1890 / 51 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1) Rittergutsbesiger Otto Apponius in Malter- 2) n utsbefiger Paul Bobhnstedt in Kalten- 3) Lebnschulzengutsbesiger Albert SHhulze in

Grüna,

4) Gutébesißer Corl Hauffe in Waldau.

Die Liste der Genossen ist Jedermann zur Einsicht wöôhrend der Dienststunden des Gerichts gestattet.

Die Zeichnung für die Genossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen , wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlihkeit haben soll, und zwar in der Weise, daß die Zeicnenden zu der Firma der Genoffenschaft ißre Namensunterschrift beifügen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 20. Februar 1890 am selben Tage.

Jüterbog, den 20. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

Kastrop. Genossenschaftsregister [66970] des Königlichen Amtsgerichts zu Kastrop. In unser Genofsen|haftsregister ist am heutigen

Tage unter Nr. 2 der „Konsum-Verein Glück-

Auf, eingetragene Genossenschaft mit be-

\{ränkter Haftpflicht“ mit dem Sige in Kaftrop

eingetragen. i:

Gegenstand dcs Unternehmens ist der Einkauf von Lekens- und Wirthscastsbedürfnissen im Großen und Ablaß an die Mitglieder im Kleinen.

Den Vorstand bilden:

1) der Bergmarn Franz Müller zu Oberkastrop, 2) der Bergmann Wilhelm Vahle daselbft, 3) der Bergmann Friedri<h Werkle zu Kastrop.

Zwei Mitglieder des Vorstandes können in re<ts- verbindliher Weise für die Genossenschaft zeichnen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft sind von zwei Mitgliedern des Vorstandes, event. dem Vorsitßenden des Aufsihtsraths unter der Firma zu unterzei<hnen. Sie erfolgen dur< den Kastroper An- zeiger.

Die Haftsumme dis einzelnen Genossen ift auf 15 M bestimmt.

“Eine Uebertragung des auf 10 # bestimmten Geschä{téantheils findet nit statt.

Die Liste der Genossen kann von Jedermann

während der Geschäftsstunden des Gerihts einge-

sehen werden.

Kastrop, den 17. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[66971] Kempten. Geuofseuschaftsregistereintrag.

Unter der Firma Käferei Pforzen eingetragene Genosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, mit dem Sitze in Pforzen, hat si eine Genossen- schaft gebildet, welhe bezwe>t, mittels Erbauung einer Kätkühe dur die Genossenschaft für die von den Genossen aus ihrer Viehhaltung gewonnen werdende Mil<h dur Verkauf derselben auf Rech- nung der Genossenschaft an den die Käseküche be- nüßenden Käser einen möglihft hohen Preis zu erzielen. Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern, worunter ein Geschäftsleiter, ein Kassier und ein Sriftführer. Die Zeichnung der Firma steht nur pn Geschäftslciter und dem Schriftführer gemein- am zu.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter dereu Firma mit Zeichnung des Geschäfts- leiters und sind im Kaufbeurer Anzeigeblatt zu ver- öffentlihen. Das Geschäftsjahr läuft vom und bis zum ersten November.

Mitglieder des Vorstandes sind zur Zeit:

1) Anton Weinberger, Geschäftsleiter, 2) Franz Hutler, Schriftführer, 3) Xaver Martin, Kassier, 4) Benedikt Kreit, 5) Johann Koerigsperger, fämmtlihe Oekonomen in Pforzen; die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Iedem gestattet. Kempten, 22. Februar 1890. Kgl. Landgericht, Kammer für Handelssachen. j Brader.

i [66369] „Kröpelin. Zufolge Verfügung vom 19. dieses Monats ist heute in das hiesige Genossenschafts- register Fol. 13 Nr. 2, betreffend die Molkerei Genossenschaft Diederichshagen, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, eingetragen: Col. 4. In ter zu Diederibshagen am 25. Ja- nuar 1890 abgehaltenen Generalversammlung ist ein abgeândertes Statut beschlossen. Abschrift dieses

Statuts befindet \i< in [7 der Registerakten.

In der zu Diederihshagen am 14. Februar 1890 abgehaltenen Generalversammlung is der $. 25 Abs. 2 dieses Statuts abgeändert worden. Abschrift des leßteren Beschlusses befindet si<h ebenfalls in

der Registerakten.

Nach $. 2 des Statuts ist Gegenstand des Unter- nehmens die Verwerthung der von den Genossen eingelieferten Milh auf gemeinschhaftlihe Rehnung und Gefahr unter Zurü>gabe der Magermilh an die Produzenten.

Der Vorstand besteht aus dem Vorsißenden und zwei weiteren Mitgliedern. Die Bekanntmachungen der Genossenshaft erfolgen unter der Firma der- selben und sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeihnen. Die Veröffentlihung der Bekannt- machungen erfolgt dur< den Rosto>ker Anzeiger. Vas Geschäftsjahr läuft vom 1. November bis zum

1, Oktober.

Der Vorstand der Genossenschaft besteht zur Zeit aus dem Hofpächter P. Fin> in Diederichshagen als Voi sißenden, dem Inspektor H. Reuter in Wich- mannsdorf und dem Erbyächter C. Risch in Bruns- haupten als weiteren Mitgliedern.

Kröpelin, den 19, Febrvar 1890.

Großherzogliches Amtsgericht.

Langenburg. BVefauntmachungen [66972] über Einträge im Genossenschaftsregister. : lädt Gerichtéstille, welhe die Bekanntmachung rläßt: K. Württ. Amtsgericht Laugeuburg. 2) Datum des Eintrags; x N N 3) W Dae E : ortlaut der Firma; Sig der G a Ort ihrer Sivalgiséberlusuntekte 9 Se Darleheuskafseuverein Brettheim, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränk- ter Haftpflicht.

4) Rewtsverhältnifse der Genossenschaft : Das Statut ift vom 26. Januar 1890. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ibrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darleben zu besefffep, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. i Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeihnet dur< den Vor- stand bezw, den Vorsißenden des Aufsichtsrathes im Amtsblatt des Oberamtsbezirks. i; Rechtsverbindlihe Willenserklärungen und Zeich- nung für den Verein erfolgen Namens des Vorstandes dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstands : _ Die Zeichnung erfolgt indem der Firma die Unter- schriften des Zeichnender hinzugefügt werden. Bei Anlehen von Hundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung dur< zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandêmitglieder. Der Vorstand bestebt aus folgenden Herren: Dr. Hermann Teufel, praktischer Arzt, Vorsteher, Julius Krauß, Gemeindepfleger, SteUvertreter des Vorstehers, d Leonhard Schmidt I., Gutsbesißer, Leonhard Bauer. Gutsbesitzer, Leonhard Schmidt I1., Meßger, sêmmtlih in Brettheim. Z Die Ei/osicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Zur Beurkundung: Oberamtsrichter H eß.

Merseburg. Befanntmahung. [66973]

In unserem Gepvossenschaftsregister ist heute bei Nr. 7 Folgendes cingetragen :

Der Cousum Verein Lauchftaedt, Einuge- tragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat für das Kalenderjahr 1890 zu Vorstandsmitgliedern neugewählt: Gustav Richter- Lauchstädt als Kassirer und Gottlob Ehrlich. Lauch- städt als Beisiger.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 18. Februar 1890 am 20. Februar 1890. ¿

Herzog, Gerihts\@reiber.

Merseburg, den 20. Februar 1890.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung TII.

[66974]

Mosbach. Nr. 2168. Zu O.-3. 2 des Bandes II. als Foct'eßzung zu O.-Z. 12 des Bandes I. des Genoîsenschaftsregisters, betr. den landw. Konsum- verein Muckenthal-Rine>, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurde heute eingetragen: ó

„Die Genossenschaft hat \si< dur< Beschluß der Generalversammlung vom 19. d. Vits. aufgelöft. Als Liquidatoren wurden die Vorstandsmitglieder Guftav Weber und Valentin Gramli<h von Mu>en- thal bestellt. L

Die Vertretung und Zeichnung der Liquidations- firma erfolgt dur< beide Liguidatoren .“

Mosbach, den 21. Februar 1890.

Gr. Amtsgericht. Dr. Reiß.

Oberndorf. K W. Amtsgericht [66317] Oberndorf.

In das diesseitige Genossenschaftsregister Bd. Il. wurde am Heutigen die na<hbezeihneie Genofssen- {haft eingetragen: Arbeiter - Cousumverein Schramberg, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht, Siß in Schramberg, und Statut rom 14. Dezember 1889, :

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung guter und unverfäls<ter Lebenébedürfnifse zu Tages: preisen für die Mitglieder des Vereins.

Die ftatutenmäßig festgeseßte Haftsumme ter eir- zelnen Genossen beträgt zehn Mark.

Der Vorstand der Genoffenschaft besteht aus dem Geschäftsführer, dem Kassier und dem Kontroleur.

Die derzeitigen Vorstandsmitglieder sind:

Johannes Vollmer, Mechaniker (Geschäftsführer),

Karl Ganter, Mechaniker (Kassier),

Ferdinand Kopp, Schreiner (Kontroleur), säwmtli<h in Schramberg.

Der Vorstand zeihnet für den Verein in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma des Vereins ihre Namcnsunter schriften hinzufügen, 2 Vorstands- mitglieder können re&tsverbindlih für den Verein zeihnen und Erklärungen abgeben. Die Veröffent- lihung der von der Genossenschaft ausgehenden Be- kanntmähungen erfolgt im Schwarzwälder Boten unter der Firma des Vereins und dur< Unterzeich- nung von mindestens 2 Vorstandsmitgliedern. Die Einladungen zu der Generalversammlung erläßt, insofern fie von dem Aufsichtsrath ausgehen, der Vorsitzende des Aufsichtsraths. L

Die Cinsicht der Lifte der Genossen ist während der Dienstflunden des Gerichts Jedem gestatte:.

Den 17. Februar 1890. /

beramtsrihter: Klingler.

[66975] Pforzheim. Zum Gesellschaftsregister wurde eingetragen:

1 Bd, I, O.-Z. 48: Firma Landw. Kousum-

verein Hamberg, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht. In der General- versammlung vom 30. Januar 1890, wurden die Statuten in È, 1 abgeändert dahin, daß die Firma eeLandw. onsumverein und Absatverein Hamberg, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ lautet, sowie in 8. 17, daß der Vorstand aus dem Direktor, dem Rechner und zwei weiteren Den, von welchen eines als Stellvertreter des Direktors zu bestellen ist, besteht. Pan e Genecaluezsamulimg vom 30. Januar 1830 wurden zum Direktor Bürgermeister Jonas Ochs, zum Stellvertreter des Direktors Landwirth Anton O6, zum Rechner Zelt Bär und als weiteres Boe a Bn Lande Xaver Siinger, alle wohn n Hamberg, gewählt.

II. Bt 43, Firma landw. Kousum-Verein Lehuiugen, eingetragene Geuosseuschaft mit uunbeschräukter 4 iht. In der General- versammlung vom 27. Januar 1890 wurden die Statuten in $. 1 dahin abgeändert, daß die Firma „Landw. Konsumverein und Absatzverein Lehningen, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ lautet, sowie in $. 17,

gle E des Direktors zu bestellen if, e e 2 III. O.-Z. 40. Firma Landw. Konsumverein Neuhausen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter aftpilicht. In der General- oersammlung vom 26. Januar 1890 wurden die Statuten in $ 1 dahin abgeändert, daß die Firma „Landw. Kousumverein und Absatverein Neuhausen, eingetragene Geuossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ lautet, sowie in . 17, daß der Vorstand aus “dem Direktor, dem e<ner und zwei weiteren Mitgliedern, von welchen Aen als Stellvertreter des Direktors zu bestellen ift, besteht. orzheim, 20. Februar 1890. Goes Großh. Amtsgericht : Dr. Sautier.

Rantzaun. Sefanntmachung. [66978] Bei Nr. 2 unseres Genossenschafisregifsters, wo- felbst verzeihnet steht: „Barmstedter Genossenschafts - Meierei (Eingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht)“

ist heute eingetragen worden :

An Stelle des aus dem Vorstande ausgetretenen Mitgliedes H. Mohr in Grossendorf ist in den Vorstand eingetreten der Hofbesißer Hans Thies in Groffendorf.

Rangtzau, den 18. Februar 1890.

Königlies Amtsgericht.

Rottweil. Sefkfanntmachung [66977] über Einträge im Genofsenschaftsregister. 1) Gerichtsstelle, welwe die Bekanntmachung er-

läßt: K. Amtsgericht Rottweil.

2) Datum des Eintrags: 21. Februar 1890.

3) Wortlaut der Firma, Siß der Genossenschaft, Ort ihrer Zweigniedcrlassungen: Spar & Vorschuf:- verein Wellendingen in Wellendingen, ein-

etragene Genofsseuschaft mit unbeschränkter Baftpflicht.

4) Rewbtsverbältnisse der Genossenshaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 26. Januar 1890 wurde die Bebufs Unterstellung unier das Reich8geseß vom 1. Mai 1889 vorgenommene Re- vision der Statuten genehmigt.

Gegenstand der Unternehmung ist, die wirthschaft- lihen und gewerblihen Interessen der Mitglieder durch den Betrieb einer Darlehnskafse zu fördern und den Mitgliedern Gelegenheit zur Anlage von Ersparnissen zu geben.

Organe der Genossenschaft sind:

die Generalversammlung, der Vorstand, der Aufsichtsrath.

Der Vorstand besteht aus:

1) dem Direktor, zuglei< Schriftführer,

2) dem Kassier. :

Der Vorstand vertritt die Gesells<aft gêricht- lid und außergerihtlih mit allen im Genofssen- \chastsgeseß vom 1. Mai 1889 8. 24 ff., ihm er- theilten Vefugnifsen und zeichnet für dieselbe. Die Zeichnung geschieht dadur, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenshast ihre Namensunter- \<hriften zufügen. Rechtsverbindlibkeit für die Ge- nofsenshaft Dritten gegenüber hat die Zeichnung aber nur, wenn sie mindestens von beiden Vorstandsmit- gliedern geschehen ist. Der Vorstand ift befugt, die Genofscnschaft in Ausftelung und Einkassirung von Wechseln zu vertreten und dieselben für sie zu unter- zeichnen. /

Der derzeitige Vorstand besteht aus:

Direktor Schwarz, Kassier Hafner.

Zur Veröffentlihung ihrer Bekanntmachungen be- dient s< die Genossenschaft des Amtsblattes für den Oberamtébezirk Rottweil, „Schwarwälder L E

. U.: stv. Amtsrichter Sarwey.

[66979] Säckingen. Nr. 2289. Zu O.-Z. 25 des Ge- nossenschaftsregisters Landwirthschaftlicher Konsumverein Wallbah Eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurde heute eingetragen :

In der Generalversammlung vom 27. Januar d. I. wurde die Aenderung des früheren Siatuts dahin beschlossen:

Gegenstand des Unternehmens:

Gemeinschaftliher Einkauf von Verbrau<sstoffen und Gegenständen des landwirtbschaftlihen Betriebs ; Le Verkauf landwirthschaftliher Er- zeugnisse.

Die von der Genosserschaft ausgehenden Bekannt- maá ungen erfolgen, von 2 Vorstandswitgliedern ge- zeihnet, im Landwirthschaftlihen Wochenblatt.

Die Namen und der Wohnort der Mitglieder des Vorstandes sind:

Anton Wunderle,

Anton Probst,

Auguft Rünzi,

Wilhelm Schmidt, Sthriftführer, sämmtliche in Wallbach.

Die Wilenéerklärung und Zeihnung für die Ge- nossenschaft erfolgt dur< 2 Vorstandsmitglieder.

Die Zeichnung ges<icht in der Weise, daß die MONaeden zu der Firma der Genossenschaft ihre

amensunter|<rift beifügen.

Sä>ingenu, 19. Februar 1890.

Großh. Amtsgericht. Krebs.

Schönberg i./HW. Bekanntmachung. [66980] In das hiesige Genossenschaftsregister ist zu Nr. 6/50, betr. die Meierei Fiefbergen-Passade, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht heute Folgendes eingetragen : „In der Generalversammlung vom 7, Februar 1890 i} cin auf Grund des Genossenschafts- geseßes vom 1, Mai 1889 abgeändertes neues Statut an Stelle des bisherigen angenommen. Das neue Statut datirt vom 7. Februar 1890. In Betreff der im $. 12 Abs. 2 und 4 des Geseges vom 1. Mai 1889 enthaltenen Be- stimmungen sind im Uebrigen wesentlihe Ab- änderungen gegen früher nicht eingetreten. * Die Einsi(t der Liste der Genossen ist während E aaen auf der Gerichtsschreiberei Jedem €: .

Schönberg i./H., den 17. Februar 1890.

daß der Vorstand aus dem Direktor, dem Rechner

und zwei weiteren Mitgliedern, von wel<hen eines

Königliches Amtsgericht. Loed>.

‘das Genossenschafts rde : In dos enschaf g ait wu S

E e m 8 S 13. Oftober 1889 das seitherige Statut dur ein

neues ersetzt, wel<hes folgende Abänderungen enthält :

1) Die Genossens<aft führt nurmehr die Firma

Rohstoffvzrein der Schuhmacher, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbes<ränkter Haftpflicht, und hat ihren Sig zu Seligenstadt a. M. 2) Gegenstand des Unternehmens ift die Beschaffung der zum Betriebe des Schuhmachergewerbes erfor- derlihen Rohstoffe, Werkzeuge und Geräthe und der Verkauf derselben an die Mitglieder sowie an Ni<ht- mitglieder.

3) Die von der Genofsens<aft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter deren Firma und werden mindestens von zwei Vorstandêmitgliedern unterzeichnet.

Die Einladungen zu den Generalversammlungen, insefern sie vom Aufsidtêsrath ausgehen, erläßt der Vorsigende des Auffichtöraths mit der Zeichnung :

Der Aufsichtsrath des Rohftoffsvereins der Schuhmacher: N., Versißender.

Zur Veröffentlihung ihrer Bekanntmachungen be-

dient sich die Genossenschaft des „Seligenstädter An-

zemers ¿

4) Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Juni. u

5) Willenserklärungen und Zeichnung für die Ge- nossenschaft müssen mindestens dur zwei Vorstands- mitglieder erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Seligenstadt, den 17. Februar 1890.

Großh. Hessisches Amtsgericht. (Unterschrift.)

Sommerseld. Befauntmachung. [66981] Der unter Nr. 3 unseres Genofsenschaftsregisters eingetragene „Consum-Verein zu Gassen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht“_ S hat unter Abänderurg dieser Firma in: Cousum Verein Gassen, eingetragene E SGI ale mit unbeschränkter Hast-

pflich feinem Gesellshaftsvertrag vom 3. März 1888 1. November 1889 / dur< Statut vom "28. Januar 1890‘ das ih in

Abschrift in unserem Beilageband IX. 14a. befindet, abgeändert. :

Gegenstand des Unternehmens ist die gemeins{haft- lihe Beschaffung von Lebens- ur. d Wirthschaftsbedürf- nissen im Großen Behufs Ablaß an die Mitglieder im Kleinen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter deren Firma mit der Unterschrift von min- destens zwei Vorftandsmitzliedern und ift zur Ver- ôöffentlihung derselben das Gassen'er Wochenblatt bestimmt. : E

Das Geschäftsjahr der Genossenshaft beginnt mit dem 1. Oktober und endet am 30. September des folgenden Jahres.

Der Vorstand, welcher aus 3 Mitgliedern besteht, zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß die

eihnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre

amensunterschriften hinzufügen. Willenserklärungen sind für die Genossenschaft rehtsverbindli<h, wenn sie von zwei Vorstandsmitgliedern abgegeben und gezeihnet sind.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 17. Februar 1890 am 18. Februar 1890 Akten über das Ge- nofsenschaftsregister Band 1X. 13a. Blatt 10 ff.

Kucher, Gerichtsschreiber.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet

Somwierfeld, 18. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[66983] Villingen. Nr. 2373. Zu O. 3. 10 Länd- lier Creditverein Marbach eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht wurde cingetragen: Dur<h Beschluß der General- versammlung vom 3. Oktober 1889 wurde das Statut der Genossenschaft neu gefaßt und dem Gesetze vom 1. Mai 1889 angepaßt. Die Zeichnung für die Genossenshhaft geshieht nah $8. 15 des neuen Statuts rehtsfkräftig dur< Namensunterschrift des Vorstehers oder seines Stellvertreters und eines weiteren Vor- \ftandsmitgliedes unter der Firma des Vereins. Villingen, den 19. Februar 1890, Gr. Bad. Amtsgericht. Wiehl.

Waldshut. Befanntmachung. [66985]

Nr. 3285, Zum diesseitigen Genofsenschafts- register Seite 34, Landw. Kousumverein Schachen wurde eingetragen:

In der Generalversammlung vom 30. Januar 1890 wurde eine vollständig neue Faffung des Statuts beschlofsen. Hierna<h is Zwe> des Ver- eins zur Förderung der Wirthschaft seiner Mit- glieder : 1) gemeinscaftliher Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen des landwirthshaftlihen Betriebes; 2) gemeinsamer Verkauf landwirth- \<haftlicer Erzeugnisse. Jm Uebrigen exleidet der Statuteneintrag Gen.-Reg. S. 34 keine Abänderung.

Waldshut, 14. Februar 1890.

Großh. Amtsgericht. u F PTTY

.[66984] Wiesbaden. Heute ist in das Genossenschaft3- register bei Nr. 37 in Spalte 4, betreffend den Frauensteiner Darlehenskafsecuverein zu Frauenstein, folgender Eintrag gemaht worden: Anton Unkelbach is aus dem Vorftand ausge- treten. An seiner Stelle ist dur die General- versammlnng vom 10. November 1889 Joseph Schmitt I1. von Frauenstein als stellvertretender Vorsitzender in den Vorftand gewählt worden. Wiesbaden, den 14. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. V1.

Redacteur: Dr. H. Klee.

Berlin: Verlag der Expedition (Scholz).

Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlags- Anstalt, Berlin 8SW., Wilhelmstaße Nr. 32.

Börsen-Beilage

Berlin, Dienstag, den 25. Februar

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Vi

1890.

Aa

Berliner Börse vom 25. Februar 1890. Imp.p.500@n./13,96G | Italien. Noten|80,25B Amilihh fesigesiellte Course.

Umrec<hnungs-Sähe. 1 Dollar = 4,26 Mark. 100

Bsterr. = 2 Mark. 7 Gulden 200 Gulden holl. Währung

Francs = 80 Mark. 1 Gulden \übdd. Währung = 13 Mark. = 179 Mark. 1 Mark Banco == 1,60 Mark.

100 Rubei = 328 Mark. 1 Livre Sterling = 20 Mark.

Bega R o. E Brüfselu.Antwp. do. do. Skandin. Pläye . Kopenhagen .

London

do. do

St. Petersburg Î

do. Warschau .

Wechsel. Bank-Disk

21 [168,65 bz

100 fl. 100 fl. 100 Frs. 100 Frecs, 100 Kr.

1 Milreis

100 Pes. 100 Pes. 18

100 Fres. do. Budapest . do. Cie ai s oft. Währ. E O Schweiz. Plätze . Italien. Plätze .

100 Frcs. 100 fl. 100 fl. 100 fl. 100 fl.

100 Fres.

100 Lire

45 ./33à4

F Str

SUSM S

9 4 4 9 3 4 9

LO 05 LS E TS 20

2) d A OD

l 51 : 6 1219,50 bz

168,00 bz

\| 31 81,05 bz

80,65 bz

t

Geld-Sorten nnd Banknoten.

Dukat. pr. St.|—,— 20,40G

16,17G

Sovergs. pSt. 20 Frcs.-Stück 8 Guld.-Stü>F

Dollars p. St.|/4,185G

mper. pr. St.16,75G do. pr. 500 g f.[1396G

do. neue. . . ./1625G

do.Cp.zb.N-Y./4,19G

Nordis He Noten:112,0CG Oest: Bkn.p100fl/172 20 bz Rufs.do.p. 100R|219 85 bz ult. Febr. 219. 75à220,00et à219.50bz

1900 u. 500 $/4,175G do. kleine .4,175G

Belg. Noten .|80,95 bz 5 Engl. Bk.p.1£120,455bz t. März 219,75à220,00et. Bk. 100F./81,00G 219 50bz olländ. Not.168,75G |SchweizerNoten} „— | Ruff. Zallcoup. .1324,60bB einei—,—

do. |—, Zinsfuß der Reichsbank: Wesel 4°/o, Lomb. 4} u.5%/2

Fonds und Staats-Papiere.

Z.F. Z.Term. Stücke zu 1/4, 10/5000—200/107,20bz vers. /5000—200|102,40bz veri<./5000—150|106,40bzB 1/4.10/5000—200|102,00bzG 1/1.7 3000—150|102,16G 1/1.7 |3000—75 [10010bz 1/5.11/3000—150]109,00bz

L 1/1. 7 (3000—150/100,00 bz 1/1. 7 [3000—300|—,—

vers< ¡5000—100jab1100,10bG 1/4.10/3000—1((]101,40bzG 1/4.10/5000—200/102,10bzG

T! vers<./3000—200[100 60G 1/1. 7 [3090—200/100,60G 1/1. 7 (2000—100/103,90 bz Elberfeld. Obl. cv.

1/1. 7 |5000—500|—,— EffenSt.-Obl.IV. do. do. 1/1.7/| Magdbg.St.-Anl.|3$/1/4. 10/5000—200]t91,50G Ostpreuß. Prv -O./32| 1/1. 7 |3C00—100/19':,00 bz Rheinprov. -Oblig|4 | vers{G.{1009 u.500/102,50G do. do. vers. 1000 u.500|—,— S&ldv.d BrlKfm.

1/1. 7 1500—300|—,— Westpr. Prov.-Anl

BARERAL N

Deeus C A ait reuß. Con. Ank. do. do. do. do.Sts3.-Anl. 68 do.St.-S<Gd\{. Kurmärk. S{ldv. Neumärk. do. Oder-Deichb-Obl. Berl. Stadt-Obl do. do. neue Breslau St.-Anl. Cafsel Stadt-Anl. do. 1887 Charlottb. St.-A.

[1/4.10/3000—200[101,00 bz

do. do.

Kur- u. Neumärk. |:

do. neue...

PoameriGe cli

o. S do. Land.-Kr./43 Posenfce

0.

Säbsishe Súóles. altlands{. do. do. do. [d\{<.Lt A.C.!:

do. do.Lit.A.C do. do. do.

do. do. neue |: do. do. D.)

do. do do. des. do.II.

S(l3w.Hlst.L.Kr. do. do. |:

Lesatiime S o. A

Wstpr. rittr\{.1.B

do Do IL

do. neulnd\{.1UI.!:

Nentenbriefe. annoversche . . essen-Naffau Kur- u. Neumärk. Lauenburger . .

pad arts E n) -J

3000—150/101,00G 3000—15C|—,—

A1 N N01 N A N A N] J “_ S ry V -. - *

oramersGe E j osensche 4 1/4. 10/3000—30

eußishe . . . .4 1/4.10/3000—30

hein. u. Westfäl.\4 11/4. 10/3000—30 Sähsifhe . . . .4 |1/4.10/3000—30 S&lesishe . . . 14 1/4. 10/3000—30 Slsw.- Holstein./4 1/4. 10/3000—30

./4 11/4. 10/3000—30

104,30bz 103,80bz 104,00bz 104,60G 104.10G 103,90G 104,20bz

do. St.-Anl.863 | do. amrt.St.-A. 34! Med>l.Eisb Shld. 21 1/ do cons.St.-Anl. 34/1 [1

tv

Reuß. Ld.-Spark.'4 1/1. Sadf-Alt.Lb-Ob. 34 vers< 5000—100 Sächsische St.-A. 4 |1/1. 7 1500—75 Säch?. St -Rent. 3 | vers. 5000—500 do.Ldw. Pfb. u. Kr. 33] vers. 2000—100 do. do. Pfandbriefe/4 | versh.|2000—75 do. do. Kreditbriefe!4 | ver!<. 2000—200 do. Pfdbr. u. Kredit 4 | vers <./2000—100 Wald.-Pyrmont. 14 | 1/1. 7 /3000—300 Württmb. 81—83/4 | vers<.12000—-200

Badische Eisb.-A.!4 | versH.|2000—%00 Bayerische Anl. . 4 | vers<.!2000—2060 Brem. A. 85,87 88/35! 1/2. 8 '5000—500 Grßbzgl. Hess. Ob. 4 | 15/5. 11/2000—200 Hambrg.St.-Rnt. 32} 1/2. 8 '3000—500

104,20G

102,00G 91,90b1G 101,00G

101,00bz 34'25G 99'90B

L

Preuß. Pr.-A. 55!3}| 1/4. | 300 , Kurbeff Pr.-Sch.|—|p.St>| 120 Bad. Pr.-A. de674 |1/2.8| 300 Bayer. Präm.-A. 4 | 1/6. | 300 Brauns<hwg.Loose'—|p. St>| 60 Céln-Md. Pr.Sh 34/1/4.10| 300 Deffau. Stk. Pr. A. 3 1/4. | O Hamburg. Loose 3 | 1/3. | Lübe>er Loose . .134| 1/4. | 150 Meininger 7 fl.-L.|—|\p.St>| 12 Oldenburg. Loose'3 | 1/2. | 120

33450G 144,50bzB S 147,25 bz Lf 107,50bzG 140,75 bz

147,50bz 28,20G_=* 133,00 B?

Z.F. Z.Tin. Argentinis<he Gold - Anl.|5 | 1/1. do fleine/5 |1/1. innere/42¿| 1/3. kleine/41!

; bo. do. do. do. de. do do.

do. do. Bukarester Stadt-

do. do. do. do. do, do

Buenos Aires Prov.-Anl.

do.

; pr. ult. Febr.

. do. do. do. pr. ult. Febr. innländ. Hyv.-Ver.-Anl.! innländische Loose . . do. St.-E.-Anl. 1882! v. 1886

do. do. do. do.

Galiz. Propinations-Anl. Griechische Anl. 1881-84

do do

do. ‘conf i Gold-Rente

do. do. do. do.

olländ. Staats-Anleihe yp.-Obl. do. Nationalbk.-Pfdb.

tal. fsteuerfr,

do. Rente do. do.

do. do: pr. ult. Febr. Kopenhagener Stadt-Anl. |31 Lissab. St.-Anl. 86 I. IL

do. do.

Luxemb. Staats-Anl. v.82 Merikanische Bens e

do.

v. 1838

Gold-Anl. 88

do. do. Chilen. Gold-Anl. 89 . Ghinesishe Staats - Anl. Dän. Landmannsb.-Döól. do. do. do. Staats-Anl. v. 86 Egyptische Anleibe gar. .

do. do.

4 5 4 4 Monopol- Anl. . / 35 4 4

do. do. do. pr. ult. Febr.

Ausländische Fonds.

äußere|4 kleine Anl. .

kleine

N Tp

Éleine fleine

kleine

O pre D pu Lp 1 ps M Dp O

1

kleine

t2me|

fleinc

500er fleine

fieine

fleine

Eleine

Moskauer Stadt-Anleihe|%

New - Yorker Gold - Anl. 6 do. Stadt - Anl. 7

Norwegische Hypbk.-Obl. 32 do. Staats-Anleihe 3

do. do. 3 Oesterr. Gold-Rente. . 4 | do ; Fleine/4 |1/4.10 r. ult. Febr. «Rente . ./4%| 1/2

. do do. do. Pap d

0. E do. pr. ult. Febr.

do. L do. pr. ult. Febr. er-Rente. A kleine p j do. fleine l do. pr. ult. Febr. ‘Loose v. 1854 . .|4 Kred.-Loose v. 58 1860er ee ._/5 1/5. 11 o. pr. ult. Febr. Loose v. 1864 . Bodenkrd.-Pfbr.

do. do.

fleine!

4%

S D e S

_—— pad

bed —— N ° bek jaeak

5 2 i pi L s L Wis =I>J

M Mp P I O L H C H f n O O O C D

4 [115/3.9 |— p. St> 4 [1/6.12

A

5 |1/3.9|

/ —-|p.

My

Stücke zu 10600—100 Pes. 500—190 d

1000—209 £ 1000 Æ 2000—200 Kr. 2000—400 Kr. 5000—200 Kr. 1000—100 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

1000—20 £

100—20 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

4050—405 M

10 Aa = 30 A

4050—405 M 4050—405 M 5000—500 A 10000—%50 F.

5000 u. 500 Fr.

10000—400 Fr. 400 r

5000 u. : C0 Fr.

500 Fr. 12000—100 f. 250 Lire 500 Lire

20000—100 Frs.

100—1000 Frs.

1800. 900 300 „/ [97.,599G

2000—400 M 400 1000—100 1000—500 £ 100 £ 20 £

1000—100 Rbl.

1000 u. 500 S G. 1000 u. 500 S P.

4500—450 M 20400—204

1000 u. 200 fl. G. 200 fl. G.

1060 u. 100 1000 u. 100 f.

1000 u. 100 fl. 1000 u. 100 fl. 100

10d 4 10 100 fl

250 4 K.-M. 100 fl. Oe. W.

1909. 500. 100 fl.

100 u. 50 fl. 20000—200 A

Pester Stadt-Anleibe . . 6 |1/1.7 do. do. Éleine 6 |1/1.7 Polnische Pfandbr. I—-IV 5 | 1/1.7 do. do. V.5 |1/1.7

88,50 bz do, Liquid.-Pfdbr. 4 1/6. 12 89,50 bz Portugies. Anl.v.1838/33 42/1/4.16 _,— do. do feine 414/1/4,19 —— Raab-Graz. Präm.-Ank.'4 | 15/4. 10 77,75 bz Röm. Stadt-Anleibe T. 4 |1/4.10 77.75 bz do. do IT.-VI. Em.4 [1/4.10 96,2063 Rumän. Staats-Obligat. 6 | 1/1. 7 96,40 bz G do. do.

fleine 6 |1/1.7 98.20 bz do. do. fund. 5 |1/6.12 96,40bz G do. do. mittel 5 [1/6.12 92,00 bz do. do. kleine 5 |1/6.12 92,70 bz do. do. amort. 5 |1/4.10 80,25 bz do. kleine 5 |1/4.10 s1,00G do. ‘4 |1/1.7 191,25 bz do. kleine/4 1/1.7 111,10bzG Ruff.-Engl. Anl. v. 1822/5 |1/3.9 111,50bz do. do. kFlcine/5 |1/3.9 S do. do. v. 1859/3 1/511 97,80 bz do. do. v. 1862/5 |1/5.11 —,— do. kleine/5 |1/5. 11 95,30G

T ; do. p.ult. Febr.

104,10 bz 104,10bz 100,10G 62,00et. bz G ; bo.

—_,—_ ; do.p. ult. Febr. 96/80 bz j 79,20 bz

do. p.ult. Febr. Gold-Rente 1883/6 11/6. 12 d 6 1/6.12

|1/1.7

; do. kTleine\4 | vers . cons. Eisenb.-Anl./4 | versch. 91,25 b: F do. pr. ult. Febr. 91,39bzG F Orient-Anleiße |5 |1/6.12 73,50 t:G ; do. IT/5 [1/1.7 74,50 bz G ; do.p. ult. Febr. 76,20B 7 ¿ do. TII/S

77,60 bz do. p.ult.Febr. A Ti . Nicolai-Obl. . .!4 |[1/5.11 80,40bzG ; do. Fleine'4 |1/5. 11 96.80G l. Poln.Schag-Obl.'4 |1/4.10 93,80bB® „2 do. Élcine'4 |1/4.10 PNGE Pr.-Anl. v. 1864/5 |1/1.7

- 93,75 bz do. v. 18665 |1/3.9 . 5. Anleihe Stiegl.'5 |1/4.10 81,00 bz . 6. do. do. 5 |[1/4.10 82,75b;G . Boden-Kredit . .'5 |1/1.7 E ; do. gar.!/43| 1/1.7 96,90B . Cntr.-Bdkr.-Pf. 1/5 |1/1.7 97,10 bz do. Kurländ. Pfndbr.|5 | 24/6.19 98,00 bz S@wed. St.-Anl. v.1875/41| 1/2. 8 —,— do. do. mittel|41| 1/2.,8 64,25 bzG do. do. fleine/44| 1/2. 8: 129 60G do. do. 1886134/1/6.12 100,506GEIL.f. do. St.-Renten-Anl.|3 |1/2.8 99,25 bz B do. Hyp.-Pfbr.v.1879/44/1/4,10 —,— do. do. v.1878/4 |1/1.7 —,— do. do. mittel/4 |1/1.7 95,00 bzB do. do. fleine/4 |1/1.7 95,50B do. Städte-Pfd. 1883/41/1/5.11 —,— Schweiz. Eidgen. rz. 98/32| 1/1. 7 76,20et. bz G £

. cons. Anl. v. 1875/44/1/4.10 95 30G do. fleine/41/1/4.10 5.40à 30bzG Ï do.

o. / do. v. 1884/5 117)

St.-Anl. 1889. .|4 A

4

4

3 0. do. neueste|32| 1/1. 7 76,10bz Serhbishe Gold-Pfandbr. |5 | 1/1. 7 do. Rente v.1884|5 |1/1.7 do. do.p. ult. Febr. do. dos. v.1885/5 [1/511] do. do. p.ult. Febr. Spanishe Schuld. 0, do. p.ult. Febr. Stodlhlm. Pfd r. v.84/85/44] 1/1.7 —,— do. o. v.138864 1/5.11 11930G -| do, do. v.1887/4 |1/3.9 327,C0 bz Stadt-Anl. . . .|/4 | 16/6. 122,10 bz do kleine 6.13 122,60à,10 bz i 314,50bzG Í do. Tleinec/4 | 15/6.13 101,25bz do. do. 3415/3.

do. neue v. 85 15) al

1000—100 fl. P.

100 fl. ste 3000—100 Rbl. 3000-—100 Rbl. P. 1000-—100 Rbl. S.

406 M

100 Aa: = 150 fl. S.

500 Lire 500 Lire

4000 u. 400 M.

400 „é 4000 2000 400 M.

16000—400

4000 u. 400 M 5000—509 L G. 1000 u. 500 L. G.

1036—111 £ 111 £ 1000 u. 100 £ 1000—50 £ 100 u. 50 £ 1000—50 £ 100 u. 50£

v. 1880/4 |1/5.11| 625 u. 125 Rbl. E . inn. Anl. v. 1887/4 [1/4.10| 10000—100 Rbl. : 10000—125 Rbl.

5000 Rbl.

1000—125 Rbl.

125 Rbl.

3125—125 RbI. G. 625—125 Rbl. G.

125 Rbl.

1000 u. 100 Rbl. P. 1000 u. 109 Rbl. P.

[1/511] 1000 u. 100 Rbl. P.

2500 Frs. 500 Frs.

500—100 RbI. S. 150 u. 100 Rbl. S.

100 Rbl. 100 Rbl.

1000 u. 500 Rbl.

500 R[I. S. 100 Rbl. M.

1000 u. 100 Rbl.

4009 1000. 500, 100 Rbl. 168,90 bz 100,60 bz 100,60bz 100,60 bz

3000—300 A 1500 M 300 M

5000—500 M

5000—1000 A

3000—300 M 4500—300 „A 1500 M

600 u. 300 M

3000—300 1000 Fr.

10000—1000 Fr.

400 A 400 M

400 M

14 [hlen] 24000—-1000 Pef.

4000—200 Kr. 2000—200 Kr. 2000—200 Kr. 8000——-400 Kr. 800 uv. 400 Kr. 8000—400 Kr. 800 ‘u. 400 Kr. 9900—900 Kr.

s

,

93,90 bz 93,90 bz 38,30 bz 638,50G 68,50 bz

93,80G 90,80G 71,75 bz

98 89 bz 87,10G

99,60G

88,00G

102,20G 191,00 bz 101,00 bz

101,70G*

102,00G 101,60: 102,00G 95,80G

Türk. Anletbe v.65 A. cv.il1 | 1

£090B Administr. 85 10et bzG

95,20bzG 108,50 bz G 20 60B klf. 86,75 bz G 105,10 bz 195,10bz G 102,00bz 192,00 bz 102,995G 97,99 bz

98 00G

5,70 bz

86 20 bz 113,40G

113 40G 33,90 bz

104,30G

Zoll-Oklig

Loose vollg.

{Ggypt. Tribut) 4} 10/410 |

. Goldrente gar. . .14 1 1/1.7 |

Gold-Invst -Anl./5 11 Papierrente

—_,— Loose [—Þ 100 fl, 93,90G 1rf. Temes 94à93,90 bz do. Bodenkredit . . .43/1/4, 10 do. Bodenkr. Gold-Pfd.|5 |1/3.9 Wiener Communal-Anl.\5 } U —_,— Züricher Stadt-Anleibe .13$4/1/6. 12 1000 Frs, 155 10bzG Türk. Taba.?s-Regie-Akt.|4 | 1/3. 105,10 bz

94,25G 94 25G

168 40G 68,50à 40 bz 19095, 10bzG 25A95,10bzG

Berl.-Ptisd.-Mgdb.Lit.A./4 | Braunschweigische . . . ./43 Braunschw. Landeseisenb.|4 Breslau-Warschau. . .|5 D.-M. Lloyd (Rost-Wrn.)/4 Halberst.-Blankenb.84,88/4 olsteinshe Marschbahn|4 be>-Büchen gar. . . .|4 Magdeb.-Wittenberge . 13 Mainz-Ludwh. 68/69 gar.|4 do. 75, 76 u.78 cv.|14

do. v. 1874/4

do. v. 1881/4

|

165,75G 157,25B

92,75 bi B

Me>l. Friedr.-Franz-B 32! Oberschles. Lit. B... . 134)

do. (Nèrs{l. Zwgb.)/3#| do. Stargard-Posen/4 |1/ Oen ine

0. Rheinische ¡34

88,80 bz B 102,80G 102,30et. bz G 102,30et. bz G 102.30et. bz G 102,75B

100,90B

Saalbahn 135! 1/1. Weimar-Geraer j Werrabahn 1884—86. . 1/1.7 83,590bzG [83,50bzG 172,90B {lf BELDEE IIJ. Em o. Dre Es H

/3.9| 100—20£ 13.9 | 1900 —20 £ /3.9| 1000—20 £ 5 11/5. 111 4000—400 Æ do eines [1/5. 400

15 7| 25000—500 Fr,

do B T do. C. u. D.1i (1 C.u.D. p.ult. Febr.

17,90et.bzG 17,90et. bzG 8 $9 104

85,10bzG

33 40bzG

do. fleine'5 | 500 Fr. do. ult. Febr. ds. p. ult. Fekr.! 1900-——20 £ do, fleine!4}] 10/410 | 20 &

33,40®

400 Frs. [30/75 bz 81à80,50 bz

96/40G

do. p. ult Febr.! S

10000—109 fl 500 fl, 100 fl,

1000--100 fl. 1000—100 f. 1000—100 fL.

1000 u. 200 fl. G. do. 1000—400 fl. /6, 1: 1000—100 fi,

do. mittel|á | 1/1. 7 do. fleine!4 |1/1.7 do. p. ult. Fbr.

Eis -Goid-A 89/431 1/2, do, mittel42 1/ do. ilcine 43! 1,

do. p. ult. Febr.!|

5000—100 fl. do. 100 fl, 10000—100 fl,

| 10000—100 fl. 1/1.7 | 1000 u. 200 fl. S.

500 Frs. do. p. ult. Febr.

Si

3000—300 M 300 - 600 6

3000—300 M 500 M 300 Á

3000—500

500 u. 300

1000 u. 500 6

3000—500 600 600 M

1000 u. 500 ÆÁA 600 M -

1000 u. 500 A

5000-—500 A 300 M

3000—300 A

3000—300

300 u. 150 M

INI. C. . 135 /41

pk pend jd per pad E S A E

D gd pk p pel demÀ 2AA--

R bum pr perr prä E

bk

Pk pa bn jerk bed pk S 0A 1-1

park S

/

bak pak ped ——— M i tS

. .

32

“I

dk e)

Lit. E... . .33/1/

a

pra E pi

iz puek

* “A

üdbahn ./44/ 1/1 do. Iv. 44 1/

E

E pi pr pen pam

f

88,75 bz 49,20 bz 89,75 bz 88, 80et.à88,70 bz

100,80G

100,80G 100,80G

102.75G lf.

100,20 bz G 185,00 bz B 85.25ù85 bz 250,00bz

1 Be; —_—

101,25G fl.f.

106,00G S

97,25B Lf. E 10,5040

Eisenbahn-Prisritäts-Aktien uud Obligationen." Bergish-Märk. Ill. A. B.|34! do

100.80B iC0,80B 101,00bz 167,00G

r

100,75G

,

,

91'80G 103,25B

103,00bzG

,

109,40G

103,90G

,

100,50G

e

4%/c Eisenbahu-Prioritäteu, zum Bezug von Preuß. 3#{°/o Consols,

estempelt | gekündigt

S 114. 10/3000——600 „4/101 20G u, VI.< ||1/4.10/3000—£00 „%|101/50G H {1/4 10/3000—8300 |101/,50G 8762) 1/4. 103000—300 „|101,50G

0.

Cóôln-Mind.VI.4.u B.) 1/4. 10/3000—300 ¿[101/50G Obers. Lit.F.1.Em..E |

Rheini}ce v. 82 u. 6422

[3000—200 „%[101,50G 600 A |101/50G 600 « [101,50G

71 u, 732

25, 60g B ff