1890 / 38 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

63574] Oeffentliche Zustellun D Nr. 1088. Wundarzneidiener Karl Lott von Waibstadt, vertreten dur< Rechtsanwalt Barth in Mh) Me i A Vettel, Ehefr argaretha, geb. Vettel, au des Geor

2 Lo Veitel, Labn t in Mannhei i

Johann Vettel, Wagenwärter in Mannheim, B Wilhelm Vettel, Bahnwart in Gremmelsba, 4) Hugo Vettel, Bildhauer in Aachen, 5) Katharina, geb. Vettel, Ehefrau des Josef Kerle

in Waibstadt, 6) Barbara Vettel, 5 Andreas Vettel, 8) Michael Vettel 9) Walburga Vettel, die unter Ziff. 6 bis 9 Genannten zur Zeit in Amerika an unbekannten Orten abwesend, und zwar als Erben des am 21. Dezember 1889 zu Waibstadt verstorbenen peasionirten Bahnwarts Nikolaus Vettel aus vertragsmäßig übernommener und gewährter Derr tions und Wartung des Letzteren während dessen Krankheit vom 15. Juli bis zum 21. Dezem- ber 1889 in seinem (des Klägers) Hause zu Waib- ftadt, sowie aus <irurgisher Hülfeleistung mit dem Antrage, die Beklagten zur Zahlung von 552 74 S nebst 5 9% Zinsen vom Klagzustellungstage zu verurtheilen und das Urtheil gegen Sicherheits- leistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären.

Termin zur mündliben Verhandlung des Re<ts- streits vor der I. Civilkammer des Großh. Land- geri<ts Mosbach i} bestimmt auf Dienstag, den S. April 1890, Vorm. 9 Uhr.

Mosbach, den 3. Februar 1890.

Der Serie Greens Gr. Landgerichts : onné,

[63583]

Die dur Rechtsanwalt Büttgenba< zu Aachen vertretene Rihmunde, geb. Blatheim, Ehefrau des Bierbrauers Peter Shmiß zu Kreuzau, klagt gegen ihren vorgenannten Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhand- lung über den Rechtsstreit ist auf Donnerstag, den 10. April 1890, Vormittags 9 Uhr, vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen anberaumt.

Aachen, den 31. Januar 1890.

Dorn, als Gerihts\shreiber des Königlichen Landgerichts.

(63582) Gütertrennungsflage.

Josefine, geborene Maurer, gewerblos, hat gegen ibren Ehemann Iosef Gerspaher, Metzger, beide in Mülhausen wohnend, eine Gütertrennungsklage am Kaiserlihen Landgeriht Mülhausen i./E. dur Herrn Rechtsanwalt Goldmann eingereiht.

Termin zur mündlihen Verhandlung i} auf Dienstag, den 25. März 1890, Vormittags 9 Uhr, im Civilsitzungssaale des genannten Gerichts anberaumt.

Mülhausen i. E., den 4. Februar 1890.

é Der Landgerichts-Sekretär: Stahl.

[63580] Bekanntmachung.

Magdalena Klufts, Ehefrau des Fabrikarbeiters Leo Schuler, Beide zu Dornach wohnend, z. Zt. in Colmar domizilirt, vertreten dur Rechtsanwalt Ronner, klagt gegen ihren genannten Ehemann, mit dem Antrage auf Trennung der zwischen ihnen bestehenden Gütergemeinschaft.

Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der I. Abtheilung der Civilkammer des Kaiferlichen Landgerichts zu Colmar i. E. ist Termin auf den 15. März 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Der Landgerichts-Sekretär: Jansen. ees Bekanntmachung. 4 :

Barbara Haub, Ehefrau des Zulkerbä>kers Louis M Mey, hat die Gütertrennungsklage ein- gerei{t. :

Zur Verhandlung ist die Sißung des Kaiserlichen Landgerichts zu Metz vom 2. April 1890, Vormittags 9 Uhr, anberaumt worden.

Mey, den 4. Februar 1890, /

Der Landgerichts-Sekretär: Kaiser.

[63585]

Die Ehefrau des Sclossergefellen Ludwig Heesen, Christine, geb Wierih, zu Düsseldorf, ‘hat gegen ihren genannten, daselbst wohnenden Ehemann die Eütertrennungsklage erhoben und is Termin zur mündlihen Verhandlung vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts hierfelbst auf den 26. März 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 6. Februar 1890.

Steinhaeuser, ;

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[63586] ;

Die Ebefrau des Stellmahers Johann Jünger, Wilhelmine, geborne Lenz, zu Düsseldorf, hat gegen ibren genannten, daselbst wohnenden Ehemann die Gütertrennungsklage erhoben und ist Termin zur münd- lihen Verhandlung vor der I. Civilklammer des Königlichen Landgerichts hierselbst auf deu 26. März 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 6. Februar 1890.

4 _Steinhaeuser, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[63581] WBekauntmachung.

Dur Beschluß der Abtheilung 11. der Civil- kammer des Kaiscrl. Landgerichts zu Colmar i./E. vom 4, Februar 1890 wurde die Crennung der wischen den Eheleuten Lina Hauser ohne Gewerbe,

hefrau des Kaufmannes Leon Bloch, beide in S bestehenden Gütergemeinschaft ausge- prochen.

Dem Ehemann wurden die Kosten zur Last gelegt.

Der Landgerihts-Sekretäs Weidi g.

[63584]

Durch rechtskräftiges Urtheil der 111. Civilkammer des Landgerichts zu Köln vom 28. Dezember 1889 ist die Gütergemeinschaft zwishen den Eheleuten Peter Boe>, Fuhrkne<ht zu Klettenberg Nr. 175 und Maria, geborene Mausbach, aufgelöst worden. Mit der Auseinandersetung ist der Notar Graffweg zu Köln beauftragt.

Köln, den 4. Mbcuñe 1890,

Der Gerichtsschreiber: S <u lz.

63531 l In e Liste der bei dem Königlichen Landgerichte | weren zugelassenen Rechtsanwälte unter

ummer 76 der Rechtsanwalt Dr. Adolf Stehmanun aus Harburg mit dem Wohnsiße in Hannover ein- getragen.

Hannover, den 4. Februar 1890,

Königliches Landgericht.

E

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

(62351) Bekanntmachung.

Es soll die vertragsmäßige Lieferung vou 5 000 m reinwollenem Flanell, 21 000 Nefsel, : 150 000 ,_ Stü>k baumwollenen Pußtücern

im Wege der öffentliven Verdingung an den Mindest- fordernden vergeben werden. Hierzu ist ein Termin auf Donnerstag, den 27. Februar 1890, Vor- mittags 11 Uhr, im Geschäftszimmer der unter- zeihneten Direktion anberaumt worden. 4

Lieferungslustige wollen ihr Angebot frei und mit der Aufschrift "Angebot auf Flanell 2c. bis zum Beginn des Termins hierher einreichen.

Bedingungen und Musterangebote liegen bei der unterzeichneten Direktion aus, können au< gegen Entrichtung der Schreibgebühren von 1 4 abschrift- lih bezogen werden. L :

Bedingungsgemäß sind Proben spätestens bis zum 22. S S,

Erfurt, den 1. Februar z

Königliche Direktion der Gewehrfabrik.

[63498] Verdingung. E Beim unterzei<neten Regiment soll die Lieferung folgender Gegenstände öffentli verdungen werden : 520 Stü>k Tornisterbeutel mit Nadel, 9280 Mantelriemen M./89, 1000 Säbeltroddel für Gemeine, 78 Sâäbeltroddel für Unteroffiziere, 4 Labeflaschen, 10 Revolvertascen, 650 Fettbüchsen, 1000 Reisbeutel, 1000 Kaffeebeutel und 79 Leibbinden. j i

Die Vertragsbedingungen 2c. können im Geshäfts- zimmer des Regiments (Nr. 51 des Flügels A der Kaserne) eingesehen, au<h gegen Einsendung von 0,75 A abshriftlih bezogen werden.

Etwaige Angebote sind, von den Bewerbern unter- \hrieben, mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Ausrüstungsstü>en“ versehen, versiegelt und portofrei bis zum Bietungstermin : ¿

Sonnabend, den 22. d. Mts., Vormittags 10 Uhr, unter der Adresse des Regiments einzureichen. Kassel, den 6. Februar 1890. Jufanterie-Regiment von Wittich.

4) Verloosung, Zinszahlung 2e. von öffentlichen Papieren.

[63524] Vekauutmachung. Kündigung der Kreis-Obligationen des Kreises Kreuzburg O.-S.

Nacbdem die Kreis-Vertretung des Kreises Kreuz- burg O.-S. mit Genehmigung des Bezirks:-Aus- {usses zu Oppeln beschlossen hat, den no< aus- stehenden Theil der auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 3. Juni 1867 und vom 11. April 1870 in Höhe von 90000 und beziehentlih 150000 M ausgegcbenen s prozentigen Kreis- Obligationen am 2. Januar 1890 einzulösen und beziehungsweise in ein dreieinhalbprozentiges Provinzial-Hilfskassen-Obligations-Darlehen umzu- wandeln, werden die sämmtlichen no<h ni<ht einge- lösten Obligationen des Kreises Kreuzburg O.-S. hierdur< zur Zurückzahlung zum 2. Januar 1890 gekündigt. Mit diesem Tage hört die Verzinsung der hiermit gekündigten Kreis-Anleihesheine (Kreis- Obligationen) auf.

Die Auszahlung des Baarbetrages erfolgt vom 2, Sanuar 1890 ab bei dem Bankhause des Herrn S. L. Landsberger zu Breslau gegen Rückgabe der Kreis-Obligationen nit den dazu gehörigen erst nah dem 2. Januar 1890 fälligen Zinëcoupons und Talons. Die Geldbeträge der etwa fehlenden Zins- coupons werden von dem zu zahlenden Kapital ge- kürzt werden. :

Ein Erneuerung der Coupons der Kreis-Obli- gationen I. Emission findet nicht siatt und werden die am 2. Januar 1890 fälligen Zinsen an der vor- genannten Einlösungsstelle gegen MRüdckgabe der Talons baar gezohlt werden. ;

Kreuzburg O.-:S., den 15. Juni 1889,

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Kreuzburg O.-S. v. Watdorf.

[60696] Bekanntmachung.

Ansreichung der neuen Zins-Coupons Serie XI1. zu den Schuldverschreibungen der Eichsfeld’schen Se

Mit dem 31. Dezember v. J. war der leßte Zins-Coupons der Serie Xx. zu deu Schuld- verschreibungeu der Eichsfeld'schen Tilgungs- fasse fällig und es soll die Ausreichung der Coupons Serie XII. über die Zinsen pro 1. Januar 1890 bis 31. Dezember 1893, sowie der Talons zur Ab- Eebung der Zins-Coupons Serie XIII. na< folgenden Bestimmungen stattfinden: /

1) Behufs Ausreihung der Coupons Serie XII. Nr. 1 bis 4 nebst Talons 1nd vom 83. Februar d. J. ab die mit den Zins-Coupous Serie X]. ausgegebenen Talons einzuliefern, und zwar mittelst einer Nachweisung, zu wel<her Formulare von der hiesigen Rentenbank-Kasse und den König- lihen Kreiskassen zu Erfurt, Heiligenstadt, Langen- falza, Mühlhausen, Nordhausen und Worbis unent- geltli< verabreiht werden.

9) Die Einlieferung der Talons mit der be- gleraen Nachweisung is zu bewirken, und zwar entweder

a, in Magdeburg selbst im Lokale der Renten-

bank-Kafje an den Wochentagen Vormittags

von 10 bis 12 Uhr, oder

b. von answärts mit der Post frei unter

der Adresse der unterzeihneten Direktion.

In beiden Fällen muß die auf der ersten Seite der Nachweisung formulirte Quittung über den Empfang der neuen Coupons und Talons ftets glei< mit ausgefült und von dem Einliefernden vollzogen sein. . Werden die Talons im Lokale der Rentenbank-Kasse abgegeben, so erhält der Ein- liefernde no< an demselben Tage die neuen Coupons, wogegen die letzteren bei Einsendung der Talons mit der Post den Betreffenden ebenfalls dur< die fut und zwar auf ihre Gefaßbr und Kosten, zuge- tellt werden. -

3) Sind Talons abhanden gekommen, so müssen behufs Verabreicu..@ der neuen Coupons die be- trefseuden Schuldverschrcibungen uns mittelst besonderer Eingabe eingereiht worden, und es ift in solen Fällen den Inhobern dec Schuldver- \hreibungen anzurathen, diese Einreichung sofort zu bewirken, damit niht etwa vorher die Ausreihung der neuen Coupons an einen Anderen auf Grund der in seinen Händen bcfindli< gewesenen und von ihm präsentirten Talons erfolgt. i

4) Zu den bis cinshließli< zum 1. Juli 1590 ausgeloosten Schuldverschreibungen sind neue Coupons niht zu verabreihen, vielmehr die bezüglichen Talons bei Realisirung der betreffenden Schuld- verschreibungen im geordneten Wege an die Renten- bank-Kasse mit abzuliefern.

Mager den 23. Januar 1890.

öniglihe Direktion der Neutenbauk für die Provinzen Sachsen und Hannover.

[63499] Oa a ais,

Von den durch unfere ekanntma<hung vom 10. Juli v. J. in Folge niht bewirkter Zinsherab- fezung auf 349% zum 2. Jaunar d. J. gekün- digten 4 °/% Brandenburger Stadt-Obligationen sind folgende Stü>ke zur Rückzahlung unserer Stadt-Haupt-Kasse noch nicht vorgelegt :

Ser. II. Litt. D. Nr. e

¿ L s L S NG J j 361 und 363. E N 285 und 286. a I 100, ; 255, N C 86. c NIL g L N Da eine Verzinsung dieser Obligationen seit 1. Januar d. J. aufgehört hat, so wird an deren Rüd>gabe nebst Coupons und Talons gegen Empfang- nahme des entspre<henden Betrages hiermit erinnert. Etwa fehlende na< dem 2. Januar d. I. fällige Coupons werden von dem Obligationsbetrage gekürzt. Brandenburg, den 1. Februar 1890. Der Magistrat.

[63528] Bekanntmachung. 2A

Die Verloosung der im Jahre 1890 planmäßig zu tilgenden Brandenburger Stadt-Obligationen wird in öffentliher Sißung der Stadtschulden- Tilgungs-Kommission am Mittwoch, den 19. März 1890, Vorm. 11 Uhr,

im Sitzungssaale des hiefigen Rathhauses slattfinden.

Brandeuburg, den 3. Februar 1820,

Der Magistrat.

160178] i: f : Bodencreditverein sür kleinere

Nealitäten auf dem Lande

in Fütland. Verzeichniß der zur Eiulösung 0ezogenen Pfandbriefe :

Litt. A. Nr. (108) 146 (208) (377) 381 (447) (458) 608 (621) 660 (770) 838 934 (970) (1020) 1038 (1050) 1181 1235 1292 (1299) (1324) (1441) 1565 (1620) (1792) 1943 2108 2120 2347 2561 (3047) (3071) 3330 3361 (3442) (3523) (3569) (3606) 3694 (3803) 3843 (3869) (3897) 4034 (4085) (4128) 4173 4209 (4351) 4401 (4430) (4529) 4587 4633 (4909) (5364) 5371 5464 (5528) 5596 (5604) (5749) 5800 5842 (6011) 6132 (6215) (6348) 6359 (6430) (6447) (6726) 6853 6930 6974 6985 7074 (7151) (7283) 7316 (7378) 7438 (7477) (7607) 7712 T7742 (7846) (8155) 8475 8600 à 2000 Kr.

Litt. B. Nr. (35) 126 407 (503) 560 642 (671) (705) (759) (827) 1057 1081 (1241) 1280 (1375) (1414) (1491) (1553) (1572) (1627) 1726 (1739) 1832 1958 (1963) 2038 2406 (2601) 2680 2768 (2769) (2808) (2959) 2976 3308 à 500 KRr.

Litt. C. Nr. (43) 99 (118) (144) 248 Ca 445 581 741 (752) (777) (847) 901 (916) da8) 1002 1115 1456 (1534) (1579) (1775) 1838 (1908 (2187) 2222 2347 (2381) 2414 2503 (2658) 2706 (2790) (2994) (3071) 3092 à 400 Kgr.

Litt. D. Nr. 31 96 (167) (230) (371) 397:(426) (502) 539 (694) 721 776 (906) 932 (949) à 200 Kr

Litt. E. Nr. (24) 98 (251) 280 (345) (382) (406) 412 587 (671) à 50 KRr.

Laut $. 29 der Statuten hat der Notarius publicus die in obigem Verzeichniß ohne Klammer angeführten Pfandbriefe im Gesammtbetrage von 104 000 Krenen zur Einlösung am 1. Juli 1890 gezogen.

Demnach werden diese genannten Pfandbriefe zur Auszahlung am 1. Juli 1890 gekündigt und werden, mit dazu gehörenden Coupons versehen, nah jener Zeit mit den angegebenen Beträgen bezahlt.

Nach dem 1. Juli 1890 werden keine Zinsen mehr von den gezogenen Pfandbriefen bezahlt.

Die in obigem Verzeichniß eingeklammerten Pfandbriefe, welche in früheren Terminen ge- zogen find, werden ebenso eingerufen.

ie Einlösung geschieht : * in Aalborg bei der Kasse des Vereins, in Kopenhagen bei der Dänischen Land: S ALLEGRNE, HSypotheken- & Wechsel- , in Hamburg bei Herren L. Behrens «& Söhne, in Berlin bei Herrn S. Bleichröder, bei der SeciiER e Disconuto- esellschaft, in Frankfurt a. M. bei Herren M. A. von Rothschild & Söhne. Aalborg, Dezember 1889,

Die Direction.

5) K dit-Gesell auf’ Aktien u, Aktien-Gesellseh.

"Actien-Gesellschaft für Handel & Schifffahrt

H. A. Disch iu Mainz.

Die Herren Actionäre der Gesel\shaft werden biermit zur vierten ordentlichen Genueral- versammlung auf kommenden 15. März 1890, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschast zu Maiuz eingeladen.

Tagesordnung: 1) rid des Vorstandes und des Aufsihts- raths.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinns. 3) Sea des Vorstandes und des Aufsichts-

raths. 4) Neuwahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes bezw. Vermehrung der Aufsichtsrathsmitglieder. Wegen Anmeldung zur Generalversammlung bes ziehen wir uns auf 8. 29 unserer Statuten. Mainz, den 10. Februar 1890. : Für deu Auffichtsrath : H. A. Disch, Vorsitender.

(637311 Vaumwollspiunerei am Stadtbach in Nugsburg.

Die Herren Aktionäre werden biermit zur dies- jährigen ordentlißen Generalversammlung ein- geladen, wel&e Mittwoch, den 26. März, Vor- mittags 9 Uhr, im Fabriklokale abgehalten werden wird.

Gegenftände der Verhandlung find :

1) Berichterstattung der Gesellshaftsorgane über

das abgelaufene Geschäftsjahr,

2) Vorlage der Bilanz, Beschlußfassung über

dieselbe und Entlastung der Gesellschafts-

organe, 3) Beschlußfassung Vertheilung des Reingewinns, 4) Neuwahl des AufsiŸtsraths nah $. 21 der Statuten.

Die Ausweise, wel<he zur Theilnahme an der Generalversammkung bereWtigen, werden am 22., 24, und 25. März l. J. im Fabrikkomptoir gegen Vor- weis der Aktien oder sonst glaubhafte Legitimation

über Aktien-Besis ausgefolgt. Augsburg, 7. Februar 1890.

Baumwollspinnerei am Stadtba<h.

Der Anfsichtsrath. Ernst Schmid, Vorsigender.

über

[63734] Generalversammluug der Aktionäre der Neueu Vorschuf: - Anstalt zu Fürstenberg i./Me>l., den 27. Februar 1890, Nachmittags 5 Uhr, im Lokale der Anstalt : 1) zur Entgegennahme des Berichts des Vor- standes über die Geschäftsführung des Jahres 1889, sowie des Berichts der Revisoren; 2) zur Decharge des Vorstandes; : 3) zur Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes ; 4) zur Beschlußfassung über die Anschaffung eines zweiten Geldschrankes; 5) zur Vornahme der statutenmäßigen Wahlen. Der Bericht des Vorstandes und der Revisoren zu 1, sowie die Geshäftsbücher liegen vom 12. d, Mts. ab in unserem Geschäftslokale zur Einsicht für die Betheiligten aus. Fürstenberg, den 8. Februar 1890. Der Vorstand der ueuen Vorshufß:-Ausftalt. A. Buttermann. C. Bollow. Ad. Zarges.

[63744] Hamburg - Altonaer Pferdebahn-

Gesellschaft. Zwölfte ordentliche L Generalversammlung der Aktionäre am Donucerstag, deu 27. Februar 1890, Nachmittags 23 Ußr, im Saale der Commerz- und Disconto-Vank in Hamburg, Eingaug: Alte Börse Nr. 2. Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Nehnung. 2) Wahlen.

Legitimationskarten zum Besu®ße der General=- versammlung sind vom 14. bis 26. Februar werk- tägli zwishen 10—12 Uhr Vormitiags bei den Notaren Herren Dres. Stockfleth, Bartels und Des Arts, große Bâ>erstraße 13, gegen Vorzeigung und Abstempelung der Aktien in Empfang zu nehmen.

Geschäftsberiht, Bilanz und Gewinn- und Verlust- Rechnung sind vom 14. Februar an bei den oben- genannten Herren Notaren und im Bureau der Ge- fells<haft, Altona, Allée 63, in Empfang zu nehmen.

Hamburg, den 8. Februar 1890.

Der Verwaltungsrath: C. Heirrih Schaar, Vorsißender.

Sagebiel's Etablissement A. G.

Dritte ordentliche

Generalversammlung im Locale der Gesellschast: Gr. Drehbahu 23 L. am Donnerstag, den 27. Februar 1890, Nachmittags 3 Uhr. Tagesordnung :

1) Vorlage des Berichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rechnung und Ertheilung der Decharge für den Vor- ftand und Auffichtsrath.

2) Miaeatüo eines Mitgliedes des Auf-

r N Stimmkarten sind bis zum 24. Februar, Mittags, gegeu Vorzeigung der Actien bei den Notaren Herren Dres. Stockfleth, Bartels und des Arts entgegenzunehmeu. Hamburg, den 9. Februar 1890.

Der Vorstand.

g 38,

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 10. Februar

1890.

Steckbriefe und Unter)uhungs-Sahhen.

1. 9, Zwangsvollstre>ungen, Rote, Vorladungen u. dergl 3.

erkfäufe, Berpahtungen, Verdingungen 2c.

4, Verloosung, Zinszahlung 2. von öffentlichen Papieren.

5. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-

6. Bera Gene ebatte Gesells. ger. 7. Erwerbs- und Wirths<haft8s-Genofenshaften.

8. Wochen-Ausweise der deuis<hen Zettelbanken.

9, Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Kommandit - Gesellschaften

auf Aktien u. Aktien - Gesellsch. d - e 0 D ® [637741 "Aktiengesellschaft & 00 A7 d o. für Gasselbstzünder. Am 28. Februar d. J., Abeauds 63 Uhr, findet im Geschäftslokal des Königlichen ‘Notars Herrn Heiurih Lüders hier, Annen- ftrafie 26, eine außerordentliche Geueralver- fammlung der Aktionäre ftatt. Tagesordnung.

1) Antrag auf Auflösung der Gesellschaft. Be- {lußfaffung über die Modalitäten der Aus- führung der Liquidation und Wahl der Liquidatoren.

2) Für den Fall der Ablehnung des Antrags

_zu 1: Wakbl in den Auffi<tsrath. Stimmberechtigt sind die Aktionäre hinfihtlih derjenigen Aftien, wel<e spätestens einen Tag vor der Gencraiversammlung bei der Gesell\haftskasse Hier, Gi!schinerstr. 80, deponirt sind.

Berlin, den 19, Februar 1890. Aktiengefellschajt für Gasselbstzünder. Der Aufsichtsrath.

Carl Haenschke, Rechtsanwalt.

[63749] _ A Osifriesishe Bank, Leer.

In Gemäßheit des $. 32 der Statuten werden die Aktionäre unserer Bank hiermit zu der am Frei- tag, den 21. März a. c., Nachmittags 6 Uhr, im Klub „Erholung“ zu Leer ftatt- findenden achtzehnten ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Erstattung des Jahresberichts pro 1889.

2) Veschlußfassung über die Verwendung des er-

zielten Reingewinnes.

3) Entlastung der Lirettion.

4) Neuwahl für ein nav den Statuten aus-

sceirendes Mitglied des Aufsichtsraths.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung Theil nebmen wollen, baten na< &. 28 der Statuten ihre Aktien spätestens drei Tage vor dem Versammlungstage, also bis spätestens zum 18. März bei unserer Kasse in Leer oder Weener ¿zu deponiren, um dagegen Eintrittékarten in Empfang zu nehmen.

Leer, den 8. Februar 1890.

Der Aufsichtsrath der Offfriesis<zen Bank zu Leer. Hverm. Garrels, Vorsitzender.

[63747] : : i Mech. VBauniwoll-Spinnerei «& Weberci Bamberg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit gemäß Art. 13 unserer Saßungen zu der am Dienstag, den 4. März d. J., Vormittags 9 Uhr, im Fabriklokale stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

Gegenstände der Tagesordnung find :

1) Berichterstattung der Gesellschaftéorgane, Vor-

lage der Iahreébilanz und Beschlußfassung darüber. Antrag auf Erhößurg des Aktienkapitals ohne Anwendung dcs im Art. 10 der Satzungen normirten Privilegs; im Falle der Annahme dieses Antrages

3) Antrag auf Aenderung der Art. 4, 5, 6 und 10 der Statuten.

4) Ergänzungswahl in den Aufsichtsrath und Wahl dreier Erfaßmänner.

5) Wabl dreier Revisoren gemäß Art. 34 der Satungen. h :

Die Legitimation der Herren Aktionäre geschieht in gewohnter Weise vor Beginn der General- versammlung von 8—9 Uhr im Comptoir der Fabrik.

Bamberg, den 8. Februar 1890.

Der Aufsichtsrath. Kommerzien-Rath Lo é, Vorsitzender.

[63751] Einladung zur Generalversammlung des Westpreuftischeu Kreditvereins auf Freitag, den 21. Februar c., Nachmittags 6 Uhr, im Saale der Reffource zur Einigkeit hier. __ Tagesorduung: 1) Geschäftsbericht. 2) Antrag auf Ertheilung der Decharge und Festseßung der Dividende. 3) Wahl von drei Mitgliedern des Aufsichtsraths an Stelle der ausscheidenden Herren Biele>i, Jahn und Würt auf drei Jahre. Marienwerder, den 6. Februar 1830. Der Auffichtsrath. Würt, Vorsitzender.

[63746] Gewerbebank in Goch.

Generalversammlung am Montag, den 17. März cr., Nachmittags 3 Uhr, im Ge- \chäftêlokale. Tagesordnung: 1) Rechnungs- ablage über das Geschäftsjahr 1889, Bilanz. 2) Bericht der Revisionskommission und Ertheilung der Decharge an den Vorstand. 3) Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinnes. 4) Ergänzungéwahl des Aufsichtsrathes an Stelle der nah dem Turnus ausscheidenden gereen M. Derks-Goch, P. Mühlhoff-Hedem, und F. Ber>er-

Krvelaer.

Goch, den 6. Februar 1890. Der Auffichtsrath.

[63517] In Maßgabe des Vertrags, betreffend den Ankauf

der Gnoien-Teterow’er Eisenbahn

vom 18./23. Oktober 1889 werden die Aktionäre der Gnoien-Teterow'er Eisenbahn-Gesellschaft, welche ibre Aktien gegen Schuldverschreibungen einer drei- undeinhaltprozentigen konsolidirten Me>lenburgichen Landesganleibe umtaushen wollen, hiedur<h auf- gefordert, ihre Aktien vom 10 März d. J. ab bei der Grofßf;herzoglichen Renterei in Schwerin zum Zwecke des Umtausches mit cinem schriftlichen Antrage einzureichen.

Mit den Aktien find die zugehörigen Dividenden- cheine pro 1889 und folgende nebit Talons abzu- geben unter glei<zeitiger Borleaung eines Nummern- verzei<nisses der eingereichten Aktien.

Vordru>bogen für die Anträge nebst Verzeichnissen werden von der Großberzogliden Renterei unent- geltlih abgegeben, Anträge und Verzeichnisse anderer Art können niht angenommen werden.

Die Aktioräre erhalten für je vier Aktien à 500 Sculdverschreibungen zum Nennwerthe von ein- tavsendfünfhundert Mark mit Zinsscheinen für die Zeit vom 1. Sanuar 1889.

Ist die Zahl der eingerei{ten Actien ni>t dur vier theilbar, so erhâlt der Aktionär neben Schuld- vershreitungen den no< fehlenden Betrag in Baar mit Zinsen zu 3# 9% vom 1. Januar 1889,

Die zur Ausgabe gelangenden Schuldversrei- bungen sind in Stü>ken zu 3000, 1000, 500, 200 und 100 „e ausgefertigt. Wünscdbe auf Zutheilung von Stücen einer bestimmten Gattung wecden mög- list berü>sihtigt werden.

Die Auskbändigung der Sculdverschrcibungen und gleichzeitig die ctwa erforderli) werdende Baar- zahlung erfolgen baldthunlih| gegen Empfangs- bescheinigung, bei Zusendung dur die Post porto- pflichtig unter voller Wertbangabe, sofern eine andere Bewerthung nit ausdrü>lih verlangt worden ist.

Aktien, welche erst na< dem 10. März 1891 ein- geliefert werden, werden nicht mehr umgetauscht.

Schwerin, den 6. Februar 1890.

Greßherzoglich Mectleub. Ministerien des Junern. der Finanzen. A. v. Bülow. v. Bülow.

[63748] Aktien-Gesellschaft „Bürger-WVerein zu Viayen.“

Die Herren Afktionêre der Gesellshaft werden zu einer Generalversammlung auf Sountag, den zweiten März dieses Fahres, Nachmittags fünf Uhr, in das Lokal des Vürger-Vere ins dahier hiermit eingeladen.

Tagesordnung :

1) Mittheilung der vom Aufsictsrathe geprüften äFabresreiznung pro 1889 und Ertheilung der Decharge.

9 Vorlage des Budget pro 1390.

3) Wahl des Aufsictérathes.

Mayen, den 6. Ftbruar 1890, Der Aufsichtsrath.

(637%) Ofstscebad Vinz

4 G P = - Lictien-Sesellschaft.

Die ordentliche Generalversammlung der Osftsceebad Binz Actien: Gesellschaft findet Frei- tag, den 28. Februar c., Abends 8 Uhr, Unter den Linden 45 tatt.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichtes und der Bilanz, nebst Gewinn- und Verlustrehaung und Bes&luß über Genehmigung derselben.

2) Ertheilung der Decharge.

3) Wahl des Aufsi&tsrathes.

Diejenigen Herren Actionaire, wel@e ihr Stimm- re<t ausüben wollen, werden ecsubt, ihre Aktien, gemäß $ 23 der Statuten, bci der Berliner Wechselbank Hermann Friedländer «& Sommerfeld zu Berlin, Unter den Lindeu 45, mit doppeltem Nummerneerzrihniß versehen, bis zum 25. Februar c., Abends 6 Uhr, zu

deponiren. Der Aufsichtêrath. Friedländer.

[63736] e

Eisleber Discontogesellschaft.

Zufolae Beschlusses des Aufsithtsrat"es 6. d. Mts. findet die diesjährige ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Eisleber Discontogesellschaft am Sonnabend, den S. März d. J.- Nahmittags 4 Uyr, im Saale des Wiesenhaujes hier statt. Jn derselben foll:

1) Erstattung des Geischäfteberihts pro 1889,

2) Vorlegung der Jahreére<nung mit dem Revisionsberiht, die Festseßung der Bilanz, Beschlußfassung Über Gewinnvertheilung und über Entlaitung,

3) Wabl dreier Auffibtérath3mitglieder an Stelle der statutenmäßig autfscheidenden Herren Eduard Billing und Emil Steink opf sowie des Justizrath Hof,

4) WaßHl zweier Revisoren zur Jadresre{nung pro 1890 und eines Stellvertreters, sowie

5) Beschlußfassung über Erhöhung der Spezial- rescrve um 5900 Æ aus dem Reingewinn des

; Geschäftsjahres 1890 erfolgen.

Zur Theilnahme an der Beschlußfassung und den Wahlen fiad nur diejenigen Afktienbesißer berechtigt, wel<he als folhe bis zum 6. März d. Is. einge- tragen sind. Die Eintrittékarien werden gegen Vor- zeigung der Aktien bis zum 7. März d. Js. im GBeschäfts8- lofal der Gesellschaft ausgereiwt. Daseibst liegt auh der Bericht des GSeselUschaftsvorstandes zur Einsicht vom 18. d. Mts. ab aus.

Eisleben, den 8. Februar 1890.

Der Vorfizende des Auffichtsraths : Justizrath Ho f.

vorm

[63503] E Mechanishe Baumwoll Spinnerei & Weberei Kempten.

Die Herren Aktionäre werden hiermit in Gemäß- heit der $8. 10 bis 13 der Gesellshafts-Statuten zur ordeutli<cen Generalversammlung ein- geladen, wel<e Dounersftag, deu 27. Februar d. J.- Vormittags k1 Uhr, im Sizßungëélokale der Fabrik zu Kempten abgehalten werden wird.

Gegenstände der Verhaudlung find:

Berichterstattung der Geselischaftsorgane.

Vorlage der Jahresbilanz und Beschlußfassung

darüber.

_ Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aftionär berechtigt, welcher ih spätestens drei Tage vor derselbea über den Besiz von Aktien dur deren Vorlage oder fonst in glaubbafter Weise beim Bankhause Paul von Stetten in Augsburg oder im Fabrik - Comptoir dahier legitimirt.

Sitcllvertretung erfordert schriftli<ße Vollmacht.

Kempten, den 5. Februar 1890

Mechauische Baumwoll Spiun- & Weberei Kempten. Der Auffichtsrath: Der Vorftand: Carl von Stetten, Heinrich Düwell. Vorsitzender. [63511] i e . D . e Memeler Actien - Brauerei & Destillation.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden gemäß 8. 24 des Sr1atuts zu der neunzehuten ordeut:- lichen Generalversamaälang im befannten Lokale der Gesellschaft, Friedri<h Wilhelm- straße Nr. 50, auf Mittwoch, den 26. Fe: bruar c.,, Nachmittags 4 Uhr, hierdurh ein- geladen.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind laux $. 27 des Statuts nur Diejenigen berechtigt, welche ihre Aîtien bis zum 22. Februar c.,, Nach- D ea0s 4 Uhr, bei der Gesellsaftékasse deponirt

aben.

Tagesordunng : Bilanz, Gewinn- und Berlust-Rehnung resp. Gewinnvertheilung. Geschäftsberiht und Ertheilurg der Degarge. Memel, den 6. Februar 1890. Der Aufsichtsrath. Rechnungsabs{<luß und Jahresberiht liegen zur Einsicht der Aktionäre in unserem Comtoir aus.

[63755]

Netien Cichorien-Darre Gliesmarode.

j Sie werden hierdur< zu der am 27. Februar d. J. im Gasthause des Herru Friedris hierselbst, Nachmittags 2 Uhr, anberaumten außerordentlichen Generalversammluug

eingelaven.

Tagesordnung :

Berathung über Umänderung der

Darren.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths : F. Blumenberg

6% Deutshe Gesellshaft für Bergbau in Spanien.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur se<sten ordentlichen Generalversammlunz Sonnabend, den 15. Februar, 4 Uhr Nachmittags, im Bureau der Herren Günther « Rudo!ph, hier, Seestraße 4, eingeladen. s Tagesordnung : ; 1) Vorlage des Bilanz-, sowie des Gewinn- und Verlust-Contos, jowie Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrathes. 2) Decharge-Ertheilung an den * Vorstand.

3) Wahlen zum Aufsichtsrath.

4) Eventuelle Anträge bezügl. der Zukunft des Werkes. s Z Diejenigen Herren Aktionäre, welhe ihr Stimmre@t in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien gemäß $. 24 der Statuten spätestens 3 Taze vor ter Generalversammlung bei

den Herren Günther & Rudolph zu deponiren. Dresden, am 20. Januar 1890.

Der Vorstand :

Alb. Engelmann.

G. W. Weinkauff.

(63753) Elve- & Saale

Dampfshleppschifffahrts-Gesellschaft Alsleben a. S.

Die fe<ste ordeutlice Generalversamm- lung unserer Vesellscaft findet am Donnerstag, deu 27. Februar d. J., Vormitiags 10 Uhr, im Hôtél „Zum Dentschen Hause“ in Alsieben a. S. statt. 4

Tagesorduaung : 1) Bericht der Direktion. 2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Berlust - Rechnung für das Aghr 1889 6 A M e i Decharge-Sctheilung an den Vorstand. 3) Beschlußfassung über BVertheilunz des Nein- gewinnes aus 1889,

4) Wakl eines neuen Voi standênitgliedes an Stelle des zurükgetretentn Herrn Schmeil. 5) Neuwabl zweter Aufsichtécatts-Mitalteder an

Stelle ter statutenmäßig autsbitenden aber

fofort wieder wählbaren :

Herren Avgust SWwarz, Aléleben a. S.

August Höpvner, Nierburg a. S.

6) Antrag von Herren Sonnen!&midt u. Genossen

auf Ermäßigung der ScWleppklasen der in Preußen verinestenen Kähne.

Gefells@aft ;

7) Anirag auf Liquidation der Wakhl der Liquidatoren. _Die Bilanz- sowie Gewinn- und Verlustrehnung für das verflossene Geschäftéjahr und der Berichr des Vorstandes und d:s Au!sidtirath2 liegen vom 12. Februar cr. ab im G:shäftelofal der Gefell- schaft zur Einsiht der Aktionêre aus. f Alsleben a. S., den 8. Februar 1890. Der Uuffichtsrath: Die Dircktion: Alexander Andree. Swumeil. Schütze. z. Zt. Vorsitzender.

(63502) Bekanntmachung.

Nach Beschluß der Berwaitungbstellen wird die diesjährige ordentliche Senecralversammlung der Ludwigs-Eisenvahn Gesellshast auf

Dounerstag, den 27. Februar ds. Js., Vormittags 10 Uhr, im Saale des hiesigen Stationägebäundes an- beraumt.

Die geehrien Herren TAktioiäre werden hiezu unter dem in Art. VIIT der Statuten angedrohten Präjudiz und mit dein Bemerken cingeladen, daß die Bilanz, die Betricbérehnung und 4 Nebenre<nungen fowie der Gestäftsberit pro 1889 vom 10. Fe- bruar ds. Js. ab im Bureau der Gesellschaft zur Einsitnahme für sie bereit liegen.

Ferner wird bekannt gegeben, daß Seitens der Generalversammlung ü die Bilanz und die be- zeihaeten 5 e{nungen sowie übec den Etat pro 1890 bezw. über die zu diefcn Vorlagen von den Berwaltungskörpern gestcliien Anträge Beschluß- fassung zu erfolgen bat und die statutenmäßige Ersaßwahl für cie austretenden Mitglieder res Direktoriums und Gefell'haftéausschusjes vorzus nehmen ift.

Zur Äbgabe der Legitimatioutkarien gegen Vor- zeigung der Originalaktien it Termin auf

Dienstag, den 25. Februar dos. Js., angeseßt und zwar: Vormittags von 8—12 Ußzr im Kassea- zimmer zu Fürth, Nachmittags von 2—5 Uhr im Saale des hiesigen Stationsgebäudes.

Hicrbci wird darauf aufmerksam gemacht, daß die in Vorlage zu bcingendcen VolUmachten niht nur unters<rieben, sondern au gemäß Art. V. der Statuten gesiezelt sein müssen und \{ließlih no< mitgetheilt, daß der Zeilpuntt, von welchem ab die durch die Scneralvecfsammlung festzusezende Dividende erhoben werden fann, wie übli< sofort na der- selben dur öffentliches Ausschreiben bekannt gegeben werden wird,

Nüruberg, am 6. Februar 1890.

Das Direktorium

der Ludwigs-Eisenbahn Gesellschaft. ey.

[63759] j Z Zwirnerei «& Nähfadenfabrik Göggingen. _Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zur dies- jährigen ordeutlichen Generalversammlung ein- zuladen, wel<he am Donnerstag, deu 13. März h. J.- Vormittags 9 Uhr, im Börsengebäude dahier stattfinden wird. : Tagesorduung :

1) Beriterstattung der Geseuschaftsorgane.

2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung

darüber.

3) Verloosung von Partial - Obligationen der

Anlehen von 1879 und 1883.

4) Ergänzungêwahlen in den Aufsihhtsrath. „Nah den Gesellschaftsstatuten hat si ieder Aktio- nâr oder Bevollmächtigte, welcher sih an der General- versammlung betheiligen will, über den Aktienbesißz spätestens 3 Tage vor der Genetalversammlung aus- zuweisen. Demgemäß sind die Legitimationskarten gegen Vorweis der Aktien spätestens bis 8, März

bei den i Herren Friedr. Schmid & Cie. hicr in Empfang zu nehmznu. Augsburg, den 6. Februar 1890. Der Aufsichtsrath der Zwirnerei und Nähfadenfabrik Göggirtgen.

Der Vorfitzende:. Albert Hertel.