1890 / 54 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2. a svollftreckungen, ebote, Vorladungen u. dergl. 7 9 ( F : Berust-Geno ende ginn / Z w c î t E B E î l a g E E Ee Deffentlicher Anzeiger. e zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

anderen u -1: vom- 26. August 1880 über 275 über eine theilweise Einlage von 25 Fl. zur II. Klasse ° ° 1) Steckbriefe E toe Dien e A Ex- : Nr. 49 638, : der V3. Jabresgesellschaft 1846 vom 31. Dezember M 54. Berlin, Freitag, den 28. Februar 1890. und Untersuchungs - Sachen. positurkirchenstiftung Unterrohrba vinculirte Werth- wu g: L E Dezember 1879 über 1500 L Ra S E Yirektor A ———_———————————————————_————— : r. ; r. X. Riezler u inistrator Jos. Riezler, wo- : [i abstebent aufgeführten Personen: papiere entwendet: rische Grundrentenablösungs-| zu 3: vom 14, März 1872 über 50 Thaler | nad Babeite Josepha Pfister in Freising, Mitglied 1. Steckbriefe und Untersuhungs-Saen. ° ° 6. Kommandit-Gefellsoften auf Aktien u, Aktien-Gesellsch. 1) Robert Friedri Christian Udieta l bidde, geb Obligationen: C 4000 Me: E bezw. über 100 Thaler A i ib Je Mee seman n H È M ao EES E e u. dergl. c ent Î ér nzetger 4+ | ?. Erwerbs- und Wirtbschafts-GenofsensHaften ' j O : Nr. 012 612, n n er- . , Verp / A. G T , am : A RGauhes urg, zuleyt D Ne, “fas N a 65 228 A N e E E a E E wen A tai aid Ste: 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren. L S E Zettelbanken. / E 29 2373 ——=ck 101 167 | werden aufgefordert, spätestens in dem auf de uf Antrag der Genannten, er verehelichten s / L. 9) Oekonom Carl Hermann Paul Fürst, geboren | Cassa-Cat. Nr. 33 373, 101166 u. d 9. Juni 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem | Hausmeistertfrau Fischer und run verehelichten Eifen-

am 12. September 1866 zu Neuehütte, zuleßt Ser. Nr. 65 229 11 , ; E topminie 126 t wangsvoll Ansprüche und Rechte an dem ihnen zustehenden An- [67636] den 2. Juli 1890 Vormitta 8 11 Uhr, an 8 T96 872 1 unterzeicneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine | bahnkondukteorsfrau Wunderlich dabier, bee des 2) 3 gsvollstreckungen, | Fee Post spätestens in dem auf den 20. Juni | Nr. 1849. Das Gr. Amtsgeribt Sätingen hat | Geriltsftelle versbntich ober dutti eim Bevoll»

wohnhaft in Görckeburg, Cafsa-Cat. Nr. 101 168 mit 71, 196872 u. 73, |j lden und die Urk l Rentcnberetigten, wird d b werden besuldigt, in noch nit rechtsverjährter Zeit Ser. Nr. 11804 110772 111717 L 4 vas Een ita ber Da Ste (ns Reims ausgeiorvert, 1Inastens Es ANusgebote, Vorladungen u. ogl, 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- | unterm Heutigen folgendes Aufgebot erlassen: _ mäctigten zu erscheinen, widrigenfalls sie für todt

als Wehrpflichtige in der Absicht, si dem Eintritte | Cafa-Cat. Nr. 209 568, 188 394, 192338 i i Mai cten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine an- | Gemäß §. 99 d. kad. E. G. z. d. R. I. G. | erklät und Verabf ibres

C j -Cat. Nr. ; , rfolgen wird. termine am Mittwoch, 14. Mai 1890, Vor- u : neten Gericke anver , Ug x ¿ D t und wegen Verabfolgung ihres Vermögens

D f DeNt es abei ee i der Flotte Ser, Rr. 44050 , : Potsdam, den 8. Oktober 1889. mittags 9 Uhr, Un diesgerihtlihen Sizungs- Be f Bädergeselle Wann Johannesberg zu | fumelden, widrigenfalls sie mit Een Ansprüchen aut gs N Qs E Wittwe, | an die präsumtiven Rechtsnachfolger das Weitere

juen o s crrcibtemn mitt i Ie ver- | Cassa-Cat. Nr. 64 280 !! Îe 100 Fl; Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. zimmer Nr. 18/1. (Augustinerstock) seine Recte an- Strandorf, vertreten durch Rechtsanwalt Landwehr die aufgebotene APgo gulgela gin ao D Ana ge 4 a, A n U Wander und vas werden wird. :

si außerhalb des Bundes ebiets aufgebal lter | ferner: Veröffentliht: Kokkot, als Gerichtsschreiber. | zumelden und den Jaterunsschein vorzulegen, widrigen- zu Köln, Hat das Aufgebot cines von der Kreis: | ® Fett U Ae I Wexben, WREY.. | BA i S 4 Mebrbaldin f I, ben 9, Ziegenhain, am 19, Februar

haben, S Vergehen aa 8 140 e H. Ser, Nr. 97 149 65235 111323 N R falls dcssen Kraftloëe:klärung erfolgen wird. \parkasse zu Mülheim am Rbein auf den Namen Winzig; Köni ies Arnidgericüt Oen Ou C E O E ndin j Königliches Amtsgeri

Dieselben werden auf den 25. April 1890, | Cassa-Cat. Nr. 158 546, 101 370 mit 73, 191 194 | [40366] Auf ebot München, am 24. Oktober 1889. i des Bâckers Iohann Johbannesberg zu B.-Gladbah P : 1) circa 36 Ar Wald im Winterberg neben ; E E

Ma T e vor Ps une des G Ser. Nr. 115 051 ¡u je % Fl. ; Das Aufgebot g x : AE R Sas V ros D Latai echs is fechBzig) ver kine e Vie l, Aue baer V Berthold Ekert und Gottfried Zumkeller, Wird veröffentlicht: Sebi car ° Gerichtsf Hreiber. öniglihen Landgerichts zu Greifswald zur Haupt- | ** Cassa-Cat. Nr. 199 769 u. 70 L i „Aktíen- S c ; d o] ufgebot. tax. zu 100 M, r ———

A Naadat, Nr I. folgender Policen der Lebensverficerungs-Aktien Summe von 1724,97 ( (ein taufend sieben hundert | Auf dem Anwesen Hs. Nr. 1 und 2 in Haas des | 2) circa 18 Ar Aer auf der Ebene beim Kohl- | [67634]

verhandlung geladen. Bei unentshuldigtem Aus- erner : : ; : : ; \ : 1 L bleiben werden dieselben auf Grund der na §. 472 e 40%%cige k. b. Stiftungsshuld - Obligation Gesellschaft Germania zu Stettin: [64588] Aufgebot. vier und zwanzig Mark sieben und neunzig Pf.) lau- | Hguers Michael Oxl sind seit 29. Januar 1839 plaß neben Berthold Eckert und Gottfried Aufgebot.

*ntalt 0 ; ; : . Nr. 1383 über 200 Thaler, lautend auf den ; Tiveeufil F ; tenden Sparkassenbuches beantragt. Der Inhaber | ; - : : N 2 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Civil- | Cassa-Cat. Nr. 312 100 Fl, dann eine 4 °/oige a. Nr x : e e ; Die von der Westpreußischen Landshaftlichen Dar- x gk. d im Hypothekenbuche für Wildenstein Band I. aselwander, tax. zu 40 4, Auf den Anir e S vorsißenden der Königlichen Ersaykommission der | k. L Staats - Dhligation Veo Allgemeinen Anlehens a 3 Same Friedrih Wilhelm | [¿hnsfkasse zu Danzig dem Rittergutsbesißer von der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem | Seite 221 in zweiter Rubrik des einschlägigen | 53) Ta 27 Ar Acker auf der Ebene neben Karl | zu Stendal, Sie T0 Nablafes e p Dk: Aushebungsbezirke Neubrandenburg und Angermünde | Ser. Nr. 30 Cassa-Cat. Nr. 2927 zu 500 M, dann Tduard Haase zu Shanten ain, Tiedemann Brandis zu Woyanow ertheilte Empfangs- auf den 24. September 1890, Vormittags | Ppoliums für die Iosef Polster'shen, die Rupp'scen, Baumgartner und sich selbst, tax. zu 40 #4 | tober 1889 zu Stendal verstorbenen Louise Sophie - über die der Anklage zu Grunde liegenden That- | zwei 4 °/6ige bayerische Cisenbahnanlehens - Obliga- | Nr. 154 059 über 100 Thaler Pr. Crt., lautend | hescinigung über 1200 # (Conto Litt, A 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer | Spängler'shen und Scneeberger'shen Taglöhners- | Auf Antrag der Besiper werden Alle diejenigen, | Helene Baacke, werden die unbckannten E ben der sachen ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden ‘Suele : Nr 4113 auf den Namen des Klempnermeisters August | Nx. 3878 a), auëgefertigt am 25. Mai 1889, ist Nr. 9, im Gerichtsgebäude, anberaumten Aufgebots* | Familien das Wohnungsrecht und der Anspruch auf | welche in den Grund- und Unterpfandsbüchern nit | Letzteren aufgeford, _ l test Be A c E n Fe Das Vermögen ter Angeklagten ist zur Deckung der | tionen * 50 a 11 du je 1000 M A Bolle zu Berlin, angebli verloren gegangen. termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde | «änzlihe Abnährung und Verpflegung im Falle | eingetragene und au sonst niht bekannte dingliche Unferzeichneten Seritit, Domsirale N o "Zi L sie treffenden Geldstrafe und der Kosten des Ver- Cafsa-Cat. Nr. 205 610 u, F L J . Nr. 206 754 über 300 Gulden S. W,, lautend | Auf Äntrag des genannten Gläubigers wird der vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | threr Erwerbsunfähigkeit eingetragen. Da die Nach- | oder auf N Slammguts- over Fämilienguts- | Nr 3 em E ll H R C ins fahrens in Höhe von je 300 4 durch Beschluß der | und eine weitere solche ene zu auf den Namen des Maschinenschlossers Johann | Fuhaber der bezeichneten Empfangsbescheinigung auf- Urkunde erfolgen wird, 2 | forshungen nah den Mitgliedern der Familien | Verbande beruhende Rechte an dieser Liegen\chaft mittags 9 Uhr Aiberauntei Termine sich zu un e M cSönaliGe E 8 Ge A 1E Ï n E R Thaler Pr. Crt., lautend s eee enl die Bana Mae E ad B eas d De Rupp n A Ne gebliezen Fa nd orten ; e a bis A melden, widrigenfalls der Nachlaß dem sih meldenden reifswald vem 29. ober mit Bes(la i j S e E, i I * | spätestens im Aufgebo ermine den 5. September : : und vom Tage der leßten auf diese Forderung f ufgebotêtermin anzumelden, widrigenfalls die ni und legitimirenden Erben, in Ermangelung dessen belegt worden. 8 | 400 G und eine desgleien C. C. Nr, 169 211 zu auf N M e S und e cr., Vorm. 94 Uhr, bei dem unterzeihneten Ge- 7 beziehenden Handlung an gerechnet angeblich dreißig | angemeldeten Ansprüche für erloschen erklärt werden. | aber A Fiskus verabfolgt werden Ad A o Greifswald, den 6. Februar 1890. _ 200 4, außerdem zwei 4°/oige Pfandbriefe der baye- : Nr 214 39 f Tbee E A rit anzumelden und die Empfangsbescheinigung vor- [E V S bermann in Erfurt hat Jahre verstrichen sind, so ergeht auf Antrag des | Aufgebotstermin wird bestimmt auf Mittwoch, | später meldende Erbe alle Verfügungen des Erb- Königliche Staatsanwaltschaft. Bn L e a O daniee e F " 1E den Namen des Scullehrers Albert Welte pulegen, G dieselbe sür kraftlos erklärt A Le angebli vernichteten Sparkassen- U L ae ae Aen A Den t E A 18, Sebruge 1990 9 Uhr. Les O A A R S | ‘rf 4 A 2 n ; 6 ; vird, r, Zdti S ¡El : L ¡LEMD Q E A 0 ungslegung no rsaß der Nußungen, ]onderR S ON is 48 s s gf N f n ae 603 fiber 1000 A, lautend auf den Danzig, den 28. Januar 1890. / Was Ms n T C LUA B glauben, die Aufforderung, dieselben innerhalb sechs Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. nur Herausgabe des noch Vorhandenen würde fordern 2) Zwangsvollstreckungen, gleiche Pfandbriefe der süddeu hen Bodencre 9 an * Namen des Kaufmanns Heinrich Kühnert zu Königliches Amtsgericht. X. bs Zi C veanteaas, Dex Snbaber der Urkunde Monaten, und spätestens zu dem unten bestimmten F. V.: Helm. dürfen, : Nusgeb ot e, V orl adun gen u. D gl. dahier Litt. K. Serie XXIII. Nr. 403 518 zu 00 t è a nebst Zinsen beantragk. Aufgebotstermine dahier anzumelden, widrigenfalls Steudal, den 18. Februar 1890.

und Litt. L. Serie XX1III. Nr. 411 855, zu 100 4 Rudolstadt, ; E wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | die Ansprüche j ; i ; L E Zniali heut Af Anirag Les Pfarrers Sricde Rosner in Ober- | 11, folgeader Depositalsheine der Lebensversiche- [61589] __ Aufgebot. - , 17. September 1890, Vormittags 11 Uhr, N e S und im Hypo- | [67646] Aufgebot. Königliches Amtsgericht. [67639] hausen, als bevollmächtigten Kirchenverwaltungs- rungs-Aktien-Gesellscaft Germania zu Stettin: Das Sparkassenbuh Nr. 127 804 der hiesigen vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 98, | "Der Aufgebotstermin wird auf ‘Dienstag, den | Auf den Antrag der Herzoglichen Staatsregierung e E Versteigerungs-Bekanntmahung. vorstandes wird nun der Inhaber obiger Werth- | 8. pom 26. Mai 1881 zur Police Nr. 203 149, | städtiswen Sparkasse über 39,94 M, ausgefertigt anberaumten Aufgebotstermine cine Rechte anzumel- | 4 “November 1890, Vormittags 9 Uhr, im | welhe glaubhaft gemacht hat, daß der Braun- [61587] Erbschastsproclam.

In Sathen der Herzoglichen Kreiskasse zu Holz- papiere aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine lautend auf den Namen der Frau Wilhelmine | für Amande Krieger, ist angebli verloren gegangen den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | hjesigen Sißungssaale anberaumt. \chweigische Lnndesfiskus das Eigenthum der im 3. und letzte Vekanntmachung. miñden, Klägerin, wider die Wittwe des Fuhrmanns | q Montag, den 12. Mai 1890, Vormittags Fey, geb. Beer, i und soll auf den Antrag der Eigenthümerin, der Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Riedenburg, den 17. Dezember 1889. Grundbuche bisher nit eingetragenen, in dem vor- Am 4. Dezember 1889 verstarb zu Niebüll der Gustav Beste, Auguste, geb. Jürgens, in Stadt- 9 Uhr, im diesgerichtlichen Situngszimmer E b. vom 5. März 1882 zur Police Nr, 240 511, | Dienstbotin, unverehelichten Amande Krieger hier, Erfurt, den 22. Februar 1890. Kal. Amtsgericht. gelegten Situationsplan näher bezeichneten Fläche Rentier Christian Nabnsen, ein Sohn des ver- oldendorf, Beklagte, wegen Gerichtskosten, wird (Augustinerstock) seine Rechte beim gefertigten Gerichte lautend auf den Namen der Frau Ernestine } zum Zwecke der neuen Ausfertigung für kraftlos er- Königlicces Amtsgericht. Abtheilung VIIT. gez. Gerber, Wallterrains auf dem Kaffechausberge vor hiesiger storbenen Nickels Nahnsen und der glcihfalls ver- nahdem auf Antrag der Klägerin die Beschlagnahme | anzumelden und die Wertbpapiere vorzulegen, widri- Wilhelmine Redlich, geb. Wicner, flärt werden. s Der Gleichlaut vorstehender Ausfertigung mit der | Statt in der Größe von 15 a 94 qm erworben | !2rbenen Nonne Nahnfen, geb. Hemsen, später vere des der Beklagten gehörigen Plans Nr. 296, „Jn genfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. . vom 21. November 1870 zur Police Nr. 113461, | Es wird daber der Inhaber des Bus auf- [67645] Aufgebot. Urschrift wird hiermit bestätigt. habe, werden alle Diejenigen, welche Rechte an der beiratheten Bahnsen, Als Ecbin hat sich bis eyt der Stadt, vor dem Hagenthore“, Stadtoldendorfer | München, den 24. Oktober 1889. lautend auf den Namen der Frau Kunigunde | gefordert, spätestens im Aufgebotstermin den Das Sparbuch Litt. A. Nr. 1915 der Ost- | Riedenburg, den actzehnten Dezember eintausend gedaHten Grundfläche zu Faben vermeinen, bierdur hier die entmündigte Halbscwester des Erblaffers,

r Statt nor Ph L Cum Zwecke der Zwangs- Der gesäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber : Weber, geb. Falkner, zu Seiboldshof b. Lauf, | 24. September 1890, Vormittags 11 Uhr, friesishen Sparkasse zu Aurid über 1307 A 85 S | aGtbundert neun und achtzig L faefordert, folWe spätestens in O A den Maria Bahnsen dur@ ihre Vormünder gemeldet.

ftelgerunia Lux Beschluß vom 9. Sanuar 1890 (L, 8.) Hagenauer. vom 10. November 1877 zur Police Nr. 57 904, | bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 36, foll in Ver:ust gerathen sein. Auf den Antrag E Die Gerichtsschreiberei 16 April d. J., Morgens 10 Uhr, vor Es ist jedo bekannt geworden, daß Seitens anderer Verfü u die Eintragung dieses Beschlusses im lautend auf den Namen des Max Waegele, seine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, des Schiffers H. Jacobs zu Neubharlingersiel, auf des Kal. Amtsgerichts Riedenburg hiesigem Herzoglichen Amtsgerichte angeseßten Termine | Verwandten das Erbrecht der Narig Bahnsen be- G abbuibe am selben Tage erfolat ist, Termin zur / . vom 7. Oktober 1872 und 7. Oktober 1872 zu widrigenfalls die Kraftloserklärung deéselben erfolgen dessen Namen es lautet, wird ein Jeder aufgefordert, (L. 8.) * Reiß, K, Sekc : Geldes unter dem Rectsnachtheile daß Der stritten wird, oder jedenfalls ein Erbreht neben Zwangsversteigerung auf Sonnabend, den 17. Mai [55229] Ausgebot. ven Policen Nr. 81 447 und Nr. 81 448, beide | wird. 2 spätestens in dem Aufgebotêtermin am 14. No- L E : Braunschweigishe Landesfisfus als Eigenthümer der derselben in Anspruch genommen wird,

I890, Mittags 12 Uhr, vor Herzoglichem Amts- Die auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom lautend auf den Namen des Färbers Carl Ernst Königsberg, den 2 E 1890. vember 1890, Vormittags 11 Uhr, das Spar- [67644] i fraglihen Flähe im Grundbuche hiesigers. Stadt Es werden daher Alle, welche „außer der ent-

gerichte hieselbst angeseßt, in welhem die Hyvo- | 24. Juli 1874 am 1. September 1874 ausgefertigten Stegmann zu Liltenstein, ; Königliches Amtsgericht. IL. buch vorzulegen und seine Rechte an dasselbe anzu. Aufgebot. eingetragen werden wird, und daß, wer die ibm mündigten Maria Bahnscn, Erbansprüche auf den

thekgläubiger die Hypothekenbriefe zu überreihen | 44 prozentigen (seit 1. Januar 1886 nur noch mit A S L s N eiti E maten A S Uer Das Eigenthum des Grundstücks Nr. 18 Rasch- | obliegende Anmeldung unterläßt, sein Ret gegen 2A E eSbristian Nabe 4 Prozent verzinslichen) Prioritäts-Obligationen der Carl Kaboth zu Kattowi, (61391] - witz, dessen Besittitel gegenwärtig auf den Michael | einen Dritten, welcher im redlihen Glauben an die Aus\clusses E Mae binnen 12 Wochen

haben. k R e e : Stadtoldendorf, den 15. Januar 1890. Oberschlesishen Cisenbahngesellswaft Cmission de | if, und ; D beTarnte Inhaber des von der Wirth- V ih, 22. Februar 1890 Schubert berictigt ist, soll für die Michael und | Richtigkeit des Grundbuchs das Grundstück er: | pon der dritt d letten Bekanntmaung dieses erzoaliches Amtsgerict. 1874 Nr. 8861 und Nr. 11 670 über je 100 Thal 1îi, und zwar: i: N : wer unvelan | N ©) ) N l ur cch, e È eo ar E Johanna Midchler’\chen Eheleute in Mangschüt eins orben hat, nitt mehr eltend machen fann. von der ritten N etten e ann ma ung lele Herzog Wolff. L (4 DELE aler | 44 Ia, 1) von der verwittweten Färbermeister | schaftsgenossenschait „Darlehnskasse für die Stadt Königliches Amtsgericht. III. etragen werden. Auf den Antrag der leßteren, dem | Der R Situationsplan kann in der | Proclams an bei dem unterzeichneten Gericht zu

¡ind der Wittwe D. Hey zu Wolmirstedt bei V FaTi d ; j i Laft* E I ; , L S 2E R E Magdiburg ngebltG in etufft E Ae sollen E Haase, geb, Rosenberg, zu Blanken Gefen und Umgegend, eivgaragene Wene i 1583 Aufgebot f deren Vorbesißer, die Auszügler Gottlieb und | hiesigen Gerichtsschreiberei während der Geschäfts- M ù de 2, J 1890 [67647] auf Antrag derselben, vertreten durch den Justizrath On 5 ¿at U A E E [61583] 5 MTYEANEs Anna Mighler’shen Eheleute angeschlossen haben, | stunden eingesehen werden. Os N T V gter Das Verfahren der Zwangéversteigerung des | Dr. Bernhard zu Breslau, für kraftlos erklärt 2) Ble N b Färbermeisler Hermann Daase in G n Pon E ei 998, 2E S ee zu Aletniitos, neeDo C. R e werden deshalb alle ihrer Existenz nah unbekannten | Wolfenbüttel, den 22. Februar 1890, Königliches Amtsgericht. Müller’shen Grundstüls, am Plan-Ufer Nr. 5, | werden. ankenhaîn, __} zewber 1888 cinschliezlich Zinien Uber o S Aufgebot eines angeblich) verlorenen SBeG!e über | Eigenthumösprätendenten aufgefordert, ihre Ansprüche Herzogliches Amtsgericht. E Grundbuh Tempelhof Band 6 Nr. 282 und die Die Inhaber dieser Obligationen werden daher 3) von der Srau Bertha Tyroff, geb. Haase, im | lautenden Sparbucchs wird auf Antrag der Glâäu- 80 4, ausgestellt am zwanzigsten März eintaufend | ¿nd Rechte auf das Grundstück späteftens im Auf- Behrens rundou 4 N es : g Ee, Beistande ihres Ehemannes, des Carl Tyroff | bigerin Viagdalene Sierzchulska, jeßt verechelict mit abthundert sieben und achtzig von Gustav Jaeger in | ebotstermine den 20. Juni 1890, V : a O [67411] Bekauntmachung. D a8 O A Den aufgehoben. et s «t A ee bei sd intere in Apolda, dem Organisten Nagorski, aufgefordert, seine Nehte Ründeroth, zahlbar am zwanzigsten Juni eintausend N URL, bei ddn Maia Gericht ans Dur unser heute verkündetes Urtheil ist die." ‘Rönigliches Amt eciht 1. Abtheilung 51 1890, Mittags 12 ubr, A d L age, sämmtlich vertreten durch den Justizrath Bohm | bei dem Gerichte spätestens am 20. September acthundert sieben und achtzig, gezogen auf C. Publ | 9èr. 19 Zimmer 8, anzumelden widrigenfalls fie mit (67637] Aufgebot. Urkunde über die im Grundbuche von Greffen ug Gee aUA ¿ung 91, A Sbweidnibe Al raben Nr L Slnmer Ne 89 zu Stettin, | H 183930, Mittags 12 Uhr, unter Vorlegung des in Neuenhoff bei Dieringhausen, und von Leßtterem ibren etwaipen Realansprüchen auf das Grundstück Der Arbeiter Wilhelm Nebel aus Lügde , geboren Band I. Blatt 43 Abth. Il. Nr. 3 für deni. Ú [39380] Aufgebot. des 11. Stocks, anberaumten Aufgebotstermine an- U Ê ) von Ver E Auge DO6 geb, | Sparbules zur Vermeidung dessen Kraftloserklärung acceptirt, beantragt. Der Inhaber der Urkunde me werden auêgeschlossen und ihnen deshalb ein ewiges | daselbst am 2. Februar 1842, Sohn der verstorbenen R taa O ju D B r P Es i das Aufgebot folgender Schuldverschrei- zumelden und die Obligationen vorzulegen, widrigen- 9 N va _ elicht, A Ane b. Boll O .93. I 1890 aufgefordert, a6 LON an rets, e en | Stillshweigen auferlegt werden wird. Eheleute Müllerkneht August Nebel und Justine, s ey 09 19 E, für N os erl et. 45 A bungen der konsolidirten 4 prozentigen Preußischen | falls die Kraftloëerklärung derfelben behufs neuer 2) von der verehelichten Clara Vester, geb. Bolle, | Guesen, 0 bes Amtögeris 19, September 1890, Vormittags 9 Uhr, | “Vrieg, den 12, Februar 1890 b. Krä us Lügde, ift angebli verschollen ANEMDOV t, Dan, O, Eur N St: ateanleibe: i , L Ausfertigung erfolgen wird Gd 3) von der Betty Bolle, Beide zu Berlin, Königliches Amtsgeriwt. vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- " Königliches Amtsgericht. II À f Antrag des asten I waibtén osef Nebel Königliches Amtsgericht. taate e N Titt. E Nr. 11660 über 300 4 | Breslau, den 20, Dezember 1889. ad Ic. von dem Mafchinenshlosser Johann Heinz ——- gebotstermine scine Rechte anzumelden und die Ur- G E 7% My Maa O V ante Wilhel Nebel aus ¿sah vom Kaufmann Fr (Lhartier zu Kassel Königliches Amtsgericht. a Münen, Landsbergerliraue 2/% Bee reten | [61395] , Aufgebot. ; ; | kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung [67635] Bekanntmachuu gefordert | sih spätestens in dem auf den 18. Fe- [67405] Aufgebot b. von 1876/79 Litt. B. Nr. 12361 und 12 362 ——— dur ven M o 26 Kragen D L u O de der S E S F 1899 Das Eigenthum des Grundstüds Rawitsch Vor- | bruar 1891, Vorm. 10 Uhr, anberaumten Ter- | Ayf den Antr : über je 2000 (6 vom Kaufmann Albert Ludwig 40044] Aufgebot Dr. Delbrü zu Stettin. das zulgevt e Sra E T LEN der Gummers i liches ‘U Slaaeli@t stadt Blatt 279, dessen Besißtitel gegenwärtig für | mine bei dem unterzeihneten Gerichte zu melden, 1) a S(lofsers Wilbelm Kraaß und Frau zu Marburg. (4004 Se von Papvely, A a 14 von dem Postverwalter a. D. Eniil Howe Sparkasse und Ersparungéanstait der Polytenishen E Amterichter. L Wittwe des am 4. August 1829 verstorbenen | widrigenfalls derselbe für todt erklärt werden wird. Wilbelmine, geb. Hosse e e. von 1882 Ltt, V. Nr, 192071 er 27 ras “Cämmerer, E G S Aufgebot in Schwanebeck, Bez. Magdeburg, vertreten L Lia e Urkunde wied E A Ziegelstreichers Johann George Okrop, Anna | Steinheim i./W., den 2. Feörhar 1990. 9) des Formers ‘Sohannes Söder, als Bevoll- E. S uen fnterfttanged der pierprozenliger ae her e e den Rechtéanwalt Dr. Fromme zu Halber- aufgefordert, ae E auf N 14. augen [48059] Auf g ebot U A eas und deren Kinder Königliches Amtsgericht. A Ghefrae N Mp E , t indener isenbahnçesell\chast, . Emission, _| 1890, Vormittags r, vor dem unterzeich- : 0 f : ; e 45 ehbetn, Que, ge e corg, van E Le etunben-merdon M L L k M: e A S E 8 e SAuNes Albert Welte in | neten Gerichte, Zirnmer 27, anberaumten A oe o Ah Aufgebot der nachstehend aufgeführten L g u. S verolitidi nit 1 atciver G U 8 vat 3) E O Heinrih Rettberg (Wilhelm's e ZToT ; er Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, 1Þa- Swar. Qt S i: termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde ypothekenscheine : : f: E L A: : A E i O e Az a n Gc testens in dem auf den 1. M E e E O G ungs Gas E Ma vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der 1) über 150 Thaler Aae vom 24. April 1863 4 bun Aatier A M L u L Gader M e U A 4) e ee Georg Heinrich Christoph 1890, Mittags 12 Uhr, vox ven unte bpelon | mitiags 11 Uhr, vor dem ynferteibneten Gerste | Pofamentiec Adolf Vietner u Rudolstadt, | Franksurt a. M en 20, Januar 1890 p 4 der Büdnerei Nr. 11 in Gan po1, 1 | storbenen Sohnes Daniel Olrop bon Ghrokezib abwesend ift, beantrag: ey S V uibners Iohann G part., Saal 32, anberaumten Aufgebotstermine ihre an E e Rechte N S Ot d tizrath Leistikow Frankfurt a. M., den 20, Januar )Uyer E E 9 Suli 1862 1) Karl Wilhelm Okfrop, geboren den 6. Okto- | Albert Pientok wird hiernach aufgefordert, \ich 6) der Eb ded Oberbolzh Wil Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen E leen ‘itel O die Fr, ies: in St ttin reten dur, Pn Königliches Amtsgericht. IV. und über 300 Thaler Courant vom 22. Zulk : ber 1815 : : spätestens in dem am 13. Dezember 1890, Vor- ) Ka: f n rgareth V e eb Iden widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden iten der lrtande Mac wird. ie Krafilos | Is von dem Bäer Justus Fcy zu Pfungstadt 61805 L A s Sen S Lion Grant vom| 2 Johann Julianna Okrop, geboren den | mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Se 7) des Wilbelm Neue, 0a ges, SlOrte, Z a 30. Septeter 1889 Köln, den 21, Oftober 18899 im Großberzogthum Hessen, z. Zt. im Großen O Aufgebot. 29. Juni 1849 Fol, 1 der Büdnerei Nr. 2 in . 17. August 1821, „7g, | geriút anstehenden Termine zu melden, IDIGEINE Î 8) des Taglöhners Iakob Gunkel als Vormund. Ra Len E Et 1, Abtheilung 48 Königliches Amtégericht, Abthcilung 16. LandeSho| pital zu Hofheim, vertreten dur den | Der Auszügler Christian Bucke zu Großtreben Broock : e [E e ven Ba P S u Rawitsch | er Ble a8 E ae L : der Rosine Niemeyer, \ämmtlih von Vaake, del g 72 des EO : Rechtsanwalt Grüßmacher zu Stettin, ; hat das Aufgebot des auf seinen Namen lautenden beantragt worden, werden die Inbaber dieser Ur- A e h den Justi R th Matt es leß Ray E pp, den Könieliches Amtsgericht hat das Königliche Amtsgericht zu Veckerhagen am [54951] Auf ebot ad ILb, von der Frau Redlich in Berlin, Swine- | angeblih verloren gegangenen Sparkassenbuhs funden aufgefordert, spätestens in dem auf den | reen n ZuslUzena atthaei zu Rawitsch, omg E 12. Februar 1890 für Recht erkannt : g , y Die am 23. Oktober 1822 von dem Ackermann

54969 i | : münderstraße Nr. 21, Hof 1 l, vertreten dur | Rr, 13 688 der städti S ( 10. Juni 1890, Vormittags 11 Uhr, vor werden deshalb 1 _ E Aufgebot. Auf Antrog der Frau Anna Tbomas, geb Moder, den Rechtéanwalt Bade in Stettin, n Einlage er S P O Bibsen bis " dem unterzeichneten Gerichte Cnbergumten Aufgebots- 1) alle ihrer Existenz nah upbekannten Eigenthums- | [67633] Aufgebot. Anton Rettberg und dessen Ehefrau, Marie Elisa-

Es ist das Aufgebot folgender verloren gegangener | in Breslau, vertreten durch den Rechtsarwalt Alexis | ad Ile. von der Oefkznomenwittwe Kunigunde | Ende 1889 r neu termine ihre Rehte anzumelden und die Urkunden prätendenten aufgefordert, ihre Ansprüche und Der Rentier Friedri Kosbahn hierselbst hat die beth, geb. Sonne, von Vaake zu Gunsten des Uikanden: / Täschner in Freiberg, wird der Inhaber der von der Weber, geb. Falkner, zu Seiboldshof bei Lauf, O i o) Stan E s vorzulegen , widrigenfalls die Kraftloserklärung der Rechte auf das Grundstück spätestens im Auf- Todeserklärung seines Curanden, e Fah N Hütteninspektors Schminke zu Veckerhagen über ein 1) der Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn- | Marienberger Silberbergbaugeseliscast “dem ver- vertreten dur den Justizrath Bohm in Stetun, | gefordert, spätestens in dem auf den 17. Sep- Urkunden erfolgen wird. gebotstermine am 28. April 1890, Vor- | vember 1848 hierselbst geborenen A ©* deg | Darlehn von 150 Thaler errihtete Schuld- und Prioritéts- Obligation, Litt. C, neue Emission, | storbenen Anstaltsinspcktor Carl Moder in Breslau | ad 11d, pon dem Königlichen Offizial a. D. und | tember 1890, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Lübz i. M., den 23. November 1889, mittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Ge- | Christian Carl Georg Martens, dor Martens | Pfandversreibung, iept eingetragen in Artikel 303, Nr. 55302 über 300 ; zur Atfiadung für seinen Kuxbesig bei dem Berg- Oberinspektor Max Waegele in München, ver- | Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 22 anberaumten Auf Großherzogliches Amtsgericht. richt, anzumelden, wiedrigenfalls sie mit ihren | Tischlergesellen Gustav Christian # c L So bi 2, 524, 179, 349 und 46 a. von Vaake wird für von dem Lehrer Johannes Jahn zu Priywalk, | gebäude „Drei Hammerschläge Fundgrube* ertheilten treten dur den Justizrath Bohm in Stettin, gebotstermine Vio Rechte anzumelden und das Zur Beglaubigung: etwaigen Realansprüchen auf tas Grundstü | hierselbst und seiner Ehefrau t ilhelmine Sophte | kraftlos und die Post für löschungsfähig erklärt. 2) der Lebensrersicherungs-Police Nr. 4428 der | Prioritätsobligation Nr. 6 über 80 Thaler auf- | ad Ile. von dem Färbereibcsißer Carl Ernst Steg- | Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Fr. Dieckmann, Gerichtsschreiber. werden ausgeschlossen und ihnen deshalb cin Henriette, geb. Scheel, beantragt See gegangen Veckerhagen, den 16. Februar 1890. Magdeburger Allgemeinen Versicherungs-Aktiengesell- | gefordert, spätestens in dem auf den M 1890, mann in Lichtenstein in Sachsen, vertreten dur | eklärung des Buches erfolgen wird. ——— 9) ee R e S ina L) ; L M In Frid ischen Hake 4 Kt. n Königlihes Amtsgericht. haft über 12 000 M, Vorm. 10 Uhr, anberaunten Aufgebotstermine den Rechtsanwalt Dr. Delbrück zu Stettin, Torgau, den 24. Januar 1890. [67643] Aufgebot. tbümer, nämli: nvelannlen Sigen Schiffe entlaufen und seitdem verschollen sein. K] leinman al Bekanntmachung.

auf das Leben des Zimmermeisters W. Sweit- | seine Rechte auf die bezcichnete Prioritätsobligation | ad I1f. von dem Kürschnermeister Carl Kabot i i x j hauer zu Gaumiß zi Theissen, von dem Ver- sene e d dieselbe vorzulegen, widrigenfalls zu Kattowitz, E dur den Al Königliches Amtsgericht, Auf dem Grundstücke Blatt 19 Tscheshen stehen a. der Johann Gottlob Olrop, Der vorstehend genannte Verschollene wird des- [67410] sicherten deren Kraftloserklärung ersolgea wird. Ritscl zu Stettin, b b in Abtheilung 111. Nr. 1 18 Thaler 21 Sgr. 5 Pf. b. die Erben der Kutschec Mattheus und Anna halb hiermit geladen, spätestens in HeN au! den beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- | Marienberg, den -0. Dezember 1889. beantragt, [67641] Aufge n Met, i antheilige Erbgelderforderung für den Johann Rosine (Rosalie), geborene Okrop, Przy- 27. März 1891, Vormittags 1 b hr, t Dur Ausschlußurtheil des hiesigen Königlichen gefordert, spätestens in dem auf den 10. Juli Königliches Amtzgericht. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefort ert, Der Heinrich Felbhege, h d zu Meß, jept zu Benjamin Sinner zu Tsheschen zufolge Verhandlung bylsfi’schen Eheleute, hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 12, an eraum en | mtögerihts vom 21. Februar 1890 sind die In- 1890, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Hentschel. spätestens in dem auf den 28. April 1890, Kalk bei Köln, hat das Aufge at Sa den Kamen vom 16. und Dekrets vom 18. Juni 1836 hypothe- die Gebrüder Przybylski, Kutsher Wilhelm | Termine zu erscheinen oder, bis dahin von seinem | haber des auf den dem Bauern Johann Gottlieb Gerihte, Domplag Nr. 9, Zimmer Nr. 1, anbe- “E Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, des Antragstellers ausgefe:tig L j parkassenbuhs karisch eingetragen. Der Gläubiger Sinner ist ver- und Zimmermann Daniel Gottlob, sowie die Leben und Aufenthalt Nachricht zu geben, a Rindt und der Wittwe Rindt, Luise, geb. Kirschstein, - raumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden Aufgebot Zimmer 48 anberaumten Aufgebotstermine ihre Nr. 929 der Sparkasse Oa gten Gemeinden storben und hat als seinen Erbeserben u. A. den gütergemeinshaftlihe Ehefrau des leßteren, | falls er für todt und jein Vermögen als seinen | «ehörigen, zu Ahrensdorf belegenen, im Grundbuche und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | [40362] ier J ba! ges M 0 Beili Rete anumelden und die. Urküden vorzulegen, | Amtes Fröndenberg zu D wig, lautend über herrschaftlihen Pserdckneht Carl Schulz, früher in Magdalena Przybylska, geb. Stachowska, legitimirten Erben angefallen erklärt werden soll. von Ahrensdorf Band XXVI. Blatt Nr. 4 bez. Blatt logerflärung der Urkunden erfolgen wird. 1) Der Portier epa M S B bnbülfe ¿rter | widrigenfalis die Kraftloserklärung der Urkunden er- eine Einlage von 4048 A (9 e unter der Bee Kahrau, jebt unbekannten Aufenthalts, hinterlassen. aufgefordert, spätestens in demjelben Termine und | Stralsund, den 22, Februar 1890. Nr. 7 verzeichneten Grundstücken in Abtheilung 11. Magdeburg, den 17. Dezember 1889. 2) der frügere: 1 Midl leß O La rer | folgen wird, hauptung, daß das Bu verloren gegangen ei, Der eingetragene Eigentl-ümer des Grundstücks | bei demselben Gerichte ihre Ansprüche und Rechte Königliches Amtsgericht. I. ‘rler Nr. 1 bez. Nr. A Aéi@en prioritätishen Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6. Franz Heinri, E B dere tit s Fo, H Stettin, den 1. Oktober 1889. : beantragt. Der Inhaber des vorgedachten Spar- Nr. 19 Tscheschen, der Freistellenbesißer August | auf das Grundstück anzumelden und ihr etwaiges Rechten aus dem Erbrezesse über den Nachlaß des E ¿ 3) die verwittwet t erme N rür fb Königliches Amtégeriht. Abtheilung III fassenbuchs wird aufgefordert, spätestens in dem auf Furchner zu Tscheschen, vertreten dur den Rehts- Widerspruchörecht gegen die beabsichtigte Besiptitel- | [67648] Oeffentliche Ladung, Bauern Johann Wilhelm Rindt vom 20. Juni —— rietle Kahl, geb. Sievert, zu Wandöbeck, für sich ar den 24. September 1890, Vormittags 11 Uhr, anwalt Menzel zu Winzig, hat das Aufgebot des | berichtigung zu bescheinigen, widrigenfalls die Ein- | Auf Antrag des bestellten Pflegers, Bürgermeisters | 1840 für die Geswister Rindt eingetragenen Vater- [4005] _| und als Erbin ihres verstorbenen Ehemannes, des : S vor dem unterzeihneten Gerichte, Sigungsfaal, an- Antbeils des herrsha}tlihen Pferdeknehts Carl traggas des Eigenthums für den H ufnánii Julius Weisenba zu Neukirchen, wird die am 28. No- | autes von 380 Thlrn. mit ihren Ansprüchen auf diese Das Königliche Amtsgericht München 1., Abthei- Bäckermeisters Eduard Hermann Ludwig Kabl, [40052] Í : 4 i beraumten Aufgebotétermine seine Rehte anzumelden Sulz an der angeblich getilgten Post Abtheilung Il. Neustadt erfolgen wird und ihnen überlassen bleibt, | vember 1815 zu Neukirchen geborne P ne ost ausgeschlossen. lung A. für Civilsachen, hat am 22. Oktober 1889 haben das Aufgebot der angebli verlorenen bez, Das Kgl, A München I., Abtleilung A und das Buch vorzulegen, ‘widrigenfalls die raftlos- Nr, 1 auf Blatt Nr. 19 Tscheschen zum Zwedcke der | ihre Ansprüche in einem besonderen Prozesse zu ver- | Happel, später verehelicht mit dem Schuhmacher Trebbin, den 21. Februar 1890 nachstehendes Aufgebot erlassen: vernichteten Policen über Kapitalversiherungen auf | für Civilsachen, hat am 22. Oktober 1889 nah- | erklärung desselben erfolgen wird. schung L Auteagt, folgen. 2 ra zu Homberg, welche vor 44 Jahren nah Königliches Amts ericht nund: dem gen M B vorigen, Jahres im rvo: ten Todedsa Pei et SGesellsLaft auf Gegenseitig- O R en ei sei Unua, den a S UEe iitsd idt Der Pferdeknecht Carl Schulz taate Rawitsch, Den E Februar 1890. ; Amerika ansgewaer e seitdein ven ift, g X _fiturhaus zu Unterrohrbah, Kgl. Bezirksamts Eggen- | und Ren enve s , ust gegangen ein Jnterimss{ein nigliches AmtêgeridI, rdert, ihre ônigli Amtsgericht. oder deren Leibeserben aufgefordert, in dem ermin R Ajelden, erfolgten Ginbru(e wurden nah Erklärung keit in Potsdam, der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank dahier E defsen Rechtsnachfolger werden aufgeso h gliches geri

1. Steckbriefe und Dn Rae Es

E E! 2 H | # F Wi E |

M h a D axs Att X y. 7