1890 / 39 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[63814]

Stand der F

am 7. Februar Activa.

Cafsa-Bestand? Reiths - Kassen: scheine Noteu anderer Benken A v

Guthaben bei der Reichsbank . Wetsel-Beftand . . . . « Vorichüsse gegen Unterpfänder . Eigene Effecten. . « « . « Effecten des Reserve-Fonds . 7 Sonstige Activa

Darlehen an den Staat (Art. 76 der

Statuten) . E

Eingezahltes -Actien-Capital Reserve-Fonds . . Bankscheïîne im Umlauf .

Tiglich fällige Verbindlichkeiten . An e Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten. . . Sonstige Passiva . . . Noch nicht zur Einlösung ge

Guldennoten (Schuldscheine)

Die noch nit fälligen , eite geb inländischen

Wechsel betragen M 2,378,

Die Direction der Frankfurter Bank. A. Lautenschlaeger,

H. Andreae.

[63812]

Bank für Süddeutshhland.

Stand am 7. Februar 1890.

E f rankfurter Bank

4. 3,345,600.—, e 25,500, 78,300.—.

1880,

"M 3,449,400 z 503,300 19,806/300 12,193,800

2,078,700

4,104,400

675,000

1,714,300 . #6 17,142,900 D 4,104:400 . 9,392,400 4,018,900

7,934,500 206,100

132,500

langte

Activa.

Casse: fe Metallbestand

/

3) Noten aaderer Ban

Bestand an Wechseln . .' |Lorbardforderungen

. [Eigene Effecten . .

. [Immobilien .

. [Sonstige Activa

Passiva.

. [Actiencapital .

. [Reseroefondss

. |Mark-Noten in Umlauf ‘Währung...

Täglich fällige Guthaben

Diverse Passiva

Eventuelle Verbindli(keiten

gegebenen, im Inlande zahlbaren Wechs A 974,430.89.

{63811 h Z Leipziger

MENP S LERE vom Metallbestand .

ctiva.

Bestand an Reicskafsensheinen j

L Noten anderer Bank Sonstige Kafsenbestände Bestand an N

Ge S

e sonstigen Aktiven .

Das Grundkapital Der Reservefond. . ,

Passìva.

Der Betrag der umlauf.nden Noten ü Die ere tägli fälligen Ver-

bindlichkeiten : a. Giro-Creditoren . b. Check-Depositen .

Die an eine Kündigun sfrift ge-

bundenen Verbindlichkeiten . Die sonstizen Passiven. . Weiter begebene, im Inland

M V a IENIR Leipziger Kasscnverein in Liquidation.

[63816]

Status der Chemnißer Stadtbank in Chemniß

am 7. Februar Activa. -Cafsa

Metallbeftand 244,137.96. 14,490.—, . e 162,400.—. 12,914,50,

Reichskafsen- heine . 4 Roten anderer _Banken . Soulge Kafsen- bestände. . ,

E, Lombardforderungen . Effecten . . ., Sonstige Activen

Neservefonds . . .

Vetrag der umlaufenden Noten , Sonstige täglich fällige Ver- e en . . . .

An ei undi 8 " onudene Berbizvlichte : Soustige Pasfiven

Weiter begebene und zum ‘Incasso gesandte, im Inlanbe zahlbare Wesel „4 879,470. —.

1 S T N NReichskassenscheine . . Gesanimter Cassenbestand

í Immobilien-Amortisationsfonds

Nicht präseutirte Noten in alter

Kassenverein

in Liquidation.

Lom ardforderungen ;

Passiva.

f.

5,103,797

21,120 fen .| 165.100 5,290,017 . , ,[19;048/499 1 1/181/990 [4811249 L 433159

, .| 1,919,022

32,683,938

«(15,672,300 1,775,280

97,696 ; . [14,236,300

E 92,768/57 2,167/67 807,425/12

32,683,938/46 ¿um Incasso

eln:

aus

7. Februar 1890.

. 6 620,754. 5,180,

en 57,900, 442. 2,769,241.

65,084. 881/949.

. é 3,000,000. 252,729. 960,500.

7 2,790. 7 184/532. 15 e zahlbare Wechsel :

1890.

433,942. 46.

e 2,917,706. 24. 7 "164/605. —. 198,966. 74. 695,819. 56.

510,000. —. 127,500. —. 473,200. —. . «§2,489. 39.

ges iten o 3,097,000. S 151/850. 61.

, . E f

[63773

Metallzeftand. . Reichs-Kasienscheine . Noten anderer We E F Cet z ;

bard-Forde E mr cien u. Steuerbonifikations\cheine Sonstige Activa

Grundcapital. ..„ «++ Reservefonds . e as

Uebersicht

der Magdeburger Privatbaak.

Activa. S 1,013,564

14,870 133,400 4,914,757 859,200 152,687 190,638

3,000,000 600,000

2/981 2,333,400 389,984

473,776 255,196

M

Banken

‘Passiva.

e. K

E R Sonstige tägl. fättige Verbindlich- Feiten. «o s e Son ae H aus weiter ebenen, iun Snlanbe zahlbaren e bun, den 7. ‘Februar 18£0.

[68811 Bragunschweigishe Bank. N unw ige 2 1890.

Activa. A add 260 Metallbestand . j 8,380, Reichskassenscheine 25,000, Noten anderer Banken . 127,000. Wechsel-Bestand . . 6,420,911. Lombard-Forderungen 2,978,300. Effecten-BVestand . 800,339 Sonstige Activa . : 8,618,253.

Passiva.

Grundcapital . H 10,500,000.

128,770

Reservefonds . .. 108,257. 85 Special-Reservefonds 399,440. Malaufende Noten. 3,303,009. Sonstige täglich fäLige Ver- . : bindlihkein . 3,780,875. An eine Kündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten . 1,340,450, Sonstige Passiva. 135,581.

Eventuelle Verbindlikeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln ... K 556,389, Wraunschweig, den 7. Februar 1890. Die Direction. Bewig. Tebbenjohanns.

[63798] Einnahme.

1) Gewinn-Uebertrag aus tem Vorjahre . . . 9) Reserve-Ueberträge aus dem Vorjahre 3) Prämien-Einnahme für Æ 56,057,187,— Versiherungësumme A. Vorprämien: a. für direft geschlossene Versicherungen Hiervon ab lt. §. 28 d. A

gezahlten Prämien b. für übernommene Rüdckversicberung

C. Einnahme von Contravenienten gegen §. A. V.-B.

4) Nebenleistungen der Versicherten: a, Legegelder b, Eintrittsgelder c. Policegebühren hiervon an die Agenten . .

des Statuts incl. Zinsen . .

5) Erlös aus Verkäufen

6) Zinsen, atzüglih der verausgabten

7) Event. Coursgewinn auf Wertbpapiere . 8) Sonstige Einnahmen

9) Zuschuß aus dem Reservefond

. Vacat

; . V.-B. für die dur Reduktion bei der Entschädigung zurüd-

. Vacat B. Nabschußprämien, abzügl. der Unkosten . .

d. Beiträge zem Rese1 vefond gemäß E. 24 und 2d

[63813] Wochen-Uebersicht Württembergishen Notenbank

vom 7. Februar 1890.

Activa.

Metallbestand . .. .. . . H 7,808,261

35,310 786,100 19,142/818 475,200 662/866 553,633

Reichskassenscheine . Noten anderec Banken Wechselbestand . Lombardforderungen . Effekten . . Sonstige Aktiva . Passìva.

Grundkapital M Reservefonds Umlaufende Noten . . . Täglich fällige Verbindlichkeiten An Kündigungsfrist gebundene j Verbindlichkeiten . E H 23,550|— Sonstige Passiva . L 6 791,611/19 Eventuelle Vecbindli{hkciten aus weiterbegebenen im Inlande zahlbaren Wechseln 4 1,088,250.90

9) Verschiedene

Bekanntmachungen. [63823] I. M. 339.

Die Kreisthierarztstelle des Kreises Pill- fallcn, mit welher ein catsmäßiges Gehalt von jährlih 900 Æ und ein aus Kreisfonds jährlich zu gewährendes Einkommen von 1000 4. verbunden, ist vacant.

Qualifizirte Bewerber werden ersucht, \ich unter Beifügung ihrer Zeugnisse und eines kurzen Lebens- laufs binuen 4 Wochen bei mir zu melden.

Gumbinnen, den 7. Februar 1890.

Der Regierungs-Präsident.

[63529] : M

Durch den Tod des seitherigen Inhabers ist die Kreisthierarztstelle des Kreises Bunzlan frei geworden. j:

Geeignete Vewerber fordere ih hierdurh auf, si unter Einreihang der erforderlihen Zeugnisse und des Lebenélaufes bis zum 10. März d. J+ hier d Sicgnig, den 30. Januar 1890

cgnuig, den 30. Januar ; 9 Der Regierungs-Präfident. Prinz Handjery.

9,900,600|— 619.,691/62 18,550,590|—- 478,836/48

M A M A a. für regulirte

465941

1411

464529 5) Zum Reservefond

; 6) Abschreibungen auf : 4 d. a. Immobilien 67558590 b. Inventar

d. Forderungen 7) Verwaltungskoften

8) Sonstige Ausgaben 2742290)

einzahlungen

| 27748190 10) Gewinn-Uebertrag | 1730757170

Vilanz für das Rechnungsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1889.

[60934] Bekanntmachung.

Die neu begründete Kreis-Thierarztstelle für den Kreis mit einem Diensteinkommen von jährli Á ift zu besen.

Qualifizirte Bewerber, welche das Fäbigkeitszeugniß für die Verwaltung einer Kreis-Thierarztstelle erworben haben, oder \ih verpflihten, der vorgeschriebenen Prüfung sich zu unterziehen, werden hierdurÞ auf- gefordert, sich unter Einreichung ihrer Zeugnisse und eines selbstgeshriebenen Lebenslaufes bis zum 15. März d. Js, bei mir zu melden.

Dem anzustellenden Kreis-Thierarzte, welcher seinen Wohnsiz im Flecken Zeven zu nehmen hat, wird ein Zuschuß zu dem Gehalte von jährli je 300 A aus der Kreiskommunalkasse und aus der Fleckenskafse in Aussicht gestellt.

Stade, den 20. Januar 1890.

Der Regierungs-Präfident. In Vertretung : Bodenstein.

[61449]

[63799] |

Wir bringen hiermit zur Kenntniß, daß der Königl. Amtsrath Herr Weidemann in der am 5. Februar cr. stattgefundenen Generalversammlung aus dem Ver- waltungsrath ausgeschieden und an dessen Stelle der Freiherr Gans Edler Herr zu Putlis auf Wolfshagen in der Priegniß gewählt worden ift.

Berlin, den 8. Februar 1890,

Preußishe Hagel-Versiherungs- Gesellschaft.

Die Direktion.

Militair-Vorbildungs-Anstalt

j : zu Kafsel.

Seit Stiftung der Anstalt im November 1866 hat dieselbe unter dec Leitung des- selben Dirigenten die großartigsten Erfolge aufzuweisen.

Es werden nur junge Leute, die active Offiziere werden wollen, zur Vorkereitung zum Portepeefähnrich-Examen aufgenommen.

Alles Nähere im Programm.

von Hartung,

Königlicher Lieuteuant a. D. und Justituts-Vorsteher.

1) Rückversicherungs-Prämie ._ E 2) Eingegangene noch nit verdiente Prämie | 3) Entschädigungen O: Negulirungskoften : äden (hiervon 4 37,739.25 Regulirungskosten). b. für festgestellte aber noch niht abgehobene Ent- \cchädigungen reservirt 4) Vorausbezahlte Zinsen, noch nit verdiente

Beiträge incl. Zinsen

e. Werthpapiere we

a. Provisionen der Agen!en b. Sonstige Verwaltungskosten

a. Rabatt der Versicherten i : b. Zinsen der Garantie- und Betriebsfondscapital-

e. Sonstige Zinsen abzügl. der vereinnahmten 9) Special-Reserve zur Deckung event. Ausfälle . . ..

v. Uebel.

Preußische Hagel-Versicherungs- Gesellschast zu Berlin.

Gewinn- und Verlust-Conto vom 1. Januar bis 31. Dezember 1889.

Ausgabe. Sl A |S

490934

490934

594

59717

130775/89[190493

14162

3995 2607 20765

2840

730757 SSiva.

Activa.

1) Forderungen an die Garantiefondzeihner, wegen de ) Gon baar gedeckten Obligos, in Solawe{seln

2) Sonstige Forderungen an:

e. Bank-Guthaben S d. im folgénden Jahre fällige Zinsen . . e. Anderweit

3) Casfsenbestand

4) Capital-Anlagen:

„9 T Hypotheken und Grundschulden

b. Werthpapiere : ‘Lands aftliche 34 9% Central-Pfandbrie

4 9/0 Preußische Consols ...…. .,

Nominalwerth c, Wesel d. Anderweit

5) Bruttowerth der Grundstücke

6 ventar : ia a, Möbel und Hausgeräth b. Schilder und Drucksachen

Einrichtungs-) Kosten . . . « .. ¿N

Berlin, den 5. Februar. 1890,

einstimmung gefunden.

a Rückfstände der Versicherten (Nachshuß p. 1889) | 1148153 b. Außenstände bei General-Agenten 2c. . . .

6 62,100

e 63,290 40}

7) Noch zu deckende Organisations- (Begründungs- und

Graf Bassewit-Levetzow, Vorsißender. Vorstehendcs Geri und Verlust-Conto und Bila

Die Revisions-Commisfion. E, F. Broedermann-Knegendor f.

M A M d r noch |

. 1168750¡—|[168750|— | Bas e a. | b. für festgestellte

1038183 gungen

27989 65

4) Sonstige Passiva: Creditores 5) Reservefonds:

fe Hiervon § zu den Ausgaben E 6) Special-Reserve zur Deckung event. Ausfälle an

Wechseln, Nahschuß 2c 7) Dividende und E: Verwendung des event. Ge-

1,150

45 ; 65254 winnes

9349/52

vacat

| 129325289]

Der Ln rath, ét riedri v. Kehbler, controll. Mitglieder. nz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft in Ueber-

Otto Wagner-Amesdorf.

Flaggen für Schörden,

liefe

1) Garantie- und Betriebsfond 2) Reserve-Ueberträge auf das nächste Jahr : für noch nicht verdiente Prämien

c. für noch nit verdiente Zinsen 3) Hypotheken- und Grundschulden

Bestand vom Jahre 1888 Beiträge und Zinsen bis 31. Dezember 1889 .

M 225000

noh nicht abgehobene Entschädi- 348

80 2

70

90] 55497

12406

29325289

Die Direction. v. Uebel. Doelle.

August Wolff, gerilhtlicher Bücher-Revisor.

2

Franz Reinede, Fahnen-Manufactur, Hannover. a

Fahnen,

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Köni

M 39.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus Eisenbahnen enthalten e erscheint Ls in ardt besonderen Blatt Mate dem

Central-Handels-

dels - Register für das De lihe Expedition des Deutshen Reichs- und Königlich

Das Central - Berlin auc durch die ‘Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vierte Beilage

Berlin, Dienstag, den 11. Februar

he Reih kann dur alle Post - Anstalten, für

reußishen Staats-

Register für das Deut

Abonnement beträgt

glih Preußischen Staats-Anzeiger.

1890.

den Hs, Genoffenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und, Fahrplan-Aenderungen der deutschen

sche Nech. (Nr. 39A,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel täqliG. 1A50 S Be Bicrieliake, Vf 2 Insertionspreis für den Raum einer DrutZzeile 30 4.

Einzelne Nummern kosten 20 H§.

E

a m

‘Der Detailhandel in Kolonialwaaren während des Jahres 1889.

Das abgelaufene Jahr war für den Detailhandel in Kolonialwaareu wenig günstig, da in dessen Ver- lauf für einzelne Artikel in dieser Branche Preis- fluktuationen entstanden, die den Einkauf, noch viel mehr aber den Verkauf erschwerten. Es bezieht ih diesnah dem „Jahresbericht der Handel s- kammer für den Kreis Mannheim für das Jahr 1889“ zunächst auf den wesentlihften Bestand- theil des Kolonialwaarenhandels,. auf Kaffee, für welcen die Preise zuerst in Folge des Termin- geschäfts und der damit verbundenen Preistreibereien, dann aber au auf Grund knapper Vorräthe am Weltmarkte und kleiner Ernte fortwährend hohe waren. Gerade für die geringeren und Mittelforten, welche den größten Konsum aufweisen, machte si dies besonders füblbar, fo daß deren Verkauf zumal \sich bekanntermaßen das forsumirende Publikum aur s{chwer an höhere Preise gewöhnt, cin wenig lohnendes war. Hierzu haben außerdem noch Preisunterbietungen von solchen , welche vielleicht noch etwas billigere Waare auf Lager hatten, wesentlich mit beigetragen. Der Verkauf von feineren Kaffees stellte sih günstiger, da diese nicht in dem- selben Verhältniß theurer geworden, als dies bei den vorgedahten Sorten der Fall ist. Dem steht in- dessen gegenüber, daß auch der Konsum darin ein weit kleinerer ist. Fast ebenso ungünstig war für den Detailhandel das Zuckergeshäft ; denn die Preise für Zucker wurden bekanntlich dur die Mahhinationen des verflossenen Magdeburger Hausse-Konsortiums auf eine enorme Höhe getrieben, und wer es nicht dem Zufall zu verdanken hatte, auf längere Zeit ge- deckdt zu sein, sah sih genöthigt, nicht nur ohne Nußen, fondern, um mit der Konkurrenz gleihen Stritt. zu halten, unter dem Einkaufspreis zu ver- kaufen. Es war dies besonders bei Brodzucker der Fall, während der Verkauf von Würfel- und ge- mahlenem Zucker und Kandis sich günstiger stellte. Um indessen höhere Verkaufspreise zu erzielen, einigten sich die Mitglieder des Detailleur- vereins der Kolonialwaarenhändler dahin, zu gleihen Preisen, welche jeweils nah Lage des Zuermarktes festgesept wurden, zu verkaufen. So lange nun dieses Uebereinkommen als bindend er- achtet wurde, waren die Detailpreise der Hausse ent- \prehend und zugleich gewinnbringend; allein {on nah kurzer Zeit konnten es einige Händler nicht unterlassen, wieder ihre geen Wege zu wandeln, sodaß der Artikel freigegeben werden mußte und nah wie vor, lediglich zum Vortheil des konsumi- renden Publikums, welchem mancher damit eine Lok- speise vorzuseßen glaubt, ohne daß solhe ihren

weck erfüllt, meist ohne Nutzen verkauft wird. asfelbe läßt fich über Petroleum sagen; denn folhes wird seit einiger Zeit und gerade jeßt, in der Hauptkonsumzeit, bei einem Engrospreise von 244 bis 25 M = 19 S pro Liter einstehend (Dekorto nit gerechnet) zu 18 und 20 „9 pro Liter verkauft,

« sodaß dem Detailleur niht einmal der Erlss für das leere Faß ungeschmälert als Gewinn zu Theil

wird. “In anderen Kolonialwaaren, als Reis, Gewürzen, Südfrüchten, Rosinen, Korinthen, Mandeln, Olivenöl, Thee, war das Geschäft befrie- digend, da sich diese Produkte günstig einkaufen ließen und zu den bestehenden Einkaufspreisen Rechnung gaben. Auch von den der Branche verwandten Fett- waaren und Dele läßt sih in gleihem Sinne be- richten. Zum Schlusse ist noch zu bemerken, daß die Lage des soliden Detailgeshäfts gegenüber dem

ch auch mit dem Motto „großer Umsay, kleiner

ußen“ immer mehr breit mahenden Schleudersystem keine beneidenswerthe ist. Aber nit allein deshalb, jeine im volkswirthschaftlihen Leben vollberehtigte Existenz wird auch dur das immer überhand Citende Hausirwesen, dur Versandtgeshäfte, Kon- sumvereine 2c. untergraben oder doch jedenfalls be- einträchtigt.

Centralblatt für die Tertil-Induttrie Berlin C., Heiligegeist-Gasse Nr. 11, neben der

örse.) Nr. 5. —. Inhalt: Weberei und Stickerei des Orients (Schluß). Weißfärben und Bleichen der Wolle vermittelst Wasserftoffsuperoryds (Fort- seßung). Kaliumpermanganat als Lleichmittel. Meß- und Wikelmaschine. Wirkmaschine für

reguläre Waare, deren Mindermaschine sowohl gerade als auch gekröpfte Decknadeln enthält. Streihgarn-Selfaktor mit abgestufter Bewegung der Wagenausfahrts{chnecke. YBandwebstuhl, welcher das Auswechseln jeder einzelnen Sch{hußspule ohne Stillseßen gestattet. Literatur. Spre(saal : Scüzenfänger. Rundshau. Neu eingetragene Firmen. Konkurse. Submissionen. An- fragen über Bezug und Absatz. Marktberihte. Berliner Konfektions-Beriht. Deutsche und aus- ländische Patente.

Das Deutsche Wollen-Gewerbe. Zeit- schrift für die gesammte Wollen-Jndustrie, Baum- wollen-Industrie und die bezügl. Geschäftsbranten. (O. Löbner in Grünberg, Schl.) Nr. 10. Inhalt : Kanadas Handelsmarken- und Fabrikmustergeseß. Beriiner Werkführerverein für Textilindustrie. Mech. Färbereiverfahren für Kammzug. Rund- webstuhl. Deutsche und ausländische Patente. Dampfkessel und Feuerung für Braunkohlenklein., Farbkesseil-Systeme. Blaue Kammgarnstoffe, unreine und moirirt. Kettstreifen in Cheviots. Fragen. Zur Lage der Strumpfwaaren-Bran(he. Submissionen. Marktberichte.

Handels- und Gewerbe-Zeitung. (Ber- lin C.) Nr. 5. Inhalt: Die Verstaatlihung der Güter-Ab- und Anfuhr. Reichsgerichts-Ent- scheidungen: Liegt in der Lieferung einer gering- werthigeren Waare, als vereinbart, ein Betrug ? Bum Patentwesen: Neue Patente. Der statistische

heil enthält: Patent-Anmeldungen. Neu ein- getragene Firmen, sowie Konkurse, beide mit Angabe der Geschäftsbranhe. Verloosungen Sub- missionen.

Handels- und Jndustrie-Zeitung für den Regierungsbezirk Magdeburg. Amt- lies Organ der Handelskammer zu Halberstadt. Herausgegeben von Carl Hager, Sekretär der Handels- kammer. (Verlag der Handelskammer zu Halber- stadt.) Nr. 6. Inhalt: Handelskammerwahlen. Protokoll über die Plenarsißzung am 15. Januar 1690. Bezirksferr\prechneß. Jahresberiht. Kunstkaffee. Rohzuckerfrahten. Rassishes General-Konsulat. Bezug von Kleesämereien aus Ober-Jtalien. Elektrotechnishe Ausstellung in Frankfurt a. M. Behandlung von Kohlenladungen in Schiffen. Rhein - Weser - Elbe - Kanal. a e Geseßbuch. Deutsches Handels-

rchiv.

Finanzherold mit Frankfurter Herold. Kleine Chronik und Verloosungsliste. Nr. 10. 111. Jahrgang. Inhalt: Vom Montan- markt, Uebersiht. Schweizerische Centralbahn. Mainkanal. Konstantinopeler Korrespondenz. Unsere Handelsaussichten in Portugal. Zur Grün- duns des Daheim. Börse und Bureau. Banken. Bahnen. Die Pläne für den Erweiterungsbau der Frankfurter Stadtbibliothek, Vorahnung moderner Erfindungen. Kunst und Literatur. Allgemeine Mittheilungen. j

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommantditgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- regiftereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen dagegen Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatli.

[63832] Aachen. Unter Nr. 1469 des Prokurenregisters wurde die Seitens der Firma „A. Veltin & Cie“ zu Aachen der Elise, geb. Bonn, Ehefrau des Kaufmannes Anton Veltin zu Aahhen ertheilte Prokura Ungetragen

Aachen, den 8. Februar 1890. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V.

* [63831]

Ahrweiler. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handelsregister eingetragen worden : J

1) unter Nr. 3 des Firmenregisters bei der

Al o 2) unter Nr. 6 des Prokurenregisters : heim, für die Firma K. Winuen zu Neuenahr

irma Peter

das Erlöschen der dem

afibender zu Gimmigeu Peter Franken zu Veul oh. Jos. Decker zu Ahrweiler ugust Lammert zu Ahrweiler Louise Vollmauu zu Ahrweiler Shilipp Boh Geier rf of zu Gelsdo Vorod Vit zu Gelsdorf Die Maria Ulrich zu Ahrweiler Firma S Peter Jülicher zu Beugen ist einrich Evers8heim zu Ahrweiler Egidius Tils zu Ahrweiler erloschen. Samuel Steruefeld zu Neuenahr Max J. Ritdorf zu Heimersheim S . Schreiber zu Heimersheim ubert Mertens zu Ahrweiler Helene Wickerath zu Ahrweiler K. Winnen zu Neuenahr A Hehies, Schreinermeister zu Waden- T ,

ertheilten

) unter Nr. 5 des Gesellschaftsregisters bei der Handelsgesellshaft sub Firma „Schmitten - Garten“ zu Bad Metan, Gemeine Wadenheim: Die Firma ift erloschen. M 2

Ahrweiler, den 24. Januar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Vom „Central - Handels - Register für das Dentsche Reich“ werden heut die Nru. 39 4, 39 B. und 39€. ausgegeben.

Berlin. Handelsregifter [64042] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 8. Februar 1899 {ind, am selken Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Firmenregister is unter Nr. 8634, woselbst die Handlung in Firma: Louis Heintz i dem Sige zu Verlin vermerkt steht, einge- ragen: _ Der Kaufmann Theodor Pelizaeus zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Carl Eduard Louis Hein zu Berlin als Gesell- schafter eingetreten und es ist die hierdurch ent- standene, die bisherige Firma fortführende Handelsgesell1haft unter Nr. 12 031 des Gesell- shaftsregisters eingetragen. Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 12 031 die ofene Handelsgesell haft in Firma : i Louis Heingtz mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren B! Bastex die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellshaft hat am 1. November 1889 be- gonnen.

Die Gesellschafter der hierselbft unter der Firma!: Feller & Schoy am 1. Juni 1887 begründeten ofenen H.ndcis- (rlemswant (Geschäftslokal: Sebastianstraße Nr. 72) nd der Drechslermeister Ernst Friedrich Robert L und der Kaufmann Adolph Georg Hermann ohannes Schoy, Beide zu Berlin. Dies is unter Rr. 12032 des Gesellschafts- registers eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu

Verlin unter Nr. 20 404 die Firma :

5 Louis Marcus (Geschäftslokal : Sebastianstraße Nr. 8) und als deren Jnhaber der Fabrikant Louis- Marcus zu Berlin eingetragen worden.

Dem Jsfaac Marcus zu Berlin ist für die vor- senannie Einzelfirma Prokura ertheilt und ift die- elbe unter Nr. 8332 unseres Prokurenregisters ein- getragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Verlin unter Nr. 20405 die Firma :

L Otto Heyne Nachflg. (Geschäftslokal : Halleshe Straße Nr. 4) und als deren Inhaber der Buchhändler Max Rotenstein zu Berlin eingetragen worden.

Die Handelsgesellschaft in Firma:

i ] Jacob Landau mit dem Sigze zu Breslau und Zweigniederlassung zu Verlin (Gesellschaftsregister Nr. 5301) bat dem Leopold Selten zu Breslau, dem Franz Schüt zu Breslau, dem Gustav Noa zu Berlin, dem Adolph Löffler zu Berlin und dem Felix Frensdorfff zu Berlin dergestalt Kollektivprokura ertheilt, daß jeder derselben berechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem anderen der Vorgenannten sowie mit jedem in

ufunft zu ernennenden Kollektivprokuristen die

irma zu zeihnen und zu vertreten. Dies ift unter Nr. 8331 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Dagegen ist bei Nr. 5261 und 7911 des Prokaren- registers vermerkt worden, daß die dem Leopold Selten und Franz Schüß, Beide L Breslau, sowie dem Gustav Noa und Adolph Löffler, Beide zu Berlin, für die Handelsgesell\chaft Jacob Landau ertheilten Kollektivprokuren nah Nr. 8331 des Pro- kurenregisters übertragen worden sind.

Die dem Max Fraenkel zu Berlin für die vor- genannte Firma ertheilte Kollektivprokura ist er- loshen und ist deren Löschung unter Nr. 4885 des Prokurenregisters erfolgt.

Der Kaufmann Louis Leo zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma : bestehendes Handels Lane Gie, ister Nr. 403) estehendes Handelsge\schà irmenregister Nr. dem Curt Leo zu Berlin Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 8333 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

: Gelöscht ift: Firmenregister Nr. 18 612 die Firma : L. Roßbach. Berlin, den 8. Februar 1890. Königliches moge Ge I. Abtheilung 56. a.

Bernburg. Sandelsriehterliche [63593] Bekanntmachung. Das unter der Fol. 874 des hiesigen Handels- registers eingetragenen Firma: . Anne Sie Gti Vazar e u i i; in Bernburg betriebene M e ist mit dem 30. Januar cr. an Frau Anna Krohn, geb. Ee in Bernburg übergegangen, welche es unter er Firma: Verliner Damen-Hut Bazar

Auna Krohn fortführt. Die der g. Krohn ertheilte Prokura ist dadur erloschen. Vernburg, den 30. Januar 1890. Herzoglich Anh Hes Amtsgericht. J v. Brunn.

-

R

Bonn. Bekanntmachung. [63923] Zufo! e Verfügung- vom heutigen Tage ift in das hiesige Handels-Gesellsbaftsregister unter Nr. 421, wofelbft die “Handelsgesellschaft : Dahs, Reuter «& Cie, mit dem Sitze in Jüngsfeld bei Oberpleis ver- merkt steht, die Eintragung erfolgt ; Der Gesellschafter Heinri Dabs, Ackerer 'zu Blankenbach, ist gestorben. Die G-sellshafter Iohann Reuter, Shreiner zu Siegburg und

Christian Reuter, früher Aerer zu Jüngsfeld, jeßt zu Heisterschoß bei Hennef, sind aus der Gesellschaft ausgeschieden und führen die übri- gen Gesellshafter das Handelsgeshäft unverän- dert fort.

VBonun, den 3. Februar 1890.

Neu, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

e ¿[63597] Braunschweig. Die im Handelsregister Band 11. Seite 334 verzeichnete, unter der Firma : : eLudw. Friedr. Meyer“ begründete offene Handelsgesellshaft ist durch das Ausscheiden des Kaufmanns Otto Böning hieselbft aufgelöst. j Das Handelsge\{chäft wird von dem bisherigen Mitgesellshafter, Kaufmann Rudolf Meyer hieselbst bei Uebernahme sämmtlicher Activa und Passiva unter obengen. Firma fortgeseßt. Braunschweig, den 6. Februar 1890. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[63833] Braunschweig. Die im hiesigen Handels« register Band III1. Seite 198 eingetragene Firma: E ___,„W. Wehage“ ist heute gelö\{@t, nachdem am 4. Febr. cr. über das Vermögen der unter dieser Firma bestandenen Kom- manditgesellschaft das Konkursverfahren eröffnet if. Braunschweig, den 7. Februar 1890. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

E [63594] Bremen. Jn das Handelsregister ist eingetragen den 4. Februar 1890:

„Norwich Union Fire Insurance Society“, Norwich: Am 23. September 1889 ist Johann Christoph Richard Arndt zun Agenten für Bremen und den bremischen Staat ernannt worden mit der Befugniß, die Policen zu zeihnen.

Den 5, Februar 1890:

Ed. BVarchausen & Co., Bremen: Seit dem am 22. Dezember 1889 erfolgten Ableben von Carl August Wilhelm Eduard Barckhausen ist dessen Wittwe und Rehtsnachfolgerin, Anna Margarethe, geb. Dieckmann, haberin der Firma. Die Firma is unverändert geblieben. Die an Johann Friedrich Ludwig Schröder und an August Bonse ertheilten Prokuren find in Kraft geblieben.

H. E. Elliughausen, Bremen: Die Com- manditgesell\chaft ist am 1. Februar 1890 aufs gelöst worden. Aktiva und Passiva derselben bat der persôönlih haftende Gesellshafter Henry Rahtjen übernommen, welcher das Geschäft für seine Rehnung unter unveränderter Firma fort- führt. Die an Ernst Friedrih Breda ertheilte Prokura ift am 1. Februar 1890 erlos{hen.

M. Theilen, Bremen: Am 14, Januar 1890 ist die Firma erloschen.

, Theilen, Bremen: Inhaberin Martin

Gustav Theilen Ehefrau, Johanna Catharina, geb. Rehbein, welher ihr Ehemann die Ein- willigung zum Geschäftsbetrieb, sowie zu ihrer Eintragung als Handelsfrau in das Handels3- register ertheilt hat. Bremen, aus der Canzlei der Kammer für Handelssachen, den 6. feeruar 1890. C. H. Thulesius, Dr.

Breslau. Vekanntmachung. [63592]

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 851, betreffend die Aktiengesellschaft : Aktiengesellschaft für Schlefische Leinen-

Saule (vormals C. G. Kramsta & Vier heute Hu ur iaga den!

e am 9. Jun eschlofsene Herabse des Grundkapitals hat stattge O ' Durch Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 29, November 1889 sind die S. 4 und 18 des Statuts s\owie die in S. 5 des Statuts erwähnten Schemata B. und C. geändert. Das Grundkapital der Gesellichaft beträgt 2 500 000 (zwei Millionen fünfhundert ele) Thaler glei 7 500 000 Æ und ist in Aktien zerlegt, welche in Höbe von je 166 Thaler gleich 500 (fünfhundert) ark gültig sind und auf Inhaber lauten. Beschluß befindet 4s im Beilagebande 17 zum Ge- sellshaftsregister Blatt 136 ff. ) Vreslau, den 4. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. Vekanntmachun s [63929] In unser Firmenregister ist bei Nr. 7265 das Er- lôshen der Firma Gregor Hielscher hier heute eingetragen worden. A reslan, den 5. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.