1890 / 37 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Egon Werliß, beide in Stuttgart. (31./1. 90.) Concesfionierte Normal-Tricot-Manufactur, System Dr. G. Jäger Vender, u. Cie. Der Sitz der Gesellshaft ist nach Eßlingen verlegt worden. (31./1. 90) Neue Stuttgarter Straßenbahn, Lipken u. Cie. in Stuttgart. Die Sesellshaft bat sich nah Vereinigung ibres Ge- \câftöbetriebs mit demjenigen der Stuttgarter Pferde-Eisenbabngesellschaft aufgelöst; die Firma ift erloshen. (31./1. 90.) Klein u. Einfteiu in Stuttgart. Die Gesellshaft bat ih aufgelöst und ist in Liquidation getreten. Liquidatoren : die beiden Gesellsbafter: Hermann Klein und Aron Einstein, welche die Firma je einzeln rechtsgültig zeichnen. (31./1. 90.)

K. A. G. Eßlingen. Concesfionierte Normal- Tricot: Manufactur System Dr. G. Jäger, Bender, Faber u. Cie., Eßlingen. Offene Han- delsgesellswaft zum Betrieb der Fabrikation von Tricots, Loden und Sportartikelu. Tbeilhaber : Moriz Bender, Friedri®d Faber. Fabrikanten in Stuitgart, welche je für sib die Firma zu zeibnen und zu vertreten befugt sind. Prokurist: Karl Bender jr. (28./1. 90.) :

K. A. G Künzelsau. Hermann Krüger, Die Gesellsckaft von Julie und Der- mayn Krüger is aufgelöst; Firma und Prokura erloschen. (23./1. 90.) Gebrüder Krüger, Künzelsau. Offene Handelsgesellchaft der beiden zur Vertretung und Zeichnung gleich berebtigten Kauflcute Hermann und Karl Krüger zu Künzelëau zur Fabrikation von Taback und Cigarren. (23./1, 90.) Gebrüder Schwab, Künzelsau. Louis Schwab ist 1888 gestorben. Karl und Her- mann Schwab in Künzelsau sind allein noch Theil- baber der Gesellschaft. (23 71. 90.) :

K A Spaichingen. Dampfziegelei Lobmiller u. Oßwald, Siß in Spaichingen Offene Handelsgesellsdaft zum Be- trieb eirer Dampfziegelei. Die Inbaber der Firma sind: Wilbelm Lobmiller, Konditor und Theodor Oßwald, Gasthofbesizer, beide în Spaichingen. Feder derselben ift zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. (28./1 90)

K. A. G. Tübiugen. Efferenn u. Hennenu- hofer, Tübingen. Offene Handelsgesellshaft zu Betrieb cines Cisen- uud Metall-Waaren-Geshäftes und eines Kupferhammers. Theilhaber : die Wittwe des Kaufmanns C. F. Hennenbofer in Tübingen, Alfred Roller, Kaufmann in Balingen, nunmehr in Tübingen, Paul Luippold, Kaufmann in Tübingen. Die Gesellshaft hat sid aufgelö; das Geschäft ift an den biéberigen Theilhaber Alfred Roller, Kauf- mann in Tübingen, übergegangen. (23./1. 90.)

h [63408] Trier. Zufolge Verfügung von heute wurde bei Nr. 408 des Firmenregisters die Firma „Ed. Je Fe Thubauville““ zu Prüm betreffend, eingetragen : Die Firma ift erloschen Trier, den 9. Februar 1890,

Stroh, ¡ Gerichts\ chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[63409] Veckerhagen. Nr. 13, Firma G. E. Habich's Söhne in Veerhagen.

Dem Kaufmann Friedrich Habih in Veckerhagen ist Prokura ertheilt. Laut Anmeldung vom 5, Fe- bruar 1820.

Eingetragen am d. Februar 1890.

Veerhagen, den 9. Februar 1890.

Königliches An:-tsgericht. Kleinmann.

Genossenschafts - Register. Friedrichstadt. Bekanntmachnng. [63271]

In unfer Genossenschaftsregister ift zufolge heutiger betreffend die Genofsen-

Künzelsau.

Spaichingen,

Verfüaung zu t:/9: schastsmeierei zu Bargeu (E. G. m. u. S.) Folgendes eingetragen : 4

Die Genossenscaftêmeierei zu Bargen (E. G. m. u. H.) kat in der Generalversammlung vom 27. Ja- nuar 1890 ihre Liquidation zum 1. Februar I. I. besblofsen. Zu Liquidatoren sind bestellt die Vor- standémitglieder Detlef Kübl, Claus Gosch und Hané Peter Frcnzen, sämmtlich in Bargen. Die Liguidatoren baben ihre Unterschrift gezeihnci.

Friedrichftadt, den 30. Januar 1890. Königliches Amtsgericht.

R. Wriedt.

Gladenbach. Befanntmachung. _ IGLN

In unser Genossenschaftsregister ist bezügli der Spar- und Leihcasse in Hermanunftein E. G. beute Folgendes eingetragen:

„Die Genossenschaft führt seit 1. Oktober 1889 die Firma Spar- und Leihcasse in Hermaun- stein, Eingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht. /

Den Vorstand der Genossenschaft bilden:

1) Iobannes Fischer, Direktor,

2) Iobannes Haus, Controleur,

3) Iakob Haus,

4) Iakob Large,

5) Wilbelm Bourcarde,

6) Iakob Iost, Re(ner, Z

sämmtiih in Hermannstein. t

Zu Mitgliedern des Aufsichtsraths sind gewählt :

1) Bürgermeister Spory,

2) Iobannes Conrad Spory,

3) Iakob Reus@ling IIl,

sämmtli in Hermannstein.

Zugleich werden die in der Liste der Genoffen der bezeibneten Genossenschaft aufgeïührten Personen, welche bebavvten, daß se am Tage des Inkraft- tretens des Gesetzes nicht Mitglieder der Genofsen- saft gewesen nd, oder daß ihr Ausscheiden nicht richtig in die Liste eingetragen ist, sowie die in der- selben nit aufgeführten Personen, welche behaupten, daß sie an dem bezeicneten Tage Mitglieder der Genofienschait gewesen sind, aufgefordert, ihren Widerspru© gegen die Liste bis zum Ablauf einer -Ausslußfrisi von einem Monate shriftlich oder ¿um Protokcll des Gerichtéschrcibers zu erklären, widrigenfalls die im §. 168 des Genossenschafts- geseßes- vom 1. Mai 1889 bezeichneten Rechtsfolgen eintreten werden.

Gladenbach, 30. Januar 1890.

G Königliches Amtsgericht. I.

Hagen i/W. BSefanutmahung. [63273] Unter Nr. 10 des Genossenschaftsregifters des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i./W. ist am

3. Februar 1890 bei der Firma Cousum-GBerein ortuna eiugetragene Genossenschaft zu agen-:Eilpe der Zusaß „mit unbeschränkter aftpflicht“. eingetragen.

Hattingen. Königliches Amtsgericht (63272)

zu Hattingen.

Am 31. Januar 1890 if in unferem Genofsen- schaftsregister zu Nr. 6, woselbst der Consum- verein „Eintracht“ eingetragene Genofsen- \haft vermerkt steht. eingetragen, daß die Genofsen- schaft durch Beschluß derselben vom 31. Dezember 1889 aufgelöst ift.

Karlsruhe. Sefanntmahung. _ [63274]

Nr. 2777. In das Genossenschaftsregister dahier Band Il. O.-Z. 22 zur Firma „Geselliger Verein Eintracht, eingetragene Genossenschaft mit nnbescGnler Haftpflicht“ dahier wurde ein- getragen:

In «der Generalversammlung vom 24. Januar 1890 wurde die Auflösung als Genossenschaft be- \{lofsen. Als Liquidatoren wurden die Vorstands- mitglieder: |

Kaufmann Wilhelm Finkbh und Buchdruckerei- besitzer Christian Vogel von hier bestellt.

Karlsruhe, den 29. Januar 1890,

. Großh. Amtsgericht.

E. Müller.

[63275]

Katzenelnbogen. Der Consumverein Einu-

getragene Genossenschaft zu Bremberg, Regie-

rungsbezirk Wiesbaden, bat in eine Firma den

Zusatz aufgenommen: „Eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht.“ Katzeuelubogen, ten 31. Januar 1820.

Königlies Amtsgericht.

OMenbach. Bekanntmachung. [63276] In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen: Die Spar- und Leihkasse \x, E. G. mit

unbeschränkter Haftpflicht. zu Neu-Jsenburg

a in der Generalversammlung vom 1. Dezbr.

9: :

a. die Statuten geändert. Danach besteht der Vorstand aus 1) dem Direktor, 2) dem Kassirer, 3) dem Kontroleur. Zwei Vorstandmitglieder können rechtsverbindlich für die Genossenschaft zeichnen und Erklärungen abgeben. Die Bekanntmachungen des Vereins ergeben unter dessen Firma, von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeihnet; die Ein- ladungen zu den Generalversammlungen, tn}ofern sie vom Aufsichtsrath ausgeben, erläßt der Vorsißende des Aufsichtsraths mit der Zeicbnung: „Der Auf- sihtérath der „Spar- u. Leibkasse 11, E. G. m. u. H.“ Zur VeröffentliGung etner Bekannt- machungen bedient si der Verein des eNeu-JIsen- burger Anzeigeblattes*; :

b. als Vorstandmitglieder gewäblt: _

1) Konrad Reit, Lebrer in Neu-Isenburg, als

Direktor, S Lack, Gemeinderechner daselbst, als

2) Wilbelm Kassirer, : E 3) Wilhelm Söhngen IT,, Rentier daselbft, als Of r Si La E euba den 3. Februar ; Großberzoglives Amtégericht Offenbach. Tas é.

Posen. Genossenschaftsregister. [63277]

In unserem Genossenschastsregister ift bei Nr. 10, woselbst die Genossenschaft in Firma „Gegeuseitige Hülfskasse, cingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Sitze zu Posen aufgeführt stebt, zufolge Verfügung vom beutizen Tage nabstehende Eintragung bewirkt worden:

Der Kassirer der Genofsenschaft, Buchdrucker Leopold Królikowéki zu Posen, ift aus dem Vor- stande ausgescieden. E /

Bis zur Vornahme einer Neuwabl sind die Funk- tionen des Kassirers gemäß § 8 des Statuts von dem Direktor der Genossenschaft, Gymnasial- lehrer a. D. Constantin Paten zu Posen, über- nommen worden 5

Posen, den 31. Januar 1890.

Königliches Amtêgerit. Abtheilung IV.

Posen. Genossenschaftsregister. [63278]

In unserem Genossenschastsregister ist bei Nr. 2, woselbst die Genofsensœaft in Firma „Darlehus- kassen-Verein zu Schwerseuz, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Sitze in der Stadt Schwersenz aufgeführt stebt, zufolge Verfügung vom beutigen Tage nat stehende Eintragung bewirkt worden:

Dur die Beschlüsse der Generalversammlung vom 16. Dezember 1889 ift binter §. 7 des Statuts ein neuer §. 7 a. eingeschaltet worden. Die Beschlüsse betreffen das Geschäftsjahr und die Form für die Berufung der Generalversammlung.

In der Generalversammlung vom 16. Dezember 1889 ift ferner beslossea worden, binter §. 11 des Statuts eincn neuen S. 11a. einzuswalten. Dana erfolgen die von der Genossenschaft ausgehenden Be- fanntma@ungen unter der Firma der Genoffenschaft, mit der Unterschrift des Vorstandes, und sind die Bekanntmacbungen der Genossenschaft in die Posenèr Zeitung zu Posen einzurücken. A

Abs(rift der vorbezeichneten Beschlüsse befindet si in den Registerakten Band 2 Blatt 159,

Posen, den 1. Februar 1890. |

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Rees. Genosscuschastsregister [63279] des Königlichen Amtsgerichts zu Rees. In das Genoffenschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 22. Januar 1890 bzw. 3. “au 1890 an denselben Tagen eingetragen, daß die nat- benannten, in dem Genofjenshaftsregister unter den dabei vermerkten Nummern eingetragenen Genofsen- schaften mit unbeschränkter Haftpflicht : 1) (Nr. 2) Millinger Creditverein zu Millingen, 2) (Nr. 3) Reeser Spar- und Creditverein

zu Rees, 3) (Nr. 4) Spar- und Creditverein Haldern zu Haldern, . 5) Spar- Haffeu-Mehr, 5) (Nr. 2 Niederrheinische Molkerei zu

Surl, ibre Statuten na den Vorschriften des Gesehes

und Creditverein zu

vom 1. Mai 1889 geändert haben.

Es lauten ‘nunmehr übereinstimmend in den Statuten der miter 1 bis 4 amin Genossenschaften:

Der Verein hat den Zwedl:

1) Die Verhältnisse seiner Mitglieder in jeder Beziehung zu verbefsern, die dazu nöthigen Ein- t zu treffen, namentlih die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter ge- meinschaftlicer Garantie zu beschaffen, besonders e müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen,

2) ein Kapital unter «em Namen „Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverbältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln. Dieser Stiftungs- fonds soll stets, also au nah etwaiger Auflösung der Genoffenschaft, den Mitgliedern des Vereins- bezirks in der unten (8. 35) festgeseßten Weise er- halten bleiben. f

Es soll bei der ganzen Geschäftsführung des Ver- eins ftets im Auge behalten werden, daß dur die materielle Hebung der Verhältnisse der Vereins- mitglieder bauptsäblich auh die sittlihe Hebung der Letteren bezweckt wird?

8. 11 Abs. 2. :

Die ZeiGnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der näch- benannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurükerstattung von Dar- lehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteber oder defsen Stellvertreter und mindestens einem Bei- sitzer, um dieselbe für den Verein rechtsvecbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereins- vorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des legteren als diejenige eines Beisigers. g. 38

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind dur den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in dem Land- E Genofsenschaftsblatte bekannt zu maden.

In dem Statut der unter © aufgeführten Genofsen- haft (Niederrheinische dane lauten:

Die Genossenschaft bat den Zweck, die von ihren Mitgliedern produzirte Milh gemeinsam zu ver- arbeiten, die daraus gewonnenen Produkte für ge- meinscaftli®e Rechnung zu verkaufen und so den Produzenten die Möglichkeit der höchsten Auênußung der Mil, den Konsumenten die Garantie für die größte Güte der Milcbprodukte zu verschaffen.

8. 19 Abs. 2.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeinenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie von wenigstens 2 Vorstandsmitgliedern cinschließlih des Genossen\schaftêvorftehers oder defsen Stellvertreters erfolgt ift. do

Alle öffentlien Bekanntmachungen sind durch den Genossenichaftsvorsteher zu unterzeihnen und in dem Landwirthscaftlihen Genossenschaftétblatte bekannt zu maden. h i i :

Der Vorstand besteht bei den sämmtlihen Ge- nofsenscaften aus fünf Mitgliedern. Diese sind:

a. bei der Genoffenschaft zu 1: :

1) Bernhard Böcker zu Millingen, Vereins- vorsteher,

9) Wilbelm Ruiter zu Hurl, Stellvertreter des Vercinévorstehers, / E

3) Theodor Drees zu Millingen, Beifißer,

4) Iokann Tenbült zu Veblingen, Beisitzer,

5) Hermann Kemper, zu Milingen, Beisißer.

b. bei der Genossenschaft zu 2:

1) Theodor Ruys, Vereinévorsteher,

2) Carl Heinri Brenner, Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

3) Conrad Ifselmann, Beisißer,

4) Iobann Kempkes, Beisißer,

5) Gerhard Wouters, Beisißer,

sämmtli zu Rees.

c. bei der Genoflenscaft zu 3:

1) Iobann Evers zu Haldern, Vereinsvorsteher,

2) Heinri Volmering zu Haldern, Stellvertreter des Vorstehers,

3) Iobann Köster zu Heeren, Beisißer,

4) Jakob Bourgeois zu Scledenborst, Beisitzer,

5) Iobann Heering zu Herken, Beisitzer.

d. bei der Genossenschaft zu 4:

1) Johann Wilbelm Schmiß-Hübsch zu Hübsh, Vereinsvorsteher, A

2) Detmar Schaefer zu Haffen, Stellvertreter des Vorstehers,

3) Theodor Iobann Baumann zu Overkamp, Seiler,

4) Bernbard Laakmann zu Mehr, Beisißer,

5) Pfarrer Dr. Meckel zu Mebr, Beisiger.

e, ba der Genossenschaft zu 5:

1) Wilbelm Ruiter zu Hurl, Vorsteher,

2) Heinrich Ruiter zu Hurl, Stellvertreter des Borstehers,

-) Theodor Boecker zu Hurl, Beisitzer,

4) Wilbelm Gocermann zu Millingen, Bei sitzer,

5) Gerhard Weyer zu Heelden, Beisfiger.

Die Einsicht der Listen der Genofsen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Zur Beglaubigung: Schwarzkopf, Gerichtéshreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Rosenthal. Sefanutmachung. [63280] In dem Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ist bei Nr. 2, Spar- und Darlehns- kafsenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Gemünden an der Wohra, folgender Eintrag bewirkt worden: Nah Bes&luß der Generalversammlung vom 12. Januar 1890 ist an Stelle des ausgeschiedenen Rektor Weber das Vorstandsmitglied Bierbrauer Hermann Matbäi zu Gemünd-n zum Vorsitzenden und der Ackermann Hartmann Schönewolf daselbst zum Mitglied des Vorslands gewählt worden. Roseuthal, den 31. Januar 1890, Königliches Amtsgericht. Stammler.

(63283]

Saalfeld a./S. Venosseuhioregtmn Schmelzmeister B. Prechtel in Röbliy ijt aus dem Vorstand des Consumvereins e. G. mit un-

cchräukter Haftp Unterwellenb E und Kaufmann 4 Poßner von Röblig in

Fr. Trinks.

Saarbrücken. Sandel8register [63284] des Königlichen Amtsgerihts Saarbrücken. Zufolge Anmeldung vom 2. und Verfügung vom 4. cr. wurde die Genossenschaft unter der Firma: ; „Dirminger:-Cousumverein, eingetragene Genofsen\{chaft, mit beschräukter Bast:

iht.“ p des Genofsenschaftsregifters ein-

unter Nr. 25 getragen :

Das Statut wurde in der Generalversammlung vom 12. Januar 1890 genehmigt.

Der Zweck des Unternehmens ift Beshaffung von Gegenständen aller Art für den Haushaltungsbedarf, vorzugéweise Anschaffung von Lebensmitteln von guter und unverfälshter Qualität, um diese zu möglichst billigen Preisen gegen Baarzahlung an seine Mitglieder zu verkaufen.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen dur Aushang in dem Geschäftelokal und durch{ die in Neunkirchen ersheinende Saar- und Blieszeitung.

Die Zeichnung für den Verein geschieht dadur, daß zu der Firma desselben der Vorsißende des Vorstandes und der Shriftführer oder einer der Beisiger, in Verhinderung des erfteren die beiden leßteren gemeinsam ihre Unterschrift hinzufügen.

Jn der Generalversammlung vom 19. Januar cr. wurde der Vorstand und Aufsichtsrath gewählt.

In den Vorftand wurden gewählt :

1) Ha Gräßer, pens. Bergmann, zum Vor- ißenden,

2) Iohann Swirra,

stellv. Vorsitzenden, 3) Jacob Guthörl, Ackerer, zum Schriftführer, 4) Daniel Shwammbah, Schuhmathermeister, zum Kassirer, und zu Beisitzern: 5) Ludwig Wagner, penf. Bergmann, 6) Valentin Brück, Bergmann, j 7) Josef Dewald, Bergmann, alle zu Dirmingen wobnend. In den Aufsihtsrath wurden gewählt : 1) Valentin Wagner I. als Vorsißender,

2) Peter Wagner-Franze zu dessen Stellvertreter,

3) Georg Rechkemmer,

4) Peter Wagner in der Hohl,

5) Peter Wagner-Kammer, alle pens. Bergleute

und zu Dirmingen wohnend. E

Die Dauer der Genossenschaft ist unbestimmt.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Saarbrücken, den 4. Februar 1890.

Der Erste Gr des Kgl. Amtsgerichts. riene.

pens. Bergmann, zum

; : [63282] Schubin. Sn unseren Genossenschaftsregister ist heute zufolge Verfügung vom 5. d. Mts. bei Nr. 4 Znin’er Molkerei. Eingetragene Genossenschaft (Mleczarnia ZninsKka. Spólka zZapisana) mit unbeschränkter Haftpflicht nacftehende Eintragung in Spalte 4 R der Genoffenschaft bewirkt worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 29, Oktober 1889 ift das bisherige Statut für un- gültig erflärt und durch diese und eine zweite Generalversammlung vom 29. Januar 1890 ist ein neues Statut angenommen worden, inhaltlih dessen

a, die Firma fortan lautet:

„Zuiner Molkerei eingetragene Ge- nofsenshaft mit unbeschräukter Haft-

flicht“,

b. und die öffentlihen Bekanntmahungen in An- gelegenheiten der Genossenschaft erfolgen in deutscher und polnischer Sprache in der Zniner Zeitung unter Unterschrift des Vorftandzs.

Das Statut befindet sich Blatt 70 ff. der Akten XIII. 10.

Schubin, den . Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Spandau. Sefanntmachunug. [63281]

In unser Genossenshaftsregifter ist bei der unter Nr. 13 eingetragenen Genossenschaft

„Molkerei Lentzke, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ beute Folgendes eingetragen worden:

Dur Generalveriammlungs-Beschluß vom 9, Ia- nuar 1890 sind auf ein Iahr zu Mitgliedern des Vorstandes erwählt :

a. als Vorsitzender; Bauergutsbesißer Hermann Gladow, b. der Bauergutébesizer Wilhelm Krüger, c. der Bauergutsbesißzer Hermann Stein, d, der Landwirth Hermann Bohm, sämmtlih zu Lentzke. Spandau, èen 25, Januar 1890. Königliches Amtsgericht. [63285] Trier. Zufolge Verfügung von beute wurde bei Nr. 43 des Genofsenschaftsregisters, den Gondels- heim:Weinsheimer Darlehunskassenverein, ein- etragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter ! aftpflicht ¿u Gondelsheim betreffend, eiage- ragen:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 5. Januar 1890 ift die Auflôsung des Vereins be- {lossen und dur Generalversammlungsbeschluß vom 2. Februar 1890 sind zu Liquidatoren 1) Ger- hard Shneiders, Ackerer zu Weinsheim, 2) Anton Kill, Ackerer daselbst, 3) Nikolaus Heck, Ackerers zu Hermesêpand bestelt und zugleich bestimmt worden, daß die Erklärung und Zeibnung dur sämmtliche Liquidataren erfolgen, jedo bei theilweiser oder gänzlicher Rückzahlung von Darlehen die Unterzeich- nung der Quittung dur 2 Liquidatoren genügen soll. Trier, den 4. Februar 1890.

Strob, Gerichts\{hreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Redacteur: Dr. H. Klee.

Berli ern erlag der Expedition (S olz). ODrudck der Norddeuntshen Buchdruckerei und

Verlags- Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen

M Bes

E,

Berliner Börse vom 8. Februar 1890. Amtlich fesigesiellte Course.

UmreGnun

-Säßte.

8 1 DoLar = 4,25 Mark. Le Mdies == 66 Met 1 Gusden P Uerr. Währung = 2 Mark. 7 Gulden \übd. Währung == 12 Mark #00 Gulben holl. Währung = 170 Mark. 1 Mark Banco == 1,56 Mark. 100 Rubel = 32€ Mark. 1 Livre Sterling = 20 Mark

Wechsel.

Ban?-Di3k

Amsterdam . .| 100 fl. D 4 1007, Brüfselu. Antrop.!| 100 Mes. do. do. [100 Fres. Sfandin. Pläte .! 100 Kr. Kopenhagen . . .! 190 Kr. London | É

do. Lissab. u. Oporto 1 Milreis do. do. [1 Milreis Madrid u. Varc.| 100 Pes. do. do. | 190 Pes. New-York... 18 Paris | do. Budap do. A : Wien, sft. Wäbr.| 109 fl. O Schweiz. Pläte .| 100 Fres. j Italien. Plätze .| 100 Lire | do. do. | 100 Lire St. Petersburg .1100 R. S. d 1 S.

o. (0 R S Warschau

8

) A D OE

D Lc Oi Su SnaRS

a K

L b

U TD Ed A D OOLD O D O 4

San SUSn E

[6

a8

* 1109 R.

Geld-Sorten Dukat. pr. St.|—,— Sorergs. ySt./20,41G 20Frc8s.-Stück/16,22B 8 Guld.-Stüdck/16,16G

Q Le) x2 D

[8 T. /24

168,80 bz B 168 20bz 81,00bz 80,55 bz 112,10 bz 112,10 bz 20,475 bz 20,27 bz 4,4650G 77 05 bz 76,75 bz 4,19G 81,00 bz 80,70bz

r,

172,10 bz 171,00 bz 80 90B 79,95 bz 79,40 bz 229 50 bz 218,50 bz 221,10 bz

und Banknoten. Dollars p. Imper. pr. St.'—,— do. pr. 500 g f.—,— do. neue. .

St.4,185G

I

»

olländ. Not.168.70G do. insfuß der Reichsbank:

mp.Þp.500g n.|—,— Amerik. Noten) 1000 u. 500 Fi—,—

do. kleine .4,18G do.Cv.zb.N-Y.'4,1875G Belg. Noten . 80,95 bz Engl.Bk.p.1£/20,47 bz Poln 100 F. 81,50 bz

Börs eu- Beilage

Berlin, Sonnabend, den 8. Februar

Fonds und Staats-Papiere.

Dische. R&s8.-Anl.|4 11/4, 10/5000—200]107, do. do. Preuß. Con. Anl. 4 | veri ch./50900—150]106,

do. do. do.

do.Sts.-Anl. 684 ! 1/1. 7 3000—150/102 096: B do.St.-SchGdich. 32 1/1. 7 3000—75 160 40 bz Kurmärk. -Sé&ldv./31/1/5. 11'3000—150} -, 32 1/1. 7 3000—150|—,— Oder-Deichb-Ob[. 33! 1/1. 7 [3000—300 Berl. Stadt-Obl 34 vers{.5000—100

do. do. neue 32 1/4. 10 3000—100/101,70B Breslau St.-Anl./4 1/4. 19/59000—200/101,80G

Neumärk. do.

H.F. Z.Term. Stücke zu H 3E] vers. 5000—200 163,

'32/1/4.10/5000—200/102,

Cafsel Stadt-Anl.'32! vers É. 3000—200j/1C0

do. 18871335 1/1. Charlottb. St.-A. 4 11/ Elberfeld. Obl. cv. 3 EfsenSt.-Obkl.1V.'

do. do.

Maadkg.St.-Anl. 9 Oftpreuß. Prv -O. \: Rkeinprov.-Oblig

do. do.

3000— 200/100,

L

S: # I 1

Chr 1

D

G5 1 S G3 C Mis C

H d

ien. Noten|80,40 bz rdif{e Noten|—,—

eft. Bkn.p100#l/172,15bz Russ\.do.p. 100R}221 50 bz ult. Febr. 219,75à221,25 bz ult. März 219,75à221,00bz SwweizerNoten|80,95B Ruf. ZolUlcoup. . 325,25 bz kleine 324,50€G esel 5°/o, Lomb. 53 u. 6?/e

ab5100,60B

3000—200|—,— 3000—20|—,—

75B CObz 70bz 90bz

60G [M O)

do. Séchlsw

Do Westfäliscke .

do. s Wftpr. rittrs{.T.

Vfandbriefe. Berliner

do. Land\ch{ftl. do

do. do.

Kur- u. Neumärk. neue

do.

do. Ostpreußische. . . Pommersche .. .13è do. 4 do. Land.-Kr. Posensche

do. Säcsishe S&é6tles. altland.

do d |

: o. do. ldsckch.Lt.A.C.3 do. do.Lit.A.C4

do. do. do. do. do.

do. do.

do.

do. do.

41171.

T

neve 3 do. do. D.

do. do.II. 42 Hlft.L Kr.'

B I. do. neulnd\@&.I.

Nentenbriefe. | PannoreelYe l efsen-Nafsau . Kur- u. Neumärk. 4 | Lcuenburger

4 | 14 !

4

.

I]

L

1 X 1 s

I P) 1111-14] -I

D L S i j |

1 1 1 j

200101,75G

'3000—150/1009,60 bz 13000— 150|—,— 3000—150|—,— 3000—150/100,60 bz 3090—150[100,60B 3000— 150|—,— '3000—150|—, 5000— 200|—,— '5000—200|—,— 5000—100]—,— 4000—16GÈ L 5000—200/100,50G /5000—200/100,60G /5000—60

‘4. 10/3000—30 /4.10/3090—30 | 1/1,7 |300C0—30 |—,

/4,10/3000—30

osense

PomaiGe s Preußische . Rhein. u. Westfäl Sächsisle Stlesische . Sélêw.-H

olftein.'4

4

(A {125 07 . Slaals-Anzeiger. 1890. 4 1/4.10'2000—20 /4. 10 300C—30 . 16 3C0C—30 . 10 3000—29 . 10 3000— 30 . 10 3900—30

104,20B 104,25 bz 104,30bz 104 70bz 104,20B 104 20B 104 20B

91,70 bz 101,6CG

0129,80G 1C0,60bz

BatdisGe Eisb.-A. 4

Barxerishe Ank. . 4 Brem.A. 85,8788 232 Erßbzgl. Hef .Ob. 4 Hambr; .St.-Rnt. 33 do. St.-Anl.86,3 do. amrt.St.-A. 3 Medckl.Eisb Sch[d. do. coné.St.-Anl. Reuß. Ld.-Spvark. Saws-Alt.Lb-Ob. Sächsise St.-A. Säch}. St.-Nent. : do.Ldw. Pfb. u. Kr. 37 vers do. do. Pfandbriefe 4 do. do. Kreditbriefe 4 vers. do. Pfdbr. u. Kredit 4 veri. MWald.-Pyrmont. 4 |1/1.7 Württmb. 81—83 4

4 N L 4 9 Fj

tre Lax i -

ti pA tf B o

O, =

E

00 Aen

O D or p A p

L è L 2 Z

f)

g joaud fach L S la

Q pad C pi mk prr

m S B F 1-3 —1

1/1. ve

2006—207 2000—200 5000—500 2000—209 2000—500 5000—500 5000—500/101,00bz 3000—600|—,— 3000—100| 5000— 500 5000—100/102,40G 1500— 75 d. 5000—500 2000—10C veri. 2000—75 2000—20C 2000—100 3000—300 veri. 2000—200

104.50G I.L.f.

101,30G 24,40tzB 99,90G

¡C0 20G

104,30bz

Q e O Loole ô

Preuß. Pr.-A. 55/35! 1/4,

Kurkefi. Pr.-Sc. v. Stck Bad. Pr.-A. de674 |1/2,8 Bayer. Präm.-A. 4 Brauns{&wg.Loose b. Stck 60 Cöln-Md. Pr Sch 32 1/4.10 Defiau. St. Pr. A. 33 Hamburg. Loose .3 Lübecker Loose . Meininger 7 fl.-L y.StFck 12

Oldenburg.

91 . O5

300 120 300 1/6, 390 300 1/4, 300 1/3. 150 1, 150

1/2. 120

158,25 bz 334,00bz 144,00G 146,00 bz 107,60G 141,25 bz

146,75 bz 123,70B 27 80bz

132,90bz

Ausländische Fonds.

Z.F- Argentinische Gold - Anl. 5

do. do. kleine! |

do. do. innere!43

do. do. Tkleine'43

do. do. äußere'43

do. do. Tleine'43

Bukarester Stadt-Anl. .5 1/

do. do. fleinei5 1/5,

do. do. v. 18885 1/6.

do. do fseinc5 1/6,

Buencos Aires Prov.-Anl.'5 | 1/1.

do. do. fkleine'5 | 1/1.

Gold-Anl. 88/43 1/6.

do. do. ‘kleine\4i¿ 1/6

Cbilen. Gold-Anl. 89 45 1/

Chinesische Staats - Anl. 53 1/5 Dân. Landmannsb.-Obl: 43: 1/ do. do. 1/ do. Staats-Anl. v. 86 3E 1/6

Egyptische Anleibe gar. 1/3.

00. /5

5

4)

"O5 E C5 S5 L R

S E00

. |

C c

ju pre o o I

D: j j j j

prd —1—A I

/1.7| 35 1/1.7 |

. °

ï

Z

5 .

L

2 .

1

o

O

3 3 o S 10/ ; kleine/4 [1/ . pr. ult. Febr.) ; 144! 20/6.12| Fleine 42 29/612! «(D |16/4.10| : ; fleine 5 |15/4.10| do. do. pr. ult. Febr. e. 4 '15/3.9| innländishe Loose . . .— p. Stck! do. St.-E.-Anl. 1882/4 ‘1/6. 12] do. do. v. 18864 |1/1.7| do. do. 3311/6. 12! Galiz. Propinations-Anl.'4 | 1/1. Griechishe Anl. 1881-845 1/1. do. de. 500er} | con. Gold-Rente/4 1/ do. do. fleinei4 |1/ do. Monovol-Anl. [4 do. do. fieineci4 Holländ. Staats-Anleibe|33 al. fteuerfr. Hyp.-Obl.4 | do. Nationalbk.-Pfdb.14 | do. Rente 15 do. do. kleines | do. do. pr. ult. Febr. Kopenhagener Stadt-Anl.}33| 1/1. Lißab. St.-Aul. 86 1. 11/4 | 1/1.7 do. do. Fleine| Luremb. Staats-Anl. v.82/4 [1/4.10 Mexikanische Anleibe . 16 Kas do. do. . {6 |vers{. do. do. kleines | versch. do. pr. ult. Febr.| Moskauer Stadt-Anleihe'5 | 1/3.9 New - Vorker Gold - Anl.'6 |1/1.7 de. Stadt - Anl.|7 11/5. 11 Norwegishe Hypbk.-Obl.132! 1/1.7 do. Staats-Anleihe/3 |1/2.8 do. do. fkleinc!3 |1/2.8 Oesterr. Gold-Rente. . .|4 11/4.10 do. do. Éleine/4 [1/4.10 do. pr. ult.Febr.| Papier-Rente . 4%] 1/2.8 |

do. . _14%/1/5. 11} do, pr. ult. Febr.

s ult Sche [1/3.9| o. pr. ult. Febr. Silber-Rente. ./4%/ 1/1.7 E Fleine/4%! 1/1. 7 o.

. (4511/4. 10 do. Eleine/44/1/4. 10 do. pr: ult. Febr. Loosé v. 1854 , 4 | 1/4. Kred.-Loose v. 58|—|p. Stck

purd j p A

f Î j Î |

[ry 2 —I

R

j j i

Lag Ey

R m

t

/ . f

BEE

b pad de

1860er Loose . .|5 1/5. 11! 1000. 500. 100 fl.

do. pr. ult. Febr. Loose v. 1864 . .|—!p.Stck|

1000 u. 200 fl. G. G.

Stücke zu

1900—100 Pef.

500—100 Pef.

1000—100 Pes.

100 Pef. 10900—20 £ 100 £ 2000—409 M 400 2000—400 M 400 6 5000—500 M 500 M 1000—20 £ 20 £ 1000—209 £ 1000 2000—209 Kr. 2000—400 Kr. 5000—200 Kr. 1000—100 £ 1090—20 £ 100 u. 20 £

1000—20 £ 100—20 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

4050—405 M

4050—405 4050—405 M 5000—9500 M 10000—50 Fl.

5000 u. 506 Fr. 10000—400 Fr.

400 Fr.

5000 u. ¿00 Fr.

500 Fr. 12000—1060 f. 250 Lire

500 Lire

20000—100 Frs. 100—1000 Frs.

1800. 900. 300 M

2000—400 Æ 400 M 1000—100 10090—500 £ 100 £ 20 £

1000—100 RbI. P. 1000 u. 500 1000 u. 500 S P.

4500—450 A 20400—204 200 fl,

1000 u. 100 1000 u. 100 f.

1000 u. 100 fl. 1000 u. 100 fl. 100 fl. 1000 u. 100 fl. 100 fl.

20 fl. K.-M. 100 fl. Oe. W.

100 u. 50 fl.

G.

30,25G 91. 30B 84 60 bz 84 60 bz

82 39G 26,70G 96,80G 96,70G 93,30G 93,49 bz 32, 59B 101,25 bs 111,50G 112,20 bz

97,80B

34, 69tzG 94,60 bz F 94,606zG 101,80 bz 101,896bz

!

100,10G 62,25bz

96,80 bz 79,50G 92,20bzB® 92,20bz G 74,00B 75,40 bz 76,30tz Gt S 77,50 bz L 102,20 bz 80,50 bz 96,80 ebS 94,70 bz® 94,80G 94,40à,60 Ez 9780B 83,40G 83,70G 96,75 bz 97,10 bz 98,10 bz 96,50 bz 64,10bz G 129,70G 101,50 bz 98,60 bz

,

9570 bzB 95,80B 76/50 bz 76,30 bz

76'50bz 77,00 bz 76 50B

s

119,606 324,50 123,90B 123,69 bz 1318,00tz3G

Oesterr. Bodenkrd.-Pfbr. Pester Stadt-Anleibe Do. do. fkleine Polnise Pfandbr. I—1V do, D do. Liguid.-Pfdbr. Sale, Arl.v.1888/88 Raab-Graz. Präm.-Anl.

Rôm. Stadt-Anleibe I. do. do. IT.-VI. Em. Rumèän. Staats-Obligat. do. do. do. fund.

Rente .

do.

do. do.

Orient-Anleiße do.

do.

Nicolat-Obl. do.

do.

6. do. do.

Kurländ.

do. do. do. do. do. do.

do. do. do. do. 9 do. P o. Städte-Pfd. 1883 Schweiz. Eidgen. rz. 98 do. do. neuesie Serbische Gold-Pfandbr. do. Rente v.1884 do. do.p. ult. Febr. do. do. v.1885

do. p.ult.Febr. Pfdbr. v.84/85 do. b.1886 do. do. v.1887 do. Stadt-Anl. do. do. kleine do. do. neue v. 85 do. do. {eine

kleine!6

do. mittel!5 do. kleine do. amecrît.|5 do. kleine}

.-Engl. Anl. v. 1822/5 ) do. Tleine'5 do. v. 18593 do. v. 18625 kleine conf. Anl. v. 1875 do. Éleine - do. v. 18804 do. p.ult. Febr. inn. Anl. v. 1887 4 "1/ do. v.ult. Febr. Gold-Rente 18836

Boden-Kredit .

do. gar. Cntr.-Bdkr.-Pf. T

do. Pfndbr.'! Schwed. St.-Anl. v.1875'

p 0 00 o

do. St.-Renten- Anl.13 do. Hyp.-Pfbr.v.1879 4311/4. v.1878 4 |1/ mittel|4 | kleinc!4 |

4 11/5. 11] 16 1/1.7 6 [1/1.7

5 11/1.7| 3000—100 Rbl. P. 3000—100 Rbl. P. 1000—100 Rbl. S.

io [1/ 14 1/6. 41 14 [4 4 6

i

I

“6,

4

t

15/4,

_— D

i

A 4 ded A brd pa brd þut

D

¡5

E ESSBAZE E D Mi Aa 3

mrr aa mOOHMHH E ONMNNIN

i

C r

s Es E IS P (al pRL: pu D R R O O C 23 A

bd j bd jmd p Sri

«

m

6

v. 1884/5

5 do.p. ult. Febr.! St.-Anl. 1889. .'4 | ¿0 Hene4 . cons. Eisenb. -Anl.'4 |v do. pr. ult. Febr.!

r O

IT'5 ! do.p. ult. Febr.! III5 1/5. do. p. ult. Febr.! . 4 kleine 4 Poln.Schatz-Obl.'4 do. kleine 4 Pr.-Anl. v. 1864 5 __v. 18665 5. Anleibe Stiegl.

A

F F

©

ps i pra R

Uo f f M Q Q fe O C)

trt

tor

pt PA punk pur jk O0

Î

m

/

E E

4111/5. 32 1/1. 3é! 1/1.7 |9 |1/1.7 5 11/1.7

5 {1/5.11]

4j 1/1.7/ 4 11/5.11) 4 |/1/3.9 4 |15/6.13 4 |15/6.13 4 |15/6.13 4 | 15/6.13 3415/3.9

do. do. do. Türk. Anleihe v. 65 A. cv.

1 /1/3.9

20000—2090 Æ. 1000—100 f. P.

100 fl. P.

406 M

500 Lire 500 Lire

4000 u, 409

400 40009 6 2090 400 E.

16009—400 M 4000 u. 409 5600—509 £ G.

1036—111 £ E -

1000 n. 109 £

1000—50 100 u. 50 £ 1000—50 £ 100 u. 20 £

6825 u. 125 Rb! 10000—100 Rbl, | 10000—125 R6I,

5000 Rb!

1000—125 Rb.

125 Rbl.

\ch.! 3125—125 Rbl. G. s). 625—125 Rbl. G.

125 Rbl.

1000 u. 100 Rbl. P. 1009 u. 199 Rbl. P.

| 1000 u. 100 Rbl. P. [68 90G

2500 Frs. 500 Frs.

500—100 Rbl, S. 150 u. 100 Rbl. S.

100 Rbl. 109 Rb.

1009 u. 500 Rb.

500 RbI. S. 100 RbL. M.

1000 u. 100 Rbl.

400 M

/ 1000. 500. 100 Rb.

3000—300 M 1500 Æ 300

5000—500

5000—1000

3000—300 Æ 4500—300 M 1500 M 600 u. 300 A 3000—309 M 1000 Fr.

10C00—1000 Fr.

400 400 M

400 A

14 reu! 24000—1000 Pes.

4000—200 Kr. 2000—200 Kr. 2000—200 Fr. 8900—400 Kr. 890 u. 400 Kr. 8000—4090 Kr

860 u. 400 Kr. 9000—900 Kr. 1000—20 £

101,506z

91 80 bz (H 92,90 bz D 65,80G® 65,80G® 80,75B

36 60 bz BFf—x

106 Au: = 150 fl. &.1107,5083 G Z

30,30bz G 8399653 194,75tzG2 104,75 2G E 102,50 bz

102 5963 102,60 bz

98 1CB

98 50 bz 85,70bz G 111,39G 101,59bz 102,60B

94,00bz Lrf,

953,80à,70à,90 bz

s

113,00 6zG 103,86 bz 103,80 bz 95,606z G 35,60 bz G 9491,10 bz 93,T5à 90 bz 68,80 bz B 89,60 bz G

68,50à69 51 B 95,90 bz 35,90 bz 93,40 bz 91,90B

169 50B 158,90 bz

96,20B

98 50 bz 87,50G 68,90 bz 102,50 bz 102,50 bz 102,60 bz 1009 49bzB 88,80 bz 103,25B Ekl.f. 102,25 bzG 102,25 bz G 102,25bzG 103,25 bz G

89,00B 84,10 bzG [84/25 bzG [72'8CB klf. 101,90G

,

101,75G 102,20G 101,75G 101,90G

,

Türk. Anleihe v. 65 B.

1 j do. G Il |

do. C.u.D. y.ult. Febr. do. Administr. . do. to do.

do. do. Éleinc 5 do do. ult. Febr

fleine 5 |1

4

/ /

5 11/5, 11 9.11

1/14 1

17 L

Türkische Loose vollz. . . fr, p. Sid

do. do. Þ. ult. Febr. do. è- do. do. do. Ungar. do. do. mittel 4 do. do. fleine 4 do. do. Þ. ult. Fbr.

do. p. ult. Febr. Goldrente gar. . 4

r

(Sgurt. Tribut) , it fleine tÌ' 1c/4.10

do. Ei Gold-A, 89451

-

do. do. mittel'4

do. O do. Gold-Invsi.-Anl. de. do.

do. Papierrente . 5

do. do. V. ult. Febr. do. Loofe :

do. Temes-Bega gar. 5 do. do. kleine 5

do. Bodenkredit . . .

do. Bodenkr. Gold-Pfd. 5 Wiener Cominunal-An!

Zöricher Stadt-Anleite . Türk. Taback#-Regie-Aft. 4

do. do. p. ult. Febr.

tleine 43

10/4,10

1600

1900—20 £ 1000—20 £

4000—400 100 25000—509 Fr.

500 Fr.

1000—100 fl. 1000—190 f, 1000—100 f.

10000—100 f, 10000—100 f.

1000 Frs. 500 Frs.

u. 200 fl. S.

24,75G El.f. 17,55bzG -, 17,70à,65bz B £5.50B 85,59bIG 81,406bzB 31,49bzB

181,30 b: G 81,60 bz

,

89,00bz- 89,10bz 339,10bz 88,80à89b1 100,90 bz G 100,90bzG 100,9063G

. 1102,80G fI.f.

100, 50e6B „, 85,70 bz 85,29ù, 50 bz 253,C0G

101,75à102,25 bz

Eisenbahn-Prioritäts:Aftieu und Obligationen.

Bergifch-Märk. I]. A. B. 3? do. T. C. 108 Berl.-Ptsd.-Madb.Lit.A. 4 Braun!chweigische . .. . 4 Braunscw. Landeseifenb. 4 NBreslau-Warshau. ... 0 D).-N. Llovd (Rost-Wrn.) 4 Halberst.-Blankenb.84,88 § Paolo Marfs{bktahn 4 übe&-Bücen gar. .. .4 Magdeb.-Wittenberge . Mainz-Ludwb. 68/69 gar. do. 75, 76 n.78 v.

do. v. 1874

do. v. 1881 Meckl. Friedr.-Franz-B Oberschles. Lit. B...

Lit. E

do. t. E... do. (Ndrsl. Zwgb.) do. Stargard-Polen Ostpreußische Südbahn . do do. IV

Rheinishe .…. Saalbaha Meimar-Geraer Werrabahn 1884—86. .,

tir i0p- ror 0 r

V

5 Er E bs S S I S Hm Mx Mm Hr

I N O2 O Spre

Jad juni hund: fred P herab: pre para baned pmk

ial: hai Viviade beni P adt jeeb fra juud paai

—J 1)

2-1-1090

I-I] 1 “I

dran O

L Sp Ov

Daa

3000—23090 300 „Æ 600 A6

3000—309 A 500 M 300

3090—500 S6

500 u. 300 Æ

1000 v. 200 46

3000—509 609 A 600 M

1000 u. 500 c

600

1000 u. 500 M

2000—500 300 3000—300 #46 300 u. 150 Æ 1500—306 M 1500—300 Æ 600 A

1000 u. 500 Æ

500—50 Æ 1500—300 4

100,89bz G 1C0,80bz G

107,50G

,

1993,75G

,

93/25B

103,60G 103,2 5B 103,25B

r

,

r

1009,50G 103,90G 104/00G

102,25G

r

4/0 Eisenbahn-Prioritäten, zum Bezug ven Preuß. 34 °/o Consols

Berl.-Stett. T. Em.F Sw. Frb. D rél.-Schw.-Frb. L. E do. 18762 C¿ln-Mind.VIL.A.uB..- ObkerschI. Lit.F. L.Em..5 Rheinische v. 62 u. 64"?

/4.10

600 A

1/4. 10/3000—600 102,50bz 1/4. 10/3000—600 r 1/4. 10/3000—300 1102,50 1/4 10/2009 306 ‘90

/ . 300 e 102 50bz E 99,90G 1/4. 10/3000—300 T 102,50bzG ——

102,50 102 506zG|—

E

G —-, G 93/90G

,

do. 71 n. 7321:1/4.10| 600 «# |[102,59bzG'99,80G