1910 / 6 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

94) Keilshe Streitmasse von 56,46 4 Kapital | Dietrich für tot zu erklären. Die bezeichnete Ver- [85189] _ Oeffentliche Zustellung. Wilhelm Johann Christoph Howe, juleßt v und 13,45 4 Zinsen, hinterlegt von dem Landwirt | s{hollene wird aufgefordert, si spätestens in dem auf Die Frau Anna E eb. Eiding, in Paris, | Shwerin (Mecklb.), jeßt unbekannten Aufentbalts ° e Karl Kalbiß in Nißmiß gemäß $ 66 der Subhastat.- | Freitag, den 23. Septbr. 1910, Nachmittags Prozeßbevollmächtigter : tsanwalt Weinberg, | Beklagten, wegen Ehescheidung, ladet die Klägeri, D V T t Î B i f Ordng. 3 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten | Berlin, flagt gegen den Frie Musikdirektor Mar den Beklagten zur Fortseßung der mündli ichen Ner. Ç €ç [d n Q Ç

95) Jänichen Judizialmasse Rest von 0,10 4, | Aufgebots Mane s melden, widrigenfalls die Todeê- Winné, früber in Berlin, jeßt unbekannten Auf- handlung des Rethiöftreits vor die I. Zivi ilfa Immer

binterlegt dur das Kreisgeriht Naumburg a. S. erklarung erfolgen wird. An alle, welde A Auskunft enthalts, mit dem Antrag auf Ehescheidung wegen | des Großherzoglichen Landgerichts in ) 9 M 9 7. 9 ? 9 (S 96) Teichmann gegen Hasse Iudizialmasse von | über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen s[icher Verlassnng gemäß $ 1569 Ziffer 2 B. G.-B. | (Mecklb.) auf E 21. März 1910, Vormittag zum cu en c san ci ct Und SDöni li rel l cen

1 )S ‘Kapital und 49,09 4 Zinsen, hinterlegt von vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen 10 Uhr, mit dem Antrage, den ihr durch das rets. j aus

-

“4 er geschiedenen Ebefrau Haje, 24 Schlag, in | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Verhandlung des Nechtsstreits vor Be 22. Zivil- | kräftige Urteil des vorgenannte n Gerichts vom 1. L L Markré bli, weil mit Beschlag bele Gaildorf, den 29. Dezember 1909. fammer des Königlichen Landgerichts T in Berlin, | tober 1909 auferlegten Eid durch das Königliche Berlin Sonnabend, Den g nuar Königl iches Amtsgericht. Grunerstraße, Neues Gerichtsgebäude, 11. Stockwerk, | Amtsgericht in Johannisburg abnehmen zu laßen, h D

97) Rudolph Konkursmasse, Rest ‘von 40,19 4 i am 24. Oktober Renner, H.-R. Zimmer 2—4, auf den 31. März 1910, Vor- ZUm Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diss,

Kapital, 13,18 4 Zinsen, hinterleg 24. D e f A , - L “p , A0 , o u C A s aa 1879 vom Konkursverwalter, weil Forderungs- | Veröffentlicht durch Amtsger.-Sekretär Dinkelacker. | mittags 10 Uhr, mit der Aufford erung, einen bei | Ladung bekannt gemacht. ¡, Unter)uhungS}ache R urkunden nicht. beigebraht waren. j R dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Schwerin, den 4. Januar 1910. 9, Aufgebote erlujt und Fundsachen, Zustellungen u. der s Grof Verkaäuse achtungen, Berdingungen 2c. 4

a ci t E L E 98) Niedel & Co. gegen Völker, Rest von Oktober | Aufg C p stellen. Zum E ede der öffentlihen Zustellung | Der Gerichtsschreiber des Großherzogl. Landgerihts J. D Mert E Kapital, 5,17 #4 Zinsen binterlegt am 1. Oktober Rentner Franz Krö]ell in Pyriß hat beantragt, | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. | r2--- i 4. D ofung 2c. von Wertpapieren. ankauêweise. i i : / 8; G / hs 1 ten fte \ i [85174] Oeffentliche Zustellung. . Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. für den Naum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 4 ieden Bekanntmachungen.

Le

L - 1 ? V

ey D e

Dry A

S

1 4 a

9 1

1879 vom Auktio1 ¡ofommissar Luße in Naumburg, | den verso fen en Emil Puttkammer, Sohn des in | 39. R. 463. 09. weil verschiedene Ansprüche daran erhoben wurden. | Bo ohnsack wohnhaft gewesenen Eigentümers Garl Berlin, den 3. Januar 1910. 15. August 1907, vertreten durch seinen Vormund L SS A E i f A0 ' G Es POTUMUND [852 711 Oeffentliche Zustellung. Fe der ô Zustel teser 2 - j e l XHRC Lot wede der dffentlicben Zustellung wird dieser Aus: 75 A Ka Ai 17,50 4 Zinsen, hinterlegt am (Fmilie Henriette geb. Krösell, zuleßt wohnhaft i Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. E arioHenkaA Set flagt gegen den Mea La Z! e N - Po S9 y f 4 fi y 2 I Ber (4, ( aus, (Ul Ce S ani z ; E ULBIE: B R / en delt 27. Dfigber 1879 dur Rechtsanwalt Stelyer in | Pyrib, für tot zu erflären. Der bezeichnete V (85 485) Oeffentliche Zustellung. So ef Schmidt, früher in Berlin, Birkenstr. 5 C n Heidelberg, 2) der gewerblose Dr. med. Wilhel Hamburg, den 30. Dezember 1909. | Rechtsstreits vor das Königlid L or( Grund eines Aufgebots nach $ 106 \ollene e wird aufgefordert, sich spätestens in dem | A Bußlaff, gebo Himpel, i Le Aufenthalts. 1 A U i 1 raft in Zürich, 3 ) der pr aft. Arzt Dr. med. Emil | Der Gerichts\{reiber des Lan idgerihts Hamburg. | Simine L E E G .B O auf den 30. September 1910, Vormittags | - Die Frau Anna Bußlaff, geborene Himpel, in | jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Bebau iPptung i( Be Î Í Qu 100) Gefundene Gegenstände, Erlös, Rest von | 10 Uhr, vor dem unterz eichneten Gericht an- Berlin, Me Tae 2 Klägerin, Prozeßbe 24 LUy er Beklagte der Mutter des Klägers, der Ver 1 in Zilshlaht, Prozeßbevollmä ihtic En tlihen Zustell ird di L - De V 09, , « 47 +7 5 anw S fo Helene E; 72 S 4 Lir 2gazin Zör ( V5 N wa Öf entlichen uste ung wi d ieler 9 4,38 2 Vihterleat- at 5. November 1879 dur Keats mächtigter: Rehtsanwalt Müller in Berlin W. 64, fäuferin Delene Jordans zu Charlottenburg, Ma (85178 Bedin Zustellung. Justizrat Dörpinghaus in 51 Oeffentliche Zustettung, J VITd D [ n missar Elste in Hall a. S. falls die Todeserflä rung erfolgen w An alle, E O E Firma anzerwerk G. m. b. H., KronaG | E luktionskommissar Clste c j Q M ird. An gegen ibren Ehemann, den Gastwirt Gustav Bußlaff, | 17. Oktober 1906 bis 15. Februar 1907 beigewobnt rotten 99, Prozeßbevollmächtigter: NRechts- | &[ara Jeb. Sti fmann, FefRer igte: Nechtsanwälte Pankow, den f s E L (11€ L C ruHy I R Ln f + be» U en Dr 7 Audes S L * n, LEBT OHN og "M. ÆXanfen Ber bie 2647 A Kapital und 0,06 4 Zinsen, hinterlegt ol llenen zu erteilen vermögen, ergebt die Auf- | g s Be 9 : od D i 5 , Pey! ps R 4 d ieh ( r 7 auf 3 und 7 vorlaufi Soll 211 4 "f c 2 - E F L L L S : “4 A am 14. November 1879 durch Gerichtsvollzieher | forderung, [pätestens im Aufgebotstermine dem Ge- | 1€Bt un unbe fannten Aufenthalts, Bekl lagten, auf Grund | und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, Klager Gramp, rüher in Berlin, Großbeerenstraße 80, | der Beha1 uptun g, daß die Beklagte ten in a flagt ge gegen S if Inhaber a. . ., b. Franz Le, richtiger Hans Dietrich | [85184] Oeffentliche Zuftell 24 E ntrage : rbe Par om Bande zu | Gek d 5 ) S3 llenduns ra Vor Mis Rinter- nir 2 g effentliche Zustellung. en. E Pyriß, den 29. Dezember 1909. eee L Ebe der Parteien vom Band Beburt, dem 15. August 1907, bis zur dung g von Anzügen, Winter- und Sommer- . Mai 1909 nicht erfül [it hätten, mit dem Antraze an Ee felber 3 Zt. : Die ï C Die Massen zu 1 bis 24, 26 bis 96 find sämtli önigliches Amtsgericht. eTEINEUN UND L G s / | Ausfenthalls, dier nur gegen den Beklagtèn zu 2b, | Genoffen! aft i: be "ränkter Haftyflicht in E S ONS i S A d E u ertlaten. D gerin ladet den Beklagten bis 16. Lebenétjahre 22 4 ztar m Antrage, den Beklagten koste was zu ver- | 1770,70 M ne Bi Lor 2:7 N S chri I icht / forde \re Ansy 1d | [8528 C sofort, laufend n in viertel}ähr:- Ein e Klägerin 206 nebst 40/4 Lins Í 2 o Zins vorläufia vol ¿ur E von M“ 9894 | Wollankit ge L A t iligten werden aufgefordert, ihre Ansprüche und | [85281] Aufgebot. vis E va: Vie vfis O des Königlichen ofort, die ei eljahr rteilen, an die Klägerin 206 # nebst 4 t Klagezustellung zu verurteilen. vorläufig vollstreckbar Zablung von 98,24 | nw alt D Dr. Lippelt, S _Breitestraße 3 Wi i f ä i f wr z ündlicbe Y D nq Irfort fil 0 JUfig bo f - f , d-o +totl osx o Begrü UnNdUna al de Beflaga I | dem auf den 9. März 1910, Vormittags | Pankstraße 93, hat als Vertreter der Unbekannt: G | |üfer S S/8L Simmnee 25 E ben Q, Abri AOIA _zur mündli en Verhandl An des teil für vorläuf ig vollstreckbar zu erklären. s Rechts ¡streits vor die 4. 2ivilfa unmer L den Mlagbetra M E De indung, de d r A flagte 23 Ô L , ; x n agveirag N er VDetllagten zu deren (lis Le dp ao M d p “- Tyr t 7 20 L e - So6a S ite Gs 2 T é : Ä n A3 Merseburg, Poststraße 16, Zimmer Nr. 19, an- Josepha Paus, geb. Faulbaber, beantragt, die teilung ó1, Neue Friedrichstr, 14 des Nechts\treits vor das Königliche Um T8 TOLO Vormittags 10 Uhr, : Auffi: p îs Klägerin ladet den BeA elie ndleen | M raohntäto «f tnonf 2 100 Frho a 70 4y S5 A Det * j uld e. âge rin adet d en L lagten ¿u mündlichen | umten Aufgebotêtermine anzumelden, widrigenfalls | diesen Erben gehörige Schwester der Erblaßerin, die l [ ; i beraumte e : 2 7 : E L u E! blasseri: L bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung | 1910, Vormittags 10 Uhr, Zum Zwecke aße Nr. 12—15, II Tr., Zimmer 165 166 auf den zu bestellen. Zum Zwee der öffentli Men Qufton; 3: r das Amtsgericht | -_ ; ç Ç S dun( L ulteluun vilabteilung 10, Zivil stizazhäut asse ae wird. borene Auguste Louise Amalie Faulhaber, ehelich: 8 Hamburg, Zivilabteilung 1 istizgebän Merseburg, dèn 22. Dezember 1909. Tochter des Berghauers und Haas Sobar ; | gemacht. bekannt t gemacht. E Zwredte der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | Elberfeld, den N e O, M Tiere ; j ; 1 30. Dezember 1909. der Klage bekannt gemacht. 163 O. 2567. 0 09. E Assistent, Nr. 109, auf Mittwoch, Se 16. Februar 1910, r W R Bo Lat E A È S Ane 10 Uhr. Zum Zw de der öôffent- \ 2 Ne % g As A. J A L l L L il ? e tsstreits vor das :

vot Der mind erjäbrig ge Werner Jordans, geboren am A 99) Köppe Legatengelder Ablösungsmasse von | Heinrich Theodor uttiammer und seiner Ebefrau, Grüß, N E 52 LOPÞe ZegalengelDe L E P seiner Che Ae, ; Eu städtishen Waiseninspektor Pfotenbauer, iz i 1) Der Universitätsprofe E ? Berlust- Ü, LBUE / L nl rit ät8pro eor D L. Fri edri) der Klage be fannt T etitat, Torgau auf R L Krafft in Stuttgart, 4) die gewert e Mari : Kraff Kammer 11 für Handelssachen, 1910, Vormittags 107 Uhr. 100) 2 L / 3) n Aufgebotstermine zu melden, Jen- | Ls E 5 : ; De E widrigen- Behrenstraße 53 TI, flagt i in den Akten 1. R. 442. 09 | straße 2, in der geseßliden Empfängniszeit vom : Fi irma J. Stock & Co. in Berlin, Cbar- Dic D ole Glei S fretär (T Tagt di i bekannt g t mat 7 Ges DITE T al WOLeIretar ] ¿ t Ls E N YE ) g 20h oll 1 T 101) Wald gegen Schettler Streitmasse, Nest von | welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- 9 - H S . e ; Prozeßbevollm Sd gege L Í des uleßzt in Berlin, Blari- Ufer 92, wohnhaft gewesen, | habe, m it dem Antrage, den Beklagten kostenpflicti nwalt Stock in Weißensee, klagt gegen den _Srani | befannten Wobn- und M Ratk 3 Dee arboven & Soltau Kaniali 1 id gn efannten thaltsor / Cs s iglichen Amtsgerichts. M ft Z E e c ( YRTn 9 ck68 B. S, -B ; ck i or 1+ S 4 : L 9) Í e EES 5% A T n / E Bischoff in Halle a. S. als Auktionserlös von Pfand- | richt Anzei ige zu machen. 18 SS 1567 Absay 2, 1568 G.-B., mit de m | an mona tlichen Unterhalts beiträgen vom Tag r teht v B baar Aufenthalts, au Sri nd einer por Notar Justizra t Christian Peters in E i ger ande l ( 6 darl Led, Truber zu Hamburg, S t unbetannten Die Pankower Shar- und L eibhbank Fingetragen den B L n für den alleir Busblgen s 16. Lebensjahres zu zahlen im 1. Lebensjahr: va auf Abonnement und Reparaturkoften, mit Beklagten Ee E Es G P Va G ë die ta g R A trage den B flag en fostenbf F n ia und | ; ; P Ende September 1879 hinterlegt worden. Alle Be- mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und | Wollankitraße 132, Prozeßbevo! mächtigt de Seplet L L jon neuem zur münd Berhandlung des Rechts- g G Ee Foy T ree : c E E Don s lungen im voraus. Der Kla er ladet seit dem 22. November 1907 zu zahlen 1 daé a STt ebst 5 9/0 Zinsen seit dem r 1909 zu ver E hte auf di aufgebotenen Massen spätestens in Der echte anwalt Friß Ladewig in B N. ; 9 E A ager ¿adet eil den : R E: : at H o Die Weltlad zur mündliche G0 OrIE s ge Vers Hechte e An e i ÿ : 9 erlin Landgerihts 11 in Berlin SW. 11, Hallesches die Deklagte zur mündlichen G ; : 5 3 das Königliche Amtsgericht in sägerin ladet den Beklagten zur mündliche! i El f 11 vor dem Königlichen ‘Amtsgericht in | Erben Berlin ve erstorben en Witwe Fohanna | 2 e B (B “9 1 ager? E E 0 I 1 andgerihts in Elberfeld auf 2 „Uhr, 7 e : - T ‘e Joha! Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde rung, einen 3 idgerihts in lberfeld gese [schafter er sei, fäuflih gelieferte Waren | ; em gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Zier ) auf den 26. März t B erlin-Mitte in Berlin, Neue Sriedrih- | einen bei dem edachten Gerichte zugelassenen An il re A [16 \chließung mit ibren 2 A [nivr üchen gegen die in Waldenburg t Swlesien am 5. Iunt 182 II n n e 4 [0 ; LCI GCUNI zuUgeia l Nerhandlung des Rechts streits vor nts L E : 3 L, | wird dieser Auszug der Klage und Ladung bekannt | öfentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage 4. April 1910, Vormittags 9è¿ Uhr. Zum | wy eser Auszug de 7 1 Vaud Staats [g ( wird dieser Auszu- er Klage tekannt gemadt. S 7 Tad 2 | : E i D dem Holstentor, Holstenwallflügel, Erdge\ Hoß, Zimmer Berlin, den 5. Ianuar 1910. De la el

Köni liches Amts Et Franzisfkus Faulbaber und seiner Ebefrau Fobanne f If den Att ; f Eleonore geb. Beer, für tot zu erklären. Fel R L Gundlach, Aktuar, _ i e S.) Koschulla, Gerichtsschreiber Berlin, den 4. Januar Beg als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri i x utgeboi. Ti b zeichnete Verscholle L n aufgefordert, sich spätestens | als Gerichtsschreiber des ; Königlichen Landgerichts IT. | des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. °1. WMGroßmann, Gerihts\hr reib des Königlichen Amts- A L | lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage nebst N S Zimmer 23 itwe Anna Maria Timm, geb. Lutter, D | 5 x ror N E : 3 Be Mitt f 597 70 t S E E wual s id als aesetlibe V ertreterin n hee In DEN auf Den . September 1910, Vor- | [8526 Oeffentliche Zustellung. (85261) Oeffentliche Zustellung. gerihts Berlin-Mitt Abteilung 163. [85270] M Oeffentliche Zustellung. Ladun ng ane gemacht. n s E "1910, Vormittags 10 Ule. 5 als g l \ So r2 L (ls F o tar 4 Le T R 3 J —— e F 4 P oer X80! in FThorfol} Us ezen be A 7 5 ; - Ehe igen 4 ea, r Anna Maria T Tim in Tang- | iltags 160 Uhr, | wes dem unterzeichneten Geribt, ie Che frau Gelegenheit rbeiter Johann Zajdowicz, Der praktische Arzt Dr. Hans Stoll in Bad N N O S ROE Meßg ermeister Jose n in Glberfeld, Da eriBt n 7 aa e Art T Sid Bauk wede der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus nder]aßT1( l ( R ch(IM(]- Y : c inD ' L C, « - ) D 1 Drozetthehnossm TAttrtor- Ss I eriMTS! ret onert S5 Damdburg 11107 do Io + Z bri Gag Undmann Fobann Hinrich Timm | Zimmer 12, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, Stc awa gebore ne Pi zbilsfi, inDortmund, Schlosser- | heim klagt gegen den Gastwirt C. M. Sinne 109149) f Uhred S derung: ; B bahn S, Prozeßbevolln nächtigter : echt al Ver Serie Aivila Hes : mtsgerichts Hamburg. zug der Klage bekannt gema Ht. n ce - diese als Erben des am 14 “Oktober widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An | aße 3, Prozeßbevollmä ichtic Rechtsanwalt Dr. | früber in D gr jest unbekannten Aufent der Zal ynarzt [fre Seefeld 3 erlin, König- Qi rück in Elberfeld, klagt gegen den früheren Hotelie Zivilabteilung X. Pankow, den 30. Dezember 1909. \ 411 GEE G Ÿ C D - L ) E 0 6 G G Es 2 7 e L. m eb vol E s 4 48 L Ls c e Ft) S ast dt v P G Landmanns Hans | alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver- | Sei n Dortmund, klagt gege hren Ebemann, halts, inter auptu ng, daß ihm Beklagte rate M Pro Ne evollmächtigter : Recht tsanwalt Adolf Kirstein, früber in Elberfeld, ne be- | [85264] Oeffentliche Zuste Zustellung. (Unterschri C l A L L Tit V Uo I V è q f i Hi l C eve C ih R 4 Hin rich Timm —, 2) der Landmann Wilhelm Voß | [hollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- | den G egenbeitsarbeiter Johan 1 Zajdowicz, un- | aus ärztli ‘bandlung den Betrag von 42 4 G f "Ba m Os Hs R é Landmann Zv ci V5 Dae E | J Tz E S R Un 7 ck e 5 nag, 5 or 5 o h 9 ves I, Sa Es A U ftlid vertreten dur | forderung, spätestens im Aufge ebotstermin dem Ge- | bekann Aufenthalts, Srund der $S 15672? | vers{ulde, “Aiibile, den Beklagten kosten- W den Kaufmann Bernhard Philipp, früber in | bauptung „daß d LROIE LNE à b 1 Ge- | burg, Admiralitätsstraße 38, fklag gegen Aug ist L Al B E: R A N felt | V B: l 6 s R: Das ribte Anz cic 1e zu macben. 1 p B (B. î ntrage auf Ehbe- fällig ¿u verurte ile, en at ih n 2 M und ca. 15 / uf Grund iastr 6, das BT 1 un bekannten Aufen 1s scchäftszwe ed fen al vorher; (C elte J L V qes Fahrenheim zuleßt T5171 niee E. N erl lin jetz t I « _Ocffentliche Zustellung. Nechtsanwalt von Baselli in Pinneberg baben das Lr c L c l i : a M B E e S uf ind der vauvtuna, daf O 4 Hi E E e Be E S Ps e ifm Karl Vogel in 2aber egel Aufcebo t Sis L blich E rag , en Hypo- Waldeuburg i. Schl., den 15. Dezember 1909. | eidung. Klägerin laî den Beklagten zur | Kosten des Arrestes und de ZwangsvollstreckEung ¿u D auf Grund der Behaup ng, daß ihm der | lief erter ¿s Le eru it dem Untrage, | unbekannten Aufent Yalts mit dem Antrac uf | Per Kaufmann rart Bogel in Zabern klagt gegen U ] 4 ngebil t Lw E [gel : s Königlic ies Amts gericht. | N. 7 des Nechts trotta vor die | ; z R Urtei M N g vollstreckbar ét S gle Tur zah1 tarzti liche C La A lu ngen aus der | den L Befklag ten T T q und g n Sicherbeits- | foste npflichtige und vorläufi gv lUítre fha M ai a, 1 E Di macher Aug1 ust Schivaller, früber tin he nbri {2 O nto uUndbu 4 ck"Dt D - L Laa LLULLD 5 LMAUV Li L 414 1104 ¿L L A a Sia ¿T u j YCT Ll DL DL LTEC ( «Cu El ( C ç E C Theltet efs über die im C run ) V0 on Tangstedt q: A : 2 . T: Landgeri ¿bts t ET Zyo A, R A i B flag e, 3 2 vom T August bis 17. September 1909 53 4 | LTeis tung vorläufig voll s zu verurteilen, an n [52a e QUUla hon J 17 gs ura, unter der Be ebauvt ung, daß ihm der t, (Kreis Pinneberg) Band 1V DIialt Vir. (9 D: | 2097 g e A : 14 Mz f se R O04 Mer pet O jéulde, mit dem Antrag, den Beklagten fostenvilitig | Kläger 322 4 Dr Otto fat 1 Ca, | Bt 08 N 933 4 L ® neo! | Sthwaller für Warenlieferung vom 31. Oktober 1907 : : 2 [85282] Aufgebot. | Dortmund a1 en 1- z 1910, Vor- | mündlichen Verb ta des Nechtsstreits vor das e E (0770s Ad eflagten fostenpflihtig | Kläger 322 4 nebst 5 o i . Sev: | 40/9 Zinsen auf # 2: 340. $ seit dem 1. April E A 5 R Trt ) ; : Wund vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an ibn | tember 1909 zu zahl er Xtager ladet den BDe- | 1908 und auf E Ct 1. Avril 1909 | 25,60 schu! de, mit dem An trage auf fost enfällige s t L R vollstreckbare Verurteilung des Schwalls er ing dieses Betrages nebst 40 infen seit

teilung ¡[I Nr. 11 eingetragenen restlichen : ba la T9 Klaa hlen. Der Kläger ladet den Beklagten vor die Kammer n n des Köni : 2 20 L SLLUGET C CT ag en Zur DC VLE Q inmer Ul Q/AN [8 n Des A i Si | be tra f; ür fu ili gelieferte Garde D) eal ide U 4 t 6 ; ustellungs age der Klage.

F Ah 11A TrfonthaTt+s d N, C . - : kannten TBo bn- und Au entbhaliSsori Inter der e Ernst Brendler, H erre Vi detopengeiäit 1 zu Ham- Bs retber des Ko nigli ichen Amts 3aert chts,

Jen

) O A6 T L s g L Z : z Í E N a R Ds 1a F 0 | Der _Hafnermeister Michael Leib in Neuravens- mittags 9 Uhr, immer 50, mit der Aufforderung, }roßherzoalihe Amtsg 1 A Naubeim und Poreal S i L l. Mai 1 i U O c verzinslich und 1d nach balk | durg, R E h Lt hat e den _| 8 | S bei dem Z ite: N Bt E jugelaffenen An- O Ub e den 1. Bür z 1910, Vormittags f L nebst 4°/o Zinsen feit dem 1. Oftober 1907 | klagten zur mündlichen Verhandlu: ° Vtearefrels | unter der Begründung, daß der Beklagte d en jährliher Kündigung zahlbar, für den 1 n | ollenen, am : gust 1837 als Sohn des f Beda walt zu bestellen : wede der öffentlichen 10 Uhr. um Zwecke der öffentlichen Zustellung La Then Verhandlung des Rechtsstreits vor das | Landgerichts in f l î f Be R ç ; 1g: a( Hans Hinrih Timm in Tan “stedt beantrc E. R vas | Landge U L T | für auf Bestellung beate Nevaraturen sowie aus eit Beklagten zur mundlicen Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spät: este dem auf den 15, August 1910, Mittags 12 Uhr, vor dem unterz eichneten Gericht anbe- raumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu aen n, widrigenfalls die Kraftlos-

in Neuravens burg, und der f Agathe | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- | wird dieser Auszug der $ lage befannt gemacht. n / Xa tónigliche Amtsgericht in Berlin Mitte, Abt. 52, | 1910, Vormittags 10 Uhr, immer 1 mi t| baren I S clebén Mulde, ind Hamburg als Erfüllungs- A0 L (as E R D 4 chté\treits vor das Kaiserlidhe An L

L wr e O F hiruraet ¿Tee (f T( LUVcI

(1

l, seit 1850 mit ane Auf- | macht. Z Bad Nauheim, en 4. Januar 1910. “E See der Aufs T. tor rdameri ifa verz ogenen, im Snlande | Dortmund, den 94. Dezember 1909. (T, S) S ch reiner als Gerichts reit Neue 7FTIE drichstraße 12— 1; D, D Tr., Zimmer der A ufford erung, einen bet dem gedawten Wertcte | ort vere inbart worden set. F

aeborenen H 7 N ck $ & $4 den Ho, e

HCTUNLILT

C enthalt nah 9 zuleßt in Neuravensburg wohnhaft gewesenen Feli

E Gobr, Landgerichtssekretär, des Großherzoglichen Amtsgerichts. 2%0—252, auf den 4. April 1910, Vormittags | zugelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwecke der flagten zur mündlichen Verhar des Redhts- Mittwoch, Aa 9. März 1 Frey für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene Geritss{reiber des Königlichen Landgerichts. S E 10 Uhr. Zum Zwecke der öffe ntlichen Zuftellung | öffentlihen Zustellung wird dieser zug der Klage | streits vor das Amtsgericht Hamburg, Zivil- mittags 9 Uhr. Bis zwede wird aufgefordert, si spätestens in dem auf Montag, |- Pas S 3517 Oeffentliche Zustellung, wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. bekannt gemacht. abteilung 4, Ziviljustizgebäude, vor dem Solstentor; Zustellung wird dieser Auszug der E F rc Tr 1! V ïe 4 70 m Mt o In Sr ton. C c 5 ko G e ck E ß (55267) efffentliche Zustellung. rau Elise Gabriel in Berlin, Alexandrinen Berlin, den 28. Dezember 1909. Elberfeld, den 3. Januar 1910. Holstenwallflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 103, auf Pfei den 4. falzburg, den

%oE Tor!

SFanuar 1910

j j j j j | -= N | Ra s w ¿ erflärung der Urkunde e erfolgen wird. (Bun S E A A E E, Ee Ebefrau Kaufmann Friedrich Otten, Maria Je Di Pr rozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Schaefer, Gerichtsschreiber Flas did, Freitag, den 25 Februar 197190, N U tTngs s - Viunedera, pa D Zan Jeridt | gebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todes- Prozeßbev Denze, u C As t Pert fa Dortm 22, non gu T C2 1208 per terf 46, ; des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 52. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 10 Uhr. Zum Zwet der öffentlichen 1 Zustel lung Gerichts|creiberei des Kl. Amtsgerichts omguckmes SgerIMI. ortTz L b E De E roze evoll mac)tigter : ZU 1zra orf tin Dortmund, agt in ten 7 I gegen den Kunst E A R E a I ns ] S n E fer Leben over Tod des Verschollenen ju erteilen | Lg gegen ibren Ehemann, den Kaufmann Friedrich | tisler Urthur Vogel, früber zu Berlin, Dreéder-r, 53173) Oeffentliche Zustenung A E C t E A E Der Kommerzienrat Heinrich Eisner zu Berlin, vermögen, ergeht die e Alficberina, spätestens M | Otten, früber in Do rimund, 3 Zt fl idtig u E 566 | ber U 112, je t unbek: uu iten Au enthalts, auf G 0 a DINN ner Chri and Fitschen zu Deinste, | haufen, Pr aatbebollmitStinter- Z S istizrat “Vnlvec: Hamburg, den 30. Dezember 1909. | P Zk aße 8, E Pro 'zeßbevollmä ichtigt e: Rechts- M ts Alt- | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu macher und 1568 B. G.-B,, mit dem “Antrage au E E E E Zahre Prozeßbevol O S Dienktnadht Seifen Ql N | mann in Halberstadt, klagt gegen den Musiker | Der Geri tsschreiber des Amtsgerichts Hamburg. | anwälte Loewe I1. und Leiser in Spandau, flagt | l le 183, ebf » Zinsen seit i anbei Au aale E Den MUR Wil belm Pfeiffer, früh er in Halberstadt, auf Grund | _ 5 Bivilabteilung 4. gei Ing enieu ir Dt to Plath, f R S unter der “oa dav baoi naa daß in dem Grundbuch von | 2 O wuptung, daß Beklagter vom Kläger am | [85 r L Oeffentliche _ Zustellung. et “unbekannten Aufenthalt 8, auf Grund der Be: ins B L O 13 dem Kläger gebörigen Halb- 22. Fe “ade 1907 _ einen s{chwarzer 1 Anzug für den | er Metan Unton Dembowiecki in Schonne- uptung, daß der Beklagte die d Arbe Klage re nung Nr. 90 in Abt. 1 Nr. 4 zug ifier S2 vereinbarten Preis von 55 #4 50 5 E einschließlich bed, »evollmätigter : Rechtsanwalt Stöcker | aufgeführten Kleidungs) ti und Arbeiten im Nest t L TODO T Porto und am 16. Mat 1907 einen en, “laat gegen den Bergmann Friedri Lork, | betrage 946,75 ) M gekauft b bezw. geliefert erbalten trage, den L Beflag ten durch vor- ung von 246 il 1907 fosten- ladet den Be s Rechtsstreits

Bellevuestraße 14, Eigentümer des Mitte rg Ztahns dorf, hat das Aufgebot der Parzelle Karten att 1 Flächenabschnitt 44 der Sa Alt-

Wan en i. A., den 30. Dezember )9, Ee , S—OBS E s Es 190 scheidung. Dee Klägerin ladet den Loge n

Königliches Amtsgericht. E S édotf: Mog Dotfshaße vou 134 526 Sabel G.-A ih mündlichen Verhandlung des Rechts streits vor tahnsdorf, Weg orfstraße, von 13 a 53 qm D , W.-4 Zivilkammer des Königlichen at m rtim

42 n e l tei en Persone é 8 Grobe beantragt. A diejenigen E s “° | [85280] Aufforderung. und auf d en 14. März 1910, Vormittag â t u ün L E S ibr Recht 7 a ite G L 6 Ï ¿Ver Amtsgerichts\ekretär Jung in Thann in seiner | 9 Uhr, Zimmer 50, mit der Aufforderung, einen bei Ne bts) streits ‘po S Sontguid) ¿l Ocellagte Bac von 100 # und eine | g er \ A ck - N YPT Mor AauTaeto TT, ?Mec A9 D s s E z 4 E S L ck— D118 » M n112119 V oro + 5y rota on 0 1 enthal 8 frithopr AMMAnnoho e, a 90 ausge a ÊT (E Bs parelle én em (Fi nenschaft als Nachl aßpf fleger der Erben der am g dachten Gerichte z ugelafsenen Hin alt zu be- rlin-Mitt Abteilung ng (Cl Hr. 19 Naturalausfte: er von 34 M als Hypothe f ein 1getragen Anzug nd e E einbarten F: eis L 33,29 M D annten ufentha f rüher in Schonnebeck, 25 A L! auf den 10. März 1910, Mittags 12 Uhr, | 7 November 1908 zu Thann, ibrem Wohnorte n. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | Zimmer 152/154, eppen, : sei, mit dem Antrage auf Bewilligung der Énen 110 uft und empfangen rge nit dem Antrage, den er der Behauptung, daß der Beklagte ihm für | läufig voll ître fhares Urteil E, Zahl vor dem Königlichen Amtsgeri iht Storfow, Zimmer Go 4 Mt ee / E r Ausz der Klage befannt aem R itt Ii eler Guvath e/M E -OIQUNg | Beflagten fostenpfli ihti 1g 3 e rurteilen, an ‘Kläger Kost is Logis noch einen Restbetrag von 10,30 4 | nebst 49/9 Zinsen seit dem Ap D y Béi hi co S E E verstorbenen Marie Elisa eth, geb. Schmidt ug de age velannIi gemc l dieser Hypothek im Grund buch. Der Kläger ladet y = S h ) E - E D; èr. 9, anberaumten Aufgebotstermin anzumelden, schiedene Chefrau von Karl Georgeot, ole Dövtmund, den 29. Dezember 1909. Zwecke der öffentlichen Zustel Ta n Beklagten zur mündlichen Verbandlung des | 28,79 A nebst 4 o Zinsen seit 1. September 1907 | schulde, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pilichti ig zu verurteilen. Die K tlägerin i rigensalls N ejeiber a E E uer Marie Jo Jann Jakob Georg S sowie i Gohr, Lan dgerichts\efretär, der Klage bekannt gemadt. de: Pa G E ‘Sönieli De ia: “idt _— | zu zablen und das Urtei ‘für vorl ufig vollstreckbar | pflichtig g dur fans vollstreckbares Urteil zu ver- E n zur mündlichen Verhandlung S ow, den I Dez ember 1 09, --(\ : Ulli S UPNII 9 “P00 f La E anÁ Li {V L Di «L SgCTI) Fi 21! *ren. T\or adet den d » 2210p | urteilen, « âae 0,3 F e os e: 2in!e ort | po as KRöntc Lo 9 ) richt in BIDFLO, Königliches Amts zericht. Freiburg ( Schweiz) haben die Aus stell ung eines ÉErb- Gerichts reibe er des Königli iche n Undgerichts. he den 20 E Vezember 1909. irtehude auf Freitag, den S. April 1910, ju erfl E Verba ger des Red hi B R Z de L TERE 1969 zu e : fo n E E E d E a Sra N Mr oe E : z i züglih des im and ) befindliche P Bernhardt, Gerichtsschreiber des Königlichen Z Dn Ds hof A el )andtung des ech 4 bo! s | dem 1. Septembe zc auch die | dame t s bezüglich des Inlande sich befin l Oeffentliche Zustellung mit Vorladung. Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilun E ien Suftllung wirb di fer “Alónig der Klags | Königliche Amtsgericht in Halberstadt auf den | Koster Arrestverfahrens 38/09. Der | Vormittags T0} Uhr. Zun t ( en Zusteuu VIrO tele HAUSZUg der Kiage 12 März 1910, Vormittags N) Uhr. adet den Beklagte n zur dlichen N, der- | [ichen S

ad 3 z n M s : 8 s Nachlasses der genannten Marie Clisab - zum Kgl. Landgerichte Frankenthal, II1. Zivil- 45 c 30e Zustellung wird dieser Auszug annt gemacht. See der öffentl ien Zustellung wird dieser Auszuc 8 Nechtsstreits vor das niali he Amts- | kannt gemacht.

Abbauer Hans Veinrich Feldmann E 101 | Schmidt, geschiedene Chefrau Geor e y E ( ) i s E My QGEIDIA l L / 4 /EsTal geor, Dec gt. | fammer, hat . Klingel 1V., Landwirt in Groß- 5170 Oeff lich ll igsen und dessen Tochter, die unverebelichte | Alle diejenigen Personen, welche an diesem * i : L A E : effentlihe Zuste O E 1 ezember 1909. a A C | Dorothee F. ; A daselbst haben N es Ls Ee O E foi L b he O is Vioni : i I, ger, durch Ne chtsanwalt Nöhrig in ( Firma Mar Löwenberg Deutsches Bücher Buxtehude, E 4 E 190 Amt8a - | der Klage bekannt gemacht. Zerichi in Een auf den 14. März 1910, Vor- | Spandau, den 4. Januar 1910. t [dmc dc ' en beantrag erbberehtigt zu in glauben, werden nfentbal ve e gegen seine Eo Christina | Versandhaus (Inba L K fei M Q es rit reiber des Königlichen Amtsgerichts. n 27. Dezember 1909 s 9U I Mun wedcke der | Ploch, Gerichts\ ibe s Königlichen Amtsgerichts volle ten Friedrich Heinrich Feldmann gefordert, 1hre Erb an\prüche bis spätes tens m ; 2 Al cher]andhausg NHDAaDEeT : aufmann Var Yowenberg Halberstadt, den 2. Vezember 1909. mittags hr, Zimme r 4 Zum »Zwedce der O ert reer des KomtgilWen Umtlsger1mis. h asen, fr tot ü cA S ba 10. 1910 be; d ften e, zum h geb. Balzhaujer, unbekannten Aufenthalts- | in Berlin, Chorinerstr. 4, flagt gegen den Geschäft [85268] Oeffentliche Zustellun Wendler, Amts gerichtssefretär, öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 851871 ros g! en, u Lr zu Ci aren. 5 r £2 arz et em unterzeichneten Q erl G rts Dw z 2 e lagte, Klag ge auf Ghe d eidung er- f; Map 6 A E : B E T C a. 2 f g. i L R z t Ntaf Es h l ç Q g M [6 Da t] Oeffentliche Zustellung. i r\hollene wird aufgefordert, si spätestens | anzumelden, widrigenfalls der E bschein wia l S J Ü rer Mar lckermann. ruher in Bauten, jeßt | 1) Der Rechtsanwalt Justizrat Mausen in Dort- | Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abt. 6. | be fa int gemacht. S 2 E E Bs U E CEL et ge . c / 4 é eng M U En, HC \ er T ein, Ie ) e l m An trage : Die (L v0 er Parteien zu unbefann iten Nu fenthalts unter der e cha 1pti Mas 9) E F de \ S ‘Geb. Justiz il Wi L Ef sen den 20. Dezemb er 1909. I Ftrma Salomo n _Q!1 rern erg in Spandau, den September 1910, Vor- | tragt, ausgestellt wird. Thann, den 3. Januar 1 910. scheiden, die Beklagte als allein {1 uldi igen Teil zu | daß sie ibm das Werk“ Mi feva: Ie E E inwalt c [Hgral ZBIndi- | [8510 Landgericht Hamburg. Der Gerichtsschreiber des Köntglihen Amtsgerichts: | Potsdamerstraße 8, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- j S L E L orst in HVamm (Westf.), Proze ollmähtig ¡ler : Oeffentliche Zustellung. f N Müller, Mtttas. O anwälte Loewe II und WÆiser in Spandau, klagt Scestr. 20/22 ps ege 1 Ingenieur Otto Pn e früber in

nittags 9} Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Kais. Amtsgericht. L 5 ot t Q 3 Le : : : S tite Ne 19 anbera tien Mulkcrolotai L ch gi erflären ihr die Prozeßkosten zur Last zu legen. | auf Grun vorheriger Bestellung abe j des Klagers zu 2: Rechtsanwalt | Mausen Fi Pio Berlin N inelden fai ris T Sor] E A E Beschluß. Kläger ladet die Beklagte in die Sißzung des Kgl. wofür er ihr 87 4 verschulde, da f das 8gerid in Dor 1 T E Dthelet Gana le Birma #5. Piechay erlin N. : ' Sten dge al, eld “Au O I 1 ar Schweizer Moriß Scheschonka, it Landgeri its Frankenthal, I[T. Zivilkammer, vom Berlin-Mitte als Erfüllunasort zust: e | Schmidt, C E E O Ver So ans eten dur die R echtsanwälte Dres. Lüdemann | [85265] Oeffentliche Zustelluug. an jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund 40 40 - r 0 0 4 C “. vis (e A4 5 ? 4112 A r 15 un »ckr I PRal!hs- Sa M G As ti. L E 4 A ck at, G A Gi nada o ¿ A N eilen E r Lebe N bekannten Aufentbalts 21 von dem unte ce 4A Dienstag, den 22. März 1910, Vormittags | de m Antrage, den Beklag tén b stenvflidtia r O daf er in Dortm und, I “is Die enen u. Bie A amburg, Breitestr. 34/36, klagt | Der Kaufmann Wilh. Kleinmann, hier, n Beda tptung, daß der Be etlagte die in d Klage- üs enen zu erteilen vermögen, ergeht ns Bag A 9 Uhr, zur mündlien Verhandlung vor mit der [Aua vollllradea 2 O e I, 2 B dieser ihnen für Vertretung in verschiedenen | gegen Roland Fienemaun, „alleiniger nbaber der amm 64, Prozeßbevollmächtigte: Ne :chtsanwäl echnung aufgeführten Kleidungsstücke u Arbe iten 8 Aufgebotstermine | Nachlaß geriht am 28. April 1902 zu Händen des | 95, d 1 ausig voustredbar zu verurteilen, : # Wi Prozeßsahen an Gebühren und Auslagen 1 fee 04 ma Sieneman innten Auf- | Justi Wi ck egen | im Restbetrage von 546,7 bez liefert t M E : * 1 l Bo O Aufforderung, einen bei dem Prazeßgerihte zU- | nebst 4 vom Hundert Zinsen von TugS: v 1ER O R S 41d Firma Roland Fienemann, jeßi ekannten Auf- izrat Kamm u. Wisztyniecki hier, klagt gegen | im Rest! trage von 19 H gekauft er dem Geri cht e zu machen , cia Erbsot Danie Y ie Ad r Insterburg, gelasse nen Rechtsanwalt zu bestellen. In Ausführung | 1. 12. 1907, von 36 % it pon 2 y ps a œzw. 1056,85 F verschulde, mit dem Antrage, in enthalts, wegen fäuflih gelief erter Waren, ui ? ie Restaurateur August und Anna geb. Weiß ver . | erhalten babe, mit dem Antrage, den le Ä 4 4 9 1STU . 4 Jud, 0 C Pl T N pon Elben 11 Hort rft; " 9 L L 4 fs fa 1 Á

Siirabort i H., den 30. Dezember 1909. ein Erbschein erteilt worden E Tr alleiniger | Jer ben [ligten öffentlihen Zustellung wi ird Vor- | 97 C d 9, 16 N : agen zu verurteilen, 1) an den Kläger u) Antrage auf kostenpfli chtige, gegen rheits- | Sag er - Henfeschen Gheleute, früber in Königs- | dur vorläufig vollstreckbares Urteil zur “Zaßlung Königliches S Amtsgericht. 3. gesetzlicher Erbe feiner am 6. April 1902 zu Inf ter- G oúdes Hv kannt zegeben. F Á “ete, L 1909 Sli ar: n Die Klà gerin 17 ; 1 b nebft 40 0 Zinsen ett dem 4 Mai i Tot J nor f vollst; re(bare M etiun Ao 7 Pr. jegt unbeka 1 n Nuf enthal 8, unte r KhAn 300 ÁU. nebft 4 0 t insen seit dom H. A [yril

i ) ) M er Witwe w S g 0-9 G s adet den Be agten zur mündlihen V n g de 19088 9 den Kläger zu 2 1056 gr nebs er 2 ig voUjiredvare Verurteilung dcs | berg Pr., etannic r der | von 300 ned1t ( nen f r [80335] Auf ebot. Sch chonta t D ser E pt Bens vine | Frankenthal, den 6. Januar 1910. [85194] Rechtsstreits v bor das Königliche S Ens de L410) Zire den Rläger zu 2 1056,85 G nebst | Beklagten zur Zahlung von 2197,60 4 nebft 4/9 | Bebauptung, daß die Be flagten ihm aus der Zeit | 1907 fostenpflihtig zu verurteilen. Die Klägerin E g Scheschonka ist. Dieser Erbschein ist unrichtig und Kal. Landgerilhtsschreiberei. Mi Abtei d “Berl é Neu T E09 olnen teil dem 1. Januar 1909 zu zahle: insen seit Klagetage Kläger ladet den Be- | ihres Wohnens in Königsberg für die ibne n in der | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand dlung citte, eilung 1, in Berlin, Neue Friedrid- : ger laden den Beklagten zur mündlichen Ver- sagten zur mündlihen Verlandlung tes Rechts- | Zeit vom 20. November 1908 bis 19. Januar 1909 | des Rechtsstreits vor das Königliche Umtsgericht ia

Die August Klein Ebefrau, Elisabeth geb. Rükert, | wird daher für kraftlos erklärt. SLZiimaun: Kal. Sekret: g D : : gl. Selretar. 2j 990/922 y uf bandlung dos MaMtastea! “; B R t R : - straße 12 15, Dunmer 220 l. Stockwerk, au y Ung des Ra: chtsstreits vor die zweite Zivil- | streits vor die Kammer [T1 für Handelssachen des berg der E Waren 100,60 K vershulden und Königs- | Spandau, Potsdamerstraße 34, Zimmer 4, auf den r 2 e B

s O N

- E

T U

r Ar r Ta

O:

206

_T S6 ta.t H

Vit

T

r)

C

L

von Darmstadt hat ‘billi den verschollenen Insterburg, den 21. Dezember 1909. Gia A vou p b 1910, B es 3 - l & 2 F 0 T Ps nta 407 Lar 1dgerit 2 thn Do r C es

er Februar ormittags 94 Uhr. ner des iglihen Landgerihts in Dortmund | Landgerichts Hamburg (Ziviljustizgebäude vor dem | berg der Erfüllungsort sei, mit dem An Ode die | 2. März 1910, Vormittags 107 Uhr. Zum

eflagten als Ge samtshuldner kostenpfli ichtig zur | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug

Ludwig Rückert, geb. am 18. Juni 1857, Sohn des Königliches Amtsgeriht. Abt. 3. O1 Oeffentliche Zustellung. ili it, in | Zum Zwedcke der öffentlihen Zustellung wird dieser F au de n 21. März 1910, Vormittags 9 En | Holstentor) auf den 3. März 1910, Vormittags l Zahlung von 100,60 4 nebst 4 vom A ert Zinsen | der Klage bekannt gemacht.

get lo rvenn Seer ¡zulegt Krankenwärters [85274] Arbei iterfrau Katryne Lange, A Kallweit, in N Klage Le Sobc afob Rückert und seiner verstorbenen Ebe Ld o elsvitte Prozefbevo Uuszug der age ftannt ma L E Zim Nr. 5? ffn 1 ot R 5 F hann x e sein e be mmel - tte Nr. 172, Proze U [lm btiater: G Ci ge ch a Lr. »D, mit der Auf fe orderung, etnen bei C 95 Uhr, mit Ser Aufforderung, eine n bet dem ge ahtur tel : M %

von 39,60 #4 seit dem 28. November 1 908 und vom Spandau, den 4. Januar 1910.

frau, Anna Margarethe geb. Strohauer, zulegt Durch Auss{lußurteil des unterz ¡eichneten ( Gerichts Nechtéanwalt Heygster in Memel, flagt gegen ibren Berlin, den 22. Dezember 190 N ge en 1 Geri hte zugelassenen Anwalt zu beste S Ge R aal [assener Ann Ale a Rollen es 2 P B é p 9 - 4 P G , oth o 4s, E , z V li F U C T ¿ il - wobnhaft in Darmstadt, für tot zu erklären. Der r pa heute ist die Aktie Nr. 74 der Vereinébank in Ebemann, den Arbeiter Friedrich Lange, früher in | Kornstädt, Geri ichts schreiber des Königlichen Amts wum Zt So der offentlihen Zustellung wird die Zum rv der öffentlichen Zustellung wird dieser Restbetrage seit dem 19. Januar 1909 an ihn | Ploch, Gerichts schreiber des Königlichen Amtsgerichts. bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, ih späte- | Hannover über 1000 H für kraftlos erklärt; Bommelsvitte, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf gerichts Berlin- Mitte. Abteilung 1. uszug der Klage bekannt gemacht. u E v E » h Stye? e Y s de 1" Kläger u verurteilen und ‘das Urteil für ' c Ay C » D D DAD T bs B 18ZUg age INT g l (1( Be z L (1B l j stens in dem auf Samstag, den 17. Dezember Hannover, den 5. Januar 1910. Grund der S8 1565 und 1567? B. G.-B., auf Ebe- a j Dortmund, den 4. Januar 1910. S nb i 20. Dezember 1909. vorläuf x vollstreckb fl Der Kläger ladet | [8 9188] Oeffentliche Zustellung. S 1910, Vormitta 6104 Uhr vor dem unter eich- Königliches Amtsgericht. a ch id d Na bd . s bedina Irtei [85176] Oeffentliche Zustellung. Lf Ger r ten ank ti am era , den 3 zember oria ig Itredbar zu ertlaren. Ver Klager lade Der Sypeztalarzt Dr. Ludwig Gbstein in Stettin « , go A , em UnLerze 7 eidung. acwdem das E Urteil des König- D ( 9 Q ; Be sin E Se richts \reibe r des Königlichen Landgerichts. er Gerichts\{hreiber des Landgeri dts Hambu die Beklagten zur mi indlichen Nerbandlung des L N , ncten Gericht, Zimmer 219, anberaumten Aufgebots- | ¡- »PE E E lichen Landgerichts Memel I. Zi vilklammer r er Kaufmann Adolf Fevysohn ay Der j Knepper, Landgerihtésekretär. ( E a G EaTs Vamourg Nets s is Î das ( l Am R A | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Lehmann termi elden, widrigenfalls die Todeserklärun (89276) 12. Feb 1909 rech F vorden + | Alexandrinenstraße 137, l L alia Kammer 11 für Handelssachen. tehtéstreits vor das nig iche Amtsgeri N dort, flagt gegen die am 20. Jan tar 1881 geborene ermine zu meiden, t 2 L g pom Fe DTUAT reis fràä tig geworden ist, 1 s D I is B t: i L L Gim KC nigsberg L Pr. auf der 30. März 1910, he: R ret {G C ustizrat Dr. Marcuse, erlin,, 9 y (8: : 4a]l_ Oeffentliche Zustellung. [85197] Landgericht Hamburg. Sorte itta 8 91 U S N 41. Zum Emma Na zuleßt in Nordamerika, New ormitag hr, Zimme Ae Fersey, Plain-Field, 520 West- Eigl t Street, wohn-

E : : ur s unt 8

erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben ¿Durch Cu Ta E E dhe ie ladet die Klägerin den Beklagten zur mündlichen l den Kauf i "91 lf T E

oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, iben: gegangene Ur- |} Rerhandlung des Rechtsstreits und Eidesleistung der flagt gegen Flot e inann Adolf Lewinsohn, f a E Ora Hamburger Importhaus Fr. Prüß- , Oeffentliche Zustellung. Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | P- M1 Po Klägerin vor die erste Zivilkammer ves. Königlichen | !n Dertin, 5totowslraze 4, jeßt unbekannten Au pn in Duisburg-Beeck, Prozeßbevollmächtigter: | Die Firma Bie taßki & Co., Hamburg, Neue- | F lage bekannt CEISTDE t v | haft, ie pt unbe fannten lufenthalts, unter_ der Be- S ag N hauptu daß er den verst torbenen chMlo}jermeiiter

ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- | a. die Lebensversicherungs 0 R / ntbalts, auf l Be È Sor Moe Nai i c termine dem Gericht Anzeige zu machen. All "Dieu ficher Ee E 10 672 der Landgerichts in Memel auf den 18. März 1910, enthalts, a f Gri und der Behauptung, daß de: E : chtsanwalt Dr. Friedri bier, klagt gegen den | burg E L Jnhaber Stanislaus Biernaßzki, vertreten Königsb Pr., den 30. Dezember 1909 i : L D ber 190: gemeinen Ver sicherungsa tiengesellschaft Wilbelma L J flag te ibm Darlehne von zusammen 300 4, die j auer Wilbelm V 3 Duisbura- | dur die t8anwälte Wolfhagen und Dr. Desenif önigsberg Pr. en ember 1909. Willi E “Kra use in Stettin im Juli und August armftadt, den 18. Dezember 1909. u Magdeburg, ausgestellt auf den Gelb Vormittags 9¿ Uhr, mit der Aufforderung, einen | {19 N t N s ilhelm Peters, früher in Duisburg- | durch die Rechte anm alte Wolfbagen nd Dr. Deseniß, ongowski, «Vlutam Krause ett dl ind AUg Großherzoglihes Amtsgericht 1. d T % e O uf den Belbgießermeister | „j dem gedachte! n Gerichte zugelassenen Anwalt zu | 1M Januar 1908 geliehen erhalten bat, s{ulde, n y ted, auf Gru nd der Behauptung, daß Beklagter Hamburs, Natbe ausstr. 25 11, Élagt gegen den Kaus G es ¡lichen Amtsgerit | 1907 ârztlih behandelt habe, wofür er 160 # be- i R A G AHAA Kar Tae Pei Kulp in Cichenbarleben, bestellen. Die Klä ägerin wird beantragen, den für sie dem An Ane auf vorläufig vollstreckbare Ver er: y on Anf ang Juni 1909 bis 25. Oktober 1909 Waren mann oland Fienemaun, früber L amburg, erihts\chreil er des Königliche n AmtiSgertdls | anspruche und Beklagte als Miterbin desselbe n in [853 D A h Ht M ees Gto i At die Erlen E Pet Lau der normierten Eid abzunehmen und das Urte g ag urteilung des ch Beklagten zur Zahlung a 2300 E (Bose tk trage von S6 84 “4 von L xufli 4 Adi alit Zt 57 jeß t of n Aufcnthalts. [85183] Oeffentliche Zustellung. Anspruch nehme, mt Koi 1 1Trace auf vorläufig e Der Albrecht Unfried ulzbag auer und Gemein gemeinen Versicherungsaktiengesellshaft Wilhelma ed cte nebst 5 9/9 Zinsen Tel. Februar 1908. Der Kläger h toalten habe E s E TERH S e, E : L Me ) f E. G. m. | Verurteilung de! Gesamtschuldnerin Sulzb O.-9 4 - um Zw e Sa offentlichen Zust ellung wird dieser 2 N, Habe, mii dem SINGE aus Toslenpsittge IVcgen ch gelie rier - dem Untrage 1e Pank: wer GPar- 1 ihbant G ._ m. erurtiellung L ella Ï ejaumtl d) eri rat in Koblwald, Gde. Sulzbach a. K. l. Gail- | zu Magdeburg, ausgestellt auf Frau Emilie Ernestine as der Ladung bekannt gemacht. 5 ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung J sex ph zur Zahlung von 86,84 A nebst 4 9% auf ko stt np ichtige, gegen Sichecheitsle ‘istung vorläufig b. L “at e durch den Vorstand zu Pankow, | mit den weiteren ‘beklag ten Miterben zur Zahlung dorf, hat als Abwesenheits pfleger S ‘Genehmi E BERIS, FeVptene Tonn, zu Weißensee, Memel, den 29. Dezember 1909 des Rechts éstreits vor das Könt igl liche Amtsgericht E Y n vom . November 1908. Die Klägerin ladet | vollít oth 1re Berurtei ung des Beklagte en zur Zahlung Woll ankstraße 132, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- | von 160 M nebst 4 9% gten 9 ioit 1. Fanuar 1908. a 5 J a 9 E: s K L L r Fe ç L e E B J . A D) HAHTLL LLTULDU V lagte V V 2 C 6 A L des K. Vormundschaftsgerihts Sulzbach a. K. be ( ussteuer- und Sp rreinlagenversiherungs Schumacher, Aktuar, Berl E Abteilung 40, Berlin, Neu Friedri | Ret Beklag E zur itadliden Verhandlung des | von a 6 nebst 5 9/9 Zinsen auf 1452 4 Jeit dem | anwalt Dr. Lippelt, Pankow, Breitestraße 39 b, | Der Kläger ladet die Beklagte zur mi ündlichen Ver- 12/15, 1 Treppe, Zimmer 155 157, an Red tsstreits vor das Königliche Amtsgeriht in | 16. Oktober 1909 sowie auf 46 4 seit dem 24. Ok- klagt gegen 1) 2c., 2) den Eduard Eichstaedt, früher handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsz

antragt, seine Ae ens, die am 9. Septbr. | police Nr. 68 167 der Allgemeinen Versicherungs- ihts\breibe G ene S Y ; L Ee als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. : E zu Kohlwald, Gde. Sulzbach a. K., D.-A. Gail- | aktiengesellshaft Seit zu Magdeburg, aus- a N ers März 1910, Vormittags 10 Uhr. Zum IS L irg-Ruhrort auf der 11. März 1910, | tober 1909. Klägerin ladet den Beklagten zur.| in Reinickendorf, Seestraße 23, jegt unbekannten | gericht in Stettin auf den 3. März 1910, V'zy- orf, als Tochter der dorti gen, jeßt verstorbenen | gestelt auf den Gipsformer Willi Struck in [85490]_ Oeffentliche Zustellung. R der öfentlihen Zustellung wird dieser Auëzus Ï Vormittags 9 Uhr, Zimmer 27. Zum Zwecke mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter | mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlicher, Zu ° ihr für den Wechsel vom 15. September 1909 über | stellung wird dieser Auszug der Klage beka",mt Ge

Bauern Cheleute Georg J Dietrich und A ONe Charlottenburg, In Sachen der Eh efrau Auguste Emilie Howe, | der Klage bekannt emacht. h der öfentli%s a 4 ae, L Q Dietrich, geb. Shnele, geborene, zulegt in Kohlwal für kraftlos erklärt worden. eb. Nowoczin, in Johannisburg (Ostpr.), Klägerin, Berlin, den 30. D A 1909. Y Klage tant E O S Hamburg (3 iviliusti ee lor dem ‘Holstentor) 250 M, fällig am 15. Oktober 1909, die Summe | mat.

wohnhafte, angeblih von da im Jahre 1884 nas Magdeburg, den 21. Dezember 1909. Prozeßbevolimächtigte r: Rechtsanwalt Walter Faull | Der Gerichts reiber des Königlichen Amtsgerichts M Duisburg Ruhrort, den 5. Januar 1910 auf den 3 März 1910, Vormittags 94 Uhr, | von 250 4 \chulde, mit dem Antrage auf Ver- | Stettin, den 29. Dezember 1909.

Amerika ausgewanderte, feit 1885 verschollene Maria Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. in Schwerin, gegen ‘ihren Ghbemann, den Inspektor Zerlin:Mitte. Abt. 40. l G Dettmar, Ar intsgerihtssekretär, i mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten urteilung zur Zahlung von 250 4 (zweihundertund- | Der Gerich{s\crei ber des E Amtsgerichts. verihts\chreiber des Königlichen Amtsgeri chts. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum !* fünfzig Mark) nebst 69/9 Zinsen seit 15. Oktober | Abt.

VUYT