1890 / 41 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[64322] ; Strafgefängniß bci Berlin (am Plötzensee). Für das Recnungsjahr 1890/91 soll die Lieferung von Materialien, bestehend aus: f 3200 kg Petroleum, 700 kg Brennöl, 550 kg weiße Seife, 1500 kg Elainseife, 1300 k Soda, 1200 kg Schuhwihse, 120 Stü Sheuertuch, 80 Ries Löschpapier (Hauspapier), 300 kg Puzpulver, L ferner die Lieferung von Sreibmaterialien an den Wenigstnehmenden, sowie die Abnahme der im Sahre 1890/91 aufkfommcnden Küchenabfälle (Kar- toffelshaalen, Spülig 2c.) und der Knochen (ca. 650 kg) an den Meistbietenden im Wege der schriftlihen Submission vergeben werden.

Termin hierzu ist auf Freitag, den 28. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, im Verwaltungs- bau des Strafgefängnisses (Plöpyensee) anberaumt. Portofreie Lieferungsangebote werden bis zu diesem Termine angenommen, Die Angebote müssen ver- \chlofsen und mit der Aufschrift

Submission auf Matr-rialien 2c. versehen sein. Mit seinem Angebote giebt der Sub- mittent \tillschweigend die Erklärung ab, daß ihm die Lieferungsbedingungen, wele in der Portier- \tube des Strafgefängnisses zur Einsicht ausliegen, bekannt sind. Nachgebote oder bedingte Angebote werden nicht berücksichtigt.

Strafgefängniß bei Berlin NW.,

Die Direction.

11. Februar 1899, C A

4) Verloosung, Zinszahlung 2e. von öffentlichen Papieren.

[64265] Bekanntmachung. :

Bei der diesjährigen auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 15. Januar 1866 erfolgten Aus- loosung der im Jahre 1890 planmäßig zu amortisfirenden Guesen’er Kreis-Obligationen find nachstehende Nummern gezogen :

Litt. A, 25 42 98.

Litt. B. 9 43 104 122 124 148,

Tätt. C. 7 99.

Litt. D. 57 79 147 163,

Ï 5 77 82 88 103 107 124 143 148 156 175.

Vorstehende Obligationen werden hiermit ge- Fündigt 1nd wird der Nominalbetrag derselben vom 1. Oktober d. J. an, gegen Einreichung der Obligationen und der dazu gehörigen Anweisungen und Zinsscheine von der hiesigen Kreis-:Kommunal- Kasse ausgezahlt.

Gnesen, den 8. Februar 1890.

Der Laudrath Gunesener Kreises. Nollau, Geheimer Regierungsrath.

[64260] Bekanntmachung.

In Gemäßheit der Reich8geseßge vom 30. März und 15. Mai 1879 (R. G. Bl. S. 121 und 139), des 8. 2 des Reichsgeseßes vom 27. Januar 1875 (R. G. Bl. S. 18), des §. 6 des Bundesgesetes vom 9. November 1867 (B. G. Bl. S. 157) und des 8. 6 der Preußischen Verordnung vom 16. Juni 1819 (G. S. S. 157) wird bekannt gemacht, daß der Frau Emma Höft, geb. Ewerth, hier, Mitten- walderstraße 29, die Reichsschuldverschreibung von 1879 ¡Litt. D. Nr. 11356 über 500 M angeblich abhandeu gekommen ift. :

Es wird derjenige, welcher sh im Besige dieser Urkunde befindet, hiermit aufgefordert, solches der unterzeihneten Kontrolle der Staatspapiere oder der Frau Höft anzuzeigen, widrigenfalls das gerichtliche Aufgebotéverfahren behufs Kraftloserklärung der Ur- kunde beantragt werden wird.

Berlin, den 7. Februar 1890,

Königlich Preußische Kontrolle der Staatspapiere.

S T T T:

5) Kommandit-Gesellschasten auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

64473]

[ Zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung unserer GeseUschaft, welhe am 8. März 1890, Abends 7 Uhr, im Comptoir der BVaukfirma Koppel «& Co. in Dresdeu, Schlofz- “Strafe 3@, stattfinden soll, laden wir hierdurch unsere Aktionäre cin. Diejenigen Aktionäre, welche an dieser Generalversammlung theilnehmen wollen, belieben ihre Aktien biz zum 8. März a. c., 6 Uhr Abends, bei der Bankfirma Koppel & Co. in Dresden oder bei unserer Gesellschaftskasse zu de- poniren. O Tagesordnung: 1) Zerlegung der Aktien in je 10 Aktien à 1009 A4 2) Erhöhung des Aktien- kapitals um 400000 Æ und Festseßung der Modalitäten hierfür. 3) Beschlußfassung über Begebung der neuen Aktien. 4) Abänderung der 8. 3, 11, 12 und 28 der Statuten.

Loschwitz, 12. Februar 1890.

Actien Gesellschast für Cartonnagen Fndustrie. Der Vorstand. Jean Scherbel.

[64501] 4 Aktiengesellshaft für Drudckerei und Verlag.

An Stelle der auf den 27. Febr. d. I. anberaumten N E pr benen Generalversammlung findet eine

den

: ordentlihe Generalversammluug am Montag, den 10. März, Abends 6 Uhr, im Geschäftszimmer des Rechteanwalts und Notars Herrn Hentig, Friedrichstr. 62, statt, zu der wir die Herren Aktionäre ergebenst einladen.

: | Tagesorduung : 1) Bericht über den Stand der Gesellschaft. 2) Vorlegung der JIahresrechnung; Entlastung des Vorstandes. B Vebertragung von Aktien. 4) Gescäftlihe Mittheilungen des Aufsichtsraths. 5) Neuwahl des Aufsichtsraths. Berlin, den 12. Februar.

Der Aufsichtsrath.

64469

goD ordentlichen Generalversammluug des Heidelberger Riesenfstein lade ich die Herren Aktionäre ein auf Freitag, den 28. Februar 1890, Abends 745 Uhr, nah dem früher Olbrich’schen Reftauratious-Lokal Friedrich- ftraße 83 zu Berlin. Tagesordnung: Neu- wahl des Aufsichtsraths und Genehmigung der Jahresrechnung und Bilanz, welche nebst Geschäfts- beriht ausliegen im Geschäftslokale der Gesellschaft hier, Sigismundstraße 8II.

Der ftellvertretevde Vorfißende des Auffichtsraths. von Leveyzorw.

Berlin, den 12. Februar 1890.

(64471)

Bremer Konsumverein Aktien-Gesellschaft.

Generalversammlung

am 1. März 1890, Abends S Uhr, im Gewerbehause zu Bremen. Tagesorduung :

I. Berit und Rechnungsablage. Vorlage der Bilanz, Bericht der Revisoren und der Ge- winnvertheilung. /

IT. Erwerb und Belastung von Grundeigenthum.

IIL. Wahl von einem Vorstandsmitgliede, fünf Aufsichtsrathsmitgliedern und zwei Revisoren. Aktionäre, welhe an der Versammlung Theil zu nehmen wünschen, haben eine auf ihren Namen lautende Aktie am Eingange zum Versammlungs- locale vorzuzeigen. Bremen, den 12. Febr. 1890. Der Vorftand.

H. Wedermann. W. Frebel. J. Heins.

Landwirthshaftlihe Credit-Anstalt

in Regensburg. Generalversammlung l Sonntag , den 2. März 1890, Vormittags 10 Uhr, im Sans der Kgl. Regierung ahier.

echnunasablage und Vertheilung derx Erträgnisse. R des Aufsichtsrathes und der Dircktion. Wahl des Revisionsausschusses. Regensburg, den 27. Januar 1890.

[64263] Bayer. Hypotheken- & Wechselbauk.

Die Ausgabe neuer Couponsbogen zu unsereu Pfandbriefeu mit den Zinstermiuen April—Oktober betr. /

Am 1. April l. Js. gehen die Coupons eines Theiles unserer Pfandbriefe mit den Zinsterminen April—Oktober zu Ende,

Die für einen weiteren Zeitraum von 10 Jahren gefertigten Couponsbogen Tönnen von heute ab erhoben werden.

Der Umtausch der Talons erfolgt:

in unserm Baukgebäude dahier, Residenz- ftraße Nr. 27, Bureau 19.

bei der K. Hauptbank in Nürnberg und den K. Filialbanken in Amberg, Ansbach, Augs- burg, Bamberg, Bayreuth, Hof, Ludwigs- hafen, Passau, Regensburg, S{chweinfurt, Siraubing und Würzburg; :

bei den Filialen der Bayer. Notenbank in Augsburg, Kempten, Ludwigshafen, Nürnberg und Würzburg; S

der Agentur der Bayer. Notenbank in Lindau ;

bei den Bankhäusern: N M, A. von Rothschild & Söhne in Frank-

furt a./M.,

Docrtenbachh & Cie. in Stuttgart, A. Böhm in Landshut, Dresdner Bank in Dresden,

bei der Subdirektion der Versicherungsanstalten der Bayer. Hypotheken & Wechselbank in Berlin, Lindenstraße Nr. 3. y

Die Talons sind mit doppelt gefertigtem, arith- metisch geordnetem Nummernverzeichnisse, zu welwem Formulare bei vorgenannten Ausgabestellen aufliegen, einzureichen.

Dem Präsentanten wird das Duplikat des Nummernverzeichnisses quittirt ausgehändigt, gegen dessen Rückgabe die Couponsbogen demnächst in Empfang genommen werden können.

Von auswärts einlaufende Talonssendungen werden von den Ausgabestellen nur frankirt übernommen.

Die Zusendung der Couponsbogen erfolgt auf Kosten und Gefahr des Empfängers und ohne Werth- deklaration, wenn niht die Deklarirung einer be- stimmten Werthsumme ausdrüklih verlangt wird.

München, am 10. Februar 1890.

Die VBauk-Direktion- (Abtheilung für Hypotheken.)

[64468]

& Weberei in Kaufbeuren.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Smit ven 15. März d. Js., Vormittags halb 10 Uhr, im Sitzungssaale des Comptoir- gebäudes der Fabrik stattfindenden ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre höflichst ein- gee ttsfarten fönnen am 13. und 14. März während der een auf dem Comptoir

Empfang genommen werden. E in Se Mir Theilnahme sind alle Aktionäre, die sich nah §. 17 der Statuten über den Aktien- besi durch deren Vorlage oder in sonst glaubhafter Weise legitimiren. Stellvertretung der Aktionäre ist zulässig. Vollmachten hiezu bedürfen der srift- lihen Form.

ie Taaasorbunng umfaßt folgende Gegen- stà

ände: 1) Berichterstattun der Gesellschaftsorgane, ) Belage der Sahresbilanz und Beschluß- 2) DiasMinenansGaffung aschinenanschaffungen, 3 Ergänzungswahl für den Aufsichtsrath. Kaufbeuren, den 11. Februar 1890.

Mechanishe Baumwoll Spinnerei |

2) Wahl zweier Mitglieder der Direktion an Stelle der nach Tour auss{eidenden Herren J. Th. Jepfen und G. Nielsen.

3) Wahl eines Mitgliedes zum Aufsichtsrath an Stelle des nah Tour ausscheidenden Herrn C. Karberg.

64467]

[ Generalversammlung der Actionaire der

Sonderburger Dampfschifffahrt-Aktien-Gesel-

\chaft, Freitag, den 28. Februar c., Abends

8 Uhr, im Hotel Alssund hier. Tagesordnuug :

1) Bericht und Rechnungsablage sowie Deklarirung | Sonderburg, den 11. Februar 1890,

der Dividende. Die Direction.

Deutsche Continental - Gas - Gesellschaft.

Das unterzeichnete Directorium beehrt fich, die Herren Actionaire zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Sounabend, den 22. März, Mittags 12 Uhr, im Sigungssaale unseres Directorial- gebäudes ergebenst einzuladen. Gegenstände der Tagesorduung werden sein : 1) Bericht des Directoriums und Vorlage des Rechnungsabschlusses pro 1889. 2) Bericht und Anträge der Prüfungs-Commisfion. 3) Feststellung der Dividende und Ertheilung der Decharge. 4) Ergänzungswahlen des Directoriums. : Die Legitimation zum Eintritt in die Generalversammlung wird in bisheriger Weise nah den Beftimmungen der 88. 28 und 30 des Statuts und §. 3 des Ax. Statut- nachtrags geführt. Die Deponirunug der Actien kann aufer auf dem Vureau der Gesellschaft bei der Berliner Handelsgesellschaft | S Gs In,

[64030]

der Deutscheu Bank oder 2 M Da e ias

en Herren Dinge o. oder dem Herrn F- A. Neubauer / in Magdeburg,

dem Herrn H. C. Plaut in Leipzig,

dem Herrn Benedict Schönfeld in Hamburg, oder dem Herrn Stan. Lud. Kronenberg in Warschau sowie bei den Verwaltungen unserer sämmtlichen Gasanstalteu erfolgen. Ju dem Depofital- scheine müssen die Actien nah Stückzahl und Nummern verzeichnet sein. Schließlich benachrichtigen wir die Herren Actionaire, daf die Vilanz der Gesellschaft vom 1. März ab in den Geschäftsräumen unseres Directorial-Gebäudes ein- zusehen ift und daß die gedruckten Geschäftsberichte vom 14. März ab bei den vorerwähuten Stellen in Empfang genommen werden können. Deffau, den 8. Februar 1890.

Das Direcctorium der Deutschen Continental-Gas-Gesellschaft.

Oechelhaeuser.

64502 0 2 Magdeburger Privatbank. Die diesjährige Ms der Aktionäre unserer Bank wird in Gemäßheit des E Sia, bai 19. März 1890, Nachmittags 4 Uhr, : im ovbereu Saale der hiesigen Börse,

einberufen. Tagesordnung: : - 1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verl1strechnung für das verflossene Geschäfts- jahr 1889 mit dem Bericht des Vorstandes und dem Bericht des Aufsichtsraths über diese Vorlagen; i: i, : 2) Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung, fowie der Gewinn- Vertheilung, einschließlich Festseßung der Dividende; 3) U Entlastung Seitens der Generalversammlung an den Vorstand und Aufsichtsrath; i S 4) Seateunaa a E H O aus\cheidende Mitglied des Aufsichtsrathes, Herrn Stadtrat tto Hubbe, hier, e Neurvahl zweier Mitglieder des Auffichtsrathes an Stelle der Herren Paul Magquet und August Neubauer Jr. hier, wel{e ihr Amt niedergelegt haben. S : Eintrittskarten für die im Afktienbuhe eingetragenen Aktionäre können gegen Vorzeigung der Aktien vom 15. März a. c. ab in unserem Geschäftslokale Kaiserstraße 25 in Empfang genommen werden, wo auch vom 3. März a. e. ab die bezüglichen Borlagen auëêliegen. Magdeburg, den 11. Februar 1890.

Magdeburger Privatbank.

Der Auffichtsrath: ; __Die Direction: Schrader. Louis Schieß.

Magdeburger Privatbank.

Die Herren Aktionäre der Bank werden bierdur zu einer außerordentlichen Generalversammlung

auf Mittwoch, den 19. März d. J., Nachmittags 43 Uhr, im oberen Saale hiesiger Börse,

Gundermann. Löhr. I. V

laden. eingeladen O A N )

trag des Aufsichtsrathes und Vorstandes : : : E T Den E Statutennachtrags dahin abzuändern, daß die Dauer der Gesellschaft [mit

Vorbehalt des §. 55 der Statuten bis 1, Januar 1901 währt. S II. Den Vorstand n Aufsichtsrath zu ermächtigen, die Verlängerung des Notenprivilegiums

bis zum 1. Januar 1901 herbeizuführen. E # : Eintrittskarten für dic im Aktienbuch eingetragenen Aktionäre können vom 15. März d. I. ab

gegen Vorzeigung der Aktien im Geschäftslokale der Bank Kaiserstraße 25 in Empfang genommen werden, Magdeburg , den 11. Februar 1890.

Magdeburger Privatbank.

Der Aufsichtsrath. Scwrader. Die Direction.

Louis Schieß. Gundermann. Löhr. I. V.

[64262] Bilanz per 31. Dezember 1889 A der Dampfschissfahrts-Gesellschaft auf dem Würmsee.

Passiva. M

Actien-Capital Stü 440 [154000 Prioritäts-Obligationen , 422 [147700 Reserve-Fond, geseßlih . 15400 Reserve- Fond, spezial . 51600 992612|78|| Erneuerungs-Fond 46008 3592/39 Unfall-Fond E Se e TE 7500 3700|— Dispositions-Fond . a e es 20000 9170527 Vorbez. Abonnement f. 1890 giltig | 10000 901755 08 Aufgelauf. Obligations-Zins . 1 2461 9367143 Selbstversicherungs-Fond . “N Creditoren .. Gewinn und Verlust .

Activa. “A A M |S

Anwesen und Schiffe 4 236207. 53 Hafenerweiterung zu-

zügl. Verbriefungs- foften S Abschreibung

1405. 2% |237612 - |_15000

Borräâthe . íöInventar . Schiffbau-Conto

G Betriebs-Cafsa-Bestand .

S EILES

30000|— 4364/79 3670642

52573288 Credit.

525732/88 Gewinn- und Verlust- Conto pro 1889.

M A

insen auf die Prior.-Obligat. | 7408/34 «N S 2 LOSDODIDO

15000|— 10000|— 36706/42

Debet.

h S

Gewinnvortrag von 1888 . ., , . ,| 4410/70

In 1888 für 1889 vorbezahlte Abönnem. | 10000|—

Stcnommen At inradiites 10956/49 8- u, Restaurations-Verpachtungs-

N Einnahmen . ... . , . , [147283/10

Gewinn „an Effekten 54|—

Bezablte Betriebskosten . .. Abnütßung der Sie Vortrag ant. pro 1889/90 bezw. Abonnem. Saldo zur Verfügung derGeneralversamml.

172704/29

Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wird der Dividenden-Coupon Nr. 5 zu 40

bei Herrn Karl Thomaß dahier eingelöst. 0 München, den 10. Februar 1890.

Der Vorftand.

C. Gerold.

Gg. Anhegger, Direktor.

ie Administration.

Der AufstHtorais. Aug. von Dallarmi. ender.

Dr. von Schauß, Vo

[64454] Activa.

1) Kassen-Bestand, und zwar: O aa

a. an Conraiahigem deutschem ,

E b. Reichskassensheinen . . e, » eigenen Banknoten : à 1000 A 97 090 A à 100 , 19600 , Reichsbanknoten . L: Noten aaderer Banken .

2) Wechsel. Bestände, aus\shließlich der unter Ziffer 4 bezeichneten, und zwar:

a. Pla wesel, innerhalb der näch{sten

15 Lage fällig. . . A 658 011.02

in längerer Sicht . 3871 499.17

b. Rimessen-Wehsel, innerhalb der nächsten 15 Tage fälig. M 830032.70 in längerer Siht. . . , 545088.05

3) Lombard-Forderungen auf Effecten der i S. 13, Ziffer 3, Buchstaben b und c des Bank- gesetzes bezeihneten Art Vetrag der am 31. Dezember 1889 ¿zahlbar gewesenen, am 2. Januar 1890 erst eingelösten Wehsel.

5) E d und zwar :

osener 4 Î R E uhwerth der der Vank ö Grundstücke. .. .,., hes E

geprägtem E ee 988 790/93 815|—

116 600/—

640 700

d 6 2 13 400|—

e. 1 760 305

4 529 510

575 120

5 104 630

3 447 800

19 692

422 266 23 199

Netto-Bilanz der Städtishen Bank zu Breslau

5 am 31. Dezember 1889.

P)

2) Reserve-Fond 3)

hafte Forderungen . und zwar :

verzinslih ohne

à 29% à 23 %

à 3 %o

Vetrag der schul

Lombard-Zinsen

8) Vetrag der an Nichts .

50 10)

10 777 895 Breslau, den 31. Dezember 1889,

Der Vorstand der Städtischen Bauk zu Breslau.

Pringsheim.

Bülow.

87

Vetter.

Die vorstehende Bilanz und die Gewinn-Berechnung werden hiermit genehmigt.

Breslan, den 31. Januar 1890.

Das Curatorium E Städtischen Vank zu Breslau. opisch.

Dickhuth. John. Gewinn-Berechnung

Kauffmann.

der Städtischen Bank zu Breslau pro 1889.

Für Depositen-Capitalien sind Ende des Jahres 1888 Zinsen rückständig geblieben und demzufolge pro 1889 reservirt worden ... und als anticipando Wechsel-Zinsen pro 1889, nah Abzug der Ende des Jahres 1888 noch nit eingegangenen Lombardzinsen . . « ._.

Es wurden also in das Jahr 1889 übertragen

Éi b Dazu traten : 4 innahmen im Jahre 1889: 1) Discont-Zinsen ,,, di E 2) Lombard- , M Q 4) Provisionen, Ricambio-Zinsen und Aufbewahrungs-Gebühren

Summa des Uebertrages und der neuen Einnahmen

Dav b:

1) Gezahlte Depositen-Zinsen T E 3 E

9 Abs _ Oa s ; 6 E DI&)reidung von dem Buchwerth des Effecten-Bestandes .

4) Die Verwaltungskosten pro 1889 . Y L a s 2 ;

verbleiben

: Ferner werden abgeseßt:

5) Die pro 1889 noch zu zahlenden, daher zu reservirenden und pro 1890 zu ,_ Übertragenden Zinsen für Depositen: Capitalien S

6) sowie die anticipando Wecselzinsen Þþro 1890 . 6 32 554,25

« 6882,75

: 149197

d 36 E 18 363/55

190 147/15 114 243/54 27 564 60]

| 63 268/85 7 197/43 10 284 50 30 26867 —] 111 019 E 270 549

|

45 958 40 |

abzüglih der ultimo 1889 noch rückständigen Lom- zusammen

bard-Zinsen . blei ines oa E D N nach Abzug von 34 % Zinsen für 3 000000 46 Stamm-Capital . also von

erhalten die beiden ersten Bankbeamten 39% bezw. 2 9% Tantième, zusammen . C

bleiben Davon werden auf Delcredere-Conto übertragen . 5

und der Rest wird an die Stadt-Haupt-Kasse ab efü rt mit, Breslau, den 31. Dezember 1889, i E

905 io 105 000/— 100 919/76

2 ed

5 045

200 873 873

200 000

Der Vorstand der Städtischen Bank zu Breslau.

Bülow. Pringsheim. Vetter. KI

einer.

[64253]

Activa. Schlußbilanz per 31. Dezember 1889.

M d 2065234 : | 2177057] ‘, : 118187916] 7 32469/42]| ;

An Fabrik-Grundstück- Conto tadt-Grundstück-Conto abrik-Gebäude-Conto . tadt-Gebäude-Conto . . Conto der inneren Einrichtung . Röhrenleitungs-Conto

Laternen-Conto . Mobilien-Conto . Magazin-Conti Diverse Debitoren Gasmaschinen-Conto .

Cassa: Conto

Reservefond-Conto

; Dividende-Conto . . 1213589/27 . 112305210 15405/10

341/08 . | 48763/15 . 120042561 . 1 2526374 5 1357/65

884969119

Gewinn- und Verlust-Conto.

Gewinn- und Verlu gewinn . .,

Soll.

M S

9340262] Per Gas-Conto .

29200800 Coke-Conto .

13257180 „, Theer-Conto 9658/47]

An Kohlen-Conto für verbrauchte Kohlen Gehalte- und Löhne-Conto . Unterhaltungs-Conto, für Ausgaben Ae omo Ce A N Reinigungs-Conto, für Ausgaben —— Abschreibung auf Gebäude-Conto 4084/21 Conto der innneren Einrichtung . . | 11241/54 ü - Mobilien-Conto . 17/95 ° « Röhrenleitungs-Cto. | 5982/05 ü - Laternen-Conto . 733/15 BVilanz-Conto . . [10475347

274181/44

1850 Magazin-Conti

Diverse .

Per Actien-Kapital-Conto Special-Reservefond-Conto. Diverse Creditoren ;

Ammoniakwasser-Conto Î

Gasanstalt Kaiserslautern.

Passiva. M S

. 1720000|— 46587 8876 252

4499

st-Conto, “Rein- e G L047

884969|19 Saben.

——————AAE

M S

. 120736293 4535154 9007/15 2791/58 4080/72 5987/52

274181

1) Grund:Capital . Delcredere-Conto, Reserve-Fond für zweifel-

4) Gesammtbetrag der emittirten Noten, in Abschnitten à 1000 A .

5) Depofiten-Capital, und zwar:

mit eintägig. Kündigungsfrist . dreitägig. é ¿ dreitägig. dreitägig. achttägig. vierzehntäg.

Vetrag der anticipando Wechsel- | Dien pro 1B nach Abzug der pro 1889 noch rückständigen

85 uführenden Notensteuer pro 1889

9) Reservirte Fautidmen pro 18890

zuführender Ueberschuß an die Stadt- Haupt-Kasse pro 1889 E e

65 Eventuelle Verbindlichkeiten ‘aus weiter- begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln

333 447/26

Passiva. M G 2 c EALEO 600 000

22 039/98

1 422 000|— | . 1 1578 000/— | E 3 000 000

177 680/— 492 940 | 1 205 030/— j |

d d 100 Kündigungsfrist .

170 000|— 453 530|— 880 000|— : | 500 000|— | 1} 3 879 180|— digeu Depofiteu-Zinsen | ... .| 45 958/40

32 554/25 | 6 882/75

e |

|

|

B 95 671/50 die Reichskasse ab- 5 "5045/99 200 000!—

M 565 020,31

10 777 895187

| | ! Kleiner.

Friederici. [64466]

Genossenschaftlihe Grundcreditbank für die Provinz Preußen.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Bank findet am 21, März 1890, Nachmittags 32 Uhr, im Baunklokale statt.

_ Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht über das Jahr 1889.

2) Genehmigung der Bilanz, sowie der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1889, Feststellung der Dividende pro 1889, Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsraths bezüglich ihrer Geschäftsführung für das Jahr 1888,

3) Ersaßwahl! für das aus\Heidende Drittel des Aufsichtsrathes auf 3 Jahre, sowie für ein verstorbenes Aufsihhtsrathsmitglied auf 1

ahr.

4) Wahl für einen aus\ceidenden Revisor.

5) Etwaige weitere Anträge des Aufsichtsrathes, des Vorstandes oder der Aktionäre (gemäß S 30 e, u. f. des revidirten Statuts vom 27. Februar 1885).

Der Geschäftébericht, die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1889 liegen vom 15. Fe- bruar c. zur Einsiht der Aktionäre in unserem Ge- schäftélokale aus.

Diejenigen Aktionäre der Bank, welche sich an der Generalversammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien nebst doppeltem Verzeichniß (wozu gedruckte Formulare im Geschäftslokale der Bank in Cmpfang genommen werden können) spätestens bis zum 18. März, Mittags 12 Uhr, bei der Bank einzu- reihen resp. (gemäß §. 27 des revidirten Statuts vom 27. Februar 1885) eine Bescheinigung über die Niederlegung an anderer Stelle beizubringen.

Königsberg i. Pr., den 11. Februar 1890.

Der Aufsichtsrath der Genosfsenschaftlihen Grundcreditbank für „die Provinz Preußen. i. V.: Rudolf Haagen.

[64256]

Marienburger Privat-Bank.

; D. Martens. Die Herren Aktionäre werden hiemit zur 23. or- dentlichen Generalversammlung auf Donner- stag, den 6. März cr., Nachmittags 4 Uhr, in das Lokal des Herrn Küster Hotel König von Preufßien Marienburg, ergebenst ein- geladen. Tagesordnung: Die im §. 22 des Statuts bezeihneten Gegenstände. Marienburg, den 12. Februar 1890. Der persönlich haftende Gesellschafter: Rud. oelke.

[64531]

[688] Actiengesellschaft „Berliner Bauverein“ zu Berlin.

Die Herren Aktionäre werden auf Gr 8. 24 des Statuts zu dcr am Donner én 6. März d. J., Vorm. 103 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Friedrichstraße 196 L, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung BREOM at iejenigen ionâre resp. Bevollmächtigte s selben, welche si an der Sa verianmag F theiligen wollen, haben ihre Aktien nebft einem doppelten Nummernverzeichniß derselben spätestens cus récage g S N G lugdtage bei dem ankhause . Salos@®in in Berlin, B Nr. 53, zu deponiren. crenftcals Tagesorduung: 1) Vorlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz E der Gewinn- und Verlust-Rehnung für 2) Beschlußfassung über Remuneration des 5 Aufidisraths. des ersten eschlußfassung über Genehmigun Bilanz, Verwendung des N bing ul s dels ae s: 6 èutwd es Aufsihtsraths und etwai Bestellung von Revisoren. wars 9) Ermättigung zur Statutenänderung in Folge der beschlossenen Kapitalsreduktion, Berlin, den 13. Februar 1890. Berliner Bauverein. Der Aufsichtsrath. Heyl. L Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft w bierdur zu der am 5. März a. c., Nami 4 Uhr, Seestrafe Nr. 4 L, im Geschäftslokale der Herren Günther « Rudolph hier, stattfindenden 6. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Vortrag des Geschäftsberichts und der Bilanz. 2) Justifikation derselben und Ertbeilung der Decharge an den Vorstand, fowie Beschluß über die Vertheilung des Reingewinns. 3) Wahl zum Auffichtörathe. Diejenigen Herren Uktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß §. 22 unseres Gesell haftsvertrages bis längstens den 1. März a. c bei dem Bankhause Günther & Rudolph hier (Secstraße Nr. 4) zu hinterlegen. Dresden, den 11. Februar 1890,

Dreódner Gardinen- & Spitzen- Manufactur Actien-Gesellschaft.

Der Vorstand. GeorgMarwit. C. H Siegel.

[64264]

Württembergishe Hypothekenbank.

Verlosung 4 °/oiger Pfandbriefe. Bei der heutigen notariellen Verlosung ist die Enudzahl #7 gezogen worden. Es find daher zur Rückzahlung auf 1. Juni 1890 gefündigt aus den mit 4 9% verzins: lichen Serien : A. I und ITI Nr. 1—16000 je über 46 200.—*) B. I bis IIl , 1-—12000 , M6 500.—* s V 1—10000 , M 1000.— * V 1— 5000 , M 2000.— *) IV 1—36300 , M. 200.— VI 1—22000 , M 900,— IXN 1—17700 , 6 1000.— XI , 1—10400 , M 2000.— höheren Nummern fallen niht in die Verlosung. alle Diejenigen noch im Umlauf befindlichen Nummern, deren leßte Zahl 7 ift (also 7, 17, 27, 37, 47, 57, 67, 77, 87, 97, 107 und so fort durch alle vorbezeichneten Nummern). Den JFuhabern dieser ausgelosten Pfand- briefe machen wir zunächst das Anerbieten, dieselben unverändert auf 33 9/% abzustempeln unter Vergütung von 4% Zinsen bis 1. Ok- tober d. JF., wenn die verloften Stücke in der Zeit vom 3. bis spätestens 29. März d. J. zur Abstempelung bei uns eingereicht werden. Da diesc Pfandbriefe nur abgestempelt werden, so dürfen dieselben weder abquittirt, O mit sonstigen Anmerkungen versehen ein. Dabei find die Zinsscheine per 1. April 1890 vorher zu trennen und bei Verfall besonders einzu- lösen, die weiteren nebst Zinsscheinanweisung dagegen an uns zurückzugeben zu gleihzeitigem Aus- tausch der neuen Zinsscheinbogen. Die Heimzahlung der niht zur Abstempelung ge- brachten auëgelosten Pfandbriefe erfolgt sodann kosten- frei am 1, Juni 1890 gegen Rückgabe der Pfand- briefe und der nit verfallenen Zinsscheine mit Zins\chein-Anweisung in Stuttgart an unserer Kasse Schloßstraße 36, in Frankfurt a. M. kei M. A. von Rothschild und Söhne, in Heidelberg bei der Filiale der Rheinischen Kreditbank, in Leipzig bei Beer u. Cie., in München bei Seb. Pichler sel.

Actien-Vauverein „Passage“.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurch

zu der am Montag, den 10. März 1890,

Vormittags 93 Uhr, in dem Concertsaal des

Panopticums, Aufgang Unter deu Linden 22

u. 23, stattfindenden 19. ordentlichen General-

versammlung ergebenst eing eladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, sowie der Bilanz und des Gewinn- und Verlust:-Contos pro 1889.

3 Bericht der Revisoren.

3) Ertheilung der Decharge und Feststellung der

Dividende.

4) Wahl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

5) Wahl von Revisoren. : E. Gemäß §. 28 des Statuts werden die Aktionäre der Gesellschaft, welche sich an der Generalversamm- lung betheiligen wollen, ersucht, ihre Aktien ohne Dividendenbogen auf einem doppelten Nummernver- zeihniß, wozu Formulare an der Gesellschaftskasse erbâltlich sind, bis Freitag, den 7. März cr. inclusive,

vereins „Passage““ zu deponiren. Verlin, den 12. Februar 1890. Der Auffichtsrath.

Abends 6 Uhr, bei der Kasse des Actien-Vau: | 4 200.— A. I 25. April 1892 u. 19, September 1892.

Erben.

Aus den zur Rückzahlung kommenden Stücken hört die Zinszahlung mit dem 1. Juni d. I. auf und es wird von da an nur ein Depositalzins von 1¿ °/o per annum bis auf Weiteres vergütet. Hierzu fügen wir noch an:

Von früheren Verlosungen find rückstäudig :

seit 1. März 1880 à 5 9% Serie B. 11 4214,

- l , E

1883 à 44%

F. II 5981, 1885 à 4210/0

« E. I 7957, II 17001, 17002, IV 32363, 32501,

G. VIII 14937, 14038, A.T 1226, II 14132, 14136, 14137, 14144,

1889 à 4% alle die Endnummer 3

e 1, Juni 1888 à 4 % E

tragenden, niht auf 34% abgestempelten Pfand- briefe der Serien A. I Le  I (10001 15000),

(1—4500), IX und H. T bis XI

B. I bis ITII. C.I bis V.

D, I bis V E. I bis IV. F. I bis VI.

G. I bis Gerichtlih aufgeboten sind die Pfandbriefe über je 4680, E. I 2716 mit Frist bis

A. IT 11961 mit Frist bis

Stuttgart, den 10. Februar 1890.

Le'opold Friedmann.

Württembergische Hypothekenbauk.