1890 / 44 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ae Fe AT A I Ce E Att t“

A Aa E S O SMNERT I R A 1 E EÁS a:

F.

a oper e pn, Zau

500 167,10b¿ G 600 |120,00G 1000 [144,00G 1000 |285,00G 600 |—,— 300 [132,50G 300 |—,—

300 |—.— 1000 1101,30bzG 600 1123,00G 1000 [154,25 bzB 500 182,00bz G 500 |—,—

500 |—,—

.| 860/1206 |—,— .| 1000 104,00 b: B Wissener Bergw.) 0i— . | 600 133,25bzG Zeitzer Mafhinen20|— 300 [274,108

Verficherungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = 6 pr. Ste. Dividende pro|/1888/1889] Aach.-M. Feuer v.20%/av.1000A4:/420 | Aach. Rückvr\.-G 209/0v.4004:120 Brl. Lnd.-u.Wffv. 209/0 v.500Z4:/120 Br. Feuervs.-G. 20%/0 v.100024:176 Brl.Hagel-A.-G. 20/6 v.10004;:/149 Brl. Lebens8v.-G. 209/0 v.1000Z4:181è Cöln. Bac D. 209/0 v 500A | 48 Cöln. Rückvrs.-G. 2099/0 v.500Z4:| 40 Colonia, Feuerv. 209/o v.1000 24/400 Concordia, Lebv. 209/o v.1000A4:| 84 Dt. Feuerv Berl. 209/o v.1000A4:| 84 Dt. Lloyd Berlin 209/o v.100024-/200 Deuts. Phönix 209/o v. 1000 fl. 114 Dtsch. Trnsp.-V. 2689/0 v.2400,4/150 Orsd.Allg.Trsp. 10% v.1000A4:/300 Düfild.Trsp.-V, 109/o v.1000 A460: 255 Elberf. Feuervrs. 20% v.100024:/270 Fortuna, A. Vrf\. 202/o v.100024:/200 Gerinania,Lebn8v. 2029/0 v.500B6:| 45 Gladb. Feuervrs\. 20/6 v.1000A«| 0 Leipzig Feuervr\ . 609/0 v.100024:/720 Magdeburg. Allg. V.-G. 10024:| 30 Magdeb. Feuerv. 209/o v.1000 A4: 225 Magdeb. Hagelv. 334°/0 v.500Z46:| 75 Magdeb. Lebenêv. 209/o v.500AZ4:| 17 Magdeb. Rükvers.-Geî. 100A46:| 45 Niederrb. Güt.-A. 109/0».500Z460:| 80 Nordstern, Lebvs. 209/o v.1000A4-:| 84 Oldenb. Vers.-G. 20/9 v.500DZ46:| 45 Preuß.Lbnsv -G. 20/0 v.500 A 371 Preuß. Nat. -Vers. 25% v.400A46:| 72 Providentia, 10 o von 1000 fl.| 43 RKbein.-Wstf.Lld.109/ov.1000A4| 45 Rhein.-Wstf.Rckv. 102/ov.400A4;| 18 Sâäcbs. Rükv.-Ges. 59/0 v.500Z4;:| 75 Sli. Feuerv.-G. 20%/s v.500A4:| 95 Tburingia, V.G. 209/o v.1000Z4:240 | Transatlant. Güt. 20% v.1500,4/120 Union, Hagelvers. 20/9 v.500DZ46;:| 60 Victoria, Berlin 202/o v.1000D4:/156 | Wtdt\ch. Vs.-B. 20/0 v.1000Z4:| 75 |

Fondé- und Lifticn-Wörse.

Berlin, 15 Februar. Die heutige Börse er- é¿frete in mäßig fester Haltung ; die Spekulation verbielt sich um ‘fo’mehr abwartend. als die von den fremden Börsenplägen vorlicgenden Tendenzmeldungen aescâftlide Anregung in keiner O darboten. Hier entwickelte fih das Geschäft gleichfalls ruhig, doH trat bei mangelnder Kauflust im späteren Ver- laufe des Verkehrs ziemlich allgemein eine Ab- \ckchwähung der Haltung ein. L

Der Kavitalsmarkt erwies sich ziemlich fest für keimishe solide Aniagen bei normalen Umsäten, und fremde, festen Zins tragende Papiere konnten ihren Wertbstand gut behaupten ; Russische Anleihen und Noten sowie Ungarische 4 °/« Goldrente fester.

Der Privatdiékont wurde mit 3F °/9 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreibische Kreditaktien mit unwesentlihen Schwankungen ruhig um; Franzosen und Lombarden, Elbethalbahn und Galizier feft und lebhafter, s{weizerishe Bahnen \ckchwätber ; andere ausländische Babnen rubig.

Inländishe Eisenbahnaktien verkehrten ruhig bei fester Gesammtkaltung.

Bankaktien bliebex rubig und ziemli®§ fest; die \yekulativen Devisen etwas lebhafter; Deutsche und Da: mstädter Bank fester, Diskonto-Kommandit- Untheile Anfangs feft, dann abgischwächt.

Industriepapiere sehr rubig; Montanwerthe nah fester Eröffnung ermattend, Vochumer Gußstahl erbeblih niedriger. e

Course um 24 Ubr. Gesckäftëlos. Oesterreiczische Kreditaktien 177,59, Franzoïen 93 C0, Lombard 58.12 Türk. Taba@Xaktien 101,62 Bochumer Guß 207,50, Dortmunder St. - Pr. 109,75, Laurabütte 162,12 Berl, Handel8geselli. 199 00, Darmstädter Bank 174,50 Deutsche Bank 178,25 Diskonto-Kom- mandit 24050 Ruf. Bk. 75 87, LübeckX-Büch. 181,62, Mainzer 124,50 Marienb 57,87. Mecklenb 168,10, Ostpr 87,37 Duxer 220,50 (Slbethal 100,00, Galizier 81,70 Mittelmeer 109. 75 Gr. Ruff Staatsb. —,— Nordwestb, —— Gotthardbabn 171,75, Rumänier 105,00 Italiener 94,70 Oeft. Sokdrente 95,25 do.

apierrente 76,50, do. Silberrente 76 50 do. 1860 er

ofe 123,40, RuFen 1830er 9412, do. 1884er —,—, 4%/ Ungar. Goldrente 49,12 Egvvter 95,50, Rus Noten 222,00. Ruf. Orient 11 69,20, do. do IlTI. 69,10.

Breslau, 14. Februar. (W. T, B.) Lusilos 37 2/o Ld. Pfdbr. 100,35, 4°%/% ung. Gldr. ¿8,85 Rusien 1880r 94,00, do. 4% tons. 1889 —,— Brsl. Diskontobank 11225 WBrsl. 2We&alerb, 110,00 SHles. Bankverein 130,75, Kreditaktien 176,90, Donner8marckh. 91,25, Obers(les. Eisen 111,25, Ovp. Cement 117,50, Kramfta 145,00, Laurabütte 163 10 Verein. Oelf. 95,00, Oeft. Barknot. 171,80, Ruff Bankn. 221,00, S&i. Zinkaktier 190,00, Ober- ‘fchles. Portlond-Cement 136,00, Archimedes —,—, Kattowißer Aktien-Gesellsch;aft für Bergbau und Hüttenbetrieb 141,00.

_Franukfurt a. :N., 14, Februar (W, T. B) ({Stluß-Course.) Zieml. fe#| Lond. Wechsel 20 462, Pariser Wechsel 30,95, Wiener Wecßjel 171,80, MeickéEanleide 107,25, Ocst. Silberrente 76 55, do. Papierr. 76,00, do. 5*/a Papierr #£8,0°?, do. 4/6 Goldr, 95,39. 1880 Loose 123,40, 499% ungar. Goldrente 8929, JZtali-ner §460, 1880r Ruffen 93,70. 17. Ortentaal. 68 89, [IT. Diientanl. 68,60, 5 °/e Spcnier 73,10. Unif. Egvptec 95,00, Konv. Türlen 1780 3“/g port, Anleibe 64,40, ¿o serb. Rente 8362, Ser. Tabackr. 83,89

Stobwasser. . . .! 2|— Strlf. Splk.St.P|6i|— Strube, Armatur.

L e...

e b t Pr. «Tbüring. Ndlfabr. Union Baugesells.} Ver. Hanfshl.Fbr.114— Nikt.-Speicher-G| 6|— Bulcan Bergwerk Weißbier (Ger.) . do. (Bolle) do. (Hilseb.)|

6 16ck P f fck P 16ck E f S D P n P e b 7

10550G 2900G 1800G 3140B [615G 4300G 326B

10150bG 1775G 1859G 3350G

1819B 3449B 3700G 7450B 3060B 1069B

15700G 705G 4760B 560G 385G 1025 B 1775B 1132B 7599B 1000B

=] S

400B 724bzB

1900G 1550B 110B

3395G 1665B

5 % amort. Rum. 97,90, 69% kons. Mexik. 94,50 - Böhm. Westbahn 2854, Böhm. Nordbahn 1845, Central »pacific 110,50, Franzosen 1854, Galiz. 162}, Gotitbb. 168,30, Hef}. Ludwigsk. 120,50, Lomb. 115 Lübeck-Büchen 178,00, Nordwestbahn 1713, Kredit- aktien 2754, Darmstädter Bank 171,40, Miittel- deutshe Kreditbark 114,00. Reichsbank 138 40, Diskonto-Komm. 236,70, Dresdner Bank 176.10, A.-C. Guano-W. 154,10, 49/6 grie. Monopol-Anl. 76 00, 414 Portugiesen 96,15, Siemens Glas- industrie 157,00, La Veloce 112,30, Privatdisc. 4} o.

Frankfurt a. M., 14. Februar. (W. T. B) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 275k, Atazzosen 185, Lombarden 115, Galizier 1624,

gypter 95,20, 4% ung. Goldrente —,—, Gotthardb. 168,10, Diskonto-Kommandit 235,60, Dresdner Bank 175,40, Laurahütte 163,20. Gelsenkirhen 182,50, La Veloce 1(6,10. Abgeschwäht. _

Leipzig, 14. Februar. (2W.T.B.) S(luß-Course.) 3% fä}. Rente 94,40, 4% do. Anleibe 101,65, Bus@thierader Eisenbahn Litt. A. 174,75, Buschth. Eis. Litt. B. 184,50, Böhm. Nordbabn-Akt. 127,25, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 205,00, Leipziger Bank-Aktien 148,00, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 136,00, Altenburger Aktien - Brauèrei 246,50, Sächsische Bank-Aktien 114,50, Leipziger Kammg - Spinnerei-Akt. 222,00, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 81,25, Zuderfabr. Glauzig A. 107,25, uckerraff. Halle-Akî. 142,90, Thür. Gas-Gesellshafts-Aktien 158,50, Zeiser Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 108,75 Oesterr. Banknoten 172,10, Mansfelder Kure 670.

Hamburg, 14. Februar. (W. T. B.) Abend- bêrse. Oeit. Kred. 275,00, Franzosen 462,00, Lombarden 287,50, Mainzer 120,50, Ostpreußen 82,80, Marienburg-Mlawka 53,70, Lübeck-Büchener 178,50, Diskonto-Kommandit 235,90, Laurabütte 162,50, Hamb. Padcketfahrt 157,00, Dortmunder Union 110,35. Behauptet. :

Hamburg, 14. Februar. (W. T. B.) Abgeshwächt. Dye 4 ‘/6 Consols 106,30, Silberrente 76,90,

est. Goidrente 95,50, 49/6 ungar. Goldrente 89,00, 1860 Loose 123,50, Jtaliener 95,19, Kreditaktien 273,75, Franzosen 463,09, Lombarden 288,59, 1880 Russen 92,30, 1883 do. 109,60, Ix. Orientanl 67,2, ITL. Orientanleibe 67,00. DeutsWe LBant 174,70, Déskonto-Kommandit 236,50, Dreëdner Bank —,—, Berliner Handclszgesellihaft 186,20, Nationalbank für Deutschland 153,00, Hamburger Kommierz- bank 135 00, *torddeutshe Bank 187,60. Lübeck- Büchen 178,40, Marienbg Mlawka 53,70, Mel. Friedrih-Franz 165 00, Ostpr. Südb. 83.59, Laurah. 16270, Nordd. Iute-Spiunerei 154,00, A -C Guano-W. 155,00, Hainburger Packetf. Akt. 157,50, Ovn -Trust.-A. 159,50 Privatdiskont 3# °/o.

Gold in Barrez pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr 130,25 Br., 129,75 Gd.

Wethselnotirungen: London lang 20,284 Br., 20,237 Gd., London kurz 20,48 Br., 20,43 Gd.. London Sicht 20,51 Br., 20,48 Gd., Amsterdam 167,85 Br., 167,55 G., Wien 171 00 Br., 169,00 Gd , Paris 89,55 Br., 80,25 Gd., St. Petersburg 218,00 Br, 216,00 Gd., New-York kurz 4,22 Br., 4,16 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,12 Gt.

Wien, 14. Februar. (W.T.B.) (Schiup-Course ) Oejt. Silberr. 88,85, Böhm. Westb. —,—, Böhm. Nordbahn —,—, Buschth. Eis. 418,00, Elbethalb. 222,50, Nordb. 2625,00, Franzosen 215,75, Galizier 188,50, Lemb.-Gzernowiß 233,75, Lombarden 135, Nordweftbahn 199,75, Pardub. 171,00, Alp. Mont. Aft. 107,75, Tabackaktien 115, Amiterdam #8 00, Deutsche Pläye 58,15, Lond. Wesel 119,25,

_Parifer Webs. 47,123, Napoleons 9,454, Marknoten

58,15, Russisbe Baakn. 1,284, Silbercoupons 100. London, 14. Februar. (B. L. B.) Ruhig. Englische 2 ‘je CGonsols 979/15, Preußische 4 °/6 Gonjols 105, Italienische 5% Rente 93k, Lom- barden 12,00, 4 %/6 fonsol. Russen 1889 (IT. Serie) 932, Konv. Türken 17F, Oest. Silberr. 75, do. Goldrente 94, 4 9/o ungarishe Goldrente 874, 4/6 Spanier 727, 5 9/6 priv. Egypt. 1033, 4 °/e unif. Egvpt. 942, 39/0 gar. 1013, 4t*/« egypt, Tributanl. 952, 6 9/0 konf Mexikaner 95}, Ottomanbank 11}, Suez- altien 902, Canada Pac. 77}, De Beers Aktien neue 193, Rio Tinto 158, Playdiêsc. 44. Silber 43.

In die Bank floffen heute 63 000 Pfd. Steri.

Paris, 14. Februar. (W, T B. (Schluß- Gourse.) Fest. 3% amort. Rente 91,77}, 4% Rerite 87,95, 45/7 Anl. 105,75, Ital. 2% Rente 94,273, Desterr. Goldr. 953, 4 °/6 ung. Goldr. 88,68, 49/0 Russen 1880 94,00, 4% Russen 1589 93,45, 49/0 unif. Ggvpt. 475,00, 4 9/0 span. äußere Anleihe 73k, Konvertirte Türken 18,12}, Türk. Loose 74,10, 40/0 priv. Türk. Oblig. 490,09, Franzosen 461,25, Lombarden 303,75, Lombard. en 318,75, LWanque ottomane 534,00,

zanque de Paris 795,00, Banque d'Escompte 520,00, Gredit foncier 130750, do. mobilier 438,75, Meridional- Aktien 687,50, Panama-Kanai-Akt. 62,50, Panama 95%/9 Obl. 51,00, Rio Tinto Akt, 395,00, Sugezkanal-Aktien 2297,50, Wechsel aut deutsche Plätze 1224, Wechsel auf Londen kurz 25,264, Cheques auf London 25,29, Fomptoir d'Escompte neue 630.

Paris, 14. Februar. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 88,01, Italiener 94,25, 49% ung. Goldrente +8,68, konv. Türken 18072, Türkenloose —, Spanier 73,15, unif Egypter 477,50, Ottomanb. 534,37è, Rio Tinto 394 374, Panama- Kanal-Aktien 61,25. Fest.

Amsterdam, 14 Februar. (W. T. B.) (S@luß- Course.) Oest. Papierrexte ‘Nai-November verzl. 75, Oesterr. Silberrente Jan.-Jul) verzl. 754, do. Gold- rente —, 4°/% Ung. Goldr. 873, Russ. aroße Gisez- bahnen 1213, Russishe I. Orientanleihe —, do. 1IL Orientanl. 65, Konv. Türken 18, 34 °/o holänd. Anleihe 1023, 5 9/0 gar. Transv -Eisenb.-Oblig. 1042, Warschau-Wiener Eisenb.-Aktien 110%, Marknoten 59,15, Russ. Zoll-Coupons 1923.

Londoner Wechsel kurz 12,12. : :

New-York, 14. Februar. (W T B.) (S&lnñ- Gourse.) Fest. Wechjel aur London (60 Tage) 4,82, Cable Transfers 4.88, Wech'el auf Paris (60 Tage) 5,208, Wechsel auf Beriiz (60 - Tage) 94k, 4*/, fund. Anleihe 1722}, Canadian Pacific Aktien 744, Centr. Pac. do. 33, Chicago u. Nortbh-Western do. 1094, Chicago, Milwaukee u. St. Paul do. 682, Illinois Central do. 115, Lake Shore Michig. South do 105%, Louisville u. Nashville do. 893, N.-Y. Lake Eric, u. West. do. 263, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 1013, N.-V, Cent. u. Hudion River-Aktien 106, Neortkern Pacific Pref. do. 744, Norfolk? u. Western Pref. do. 62, Philadelphia u. Reading do. 404, St. Louis u. San Francisco Pref. do. 384, Union e do. 664, Waba!kb, St. Louis Pac. Pref. do. 27{.

Geld leiht, für E 24, für andere 0

Sicherheiten ebenfalls

Produkten- nund Waaren: Vörse.

Berlin, 14. Februar. Marktpreise nach Ermiite- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Preis

Dödite [3

tiedrigste e.

Per 100 kg für: S

Richtstroh . s rbsen, gelbe zum Kochen. . Speisebohnen, weiße . R ee e Oi E 25 Rindfleisch

von der Keule 1 kg . 50

Bauchfleish 1 kg. 30 Schweincfleish 1 ke . 60 Kalbfleisch 1 kg E 69 Hammelfleisch 1g... 40 U L Es a5 80 Eier 60 Stúck 80 Karpfen 1 kg 20 Aale 80 E 40

ete 89 Barsche 60 Schleie i 20 Bleie N 40 Krebse 60 Stü. ..

Berlin, 15, Februar. (Amtliche Preitfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\sch{luß von Rauhweizen} per 1000 kg. Loco ill. Termine til, Gekündigt t. Kündiguangspreis A Loco 180— 200 #4 nah) Qual. Weterungsqualität 195 4, per diesen Péonat —, per April-Mai 198,5—197,75 bez., per Mai-Juni und per Juni-Juli 196,75—,25 bez., per Iuli-August —, per August-September —, per September-Oktober —.

Roggen per 1000 kg Loco matt. Termine fest. Gekündigt t. Kündigungspreis #. Loco 170— 178 6 4a Qualität. Lieferungsgualität 175 -4, per diefen Monat —, per Februar-März —, per März-April —, per YApril-Mai 170,5—171— 170,5 bez, ver Mai-Juni 170,25—170 bez.,, per Juni-Juli 170—169,75 bez, per Juli-August 164,75 bez , per September-Oktober 163—162,5 bez.

Gerfíte per 1000 kg. Matt. Groze und kleine 140 —205 «# nach Qual. Futtergerste 141—155

Hafer per 1009 kg. Loco behauptet. Termine höher. Gekündigt t. Künbigungspreis # Loco 163—180 4 nal Qualität. Lieserungi- qualitót 166,0 4 pommerscher mittel bis guter 168—174, feiner 176—179 ab Babn bez., per diesen Itonat —, per April-Mai und per Mai-Juni 163,75 —164—163,5 bez, per Juni-Juli 164—163,5 bez, per Juli-August 154,5 #4, per September: ODftober 148—147,75 bez.

Mais per 1000 kg. Loco still. Termine niedriger. Gekürdigt. t. Kündiguns8preis F Loco 129—136 4 nah Qual., per diesen Monat —, per Maärz- April —, per April- Nai und per Mai-Juni 110,5—109 bez., per Juni-Juli —, per Juli-August —, per September-Oftober —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—210 H, Futterwaare 157—162 #4 nach Qualität.

Roggermehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sack. Termine fester. Gekündigt Sack. Kün- digungspreis H, per diesen Monat 23,35 #, per Februar-März —, per März-April —, per April- Mai 23,5 —-,45 bez, per Mai-Juni —, per Juni- Iuli —, per September-Oktober —.

Rbl per 100 kg mit Fa. Gefündigt 600 Cir. Kündigungspreis 68,5 A Lo.0 mit Faß —. Loo ohne Haß —, per diesen Vionat 68,5—,6 bez , per Februar-®lärz 68,1 K, per März- A —, per April-Mai 66,3—,§ bez.,, per Ya1-

uni —.

Petroleum, (Naffinirtes Standard wÿßite) per 100 kg mit Faß in Posten von 190 Ctr. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis --- #4 Loco #, pec diesen Monat s, per Februar- März —. :

Spiritus mit 50 « Verbrau8abgabe per 100 1,

50

20. 60

O s D mi 4 L O DO M D pk pr jed pk mad o | ai Pa ia a R Fi dos

d

‘à 100 9/9 = 10000 9% nach Tralles. Gekündigt 1,

Kündigungspreis M Loco ohne Faß 52,9 bez., per diesen Ntonat —, per Mäârz-Apyril —, per April- Mai —, per Juni-Juli —, per Juli-Zugust —, per August-September —.

Spiritus mit 70 # Verbrauhsäbgabe per 100 1 à 1009/6 = 10 0C(09%% nah Tralles Gekünd. 1, Kündigungsy. Æ. Loco ohne Faß 33 3—,5—,4 bez., per diesen Monat —, per August-September —.

Spiritus mit 50 46 Verbrauchzabgabe per 100 1 à 100’/6 = 10 000% naÿ Tralles. Gekünd. 1. Kündigungétpreis # Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 „6% Verbrauchsabgabe. Fester. Gekündigt 1. Kündigungtpreis M Loco mit Faß —, per diesen Monat und per Februar-März 32,8—,9 bez., per März-April —, per Upril-Mai 33—,2—,1 be, per Ma-Juni 33,2—,4 bez, per Juni-Joli 33,7—,8 bez., per Juli- August 34,1—,2 bez., per August-September 34 5-—,6 bez, per Sep- tember-Oktober 34,4—,6—,5 bez.

Weizenmehl Nr. 09 26,590—25,00, Nr, 0 24,75 23.25 bez. Feine Marken über Notiz bezahl1. Zu hohe Forderungen ershwerten den Um*aß.

Roggenmehl Nr. v u. 1 2350 22,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 25,00--23,50 bez. Nr. 0 1 4 hôber als Nr. 0 u. 1 yr. 100 kg br. inkl. Sad. Bessere Frage.

Stettin, 14. Februar (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen matt, loco 185—192, do. per April - Mai 191,00, do. pr. Juni-Juli 193,00, Roggen niedriger, loco 167—{70, do. pr. Âpril-Viai 166,50, do. pr. Juni-Juli 166,009, Homn!. Hafer loco 157—163 NRübs! niedriger, pr. Februar 67,50, pr. April-Diai 66,00 Sviritus matt, locc ohne Faß mit 50 #4 Konsumtiteuer 52,00 mit 70 M Konsumsteuer 32,59, pr. April-Mai - mit 70 6G Konsumsteuer 32,50, Petroleum loco 12,10. V Fe E. a. (W. T. B.) Spiritus

co obne Fa er 50,70, do. f TOer 31,20. Matter. t t

Magdeburg, 14. Februar. (W. T. B.) Zucker- bericht. Kornzucker erkl, von 9290 15,60, Kornzuer, exkl, 83 %/9 Rendement 15,85, Nachprodukte, exkl.75 /o f. Rend. 12,90 Shwächer. Brodraffinade I. 28,00, Brodr. 11. —,—, Gem. Raffinade Il. mit Faß

Termine höher...

27,00, gem. Melis I. mit Faß 25,50. Ruhiger. Rokbzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hambura ebruar 12,10 Gd., 12,25 Br., pr. März 12,45 bez., 2,35 Br., pr. Mai 12,50 bez., 12,55 Br. 12,85 bez., 12,75 Br. Anfangs fest, Séluß matt. Wochenumsaß im Rohzuckergeschäft 495 000 Ctr. Köln, 14. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00. do. fremder loco 21,50, pr. März 20,05, pr. Mai 20,30. Roggen hiesiger loco 17,50 fremder loco 19,00, pr. März 16,86, pr. Mai 17,00. - Hafer hiesiger loco 16.00, fremder 17,00 Rübsöl loco 73,00, pr. Mai ‘68,40, pr. Oktober 60,00. Bremen, 14 Februar (W. T. B) Petro- leum. (S(lußbericht.) Fest, ruhig, Standarò white

loco 6,85 Br.

BOGRIE 14. Februar. (W. T. B.) Getreides markt. eizen loco ruhig. holstein. loco neuer 185—198. Roggen loco ruhig, mecklenburg. loco neuer 175—188, russisher loco rubig, 125— 128 Hafer ruzig WVerste ruhig. Rüböl (unv.) fest, loco 69, Spiritus ruhig, pr. Febr. 22 Br. pr. Febr -März 22 Br., pr. April-Mai 224 Br., pr. Mai-Juni 224 Br. Kaffec fest. Ums. 2500 S. Petroleum behauptet, Standard white loco 7,65 Br.,

pr März 6,85 Br.

Hamburg, 14. Februar (W, L. B,) (Na®- mittagsbericht.) Kaffee. Good. average Santos pr. Februar 84}, pr Môrz 833, pr. Mai 83k, pr. September 82. Behauptet.

Zudcermarkt. Rüben - Nohzuder 1. Produkt Basis 88 9/9 Rendement, neue Ujance, frei an Bord Hamburg pr Februar 12,175, pr. März 12,27t, pr. Mai 12,524, pr. August 12,824. MRuhig.

Wiea, 14 Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,84 Gd., 8,89 Br., pr. Herbst 8,02 Gd., 8,07 Br. Roggen pr. Frühjahr 8.36 Gd., 8,41 Br., pr. Mai-Juni 8,36 Gd., 8,41 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,i6 Gd,, 5,21 Br., pr. Juli-August 5,30 Gd., 5,35 Br. Hafer pr. Frühbjaèr 8,09 Gd., 8,14 Br., pr. Herbst 6,25 Gd., 6,30 Br.

Loudou, 14. Februar (W. T. B.) 96% Javas zuer 147 stetig, Nüben-RohzucLter neue Ernte 127 fest. Chili-Kupîer 47ck, pr. 3 Monat 48},

Londou, 14. Februar. (W. T. B.) Getreides martt. (Schlußbericht.) Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 17 840, Gerste 16 880, Hafer 46 020 Qrts.

Weizen cher matter, übrige Artikel fest, sehr ruhig, Haxrer sehr fest.

Liverpool, 14. Februar. (W. T. B.) Baunm- wolle. (Shkußbericht.)} Umsay 6009 B., daoor für Spekulation und Export 500 B. Ruhig. Middl. amerik. Lieferung: Februar-März 63/64 Käuferpreis, März-April 6/4 Verkäuferpreis, April- Mai 67/«« Käuferpreis, Mai-Juni 6% Werth, JIuni-Juli 65/33 Käuferpreis, Juli-August 611/64 do, Auguit-Septemberc 6°/64 d. do.

Liverpool, 14 Februar. (W. T. B.) (Baum- wollen-Wochenberiht.) Wochenumfay 37 000 B, (v. W. 34000), desgl. ron amerikfanishen 31 000 (v. W. 28 000), desgl. für Spekulation 2000, (v. W. 1000), desgl. für Export 2000 (v. W. 2000), desgl. für wirfl. Konsum _ 34 000 (v. W. 30 000), desgl. unmittelbar ex Schiff (und Lagerhäuser) 70000 (v. W. 71000). wirkliher Export 9000 (v. W. 8000), Import der Woche 86 000 (v. W. 93 000), davon amcrikanishe 73000 (v. W. 75 000), Vorrath 1014 000 (v. W 1 007 000), davon am-rikfanishe 806 000 (v. W. 799 000), {chwimmend nah Großkritannien 193 000 (v, W. 183 000), davon amerikanische 158 009 (v. W. 163 000).

Liverpool, 14, Februar. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Mais 1 d. uiedriger. Uebrige Artikel rabig.

Glasgow, 14 Februar (W. T. B.) Roheisen, Mixed numbres warrants 652 fk, 1 d, bis 52 sh. 8 d.

Paris, 14. Februar. (W. T. B.) (Schlußvericht.) RohzudLder 88% ruhig, loco 29,25. Weißer Zudter behauptet, Nr. 3 pr. 100 Kgr. pr. Febr. 34.10, pr. März 34,30, pr. März-Juni 34,75, pr. Mai- August 35,25.

Amsterdam, 14, Februar. (W. T. B.) JIava- Kaffee good ordinary 554. Bancazinn 56.

Amsterdam, 14. Februar. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine niedriger, pr. März 198, pr. Mai 201. Roggen loco behauptet, auf Termine unveränd.. pr. März 143à1444145à144, pr. Mai 144à1454146à145, pr. Oktober 137à128à 139à138. Raps pr, Frühjahc —. Rüböl loco 394, pr. Mai 372, pr. Herbit 318.

Antwerpen, 14, Februar. (W. T. B.) Petro- leummartt. (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 17 „bez. 173 Br., pr. Februar 17 Br, pr. März 17 Br, pr. September- Dezember 18 Br. Ruhig.

Antwerpen, 14. Februar. (W. T. B.) Ges treidemarkt Weizen behauptet. Roggen ruhig. Hafer behauptet. Gerite fest.

Netv-:York, 14, Fe-ruac. (W.T.B.) Waaren- bericht Baumwolle in New-York 11/16, do, in New-Orleans 1058 Raff. Petroleum 70 % Abel Test in New-York? 7.50 Gd., do. in Philadeipkia 7,590 Gd. Robes Petroleum in New-York 7,75, do.

ipe line Certificates pr. März 1063, Fest, ruhig.

chmalz loco 6,20, do, FKohe und Brothers 655. Zuder (fair refining Muscovados) 51/16, Mais (New) 36§, Rother Winterweizen loco 864 Kaffee (Fair Kio) 192, Mehl 2 D. 50 6. Getreidefraht 52. Kuvfer pr. März nominell. Weizen pr. Februar 843, pr. März 85}, pr. Mai 864, Kaffee Rio Nr. 7 low ocdinary pr. März 16,07, vr. Mai 16,02.

Anustwweis über deu Verkehr auf dem Berliner Schlachtvichmarkt vom 14. Februar 1890 Austrieb und Miarktprei)e nah Schlachtgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebent gewicht gehanvelt werden.

Rinder. Auftrieb 558 Stück, (Turschnitts- preis für 100 kg.) I. Qual. #, 1]. Qualität 4, 1]. Qualität 78—84 #, 1V. Qualität 68—74 M

Scwweine. Austrieb 937 Stückd (Durscnitts- preis für 100 kg.) Medlenburger 122—124 46, Land- \hweine: a. gute 118—120 #, b. geringere 112—116 „6 ei 20 % Tara, Baïtony

Kälber. Auftrieb 708 Stück. (Dur{scnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 1,12—1,16 A, Sva 0,88—1,06 Æ, III. Qualität 0,68—

S4

Schafe. Auftrieb 509 Stüuck. (Durchschnittspreis für 1 kg.) I. Qualität #, 1I1. Qualität Á4, 111, Qualität M

pr. Juli *

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 .

Alle Post-Anstolten nehmen Bestellung an;

d 5E B y J t

JIusertiouspreis für den Raum einer Drudzeile 30

Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

für Kerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraf;e Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 -.

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr- 32. |

—-K E S p

Berlin, Montag, den 17. Februar, Abends.

M

1890.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Insignien zu ertheilen, und zwar: des Komthurkreuzes des Königlich bayerischen Militär-Verdienst-Ordens: dem Obersten von Goßler, Commandeur des 3. Garde- Regiments z. F. ; der silbernen Medaille des Königlich bayerischen Verdienst-Ordens vom heiligen Michael: dem Vize-Feldwebel Baehr im 2. Garde-Regiment z. F. ;

ferner : des Großoffizierkreuzes des Persishen Sonnen- und Löwen-Ordens:

dem Obersten Grafen von Keller, Commandeur des

Garde-Füsilier-Regiments ; des Commandeurkreuzes desselben Ordens:

dem Oberst-Lieutenant von Naßmer, Commandeur des Lehr-Jnfanterie-Bataillons,

dem Oberst-Lieutenant von Wartenberg, etatsmäßigen Stabsoffizier des Junfanterie - Regiments Graf Werder

y (4. Rheinischen) Nr. 30,

dem Major Freiherrn von und zu Egloffstein im

1. Garde-Regiment 3. F. und - dem ajor von Alvensleben im 3. Garde-Regi-

ment z. F-; des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Hauptmann Grafen von Kaniy im 1. Garde- Negiment z. F.,

dem Hauptmann von Jastrzembski im 3. Garde-

Ï Regiment z. F. und

dem Hauptmann von Niebelshüß im Garde-Füsilier- Regiment ; des Ritterkreuzes desselben Ordens: dem Premier-Lieutenant Grafen von Holnstein aus

Bayern im 1. Garde-Regiment k F., i dem Premier-Lieutenant von Burkersroda im 3. Garde-

Regiment z. F, i : den Premier-Lieutenants von Bonin I. und Freiherr von Stenglin im Garde-Füsilier-Regiment, dem Second - Lieutenant von Grolman im 3. Garde- Regiment 4. F. und : dem Second-Lieutenant von Hülsen Il. im 2. Garde- Regiment z. F. ; : der Persischen goldenen Medaille: vi dem Stabshoboisten Frese vom Garde-Füsilier-Regiment ; owie der Persischen silbernen Medaille: dem überzähligen Sergeanten (Hoboisten) Dessow und den Sergeanten Lauter und Olszewski im 1. Garde- Regiment z. F. und L j / dem Sergeanten Krause und Füsilier Wischhe im Garde-Füsilier-Regiment.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : den Geheimen expedirenden Sekretär Hen cker in Koblenz

h zum Postrath, und

die Post-Bauinspektoren Techow in Berlin, Hintze in Köln (Rhein), Schäffer in Hannover und Bettcher in Straßburg (Els.) zu Post-Bauräthen zu ernennen.

n Elsfleth wird am 3. März d. J. mit einer See- \hifferprüfung für große Fahrt begonnen werden.

Bekanntmachung.

Der im Verlage von H. Wassermann zu Schöningen ershienene, bei A. Vogel u. Co. in Braunschweig gedruckte Wahlaufruf an die Reihstagswähler des 2. braun- \hweigishen Wahlkreises, beginnend mit den Worten: „Zn wenigen Tagen, am 20. Februar, werdet Jhr an die Wahl- urne treten“, s{ließend mit den Worten: „daß in unserm Wahlkreise der Schriftsteller Wilhelm Blos in Stuttgart mit

großer Majorität gewählt wird“ und unterzeichnet: „Das sozialdemokratishe Wahlcomitee“, ist auf Grund des §. 11 des Reichsgeseßzes gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878 von der unterzeichneten Landes-Polizeibehörde verboten.

Wolfenbüttel, den 16. Februar 1830

Herzoglich N Soda Kreis-Direktion.

ogler.

Die Nummer 9 des Reihs-Geseßblatts, welhe von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 1891 die Verordnung wegen Ee beziehungs- weise Ergänzung der Verordnungen vom 16. August 1876 und 4. März 1879, betreffend die Kautionen der bei der Militär- und der Marine-Verwaltung angestellten Beamten. Vom 10. Februar 1890.

Berlin, den 17. Februar 1890. :

Kaiserlihes Post-Zeitungsamt.

Didden.

Königreich Preufßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : ___ den vortragenden Rath im Justiz-Ministerium, Wirk- lden Geheimen Ober- Justiz-Rath Horstmann zum Wirk- lihen Geheimen Rath mit dem Prädikat „Excellenz“, den Ober-Landesgerichts-Rath Dr. Holtgreven aus Naumburg a. S. zum Geheimen Justiz-Rath und vortragen- den Rath _im Justiz-Ministerium, den Ober-Präsidial-Rath von Hartmann in Hannover zum Präsidenten der Regierung in Aurich, die Regierungs-Assessoren Freiherr von Zedliß-Leipe in Schweidniß und Freiherr von Rehenberg in Neurode zu Landräthen, sowie die der landwirthschaftlihen Verwaltung als Spezial- Kommissare angehörigen Regierungs-Assessoren Dyckhoff zu Paderborn, Funck zu Kassel, Humperdinck zu Naum- burg a. S., Disse zu Soest, Dr. Andresen zu Posen, von Nordheim zu Neumünster, Stiesberg zu Trier, Otto zu Eitorf, Peglow zu Erfurt, Kluckhuhn zu Nord- ausen, Eggeling zu Memel und Lüdke zu Ratibor zu egierungs-Räthen zu ernennen ; ferner dem Gestüt-Direktor Wilhelm Briegleb zu Traven- thal den Rang der Räthe vierter Klasse zu verleihen; sowie in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu ZUONE getroffenen Wahl den Gerichts-Referendar a. D. Adolf Kosch daselbst als unbesoldeten Beigeordneten dieser Bde für die geseglihe Amtsdauer von sechs Jahren zu be- ätigen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: die von der Akademie der e s in Berlin voll- ogene Wahl des ordentlichen Professors in der philosophischen akultät der Friedrih:Wilhelms-Universität daselbst, Dr. Adolf Engler, zum ordentlichen Mitgliede der physikalish-mathema- tishen Klasse der Akademie zu bestätigen.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Thierarzt Wilhelm Tannebring zu Querfurt ist, unter Anweisung des Amtswohnsißes in Querfurt, die kom- missarishe Verwaltung der Kreis-Thierarztstelle des Kreises Querfurt übertragen worden.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Polizei-Stadt-Physikus, O Dr, med, Risse in Königsberg i. Pr. ist zum cirurgi as Affsessor bei dem Königlichen Medizinal-Kollegium der Provinz Ost- preußen ernannt worden.

Am Schullehrer-Seminar zu Habelshwerdt ist der Lehrer Lorenßt aus Sömmerda als Hülfslehrer angestellt worden.

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrath Freiherrn von Zedliß-Leipe ist das Landrathsamt im Kreise Schweidniß, und dem Landrath Freiherrn von Rechenberg das Land-

rathsamt im Kreise Neurode übertragen worden.

Bekanntmachung.

Des Königs Majestät haben mittelst Allerhöchster Ordre vom 8. d. M. die Einberufung des 16. hr Landtages der Provinz Brandenburg

| zum 2. März d. J. zu bestimmen geruht. :

Die Mitglieder desselben sind in Folge dessen eingeladen worden, sich an dem gedachten Tage Mittags 12 Uhr im Landeshause zu Berlin zur Eröffnungs-Sißung zu ver- sammeln.

Den Herren Abgeordneten wird, wie früher, Gelegenheit ee sein, gemeinsam an dem Sonntags-Gottesdienst im

om Theil zu nehmen.

Potsdam, den 14. Februar 1890.

Der Ober-Präsident der Provinz Brandenburg, Staats-Minister von Achenbach.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 17. Februar. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen am Sonnabend während“ der Fahrt nah Potsdam den Vortrag des Chefs des General stabes der Armee, Grafen von Waldersee, und auf der Rück- fahrt nach Berlin fowie demnähst auch noch längere Zeit ini- Königlichen Schlosse den Vortrag des Chefs des Militär-- kabinets, General-Lieutenants von Hahnke, entgegen. - Um- 5 Uhr begaben Se. Majestät Sih zum Kriegsspiel in das. Generalstabs:Gebäude und konferirten Abends mit dem Staats=- sekretär Grafen Bismarck. :

Am Sonntag besuhten beide Majestäten die Gar- nison-Kirche. i:

Heute Vormittag hörten Se. Majestät die Vorträge des Staatssekretärs Grafen Bismarck und des Chefs des Civil: kabinets, Geheimen Kabinets-:Raths Dr. von Lucanus.

Der am hiesigen Allerhöchsten Hofe akkreditirte K önig- lih spanishe Botschafter und dessen Gemahlin werden den für den 10. und 11. v. M. angesagt gewesenen, aber in Folge Hinscheidens Jhrer Hochseligen Majestät der Kaiserin und Königin Augusta vershobenen Empfang der

ofgesellshaft nunmehr am Donnerstag, den 20., und am reitag, den 21. Februar 1890, jedesmal Abends von 91/2 bis 11 Uhr, stattfinden lassen. Der Anzug ist in der vor- eshriebenen Hoftrauer : für die Damen in ausgeschnittenen Kleidern, für die Herren vom Militär in kleiner Uniform, für die Herren vom Civil in Frack und Ordensband über der Weste.

Der General der Kavallerie von Albedyll, General- Adjutant weiland Sr. Majestät des Kaisers und Königs und fommandirender General des VII. Armee-Corps, und der General der Jnfanterie Bronsart von Schellendorff L, Chef des Grenadier-Regiments König Friedrih T. (4. Ost- preußischen) Nr. 5 und kommandirender General des T. Armee- Corps, haben Berlin wieder verlassen.

Der General-Lieutenant Stockmarr, Direktor des Militive eng Sn “im Kriegs-Ministerium, ift von einer Dienstreise hierher zurückgekehrt.

Der Regierungs-A}sessor Passarge, bisher bei dem Königlichen Polizei-Präfidium zu Berlin, ist an die König- lihe Regierung zu Marienwerder verseßt worden.

# Schleswig, 15. Februar. Heute Nachmittag 21/4 Uhr

wurde der 24. Schleswig-Holsteinishe Provinzial- Landtag von dem Ober-Präsidenten von ‘Steinman geschlossen. dem Vorsißenden, Klosterpropst Graf Reventlow-Preeß, auf Se. Majestät den Kaiser und König ausgebrahten, begeistert aufgenommenen dreimaligen Hoh. Der 24. Pro- vinzial-Landtag hat Ô Fünf Vorlagen waren ihm von der Königlichen Staats- regierung verfassung S der den Kreisen aus der Staatskasse zu überweisenden Er- sparungen an Polizei - Verwaltungskosten, Voranschlag der

Die Versammlung trennte sich nah einem von

sieben Plenarsitzungen abgehalten. der einfahen Städte:

Cas: Annahme f Marne, Vertheilung

eitens der Bauers

Kosten der Gewerbekammer pro 1890/91, 1 über die

Gesetzentwurf

Termine bei Verträgen über Woßynungs-*

ate

s _ pwrgs g 0 ard ege Ban Y Wm gu ete net P E aae Satt R I pretd d F (e i inr e PunadOe (i eile D e

arn AMZ] B“ N! ra iten: n