1890 / 53 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E RST S dap:cE E Simi E I E E

[67294]

Konuknrsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kansmanns Max Wiese hierselbst ift heute, Nachmittags 3 Uhr, das KonkurE®verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Eduard Linde hicrselbst. Anmeldefrist bis 10. Avril 1820. Gläubigerversammlung am 20. März 1890, Vormittags 104 Uhr. Prüfungstermin am 24. April 1890, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. April 1890.

Pritzwalk, den 24. Februar 1890.

unke, Gerichts\{reibec des Königlichen Amtsgerichts.

[674868] Konfursverfahren.

Ueber das Vermögen des Wirths Philipp Adam VBouu zu Nochern isstt am 24, aar 1890, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Sauer zu St. Eoaréhausen. Ofener Arrest iît erlassen. Anzeige- frist bis zum 1. April 1890. Anmeldefrist bis zum 1. April 1890. Erste Gläubigerversammlung: 18. März 1890, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin: 15. April 1890, Vor- mittags 10 Uhr.

St. Goarshausen, den 24. Februar 1890.

(Untersrift),

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{67293] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Mehl: und Getreide- händlers Wilhelm Hartung zu Spremberg, ist heute, am 24. Februar 1890, Mittags 12 Uhx, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Adalbert Sbôn zu Spremberg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 26. März 1890. Forde- rungsanmeldefrist bis zum 14. April 1890. Erste Gläubigerversammlung am 27. März 1890, Vor- mittags 104 Uhr. Prüfungstermin am 24. April 1890, Vormittags 9} Uhr.

Spremberg, den 2 Gs 1890.

entke, als EGerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts,

A [67283] Bekanntmachung.

Ueber das Ve-mögen des Kanfmanns Wilhelm Meyer in Stadthagen hat das Fürstlihe Amts- eriht S1adthagen, Abtheilung 1II,, unterm 22. Fe- bruar 1830, Nachmittags 124 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, den Gerichtévolzicher Bornemann in Stadthagen zum Korkuréverwalter ernaurit und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 14. März 1890 bestimmt. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Glävbigerausschusses u. #. w. den 15. März 1890, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin der angemeldeten Forderungen den 29. März 1890, Vormittage 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. März 1890 ist erlassen.

Stadthagen, 22. Februar 1890, :

Der Gerichts[creiber Fürstlichen Amtsgerichts,

Schütte.

[67507] Bekanntmachung.

UVeker den Nachlaß des am 24. November 1889 verstorbenen Fleischermeisters Gottlob Wil- helm Blof:feld in Wiehe ist durch Beschluß des vrterzeid:neten Amtsgerichts vom 20. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr, das Konkurêverfahren eröffnet, Verwalter: Rechtsarwalt Dr Weidig in Kölleda, Konkursforderungen sind bis zum 25. März 1890 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlurg und zugleich Prüfungstermin am 14. April 1890, Vormittags 10 Uhec. Der ofene Arrest ist erlassen und die Anzeigefrisi aus 8, 108 K.-Ord. bis zum 12. März 1890 ausgedehnt.

Wiehe, 20. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

167301] Konkursverfahren. s

Veber das Vermögen des Kaufmanns Julius Cohn in Zwickan ist am beutigen Tage, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Haun in Zwickau. Frist zur Forderungsanmeldung bis zum 10. April 1890. Erste Gläubigerversammlung : 15. März 1890, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 26. April 1890, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 14, März; 1890.

Zwickan, den 25. Febcuar 1890, : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts:

Schönherr. :

(6728) Bekanntmachung. Ueber das Vermögen des Schuhmachers Johaunes Horft zu Secheim ist am 24, Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Verwalter : Agent Schwarz in Zwingenberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist bis zum 24, März 1890 eins{chlicßlich. Erste Gläubigerver- fammlung und allgemeiner Prüfungstermin Montag, den 24. März 1890, Nachmittags 4 Uhr. Zwingenberg (Hessen), 24. Februar 1890. Großherzoglih Hessisches Amtsgericht.

gez. Dr. Lahr. Veröffentlicht : R öth, Gerichts\{reiber.

[67524] Bekanntmachung. _In der Philipp Jacoby’ schen Konkurssache ist zur Berbhandiung über den von dem Gemein- \{uldner Kaufmann Philipp Jacoby hierselbst in Vor- \dlag aebrahten Zwangsvergleich ein Termin auf den 10. Värz 1890, Vorm. 10 Uhr, an der hiesigen Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 21, anberaumt, zu welhem alle Betheiligten bierdur vorgeladen werden. Der Vergleihsvorsblag und die Erklärung des Gläubigerausshusses können auf der Gerihts\reiberei, Einer Nr. 3, während der Dienststunden eingesehen

erden. Angerburg, den 12. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

[67522] Vekanutmachung. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmaun August Weiß in Angerburg ist ein Nachtragsprüfungstermin auf den 10. März 1890, Vorm. 10} Uhr, Zimmer 21, anberaumt. Angerburg, den 15. Februar 1890.

[67515)

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Arbeiters Johaun Kosen in Nienwohld wird nah erfolgter Abhaltung des Sélußtermins hierdurch aufgeboben. Vargtcheide, den 25. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

v. Coldiß.

67519 Konkursverfahren. | O O araóersobren über das Vermögen tes Kaufmanns Hermauu Simonsohn hier, Wils- nadckerstraße 64, ist zufolge Einwilligung sämmtlicher Gläubiger eingestellt. Verliu, den 25. Februar 1890.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts T. Abtheilung 49.

Konkursverfahren.

In der Oscar Pöhu'schen Konkurssache von hier soll die Schlußvertheilung erfolgen; der dazu erforderlihe Massenbe"tand beträgt 2513 4 31 4 und ift das Verzeicniß der bei der Ver- theilung zu berücsibtigenden Forderungen 1m, Ge- sammtdketrage von 13 809 46 40 S in der Gerichts- \@reiberei 48 des Königl. Am!sgerichts T. hier zur Einsicht ausgelegt. Nach Abhaltung des Scbluß- termins benachrictige ich sämmtliche Gläubiger von dem Betrage der Dividende unter Mittheilung des Auszahlungstermins.

Verlin, den 26. Februar 1890.

Wilbelm Rosenbach, Verwalter der Masse.

[67525]

[672397] j

Natstehender Beschluß:

Konkurèverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateurs August Manegold hieselbst wird nah erfolgter Abhaitung des Sdulußtermins hier- durch aufgeboben.

Brauuschweig, den 19, Februar 1820. Herzogliches Amtsgericht. VIIL. E wird damit veröffentlibt : Vraunuschweig, den e L 1890. G. Ba. : Gerichtsschreiber Herzogl. Amtegericht.

[67516] j : : In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmanns Frauz Torner zu Darkehmen ; ist in Folge eines vom Gemeinschuldner gemachten | Vorschlags zu einem Zwangé vcrgleie Vergleis- termin auf den 8. März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte bier- selbst anberaumt.

Darkehmen, den 22. Februar 1890. i

Der Gerichts\hrcider dcs Königlichen Atätsgerichts. Soest, Seri@tssekretär. -

[67509] Koutursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus August Stucémann zu Dortmund wird, nacdem der in dem Vergleichstermine vom 14, Januar 1890 angenommene Zwangsvergleich dur rechtékräftigen Beschluß vom 14. JIaëuar 1890 bestätigt ist, bierdurch auf „ehoben. Dorimund, den 24. Februar 1890, Königliches Amtsgericht.

67508] i Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schaftfabrikantea Albert Heiurich Friedrich Gustav Kählig hier wird nah erfoigter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Dresden, den 25. Februar 1890

Königliches Amtsgericht. i Bekannt gemacht durh: Hahner, Gerichts\chreiber.

[67512] Koukursverfahren. Das Konkursverfahren übr das Vermögen des Zimmermeisters Wilhelm Neumann zu Gold- berg i./Schl. wird, nachdem der in dem Verglei(s- termine vom 10. Januar 1890 angenommene Zwangs- vergleih dur rechtsfräftigen Beschluß - vom selben Tage bestätigt ift, hierdurh aufgehoben. Goldberg, den 24. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

(672781) Beflanntmachung.

Das K. Amtsgericht Greding hat im Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Louis Nen- burger in Thalmässing Termin zur Béeschläß- fassung über den Zwangsvergleihs-Vorschlag tes Gemeinscbuldners auf Samstag, deu 22. März 1890, Vormittags 10 Uhr, hiergerits anbe- raumt. Der Zwangsvergleis - Vorschlag, die Aeußerung des Gläubigeraus\chusses und die Er- klärung der Bürgen sind auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht der Betheiligten niedergelegt. Greding, den 24. Februar 1830. : Gerichts\chreiberei am K. Amtsgerichts Grediug. Zimmermann, Kgl. Sekr.

[67510] Koukursverfahren. j Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft, in (nit eingetragener) Firma Singelmann «& Ko, wirb na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoken. Amtsgeriht Hamburg, den 26. Febr. 1890, Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermöaen der Händlerin Henriette Dorothea Christiane, geb. Kühne, des Jakob Martin Jakobsen (Jacobsen) Wittwe, wird, nachdem der in dem Bergleihstermine vom 11. Februar 1890 ange- nommene Zwangsvergleich dur rechtsfräjtigen Be- {luß vom selben Tage bestätigt ist, hiecrdurch auf- gehoben.

Amtsgerit Hamburg, den 26, Febr. 1890.

Zur U abiaunas olste, Gerichtsschreiber.

(67502) - Bekanntmachung.

Das Kal. Amtsgericht Homburg, Pfalz, hat mit Beschluß Mint Heutigen das am 26 Januar 1887

[67511]

Köriglihes Amtsgericht.

braner, / Wirth in Mühlhausen im Elsaß si“ aufhal- tend, und dessen gewerblosen bei ihm wohnen- den Ehefrau Babette Eckes eröffnete Konfurs- verfahren auf Grund rechtsfräftigen Ziwang3vergleichs und nach erfolgter Avhaitung des Schlußtermins

aufgeboben.

[67288]

Pferdehändlers Joseph Haimanu zu

berg Verwalters und zur Erhebung von E:nwendungen gegen dieselbe 20. März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst Sißungs- faal

Händlers Friedrich Wilhelm Bothe in Mo- gilno wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 25 Oktober 1889 angenommene aleih durch rechtéfräftigen Besbluß vom 2s. Oktober 1889 bestätigt ist, bierdur aufgeboben.

[67505]

in Homburg wohnhaft, z. Z. als

omburg, Pfalz, den 25. Februar 1890. Ee Gerichtsschreiber aw Kgl. Amtsgerichte. arl.

Konkursverfahren. Fn dem Konkursverfahren über das Peemgon es irch-

ist zur Abnabme der Schlufirehnung des

Termin auf Donnerstag, den

bestimmt. Kirchberg, den 23. Februar 1890,

ob, i Gerichts\chreiber des Königlichen Amt3gerihts.

[67517] Das

Konkursverfahren. Konkursverfahren über das Vermögen des

Zwangsver»

Mogilno, den 24 Januar 1890. Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren.

Das K®onkursverfabren üter den Nachlasß; des verstorbenen Laudwirths Theodor Geis ven Pfullendorf wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufzehoben.

Pfullendorf, den 25. Februar 1890 : Gerichtsichreiberei des Großberzoglihen Amtsgerichts. Reich

[67518] Konkursoerfahren. i

Das Konkursverfabren über das Privatvermögen der verchelichten Frau Clara Krueger, geb. Engel, zu Posen Gesellschafterin der

offenen Handelsägeselsciaft ia Firma S. Engel

daícibft ist auf Grund der Zustimmung der Korkursaläubiger eingestellt worden. Posen, den 25 Fcbruar 1890. Königlicces Amtsgericht, Abtheilung IV.

[§7226] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahre: über das Vermögen des Kappenmachers Nichard Kruayer zu Ruhrort ilt zur Abnabme der Schlußrecwnung des Verwaiters, zur Erhebung von Eirurendungen gegen das Schlußverzeich- niß der bei der Vertheilung zu berücksictige: den Forde- ruigen und zur B:ichlußfassurg der Gläubiger über die nit verwertbbaren Lermögersstücke der Schluß- termin auf den 19. März 1890, Vormit- tags 10 Uhr, vor dem Königlihen Amtzgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 9, bestimmt

Ruhrort, den 22. Februar 1890.

¿Sue j Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(87485) Konkursverfahren. Das Konkuréverfalren über das Vermögen der Fuhrwerêösbdesigerin Klma Marie, verch-l. -Nobis, geb. Neubert, zu Lugau, wird auf Un- trag der iSemeinsculenerin und mit beigebraËter Zustimmung der Gläubiger, welde im Konkurse Forderungen angemeldet haben, eingestellt. Stollberg, am 24. Februar 1890, Königliches Amtsgericht. Arnold, As}. Verbfferllichi: Jähn, G.-S.

675923} K. Amtsgericht Sulz a. N. Das Korkursvertabren gegen (Fricdrich Bauer, Schuhmacher in Rosenfeld, ist durch Gerichts- beschluß vom 21. F-:bruar 1890 wegen Mangels einer den Koiten des Verfahrens entsprechenden Masse eiagestellt worden.

j Den 214. Februar 1890. Hülfsgerihtéshreiber des Königlichen Amtégerichts. Schlenker.

Anzeigen.

[95181]

C. QOronert

Ingenieur u. Patent - Anwalt Berlin, Alexanderstr. 25.

ZNUO242323M]

[67299] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaf des zu Heiurichsdorff verstorbeuen Rittergutsbefizers von Arnim ist zur Prüfung der nachträglid an- gemeldeten Forderungen Termin auf den 3. März 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst anberaumt.

Tempelburg, den 24. Februar 1890.

Hoffmann, i Geci@ts\chreiber des Königlien Amtsgerichts,

[67520] Konkursverfahren. Nr. 1865. Das Konkursverfahren über das Ver- mögea des Kaufmanns J. Wöhrle von Horu- berg wurde, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 30. Januar 1890 angenommene Zwangsvergleich durÞ re&tékräftigen Beschluß vom 10 Februar. 1890 bestätigt ist, heute aufgehoben Tre den 25. mde 1890. :

Der Gerichts\chreiber des Gr. Amtsgerits.

(L. 8.) I. Becherer.

[67282] Kounknrsverfahren. Sn dem Konkursverfahren über das Verm3gen des Acker!nanus Chriftoph Allstädt in Weiften- born ist zur Abnabme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertbcilung zu berüdsihtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die nit verwerth- baren Vermögensstüce der Schlußtermin auf deu 17. März 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen AmtsgeriŸte hierselbst bestimuit. Wausfried, den 17. Februar 1890.

Krovp, Aktuar, : Geritsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[67513] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren ber das Vermögen des Väcferé Rudolf Feustel, vormals in Werdau, jeßt ia Netscchkau, wird nach erfolgter Abhaltung dcs Schlußteri in hierdurch aufgebßoben. Werdau, de: 24, Februar 1890,

Königliches Amtsgericht.

Bachmann. Veröffentlicht: Reichert, G.-S.

[67503] Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen des

Kaufmanns C. A. Grospiz zu Wittenburg

wird na erfolgter Abhaitung des Schlußtermins

hierdurch aufgehoben.

Wiztenburg i./M., den 26. Februar 1890, Großherzogliches Amtsgericht.

[67272] Oeffentlihe Bekanntmahung. Das unterm 8 Oktober vor. Is, über tas Ver- mgen des Kaufmannes Leopold Lindenthal, íInbabers der Firma G. Kohn Nachfolger in Æürzbvurg, eröffnete Konkursverfahren r:urde dur Gerich!sbeschluß vom Heutigen in Folge rechtskräftig bestätizten Zwangsvergieihs aufücboden, was gemäß 8. 175 der Konkurs-Ordnung öffentlich bekannt ge- mat tvird.

Würzburg, am 20, Februar 1890. Gerichteschreiberei des K Amt2gerihts Würzburg X

(L. 8) Baumüller, Secr.

Tarif- 2c. Veränderungen ver deutschen Eisenbahnen.

[67302] Stargard Küstriner uud Glasow-Verlinchener Eiseubahn.

Am 1. März d I gelangt der Nachtrag IIL, zum Lokal-Perfonentarif zur Einführung. Derselbe ent- bält durchweg bereits im Verfügungswege eingeführte Bestimmungen und Tarifsäße. Nähere Auékunft ertheïien die Stationen, wojelbst auch Exemplare des Nachtrages käuflich ¿zu haben sind.

Küstrin AL., den 24. Februar 1890.

Die Direktion der Stargard-Küstciner und

Glasow:Berlinchener Eisenbahu.

ATENTE«lrlindr

besorgen u. verwerten

¿BrandieGM Mawrocki

BERLIN W. Friedrich-Str 78. Aeltestes Berliner Patenfbureau,bestehf seit 1873

[55161]

Le L P I

E

E Patente

G U V in allon Ländern, | Ernst Liebing (fre LorenzNache)

Berliu N, Chausszocstr.38.Prasnacita aratis

Vertretung

Processon.

] aller Länder werden prompt u. korrekt nachgesucht durch] Berichte über in Patont- P ATEN C. KESSBLER, Patent- u. Techn. Bureau, Berlin SW. 11, Anhaltstrasse 6. Ansfühbrliche Prospecte gratis. Anmeldungen.

Patont-

[50221]

(ents E

a U ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenieur, Ball N Patenisacben früher Dozent an der technischen Hochschule zu Zürich. f 8 Berlin NW., Schissbauerdamm No. 293.

Geschäftsprinzip: Persönliche, prompte und energische Vertretung.

.GLASE Lindenstr.80 stenanschläge frei und unentgeldlich

BERLi N.S WY/ E

Barlin.

Ü- Ange G CLAS Muster-u. Markenschutz Ÿ

über das Vermögen des Adam Müller, BVier-

Berlin: Redacteur: Dr. H. Klee. Druck der Norddeutschen Buchdruckerci = Verlags-Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Verlag der Expedition (Sol z). i

M 03.

| D

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, GSenofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiitern, über Pateate. Foukurte,

: : Sechste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischeu Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 27. Februar

Eisenbahnen enthalten sind, ecscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handelz3-Register für das Deutshe Reich. x. 536

/ Das Central - Handels -Register für das Deutshe Reih kann durch alle Poft-Anftalten, für Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reiczs- und Rorialid Preußischen Sang

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

Abonuement beträgi L 6 F& H für das Vi Insertionsvreis für den Rauræ einer Drug;eile

1890.

Tarif» und Fahrplan-Aecnderanger der deutschen

Das Central - Haudeis - Register für das Deuts&e Rei ecscheint in der Regel tägliG. -- Das

ertcliabr. --

Gin: 4 4 of E E inzelne Nummern kosten 26G &

ean

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengefeilshaften und Kommanditgesell schaften auf Aktien werden na© Eingang derselbe: von den vetr. Gerichten untec der Rubrik des Siges dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzog- tham Dessen dagegen Dienstags bezw. Sonnabends Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die lezteren monatlich.

Reinbek. _ Vekanntmachung. [67465] _In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 9 e j H Biß È er Kaufmann Heinri Bisse in Sande. Ort der Niederlafsung : Sande. Firma: Heiurich Bisse. Reiubck, den 22. Februar 1890, Königliches Amtsgericbt. Samter. Bekanntmachung. 67466] In unser Firmenregister is untec Nr. 271 dic e Emil Jahn zu Pinne und als deren In- aber der Kaufmann Emil Jahn zu Pinne heute eingetragen worden. Samter, den 22. L A 1890. Königliches Aintsgericht. [67468] Schmalkalden. In das Handeléregister des unterzeihneten Amtsgerichts ist z1 Ne. 28 (Firma See Kleimeuhagen zu Varchfeld) ein- getragen : Die Firma ift erloschen laut Anmeldung vom 10. Februar 1890. Schmalkaldeu, den 21. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

Schweidnitz. Befanntmachung. [67470] In unser Firmenregister ist bei der unter Nr. 459 eingetragenen Firma Bruno Ertel zu Schweiduißz nau stehende Eintragung erfolgt : i Die Firma ist erloschen. Schweidnitz, den 21. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

Seelow. Paas: [67467]

In Gemäßheit des §: 2 des Reichsgeseßes vom 30. März 1888 (R. G. Bl. Nr. 17) werden die Inhaber nahbenanuter Firmen oder deren Rechts- nahfolger hiermit vsffentlich aufgefordert, einen etwaigen Widerspru gegen die Löschung dieser N bis zum 4. Juni 1890 \ch{riftlih geltend zu maden:

92, F. W. Welk. Inhaber Friedri Wilhelm Welk zu Ortwig,

49. August Hippel. Inhaber Ferdinand Hippel zu Neuhardenberg,

104. Karl Lehmauu. Inhaber Karl Ferdinand

Lehmann in Kienitz,

94. Christian Kaul. Inhaber Christian Friedrich Kaul in Kienit,

103, Otto Grubel. Irhaber Otto Grukel in Kienit,

widrigenfalls die Lösung ter Firmen von Amts- wegen erfolgen wird.

Seelow, den 22. Februar 1890.

Königiiches Amts3gericht. Sensburg. Handelsregister. [67471] In unscr Firmenregister ist heute unter Nr. 182 die Firma M. Achenbach zu Prawdowen und als deren Inhaber der Kaufmann Mathes Achenbach von daselbst eingetragen worden.

Sensburg, den 20, Februar 1890, Königliches Atrnitisgericht. Siegen. Handelsregifter [67489] des Königlichen Anitsgerichts Siegeu. Am 15, Februar 1890 isi cingetragen: I. In das Firmenregister unter Ne. 47 bei der Firma Peter Kippeuberger in Siegen in Col 6: Der Firmeninhaber ist gestorben, das Geschäft mit der Firma auf scize beiden Kinder Amalie und Her- manz Kippenberger, Beide in Siegen, überaegangen und die nunmehr unter der Firma Peter Kippeu- berger bestehende offene Handelégesellsch;aft unter Nr. 333 ins Gesellshaftëregister eingetragen worden. 11. In das Gesellschaftsregister unter Nr. 333: in Col. 2. Firma: Peter Kippenberger, « » 3. Sih: Siegen, « » 4, Recbtsverhältnisse: Die Gesellschafter fue die Geschwister Amalie und Hermann Kippen- erger, Beide in Siegen Die Befugniß, die Ge- sellschaft zu verireien, steht nur dem Gesellschaficr Hermann Kippenberger zu. _ III. În das Prokurenregister unter Nr. 206 als rokurist der Firma Peter Kippenberger in iegen: „Die Wittwe Peter Kippenberger, Hen- riette, geb. von St. George, in Siegen“. Friedris, ; Gerihhts\chreiber dcs Königlichen Amtsgerits. Strehlen. Befkfanntmachung. [67469] In unser Firmenregister ist heut unter Nr. 133 das Erlöschen der Firma Edwiu Schueider in Strehlen eingetragen worden. Strehlen, den 20. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

Thorn. Bekanutmachung. __ [67472]

Zufolge Verfügung vom 18 d. M. ijt in das Register zur Eintragung der Ausschließung der ehe- lih Gütergemein chaft unter Nr. 196 eingetragen,

daß der Kaufmann Eduard Steiu zu Thorn für seine Ehe mit Hedwig Paap dur Vertrag vom 8. Mai 1889 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes mit der Bestimmung ausgeschlossen hat, daß das Vermö,ea, welhes die Braut in die Ehe einbringen wird und welches dieselbe demnähft durch Erbschaft, Geschenke, Glücksfäüe, durch eigene Arbeit oder sonst auf andere Weise erwerben wird, die Natur des vorbehaltenen Vermögens haben soll. Thorn, den 21. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. V. : (67390] Trier. Zufolge Verfügung von beute wurde bei Nr. 1439 èes Firmenregisters, die Firma „R. Ed- ringer“ zu Wengerohr betreffend, eingetragen : _»Die Firma ift erloschen.“ Trier, den 24. Februar 1890. : , Stroh, Gerihtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Zeitz. VBekannutaiachung. [67474] _, Die Gesellschaster des zu Rumwsdorf unter dec Firma „Tretvar & Wolf“/ am 1, Oktober 1889 errihteten Handelêgewerbes, die Fabrikation von Kinderwagen, sind: 1) der Schmied Arno Treibar in Rumsdork, 2) der Shmicd Emil Wolf in Rumösdorf. Dies ift unter Nr. 174 des Handels-Gefellschafts- registers zufolge Verfügung vom heutigen Tage ein- getragen worden Zeitz, den 20. Februar 1890. Königlih.s Amtsgericht. IV.

Zeitz. Vekauntmachung. [67473] In unserem Handelsfirmen-Regist.r ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage die unter Nr. 187 20 aas Firma „Wilhelm Kayser in Zeitz“ gelöscht. Zeitz, den 20. Februar 1890. Königliches Amtsgericht. IV.

Zeitz. Bekanntmachung. [67475] Die in unserm Firmenregifter unter Nr. 411 eiu- getragene Firma „Eduard Sperber in Droyssig“‘ ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage gelöscht. Zeitz, den 22, Februar 1890. Königliches Amt8geriht. 1V.

Genofsenschafts - Register.

Angermünde. Bekanntmachung. [67149]

In unfer Genossenschaftsregister Molkerei- Genossenschaft Gramzow, Eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist zufolge Verfügung vom 159. Februar 1830 am 17. Februar 1890 folgende Eintragung erfolgt :

Zu Nr. 3, Spalte 4: Die Generalversammlung vom 6. Januar 1880 hat ein verändertes Statut dahin beschlossen :

1) Datum des veränderten Statuts: 16. Ja-

nuar 1890,

2) Firma der Genossenschaft: „Molkerei-Ge- nossenschaft Gramzow, eingetragene Genofsen- haft mit unbeschränkter Haftpflicht. *

) Sit der Genofsenschast: Gramzow. Gegenstand des Unternebmens: Die Milch- verwerthung auf gemeinschaftlice Rechnung und Gefahr. :

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent-

lihen Bekanntwachungen erfolgen unter der

Firma der Genossenshafi, gezeihnet von zwei

Vorstandsmitgliedern :

a, in der Augermünder Zeitung und Kreisblatt,

b. in der Prenzlauer Zeitung,

c. in dem Uckermärkisczen Courier.

Die zeitigen Mitglierer des Vorstandes sind:

a. Oberamtmann Heinrich Redlich,

b, Gutébesißer Carl Trampe,

c. Gutébesißer Christian Braumann, „f\ämmtlih zu Gramzow.

Die Willenserkiärung und Zeichnung für die

Genossenschaft erfolzt dur) zwei Vorstands-

mitglieder. Die Zeichnung geschieht in der

Weise. daß die Zeichnenden zu der Firma der

golteniwait ihre Namenöunterschrift bei-

ügen.

Angermüude, den 15, Februar 1890,

Königliches Antsgericht.

Asbach. SBefauntmachung. [67494] Es wird biermit ¿ur öôffentliwen Kenntniß ge- bracht, daß in das Genossenschaftsregister des unter- zeihneten Gerichts unterm heutigen Tage folgender Auszug aus dem von der Generalversammlung des Asbacher Darlehnskafseuvereins e. G. mit unbeschränkter Haftpfliht in Asbach am 22. Dezember 1889 nah Maßgabe des Reichs- geseßes vom 1. Mai 1889, betreffend die Etwerbs- und Wirthslaftégenossenshaften, beschlossenen neuen

Statuts eingetragen worden ift.

Zwedck des Vereins ist:

1) die Verbältnisse seiner Mitglieder zu verbessern, die dazu erfordeclichen Einrichtungen zu treffen, insbesondere die zu Darlehn an die Mitglieder nöthigen Geldmittel zu beschaffen, müßig lie- gende Gelder anzunehmen und zu verzinsen ;

2) ein’ Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirtb \chaftsverhältnisse der Vereinêmitglieder“ anzusammeln.

Dieser Stiftungsfonds soll auch nah ceùwaiger

Auflösung der Genossenshaft den Mitgliedern des

Vereinsbezirks in der in dem Statut näher fest-

geseßten Weise erhalten bleiben.

Der Verein erstrebt \{ließlich durch die materielle Hebung der Verhältnisse seiner Mitglieder au deren sittlibe Hebung.

Der Vorstand besteht aus dem Vereinévorsteher, dessen Stellvertreter und drei Beisitzern, im Ganzen also aus fünf Mitgliedern.

Derselbe wird auf 4 Jahre gewählt und es \chei- den alle 2 Jahre zwei beziehungsweise drei Pit- glieder aus. Die zuerst Aus]cheidenden werden durch das Loos besiimmt.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der

wicd. Abgesehen von besonderen, im Statut ver-

dessen Stellverireter und mindestens 2 Beisigern erfolgt ift. gehöriger Vollmacht versehene Verstandsmitglicd den Verein gültig vertreten. des Bercinsvorsteßers oder wenigstens 3 seiner Mitglieder anwesend sind.

Schöneberg, Stellvertreter desselben Iohann Stroh

in Krumbach, Beisißer sind: Heinrich Büsch in

in Asbach.

Der Aufsichtsrath besteht aus dem Vorsigenden, dessen Stellvertreter und nèben diesen aus zehn, im im Ganzen aiso aus 12 Mitgliedern, welche auf 3 Jahre gewählt wirden. Jedes Jahr die beiden ersten Male durch das Loos scheidet Ztel der- selben aus.

Der Aufsihtsrath ift bei Anwesenheit von mins destens 7 Mitgliedern beschlußfähig.

Die ordentlichen Sizungen der Generalversamms- lung finden jährlich zweimal und zar im Frühjahre und Herbste statt. Außerordentliche Sitzungen der- selben sind in näher gedachten Fällen stat1haft. Die Einladung zur Generalversammlung gesch{ieht durch den BVereinsvorsteßer. Abgesehen von besonderen Fällen ist die Generalversammlung bes{lußfähig, wenn mindestens 3 Mitglieder anwesend sind.

Bei Stimmengleihheit entscheidet die Stîinme des Vorsitenden.

Alle öffentlihen Bekanntmatungen sind dur den Vereinsvorstcher zu unterzeihnen und in dem land- wirthschaftlihen Genofsenschastsblatte bekannt zu machen.

Asbach, den 22. Februar 1890.

Königlic;es Amt3gericht. [67316]

Brandenburg a./H. Befauntmaqung.

Bei der Nr. 5 unseres Genofsenschafteregisterë, der Genoffenschaft :

Consum Verein Vorwärts

zu Brandeuburg a./H., eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist Nachstehendes eingetragen worden :

Aus dem Voi stande find:

1) der Vergolder Paul Mueller,

2) der Tischler Julius Vogel,

3) der- Vergoider Paul Gruen,

4) der Cigarrenfabrikant H:rmann Noll ausgeschieden und zu ihren Stellvertreteru vo:a Auf- sichtsraih:

1) der Cigarrenmacher Hermann Neudeck,

2) der Bergolder August Lehmann,

3) der Steindrucker Äugufst Behrendt,

__ 4) der Tuchmacher Julius Voigt, särumtlih zu Brandenburg a /H. wohnhaft, ernannt worden.

Braudenburg a./H., den 21, Februar 1890. Königliches Amtszericht. Bromberg. SBefktauntmagung. [6715] In das Genossenschaftsregister ijt bei Nr 3 be- treffend die Vromberger Gewerbebauk, Einge- tragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht, zufoige Verfügung vom 18 Februar 1890 am 18. Februar 1890 Folgendes eingetragen: Das bisheri e Statut ist aufgehoben und dur cin neues Statut vom 4 Februar 1890 erseßt worden, welches den Vorschriften des Gesehes vom

1 Mai 1889 Nechaung trägt. A Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von

Bark ge\chäften behufs gegenseitiger Beschaffung der

in Gewerbe und Wirthschaft nöthigen Geldmittel

auf gemeinschaftlihen Kredit.

Zuc Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen

bediert sih der Berein : j

des Bromberger Tageblatt? und

dec Ostdeutsch:n Preffe. D E Falls eines diefer Blätter eingebt, ift dec Borstand befugt, mit Genehmig"ng des Aufsichtsrathes, ein ar.deres an dessen Stelle zu bestimmen. .

Im Uebrigen sind die bishcr auszugêwel]e ver- öffentlihten Bestimmungen beibehaiten worden, y Bekannt gemacht wird zuglei, daß der Vorstand nach wie vor aus dem Rentier Julius Esser, dem Kaufmann Bruno Prenzel und dem Kanzleirath Weckwerth besteht, und daß die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts |* Jedermann freisteht. : Bromberg, den 18. Februar 1890. Königliches Amtögerit.

Eschwege. Vekanuntmahung,. 167319] Nachdem die R der Wtener des Vorschuß - Vereins Eschwege, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Eschwege, neu angelegt ist, werden gemäß

Firma die Unterschrift der Zeichnenden beigefügt

merkten Fällen, hat die Zeichnung nur dann ver- bindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder

In Prozefseu kann jedes einzelne, mit Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn einshließlih defsen Stellvertreters

Vereinsvorsteher ist zur Zeit Peter Klein I. in

Löhe, Wilhelm Lahr in Rindhausen, Anton Gödtner

Gericbts aufliegenden Liste der Genossen aufgeführten Mitglieder, welhe behaupten, uen us 1. s tober 1889, als dem Tage des Znkraftiretens des Gesepecs, niht Mikzlieder der Genossenschaft gewesen sind, oder daß ihr Ausscheiden nitt richtig in die Liste eingetragen is, sowie die in derselben nit aufgeführten Persouen,. welhe behaupten, vaß sie an dem bezeihneten Tage Mitglieder der Genossenschaft gewesen sind, au gefordert, ihren Widerspru gegen die Liste bis zum Ablauf einer Ausschlußfrist von einem Monat \Lriftlich oder zum Protokoll des Gerichtëschreibers zu erklären.

Nah Ablauf der Ausschlußfrift ist für die Mit- gliedschaft am 1. Oktober 1889 und für das Aus- scheiden in Folge vorher geschehener Aufkündigung oder Ausschließung der Inhalt der Liste maßgebend.

Einwerdungen gegen die Liste bleiben den oben- genannten Personen nur vorbehalten, sofern sie ihren Widerspru in der oben angegebenen Zeit und Art erflärt haben oder hieran ohne iór Verschulden verhindert waren und binnen cinem Monat nah Beseitigung des Hinvernisses den Widerspru 1driftlih oder zum Protokoll des Gerihts\creibers erflârt haben.

Eschwege, am 21. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

Baier.

: [67317] Eutin. Nawvdem die gerihtli®e Mitgliederlifte des Landwirthschaftlihen Consumvereius Neu- dorf e. G. für den Mitgliederstand am 1. Oftober 1889 aufgestellt ist, werden unter Bezugnahme anf SS. 164 foigende des Gesetzes betr. die Erwerbs8- und Wirthschaftsgenossensha*ten von 1. Mai 1889 diejenigen iu der Liste aufgeführten Personen, wel&he behaupten, daß sie am 1. Oktober 1889 nicht Mitglieder der Genoffenschaft gewesca sind, oder daß ihr Ausscheiden nicht richtig in die Liste eingetragen sei, sowie die in derselben nit aufgeführien Personen, welche behaupten, daß sie am 1. Oktober 1889 Mit- glieder der Genossenshaft gewesen sind, bierdur aufgefordert, ihren Widerspruch geaen die Liste bis zum Ablaufe der Ausschlußfrist von einem Monat, vom Tage des Erscheinens des diese Bekanntmachung enthaltenden leßten Blattes angerehnet, \chriftlih oder zum Protokolle des Gerichtsschreibers beim - unterzeichneten Gericßt zu erklären. ;

Die Mitgliederliïie kann bis zum Ablauf der Auës(hlußfrist in der Gerichtsshreiverei des untér- zeineten Amtsgerichts eingeschen werden. E Eutin, 189), Februar 24.

Großherzoglih Oidenburgishes Amtsgericht.

Abtheilung II. v. Wedderkop.

: : [67318E* Eutin, In das biesige Genossenschaftêregister is eingetragen : A ore Zu Nr. 4. sumvereitt schaft.

Neudorf cinge?cagene Geneossen-

„eingetragene Genossenschaft mit unbé-: schränfter Haftpflicht“ aufgenommen. Eutin, 1890, Februar 21, GSroßherzoglih Oidenburgis cs Amtsgericht, Abtbeilung Il. v Wedderkop.

{67152] Feldbersz. STJn das Negister der Molkerei- genossenschaft zu Bredenfelde ist Col. 4e. ein- getragen: als Mitglieder des Vorstandcs sind wiedergewäßlt : Gutspächter Boldt in Bredenfelde, Gatspähhter Schulz in Vorheide, neu gewählt : Pastor Lawrenz in Bredenfelde. Feldberg, 21. Februar 1890. Großherzogli Mectlenb S Amtsz ericht. Runge.

Flatow. Bekanutmachung. [67320] Der Vorschußverein zu Flatow, Eingetra- gene Geznosseuschaft, welcher in seine Firma den Zusaß „Eingetragene Genofseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ aufgenommen hat, und dessen Siy unverändect bleibt, hat unter dem 3. No- vemver 1889 ein neucs Statut bes{lof}en. Der Gegenstand des Unternehmens ist, durh den Zu- sammentritt zu dem genannten Verein Ki die zu dem Sewerbz- und Gescbäftsbetriebe der Mitglieder erforderlichen baaren Geldmittel zu vershaffen. Die Organe des Vereins sind der Vorstand, der Auf- sih:êrath und die Generalversammlung der sämmt- liden Mitglieder. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden und dem Rendanten. Die derzeitigen WVorstandsmit- glieder os fivendè, Kreidil

der Vorsitzende, Kreisthierarzt August Bluhm,

E enba, Tiichlermeister Adolph Quandt in

atow.

_ Ini Falie der Behinderung eines Vorstandsmitgliedes ist von dem Aufsichtsrath ein vorübergehender Stell- vertreter aus seiner Mitte zu ernennen, Die Zeichnung für die Genossenschaft geschieht in der Weise, daß die Z:ichnenden, und zwar die beiden Vorstandsmitglieder oder derea Stellvertreter zu der Firma der Genossenscaft die Worte „der Vorftand“... And ihre eigenhändigen Nanienöunterschriften binzus“ * fügen. Die Veröffentlihung der BckanntmahHungen der

8 165 Abs, 2 des Gescßes vom 1. Mai 18389 die

in der zur Einsicht während der Dienststunden des

Genossenschaft erfolgt in der Flatower Zeitung durd Bekanntmachung einfacher Abschrift der gefaßten Be-

Firma Landwirtschaftlicher Cont 2

8) In die Firma ist die zusäßlihe Bezeihaung e E