1890 / 52 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ves -gânge.

totwasser. . . .| 2 Ser Ncr St P61 Strube, ÄArmatur.|—

ú n, 2. L Südd. n E 7

do. St-Pr. 6

deing, Ndlfabr.|8è dew esells.| 5 Ver. Hanfschl. L

122,75G

——_

,

Vikt.-Speicher -G| Vulcan Bergwerk Weißbier (Ger) .| 7 do. (Bolle do. (Hilseb.)| 7 Wissener Bergwk.| 0¡— 32,00 bzG Zeiger Maschinen¡20|— 272,90B

Verficherungs - Gefellschaften. Cours und Dividende = 6 pr. Stk.

Dividende pro/1888|1889] Aach.-M. Feuer v.209/ov.1000546:|420 Aa. Rückvrs.-G 20%/0v.4004:/120 Brl. Lnd.-u.W}v. 209/ v.50054:/120

Br. Feuervs.-G. 20%/v.100046:1176

Brl.Hagel-A.-G. 20%/v.1000:|149 Brl.Lebensv.-G. 20%/v.100024:|1813 Göln. Hager „G. 20/9 v 500D6: Cöln. Rückvrs.-G. 20/6 v.500A6: Colonia, Feuerv. 20%/o v.1000A6: Concordia, Lebv. 20% v.1000A6: Dt. Feuerv Berl. 209/o v.1000A6: Dt. UAoyd Berlin 209/o v.1000Z60- Deutsch. Phônix 20% v. 1000 fl. Dtsch. Trnsp.-V. 26§%/o v.2400.46. Orsd. Allg.Trsp. 10% v.10006: Düsfsld.Trsp.-V. 109/v.1000A4: Elberf. Feuervrs. 209 v.1000A6- Fortuna, A. Vr}. 20/6 v.1000A6: Germania, Lebnsv. 209/o v.500A6: Gladb. Feuervrs. 20% v.1000A4: Leipzig. Feuervr|\. 60% v.1000A6:|7: Magdeburg. Allg. V.-G. 10056: Magdeb. Feuerv. 20%/6 v.1000A-: Magdeb. Hagelv. 334%/o v.500A6: Magdeb. Lebensv. 209/o v.50026: Magdeb. -Rückvers.-Gef. 1004: Niederrh. Güt.-A. 109/6 ».500Z6-: Nordstern, Lebv. 209/o v.10004: Oldenb. Vers.-G. 209% v.500A0: Preuß n 20%/o v.5006: reuß.Nat.-Vers. 25/0 v.400A4: rovidentia, 10 9 von 1000 fl. MRhein.-Wstf.Lld. 10/0 v.1000A Rhein.-Ws\tk.Rckv. 10°/0v.400Z60: | RNüdckv.-Ges. 59/0 v.500A4- Schl. Feuerv.-G. 20/6 v.500A6: Thuringia, V.-G. 209/6 v.1000AZ6- Transatlant. Güt. 209/o v.1500,46. Union, Hagelvers. 20/0 v.500Z4:| 60 Victoria, Berlin 20%/o v.100054:|156 Witdt\ch. Vs.-B. 209/sv.100054:| 75

_ Fonds- und Aktien-Vörse.

Berlin, 25 Februar. Die heutige Börse eröffnete wieder in matter Haltung und mit zumeist etwas : Herabgeseßten Coursen auf spekulativem Gebiet.

Auf einigen Gebieten, so namentlich in Bankaktien „und Moutanwerthen, erfuhren die Course in Folge „belangreicher Realisirungen sehr erheblidhe Rüd- s Die von den fremden Börsenpläßen vor- F Tiegenden Tendenzmeldungen boten geschäftli®e An- - “regung nickcht dar und auh hier bewegte sich das

,

109 50bzG 104,75G

f f E P R E P En e 1b O5 E n fr E d r E

10550G 2900G 1800G 3140B 1615G 4300G 328G

10151G

1850G 3425G

1819B 3450B 3700G

3060B 1069B

15700G 707B 46895B 571G 385B 1035G

1775B 1132B 750B

SITTTTTIIETIE E T T TIY

J

[E] | 1 S1

n

390B 724B

4990B 1550B 399B

3395G 1665G

T T T STIS

#5 reguläre Geschäft wieder in mäßigen Grenzen.

„Im Verlaufe des Verkehrs wurden zu den herab- gescßten Coursen theilweise Deckungen ausgeführt,

s die gegenüber dem Vorgehen der Contremine zu

‘.* mebrfachzn großen Schwankuugen führten.

Der Kapitalsmarkt erwies sh verbältnißmäßig fest für heimische solide Anlagen, 3F 9/6 Preußische Consols schwächer; fremde, festen Zins tragende

apiere erwiesen si ziemli§ behauptet, aber rubig;

taliener, Russische Anleihen und Noten abge- \Ewäht. i __ck Der Privatdiskont wurde mit 53 °/o_notict.

Auf internationalem Gebiet waren Oesterreichishe Kreditaktien s{wächer und rubig, auch Franzosen, Lombarden, Gotthardbahn, Dur-Bodenbach 2c. \ckwäher; cndere ausländishe Bahnen wcnig ver- - ändert und sehr ruhig.

- Inländis&e Eisenbabnaktien lagen s{chwach und rubig; Ostpreußische Südbahn behauptet.

Die spekulativen Bankaktien erscheinen dur{h- \{nuittlih niedriger, namentlih aber büßten Dresdner Bank, Berliner Handelsgesellshaft, Darmstädter Bonk 2c. sehr erheblich ein.

Industriepapiere rubig bei {waer Haltung ; Montanwer!he unter großen Schwankungen theilweise bedeutend im Course ermäßigt.

Course um 2# Uhr. Flau. Oesterreiische Kreditaktien 174,50, Franzosen 9425, Lombard 98,37 Türk. Tabadaktien 100,40. Bochumer Guß 192,00, Dortmunder St. - Pr. 102,25, Laurabütte 156 25, Berl. Handel8gesellsch. 180 25, Darmstädter Bank 166,00 Deutsche Bank 172,90, Diskonto-Kom- mandit 234,00 Russ. Bk. —.—, Lübeck-Büch. 178,00, Moinzer 123,25 Marienb 57,00, Mecklenb 168,10, Ditpr 86,75 Duxer 218,50, Elbethal 29,25, Galizier 83,00 Mittelmeee 108 25. Gr. Ruff. Staatsb. —,— Nordwestb. —,—. Gotthardbahn 170,75, Rumänier 194,10 Italiener 93,70, Oeft. Geldrente 95,00 do. Papierrerte 76,10. do, Silberrente 76.30 vo. 1860 er Loose 123,00, Russen 1880er 9390, do. 1884er —,—, 4/9 Uncar Goldrente 28.70, Eavpter 95,25, N Noten 219,590 Ruf Orient 11. 68,50 do. do.

Vreslau, 24, Februar. (W. T. B.) Still. 34% Ld. Pfdbr. 100,50, 4% ung. Gldr. #9,10, 4 Russen 1880r 94,00, do. 4% tons. 1889 94,00,

Brél. Disfontoktank 113,00, Brél. Weslerb. 110,10,

Swhles. Bankverein 130,00, Kreditaktien 177,15, Dannerstnarckh 92,00, Oberschles. Eisen 112,00, Ovp. Cement 119,00, Kramfta 144,00, Laurabütte 162,25. Verein. Oelf. —,—, Oeft. Banknot. 172,10, Ruf. Bankn. 221,10, Sl. Zinkaktien 194,50, Ober- Dlobiter A G ELTO Archimedes —,—,

attowiger en-Gese l Hüttenbetrieb 14200 haft für Bergbau und

_BSrantfurt g. M., 24. Februar. (ŒW. T. B.) (Sé(luß-Courfe.) Matt. Aainéè Wechsel 20,455, Pariser Wesel 80,983, Wiener Wechsel 171,90,

Ósanleibe 197,40, Oeft. Silberrente ‘76 30, do.

p pierr. 76,20, do. 5 ‘o Papierr: - 87,49, do.

4% Bee. 600 A as Loose ungar. drente 89,00, Italiener 94.09, Russen 94,10, IL Orientanl. 68.90, Il. Orientanl. 68,50, 5% Spanier 73,10, Unif. Egypter 95,50, Konv. Türken 17,90, 3%» port. Anleibe 64,10, 59% ferb. Rente 83,80, Serb. Tabackr. 83,80, 5 % amort. Rum. 98,00, 62/0 kons. Merik. 94,85, Böhm. Westbahn 2913, Böhm. Nordbahn 1894, Central Pacific 110,60, Franzosen 1894, Galiz. 167k, Gotthb. 168,30, Hef. Ludwigsb. 120,20, Lomb. 116 Lübeck-Büchen 177,00, Nordwestbahn 177, Kredit- aktien 2743, Darmstädter Bank 168,69, Mittel- deutse Kreditbank 114,59. Reichsbank 138 00, Diskonto-Komm. 234,60, Dresdner Bank 171,59, A.-C. Guano-W. 155,30, 4 ?/9 grie). Monopol-Anl. 76,50, 44 ‘/a Portugiesen 95,20, Siemens Glas-- industrie 157,00, La Veloce 168,00, Privatdisc. 34 o. Frankfurt a. M., 24. Februar (W. L. B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaftien 273k, ranzdsen 1883, Lombarden 115%, Galizier 1668, gypter 95,30, 49% ung. Goldrente 89,00, Gotthardb. 168,30, Diskonto-Kommandit 233,19, Dresdner Bank 169,80, Laurahütte 158,50, Darmstädter Bank 167,00. Sóluß leiht erholt. h Leipzig, 24, Februar. (W.T.B.) (Séchluß-Course.) 3% \âch} Rente 94,15, 4% bo. Anleibe 101,40, BuscHtbierader Eisenbahn Litt. A. 180,75, Busth. Eis. Litt. B. 192,30, Böùrn. Nordkahn-Akt. 131,25, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 205,25, Leipziger Bank-Aktien 147,00, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 137,50, Altenburger Aktien - Brauerei 247,00, Sätsiste Bank-Aktien 112,50, Leivziger Kaumg.- Spinnerei-Akt. 222,00, „Kette“ Deutsche Eibschiff-A. 80,25, Zuderfabr. Glauzig À. 107,75, Zuderraff. Halle-Aft. 143,90, Thür. Gas-Sefelisbaïts- Aktien 158,50, Zeißer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 105,25 Oesterr. Banknoten 172,25, Mansfelder Kuxe 689. Hamburg, 24 Februar. (W. T. B.) Abend - bôrfe. Oest. Kred. 274,10, Franzosen 470,00, Lombarden 287,50, Ostpreußisde Südbahn 82,20, Marienburg: Mlawka 53,20, Lübeck-Büchen 175,20,

122,70, 4% 94.09, 1

880r | 38,

Diskonto-Kommandit 233.60, Deutswe Bank 172, Nationalbank für Deutschland 143,70, Laurahüttz - 158,70, Dynamit Trust 154,20, Dortmunder Nr 105,75. Alles Märzcourse. Befestigt. B

Hamburg, 24 Februar (W. T. B.) 2% Bn e 4‘ ‘6 Gonsols 106,00, Silberrente 76

est. Goldrente 95,50, 4°/9 ungar. Boldrenie 89,4, 1860 Loofe 123,00, Staliener 93,79, Kreditaktien 272.00, Franzosen 470,00, Lombarden 288,00, 1889 Russen 92,00, 1883 do. 109,0, II. Drientanl. 66,90, IIL. Orientanieihe 6660, Deutsche Bank 172,09, Diékonto-Kommandit 232,70, Dreédner Bank 170,00, Berliner Handelsgesellschaft —,—, Nationalbank für Deutschland 143,00, Hamburger Kommerz- bank 13550, Norddeutshe Bank 183,20, Lübeck- Büchen 175,50, Marienbg -Vilawka 54,20, Medl. Frtedrih-Franz 164,00, Oitpr. Südb. 83 20, Laurah. 15850, Nordd. FJute-Spinnerei 150,09, A.-C Guano-W. 154,40, Hamburger Packetf. Att. 154,75, Dyn.-Trust.-NA. 154,00 Privatdiskont t 9e.

Wien, 24. Februar. (W. T. B.) ({Stluß-Course.) Dest. Silberr. 88,90, Böhm. Westb. 340,00, Böhm. Nordbahn 221,00, Buschth. Eis. 437,00, Elbethalb. 222,75, Nordb. 2640,00, Lemb.-Czernowiy 235,25, Pardub. 172,00, Amsterda:n 98,00, Deutsche Plätze 58.05, Lond. Wesel 118,80, Pariser Webs. 47,00, Russisbe Bankn 1,284, Silbercoupons 100.

Loudonu , 24. Februar. (W. L. B.) Rubig. Englische 24 2/6 Consols 972/16, Preußische 4 °/o Confols 104, JItalienise 5% Rente 923, Lom- barden 12%, 4 “/6 konsol. Russen 1389 (II. Serie) 934, Konv. Türken 17}, Oest. Silberx. 75, do. Goldrente 932, 49/0 ungarisbe Goldrente 87è, 4% Spanier 728, 5 9/6 priv. Egypt. 1037, 4 °/6 unif. Egypt. 244, 39/0 gar. 1013, 43“/- egvpt. Tributanl. 964i, 6 9/0 konf Mexikaner 95}, Ottomanbank 11}, Suez- aktien 202, Canada Pac. 763, De Beers Aktien neue 165. Rio Tinto 15}, Platzdiêc. 45 Silber 431/16,

Paris, 24. Februar. (W, T. B.) (S(luß- Course.) Träge. 3°%/o amort. Rente 91,625, 3 9% Rente 88,10, 44/7 Anl. 105,45, Ital. 5%/0 Rente 93,40, Oesterr. Goldr. 95è, 4°/% ung. Goldr. 882, 4% Ruffen 1880 93,97, 4% Russen 1889 93,40, 49% unif. Egvpt. 477,18, 49/6 span. äußere Anleibe 722, Kouvertirte Türken 18,15, Türk. Loose 74,30, 4909/6 priv. Türk. Oblig. 498,75,

ranzosen 470,00, Lombarden 306,25, Lombard.

rioritäten 319,00, Banque ottomane 536,25, Banque de Paris 792,50, Banque d’Escompte 518,75, Credit foncier 1307,50, do. mobilier 450,00, Meridional- Aktien —,—, Panama-Kanal-Akt. 65,00, Panama 5/9 Obl. 53,75, Rio Tinto Akt. 385,60, Suezkanal-Aktien 2297,50, Wechsel aui deutsche Pläye 1224, Wechsel auf London kurz 25,23, Chegques auf London 25,254, Comptoir d'Escompte neue 631.

Paris, 24. Februar. (W. T. B.) Boulevar d- verkehr. 39% Rente 88,124, Italiener 93,47, 49% ung. Goldrente —,—, fonv. Türken 18,15, Türkenl. —, Spanier 72,59, unif. Egypter 476,87, Ottomanbank —, Lombarden —,—, Rio KLinto 387,00, Panama: Kanal-Aktien 63,00. Ruhig.

Et. Petersburg, 24. Februar (W. T. B.) Wechsel auf London 91,95, Russische II. Orient- anleihe 1003, do ILL. Orientanleihe 100è, do. Bank für auswärtigen Handel 274, St. Peters- burger Diskonto-Bank 667, Warschauer Disconto- Bank 292, St. Petersburger internationale Bank 539, Ruf. 44% Bodenkredit-Pfandbriefe 143, Große Russische Eisenbahnen 2314, Ruf. Süd- westb:hn-Aktien 1074.

Amfterdam, 24. Februar. (W. T. B.) (SH§luß- Gourje.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 75, Oesterr. Silberrente Jan.-Jul! verzl. 754, do. Gold- rente —, 4% Ung. Goldr. 83h, Russ. große Eitfen- bahnen 1214, Russishe I. Orientanleihe —, do. 1I. Orientanl. 654, Konv. Türken 18, 3# 9% holländ. Anleibe 1023, 5 9% d: Transv.-Cisenb.-Oblig. 105, Warschau-Wiencr Eisenb.-Attien 1105, Marknoten 59,25, Mus. Zoll-Coupons 1924.

Hamburger Wechsel 59,10, Wiener Wesel 99,59,

New-Yort, 24, Februar. (#6. T B. (S&luße Course.) Fest. Wecsel a. Lond. (60 Tage) 4,82t, Cable Ttansfers 4,874, Wechiel auf Paris (60 Tage) 5,214, Wecsei auf Bertin (60 Tage) 943, 4% fund. Anleihe 1223, adian Pacific Aktien 74k, Gentr. Pac. do. 33, Chicago u. Nortbh-Western do. 107, Chicago, Milwaukce u. St. Paul do. 674 Fliinois Central do. 113, Lake Shore Michig. South do. 1044, Louisville u. Nashville do. 83§, N.-Y. Lake Grie, u. West. do. 22, N.-Y. Lake Erie, Weft, Ind Mort Bonds

' Karpfen 1 kg . : Yale ; è Zander

1C04, N.-V, Cent. u. Hudson River-Aktien 106t, Nort , do. 734, Norfolk u. Westen] Pes Do. O Piliadelibia u. Reading

do. 408, St. Louis u. San Francisco Pref. do.

38, fion Me do. Gl, Wabajh, St. Louis, Pac. Geld leiht, für R bonds 3, für andere

S E Ras Da ais

Et. Petersburg, 24. Februar. (W. T. B.) Gudces der Reichsbani vom 24. Februar n. St.®.

affenbestand 65 553 060 + 1 000 000 Rbl. Diskontirte Wechsel 26 200 000+ 80000 BIE, auf Waaren 598 009 8 000 Vorichüfse auf öffentl.

Fonds 4219 000— 32 000 Vorschüsse auf Aktien

12 695 000 254 000

und Obligationen Kontokurr. d. Finanz-

Ministeriums . . . 112270 000+ 3450000 , Sonstige Kontokurr.. 36418 000— 1713 000 Verzinslihe Depots . 27 890 000+ 218000

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 17. Februar.

Produkten: nud Waarea-Vörse.

Verlin, 24. Februar. Marktpreise nach Grmiite- [ungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Döchste [ Niedrigste

reise. Ub

Per 100 kg für:

Richifiroh .

Wr E Ecbsen, gelbe zum Kochen . 40 Speisebchnen, weiße . 49 Use e e O Sar a e O Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 ks. Schweinefleish 1 kg Kalbfleish 1 kg . .. Hammelfslcish 1 kg. . Butter 1g . Eier 60 Stück

20 ete Barsche Séleie S ;

Bleie E Krebse 60 Stü... 50

Verlin , 25. Februar. (Amtliche Preiéfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausschluß von MRauhweizen) per 1090 kg. Loco fester. Termine bôöher. SGekündigt t. Kündigungspyreis Æ Loco 180-- 198 4 nach Qual. Uefezung2qualität 194,5 #, per diesen Monat —, per April-Mai 196—,75 bez., per Mai- Juni 195—,75 bez., per Jani-Juli 195—,75 bez., per Juli-Auguft —, per August-September —, per September-Oftober 185,25—,5 bez.

Roggen per 1000 kg Loco still. Termine böhßer. Gefündigt t. Kündigungspr. Loco 169—-178 nach Qualität. Lieferungsgualität 173 6, per diesen Monat —, . per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 170,25— 171,5 bez., per Mai-Juni 169—170,25 bez, per Juni-Juli 168,25—169,25 bez.,, per Juli-August 163,25—164 bez., per Sept.-Oktober 160,25—161 bez.

Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 140—205 # nach Qual. Futtergerste 142—155 4

Hafer per 1000 kg. Loco fester. Termine höher. Gefkündigt t. Kündigungspreis M Loco 163—182 Æ nach Qualität. Lieferungé- gualität 166,0 6, pommerscher mittel bis guter 167—173, feiner 174—179 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per April-Mai 162,5—163,5—-,25 bez., per Mai-Juni 162,25—,75—,5 bez, per Juni-Juli 161,00—162,75—,5 bez., per Juli-Auguft —, per September-Oktober 148,0 bez., geflern 147

Mais per 1000 kg. Loco behaupte. Termine till. Gekündigt t. Kündigungspreis M Loco 129—135 Æ nach Qual., per diesen Monat —, per März-April —, per April- Nai 111,5 bez., per Mai- Juni 112,0 #, per Juni-Juli 113 #4, per Juli- ‘August —, per September-Oktober —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—210 4, Futterwaare 1566—162 # nach Qualität.

Roggenmehl Ne. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sat, Termine höher. Gekürdigt Sack. Kün- digungspreis #, per diesen Monat, per Fe- bruar-März, per März-April, per April-Mai, per Mai-Juni und per Juni-Juli 23,3—.4 bez., per Seba —_, F

Rüböl per kg mit Faß. Termine pr. Sept.- Oft. böber bez, Gef. 400 Ctr. Kündigungspr. 71 Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, pr. diejen Monat 71 bez., per Februar-Närz 71 Æ, per März: E e Mie, e O L E A

er Mai-Juni 68,2—,5 bez., per September-Oktober 98,8—59,5—,4 bez. S N

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis 4 s i, per dicsen Monat 5, per Februar-

ärz —.

Spiritus mit 50 4 VerbrauE8abgabe per 100 1, à 100 % = 10000 % nah Tralles. Gefündigt L Kündigungspreis # Loco ohne Faß 53 bez, Ie Male E d e März-April —, per April-

ai —, per Juni-Juli —, per Juli-August per August-September E i v E

Spiritus mi é Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nah Tralles. Gefünd. I. Kündigungspreis #4. Loco ohne Faß 33,5—,7 bez., per diesen Monat —, per August-September —.

Spiritus mit 50 « Verbrauchzabgabe per 100 1 à 100°%/%, = 10 000% nah Lralles. Géefünd. 1. Kündigungépreis # Loco mit Faß —, per

a! _—, Spiri mit 70 „6 Verbrauch3abgabe. e und höher. Gekündigt L Kündigungspreis F B Loco mit Faß —, per diesen Monat, per Febr. -März und per VMärz-April 33,1—,3—,2 bez, per April- Mai 33,2—,5—,4 bez, per Mai-Juni 33,5—,8—,7 E ber SEnp uni v aa eb per Juli-August O ej., er AUugulit- S pem ber-Oft ober A und per eizenme r. 00 26,90——25,00, Nr. 0 24,75— 23,29 bez, Feine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 23,50— 22,75, do. feine arken Nr. 0 u, 1 25,00—23,50 bez. Nr. 0 14 4 hôher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl, Sack.

80 20 60

woll amor l [mlm oNSE|| K

[ SESLSLLWELEBSSEZ S] [11] a8

junk O rad Do pu pad D O O (f T pru pr juasd pad pracd

Stettin, 24. Februar. (W. T. B) Setreide- Ste Be h e Bed Male so j , o. Pr m h 00, Roggen matt, loco 162—167, do. pr. April-Maí{ 166,56, do. pr. Juni-Juli 166,00. Pomm. loco 157—163., ‘Rüböl unveränd., pr. Fe bac B mit 0 Kou n 52.30 ohne m umsteuer 52, 70 M Konsumsteuer 32.70, pr. April-Mai 10A L EE D Es Ea osen, 24 Februar. . T. B. F loco ohne Faß 50er 51,59, do. V Magdeburg, 24. Februar (W. T B.) Zut ag . Februar T. B.) Zudckter- bericht. Korniucker erkl, von 92°/e 16,89, Kornzucker, exfl., 88% Rendement 16,00, Nachprodukte, exkl. 75 /o Rend. 13,20 Fest. Brodraffinade I. 28,00, Brodr. 11. —,—, Gem. Raffinade 11. mit Faß 27,00 gem. Melis I. mit Faß 25,50. Rubig. Rohzuder I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Februar 12,45 Gd., 1255 Br., pr. März 12,50 bez., 12,52 Br., pr. Mai 12,70 Gd., 12,75 Br., pr. Juli 12,90 Gd., 13,09 Br. Stetig.

Köln, 24 Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiefiger loco 20,00, do. fremder loco 21,50, pr. März 20,10, pr. Mai 20,35, pr. Juli 20,45. Roggen biefice: loco 17,50 fremder loco 39,00, pr. März 16,80, pr. Mai 17,00, pr. Juli 17,00. Hafer hiesiger loco 16 00, fremder 17,00. Rübsl loco 73.09, pr Mai 70,80 pr. Okiober 61,20.

Bremen, 24 Februar (W. T. B.; Petro- leum. (Schlußbericht.) Fest. Standard white loco 6,80 bez. u. Käuferpreis.

Hamburg, 24. Februar. (W. T. B.) Getreides, markt. Weizen loco ruhig holstein. loco neuer 185—198. Roggen loco ruhig, mecklenburg. loco neuer 175—188, russisher leco rubig, 122— 126. Hafer ruóig, Gerste ruhig. Rüoöôl (unv.) fest, loco 70. Spiritus ruhig, vr. Febr. 22 Br.. pr. Febr.-März 22 Br., pr. April-Mai 224 Br., pr. Mai-Juni 224 Br, Kaffee fest. Ums. 6000 Sack. Petroleum ftill, Standard white loco 7,00 Br.,

pr. März 6,85 Br. Hamburg, 24. Februar. (W. L. B.) (Nat§- Good average Santos

mittagsberiht.) Kaffee. März 864, pr. Mai 861,

pr. ar 833, pr pr. September 85. Fest.

Zudcdermarkt. Nüben - Nohzucker I. Produkt Basis 88/9 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr Februar 12,40, pr. März 12,45, pr. Mai 12,67§, pr. Auguft 12,95 Stetig.

Wien, 24 Februar. (W. L. B.) Getreide - markt. Weizen pr. Frühjahr 8,96 Gd., 9,01 Br., pr. Herbst 8,08 Gd., 5,13 Br. Roggen pr. Frübjahr 8,35 Gd., 8 40 Br., pr. Mai-Juni 6,90 Ed., 7,00 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,18 Gd,, 9,23 Br., pr. Juli-August 5,32 Gd., 5,37 Br. paler pr. Frübjabr 8,20 Gd., 8,25 Br., pr. Herbst

26 Sd., 6,31 Br.

Pest, 24. Februar. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco feft, pr. Frühjahr 8,59 Gd, 8,61 B: - pr. Herbst 1830 7,80 G2., 7,82 Br. Hafer pr. Frühjabr 7,85. Gd., 7,88 Be, pr. Herbst 5,84 Gd, 5,86 Br. Neuer Mais 4,90 Gd., 4,92 Br. Kohlraps per Augzuit-Dezbr. 12¿ài3.

Loudon, 24. Februar (2. L. B.) 36% Java- zucker 15 stetig Rüben-Robzucer zeu2 Ernte 123 fest. Chili-Kupfer 46¿à4623, pr 3 Monat 474.

Lonudon,_24. Februar. (W. T. B.) Getreide- mar ft. (Schlußbericht). Weizen stetig, in fremden mäßiger Umfay, russis&er ihzilweise theurer, Mittels sorten von Viehl zu vollen Preisen, anderes träge, aler anziehend, Car ge (abet Zufuhren ver-

indern eine reisSbesserung, erste anziehend n A Fe : i as

verpool, ebruac. (W. T. B.) Baum- wolle. (Sh)!uzbericht.) Un:saß 6990 B,, davor für Spekulation und Export 509 B. Träge. Middl. ameri. Lieferung: Dora Me! 063/64 Käuferpreis, April-Mai 61/323 Verkäuferpreis, Mais Juni 61/16 do., Juni-Juli 65/644 Käuferpreis, Juli- August 6233 do., August-September 61/16 Ver- käuferpreis, Sevtember 61 16 d. do.

Glasgow, 24 F-:bruar (W.T. B.) Roheisen. Mired numbres warrants 52 fh. 14 d. bis 51 h. 9 d. bis 51 sh. 73 d.

Amsterdam, 24 Februar. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine unverändert, pr. März 197, pr. Mai 2C0. Roggen loco unverändert, auf Termine niedriger, pr. März 142à141, pr. Mai 142, pr. Oktober 137à126à135à136. Raps pr. R E Rúbsôl loco 40, pr. Mai 38{, pr.

erb1 ;

Autwerpen, 24. Februar. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schiußberiht). Raffinirtes, Type weis loco S E R pr. Fevruar 17

Ir, pr. ârz E; r. Septcmber- Dezember 18 Br. Fest y 7

Antwerpea, 24 Februar. (W. T. B.) Ges treidemarkt Weizen behauptet. Roggen be- hauptet. Hafer unverändert. Gerste fest.

New-York, 24 Februar (W.T.B.) Waarens- beri&t. Baumwolle in New-York 115/16, do. in New-Orleans 108 Raff. Petroleum 70 2% Abel Test in Rew-York 7.50 Gd., do. in Philadelphia 7,90 Gd. KRobes Petroicum in New-York 7,70 do.

ipe line Certificates pr. März 105k erêffnete 1043.

râge, ftetig. Schmalz loco 6,15, do. Rohe u. Brothers 6,50 Zucer (fair refining Muscovados) 51/16. Mais (New} 353. Rother interweizen loco 37. Kaffee (Fair io) 20 ehl 2 D. 50 C. Getreidefraht 56}. Kupfer pr. März —,—. Weizen pr. Februar 854, pr. März 852, pr. Mai 85Ì Kaffee Nio Nr. 7 iow ordinarz pr. März 16,62, pr. Mai 16,52

Ausweis über den Verkehr auj dem Berliner Schiacitvichmarkt vom 24. Februar 18290. Auftrieb urd Marktpreise rah S@&lachtgewicht, mit Auênabme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden,

Rinder. Austrieb 4664 Stück. (Durscnittspr. für 100 kg.) I. Qualität 10€-—112 „Æ, IL Qualität E 2 TII, Qualität 84—88 #4, IV. Qualität

See Auftrieb 8626 Stück. (DurWschnitts- preis für 100 kg.) Medcklenburger 124 „6, Land- \cl,weine: a. gute 118—122 Æ, þ geringere 110— 116 „A bei 20 %% Tara.

Kälber. Auftrieb 1732 Stück.. (Dur@schnittspr.

für ) I. Qualität 1,12—1,16 4, II. Qualität 1,06 M, 1II. Qualität 0,68—0,84

afe. Auftrieb 13 819 Stück. (Durhschnittspr.

I. Qualität 0. 88— 1,04 h, II. ät

loco obne Faß -

: Deutscher Reichs-Anzeiger

2

Königlich

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 s. Alle Post-Anstalten nehmeu Bestellung anu;

für Derlin außer A242 E

den Post-Anstalten auch die Expedition | . Miskalmsevas..Ao Fa int n

j

et

Deutscher Reichs-Anzeiger i und Königlich Preußischer Staats-Anuzei

ger.

Jnhaltsangabe zu Nr. 5

des öffentlihen Anzeigers (Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften) für die Woche vom 17. bis 22. Februar 1890.

I

Firma und Sig der inserirenden Gesellschaft

Aawener Aktiengesellshaft ¿zur Unterstüßung hülfsbedürftiger Personen männlichen Geshlehts Aachen . . . Abrechnungskasse für Kammzuggeshäfte Leipzig

Actienbrauerei Homburg v. d. Höhe vormals A. Messershmitt Homburg v. d. O. «6 ave 00 po io ns Zes zu Dien E ctienbrauerei zu Plauen i. Beo oe oe os Actien-Bade- und Wasch-Anstalt Saarbrücken Saarbrücken . Actien Gesellshaft Alt Berlin Berlin . „„ « + Aktiengesellshaft der Vereinigten Großalmeroder Thonwerke zu Großalmerode . e eee ooo o 0 Actiengesell\chaft Deutsche Farbebolz-Extract Fabrik Hamburg Actiengesellschaft Filzfabrik zu Fultla eo Aktiengesellchaft für Gasselbstzünder Berlin . .. . Actiengesell\chaft für Grundbesit- und Hypothekenverkehr Berlin Actien-Gesellschaft für Leinengarn-Spinnerei und Bleicherei, vor- mals Renner & Comp. Röhrsdorf . . . . Actiengesellshaft Kaltwasserheilanstalt Dietenmühle, Wiesbaden Actien-Gesellschaft Loscéwißzer Wasserwerk Loshwiß. . . Aktiengesellshaft Saazer Hopfenblüte in Liquidation -in Dresden Actiengesellshaft vorm. Krog, Ewers & Co. Flensburg Actien-Mühle der Baecker & Melber in Anskah M Actien-Reitbahn zu Plauen i. V E

Actien iegelei Ergoldsbach Regensburg : i: Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt Leipzig

Altenburger Hutfabrik vorm. Mar Förster Altenburg ;

An lo Deutsche Vank in ‘Hamburg E “Arnold° Dampfsciffs-Gesellschaft : F. Gribel Stettin Arnstädter Bank, v. Külmer, Czarnikow & Co. Arnstadt .

BadHamnm «ca e Badische Bank Mannheim . Banque de Mulhouse . ¿

“Wilhelm Kk. von Maybacch.

An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Auf den Bericht vom 8. Februar d.

tages des Groß osen vom -9. September 1863

idung zurü. e Betlin, den 12. Februar 1890.

Wilhelm R. Herrfurth.

An den Minisier des Jnnern. XI. Nachtrag

u dem revidirten Reglement für die Feuer-Sozietät : L Lte. g , September 1863

der Provinz Posen, vom (Geseß-Sammlung S. 577 ff.)

u §8. 68 binter alinea 3 ist M Der Zusay einzuschalten: „Auf Antrag des Provirzial-Aus\hu}es ist der eei au berechtigt, die obere Leitung der Feucr-Sozietätsgeschäfte einem ovinzial-Aus\husse vorzuschlagenden oberen Beamten des

von dem

provi ändishen Verbandes zu übertragen.“

. will Jh den an- liegenden, in Ras der Beschlüsse des 25. Provinzial-Land-

enoaans Posen aufgestellten XI. Nachtrag zu dem revidirten Reglement der Feuersozietät der Provinz hierdurch genehmigen. Die mediat:Eingabe der Stände des Großherzogthums Posen

vom 16. November v. J. erfolgt Behufs entsprechender Be- N, E eco e der

anstalten und Lehrmeister beigefügt sein müssen, sind bis zum 15. Mai 1890 bember einzusenden. Berlin, den 22. Februar 1890. _Das Kuratorium der von Mandt-Ackermann'shen Stipendienstiftung bei der Friedrih-Wilhelms-: Universität.

orftehender Nack@trag tritt mit dem 1. April 1890 in Kraft.

Inhalt

der Bekanntmachung

Bilanz Generalvers.

Aufsichtsrath, Divid Directorium Generalvers.

Uquidationsbeendigung

Bilanz, Divid. Generalvers.

Bilanz Generalvers.

Liguidationsbeendigun Einzahlung Bilanz Generalvers.

Geshäftsberiht-Ausgabe

Generalvers.

Geschäftsberiht-Ausgabe

Generalvers.

Bilanz Generalvers.

Ly weder

bisher

in keinem

1889 Sus

j

| 44 48! 47 44 45!

45) 44! 46! 48 46

46 44 H

í E 49) 46 48 49 47 47 48 46 47 49 46 44

48 47 49

44! 17./2. 48 21/2. 49| 22./2.

besuchten

Falle von

e des laufenden

ärztlihen Hoch| prüfung beginnt am

Datum

des Reichss und Staars- __ Anzeigers

17./2. 21./2. 20./2. 17./2. 18,/2.

18./2. 17./2. 19./2. 21./2. 19./2.

19./2. 17./2. 17./2. 20./2. 22./2. 19./2. 21./2. 22./2. 20./2. 20./2. 21./2. 19./2. 20./2. 22./2. 19./2. 17./2.

21./2. 20./2. 22./2.

S8 E888 25585 S582 S855 S5

Preußischer

und

Staats-Anzeiger.

Jusertiouspreis für den Raum eiuer Druckzeile ZO0 „\. Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlih Prenßishen Staats-Anzeigers

Verlin 8W., Wilhelmstraße Nr.32. M

26. Februar, Abends.

1890.

irthscha#st, Domänen sten.

zow zu Ottersburg, Krichel- er zu Altona, Regierungs- akter als Königlicher Ober-

jen, Unterrihts- und legenheiten.

ibliothefk.

eins{l. 8. März findet nah : Zurüdcklieferung sämmt-

Bibliothek entliehenen He Bücher in Händen haben, e in den Geschäftsstunden

c erfolgt nah alphabetischer ’u

1d Dienstag,

1nd Donnerstag,

L Sonnabend.

[lhelms-Universität.

ánal - Rath und Kaiserlich [helm von Mandt und dessen )ovika, geb. Ackermann, haben ‘eten wechselseitigen Testamente ind tehnisher Studien unter ihrer Seitenverwandten unter ‘mann’sche Stipendien-

et.

en erfolgt jedesmal nur auf Männer christlicher Religion, ¡-, den in der philosophischen ten auf Universitäten oder ng auf Gewerbeschulen und

ndien find nah testamenta- ;\e berufen : : Nachkommen der Geschwister

13 von Mandt vollbürtigen andt ;

ns von Mandt vollbürtigen ichten Grano ;

von Mandt Bruders Albert

frau von Mandt Bruders - Bewerbern dieser Kategorie : en

Mandt beiden Halbbrüder 4 Mandt;

Stifter, Appellationsgerichts-

ister, Regierungs- und Bau-

ver &Wiup ul v «--ubfolgung der Stipendien ist von dem Besuche der aupt von der Gegenwart au ehranstalten abhängig; jedoch befreit der Genuß im Auslande der Beibringung der zur Verleihung O Zeugnisse der wirklich besuchten Unterrichts- anstalten. Bewerbungen, welchen amtliche Zeugnisse über das Ver- wanditschaftsverhältniß mit den Stiftern, teip: den mit Vorzugs- recht bedahten Familien, die Schul- und Si Unterrichtsanstalten , JImmatrikulations- und Sittenzeugniß, sowie ein Dekanats-

eon Universität, noch über- preußischen Univerfitäten und

ttenzeugnisse der das Universitäts-

eugnisse orshul-

chius.

Hin

Bekanntmachung.

Die in Gemäßheit der Bekanntmachung vom 13. Zuli Centralblatt für das Deutsche Reich Winter-Semesters in è b hule abzuhdäitende thierärztli

S. 421) nah dem der hiesigen Thier-

e Fah- hriftlichen

1. April cr. Die

Meldungen zu dieser Prüfung sind bis 26. März cr. bei dem Unterzeichneten einzureichen. E Berlin, den 25. Februar 1890. Der Rektor der Con Hochschule. ß.

Personalveränderuugen.

Königlich Preuftische Armee.

Grnennungen, Im aktiven Heere. Berlin, 22. Februar. v. Rosenberg* Gruszczynsfki Il, Major vom Generalstabe des Il. Armee-Corps, zum Generalstabe des Gouvernements von Mainz, v. Kleist, Major vom Generalstabe der 3. Division, zum Generalstabe des I1. Armee- Corps, verseßt. v. Twardowski, Hauptmann à la suits Generalstabes der Armee und vom Neben-Etat des Großen General- \tabes, Vermefsungs-Dirigent bei der topographishen Abtheilung der Landes-Aufnahme, zur Dienstleistung bei dem Generalstabe der 3. Di- vision, Elstermann v. Elster, Pr. Lt. vom 1. Thüring. Inf. Regt. Nr. 31, zur Dienstleistung bei dem Kommando des Kadetten- Corps, Moeller, Sec. Lt. vom 4 Niedecschles. Inf. Regt. Nr. 51, vom 1. April d. Ï. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei der S(loßgarde-Comp., kommandirt.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 26. Februar. Se. Majestät der Kaiser und König hörten gestern Nachmittag emen längeren Vortrag des Chess des Militärkabinets und kon-- ferirten später “it einigen höheren Offizieren der Armee und Marine atläßlih der diesjährigen Herb|stmanöver.

Heute Vormittag arbeiteten Se. Majestät dem Chef des Civilkabinets und begaben Sih um 11 Rhe

sizung des Staatsraths zu präsidiren. fc

raths für Zoll- und Steuerwesen, für Handel und Verkchr und für Rechnungswesen. _,

Arbeitershuß-Konferenz liegen heute folgende rihten des „W. T. B.“ vor:

„London, 25. Februar. Unterhaus. Staatssekretär des Auswärtigen , Fergusson , mit, die Regierung habe ihre

vorgeshlagenen Konferenz zur Untersuhung der ernsten Fragen, betreffend die Wohlfahrt der arbeitenden Klassen, deren Lösung durh internationale Mitwirkung erleichtert werden könne, in Gemäßheit der in England acceptirten Grundsäße der Geseßgebung theilnehmen zu wollen.

Brüssel, 25. Februar. Die belgische Regierung hat heute auf die Einladung Theilnahme an der Berliner Konferenz über die Arbeitershußfrage ge- antworte. Sie nimmt die Einladung höchst bereit- willig an und schließt sich den erhabenen Gesinnungen, welhe den Deutschen Kaiser bei der Einladung leiteten, vollklommen an. Wenn - ihr das Konferenzprogramm zu- egangen sein werde, würde die belgishe Regierung mis scheinlich einige Vorbehalte zu machen haben, namentl in Betreff der Schwierigkeiten, welche aus der in den Ge- seyen und den Arbeitsbedingungen der einzelnen Länder und in den internationalen Arbeitsverhältnissen hinsichtlich der Zollfrage bestehenden Verschiedenartigkeit ih ergäben.

Bern, 25. Februar. Amtlich wird mitgetheilt: „Die deutshe Regierung hat dem Bundesrathe offiziell die Absicht bekannt gegeben , um Mitte M in Berlin eine internationale Konferenz, betreffend den Arbeitershuß, zu veranstalten, und gleichzei den Wunsh aus- edrückt, die auf den 5. Mai in Aussiht genommene onferenz in Bern für ein Mal verschoben zu sehen, da eine gleichzeitige Thätigkeit von Konferenzen, die theilweise die nämlichen Fragen behandeln, nicht im FJnteresse der Sache zu liegen scheine. Der Bundesrath, welcher vor Allem das Gelingen des Werkes ins Auge faßt, zu welhem er seiner Zeit die Juitiative ergriff und welcher von dem auf- rihtigen Wunsche beseelt ist, die zu* gleihem Zwecke von Sr. Majestät dem Deutschen Kaiser gethanen Schritte von Erfolg gekrönt zu sehen, der Bundesrath, der im Uebrigen in Betracht zieht, daß einerseits eine Theilung di Arbeit N beiden Konferenzen nicht thunlich

zur

und daß andererseits eine erhebliHe Anzahl derje Staaten, welhe sich an der ner Konferenz vée

14 A ,

er kurze Zeit mit. Se

, 4 D

nah dem Reichsamt des Jnnern, um daselbst einer Abtheilungs+- ¿

Heute tagten die vereinigten Ausschüsse des Bundes=-- *

Betreffs des Projekts der in Berlin abzuhaltenden.

Beförderungen und Verseyungen. ¿ÂE

lie 2s

És

T

É j F M Le j 72

S

De unis e Bereitwilligkeit S flärt, an der von Sr. Majestät dem Deutschen Kaisek