1890 / 39 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

enl

: : : : i rstellunz des der englishen Metropole zur hö{sten | welch de eine Theat i i i : E / de, wenig umfangreiße Geseb, betreffend die Unter- Mannigfaltiges. Si L elhem gerade eine Theatervorstellung in Anwesenheit von 150 Zu- Havarien erlitten, abgesehen von dem Verluft von Ankern, dem Zer- Ei s A E Seineren n “Ea Ee e Fon vom 13. März 1878, mit zum Sens Eine Träuer feier für die Howselige nail é rin gn f g le u Sn Tan S, E L TNLONE des [Mera N. ada í D a M ‘a F s blieben todt, 50 reiben HN Meier I Zane au dergl. Nat einiger Zeit tent das geina@t, ) 1 i ini Lettern | gebracht werden könnte. - : ‘s veranstaltete am 8. Februar der „Verein für die : Berlin mit dem ersten Preis gekrönten Architekten B Schmi : E ia 5 ENEE In DIO Gen, GIFFUrERIEN UnD, Vie Strömung A: neueren Gesexe an den betreffenden Stellen mit lateinischen. Î Katechismus der Ziergärtnerei oder Belehrung über Berlins“ im Bürgersaale des Rathbauses. Die „Staatsb. Ztg.* oben S M L E i! runo miß A E eingeschaltet sind. Zen ange TEAD Gunsten ggen g ets Anlage, Aus\chmückung und Unterhaltung der Gärten, sowie Buer berichtet darüber: Ja einer Wandnische hinter dem Rednerpult war, ie dur 166 STÄbLEENO 1d Lob E Die Gl Bie beri A8 L Nee naStielanbe gicefinürdige Naturerscheinung | New-York, 8. ebruar. (A. C.) Heftige Stürme wüthen lage des vierten ¿ Un e) N LAE lte t Civilbeamten | Blumenzudbt von H. Jäger, Großherzogl. \ächs. Hofgarteninspe 2r | umgeben von Trauerdraperien und Palmenwedeln, eine Kolossalbüste Lfals zeichnet sih durhweg durch Eleganz und künstlerishen Ge- | Nachmittags, bei vollkomme m . (23,) Januar, etwa um 4 Uhr | im westlihen Penns y vanien. In Pittsburg ist der Straßen- Personen des Soldateni e zw. e un et d 18. Juni | in Eisena. Fünfte, vermehrte und verbesserte Auflage. Mit 76 | \er Hohen Ents&lafenen aufgestellt. Eingeleitet wurde die Feier mit \chmack aus. N s ags, ew ommener Windstille, trat plößlich das M eer | verkehr unterbrohen und im Gebirge wurde großer Schaden ange- erlassenen sozialpol thn en B GeallTheE 2 he op 91. Mai | in den Text gedruckten Abbildungen. XIT und 273 Seiten. In Mendelssohn's „Beati mortui Ausgestellt waren theils vom Mär- | Sn zurück, sodaß das Meeresufer bis auf 10 Faden ins Meer hinein Eu, „Mine E Aa xas ille Fiitde zerstört und zwei Tedole l j 91. 4 ( : I itglieder der Eigenthümerfirma wurden getödtet. M

r festgestellt ift, 179 O pfer Zefocdert fle E: E eres hin. Alles dies aing so rasch vor si | Städte in der Nahbarschaft haben ebenfalls gelitten, aber ee U funit in ihrer jeßigen Form, \ : Verfasser in an» Kaiserin, Medaillen und Broschen, der Hammer, S E : , . a Ra en Ee 208 rial t a gl Ne ee Deut n ZeulGemeben zu beklagen. Im Staate New- Jersey 28 Werk kann auc in der vorliegenden Auflage als sowohl für das mittel, vor Allem die Biumenzuds, E Aera ‘Stoff in ge- | die Majestäten bei der Grundsteinlegung des neuen Rathhause Rom, 10. Februar. (W. T. B.) In Castiglione della trômung ins Mecr entf z on der gewaltigen | wurden gestern Nahmittag Erdstöße verspürt. Viele Gebäude

ch in der ro! ; j Z : rs{chläge thaten, , ; l dell l hrt wurden, obgleich sie an Ketten und | wurden erschüttert. Rectéstudium wie sür die juristise Praxis in hohem Grade brauchbar exfenneasrerhes E E verständlihe Weise auszuarbeiten, R D ide, E EUS e enen, Por- Valle stürzte der Fußboden eines Shulzimmers ein, in | Ankern befestigt waren. Viele der Schiffe haben niht unbedeutende ; E

wr empfoblen werben. Sahmiethe nah dem shweize- | die Grundzüge der Gartenkunft und das Wichtigste der Blumenzut | jrgits, Kabinctsshreiben und eigenhändige Briefadressen. Der Namens-

ris ss As A L mit Berücksihtigunz des gemeinen | kurz aber in bestimmten Umrissen zu entwickeln, und sein Wunsch, zug zeigt überall am leßten Buchstaben den carakteristishen Zug,

Rechts und des Entwurfs cines bürgerlichen Gesetzbuchs für | den Freunden der Gartenkunst, vorzüglich aber den jungen Gärtnern | Zen man ähnli am Namenszuge Kaiser Wilhelms I. findet. Hos- . Steckbriefe und UntetsuGungs-Saten. S E E gra ena “ani

ü 5 N , n CORTi ñ n iht irreführenden Wege 5 S hatte eine Kollektion von 18 Blatt 9 If 0 ® / L Ge}elisch. id. ih 1889. VWe Orell Füßli | cin nüglicher Führer auf dem \{önen, aber lei 7 | photograph Albert Shwary hatte eine Kolle 10 Dig! 2. Zwangsvollstreckungen, Aufgebote Vorladungen u. dergk. 6. Berufs-Genofsenschaften. Dae D O cé0 oe É M A hon brciteris@er dieser Kunst zu werden, ¿M i E illuftrieten T ns ps Photogrammen dugelteltt, Ee den ¿ema bér Sn ie B Bertaofe. Verpachtungen, Verdingungen. 2. ÉV nzeiger 4+ | ?. Erwerbs- und Wirtbschafts-Genossenschaften. Hdvofai, hat es in der vorliegenden, dem sGweizeri)cben Juristen, | (einn ver Bragnii able feinem ganzen Berlaule wiedergeben Frl Me Weygrgang Me nerin erloofung, Sinbzahlung x, von éfentlichen Papieren, A E S n aide Setteibantex verein gewidmeten Arbeit unternommen, die Bestimmungen des eid- ras Blätter für Aquarien- und Terrarienfreunde“ warf dem Gedankengange von Gerok's legtem Liede folgend, ein ; ekanntmachungen.

if Bundcsgesetes über das Obligationenrecht, soweit dieselben _— eBlatker [U Ana ; lage | entwatrs, dem LLE : 25% Ee i: E S vie Ge beziehen, in systematiser Form zur Dar- | heißt die neue Helle, walde L bura L N p lidtvolles BiO On e Sine VBeE A e bie ier 1) Steckbriefe s Königsberg N.-M,, hiermit als erledigt zurück- | 32) Jobann Carl Friedrih Breuhanu, geboren | Melms, geboren am 17. Januar 1866 zu Horst stellung zu bringen. Das Bu zerfällt in zwölf, nit weiter mit bes GueUR n N Blätter“, welche unter Mitwirkusg berufener e elosobs 3 ftrahlen hell die Gerechten“. und Untersu chungs- Sa chen deus inen, L 7 Slazs 6 E A O 1866 zu Bretwisch, zuleßt daselbst | ulegt zu Greifswald wohnhaft, 7 UVeberschristen versehene Kapitel, von denen die drei ersten das begriff- as ins Leben gerufen wurden, einerseits um den Zwecken und h ! E N Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I e ps ¿G Christi E , werden beschuldigt, in nit verjährter Zeit lie Wesen und die Form des Miethsvertrages, sowie tve du Blan er elen Liebhaber dieser Abtheilung der Naturkunde zu S : n Sus Zut [63807] Stebrief. „E LERE MOIY le h aris “d A UEDAE Snaer, als Wehrpflichtige in der Absicht, sich dem Ein- seben fene Ser b I A ee eide i dienen, andererseits aber auch noch weiteren eee den De o f Dis E tangifas O en u a E O daß Ge den Wndinlillez Garl Baumgart, früher | [63806] daselbst wobnbaft ai zu Deyelsdorf, zuleßt e E des flehenden Heeres oder „der ünften Kapitel die Q E CLHESER lt | SGne Bewundernswerthe dieser zumeist in argem Leumun zufolge, am ) s r zu Pawonkau hiesigen Kreises wohnhaft, jeßt un- der Straf\ edri t R : / Tiaudnß das Bundes- seitigen Rechte und Pflichten der Kontrahenten im Einz:inen dargestellt S dave zu weden und zu \chärfen, stehen unter der Schtift- | sich zur Zeit an 15 Brücken Rettungskähne und an 23 Stellen bekannten Aufentbalts, soll eine durch Urtbäil bee v R NaGe Legen A D 34) Theodor Carl Adolf Suckow, geboren am gebiet verlaffen oder na erreichtem militärpflihtigen

z i » fai en inter Ve ; z “ot x : L+2 Le : 8. Juli 1866 .: ' 8gebiets auf E Us bee E ‘Rectsmaterie N Frage na der | leitung von Bruno Dürigen in Berlin. Der Abonnementspreis bei | Rettungsbälle befinden ____— Königlichen Schöffengerits zu Lubliniß vom 6. De- | Kuppen, zuleßt in Mey wohnhaft, wird wegen Ent- wobnbaft, E E A es Me

l *\tni ent i e lche s tattung beträgt für das ganze Jahr (24 Nrn.) nur ; 3 zember 1887 wegen vorsäßliczer Körperverleßung | ziehung ter W idt Deck - ; inri i S rof B Wirkung des Miethöverhältnisses gegenüber dritten Pcrsonen, welch? j Die Vetnilandiuna stellt Probenummern allen Interessenten In der Woche vom 26. Januar bis 1, Februar cr. gestalteten erkannte substituirte Freiheit strafe von fünf 30S Hes E L C Dad er Betufade: 35) Johann Heinri August Düfing, geboren | G.-B. Dieselben werden auf Freitag, den

ein mit dem Rechte des Miethers kollidirendes dingliäes Reckt, ins- Da \tenlos und postfrei zur Verfügung; Abonnements nimmt jede | si die Gesundheitsverhältnifs se in Berlin wieder günstiger, Gefängniß vollstreckt werden. Es wird ersucht, den- | und der Kosten des Verfahrens in Gemäßheit der am 7. März; 1866 zu Görmin, zuleßt daselbst | 11. April 1890, Vormittags 10: Ühr, vor

as Eigent an der vermictheten Sache erworben haben. | gern fo L f blihfeit zeigte gegen die Vorwoche eine weitere â h: L : D wohnhaft, die Strafkammer des Königlihen L ibt A baa fs in dieser Hinsicht als Anhänzer der dur | Buchhandlung oder Postanstalt entgegen. nehme e fanben Rie 1000 Personen aufs Jahr berechnet 22,7). selben zu verhaften und an die nähste Gerichts- | §& 325 u. 326 St.-P.-O. und des §. 1401 St.-G.-B., | 36) Johann Friedri Gustav Stiegmavn, ge- | Greifswald zur lane qa ger E Ç fute”

in dic : LnHange G U n behôrde abzuliefern, welche um Vokliftreckung der | die Bes{lagnah ügend Bgensf{ü ; G : f ; ; aden. Bei un- ; Sni u) bri& the“ charakterisirten römischen Rechts- e tzündungen der Aihmung8organe weniger T é , ; ie Beschlagnahme von genügenden Vermögensftücken | boren am 27. Mai 1866 zu Gransebieth, zuleßt | entshuldigtem Ausbleiben ‘werden diofo E ael taß die iblere vol in Art. 281 Land- und Forftwirthschaft. A M an Ile Leevorneruf: die Zahl der leßteren Sreiheitsstrafe und Nachricht zu IV. D. 308/87 er- | eventl. des ganzen im Deutshen Reiche befindlihen daselbst wohnhaft, | P Grund der nach S. O ber Gtr dies ela E

l l e, 5 ; - gebenst ers wird, z 4 p En Ka - der Strafprozez-Ordnun des eidgenössishen Bundesgeseßes wie im §. 509 des Entwurfs eines Die Ernte an Forellen - Eiern sank auf 50 (von 58 der Vorwoche). Todetfälie an Grippe wurden E o L Febrvar 1890, Vermögens des Angeklagten angeordnet. 37) Georg Johann Christian Netzow, geboren |-von dem Königlichen Civilvorsizenden a Ersatz:

C l d A : Í E * ; ) 16 ¿ Meg, den 3. Februar 1890. am 19. März 1866 in ¿R Quira (Ri 5 2 en bürgerlichen Geseßbuds legislatorishe Anerk-:nnung gefunden | , Belgiib-Luxemburg) gelegenen, unter der Berichtêwoche vorhergegangenen Woche jedo noch 13 i: 2 , : i m 19, Marz zu Grellenberg, zuleßt wohnhaft | Kommission des Kreises Grimmen üb

bat, Durch die Festhaltung des rômishen Standpunkts in dicfer Leitun in Or val vei Gre e der Anstalt für ün lil Lde Fis ch- i "Nate Erkrankungen an Grippe kamen nur wenige zur Königliches Amtégericht. Kaiserliches Landgericht. Straflammer. ¿zu Wendisch-Baggendorf, Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen. er T Frage werden nach Ansicht des Verfassers die vielen „Schwierigkeiten h e in diesem Winter eine außerordentli reiche, denn sie | Kenntniß. QDarmkatarrhe und Brechdurchfälle kamen gleichfalls [638032] Steckbriess-Erledigun 87 : 38) August Carl Johann Sodemann, geboren | Erklärung verurtheilt werden. Das Vermögen der und Unzukömmlichkeiten“ e N ige ee 0 E bezifferte ih auf ungefähr 500 000 entwielungsfähige Ce S seltener zum Vorschein und M o E ae Der gegen den Schankwirth Jodann Friedrich 1 Macbtebende Pecfonet E Me 1866 zu Grimmen, zuleyt daselbft E Hu fans lus der Strafkammer

deutscen Rechts mit sich bringt, vermieden, den Intere)en j 10 gegenwärtig den Uebergang zur jungen Brut dbe- } des Säuglingsalters an der Slerblicletk wa ; 2 “e : 2 G / , a S e omtglihen Landgerichts zu Greifswald vom Mietbers aber werde daburch genügender Schuß zu Theil, daß der even Ga 1095 000 Stü Dai nah den Vereinigten Staaten ver- als in der Norwochez von je 10 009Lebendea starben, aufs Jahr : T O S LEGE 1889 N As A8 Al Len, geboren am | 39) Johann Christian Ludwig Schwebke, geboren | 9. Januar 1890 zur Deckung der dieselben treffenden neue Eigenthümer jugor Lane A a at ches, e fauft, deren Regierung dem Major Turner as O eee bercchnet, 68 Säuglinge. M Das Bos Srhtt6 Ra und am 6. Oktober 1884 erneuerte Steckéricef wird ruf See Unteribon, ‘ulebt wobnbaft R S o Gia 1866 zu Grishow, zuleßt wohnhaft E S bh n des Verfahrens in Höhe

it der vertragsmäßig kürzeren Fett). Nur Cinzelheiken in den De "fatifornische itbersenden wird. Letztere Salmonidenar fheiten blieb im gemeinen ein be tes. | : ; eutier H IEED, 8, E on je mit Beschlag belegt. stimmungen des teutschen Ertwurfs geben dem Verfasser zu Lu, M E Qiina ehr gut und soll weit ergiebiger sein ae wurden Erkrankungen an Unterleibstyphus zur Anzeige Á E L a Jad 2 der A e E N Westphal, | 40) Carl Friedri Bernhard Gutendorff, ge- Greifswald, den 11. Ianias 1390. steluagen Anlaß; so E er na s n t N als die einheimishe Forelle. Der diesjährige L 0: N gebradt, doch traten sie n keinem O M R R Gas: Staatsanwaltschaft beim Königlichen Landgericht I n Bretwis Dorf 1864 zu Loiy, zuleßt wohnhaft L E 1866 zu Landsdorf, zuleht Königliche Staatsanwaltschaft. 511, fowie die Beschränkung der Kündigungepflicht auf den Anstalt ird auf 16—20 000 Fr., der Werth de 5 frankungen an Masern wurden etwas mehr 2 G L ENEY , 1 &ridjees, l : L a P onlidan Veräußerung. Ein näheres Eingehen auf die dies- M dbtcibewben S n als 80 000 Fr. veranschlagt. L S ¡war am bäufigsten aus der Tempelhofer Vorstadt und e f A E aen N A am | 41) Adolf Friedri Christoph Grimm, geboren | "T bezüglichen Erörterungen erübrigt si dadurch, daß nau dem gegen: —————- : der diesseitigen Luisenstadt, gemeldet, während Erkrankungen an [63801] Steckdriefs-Erlediguug. G N f zu Bartmannshagen, zuleßt wohnhaft | am 13. Juli 1866 zu Loi, zuleßt daselbst wohnhaft, 2 i 8 é wärtizen Stande ter Vorbcrathungen über den Entwurf es als be- Washington, 10, Februar. (W. T. B.) Dem Bericht des | Starlach und an Diphtherie abgenommen haben und [eßtere sid) Der unterm 8. Jonuar 1890 hinter den Uhr- N r. F C ifi inri6 Sebröd H 42) Friedrih Wilbelm Ludwig Stuht, geboren 2) 3 vang vollstreckuugen, s lossene Sace bezeichnet werden darf, die betreffenden Bestimmungen | x xerbaubureaus für den Monat Februar zufolge sind bereits | uur noh in der Schöneberger und Rosenthaler Vorstadt in nennenê- macher Fricdrih Vartels, zuleßt wohnhaft in (P b O L hr er, geeoren | am 6. November 1866 zu Loiß, zuleyt daselbst | ufgebote, Vorladungen u dgl des leßteren nicht zu acceptiren, vielmehr dem deutshrechtlien GSrund- 90,49% der Baumwollenernte von den Plantagen exportirt. werther Zahl zeigten. Auch Erkrankungen im Wochenbett und A Hamburg, erlassene Stecbrief ift erlcdigt. a D S eplember zu Bassendort, zuleßt daselbsr | wobnhaft E E i . . fat „Kauf bricht nit Mietbe“ in irgend einer Form Cingang in / rosenartigen Entzündungen des Zellgewebes der Haut kamen E Altoua, den 7. Februar 1890. N {f Ftietrid Carl Bartels, geb 43) Carl Friedri Christian Vierow, geboren | | 63872] Zwan sbersiei das Gesetzbuch zu verschaffen, sei cs durch die Anerkennung tes Miethê- Handel und Gewerbe. häufiger zur ärztlihen Behandlung. Eine weitere Erkrankung un Der Erste Staatsamvalt. 9) O udolf Ble ri arl Barte , geboren am | am 13, November 1866 zu Pustow, zuleßt wohnhatt q ersicigerung. rechts als eines dinglichen Rechts nah dem Vorbilde des Preuß!!ck@en N 5 « berichtet vom rheinisch-west- | eit Todesfall an epidemischer Genickstarre wurde berichtet. E E G INEE 1865 zu Beestland, zulest wohnhaft zu | zu Neu-Pansow, Im Wege der Zwangsvollstrekung soll das îm Allgemeinen Landrechts, sci es durch Aufstellung einer Vorscrift dahin, Die „Rhein.-Westf. _Bt3. j E D beini'ch-weslfälishe | waren jedoch Erkrankungen an Keuchhusten, au stieg die ZAa ; e : : R Friedri Wilbelm H b H 44) Carl Friedri® Wilhelm Glabe, geboren am | G-undbuche von den Umgebungen Berlins im Nieder- daß bei ciner freiwilligen Veräußervng eines Grundstücks die Nete | fälischen Eisen- und Stah Woch u 3 stiller ohne daß der- | dur ihn bedingten Sterbefälle auf 19. Erkrankungen an alulem [63804] Steckbriefs:-Erledigung. L Ma ETT T G d n e E 29. De¡ember 1866 zu Gr. Rakow, zuleßt daselbst | barnimshen Kreise Band 73 Nr. 3156 auf den und Pflichten aus einem in Bezug auf dasselbe geschlossenen un: durcho| Eisenmarkt war in der leßten Wo ete S A et ROGE Büite Gelenkrheumatitmus kamen seltener zur ärztlichen Beobachtung. Der hinter dem Arbeiter Peter Weiuschenk H a i h L Friedri eo au of Bo n 0, wohnhaft, - ¿ Namen des Maurermeisters Carl Schulte hier Uebergabe vollzogenen Miethsvertrag Kraft Geseges auf den neuen | selbe bis jet irgend eiwas von seiner vlidlid Se un der Börse —— unter dem 16, Februar 1886 erlassene Steckbrief ist | S er ch E L 6A s U qule ,| 45) Triedrich Johann Carl Veuge, geboren | eingetragene, in der Pankstraße Parzelle 12 (Nr. 31a) Eigenthümer übergehen, / e die Unter- Daran wird E e R a E elne Woche Löckniß (Pommern), 10, Februar. (Dts\@. Tagebl.) Ihre E S E Peielbit N ezember zu Dömitow, zuleßt E 1866 zu Randow, zuleßt wohnhaft E E am 2. April 1890, ae den erthe Vorzeitige Aufbebung bes Mietbverra:66 dur nenig Neues 2 verzciónen, M irgerlinder T t bis e es N le Tilleeñe M L he ati E Der Erste Staatéanwalt 8) Carl Friedrih Theodor Mellin, geboren am 46) Carl Theodor Iohann Friedrich Verndt, Geribt E an " Gertftostelie reue Friedrich: ethe, ê L LLE E z 71 TANARS C6 A UACOS ; Sn 5 B 1:FtrQ i 3 i î j; {t F J j L ;z ï \t : a c E einen in der Perfon des Miethers sich O ligen a atlä!sig 2 ert a s L aroiden bereit anhaltend Se wit in Bildniß ‘der Kaiserin, auf der anderen Seite mit A E 1865 zu Drosedow, zuleßt daselbst E Ee 1866 zu Reinberg, zuleßt firaße 15 Hof, Gligel C., parterre, Saal 36, ver- A Rebentionatedl des Bermietbers dargestet wird. arke Naéfrage nah Minette und die Gruben I au | einer von R A E a aa s Mitcliede i an e: Siteltawe gegen 1 L Hoge, geboren am | 47) Friedrich Johann Carl Westphal, geboren Reinertrag und ciner Fiète von 1 Cn a GewfnerBwerth find bier zwet vom Bersassee, geb ligt: Abweich angen | dort meist (uf Ingen Die mhälinibmälig rubig, forst | 5, Quni 1886 getbanen Köricesdhuh verliehen. Die Medaille ist am l) Andreas Fischer, geboren in UttriGsbauen | baft ju Keeubmannabag oe au ed wohne | au, S0, November 1866 zu Mefentin, zule daselbt | par Grundsteuer vow 4, pril 1891 ab lt 20020, eri! 8 Recht und den mit d: D Rohet! e d : E D T : G L net A ; 4 i gen. ŒFanuc 3 ; Ff ( ‘T 1: / , zur Wedagudesteue . Pt eiger E r ben Vor Ge deutschen Entrourfs : a in fester Haltung. S E S R E 6. d, M. mit cinem gnädigen Anfchreiben der Gilde zugegangen e i 1869, zuleßt in Rotkemann n R e l E be rER : 48) CREs Siri Theodor Henning, ge- | aus der Steuerrolle, bealanti Abschrift des Grund: D ; 3e d 3 Retentuions* | weite ¿ht Tie Käufer zeigen größere Zurückhaltung. o ÿ , / : c 8 ; 29. 4 9 rate, zule ase oren am 24. temb Rod ige Abschât

20 Mi m cidgens E O E A berstossenen L ias bie Preise T0 nidbts, ddn ihrer Festigkeit eingebüßt, und Aus Stwlesien, 9, Februar, Die Auffindung von Nickel- : 2) Joharnes Scheel, geboren in Vollmerz am | wohnhaft, wohnhaft zu Tribsces er 1068 zu Modde, zulegt | euchblatts, etwaige AbsGäpungen Un Q Bas re nersei ) S vie bemmerlf, DIE À F : :

i 1 D D, Ge G 7 Y D Mz C t : : Grundstück betreffende Nahweis i Miethsjahre rückständigen Miethszinses ausgeübt werkcn, andererseits | (s wird au den Vorgängen in England von der Industrie selbft | ¿rzen bei Frankenstein wird von schlesischen Blättern mit dem ¿ 22. März 1869 und zuleßt daselbst wohnhaft, | 11) Moriß Julius Theodor Vartelt, geboren 49) Friedrich Johann Heinrich Kasteu, geboren | efferde Nachweisungen E nere

| : ¿ Weber | R. z iftwart Magistrats- .____} vollkommen vom Wasser entblößt wurde. Das Wasser aus dem Hafen i ä velchen | Leinwand gebunden. Preis 2 & 50 . Verlag von I I C | fischen Provinzial-Museum, theils vom Hauptschri 6 London, 10. Februar. (A. C) Das

1886 und 29. April ZEA B. Mage Bm gen, die 'iûngfte in Leipzig. Die Ziergärtn@ei viifaßt nicht nur die ganze Garten- sekcetär F. Meyer cine Menge von Erinnerungen an die Abersy chan hat, S d Grubenunglüdck in

i Bie Sibticung p unden hat leiten das Verständniß ondern au die dazu nôthigen Hülfs Zeit ineia BerU i : ' i;

? i E L : ; Z i Nt ; i i : Kausbedingungen können in d i i erstreckt sich dasselbe (in Folge konseguenter u deuts: | weniger E E s L i; Lar ge drt Muneruet de E geme del, Bn S E VeA Nd a R E T ns e E 1865 zu Grimmen, zuleßt daselbst am 16. Dlipher 1866 zu Secdorf, zulegt daselbst ebenda, Flügel D., Sinuner 41, eingesehen Liéiben, e E D : “J ni 1 f gen der Srcfulation ho, do at Gngland tangif aufe reitung8gcbiet ni@elhaltiger Gr en 4 Dg C E Mya, : woHnha Alle Realberechtigten werden aufgefordert, die nicht reGtlihen Grundsaße: „Hand muß Hand wahren“) nicht nur au! } Wogen 2 5 (2A i Wir können nicht ohne : 426 cd d Die Funde sind beretts vom 29. Januar 1890 auf Grund des &. 480 bezw 12) Franz Johann Martin Bartelt, geb Marttn (Tartf a ; : E Hg \ gefordert, die nih : R OSERG en, sondern auch auf alle die- | Barometer für unsere Eisenindustrie zu fein. r L 09ne | Industrie auszgebeutet wecden werde. L ) ANa D zw. 2) ranz S rein Darfell, gevoren am | 50) Martin Cÿristian Friedri Michaelis, ge- | von selbst auf den Ersteher Über die dem Meh l mohnung elagebralten senden Sachen, bezüglich } die ‘englische Moglirte E deren P E 4 Lrt E O Mut1hung gedeckt und die Vergleichung derselben S Reid befindli ERO E E 1865 zu Grimmen, zuleßt wohnhaft zu gern N La Februar 1666 zu Siewert füte ivedGe bilen Bèrbandenseis rdet Bela 2s Ee : S A uten Glauben befcnd, daß die- | England ebenso wie alle kfonkuritrenden Länder 1m Uge Ee eht bevor. , 7 G G ELe e : eßt wohnhaft zu Kirh-Baggendorf, Grundbuche zur Zeit der Eintragung des Versteige- Ms E a R die fälle des V I u E afts G R E E S ahe Frankfurt a. M. 10. Februar, (Frkf. Journ.) Nach be liderocie, T eftrven Höhlen Geldstoefe a an L ette 1860 zu Sofern "iet ? 16 Oftok L 1660 lu Stoltenboten ns ain E itl Revi, A insbesondere derartige L : iger n 8werth für das veutihe | des Spekulationsze]aits Lonnen, h L T Frankfurt a. M., 10. E L E N On N n + B N E h ' U L SLONEL ¿u Stoltenhagen, zuleßt wohn- | orderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden oder gestohlenen Gutes. Weniger nahahwungäwer hr scharf getadelte | wie früher eine Parole für die Stimmung des Weltmarkts abgeben. | fx ika fuhren heute morgen von hier aus mit dem Zuge Uhr Kosten des Verfahrens mit Beschlag belegt worden, | wohnhaft zu Vorland, haft in Wittenb en obe C Tie ; Gescybuch erscheint uns die fernere, vom Verfasser sehr sar! geradette | wie frü R A D rft berrsht eine unautgeseßzt feste | 5 C tber Basel 2 Offiziere und 21 Unteroffiziere. was hiermit, in Gemäßheit des §. 326 Absay 1 der | 14) Ludwig Christian Friedri Krü 9 CAZABEN, : VPebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- M eRatedE s citirten Art. 29 das Retentionsreht nur | Auf dem Walzeisenmarkt dberr|cht eine gele T 50 Minuten über Base fiziere 1 i i: S Y E udwig tian Friedri Krüger, geboren | 52) Johann Carl Ludwig Juhnke, geboren am | termin vor der Aufforderung zur Abgabz ° De 0 icthtginfes hi aba A aus dem Mieths- Tendenz. Der E Ae / a T Gar "that fest: dser N P be nan wn ies E O E wird, am 2 Bear 1865 zu Jahnkow, zuleßt wohnhaft r an 1866 zu Sni ia woblibaft zu | boten anzumelden A falls Las betreibende Gläubi- reie A d tlih aiso nit wegen | Woche zu einer Borftandssißung zusammengelreken Tak, | weißen ehkragea, Feldflashe n 1 / , H Ee , : S Í zu ZarneTow, L L atlow, ger widerspriht, dem Gerichte glaubha ins Ee O &wirlerbin läßt sich zu Gunsten | gestellt, daß alle Werke auf Nionote hinaus gut mit Aufträgen E Scwuhe nah Act unserer Hausschuhe von R n O Der Le 15) Johann Christian Theodor Vecker, geboren | 53) Carl Friedrich Ernst Clasen, geboren am widrigenfalls dieselben bei Feststellung Led geciialies e L fanA anführen daß, wie die Erfahruns, S schen sind, und lugleis p a Q B M M N hatten n uben He T wit d e nahm dite Gx . &: Klb. A L a 1865 zu Langenfelde, zuleßt daselbst S 1866 zu Tribsees, zuleßt daselbst | Gebots niht berücsihtigt werden und bei Ver- S0 tes ; ide wegen angeblicher Schadensersaß- | auf 210 X pro Tonne festge]eßt. Vie Dertangerung Le De | dition, welche von Berlin gelom , : 9999 A nat, -_ wohnhaft, theilung des Kaufgeldes gegen die berücksichtigt in Ocoßsiüdien, e L oft i jétädeni chikanö!er Weise zur | obwohl noch nicht beschlossen, wird als unzweifclhaft betratet. In N E D Reihsgericht A Z Ee LRvnsg, E 16) Wilhelm Friedri Johann Thiede, geboren 54) Heinri Martin Jacob Lange, geboren am Ansprüche im ‘Range zurücktreten. Da O E der Miether benutzt wird. i Stabeisen, Formeisen und Bandeisen ist die E Leipzig, 10, Februar. (W. T. B.) Das Met Sz Greiz Wei e S O M Perm August | am 28. September 1865 zu Langenfelde, zulett da- | 30. März 1866 zu Tribsees, zuleßt daselbst wohnhaft, | wehe das Eigenthum des Grundstücks be- t Da8 Bl und [ete Kapitel behandelt endlich no), jedoch nur | verändert bei durchaus fest behaupteten Pre fen a hob das vorinstanzlice Urtheil gegen D bro 2A Ba C A uf in Driesen geboren am 24. Dfktober 1862, zuleßt in | selbs wohnhaft, es e 95) Jobann Friedrih Wilhelm Meinke, geboren | anspruhen, werden aufgefordert, vor Schluß des furf ib L Fall cines auf Seiten des Vermiethers oder Miethcers | K efselbleche sowie Grobblehe überhaupt finden flo lBn Is l wegen Beleidigung des regierenden Fürsten von Reuß a 9) Le aeté Jacob Nowicki, geb s An 17) Johann Heinri Christian Lange, geboren | am 19. Juli 1866 zu Tribsees, zuletzt daselbst wohnhaft, | Versteigerungstermins die Einstellung des Ver- bestehenden Gesammtscu!dverhältnisses. alt Teclgli% Text Laa Me E d E A B rbostclens des [PraQ Det Ten 1863 zu Posscwo, Kreis Obornik r A Zu wobnbaft E hae O uni P Y A A loren R r Wee ie S N Stu e Das Bus it klar und faßlich geschrieben, enthält Ler glle Zt, | hinaus gul mik Auf ragen nt d X hinaus werden die Werke in Die Bohrversuche auf Kohlen damm j ( E edri j e N zu Tribfees, zulegt daselbft | Zus(lag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch “R j O : ; t \Gränkter Anzahl. | ch ber den 30. Juni d, J. hinaus werden die e In Stuttgart, 9. Februar. Die Bohrver l mm, 4 18) Fricdrih Carl Moriß Ewert, geboren am n die es G feine Anmerkungen und giebt Citate nur in sehr besckränkter S O Ee nunmehr räder trcter. Die Preise für Walzdrabt | j Sulz 8 N. sind, wie der „St.-A. f. W.“ meldet, eingestellt 3) der Tagelöhner Andreas Preuß, geboren am | 23. März 1865 zu Loiß, lede daselbst wohnhaft, wohnhaft, an die Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil

; Le, l A / i A S : x Cvoren zu 57) Johann Friedrich Wilhelm Heinrih Schult, | über die Ertheilung des Zuschlags wird ; : i S8 2 ° en Wo ie wir bereits e J er betreffenden Mit- 26. November 1862 zu Groß-Münche, Kreis Birn- 19) Carl d E : S , : g rd am A N -t8-Rath in Graudenz. Das aVte | und gezogene Drähte find scit einigen Wowen, wie wi bereits | worden. Jn der leßten Woche, heißt es in der be ; Der Öl ' ) Carl Friedrich Johann Heinrih Fahl, ge- | geboren am 3. Januar 1866 zu Tribsees, - | 2, April 1890, Nachmittags 14 Uh Gs de ito O Le D Zw L svollstreckung in | mitgetheilt haben, in die Höhe gegangen. Für Drahtstifte wurde | theilung, gestalteten sich die Aussihten, die Steinkohlenkormalion baum, zulegt in Trebits, boren am 7. März 1865 zu Loitz, zuleßt daselbst elbst wobnbait | is e Gerichtsstelle wie oben Lade verkündet aben,

© tematis dar- bi s i ist in den leß ¿n ingünsli ieß i i 1 m 4) der Schuhmacher Oscar Otto Friedrich hnhaft Le ea L : :

T A R h tio zung) systematisch dar von uns 180 bis 200 # pro Tonne nolirt, doch ift in be 1 leßten aufzufinden, immer ungünstiger. Man stieß in der Tiefe von 87 h F wobnbaft, h 58) Carl Friedri ; L Solin ver 4 Fu E

das b e, e 2 ermge S X und 433 Seiten. | 6 Wochen s&on aussclicßlih die leßte Ziffer bei Abshlüssen zu | quf cin krystaliizishes Gestein, das nah der Aasicht der Le Schulz, geb. am 25. Oktober 1861 zu Driesen, zu- | 20) Johann Christoph Christian Riebe (Ohlrich), badi am V4 ene B68 T ne Königliches rei ibi I. Abtheilung 51

gestellt. Eer 7 U _—— Der Verfasser bezweckt mit cinem | Grunde gelegt worden und na der Erböhung, wird jegt \{chon nit | {ändigen dem Grundgebirge tes Schwarzwaldes angehört. Dami et zu Driefen, z geboren am 22, Juni 1865 zu Nehringen, zuleßt | daselbst wohnhaft, i: :

N 60 Nabe ddo t eine Vermehrung der über das nene Prozeß- } mehr unter 220 4 verkauft, in einzelnen Gâllen, ist sogar bis au \chwinden alle Hoffnungea, an dieser Stelle noch Kohlen zu A N Gounis Hermann Theodor Giefßler, geb. | daselbst wohnhaft, ; 59) Friedrich Carl Joachim Sohn, geboren am | r¿2g

r d R p O wissenschaftlichen Arkeiten, viel- | 930 4 erzielt wordep. Doch ift au dieser Preis bei den boben | Fs ist dur diesen Versuch der leidige, aber bestimmte tier E a E 5, E 1851 zu Driesen, zuleyt zu Driesen, 21) Franz Johann Friedrih Peters, geboren | 16. April 1866 zu Tribsees, zuleßt daselbst wohnhaft, [63880] fei

a A O , “tan verfolgte Ziel cin aus\chliaRich praktishes: | Notirungen der Nohmaterialien noch keineswegs ein lobnender. taß auch an dieser hoffnungsreichsten Stelle des E aa G Le chmied Karl August Kuhlmeyer, geb. | am 2, Juli 1865 zu Nielig, zuleßt daselbst 60) Carl Friedri Christian Schult, geboren aa Pp angaver! etgerung des dem Kaufmann

me T N : E g s E “e Fustizorganisation des Jahres 1879 | Die Cisengießereien und Maf chinenfabriken sind anhaltend Sc{hwarzwaldes das Todtliegende, der Regel im SAanea s fo gerne n 90, Augvst 1851 zu Bozczewice, Kreis Jnowraz- | wohnhaft, am 18. November 1866 zu Tribsees, zuleßt daselbst | 5 e ertis zu Berlin gehörigen Erbpachthofes

t 6 Tre: elien Mobiiiar wangsvolistreZungsperfahrens cine möglichst | gut beschäftigt, ein gleiches gilt von den Bahnwagenbau- An- | unmittelbar auf dem Crystailinishen Grundgebirge ah tegt 2 aw, zuleßt ili P envor! aufhaltsam, z 22) Friedri Iohann Carl Reinke, geborex am | wohnhaft, B as e. N O Döômiß finden Termine

n tendige übers@tli G eordnete Zusammenstellung des gesammten | stalten. . A ¡iste | Le Steinkohlenformation fehlt. Der Bohrversuch ift daher n e jeßt A ih unbekannten Aufenthalts, j 2. Februar 1865 zu Schwinge, zuleßt wohnhaft zu | 61) Johann Heinri Wilhelm WÖöIk, geboren ) at e nmeldung dinglicher Rehte und zum

vo F, 15 1ge, Materials liFern und bierdur den betbeiligic: Priv.t- Wien, 10. Februar. (W. T. B.) Die Anglo-Desterreichif e | Tiefe von 900 m eingestellt worden. Die außerordentliche, in A „werden besckuldigt, im Inlande innerhalb der Ver- | Wittenwerder, : am 16. Januar 1866 zu Tribsees, zuleyt daselbst der aufe, nah zuvoriger endlicher Regulirung

G gigen s Ee entlich den Gerichtsvollziehern, die praktisde | Bank giebt bekannt , daß die Gesammtförderung der Brüxer | Lande bis jeßt nicht gekannte Mädtigkeit des Todtliegenden von o jährungszeit : : 23) Carl Johann Ioahim Sunagel, geboren am | wohnhaft, ( : der Bedingungen am 28. April d. J.,

Gescäftöthätigkeit auf diesem Gebiete erleichtern. Es sind daher nit | Kohlenwerke im Jahre 1889 in Folge des Hinzutritks ver rener | hat die Ansicht der Geognosten bestätigt, daß das GruwdaebirG he ¿u Nr. 1——4, alé beurlaubte Reservisten bezw. Er- | 6. September 1865 zu Siemersdorf, zuleßt wohn- | 62) Friedri Carl Wilhelm Niemann, geboren | 2, Gormittags 10 Uhr,

Se! di ; N esetlichen Vorschriften dur Beispiele und Formulare | Schächte fast 7 Millionen Meter-Centner betragen habe gegen | Schwarzwaldes bei Sulz eine mächtige Mulde bildet. Dieser at e sapreserviften, zu Nr. 9 und 6, als Wehrmänner der | haft zu Tribsees, am 20. Oktober 1866 zu Trissow, zuletzt daselbst ) u Ueberbot am 2. Juni d. J., Vor- (6 N d ausDiae Weise dem allgemeinen Verständniß näher ge- | 123 000 Meter-Centner im Jahre 1880. S ; gehört aud Schramberg an, wo die Steinkohlenformation zu Lage Landwehr 2. Aufgetots ohne Erlaubniß ausgewan- | 24) Christian August Theodor Clasen, geboren | wohnhaft, i: M RDO 10 Uhr, im hiesigen Amtsgerichts-

Vent Conbéri der Verfasser hat es sich aa angelegen fein lassen, London, 10, Februar. (W. T. B.) An der Küsie 1 Weizen- | tritt. Es war daher naheliegend, zu untersuchen, ob die eee sich dert zu sein, ohne von Der bevorstehenden Auswande- | am 5. Mai 1865 zu Tribsees, zuleßt daselbst | 63) Christian August Carl Range, geboren am | x 126 e E ;

e L, le N Bundesstaaten erlassenen Gerichtsvollzieher- | [adung angeboten. Wollauktion. Preise unverändert. im Verflachen und Vertiefen der Mulde nicht zu eînem produ tiven rung der Militärbehörde Anzeige érstattet zu baben. wohnhaft, et 5. Februar 1866 zu Voigtsdorf, zuleßt wohnhaft zu d uslage der Verkaufsbedingungen vom 7. April L in 4 c Gef Wiftsanweisun en, Dienstinstraktionen u. \. w. sih zu Glasgow, 10. Februar. (W. T. B.) Die Verschiffungen Gebirge entwickelt, wie das zuerst von dem jüngst verstorbenen Fee Eu gegen 8. 111 ad 16 a—ec und ad | 2d) Carl Iohann Christian Graupmann, ge- | Leyerbof, Di Sn auf der Gerichtsschreiberei und bei dem

Gelivalen und deren reglementacin Bestimmungçe an vas L R s A N ai 4 Sabees. Woche 6700 gegen 4600 Tons | f;}or bon Quenstedt A N N t Ea s ia g C n G fa XI. 1888 o. du. A 1865 zu Tribsees, zuleßt wohn- | 64) Carl Heinrich Theodor Brasch, geboren am bieselbst, welcher Kauflicbhaber Gere tifter Prers L tut it u8gesetzten Leserkreis | in derselben Woche des vor ‘es. i au in bedeutender Tiefe: dieser Mulde, , ; F. n R B Strelow, 2, i G : A nah vorgängiger

S Brb t ¡Mit R en Meh in syfte- Bradford, 10. Februar. (W. T. B.) Wolle ruhig aber aus überhaupt nit wieder gefunden hat, ist auch ferneren Hoff- Dieselben werden auf Anordnung des Königlichen | 26) Friedrich Johann Heinrih Lewerenz, ge- | zu i di 1866 zu Wittenhagen, zuleßt wohnhaft Anmeldung die Besichtigung des Grundstints 0e

matischer Bearbeitung gchälten. Cbenso ist die Erörterung von | stetig, Exportgarne rubig, ftetig, Grportstoise rubia ply | nungen auf Kohlen am Schwarzwald nit günstig. gmtögerihts hierselbit auf den 21. Mai 1890, | boren am 19, August 1865 zu Tribsees, zulegt | 65) Christian Ludwig Carl Schernau, geboren | Vi ur, gestatten wird.

Kontroversen grundsäßlich verméeden. Im Uebrigen haben die Resultate New-York, 10. Februar. (W. T. Mas is \ e d O —————————— bre: Köntatiie NNOge 10 Uhr, vor s e Scöffen- | daselbst wobnhaft, am 22. Februar 1866 zu Wittenhagen, zuletzt daselbst m V Ora . Februac 1890.

der bisherigen wissenschaftlichen Bearbeitung des Civilproze rets, | an Weizen 30 756 000 Bushels, do. an Nai ushels. Baden-Baden, 8. Februar. (Karlsr. Ztg.) Ihre N Î é t zu Driesen zur Hauptverhandlung geladen. 27) Christian Carl Friedrich Hüekstaedt, geboren | wobnhaft, roßherzoglihes Amtsgericht.

E Mle Reltiprecbung überall otar Kerüdcsichtigung gefunden. j . Hokeit die Großherzogin von Baden hat eine Spe e A ei unents{uldigtem Ausbleiben werden dieselben | am 24. März 1865 zu Voigtsdorf, zuleßt daselbst 66) August Ernst Theodor Oldenburg, geboren a eglaubigung :

Bie glauben hernach (a6 bas Buth în der Praris s mi do es 1s f e ea E la r Plcgehaus” füe von Unalit be ron dem Kön alien Bejiki-Kommanto ju Wol: | 28) Wilbelt Christian Friedrié Witt, geboren | etz "il 1868 zu Wotenie, zulopt wobnbaft u E ada ; af ruck und Ausf loben. , j ; ¿585 a j as „Ludwig: Wilhelmê®ê- l zule 5 n é c riedri eboren olksdorf,

währen E E M Ea eUR eh f A Pom 5. Juli 1875 nebst | i Die a, 2 R o P 4 M ) p 8 San troffexe vereinsamte Frauen gegeben, débers ouégestellten Erklärungen verurtheilt werden. | am b. Juli 1865 zu Voigtsdorf, zuleßt wohnhaft zu 70 0 Sciffskoh Wilhelm Carl Friedri | [63866]

1) Geseß, betreffend die Geschäftsfähigkeit Minderjähriger und vit l iti idisi eingetroffen und gelangt, wie „W. T. B.“ meldet, für E E Y n “ies es v aRGOA 9) Je W i Henk, geboren am 26. November 1864 zu Grimmen, | Das Königliche Amtsgeriht München I, Abthei-

a4 der Wiedereins-gung in den vorigen Stand vo41, 12. Juli is a rin B uer A O I car Anbcabe London, 9. Februar, Die beständig zunehmende Bedeutung @ (L 8) Braun, i ) Johann Wilhelm Theodor Frölich, geboren uen daselbst wohnhaft, lung A. für Civilsaden, hat am 6." ebra

1875. 2) Hinterleg'2ngsordnung vom 14. März 1879. ien, Danbors 10. Februar. (W. T. B.) Die Postdampter | der Metropole Großbritanniens als internationaler Markt Ad! ee erichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts. am ertr 1865 zu Volksdorf, zuleßt wohnhaft | 68) der Seemann Carl Daniel Johann August | 1890 folgendes Aufgebot erlassen: Es i zu erlust

zwanzigste Auflage. Berlin 1889. Verlag von Franz Vahlen. „Daria“ und „Francia“ der Hamburg-Amerikanischen | bekannte Kölner Chokoladen- und Zuckerwaaren-Firma Gebrü [63805] z gen,

j; Köpping (Beyer), geboren am 16. Januar 1864 | gegangen ein auf den Namen Franziska Fuchs in j ige. Di iegende neueste Auflage des dur) ck u burg f t f veranlaßt, in London eine Filiale im großartigsten Vekanntmachung. 30) Heinrich Carl Friedrih Hüpenbecker, ge- | zu Brinmen, zuleßt wohnhaft zu Greifswald, München lautender i o E tende Form in e: Rue E Vormundschaftsinteressenten, E n a L Sa s ft Tho N as. u Stvle L db, Dieselbe befindet sich in Piccadilly-Circus an der F der Strafsache gegen Knoll und Genossen | boren am 17. S eseuies 1866 zu Angerode, zuleßt 69) der Seemann August Carl Louis Drews, | theken- und Wechselbank tate er s Dele

; t ; 1 [lt i j der riesigen . I. B. 673/84 rep, wird das offene Straf- | daselbst wohnhaft, ; e der Vormundschaftsrichter weitverbreiteten Büchleins stel ; Ede von Shaftesbury-Avenue, in der besten Gegend de y : Stra | eboren am 22. Februar 1866 zu Siemersdorf, zu- | 1841, unterzeichnet vom Di h fh “als ein ‘unverdrdeniee Abyrut dex M F er L ondon, 10. Februar. (W. T. B.) LE M n Damypser e d S y abe Pie blie ULEE as My Ee S U A Abbeauds, cer E 14 Sanuar Tod Uo Bemer ende legt daselbft an ah Johann Ludwig Theodor E voll i Adwinisteator Joseph Rieger fle i ürsti weiteren Auflazen möchten wir de A) î apetow es un er u 1] . o / e nlage vo 00 ; j (ber-Landesgerihts-"Präsitent K url on A S A eer ens ¿E Ea ist gestern auf der Ausreise in Capetown ang L dec Zweigniederlassung der - Firma in Berlin. Die am 15. September 1863 zu Alt-Blessin, Kreis | zuleßt daselbst, II, Jahresgesellschaft 60 Sl ae Z E Bee anbeimgeben, ob ‘nit au as mit dem Dor i & :

ents S

erer: g

L E: P dage, i Tg 48 Ht «h L cic “R A Si i t L V i Ae E r: or me AOO S Bey s Ge Sd d pam s: 48 “S Dep N od arina ég L E r m rer unen S gm ars did

s ata