1890 / 42 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 0 0 ü ub O E A Senne ad ‘veriehiet Cbe / weite Beilage : ¿<- 1 unterzei(neten Gericht, Zimmer 4, anzumelden, 2) des Gerhard en, lebte: Ehefrau idri ür kraftlos | 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeih- | unter it i Rechten auf die Poft Vertreter seiner mit seiner verlebten E vorzulegen, widrigenfalls leßtere aft neten Gerichte anberaumten Mo E wg, E C eten Margacet / eborene Ammrein. erzeugten

: 0 e o 9 9 : 9 0 4 ä i inderjährigen Kinder, zu - 13. November 1889. Re<te anzumelden und die U Á min, den 4. Februar 1890. no< sämmtli minderja! R - “eonltbes Anigeride, tbeilung 1v, | wsarigefals die Rrafloterfiärung de Urfamies e | A" Keigides Autagerit Sinai im Ee De Bcd-Ameifa zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Konigicy PleußlsGel Stgals- Anzeiger. (L. 8.) Der Kal. Amtérihter Weigand. olgen wird. 10. Februar 1890. S eaen L: ; L E E 1800. Cöthen, der 2 nobaltisGes Amtsgerit. (EGON Aufgebot. _ |wecden die mit unbekanntem Aufenthalte abwesenden M 42. Berlin, Freitag, den 14. Februar 1890. De es<üftsleitende Gerichtss@reiber des Kgl. SwenTe Die Eben des Schiffers Ludwig Kregeler weiland | Peter Ammrein und Heiari Amme, Ede gee C —— G AA Der g Amtsgeri>ts Ausgefertigt: zu Petershagen, vertreten dur den Kaufmann Carl | hürtig von Angersba<, und Söbne der ge a T uu} 2qualnva Fer, Kal. Sekretär. Cöthen, den 12. Februar 1890. Strauß daselbst, haben bebufs Eintragung als | 1, Oktober 1888 verstorbenen Peter Ammrein | Ñ C Dea L (L. 8.) Hader, Kgl. (L. 8.) Donat, via i V U ae das Aufgebot der in der Gemeinde | Wittwe, Anna Barbara, geborene Schmidt, und im E. E Ina Hal A F 124 28101 Ausgebot. Gerichts\<hreiber Herzogl. Amtsgerichts 1. D- Petershagen belegenen Grundstü>e: _| Falle deren Absterbens ihre geseßlihen Ecben, ant E 99 10 Pl (pvu ‘ge qun ce uazváD [64106] n osibote Heinrid S0 zu Horst und Wall bot Flur 5 Parzelle Nr. 100/32 „Altstädter Weide“, wee. Ier Antreiung Matt Aan E q 1} Uqueus 25 PIUG PPuD das öffentlihe Aufgebot des ihm | [51976] cboi. 11 a 2 qm, und e | Er ibrer genannten t M. Bi Ld he S S gegangenen auf (ea Nacbstebende „Ausge : Flur y D s 83 „im ftädtischen Felde“, Dai ne S ‘e904 ai Ver- Namen auégestellten und zur Zeit 2 (la L. Die vom Herzogl. Amtsgerite, IT. ¿U Göôthen bisl im Grundbu< von Petershagen | ziht auf ihr Erbre<t angenommen und die Erbschaft Serlutias Wes n e po on HE cine D für den Ziegeleibesiger Hermann HepiHold r: D Bl. 299 auf den Namen des Kanzlisten aus si< gemeldet habenden oben unter 1 und 2 be- T A E t des vorgenannten Drosa auégefertigte_ vie 0 und ps e Friedrich Wilhelm Muermann eingetragen steben, nannten Se rianles mee ied. Sparkafsenbu&s wird bierdur aufgefordert, „E vershreibung vom —g Oktober 1888 übe beau L vie wilde Tibelhe ‘auf bie Eee herzu Desi. Amtsgericht Lauterbach. Reste an demselben pat E tmittags 9 uhr, 4500 M bei dem Molkereibesiter Ia Lars Ge E E L Tiomi aufcefo rde rh, “P Seme. : ; Seri immer Nr. 15, | zu Kl. Pashleben eingetragen au! 7 ihre Rechte spätestens in dem auf den 31. Ma ——— e ven mann Geis Bier Me I (f S e ie "fen Al. Doldlibr | UE ege Le Hte anbcroudies Eee (01687) Erbsgascoprorian das QuN e t vznlegen, BRRgeEs E Vin E vom vormal. Herzogl. Anhalt. Kreis- S E BteriAlosen "ab die Am 4. Dezember 1889 verstarb zu Niebüll der e reinfurt, den 6. Februar 1890. E A für M e QOI Sra vel die Namen der Erben Kregéler u:r- pier Span E O uk E tali î i z neider, sruder zu Zir P, N ri werden. ï N Q : niglihes Amtsgericht. Abtheilung \ als Schuldurkunde über ursprünglich E I cen (Weser), den 4. Februar 1890. | 1orbenen Nonne Nahnfen, geb. Polen per iebt 61806] bot = 585 M, später aus O K beféagende Königlibes Amtsgericht. *‘ beirwhelen ahnen AO Tier des Arblalies s 4 Ú , y Ausge D e Kanigelber ausgefertigte Duplikat des [64581] A f ebot Maria Bahnsen dur ihre Vormünder gemeldet. Die Spartalle nee: 8gefertigt für den | Kaufvertrags tes Maurers Erdmann Smidt zu Ñ U E [Es ist jedo bckannt geworden, daß Seitens anderer G Ae S fter MiAn ein Blumenthal Reinsdorf vom 17./29. Mai 1867 mit Na@trag | Auf Antrag der Herzoglihen Kammer, Direktion | Verwandten das Erbre<t der Maria Babnsen be- b O i über 1297 M 24 A, aus- | vom 30./30. Juli 1867 und G E der a4 P t a M a: stritten wir e E neben S Je E é : . - 88 G ‘di e atl, s f en . fertigt fe Béemine and fta Bird i | A ber G7 ia "tobte von L Berbnfungnbeeinlauns dber falriebene | “ia “neiten sabes Ale, made aer der, anb U E i —; <4 „am Neuendorfer Thore“ zu 26,20 a zum | znündi i sen, Eckansprüche auf den Micael Müller in Betde ate DOA A Meno 14 E Herzogl. Anhalt, Kreis- O Shdee, iveében alle Diejenigen, welche O S s Nabnfen erheben Urt ange nee nETi@r | geriht Abth. 11. zu Cötben ursprüngl: für e ein Ret an dem Grundstü>ke qu. zu haben ver- | wollen, aufgefordert, s< bei Vermeidung ihres ntrag E Í Gustav Müller Friseur Robert Bindt bierselbft auêgefertigte L s meinen, damit öffentli aufgefordert, ihre betreffen- | Auss{lufses von der Masse binnen 12 Wocheu h des Michael Müller und Hypothekverscreibung des Handar ir, ers | den Ansprüche und Rechte spätestens in dem auf | pon der dritten urd leßten Bekanntmatbung dieses zum "wee der neuen Auéfertigung amortisirt | Christian Thiele in Mi, Badegait iber Ry dee | den E E 1E E: Proclams an bei dem unterzeihneten Gericht zu : 750 M vom 24./24. Aptil 15092, i vor unterzeiwnetem Se 3 melden. werden. z z É Toft ermerke vom 14. November bei Meidung des Rechtsnachtheils, da iebü 92 1890. Se erden daber die Inhaber der Bier gus | nadgefgten Cesfionbmerte 26m 1d, e "1874: | neden bei Pewutiie auf Antrag ald | MiebR, dex N P tdaeciht gefordert , Lit Q eitens 11 Uhr, bei | zuleßt an den Cant. emer. Carl Freiberg zu Maas- | Kammergut“ in das Grundbu eingetragen werden 6. Mun Geri bt ibre Re<te anzumelden dorf, jetzt hier, überkommen und eingetragen auf dem | wird, und daß, wer die ibm obliegende Anmeldung [64697] B f t E E vou widrigenfalls die | im Grundbuche von Kl. Badegast B. I. Bl. 39 ge | unterläßt, sein Ret gegen einen Dritten, weler ekanntmahung. D E E felbe erfo en witd führten, nunmehr dem Schubmachermeister Friedri | im redlihen Glauben an die Richtigkeit des Grund- In Sachen, betreffend das Aufgebot der Nawblaß- A oge R T Saanar 1890 : Gneist in Kl. Badegast gebörigen Hauégrundstü>k | bus das fraglihe Grundstü>k erworben hat, nit | gläubiger des verstorbenen Gutsbesißers Pfefferkorn Aas Königliches Amtsgericht. Zahl 6 daselbst mit Zubebör ; H mehr geltend maten kann. in Breitebru< kann der Fortsegung der Zwangs- S A, Die vondem Hes e K jr gle | Sd cs Let (N R R L e t s Scbuldurkunde uber GUWW c 5 f . erlinchen, den 7. Februar . e A0 97 804 der biesigen M Ede oline Stieme, geb. Wittig in Roßlau gez. Seebaß. Königliches Amtsgericht. zdtis E artasse über 39,94 t, ausgefertigt | a. E. ertheilte zweite Ausfertigung der Zuschreibungs- Zur Beglaubigung: : E fir Ainandé Rrieate ift angebli verloren gegangen Mee O Z tas E b Bran K E “August (L 8) Bremer, GEM G Gerichtsschreiber. H d I ane eg O zu ) j ü . September ( Ube 9 ru E uf den Antrag des Iobann Klein) und E aa trt M de a O bie Reinbothe's<e Hausgrundstü> K. 936 bier, [64583] Altendorf bei Efsen erkennt das Königliche Amts- B, verers sferti für kraftlos er- und : A Aufgebot. geriht zu Bochum dur< den Verichts-Afsefsor zus Ee der neucn Ausfertigung die von demselben Gericht für dieselbe Gläubigerin Auf den Antrag der Hausbälterin Louise Meller | Westermann für Ret : a ‘Es wird * daber der Inhaber des Bus auf- | ausgefertigte Shuld- und U Pypoter e E vulgo Müller zu Affeln, vertreten dur den Rechts-| Das für den Bergmann Iobann Meist wu efordert, spätestens im Aufgebotstermin den | des O O anwalt Kellerhofff zu Höxter, werden alle Eigen- | Wattenscheider-Haide ausgestellte Belt einig G5huo 24 September 1890, Vormittags 11 Uhr, 24./24. September 1887 über ur L dies thuméprätendenten bezüglih des für die Erben des | Nr. 402 des Jahrganges 1884 der städti|@en n E bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 36, E dire n lthen B X. Pi 530 | Adersmanns Johann E gge D R Ee E e O O E t 30 Ps, wird sene es M iloserkläcuns Saittben Boten geführten Hauégruntstüdke des p. König, Zahl 2, L Wide: 53 a 26 s aron auf: | für fraftlos erklärt. S | +/> au in der ln gee be O “Weis eriht gefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf besagtes | Die Kosten fallen Leit Autedgiete Me Last. Königsberg, den 22. Januar 1890, E von Len S Hr tre Sor em | Grundstü spätestens in dem auf den 12. April cr., Verkündet 9 27. Jas 890. Königliches Amtsgericht. IR. Cöthen für den e i eorg N Hvvotbek-Ver- | Vorm. 9 Uhr an hiesiger Gerichtsstelle, Scböffen- ia MTEH maun, Kaoauids Heyn. ausgefertigten beiden Schu!d- tlob * Günther zu | immer, anberaumten Aufgebctêtermin anzumelden Gerichtsshreiber des Königlichen Amtégeui<ts. E ——— \{reibungen des Häuëlers Gottlc UntHer zu | und ihr etwaiges Widerspruchêre<t zu bescheinigen, _ [52192] Aufgebot Trinum über widrigenfalls ihr Aus\<luß und die Eintragung der | [64702] Jm Namen des Königs!

C 9. Januar 1874 if i ïimeri Verkündet am 4. Februar 1890. z = 2400 A vom —— T 1872 | Louise Meller als Eigenthümerin des genannten Verkündet an S j Das Sparkassenbu<h der städtishen Sparkasse zu s) 800 Mé: E E 19. Juli Grundstü>s erfolgen wird. __ Kaphengît, Gerichtes{reikber. : Essen Nr. 38 293, ausgefertigt unter dem 11./14. Of- nd e Höxter, den 8. Februar 1890. Auf den Antrag des Rittergutsbesizers, Brennerei- tober 1879 auf den Namen der minorennen Helene b) 50 Aar: = 150 Æ vom 9./9. Mai 1873, Königliches Amtsgericht. besigers von nobelsdorf zu Pehbli erkennt das Soblscheidt zu Essen über 640 4 57 und 76 M später laut der diesen Urkunden nachgefügten E Königlihe Amtsgeriht zu_ Friedeberg N.-M. und lautend am 1. April 1889 über 1025 H 51 Cessionsvermecrke vom 1. Juli 1874 an die Wittwe [64589] Aufgebot dur den Gerichts-Assefsor Schulz für Recht: ist angebli® verloren gegangen und soll auf den | Friederike Eberius, geb. Körting, zu Kl. Paschleben E, He t | gz Der von dem Herrn Provinzial-Steuerdirektor zu Antrag des Eigenthümers nämli<h des Ortsarmen- | Zberkommen, und jeyt dur< Erbgang an die Erben Der Ockonom Heinrich Hobobm zu Barneberg hat | Berlin am 7. Februar 1889 ausgestellte, dem Ritter- Verbands, vertreten durch den Oberbürgermeister der | der Leßteren gelangt, zum Zwe>e der Eintragung seines Eigenthums in | autsbesiger, Brennereibesiger von Knobelsdorff zu Stadt Essen, zum Zwe> der neuen Ausfertigung eingetragen auf dem im Grundbuche von | das Grundbu beantragt, folgendes von ihm eigen- Pehlig, Kreis Friedeberg N.-M., am 23. Februar amortisirt werden. Trinum B. 1. Bl. 2 geführten Gottlob | thümlich besefene, în der Gemarkung Barneberg be- | 1889 behändigte Berectigungsschein Nr. 3482 über Es wird daher der Inhaber desfelben aufge- Güntber'scen Hause, Zabl 19a, und A>erplan | legene, im Grundbu noch nit eingetragene Grund- | 1132,55 auf die unter Ne. 1 des Brennerei- fordert, spätestens im Aufgebotstermin den 4. Juli K. 1d zu Irinum stüd>: 5 L Kontobus für das IV. Quartal 1888/89 von 1890, Vormittags 12 Uhr, bei dem unterzeih- sind angebli verloren gegangen. In den langen Stüten _Nr. 24, Ader von | 0,50 4 für das Liter in Anre<nung gebrachte ncten Geriht (Zimmer 43) seine Rechte anzu- Es haben nun : i 12,80 a Größe mit 2, Tblr. Reinertrag, Branntweinmenge ron 566 980 Literprozenten wird melden und das Sparkafienbu vorzulegen, roi ge zu L. der Ziegeleibesißer Hermann Heßschold inf Sarendt, 3 Parzelle Nr. 271/135, für fraftlos erklärt. alls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. |} Drosa, L aufzubieten. ; | Essen, den 9. Dezember 1889. zu I1L. der Maurer Erdmann Smidt in Reins- | Es werden daher alle unbekannten Eigenthums? [64696]

-

3

9 029] 4 24

6114

3 584 584] 17 145/15 37 63622

23 562/19 5 448 791] 45 623/23

4170| 2 5 718 20 104/16 20 672117 22 111/18 3 613 782| 24 859120

Anzeigen.

Unfällen

senbahn- 316 143

778 341 1 254 120

11I& 12]]v 1242u10113 -SP};-U28vAF 2482]28Ppnanf?

1 365 714} 14 265/11

975 940] 10219] 5 2 220 808] 10 746) 6 2114 436| 11169) 7 1988 926| 11 715| 8 92 867 739] 11 732| 9 2 274 517 13 65710 1 847167| 14 511/12 2 658 220] 15 381/13 2 971 401} 15 98

5 315 809) 29 884/21 2 903 018] 17951!

1981 163 3 621 550 2 144 200 3 604 871 6 105 603

2) Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl.

[64698] Jm Namen des Königs! Auf den Antrag

1) des Fräulein Friederike Louise Amalie Schultz zu Potsdam, vertreten dur< den Re&tsanwalt Boch- daneßfy zu Potsdam, ;

2) der Handlung A. Schoenfeld zu Potsdam, ver- treten dur< den Justizratb Stövel ¿zu Potsdagz, wtedervertretèn dur< den Rechtéanwalt Dr. Frico- länder zu Potsdam,

erkennt das Königliche Amtsgerißt ¿u Potsdam in der Sißung vom 4. Februar 1890 dur< den Amtsgeri{htsrath Möllendor! für Ret:

1) der Hypothekenbrief vom 16, Dezember 1862 über 150 Thaler rüd>ständige Kaufgelder, welche für den Kaufmann Meyer Rosenbaum zu Stettin auf dem dem Kaufmann Karl Zin> zu Berlin gehörigen, im Grundbuche von Stahnsderf Blatt Nr. 22 ver- zeihneten Grundstüde in Abtbeilung IIT. unter Nr. 3 eingetragen stehen,

2) der Hyvothekenbrief vom 11, April 1864 übek 20009 Thaler Darlehn, wel&e für das Fräulein Friederike Louise Amalie S&ulz ¿u Potsdam auf 139103128 uQunID F ; .. j S dem dem S&lätßtermeister W Stwirmer zu Potsdam qiognauin 1290 12199128 ¿ : ° gehörigen, im Grundbuche von Potsdam Band V. Blatt Nr. 454 verzeiwieten Grundstüke in Abthei- lung II1. Nr. 14 eingetragen stehen,

491124 werdeR für fraftlos erflârt und die Kosten des Verfahrens den Antragstellern auferlegt. u29101la9 u2QUnNID Fz Potsdam, den 4. Februar 18390,

gal unID A : R A 5 2 ; é A ire D E Königliches Amtsgeriwt. Abtheilung T.

q1vg1auu1 1390 12]4012 Veröffentliht: Kokkot, als Gerichtsschreiber.

(Sp. 13 kommt je Einer t

42 65 107 52 59 69 48 82 149 114 89 86

55 436| 12425 979| 73 605

on den beim Ei betriebe 82 204 118 228 154 17 168 232 382 111|

aBur]s921112F 122110112

d er- 2

u

ft

12}; 12]v 19212110113 -S(P17;-U2SvgH 2492]2ß8Pnanf

316 143 826 988 2 508 239 1951 880] 365 714 310 056 2 736 403 3 061 443

ä

5 315 809

2 706 i 2 206 368 2 065 423 3 862 986 1 429 467 4 055 480 4 216 079 11 193 606 5 448 791 3344 781

2 867 73% 3 211 083

3 1 4 1981 163

23 + 4 267 362

fommt je Einer au

[Sp. 29 + 30

(Sp. 0) 45

130 214 2 71 48 116 149 267 92 88 98 204 126 152 173 99 168 426 382 128]

1308| 37277 937

3. d. Gesammtzahl d. z3erunglü>ten a b. Nebenbesch

ungl.

aßuvjsg21142@ 13212W0]1YS

J “_. J <

11 3 2

(1192412un

b , ädigt

\{<

Eisenbahn- 86 | 174 |

fahrzeu

(p1192412

Bei den Un- fällen sind

442112a

Im

Ganzen 69 | 239

1

(aus\<l.

fremde Pers. ein- Selbstmörder)

Dienst befindl. Beamten u. Ar

beiter

:ließl. nicht in

14211204 . s! Kis . E E . R [64694] .

Dur Ausfc{lußurtheil des Königlihen Amts- u29103128 u2qunzZ Fz S E | _| geribts zu Eddelak vom 29, Januar 1890 ist die qIvÍ12UH1 1290 13140128 E 4 @ Î E na<stehend bezeiwnete Urkunde; Alimentations-

: vertrag vom 7. Juni 1828 abzeshlofsen zwischen 7 ; dem Hans Koop dem TAelteren zu Kuden und dessen 121324 e E S S e S s “J” | Sohn, Hans Koop dem Jüngeren daselbst, aus | wel<em im Grundbude von Eddelak Band Il. uag101laS uaQunD #7 E}, [O I Abd. 0L: g1vq1auu1 1220 12129128 Nr. 1. 690 M für Eagert Koop in Kuden, Nr. 2. 300 für Johann Hinri<h Wil- 11}; 121v 1312110114 S ° O : belm Ratbje in Kuden und -S(p}N;-U2BVGH 000 000 I inv 5 5 E Nr. 3. 1200 e für Trinka Ratbhje in Kuden

} eingetragen steben, für fraftlos erklärt.

E C > C Gleicbzeitig ift Auss{lußurtheil bezl. der bezeih- zánvia2gn . ° Ls : neten Pôste 1 und 3 ergangen.

Eddelak, den 30. Januar 1890.

Pk 22J0 421210113 D = S O Z D “S Königliches Amtégeriht. -SPI6-U2LVgH 000 000 I Inv S E

S S .> | [64701] Jm Namen des Königs! zánvg12qn r . - S Auf den Antrag der eingetragenen Eigenthümer 1) Matbes Hetz zu Kickwieden,

i S 5: 2) Gustav Birnbacer zu Anderskehmen, uaßratuauol1a(Œ 132 E S E E s S E E 3) Wittwe Wilhelmine Weller, geb. Leißba, zu 41212110]1]S{P}; 000000 I inv Wannagupten und Carl Perkampus daselbst, 4) Delius t zu Romeyken,

5) Matbes Raeder zu Dopönen, zánvgaagy E : S E \ E E S A ad 1, 3, 4 und 5 vertreten dur<h den Rechts- anwalt Auna und de 2 vertreten S den u2ßvatuauol1a(f 132 D Justizratb Regge zu Stallupönen, erkennt das Köntg- Sp} 000000 S E e É E S S S lide Amtsgerit zu Stallupönen am 30. Januar 72PW0NJSPIG Lino ® | 1890 dur den Amtsrihter von Strahowsfi für Ret : ánv4129n eas . . é ae Sie S S S N I. Folgende Hvvotbekenurkunden : Janvr41291 a, as A E ou Antso- : a0 Io 1ID aDI 7 debnen Nr. 13 in Abth. III. Nr. ür den jetzigen R e A E Rentier Friedri& Conrad in Gumbinnen auf Grund _ nul ‘QUV n ‘a ‘191% ‘n „in; ‘‘qavnv@F L 2 2 s L U h N 7 F f 7 S des unter dem 11. April 1837 bestätigten Vertrages ‘n ‘q1azunuáo@ÆA) ‘i2quag2iE ‘g onviun vom 26. Oktober 1836 eingetragene elterliche Ab- - - > _= findung von 50 Thalern nebst Zinsen, b, über die für die Geshwister Johann und Maria Randonat auf der dem Erbfreigut Anderskehmen quil 12910ai 1Ÿ2]12a4 1200 121401 : : Nr. 1 zug:\<riebenen Eigenkathe Anderskehmen Nr. 1 «2D (12210111|9]2D’](pionv) uausl = 12 | auf Grund des am 16. März 1836 bestätigten Erb- -1a(fs 112/01 ‘ali1uf121D 212QUV rezesses vom 14, Januar 1836 aus der geritlichen uauouajdioJo las Verbandlung vom 20. Februar 1840 in Abth. 1. LoICPE Nr. 19 eingetragenen väterlihen Erbgelder von je 23,77 M nebst Zinsen, c. über die im Grundbu<e von Gr. Wannagupchen Nr. 27 und Nr. 47 Abth. IIl. Nr. 12 bezw. Nr. 1 für den Eigenkäthner Johann Gaeffke aus dem ap Ly 4. S Qu A des ; E S 2D E E E R e E rozeßrihters vom 21. ri 58 eingetragene S S judikate Forderung von 14 Thalern werden für kraftlos erklärt ; II. Hinsichtlich folgender Hypothekenposten : a. des Restantheils des Kaufmanns Samuel Brilliant zu Romeyken an den im Grundbuche von Bauergut Romeyken Nr. 4 Abth. 111. Nr. 12 ein- getragenen 450 Thaler im Betrage von 304 Thalern 24 Sgr. 9 Pf. nebst Zinsen, b. der von den im Grundbuhße von Bauergut Romeyken Nr. 4 Abth. III. Nr. 12 eingetragenen 450 Thaler dem Kaufmann A. Braende zu Stallu- pônen überwiesene Betrag von 34 Thalern 4 Sgr. 10 Pf. nebst 6 9/0 Zinsen von 26 Lhalern 25 Sgr., c, die im Grundbuche von Bauergut Dopönen Nr. 17 Abth. II1I1. Nr. 4 b. und d. für Anna und Justine, Geschwister Baldszun, auf Grund des unter dem 8. Oktober 1839 bestätigten Erbtheilungsrezesses vom 14. September 1839 eingetragene Erbtheil forderung von je 6 Thalern E werden die etwaigen Berechtigten mit ihren An- sprüchen auf diese Posten ausgeschlossen. j III. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden den Antragstellern auferlegt. y v. Strachowski.

teuer-, hen-, Beamte

, S elegrap Polizei-u.)onst.

im Dienst be-

findl.

T

beschäf

bei Neben- tigungen 2c. (Sp. 14)

Unfällen sind verunglüt>t verletzt

oder

den

Bahnbeamte und Bahnarbeiter im DienslsPoft- gestorben

b. eigentl. Eisenbahnbetriebe

getödtet

innerh. 24 St.

B ei

verletzt

innerhalb 94 Stunden gestorben

getödtet od.

Königliches Amtsgericht. dorf, L |prâtendenten aufgefordert, ibre Re<te und Ansprüche Bekauntmachhung. A zu IIL. der Cant, emer. Carl Freiberg hierselbft, | auf das vorbezeinete Grundstü> “E im Durch Urtheil des unterzeiGneten Gerichts vom [52198] Aufgebot. z zu IV. der Civilmusikus Otto Stieme zu Roß- | Aufgebotêtermin am 3. Juni 1890, Vor- | eutigen Tage isi das für den unter Nr. 173 als Die Testamentsvollstre>er der verstorbenen, früher | lau a/Elbe, als Erbe seiner Mutter, der genannten | mittags 11 Uhr, bei dem untezcihneten Gerit, Mitglied der Ersten Breslauer Vereins-Sterbekafse in Wandsbek wohnhaften Wittwe Friederi>e Caro- | Gläubigerin; _| Zimmer Nr. 3, anzumelden, widrigenfalls sie mit | ¿ingetragenen Kaufmann Heinrich Stehr zu Breêlau line Grard, geb. Littig, nämlih der S zu V. die legitimirten Erben der Wittwe Frie- ihren Mie und A auf das Grundstü> | unter dem 7. Juli 1879 von den Derwalinngs- ereis und der Uhrmacher Grard in Wandsbek, | derike Eberius, geb. Körting, als: werden ausgeschloffen werden. - aus\huß der genannten Kasse ausgefertigte Quittungs- ben das Aufgebot eines von dem Vorstand der | 1) Frau Emma Graßhoff, geb. Eberius, zu Beyers- | Höteusleben, den 3. Februar 1890. bu, lautend über die von demselben in der Zeit dsbeker Sparkasse von 1820 auf den Namen | dorf bei Brehna, E Königlies Amtsgericht. vom Oktober 1879 bis 6. Januar 1883 gezahlten R ‘Wittwe Grard udgeflelliat auf 809 f lauten- 9) die beiden minorennen Ges<wister Oswald 08 Lebmann 933 Beiträge, für kraftlos erklärt worden. den Sparkafsenbubes Nr. 774 beantragt. Der In- | Reinhold Max und Oëwald Alfred Reinhold Graß- Veröffentlicht: Bures <, Sekretär. G SeElag,’ den 11. Februas: 1900. haber des bezeichneten Sparkassenbu<hs wird auf- | hof, dur< ibren Vater und geseglien Vertreter, S Königli©es Amtsgericht. gefordert, spätestens in dem E an Poitbesver Dowald Grana wia j [64591] Aufgebot. A N E: 6. Juni 1890, Vormitta , | das Aufgebot der betr. Urkunden beantragt. _ L 5 Fade A 644 ¿farm L: D I eten Gerichte cnbecanäten Aufgebots- Demzufolge werden die Inhaber der vorstehend Auf Antrag der E oe Ziegelefbeiper [ Dur Urtheil vom 25. Januar und 6, Februar termine seire Re<hte anzumelden und das Spar- | ynter 1. bis V. näher bezeineten Dokumente bicr- Wilhelmine S<hweiyer, geb. Klunter, e, 1890 Ad folgende Urkunden für fraftlos erklärt : fajicnbu< vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | dur< aufgefordert, spätestens in dem auf Soun- minderjährigen Alwine Marie VMinna S weißer, 1) Reveß vom 15./5. 1850 über die Bd. 11. Bl. 248 erklärung des Sparkassenbuchs erfolgen wird. abend, 28. Juni 1890, Vorm. 9 Uhr, vor | beide zu Neuenklitshe, als Benefizialerben des am Abtb. 11]. Nr. 2 Gr. B. von Lippborg eingetragenen Wandsbek, den 6. Dezember 1889. dem Herzogl Ämtsgericht, Zimmer 15, bierselbst an- | 9. Juli 1889 zu Neuenklitshe verstorbenen Ziegelei- Abfindung von 212 Thlr. 16 Sgr. 10 Pf. für die Königliche Amtsgericht, L ait beraumten Termine E Rei egt Pf s hesizers Carl Siweißer, werben aue Ss Geschwister Everhbard, Catharina Elisabeth und E i den v en, widrigenfa tni! des cenanr T r 1 [84587] Aufgebot. E tcliäcang, erfolaes ‘wird: dur aufgefordert, ihre Ansprüche an dessen Nachlaß, A Schuldurkunde vom 13./4. 1813 über die Bd. 3 Es baben: Cöthen, 26. November 1889 sdweit sie nit etwa lediglich aus einem Pfande ibre | 77 Gr. B. von Bedum Abth. 111. Nr. 1 für 1) ‘der Restaurateur Robert Salomon in Cötben Herzogl. Anbalt. Amtsgericht. I. Befriedigurg suchen wollen, bei uns späteftens în dem die Wittwe J H Flligens bier eingetragene Dar- das Aufgebot des Pfandsheines der Kreisspar- Holzmann. auf den 11. April 1890, Mittags 12 Uhr, an | dit S terure’ von 100 Thlr, fasse zu Côthen Nr_405 vom 16. Juni 1884, E Geritéftelle, Zimmer Nr. 1, anberaumten Aufgebote" | 3) Rezeß vom 3 /11. 1834 über die Bd. 5 Bl. 103 : 394/496 termine unter Angabe desGegenstandes und des Grundes Abth Il Ne Gr. B. von Be>um für die Ge- betreffend die V fi d des Sparkassenbuches | [64585] Ange j des Anspruchs unter Vorlegung der etwa rorbandenen Md r ‘Caspar und Maria Anna Wieneke ein- Nr. 29 644 der städtischen Sparkasse zu Aschers- | Im Grundbu von orek Stadt Nr. 16 stehen | urkundlichen Beweisftü>e anzumelden, widrigenfalls etragene Abfindung von 99 Thlr. 26 Sgr. 4 Pf. leben über 200 K ‘weden cines Darlehns von | in Ab E L 0e die Wer ee sie ibre M e igs U Ms A e gp I 6 Beam, 7. Februar 1890. 180k a. Dorhen, gevoren am i T866, / önnen, als der Aawlay mil Zus} Bu Königlicbes Amtsgericht. ie Der ilie Reini i , geboren am 2. Mai 1866, dem Tode des Erblassers aufgekommenen Nußungen die verehel, Emilie Neinide, Bee Fee ee - Karoline, geboren am a G) * dur Befriedigung der angemeldeten Ansprüche nit [64427] Bekanntmachung. R M e 1 s . Linna, eboren am 22. ugut (V ers<ôpft wird. = : / S, i quf fie : verccbten Spark sies bu es “g ‘Kreis: je 640 420 'y Erbtbeil nebst 5% Zinsen seit dem 'Genthin, den 4. Februar 1890. ; 6 ada a Scbualensee Band 1*“Blatt 14 gui rufe L Tite M 13897 über 1225 4, | 29, Juni 1876 aus dem Rezesse vom 29. Juni Königliches Amtsgericht. Abtb Ti Ne. 1 in der Stelle des Eigenkäthners der Bättermeister Wilbelm Richter in Leipzia | (N und sollen it U crSt wedeA E R Johann Christian Shumacher eine Darlehnsforde- als Lese liher Vertreter seiner minorennen me ua E in E ge oige u E [64582] Aufgebot. ada u Gheitan Se verfiorbeuen Hujner e : V ntra 4 ' ¡6a Z L 2e L ist, dn d z Marie Richter lautenden S af EnbuHes der manns Kaskel Neustadt in Borek, werden daber die | Auf Antrag des Andreas Georg Wakhl zu Angers N i E, Al L g Steae reibsparkasse Ö 9 15 290 über | genannten Gläubiger bezw. deren unbekannte Rehts- ba als Bevollmähtigter : e O) ir kraftlos ecflärt x 6A O, E nachfolger aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte 1) der Philipp Roller's Ehefrau zu Loveland a abn / Bone Sauer 1800 e vond Die Inbaber ter Urkunden werden auf- | auf die Pon E u Se O Uge, iei 2 e L Ohio, Marie, geborene Schäfer, eg erde e ies ert. T f * spâtestens i il ormittag , bei gefordert, spätestens in dem auf den 16. September | 23. Mai e

32

u2êuv@D 11S

1:18 | 314]

Unfälle beim Eisenbahn-Betriebe.

—Ent-

12

Anzahl 23:

Sonstige Unfälle

aßn€ un 12n28

uaz12oauqng uoag u214vi22g2N ua2u01zvID u!

| 36] 11| 1

men- töße

Zusam-

9 2 1 4

uau911v4D U! ugvŒF 1214] inv

| | |

5617/8191011

gleisun- gen

2

1 1} 2 L

cin- 116,36 55,08 433,97 68/03 213,87 784,34 17,84 1 039,00 6,35 1600,04| 1357,37 2 555,26 890,09] 409,33 826,51 igen 830,581 2 745,30] 704,371 . 1777,54] 1 3 140,69

geleisig

Kilometer 55,08 82

713,13

2 041,76] 1326,50] 1 96,46

1849,75) 1123,87

116,36 130,43 213,87 1 968,39 149/32 3123,54| 2286,60] . 457,21 1383/41

ul 2917 2 056,86 409,33

1 889,39 1197,10 1 346,48 2 552,77 gl 4196,96

L.

1 307,80 2 007,60

Betriebs- länge [Summen u. Durschnittsz.| 35 195,55| 23 606,29! 9| 26]

gl

rektion Berlin sbezirk der Kgl

nnover bahnen er Kgl. deburg Franz

senbahn .

Werra-:Eisenbahn . Verwaltun s E re<tsr a8

le der Kgl. rekt. Elberfeld} 1 420,69 sbezirk derKönig- lihen Eisenbahn-Direktion

Erfurt.

Main-Ne>ar-Eisenbahn «i Bromber

irk der Kg

n-Direktion Frank-

M.

irk der K

Staatseisenb

zirk der Kgl fen d id senb zirt der Kgl

E g Friedri

Di

17]|Verwaltun E 18|Me Eisenba

S) 3

Nachweisung der Unfälle beim Eisenbahn-Betriebe (mit Aus\{luß der Werkstätten) auf deutschen Eisenbahnen (aus\{ließli< Bayern3) im Monat Dezember 1889, aufgestellt im Reichs-Eisenbahnamt.

rektion Bresla

bezirk der Kgl.

rekt.

rektion Altona . gsbez

19\Badische S tigeei Lot R =

Me rie

ns einis, urg- emberg.

Verwaltu

Direktion Köln

j

rekt.

i 8 Eisenbahn-Di 8|)Verwaltu 9 10l

Direktion Köln

gsbezirk der Kgl. taats-Eis

sbe Staats-Eisenb.

Eis enb.-Di Verwaltun

n 21 i

n

ringe Ä

e Ludwigs-Eisenbahn

e>-Büchener Ei senbahnen in Elsaß-

ns hein g

D

rstadt - Blankenburger

enbahn

< enbah

b,

tu

|

Bezeichnung Eisenbahn

Ei

sfi

erwaltun senb.-D en lenburg. enbah

Verwaltungsbezirk der Kal. E 0s

Eisenbah inksr arien

11[Ñ 12¡Wü

13

Eisenb s

Di Eisenb.-Di 16|/Oldenb. Staats-Ei

furt a.

18 Bahnen “ohne ‘Unfälle

e

Eis

1\Stargard-Küstriner Eisenb.

AHalbe fi

3 4 5 6

Ei 14|Verwal

24