1890 / 51 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i 2 gk - f T &

“4 166748]

Prüfungstermin am Sonnabend, den 3. Mai 2890, Vormittags 10} Uhr. Souderburg, den 22 Februar 1890. Königliches Amtsgericht. Il. aez. Salomon. Reröffentliht: S<lesmann, als-Gerichtsshreiber.

{66771]) KonkurS8verfahren.

Ueber das Vermögen des Vä>kermeisters Louis Schäder zu Wildemaun ist am 21. Februar 1890, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Mandatar Spe<ht zu Zellerfeld. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 25. März 1890. Xymeldefrist bis zum 25. März d. Is. Erste Gläu- bigerversammlung: Sonnabend, deu 15. März 1890, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungêtermin: Sonnabend, den 12. April E890, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- tcimeten Reger, isgeridt Zellerfeld

öniglihes Amtsger e g den 21. Februar 1890. :

66786] Oeffentliche Bekanntmathung, t

Das Kgl. Amtsgeriht Zweibrü>ken hat m \&luß vom 15. Februar 1890, Vorm. 11 Ukr, über das Vermögen des A>kerers Michael Schu- macher zu Seyweiler den Konkurs eröffnet und den Geschäfismann Eilbott zu Zweibrü>en als Kon- t:;räverwalter ernannt. i

Offerer Arrest mit Frist zur Anmeldung der Korkursforderungen bis 15. März 1890.

Allgemeine Gläubigerversammlung am 7. März 1890, Vorm. 10 Uhr, Prüfungstermin am 24. März 1890, Vorm. 11 Uhr, beide Termine {ra Sigzungésaale des K. Amtsgerits zu Zweibrücken.

Zweibrü>ken, 19. Februar 1890.

Die Gerichtsschreiberei des K.AmtsgerihtsZweibrü>ken.

(L. 8.) Weil, K. Sekretär.

[67060] Konkursverfahren.

Das Königlihe Amtsgericht allhier hat das Konkursverfahren über das Vermögen des vor- maligen Materialwaarenhändlers , jetzigen Fabrikarbeiters Hermaun Emil Müller in -Buchholz na< erfolgter Abhaltung des Schluß- termins mittelst Beschlusses vom 18. d. Mts. auf-

Geboben. : Snaber , den 21. Februar 18830.

< "Der Gerichts rener des Königl. Amtsgerichts daselbft.

<haars<midt.

Konkursverfahren. Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des

: 2m Handelsmanues Fris Gurr hier, Jacobikir{<-

H i

‘7 des Königliche 9" 766750]

fträße 2, ist in Folge eines von dem Gemein-

{uldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs-

vcrgleice Vergleichstermin auf den 13. März

4890, Vormittags 11 Uhr, vor dem König-

"ichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue Friedrichstr. 13,

Hcf. Flügel C., parterre, Saal 36, anberaumt. Verlin, den 17. Februar 1890.

Ke Paes, Gerits\{reiber

n Amtsgerichts I. Abtheilung 50.

Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahrcn über das Vermögen der Kauffrau Schendel, Marie, geb. Jacobi, hier, Wrangelstraße 57, ist zur Abnabme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Slußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsichtigenden For- derungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die von den Mitgliedern des Gläubigeraus- AMnies, des Gustav Lewy mit 100 4 und des

¿s Meyerson mit 50 6 liquidirten Vergütung der

A “S@hlußtermin auf den 17. März 1890, Nach-

F ut Sue »F

firaße 61 und

mittags 122 Uhr, vor dem Königlichen Amts- *… gerihte I. hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, bestimmt. «Berlin, den 19. Februar 1890. e Thomas, Gerichtsschreiber «ees Königlichen Amtsgerichts 1., Abtheilung 49.

67059] Konkursverfahren.

: 27 Da8 Konkursverfahren über das Vermögen des

¿¿Möbelhändlers Berthold Zacharias, in Firma

7*Webr. Flatow hier, ist, nahdem der in dem Ver- iMétermine vom 7. Januar 1890 angenommene

Vwangsverglei dur rehtskräftigen Beschluß vom

7. Januar 1820 beftätigt ist, aufgehoben worden. Verlin, den 20. Februar 1890.

Trzebiatowski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I., Abtheilung 48.

[67058] Konkursverfahren. _ Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns und Hutfabrikanteu Wilhelm Günther, in Firma A. Vassel hier, Friedrich- Rall W. Günther sen. in Bernau, : “Kaiserstr. 25, ist in Folge Schlußvertheilung na

Abbaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Verlin, e 20. Februar 1890

aeb,

Gerichts\creiber des Königlichen

mtégerihts I. Abtheilung 50. [67057] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus Nobert Liebing hier, Straußbecrger- itraße 34, ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorsc{lags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 10. März 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts-

erichte I. hierselb, Neue Friedrichstraße 13, Hof,

[lügel B., part., Saal 32, anberaumt.

Verlin, den 21, Februar 1890.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts L Abtheilung 49.

[67007] Konkursverfahren.

Jn der Salomon Burstein’schen Konukurs8- sache von hier soll die S({lußvertheilung erfolgen ; der dazu verfügbare Mafsenbestand beträgt 2475 54 S und ist das Verzeichniß der bei der Verthei- lung zu berüdsihtigenden Forderungen im Gcsammt- betrage von 9969 X 10 in der Gerichts- schreiberei 48 des Königlichen Amtsgerichts I. hier zur Einsicht ausgelegt. Nach Abhaltung des S<hluß- termins berachrihtige ih säâmmtlihe Gläubiger von dem Betrage der Dividende unter Mittheilung des Auszahlungstermins, E

Berlin, den 24. Februdr 1890,

Wilhelm Rosenbach, Verwalter der Masse.

(f

J vom 23. Mai 1889 ete Zwangsvergleich

67008 Konkursverfahren.

| In e Wilhelm Schüler'’schen Konkur8- fase von hier . soll die Schlußvertheilung erfolgen, er dazu verfüqgba1e Moassenbeitand beträgt 1563 61 $ und ist das Verzeichniß der bei der Ver- theilung zu berü>sitigenden Forderungen 1m Ge- sammtbetrage von 10 949 4 61 S in der Gerihts- \creiberci 49 des Königl. Amtsgerichts 1. hier zur Einsicht ausgelegt. Nach Abhaltung - des Séluß- termins bena<rihtiae i< sämmtliche Gläubiger von dem Betrage der Dividende unter Mittheilung des Auszablungstermirs.

Verlin, den 24. Februar 1890. Wilbelm Nosenba<, Verwalter der Mafse.

[67062] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Pfaudleihers und Herreugarderobenhändlers Gustav Brav zu Verliu, Ges(äftslocal Jäger- straße 72, Privatwobnung Spandauerflraße 190, Actenzeichen N. 122. 1889. Abtbeilung 48 soll die Schlußvertheilung erfolgen. Na<h dem auf der Gerichtsschreiberei niedergelegten Verzeichnisse sind bei derselben 38 731 4 98 S Forterungen zu berüd- sichtigen; der zur Vertheilung verfügbare Masse- bestand beträgt 2360 4 :

Der Verwalter der Masse: Brin>meyer.

[67061] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Julius Rothgiefßer zu Berlin, Stralauerstraße 42 (Privatwobnung Klosterstraße 92), Aktenzeichen N. 33. 1888 Abtbeilung 48, soll die Sólußvertheilung erfolgen. Na< dem ouf der Gerichtsschreiberei niedergelegten Verzeichnisse sind bei derselben 22416 A 31 S Forderungen ju be- rüdsi>tigen; der zur Vertheilung verfügbare Masse- bestand beträgt 5420 6 ö

Der Verwalter der Masse: Brin>meyer.

[67081] Bekanntmachung.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns J. Krish zu Berlin, Alte S&önhauser-Straße 4, Privratwobnung: Lottum- straße 18, sell eine Abs<logsvertieilung von 17 9% erfolgen. Die Summe der zu kerü>sibtigenden Forderungeyr beträgt na< dem auf der Gerichts- \reiberei, Abtheilung 48, des Königli&en Amts- geri<ts I. hier zur Einsicht der Gläubiger ausliegen- den Verzeichnisse 27 016 A 22 H und der verfügbare Massebestand 4592 4 76 9. Von dem Auszahlungs- termine werde ih die Gläubiger seiner Zeit benach- ribtigen. L

Berlin. Pavl Dielit,

gerihtliher Verwalter der Masse.

[66744] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß der am 12. September vor. Jahres verstorbenen Putz- macherin Ernestine Pauline, verw. Siever, geb. Nadler hier, ist zur Abnahme der S<hluß- rebnung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das S@lußverzeicniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Bes<hlußfassung der Gläubiger über die nit verwertbbaren Vermögenéstü>ke der Schlußtermin auf den 27. März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, bestimmt.

Bischofswerda, ten 22. Februar 1890.

: (Unterschrift),

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[67055] Konkursverfahren.

__ Das Konkursverfahren über das Vermögen des Möbelnhändlers und Tapezierers Adolf Ebe- ling hieselbst ist, na<dem der in dem Vergleichs- termin vom 7. Februar 1890 angenommene Zwangs- verglei< dur re<tskräftigen Beschluß vom 7. Februar 1890 bestätigt ist, aufgehoben

Braunschweig, den 22. Februar 1890. Der G.rie(hts\s<{reiber Herzoglichen Amtsgerichts. V. . I. A.: Müller, Rg.-Geh.

[67065] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der verwittweten Fran Goldarbeiter Henriette Seri, geb. Gerlach, hierselbst ist nah erfolgter Schlußvertheilung aufgehoben worden. Breslau, den 11. Februar 1890.

inkler, Gerichts\{reiber des Königlichen Amisgerichts.

67069] l Das Verfahren, betreffend den Konkurs der Gläubiger des Cigarrenfabrikauten Beruhard Schmidt in Wagenfeld wird nah abgchaitenem Schlußtermin aufgehoben. Diepholz, den 22. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. I.

[66757] Konkursverfahren.

Das Konkuréêverfähren über das Vermögen des Wirths Heinri} Wilhelm WMaxheimer in Diez wird, nahdem der in dem Vergleichstermine

r< re<tékräftigen Beschluß vom 23. Mai 1889 duratiat e und nah lo Abhaltung des Séslußtermins hierdurh aufgehoben. Diez, den 20. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. Il]. Beyerle.

[66766] Konkursverfahren. n dem Konkursverfahren über das Vermögen des VBâ>cers und Mchlhändlers Jacob Pellens zu Süchtelu ift in Folge eines von dem Gemein- \chuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleide Vergleihötermin auf Samstag, den 15. Márz 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Pm eriGte hierselbft anberaumt.

Dülken, den 20. Februar 1890,

" Dredsträter, Assistent,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

7 nkursverfahren. [07070] i RCCTtIA über das Vermögen der Ehefrau August Kenutemich hier, wird Mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Maoafíe eingestellt.

den 20. Februar 1890. Due ol 5 Amtsgericht. Abtheilung V1.

66769] Konkursverfahren. i GE Rol R Ea über das Verm des Georg Eichmund von Lörzenbach wird. nah- dem der in dem Vergleichstermine vom 24. Oktober 1889 argenommene Zwangsvergleih dur< re<ts- kräfticen Beskluß vom 24. Oktober 1889 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. Fürth, den G ebene togeriGt

8 Großherzogliche Amisgerimk. Ver öffentliht: Wendeberg, Gerichtsschreiber.

67071 : D Konkursverfahren über das Vermögen des Fleischermeisters Karl Neinhardt Helm in Untermhaus i|st nah erfolgter Abhaltung des SClunnenos durch Gerihtsbeshluß von heute auf- eboben. 4 Gera, den 19. Februar 1899.

(Unterschrift), Gerichtsschreiber des Fürstliben Amtsgeri>ts.

(66776) Bekanntmachung.

Im Konkurse des Maschinenfabrikanten Jo- hanu Arzberger in Gunzenhausen wurde vom Kal. Amtsgerichte dabier zur Abnahme der Schluß re<nung sowie zur Beshlußfassung der Gläubiger hierüber auf Montag, den 17. März 1890, Vormittags 9 Uhr, im Sigzungésfaale dahier Termin anberaumt, wozu alle Betheiligten geladen werden Die Sw(lußre>nung mit Belegen 2c. ist auf ter Gerichté\s<reiberei niedergelegt. Gunzenhausen, den 22. Februar 1890. Der Kgl. Gerilhts-Sefkretär: Habermann.

[67064] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermêgen des Kansmanus Paul Klugt hierselbst wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben. Halberstadt, den 20. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung TV.

[66753] Konkursverfahren.

In dem Konkurêverfahren über das Vzrmögen des Kaufmanus Peter Joscvphh S<migz, in Firma P. J. Schmitz, isst zur Prüfung früber bestrittener und ra<trägli< angemeldeter Forderungen, eirtretendenfalls au< zur Ab- nahme der Sc{hlußrehnung des Verwalters, zur Grheburg von Le gegen das Swuß- verzei<niß der bei der Vertheilung zu berücksicßtigen- den Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni@t verwerthbaren Vermögens- stü>e und über die den Mitgliedern des Gläubiger- ausschusses zu gewäkrende Vergütung für deren Ges \<äfteführung, Termin bezw. Schlußtermin auf Freitag, dcu 21. März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgerichte hierselbit, bestimmt. Hamburg, den 22. Februar 1890. i

Holste, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[67068] Konkur8veLfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Heimann in Krefeld, in Firma Georg Heimann daselbst wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermirs hierdurch aufgehoben, Krefeld, den 19. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

67063] ( In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manus Carl Leest zu Luckenwalde foll mit Ge- nehmigung des Gerichts die Sc{lußvertheilung er- olgen. | Dazu sind 3443 M 65 verfügbar. Nah dem auf der Gerichtsschreiberei des Königl. Amtsgerichts bierselbst niedergeleaten Shlußverzeicnisse sind dabei 135 M 95 S bevorre(tigtie und 14217 # 11 s nit bevorre<tigte Forderungen zu berücksichtigen. Luckenwalde, den 24. Februar 1890, Der Verwalter. [66755] L In der Konkurs\ache, betreffend das Vermögen der Eheleute Leonard Keller und Jeanette, geborene Peters, Jnhaber einer Gaft- und Schankwirthschaft, zu Roetgeu, is der Beschluß des Königlichen Amtsgerichts zu Montjoie vom 98. Dezember 1889 dur Beschluß des Königlichen Landgerichts zu Aachen vom 28. Januar 1890 inso- weit aufgehoben, als dur< ersteren das Konkurs- verfahren über das Vermögen der Ehefrau Keller eröffnet worden war. Montjoie, den 19. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

[66754] Konkur®verfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwaarenhäudlers Leopold Cahn zu Mütheim a. d. Ruhr is zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S{lußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Vermögensstö>de der Scbluß- termin auf den 15. März 1890, Vormit- tags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtegerichte hierselb, Zimmer Nr. 6, bestimmt.

Mülheim a. d. Ruhr, den 18. Februar 1890.

l : Weber, Geri@ts\chreiber des Königli®en Amtsgeri(hts.

[67066] Bekanutmachung.

Das Konkursverfahren üker das Vermögen des Theaterunternehmers Johann Ludwig Forbée wird nah Abhalturg des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Rixdorf, den 21. Februar 1890.

Königlihes Amt3zericht.

[€6741] Konkursverfahreu.

Das Konkursverfabren über das Vermögen des Väckermeisters Josef Kelhoffuer in St. Avold wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

St. Avold, den 20. Omar 1890. Das Kaiserliche Amtsgericht.

[66743] Beschluß. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Emil Ullrih in Schweiduitz

re<tskräftigen Beschluß vom nämli<en Tage be- ftätigt ift, bierdur ausgehoben. ; Schweidnitz, den 22. Feb:uar 1890. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T9. Bernstein.

66756 y In bis Konkursverfahren über das Vermögen der Eheleute C. H. Caesar in Selters haben die

| Gemeinsculdner einen Vorschlag zu einem Zwangs-

gleihe dahin gema{t, daß innerhalb 14 Tagen nah Bestätigung desselben 16#%,0 an die nicht bevorreh- tigten Gläubiger gezablt werden sollen, der Carl Smidt und Wilhelm S<hnug dahier haben \ih zur Zahlung der betr. Beträge verpflihtet. Sie werden bierdur< zu tem auf Samstag, den 15. März 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerihte hierselbst anberaumten Vergleichätermine auf Anordnung des bezeichneten Gerichts geladen. Der Vergleihsvors{lag liegt zux Einsicht der Betheiligten auf der Gerichtsschreiberei

offen. Selters, den 19. Februar 1890, (Unterschrift), Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[67067} Konkursverfahren. Das Korkursverfahren über das Vermögen der Firma Julius Meyer zu Weißenfels wicd v erfolgter Abhaltung des “Schlußtermins hierdur aufgehoben. Weistenfel8, den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T-

Tarif- :c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen.

783 Dauts<-Nussischer Eisenbahu-Verband. Ba A Then a 23. Vezemder alten Mit Giltigkeit vom T S

ten wird zum Deutsh-Rufsishen Ausnahmetarif 1

Theil I. (Getreide 2c. zur Secausfuhr) der IT. Na- trag eingeführt Derselbe enthält außer Be- rihtigungen, die zum Theil {on früher veröffentlicht sind, reue Frabtsäße von Stationen der Graesi- Zarizyner, Koslow-Worones<h-Rostower, Orel-Graecsi, Litonyer, Moskau-Kuréker, Orel-Witebsker, Tambow- Koëlow und Tambow-Suratower Eisenbaha über die Bahnwege Brjänsk—Homel—Wileika—Wirballen und bezw. über Smolentk—Minusk—Wileika—Wir- ballen na< Königsberg i./Pr. und Königèberg i./Pr.

(Kaibahnhof). i‘ Drufstücke können von den Verbandstationen be- Bromberg, den 20. Februar 1890.

zogen werten. Königliche Eisenbahn-Direktion als geshäftsführende Verwaltung.

[66

Stils

[66782]

Die im 3. Absay der auf Seite 6 des vom 1. Februar d. J. 5b gültigen Anhangs Il zum Eydtkuhner Transit-Gütertarif enthaltene Bestim- mung, betreffend die Erhebung der Frabt bei Ver- ladung von Lanzeisen auf ein Paar Schemel- oder Kuppelwagen u. \. w, wird am 5. April d. J. aufgehoben, und ift alsdann der fragliche Absaß in dem genannt:n Anhang II. zu ftreichen.

Bromberg, den 20. Februar 1890.

Königliche Eisenbahn-Direktion, als ge\chäftsführende Verwaltung.

[66785] s

Die für Leipzig Thür Bbf. trans.—Lindau trans. bestehenden Fractsäge für den Güterverkehr zwischen den Stationen Halle a. S., Delißsh und Eilenburg sowie nördlich davon einerseits und den \<weizerifhen Stationen Wirte:thur und westli< und südlich hier- von andererseits in Höhe von: Gilgut Stügut A1 B A2 I Il IIII 1252 6,20 361 3,35 2,65 2,44 1,86 1,20

Mark für 100 kg gelten fortan auf s{weizerishem Gebiete für den Verkehr der Stationen Münst-rlingen, Frauenfeld, Wyl (eias{ließliG der Stationen der Stre>ke Wyl Ebnat—Kappel), Ziegelbrüc>e und der westlich von diesen gelegenen Staiionen. Erfurt, den 21. Februar 1890, Königliche Eiscubahn- Direktion, zugleih Namens der General-Direktion der Königl. bayerischen Staatsbahnen.

[66784] Staatsbahuverkehr Hannover—Magdeburg. Die na unserer Bekanntmachung vom 27. No- vember v. 1 ) hobenen Ausnaßme-Tarifsäße für Kalirohsalze zum Düngen, werden für dea Verkehr zwischeu Aschers- leben, Egeln, Schöneb> und Staßfurt einerseits und Hanau (Nordbahnhof) andererseits bis auf Weiteres wieder in Gültigkeit gesetzt. Magdeburg, den 20. Februar 1890. Königliche Eisenbahn: Direktion. Namens der betheiligten Verwaltungen.

[66780 Bekanntmachuug.

An Stelle des seitherigen Tarifs für die Beförde- rung von Personen, Reisegepä> und Hunden im dies- ten Lokalverkehre vo:n 20, Juli 1874 tritt am 1. März d. J. ein neuer Tarif in Geltung. Der- selbe enthält im Wesentlichen die seither s<on na< dem alten Larife bestantenen, bezw. die im Laufe der Jahre im Instruktionswege eingeführten Be- stimmungen, und treten namentlih Renderungen in den seitherigen Ginheitssäßen niht ein. Exemplare des neuen Larifs können gegen Erstattung des Ver- kaufsprceises durh Vermittelung der Stationen von unserec hiesigen Dructsachen-Kontrole bezogen werden.

Etrafßburg, den 19 Februar 1890.

Kaiserliche Geueral-Direktion der Eiseubahneu in Elsast-Lothringen. (Unterschrift)

- - Redacteur: Dr, H. Klee. Berlin: Verlag der Expedition (S < ol1).

wird, nahdem- der in dem Vergleihstermine vom 29, Januar 1890 angenommene Zwangsvergleich durh

der Norddeutshen Bulidrueerei und V Dry eit, Berlin I, Wilhelutsteaße Nr. 2.

Is, mit dem 15. Januar d. Js. aufge- -

. zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußishen Staats-Anzeiger.

M 1.

D alt dieser Beilage, in welcher die

er Eisenbahnen ent

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden, rem

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über AktiengesellsGaften und Kommanditgesellshasten auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Siges dieser Gerichte, die Übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Ksönigreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hess en dagegen Dienstags bezw. Sonnabends Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden erfteren wöchentlih, die leßteren monatli.

Hildesheim. SBefanntmachung. [66895] Im hiesigen Handelsregister ist Fol. 273 zur Firma H. Frankeuberg in Hildesheim heute eingetragen : j ie Firma ist mit Activis und Passivis auf den Ziegeleibesiter Franz Frankenberg in Hildesheim Übergegangen und wird von demselben in unver- änderter Weise als alleinigem Inhaber fortgeführt. Die dem Franz Frankenberg früher ertheilte Pro- Tura ift erloschen. Hildesheim, den 21. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Homburg v. d. H. SBefanntmachung. [66897]

Das hierselbst unter der Firma H. L. Kreh be- stehende Handelsgeschäft ist dur< Vertrag auf den Kaufmann Philipp Blum zu Homburg v. d. H. Übergegangen, wel<er dasselbe unter der Firma «Ph. Vlum vormals H. L. Kreh“ fortseßt.

Löschung der alten und Eintragung der neuen Firma if heute in unserem Firmenregister vor- genommen.

Homburg v. d. H., 20, Februar 1890.

Königliches Amtsgericht. I.

Jauer. Bekanntmachung. [66902] Jn unserem Firmenregister ist die unter laufende Nr. 18 eingetragene Firma „F. A. Müller“ zu Jauer heute gelösht worden. Jauer, den 21. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

Eíellinghusen. Bekanntmachung. [66912] Unter Bezugnahme auf die diesseitige Bekannt- machung vom 14, d. M., betreffend Eintragung der Pete lliGel B. F-+ Reimers in das hiesige esells<haftsregister, wird bekannt gemact, daß unter dem heutigen Tage in unserem Gesellschaftsregister bei Nr. 6 folgende Eintragung erfolgt ift :

Nah der urter dem 19. Februar 1890 beschafften berihtigten Anmeldung der Gesellschafter ist jeder der Theilnehmer zur Vertretung der Gesellschaft einzeln bere<tigt. Der Zusay, daß bei Geschäften Über 500 A die Zustimmung beider Gesellschafter erforderli ist, ift gelö\{<t worden.

Kellinghusen, den 21. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

66903] Cöln. Zufolge Verfügung vom gestrigen Tage ist bei Nr. 1898 des hiesigen Handel3- (Prokuren-) Re- gisters vermerkt worden, daß die von der Aktien- gesells<haft unter der Firma: ¿„Maschinenbau-Ausftalt Humbold“‘ zu Kalk bei Köln dem Herrn Johann Julius Leopold Zander zu Kalk früher ertheilte Prokura er- loschen ist. Köln, den 12. Februar 90, Küpper, Aktuar, als Gerichts\{reiber des Königlihen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[66904] Köln. Zufolge Verfügung vom 10. Februar d. I. ist heute in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 3230 eingetragen worden die Kommanditgesellschaft unter der Firma: „eLarondelle, Pelzer &@ Cie. Kölnische Zinkornamenten-Fabrik“/, welche ihren Siß zu Köln hat. Persönlich haftende Gesellschafter sind: 1) Joseph Pelzer, Kaufmann in Köln und 2) ard Larondelle, Klempnermeister, daselbst wodhnend. Zur Vertretung der Gesellshaft ist nur der ge- nannte Joseph Pelzer berechtigt. Köln, den 12. Februar 1890. Küpper, Aktuar, als Geritsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

66905 Köln. Zufolge Verfügung vom 10. Febrube 1890 ifl bei Nr. 2318 des hiesigen Handels- (Gesell shafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellshaft unter der

Firma: ;

„Traine «& Hellmers“ zu Köln und als deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Hugo Traine und Dr. juris Richard Traine vermerkt stehen, heute eingetragen :

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. .

Der Kaufmann Hugo Traine führt das Geschäft unter unveränderter Firma ¿u Köln fort.

Sodann ift in dem Firmenregister unter Nr. 5400 der Kaufmann Hugo Traine in Köln als Inhaber der Firma:

„Traine & Hellmers“ heute eingetragen worden.

-.

S e chst e Beilage

Berlin, Dienstag, den 25. Februar

alten find, erscheint aub ix einem besonderen Blatt unter dem T

Central -Handels-Re

Das Central - Handels}- Register für das D Reich kann dur Berlin au<- dur<h die Königliche Expedition des Deutscen Reices- und Königlich

eb <en Staats-

Sodann ift bei Nr. 2861 und 2419 des Prokuren- registers vermerkt worden, daß die den Herren Robert Wieserthal und Wilhelm Sartorius für die obige Firma früher ertheilten Prokuren erloschen sind.

Köln, den 12. Februar 1890.

Küpper, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

66906] Köln. ufolge ¡Verfügung vom 10. Februar ds. Is. ift heute bei Nr. 5270 des hiesigen Handels- (Firmen-) Registers vermerkt worden, daß das von dem zu Köln wohnhaft gewesenen, nunmehr ver- storbenen Kaufmann Friedri<h Lüpke bei Lebzeiten daselbst geführte Handelsges<häft unter der Firma:

_ eGebr. Schneider Nachfolger“ mit Einschluß der Firma auf dessen Wittwe Mar- garetha, geborene Mündnih, Handelsfrau zu Köln, Übergegangen ist, wel<he das Geschäft unter unver- änderter Firma zu Köln fortführt.

Sodann ist in demselben Register unter Nr. 5401 die Wittwe Friedrih Lüpke, Margaretha, geborene S Handelsfrau zu Köln, als Jnhaberin der

irma :

_eeGebr. Schneider Nachfolger“ heute eingetragen worden. Köln, den 12. Februar 1890. Küpper, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung: 7.

{66907 ] Köln. Zufolge Verfügung vom 10. d. Mts. ift heute in das hiesige Handels- (Gesellshafts-) Re- gister unter Nr. 3229 eingetragen worden die Handels- gesellshaft unter der Firma: E. Berg «& Cie.““, wel<e ihren Siß in Köln und mit dem 8. Fe- bruar 1890 begonnen hat. Die Gesellschafter sind die in Köln wohnenden Kaufleute: 1) Emil Berg, 2) Botho Caëpary und - 3) Ludwig Kurré. Kölu, den 12. Februar 1890. i Küpper, Aktuar, als Gerichts\chreiber des K öniglichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[66908] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist bei Nr. 3062 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Re- gisters, woselbst die Handelsgesellshaft unter der

Firma: -„„Munscheid & Jennicke“‘

mit dem Sitze in Dortmund und einer Zweig- niederlassung in Köln vermerkt steht, heute ein- getragen:

Die Zweigniederlassung ist aufgehoben.

Köln, den 12. Februar 1890.

Küpper, Aktuar, als Geer des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[66910] Köln. Zufolge Verfügung vom 10. d. M. ist bei Nr. 3045 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) g i woselbst die Handelsgesellschaft unter er Firma:

„Wilh. Nierstras jr.‘ zu Nodenkirchen und als deren Gesellshafter 1) Wilhelm Nierstras jr., La>- und Farbenfabrikant zu Köln-Marienburg, und 2) Moriy Lotter, Chemiker zu Rodenkirchen, vermerkt stehen, heute ein- getragen:

Die Gesellschaft is dur< gegenseitige Uebereiu- kunft aufgelöst.

Der La>- und Farbenfabrikaut Wilhelm Ner- straß jr. seßt das Geschäft unter unveränderter Firma zu Rodenkirchen fort.

Sodann ift in dem Firmenregister unter Nr. 5402 der La>k- und Farbenfabrikant Wilhelm Nierstras jr. zu Köln-Marienburg als Inhaber der Firma:

: „Wilh. Niersftras Zw.‘ heute eingetragen worden. Köln, den 12. Februar 1890. Küpper, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts. Abtheilung 7.

[66911] Köln. Zufolge Verfügung vom gestrigen Tage ift in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 3231 eingetragen worden die Handelsgesellschaft unter der Firma: „Rheinische Vettfedern- nud Dannen- Wüäscherei, Daub «& Cie.“ welche ihren 2 zu Köln-Ehrenfeld und mit dem 5, Februar 1890 begonnen hat.

ie Gesellschafter sind :

1) Max Daub, Kaufmann zu Mannheim, und 2) Ludolf Bangemann, Kaufmann zu Hannover. Sodann ift in dem Prokurenregister unter Nr. 2478 die Eintragung erfolgt, daß die genannte Handels- gesellshaft den zu Köln-Chrenfeld wohnenden Kauf- mann Emil Daub zum Prokuristen bestellt hat. Köln, den 12. Februar 1899,

Küpper, Aktuar, als A CELatber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

66909] MKölm. Zufolge Verfügung vom 10. d. . ist heute bei Nr. 1709 des hiesigen Handels- (Prokuren-) Registers vermerkt worden, daß die von der Aktien- Gesellschaft unter der Firma:

„Gummersbacher Volks8bauk“‘

zu Gummersbah dem Herrn Robert Blume zu Gummersbach früher ertheilte Prokura erloschen ift,

gister für

1890.

en aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

das Deutsche Reich. (Nr. 51 B.)

Das Central - Handels - Regifter für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Abonnement beträgt 1 4 50 .Z für das Vierteljahr. pas Ei Meint in der Regel tägli Das

inzelne Nummern kosten 20 4

30 .

Insertionspreis für den Raum einer Drud>zeile

Sodann ift in demselben Register unter Nr. 2477 eingetragen worden, daß die genannte Aktien-Gesell- chaft den zu Gummersba<h wohnenden Kaufmann und Fabrikanten Eugen Lehnhof zum Prokuristen bestellt hat, mit der Maßgabe, daß derselbe immer nur in Gemeinschaft mit einem Vorstands-Mitgliede zu zeichnen berehtigt ift.

Köln, den 12. Februar 1890.

Küpper, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[66920

Lage. Die Eheleute Tischler Nagel hierselbst

haben die dur< Bekanntmachuna vom 23.

1888 zwishen ihnen ausges{<lossene ehelibe Güter-

gemeinschaft laut heutiger gerihtliher Erklärung unter sh eingeführt.

Lage, 19. Februar 1890. Fürstlih Lipvishes Amtsgericht. Nieländer.

Lebach. Bekauntmachung. [66914] Dur einen von dem Königlichen Notar Friedri Sayn ' zu Neuwied am 10. Februar 1890 zwishen den Brautleuten : 1) Johannuetta (genannt Jenny) Herz aus Dierdorf, 2) Jacob Marx aus Bettingen bei Lebach, abgeschlossenen Ehevertrag haben die Kontrahenten Folgendes bestimmt : Es soll zwishen uns als zukünftigen Ehegatten die auf die Errungenschaft bes<hränkte Gütergemein- \<haft bestehen. Diese unsere Gütergemeinschaft soll fi, wie wir hiermit ausdrü>li< bestimmen, nur erstre>en: | 1) auf die Nuzungen, wel<he wir vom beider- seitigen Sondergute beziehen, 2) auf das, was wir während unserer Ehe dur< unsern Fleiß und Verdienst erwerben, : 3) auf die Ersparnisse, wel<e wir von diesen Nutzungen und diesem Erwerbe machen. Ausge\<lossen von der Gütergemeinschaft soll da- e alles Vermögen, Liegenshaft wis. Fahrnißstü>e ein, unserer Trauung haben oder wel<es wir während unserer Ehe mittels unentgeltlihen Rechtstitels er- werben werden. Lebach, den 21. Februar 1890.

H Ober s, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[66915]

Lennep. In das Gesellschaftsregister des hiesigen Amtsgerichts ift unter Nr. 136 eingetragen :

Die Firma „Gebrüder Mickenhagen““ mit dem Sitze in Radevormwald.

Die Gesellschafter sind: 3 Kaufmann Ernst Mi>enhagen, i 2) Kaufmann Richard Mi>enhagen, Beide in

Radevormwald.

Die Gesellschaft hat am 10. Februar 1890 be- gonnen.

Jeder der beiden Gesellschafter is berehtigt, die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeihnen.

Lenuep, den 10. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[66913] Lüneburg. Sn das hiesige Handelsregister ist heute zur Firma J. H. Schröder in Lüneburg auf Blatt 182 in Spalte 3 eingetragen: 5 Das Geschäft ist nah dem Tode des Jürgen Heinrih Schröder auf: ; Christian Wilhelm August Schröder in Lüneburg übergegangen. LARRS 15. Ferruar 1890. ôniglihes Amtsgericht. II[.

Mannheim. Sandelsregisftereinträge. [66609] Nr. I. 8651. Zu O.-Z. 250 des Ges.-Reg. Bd. VI. wurde eingetragen zur Firma „Deutsche Uniou- Vauk“/ in Mannheim: : ; Friedrih Schmitt in Mannheim wurde als Mit- glied des Vorstandes ernannt, mit der Berechtigung, die Firma der Gesellschaft gemeinschaftlich mit einem weiteren Zeichnungsberechtigten zu zeihnen. Mannheim, 15. Februar 1890.

Großh. Amtsgericht. TIT.

Stein.

Mannheim. Handelsregistereinträge. [66671]

Zum Handelsregister wurde eingetragen : ,

1) Zu O.-Z. 704 Firm.-Reg. Bd. 111. Firma Manuheimer Dachpappen- und Holzcement- abrik Aug. Noth in Mannheim“. Inhaber

n Karl Aug. Roth Shhieferde>ermeister in Mann-

heim. |

R aus se Ehefrau Anna, geborene üller, Prokura ertheilt. l

2) Zu D2 780 Firm.-Reg. Bd. 11. Firma „S.

A. L356“ in Mannheim. Die Firma ist als

Einzelfirma erlos<hen, wird aber als Gesellshafts-

weiter geführt. ,

fr T O. 2 Ges. - Reg. Bd. VI. Firma

„S. A Löb“ in Maunheim. Offene Handels-

gesellsdaft. Die Gesellshafter sind Salomon ‘Abra-

ham Löb und Ludwig Löb, Beide Kaufleute in

Mannheim. Die ESesellshaft hat am 1. Februar

1890 begonnen.

u O-Z. 263 Ges.-Reg. Bd. VI. Firma É téiuee Glasmalerei Kriebißs<h « oege“ in Mannheim. Offene Handelsgesell haft. Die Gesellschafter sind Ferdinand Franz Josef Maria Voege und Johannes Walter Kriebiß\h, Beide Glas-

November

wel<es wir zukünftige Ehegatten zur Zeit |:

E B Die Gefellscaft hat am 4. Januar 1890 be- Ver am 25. September 1885 zwis er am 25. September zivishen dem Gefell schafter Voege und Juliane Hormuth in Heidel eti errihtete Chevertrag bestimmt: Die Brautleute i shließen ihr gegenwärtiges und zukünftiges, fahrens des _ und--liegendes, aktives und passives Vermögen E Es oh je o Ä in gde ein. u O.oZ. < es.-Reg. Bd. VI. Firma „Albrecht & Sachse“‘ in Mannheim. Zina

riedri<h Adalbert Albre<t und August Hermann ase, beide Maler in Mannheim. Die Gre schaft hat am 1. Februar 1890 begonnen,

6) Zu O.-Z. 136 Ges.-Reg. Bd. V1. Firma

] Tricdric) Atalberi Die Gesellshafter sind Georg

saft ijt aufgelöst. Das Geschäft ist auf Hugo Traine in Köln übergegangen, welcher dasselbe unter Beibehaltung der bisherigen Firma als Einzelfirma o 3068 Es u O- irm.-Reg. Bd. II[. Firma „Dr. Ph. Pauli“ in Mauuheim. Inhaber ist Puao Traine, Kaufmana in Köln. Robert Wiesenthal, Kaufmann in Mannheim, if als Prokurist bestellt. Maunuheim, 18. Februar 1890. Großh. Amtsgericht. III. Stein.

Marienburg. Befkfanutmahung. In unser Firmenregister ist heute die

d

Marienburg“ gelöst. Marienburg, den 21. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. Ul. Z Mehlauken. Befanutmachung. [66923] : A U Firmenregister ist folgende Gintragung ewirkt :

der Firma

Register- Nr

2 C. W. Schaak 3 | Ad. Dammerau |Ant Alexen. 10 | F- G. Grun | Mehlauken. 15 | F. W. Riemann | Popelken. 20 | C. Schaak Luschninken. 23 | Adolph Höpner |Petri>ken. 24 | A. M. Fafßbinder Alexen. 25 | S. Friedheim | Lauknen. 28 | F. W. Seidler |Popelken. 29 | F. Toerner | Paschwenut- | | schen. 31 | F. H. Ellwanger |Vittkallen. 33 | Wilhelm Schmidt |Popelken. 34 | F. A. Heiuri< |Obscherninken 41 | C. Domscheit | Mehlaukenu. 44 | Th. Parthein | Mehlauken. 48 | Alb. Jaeger | Piplin. 59 | Julius Wolff | Mehlauken. 60 | C. Schenkcwiß | Mehlauken. 62 | Robert Van- | hoeffen | Piplin. 63 | Otto Salowsky | Mehlauken. 72 | Auguste Van- | | hoeffen | Lauknen. 74 | F. H. Conrad |Gut Mehlau-

fen. 84 | J. Forstreuter

| Mehlauken.

É

ar 1890.

A a

sey vom 30. März 1888 von ung vom 7. Februar 1890 a

üs

lge Ver 10 Febru

L

emäß Rei

gelôiht:

t

a T

8 n

Firma ift

mtswegen.

Die A

| Popelken. : Zuglei if in unserm Prokurenregister folgen Eintragung bewirkt : E Mit der Firma Rr. 84, J. Forstreuter ist die Prokura zu Nr. 4, J. Forjtreuter gemäß R Ra geseß vom 30. März 1888 von Amtswegen gelös{ht ao ge Verfügung vom 7. Februar am 10. Februar 1

Mehlauken, den 7. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

66608 Melsungen. Im Handelsregister bie E zeichneten Gerichts ist zu den na<ftehend aufgeführten Firmen eingetragen worden, daß sie erloschen sind, nachdem das Erlöschen derselben in Gemäßheit des Gesetzes vom 30. März; 1888 festgestellt worden ift. 1) G. W. Gleim zur Walkemühle bei 9) A arcabiai \ Guxh . Freudeustein zu agen, 3) W. Wöstyn zu Mel Ea 4) Wilhelm Gleim zu Melsungen, 5) J. Katz zu Malsfeld, 6) H. Abt zu eet E 7) Carl Mardorf zu Melsungen, 8) Philipp Weltner zu Melsungen, 9) Carl Gleim zu Melsungen, 10) C. Kettig zu Melsungen, M. Speier zu Guxhagenu, 12) S. Plaut zu Guxhagen, 16 Wilhelm Eysel zu Melsungen, 14) Christoph Jost zu Melsungen, i 15) Moses und Bounm Kat zu Guxhagen, 11) Beet Raue Jute een . zu Me 1 Verl p Meisen Beet « Un . enublatt zu Beisefö 20) Leib Abt zu Mer E

21) A. Kat UL. zu Vei, förth

maler in Mannheim.

*“

22) Justus Siemon & , zu Mel è 23) Vievmaun Edever s S Ce

[66921] --

as

von der Gemeinschaft aus und jeder Theil wirft nur

„Dr. Ph. Pauli“ in Mannheim. Die Gesell-

Nr. 377 eingetragene Firma „Emil Groeuling pu t

S

#

| A Eis i ns “f us