1890 / 48 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wesselbuten. Bekan: 66197] In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 35 eingetragen : 4 s Der Kaufwann Bernhard Heinri Schroeder in Wesselburen Ort der Niederlaffung: Wesselburen. Girwo: Zuckerfabrik Wesselburen Ch®,

Vos. Wesselburen, den 17. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Negister.

Altenkirchen. SBefkauutmachung. [66061]

Jn unser Genofsenschafts1egister ist zu laufende Nr. 8 folgende Eintragung gescheben :

Spalte 2: Firma Hammer Darlehnuskasseu- vercin E. G. m. u. H. in Liquizationu.

Spalte 4: Dur< Beschluß der Generalversamm- lung vom 9. Februar 1890 hat si< der Verein aufgelöst.

Zu Ligridatoren sind ernannt: 1) Heinri<h Grau, 2) Heinrich Fiscker, 3) Ferdinand Buthsicb, sämmt- li< zu Hamm, welche derartig zeihnen, daß sie der Liquidationefirma ihre Namenéunterschrift beifügen.

Singektaden zufolge Verfüguzg vom 15. Februar 1890 am selbex Tage.

Altenkirchen, den 15. Februar 1890.

Königliches Amtäögericht.

Asechaffsenburg. Bekanntmachung. _{66062] I. a. Na Statut rom 6 Dezember 1889 kat ih mit tem Sißte in Leidersbach unter der

irma: i: s Darlehcnskafsenverein Leidersbach, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränk- ter Haftpfliht i ein Darlebenétfkafsenverein gc>ildet. L b. Zwe> des Vereines ift, seinen Mitgliedern die zu ihrem Gesäfts- oder Wirthschaftsbetriebe nötbigen Geldmittel urter gemeinscaftlider Haf- tung in verzinélihen Darleben zu beschaffen, sowie Gelegenbeit zu verzirsliter Anlegung müßig liegen- der Gelder zv geben; mit der Vereinskafie joll eine Sparkasse verbunden werden. Der Verein kann die in 8. 1 Ziffer 2—6 des Ges. es vom 1. Mai 1889 porgesebexen Zweke verfolgen. i Die Zeicnung jür den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschristen der Zeicbnerden hinzugefügt werden dur< den Vorfteher (Stellvertreter) und zwei Beisitzer; tei Zurüdkerstaitung von Darlehen, bei Anleben von höchstens 75 # und bei Einlagen in die Spackasie genügt die Unterzeihnung dur den Rechner und zwei Vorfiandêwitolieder. Die vom Vorsteber zu unterzeihnenden Vekarntmachun- en der Genossenschaft sind in den „Frärkischen ndwirt* aufzunehmen. c. Der Vorstand besteht aus 1) Adolf Börig, Müller, Vorfteber, 2) Franz Jakob Ba&mann, Wagner, Stell- vertreter, n 3) Iohann Bönig, Bauer, Beisitzer, 4) Gottfried Löffler, Müller, Beisitzer, 5) Iohann Schüßler 11, Bauer, Beisitzer, sämmtliche zu Leiderebacb. d. Die Einsiht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerich18 ist Jedem gestattet. II. a. Nah Statut vom 12 Dezember 1889 wurde mit dem Sitze in Volkersbruun ein Dar- lehenskafsenverein unter der Firma : Darleheuskafsseuvercin Volkersbrunn, ein- getragene Genosseufchaft mit unubeschränk- ter Saftpflicht gegründet. : b. wie zu I. b Vercinsblatt ift der „Obernburg- Klingenberger Vote“. c. Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Anton Salg, Oekonom, Vereinsvorsteher, 2) Wilbelm Ba<hmann, Waldaufseher, Stell- vertreter, 3) Hilar Bachmann, Ockonom, Beisiger, 4) Adam Geis, Tüncher, Beisitzer, 5) Anton Dionys Franz, Schubmather, Bei-

figer, - sämmili< zu Volker2brunn. * d. wie zu I. d. * * L, a, Mit dem Sitze ¿zu Soden hat sib unter der Finma: Darlchenskafseuverein Sodeu, einge- tragene Genofseuschaft mit unbeshräukter Haftpflicht S ein Darlehenékassenverein gebildet. b. wie zu I. b. c. Mitglieder des Vorftands sind: 1) Franz Aulbah, Bauer, Vorsteber, 2) Wendelin Kelier, Bauer, Stelivertreter, 3) Valtin Heinri Keller, Bauer, Beisitzer, 4) Adam Iosef Bilz, Bauer, Beisitzer, 5) Kilian Keller, Bauer, Beisitzer, alle in Soden. d, wie zu I. d. IV.a Nach Statut vom 20. Dezember 1889 bat Li mit dem Sitze in Sulzbach a. M. unter der irma: Darleheuskasseuverein Sulzba< a. M., eingetragene Genossenschaft mit nube- __ \hräukter Haftpflicht, ein Darlebernéfassenverein gebildet. b, wie zu Ziff. I. b, c, Mitglieder des Vorftandes sind: 1) Georg Schwarzkopf 11., Vorftebcr, 2) Heinrich Kubn, Stellvertreter, 3) Heinri Schüßler, Beisitzer, 4) Adam Pkbilipp, Beisitzer, 9) Georg Kuhn, Beisitzer, ; sâmmtlih zu Sulzba<h a. M. d. wie zu I. d, V. Na Statut vom 27. Dezember 1889 hat si mit dem Size in Niedernberg unter der Firma: Darlchenskassenverein Niedernberg, ein: frtroneve Genossenschaft mit unbe- <hräunfter Haftpflicht, ein Darlebenékassenverein gebildet. a ¿u I. b, Vereinóblatt ist der Obernburger e. Die Mitglieder des Vorstandes find: 1) Alois Reinhard, Voríteher, 2) Konstantin Klement, Stellvertreter, 3) Adam Ignaz Schmitt, Beisiger, S Martin Klement, Beisizer, 9) August Haas, Be-siter, 1 alle zu Niedernberg wohnhaft. „Cie zu I d. Fa. Auf Grund [Statuts vom 22. Dezember

e bat sich mit dem Sige zu Nosßbah unter

er Firma: -

Darlehenskassenverein Nos;ibach, K. Be- zirksamts Obernburg eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht,

ein Darlebenskafîenverein gebildet.

e. Der Vorst d besteht aus c. er orsiían eite aus: 1) Kaépar Ebser, Wir1h, Vereinsvorsteher, 2) Iosef Krug, Bauer, Stellvertreter, 3) Georg Anton Aulba<, Bauer, Beisitzer, 4) Georg Anton Kullmann, Bauer, Beisiger, sämmtli zu Roßbach. d. wie zu I. d. VII. a. Na Statut vom $8. Januar 1890 hat si mit dem Size in Hasloch unter der Firma: Darleheuskafsenverein Hasloch a/V., ein- getragene Genosscuschaft mit unbeschränk- i DuteMe eee in gebildet ein Varlehbenéskafserverein ge - b, wie zu I. b. Vercinsblati if der Lohrer An- zeiger. 6, Der Vorstand bestebt aus: 1) lean Stlegel, K. Pfarrer als Vor-

eher, L / 2) rail Michael Dreßler, Vürgermeifter, als Stelivertreter, E 3) Jakob Scöffer, Bauer, Beisißer, 4) Friedrid Schöffer, Bauer, Baisiger, _ 5) Philipp Sattig, Zimmermeister, Beifißer, sämmilih aus Haslo<h a. M. d. wie zu I. d.

Aschaffenburg, am 14. Februar 1820. Königlicces Landgerit. Kammer für Handels\sacen. Dcr Vorsitzende S<hedel, K. Landgerichisrath.

Biberach. BSefanntmachung. [66205]

In das Genosserschaftsregister wurde beute cin- getragen: : :

Firma: Darlehenskafsenvercin Obersulmetin-

gen, cingetragene Genosseuschaft mit un- nter Haftpflicht.

Sitz: Obersnlmetingen.

Das Si vom $9. Februar 18290.

Der Verein bat den Zroe>k, scinen Mitgliedern die zu ibrem Ges>äfis: und Wirtbschaftsbetrieb nötbizen Geldmittel in rcr,inélihen Darleben zu bescwaffen, sowie Gelegenbeit zu geben, müßig liegende Gelder reränélih anzulegen.

Mit demsclben ist eine Sparkasse verbunden.

Die von dem Vercin ausgebenden VBekanrit- machungen erfolgen tur das Airtéblait dcs Ober- amtébezirks unter der Firma des Vereins mit bei- geseßter Untersärift des Voritche1s, bezichung8we!se des Voi sitzenden des Aufsichtsratbs. /

Recht sverbtirdlide Willerserklärung und Zeichnung für den Verein crfolgen dur< ten Vorsteher oder feinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstants, indem dieselben der Firma ihre Namen binzufügen. Vei Anlehen, welcde den Be- trag ron 100 4 nit überfteigen, genügt die Unter- zeihnung dur ¿wei vom Vorstand tazu bestimmte Borftantêniitglieder.

Der Verstand besteht auf Grand der Wahlen vom 9. d. M. aus folcenden Personen:

Sculiheiß Schneider von Obersulmetingen, Vorsteher, Bernbard Ierg, Söldner von da, Stellvertreter, Joseph Deibler, Waldshüß von da, Anton Aich, Wirth von da, Gcorg Braig, Wirth von da.

Die Einst der Lifte der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Vibcrach, 17. Februar 1890.

K. württ. Amtsgericht. Pfeilsii>er.

[66068] Bramstedt. In tas biesige Gencossenschaf1s- register ist am beutigen Tage ¡u Nr. 4, woselbft die Genossenschafts Meierei Wiicmersdorf (Ein- getragene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht) -ermerkt stebt, cingetragen :

Jn der Geperalversammlung vom 4. Januar 1890 ist cin neues, vom seibigen Tage datirtes Siaut Ma inen worden, das rom 1. Oktober 1889 an gilt.

Der Vorfiand befteht na< dem neuen Statut aus nur drei Mitgliedern, denen ein Stellvertreter bei? geordnet ift. i

Za Borstandsmitgliedern find in der Generalver- fammlung voran 4. Januar cr. gewäglt :

Hufncr Cbristian Tamm in Wiemerédorf, Vorsitzender, Hufnec Jasper Shümann daselbst, Hufner Claus Runge in Fublendorf ; zum Stellvertreter ist wiedergewäktlt : Hufner Hans Jör> in Wiemersdorf.

Gegenstand d¿s Unternebmens ist die Mil<ver- werthung auf gemeinscaftlihe Rehnung und Gefahr.

Die von der Genossensaft auegehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffens<aft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern; die von dem Aufsittêrath ausgehenden unter Benennung desselben, von dem Vorsitzenden dcs Aufsic:tsraths unterzeinet. Sie sind in die Bramftedter Natrichten aufzunebmen. Beim Ein- gehen dieses Blattes bestimmt der Verstaad mit Genehmigung des Auffichtsraths bis zur räbften Generalversammlung ein anderes an deften Stelle.

Die Willenserklärung und Zeibnung für die Ge- nossenschaft muß dur ¿zwei Vocstandêmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lidfeit haben soll. Die Zeicbnung geschicht in der Weise, daß die Zeichnenden z1 der Firma der Ge- nossenshaft ihre Namensunterscrift beifüzen.

Das neue Statut befindet s< in dea Akten gen. VII 7 voL II. Fol 20.

Bramstedt, den 17. Februar 1890,

- Königliches Amtsgericht.

/ [66067] Bramstedt. In tem biesigen Genossenschafts- register ift am heutigen Tage zu lfd. Nr. 2, woselbst die Genossenschasts-Meierei in Bramstedt (eiu- etragene Genossenschaft mit unbeschräukter aftpflicht) eingetragen steht, vermerkt worden : In der Generalversammlung vcm 6, Oktober 1889 ift ein neues Statut angencmmen, das mit Wirkung vom 1. April 1890 an Stelle des seit- berigen tritt. Das neue tatut befindet < in den Akten Gen. VII. 5 Vol. II. Fol. 16. Der Geger.stand des Unternehmens ist die Milch- Ss auf gemeinschaftlihe Recnung und ahr. '

| Alle Bekanntma®úungen und Erlasse in Angelegen- heiten der Genossenschaft, sowie die dieselbe ver- pflichtenden Dokumente ergehen unter der Firma der Genofseus<aft und werden vom Vorstande unter-

zeichnet. Bramstedt, den 17. Februar 1890. Königlibes Amtsgericht.

[66065] Brand. Am tbeutigcn Tage ift auf Fol. 7 des Registers für Grwerbs- und Wirthschaftägenossen- schaften für den Bezirk des unterzeibneten Amtés- gerits die ncugegründete Genoffenschaft in Firma: Einkaufsverein für Laugenau und Um- gegend, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Nachschufipfliht, in Lau- genann, eirgetragen worden.

Das Statut datirt vom 7. Dezember 1889.

Gegensiand des Unternehmens ift der gemein- \scaftlide Eirkauf von Lebens- und Wirtbschafts- bedärfnifsen im Großen und Verkauf an die Mit: slieder im Kleinen.

Die von der Senossen\schaft ausgehenden Bekarnt- macungen sird im Amtsblatt des Königlichen Land- gerits Freiberg zu veröffentlichen.

Moritz Hermann Gößzelt in Niederlangenau,

Karl Hermaen Bellmann daselbft,

Linus Eduard Zü>kmantel in ODberlangenau sind Mitglieder des Vorstandes.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nofsens{<aft sird verbindli, wenn sie dur zwei Vorstandémitglieder erfolgen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Diersistunden des unterzeiHneten Gerichts Jedem gestattet.

Königlickes Amtsgeriht Brand, am 13. Februar 1890. Dr. Glauß.

[66063] Bredstedt. In das biesige Genofsen\<aftsregister ist zu der unter Nr. 2 eingetragenen Firma „Golde- lunder Genofseuschaftämeierci zu Goldelund eingetragene Geuefsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ u. A. cingetragen worden :

a. Am 29. Januar 1890:

Dur< Bes{luß ter Generalversammlung vom 28 Dezember 1889 ist das Statut vom 2. Februar 1889 u. A. in folgendem Punkte abgeändert:

Die von der Venofscrschaft auëgeßenden öffent- liben Bekarntma@ungen erfolgen unter der Firma der Genosserschaft, gezcicnet von zwei Vor standémitgliedern, und sind in den Flexs- burger Na&richten zu versffcrtliien.

b Am 17 Febraar 1890:

In der Generalversammlung vom 30. Januar 1890 ist an Stelie des ausgeichiedenen Vorstandsmitgliedes Müllers Carl Harfen in Jeoldelund der Landmann Carsten Peter Cotdsen in Joldelurd in den Vor- stand gewäblt, und das bisherige Vorstandsmitglied Godber Nielsen in Soidelund wiedergewählt worden.

Bredftedt, den 17. Februar 1890,

Königli&es Amtsgericht.

[66064] Burgdorf. Im Senoffenschaftöregifter des unter- zeichneten Amtsgereichts ist bei der Firma „Molkerei Haimar, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, das neue Statut vom 9. Januar 1890 eingetragen, welces folgende Bestimmungen entéäit: Die Firma lautet wie an- gegeben. Zwe>k des Unternebmnens ist, die Milch- verwettbung auf gemermf<aftlie Reuung und Ge- fahr. Sig der Genofserschaft ist Haimar. Willens- erklärungen uad Zeichnungen {ür die Genofsen müssen, um Dritten gegenüber re<@téverbtindli< zu sein, dur ¡wei Borstardsmitglieder erfolgen. Die Zeichnung gescieht dadur, daß vie Zeichnenden zu der Firma der Gencessenschaft ihre Namensunterschrift beifügen Bekanntmachungen erfolgen im Burgdorfer Kceis- blatt. Der Vorstand besteht aus dem Halbböfner August Gott als Direktor, dem Halbböfner Friedrich Grast und dem Halbböfrer August Buchholz, sämmt- li ¡u Haimar. Halbtöfner Wilbelm Siolte und Halbböfner Heinrih Rose daselbst sind ans dem Borstande ausgeschieden.

Burgdorf, den 18. Februar 1890. Königlickes Amtsgericht.

Darmstadt. Bekanntmachung. [66204] Das vom 26. Januar 1590 datirte Statut der Abfuhrausftalt mit dem Siß zu Wixhansen, eingetragene Genossenschaft, mit uubeschränk- ter Haftpflicht, weibe die Abfuhr und Ver- werthung der Latrinernstoffe aus der Stadt Darm- ftatt bezwedt, ift beute in unser Genossenschafts- registcr eingetragen worden. Die von der Genofsen- schaft auégchenten öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der neo der Genoffenschaft, ge? zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedera ; die von dem Aufsihtära1h ausgebendea unter Benennung des- selben von dem Präsidenten unterzeihnet. Sie find in dem Organ ter deutschen landwirtbschaftlichen Genofsenschaften: „Deutsche landwirtbschastliche Ge- nofsens<afttprefse*, aufzunehmen. Beim Eingeben diescs Blattes befúimmt der Vorstand mit Geneh- migung des Aufsichtsraths bis zur nähsten General- versammlung ein anderes an deffen Sielle. Die Willenverkflärung und Zeichnung für die Genofscn- schaft muß tur< ¿wei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenübec Rechtsöverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung gescieht in der Weise, daß die Zeichnenden ¿u der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand be- teht aus felgenden ¿u Wixhausen wohnhaften Herren: Georg Röder 111, Direktor; Georg Volz VIII., Stellvertreter des Direktors; Philipp rey 11I., Rendant; Philipp Frey IV. und Georg ey 131. Die Einsidt der Liste dec Gencfs.n bei uns ift Jedem gejtattet. Darmstadt, den 18 Februar 1890. Großberz;oglies Amtsger <t Darmstatt 11. Dr Weiß.

Eekernsförde. Befanutmachung. [66068) In das hiesige Genossenschaftöreginter ift am heutigen Tage bei Nr. 6, woselbst die Geuossen- \chaft8:Mecierei zu Owschlag E. G. m. u. H. eingetragen steht, neu eir.g-tiagen worden: ur< Beschluß der Generalversammlung vom 14. Januar 1590 ist

1) der Gesellschaftêvertrag vom 29, April 1887 in folgenden Punkten abgeändert : -

L

die von der Genoffenschaft ausgehenden Be- kanntmachungen erfolgen unter der Firma der Gencssenschaft, gezeicbnet voa zwei Vorstands- mitgliedern. Sie sind in das Rendsburger Wotenblatt aufzunebmn,

2) den säâmmtlihen titherigen Mitgliedern des Vorstandes die Vollmacht entzogen. Jn den nach dem abgeänderten Statut aus drei Mitgliedern be- stehenden Vorftand sind gewählt :

Halbkufaer Jürgen Kübl in Owschlag, Käthner Hinrih Goos dasel>ft, Halbbufner Peter Plöhn daselbft. :

Willenserklärungen und Zeichrung für die Ge- nofsensha\t müfsen dur< zwei Vorstandêmitglieder erfolgen. Die Zeibnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffen- \ chaft ibre Namenéunterschrift leifügen.

Eckernförde, den 15. Februar 1890,

Königliches AmtsgeriHt.

[66069] Görlitz. In unfer Senoffenschaftsregifier ist sub Nr. 11 p. 83. betreffend die Firma Central Schuhwaareulager vereinigter Schuhmacher ¡n Görlis E. G., in Colonne 4 beute Folgendes eingetragen worden :

Das Liquidation8pverfabren ift beendet. Görlitz, den 15 Februar 1820. Königliches Amt3gericht.

Löbau. Vekanntmachung. [66070] Die dur< das Statut rom 14. Dezember 1889 und den Nachtrag vom 18. Januar 1890 begründete Genossenshaft vnter der Firma Landwirthschaft- licher Kreisverein zu Neumark Weftpreußeu Eingetrageue Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht hat ihren Siß in Neumark West- preuf:eu. : ;

Die Genossenschaft hat den Zwe>: die gewerbli>en und wirtbscaftliten Jn'eressen ihrer Mitglieder dur< den Betrieb der hierzu geeigneten Ge:cäfte, insbesondere dur< Einkaufs-, Agentur- und Kom- missiorsgeschäfte sowie andere Hülfeleistuagen zu fördern. :

Die Bekanntmacungen der Gencfsenshaft erfolgen im Kreisblatt des Löbauer Kreises dur< den Auf- sihtsrath oder den Vorstand, im ersteren Fall werden der Firma die Worte: „der Aufsichtsrath“ und der Name des Vorfitgenden oder Stellvertreters, im leßteren Falle werden der Firma die Worte: „der Vorstand®* und dic Namen der beiden Vorstands- mitglieder oder Stellvertreter beigefügt. Die Zeich- nung für die Genofsenschaft ges<ieht in der Weise, daß der Firma die Worte: „der Vorstand“ und die eigenbändigen Unterscriften der beiden Vorftands- mitglieder oder deren Stellvertreter beigefügt werden.

Die Vorstandsmitglieder sind: Gutsbesiger Julius Dembe> in Marienkof bei Neumark Westpreußen und Thierarzt Altert Willert in Neumark Weit- preußen. O

Die Haftsumme der einzelnen Mitglieder bestebt in dem zebnfacben Betrage der erworbenen Geichäfts- antbeile. Die höchste Zabl der Geschäftsantheile ist auf 100 (éundert) festgesetzt.

Der Ges&äft3antheil beträat 1004

Die EGinfitht der Lifte der Genossen iît wäßrend der Dienstsrunden des unterzeihneten Gericvts in der Gerichtsschreiberei T1, Zimmer Nr. 5, Jedem gestattet.

Löbau, den 11. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Memmingen. Secfanntmachung. [66071]

In der Generalversammiung des Spar- uud Vorschuß-Vercins Pfuhl eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht pa Februar 1590 wurden zu Vorstandémitgliedern ewählt: 2 a. Christian Lopp, Oekorom von Pfußl, und

b. Geocrg Roschmann, Dekonom von dort

Das bisherige Vorstandsmitglied Georg B2umann, Lebrer von Pfuki, “ist nunmehr aus dem Vorstande auêgeschieden.

Memmingen, am 15. Februar 1890.

Königlibes Landgericht. Kammer für Handelssachen. (L. 8) Der Vortzuende: Kistenfeger, Landyerichts-Rath.

Nassau. Vekar:ntmachuug. 66199]

In dem biefigen Genofsensaftsregifter wurde det lavfender Nr. 3 „Sc<häfereigefcllshaft zu Naffau, Eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ in Col. 4 folgender Eine trag gemadt:

Gelöôscbt zufolge Verfügung vom 17. Febraar 1890.

Nassau, 17. Februar 1890,

Königliches Amtsgericht.

Rastenburgs. SVefanntmahuug. [$6072] Jn unjer Éenosserschaftsregister ist zu Nr. 1 be- treffend den Creditverein zu Rastenburg, Ein- getragene Genosseuschaft mit unbeschräukier Hasftpflicßt, eingetragen worden: Í Nawdem der Direktor des Vereins, Amtgerichts- Rath Rhode von bier, verstorben und inzwischen an seiner Stelle vom Aufsickisrab interimiftish der Kaufmann G. Huntrieser von hier als Direktor des Vereins eingesezt worden, ift leyterer nunmehr definitiv als Direktor gewählt worden. Rasteuburg, den 17. Februar 1890. Königliches "Amtsgericht.

[66073] Sehenesfeld. In unser Genofsens{aftëregister iît heute zu Nr. 5/22, früher 22, Genossenschafts- Meierei zu Holstenniendorf, E. G. mit un- beschräukter Haftpflicht cingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Landmanns Reimer Voß zu Holstenniendorf, i dur< Beschluß der Genecalversammlung vom 4. Ja-

nuar 1890 gewählt: /

der Landmann Johann Gers in Holsten Säicuefeid den 10. Februar 1890 en e den 10. Februar ; Königliches Amtsgericht.

Redacteur: Dr. H. Klee.

Verlag der Expedition (Scholz).

Dru> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags8- Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmftraße Ne. 32.

Berlin:

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußisheu Staats-Au

AZ 4,

Berliner Börse vom 21. Februar 1890, Amlli<h fesigestellte Course.

Umre<hnung3-Sätze. 1 Dollar = 4,26 Mark. 100 = 80 Mark. 1 Gulden dsterr. Währung = 32 Mark. 7 Gulden südd. Währung = 13 Mark. Währung = 172 Mark. 1 Mark Banco = 1,50 Mark.

= 320 Mark. 1 Livre Sterling = 20 Mark.

Wechsel.

100 fl. 100 fl. 100 Fres. 100 Fres.

Bei erdam o. E AEE Brüfselu. Antwp.

do. do. Skandin. Plähe . Kopenhagen . London

Zt

Go 0 Ms od D) CO L D

">

O ama Sm

S

100 Pef. 100 Pef. 1$S

.| 100 Fres. 100 Fres. 100 fl.

do. ext 100 L, Wien, öft. Währ.!| 100 fl. | 100

D 24A ; Schweiz. Pläße .| 100 Fres. Italien. Pläße .| 100 Lire |10T.|

do. do. !| 100 Lire ‘2M. St. Petersburg ./100 R. S. 3 W.!

do. .… .… . ./100 R. S.'3 M. 217,85 bz Warschau . ./100 R. S. |8 T.| 6 [220,60 bz

Geld-Sorten und Banknoten. Dufkat. pr. St.| —,— Dollars p. St.'4,185G Sovergs. pSt./20,40G |[Imper. pr. St.!—,— 20Frcs.-Stü/16,20 bz G | do. pr. 500 g f.—,— 8 Guld.-Stü>|16,17G do. neue. .

dl DLA S M ê S

O GO DS O D E L Sami

171,30 bz

,

bek pom D la

S

220,25 bz

[— Sp ,

Ausländische Fonds.

Z.F. Z.Tm. Stüde zu Argentinis<he Gold - Anl.'5 |1/1.7| 1000—100 Pes. do. do. fleine's |1/1.7/| do. innere'42/ 1/3.9! do. fleine41'1/3.9/ do. äußere/42 1/3.9! do. fleine'4X' 1/3.9 Stadt-Anl. .'5 1/5. 11] do. do. fleine'5 1/5. 11) do. do. v. 1888/5 [1/6.12! do. do kfieine!'5 [1/6.12| Tue Aires Prov.-Anl.'5 (1/1.

do. Bukarester

J

o. do. fleine'5 ‘1/1 do. Gold-Anl. 88/43 1/6.12| do. do. fkleine!42¿ 1/6 Cbilen. Gold-Anl. 89 [43 1/1 Chinesishe Staats - Anl. 52 1/5. 1 Dân. Landmannsb.-Obl.142 1/1.7| do. do. 132/1/1.7 | do. Staats-Anl. v. 86/31! 11/6. 12: Egyptische Anleihe gar. .3 |1/3.9| do. do. 2% A (L5H ; fleine'4 1/5. 11! 100 u. 20 £

. pr. ult. Febr.!

.. . ./42! 20/6.12|/ 1000—20 £ kleine 44 20/6. 12 | 100—20 £ 1000—20 £

«9 ¡15/4.10 kleine'5 |15/4. 10! 100 u. 20 £ 4050—405 Æ

. © C .

[T S0

|

î

=I p

do. do. pr. ult. Febr. Finnländ. Hyp.-Ver.-Anl./4 |15/3. 9) Kinnländifche Loose . . .—!|p. St>| do. St.-E.-Anl. 1882/4 1/6. 12| do. do. v. 1886/4 |1/1.7| do. do. 134!1/6. 12! Galiz. Propinations-Anl./4 |1/1.7 | Griechische Anl. 1881-84'5 |1/1.7 | do. do. 9500er | | do. cons. Gold-Rente'4 |1/4.10| do. do. fleine/4 [1/4.10! do. Monopol-Anl. .14 (1/1.7) do. do. kleine|4 |1/1.7! olländ. Staats-Anleibe|34/1/4. 10 tal. steuerfr. Hyp.-Obl. [4 11/4. 10} do. Nationalbk.-Pfdb.14 1/4. 10] do. Rente . “15 11/1.7 | do. do. kTleine/5 1/1.7 | do. do. pr. ult. Febr. O A T 33!1/1.7 Lissab. St.-Anl. 86 I. T./4 | 1/1.7 do. do. kleine] Luxemb. Staats-Anl.v.82/4 11/4.10 Mexikanische Anleihe . .|6 versch. do. do. - «/6 | vers. do. do. fkleinei6 | versch!

do. pr. ult. Febr. Moskauer Stadt-Anleihe|5 Mw B Gold - Anl. 6 y o. /5. Norwegische Hypbk.-Obl.133; 1/1 do. Staats-Anleihe!3 | 1/2. do. do. fleine!3 [1/2 Oefterr. Gold-Rente. . .14 11/4. do. do. fleine!4 1/4. do. pr. ult. Febr. Papier-Rente . .|4%! 1/2.8 do. . 1481/5. 11

do. pr. ult. Febr. ‘do. ._.j5 [1/3.9 |

Da E ult. Febr. Silber-Rente. ./4%| 1/1.7 do. kleine/4X! 1/1. 7 do. . ./4%/1/4. 10 do. Fleine/4%/1/4. 10 do. 2 ult. Febr. Loose v. 1854. .4 | 1/4. Kred.-Loose v. 58|— p. St> 1860er Loose . .|5 |1/5.11 do. pr. ult. Febr. Loose v. 1864. .|—|y.St> Bodenkrd.-Pfbr.]4 1/5. 11

4050—405 M 4050—405 M 5000—500 A 10000—50 F. 5000 u. 500 Fr.

10000—400 Fr. 400 zér 5000 u. ! 06 Fr. 500 Fr. 12000—100 fl. 250 Lire 500 Lire 20000—100 Frs. 100—1000 Frs.

2000—400 M 400 1000—100 1000—500 £ 100 £ 20 £

1/1.7

4500—450 M 20400—204

1000 u. 200 fl. G 200 fl. G.

1000 u. 100 1000 u. 100

1000 u. 100 fl.

1000 u. 100 fl. 100 fl. 1000 u. 100 fl. 100 fl.

250 fl. K.-M. 100 fl. De. W.

7| 8

8! 10 10!

100 u. 50 fl. 20000—200 M

10 Aa: = 30 A

94,30à 40,30 bz 1800. 900 309 M [97,90B

1/3. 9 | 1000—100 Rb. P. [64,30G 6 | | 1000 u. 500 S G. Stadt - Anl.7 1/5. 11| 1000 u. 500 F P.

1000. 500. 100 fl.

Börsen-Beilage

zeiger.

Berlin, Freitag, deu 21. Februar

Imp.p.500gn.|—,— Amerik. Noten! 1000 u. 500 8 —,— do. kleine .4,1775B do.Cp.¿b.N-Y.| —,— Belg. Noten .|81,00 bz Engl.Bk.p.1£/20,435 bz z.Bk. 100 F.!181,25 bz olländ. Not.168 70 bz insfuß der Reichsbank :

Dtsche. R Sa [1/4. o.

do. do. do. ¡32 1/4. do.Sts.-Anl. 68/4 | 1/

Kurmärk. S<ldv.'34/1/5. Neumärk. do.

Berl. Stadt-Obl 32! rers do. do. neue}33 1/4. Breslan St.-Anl. 4 1/4. Be Stadt-Anl.'32' vers o. Cbarlottb. St.-A. 4 :1/ Elberfeld. Obl. cv. 13 EssenSt.-Obl.IV. 4 Ô

3

É 1. /1. do. do. | /1 Maadbg.St.-Anl. Ostpreuß. Prv -O.'3 Rbeinprov. Oblig 4 do. do. 3} S6ldv.d BVrlKim. 42 Westpr. Prov.-Anl'3F

Î è z è

Pester do

89,30 bz do. 90,09 bz 83,25 bz 83,25 bz 80,00 bz Π80,09bzG 96,E0G 36,60G do. 96,60G do. 96,60G do. 93,30 bz 93,89G 81,00B 81,60 bz 101,25 bz 111,75G 111,50bz 97,70G I5,50et. bz G 95,50et. bz G 95,50bzG

,

do.

do.

104,00G 104.00G

100,20B 62,10G

96,90 bz 79,20G 92,00V+F 92,20bz S 73,603 S 74,50bzG 76,50bz G7” 77,90 bz

80/20 bzG *197,306z Bk(l.f. 4,

81,60bzG 82,50bzG

97,00B 97,30B do. 98,00 bz Schwe do. do. 129,50G do. 100,75B do. 98,75et bzG do. 88,80 bz do. 88,90 bz do. . 195,40 tz do. 95,50B do. 76,40G 6,40bz [87,70G 76,50G 76,50G 76,50B

do. do.

do. do. do.

Fonds und Staats-Papiere. HZ.F. Z.Term. Stücke zu

do. 134} vers<.!5000—2 Preuß. Con. Anl. 4 | vers. /5000—150/106,10bzG

.7 ¡3000—150 do.St.-S<d\<.134: 1/1, 5

Oder-Deib-Obl. 34! 1/1. 7 |3000—300]| —,— 4

1887 31 1/1.

ers. 1090 u.500 r<.11000 u.500

Polnische Pfandbr. I—IV do do Yy Portugies. Anl. v.1888/83

NRaab-Graz. Präm. -Anl. Röm. Stadt-Anleibe I.

Rumän. Staats-Obligat.

o. do. „Engl. Anl. v. 1822/5 |

. cons. Eisenb.-Anl.|4

Hyp.-Pfbr.v.1879/42/1/4.1

Städte-Pfd. 1883/41/1/5.11 Schweiz. Eidgen. rz. 883)

do. do. Serbis@te Gold-Pfandbr. |5 | 1/1.7

do. do. p. Sfohlin, Pfbbr

Stadt-Anl. . . .4

talien. Noten/80,15 bz tordishe Noteni112,15G Oest.Bkn.p100fl/172 15 bz uss.do.y. 100R!221,10bz ult. Febr. 221,£0bz ult. März 221,00 bz Schweizer Noten! —,— Ruß. Zollcoup. .'324,€0 bG do. fleine'324,10 G sel 5%, L-mb. 53 u.62/5

Pfandbriefe. | [t 3000—1 ,

[3000—300/112 50B

[3000—150}106,509 bz

/ A,

SESBSE

N I AA I A A A I J A J A =Y J A

:

do. O Land\{ftl.Central do. do.

do. do.

Kur- u. Neumärk! do. neue ...|:

do. Ostpreußische . . .|: Poemmexswe 0E

o. E

| 170,40bz ¡5000—150/91,60bz

Bav

d e P pi pk prak pl prr pre  pad

10/5000—2

3000—75 3000—60 :3000—60 |—,— 3000—150/1090,60 bz '3000—150/101,6CB 3000—150

Séhlef. altlands<.133 Sa do. do. 4! do. lds<.Lt A.C.131 11. : do. do.Lit.A.C| j s do. do. do. [42 do. do. neue |31 do. D.13 do. 4 do. de. do.TI.44' S UE Kr.4

10/5000—200/102,60bzG

j

m 1 ( e

R

i do. d | 100,5 '3000—150/101,25G 3000—150|—,—

5000—100jab210040G | po 10/3000—100{101,3CG | 10 5090—200/102,10B

2 2 DO. [92] | Westfälishe . . .4 do. 43

Wítpr. rittr\{.T.B/34' do. do. 11.37! 1/1. do. neulnd\{.11.3# 1/1.

Rentenbriefe. | | | annovershe . . .4 /1/4.10/3000—30 efsen-Nafsau . .|4 11/4. 10'3000—30 Kur- u. Neumärk.4 1/4. 10/3000—30 Lauenburger . . .14 | 1/1.7 13000—30

Wal

Om I

[9000—200|

Ham

Stadt-Anleibe . .'6 |

1000—100 f. P. 192,20B do. kleine

100 fl. P. 92,30B

P s do. B. 3000—100 Rbl. Ÿ Do bz® S.

do. C

—I=I =A

FESZEES

3000—100 Rbl. 66,20 bz*® 1000-—100 RbI. 61,00 bz

406 95.10bz G ! : 95,20 bz [100 Aa: = 150 fl. G./106,70bz | 90.40B kl.f. 86,69G

Liquid.-Pfdbr. 4 |1/

E

do kleine

E

/«.

a B E

do I.-VI. Em. Loose vollz. 105,20B do. p. ult.Feb 105,20B . (Egypt. Tribut) 101,80 bz \ do. 101,90 bz ¿ do. p. ult. Feb 101,90G . Goldrente gar. . 98,25 bz

98,40 bz

85,70bz G 86,20bzG

113.10G

/

O3 0 1 ib b b Wi In C N D p

do. do. do. do.

co _ p S D

R E SBD A

do. do. p. ult. Fb

1000 u. 500 L G. 1036—111

E e: Go I prak

do. do. Gold-Invft -An do. do. Papierrente ..

Ä pt pt prd A jk bek pk je jd pn pem S O O

do. do.

fieinel5 | v. 18593 do. v. 18625 do. kleine'5 cons. Anl. v. 187543 do. Fleine 44

F Si

103,90G

103,00ct bz B Looîe do. 9». 18804 94,00bz I1rf. . Temes-Bega do. Þ.ult. Febr. 94,00bzB ; do. inn. Anl. v. 18874 |1/4.10! 10000—100 Rbl. [58,90G do. Bodenkredit . do. p.ult. Febr. —,— Gold-Rente 1883!6 |1/6.12] 10000—125 Rbl. 112,106 do. 6 1/6.12' 5000 Rbl. —,— Ie v. 1884/5 /1/1.7} 1000—125 Rbl. 1105 30G 0. ¡5 105,30G do. do.p. ult. Febr.!

5 [1/17] 12 Rbl. St-Anl. 1889 . [4 | vers<.| 3125—125 REL. G. [8

Ew

E

/ / .

bd pk prá pn prt prr M OO M

F

Wiener Communal-A1 Züriver Stadt-Anleibe

do. v. ult. Febr

do. fkleine/4 |vers<h.| 625—125 Rbl. G. |94,60G

{ versch. | 125 RbI. 93,80 b1 93,80à.75 bz

¡1/6.12! 1000 u. 100 RbI. P. |—,—

| 1/1.7 | 1000 u. 100 Rbl. P. |68,90B

H 68,80 bz

1/5. 11] 1000 u. 100 RbI. P. [68,80bz do.

i 68,70 51 - «4 11/5. 11] 2500 Frs. 95,30G

do. fleine'4 |1/5.11 500 Frs. 95,30G

Poln.Schaß-Obl./4 [1/4.10 500—100 Rbl. S. |93,70bz do. Fleine/4 |1/4.10| 150 u. 100 Rbl. S. |90,50G

Pr.-Anl. v. 18645 |1/1.7 100 Rbl.

do. v. 18665 |1/3.9 100 Rbl.

9. Anleihe Stiegl.'s [1/4.10} 1000 u. 500 Rbl.

6. do. do. [5 [1/4.10/ 500 Rbl. S.

Boden-Kredit A 1/17 100 Rbl. M. o. gar./44| 1/1.7| 1000 u. 100 Rbl.

Ctr. -Bdkc.-Pf 15 1/1.7

do. pr. ult. Febr. Orient-Anleiße |5 do. II5 do.p. ult. Febr. do. III do. p.ult. Febr. Nicolai-Obl. 4

Bergis<-Märk. T. A. B I. C. .

Braunf{weigisce

158,25B 72,00 bz Lübe>-Büchen gar. 95,50 bz Magdeb.-Wittenberge s 107,00G Mainz-Ludwh. 68/69 gar. 99 10G do. 75, 76 n.78 cv. 87,10G do. v. 1874 68,90 bz do. v. 1881 101,75t1G Med>l. Friedr.-Franz-B 101,80 bz Oberschles. Tit. B... 101,80 bz do. M 99,90 bz do. (Ndrs{l. Zwgb.) —,— do. Stargard-Posen Ostpreußische Südbahn . do. do. IV. Rheinische Saalbahn

Weimar-Geraer Wecrabahn 1884—86. .

8) 3000—300 A 8 1500 8 300 Æ 2j 5000—500 A . .8| 5000—1000 A 0} 3000—300 M 4500—300 A 1500 M 600 u. 300 A 3000—300 A 1000 Fr. 10000—1000 Fr. 400 A 400 M

Sn 400 A r. —,— 14 [reu] 24000—1000 Pes. [73,40 bzGl.f.

ult. Febr. —,—

. v.84/85/44}| 1/1.7| 4000—200 r. [102,20bzG v.1886/4 |1/5.11} 2000—200 &r. [101,00bz v.1887/4 |1/3.9/ 2000—200 Fr. [101,00bz 15/6.3| 8000—400 Kr. /101,60G

do. Fleine/4 | 16/6. | 800 u. 400 Kr. |—,—

8000—400 Kr. [101,60B

10 bzG

do. neue v. 85/4 | 15/6.13 do. fleines 15/6.13 800 u. 400 Kr. do. do. 15/3, 9000—900 Kr.

102,30G 102,30G 102,30G 102,80B

100,80 bz 88,80 bz B 84,00 bz G

do. v.1878/4 |[1/1.7 do. mittel|4 |1/1.7 do. fleine'4 |1/1.7

|1/1.7

neueste|3È! 1/1. 7

Rente v.1884/5

Ad ult. Febr. 9.

1/1.7

Berl.-Stett. 1IL Em.Z Brel -Shw.-Frb, KD

rél.-S<w.-Frb. H.= do. 18762 C3[n-Mind. VI. A uB..- Obers(hl. Lit. V. LGm..Z Rheinische v. 62 u. 642 do. 71 u. 73S

do.

Badis®e Eisb.-A. 4 |

Brem. A. 85,87,88 33 Grßbzgl. Hefs.Ob 4 Pam t -Mut, 31 9. do. amrt.St.-A. 33 Me>l.Eisb Sé&ld. 32 do. coñs.St.-Anl 32 Reuk:. Ld.-Spark 4 <\-Alt.Lb-Ob. 31 Sächsische St.-A. 4 Säch!. St.-Rent. 3 do.Ldw.Pfb. u. Kr. 33 do. do. Pfandbriefe 4

e4 do. Pfdbr.u. Kredit 4 t, 4

Württmb. 81—83 4

Freuß. Pr.-A. 55/34! 1 urbes Pr.-S{.

Bad. Pr.-A. de67 4 | Barer. Präm.-A. 4 | Braunsî>{wg.Loose Cöln-Md. Pr.S

Deffau. St. Pr.A 32

Lübecker Loose Meininger 7

r Oldenburg.

Türk. Anleibe v. 65 A. cv.

2M. D. C.u.D. p.ult. Febr. Administr. . 9

fieine 1}! 10/4.10

4‘ do. mittel 4 feine 4

Eis.-Gold-A, 8943 mittel 43 1 fléine 45/1

do. Bodenkr. Gold-Vfd. 5 L. ¿ Türk. Taba>s-Regie-Akt. 4

1341/1. Berl.-Ptsd.-Mgadb.Lit.A.14 1/1.

Braunschw. Landegeisenb. Breslau-Warschau. . D.-N. Llovd (Roft-Wrn.) 4 | 166,25G alberst.-Blankenb.84,88 4 |

olsteins<e Marschbabn

/

/

1 1 1 1 1 1 1

erishe Anl. . 4

en

=

2,8

St.-Anl.86 3"

ee bek par jd P P A 4 a mai i pu D ay A

bd

A A

Bn I E ENER 2ER —3 —a =2

1500—75

L m _.

La _

La any «mans

2000—75

o. Kreditbriefe

«s S m -

d.-Pyrmon

ti mati ti r; s es A S «

co

300 120 300 390

60 300 300 150 150

12

120

“s

A

[v s)

A Gl As

bA 0 - O A

# G)

C5 Co H bd C

Furg. Loofe . 3

[O dr p jp 4 A D E

c fl.-L p. Loose 3

J Q Bl

H

1 11/3.9 111/3:9 1900 —20 £ 1 /1/3.9 1900—20 £ 4900— 2400 400 25000—5@9 Fr. 500 Fr.

409 Frs.

1900—20 L 20 £

10000—100 A, 500 fl. 100 fl.

1000—100 f. 1000—100 f. 1000—100 fl. . 7! 1009 u. 200 fl. G. l 10090—400 f, 1000—109 A.

100 fl. 5000—100 fl. 190 fl. 10000—100 fl. 10000—100 f. 1000 u. 200 fl. S. 1000 Frs. 500 Frs.

do. ult. Febr.

fr. v. St>

. 4}! 10/410

A pad j À bi p 0: S S

A M) I J 00 00 0 I-Z J

- b.

Bs

ES 11 H1/

4 .j9 11/6. 12

O de t

do. p. ult. Febr.

ay A A j

Gou

34 1/6.12 1/3. |

3000—300 M 300 600 M 3000—300 M 500 A 300 M 3000—500 M 500 u. 300 M 1000 u. 500 M 3000—500 Æ 600 M 600 A 1000 u. 500 A | 600 A 1000 u. 500 A | 5000-—500 M i 300 M | 3000—300 A | 3000—300 A ¡ 300 u. 150 A | 1500—300 Æ | 1500—300 M | 600 A | 1000 u. 500 A 500—50 A j 1500—300 A

.134/1/1.7

i

1

42

j / Î

R A I

OoOL-

4 14. 4 /3. 4 11/4.1

Î

/ 1/ 1/ 4 1/ 14H 1/ 410! 1 1 1 1

S100

4

3t 3¿ 33 35

[ry

=1-I-2-—IZ I

2! . $|/ 1/1. ' ; 4 4

{7.

—— pad J

|

1/410 3000—809 Í

| 4[102/20b 11/4.10/3000—300 4[102/206; [1/4.10/3000—300 102 20bz 1/4. 10/3000—300 [102.20 bz [1/4.10/3000—300 „4}102. 20 bz (1/4.10) 600 «A 1102/20bz 1/4,10/ 600 «A 1102,20bz

2000—200 16. 2000—100 3000—300 . 2000—200

1890.

0/3000—30

104,10tz 104,10bz 104,10 bz 105,20B 104,10bz 104 25G 104,10 bz

vers. 2000—200[104 20G veri<. 2000—200]106 00G 1/2. 8 5000—500/[102 00B ‘s, 11 2000—200|—,— 2000—500{192,105;B 2000-==500/91,80bz 5000—500/100 90 bz 3000—600/100,90B 3000—100|—,— 5000—500 E S

,

2000—100|—,—

,

5000—500/94,25G 2000—100/99,90B

159,50 bz 335,75 bz 144 25 bz

107,75B 140,75 bz 147 00B 153 90 bz 28,30 bz

133 00B

conv. —— 25,40 bz Gf... i8,009et bzG

17,95à13,00et. bz B

85 509B 85,50G

23 40bzG 33,50bzG 83,25à,406bzO 131,60 bz G 81,50à,80 bz 96,60 bzG 96,60bz G

89,25G 39,70B 89,90B 9,10à89,25 baz 100,80bz G 100,80bzG 100,80 bz G 103,90bz G 100,406zB 85,70bzB 85,60bz G

,

,

100,75 bz 105,90G 97,90B

101,006

Eisenbahn: Prioritäts-Aktien und Obligationen.

100,60G 100,60G

107,25 6zB

101,00G 101,00bz fT.f.

92'c0G

101,10B fl.f. 104'00G

t

,

4/0 Eisenbahn-Prioritäten, zum Bezug von Preuß. 34% Consols.

gekündigt