1890 / 37 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bruar 1890, { (63195] ürstlihen Amts- K. Württ. Amtsgericht Waiblingen. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vaneru Gottlob Gschwind in Nettersburg ift na erfolgter Abholturg des Schlußtermins durch Geritsbesbluß vom Heutigen aufgeh2ben worden. Den 3. Februar 1899.

Weißhardt, H.-Gerithtsschreiber.

[63227] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Buchhändlers Helmerih Carls, früher hier, ett in Breslau, wird nah erfolgter Abhaltung

E Termin auf Dienstag, den 25. Vormittag 10 Uhr, vor dem gerióte I. bierselb R 9, den anuar 2 mv n S Zlev, Sekeetär,

[63186] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft „Voigt « Hübler“ hier wird, nabdem der in dem Vergleibstermine vom 15. Januar 1890 angenommene Zwangsvergleih

dur rechtékräftigen Becschluß von demselben Tage | Gerichtes@reiber des Fürstlichen Amtsgerichts. I. bestätigt ift, hierdurd aufgek oben. E E RE F

s i 1890. [63267] Konkursverfahren. S D Ls Amitgeritt. Das Korkursverfahren über das Vermögen des

fan : Ha , Geri@ts\ch{reiber | Weifigerbermcifters Eduard Wenger jun. Belannt gemöcht bur: Habuer G ¿zu Liebenwerda wird nah erfolgter Abhaltung des S&l1ßtermins und stattgebabter Schlußverthei- lung bierdurch aufgeboben.

Offcner Arrest mit Anzeige- und Anmeldefriït bis zum 1. April 1890. Allgemeiner Prüfungstermin am 26. April 1890, Vormittags 10 Uhr. Rheinbach, den 4. Februar 1890. Königliches Amt3gericht.

163193] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns H. Cohn in Schneidemühl ist beute, am 5. Februar 1890, Na&mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Rentier Karl Wichert Lierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum

Sechste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M Br Berlin, Sonnabend, den §. Februar 1890.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntma Genosseuschafts-, Zeichen- Muster-Regifiern, üt Korku - un utf Ga E L AUNS 18 in dem Felonbene Mt Sie e E Sa M und Muster-Regiftern, über Patcate, Korkurse, Tarif- und Fahrplan-Acnderungen der deutsFcn

[63427] Konkursverfahren.

1. März 1890. Anmeldefrist bis zum 8. März 1890. Erfte Gläukigerversammlnung den 18. März 1890, Vormitiags 10 Uhr. Prüfungstermin den 18. März 1890, Vormittags 10 Uhr, im Ges&äfishause des unterzeichneten Amtegerichts, Zimmer Nr. 3. Schucidemühl, den 5. Februar 1890. Königlihes Amtsgericht.

[63208] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des BVäckermcifters und Conditors Paul Seiwert zu Spremberg ift beute, am 5. Februar 1890, Mittags 12 Ubr, das Konkurs8verfabren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Adalbert S&oen zu Spremberg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5. März 1890. Forde- rungsanmeldefrift bis zum 22. März 1890. Gríte Gläubigerversammlung am 6. März 1890, Vor- mittags 9} Uhr. Prüfuncestermin am 2. April

1890, Vormittags 9# Uhr. Spremberg, den L Februar 1890.

enkke, : als GeriWts\hreiber des Königlien Amts8gerihts.

[63222 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Generalagenten Hcinrih Joseph Du Mont, dahier, Nikolaus- ring 15, wird beute, am . Februar 1890, NatŸ- mittags 4 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gerictsvellzieber a. D. Sorong hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 26. Februar 1890 bei dem Gerihte anzu- melden. Erste :Gläubigcrrersammlung und Prüfung der angemeldeten Forderungen Mittwoch, deu 5. März 1890, Vornittags 11 Uhr, vor dem unterzeiGneten Gerichte, Kommissionezimmer Nr. 6. Offener Arrest und Anzeigefrift bis 26. Februar 1890.

Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg i. E.

[63215] Konkursverfahren. ;

Ueber das Vermögen des Handelsmauns Julius Müller in Windesheim ift am ch4. E 1890, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Geschäftsführer Martin Weber zu Strom- berg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3. März 1890 einschließlich. Anmeldefrist der Konkursforde- rutigen bis 10. März 1890. Erste Gläubigerver- sammlung am 25. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr. Aligemeiner Prüfangëtermin am 2. April 1890, Vormittags 10 Uhr.

Stromberg, den 4. Februar 1899,

Steinagaß, : Gerichtsshreiter des Königlicen Amtsgerichts.

[63442] Konkursverfahren. __ In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Eruft Godow hier, Wallnertbeater- straße 39 (bisber auch Walinertheaterftraße 13) ift in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemasten Vorschlags ¿u einem Zwangsvergleiche Vergleic8- termin auf den 20. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. bier- selbst, Neue G E 13, Hof, Flügel C., parterre, Saal 36, anberaumt. Berlin, den 39. Januar 1890. During, Geribts\reiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abth. 50.

[63192] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen _des Laudwirths Adolf Simon von Hoheneiche wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 15. Januar 1890 angenommene Zwanagsvergleich durch re&téfräftigen Beshluß von demselben Tage bestätigt ift, bierdurch aufgehoben. Vischhausen, den 1. Februar 1890. Königli&es Amtsgericht. F. V.: Gottschalk.

Koukursverfahren. 2

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handcléfrau Friederike, verehel. Thieme, verw. gew. Wermann, in Flöß;berg wird nach Glpiglee Abbaltung des S(lußtcrmins bierdur auf- geHodoen.

Borua, den 5. Februar 1890. Königliches Amtsgeriht.

Fiedler. Veröffentlicht: Ublig, Gerichtéschreiber.

[63206]

[63189] Konkursverfahren. L Das Konkuréverfabrcn über das Vermögen des Séchnittwaarenhändlers Erust Louis Enge- wald in Chemnis, wird nach erfolgter Abhaltung

des Sélußtermins bierdurh aufgehoben. Königliches Amtsgericht Chemnitz, Abtheilung B., den 6. Februar 1890.

Böhme. Bekannt gema@t dur Aktuar b, G.-S.

Johaun Joseph Kremer, Dle Eltville, A Tad erfolater Abhaltung des S@luß-

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kobßlenhändler zu

termins hierdurch aufaeboben. Eltville, den 31. Januar 1830

[63428] Konkursverfahren. Das Konkuréverfahren über den Nachlaß der Wittwe des Jacob Krams, Gertrude, geborne Vibo, zu Kiedrich, wird n2ch erfolgter Abhaltung des S&lußtermins bierdurch aufachoben. Eltville, den 31. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[63202] Konkursverfahren. .

Das Korkursverfabren über das Vermögen des

Väermcifters und Hausbesitzers August

Richard Jllgen in Freiverg wird nah erfoigter

Abbaltung des Sólußtermius bierdur aufgeh-ben. eiberg, den 3. Fevruar 1820.

le Sä. Amtsgeri&t, Abth. IT b.

Schütze. E

Veröffentlicht: Nicolai, Gericbtéschreiber.

63457 : N o nfutoverfabren über das Vermöaen des Mühlenbesizers Emil Vollert in Eutin wird auf Antrag des Verwalters eine Gläubigerver!amm- lung zur Beschlußfassung über “eine dem Gemein- \{uldrer zu bewisllizende Unter?ußung berufen. Termin Freitag, den 14. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht. Eutin, 1890, Februar 6. _ i: Grofberzoglid Oldenburgif@es Amtsgeri@t. Abiheilurg Il. F, V. Ramsauer.

[63198] Konkursverfahren. i Das Konkuréverfahren über das Vermögen des ; Kanfmauns Joseph Ußlfelder in Gardelegen | ist dur bestätigten Zwargêrergleih beendet und ; daber aufaeboben i Gardelegen, den 2. Februar 1890. Königliches Amtszericht

[63221] Konkursverfahren. ; In dem Konkursverfahren über tas Vermögen der Firma Ernit Störring & August Hasenclever nnior :u Westerbauer ist in Folge eines von den Gemeinshuldrern gemachten Vorscblags zw einem Zwanasveraleihe Verglei ¿termin auf deu 25. Fe- bruar 1880, Vormittags 10 Uhr, vor dew Körialien Amttgerichte bierfelbst anberaumt. In diesem Termine werden gleiwzeitig die nachträglich angemeldeten Forderungen gevrüft. Haspe, den 5. Februar 1830. Secretair Dringenberg,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [63454] : : K. Württb. Amtgericht Heidenheim.

Das Konkuréverfahren üter den Nachlaß des 7 Johannes Matteuschlager, gewes. Väckers, in Burgberg, ift dur Gericbtêbeihius vom 22. vor. Mts. in Anwendung des §. 190 der K. D. ein- geftellt worden. Den 7. Februar 1890. : Gerichtsichreiber Weigand.

[63455] : i K. Württb. Amtsgericht Heidenbeim. Das Konkuréverfabren über das Vermögen des Georg Pfost, Kaufmanus in Dettingen, it naó erfolgter Abbaitung des Schlußtermins und Bolizichurg der Slußvertbeilung durch Gerihts- besbiuß vom Heutigen aufgcboben worden. Den 6. Februar 1890. Geric!sfcreiber Weioand.

(63213) Bekanntmachung.

Nr. 2976. Das Korkursverfahren über das Ver- mögen des Mechanikers Eduard Saug von Baden, derzeit wohnhaft in Karléruhc, wurde, da eine den Kosten des Verfahrens ertspreende Konkursmasse ni&t vorhanden iït. dur Beschluß Gr. Amtsgerichts bierselbst vom 19. Dezember 1889 eingestellt

arlêruhe, den 1. Februar 1890. Levinger, i Geriótéschreiber des Gr. Amtsgerichts.

(63200) Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des

[63450]

Königlies Amtsgericht. Vlech-Emballagen-Fabrik Koppe «& C2. zu Luckenwalde, Inhaber Max Mandus®, ift dur dei o ega z aat beendigt und wird daher auf- geboben.

[63225]

Moïüse Mayer, früber in Longeville, jet Paris, wicd na erfosgter Abbaltung des Schlußtermins bierdurch aufzréoben.

[63448]

Handlung M. ! L wirt nach Abbaltung des SÞlußfitermins aufgehoben.

[63187]

Gutsbefizers Franz in Foige cines ron dem Gemeinswuldner gematen Borscblags zu termin auf den 26. Februar 1890, Vormit- tags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amta2geridte bierselbst, Zimmer Nr. 7, Termin wird gleichzeitig die Prüfung der nach Ab- lanf der Anrnc!defrist angemeldeten Forderungen erfolaen

als Geridtêéshreiber des Königliten Amtsgerits.

Liebenwerda, den 5. Februar 1890. Königliches Amtéegericht.

Bekanntmachung. Der Konkurs über das Vermöaen der Dentfchen

Luckenwalde, 5. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen des

Metz, den 4. Februar 1890. / Das Kaiserli6e Amts8geri@t.

Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Meller Nachfolger zu Mewe

Mewe, den 3. Februar 1820. Königliches Amtsgeridt.

Konkur8verfahren. L Ju dem Konkuréverfabren über das Vermögen des Guthke zu Chabsfko ift

cinem Zwangsvergleiche Veraleichs-

anberaumt. In diesem

Mogilno, den d. Februar 1890. Naigrakowski, Aktuar,

63429? Konkursverfahren. Das KonkurêEverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Jofcpy Frey zu Rosdzin wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch) aufgeboben Myslotwitz, den 25. Januar 18920.

Fömgliches Amt3gericht.

Bor(werdt.

Ausfertic ung.

Beshluß. An dem Konkurse über das Vermggen des Schnitt- waarcnéändlers uud Fabvrikäkteu Erhardt Eck ron Schaueusteiu wird, nawdem der Zwangs- verglei reGtefräftig bestätigt ist, in Anwendung des & 175 R. Korkurs-Ordn. das Konkurtverfabren aufaeboben. ; Naila, dcn 5. Februar 1890.

Königlicces Amtsgericht. gez. Shaller. Zur Beglaubigung: Naila, den 5. Februar 1890. , Gerictt schreiberei des Kal. Amtsgerichts Naila. Voeilinger, Kgl. Gericcteschreiber.

[63203]

[63205] Konkursverfahren. Das KFonkuréverfabren über das VermZagen des Holz- und Kohlenhändlers Karl Gustav Mükler in- Nossen wird rach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdurch aufgehoben. Nofseu, den 3. Februar 1890, Königliches Amtsgericht. Brühl, H.-R. Beglaubigt: Funke, G-S.

[63214] Konkursverfahren.

Das Korkursverfatren über das Vermögen des Tischlers und Materialwaarentändlers Wil- helm Adolf Heinze in Seehausen wird nah erfoloter Abbaltung des Schlußtermins hierdur aufgehoben.

Oschatz, den 4. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Af. Schubert, H.-R. Veröffentlicht: Act. Thiele, G.S. [63226] Konkursverfahren.

Das Korkuréverfobren über das Vermögen des Sattlers Julius Menuncuöh zu Schwelm wird, nabdem der in dem Vergleicostermine vom 11. Ja- nuar 1899 aag:nommene ZwangsveraleiH durch reGtéfräfticen Beschluß ron demselben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Schweim, den 28. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

des Slußtermins hierdurch aufgehoben. Wilhelmshaven, den 3. Februar 1899. Königliches Amtsgerit.

Tarif- :c. Veränderungen der deutschen EisecubaHuen.

[63229] Eisenbahn-Dircktiousbezirk Altoua. Der Ausnahmetarif für Stückgüter zur über- fecishen Autfuhr nah außerdeatschen Ländern findet fortan in den Lokal- und Wechselverkehren der betheiligten Preußischen Staatöbahnen aub auf gebrauwte Emballagen Anwendung, jedo nur info- weit, als niht für diefelben auf Grund der Be- stimmungen unter B. I. 4. e. des Deutschen Eisen- bak:n-Gütertarifs, Theil I, die Fiaht nach dem halven wirkflicen Gewicht zu berechnen ift. Altona, den 4. Februar 1820. Königliche Eiseubahn-Direktion zugleih im Namen der übrigen betheiligten Verwaltungen.

[63230]

Die am 1. April 1889 eingeführten Ausnahme- tarife für Fratstückgüter von diesseitigen Stationen nach den Nord- und Ostscetäfen zur überseeishen Ausfrhr nach außerdeutschen Ländern fanden bisher auf gebrauchte Emballagen fkcine Anwendung. Fortan bleiben von der durckch die genannten Aus- nahmetarife gewährten Frahtermäßigung nuc die- jenigen gébrauhten Emballagen ausgef{lofsen, für welhe nach den Vors(risten unter BI4e des Deutschen Eiscnbahn-Gütertarifs, Theil I, die Fradt na dem balben wirkliden Gewichte zu berechnen ist. Breslau, den 6. Februar 1890.

Königliche Eiseubahn- Direktion.

[62963]

Vaycrish-Sächsishen und Sächsisch: Württembergischen Güterverkehr betreffend. Nr. 641 D. Die im Bayerisch-Sächsishea Güter- tarife für Krailsheim und Ulm verzeichneten Frabtsäße der Ausnahmetarife 1e/4 für S(leif- bolz, 1e. für Holz des Spcezial-Tarifs Ll. u. st. w. sowie 4 für Jutegarue und Jutegewebe, wel&ec nah unserer Bekanntm2chung vom 25. No- veznber v. Is. für die Stationen Krailskcim und Ulm der Württembergiswen Sitaatébahn angewendet werdeu, und die im Sächsßkisch-Württembergischen Gütertarife für Ulm (Württemb. St.-B ) verzei: neien Fratsäße des Ausnahmetarifes 4 sür Jute- garne uxd Jutegewebe fommen mit 31. März d. Is. ohne Eríay zur Aufhebung. Nah dieser Zeit werden ewa vorkommende Sendungen zu den für diese Artikel allgemein gültigen Fratsäßen des Holzausnahwetarifes la, des S pettal-Tarifes III. bei¡w. der Wagenladungsilafse B. abgefertigt. Dresden, den 8. Februar 1890.

Königliche General - Direktion der sächsischeu Staatseisenbahnen.

[63231] Verkehr mit Vöhmeu. Mit dem beutigen Tage tritt für die Beförderung von Erzen von Mies-Kiadrau nah Lindenbach ein direkter Frahtsai von 1,40 „Æ für 100 kg in Kraft. Frankfurt a. M., den ©. Februar 1890, Königliche Eiscubahn- Direktion. [63269] Nheinisch:-Westfälisch-BVayerischer Verkehr. Die Station Füssen der Lokalbabn Oberdorf bei Biessenbofen-Füfsfen wird mit Gültigkeit vom 15. d. M. in den Gütertarif vom 1. ugust 1834 und den Holzausnabmetarif vom 1. März 1884 ein- bezogen. Das Nâäbere ist bei den beibeiligten Güterabferti» gungen zu erfahren. C. 9670. Köln, ten 3. Februar 1890. Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahn-Direktion Crechtsrhein.).

[632706] Verkehr Köln (rechtsrheinisch) Erfurt und thäüringische Privatbahnen.

Am 15. d. M. tritt der Nattrag XVII. zum Gôüteriarife vom 1. April 1887 in Kraft, welcher außer dem bereits vom Ausnahmetarife 12 für geringwerthige Massenartifel Aenderungen und e nisse der Ausnahmetarife L A. und 7 (für „Holz“ und „Bestimmte Stückgüter“) frahtsätze für Vlei

Bahnhof) ertbeilt. abfertigungsstellen zu haben. Köln, den 3. Februar 1890. Namens der betheiligten Verwaltungen :

. Januar d. J. ab gültigen Ergänzungen der Waarenverzeih-

sowie Ausnahme und Zink von rheinish-west- fäliihen Statioxen nah Berlin (Anbalt-Dreédener Abdrückde sind bei den Güter-

L S R E I E

Central-Handels-Register für das Deutshe Reich. n: 755

Das Central - Handels -Register für das Deutshe Reich k d all -Anftalt i Berlin auch dur die Königliche Ervedition des tr Reichs- pes RTS E Po ina Se

Anzeigers SW., Wilhelmftraße 32 bezogen werden.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile

Das Ceritral - Handels - Regier für das Deuts®e Reih ersHeint ‘in d lb 2 Abonnement beträgt 1 # 50 A4 für das Vierteljahr. Einla nas Tie B A

30 A.

S ———

Handels - Register.

“Die Handelsregiftereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesells{aften auf Aftien werden nah Eingang derfelben von den betr. Gerichten unter der Mabrik des Sipes diefer Gerichte, die übrigen Handel2- registereinträge aus dem Königreich Sacsen, dem Königreib Württemberg und dem Großberzog- tbum Hessen dagegen Dienstags bezw. Sonnabends {Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlit, die beiden ersteren wöchentlich, die letzteren monatli.

[63385] FKcyritz. In unfer Prokurenregister ift unter Nr. 1 bei der Firma J. C. H. F. Schuur in Spalte 8 Folgendes eingétragen: Die Profura ist er!oscen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. Februar 1890 am 5 Februar 1830

Kyritz, den 5. Februar 1890. Königliches Amt gerits, Abtheilung II. enz.

2 [63388] Lüdinghausen. Sn das tiecésecitige Register zur Eintragung der Auss@ließung bezw. Aufbebung der eheliven Gütergemeinschaft ift heute unter lfd. Nr. 4 Folgendes eingetragen worden:

„Ter Kaufmann Wilhelm Theodor Wierling zu Südkirchen hat für die mit der Anna Maria Verfé zu Honnef einzugehende Ebe dur notariellen Vertrag vom 15. Dezemker 1889 festgeseßt, daß zwischen ibnen eine auf ète Errungenscast beschränkte ehelide Gütergemeinschaft cintreten solle.“

Lüdinghausen, 1. Februar 1890.

Königlies Amtsgericht.

[63390] Meiningen. Zur Firma Wilhelm Malsch «& Co. hier Nr. 44 des Handelsregisters ist uzier dem 7. Januar 1890 eingetragen worden, daß Wilhelm Malsch seinen Wobnsiß von Walldorf nah Meiningen verlegt hat ind daß Judith Malf, geb. Lambert, Ehefrau des Wilhelm Mali, bier Pro- Turistin ift,

taut Anmeldung rom 7. Januar 1890. Meiningeu, deo 8. Januar 1830. Herzogliches Amtsgerit. Abtbeilung I. v. Bibra.

Münster. SBefanutmachung. [63392]

In unser Firmenregister sind bezügli der unter Nr. 472 vermerkten Firma V. Beckmaun folgende Eirtragungen bewirkt worden:

Das unter der Firma V. Beckmaun betriebene Handelégesbäft ist nah dem am 15. Januar 1890 erfolgten Ableben des Kaufmanns Bernard Bek- mann bierselbst dur Erbgang auf dessen Wittw- Maria, geb. Hoeter, bierselbst übergegangen, welche unter Nr. 1154 des Firmenregisters als nunmehrige Inhaberin der Firma B. Beckmaun zu Münfter vermerkt ift.

Münster, 30. Januar 1890,

Königliches Amtsgeriht. Abtkeilung IL.

Münster. BVekanutmachung. [63393]

In unser Firmenregifter sind zufolge Verfügung vom gestrigen Tage bezüglih der unter Nr. 913 vermerkten Firma F. W. Proß zu Münster folgende Eintragungen bewirkt worden:

Das unier der Firma F. W. Prof betricbene Handelsgeschäft is dur Vertrag auf den Kauf- mann Everhard Mosecker zu VMüniter übergegangen. Derselbe 1st unter Nr. 1153 des Firmenregisters als íInhaker ter veränderten Firma F. W. Prof Nachf. Everhard Mosecker zu Münster ein- getragen.

Münífter, 30. Januar 1890,

Königliches Amtsgericht.

Abtheilung II.

Münster. Handelsregifter [63389] des Königlichen Amtsgerihts zu Münster. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1155 die Firma Wilh. Zengeler und als deren Znhaber der Möbelhändler Wilbelm Zengeler zu Münster am 31. Januar 1890 cingetragen.

Holzhausen, Anna Maria, geb. Gurris, dahier mit der Firma „Ehefrau Holzhausen“ eingétragen.

Bebufs Löschung dieser Firma werden die ein- etragene Inhaberin odxr die Rechtsna(folger der- elben autaeforder?, einen etwaigen Widerspru gegen die Eintragung der Löschung binnen 3 Mo- naten {riftli oder zum Protofkell der Gerichts- {reiberei dabier geltend zu ma@en.

Naumburg, Hessen, den 3. Februar 1890.

Königlides Amtsgericht. Offenberg.

Nordenbursg. Ves Gs ung. [63398] _In das bei dem urnterzeiwneten Amtêge it ge- führte Firmenregister ift unter Nr. 30 die Firma L, Hirschberg, als Firmeninhaber der Kaufmann Leopold Hirsbberg in Nordenburg und als Ort der Niederlassung Nordenburg eingetragen. Nordenburg, den 30, Januar 1890. Körigliwes Amtsgericht.

Nordenburg. Sandecl8register. [63399] _In das bei dem unterzeichneten Amtsgericht ge- führte Firmenregisier ist unter Nr. 31 die Firma Louis Schuhmann, als Firmeninhaber der Kauf- mann Louis S&uchmann in Nordenburg und als Ort der Niederlaffung Nordenburg eingetragen. Nordenburg, den 31. Januar 18€0. Königliches Amtsgericht.

Osnabrück. SBecfanntmachung. [63400] Auf Blatt 289 des biesigen Handeléregisters ift ¿u der Firma S. Simon eingetragen: „Dem Kaufmann Louis Cohn zu Oeênabrück ift Profvora ertbeilt. * Osnabrück, den 9. Kebruar 1890. Königliches Amtsgericht. T.

: [63402] Pforzheim. Zum Handelsregister wurde einge- tragen:

A. Zum Firmeuregistcr :

1) Bd. 11. O.-Z. 1593. Firma Carl Lenz hier. Die Firma i} erloshea. 2) O.-Z 1765. Firma Otto Volland hier. Inhaber i\t Steinhändler Otto Voliand, wobnbaft bier. 3) O.-Z. 1766. Firma Otto Lehr tier. Irhaber iît Steinbändler Otto Lebr, wohnkaft bier.

B. Zum Gesellschaftsregister :

4) Bd. 11. O.-Z. 733. Firma Volland «& Lehr hier. Die Sefsellshaft ist aufgelöst und die Firma erlosher. Die Liquidation beforgt der Theil: haber Otto Vcüand bier.

Pforzheim, de: 3. Februar 1890.

Grofb. Amtsgericht : Dr. Sautier.

Posen. Handelsregifter. [63401] _ In unserem Register zur Eintragung der Aus- schließung eder Aufhebung der ebelicen Güter- gemeins{choft ist unter Nr. 839 zufolge Verfügung vom beutigen Tage eingetragen werden, daß der Kaufmann Wiliiam Warschauer zu Posen zur Zeit Mitinhaber der O Jîíaac Warschauer daselbst, Nr. 445 des Gesellschaftsregisters, für scine Che mit Rosa (Recha) Indig aus Bromberg durch Vertrag vom 30. November 1889 die Gemein- saft der Güter vnd des Erwerbes ausgeschlossen bat. Posen den 5. Februar 1890. Königliches Ämt38geriht. Abtheilung IFP.

[83403

Quedlinburg. In unser GesellsGaftéregister

ijt beute das Erlöschen der unter Nr. 35 vermerkten

Handelsgesellshait „Gebrüder Weuzel“/ in Qued-

linburg eingetragen worden.

Quedlinburg, den 31. Januar 1890. KöntgiiLes Amtsgericht.

L

. {63404

Quedlinburg. Sn ursfec Firmenregister ist Ti:

a. das Erlöschen der unter Nr. 141 vermerkten Firma „G. Kötter“ in Ermsleben,

b. unter Nr. 557 die Firma „Gottlieb Voigt“ mit dem Siye zu Pansfelde und als deren Inbaber der Holzhändler Gottlieb Voigt zu Paneéfelde

S tg ‘worden. erner ift in unser Gesellshaftsregister unte

Nr. 141 die im Dezember 1588 “ivo der Firma

62 Samuel

5s

1) unter Nr.

Kurnik

2) vnter Nr.

Xious „Die Firma ift crlosLen.“

3) unter Nr. 272 ter Ziegeleibefißer Suftav Pascben in Xions als Inhaber der Firm1 Gustav Paschen in Xions.

Schrimm, den 3. Februar 1890 Königliches Amtsgericht.

Schaje in Amalic Pascheu in

990971

berzoglihen Amtsgerits vom 21. v. M. ifi am beutigen Tage Fol. 400 Nr. 332 des bier geführten Handelsregisters einoetragen :

Firma: Oscar Bräuer «& C°.

Ort der Niederlafung: Hauptriedirlafung zu Braunschweig, Zweigniederlassung zu Schwerin i./M.

Inhaber : Kaufmann Oécar Bräuer zu Berlin und Kaufmann Mar Beck zu Brauniw?ig

Reltsvrerkbältnisse der Ges-ell!chaft: Offene Handels8- gesellshaft, begonnen am 24. Oktober 1887.

Schwerin, den 4. Februar 1890.

H. Loet, Geri&ts; reiber.

Spremberg. Befanntmachung. íIn unserem Firmenregi':er sind zufolg2 Verfügung vom 1. d. Mts. folgende Firmen geiöscht worden,

nämli: Nr. 214,

„A. Dorschan“ zu Spremberg. Nr. 285.

„J. G. Schulz“ zu Spremberg. Nr. 305. „L. A. Müller“ ¿zu Spremberg. Nr. 307. „Robert Meyer“/ ¿u Prléberg. Spremberg, den 3. Februar 1580. Königliches Amtsgericèt. Stuttgart. 1. CEinzielfirmcs _K. A. G. Stuttgart Stadt. Otto Kraiß in Stuttgart. Die Firma ift zufolge Uebergan2s des Geschäfts auf die Firma Errft Kraißi erles@®en. (31./1. 90.) Ernst Kraiß in Stuttgart. In- baber: Ernst Kraiß, Kausmann in Stuttgart. Ge- \châfti in cptiswen Waaren. (31/1. 90) Erust Seybold in Stuttgart. Inhaber: Ærnst Sevbotd, Kaufmann in Stuttgart. Agenturgeschäit in Vrauerei- artikeln und Cigarren. (31/1. §0) Moritz Stecru in Sluttgart. Ueber das Vermögen des Inbabers ift das KorkutErerfahren cri ffnet worden. (31./1. 90.)

K. A. G. Stuttgart Amt. Karl Staab, Lack- und Farbtenfabri? Feuerbah. Geiöscht in Folge Aufgabe des Ge!chbäfts. (29./1. 90.)

K. A. G. Aalen. Adolf Krauß, Aalen. In- haber : Adolf Krauß, Kaufmann in Aalen Inhaber ciner chemisch-technischen Fabrif. (29./1. 90.)

K. A. G. Eßlingen. H§ugo Steudel, Ver- siberungéagertaren und Handel in Wertbpapieren, Eßlingen. Der Inhaber ift gestorben uad die Firma erloschen. (28/1, 20)

K. A. G. Gmünd. Adolf Weitmann in Gmünd. Inhaber: Iobann Adoif Weitmann Bijouterietehniker in Gmünd, Bijouteriefabuikation€- geschâfi. (258 /1. 90.)

K. A. G Hall. C. Obenland,_ Hauptnieder- lafsung in Hall, Inhaber: Conrad Okenland, Be- sitzer einer Kunstmühle und Mehbihand!ung in Hall, Rudolf Oberland in Hall, Prokurist. (30./1, 90.)

K. A. G. Küuzelsau. Samuel Steru, Kün- zeléeau. Eduard Stettauer bat Geschäft und Firma aufgegeben. (23./1. 99) Gg. Jäger, Künzelsau. Gescâft und Firma ist auf die Wittwe Ioktanna Jäger übergegangen. (23./1. 90.) Leopold Selz, Künzelsau. Gesbäft und Firma längst aufgz:g:bea. (23./1, 90.) Moses Mittelberger, Braunisba, Wegen Wegzugs nav Kupferzell gelöjcht (23./1 99.) Levi Straßburger, Hobetaw. Firma 1ni: den | Tode des Inhabers lâ-gît crlosden. (25/1. 90} —| C. Koch, Braunöbach. Mit dem Tode des C. Koch i1t Geschäft und Firma aaf dessen Wiitwe Katharii.e überaegangen. (23./1. 90.) Ludwig Bauer, Künzelsäu. Ludwig Fr. Bauer hat Se- \châft und Firma seineis Sohre dem bisberigen Profutriften Ludwig Carl Bauer üdcrzebin. (23 /1. 90.)

K A. G. Leonberg. Heinr. Waguer, Kolameier, und Ellenwaaren-BWeichäfi in Leondery.

nbaber: Johann Heinri Wagner, Bortenmacher in Leonberg. Dic Firma ift du:ch Verkauf dis Se- (31./1. 20).

Z L is [63327] i Schwerin. Zufolge Verfügung des hiesiger Groß- |

[63406]

{63901}

bandlung in J waarenbandlung in Iêny, DA. Wangen. I : Karl Durath in Iêny. (20/1, D E

1I. Gesellscaftéfirmen und Firmen

A juxtitiscwer Personen.

K. A. G. Stuttgart Stadt. Carl Dürr u. Comp. in Stuttgart. Der Lizuidator Adolf Um- fried Ut- zurü@zeireten; die Liguitation ist beendigt und die Firma als Ligutidationëtfrma erloschen. (31./1, 20). Carl Dürr u. Comp. in Stutt- gart. Kommanditge|ells@afît seit 1. Iuli 1886. Per- sönlich haftender Gesell\chafter : Carl Dürr, Kauf- mann in Stuttaart, Of:r- und Herdhandiung. | (31/1. 90). Union, Deutsche Verlagsgesell- schaft in Stuttaart. Aftiengeellchaft becubend auf dem Gesellschaftëävertrag vom 12. Januar 1820. Zweck der auf unbestimmte Dauer errichteten Geseil- {haft ist die Vereinigung und der Fortbetrieb der von Adolf Kröner und Paul Kröner in Stuttgart unter der Firma Geb! üder Kt öner, sowie unter der Firma Hermann Swönlcin'# Nafolger betriebenen Verlags- und Drudckerei-(Se\Häfte mit dem Verlags- gesbäit W. Svemann in Stuttaart. Die Gesellschaft ist bere@tigt, aub weitere Deuckereien und Verlags- unternehmungen, sowie Hülfsgischäfte jeder Act käuf- lich oder in anderer Form zu erwerben; sie fann Zweigniederlassungen und Kormnmanditen errichten und H bei gleicen oder rerwardten Gesäften, sei es dur gemcinscaftliÞen Betrieb, sei es durh Kapital- einlage durd Uebernatme von Aktien anderer Ge- sclischaften oder tur rertragémäßige Partizipation am Gewinn und Verlust betheiligen. Soweit von der Aktiengesellschaft bestetende Verlags- oder Drudgereigeihäfte eins&lieklih des Firmenrechts erworben werden, iït die Aktiengesellscaft berechbtiat, die betreffenden GesWüfte unter der bisherigen Firma fortzuführen. Das Grundkapital der Gesellschaft beträat © Millionen Mark und 1ft in 5900 Aktien zum Nennwertb von je 1000 #4 eingetheilt. Die Aktien lauten auf den Inbaber, können aber auf Verlangen aud auf den Namen eingeschrieben und desgleiden wieder auf den Inbaber gestellt werden. Der Vortand ktefteht aus einem oder mehreren Mitgliedern (Direktoren, Generaldirektoren, welhe durch den Aufsictsratb ernannt werden und die Firma der Ecsell’caft je einzeln oder gemcins{haît- V zeiten, indem Fe unter die volle Firma ibre Namensunterscrift seten. In derselten Weise er- folgt die Zei&rung der Firma Seitens cines Pro- kuristen ; nur ist dessen N2menéuntershrift noch der Beisat ppr. voranzustellen. Soweit die Gesellfchaf erworbene Verlags- oder Druckereigeshäfte unter deren bisberigen Firma fortfübrt, wird Leßtere ia der Weise gezcivnet, daß cin oder mehrere Vor- standtmitalieder der Aktiengi\ellshaft ibre Namens- unterrift der erworbenen Firma beifügen, je naŸ- dem di:seiben pom Aufsittêratbh ermäcßtigt sind, die Firma „Union, Deutsche Verlagsgescll- schaft“ einz:ln oder in Gemeinschaft zu zeihnen. Die Befanrtinaunzen der G:sellsbaft erfolgen im „DéeutsSen Reits-Aniciger“ zu Berlin und in der „Aligemeinen Zeitung* zu München. Die vom Vor- stand auêégchenten Bekannt eahungen werden in der für die AirmaiciOnung bestimmten Weise, diejenigen des Uufsichtérat6s dur difsen Vorstßenden oter seinen Sic ceter unterzeiwnet unter dem Beisay „Aufücttraih der Union, Deutsche Verlagszefeil- schaft“. Eine ordentlige Generalversammlung wird rom Aufsichtsratb berufen, cbenso cine außerordent- lide, wenn die Berufung auf einem Bes{luß dcs Nufidteratits berubt, in allen anderen Fällen dur ten Vorstand. Oct und Tag der Vecsammlurng, sowie die Geaenstände der Tagesordnung sind min- destens drei Wocben zuvor in der für die Bekanni- maZbunger der Gesellshaft bestimmten Weise z:a verêffentlidein Die Gesellichaft übernimmt rit VBirtung rom 1. Januar 1890 an: I. die unter den Firmen „Gebrüder Krôöner* urxd „Hermann SLën- ltin'èê Nachfolger“ in Stuttgart betriebenen Verlagé- und Druckerei-Geshäfte mit allen Aktiven und Pa?- siven, insbesondere mit sämmilichen Liege:schaste::, Maschinen, Utensilien, Vorrätben an Sriftc:, Stereotypen, Holi- und fonstigen Platten, Ori- ginalen, ZeiGnungen und Bildern, Pavier, fcr- ner mit fsämmtlicen Ausständen, dem Kasser- bestand, sâmnmtlißen Verlagsrehten, Archiven Geichéstébüdbern, Bibliotheken 2. um deu Preis pon 2500 009 46, für welchen den Theilbabern ocnannter Firmen 2590 Aktien im Nennwerth ven je 1090 Æ gewährt werden. I1. Das unter der Firma „W. Spemann® hier und in Berlin kc- teiebene Verlagsgeshäft mit allen Activen, ins- besondere Verlaasrechten, Vorrätben an Bücher::,

\{chàâfts erloschen. : K G. Maulbronn. C. H. Binder 1n Binder,

Zaiseräweiber. Inbaber: Kul Heinrich Vind Kaufmann in Za!serêweiher. Gelö;cht in Folge Ge- \chäftsaufgabe. (1 /2. 90.) ; K. A. G. Ravensburg. V. Hummel in Ravensburg. Inbaker: Paul Groyer in Ravenê- bucq. In Folge des Todes des biéherigen Inyaders durch Vertrag an Paul Groger, Kaufmann bier, übergegangen, weld'er das Geschäft unter der alten Firma fortführt. (30 /1. 90.) - :

K A. G. Reutlingen. V. M. Jope_ in Reutlingen. Inkaber: Viktorine Marie, Chefrau des Max Jopec, Kausmanns. Max Jope, Profuriît. (31/1. 90)

K. A, S. Tübingen. Effercun u. Hecnnen- hofer. Eisen- und WMetallwaareu-Gesck@?!, au Betrieb eines Kupfcrhammers. Tübingen. n- haber: Alfred Roller, Kaufmann in Tübingen (23./1. 90.)

K. A. G. Wangen. Franz Josef Durach, Mekbl- und Spezereiwoarentandiung in Icur, OÀ. Wangen. Inhaber: Franz Josef Dura in I2rv. (20./1. 90.) Karl Durach, Mebl- und Spezerei?

Manuscripten, Zeichnungen, HolzsHnitten 22.,, Ec- s{ä!tsmob;lien und Biblictvek um den Preis E 1 700099 6, für welchen dem Inbaber genannter Firma 1700 Aktien im Nennwerth von j: 1000 gewährt werden. Die Gründer der Gesellichaft sind: 1) Geb. Kommerzienratb, Verlagsbucbbändler Adcif Kröner, 2) Verlagsbuchbändler Paul Kröner, 3) Verlagsbuwhändler Wilh. Spemann, 4) Geb. Kommerzienrath Dr. Kilian Steiner, 5) Verlagé- buctändier Edolf Spemann, sämmtli) in Stuttgart. Dieselben haben alle Aktien übecnommen. In dea Vcrítand sind gewählt: 1) Atolf Spemann, Ver- lazsbubbândler, 2) Karl Daibec, Kaufmann, 3) Thez- tor Freund, Bachhändl r, 4) Emil Sigleur, Back- bändler, sämmtlich in Stattzact. Zur Vertretung und Zeibnung der Firma ift die glerczeitige Untez- shri?t von je zweien der genaantcn Vocstandörmit- glieder ecforderlich und genügcnd. In den Auf- ficatêrath sind die unter Z. 1—4 genanatea Gründer berufen. u MNMeoiforer. i. S. D. Art. 209h. Hdels-Geî. Bs. bat die Handels- und Gewerbekammer Stuttgart bestellt: Ko:::- merzienrath Gustav Reinigcr, und Bachbändler

[63188] - Koxkursêverfahren. Das Korkursverfahren über das Vermögen des Webers und Handelsmauns Karl Gustav Kemniger in Treuen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 11. Dezember 1889 ange- nommene Zransévergleih dur ret kcäftigen Be- {luß vom 19. Dezember 1889 bestätigt ist, hier- dur ‘aufget; oben. Treuen, den 4. Februar 1890. Königl des Amtsgericht. Käseberg. Veröffentliht: Martin, G.-S.

[63223]

Königliche Eiseubahn- Direktion C(rechtsrh.).

[63228] Ausnahmetarif Le Schlackeusaud.

Der am 1. Januar d. Is. im Verkehr zwischen sämmtlidben preußischen Staatsbahnstationen eino geführte Ausnahmetarif für verschiedene geringwerthige Massenartikel findet vom 10. Februar d. Is. ab auch auf „Schlackensand“/ bei Aufgabe in Mengen von 10060 kg auf cinen Wagen und mit einem Fractbricf oder Zahlung der Fracht für diefe Ge- wichtsmenge und sür den Wagen Anwendung.

Magdeburg, den . Februar 1890.

Königliche Eiseubahnu-Direktion, zagleih im Namen der übrigen Königlich Preußischen Eisenbahn-Direktionen. |

Schneidermeisters Stephan Heinzel in Kiel wird unter Bezugnahme auf §. 190 der Konkurs- ordnung eingestellt. Kiel, den 3. Februar 1890. ; Königliches Amtszeriht. Abtheilung 11. Veröffentlicht: Sufkstorf, Gerichtsschreiber.

[63268] Bekanntmachung. :

Das unterm 31. Juli 1889 über das Vermögen des Kaufmauns Christoph Dollacker in Launds- hut eröffnete Konkursverfahren ift a!s dur rets- kräftig bestätigten Zwangévergleih beendigt rach Beschluß des Kol. Amtsgerichts Landshut vom Heutigen aufgehoben.

Gebrüder Kötter“ mit dem Sitße in Erms- leben begründete ofene Handel8gesellshaft und als deren Inhaber die Ziegeleibefißer Gebrüder Gottlieb A Le Kötter zu Ermsleben eingetragen Quedliuburg, d:n 31. Januar 1890. Koniglihes Amtägericht.

63395 Naumburg, Hessen. Det E j Im hiesigen Handeléregister ift unter Nr. 20 am 14. März 1867 eingetragen die Firma „L. Sprenger““, deren Inbaber Gutepäbter Louis Sprenger von Merxhausen dortselbst Branntiweingroßhandel . be-

trieben hat S Bebufs Lösung diefer Fina werden der einge- tragene Inbaber oder die Rebtönachfolger desselben aufgefordert, einen etwaigen Widerspruh gegen die Eizatragung der Löschung binnen 3 Monaten s{rift- Ui oder zum Protokoll des Gerichtsschreibers geltend

machen. y

Naumburg, Hesscn, am 3. Februar 1890. Könialies Amtsgericht. Offenberg.

(63452) Konkursverfahren.

Das Konkursverfabrcn über das Vermögen des Kaufmanns Leopold Hermann Oscar Spriegel von hier, in Firua C. H. Leutholz, wird, nah* dem der in dem Vergleichstermine vom 12. De-

zember 1889 angenommene Zwangsverglei dur rechtskräftigen Beschluß vom 12. Dezember 1889 be- stätigt ift, bierdur aufgehoben.

Danzig, den 30. Januar 1890.

Königlihes Amtsgericht. XI.

[63451] Vekauntmachuug. In dem Konkucoonsabeen Me das Vermögen

des Lederhä Dar- | Landshut, 5. Februar 1890. : : NLSen ft iur Brafine Lee Lang ih ademel- Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Landshut. | Das Konkur®“verfaßren über das Vermögen des

L d : : 19. Fe- Der geschästêleitende Kgl. Sekretär. abwesenden Banquiers Siegfried Frauk zu Fen Be ea E L E n i Hubmann. Ebftorf wird eingestellt, da eine den Koften des

önialicen Î ( : Verfahrens enisprewende Konkurêmafse nicht vor- Körigliher Amtsgericht bierselbft bestimmt. [63445] Konkursverfahren.

Darkehmeu, den 4. Februar 1890 / ' handen ift, ibtssGreib E its: n dem Konkuréverfahren über das Vermögen des| Uelzen, den 4. Februar 1890. Der Gerichtss@reiber des Königlichen Amtsgerichts I E o Ebel in Lemgo ist zur ,

Loe Geri@ts- n Königliches Amtsgeriht. Il. oest, Geri@ts-Sekretär. Prüfung der nachträglih angemeldeten Forderungen e E

Ragnit. Vcekauxntmachung. 63405 Die auf die Fübrung des Handels-, Muster- t Genossenschaftsregifters \ich . beziehenden Geschäfte der Königlichen Amtsgerichte zu- Ragnit und zu Wischwill werden bei dem unterzeichneten Amtaägericht für das laufende Ge!@äftejabr seit dem 1. Februar U A ting Lutee Mitwirkung chtaschreibers, retâr Ribkat, itet. Raguit, den 4. Feéruar 1890. l aus Königliches Amtsgericht.

Schrimm. Befkanutmachung.

Redacteur -+ Dr. H. Klee.

-—— ——

[63396]

Vi da, on Besannimaczans, In tecbi em [63407] m hiesigen Handelsregister ist unter Nr. 21 anr n unser Firmenregister ist heute Folgend ° 15 Zulf 1867 bie Ehefrau des Handelsmanns Louis | getragen worden: Me, Aa

Berlin: Ver: lag der Expedition (Scholz).

Druck der NorddeutshewBuchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstaße Nr. 32,