1890 / 54 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[67497] : Dur das am 22. Februar 1890 verkü Rechtsstreits aufzuerlegen, und ladet die Beklagte | an Sebastian Kayser, anderseits an Georg Well, | nuar 1889 an Klägerin, und ladet die Beklagte zur -Betri í R Ausfcblufu beil des unterzeibneten nue Mindate jur MaudliGen h Berbarblung de P e e gegen Norden an den Weg n gegen Sauen an den Ge- | mündliwen Verhandlung des Rechtsstreits vor oes dd Bats A Then R Nr. 1, iclengen Inhaber dagegen, welche auf die Zins- [12626] Bekanntmachung. [33783] r. e Dea M0 dex verehelihten Kaufmann | zu Insterburg E Ion S. ‘Jani “1890 ‘Bor- E merbah, für aufactsh u: E Anlalite, Amitgert: B Brakel auf den 4. Juni Bedingungen "nebst Nachweisung der zum Verkauf E alo Gg 6 i A0 sind, Haben au die Bei der am 21. d. Mts. stattgebabten Aus- | Die nathbezeichneten, beute auszelooîten Stadt: L e pf Gehteattn e EOR Sipraden mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des E ex arte Bird dieser R E gclenien Materialien liegen in unserem Betriebs- | seren L ere Bet ntieCamen hee 2E Ok ees a AReveE städtischen Schuld sind fol- obligationen de 1886 Jeriitn hiermit zur Be Bin weile Uitbalata É Ke | Bde elegten Basis 0 Wee | 18 0 Ee Berta l A E f G Wee Befu Sinamfese wn j de | iet d § iere Etit-fanttose et nant [1 E D 1 M ite Stüclzablung durch, unsere Stadt-aupt-Fasse etragene noch in nahstehendem Betra je val en e erliczen Landg zu Colmar aus den Menne, Tation , , neide- | vorzulegen. Litt. A. Nr. 16 12 958 259 übet i gabe der Stúce und der no nicht fälligen Post von 199 Thalern 10 Silbergroschen 7 Deni uug der Mage pee rar 1890 L I Adi Siridte Eerichissébeeiber des omg Königlichen Amtsgerichts. D l S. E bt au Ln 2 E Pee, e cs septenden Zinsscheine wird Litt. B Nr. 316 %68 S172 429 R T C 678 ebaL n H c P M JONE a2 ut i i ; í i isenb, t f / m Kapital in Abzug gebracht. 716 776 790 über je 500 9000 T F . A. Mir, 19 Un E welche Besißer Louis Edl : ___ Jordan, : zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | [67657 Oeffentliche 7 der Eisenbahn-Stations-Kasse Bromberg auf porto- n\terburg, den 21. : j i à 2000 Litt. B. Nr. 87 130 185 218 250 Vorbesigerin Anna, T ne Miller, 2e Gerihtéshreiber des Königlichen Landgerichts. eaen Zustellung wird dieser Äusiug der Klage Der Eigertbeee M Tes zu Berlin, Ns und gegen Zablung von 509 S zu G E Der Macistrat. n 1008 1006 Ne 992 9004 1097 1113 11% mi d MI d L Litt. ©. Nr. 17 58 85 138 borenen Menbel, bei Gelegenheit des Kaufs dannt m MWeidig, Damzigersiraße 128 cia Friedrichstr, 76, klagt Bromberg, den 2%. Februar 1890. [31476] Bekauntmachuu 1146 1918 1221 1234 1272 1277 1287 1290 1298 | Lin. D, D ls L 20 84 101 106 122 134 , Friedrichstr. 76, klagt Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt, In Folge vorschriftsmäßig vollzogener Ausloosung E Mer e 1886er Anleihe: A e krser Siodt m 75 à ti g x M s ieser Stadtobligationen hört mit dem

dieses Hauses \chuldig geblieben, auf Grund | [67660] Oeffentliche Zustellung. Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. gegen 1) den Herrn Julius Bee in Friedrihsberg E E 000 ; rg, 5 L 2 ————— 2 lumenthalstr. 26, 2) den Herrn Wilhelm T, [66502] Bekanntmachung. kommen qum L. April IB9O Fe euge ©1886 Litt: B Ne 58 über 500 c h Sen C n D i : ; ieguitz, den 28. September 1889.

des betreffenden Kaufe und Vetkauffontraktes | Nr. 2980. Die Zofe) fene x decreto | Ehefrau Johanna, geb. Pfeilsticker, hier, N 4. 6, | [67651] Oeffentliche Zustellu bac, früher zu Friedrihsberg, jeßt unbekannten Auf- Der Bedarf an Fleish für die unterzeichnete | zur Rückzahlun ahlung: Diese Anleihescheine werden den Inhabern zur Der Magisf gistrat.

gs L BEDIO dieses E der (Muna vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Krohbler hier, klagt Die Firma Aug Heinrich's NacFolger F. A. | enthalts, wegen 450 bez, 540 H, mit d A

, Kapital, so lange der | gegen i E Ta : e (e e , ez, , mit dem Antrage Anstalt “t Qo En s

Vater des Besitzers Louis Edler, Na g gegen ihren genannten Ehemann, zur Zeit an unbe- | Hoffmann in Sonnefeld, vertreten durch den Rects- | a. den Beklagten zu 1) zur Zablung von 450 A nstalt, und zwar für die Zeit vom 1. April bis Ende Litt. A. Nr. 028 zu 500 M b ñ S iE -

Edler, lebt, auf dessen Hause stehen R E ag gro (4 Sheseung E, U e, As zu Erfurt, klagt gegen den | nebst 5 °%/o Zinsen jeit dem Ï Juli 1889, b. ves E Dee E in ungefähr 19 700 Pfd. Litt. C. Nr. 412 zu 5000 M 1890 E S ezugs dlerpur@ Tcändige [35216] Bekauntmachu

gekündigt werden darf, daß Besiger \selbiges mit | gefährli handlung, grober Berunglimp ung, Lebens- | Handelêgärtner dolf Frankenhäuser aus Erfurt, | Beklagten zu 2) zur Zahlung von 540 4 nebst 5 9/ eit, ) Pfd. Schweinefleish, 2600 Pfd. Die Auszahlung erfolgt gegen Einsendung der die Kapitalbeträge gegen Rüdcgabe der Anleibescheine Bei d ekanntmachung.

5 9% allmonatlich mit 2 Thalern zu Händen Le und mehr als dreijähriger Landflüchtig- | jeßt in unbekannter Abwesenheit, aus ciner Waaren: | Zinsen seit dem 1. Juli 1889 zu verurtheilen das Hammel ei, 330 Pfd. Kalbfleisch und 800 Pfd. Original-Urkunde auf unserer Stadt-Kasse. in coursfähigem Zustande bei unserer Kämmerei- | A lei er heute stattachabten Ausloosung dex

seines genannten Vaters verzinsen oder denselben L ee E auf Sheidung der zwischen | forderung bezw. aus entstandenen We(selunkosten, | Urtheil au gegen Sicherheitsleistung für vorläufig i meren Speck, soll im Wege der Sub- Herford, den 14. September 1889. fasse zu erhebe s E find GROMERE der Stadt Lauceuburg (Elbe)

nah des Leßteren Willkür ftatt der Zinsen A ï E 8 h een Che, uer Kostenfolge, | mit dem Antrage auf kostenpflihtige Verurtheilung vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten Te lon ver es werden, und ist hierzu ein neuer Der Magistrat. Mit den Anleihescheinen sind die crtsüreSeziden aen en: S

lebenslänglich beköstigen muß, endlich, daß dieses | [un ‘es Rechtsft E r v ivila Me ha pu N M L Urtel zur Zahlung | zu 2) zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits 10 Uh L en 5. März d. J., Vormittags J. V. : Budde, Regierungs-Referendar. Zinsscheine zurückzugeben, da die Verzinsung mit Litt. C. Ne. 99 E

Kapital nah dem erfolgten Ableben des Carl | G b e | e N reits vor die Civilkammer es | von 3 M 81 S nebs 6 9% Verzugszinsen vom | vor die erste Civilkammer des Königlichen Land- O 1 anberaumt. i A E E vorgedahtem Termine aufhört Diese Ar leibef 29 und 55 über je 200 4 Edler an die Vorbesißerin Anna Edler oder S erzogl. Landgerihts zu Mannheim auf | 13. Junt 1889 ab, und ladet den Beklagten zur gerihts 11. zu Berlin, Hallesches Ufer 99/31 A fferten hierauf werden im Geschäftszimmer der | [31930] Offene Kündigung. Die Beträge etwa fehlender Zinsscheine werden | Ink Fle Arlei escheine fündigen wir hierdurch den deren Erben ebenfalls mit 5 %% verzin enstag, den 13. Mai 1890, Vormittags | mündli@en Verbandlung des Rectsftreits vor das 1 Treppe, Zimmer 33, auf den i; nstalt entgegengenommen und im Termine in Bei der am 17. d. Mts. erfolgten ersten Ausloosun i N nésche Inhabern mit ter Aufforderung, die vorbezeichneten j e onthf zin und an | 84 Uhr, mit der Auff ; , auf 19, Mai 1890 G : g | vom Kapitalbetrage gekürzt. Beträ t ; : vieselbe als Eigenthümerin gegen eine viertel- | d mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | Königlihe Amtsgericht zu Erfurt, Zimmer Nr. 58, | Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderun einen Gegenwart der etwa ershienenen Submittenten ge- | der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom Aus früheren Ausloosungen find noch nicht |S B _am 1. April 1890 bei unserer jährige Kündigung bezahlt werd e ahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | auf den 1. Mai 1890, Vormittags 94 Uhr. | bei dem dachten Geri G öffnet. Die daselbst ausgelegten Bedingungen find | 27. Juli 1887 ausgegebenen Stadtanulei i . Giulí f Stadtkasse gegen Rückgabe sowohl der fällig als ö erden muß, Zum Zwecke der öffentlichen Z stell ird di ck E T I Hr. gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Voa enb ( ¿ anleihescheine | zur Einlösung gelaugt: niét fällig gevordeñen Zins\chei . auig ausgeschlofsen ; Nuaia d öffentlichen Zustellung wird dieser Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser | bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellun on leßteren zu untershreiben oder in den Offerten | sind folgende Nummern gezogen worden : Von der 1883 er Anleihe: v gelvordeñen Zinsscheine, des Anleihescheins 11. das über die vorstehende Post geb uszug der Klage bekannt gemacht. Auszug der Klage bekannt gema@t. wird dieser Auszug der ; i g als maßgebend anzuerkennen. i 1) vom Buchstaben B. die Nummern 164 28 i c O NA Tbee ie EDEE Anweisung in Empfang zu nehmen. gebildete Hypo- M e z l zug Klage bekannt gemacht 9 | Litt. A. Nr. 209 und 270 über je 1000 Die Verz S theken-Instrument wird für kraftlos erklärt, ‘a vis den 22. Februar 1890. Bas, Sekretär, Gerichts\hreiber Berlin, den 17. Februar 1890 : Potödam, den 20. Februar 1890. 386 462 479 515 551 und 599, Titt. B. Nr. 489 705 753 und 767 über je 500 A va 91 Mie, 18 der ausgeloosten Scheine hört mit Beuthen O./S., den 22. Februar 1890. Gerichts sPteiber vi E oiligen auubariidh des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VIII. Mert, Aktuar, als Gerichtsschreiber Königliches großes Militair-Waisenhaus. Ÿ 8 Stü à 1000... . . 8000| Litt. C. Nr. 936 953 1262 über je 200 “Für e A o EN Zins\cei : Könttglitjes E E “| [676566] Oeffentliche Zustellung. ves Könlgllen N E E ) E S Std A 000 6 1000 ius ‘a, Ne 9 fer 1000 Anleibe: trag tom fapitale abgeio wird der E i Die unverehelihte Sophia Bolle: zu Dolberg [67670] Oeffentli 3) vom Buchstaben D. die N E L 0 Ne t: Lauenburg (Elbe), 3. Oktober 1889 i z c e Zustellung. : ben D. die Nummern Litt. C. Nr. 140 über 200 C E O

[67667] Oeffentliche Zusi ellun P ne Zustellung. as vertreten durch Rechtsanwalt Jungeblodt zu Münster, Die Maria n, Ane ans Ehefrau von 4) Verloosung, Zinszahlung 2C. 59 99 125 134 und 160, 5 Stück S lértebén, ven 93. Mai N (L 8 Dev Dagiiirat,

In der Prozeßsace der U S li Wilhelmine ‘Jeb Wicherhaus t L e ae j E E N E Ramagers zu Wegberg, vertreten dur von öffentlichen Papieren. 6200 M aa LLOO Der Magistrat. D Menge.

, a malte j z L Es ,, L 1 ufenthalls, a. [ur eOtézanwalt tinurath K S L

eut ao las on bet, Mga que | Ju Emile d Bib s d. K es | con zuna Babi ren liner Ee mit er | ben Glemant, dey Valtbzjar Yama, Maden e in Segen nas: Dn bey dee Ac V L O

/ j : nn Heynay, | i i R R : ervorgegangenen minder- | besißer aus Wegberg, zur Zeit oh ' bek Bei der am 24. September 1889 erfolgten Aus: | selben mit der Aufforderung gekündigt die Beträ : : S N i O

dessen Aufenthaltsort unbekannt ist, Beklagt ihren genannten Ehemann, unbekannten Aufenthalts, | jährigen Kinder: i; gberg, zur Zeit ohne bekannten am 24. Seprem 9 : gt, die Beträge | [32384] Bekanntmachuug. Bei der heute erfolgten Ausloo) ) -

Ebetrennung, ist von der Klägerin, ectiiee T wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, das zwischen 1) Josef Bolle zu Olfen, E unt N N n Antrage auf N E A Mee Stadt Mül- N E And M gegen ae Bei der am heutigen Tage erfolgtcn Ausloosung gationen des Ma eie fibe L j o Q

I R Er sen. hierselbst, die Be- n E O d n Shal j A N Wilhelm Bolle zu Holzwickede, lichen Verhandluna des C Mie A 1) 40% Rhein sind Fen Allerhöchsten Privileg Nr. 6 bis 10 und den Lia fn u 8 ua 1 E N 188d A Preußischen Nutheils, wurden L

rufung gegen das Urtheil der zweit ivi 2 agten für den alein 1QU igen Theil | wegen Forderung mit d , di ivi A a ntalic , 7 ; E Si . April 151 . Juli 1881 und 25. April 155 gende Nummern gezogen:

des Kéniglichen Landgerichts M R ae zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen e Zahlung. vi "1200 K nebst % a Sinten it e L M O Baidaerigtn 1 Se a Le E A N Ï . 130 181 187 ets E lo A der Deutschen | ausgefertigten / Auleihescheine des Kreises | Serie E. Litt. A. über 100 Thlr. = 300 M

14. un D U mit dem Antrage: a B Ada a die N Pi 1. April 1889 und in die Kosten des Rechtê- | mit der Uftardornna aa Le i Ge 246 10 416 4% G6 O «& Co. in S ala S N Aan, Fon IL. sind folgende Nun.mern gezogen | 9 931 96g 9 60 Stü: :

ie Che der Parteien zu tren jen Landgerichts zu Duisburg reits persönlich und bei i - | ri ( e ; E97 - | S@lutow in Stettin j - | worden : i: ; Nr. 231 266 276 279 293 294 399 40 2 E i pet u tee (B 14: Dat 1908, Drew De E D I T T gf | f al anders mi M ua be E e her G, 2 97 | SAa dan R (ava Bunte & He ae d Ta a | L S e B b l A Geri i 2/39, 39/39, E a i 5 J E ag Lan, 2 ei 2 B Nt, 20 2 “979 | 935 1022 1025 1026 1335 1359 1386

d 19h Ley Batagien, Eylaellen German | ügen gl! de en am e de | aen, 242/90, 287/88, 238/29, 289/89, | Mage befannt gemadt Hie 127 1219 1974 1420 1480 1481 1588 1687 | pn Q Berufung ter vorftchend iu biesem Zeczin D R 28 0 142 02 | l Tér Tis Lift 1a 14h 1329 1 O2

beuts vor den dritten Civilsenat des Königlichen Ober- öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage | 249/79, 238/80 "nd 186 der Katastral-Gemeinde Kirh- | als Gerichtsschrei Or : 1771 1776 1789 1722. E p O der vorstchend zu diesem Termin O S O ur 146 | 1/46 1818 1902 10a LOOa LOA 2116 2122 2123

Landesgerichts zu Königsberg i. Pr. auf den 29. Mai Lat 48 spiel Lüvinghaufen zu verurtheilen, und ladet die Be- als Gerihtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Ae C. Lie Nummern: 2125 2161 2175 | 9€ E N a A Mi L fas E à 200 M, 2132 2141 2146 2194 2196 2421 2471 2724 2745

1890, Vormittags 92 Uhr, mit der Au! Dees uisburg, 26. Februar 1890. _ flagtcen zur mündlichen Verhandlun des L - S : E E : , . Septemoer . II. Ausgabe, Buchstabe A. Nr. 7 über 1000 M, 2868 2920 2949.

runa, cinen bei dem gedahten Gerichte N, I Assistent, / streits vor die erste Civilkammer des Königlichen [67671] A T N nach bem Allerhöchften Privileg Veo B O 10 A000 „4, | Serie Un: Lln N, E N TIIE, = 150 t,

Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent- als Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts. | Landgerichts zu Münster auf den 19. Juni Die Ehefrau des Commis Julius Varenkamp Buchstabe F a De N n 40 4 4 E : . Nr. 7 23 à 200 M, A 150 Stü:

lien Zustellung wird diefer Auszug bekannt gemat. 0 1890, Vormittags 9 uhr, mit der Aufsorde- geborene Bade, zu Düsseldorf, Hat gegen Vai E N ° e Nummern : 90 | [35217] Bekanntmahun 11I. Ausgabe, Buchstabe A. Nr. 4 über 1000 M, Nf. 17 29 54 95 108 169 186 1197 234 238 257 Königsberg, den 24. Februar 1890. [67665] rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen genannten daselbst wohnenden Chemann die Güter- Buchstabe V. Die Nummern: 510 520 | Von „A E g. i: ÿ B ME: 79 127 à 900 M, N A 396 403 404 45 466 501 550 580 630

: Bogdann, In Sachen der Ehefau des Lithographen S iiiahs Anwalt zu bestellen. trennungéfklage erboben und is Termin zur münd- 4 0 . ern: Â on ee nleihßescheinen der Stadt Vielefeld, A " C. Nr. 3 über 200 M 664 192 (H U: 802 863 865 883 916 984 1031

Gerichts\chreiber des Königlichen Ober-Landesgerichts. Gropp, Nanny, geb. Langzettel hieselbst, Klägerin Zum Zwecke der öffentlien Zustellung wird dieser lichen Verhandlung vor der I Civilkammer des Buchstabe C. Die Nummern: 941 951 952 De A.“ Allerhöchstes Privilegium vom Die Inhaber der vorbezeihneten Anleihescheine A 1231 1236 1263 1299 1337 1408 1456 1634

vertreten dur den Rechtsanwalt Dr Magnus bier Auszug der Klage bekannt gemacht. Königlichen Landgerichts bierselbst auf den 16. April s ° n: 14. Februar 1881, sind heute ausgeloost zum | werden aufgefordert, gegen _ Rückgabe der Anlcibe- | 1638 1651 1668 1671 1678 1680 1682 1686 1696

BUL been vorbenannten Ehemann ‘früber bieselbst Sé(roeder, 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Der Kapitalbetrag derselben k Nütaab 31. März 1890 zu 500 4: Nr. 122 151 185 | scheine in coursfähigeni Zustande und der dazu ce 2999 1952 1966 2023 2060 2224 9265 2276 2311

PrEaA Eb Ae F ustellung. eam Aufenthalts, Beklagten wegen J. V. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Düsseldorf, "S A E 1890, der Valcfesdeine und e nit vafallaa Zins- 1226 1968 1274 1206 1996 75 100 a L Un E 8 L e N 2892 3074 3089 3349 3447 1200 S008 ¿e E69

le efrau des Kaufmanns August Fi / esheidung, is na beend iggufnc einhaeuser, C S Not N f 200 L 379 1424 14: er Anleihesheine bei der, iesigen Kreis-Kom- | 752 3074 3089 3949 342 3500 3555 39 5

Hermine, geb. Rät, zu Braunschweig o S O ermin L. e E [67658] : V Gerihts\hreiber des Königlichen Land erichts seine nebst Ynweisungen vom 1. April 1890 ab | 1606 1607 1608 1623 1624 1657 1672 1762 1800 munalkasse vom 1. April 1890 ab in Empfang | 2298 3794 3765 3877 3399 3972 3977 4010 4013

den Justizrath Leiste daselbst , flegt gegen ihren | Herzoglichen Landagerits S L Oeffentliche Zustellung. E E g . Gs O R Wes 1833 1855 1860 1863 1883 1923 1941 1957 1982 | ¿l nehmen. Von biesem Tage ab hôrk ddie Ver- | 4120 4154 4193 4199 4217 4321 4403 4431 4462

genannten Ehemann, früher hieselbst, jegt unbekannten 14. April d. Les, Morgens 10 Uhr, an- Der Iohann Peter Mathias, Pfarrer in Aurelles [67669] L beil He e Nr 90. E4 1992 2032 2036 2046 2086 2157 2200 3918 | zinsung dec ausgeloosten Arleihescheine auf. 4490 4515 4592 4641 4730 4731 4778 4804 4868

Aufenthalts, wegen Sävitien, Ehebruchs und böslicher | beraumt, zu welchem der Beklagte hiermit geladen le Bas (Kanton Giromaguy) bei Belfort, vertreten Durch rechtskräftiges Urtheil der dritten Civil- i gungskommission. M 4. Rückzahlung vom 31. März 1890 ab / Rückständig sind: 4984 5039 5039 5042 5051 5926 5247 5271 5360

Verlassung, mit dem Antrage auf Trennung der Ehe dem wird, durch seinen Generalbevollmäctigten F. Wirth in kammer des Landgerichts zu Köln vom 16. Januar [33781] E Kämmereikafse. Mit diesem Tage Pr, 1. April 1386 I. Ausgabe V, 214, 9445 9911 9947 9 (4 9804 9819 5821 5839 5924

Bande na, und ladet den Beklagten zur mündlichen Braunschweig, den 20. Februar 1890. Dammerkir, vertreten durh Rechtsanwalt Gold- 1890 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Ghe- Bekanntmahung. A s n i ; z: pr. 1, April 1889 I. Ausgabe C. 229, A N 6021 6027 6932 6035 6067 6081 6248.

Verbandlung des Rechtsstreits vor die T. Civilkammer Rautmann, mann, klagt gegen: z leuien Carl Fegers, Wirth, und Maria, geborene Von den auf Grund des Allerhöchsten Privile- | di s heren Verloosungen find noh rück- ; A E E, C767 ns L 28 6449 6458 GLIS E 6599

des Herzoglichen Landgerichts zu Braunschweig auf deu Gerihtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. 1) Adolph Renoux , früher Spezereihändler in Keuter, in Köln-Ebrenfeld, aufgelöst worden. Mit giums vom 12. Dezember 1881 ausgegebenen N 6 der Verloos S Se io a dae es eti | IIL, Li 6789 6906 6917 C

5. Mai 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der R Jungmünsterol, dann Strafgefangener in Clairvaux der Auseinanderseßung ist der Notar Remy zu Köln Sunsterburger Stadt-Anleihescheineu 1V. Aus- E E erloosung vom 16. September Die Chausseebau-Kommission zes Kreises | Serxle . Litt. C. über 25 Thlr. = 75 4,

Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | [67653] (Frankrei), jeßt ohne bekannten Wohn- und beauftragt. gabe, deren Zinsfuß vom 1. Oktober 1889 ab von Tiefer) gekündigt zum 31. März 1888, abzu- Jerichow Ul. E A Stü:

gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Kgl. Württ. A ; i Aufenthaltsort abwesend, und Köln, den 25. Februar 1890. i: 4 auf 34 9% derabgesetzt ist, sind in der Magistrats- liefern mit Zinsfeinen Nr. 14 bis 20 und L 11 2 13 23 28 37 42 44 110 192 „23L

O Susalas wird dieser Auszug der Chästine Fri ne togenit Fron e tal Fro: O E Marttn in Rignovelle, Der Gerichtéschreiber: S ch ulz. sißung vom 20. September 1889 folgende Nummern E Aoneunns der 2. Reihe [33244] E E ¿51 A8 a N aas E E s s A 4

age L 3 c , ufreich, wohnhaft, beide angebli nd M E inl68 : E ¿V0 E 4/4 i S E E 651 656 658 661 699 (U 2 905 27 A 91. Februar 1890 und Friedri Eberhardt, Taglöhner in Loßburg, als | ihren n calbivolliä@tiaten L Michel us ai a A: gogen T 409 5.05 541 642 765 2) Aus der Verloofung vom 7. September 1838, Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- 1046 1074 1078 1125 1147 1395 14168 1449 1530

/ Á, Rautmann, Pes Christine A Kindes, | in Landau (Rheinpfalz) wegen Pfändung von [OTSEI Uribeil b O L überbaupt 10 Stück à 500 & = 5000 G gekündigt zum 81. März 1889, abzuliefern | F Soosung 20. Mârz 1882 herte stattgehabten | 1927 1788 1789 1791 1792 61 1576 1739 1748 ** Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. |t „Christine“, klagen gegen den mit unvetann- Mobilien, welche zu der ungetheilten Gemeinschaft | lien E Civilkammer des König- Diese Kapitalbeträge werden den Inhabern d mit Zins\heinen Nr. 16 bis 20 und An- Ausloosung von Schuldverschreibungen der | p54 1788 1789 1791 1792 1793 1913 1936 1950

A em Aufenthaltsort abwesenden Johannes Rothfuß, | die wischen dem Kläger und seinem B f | lien Landgcrichts zu Elberfeld vom 16. Januar I ESZINT Midebu ; : s weisung zur Abhebung der 2, Reihe Stadt Norden vom 12. Mai 1832 nd gezogen 1954 1961 1962 1968 2000

E E ledig, von Böffingen, wegen Ansprüchen aus unehelicher Mathias, dem Schuldner vis Sellanien Fa 11890 4E die FolGe n Kleinschmied ae hierdur mit. der Auiforra ß de, Nr. 2367 und 2448 à 200 O 1000 ¿4 Nr, 40 64-91 und 100, | Serie P L: über 500 Thlr. = 1500 ./#& [67666] Oeffentliche Zustellung. Schwängerung, mit dem Antrage, es wolle dur | gehören " mit dem Antrage: die O SUIIS Gustav Franten zu Remscheid und der zum Armen- ndigt, dieselben gegen Rückgabe der Schuldver- Bielefeld, den 24. September 1889 Litt. B. zu 500 6 Nr. 16 04 2 und 87, 12 Stü: E A

Die Wirthin Martha Boehnke, geb. Sangall, zu vorläufig vollstreckbares Urtheil erkannt werden, den vollzieher Hengy in Dammerkirch am 16. N O | rehte zugelassenen Bertha Ebertshagen daselbst schreibungen nebst Talons und Zinsscheinen der \pä- D Maaist : Diese Schuldverschreibungen werden den Sibaberni No. 3 6 30: 1885285992 240 347 195 G Tilsit, Seilerstraße Nr. 71, vertreten durch den Beklagten für kostenfällig schuldig : 1) an die Mit- | 1889 im ÄAuftrage der Beklagten bei den N Se bisher bestandene ehelihe Gütergemeinshaft mit teren Yliigteitäterm ite am 1. April 1890 bei un- 4 er A istrat. zur Einlösung am 1. April 1890 mit dern Be- | 469 472. S ae,

- Rechtsanwalt Brinkmann in Tilsit, klagt gegen ifrei flägerin Christine Frick als Ersaß für Tauf- und abri Mhibias- und Maria Mil N M en | Wirkung seit dem 2. Dezember 1889 für aufgelöst serer Stadt-Hauptkasse in Empfang. zu nehmen, | Bansi, A. Castaniën, Gustav Bertelsmann, | merken gekündigt, daß von dem geda@len Termine | Serie V. Litt. E. über 109 Thlr. = 200Wœ- Ehemann, den früheren Kaufmann Ernst August Kindbettkosten 20 H und für die seitherige Alimen- sammen in Menglatt bethätigte Modiliarpfänd el- | erklärt worden. indem mit dem 31. März die Verzinsung aufhört. ' Bürgermeister. Beigeordneter. Rathsherr. ab die Verzinsung der gekündigten Schuldvers(rei- 62 Stüds-:- A S Boehnke, dessen Aufentbalt unbekannt ist, wegen Che- tirung des Kindes 82 4, 2) an die Pflegschaft des | als unzulässig und ungerechtsertigt Arubeben Ms Smidt, e bungen aufhört, Die Einlösung erfolgt bei der Nr. 63 90 91 95 97 109 189 204 225 226 239 scheidung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien Kindes von der Klagerhebung an in 10 lange, bis | dem Beklagten dic Prozeßkostea zur Last zu legen GSerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts. [67558] hiesigen Kämmereikasse. 262 276 311 330 332 599 604 685 908 919 953 zu trennen und den Beklagten für den allein | s dasselbe selbst ¿u ernähren vermag, jet-nfalls | und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung 8 Cv o ; : Norden, den 27, September 1882. 954 980 1038 1047 1136 1140 1190 1191 1248 huldigen Theil zu erklären, und ladet den aber bis zu seinem zurückgelegten 14. Kbensjahre, | des Nechts\treits vor die Civilkammer des Kaiserlichen [67613] Die beiden Jelez-Orel Cisenbahn-Obligationen Nr. 8226 und Nr. 11642 Der Magistrat- 1368 1386 1536 1631 1632 1656 1657 1747- 1749 Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- jährliche, in vierteljährlihen Raten vorauszahlbare Landgerichis Mülhausen i /E., auf den 3 \ Mai Der Gerichts - Assessor Dr. Erdmaun aus Lyck eine jede zu 4 600. sind bei der unterzeichneten Eiscnbahn- Verw E ba , König. 1839 1846 1921 1923 2139 2144 2146 2147 2150 streits vor die 11, Civilkammer des Söniglihen Alimente im Besrade von 110 6 u bezahlen. Zue | 1899, i s I N ift zue Rechtsanwaltschaft bei dem n ien E S Worden . unterzei{n isenbahn-Verwaltung als verloren gegangen an- E 9152 2195 2386 269! 2095 3156 3162 3163 3164 Dorieitina iu Milan Den D. Juni, LSH/ mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits laden die | einen bet der gedachten Gerichte zugelassenen Ans | gericht zu Ly dur Justiz-Ministerial-Reskript vom Die Inhaber der vorerwähnten Stücke werden hierdurch aufgefordert, inzwisen i j i L, Ss O Oa,

ormittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen | zum Armenrecht zugelassenen Kläger den Beklagten walt zu bestellen. ¿Ul Ka 1890 zugelassen und in die Liste der Ansprüche rechtzeitig bei der unterzeiwneten Verwaltung nachzuweisen E e L R NS N f O Sladia seibeschei Serie V1. Litt. F. über 5090 Thlr. = 1500 M, Rechtsanwälte unter Nr. 2 eingetragen worden erklärung der beiden Obligationen nach Ablauf der geseßlichen F ist : R O Ui gen Stadtanleihe} Ge nes © Stü: g j c B Frist auf Grund der vorhandenen beiden | Litt. E. sind die Nr. 6 über 1000 4 und dîe Nr. 25 27 123 236 271

bei dem gedahten Gerichte zugelassenen önwalt zu bor das K. Amtégericht Freudenstadt auf Samstag, | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird | “Ly, den 22. Feb y en 22, Februar 1890. i s Stüc = n = e ? S Couponsbogen die Ausgabe neuer Stücke. Nr. 89 und 125 über je 500 auégeloost | Diese Obligationen werden den Inhabern zur Rück- worden. zahlung zum L. Aprii 1890 hierdurch mit der

bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellun den 12. April l. J., Vormittags 9 Uhr. ieser Aus h l l ) g s A 8 s g V. Zum dieser Auszug der Klage bekannt gem wie ree O “C O gemacht. ues E betaant gemait Zustellung wird | Mülhausen, den 2d. ‘Februar 16g Königliches Amtsgericht. St. Petersburg, 20. August 1889. 7 | ; C ; Den 24. Februar 1890. i Ver Landgerichts-Sekretär Herzog. 67614] e e a Os der _ A 2 Wir kündigen dieselben den Inhabern hiermit | Aufforderung gekündigt, den Kapitalsbetrag von dem Gerihts\chreiber des Königlichen Landgerichts. Hänle, Gerichtsschreiber. [67652] Oeffentliche Zustellung. Königl. Würti, Landgericht Stuttgart. : Orel-Srtat Eiseubahu-Gesellschafst. zum 1. April 1890. Die Auszahlung des Nominal- gedacten Kündigungstage an bei der Kasse des Der Kaufmann Christian Dierig hier, Spandauer- In die Liste der diesseits zugelassenen Rechts- Vorstehendes wird hierdurch zum zweiten Male bekannt gegeben. Ae Us Me 16 1, April 1890 S Landsteuer:Amtes 1°, Nbtheilung, Elisabeth- [67662] Oeffentliche Zustellun 7 straße 39, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr anwälte ist heute eingetragen worden St. Petersburg, 12. Februar 1890. insen erfolgt entweder auf Uner Sd asse | straße Nr. 40 hierselbft, in Empfang zu nehmen. Die Müllertrau María Muell Ce [67654] Oeffentliche Zustellung. Bernstein hier, Leipzigerstraße 9, klagt . Dr. jur. Elsas in Stuttgart Verwaltung der hierselbst oder dur das Bankhaus W. Schlutow Die gekündigten Obligationen, deren Verzinsung u Berik E Drr T geb. Sanftleben, Frau Juliane Christiane, verehel. Müller, in | Kaufmann Otto SGo febber Pier. f x A den Den 22. Februar 1890 gart, O l-G ° 0 Eis b - zu Stettin gegen Rückgabe der Anleibescheine, der | mit dem 31. März 1890 aufhört, find mit den über ritte f 4 Reg enstraße N bei Jacobsohn, Dresden, vertreten dur den Nectsanwalt Schütze | Aufenthalts wegen Vieferun Va p unbekannten Der Präsident: von Firnhab = VCi- riafî Lien ahn-Gesellschaft. Talons und der Zinsscheine, au) derjenigen sür die | den 1. April 1890 hinaus fälligen Zinsscheinen und Bua t D echtsanwalt . Burhard in JInster- | das, klagt ‘gegen den früheren Weichenwärter Gustav | 241./1 90 wit Sen E t T B H / Sit ad —- späteren Fälligkeitstermine, derarl, daß für fehlende | Lalons in coursfäbigem Zustande ein uliete D Müklenbefitzee A) M ollie, ies den früheren | Eduard Weisflog in Klopsche jebt unbekannten | 208,40 M nebst 6 0/0 gien [ett A Hablung E ————— [61381] Zinsscheine der Betrag gekürzt wird. Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine E von Aufentbalts w eug Mueller, jeßt unbekannten | Aufenthalts, aus etnem am 98, September 1888 | 1887 und vorläufige Vollstreckbarkeit A 4 L 2 s e s 2 C Al é Grabow a. O., den 15. September 1889. dem Nennwerthe der Obligationen in Abzug gebracht B eibund, ai egen E elibenten Pa A gewähren i t A Mrage auf s 4 Gn den Beklagten zur mündlien Mecbandiun 3) Verkäufe, Verpachtungen, Kaiserliche Russische Reichsschulden Tilgungs-Commission Der Magistrat. oi den E Verloosungen sind folgende besichende Band der Ebe at E ien ben Beklagte vo rec ar zu er rende rurtheilung zur ezah- es Recbtsstreits vor das Köni liche Amt i M ü N . St 6 t b L E z igationen, eren Verzinsung mit den Fälligteits- i lei 4 Me S oten | lung eines Theilbetrages von 120 # sammt | zu Verl Abthei 99 R itsgeriht 1. Berdingunugen 2c mi . Petersburg. L terminen aufgehört hat, bis id S füx ven allein sulvigen Thei M et lden | Due ‘ladet den Bellagen 3 S nanblichen Verhand: Bier 44, quf den 14, Mai 1890, Vor: | [66669] O B Nummern-Verzeichuiß der am 3./15, Januar Lis oetocnen 5% Obligationen und Actien || Bei dex am Bekanntmachnng. o uslogfung | Lung préentirt Worten: 4 lon und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung Ind ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | mittags 10. Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | Am 7. März cr., Vormittags 10 Uhr Obligati Z er Poti-Tiflis Eisenbahn, der in Gemäßheit des Allerhöchsten Peivileaiums | E E 4. über 100 Thlr. = 300 4: des Rechtsftreits vor di lien Per zandiung 1 des Rechtsstreits vor das Königlihe Amts- | Zustellung wird dieser Auszug der en | sollen auf dem Hofe zwiscken dem hiejigen K i bligationen à 1000 Fl. Nr. 713 896 1054 168 499 2929 3463 639 807 4129 210 19 r 1888 ausgegebenen Auleihe- „Mr, 2208, M e e De e g ut u Dresden auf den 18. April | gemacht. Die G A n Mage bekannt e E Hofe N bluvé R E Ad 538 987 5475 956 6226 655 7843 8024 392 760 913 9249 404 525 667 10071 192 339 357 Scheine L hiesigen Stadtgemeinde n Serie 11. Litt. B. über 50 Thlr. = 150 4: 6. Juni 1890, Vormittags 10 Uhr t e Lao, T Ei M. M vel Iwede der | estacseht. : oen | firaße die hier angesammelten leinenen und baum- 2 e 6s 92 940 12048 13342 997 14066 123 439 15070 544 681 16921 17008 | 31. Dezember 1998 sind die nachfolgenden Nummern „Ne, 84 664 1009 C Aufforderung, einen bei dem gedacht , i: ente zug der Klage crliu, den 22. Februar 1890. wollenen Lumpen, Papierspähne, Gaze-Vergitterungen i E : é ezogen worden: i af Me S it, C. über 25 Thlr. =75 #: zugelassenen Anwalt zu bestellen. e tue | E H, __ Hinke, Gerichts\{reiber Eisen-, Zink- und andere Abfälle öffentli ists i Obligationen à 100 Liv. Nr. 25 G00, t Bu stabe B. Nr. 95 und 149 über je 1000 A6 „Nr, 69 900 1059. ; z \ Zum Zwecke der Dresden, am 22. Februar 1890 ; ch meist Obligationen à 500 Frs. Nr. 873 1221 317 6: chi Serie IV. Litt. D öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage ° G rún ewald } des Kanigliches A E Die Bedi ande Bezahlung verkaufe wirden. Actien à 125 Rbl. Nr 811 839 15 21 899 72081 “Bu 65 B94 681 DOB 437 1 L f A Aneihesd A Fries “Lir. 247 343 344 “R EoO Thlr, = 1500263 ' ie Bedingungen werden im Termine bekannt 5083 179 192 351 666 850 G041 784 T7422 560 667 683 928 88 374 938 | Die in den autgeloosten Anleibe] beine e ine | Serie V. Lite, B : i 2 l 38 850 9 / T N: : Serie V. Litt. E. über 100 N s dieselben vorher im Bureau 11420 744 755 12082 466 865 13135 14596 15062 121 1698 L17568 18245 337 828 19211 Kapi Tamg gekündigt, m 1, April 1890 dux | Nr. 220 713 1810 O19 2908. B Die Inhaber dieser Obligationen werden wieder-

bekannt ; zniali i bara deu 18. Februar 1890 Gerichtsschreiber des Königlichen Amtegerihts. R ¿esen tine Zustellung. gemacht, auch können : : er Kaufmann Moses Sutheim zu Brakel, als | der Arbeits-Inspektion eingesehen werden i Gréralb m 2 heim z rakel, als O Jen 969 20102 -21760 22178 23469 768 24778 863 25038 899 : i i si i Ü a De ver A E E dA arbei Alt-Moabit 11/12, den 28 Febr. 1590. s fa 910 26369 708 757 877 938 L fo 4 Lei Le en zur baldigen Einreichung derselben hiermit auf» : gefordert.

; Jordan Gerichts\chreiber ves Königli j glichen Landgerichts, [67659] Oeffentliche Zuftellung zu Brakel, vert L O A E B00: i : ! x , vertreten durh Rechtéanwalt ; Königliche Direktion Die Maria Anna Kayser, Wittwe Johann Müller, | daselbst, klagt gegen die eecbeian as des Untersuchungs-Gefäugnisses. Actien à 625 Nbl. Nr. 28246—250 926930 3146440 32336—340 856—860 | scheine und Zinsshein-Anweisunge bei der Kämmerci- ie Einrei indi e Auguste Bornstedt 35261—265 37376—380. kasse hierselbst in Empfang zu nehmen. adi U Qs Meidibe Obligationen an das April 1890 ab hört die Verzinsung der ndsteuer-Amt 11. Abtheilung ist auch dur die

[67663] Oeffentliche Zustellun i g+ 2 , vert è i; ohne Gewerbe, în Jugersheim rtreten dur | Krelaus aus Erkeln, zulegt in Hamburg wohnhaft, v. Bornstedt. Actien à 1250 Nbl. Nr. 48741750 50241—250 54681—690 e biersel il 20. ; U Gautlale Post zulässig, in wel ; il gefündigten Folie die d Gegenvertbes mögli mit umgebender Post auf

Der Arbei

Der Arbeiter Zucob Grob zu Fublauten p. | obtva alt No nnnt Koerver, Bildhauer, seher | vorgänger der Klégerin, Kausmann Abraham Euteir

: e. . i j U 2 : , o R T E E /

Ss Ale flagt gegen die Arbeiterfrau | in Colmar, legt annt Lefannten Wohn- und Aue joratger ter Agacr, Kaufmann Abraham Sutheim | [67531] ; ; Die Auszahlung der Obligationen findet statt vom 7 Ayrir 1890 und der Actien vom 5 îr die d iht mit zurückgegeb williger afte a C Aufenthalts, wegen bös- enthaltsort, mit dem Antrage, den zwishen den | Anton Bode zu Seits eien von dem Ackermann | Die auf dem Bahnhof Bromberg angesammelten Sf 94. März O Vie N L n D N a blonden Ka itale Kosten des Cinsenders und unter voller Werthangab Lie Busen aa Tei pin #: Bude in 2 M 104 26 e Mart | Q) R B S Oger 190, Dos uns Matallabgdnge olen, Men 2A E r t de Bestre Kunsi dr CedibOperlionen des Hieangnitfaans ta | Üs o P | Mt E s F varle e 1 e zu ande gekommenen Kausverlrag über | Wilhel j , eriíau erden. erdingungsta en 11. ¡ : : ä ; n S h örlitz, den 6. A

di bte, La fenen, Be Beliagte fe den alem | 1) Me fe Bn Belberthal grened einerlei Wbeta Frias d, Ern, mit, Damn ntrage auf | 1590, Vormittags Ll Uhr, H ju, iben Si Peseebur, beh Heers Mendelesohr & Co. in Brrlin (be Sehe Berne e P den S Magistrat Der Lendeshanpiimann und Landesälteste E nd ihr die Kosten des | Zimmerbach, Kanton Bruderthal, grenzend einerseits ! lung von 165 H nebst 5 9/6 Zinsen seit Ves 1 L E es ede Das K5 Uge Elie Courants in Paris, und werden später fällige Coupons, wenn sie bei den Obligationen blen “bon bem Lißtenberg. M Pee Ns n Tei Oberlansitte \ j \ nigüiche Sljen- Betrage in Abzug gebracht. : / raf von Fürstenstein.

T “vis

wt Ee,

agazinarbeiter,