1890 / 49 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1) Das Sparkassenbuch der Sparkasse des Kreises | 10 Uhr. Zum wede der öffentlichen Zustellung Grundbuche von Pulkowiß Bl. 8 Abth. Il. | vorläufig vollftreckbar zu e1klären, und ladet den i z ) Det Bie S880 vules Waf d eutachelt | mitp dfer Kali bee Nag jelent ima | I gur ns dase j wilia 0 | sre ver die U Cifamne dd Minlalien Zweite Beilage für die Gemeinde Gertrode, wird für kraftlos E Ee j "Berichtsscreiber 9) das ergebende Urtheil für vorläufig vollftreck- Candgerihts zu Flensburg auf Dienstag, den

2 Bléfafen des Auforbets werden der Yatrg- | bes tain neger Le Übafung 28. | 19 fe Blese jur minde Berbandlava | de Aussndetng. fien tel der dnadte Sibi zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

stellerin auferlegt. s Z L ; I b Von Rechts Wegen. [66341] Oeffentliche Ladun ; des Rechtsstreits vor das Königliche Aintsgericht zu | zu elassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der s Stuhm auf den 12. April 1890, Vormittags | öffentlichen Zustellung wird dicser Auszug der Klage j s Der Rechtsanwalt I. Fiber in Freyung hat als ; My, 3 \ 49 rozeßbevollmähtigter der Häuslerstohter Maria E P O inge ienttldes Uns bekannt gema! T Berlin f Sonnabend, den 22. Februar 1890.

66343) Oeffentliche Zustellung. : “e E Köhnke, l Die Ebefrau Metzger Moses Rosendahl , Wilhel- Sto@inger von inter midiag gegen ben S Stuhm, den 18. Sonuar 1990 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

- : 1. Steckbriefe und Untersuhungs-Sahhen. . Kommandit-Gesellschaften auf Akti ien-Gesel mine, geborene Leffmann, zu Saarn, Prozeßbevoll- | kannten Aufenthalts, wegen Alimentenforderung bei i ien u. Aktien-Gesellsh. 1 ) ; ts. I. 634 entl G 2. Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorlad dergl. . Berufs-Genofsensh

mäctigter Rechtéanwalt Justizrath Schmits I. zu | (em K. Amtsgerichte Freyung Klage erhoben mit Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerich [6 T e A E ini be d. D erfäufe a bia A ae fu gs Uu. dergl c entl cher Anzeiger 4 . Erwerbs- und Wirthschafts-GenossensGatten.

Mülheim a. d. Ruhr, klagt gegen ihren genannten Sittvage; N Its, wegen | dem Antrage: L ; [66336] Oeffentliche Ladung. Zimmermanns Johann Böhnlé zu Luttenbah, ver- Verloosung, Zinszahlung 2c. von sffentlichen Papieren. . Wochen-Ausweise der deutshen Zettelbanken. EesGeidung g M ua tatben Des g ß eaen Aue. Miéäl E In Sachen des Dekonomen Peter Bauer von Jo- | treten durch Rechtsanwalt Ronner in Colmar, klagt 9. Verschiedene Bekanntmachungen. Parteien bestehende Band der Ehe zu trennen und S Deblung N s Zeffündiger Alireente | banniskirchen und des Dekonomen Johann Bauer in gegen ibren Ehemann, ohne - bekannten Wohn- und L A den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- fn die Z co vom 2 li 1886 bis dabin 1890 Dummeldorf, Kläger, vertreten dur Rechtsanwalt | Aufenthaltsort abwesend, mit dem Antrage, die TQaEs der Königlichen Centralshmiede pro | Der Betrag etwa fehlender Coupons wird bei der | ihnen die 4proceutige Verzinsung bis 30. Juni Tlären, und ladet den Beklagten zur mündlichen foft fällig én rtbäl E ch das Urtheil für Kiginger dahier, gegen den Schreinermeister Johann | zwishen den Parteien bestehende geseßliche Güter- 3) Verkäufe, Verpachtungen /91 an: : Zahlung des Kapitals in Abzug gebracht. 1891 weiter gewährt werden. Verhandlung des Rechtsstreits vor die II. Civil- o A fig volistreckb en, fla x Ebrlich von Cicendorf, nun unbekannten Aufent- | gemeinschaft für aufgelöst zu erklären, mit den : Verdi , gewal;tem Quadrat-, Rund- und Flacheisen, Wriezen, den 30. September 1889. Diejenigen, welche die Rückzahlung vorziehen kammer des Königlichen Landgerichts zu Duisburg | gz ONEE Bich V ba cal E Termin auf | baltes, Beklagten, wegen Forderung, hat der kläge- | etwaigen Reprisenansprüchen der Klägerin den Notar erdingungen 2c. Eisenblechen, ; « Der Deichhauptmannu. haben ihre Schuldbriefe nebst den dazu gehörigen auf den 14. M A 1890, Vormittags 10 Uhr, oe n U a s L Aw 200 Vormittags E A na ma pr 24 I ohann S A E Hirüinger zu A gfulieagen E ql [66294] gele e Zink- und Kupferblechen, Meni: 1E A y A L Hinsletsten uo Zinsabschnitten vom 1. Juli d. J i i ; . e : e age vom 23. pr. 24. Januar - | Be u legen, und la j : : E ; C. Nr. E s li d. I. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge: | g Uhr, im Sitzungssaale des K. Amtsgerichts | lien Verbandlung vor das K. Amtsgericht Landau | den Beklagten zur mündlicher Verhandlung des Königliche Oberförfterei Reiersdorf. Stahlhundsrädern und Nieder-Oderbruchs-Deichkafse. abzugeben. N DEOUL L DOTER r B

rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwele Freyung bestimmt, wo im W | i : , wozu der Beklagte im Wege der d 2 i __ Nugholz-Verkauf. Muttern. Lis. i : A Mean And wird dieser Auszug der | ZFentlihen Zustellung hiermit geladen wird. L E 1 O Termine geladen und den Mean M N E Stan Gelegentlih des ém Mittwoch, den 5. März | Bewerber wollen versiegelte Offerten mit der E ß E au fe A e Abstempelung ge- Duisbur 19. Februar 1890 Frequnsg, den 19, Februar 1890. „Gefklagten Johann Ehrlich zur Zahlung von | 29. April 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der 1890, von Vormittags 10 Uhr ab, im | Aufschrift : E E: E | 1890 auf.- em 30. Juni k {n R Recnungs-Ratb Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts : 190 „4 50 S Holzkaufs\chillingsrest, 5% Verzugs- Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte Deutschen Hause zu Eberswalde - stattfindenden „Angebot auf Betriebsmaterialien“ [66297] Bekanntmachung. * Coburg, den. 27. Januar 1890 Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts. (L. 8.) Kramer, Sekretär. zinsen hieraus seit 1. November vorigen Jahres und | zugelassenen Anwalt zu bestellen, Zum Zwede der R E anes a hon Geriteniee p hes l Ge i R Sie E N a tiGecien, Mee 4D;Mer- Herzogli S. Staats N Li zur Tragung aller inkl. der auf das Arrestverfahren | öffentlichen Jl und in Gemäßheit des $. 4 gende Hölzer zum Ausgebot kommen: ie Lieferungsbedingungen, welche von jedem Be- | roosun E A L in Kolae besen bur bie My s 1 taatsminis erium.

Z RRS ; 1) Schußbezirk Wiecker, Jagen 20 e, ca. 204 Stck. werber anzuerkennen find, liegen in unserer Re- | 5 i ] [66334] Oeffentliche Zustellun erwachsenen Kosten zu verurtheilen; Ausführ -Ges. v. 8. Juli 1879 wiro dieser Auszug Kief. Bauholz mit ca. 300 fm, gistratur zur Einsicht aus, können au a fran- | öfentlihe Bekanntmahung vom 7. Juni 1889 zur E

Der Wirt Sterkeade, vertreten das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. | der Klage bekannt gemacht. ! 1 i: N C ;

ie frühe. ichte E "Ferie Mielke, geb, dur den Roidarenlt Winterberg zu Oberhausen, | Dies wird dem Beklagten Johann Ehrlich wegen Weidig, | Schußbezirk Wieckter, Jagen 22, ca. 150 Stck. rue Einsendung von 50 Pfg. in Briefmarken Pfeubbriefe L E m s Shlesishen | [66298] Bekanntmachung

Mielke, zu Abbau Briesniy, vertreten durch den | klagt gegen den S@hweißer Johann Fender, früher | dessen unbekannten Aufenthaltes mit dem Beifügen, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. i 9) Sutbezick Väter I ca. O Ho Sia a L Es 1sc0 à 500. Thálevt Von den auf Grund des Allerhöchsten Privile- Rechtsanwalt Dr. Vogel in Konit, klagt gegen ihren | zu Sterkrade, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einer | daß Termin zur mündlichen Verhandlung auf Le O E P Rick. Baubolz mit ca, 650 es ' * “Die -Betaliils . 43842 Herrsh. Groß-Stein 2c. giums vom 28, April 1886 ausgefertigten Anleihe-

, frü ter, spät beiter Fried- | Waarenforderung von 83 & 42 & nebst 6 9/0 Zinsen | Samstag den 12. April 1890, Vormittags | [66348] Vekanutmachung. ; 4 Les bes Arcises °

Ehemann, frühere e tpenthauis “oégén She: seit Klanerastellang, mit dem Antrage, den Beklagten | S8 Uhr, bestimmt ist, anmit öffentlich zugestellt. Die dur Rechtsanwalt Zens vertretene Henriette 3) S Dusterlaake, Jagen 103, ca. der Königlichen Ceutralschmiede. . 45078 Gu 0 24 E Madau. \chrift des Sama L A E nad LE

t 3 4 Stck. Kief Bauholz mit ca. 76 fm, S066: v fler : lot woe, ziehung im Jahre . Maj. u. Erbl. Herrschaft Fürstenstein 2c. gelooft worden:

\{eidung, mit dem Antrage, das Band der Ebe | kostenpflichtig durch vorläufig vollstreckbares Urt eil Landan a. J.- den 14. Februar 1890. Beer, ohne Gewerbe, zu Velbert, Ehefrau des 4) Schußbezirk Gollin, Jagen 1 E h s N : , Jagen 145, ca. 126 Std. | [66502 5 L : e M ¿ zwischen den Parteien zu trennen und den Beklagten | zu verurtheilen, dem Kläger 83 4 42 H nebst 6 %/o Ger ree des K. Amtsgerichts Landau a. I. | Cigarrenfabrikanten Ludwig Wilhelm Heidtmann | Kier. Bauholz mit ca. 160 fm, [ N Bedarf Veran as ict de . 50902 Herrschaft Gr. Stein 2c. L. Von dem Buchstaben A. über je 1000 M

ü i i , und ladet | Zi ahlen, und ladet den 8) Drechsler, K. Sekr. daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Land- l die N 97. für den allein fGuldigen Theil zu erklären, und ladet | Pun seit Add Mien Berka i 5) Swußbezirk Vietmannsdorf, Jagen 189b, ca. | Anstalt, und zwar für die Zeit vom 1. April bis Ende i 21626 O. und N. Miecowiß. IL. Vou dem ‘Buchstaben B. über je 500 A

lagt ündlihen Verhandlung des Rechts- | Beklagten zur mündlicen Verhandlung des Rechts- R geriht zu Elberfeld Klage erhoben, mit dem An- C l C E E Se V pl n gli 350 Stck. Kief. Bauholz mit ca. 220 fm. | September d. J., bestebend in ungefähr 19 700 Pfd. 52006 Poln. Krawarn u. MaCau. die Nummern 28 132 274 456.

it die I. Civilkammer des Königlichen Land- | streits vor das Königliche Amtsgericht zu Oberhausen | [66340 Oeffentliche Ladung. trage auf Gütertrennung. ; epten Bis 1a Konitz aut den 19. Mai g Vormit- e den 26. April 1890, Vormittags 8 Uhr. | In babe des Alois Pirkl, Bäxtermeisters von ur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den d Reierenory E g Kreis Templin, | Rindfleisb, 4130 Pfo. Schweinefleisch, 2600 Pfd. * 52109 Med. Herz. Ratibor IIL. Vou dem Buchstaben C. über je 200 tags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Eiendorf, Kläger, vertreten durh Rechtsanwalt | 24. April 1890, Vormittags 9 Uhr , im en 19, Februar Der Oberförster. Hammelfleisch, 330 Pfd. Kalbfleisch und 800 Pfd. à 100 Thaler: die Nummern 141 176 188 218 294 363

g 1 - 0 - D e , c -

edachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Auszug der Klage befannt gemacht. Kitinger in Landau a. I., gegen die Shreiners- Sigungssaale der 11. Civilkammer des Königlichen fetten geräucherten Speck, soll im Wege der Sub- _ 62776 ; 384 450 504 548 683 und 713.

um Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Oberhausen, den 17. Februar 1890. eheleute Johann und Magdalena Ehrlich, vormals | Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. Fischer. ) . i: . 62836 POAGE O R 26: Die Inhaber werden hierdurch aufgefordert, die

uszug der Klage bekannt gemacht. R. 4/90. ohr, i: in Eichendorf, Beklagte, wegen Forderung, hat der : __ Schmidt, i; Termin auf den 5. März d- J., Vormittags * 69884 u ausgelooften Kreisanleihesheine nebst den noch nit Konitz, den 19. Februar 1890. Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts3. klägerishe Vertreter die Beklagten mit Klage vom Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 65140 Bekanitmacb 10 Uhr, anberaumt. . 62926 d fällig gewordenen Zinsscheinen und den dazu gehö-

Tilsner, —— 93. Januar 1890 zur mündlichen Verhandlung vor E [ Nl * Kie c Ta E L a uu, Offerteà hierauf werden im Geschäftszimmer der * 63345 Mai. u. Erbl. Herr\ch. Fürstenstein, | igen Zinéschein-Anweisungen vom 1. April 1890

Geri@tsshreiber des Königlichen Landgerichts. [66338] Oeffentliche Zustelluug. das K. Amtsgericht Landau a. I. geladen und den | [66437] e 0 ita s wo, cle E er hofe, Anstalt entgegengenommen und im Termine in * 63375 E 5 4 * Jab bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst Die Buwhandlung Wilh. Kulicke & Co. zu | Antrag gestellt: Dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- Alt rp b 0 u en au u gs Padl Me Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten ge- 63412 f einzureihen und den Nennwerth der Anleihescheine

Berlin, Wilhelmstr. 135, klagt gegen den Bank- „Geflagte zur Zablung von 83 4 Hauptsache, | gerichts, I. Civilkammer, zu Koblenz vom 29. Ja- G Z ständ T. Leid e abl a e | öffnet. Die daselbst ausgelegten Bedingungen sind 64283 O. und N Miechowit dafür in Empfang zu nehmen.

[66342] Oeffentliche Zustellung. beamten Heinri Czillag zu Budapest in Oester- | 5 0/0 Verzugszinsen vom Tage der Klagszustellung | nuar 1890 wurde die zwischen den Eheleuten Johann meistbietend Vau A ane Ae T von leßteren zu unterschreiben oder in den Offerten * 64295 : Î Mit dem 1. April 1890 hört die Verzinsung der

Die eheverlassene Arbeiter Lamert, Bertha, geb. | reih-Ungarn, Neue Gasse 25, für ein am 17. April | ab, und zur Tragung aller, einschließli der auf | Karl Heilemann und Anna Maria Katharina, geb. Flei Fraue 1 d als maßgebend anzuerkennen. 64893 Med Sér Ratib ausgeloosten Anleihesheine auf. Für fehlende Zins- sven! i i i s ersations- ; w t ver- ; d, bestandene - j eidern, br. 37 kg; 7 leere alte hölzerne Fässer, ts 90. y : . 2 : z. Ratibor. t d ) 1 : Beier, zu Köpenick klagt gegen den Arbeiter Friedri | 1889 gelicfertes Brockhaus Conversations-Lexikon, | das Mabnverfahren er achscnen Kosten zu ver- | Oberkönig, Beide zu Koblenz wohnen lf aner 53 kg ; 6 Kisten it ürsauimen 60 Flaschen ver- S2 Luofés Militaiv-Waiseihans; Nr. 64932 i e wird deren Werthbetrag vom Kapital abge

Carl Lamert, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen | gebunden in 17 Bânden, mit dem Antrage: den | urtheilen ; das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu | ebelihe Gütergemcinschaft für aufge : e 25 C ; jev ' g : dorbenen Weins, br. 116,50 kg; 2 Kisten unfertige . 64939 L Von der Ausloosung im Jahre 1883 (l s

Ehescheidung mit dem Antrage auf Anberaumung | Beklagten kostenpflichtig zur ahlung von 161,50 Æ | erklären. an deren Stelle völlige Gütertrennung aus- : e ; 2 * 64950 Von de des Sübnetermins, und ladet den Beklagten zur nebst 6 9/0 Zinsen seit dee Dag der Klage zu ver- Dies wird dem Johann Ehrlich wegen unbe- | gesprochen und die Parteien zur Auseinanderseßung P d s a S E an S e [64065] VBekanutmachung. Nr. 65089 1 rückständig der Anleiheshein Buchftabe B.

î önigli s il ä Aufenthalts desselb it d ifügen, iqui d ônigli Not S 2 è x f r die bet Sti wohin R N ; . 152, mündlichen Verbandlung, or d pril 1890, | zu erklären und, Drihell für voeliais vol ear | L rhandlungstermin auf Cn af séleifen; 1 Kise mit 6 Hängelampengestellen, br. | er Bedarf an Kowbutter für die beiden Militär- | werden MeDurE tirten Irsfitutenkasse bier: VOfterburg, den 17. Februar 1890 Mittags 12 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | lichen Verhandlung des Rectsstreits vor das | 12. April 1890, Vormittags 8 Uhr, anbe- reuer, 124 kg; 2 Kisten mit 140 Ga-lampen und 10 Koh- | di, Zeit l April 1830 bis Ende Bis Le N in c Ma Mae hier- | Der Kreis-Ausschuß des Kreises Osterburg. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt alie S zu Berlin Le O Boe: as R E d s Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E ah E X E Prtet LE: | bestehend in ungefähr: für Potsdam 5000 ‘Pfund, | präsentiren und Md bie Vatuté derselben in S luß, Kreis-Deputirter, o m a, au en . a 9 a o q e en . Februar A ; (d g A i y 5 6 j : e L

u Lindenau, Bittags 10 Uhr. Die Einlafsungsfrist wird auf | Gerits\chreiberei des K. Amtsgerichts Landau a. I. | [66303] VBekauntmachung. L e A E O E m Vilfion Leswastt werben: O G A “Sollte die Prüsentation nicht bis zum 25. August |

Gerits\sreiber des Königlichen Amtsgerichts. | zwei Wochen festgeseßt. Zum Zwee der öffentlichen (L. 8.) ODrewsler, K. Sekr. In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht rauenkleidern und Wäsche, br. 22 kg; 1 Kiste mit | " Öferten hierauf werden bis zum 3. März d. Js8., | 1890 erfol Va Di S E er : 1A aa

O Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannk E S Berlin I. zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechts- chraubenbolzen und «Muttern, sowie Nieten, br. | ormittags 10 Uhr, im Geschäftszi Tf erfolgen, so werden die Inhaber der srag- Femd. (66335) Oeffentliche Ladung. atl Ol Dr. Paul Baumann , wohnhaft zu Berlin, E O Le Le: 1 Ce mil 3 Bast Anstalt A caéngenbmilien id U ‘Geuenwart di L NAN LO S Ani i839 mit “ibren Realredte 5) Kommandit-Gesellschaften (o ente Hos a Das, | Berlin, 16. Belg ete (45 Gaden d Kans Sett Iosef M | V get raa 1890 1E Mi in, 2a te 1 8 Bret | Ss l Sum Bf M | Bitte va ae nf r Lieg ie [anf Allien u, Artien-Geselisch, vertreten durch den Rechtsanwalt Ihlefeld zu Gre- | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I., | Rehtsanwalt Kigzinger dahier, gegen die Sreiner- Königliches Landgericht I. br. 106 kg, und 37,50 kg altes Bruheisen. a ersGreiben, vder in den Offerten als maßgebend | ih an die bei der Königlichen I E edige| vesmüblen, welcher gegen seine Ehefrau Elise, geb. Abtheilung 6. meisterseheleute Johann und Magdalena Ehrlich, Der Präsident: Angern. Geviine ven e E e anzuerkennen, felbst deponirte Kapi B luia Deren asse hier | [66511] Freitag, iegt unbekannten Aufenthalts in Lmerif, 2 vormals in GiEendorf, Beklagte, wegen Fordern | 56304] E E ibe Gegenstände: Potsdam, den 10. Februar 1890. “Aus früheren Verloosungen find Pfand.| Elberfelder Bauverein. idung, rage, w : at der klägerishe Vertreter die Beklagten mit Klage E : . niali eet p. ; V B, gen l

E iter und is Beklagten bestehende ‘Le dem N Oeffentliche Zustellung. vom 23. Januar 1890 zur mündlichen Sachverhand- | Der beim Königli@en Amtsgerichte zugelafsene 9 S E Ara Csadivte e as aa on Diensta L Der BO itt Nande nach zu trennen, klagt, ladet die Beklagte von Die Handelsfrau Anna LTrompke zu Breslau, | lung vor das K. Amtsgericht Landau a. I. geladen Rechtsanwalt Dr. jur. Josef Engels zu Ruhrort ist W # à 31 0/ 11: Uhr, i A Gele uf chafts Lot e O ago d Sou #5 Neuem zur mündlichen Verhandlung des Rects- | Burgfeld 12/13, vertreten durch den Rectsanwalt | und den Antrag gestellt : heute in unsere Rehtsanwaltsliste eingetragen. [66295] Î L aaa ia sie 20 G lioafan , Î , N Ea okale „Harmonie. streits vor die zweite Civilklammer des Großherzog- E midt in Freiburg i. Schl, klagt gegen den | „Die Geklagten zur Zahlung von 100 4 Dar- | Ruhrort, den 17. Februar 1890. Eisenbahn-Direktions&:Vezirf Bromber + Nr. 18581 Hausdorf über 100 T ug : s A Ae L lien Landgerichts zu Schwerin auf den 10. Juni | früheren Ubhrenfabriktheilhaber Heinrich Koffinke, | lehen, 5 °/o Verzugszinsen hieraus seit 1. Mai 1889, Königliches Amtsgericht. Die Lieferung von 4168 Stück Flußstahl-Rad- 43 Verl in82abl : A0 ' 1 Sa ge ordnung: R 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- | bisher in Polsnit bei Freiburg i. S@l., jeßt un- | 11 4 33 Waarenshuld und 5 9% Verzugszinfen a i reifen und 3037 Stück \{chweißeisernen Siederöhren ) eri oosung, Zin zah uug 2c. is vèe a5, 0 Elovtas i 9) Wabl E 2 Mit lia / cl Barc ne, rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen | bekannten Aufenthalts, aus dem vom Beklagten | hieraus seit 16. Januar 1890 und zur Tragung der | [66301] Bek t : soll verdungen werden. Anbietungstermin am von öffentlichen Papieren. 82257 Herr ft stenstei 9 25 Tblr. | 2 Mitglied 0 4 Aussig en o orstandes und. Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen | acceptirten, am 15, April 1889 fällig gewesenen | Kosten, einschließli der auf das Arrestverfahren ann machung. 14. März 1890, Vormittags 11 Uhr, im S L A E "Sorlaoinüa: hlr, t 3 Tod a a/si@törathe) OLRRREE Zustellung wird diese Ladung bekannt gema. Wechsel vom 10. Dezember 1888 über 186 (6, mit | erwachsenen, zu verurtheilen; In die Liste der bei dem Königlichen Landgerichte : unterzeichneten Büreau. Angebote sind an das | [66530] Bekauntmachun 82226 Herrschaft Groß Stein 2c A r 25 Tblr. | dtöraths. ausgesciedenes Mitglied" des Aufs

Sehwerin i. Meckl., den 19. Februar 1890. dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von das Urtheil für vorläufig vollstrecktar zu erklären. | zu Stettin zugelassenen Rehtsanwalte ist eingetragen : L R Sn bt E N n A 1g. A . S M eloofungs 25 Tblr, ra ti und der Berit Uet

Stresow, L.-G.-Sekretär, 186 M nebst 6 9/0 Zinsen seit 15. April 1889 und | Dies wird dem Johann Ehrlich, dessen Aufenthalt | unter Nr. 49 der Rechtsanwalt Range mit dem Tebot auf Lieferung von Radreifen Pa A l Ben 2e M A E ae ber _ 50376 Herrsh. Gr. Stein 2c, über 200 Thlr. | bei Herra I. Wichelhaus i

Gerichts\chreiber des Großherzogli Mecklenburg- | 6,55 6 Wedselunkosten, sowie zur Tragung der | unbekannt, mit dem Beifügen, daß Verhandlungs- | Wohnsiß Stettin. | gebot f fee dd frei einzureichen Bedin. | Darlehne gegen ausschließliche Verpfändung * 50904 300 Thlr. | Einsicht aus.

S@hwerinschen Landgerichts. Kosten zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur termin auf Samstag, deu 12. April 1890, Stettin, den 18. Februar 1890. gungen werden von uns gegen Cinsendung von | von Schuldverschreibungen des Reiches oder ; nes Poln. Krawarn u. Mackau D 27 Elberfeld, den e Cebrear E

mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Vormittags $8 Uhr, anberaumt ist, öffentlich zu- Königliches Landgericht. ; gungen er reifen und 0 g für Siederöhren | eines Deutschen Staates 41 9%, gegen Ver- 200 Thir

Königliche Amtsgeribt zu Freiburg i. Schl. zu dem | gestellt. 2 S t 52034 [66345] Oeffentliche Zuftellung. von diesem auf den 11. Juni 1890, Vormittags | Laudau a. J., den 14. Februar 1890. frei übersandt. Zuschlag erfolgt spätestens am | pfändung sonstiger Effekten und Waaren 5 °/o. D En 03 Die Ehefrau des Fleishers Krumm, Matte, geb, d Ube anberaumten Termine. Zum Zwecke ber Gerichts\chreiberci des K. Amtsgerichts Landau a. I. [66800] Bekanntmahung. 3, April 1890, Berlin, den 22. Februar 1890. i dati A I 100 Elle [66505] 100 Télr. ion- 100 Télr.| Bergwerks-Actien-Gesellschaft

Berg, zu Stettin, vertreten dur den Rechtsanwalt | 2Fentli Kt ck S ; : j Bromberg, den 19. Februar 1890. . . . | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | (L 8.) Drechsler, K. Sekr. In der Liste der bei dem Landgericht Gnesen zu V O ou, Reichsbank-Direktorium. . 64342 D, u. N. Miechowiß 100 Thlr. „Hugo“.

Dr. Lewin zu Stettin, klagt gegen ibren Ehemann, | ekannt gemacht E E gelassenen Rechtsanwälte ist der Rehtsanwalt Lud- den Fleischer August Krumm, zulegt in Stettin, Freiburg i. Schl., den 13. Februar 1890. [66349] Oeffentliche Zustellung. wig Augustin gelöst. | E E i N E es Fan jeßt unbekannten Meta, wegen ¿Derlagung des Kaltenbach, Die Buwbandlung Lipsius & Tischer in Kiel, Gnesen, den 19. Februar 1890. 4 [66296] : 2 0, A b E rats: : | Unterhalts und unüberwindliher Abneigung, mit | 118 Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. | vertreten dur den Rehtsanwalt Dr. Löhmann in Der Landgerichts-Präsident. | Eisenbahn-Direktions-Bezirk Bromberg. (66433] Vekauntmachung. 51624 O. u. N. Miecowitßz 4: 200 Telr. | j „Die außerordentliche Generalversammlung vom dem Antrage, das zwischen den Parteien bestehende E lensburg, flagt gegen den früheren Chemiker Chr. e Die Lieferung -na@ftebender Materialien soll ver-} „Pn der Bagistratosang am 29, August 1839 “D E u 200 Tblr, | 12, Qetemver 1890 Fat bes R I Band der Ebe zu trennen und den Beklagten für [66333] Oeffeuiliche Zustellung. raun, zuleßt in Bredstedt, jeßt unbekannten Aufent- [66302] s dungen werden : sind gemäß Bekanntmachung der Königlichen Regie- “O Bao, N San N H fapital unserer Gesellschaft dur Ausgabe von den \{uldigen Theil zu erklären, und ladet den | “Der Besißer Anton Palucki in Pulkowiy, ver- | halts, aus einem Kaufgeshäft für den Beklagten in | Der Rechtsanwalt Rumpf zu Varel hat feine 1 L. Anbietungstermin für 357500 lfd. m | !uns fu Stettin (Amtsblatt pro 1881 Stü 30) * 64364 O, u. N \Miechowil * 700 Thlr, | 1250 Stück neuer auf den Inhaber lautender Beklagten zur mündliwen Verhandlung ph Mes treten dur den Rehtêamzalt Langowski zu Stuhm, | der Zeit vom 25. Juli 1885 bis 13. Oktober 1885 | Zulassung als Rechtsanwalt bei dem unterzeichneten kfieferne Bretter und Bohlen, 3800 qm pappeïlne, und des Allerhöchst genehmigten Tilgungsplanes, 64857 Poln. Krawarn u Me le © 100 Tils, Actien à 1200 M streits vor die erste Gi anter S d öniglichen | esagt gegen die unverehelihte Elisabeth Palucki, | zu vereinbarten, jedenfalls gangbaren und angemessenen | Landgerichte aufgegeben und ist die Löschung seiner 10 145 gm eihene, 500 qm eshene, 340 qm roth- die Gollnow’er Stadtanleihescheine Litt. C. * 65004 Med. Her ean " 100 Thlr, | 88 erhöhen und werden dieselben den alten Actionairen Landgeri(ts zu Stettin, Zimmer Nr. 23, auf den | Ter ta Marienburg, jeyt unbekannten Aufent- | Preisen gelieferte Bücher, mit dem Antrage, den | Eintragung in die Liste verflgt worden. budene Bohlen, 600 Stü eichene Bufferbohlen, | Ne J00 120 Ha 1E n Lese ausgeloost worben, 79287 Niklasdorf 50 Thlr. | nter solgeuden Sedingunten enann Genet: 21. Mai 1890, Vormittags 94 Uhr, mit der | alts, wegen Löschungöbewilligung, mit dem Antrage: | Beklagten zu verurtheilen, 948,50 6 nebst 59% p.a. | Oldenburg, 1890, Februar 18. : 15 cbm Mahagoniholz und 30 000 Scheffel Holz- Die bezeichneten Anleibescheine werden den Be- * 82227 Herrsh. Gr. Stein 2c 9 Thlr, | „F Auf je acht alte Actien à 400 4 kann Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte 1) die Beklagte kostenpflichtig zu verurtheilen, Zinsen vom 1. Januar 1886_an Klägerin zu be- Großherzogliches Landgericht. Y kohlen, sißern zum 1. April 1890 mit der Aufforderung * 82450 ol Suawa M t, 95 Thlr, | cine neue Actie à 1200,—, welche vom 1. Ja- lge enen Sa e ei dieter ‘Altrnu der Mage _““ în! dle Löschung der für Franz Paluti im | zablea und das Urtheil gegen Sicerheltsleitung e E R R E / den 11. März 1890, Vorm. 11 Uhr, | gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und | Nr. 82451 Poln, Krawarn u. Madfau 2 Thlr, | nuar 1890 ab dividendenbereWtigt" ik, bezogen 7 n NBlotmwet C eine in coursfähigem j r 5 s Í L Unt E Lic C | 10 L E O Le Vaunt Queieb, Zustande mit den dazu gebörigen Zintcoupons und Königliches Kredit Institut für Sdlesien. | ge Die Actien, für welche das Bezgbredcht geltend : : 1E u U ° k: | Talon gedachten Zeitpunkt ab in den Vor- e * | gema erden soll, sind bei Vermeidung des Ver- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c l S0 L, E u T0 E O URE Bis: mittagsftunden von 8 bis 12 Uhr im Lokal unserer v. d. Brincken. lustes des Bezugsrechts lt. $. 5 der Skatuten vom

i A Kämmerei- Kasse in Empfang zu nehmen O 24. Februar 1890 bis 27. März 1890 ein- L [66079] y Bau- und Nuztholz: Verkauf stein, 1100 Buch Blattgold, 5000 kg BVleiglätte, : j en. . D rz ein [66339] Oeffentliche Zustellung. Königlicher Oberförsterei Glambeck, in Eberswalde, Gasthaus zum Deutschen Hause : 606 kg Borax, 4000 kg Burgunderharz, 450 kg Le ae 1890 hört die Verzinsung dieser | [61537] VBekanntmachung. “an anferer Geselastätass at

Der Rentier Edgar Schulte hier, Fiscerstraße 7 den 5. März 1890, von Vormittags 10 Uhr anu. blausaurcs Kali, 700 kg Leim, 350 kg Salmiak in Inhaber von ausgeloosten und gekündigten An- | In Ausführung des Gesehes vom %. Zanuar | in Berlin beim Bankhause Jacob Landau

wohnhaft, 10. ber 1889 üden, 230 kg Schellack, 18 000 k Ö: : : n S2 L hnhaft, als Vormund des am 10. November Stücken 0 Et s L 10 o e Eren leihesheinen können- dieselben unter Anschluß einer | 1890, die Umwandlung der 4 procentigen | in Köln beim Bankhause S. & L. Rothschild,

außereheli i i ° j i i [hriftsmä i i i fre ce d O Da A E a Ae I. Klasse ITL. Klasse III. Klasse | 1IV. Klasse V. Klasse I a T Klasse E La Eisenlack, 2700 kg Siccatif, 95 000 kg vorschriftsmäßigen Quittung durch die Post an unsere | Staatsauleihe des Herzogthnms Coburg in | in Essen a./R. bei der Essener Credit-Anstalt riedriGstraße 211, klagt gegen den Zimmermann Schuyhbezirk Holzart - . Leinöl und 5000 kg Terpentinöl ! Kämmerei-Kasse einsenden, wogegen, wenn es ver- | eine 3¿ procenti e betreffend, sind die sämmtlichen, innerhalb der üblihen Geschäftsstunden bei ge- lbert Welt jeßt unbekannten Aufenthalts, früher Stüdck | fm Stü | fm d} Stüd| fm |d Stü | fm d Stü | fm | d, Stüd | fm | d, Stü | fm deu 13. März 1890, Vorm. 11 Uhr langt wird, die Nebersendung der Valuta in gleiher | noch im Umlauf Fefindlichen 4 procentigen Staats- | nannten Bankhäusern, bei denen au die Zeichnungs- hier, Langestraße 66, bei Wittwe Weber wohnhaft im unterzeihneten Bureau. A, Weise auf Kosten und Gefahr des Empfängers \culdbriefe auf Grund des Art. 6 des Geseyes vom | sheine in Empfang genommen werden können, ein- wegen Anerkennung der Vaterschaft und Zahlung S(whmargendorf Cichen 2 | 3 62 14139 E : E e cas é ¿5A s Angebote sind für jeden Termin besonders an erfolgt. 13. April 1881 der Ausloosung unterworfen worden | zureichen. | von Alimenten, mit dem Antrage: Buchen 1} 151 4| 5 10 s 59 U E R E E e ¿ das Materialien-Bureau der Königlichen Eisenbahn- Gollnow, den 18. Februar 1890, und sonach am _3) Der Bezugspreis ift 10D 9% + 40% Stück- 1) den Beklagten für den Vater des pon der QO 5 A i c P ¿ ALES ¿ U D i s T T ¿ Direktion zu Bromberg frei und verlie einzu- : Der Magistrat. vittaurta 1. Juli 1890 \ 1, Januar 1890 an und is zu be- U i i N T A y Sele i H ¡ i A üdzahlbar. : : 10. November E ran 24 Ña- Birken ; N “N Ps 311 120 | 2 . . e E S Berlin Fei Sibtiin a Bais, Abs: Diejeni en, welhe die Staatsschuldbriefe der ge- a. 29% Agio = 24 4, mens Marie Jobanna, zu erklären, 78a | Eichen ; Es S E S A E E ; ¿ berg sowie in den Geschäftszimmern unserer Haupt- [48397] PEMAnlmaciuts. nannten Anleibe ferner bei ciner 3 procentigen Ver- b. 25 °/0 Einzahlung = 300 A + ihn zu verurtheilen, für das vorgedachte Kind Kiefern 31 4| 5 [14 10 S P N C Werkstätten aus, werden auch von uns gegen Cin- In der heute Sen Verloosung der 4 °/o | zinsung zu behalten wünschen, haben dieselben nebst S 14 9/0 laufender Stückzinsen vom 1. Januar ven dessen Geburt ab bis zum zurückgelegten 87a Eichen é ¿A 4 | 5 108 ¿ : Es e 2| 1 endung von je 60 ch srei übersandt. ufblag zu 1 Odligationen des Deichverbandes des Nieder- | dazu gehörigen Zinsleisten und Zinsabschnitten in 1890 bis zum Tage der Einzahlung, 6. Lebensjahre 13,50 4, vom 6 bis zum Bugÿen ¿ : é M E E A E U as e iens am 26 Man zu 2 am 5. April d. I. Oderbruches wurden folgende Nummern gezogen: | der Zeit vom 20. Februar bis 20. März ._ 75 °/0 Sinzas = 900 M + 4% laufen- vollendeten 14 Lebensjahre aber 15 A an | Glambeck 135 a Eichen 5 19-36] 7 | 8 [98 33 : Beombera. ben 16 Februar 1890 Litt. A. Nr. 10 45 55 57 155 à 1000 4 d. J. bei der Herzoglichen Staatskasse oder den | der Stückzinsen vom 1. Januar 1890 bis spätestens monatlichen Alimenten, die rückständigen so- Buchen 22 12 | 14 31 49 D. 3 Naterialien-Bureau. Litt. B. Nr. 27 36 109 152 à 500 4 naGgenannten hiesigen Bankfirmen: am 15. September 1890, fort und die laufenden in vierteljährlichen | Shmelze 155 Eichen 1 5 (b : Litt. C. Nr. 84 und 103 à 300 4 oburg-Gothaische Credit-Gesellschaft, 4 Die Vollzahlung kann zu jeder Zeit geleistet Raten voraus zu zahlen, und das Urtheil für ; Buchen 38 36 | 43 |60| 5 51 S0 i; M4 ; E S E SIC bo Dey pa M as Srund Ie N Rer F raidi t Go Sohne E) Die Rückgabe der eingereiht lten Acti G n : eze o , er ein vorläufig vollstreckbar zu erklären, Pehlenbruch Kiefern 90 54 | 68 51 66 ü : ¿ Ls [66293] Verbingüna, Inhabern gekündigt. zember en diee Mayer ind welbe mit Vermerk A gel s ten ¿0 E

mission verdungen werden, und ist hierzu ein neuer

A it | j B E j

und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- | Bärendicte 106 a L 896 37 27 | 33 187 2 é ; N :

lung des Rectöstreits vor das- Königliche Amts- Grumfin, den 19. Februar 1890 Mittwoch, den 19. März dss. J., Vor-| Die Rüchzahlung erfolgt vom 1. April 1890 äfiler &@ Hülbig des Bezugörehts abgestempelt werden, erfolgt Zug iht I, in, I, Zi E i i E : mittags 11 Uhr, findet im Geschäftslokale der | ab bei der Nieder-Oderbruchs-Deichkasse in | behufs Abstempelung und eifûgung neuer Zins- | um Zug.

Be 5 d igt A Las S a Zcitaes Der Mama E aNeE Unterzeichneten Termin statt zur Vergebung des | Wriezen. ran \cheine vorzulegen. Als Vergünstigung wi Der Vorftand.

x *“