1890 / 37 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Monais-Uebersicht

Communalstäudischen Bauk für die Preußische Oberlausitz

[6%44) Nenuundsechszigster Réchnungsabschluß der Feuerversiherungs ank für Deutschland zu Gotha

vom Jahre 1889. ultimo Januar 1890.

A. Einnahme. “M S “A S Activa.

1) Prämien-Uebertrag vom Jahre 1888 laut 68. Rechnungsabschlusses . . | 5402 383/46 C e 305477— Hierzu: für nah Abscbluß der Rechnung hinzugetretene Versicherungen 17/10} W R O e GU6T003—

5 402 A G a 7 234958. Hiervon ab: für nach Abshluß der Rechnung ristornirte Versicherungen 13 8563 E gegen ;

9) ü i äden, Sicher! S ,497,741.— as E E Grundstüs- u. diverse ausstehende

rämien-Einnahme im Jahre 1889 . . . Forderungen : 495,890.—

rtrag von Kapital-Anlagen im Jahre 1889 .

5) Verjährte Ueberschuß- Antheile aus dem Jahre 1883 4,500,000.—

1,125,000.—

E 3893946

Guthaben von Privatpersonen . , Dee

B. Ansgabe.

1) Bezahlte Schäden, Kosten und Verluste, abzüglich des Antheils der 7,606,165.— Görlig, den 31. Januar 1890. Ea

Communalstäudische Vank für die Preußische

Rückversicherung : a. aus dem Jahre 1888 und früher, laut Nachweisung I. a. 2 Oberlausit.

b. aus -dem Jahre 1889, laut Nachweisung I. b 2) Rückversicherungs-Prämien . . .. . 3) Abgaben und Leistungen zu Feuerlöschzweckn . .. . 4) Bezüge der Agenten, Haupt- und General-Agenten . ..

5) Kosten der allgemeinen Verwaltung laut Nahweisung Il. . 6) Zur Begründung eines Ruhegehaltsfonds der Beamten der Bank .

[6342] Meekleuburgische Vank in Schwerin i. M. Status pro ultimo Januar 1890. Activa.

Kassenbestand und Bankguthaben . 4 1 821 437,13 Wechsel ;

B. Abtheilung für die Feuer - Verficherungen.

[63256] [63262] _L, Einnahme.

Ostrauer Kalkgenossenschaft. | Vismarkhütte, Actien Gesellschaft für

= etri b.

Die geehrten Aktionäre überschriebener Gesellschaft itr Ea E 17. Januar E L S oren an Se d. J. muß es bei lit. a, und d. stait -vom Ante vers , , . . Æ . uses 1890, Vormittags 11 Uhr, im Gasthofe „Zum | Etagen? ounler A wilden Maun“ in Ostrau i. S. stattfindet, er- Vismarc{hütte bei Schwientochlowit, gebenst eingeladen.

Tagesorduung: R ern Ccetion Gesellschaft für 1) Vorlegung des Geschäftsberichts. Pismartthutte, CBetrie

= b. 2) Vorlegung der Jahresrechnung 1889 und deren i R i N Genehmigung.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- (63247)

gewinns. Ô 4) Wahl von Aufsichtsraths-Mitgliedern an Stelle Stuttgarter Badgesellshaft. Y der ausscheidenden wieder wählbaren Herren | Die dritte ordentliche Generalversammlnng | 4 Wolf - Höfen, Mehner - Berntiß. findet statt 5) Nalhträgliche Genehmigung des mbaues eines Mittwoch, deu 26. Februar, alten Ofens in zwei Cylinderöfen. Vormittags ¿11 Uhr, 9 Allgemeine und besondere Anträge. im RNittersaal des oberen Museums, Canzlei- Diejenigen Aktionäre, welche si an der General- ftraße 11, part., in Stuttgart. versammlung betheiligen wollen, haben sih, nah Tagesordnung: L der Statuten, in der Zeit von 10#—11 Uhr, 1) Entgegennahme der Berichte des Vorstandes Verhandlungslokale dur Vorzeigen der Aktien und Aufsichtsrathes : oder Legitimationskarten anzumelden. a. über die Kosten der Anstalt und über den Ostrau i. S., den 6. Februar 1890. Gang des Unternehmens,

Das Directorium. b. über die Bilanz 1889.

Herm. Leubner. 2) Feststellung dieser Bilanz und Beschluß- fassung über die Anträge des Vorstandes und Aufsichtêrathes, betreffend die Verwendung des Reingewinnes sowie Entlastung des Auf-

3) Besch, saffung der Anträge des Vorstandes

esblußfafsung der Anträge des Vorstande

und Aufsichtsrathes über Erhöhung des Aktien- Kapitals von €0 000 # auf 180 000

4) Vornahme von Wahlen in den Aufsichtsrath

m r

j 1) Gewinn-Uebertrag aus dem Vorjahre A S M 2) Me Ae E des De: s F [M f L: E 58 159,31 a. für noch nicht verdiente Prämie 787 658 A M gegen Unterpfand und Hiervon ab für aufgeßobene Versiherungen 7259 E 80 L 780 398 Conto-Corrent-Debitoren . . , 4899 002,41 b. j j ; m ——— E boot S e E E “Gail ‘etage o des Actien- i E Ee Pulmie 256 , 10 50115 L ee e 3000 000,— e. vorausbezahlte noch nit verdiente Zinsen (vacat) . M E ga E a

Bankgebäude. . e 148183 - nt ; F E E 150/35 3) Pee Se für 538 684 930 „A Versiherungssumme:

é. 10 458 905,43 a. für direkt geschlossene Versiherungen . L al b. für übernommene Rückoersicherungen (vacat) . . E B. A g o E GneV a. sür direkt geshlossene Versiheru 9 114 732,81 b. für übernomwene Múctvecf erungen R 4) Nebenleistungen der Versicherten : a. Policegebühren . . . ,, b. für Versiherungs\childer. 95) Erlôs für Rückstände aus Brandsckbäden . . -s 6) Zinsen . A

5 388 544

335 620

S 12 135 165 E e 575 226 Es 21 85

18 456 412

830 513

1 Passiva.

Stammcgpital (§. 4 des Statuts)

Reserve-Fonds . P Giro- u. Obligations- onto

Passiva. Actien-Capital . . Depositen-Gelder : Capital-Einlagen, Sparbücher x. . , Meere fon a eei 32 984,94 Diverse Creditoren. ..... 311 187,68

T0 158 905,73

1541 610

132 586 E «ae P 1180046 S 151 391

E 36 707 1199 954 414 283 200 000

5314 970/30

781/02

115 23 065

2 396 085

[62170]

Kausmänn, Adress- S Buch von Berlin, bim

Das Austragen der Karten zu dem Anfang Mai erscheinenden zehnten Jahrgang sür 1890/91

IL. Ausgabe.

C. Reserve.

1) Für unerledigt gebliebene Schäden, Kosten und Verluste aus dem Jahre

1889 und aus früheren Jahren... ... A S

9) Prämien-Uebertrag zur Deckung der in künftige Jahre überlaufenden Ver- be L E 9 086 333

Es bleibt mithin ein reiner Ueberschnuß von ... 1. . « «|. {9370 078

Darnah sind von der an diesem Uebershusse theilnehmenden Prämien-Summe von 12 168 932 4 70 H

Procent

an die Versicherten zurückzugewähren. Die Gesammtsumme der im Jahre 1889 in Kraft gewesenen Versicherungen beläuft si auf . S E e

/ i 1) Rückversicherungs-Prämie (vacat : ai hat begonnen und wir ersguchen deshalb die Interessenten um recht i S i c p O R 1 l j Inte] genaue Ein- 2) Eingegangene, aber noch nit verdiente Prämie ] En Me ihrer Firmen, Branchen und Spezialitäten. E 3) Entschädigungen, cinschließlich der Mae atota: 794 382 as „Kausmännische Aëressbuch““, ein sorgfältig bearbeitetes a. für regulirte Schäden i

Nachschlagebuch des gesammten gewerblichen und industriellen Gross- und Klein- (Hiervon 6930 M 40 p Re julirun sf iti E

R Berlins, bringt sämmtliche Branchen und deren Unterabtheilungen, ebenso b. für noch nit regulirte Shäd g d Aus osten.)

as MPRADORILENS, Branchen-Verzeichniss in 1889 betreffen g âden und Ausgaben, die das Jahr

eutsch, Englisch und Französisch 7 e

und hat damit eine von Jahr zu Jahr steigende Verbreitung in Europa und d Zum Reservefonds 5 °/o des Uebershufses nach Artikel 13 sub 3 tes gelbst überseeisch gewonnen, s0 dass wir dasselbe als ein vorzügliches Staiuts s ea fe

industrielles Inscrtionsorgan E

s ; r a. Immobilien (vacat) E empfehlen dürfen, für welches wir die Aufträge uns baldigst erbitten S, L! Vorauszahlungen finden nicht statt. e 1

c. Werthpapiere . Redaction und Expedition des „Berliner Adressbuch“

d. Forderungen . 6) Verwaltungskosten: W. & S. Loewenthal, C., Grün-Strasse 4, A. : b. Sonstige Verwaltungskosten

Provisionen der Agenten . 7) Sonstige Ausgaben: | [59403] a. Provoisionen an Bankinstitute e E L b. Gratifikationen für Auszeihnung beim Retten versicherter Activa. “Ä | Passiva. t S F c D u Pa ten-Pensionsfonds auf Grund des Beshlufscé 1) Darlehne auf Hypotbek, an Kom- | 1) Für unerledigte Schäden, Kosten U ; E, Bn : N oa ar Stund des Beschlusses : munalverbände u. A: [6429 503/10 und Verluste... . . . | 253540/50 c U. M R D d e Aas 6s E 2) Inhaber - Paptere, böhitens wum O g7e/ 2 Prämien, Neertrag auf 1900 und } 17823 p t. M 8) Goursverlust auf Wertbvapiere E Kurswerthe vom 31. Dez. | olgende Zayre : E = 4 E 9) Gewinn, welcher nach Artikel 8 des Statuts den Mitgliedern mit 29 1, 41013 I , : G4,; S 9 370 078 Hugo Koch’s Autographishe Steindrucpresse,

3) Außenstände in laufender Rechnung : | 3) Für noch nit erhobene Ueberschuß- det Prämie zurä@czstatiet wirs neuefter Apparat zur Vervielfältizung von Schrift , Zeichnungen, Musikalien, sowie jeder Drucksache in è-

a. bei General» | Antheile früherer Jahre . agenturen . # 43 520,20 4) Uebershuß des Jahres 1889 b, bei Bankhäusern 1786 324 80_ Tausend M ITI. Bilanz 4) Kassebestand . usenden von Abdrüdcken in beliebiger Farbe und der Lithographie gleiher Sauberkeit von einem Original. } ; G ee e Ee ist Jeder im Stande, mit meiner Presse \fofort zu arbeiten, ir i wollte Leetva, S pet ie Leifi a Ene für jedes Bureau, jedes Geschäft, sowte leichtes und fiheres Erwerbsmittel für edermann, Die Abdrücke genießen Portcermäßigung. Mit erläuternden Prospecten stehe gern zu Diensten, | 1) Forderungen, und zwar : M

5) Dienstgebäude in Gotha u. Berlin | Hu go Ko ch, Maschinenfabrik , Leipzig-Connewitz, a, Rückstände der Versicherten .

[ 253 540

5 517 823

‘Bahnhofs-Brüten-Gesellshaft Weißenfels a./S.

6 Übr im Gasthofe zum Schühen hierselbst r, im Gasthofe zum en hierse anberaumten ordentlichen Generalversammlung nah Dür de Aifitsvaih: der Bahnhofe Geülen L E u Weiszten- Leo Vetter : e aden wir hiermit die Herren onâre ein A 2 i ; Na 8. 24 der Statuten is zur Theilnahme an . indem wir nachstehende Tagesordnung bekannt den tratbungen a e L W E R E 1) Geschäftsberiht des Vorstandes. versammlungen jeder Aktionär derehtigl, weicher N | und die Nachschußverpflihtung der Versicherten auf . . S 2) Vorlegung der Bilanz, Ertheilung der Ge- e 3 L aa Ta T wovon für 1889 . .. . 48023 547 M schlag zur Verth ilu ) ves Gewinnes für 1889. chaft auéwcis Die Nachweif I. und 11. diese Recuung db i fämn tlichen Agenturen der Bank zu ag zur Vertheilung des Gewinnes für ] : : ie Nahweisungen I. und Il. er nung sind bei sämm ren der Bank zur 3) Wakl cines Aufsichtörathömitgliedes an Stelle | ;, Die Anmeldungen werben von Heren Abo Bas Einsi@t der Theilnehmer niedergelegt. des statutmäßig ausscheidenden Herrn JIo- nSVUTgIIT, 947 Schließlich wird darauf aufmerksam gemacht, daf die unerhobenen Antheile des Ueberschusses des Jahres 1884 uach §. 9 der Bankverfassung verjähren, wenn deren Er-

hannes Döring. L z L 4) Wahl von brei Rechnungsrevisoren und zwei | , Ebendaselbst stehen vom 11. Februar an die Vor- | hebung nicht im Jahre 1890 erfolgt. Bilanz am 31. Dezember 1889.

Stellvertretern für tas Gesäftsjahr 1890. | lagen „für die Versammlung zur Cinficht der Wir bemerken, daß nach Artikel 13 unseres | Atioáee. E Statuts jeder Aktionär, welcher in der General- | 163248]

, Sti t üb Ï z , versammlung sein timmmrecht ausäben will, spätestens Vrauereci zum Felsenkeller bei Dresden.

Locllande, e Herrn Bankier F. Prange hier, M Bartels Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung soll

Weißenfels a./S., den 4. Februar 1890, Sonnabend, den 22. März 3. €.,

der VahnciS Biten-Gesel d A oe, 4 Uhr Nachmittags, im kleinen Saale der Dresduer Börse, Waisenhausftraße Nr. 11,

r. Cuno. abgehalten werden. : / Die Anmeldung behufs Legitimation findet von

3F Uhr an statt. Tagesordnung : Geschäftsbericht, Bilanz, Vertheilung des Reingewinns und Entlastung des Directoriums.

79 25 99 40 278 109 111 09

Göschen'she Verlagshandlung, 111 741 99

part., entgegengenommen. 220 852

993/02

470

m

10 128 —| 1119102 13 274/10

443 011/51 2 396 085/53

1 829 845 Ausgabe 65 877/20 __868 379/20 15 551 579/50 Gotha, den 4. Januar 1890. i Feuerversicherungsbauk für Deutschland.

[63266]

Neue Theater - Aktien - Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur vier-

5 EA ! 15 551 579/50 t S

1881: 1071 4 75 4 1884: 1741 80 4

geitten ordentlichen Generalversammlung auf outag, den 24. Februar 1890, Abeuds 7 e , im Foyer des Opernhauses ein- geladen.

Tagesordnung der Generalversammlung :

1) Genehmigung der Jahresrechnung und Bilanz

per 31. Oktober 1889 nach Ankörung des Berichts der Direktion und des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrathes.

2) Neuwahlen zum Aufsichtsrath.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Versamm- lung theilnehmen wollen, werden ersucht, die Legiti- mationskarte bis spätestens den 24. Februar a. c., Nawbmittags 1 Uhr, auf dem Bureau des Ren- danten, Hochstraße 46, entweder persönlich in Empfang zu eia oder unter Vorzeigung der Aktien erheben zu laffen.

Jedcr Aktionär kann sich durch einen anderen Aftionär mittelst schriftlicher und mit dem geseßlichen Landes\tempel versehener Vollmacht vertreten lafsen, jedo kann kein Aktionär mshr als fünfzehn Stimmen in ih vereinigen. / f

Die Vorlagen zu 1 der Tagesordnung sind zur Einsicht der Aktionäre auf dem Bureau des Ren- danten vom 9. Februar a. e. an auëgelegt.

Frankfurt a. M., den 6. Februar 1890.

__ Der Aufsichtsrath. Dr. Hamburger. Dr. Siebert.

[59566]

Actienbrauerei zu Borna.

Die ordentliche Generalversammlung. (des am 31. Oktober 1889 abgeschlossenen 18. Ge- \häftsjahres) findet Montag, den 17. Februar 1890, Nachmittags 44 Uhr, im hiesigen Schützeuhause statt.

Tagesorduuug : ;

1) Vortrag des Geschäftsberichtes, sowie der Rechnung auf das Jahr 1888/89. Bericht der Prüfungs-Kommission. Justifikation der Rechnung, event. Eatlastung des Vorstandes.

2) Feststellung der Dividende pro 1888/89.

3) Ergänzungswahl für den Auffichtsrath.

4) A der Mitglieder zur Prüfungs - Kom- mission.

5) Bestimmung der nah §. 27 zu gewährenden Gratifikation pro 1888/89.

Indem wir die geehrten Aktionäre hierzu ergebenst

einladen, bemerken wir gleichzeitig, daß die nah , 33 der Statuten zur Legitimation dienenden ten-Depositenscheine 2c. in mit dem Namen des Vorzeigers versehenem Umschlage an den dieselben en Königl. Herrn Notar zu übergeben und

selben bis nad Beendigung der General- versammlung zu überlassen sind.

Der Ver Aniagdraum wird um 3 Uhr geöffnet und 43 Uhr pünktlih geschlossen. de S esGastöberi@te liegen vom a

Kontor der Brauerei zur Empfang- E tens 17. J : 4 / ena, am 17. Januar 1890. ‘Der’ Auffichtsrath der Actienbranerei

zu Borna. Louis Trôöôbs, Stadtrath Gustav Jacob, .d. Z. Vorsitzender. zur Mitzeihnung deput. titglied.

Drudexemplare des Geschäftsberichtes mit Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 6. März a. c. an sowohl im Comptoir der Brauerei als ‘bei der Dresdner Bank zu Dresden zur Einsiht und zum Empfang für die Actionaire bereit.

Plauen bei Dresden, den 7. Februar 1890.

Das Directorium der Brauerei zum Felseukeller bei Dresden. Carl Krimpe. Dr. E. Wolf. A. Bürger. Aug. Kühnscher f.

[63246] Maklerbank in Hamburg.

Achtzehute ordentliche Geueralversammlung Mittwoch, den 19. Februar 1890, Nach- mittags 2} Uhr, im Konferenzzimmer der

Börsenhalle. Tagesordnung :

1) Jahrcéberiht und Vorlegung der Bilanz.

2) Statutenmäßige Wahlen. j

3) Anträge auf Veränderung einzelner Para-

graphen der Statuten.

Legitimationskarten zum Eintriit in die General- versammlung können gegen Vorzeigung der Aktien, welche bis zum 18. Februar bei den Notaren Herren Dres. Stodfleth, Bartels und des Arts, große Bâädcerstraße Nr. 13, zu erfolgen hat, in Empfang genommen werden.

Der Jahresbericht und die Bilanz, sowie die An- träge zu den vorzunehmenden Veränderungen der Statuten stehen für die Herren Aktionäre im Bureau der Gesellschaft zur Verfügung.

Hamburg, den 8. Februar 1890.

Der Auffichtsrath. Ernst Jaques, Vorsitzender.

I

9) Verschiedene Bekanntmachungen.

(63237]

Bank des Berliner Kassen-

Vereins am 31. Jaunuar 1890. Activa. 1) Metall- und Des Gut- haben bei der Reichs ank x. M 17,551,685, 2) Wechselbestände x... . . . . 16,405,731. 3) Lombardbestände. . . . . . »# 11,854,800, 4) Grundftück P A Ÿ 645,000, Passiva.

Giro-Guthaben 2c. . ._ M 36,107,216.

[11085] Besten Naupenleim à M 20 für 100 Kilo empfiehlt die hem. Fabrik J. RNosahl in Noflau a. Elbe.

(61281) | „MNordland-Pauorama“

Wilhelmstraße 10. Seöffn. b. z. Dunkelheit.

Lofoten, seute ur GO Pf.

D'annenberzg, Brüniug,- Doebel, - Vorstandskommifsar. Generaldirektor. Direktor.

Ritter, Direktor.

Es wird hiermit bescheinigt, daß die in der vorstehenden Bilanz aufgeführten Activa bei der

heutigen Revision naGgewiesen, sämmtliche der Bank zugehörige Schuld-Urkunden, sowie die

Kautionen

der Mitglieder der Direktion hinterlegt und in gehöriger Ordnung befunden, auch sämmtlihe berehnete

Ausgaben mit richtigen Quittungen belegt worden sind.

Na erfolgter genauer Revision der Bestände, Nachrehnung der Bank-Rehnungsbücher und der Abschluß-Rehnungen wird der vorstehende Rehnungsabschluß nebst Bilanz von uns als richtig anerkannt.

Gotha, den 10. Januar 1890. Die Bank - Revisions - Kommisfion. F. Vlanchart aus Erfurt. ; aus Arnstadt. Fritßs\che, Spezial - Revisor.

R. Liebmaun

Der vorstehende Rehnungsabshluß für das Jahr 1889 nebst Bilanz der Feuerversiheru ngsbank

für Deutschland wird auf Grund stattgehabter Revision hierdurch als richtig ane lihung desselben genehmigt.

rkannt und die Veröffent-

Der Direktion wird wegen der Rehnung des Jahres 1889 die Entlastung hiermit ertheilt.

In der heutigen Vorstandsversammlung wurde Herr E. Dannen 1. April 1390 bis dahin 1891 zum Vorstandékommissar und Herr Friedr. Zeit zu dessen Stellvertreter cewählt.

berg für das Jahr vom Engelhard für dieselbe

Zur Zeichnung der Ausfertigung der Direktion nach §. 27 der Bankverfafsung vom 16. August

1888 sind neben dem Vorstandskommifsar berechtigt :

der General-Direltor, Ober-Bürgermeister a. D. Brüning,

die Direktoren Doebel und Ritter, der stellvertretende Dircktor Hagemann. Gotha, den 13. Ianuar 1890.

Der Vorstand der Feuerversiherungsbank für Graf von Keller, Vorstandsdirigent. i

F. Eugelhard, L. Maempel,

Deutschland.

Kallmeyer,

Fi Vorsteher des Gothaer Ausschusses. Vorsteher des Arnstädter Ausf chufses. Vorsteher des Erfurter Aus\{hu}ses.

Uebersicht

des Geschästes der Feuerversiherungsbank f. D. im Königreiche Preußen.

Versicherungssumme Ende Dezember 1889 . M 2 355 rämien-Einnahme im Jhre 189... 7 Schäden und Kosten im Jahre 1889 bezahlt .... Ueberscuß des Jahres 18899 77% .. .. . . 5 Gotha, im Februar 1890.

096 500. „S 181 319. 80 , 704 051. 90 , 529 616. 20

Feuerversicherungsbaunk für Deutschland.

Doebel. un q.

Dannunenuberg. Vrüning. Bekanntmach

Ritter.

Nach dem rorstehenden Rechnungsabschluß der Bank für das Geschäftsjahr 1889 beträgt der

in demselben erzielte Ueberschuß 77 Procent

der eingezablten Prämien.

| __ Die Banktheilnehmer empfangen, nebst einem Exemplar des Abschlusses, ihren Uebe chuß-Antbeil in Gemäßheit des §. 7 der Bankverfassung vom 16. Auguft 1888 der Regel nah beim nähsten Ablauf der Versicherung, beziehungsweise dcs Versicherungsjahres, durch Anrechnung auf die neue Prämie, in den

in obigem §. 7 der Bankverfassung bezeichneten

usnahmefällen aber alsbald baar durch die unterzeichnete

Generalagentur, bei welcher au die ausführlihe Nachweisung zum Rechnungsabschluß zur Einsicht für

jeden Banktheilnehmer offen liegt.

Sn den vorbezeichneten Ausnabmefällen erfolgt die Auszahlung des Uebershuß-Antheils nur

gegen Vorzeigung derjenigen Versicherungsurkunde, auf we

lche er entfällt und welche dieselbe Nummer

trägt, wie die übersandte Uebershuß: Quittung, in unserem Bureau in den Stunden von 9—5 Uhr. Aufnahmen neuer Mitglieder vermitteln kostenfrei sowohl die unterzeihnete Generalagentur,

als die Agenten: Herr A. Rust, Mohrenstraße Nr. 41. A. Schindler, Kleinbeerenstraße Nr. 4. - Th. Braeunig, Brüderstraßze Nr. 22/23. Verlin, im Januar 1890.

Die Generalagentur der Feuerversih von Schirrmeister, Franzöfischestraßie 33.

erungsbank f. D.

6) Sonstige Ausgaben :

Lieferant der Ministerien, Kaiserl. Marine, Civil- und Militärbehördeu, Land S e. e , E L t 2 Standesämter, Staatseisenbahnen n. \. w. s - Laudraths- und

[63241] | Rechnungs - Abschluß der Versicherungs - Gesellshaft zu Schwedt für das Jahr 1889.

L, Gewinn- und Verlust - Conto.

A. Abtheilung für die Hagelschaden - Versicherungen. L. Einnahme.

1) Gewinn-U-bertrag aus dem Vorjahre L, 2) Reserve -Ueberträge aus dem Vorjahre : S a, für nit regulirte Schäden und Ausgaben, welche das Jahr 1888

«M 1d

D e A abzüglich der naträglih erstatteten Prämien i b. vorausbezahlte noch nit verdiente Zinsen... | 3) Prämien-Einnahme für 99 571 201 Versicherungssumme: E A. Prämie: d. tr det E erungen. E . für überzommene Rückversicherungen (vacat) . B. M A gen (vacat) ; a, für direkt geschlofsene Versiherungen von 778 537 i E 4 ; E C E E b, für übernommene Rüdversiherungen (vacat) . . 4) as der neuen Mitglieder . N ; N | i: 4 i E e B 6) Eingezogener Beitrag zu den Abshäßungskosten ....., Einnahme aus dem Reservefonds nah Artikel 13 und- 14 des Statuts 8) Entnahme aus der Spezial-Reserve zur Deckung des Nachshusses

Einnahme

E19 904 40)

233/60

l | e

778 537

233 561

3 816/—

7 688/58 37 180/20 190 939/51 21 843/50

1286 237/47

I. Ausgabe.

| K E

1) Rückversicherungs-Prämie (act) 12 2) Entschädigungen, einschließli der Regulirungskosten : S a, Tos O: a L ervon 02 30 S Regulicungskosten.) : b, für noch nickt regulirte Schäd I I n ade de nabe 3) Zum Mena! M i Ta N a. o der Prämie nach Artikel 13 sub 3 b, 75 9/0 des Uebershufses desgl. 5 4) Abschreibungen au a. Immobilien (vacat) b. E L A L C Ee i: d, Forderungen . A E L N N 5) Verwaltungskoften: a, Provisionen der Agenten . . b. Sonstige Verwc!tungékoften

59] 1 113 406

12 975

a, Provisionen an Bankinstitue „6 b. Prämien-Rabatt nah §8. 9 des Geschäfts-Plans . . .,

dECal; füt bagdlftele JtE o e R c, Beitrag zum Beamten: Pensionsfonds auf Prune des Beschlusses

der General-Versammlung vom 2. März 1876 d. Beitrag zur Spezial-Reserve

7) Coursverlust an den Effekten . .

62 172 4 424

. . . . . .

1886: 149 M 60 S 1888: 510 5 _1889; 4696 M 32 S E b. Ausftände bei den Agenten .

d. Sonstige Guthaben 2) Kassenbestand A 3) Kapitalanlagen : a. Hypotbeken . N b. Werthpapiere: 134 400 M 3# °%/0 Märkische Pfandbriefe à 101,40 = 136 281 144 900 A 9% i j à 101,50 = 147 073 46 300 M 4 9/0 i z à 102,00 = 306 M 170 190 Æ 323 9/0 Ostpreuß. Pfandbriefe à 100,30 = 170610 M 450 M 34 9/0 Pommershe , à 70,00 = 315 M 339 300 M 32 9% 5 z à 101,50 = 344 389 A 49 800 M 4 °/9 Rentenbriefe à 103,60 = 51 592 613 800 M 4 9/0 Posensche Pfandbriefe à 100,80 = 618 710 M 2100 M 37% Staats Präâm.-Anleihe à 157,00 = 3 297 M 112 500 M 4 9/0 Deutsche Reichs-Anleihe à 107,40 = 120 825 M 294 000 M 34 9% Posensche fandbriefe à 99,90 = 293 706 M 49 800 A 4/6 Märkische Rentenbriefe à 103,60 = 51592 M 49 809 49/6 Posensche Ï

c. Wechsel

4) Bruttowerth des Grundftückes

5) Inventar :

a. Möbel und Hausgeräth . b, Sonstiges Inventar

Passiva.

c. Guthaben bei Bankinstituten wegen niedergelegter Gelder

à 103,60 = 51 592 M

: 4 874/75

8170/12

188 321/84 901 217/79}

1 990 292 54 081 2

980 422

071 374 31 000

1 402

3

282 765

1) Reserve-Ueberträge auf das nächste Jahr: A. für noch nit verdiente Feuer-Versicherungs-Prämie B. für noch nit regulirte betreffen : a. bei der Hagelshaden-Versicherung . . b. bei der Feuershaden- Verficherung .

châden und Auëgaben, die das Jahr 1889

3431 A 52 9 18735 M 32 A

M 794 382

22 166

L orderungen der Mitglieder

4) Beamten-Unterstüßungsfond

d Beamten- Pensionsfonds .

6 R! Sev Sudd L

a, bei der Hagelshaden- Versicherung : Bestand ant L Sas Hierzu sind getreten gemäß Artikel 13 des Statuts

Hiervon sind zur Deckung des Nachshufses entnommen

d. bei der Feuer-Versicherung: Bestand am 1. Janua

7) GpecinlGelerte: estand am 1l.Januar ee oe Hiervon sind entnommen (§. I A, sub 8 der Einnahme) .“,

8) Feuer-Versicherungs-Dividende für das Jahr 1889

Schwedt, den 5. Februar 1890, Der Verwaltungsrath.

Ausgabe 1 286 237

m

2) Forverunge und Grundschulden, sowie sonstige in Geld zu [häßende Lasten

381 879

Verbleibt Bestand

Hierzu sind getreten gemäß Artikel 13 des Status ..,, Verbleibt Bestand Noch nit abgehobene Dividenden aus ‘den Jahren 1887 und 1888

Außerdem sind vorhanden an Kautionen von Beamten und Agenten

349 710 32 168

190 939

964 023/54 62 367 1

372 762/38] 21 843):

443 011/51 18 920

E 4

816 549

172 271 49 319 214 444

190 939

026 351

213 107

G T f rine E h n iri A D D