1890 / 42 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

65,50G

Siobwasser. . . .| 2!—|4 . | 500 /7. 119 00G

Strl. Splk.St.P|6i/—|s 600

Stru Be Armatur.|——4 1000 1143,Cc0bzG

Sudenb. Maschin. '16/—}4 . { 1000 1285 00B

Südd. Imm. 40%/2#— 4 | 1/1. | 600 |—,—

Tapetenfb. Nordb. 78/4 . | 300 1131,50bzG 100,00bzB

is... .| 0—14 |1/1. | 300

do. St-Pr.| 6—|6 | 1/1. | 300

Thüring. Ndlfabr.|6è|—|4 1000 [101,25G 123,00G

1000 1154,75G

Union Baugesell\.| o— 4 . | 600 Ver. Hanfs{l.Fbr.115—|4 s Vikt.-Speicber-G} 6|—|4 . | 500 182,00bzG Vulcan Bergwerki—|—\4 | 1/7. | 500 |—,— Weißbier (Ger.) .| 7|—/4 .| 500 I—,— do. (Bolle) |—|—|4 1 860/1200|110,00 bz G do. Hilscb.); 7\—14 [1/10.| 1000 105,00 bz

( Wissener Bergwk.| 0/—/4 | 1/7. | 600 33,00G Zeißer Maschinen|20|—14 | 1/7. | 300 270,00 bzG

Verficherungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = pr. Sil. Dividende pre!1888|1889] Aac.-M Feuer v.20°/0v.10004:/420 | Aa. Rückvrs.-G 202/av.400Z4:[120 | Brl. Lnd.-u Wv. 20%/o v.500A4 [120 | Br. Feuervs.-G. 20%%0v.1000A4:|176 | Brl.Hagel-A.-G. 20/6 v.1000A6-:1149 | Brl Leben8v.-G. 209% v.100034-/1812; Cöln. Hagelvs.-G. 209/s v 500A; 48 Cöln. Nückvrs.-G. 20%/a v.500A40:| 40 Colonia, Feuerv. 20% v.1000A4:/400 Concordia, Lebv. 20% v.100024:| 84 | Dt. Feuerv Berl. 20%/o v.1000A-} 84 Dt. Llovd Berlin 209/o v.100024:1200 ; Deuts. Phôönir 20% v. 1000 fl.114 | Dts. Trnsp.-V. 26§9/s v.2400,46/150 | Drsd.Allg.Trsp. 10? v.1000A: 300 Düsfild.Trsp.-V. 10%/0v.10004-255 | Elberf. Feuervrs. 20/6 v.1000A4:/270 ! Fortuna, A. Vrf. 209% v.1000A4/200 | Germania,Lebnsv. 20% v.500A4:| 45 ; Gladb. Feuervrs. 202/ov.1000A6:_ 0 | Leivzig. Feuervrs. 60/0 v.1000A4-720 Magdebura. Allg. V.-G. 100N4-|_30 Magdeb. Feuerv. 209% v.1000Aér 225 Magdeb. Hagelv. 334°/o v.5000A4r Maadeb. Lebensv. 20% v.500Z4- Magdeb. Rüdckvers.-Geî. 100! 45 ; Niederrb. Güt.-A. 109% ».500Ze-! 80 Nordstern, Lebv. 20?/a v.1000A6-' 84 Oldenb. Vers.-G. 20°/av.500A6:, 45 ' Preuß. Lebnsv. -G 22% v.500Z4:! 372 Preuñ.Nat.-Vers. 25/9 v.400A4- 72 Providentia, 10 ®/o von 1000 fl.! 43 4 Rhein .-Witf.Lld.10%/9v.1000A. 45 Rbein -Witf.R&Ev. 10?/ov.400Z4: 18 S¿GHs. Rüdv.-Geï. 5% v.500D4: T7 S661. Feuerv.-G. 20% v.500A4-: 9% Thuringia, V-G. 20s v.1000A4- 240 Transatlant. Güt. 2025 v.1500,4 120 Union, Hagelvers. 20% v.500Zér 60 Nictoria, Berlin 20% v.1000Z4: 156 MWtdti&. Vs.-B. 20/%nv.1000A:. 75

10550G 2900G 1800G 3140B 1615G 4300G 326B

10150bG 1775G 18509G 3350G

1819B 3449B 3700G . 7450B 3060B 1069B

15550G 706G 4785B 50G 385G

L ELEFEL E M H L E41

T5 17

775 132B 759B

1009B

400B 724B 4200B 1550B 420bzB

3394B 1665B

BeriGtiguna. (Nihtamtli&e Course.) Gestern: Brünner Lokalbahn 76,25bz. Gaisbergbabn 61,00bzG.

Fonds- und Aktien-Vörse.

Verlin, 13 Februar. Im Geaensatz zu dem gestrigen allacmecinen sckarfcn Courérüdgana in der zweiten Börsen stunde zeige fi der beutige Fondêmarkft erbeblib berubiater, die Realifationslust weniaer drirgli&, und waren die aesern von der Baisse- vartei fo!tortirten ungünfigen Gerü@te gänzli vertummt. Bankaktien, meist um Brutbtheile eir cs Drozents erböbt, wurden ziemli lebhaft umaesct und konnten ß au späterbin gut be- kauvrten. Inlöndise svekelative Eisenbabnen bielten S bei mätigen Umsäßen ziemli unverändert und nur Mainzer etwas befter.

Oesterre; ise Tranéportweribe zeigten feste Ten- der; und meist bêôbere Course (Durer + 23 %), schwcizerishe dur überwiegendes Angebot nah- g:bend, Warscbau-Wiener etwas besser als geftern am S2lvf notirt. Montanwertbe erfubren bei be» deutenden Umsäten duréweg arnsehnlide Cours- ecböbungen und verkehrten namentli Koblenaktien um einige Prozente fteigend.

Autléndiscc Fonds stellten & bei mäßiaem Handel mei etmraë besser, Mubclnoten konnten ch bebaup- ten. Dvnawit-Truft- und Norddeutsche Llovd-Aktien woren f. Im weiteren Verlauf dauerte die Festic?it des Seiammtmarklts bei mäkigen Un:sätzen fort und sèrmébte fe erst gegen 2 Ukr auf lofale Esealisationea alcibméßiz wieder ab. Privatdiskont

ies urveräudtert ®/o.

Im Kafarerkebr bükßten deutsbe 4/0 Reicbsbank- anleibe, sowie alciémertbige vreufiide Konsols je 0,10 ®'s weiter cin, 34 ®% Reisanleibe und gleih- rerzinslide &cnicls blicben bei mäfigen Umsßen fest, iriändiide Gisenbabnprioritäten behauptet, russde fil und wenig verändert, öfterreihisbe meist naGgeb-rd, bescnters Kronprinz-Rndolf-, Silber- und Oeftzecreich-Ungarishe Staatébabnprioritäten angeboten. Der Induftriemarkt batte keine einheit- lide Tentens, und erfobr die Mebrzaëtl der Course nur geringere Veränderungen.

Course em 24 Ubr. Fest. Desterreickishe Kreditaktien 176,57, Franzosen 93,62 Lombard. 58,12, Türk. Tatadaftien 191,87, Bochumer“ Guß 215,00, Dortreunter St. - Pr. 108,59, Laurabütte 163,00. Berl. Handel2cesellich. 189,87, Darmftädter Ban? 17350 Deatie Bank 178,00, Diskonto-Keom- mandit 239,50, Ruf. Bf. 74 39, Lübed-Büch. 181,25, Mainzer 124,12, Marienb 56,87, Meckienb. 168,50, Oftpr. 86,75, Duxer 218,50, Glbethal 99,80, Galizier 81,00 Mitielmeer 109,75. Sr. Ruß Staatsb. —,— Nordwestb. —,—, GSotibartbabn 172,00, Rumänier 105 50, Italiener §4,62 Oeft. Soldtrente 95,40, do. Parterrente 76,20, t. Silterrente 76,50, do. 1860 er Leoie E Russen Loe Es, do. ates s fn, /o Ungar. drexte SS,S5, pter Raf. Noten 129,25 Ruf Orient 1] ree do. do. Jl. 68,60.

Breslau, 12. Februar. (W. T. B.) Fest. “34 . Pidbr. 100,45, 4% ung. Sidr. £9,25, 2 jen 1880r 24,20, do. 4°/e tons. 1889 —,—, _Bré4. Diékontocank 113,00, Brel. WeSslerb. 110,25, «S 75, Kreditaktien 178,25,

99,69, ObkeriHles. Gijen 112,75,

. Gement 118,60, Kramfta 14509, Laurabütte

„25, Bercin. Deli. 93,75, Deft. Banknct. 172,45,

F, Bankn. 222,50, Sl. Zinkaktien 158,09, ODber-

les. Portland-Cement 133,50, Archimedes —;—, BUE AUELCeNR für Bergbau und

üttenbetrie 10. V aaadiure a. M., 12. Februar. (W. T. B? (Séluß-Courfe.) Abgeshwächt. Lond. Wesel 20,477, Porier Wechsel 80,95, Wiener Wechsel 172,00,

eib8anleibe 107,50, Oeft. Silberrente 76 80, do. Papierr. 76,50, do. %°/% Papierr. 87,89, do. 4 v9 Goldr. 95,30, 1860 Loofe 123,90, 4 9% ungar. Goldrente 89,09, Italiener §4,609, 1880r Russen 94,10, II. Orientanl. 69 50, I. Ortentanl. 69,10, 5% Spanier 72,60, Unif. Egypter 94,70, Konv. Türken 17,80, port. Änlcibe 64,809, 3% erb. Rente 84,092, Serb Tabackr. 83,80, 5% amort. Rum. 98.090, 69/0 kons. Mexik. 94,95, Böhm. Westbahn 287, Böhm. Nordbabn 184k, Central Pacific 110,70, Franzosen 1853, Galiz. 1602, Gottbb. 168,90, Hei. Ludwigsb. 120,80, Lomb. 114è Lübeck-Büchen 179,30, Nordwestbahn 1724, Kredit- aktien 276, Darmstädter Bank 170,40, Mittel- deutshe Kreditbank 114,00, Reichsbank 138 50, Diskonto-Komm. 236,10, Dresdner Bank 176,20, A.-C. Guano-W. 155,00, 4/9 griech. Monopol-Anl. 76,03, 44/4 Portugiesen 96,30, Siemens Glas- industrie 156,00, La Veloce 113,90, Privatdisc. 4 o.

Fraukfurt a. M., 12. Februar (W. T. B) Effekten-Societät. (Shluß.) Kreditaktien 724, Franzosen 1853, Lombarden 1144, Galizier —, Egypter 94,50, 4% ung. Goldrente 88,49, Gotthardb. 168,10, Diskonto-Kommandit 232,80, Dresdner Bank 172,90, Laurahütte 159,90, Gelfenfkirchen 176,30, Lüb:-ck-Büchen 177,50. Rubig. 2 :

Leipzig, 12. Februar. (W.T.B.) (Séluß-Course.) 39% fä}. Rente 94,40, 4°/9 do. Anleibe 101,60, Busbtbierader Eisenbabn Litt. A. 174,56, Busdtb. Eis. Litt. B. 185,25, Böhm. Nordbabn-Akt. 127,25, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 205,69, Leipziger Bank-Aktien 148,00, Gredit- u. Sparkank zu Leipzig 135,00, Altenburger Aktien - Brauerei 246,00, Säwbsiste Bank-Aktien 115,00, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Aft. 224,09, „Kette“ Deutsche Elbicbiff-A. 81,25, Zuderfabr. Glauzig A. 107,00, Zuerraff. Halle-Akî. 142,50, Thür. Sa8-Geselli@afts- Aktien 158,50, Zeiger Paraffin- u. Solarsöl-Fabr. 103,25, Oesterr. Banknoten 172,50, Mansfelder Kuxe 670.

Hamburg, 12. Februar. (W. T. B.) Abend - böôrse. Oeit. Kred. 272,70, Franzofen 463,99, Lombarden 287,20, Mainzer 120, Ofipreußen 82 20, Marienburg-Vèiawka 53.30, Lübeckt-Büchener 177, Diskonto-Kommandit 232,70 Laurabütte 159,20, Dortmunder Union 106,50. Befestigt.

Hamburg, 12 Februar (W. T. B,) Matt. e 4 “/0 Confols 106,49, Silberrente 75,70,

est. Goldrente 95,29, 4/9 ungar. Goldrente 89,00, 1860 Loose 125,00, Italiener 94,79, Kreditaktien 9272,25, Franzosen 464,00, Lombarden 287,00, 1880 Russen 92,50, 1883 do. 109,50, I]. Orientanl. 66,70, ITIJ. Orientanleibe €6,50 Deutsche Bani 174,20, Diskonto-Kommandit 232,70, Dresdner Vank 173,00, Berliner Handéelêgesellihaft —,—, Nationalbank für Deutschland 153,60, Hamburger Kommerz- bank 135,19, Nordteuti&e Bank 186,70, Lübedck- Büchen 177,70, Marienbg -Vilawka 53,20, Medl. Fricdrich-Franz 165,00, Oitor. Südb. 83,20, Vaurah. 16020, Nordd. Jute-Spinnerei 154,00, A -C Guano-W. 156 00, Hamburger Packetf. Aft. 156,35, Dvn -Truf: -A. 159,90 Vriratdiskont 33 ?/o.

Wien, 12. Februar. (W T. B.) ¡Scluß-Course ) Oéeit. Silberr. 89,25, Böhm. Westb. —,—, Böhm. Nordbabn —,—, Buschth. Eis. 419,00, Elbethatb. 223,00, Nordb. 2620,00, Lemb.-Fzernowiy 233,00, Pardub. 171,00, Amiterèamn 27.80, Deutsche Pläye 58,022, Lond. Wetse! 112,09, Pariser Wecbf. 47,05, Russijce Baxkn 1,283, Silbercoupons 100,

Londox , 12. Februar (W. L. B.) Ruhig. Englische 24 °/6 Consols 971/15, Preußische 4 °/o Con!ois 105, TStaliecnis%e 5% Rente 33, Lom- barden 1290, 4°/9 foniol. Rufsen 1889 (II. Serie) 933, Konv. Türken 173, Oest. Silberr. 75, do. Goldrente 94, 49/0 ungarishe Goldrente 87, 49/o Spanier 724, 5 9/6 priv. Ggypt. 103, 4 ‘/g unif. Egvpt. 934 3 9/9 gar. 101è, 44 “/- cgvpt. Tributanl. I, 69/0 fonf Mexikaner 95, Ottomanbank 11, Suez- aktien 904, Canada Pac. 77}, De Beers Aktien neue 204. Rio Tinto 143, Playdise. 45 Silber 44.

In die Bank floffen heute 197 000 Pfd. Sterl,

Paris, 12. Februar. (W. T. B.) (Sciuß- Gourse.) Rubig. 39% amort. Rente 91,45, 3 %/o Rente 87,75, 44 Anl. 105,774, Ital. 5% Rente 94,00, Oesterr. Goldr. 95è, 4/6 ung. Soldr. 88,00, 4% Ruffen 1880 —,—, 4% Russen 1889 93,30, 4% unif. Egypt. 474,37, 49/0 syán. äußere Anleibe 723, Konvertirte Türken 18,07, Türk. Loose 7430, 49/0 priv. Türk. Oblig. 488,50, Franzosen 462,50, Lombarden 302,50, Lombard. Prioritäten 318,75, Banque ottomane 933,75, Banque de Paris 785,00, Banque d'Eëcompte 520,00, Credit foncier 1205,90, do. mobilier 438,75, Meridiozal-Aktien —,—, Panama-Kanal-Akt. 61,25, Panama d5°/g Obl. 51,25, Rio Tinto Akt. 378,10, Suezkanal-Aktien 2295,00, Wecbscl au! deutsche Pläße 1225/16, Wechfei auf London kurz W254, Cheques auf London 25,304, Comptoir d’Escompte neue 630.

Paris, 12. Februar. (W T. B.) Boulevar d- verkehr. 3°%% Rente 87,76, Italiener 93,97#, 4% ung. Goldrente +84, koxv. Türken 18,074, Türkenloose —, Spanier 72,84, unif. Egypter 474,06. Ottomanb. 533,12, Rio Tinto 378,75, Panama- Kanal- Aktien 66,00. Rubig.

St. Petersvurg, 12. Februar. (W. T. D.) Wechsel auf London 91,40, Russisce IL. Orient- anicite 1004, do. ITl. Orientanleihe 1008, do. Bank für auëwärtigen Handel 2724, St. Peters- burger Disfonto-Bank 667, Warschauer Disconto- Bank 292, St. Petersburger internationale Bank 5392, Russ. 44{°/0 Bodenkredit-Pfandbriefe 143, Groze Russische Eisenbahnen 230, Russ. Süd- westbabn-Aktien 1083.

Amsterdam, 12 Februar. (W. T. B.) (St@iuf- Courfe.) Oeft. Papierrente Mai-November verzl. T5Ï, Oefterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 754, do. Gold- rente —, 4°/o Ung. Goldr. —, Russ. aroße Eiiex- babnen 121}, Ruisiste I. Orientanlcibe €5, do. 1L Orientanl. 65, Koav. Türken. 173, 3j °/e boländ. Anleibe 1025, 5°/e gar. Tranev -Gifezb.-Oblig. —, Warichau-Wiener Eijenb.-Aktien 119}, Marknoten 59,15, Ruff. Zoll-Coupons 1924.

New-York, 12. Februar. {Xe T L.?: (Sölut- Course.) Shwach. Bet!el auf Lond. (60 Tage) 4,82, Cable ÎTrauéfers ¿ 88, Wecb'el auf Paris (60 Tage) 5,205, Webel auf Beriin (60 Tage) 83tt, 4°, fund. Anleihe 1:3, CGaradian Pacific

ien 75, Gentr. Pac. do. 33, E u. Nortt- do. 1094, Cbicago, Mil u. St. Paul do. 684, Zllinois Central do. 115, Lake

Shore Mitîig. South do. 1054, Louisville u. Nashville do. 885, N.-Y. Lake Grie, u. West. do. 24, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 191¿, N.-S. Cent. u. Hudson River-Aktien 106, Northern Pacific Pres. do. 74è, Norfolk u. Western Pres. do. 614, Philadelphia u. Reading do. 40¿, St. Louis u. San Francisco Pref. do. 38, Umon Pacific do. 65%, Waba1h, St. Louis Pac. Pref. do. 274.

Geld leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicerbeiten ebenfalls 3 °/6.

Produkteu- und Wagaren-Vörse.

Berlin, 12. Februar. Marktpreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Prästdiums. Höchite | Niedrigste Preise.

Per 100 kg für: “S

Mith. O eo E O rbsen, gelbe zum Kochen. . 32 | Speisebohnen, weite. . . . 140 | -— L O Dartofsen 161/25 Rindfleisch

von der Keule Ï kg .

Bauchfleish 1 kg. Schweinécfleish 1 kg Kalbfleish 1 g . Hammelfleisch 1 kg . Butter 1ke . . Eier 60 Stück Karpfen 1 ks .

Aale B ete Barsche Séólcie Bleie R Krebse 60 Stück . .. . . 110}

Berlin, 13. Februar. (Amtliche Preis cite stellung von Getreide, Mebl, Del, Petre- leum :nd Spiritus.)

Weizen (mit Auës(lus von Raubioceizen? per 1000 kg. Loco flau. Termine flau. Setündigt t. Kündigungbtreis .# Loco 180 - 200 nach Qual. Letferunaëqualität 196 .%, per diesen Monat —, per April-Mai 199,5—197,5 bez., per Mai-Iuni und per Juni-Juli 197,5—,75—196,29 bez., ver Juli-August —, per August-September —, per September-Oktober —.

Rogaen per 10900 kg Loco flau. Termine nicdriger. Ge. t. Kündigungspreis «é. Loco 170 !79 Æ aaþ Qualität. Leferung8qualität 175 #, inländ. feiner 177 fr. Babn bez., ver dieien Monat —, per Fecbruar-März —, ver März-April —, per April-Mai 171,5—170,25 bez., per Nidi- &Funi 171—170 bez., ver Juni-Juli 171—-179 bez, per Juli-August 165,5—165 bez, per Scptember- Oktober 163—162,5 bez.

Gerte per 1600 kg. Flau. Sroße und kleine 140—210 A na& Qual. Futtergerite 141—155

Hafer per 1009 kg. Loco bebauptet. Termine niedriger. Getündigt {è. Kündigungbpreis Loco 163--180 « nach Qualität. Lieferunge- qualität 166,0 # vommersher mittel tis guter 168—174, feiner 176—180 ab Bakn bez, per diefen Monat —, per April-Mai 163,75—,25 bez, per Mai-Iuni 163,5—162,75 bez, per Juni-Juli 163,5 —163 bez., per Juli-Auguft 154,5—154 bez, per September: Oktober 148 „H

Mais per 1000 kg. Loco ill. Termine flau. Gefündigt. t. Kündigungtpreis A Loco 129—135 # nach Qual., per diefen Monai —, ver März- April —, per April- Nai und ver Mai-Juni 11225— 111,5 bez., ver Juni-Iuli 113—112,75 bez., ver Iuli-August 113,75—,5 bez., per September- Oktober —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—210 #, Futtcrwaare 157—163 Æ nach Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sack. Termine niedriger. Gekündigt SadlX. Kün- digungépreis #&, per diesen Monat und per Februar-März 23,45—,30 bez., per Maärz- April —, per April-Mai 23,55— ,40 bez, per Mai-Juni —, per Juni-IJuli —, per September-Oktober —.

Rüböl per 109 kg mit xa. Lermine flau. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis #& Loco mit Faß —. Loco obne Fa —, per diesen Vêonat 68.4—,3 bez, per Februar-WMärz 68 #, per März- April 67,6 4, per UApril-Mai 66,9—65,7 bez., per Mai-Juni —. :

Petroleum, (MRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß: in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis —- „# Loco -%, per diesen Monat #, per Februar- März —.

Spiritus mit 50 # Verbraucsabgabe per 1090 1, à 100 9/9 = 10 000 % na Iralles. Gclündigt 1, Kündigungepr. & Loco obne Faß 52 6—,4—,ò bez., per diefen Monat —, ver März-April —, per April- Mai —, per Iuni-Juii —, per Juii-Auguït —, per August-September —.

Spiritus mit 70 Æ Verbraubéabgabe per 100 1 à 100 %/%o = 10 040 °/9 nach Traües. Geiünd. 1, Kündigungövreis K. Loco obne Faß 33 9—,3 bez, per dicíen Monat —, pec Qrvgvst - Sep- tember —.

Spiritus mit 50 Æ Verbrau&tabgabe per 100 1

100°/9 = 10 0009/0 na Tralleës. Gekünd. 1. Kündigungépreis H Loco mit Faß —, per diesen Monat —,

Spiritus mit 70 # Verbrauc{sabgabe. Flau. Gekfündigt 1. Kündigungspreis „# Loco mit Faß —, per diesen Monat und per Februar-März 32,9—,8 bez, per März-Aprii —, per April - Mai 33,1—32,9 vez, per Mai-Juri 33,4—,2 bez. per Irini-Juli 33,8—,6 bez, per Juli-Uugust 34,2—,1 bez, per Auguft-Seprember und per September- Oktober 34,6—,4 bez.

Weizenmebi Nr. 00 26,75 —25,25, Nr. 0 25,25— 23,75 bez. Feine Marken über Itotiz beza

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 2350- 22,75, zo. feine Marken Nr. © u. 1 25,00—23,59 bez. Nr. 0 It M böber als Nr. 0 u. 1 pr. 109 ks br. inkl Sadck.

Bericht der ftändigen Deputation für der Wter- handel von Berlin. Normale Gier je na Qualitä! 280—2,99 «A pro Shock. Aussortirte, fleinc Waare je nach Qualität 2,55—2,60 per Scho. Kalkeier je nach Qualität H bis ü per Schod. Flar, ftarkes Angebot.

Stettin, 12. Februar. (W. T. B.) Getre1de- marki. Weizen fester, loco 185—195, do. per

59 30 60 60 | 40 | 80

| 20 | 80 | 40 | 80 | 60 | 20 |

j

80 20 60

1 s

pk D pa pet D D D Q L preb bund pen band jer

40

V D

April - Mai 195,00, do. pr. Jnni-Juli 16650, Roggen fest, loco 167—173, do. pr. April 170,00, do. pr. Juni-Juli 169,50. Pomm.

loco 157—163. MRübô! rubig, pr. Februar 67,50, pr. Aprii-Ltat 67,00. Spiritus behauptet, loco ohne Bn u 50 M Konsumsteuer 52,20, mit 70 umsteuer 32,70, pr. April-Mai mit 70 « Konsumsteuer 32,20, Petroleum loco 12,10.

Posen, 12. Februar. (W. T. B.) Spiritus lsco ohne Gaß 50er 51,00, do. loco obne Faß T0er 31,50. Bebauptet.

Magdeburg, 12. Februar. (W. T. B.) Zucker- bericht. Kornzucker erkl. von 9292/3 15,65, Korns zuer, exkfl., 88 %/ 15,90, Nachprodukte, exkl. 75 °/o \. Rend. 13 Sehr fest. Brodraffinade I. 28,00, Brodr. 1II. —,—, Gem. Raffinade 11. mit feß 26,75, gem. Melis I. mit Faß 25,25. Sehr fest. Robzucker I. Produkt Transito 1. a. B Hamburg pr. März 12,60 bez., 12,624 Br., pr. Mai 12,87} bez., 12,90 Br., pr. Juli 13,00 Gd., 13,10 Br. Steigend.

Köln, 12 Februar. (W. T. B.) Getretide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00. do. fremder loco 21,50, pr. März 20,15, pr. Mai 20,35. Roggen hiesiger loco 17,50. fremder loco 19,00, pr. Marz 17,06, pr. Mai 17,20. Hafer hiesiger loco 16,00, fremder 17,00. Rüböl loco 73,00, pr. Mai 69,50, pr. Oktober 60 20.

Bremen, 12 Februar (W. T. B.) Petros- leum. (S(lußbericht.) Sehr fest , Standard white loco 6,85 Br.

Hamburg, 12. Februar. (W. T. B.) Getreides- markt. Weizen loco ruhig holftein. loco neuer 186—200. Roggen loco rubig, medlenburg. loco neuer 178—186, rusfsisher leco rubig, 123— 126 Hafer rudig. Gerste ruhig. Rübsl (unv.) beh2uptet, loco 69. Spiritus still, rr. Febr. 22

Br. pr. Febr -März 22 Br., pr. April-Mai 22{ Br.,

pr. Mai-Juni 224 Br. Kaffee fet. Ums. 3000 S. Petroleum fest, Standard white loco 7,05 Br.,

pr. März 6,85 Br. Hamburg, 12. Februar. (W. T. B.) (Na®- mittagéberiht.) Kaffee. Good average Santos Mai 834,

pr. Februar 84, vr. März 83F, pr. pr. September 82}. Behauptet.

Zudckermarkt. Rüben - Rohzucker 1. Produkt Basis 88 °/0 Rendeznent, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr Februar - 12,374, pr. März 12,99, pr. Mai 12,774, pr. August 13,02}. Unregelmäßig.

Wien, 12 Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frübjahr 8,83 Gd., 8,88 Br., yr. Herbst 8,03 Gd., 8,08 Br. MRoggen pr. Frübjahr 8,36 Gd., 841 Br., pr. Mai-Juni Gd., Br. Mais pr. Mai-Juni 5.138 Gd., 5,233 Br., pr. Iuli-August 5,32 Gd., 5,37 Br. Hafer pr. Frübjabr 8,02 Gd., 8,07 Br., pr. Herbst 6,20 Gd., 6,29 Br.

Pest, 12. Februar. (W. T. B.) Produktens markt. Weizen loco unveränd., pr. frübjahr 8,40 Sd, 8,42 Br, pr. Herbst 1890 7,68 Gd., 7,79 Br. Hafer pr. Frübjabr 7,55 Gd., 7,60 Br., pr. Herbst 5,78 Gd, 5,82 Br. Neuer Mais 4,89 Gd. 4,91 Br. Koblraps per Augui1-Dezbr. 12jàl2k.

London, 12. Februar (W. T. B.) 9s */e JIavas zuder 142 fest. Rüben-Robzuder neue Ernte 12k fest. Chili-Kupfer 463, vr. 3 Monat 478.

London, 12. Februar. (W. T. B.) Getreides martfi. (St@lußbericht.) Fremde Zufuhren feit leziem Montag: Weizen 9000, Gerste 11780, Hafer 31 899 Qrts.

Säwmtlihe Getreidearten im Allgemeinen fest, rubia, Mais stetig, russisher Hafer anziehend.

Liverpool, 12. Februar. (W. T. B.) Baum- wolle. (Sólaßberiht.) Umsaß 7090 B., davon far Spekulation und Export 500 B. Rubig. Middl. amerik. Lieferung: Februar-März 58/64 Käuferpreis, März- April 61/64 do, April-Mai 61/16 do., Mai-Juni 63/32 do.,, Juni-Juli 64 Verkäufer- vreis, Juli-Auguft 69/4 do , August-September 67/64 do., September 67/64 d. do.

Glasgow, 12 Februar (W.T. B.) Roheisen. Mixed numbres warrants 52 fh 8 d. bis 51 sh. 105 d.

Leith, 12. Februar. (W. T. B.) Getreide- Lei, Weizen stetig, ruhig, andere Artikel flau, sinkend.

Varis, 12 Februar (W. T. B.) Getreides mark?t. (Sélupberiht.) Weizen rubig, pr. Febr. 24,30, pr März 24,30, pr. März-Jani 24,30, pr. Mai-Auguft 24,10, Roggen rubig pr. Febr. 16,10, pr. Mai-August 16,25. Mehl rubig, pr. Februar 52,25, wr März 52,75, per März- Junt 53,10, pr Mai - Au0oust 53,60. Rüböl —. Spiritu? fest, pr. Februar 395,75, pr. März 36,25, pr. März- April 36,50, pvr Mai-August 37,75.

Paris, 12. Februar. (W T. B ) (Schiußbericht.) Robzudcker 88% fist, loco 29,25à29,75. Weißer Zucker steigend, Nr. 3 pr. 160 Kgr. pr. Febr. 34,75, pr. März 35,00, pr. März-Juni 35,30, pr. Mais Nuguft 36,00.

Amsterdam, 12. Februar. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary do}. Vancazian ©6

UAmfterdam, 12. Februar. (W. T. B.) Ges treidemarkt. Weizen auf Termine niedriger, pr. Ycârz 200, pr. Mai 203. Roggen loco unveränd. auf Termine unveränd., pr. März 145à146, pr. Ma 148à147à146à147, pr. Oktober 140à139. Raps pr. Frühjahr —. Rüböl loco 39}, pr. Mai 38t, pr. Herbjt 33.

Autwerpen, 12. Februar. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußberiht). Raffiniries, Type weiß, loco 17 bez., 174 Br., pr. Februar 17 Br, þpr. März 17 Br, pr. September- Dezember 18 Br. Ruhig.

Generalversammlungen. 95, Februar. Chemuizer Aktien - Spinnerei. Ord. Gen.-Vers. in Chemni.

é Deutsche Jute - Spinuerei Weberei in Mcisien. Ord.| Gen.- Verf. in O Vank des Berliner Kassen:Ver- ce i E E ti in Ei

eipziger Jmmobiliengesellscha Ord. Gen «Vers, in Leipzia. Allgemeine Deutsche Credit-An- ftalt. Ord. Gen.-Vers. in Leipzig. Kasseler Stadteisenbahnu. Grd. Gen .-Verf. in Kassel. Maklerbank. Ord. Gen. - Vers. in Berlin. Mecklenburgische Sparbauk. Ord. Gen.-Vers. in Sbwerin i. M. Ne Vank. Ord. Gen.-Vers.

er.

Dentsche Baugesellschaft. Außer- ord. Gen.-Vers, in Berlin.

Deutscher Rei

Und

V F

Das Abonuement beträgt vierteljährlih 4 # 50 «{.

Königlich Preußischer

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Kerlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

8§W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 25 -\.

í

Jusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 E Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

s-Anzeiger

Staats-Anzeiger.

—M

des Deutschen Reichs-Anzeigers nnd Königlich Preußischen. Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32.

M ———————————

Ad 42.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Obersten Baron von Collas, Commandeur des Leib - Grenadier - Regiments König Friedrich Wilhelm III. (1. Brandenburgischen) Nr. 8, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Hafen-Bauinspektor Schi er- horn zu Pillau den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem

Ob rst:Lieutenant von Frankenberg und Profcliß, Commandeur des

Leib-Kürassier-Regiments Großer Kurfürst (Schlesischen) Nr. 1, und dem Oberst-Lieutenant Grafen von Geldern-Egmond zu Arcen, Commandeur des 1. Leib- Husaren-Regiments Nr. 1, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; sowie dem Bahnwärter a. D. König zu Breslau, bisher zu Trachenberg, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät dec Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht: den nahbenannten Offizieren 2c. der Marine die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Jnsignien zu ertheilen, Und zwar: : des Königlich bayerishen Verdienst-Ordens vom heiligen Michael vierter Klasse: dem Stabzarzt Shub ert, Schiffsarzt an Bord Allerhöchst- ihrer Kreuzer-Korvette „Alexandrine“; des Komthurkreuzes erster Klasse des Königlich sähsishen Albrechts - Ordens mit der Kriegs- Dekoration: “dem Vize - Admiral Deinhard, Chef des Kreuzer-

| Geschwaders ;

des Komthurkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens mit der Kriegs-Dekoration: dem Korvetten - Kapitän von Raven, beauftragt mit Rene Eng der Geschäfte des Direktors der Decoffizier- schule, vordem Kommandant Allerhöchstihrer Kreuzer-Korvette

N „Carola“, und

dem Korvetten - Kapitän Valette, Kommandanten Aller-

E höchstihrer Kreuzer-Korvette „Carola“; M des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens

mit der Kriegs- Dekoration: dem Kapitän: Lieutenant Benzler, Navigations-Dffizier an Bord derselben Kreuzer-Korvette;

des Königlich sächsishen Albrechtskreuzes:

den Ober-:Bootsmannsmaaten Liebold und Noßke von Bord derselben Kreuzer-Korvette;

des Königlich sähsishen Allgemeinen Ehren- zeichens:

dem Bootsmannsmaaten Werner, dem e Melzer, dem Maschinistenmaaten Overhoff, | den Ober-Matrosen Lack, Möhnert, Bukowski und

Koernich, und ; den Matrosen Subkus und Zumkowski von Bord

_ derselben Kreuzer-Korvette ;

der Königlich sächsishen silbernen Medaille des Militär-St. Heinrihs-Ordens: dem Ober - Matrosen Heinig von derselben Kreuzer- Korvette ;

ferner: des Großherrlich türkishen Osmanié-Ordens zweiter Klasse und des Komthurkreuzes des Königlich griechischen Erlöser- Ordens: dem Kapitän zur See von Arnim, zur Disposition des Chefs der Marinestation der Ostsee, vordem Kommandant Allerhöhstihrer Yacht „Hohenzollern“.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

dem Admiralitäts-Rath im Reichs-Marineamt, Rotter, aus Anlaß seiner auf eigenen Antrag erfolgten Verabschiedung aus dem Reichsdienst den Charakter als Wirklicher Admiralitäts- Rath zu verleihen.

Bekanntmachung.

Das auf Grund der 8. 11 und 12 des Reichsgeseßes gegen die gemeingefährliczen Bestrebungen der Sozial- demokratie vom 21. Oktober 1878 erlassene Verbot des am 26. Januar d. J. in mehreren Ortschasten des Kreises Teltow verbreiteten Flugblattes mit der Ueberschrift: „An die Wähler des Reichstagëwahlkreises Teltow-Beeskow-Storkow- Charlottenburg“ und mit dem Schlußsaße: „Stimmt für den Kandidaten der Sozial-Demokratie, den Buchdruckter Wilhelm Werner in Berlin“, wird hierdurch zur ückgenommen.

Potsdam, den 13. Februar 1890. ;

Der Regierungs-Präfident. Graf Hue de Grais.

Bekanntmachung...

Auf Grund der Y: 11 und 12 des Reichsgeseßes gegen die gemeingefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 91, Oktober 1878 habe ih das im Druck und Verlage von H. Grimpe zu Elberfeld erschienene Flugblatt : i die Reichstagswähler des II1. nassauishen Wahl- enes“ mit der Unterschrift : „Das sozialdemokratishe Wahlcomité. F. Meyer. C. Scherer. O. Eyold.“ verboten. Wiesbaden, den 11. Februar 1890. Der Königliche Regierungs-Präsident. Jn Vertretung: Mosllier.

Bekanntmachung.

Auf Grund des §. 1 des Reichsgeseßes gegen die gemeingesährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878/18. März 1888 wurde der in der Stadt Hof bestehende Wahlverein zur Erzielung volksthümlicher Wahlen für Reichstag, Landtag, Gemeinde von der unter- fertigten Stelle als Landes-Polizeibehörde durh Verfügung vom Heutigen verboten.

Bayreuth, am 13. Februar 1890.

D.r Königliche Regierungs-Präsident. von Burchtorff.

Bekanntmachung.

_ Auf Guund des §. 12 des Reichsgeseßes vom 21. Oktober 1878 wider die gemeingefährlichen Besirebungen der Sozial- demokratie wird hierdurh zur öffentlihen Kenntniß gebracht, daß die Flugblätter: „Wähler des 1. ara lEen Wahlkreises!“ „Wähler des 2. Hamburgischen Wahlkreises !“ „Wähler des 3. Hamburgischen Wahlkreises !“, sämmtli be- ginnend mit den Worten: „Der Tag rückt näher . .. .“ und \hließend: „. . . . soll ein Ruhmestag für das werkthätige Volk und für unseren Wahlkreis werden,“ Verlag von Paul Weinheber, Hamburg, Druck von J. H. W. Dieß, Ham- U na §. 11 des gedahten Geseßes Seitens der unter- zeihneten Landes-Polizeibehörde verboten worden sind.

Hamburg, den 13. Februar 1890. Die Polizeibehörde. Senator Hachmann, Dr.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Ersten Staatsanwalt Laue in Magdeburg zum Ober- Ves Ceara A in Marienwerder, richts-Ra ei in Ki ichts- Diretor dajelbi, ü iche in Kiel zum Landgerichts : en Gerihts-Assessor De i i 4 Shartottenburg, Neff ppe in Berlin zum Amtsrichter den bitherigen außerordentlih:n Professor Dr. Georg Wissowa zu Marburg zum orbentlihen or fessor in der ddflbagllegar Fakultät der dortigen Universität zu ernennen ; dem Rechtsanwalt Buttgereit i i \ Charafter als J us Nath, und gereit in Fishhausen den em Kreis - Shulinspektor Dr. Hermann Hippauf zu Ostrowo, Regierungsbezirk Posen, den Charakter als Sul n mit dem Range eines Raths vierter Klasse zu verleihen ; ie

in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Bromberg getroffenen Wahl den Gerichts-Asessor Rudolf Wilde in Deutsh-Krone als besoldeten Beigeordneten (Zweiten Bürgermeister) der Stadt Bromberg für die gesegliche Amts- dauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Superintendentur-: Verweser, Ober-Pfarrer Hobo hm in Treuenbriezen zum Superintendenten der Diözese Treuen- brießen, Reg.-Bez. Potsdam, zu ernennen.

Des Königs Majestät haben Allergnädigst geruht, den Provinzial-Landtag der Provinz Brandenburg zum 2. März d. F. nah der Stadt Berlin zu berufen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Schneidermeister A. R. Wallgren zu Stocholm A7 Prädikat eines Königlichen Hof-Shneidermeisters zu ver- eihen. :

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. S

Der bisherige ordentlihe Lehrer am Gymnasium zuU Memel, Dr. Knorr, ist zum Kreis-Sculinspektor ernannt worden.

Der bisher mit der kommissarishen Verwaltung des Physikats des Kreises Zellerfeld beaustragte Arzt Der. eite in Klausthal ist zum Kreis-Phyfikus des gedachten Kreises ernannt worden.

Bekanntmachung.

Von einem Kunstfreunde is zur Hebung der Freskfo- malerei eine Stiftung gemacht worden, deren jährliche Zinsen 3000 Æ betragen. Davon sollen in jedem Jahr ein oder mehrere Bilder in Freskomalerei ausgeführt werden. Der leitende Gedanke ist, daß Privatleute in ihren Wohn- räumen Bilder gemalt erhalten, zu welhen sie selbst den Gegenstand bestimmt haben. Es haben die fünf Akademien : München, Berlin, Düsseldorf, Karlsruhe, Dresden ihre Zu- stimmung zugesagt, und wird abwechselnd in jedem Jahre eine derselben die Ausführung dur einen hervorragenden Schüler oder einen anderen jungen Künstler leiten.

Jn diesem Jahre trifft es die akademische Hochschule für die bildenden Künste zu Berlin, und werden Kunstfreunde, welhe in den Provinzen Ost- und Westpreußen, Posen, Slesien, Holstein, Brandenburg (inkl. Berlin), Pommern,

Lauenburg, Lübeck, Hamburg wohnen und dort ein eigenes:

Haus besißen, -in welchem sie einen Raum dur Freskomalerei geshmüdt haben möchten, aufgefordert, sih bis zum 1. April 1890 bei der unterzeihneten Behörde shristlich zu melden und derselben Mittheilung zu machen über

a. den darzustellenden Gegenstand und das gewünschte Genre der Darstellung (Figuren, Landschaft, Dekoration),

b. Größe, Gestalt und Lage des Raumes resp. der Wand- flähe (durch Einsendung eines Grund- und Ausfrisses),

c, die Höhe der Summe, die sie etwa bei größerer Aus- dehnung der Arbeit beizusteuern gewillt sind.

Die Kosten für die Vorbereitung der Wandfläche, Her- stellung der Gerüste und der nöthigen Requisiten hat der Be- steller zu tragen. 4 l

Aus diefen Meldungen wählt die Hochschule die am passendsten scheinende aus und beauftragt einen ihrer Schüler mit deren Ausführung.

Die geehrten Vorstände der Land- und Stadtgemeinden, sowie die Herren Künstler und Kunstfreunde werden ‘ergebenst gebeten, in ihren Kreisen dieser Aufforderung möglichst weite Verbreitung zu verschaffen.

Berlin, im Februar 1890.

Direktor d gün lich : cia mis irektor der Königlichen akademischen Hochschule für die bildenden Künste. S

Zustiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Kel\{ch in Erfurt ist zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts: zu Naumburg a. S., mit Anwen seines o e in Ersurt, und

er den Bezirk des Landgerichts zu Koblenz, mit Anweisung seines Wohnsißes in Zell a. M., ernannt worden. S

erichts-A}sessor Polch in Aachen zum Notar für:

Q