1890 / 42 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 0 0 ü ub O E A Senne ad ‘veriehiet Cbe / weite Beilage : ¿ch- 1 unterzei(neten Gericht, Zimmer 4, anzumelden, 2) des Gerhard en, lebte: Ehefrau idri ür kraftlos | 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeih- | unter it i Rechten auf die Poft Vertreter seiner mit seiner verlebten E vorzulegen, widrigenfalls leßtere aft neten Gerichte anberaumten Mo E wg, E C eten Margacet / eborene Ammrein. erzeugten

: 0 e o 9 9 : 9 0 4 ä i inderjährigen Kinder, zu - 13. November 1889. Rechte anzumelden und die U Á min, den 4. Februar 1890. noch sämmtli minderja! R - “eonltbes Anigeride, tbeilung 1v, | wsarigefals die Rrafloterfiärung de Urfamies e | A" Keigides Autagerit Sinai im Ee De Bcd-Ameifa zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Konigicy PleußlsGel Stgals- Anzeiger. (L. 8.) Der Kal. Amtérihter Weigand. olgen wird. 10. Februar 1890. S eaen L: ; L E E 1800. Cöthen, der 2 nobaltisGes Amtsgerit. (EGON Aufgebot. _ |wecden die mit unbekanntem Aufenthalte abwesenden M 42. Berlin, Freitag, den 14. Februar 1890. De eschüftsleitende Gerichtss@reiber des Kgl. SwenTe Die Eben des Schiffers Ludwig Kregeler weiland | Peter Ammrein und Heiari Amme, Ede gee C —— G AA Der g Amtsgerickts Ausgefertigt: zu Petershagen, vertreten dur den Kaufmann Carl | hürtig von Angersbach, und Söbne der ge a T uu} 2qualnva Fer, Kal. Sekretär. Cöthen, den 12. Februar 1890. Strauß daselbst, haben bebufs Eintragung als | 1, Oktober 1888 verstorbenen Peter Ammrein | Ñ C Dea L (L. 8.) Hader, Kgl. (L. 8.) Donat, via i V U ae das Aufgebot der in der Gemeinde | Wittwe, Anna Barbara, geborene Schmidt, und im E. E Ina Hal A F 124 28101 Ausgebot. Gerichts\chreiber Herzogl. Amtsgerichts 1. D- Petershagen belegenen Grundstücke: _| Falle deren Absterbens ihre geseßlihen Ecben, ant E 99 10 Pl (pvu ‘ge qun ce uazváD [64106] n osibote Heinrid S0 zu Horst und Wall bot Flur 5 Parzelle Nr. 100/32 „Altstädter Weide“, wee. Ier Antreiung Matt Aan E q 1} Uqueus 25 PIUG PPuD das öffentlihe Aufgebot des ihm | [51976] cboi. 11 a 2 qm, und e | Er ibrer genannten t M. Bi Ld he S S gegangenen auf (ea Nacbstebende „Ausge : Flur y D s 83 „im ftädtischen Felde“, Dai ne S ‘e904 ai Ver- Namen auégestellten und zur Zeit 2 (la L. Die vom Herzogl. Amtsgerite, IT. ¿U Göôthen bisl im Grundbuch von Petershagen | ziht auf ihr Erbrecht angenommen und die Erbschaft Serlutias Wes n e po on HE cine D für den Ziegeleibesiger Hermann HepiHold r: D Bl. 299 auf den Namen des Kanzlisten aus sich gemeldet habenden oben unter 1 und 2 be- T A E t des vorgenannten Drosa auégefertigte_ vie 0 und ps e Friedrich Wilhelm Muermann eingetragen steben, nannten Se rianles mee ied. Sparkafsenbu&s wird bierdur aufgefordert, „E vershreibung vom —g Oktober 1888 übe beau L vie wilde Tibelhe ‘auf bie Eee herzu Desi. Amtsgericht Lauterbach. Reste an demselben pat E tmittags 9 uhr, 4500 M bei dem Molkereibesiter Ia Lars Ge E E L Tiomi aufcefo rde rh, “P Seme. : ; Seri immer Nr. 15, | zu Kl. Pashleben eingetragen au! 7 ihre Rechte spätestens in dem auf den 31. Ma ——— e ven mann Geis Bier Me I (f S e ie "fen Al. Doldlibr | UE ege Le Hte anbcroudies Eee (01687) Erbsgascoprorian das QuN e t vznlegen, BRRgeEs E Vin E vom vormal. Herzogl. Anhalt. Kreis- S E BteriAlosen "ab die Am 4. Dezember 1889 verstarb zu Niebüll der e reinfurt, den 6. Februar 1890. E A für M e QOI Sra vel die Namen der Erben Kregéler u:r- pier Span E O uk E tali î i z neider, sruder zu Zir P, N ri werden. ï N Q : niglihes Amtsgericht. Abtheilung \ als Schuldurkunde über ursprünglich E I cen (Weser), den 4. Februar 1890. | 1orbenen Nonne Nahnfen, geb. Polen per iebt 61806] bot = 585 M, später aus O K beféagende Königlibes Amtsgericht. *‘ beirwhelen ahnen AO Tier des Arblalies s 4 Ú , y Ausge D e Kanigelber ausgefertigte Duplikat des [64581] A f ebot Maria Bahnsen dur ihre Vormünder gemeldet. Die Spartalle nee: 8gefertigt für den | Kaufvertrags tes Maurers Erdmann Smidt zu Ñ U E [Es ist jedo bckannt geworden, daß Seitens anderer G Ae S fter MiAn ein Blumenthal Reinsdorf vom 17./29. Mai 1867 mit Na@trag | Auf Antrag der Herzoglihen Kammer, Direktion | Verwandten das Erbrecht der Maria Babnsen be- b O i über 1297 M 24 A, aus- | vom 30./30. Juli 1867 und G E der a4 P t a M a: stritten wir e E neben S Je E é : . - 88 G ‘di e atl, s f en . fertigt fe Béemine and fta Bird i | A ber G7 ia "tobte von L Berbnfungnbeeinlauns dber falriebene | “ia “neiten sabes Ale, made aer der, anb U E i —; ch4 „am Neuendorfer Thore“ zu 26,20 a zum | znündi i sen, Eckansprüche auf den Micael Müller in Betde ate DOA A Meno 14 E Herzogl. Anhalt, Kreis- O Shdee, iveében alle Diejenigen, welche O S s Nabnfen erheben Urt ange nee nETi@r | geriht Abth. 11. zu Cötben ursprüngl: für e ein Ret an dem Grundstücke qu. zu haben ver- | wollen, aufgefordert, sch bei Vermeidung ihres ntrag E Í Gustav Müller Friseur Robert Bindt bierselbft auêgefertigte L s meinen, damit öffentli aufgefordert, ihre betreffen- | Auss{lufses von der Masse binnen 12 Wocheu h des Michael Müller und Hypothekverscreibung des Handar ir, ers | den Ansprüche und Rechte spätestens in dem auf | pon der dritten urd leßten Bekanntmatbung dieses zum "wee der neuen Auéfertigung amortisirt | Christian Thiele in Mi, Badegait iber Ry dee | den E E 1E E: Proclams an bei dem unterzeihneten Gericht zu : 750 M vom 24./24. Aptil 15092, i vor unterzeiwnetem Se 3 melden. werden. z z É Toft ermerke vom 14. November bei Meidung des Rechtsnachtheils, da iebü 92 1890. Se erden daber die Inhaber der Bier gus | nadgefgten Cesfionbmerte 26m 1d, e "1874: | neden bei Pewutiie auf Antrag ald | MiebR, dex N P tdaeciht gefordert , Lit Q eitens 11 Uhr, bei | zuleßt an den Cant. emer. Carl Freiberg zu Maas- | Kammergut“ in das Grundbu eingetragen werden 6. Mun Geri bt ibre Rechte anzumelden dorf, jetzt hier, überkommen und eingetragen auf dem | wird, und daß, wer die ibm obliegende Anmeldung [64697] B f t E E vou widrigenfalls die | im Grundbuche von Kl. Badegast B. I. Bl. 39 ge | unterläßt, sein Ret gegen einen Dritten, weler ekanntmahung. D E E felbe erfo en witd führten, nunmehr dem Schubmachermeister Friedri | im redlihen Glauben an die Richtigkeit des Grund- In Sachen, betreffend das Aufgebot der Nawblaß- A oge R T Saanar 1890 : Gneist in Kl. Badegast gebörigen Hauégrundstück | bus das fraglihe Grundstück erworben hat, nit | gläubiger des verstorbenen Gutsbesißers Pfefferkorn Aas Königliches Amtsgericht. Zahl 6 daselbst mit Zubebör ; H mehr geltend maten kann. in Breitebruch kann der Fortsegung der Zwangs- S A, Die vondem Hes e K jr gle | Sd cs Let (N R R L e t s Scbuldurkunde uber GUWW c 5 f . erlinchen, den 7. Februar . e A0 97 804 der biesigen M Ede oline Stieme, geb. Wittig in Roßlau gez. Seebaß. Königliches Amtsgericht. zdtis E artasse über 39,94 t, ausgefertigt | a. E. ertheilte zweite Ausfertigung der Zuschreibungs- Zur Beglaubigung: : E fir Ainandé Rrieate ift angebli verloren gegangen Mee O Z tas E b Bran K E “August (L 8) Bremer, GEM G Gerichtsschreiber. H d I ane eg O zu ) j ü . September ( Ube 9 ru E uf den Antrag des Iobann Klein) und E aa trt M de a O bie Reinbothe'sche Hausgrundstück K. 936 bier, [64583] Altendorf bei Efsen erkennt das Königliche Amts- B, verers sferti für kraftlos er- und : A Aufgebot. geriht zu Bochum durch den Verichts-Afsefsor zus Ee der neucn Ausfertigung die von demselben Gericht für dieselbe Gläubigerin Auf den Antrag der Hausbälterin Louise Meller | Westermann für Ret : a ‘Es wird * daber der Inhaber des Bus auf- | ausgefertigte Shuld- und U Pypoter e E vulgo Müller zu Affeln, vertreten dur den Rechts-| Das für den Bergmann Iobann Meist wu efordert, spätestens im Aufgebotstermin den | des O O anwalt Kellerhofff zu Höxter, werden alle Eigen- | Wattenscheider-Haide ausgestellte Belt einig G5huo 24 September 1890, Vormittags 11 Uhr, 24./24. September 1887 über ur L dies thuméprätendenten bezüglih des für die Erben des | Nr. 402 des Jahrganges 1884 der städti|@en n E bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 36, E dire n lthen B X. Pi 530 | Adersmanns Johann E gge D R Ee E e O O E t 30 Ps, wird sene es M iloserkläcuns Saittben Boten geführten Hauégruntstüdke des p. König, Zahl 2, L Wide: 53 a 26 s aron auf: | für fraftlos erklärt. S | +/ck au in der ln gee be O “Weis eriht gefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf besagtes | Die Kosten fallen Leit Autedgiete Me Last. Königsberg, den 22. Januar 1890, E von Len S Hr tre Sor em | Grundstü spätestens in dem auf den 12. April cr., Verkündet 9 27. Jas 890. Königliches Amtsgericht. IR. Cöthen für den e i eorg N Hvvotbek-Ver- | Vorm. 9 Uhr an hiesiger Gerichtsstelle, Scböffen- ia MTEH maun, Kaoauids Heyn. ausgefertigten beiden Schu!d- tlob * Günther zu | immer, anberaumten Aufgebctêtermin anzumelden Gerichtsshreiber des Königlichen Amtégeuichts. E ——— \{reibungen des Häuëlers Gottlc UntHer zu | und ihr etwaiges Widerspruchêrecht zu bescheinigen, _ [52192] Aufgebot Trinum über widrigenfalls ihr Aus\chluß und die Eintragung der | [64702] Jm Namen des Königs!

C 9. Januar 1874 if i ïimeri Verkündet am 4. Februar 1890. z = 2400 A vom —— T 1872 | Louise Meller als Eigenthümerin des genannten Verkündet an S j Das Sparkassenbuch der städtishen Sparkasse zu s) 800 Mé: E E 19. Juli Grundstücks erfolgen wird. __ Kaphengît, Gerichtes{reikber. : Essen Nr. 38 293, ausgefertigt unter dem 11./14. Of- nd e Höxter, den 8. Februar 1890. Auf den Antrag des Rittergutsbesizers, Brennerei- tober 1879 auf den Namen der minorennen Helene b) 50 Aar: = 150 Æ vom 9./9. Mai 1873, Königliches Amtsgericht. besigers von nobelsdorf zu Pehbli erkennt das Soblscheidt zu Essen über 640 4 57 und 76 M später laut der diesen Urkunden nachgefügten E Königlihe Amtsgeriht zu_ Friedeberg N.-M. und lautend am 1. April 1889 über 1025 H 51 Cessionsvermecrke vom 1. Juli 1874 an die Wittwe [64589] Aufgebot dur den Gerichts-Assefsor Schulz für Recht: ist angebli® verloren gegangen und soll auf den | Friederike Eberius, geb. Körting, zu Kl. Paschleben E, He t | gz Der von dem Herrn Provinzial-Steuerdirektor zu Antrag des Eigenthümers nämlich des Ortsarmen- | Zberkommen, und jeyt durch Erbgang an die Erben Der Ockonom Heinrich Hobobm zu Barneberg hat | Berlin am 7. Februar 1889 ausgestellte, dem Ritter- Verbands, vertreten durch den Oberbürgermeister der | der Leßteren gelangt, zum Zwecke der Eintragung seines Eigenthums in | autsbesiger, Brennereibesiger von Knobelsdorff zu Stadt Essen, zum Zweck der neuen Ausfertigung eingetragen auf dem im Grundbuche von | das Grundbu beantragt, folgendes von ihm eigen- Pehlig, Kreis Friedeberg N.-M., am 23. Februar amortisirt werden. Trinum B. 1. Bl. 2 geführten Gottlob | thümlich besefene, în der Gemarkung Barneberg be- | 1889 behändigte Berectigungsschein Nr. 3482 über Es wird daher der Inhaber desfelben aufge- Güntber'scen Hause, Zabl 19a, und Ackerplan | legene, im Grundbu noch nit eingetragene Grund- | 1132,55 auf die unter Ne. 1 des Brennerei- fordert, spätestens im Aufgebotstermin den 4. Juli K. 1d zu Irinum stüdck: 5 L Kontobus für das IV. Quartal 1888/89 von 1890, Vormittags 12 Uhr, bei dem unterzeih- sind angebli verloren gegangen. In den langen Stüten _Nr. 24, Ader von | 0,50 4 für das Liter in Anrechnung gebrachte ncten Geriht (Zimmer 43) seine Rechte anzu- Es haben nun : i 12,80 a Größe mit 2, Tblr. Reinertrag, Branntweinmenge ron 566 980 Literprozenten wird melden und das Sparkafienbu vorzulegen, roi ge zu L. der Ziegeleibesißer Hermann Heßschold inf Sarendt, 3 Parzelle Nr. 271/135, für fraftlos erklärt. alls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. |} Drosa, L aufzubieten. ; | Essen, den 9. Dezember 1889. zu I1L. der Maurer Erdmann Smidt in Reins- | Es werden daher alle unbekannten Eigenthums? [64696]

-

3

9 029] 4 24

6114

3 584 584] 17 145/15 37 63622

23 562/19 5 448 791] 45 623/23

4170| 2 5 718 20 104/16 20 672117 22 111/18 3 613 782| 24 859120

Anzeigen.

Unfällen

senbahn- 316 143

778 341 1 254 120

11I& 12]]v 1242u10113 -SP};-U28vAF 2482]28Ppnanf?

1 365 714} 14 265/11

975 940] 10219] 5 2 220 808] 10 746) 6 2114 436| 11169) 7 1988 926| 11 715| 8 92 867 739] 11 732| 9 2 274 517 13 65710 1 847167| 14 511/12 2 658 220] 15 381/13 2 971 401} 15 98

5 315 809) 29 884/21 2 903 018] 17951!

1981 163 3 621 550 2 144 200 3 604 871 6 105 603

2) Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl.

[64698] Jm Namen des Königs! Auf den Antrag

1) des Fräulein Friederike Louise Amalie Schultz zu Potsdam, vertreten durch den Re&tsanwalt Boch- daneßfy zu Potsdam, ;

2) der Handlung A. Schoenfeld zu Potsdam, ver- treten durch den Justizratb Stövel ¿zu Potsdagz, wtedervertretèn durch den Rechtéanwalt Dr. Frico- länder zu Potsdam,

erkennt das Königliche Amtsgerißt ¿u Potsdam in der Sißung vom 4. Februar 1890 durch den Amtsgeri{htsrath Möllendor! für Ret:

1) der Hypothekenbrief vom 16, Dezember 1862 über 150 Thaler rüdckständige Kaufgelder, welche für den Kaufmann Meyer Rosenbaum zu Stettin auf dem dem Kaufmann Karl Zinck zu Berlin gehörigen, im Grundbuche von Stahnsderf Blatt Nr. 22 ver- zeihneten Grundstüde in Abtbeilung IIT. unter Nr. 3 eingetragen stehen,

2) der Hyvothekenbrief vom 11, April 1864 übek 20009 Thaler Darlehn, wel&e für das Fräulein Friederike Louise Amalie S&ulz ¿u Potsdam auf 139103128 uQunID F ; .. j S dem dem S&lätßtermeister W Stwirmer zu Potsdam qiognauin 1290 12199128 ¿ : ° gehörigen, im Grundbuche von Potsdam Band V. Blatt Nr. 454 verzeiwieten Grundstüke in Abthei- lung II1. Nr. 14 eingetragen stehen,

491124 werdeR für fraftlos erflârt und die Kosten des Verfahrens den Antragstellern auferlegt. u29101la9 u2QUnNID Fz Potsdam, den 4. Februar 18390,

gal unID A : R A 5 2 ; é A ire D E Königliches Amtsgeriwt. Abtheilung T.

q1vg1auu1 1390 12]4012 Veröffentliht: Kokkot, als Gerichtsschreiber.

(Sp. 13 kommt je Einer t

42 65 107 52 59 69 48 82 149 114 89 86

55 436| 12425 979| 73 605

on den beim Ei betriebe 82 204 118 228 154 17 168 232 382 111|

aBur]s921112F 122110112

d er- 2

u

ft

12}; 12]v 19212110113 -S(P17;-U2SvgH 2492]2ß8Pnanf

316 143 826 988 2 508 239 1951 880] 365 714 310 056 2 736 403 3 061 443

ä

5 315 809

2 706 i 2 206 368 2 065 423 3 862 986 1 429 467 4 055 480 4 216 079 11 193 606 5 448 791 3344 781

2 867 73% 3 211 083

3 1 4 1981 163

23 + 4 267 362

fommt je Einer au

[Sp. 29 + 30

(Sp. 0) 45

130 214 2 71 48 116 149 267 92 88 98 204 126 152 173 99 168 426 382 128]

1308| 37277 937

3. d. Gesammtzahl d. z3erunglückten a b. Nebenbesch

ungl.

aßuvjsg21142@ 13212W0]1YS

J “_. J ch

11 3 2

(1192412un

b , ädigt

\{ch

Eisenbahn- 86 | 174 |

fahrzeu

(p1192412

Bei den Un- fällen sind

442112a

Im

Ganzen 69 | 239

1

(aus\chl.

fremde Pers. ein- Selbstmörder)

Dienst befindl. Beamten u. Ar

beiter

:ließl. nicht in

14211204 . s! Kis . E E . R [64694] .

Dur Ausfc{lußurtheil des Königlihen Amts- u29103128 u2qunzZ Fz S E | _| geribts zu Eddelak vom 29, Januar 1890 ist die qIvÍ12UH1 1290 13140128 E 4 @ Î E nachstehend bezeiwnete Urkunde; Alimentations-

: vertrag vom 7. Juni 1828 abzeshlofsen zwischen 7 ; dem Hans Koop dem TAelteren zu Kuden und dessen 121324 e E S S e S s “J” | Sohn, Hans Koop dem Jüngeren daselbst, aus | welchem im Grundbude von Eddelak Band Il. uag101laS uaQunD #7 E}, [O I Abd. 0L: g1vq1auu1 1220 12129128 Nr. 1. 690 M für Eagert Koop in Kuden, Nr. 2. 300 für Johann Hinrich Wil- 11}; 121v 1312110114 S ° O : belm Ratbje in Kuden und -S(p}N;-U2BVGH 000 000 I inv 5 5 E Nr. 3. 1200 e für Trinka Ratbhje in Kuden

} eingetragen steben, für fraftlos erklärt.

E C ck C Gleicbzeitig ift Auss{lußurtheil bezl. der bezeih- zánvia2gn . ° Ls : neten Pôste 1 und 3 ergangen.

Eddelak, den 30. Januar 1890.

Pk 22J0 421210113 D = S O Z D “S Königliches Amtégeriht. -SPI6-U2LVgH 000 000 I Inv S E

S S .ck | [64701] Jm Namen des Königs! zánvg12qn r . - S Auf den Antrag der eingetragenen Eigenthümer 1) Matbes Hetz zu Kickwieden,

i S 5: 2) Gustav Birnbacer zu Anderskehmen, uaßratuauol1a(Œ 132 E S E E s S E E 3) Wittwe Wilhelmine Weller, geb. Leißba, zu 41212110]1]S{P}; 000000 I inv Wannagupten und Carl Perkampus daselbst, 4) Delius t zu Romeyken,

5) Matbes Raeder zu Dopönen, zánvgaagy E : S E \ E E S A ad 1, 3, 4 und 5 vertreten durch den Rechts- anwalt Auna und de 2 vertreten S den u2ßvatuauol1a(f 132 D Justizratb Regge zu Stallupönen, erkennt das Köntg- Sp} 000000 S E e É E S S S lide Amtsgerit zu Stallupönen am 30. Januar 72PW0NJSPIG Lino ® | 1890 dur den Amtsrihter von Strahowsfi für Ret : ánv4129n eas . . é ae Sie S S S N I. Folgende Hvvotbekenurkunden : Janvr41291 a, as A E ou Antso- : a0 Io 1ID aDI 7 debnen Nr. 13 in Abth. III. Nr. ür den jetzigen R e A E Rentier Friedri& Conrad in Gumbinnen auf Grund _ nul ‘QUV n ‘a ‘191% ‘n „in; ‘‘qavnv@F L 2 2 s L U h N 7 F f 7 S des unter dem 11. April 1837 bestätigten Vertrages ‘n ‘q1azunuáo@ÆA) ‘i2quag2iE ‘g onviun vom 26. Oktober 1836 eingetragene elterliche Ab- - - ck _= findung von 50 Thalern nebst Zinsen, b, über die für die Geshwister Johann und Maria Randonat auf der dem Erbfreigut Anderskehmen quil 12910ai 1Ÿ2]12a4 1200 121401 : : Nr. 1 zug:\chriebenen Eigenkathe Anderskehmen Nr. 1 «2D (12210111|9]2D’](pionv) uausl = 12 | auf Grund des am 16. März 1836 bestätigten Erb- -1a(fs 112/01 ‘ali1uf121D 212QUV rezesses vom 14, Januar 1836 aus der geritlichen uauouajdioJo las Verbandlung vom 20. Februar 1840 in Abth. 1. LoICPE Nr. 19 eingetragenen väterlihen Erbgelder von je 23,77 M nebst Zinsen, c. über die im Grundbuche von Gr. Wannagupchen Nr. 27 und Nr. 47 Abth. IIl. Nr. 12 bezw. Nr. 1 für den Eigenkäthner Johann Gaeffke aus dem ap Ly 4. S Qu A des ; E S 2D E E E R e E rozeßrihters vom 21. ri 58 eingetragene S S judikate Forderung von 14 Thalern werden für kraftlos erklärt ; II. Hinsichtlich folgender Hypothekenposten : a. des Restantheils des Kaufmanns Samuel Brilliant zu Romeyken an den im Grundbuche von Bauergut Romeyken Nr. 4 Abth. 111. Nr. 12 ein- getragenen 450 Thaler im Betrage von 304 Thalern 24 Sgr. 9 Pf. nebst Zinsen, b. der von den im Grundbuhße von Bauergut Romeyken Nr. 4 Abth. III. Nr. 12 eingetragenen 450 Thaler dem Kaufmann A. Braende zu Stallu- pônen überwiesene Betrag von 34 Thalern 4 Sgr. 10 Pf. nebst 6 9/0 Zinsen von 26 Lhalern 25 Sgr., c, die im Grundbuche von Bauergut Dopönen Nr. 17 Abth. II1I1. Nr. 4 b. und d. für Anna und Justine, Geschwister Baldszun, auf Grund des unter dem 8. Oktober 1839 bestätigten Erbtheilungsrezesses vom 14. September 1839 eingetragene Erbtheil forderung von je 6 Thalern E werden die etwaigen Berechtigten mit ihren An- sprüchen auf diese Posten ausgeschlossen. j III. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden den Antragstellern auferlegt. y v. Strachowski.

teuer-, hen-, Beamte

, S elegrap Polizei-u.)onst.

im Dienst be-

findl.

T

beschäf

bei Neben- tigungen 2c. (Sp. 14)

Unfällen sind verunglütckt verletzt

oder

den

Bahnbeamte und Bahnarbeiter im DienslsPoft- gestorben

b. eigentl. Eisenbahnbetriebe

getödtet

innerh. 24 St.

B ei

verletzt

innerhalb 94 Stunden gestorben

getödtet od.

Königliches Amtsgericht. dorf, L |prâtendenten aufgefordert, ibre Rechte und Ansprüche Bekauntmachhung. A zu IIL. der Cant, emer. Carl Freiberg hierselbft, | auf das vorbezeinete Grundstück “E im Durch Urtheil des unterzeiGneten Gerichts vom [52198] Aufgebot. z zu IV. der Civilmusikus Otto Stieme zu Roß- | Aufgebotêtermin am 3. Juni 1890, Vor- | eutigen Tage isi das für den unter Nr. 173 als Die Testamentsvollstrecker der verstorbenen, früher | lau a/Elbe, als Erbe seiner Mutter, der genannten | mittags 11 Uhr, bei dem untezcihneten Gerit, Mitglied der Ersten Breslauer Vereins-Sterbekafse in Wandsbek wohnhaften Wittwe Friedericke Caro- | Gläubigerin; _| Zimmer Nr. 3, anzumelden, widrigenfalls sie mit | ¿ingetragenen Kaufmann Heinrich Stehr zu Breêlau line Grard, geb. Littig, nämlih der S zu V. die legitimirten Erben der Wittwe Frie- ihren Mie und A auf das Grundstück | unter dem 7. Juli 1879 von den Derwalinngs- ereis und der Uhrmacher Grard in Wandsbek, | derike Eberius, geb. Körting, als: werden ausgeschloffen werden. - aus\huß der genannten Kasse ausgefertigte Quittungs- ben das Aufgebot eines von dem Vorstand der | 1) Frau Emma Graßhoff, geb. Eberius, zu Beyers- | Höteusleben, den 3. Februar 1890. bu, lautend über die von demselben in der Zeit dsbeker Sparkasse von 1820 auf den Namen | dorf bei Brehna, E Königlies Amtsgericht. vom Oktober 1879 bis 6. Januar 1883 gezahlten R ‘Wittwe Grard udgeflelliat auf 809 f lauten- 9) die beiden minorennen Geschwister Oswald 08 Lebmann 933 Beiträge, für kraftlos erklärt worden. den Sparkafsenbubes Nr. 774 beantragt. Der In- | Reinhold Max und Oëwald Alfred Reinhold Graß- Veröffentlicht: Bures ch, Sekretär. G SeElag,’ den 11. Februas: 1900. haber des bezeichneten Sparkassenbuchs wird auf- | hof, durch ibren Vater und geseglien Vertreter, S Königli©es Amtsgericht. gefordert, spätestens in dem E an Poitbesver Dowald Grana wia j [64591] Aufgebot. A N E: 6. Juni 1890, Vormitta , | das Aufgebot der betr. Urkunden beantragt. _ L 5 Fade A 644 ¿farm L: D I eten Gerichte cnbecanäten Aufgebots- Demzufolge werden die Inhaber der vorstehend Auf Antrag der E oe Ziegelefbeiper [ Dur Urtheil vom 25. Januar und 6, Februar termine seire Rechte anzumelden und das Spar- | ynter 1. bis V. näher bezeineten Dokumente bicr- Wilhelmine Schweiyer, geb. Klunter, e, 1890 Ad folgende Urkunden für fraftlos erklärt : fajicnbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | durch aufgefordert, spätestens in dem auf Soun- minderjährigen Alwine Marie VMinna S weißer, 1) Reveß vom 15./5. 1850 über die Bd. 11. Bl. 248 erklärung des Sparkassenbuchs erfolgen wird. abend, 28. Juni 1890, Vorm. 9 Uhr, vor | beide zu Neuenklitshe, als Benefizialerben des am Abtb. 11]. Nr. 2 Gr. B. von Lippborg eingetragenen Wandsbek, den 6. Dezember 1889. dem Herzogl Ämtsgericht, Zimmer 15, bierselbst an- | 9. Juli 1889 zu Neuenklitshe verstorbenen Ziegelei- Abfindung von 212 Thlr. 16 Sgr. 10 Pf. für die Königliche Amtsgericht, L ait beraumten Termine E Rei egt Pf s hesizers Carl Siweißer, werben aue Ss Geschwister Everhbard, Catharina Elisabeth und E i den v en, widrigenfa tni! des cenanr T r 1 [84587] Aufgebot. E tcliäcang, erfolaes ‘wird: dur aufgefordert, ihre Ansprüche an dessen Nachlaß, A Schuldurkunde vom 13./4. 1813 über die Bd. 3 Es baben: Cöthen, 26. November 1889 sdweit sie nit etwa lediglich aus einem Pfande ibre | 77 Gr. B. von Bedum Abth. 111. Nr. 1 für 1) ‘der Restaurateur Robert Salomon in Cötben Herzogl. Anbalt. Amtsgericht. I. Befriedigurg suchen wollen, bei uns späteftens în dem die Wittwe J H Flligens bier eingetragene Dar- das Aufgebot des Pfandsheines der Kreisspar- Holzmann. auf den 11. April 1890, Mittags 12 Uhr, an | dit S terure’ von 100 Thlr, fasse zu Côthen Nr_405 vom 16. Juni 1884, E Geritéftelle, Zimmer Nr. 1, anberaumten Aufgebote" | 3) Rezeß vom 3 /11. 1834 über die Bd. 5 Bl. 103 : 394/496 termine unter Angabe desGegenstandes und des Grundes Abth Il Ne Gr. B. von Beckum für die Ge- betreffend die V fi d des Sparkassenbuches | [64585] Ange j des Anspruchs unter Vorlegung der etwa rorbandenen Md r ‘Caspar und Maria Anna Wieneke ein- Nr. 29 644 der städtischen Sparkasse zu Aschers- | Im Grundbu von orek Stadt Nr. 16 stehen | urkundlichen Beweisftücke anzumelden, widrigenfalls etragene Abfindung von 99 Thlr. 26 Sgr. 4 Pf. leben über 200 K ‘weden cines Darlehns von | in Ab E L 0e die Wer ee sie ibre M e igs U Ms A e gp I 6 Beam, 7. Februar 1890. 180k a. Dorhen, gevoren am i T866, / önnen, als der Aawlay mil Zus} Bu Königlicbes Amtsgericht. ie Der ilie Reini i , geboren am 2. Mai 1866, dem Tode des Erblassers aufgekommenen Nußungen die verehel, Emilie Neinide, Bee Fee ee - Karoline, geboren am a G) * dur Befriedigung der angemeldeten Ansprüche nit [64427] Bekanntmachung. R M e 1 s . Linna, eboren am 22. ugut (V erschôpft wird. = : / S, i quf fie : verccbten Spark sies bu es “g ‘Kreis: je 640 420 'y Erbtbeil nebst 5% Zinsen seit dem 'Genthin, den 4. Februar 1890. ; 6 ada a Scbualensee Band 1*“Blatt 14 gui rufe L Tite M 13897 über 1225 4, | 29, Juni 1876 aus dem Rezesse vom 29. Juni Königliches Amtsgericht. Abtb Ti Ne. 1 in der Stelle des Eigenkäthners der Bättermeister Wilbelm Richter in Leipzia | (N und sollen it U crSt wedeA E R Johann Christian Shumacher eine Darlehnsforde- als Lese liher Vertreter seiner minorennen me ua E in E ge oige u E [64582] Aufgebot. ada u Gheitan Se verfiorbeuen Hujner e : V ntra 4 ' ¡6a Z L 2e L ist, dn d z Marie Richter lautenden S af EnbuHes der manns Kaskel Neustadt in Borek, werden daber die | Auf Antrag des Andreas Georg Wakhl zu Angers N i E, Al L g Steae reibsparkasse Ö 9 15 290 über | genannten Gläubiger bezw. deren unbekannte Rehts- ba als Bevollmähtigter : e O) ir kraftlos ecflärt x 6A O, E nachfolger aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte 1) der Philipp Roller's Ehefrau zu Loveland a abn / Bone Sauer 1800 e vond Die Inbaber ter Urkunden werden auf- | auf die Pon E u Se O Uge, iei 2 e L Ohio, Marie, geborene Schäfer, eg erde e ies ert. T f * spâtestens i il ormittag , bei gefordert, spätestens in dem auf den 16. September | 23. Mai e

32

u2êuv@D 11S

1:18 | 314]

Unfälle beim Eisenbahn-Betriebe.

—Ent-

12

Anzahl 23:

Sonstige Unfälle

aßn€ un 12n28

uaz12oauqng uoag u214vi22g2N ua2u01zvID u!

| 36] 11| 1

men- töße

Zusam-

9 2 1 4

uau911v4D U! ugvŒF 1214] inv

| | |

5617/8191011

gleisun- gen

2

1 1} 2 L

cin- 116,36 55,08 433,97 68/03 213,87 784,34 17,84 1 039,00 6,35 1600,04| 1357,37 2 555,26 890,09] 409,33 826,51 igen 830,581 2 745,30] 704,371 . 1777,54] 1 3 140,69

geleisig

Kilometer 55,08 82

713,13

2 041,76] 1326,50] 1 96,46

1849,75) 1123,87

116,36 130,43 213,87 1 968,39 149/32 3123,54| 2286,60] . 457,21 1383/41

ul 2917 2 056,86 409,33

1 889,39 1197,10 1 346,48 2 552,77 gl 4196,96

L.

1 307,80 2 007,60

Betriebs- länge [Summen u. Durschnittsz.| 35 195,55| 23 606,29! 9| 26]

gl

rektion Berlin sbezirk der Kgl

nnover bahnen er Kgl. deburg Franz

senbahn .

Werra-:Eisenbahn . Verwaltun s E rechtsr a8

le der Kgl. rekt. Elberfeld} 1 420,69 sbezirk derKönig- lihen Eisenbahn-Direktion

Erfurt.

Main-Neckar-Eisenbahn «i Bromber

irk der Kg

n-Direktion Frank-

M.

irk der K

Staatseisenb

zirk der Kgl fen d id senb zirt der Kgl

E g Friedri

Di

17]|Verwaltun E 18|Me Eisenba

S) 3

Nachweisung der Unfälle beim Eisenbahn-Betriebe (mit Aus\{luß der Werkstätten) auf deutschen Eisenbahnen (aus\{ließlich Bayern3) im Monat Dezember 1889, aufgestellt im Reichs-Eisenbahnamt.

rektion Bresla

bezirk der Kgl.

rekt.

rektion Altona . gsbez

19\Badische S tigeei Lot R =

Me rie

ns einis, urg- emberg.

Verwaltu

Direktion Köln

j

rekt.

i 8 Eisenbahn-Di 8|)Verwaltu 9 10l

Direktion Köln

gsbezirk der Kgl. taats-Eis

sbe Staats-Eisenb.

Eis enb.-Di Verwaltun

n 21 i

n

ringe Ä

e Ludwigs-Eisenbahn

eck-Büchener Ei senbahnen in Elsaß-

ns hein g

D

rstadt - Blankenburger

enbahn

ch enbah

b,

tu

|

Bezeichnung Eisenbahn

Ei

sfi

erwaltun senb.-D en lenburg. enbah

Verwaltungsbezirk der Kal. E 0s

Eisenbah inksr arien

11[Ñ 12¡Wü

13

Eisenb s

Di Eisenb.-Di 16|/Oldenb. Staats-Ei

furt a.

18 Bahnen “ohne ‘Unfälle

e

Eis

1\Stargard-Küstriner Eisenb.

AHalbe fi

3 4 5 6

Ei 14|Verwal

24