deponirung; Nr. Il. verbleibt bei den Actien. F N Ra io e veponeen Actien ras na erfolgten S mans ledigli gegen Rückgabe M 83) Kirchheim er Depo uitt . É enten wieder ausge ; F 1 I y aut 8. 9 fa Gesellschaftöftatuten darf der Aktionär seine Becechtigung pr Theilnahme an 4 84) SEenta! e der Generalversammlung auf einen andern Aktionär, welher an der Versammlung Theil nimmt, gegen 85) Köslin .….. Grtheilung einer Privatvollmact, übertragen. - 86) Krimmitschau . Warschan, den 10./22. Januar 1890,

der Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft.

1203,33

6643,45 299,25

bank pu pmk pki pre prr frank pak pmk pern pmk prmeck pak pra jamk pam pak pack park pk fk pmk pomm ermd pn pmk seme pam some frem frem ferm p fremd fmd pmk jurdk fk D) DO DO DO DO D Do Do DO DO DO DO DI D DO Do I VI S V VI V

pk

14390) 8146

DI cO j Fi

508504,23

. 137877,75 1 21798,39

15986,65

37972,12 2285,14

pad

530302/62 unbeschränkter Zeitdauer.

Zweck der Gesellshäft ist der Betrieb des Brauer gewerbes sowie aller dazu gehörigen und damit in Zusammenhang stehenden F eRewerbe. G

I eoaRmlITTTTI|

153864/40]

v i

H e

ololel Immo grnrnel ov! row mowl Bl mel ol aal SarooNormroarnts| Bs | AR| o

jed fred prr pmk far do Mos

176238,06 21561,26

Summa

35686/98] 154676/80 49514087] 1296024143

*) Wasch-, Kaffee-, Rauhservice, Spiele, Schrift- zeichen, Bestecke u. dgl. ohne Augabe der Stückzahl unter einer Fabriknummer.