1890 / 51 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ [66859]

66857 Oeffentliche Zustellung.

G Der Polizei-Ansvektor a. D. C. J. Göriy zu Berlin, Neue Roßstraße 17, vertreten dur< den Rechtsanwalt Dr. Ge> zu Beclin, klagt aegen 1) Frau Marie Krause, 2) den Kaufmann Wilhelm Krause, Beide früher zu Berlin wohnhaft, jezt un- bekannten Aufenthalts, aus den We(hseln vom 10. Juli 1889 über 600 4 und vom 24. Juli 1889 über 1090 #, zahlbar drei Monate a dato, mit dem Antrage : die Beklagten solidaris<h zur Zahlung von 1600 4 nebst 69% Zinsen von 1000 M seit 96. Oktober 1889, von 6C0 M \cit dem 12, Dktober 1889, \cwie 6 4 Wechselunkosten vorläufig vollstre>- bar zu verurtbeilen, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts Berlin I, Jüdenstraße 5911., Zimmer 68B., auf den 1. Mai 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenea Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 18. Februar 1890, Kühnemann, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri>ts. I.

Oeffentliche Zustellung. Der Buchdru>ereibesißer Adolf Danziger zu Berlin,

*“Dreêdenerstraße Nr. 84, vertreten durh den Rehts-

anwalt Heinri< Winterfeld hier. Oranienstraße 67, flagt gegen 1) den Kauftnann Carl Geschke, zuleßt ‘Pier, Lindenstraße Nr. 58, jeyt unbekannten Aufent- halts, 2) den Kaufmann Max Becher, früher bier,

angebli< in London, aus den am 8. Februar

Jeßt e, Le 13. März 1889 fällig gewesenen Wechseln vom

1. November und 13. Dezember 1888 über 325 und 173 M, sowie wegen 140 4 für gelieferte Dru>k- arbeiten, mit dem Antrage, die Beklagten solidarisch zur Zahlung von 638 4 nebst 6% Zinsen von 325 # seit dem 8. Februar 1889, vor. 173 M seit

“dem 13. März 1889 und von 140 M4 seit dem “1. Januar 1890 und 25 ( 25 Z Wecselunkosten “zu verurtheilen, ihnen au< dic Prozeßkosten auf-

zuerlegen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar u erklären, und ladet die Beklagten zur mündlichen

erhandlung des Rechtsftreits vor die erste Kammer für Handels8)}achen des Königlichen Landgerichts I. zu Berlin, Jüdenstraße Nr. 59 11., Zimmer Nr. 67, auf den 18. April 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung. einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlihen Zustellung mird dieser Auszug der

*7 Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 18. Februar 1890.

æ= Stuhr, Gerichts\hreiber des Königlichen Land-

gerihts I. I. Kammer für Handelssachen.

[6688] Oeffentliche Zustellung.

Die“ Erben der zu Krausendorf verstorbenen Lehrerwittwe Amalie Trzaska, geborene Vogel,

nämli:

1)..die vereheli<hte Strafanstalttaufsezer Auguste

- Bippel, geb. Held, im chelihen Beistande zu “S(hweidniß

* 9) die verehelihte S<äfer Johanna Gehring,

geb. Held, im ehelihen Beistande zu Wilhelms-

sorge,

3) die unverebelihte dur den S<ubmahhermeister Gottlieb Grunau zu Rastenburg bevormundete Wilhelmine Held, |

4) die verehelihte Kupfershmied Hedwig Nollain, geb. Bro>staedt, im ehelihen Beistande, zu Rastenburg,

5) die - Försterwittwe Charlotte

Lemke, geb.

A6 Felferin, zu Löten, 0) der Kreisbote Friedrich Fetshrin zu Rastenburg,

¡vertreten dur< den Justizrath Richelot zu

L „Bögensiein, E Seits dlted agen ‘gegen den früheren Privatlehrer Friedri

Ärzasfa und den früheren Kaufmann Gotthold

Trzasla Beide unbekannten Aufenthalts mit

‘dein Anitage-

5 v M A” E

die Beklagten zu verurtheilen, die im Grurd- ‘budë von Krausendorf Band II. Blatt 153 des. Grundftü>s Krausendorf Nr. 36 in Abthei- *luggIII. sub Nr. 1 für den Lehrer Fcrdinand

s Lb Trzaëka umgeschriebene Forderung von 1650 M4

“2-Euebst Zinsen den Klägern als Erben der Lehrer-

“wiîtfwe Amalie Trzaska, geb. Vogel, zu über- eignen: und darin zu willigen, daß tiese For- ¿*>Derung im Grundbuche des Pfardgrundstü>s gus dén Namen der Kläger umgeschrieben werde,

{und faden die Beklacten zur mündlihen Verhand-

Tung. d Rechtestreits vor die I. Civilkammer des Ô Tlihen Landgerihts zu Lartenstein O./Pr. auf den 20. N ai 1890, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge-

. richte Lo Anwalt zu bestellen.

Zum Zwee der öffentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Barteusftein, den 19. Februar 1890,

Kroll, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

{ 86860] Oeffentliche Zustellung.

Der Graf Archimbald von Talleyrand-Périgord zu Berlin, Potsdamerstraße 23a, vertreten dur< den Rechtéanwalt Justizrath Haak ebenda, Potsdamer-

raße 113, tagt gegen 1) den Kaufmann Gotthilf

ranke, 2) den Kaufmany Hermann Franke, beide rüber hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Mietbe, Reparaturkosten, Mandatariengebübren und Auslagen, sowie Gerichtskosten mit dem Antrage, die Beklagten als Gesammts{uldner zu verurtheilen, dem Kläger 4017,61 4 nebst 5%/4 Zinsen von 3750 M seit dem 1. Januar 1890 und von 210,69 6 felt 20 Januar 1890 zu zahlen und das Urthcil gegen Sierheitéleiftung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die 7. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts I. zu Berlin, Jüdenstr. 59 I, Zimmer 54, auf den 8. Mai 1890, Mittags 12 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung

wird dieser Auszug der Klage bekannt gema(t. Akten-.

zeichen 0. 446 89 C. K. 7. Dittmann, Geriwtss{reiber : des Königlichen Landgerichts T. Civilkammer 7.

[66840] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Lipsius und Tischer in Kiel, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Rendtorff daselbst, FIlagt gegen den Bootsmannêmaat der Reserve, Senst, zu Altona, jeyt unbekannten Aufenthalts, aus einem Kaufvertrage über gelieferte Bücher, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Verklagten zur Zahlung des Kaufpreises von 77 M 85 s, in wel<er Summe an Auslagen 2 4 85 S enthalten sind, nebst 59% Zinsen seit Zustellung der Klage, und latet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geri<t zu Altona, Abth. 11] c., auf deu 21. April 1890, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Altona, den 19. Februar 1890, Guthknec{t, Gericktssekretär, Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts, 1II e.

[66815] Königl. Amtsgericht Erding.

In Sachen des Shmiedmeisters Johann Wittmann in Bodwborn oegen den Fuhrwerksbisißger Jakob Kammerer , früber in Schwindegg, nun unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, wurde die öffentliche Zustellung der Klage bewilligt, und zur Verbandlung Über diese Klage die öffentlihe Sißung des K. Amts- geri<ts Erding vom Montag, den 28. April l, J., Vormittags S Uyr, bestimmt. Hiezu wird der Beklagte mit dem Bewerken geladen, daß der Kläger in dieser Sitzung beantragen wird, ihn, den Beklagten, dur< cin für vorläufig volistre>bar zu erflärendes Urtheil zur Zablung von 59 # 60 <5 für gelieferte S{miedearbcit und der Kosten zu ver- urtbeilen.

Erding, am 22. Fcbruar 1880 ;

(L. 8.) Der gesd;äftsl. K. Sekretär Weniger. [66837] Oeffentliche Zustellung.

Nr.1373. Grünbaumwirth Anselm Walter in Pfallen- dorf, vertreten dur Rehteanwalt Mater allda, klagt gegen den Zahnarzt Eduard Nowak von Karlsruhe a. u. D. a. aus Kauf, Miethe und Darlehen vom Jahr 1888 89 mit dem Antrage auf vorläufig voll- stre>bare Verurtheilung des Beklagten auf Zahlung von 300 # und 5% Zins vom Klagzustellungstage an und ladet den Bcklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstre*cs vor tas Großherzogliche Amtiê- geriht zu Pfuliendoaf auf Mittwoch, den 16. April 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwed>e der ösrentlichen Zusteliung wird dieser Aus- zua der Klage bekannt gemacht

Pfullendorf, 22. Februar 1890.

(L. S8) Rei, 0 Geridltsshreiber des Großherzoglichen AmtsgeriŸts.

[66839] Oeffentliche Zustellung. :

Der Notar a. D. und Bankier Eugen Lorette in Diedenhofen, vertreten dur< Geschäftsmann Fi>k in Ober-Jeuß, klagt gegen die ledige gewerbloje Mar- garetha Jolivalt, früher in We>ringen, jeßt obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, sür zu ihrer Extlastung bezahlte Gelder mit dem Antrage auf kToftenfällige Veryrtheilung der Bcklagten zur Zahb- lung von zweihundert und aht Mark zebn Pfennig nebst 5 %% Riujen seit dem 20. Februar 1890, und ladet die Beklagte zur wündlichen Verhandlung des Rechtsstreites vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Diedenhofen auf den 16. April 1890, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Ds wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Diedenhofen, den 22, Februar 1890,

(L. 8.) Alt,

Gerichtsschreiber. des Kaiszrlichen Amtsgerichts. [66836] Oeffentliche Zusftelluug. Der Johann Teuscb, Neger und Wirth zu Wengeroßr, vertreten durd Rechtsanwalt Dik zu Wittlich, klagt gegen den Johann I. Wolff, früber Tagelökner zu Bombogen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen dem Beklagten im Jahre 1883 gelieferter Waaren und Getränke, mit dem An- irage auf fostenfällige Verurtheilung zur Zahlung des Betrages von 9,20 #4 nebst 50/9 Zinsen seit dem Klagetage, und ladet den Beklagten zur münd- liven Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lide Amtsgerichr zu Wittlich auf den 22. April 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwette der öffentlicen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Falk, Assistent,

66838

| Der Kaus L. H. Leopold in Gotha, vertreten dur den Rechtsanwalt Weingarten in Pößne, klagt gegen den Fleischer Bernbard Trautshold von hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung mit dem Antrage, den Veklagten zur Zahlung von 203 4 20 „J nebst 69% Zinsen seit 18. Februar 1890 zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig volistredbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Herzogliche Amtsgericht zu Pößne> zu dem auf Sonnabend, den 12. April 1890, Vormittags 9 Uhr, anberavmten Termin. Zum Zwelke der öffentlihen Zustellung an den Fleischer Bernhard Sau nes E dieser Auszug déèr Klage hiermit bekannt gema<ht.

Pößneck, den 22. Februar 1890. Krämer, /

als Geriteschreiber des Herzöglißen Amtsgerichts

[66835] “Zuste

Oeffeutliche Zuftellnug.

Der A>erer Michael Utban zu Engweiler, klagt gegen den A>erer PhilivÞ Jost, früher zu Engweiler, jeßt ohne bekannten Wobnort, aus S&uldschein vom 1. Dezember 1888 über dem Beklagten gegebenes Darleben, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten im Urkundenprozeß ¿ur Zahlung von 200 M nebst 5% Zinsen vom Tage des Schuld- \cheins ab, und ladet den Beklagten zur mündlicben Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Niederbroun auf den 2. April 1890, Vormittags 84 Uhr. on Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ¿ :

Thiele, ; ‘Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

851 (n | thefrou des Pliesterers Wilhelm Vaessen,

Gertrud, geborene Joytes, zu Krefeld, vertreten dur den “Rechtöanwalt Heyne hier, klagt gegen ihren

ettannten, daselbs wohnenden Ehetnann mit dem ntrage auf Gütertrennung und iff Tecmin zur mündlihen Verhandlung des Rechtöftreits vor der II. Civilkfammer des Königlihen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 15. April 1890, Vor- mittags 9 Uhr, bestimmt. Düsseldorf, den 13. Februar 1890.

Arand, Geri<hts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[66850]

Die Ehefrau des Viktualienhändlers Heinrih Claffen, Johanna, geborene Auwelaers, zu Krefeld, vertreten dur Rechtsanwalt Heyne hier, klagt gegen ihren genannten, daselbs wohnenden Éhemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und is Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der I1 Civilkammer- des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 15. April 1890, Vormittags $9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 19. Februar 1890.

Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[66848] Die Ehefrau des Friseurs und Musikers Hermann

bah, vertreten dur< Nechtéanwalt Justiz-Rath (Tourth hier, klagt gegen ihren genannten daselbst wohnenden Chemarn mit dem Autrage auf Güter- trennung und is} Termin zur mündlichen Vechand- lung des Rechtöitreits vor der 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 15. April 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Düfseldorf, den 20. Februar 1890.

: Arand, Gerichts\hreiber des Köxziglichen Landgerichts.

[66852] Die Ebesrau des Sclossermeisters Josef Hubert Fabry, Anna Hukbkertine, geb. Löffel, zu M.-Glad- bach, vertreten dur< Rechtsanwalt Frings hier, klagt gegen ihren genannten, daselbst wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung und ist Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der 11 Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 9. April 1890, Vormit- tags 9 Uhr, bestimmt. Düsseldorf, den 18. Februar 1890,

: Araud, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[66849]

Die Clhefrau von Nikolaus Scneider, Christine, geborene Kreuzer, zu M.-Gladbach, vertreten durch Recktsanmalt Heyne hier, kiagt gegen ihren genannten, daselbst wobnenden Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und is Termin zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor der I]. Givilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 15. April 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Düsseldorf, den F Februar 1890,

rand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

LOUERN Gütertrennung.

Dur< Urtbeil des Kaiserlichen Landgeribts zu Mülhausen i./E., vom 4. Februar 1890, in Sachen der Marie Michel, gewesene Wittwe König, gegen ihren Ehemann Jakob A>ermann, Schmied, Beide in Thann wohnend, ist die zwishen den Parteien Wen E G ende Gütergemeinschaft für aufgelöft erklärt worden

Mülhausen i./E., den 21. Februar 1890.

Der Landgerichts-Sekretär: Stahl. [66854] Armensache!

Dur Urtheil der T1]. Civilkammer des Kaiser- lihen Landgerichts zu Strafeburg i./E. vom 14. Februar 1890 wurde die Gütertrennung ¿wischen den Ebeleuten Friedrih Levijohann vnd Therese, geb. Baden, in Altenstadt bei Weißenburg, ausge- oen und dem Ehemanne die Kosten zur Last gelegt.

(L. 8.) Der Landgerichts-Sekretär: Hörkens38.

{(66853] ;

Durch Urtheil der 111. Civilkammer des Kaiser- lihen Landgerichts zu Straßburg i. E. vom 15. Februar 1890 wurde die Gütertiennung zwischen den Eheleuten Valentin Mersi und Wilbelmine, geb. Moritz, in Bishbeim auégesprohen und dem Ebemanne die Koslen zur Last gelent.

(L, S8.) Der Landgerichts-Sefretär: Höôrkens.

166799] Vekanntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin I. zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechts- anwalt Dr. Naumann Danziger, wohnhast zu Berlin, beute eingetragen worden. 0

Verlin, den 17, Februar 1890

Königliches Landgericht 1. Der Präsident: Angern.

[66809] _ Vekanunutmachung.

Der Gerichtsassessor Dessauer is zur Rechts- anwaltschafi bei dem Königlichen Landgericht in Magdeburg zugelassen und in die bei demselben ge- führte Rechtéanwaltsliste eingetragen worden.

Magdeburg, den 20 Februar 1890.

Königliches Landgericht.

[66798] Vekanutmachung.

Der geprüfte Recctspraktikant Dr. Eduard Sieber bon Germersheim, vorw.als Rehtsanwalt in Colmar, ist in Folge seiner Zulassung zur Rehtsanwaltschaft bei ‘dem Kal. Landgerichte München 1. heute in

die diesgerichtlihe Rechtsanwaltsliste eingetragen worden.

München, den 21. Februar 1890, (28 Der Präjident des Königl. kayer. Landgerichts München I. vou Braun.

#4 Bekanntmachung. er in der Liste der bei dem hiesigen Königli Landgerichte zugelassenen Rettann bee N

Rechtsanwalt Rudolph Klein i worden. N olph Klein is heute gelöscht

Köln, den 8. Februar 1890. Der Landgerichts-Präsident.

Lügeler,

Iosef Jacobs, Margaretha, geb. Erfen, zu M -Glad- |

[66800] Vekauntmachung.

Der Rechtsanwalt Victor Aimé Hoffmattt IC/ ift am 13. Februar 1890 verstorben und in der Liste der bei dem Königlichen Landgeriht Berlin I. siocplienen Rechtsanwälte am heutigen Tage ge-

Verlin, den 17. Febrvar 1890. Königliches a Died I. Der Präsident: Angern. {66801]

Der unter Nr. 30 der Liste der hier zugelassenen Rechtsanwälte aufgctolre Rechtsanwalt Justiz-Rath Dr. jur, Heinri Theodor Karl Alfred Vrinkmanu in Kiel ist am 21. d. Mts. mit Tode abgegangen und daher am heutigen Tage in der Liste gelöst worden. |

Kiel, den 22. Februar ‘1890.

Königliches Landgericht.

(64558) Bekanntmachung.

In der Liste der bei dem hiesigen Königlichen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte is der Rechtsanwalt Christian Kremer, wel<her am 7. dieses Monats verstorben ist, gelö\<t worden.

Kölu, den 10. Februar 1890.

Der Landgeri{ts-Präsident. Lützeler.

[66808]

In der Liste der beim Großherzogl. Landgerichte zu Rosto> zugelassenen Rehtsanwälte sind gelös<t die Rechtsanwälte Aug. Rusch. und Ulrich Zaftrow hierselbst.

Rosto, den 22. Februar 1890.

Der Präsident des Großherzogl. Landgerichts. A. Wendhausen.

{66810] Amt8s8geri<ht Varel, Abth. x. Die Rechtsanwälte Rumpf und Goose in Varel sind in der Liste der Rechtsanwälte gelöscht. 1890, Februar 18, Kleyboldt.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[66807]

GelegentliG des am 4. März d. J. im Deutschen Hause hierselbft stattfindenden Handels- holz-Verkaufes kommen aus der Königl. Ober- försterei Biesenthal, voraus\si{htli< von 1i Uhr ab, folgende Kiefern-Schneide- und Bauhölzer zum Ausgebot.

Schutzbezirk Eiserbude, Jag. 201 und 202: 175 Std. mit 211,50 fm; Jag. 166: 329 Stk. mit 156 fm; Jag. 167: 840 St>. mit 335 fm. Schutbezirk Grafenbrü>, Jag. 263 a.: 130 St>. mit 119 fm; Jag. 261: 352 St>. mit 348 fm. Sctußbezik Schwärze, Jag. 185: 220 St>. mit 218 im; Jag. 182: 570 St>. mit 300 fm; Jag. 252: ca 1500 Si>. mit ca. 750 fm, Scuy- bezirk Heegermühle, Jag. 208 a, b. c: 410 Std. mit 346 fm; Jag. 174: 245 St>. mit 178 fm.

Auszüge aus dem Versteigerungs-Protokoll sind nah vorheriger Anmeldung vom 26. Februar ab aus dem Büreau des Unterzeichneten gegen Er-- stattung der Schreibgebühren zu beziehen.

Eberswalde, den 21. Februar 1890.

Zeising, Königl. Forstmeister.

(66759) Bekanntmachung.

Die auf dem Grundftü>k Alte Jacobstraße 113 befindlihen Gebäude der Gummiranstalt und Tisch- lerei der Reichsdru>kerei sollen am Sonuabend, den 1. März 1890, Vormittags 11 Uhr, an O Stelle zum Abbruch öffentlich versteigert werden,

Die allaemeinen und besonderen Bedingungen liegen im Wartezimmer der Reichëdru>kerei, Oranien- straße 90/91, zur Einsicht auf; au können die ab- zubrehenden Gebäude na< vorheriger Meldung beim Hausmeister besichtigt werden.

Verlin 8W., 19. Februar 1890.

Der Direktor der Reichsdruekcrei, Geheime S O Ea usse.

[66806] Ausschreibung einer Roggenlicferung.

Wir beabsichtigen für das Königliche Harzkorn- magazin in Osterode am Harz ein Quantum Roggen von 600 000 kg für die 3 Monate April bis Juni d. I. zu festem Preise im Wege der öffentlichen Auss<{reibung anzukaufen, dessen Lieferung in monat- lichen fol von 200 000 kg erfolgen muß.

Versiegelte Angebote mit der Aufschrift „Roggen- lieferung“ sind an die Königliche Bergfaktorei zu

ellerfeld bis Freitag, den 14. März d. J.-

ormittags 10 Uhr, kostenfrei einzusenden, zu wel<er Stunde die Eröffnung derselben im Ge- \<âftslokale dieser Behörde in Gegenwart der etwa ershienenen Bewerber erfolgen wird.

Der Zuschlag wird spätestens am 15. März d. J. ertheilt werden.

Die Bedingungen können von der Königlichen Bergfaktorei gegen Einsendung von 40 Z bezogen

werden. Königliches Oberbergamt. Achenbach.

[66295]

Eisenbahu-Direktions:Bezirk Vromber

Die Lieferung von 4168 Stü>k Flußstahl-Rad- reifen und 3037 Stü> \{<weißeisernen Siederöhren soll verdungen werden. Anbietungstermin am 14. März 1890, Vormittags 11 Uhr, im unterzeihneten Büreau. Angebote sind an das Materialien-Büreau der Königlichen Eifenbahn- Direktion zu Bromberg mit der Aufschrift: „An- gebot auf Lieferung, von Radreifen bezw. Siede- röhren* versiegelt und frei einzureihen. Bedin- gungen werden von uns gegen Einsendung von 60 SZ für Radreifen und 50 4 für Siederöhren frei übersandt. Zuschlag erfolgt spätestens am 3, April 1890.

Browberg,. den 19. Februar 1890.

Materialien-Bürxéau.

4) Verlo , Zinszahl ua Öfen eno M

[64554] ;

Bei dex am heutigen Tage zwe>s planmäßiger Tilgung vorgenommenen Ansloosung von Kreis- obligationen des Kreises esthavelland IUHUI. (dritter) Emisfion {sind folgende Nummern

gejogen worden : Litt. a. zu 1000 A Nr. 73 78 90 170 215. Litt. B. zu 500 ÆA Nr. 2 4 77 131 236 284 388 530 547. Litt. C. zu 200 Æ Nr. 115 228 270 341 348 398 446 516 531 592 594 595 597 608 671 723 775 819 876.

Die Jnhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Obligationen nebst den nocy ni<t fällig gewordenen Zinsfcheinen (Reihe 111. Nr. 6—10) und den Zins- jchein-Anweisungen vom 1. Juli d. Js. ab in couröfähigem Zustande bei der hiesigen Kreis: Communal-Kasse zur Einlösung vozuleyen.

Mit dem 1. Juli d. Js. hôrt die Verzinsung und Tilgung der ausgeloosten Obligationen auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital in Abzug gebracht.

- Von früher ausgeloosten Obligationen der III. Emission sind bis jezt nit zur Einlösung ge- ommen die Litt. B. zu 500 A Nr. 468 527, Litt. C. zu 200 Æ Nr. 97 151 583 618 726 814.

Rathenow, den ò. Februar 1830,

Der Kreisausschuß: des Kreises Westhavellaud. von LoebelL.

[669931 Bekanntmachung. Kopenhagener 3? “4age Stadt - Auleihe von

Bei einer unter diesem Tage s\iatigefundenen Verloosuug von Obligationen der Kopen- hagener 34 0/0 Stadt-Anleihe von 1886 wur- den in Gegenwart des biesigen Notarius Publicus und Delegirten von dem Magistrat und der Privat- E Kopenhagen folgende Nummern gezogen, nämli:

Litt. A. Nr. 322 (323 1./90) 501 559 854 1216 2266 (2326.1./90) 2423 (2470.1./90) A (2583.1 /90) 2631 (2682,1./90) 2933

r.

à 1600

Litt. B. Nr. (567.1./90) 714 (726.1./90) 781 1052 . (11141 /90) (1612.1 /90) (1723.1./90) (2778.7./89) 2953 3440 (3530.1./90) 3820 3880 (4331.1./90) (4535.1,/90) 4630 4658 4892 4963 E 5868 6019 (6161.1./90) 6336 6446.1.,/90) 7151 7456 7535 7573 7623 7760 7786 7835 (7879.1./90) 8048 80392 (8161,1,/90) (8271.1./90) 8399 8804 9097 à 800 Kr.

Litt. C. Nr. 71 (182.1,/90) 713 745 781 920 1017 1404 1483 (1860.1./90) 1973 2116 2239 2244 2489.1/90) 2627 (2706.1./,90) (2747.1./90) 2835.1./90) (3005,1,/89) 3203 (3239.1./90) 3285.7./89) (3480,1./90) 83693 (3779,1./90) (3913 1./89) 4053 (4117.1./90) (4216.1./90) 4412 (4969.1./90) (5015.1./90) 55566 5710 5721 6129 6147 (6244,1./88) (6737.1./90) 6775 (6836.7./89) 6874 (7315.1./90) 7431 7755 (7989.7./87) (8092.1, /90) 8119 #(8327,1./90) (8584.1./90) (9171.1./90) à 2665 Kr. L

Dies wird hierdur< mit der Zufügung veröffent- lit, daß die Beträge dieser Obligationen nebst den fälligen Zinsen am 1. Juli d. J+ in Kopenhagen bei der Hauptkkasse der Stadt, in Hamburg bei der Norddeutschen Vank, in Berlin bei der Verliner Handelsgesellsha|#, den Herren Mendelssohn «& Co. und Robert Warschauer «& Co. eingelöst werden, na< welhem Termine keine Zinsen bezahlt werden.

Die in Klammern angeführten Nummern sind zu früheren Terminen ausgezogen, aber no< nicht eingelöst,

Kopenhagen, den 15. Februar 1890.

Der Magistrat der Stadt Kopenhagen.

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

(670961 Deutsche Hypotheleubank (Actien-Gesellschaft) zu Verlin. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur) zur a<htzehnten ordentlichen General-

versammlung auf

Montag, den 17. März 1890, Vormittags 10 Uhr, in unserem Bankgebäude, Hegelplay Nr. 2, ergebenst eingcladen. Tagesorduuug : 1) Gefsäftsberiht der Direktion und des Auf- sichtsrathes. 2) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1889. 3) Bericht der Revisoren. 4) Ertheilung der Entlastung an Direktion und Aufsi<tsrath. 5) Neuwahlen für den Aufsichtsrath. 6) Wahl der Revisoren.

Stimmbercchtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 15. März 1890 ihre Aktien bei der Direktion nievecteges, oder den Besiß derselben der Direktion bescheinigen. Die Legitimationen etwaiger Vertreter sind spätestens 2 Tage vor der Generalversammlung der Direktion einzurcichen.

Berlin, deu 24. Februar 1890.

Die Direktion. Abegg. Euchel.

[67095 Die Yrctionäre der

Ruwerschiefer Actiengesellschaft

beehren wir uns zur zweiteu ordentlichen Generalversammluug auf Dounuerstag, deu 20. März, Nachmittags 4 Uhr in den Trieri- \cheu Hof, bere, ergebenst einzuladen.

: A LURSe 1) Erledigung der im $. des Staiuts vor- glebenen Gegenstände, 2) Antrag von Actionairen auf Aexderung des $8. 21 des Statuts. Trier, 24. Februar 1890, Der Vorstand.

[67090] Generalversammlung

der Deutschen Linoleum- & Wathstuh-Compagnie.

ixdorf—Berlin.

Die Aktionäre der Ge\euüschaft werden hiermit zur ordentlihen und zu einer darauf - folgenden aufterordentlichen Generalversammlung am 21. März a. c., Nachmittags 5 Uhr, Unter- wasserftr. 8 L., in Berlin ergebenst eingeladen.

Tagesorduuug

der ordentlichen Ma enge

1) Geshäftsberiht und Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Conto pro 1889.

2) Bericht der Revisoren.

3) Entlastung der Direktion.

4) Beschluß über Remuneration an Aufsihts- rathsmitglieder für vergangenes Jahr, laut $. 27 der Statuten, und über Bildung eines Unterstüßungsfonds.

5) Fesiseßung der Dividende pro 1889 und Be- luß über Vertheilung eines Theils der Spezial-Reserven und der Reserven aus Terrain-Verkauf.

6) Aenderung des $8. 39 der Statuten.

7) Wahl der Revisoren.

8) Neuwahl des Aufsichtsraths.

Tagesordnung der aufterordentlichen Generalversammlung :

1) Antrag, das Aktien-Kapital dur<h Ausgabe von 600 Stü>k neuen Aktien à 4 1000 nominal zu erhöhen und die Modalitäten dafür fest- zusetzen.

2) Beschluß über eventuell dadur nothwendig werdende Statuten- Aenderung.

Verlin, 24, Februar 1890.

Oscar Poppe, Vorsigender des Aufsichtsraths.

[67099] Elsässishe Gesellschaft für Iute Spinnerei und Weberei zu BVischweiler Elsaß.

Die Herren Aktionäre werden hiermit auf Samstag, den 22. März 1890, 2 Uhr Nach- mittags, zur ordentlichen Generalversamm- us in dem Geschäftslokal zu BVischweiler ein- geladen.

Die Herren Aktionäre, welHe ihr Stimmre<ht ausüben wollen, werden in Gemäßheit des Art. 22 der Statuten gebeten, ihre Aktien bis spätestens den 12. März bierfelbst, in unserm Gescäftslokal oder in Straßburg, Colmar und Mülhausen bei der Société générale Alsacienne de Banque zu de- poniren.

Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Beri{tes des Vorstandes und des Aufsichtsrathes, der Jahresbilanz und der Betriebsrehnungen, Genehmigung der Bilanz, Entlastung der Verwaltung und Verfügung über den Reingewinn.

2) Ergänzung des Aufsichtsrathes.

Vischweiler, den 24. Februar 1890.

Der Aufsichtsrath. A. Herrens<midt.

[67105] Sechste ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der

Neuen Dampsfsschisfahrt-Gesellschaft CAlice Krohn) Freitag, den 14. März 1890, Vormittags 11 Uhr, im Hause mittlere Ve>ergrube 52. Tagesordnung : 1) Erstattung des Jahresberichts und Bericht dcs Aussichtsraths. 2) Vorlage der Jahresre<hnung und Genehtnigurg der Bilanz. 3) Feststellung der Dividende. 4) Feststellung des Reservefonds und des Er- neuerungsfonds, 5) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths. Lübe, im Februar 1890. Der Vorstand. H. Mann.

[67106] Einundzwanzigfte ordentliche versammlung der Aktionäre der

Actien-Gesellshaft St. Petersburg CAlpha)

h Freitag, den 14. März 1890, L Vormittags 117 Uhr, im Hanse mittlere Bekergrube 52. Tagesorduuug : 1) Erstattung des Jahresberichts und Bericht des Aufsichtsraths. 2) Vorlage der Jahresrehnung und Genehmigung der Bilanz. 3) Feststellung des Reservefonds und des Er- neuerungsfonds. 4) Wabl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Lübe>, im Februar 1890. Der Vorstand. H. Mann.

[67009] Norddeutsche Eiswerke.

Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Aktien-Gesellschaft laden wir hierdur< zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Donnerftag, den 20. März cr., Vormittags 10 Uhr, in das Hotel zum Norddeutschen Hof, Mohren- straße 20, ergebenst ein.

Tagesordunng : 1) Bericht über die Geschäftslage, Verlegung der Bilanz und Gewinnvertheilung. Antrag auf Ertheilung der Enilastung. 2) Wahl von einem Aussihtsrathsmitgliede.

Zur Theilnahme an der GSénoralberlaumluna ind nah $8. 23, 24 unsercs Statuts diejenigen

ktionäre bereWtigt, wel<he spätestens den 13. März cr., Zam ees 9 Uhr, ihre Aktien mit doppeltem Nummernverzeihniß bei dem Barkhause C. N. Engelhard. Berlin A. d Schleuse Nr. 13, oder in unan Comtoir, Seydelstr. 32, deponirt haben. Ueber geschehene Einreichung der Aktien wird jedem Aktionär ein Legitimations\hein ausgefertigt, der als Einlaßkarte zur Generalversammlung dient.

Der Auffichtsrath. C. Geiseler.

General-

[67088 Sächsische Glasfabrik

vorm. Berthold «& Hirsch Actiengesellschaft. Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der Freitag, den 14. März a8. €.,

von Nachmittags 4 Uhr an, im Saale von Müller’s Glashütten - Restauration zu NRade- berg stattfindenden vierten ordentlichen Geueral- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung, sowie des Geschäftsberichts pro 1889 nebst den vom Aufsfichtsrathe hierzu gemodten Bemerkungen und Beschlußfassung

ierüber.

[66735]

Laut Bes{bluß des Aufsihtsratbes ist die

urd

2) Beschlußf U BVorsiaug gung über die Entlastung des

3) Beschlußfassung über die Verwendung des

Aktionäre, wel<e an d theilnehmen wollen, aden Aktien unserer Gesellschaft Statuts ausgestellter Depo

. Der

M F von? 26. d. M. ab im Geshäftslo haft’ zur Einsicht d eg Raveb

Wilh. Hirs.

eingewinnes.

Jahresbericht des

erg, den 24. Februar 1890. Der Vorstand.

Deutsche Levante- Linie.

ieser Generalversammlung sh dur< Vorzeigung von oder gemäß $. 27 unseres sfitensheine zu legitimiren. Vorstandes, die Bilanz und die Verlustre<hnung liegen kale der Ge!eŸl- er Herren Aktionäre aus.

M. Hir\<. Schneider.

dritte und leßte Einzahlung vou 50% mit X 500.— für jede Aktie am 15. Márz 1890

zu Leisten, Deutsche Levante-Linie zu leisten.

Die Juterimsscheine sind gefälligst am gleicheu Tage wit einem do geordneten Nummernverzeichniß in unserem Comptoir, kl. -Reitheufir. 12 Uhr Vormittags einzureichen und wird eines der Verzeichnisse quittirt zurüdsg werden die Aktien gegen Rückgabe solhen Nummernverzeichnisses dem Ueberbring

Deutsche Levaute-Linie.

und werden die Herren Aktionäre ersu<t, dieselbe an die

Johs. Kothe.

[67119]

Dresdner Bank.

Siebenzehnte ordentliche Generalversammiung.

In Gemäßkeit des $. Generalversammlung, welche

Sonnabend, den 29. März 1890, . : Vormittags 10 Uhr, im Bankgebäude Dresden, Wilsdruffer Strafe 44, stattfinden wird, eingeladen. 5 Tagesordunung: 1) Geschäftsberi@t des Vorstandes und Vortrag der Bilanz. 2) Bericht des Aufsichtsrathes über die Prüfung der Jahresre<nung, der Bilanz und der 5) Mise der N abe ung, A e]Glußfalung über die Decharge des Vorstandes und des Auffi L 4) Beschlußfassung über die Vertkeilung des Reingewinnes, C 5) Ergänzungéwahlen in den Aufsichtsrath gemäß $. 18 der Statuten.

Zur Theilnabme an der Generalversammlung sind nah 8,

Vereinsbank in HSamóburg für

ppelt ausgefertigten 21 L, zwischeu 9 und egeben. Nah 8 Tagen er des lezteren verabfolgt.

29 der Statuten werden die Aktionäre zur siebcnehnten ordenZihhen

27 der Statuten nur diejenizon

Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien mindestens 14 Tage vor der Generalverfammlung ¿zur Envfangs

nahme eines laut $. 27 der Statuten ausgestellten Depositenscheines entrveder E S in Dresden bei der Dresdner Bank, in Verlin bei der Dresdner Vank, in Leipzig bei der Leipziger Bauk, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbauk, in Stuttgart bei der Württembergischen Vercinsbauk, oder in Hamburg bei der Anglo Deutschen Bank

deponirt haben. z Dresden, den 23 Februar 1890.

Direction der Dresdner Bank.

E. Gutmann. Arnstädt.

E. Holländer.

Hartmann.

Vereinigte Bugsir-Dampfschif-Gesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung

am Freitag,

den 14. März 1890, Abends 7 Uhr,

__ in Wiezels HSôtel, St. Pauli, Hamkurg. Tagesordnung : 1) Berit des Vorstandes über die Lage und den Stand des Ges{äfts während des

abgelaufenen Geschäftsjahres. 2) Vorlage der Bilanz pro 1889,

: 3) Wabl eines Mitgliedes des Aufsichtêratbs, der E:saßmänner und der Nevisoren. Stimmkarten sind von Mittwoch, den 26. Febraar 1890, ab am Comptoir der Gesellschaft, 1\ste Vorseßen 21, während der Zeit von 9—-12 Uhr Vormittags, gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang zu nchmen, woseltst auch der Jahresbericht und die Bilanz zur Einsicht ausliegt. Der Anffsihtsrath.

[66996]

Vilanz der St. Pauli Credit-Vank in Hamburg.

Activa.

Abgeschlossen am 31. Dezeinber 1889.

M S

60420/— 31677276 70738614 730451 39

6536596 62 3335678 98 678435 /37

An no<h nit eingezahltes Actien- G Cassen- urd Bank-Saldo. .. Wecsel- und Vorshuß-Conuto . Depôt-Conto Discont-Hypotheken-Conto ypotheken-Conto e Werthpapieren-Conto . . . , Altes Bankzebäude 4 75920.— NeuesBankgebäude, bis jeßt darauf | bezahlt... , 224949,85 L 300809 d | 33000.—

—- Hypotheken „, | 26786985 1000/—

Inventar-Conto . [7 7771025

Zinsen-Debitores .

T7712321/36

Debet. Gewinun- und

M A

An Geschäfts-Unkoften . e Einkommensteuer . Courtagen . » Reingewinn . davon: dem Reservefonds. . M 11916.— dem Erxtra-Reserve- fon «a 0000,— D Salis Ui 177600.— ewinn- Saldo au 18980... ¿1706496 M 2125(0,96

5204/50 : 4043/03 j 212570/96

i | | | l

36544360 Hamburg, den 31. Dezember 1889.

Der Aufsichtsrath.

üller, H. Witt, F e Sorsideider, : stellvertretender Vorsißender.

Pr. Actien-Capital Reservefonds-Conto . Extca-Reservefonds:-Conto

Delc Cont

Syparcass-n-Conto

no<

Dividende pro 1889 . Gewinn-Uebextrag auf 1390 . Reingewinn .

Gewinn- und Verlust-Conto.

redere-Conto, o-Gurrent- Conto .

ni@t erhobene Dividende .

. M 212570.96 dessen Vertheilung fiche

Verlust-Conto.

abzü er

E L Pr. Gewinn-Saldo von 1888 . Zinsen-Einnahme . Zinsen-Guthaben .

li auf 1890 obene Zinsen .

Gewinn auf Werth- DADIEE s S

Geza

blte Zinsen .

Gutgeschricbene Zin- fen auf Conto-Cur-

rent und Sparkassen- Conto ;

Agio

fion .

der 111. Emis-

Die Direction. H. Vahblbruch. 24

A6 89LT9 52 10469 27

. o 105402,28

«_302153.62

Passìva.

“k [3 1200000|— 227916 114000 925000 2310041 8639666 1042 177600 17054

T2712321|36

Credit.

#6 S 4937/96 944558|29

77710

. 1_33877|— 1661083

407555/90- 25807760

. 1 11916|— 26544360

A. Feddersen.

Berechrungen mit den Büchern in Uebereinstimmung gefunden zu baben, bescheinigt Mae, De Die Revisions-Commisfion. N vayen, besiheinig

L, Behrens.

Georg Bendix.

I. H. F. Stübe,