1910 / 11 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

G6 9 ; Untersuchungsfachen. d 7 - Niederlassung X. von Rechtsanwälten. , Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. H) ntl Cr N cer - Unfalk- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Y f 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. c Î ct + Banfauónetie r îÎ t É c c Î d q e

. Verlosung 2c. von Wertpapieren. . Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

; C fanntmach

Preis für den Raun einer {gespaltenen Petitzeile 30 9. 10. Ene De jd is S ———— zum Deut en Nei 6 an C ;

E EERLE [35008] Aufgebot. Zah [stellen das Verbot erlassen, eine Leistung an Pa dati E D mit in Posen, Q r un önig î rent î en E JIUUC 9 - Aentter Cc o /

1) Untersuchungs sachen, Es ist das Aufgebot folgender, angebli abhanden | einen anderen Jnhaber als den U zu ls 2) A Neinisch, geb. Goldshmidt, in Posen, 148. B li

[37453] Steckbrief Sor PDEr Peter A E U a eeA ae Ee id 3) Fräulein Berta Goldschmidt in Posen, 4) Kauf- cl in, _Freitag, deil 14, Januar 1910.

S745 S . : ven Staates von be ) aufge euerungs\hein auszugebe S S R T

Wagen den unten beschriebenen Nekruten Personen A Li Wid nachstehend aufgesuHrten | ne “WieSbaben: D 10. Januar 1910. mann Leo Goldsmidt in Dresden, vertreten dur P E Ea N CACTARDEP R H D Ep

l | Franz 9 E Q; oi 7 ç 3 3 Ic dosen, babe . Untersuchung sfachen. T N m S i: G Schmiedegesellen cher f Ss „Cus Det E L. der folgenden Staatsschuldscheine: a. Lit. D Königliches Amtsgericht. Abteilung 4. den Retsanwalt Dr. Warschauer in Po aben wehrbezirk Gnesen, welch er flu)tig Uf, 1st die Unter- s

B zum Zwecke der R eines neuen Grundbuch- . Aufgebote, Verlust: und Fundfachen, Zustellungen u. dergl. 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofen\ aften. \ud sha ) ahnenflucht verhängt. Es wird Nr. 437419 der konsolid, 94°/aigen (früher 49 oigen) [87494] ekanutmachung. blattes das Auf fgebot des nah dem Auszuge aus der j s O Ie, Verpachtungen, Verdingungen A. ren lte c! N: s ese ibn Ing 2c. von Rechtsanwälten. a i! verb fei und an die nächste Militär- | preuß. Staatsanleihe von 1883 „über 900 M, Auf Grund des $ 367 des Handels geseßbuchs wird des Gemeindebezirks Posen, + Verlosung 2c. von Wertpapieren. V. . Unfall L Ui, 3 c \ J V ( v A (

mnd Invaliditäts- 2c. Bersicherun ; 310/i Grundsteüermutterrolle i: __ L und 9 ng. bebörd um Weit rtransport abzuliefern. Be- | b. Lit. D Nr. 581110 der fon]olid. 4 oigen bekannt gemacht, daß hierselbst im Juli 1908 ein enthaltens die unter Artikel 894 P eingetragenen 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. . Bankausweise.

eHorde zun E tert ( C au ‘F R. S OC : E

: S 2 E L R Preis für deu Naum einer 4 gespaltenen Petitze e N \Gxreibung: Alter Jahre "Grbfe 1 inm 655 cem (früher 49/oigen) preuß. Staatsanleihe von Hamburger 50 Talerlos 3 %/ Hamburger Pr räâmien- Grundgüter, einen Soltau mit einem Flächeninhalt C ce® Pr deu Naum eixer 4 gespaltenen Petitz ile 20 D - Verschiedene Bekanntmachungen. ) ( «C 1 D ,U Im. ; - _ 1

A C 4 solid e T Ann e C N I d tobl n E Spa ——— ——————————— 1J C Der. 000 C L T, 901 E Ton] oe anleihe von 1866, Serie 3950 Nr. 21, gestohlen | = a 30 qm bestehenden, in der Judenstraße lite: Ç J mündlichen N Fi Es C Bromberg, den, 18 „Jan "Division 9s ‘oigen (früher 4/gigen) preuß. Nr S SHIERLE worden ist. Zu J.-Nr. 4035/08 IT D. B. I. Nr. 21 der Gemarkung Posen, Kartenblatt Nr. 3 usge! 0 ce, Verlust: U. Fund- Königl liche S R G n S : E “Auslo : 187 481] S eric) D y von 1884 über 500 M, Q N, E} 542 627 Der Hamburg, den 12. Januar 1910. Parzelle Nr. 47, belegenen Grundstücks, auf dem | 1910, Vormittags 9 Uhr. n 5. arz D : lug F ensburger Stadtanleihen. | Bei der eute f stattgefundenen 'Auslosung uns {87455] e UDURN De E M Nékiiiten fonsolid. 33 igen preuß. Staatsanl cibe S Die Pol lizeibebörde. nach d dem Auszuge aus der Gebäudesteuerrolle, ent- J 1 114 0E us e ungen 1. ergl. Der Gerichts ts\hreiber beim Königliden Amtsae rit iben L und T1. A s aae iger Stadt- Î : 10 an E Stelle byyc In der Untersuhungs8sache gegen den Rekrute über 300 4, beantragt von dem Rentier Julius | N C Nr. 636 r Gebäudesteuerrolle | : O E E ger es usgabe E ganz Heinrich Desiderius Dobielinski aus dem Landw.- Schmidt in Schladiz b. Zwochau, vertreten durch | [87144] A Aufgebot. No ut Me e uer Lu, e Wobnbaus mit 1075 « M [87402] Tengeufeld, am 12. Januar 1910. Tilgungsrate „T L. Ausgabe ist teilweise dur | Num mern zur Nückzabling ‘ver 1 ul Dezirk RNawilsch, wegen Fahnenfluht, wird auf | S Nechtsanwalt Justizrat Klang in Delißsh, Der unterzeihneten Bank ist der Bel ns E H ip d Mfibet Be antragt. Alle die. M Oeffentliche Zustelluug ciner Klage. T freihändigen Ankauf gedeckt. Die erste Tilgungsrate | gezogen : C aas Grund der S$ 69 ff. des Mtilitärstrafgeseßbuchs A 3 9%/oigen preuß. fonsolid. Staats- | unterm 49 August 1902 von der „Augusta“ L E D ate Ls 15 Etgentinr au vièsèm Gtunbiiag Nr. V. 110: Die Tagls hner Karl Braszel * TATRIRC C T OEROEEOE der V. Ausgabe ift cleid N er Bacbung dee! U Nus A sowi e der SS 356, 360 der Militärstrafgerichts- anleibe von 188‘ L: Lit. D Nr. 206 175 über 500 Á, | metnen Veutsc chen Znvaliden- Und d Lebenôve rsiche N A ane a 6 | E A aufgefordert ibre Nechte O Marie geb. Vogt, in Karlsruhe, Merder- D) M ertuf N Anleihe einbeb alten worden. (Fs bat stattgefunde Lit. TE Nr. 70 ? M 1000 ' ordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig B O Del ntragt von Fräulein Emma Rex, Berlin, | Aktiengesellshaft in Berlin auf das Leben des fei R res is Sh E dan 3 Márz 1910. plaß 45, Prozeßbevollmächtigter: Nechtsanwal lt Elbel 25 re, erpahtung cn, die Auslosuug der restlichen Tilgungsrate Lit. © Nr. 75 -- 93 à X 500 erklärt. L Pariserplaßz 5a, E Herrn Karl Hermann, Knönuer s E E drt L n Ukr R unterzeichneten | in Karlsrube, flagt gegen ibren Ehemann, früber Nerdin u , E. Ausgabe von 23 100 am 7. Dez ¿ember 1909 Lit. D Nr. 32 60 à A 300 / Posen, den 12. Januar 1910. ITI. der 319/gigen fonsfolidierten preuß. Staats- e [lten E Nr. 12 266 A “Gemäß L S9 Amtsgericht bera iten Aufgebotstermine anzu- Z G S retten, jeßt E vetannten Orten, unter der [87478] g gei A. ne G osung der Tilgungs ‘rate der IV. Aus- Die Nücfßzahlun 1g erfol gt ae bn Einlieferuna Gericht der 10. Division. von 1889 Lit. B Nr. 124 238 über 2000 6, Bersic verungsfapital angezeigt worden | I A L258 } Veyauptung, daß derselbe „nichts arbeite, seinen | [87478 on 720 200 Æ am 23. September 1909. Schuldverschreibutigen mt Taba D anleihe von 1889 vit. (T. 124 299 U L A : old ) falls ih ließung mit ihren / | a ; et Schuldverschr s ingen mit laufenden Couvons 21 [87456] i abn U Ee S Hidis, n agt von der ittwe Anna Wienkoop, geb. | der Bersicherungs bedingungen der UOUI, ao L gen ufge Ne Ds alneA Wied: i Arbeitslohn vertrinfe „und daß er sie am 4. Mai Verdingung von 13 020 ke Eisendraht 10 400 ke Zur Nüc{zahl E find gezogen worden : 1020 L Bat E en Coupons z1 O (4D i G L ( s L O) n actet ¿i A C -- "lice r P, d C e a C 7 c p" } T t F O vil Ul, LU Y &5 L : ( n der Untersuchungs\ache gegen den Arbeits- Bensmer, Stralsund. Hei l ligege iststr. 96, als €B- eiw ige eo L N t ce Aufruf Paten: E 8 S itaë 1910. ' 190. C raf cn anbe m em Bemerken, er ge "be ibr L tabld raht, _18 950 m Drabt- und Halfterketten, Buchst A N E. Ausga be. i Bank für Saubei und JIudustrie, Filiale oldaten 11. Klasse Eugen Petermann aus Rastatt, | lie Vertreterin threr minderjährige Kinder: ¡Pa ¿testens biunen tona O j R nas Königliches Amtsgericht. | . jeßt gar nichts mehr zum Essen, mit dem Antrage 9190 kg Stahlblech, 16 410 Tafeln Weißble, | ; 1000 S 14. 26+ 60 E Hanuover, Haunover, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der $8 E Marie, Helene und Charlotte, Bevollmächtigter: ihre Rechte p GA N Dts ar le T der Et S | auf Scheidung ihrec am 18. „Zanuar 1908 in Knitt- 103 040 ks ke Drahtstiften, 5070 ch8 Kammzwecken, | B ¿B N 5 Hamelñer Baut, Hameln, ege C l Yck Co A D C FLLE ) it S 8 Nechksnachfolger1: i ; ck K s é ) 79 83 199 198 19 | des Militärstrafgeseßbuch8s sowie der $8 356, 360 der Nechtsanwalt Justizrat Haeckermann in Greifswald, | un terfertigten X ank alé E: e oi ert orf [87148] Aufgebot. J lingen geschlossenen Ebe. Be Klägerin lädt den | 427 000 Stü Unterlagsscheiben, 616 400 kg Kefssel- 15 uchf S 46 79 83 122 126 [29 154 | Rheinisch- Westfälischen D Diskouto- Gesellschaft Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte bierdur IV. der Schuldverschreibungen der fonfolid. 31, „Al igusta” * anzu zeigen und nac ave Le, L ttlos G J Der Tischlermeister Fohann Heinrich Gllinghausen h Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts nieten, 4007 Mille Blech- 2c. Nieten, 8048 Mille Mas D Sti üt A 500 M. 1 | Bielefeld, A. G., Bielefeld. für fahnenflüchtig erflärt. vorm. 4 9/igen preußischen Staatsanleihe von 1885 | nah Ablauf dieser Frist die erwähnte Police kraftlos in Bassum hat_ beantragt, den verschollenen Kauf. WY streits vor die V. Zivilkammer des Grof, ßbherzoglichen | Splinten, 7573 Mille Holzschrauben 69 250 Stü | 1-5 E, L Nr. 94 04 67 103 127 128 130 148 | Hameln, den 11. Januar 1910 T1 aOnenfiucMtilg Criiari. . T Ii 7 Or c L E ¿ C ( ( ( d (2 Els L D I Z4f 5 7 20 2092 200 2 9 ) 0 A . Nastatt, S Lit. E Nr. 906 303 1009041 1087782 1087 78: erflirt S uts x 910 mann Georg Friedrich Wilhelm Braun, zulest M} 1d is zu Karlörube auf Montag, den Sthlüffelschrauben, 143 000 Sti d Spaltfeilen und | 449 469 473 480 183 ¿os 296 398 419 423 431 | Eisen- und Hartgußwerfk Concordia Karlsruhe den 11. Januar 1910. über je 300 t, beantragt von der Frau München, den 12 A E b roilÓn BARNRa ft in Bassum, für tot zu: ertläten, Dee bo, 14. x März 1910, Vormittags 9 Uhr, mit E Stück Federringen für di onsbezirfe | G15 651 655 O 299 929 929 556 563 604 605 | t Std mit beschränkter Haftung Narle L Ar ar e L ) 1ngSpaunT „2 [C ' L 2 Autffo n ck F E At N 1D 0 Jo 6D ) 6 715 730 740 7468 777 E I Gericht der 28. Division. Zitelmann, geb. Blachnierz, Charlottenburg, Cosand: 2 R E jellschaft in Münch ven zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens M E ai nd: nen be it I n A r po ta De Bo O Ra E M O Fei 781 782 801 804 809 335 83 349 72 874 878 | A er Veese. N C a R A E L 9 © en-Weleu] M J Sue R Uge M z elteue un wec te er S arbructe U Nerd inqunaësunt C4 R S T OUI 00 90 (4 ( | a Ez; straße 3, E A: 2 A E Vormitta d d JSunTe können bei | gg9 7] Beschlagnaymeversügung. B der preuß. 31 9%igen fonsolid. Staatsanleihe Die Direktion. in dem auf Hen D. gun ir Tia Gericht Z öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Unserer Hausver) pie g, Doz hof 28 s r\elbst, ein- p 9 113 N f Grund des $ 360 e erichts ordnung Don 1885 Üt. D NE 15 $02 über 500 M, beantragt [87145] “Aufgebot. L E Auto A, ermine zu meld den, widrigen j bekannt gemacht. gesehen oder von ih ge en portofrei rein sti 1274 1348 1350 1363 1364 1407 1426 1432 1448 | Betrifft 42% Anlcihe der früheren Gewerf- vird das Deutschen Reiche befindlihe Vermögen O0 E e roh X Dri : x : Albert F »eraum S geDotsie E I / Í 3 den 8. Fg )1( von 60 „S bezo t Die Ahtaebsi vi im Deutschen Rei ) der Witwe Ursula Wiemer, geb. S Zu en Schmiedemeister Christian Albert Jechow falls die Todeserklärung erfo lgen wird. An alle, ; Karlsruhe, den Januar 1910, von 6 ß bez zogen tve e sind ver- | F

Crer etaris G f fi Jestellten Feilscbuldverschreibungen wurde folg

L olgende

9EO

y

[87 R Ge

988 [136 1205 1206 12592 1260 979

157 | [87482 27 H 4; Auf L a 2990 120

L [I. Klasse des | von ie Angebot 1450 1463 1475 = 73 Stüt à 200 é, schaft der Zeche Vereinigte Wiendahlsbaunk. des fahnenflüchtigen En E V S hl, Prozeßbevoll lmächtigter: Justizrat | in Wiesenburg hat das Aufgebot beantragt zur 5 N O Möoössinger {lossen und mit dn Aufs ift: „Angebot _TV. Ausgabe. Ver am 1. Februar 1910 f Uge Zinsschein Soldatenstandes N id) ard Elisa Berns der 111. Kom- A s ns Sch[. E Kraftloserklärung d der am 24. Juni 1887 bezw. am wetibe Aus funft M Leben oder e M Auf. ) Gerichtsschreiber des Groß herzoglichen Landgerichts. Lieferung von Ciser ndraht 2c.“ verseben e 2E Nr. 45 48 56 110 2 2 /0 Teilschuldverschreibungen der

L . Ersakßseebataillons mit Beschlag belegt. CAnDows Cre us E ofayS or ç i E 4s Qol »ersicherungs8- {ollenen zu erteilen vermogen, erge & : i D. ebr d. 2 P 1 Ï 200 383 387 406 442 45 7 früheren Gewerkschaft der Zeche Vereinigte pagnie - Die Inbabe fe Urkund en werden aufgefordert, | 1, März 1891 von der Deutschen Lebensversic g 9 d G [87116] O F uar Js. Vormittags 107 Uhr L DLL g | Wilhelmshaven, den 11. Januar 1910. E L Sa: d n 16 April 1910, Vor- Gesellschaft in Lübeck e das Leben des Antrag- forderung, ens N Aufgebotstermin dem Ge- | D E L E Zustellung. dem Zeitpunkte der Eröffnung Ga tio und besten [279 614 630 661 669 675 795 : ick | Tiendahlsbank vom Jahre 1909 gelangt vom

- 7 C C M artinotnspofttin Ipatresiens tin dem aus] de . y E C n A ( ! Ad A C 2 L 0 i achen H ZIET SPpar- Ind Borschutz ck, G. H. î En E L S und velste à | E Kaiserliches Gericht der 11. Marineinspektion. A aA 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | stellers ausgestellten, auf den Inhaber lautenden richte Anze éide Ju mache en N Aubeint Beocchbaua iPtia 2 O Du b. M | geldfrei an uns cinzureihen. En ide der Zuschlagsfrist 2000 . : | Fülligfeitstage ab i [874: 54] Verfüguug. Neu Friedrichstr. 1 3/15, Sto IIL, Zimmer 113/115 gol ficen Nr. 91 473 und Nr. 99 115 über je 3000 Bassum, V5) li des Amtsge 4 E daselbsi, S fevolimä C P danwalt | 5, März d. Is. Nachmittags 6 be Góln, im | 14; E E Nr. 44 103 114 129 131 150 1: O Kasse unserer Gesellschaft in Bochum S E S E as 197 Aba F ULEUC STICOTIC C S A 0EIEE f E, 248 B 83 E önigli . b (UDE O agt gege en M. ofmann X I Be. c vis »i (D- 195 290: 9269 291.900 2 290 10 è owi G D O E r P 6/39 unter O f ie ihre Nechte anzu- bab U Tunde n 0 ird au faefordert, E Pan 2 F DONUOE 1910 Gont gliche Eisenbabndireftinn e es 291 299 940 390 400 406 | ,

Die gegen den Juüsfilier L aul Jung 0/39 442 | anberaumten ufge botstermine ihre Rechte anz Ver Zndhader de runde x ——— i uber tn L ad Nauheim, jeßt unbekannten Nui s «Ugndtrettton. 4OR 78 S E roo Exo & L An E ei der 9 B e L ¿ dem 26. Dftober 1909 erlassene Fahnenfluhts- | nelden und die Urkunden vorzulegen, widrigensalls seine Rechte spätestens in dem Termin am 29. Juli | {g 7112] , Y enthalts, auf Grund Wechsels vom 24. September | [87476] Verdingung von Sa&matori-] 716 792 897 830 874 876 0s 0 F100 0M g} Rheinischen Bauk s i. ertlärung wird aufgehoben. L 1910 die Kraftloëerklärung der Urkunden erfolgen wird 1910, Vorm. 10 Uhr, hier anzumeld en u Das Aufgebot des hiesigen Amts E bom : G0 fâllig am 22. De zemet ber 1909 in Höbe bon Die Lieferung vort: Literat. 1081 1109 i j 18 4 T 5 ; O 1 n (2 079 | 8 E SvUurg

Brandenburg a. H., den 11. Januar 910. Bexlin, den 1. Juli 1909: a i S die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos 99 Dezember 1909 wird zu Nr. 86 dahin berichtigt, 0 mit ben Antrage, Ben 9e eflagten als Gesamt- 17 625 m robe r Segelleinwand. 1263 1397 1 1347 1350 1388 1414 1419 1474 Bochum, ‘im Januar 1910. Gericht der 6. ad M i: _— | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung83 a. erklärung der Urfunden erfolgen wird. daß das Aufgebot nicht die Spezialmass he der Erben shuldner mit Joseph Brandt 11. in Bad- Nauheim | 290 n zur Saumein] L511 1521 15 1749 1753 1792 S8 79 | Dez eme S E E 114 ] Aufgebot Lübeck, den 31. Dezember Zus, des David von Bose sondern des David Bose |ff} fostenf âllig zur Zahlung von 50.1 nebst 6 1% Zinsen ) Sadckband zum Binun 1878 1891 l‘ 08 1972 1073 0G 20 G C uts: Curemburgische

. Q F f ä E EE att f Daa ada R! nza eti Jl L (0 JIO ZU( Z10X | - L J 9 £9 N Ry d: ai ie Witwe des Germaniabeamten Milbrot, Emma Das Amts gericht. a O betri 12. X 1910 Y seit 22. Dezember 1909 sowie 1,50 ( Wechselkosten | !oll von uns ve geben, werden. Die Lieferungs- | 74 Stück à 1000 . i Bergwerks- und Yütten-Ak tiengesellschaft

9) Aufgebot: L, erliu |* Li ul n geb. Frodien, in Stettin, Bismarkstr. 14, hat das [37488] Aufgebot. E Merseburg, niatibes Auto, richt. Y und 3 ‘/o Pri ovision an Kläger zu verurteilen und | vedingun; gen Uegen in uns erm Geschäftszi: mmer zur Buchst. C Nr-19/66 117 20 142 15t / ¡als Rechtsnachfolgerin der Gewerkschaft î da [ A1 ufgebot der angebli verlorenen oder versehentlich ) Die Teuerungs-S P ar- Und Darlehnskasse " Stadtk- Kontg E E L . B Das ergei ende 11r ‘teil für v orlâufi ig Vo llstreckbar zul Cr=- L 111 / fir 1 i N ck°rdet egen (Ft in 1 nd1 Ing von 216 277 5303 -: 28 583 394 - tüd d h der Zeche p Vereinigte Weiendahlsbank.

iachen, Zusiell ungen 1 P g 9 vernichteten, auf den Inhaber lautenden Atlie der teil 9 Rosenthaler BYorstadt“ i died A [873 3991 Bekanntmachung. L ra erbandfu des N den B etlagten zur m! Mt | 1/chVU A l nto 0 zugelandt. O rten mit Buchst. D : El: J: B 105 11 s‘ 139 | [87480] ep - c, E Ny J ) D j Ver C L f : 5 Q - --

[87141] Zwangsversteigerung. Stettiner Straßen-Cisenbahn-Gesfellschaft Nr. 1494 | mit bes schränkter Haftung, vertreten durch ihren Vo i 1 Be ung | A5

s Nechtsstreits vor das Groß ‘eisangal mind uns os zuin 28. Fs Sl] 328 328 a0 i es A 8 ten Gerichts F sh Nad. Ne R A E La I 19 2 0u0 349 den Inhaber laute y N z E A s o Ç ied Du us]cchlußurteil des unterzeichneten Geri ibe B Tithots 91 0, Nj tags Í : A : S tit s r 1autenden Schuldver- Im Wege der Zwangövollstreckung soll das in | über 500 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde stand zu Berlin, Kaiser Wilhelmstraße 43, wieder | sDurch [{luß zeich herzogliche Amtsgeriht in Bad-Nauheim auf D Diens- nu ar 191 ormittags 10 Ubt r, einzusenden. Zwischen- | = _19 Stück à 200, L

; - f S P F 5 dB ) 9 ) 1 Dezember n F Ind F t o 8 . tchr eibun« en des Caleuber G c Z Berlin, Schönhauser Allee 163 a, belegene, im Grund- | wird aufgefordert, spätestens in ¿ou 10 Ee, vertreten durch den L Zrà Kauimant B E F R, 1845 ris E f aur Peter Wilhelm A den L DaO, Rae 9 Ae: hân O engli E A ung. L Le ausgelosten Schult ldvers hei ibungen E | hageu; Hildesheimfchen ritterschaftlichen Kren, D , Dou Al pi Gt a E . O ; d mann Gar l C un D?V Le DET..D et uUsteuung wir teler tomgliches roviantam lastatt i: L aden. gabe werden hi i ( i l : Zeit der Gi jl 4 ersicigeumas- | vor bem ünteractibneten -Geride, G [ S E Le Ghattotleikuce, R Tod Daden de iermit zum L. Juli 1010. le- | vereins sind dur Beschl ) buche vom Schönhausertorbezirk Band 66 Bl . S i aut: slifabethstr. 42, | häuser i ottent tstraße 11a, haben Saltenberger für tot erflärt worden. Als Todestag Auszug dr Klage bekannt macht. E ; | J dr en tterschaftlichen Kredit: ir. 1957 Zei Ti es Ve vor dem unterzeichneten Geriht, Elifabethstr. 42, | häuser in Charlottenburg, Kan raße 11a, Havel 83 a( gemc [87477] Verdi jenigen der LV. Ausgabe a 1, April 1910 zur Beleihuu s L A E e nt ee t Aufgebotstermi î 2 F S OTEZ s vom 25. Mai 1907, | ist der 31. Dezember 1873 festgestellt. Bad- N ul Mm; Den: 10: 10. L ingung. A; g im gesamten Lombardverkehr zu Zimmer 6: f E ermine eine | das Aufgebot a. eines Wechsels vom 25. Mai 1907, der 3 auhei en Januar 191( 1610 ke Bi geküudigt. Die Inhaber derselben werd F ¿T1 Nc r verwitweten Frau Anna | Zimmer 63, anberaumten Aufge erm das Uusgebot a. e S G e L 9 210 kg Bindfaden und LUNDIgE elbe rden auf- | gela\en. pn Pl ae oie Sia zu Cöln a. Nhein Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | fällig am 28. Juli 1907, über 500,00 4, ausgestellt Ufingen, | den 24. Dezember 1909. (L SGreiier. MITO [üt ( YUPS, L C G U C z (

fordert, die Kapitalbeträge von deu 2

E : aufge s : : 190 „Takelgarn, ge C beträge en geunauuten Hannover, den 12. Januar 1910. l i : R N a j ) ç hes No Sw Be Königliches Amtsgericht. Abt. 3. als ( Gerichte reiber des Großherzoglichen Amtsger

des Rentners Willy Lüps zu Zug i. Schweiz, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. | yon W. Churdeber, Berlin, Swinemünderstraße 74, gliches Amtsg : d eiberdes Großherz ogliche n Amts :

g i 1! | zu liefern im Nyril 1910, sollen am T. &% b 2 Tageu ab Ea, Ni ickgabe der Schuldverschrei ibungen, l - 1d p ein ry 2 4 $ 0 Bor J euU- z L oue n + E ass 4 i , Cn enbe 1 1 J ] J 1 - N _Miterbengemeinschaft, eingetragene Grundstü, Stettin, den 7. Januar 1910. atzeptiert von Mar Herrmann, Berlin, Flottwell [87398] Bekanntmachung. [87541] | Berichtigung. M 1910, Vormittags X14: Uhr, verdungen werd der nit falligen Zinsscheine und der Zinsscein- g- ¡Gö ttinge n-Grul enhagen

j ; os 8aeri Abt. 27 CHabo it Antraastellerin girie d von ihr aus- : 5 / anweis u S , bestehend aus: a. Vorderwohngebäude mit rehtem Königliches Amtsgericht. Abt. 27. Ee E i Afien des Königlihen Landgeridts [T Died Aus\hlußurteil des unterzeichneten Gerichts E Oeffentliche Zustellung. Bedingungen licgen im Annabmeamt der Merft g E bei der hiesigen S T in Smpfan g| Hildesheimsche ritterschaftliche E c { N e T B M 4 ch E PTY 4M eT A E r 2 15 C 4 f 5 vot , SERA \ L rr F R 14 l an P au ae C und linkem Seitenflügel und 2 Höfen, h. Doppel [87401] Aufgebot. g ag 6A E 2 L j s Wechsels vom 27. No- | vom 20. Oktober 1909 ist der am 19. Januar 1828 O L S Deutschen Nei sanzeige ers und | 1s, werden au, soweit der Vorrat reiht, gegen Preußischen C le 1 eschehen bei der | Axeinontin ission. querfabrifa ebäude mit 3. Hof, am 11. März S ér Landi irt Karl Fung in Habn im Taunus Berlin 19 P. 848. 07, ), eines L chDC i 1907 Bat in Grävenwies ¿bach geborene Müller Johannes j König ich Preuß ischen Staatsanzeigers“ 6 vom 7. ge U. ,70 M Vostfrei versandt. : c c entra Genoffenschaftskafse it E L At 1910, Vormittags 11 Uhr, durch das unter- Wab Auf ¡ebot der ihm angebli gestohlenen vember 44 [ang Min 9: F A dirA Einbnt Sommer für tot erklärt worden. Als Todestag ift nuar d. J. zum Zwee der öffentl ichen Zustellung | Gesuche um Ueberser ndung der Bedingungen sind U e No Ban für Zeutschland in | t Ali abi 16

, 4 ns 26 . - - ( (1B H D” A Ito D) L T J, e 1 d 4 L C 0 Ì L "i \ D . 4 ._ L ? pg ei L zeichnete Geriht, Neue Friedrichstr. 12/15, Ill 31 0 ; Obligationen der Nassauischen Landesbank 12 00,00 que E r S ‘vate t der 31. Dezember 1876 festgestellt. Î e c Nr. 84724 be efannt gemachte Klage eauszug vom | an B Annahmeamt der Werft zu richten. Bér der. e ; ip vas U « Co. in | [87485 Steinhuder Leinen- Zudustrie de R 2 9 B 5/0 Ug j id f a T ¡tiert von Dr. Theodor Sc 3, Prote ( c 3. Dezet hi K ; erlin, de E L (drittes Stokwerk), Zimmer Nr. 113—115, ver- | fp 5171 über 500 Æ, Me 1551 über 1000 Æ akzept iert von 1907 s geklagt in den Akten des | Ufingen, den 29. Dezember 1909. Z ] 29. Nrd en O O dabin berichtigt, daß nit | K eitellgeld nit erf orderlich. in Berliit, ‘be: Vereinsbank i B duis L Vebr. Oretthauer, Steinhude. steigert werden. Das Grundstück Kartenblatt 28 beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird auf- | 2. De icher s L S H 93 P. 779. 07 uno fo, Köni gliches Amtsgericht. UbL. 3: der A tist Ludwig Mago, sondern der Artist Ludwig Vilhelmshaven, den 12. Januar 1910. | Herre n L. Behrens «& 4 l " n Gau ies de serer H enaybeu der Anle ihedi ingungen sind Parzelle 2342/84 der Gemarkung Berlin ist nach gefordert, spätestens in dem auf den 4. Januar Königli chen Landgeri s é Bak: N aste O I Mayo zum 31, März 1910, Vormittags Veschaffungsabteiiung der Kaiserlichen Werft. | K )reus «& Söhne amburg, der E, ypo Artikel Nr. 2004 der Grundsteuermutterrolle 15 a | 1911, "Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- | dann durch Zession auf d as [87146] I Uhr, zur mündlichez Verhandlung vor da

; vom Jahre 1899 Deutscheu Bauk in Berlin owie deren Filiale ursprü T8 200 000 86 qm groß und nach Nr. 27 971 der Gebäude- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 100, anberaumten | gegangen, beantragt. Die Inhaber der Urkunden | Dur _Auss\{lußurteil des unterz zeichneten Gerihts W Königliche A1 ntsgericht Berlin: Mitte geladen D ! Hamburg und der Commerz und Disfonto- Mitwirk I Y N (L H V e eter e T d

| | d ufgefordert, 1patestens in dem auf den 1910 ist di n 17. Sanuar 1893 B. li 3 1910. 4 D E ———————— bant in burg, Fb iche bu es Molars die pagsolgenden - (t Fan ck l ) 0 2 werden aufgefo A 9 | vom 5. Januar i le am 17. Januar 1893 crlin, den 13, Jcnuar 19 ! î chuldv erschre 1 zur Nückzabluna 3 zuerrolle bei cinem jähr li hen - Jtußungêwert von | 5 8 : te anz umelde n und die ; S ) : : N , z / ; ] un( am 6 5 O 2 mit 768 4 Jahresbetrag zur Gebäude- O aare Ae Mis Did ¡genfalls die Kraftlos- 15, S UAe N s Adre hs von der Deutschen Lebensversicherungs- eiw e Der C ‘erigen des Königlichen Amtsgerichts Verlosung V ‘von Werk | E Fau der e] A nSchuldverschreibungen | 1910 V 103) RUCRELON worde r izt d S E T ETESS und / i dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebots- ibeck auf das Leben des Landmanns Jochim Heinri rlin-Mitte. Abt. 44. | jl, Der 1. «usgabe mit dem 1. Juli 1910, s teuer vera UEE V rsteigerungsvermerk ist am ; vird. Zugleich ergeht | dem unterzetc B o m | LUVECT aqu! DaB L C ( verlin-Mitte. L | E G en 4. l | E C E e f as Gruatbas eingetragen. erklärung der Urkunden ereigen WO ae p, termine tbre Nechte _anzumelden und die Urkunden Steuder in Grebien b. Plön aus gestellte, auf den E O Ä —— | papieren gl. der IV. Aus zabe mit dem 1. April 1910 auf. n , 1000 E A E : an die Areltion der Aa} N O vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Inhaber lautende Police Nr. 103 537 über 1500 4 E efffentliche Zustellung. - Beträge etwa fehlender Zinsscbeine werden bei | E E E A K. 182. 09. Antrag des Karl Jung das Verbot, eine Leistung O E - SULLEC S rtSarmecnv verband Cóln, vertret ) Be 2) rbebung des Kapitals von dia in Abz 4000, : ; 4. J 1910. «ntrag des K K otenèn Papiere | Urkunden erfolgen wird. für kraftlos erklärt. Oa j n, Vertreten dur den | Die Bekannt machung en über den Verlust von Wert, hebung des Kapitals von diesein in Abzug | naen m Gr Eu Lags E lin-Mitte. Abt. 86, A Quén qupereo Fubaber Der auge Mefonde Tae Schöneberg, den 5. Juli 1909. Lübeck ven 8. Januar 1910. c erourgermeister der Stadt Cöln, Mar Wallraf in | papieren befinden fi aus {ieß ih in Unterabteilung 2. [B trage von M 4000 t aae Königliches Amts Gert cht Ber in- (l , O: S den Antragsteller zu berr rfen, E »e A T Königliches Amts zgeriht Berlin- Schöneberg. , Das Amts ge rit. Abt. 8. Bl n a0 gegen Den (Be eschäfts reisenden (F ugen | L ? On zeitig w ir rd dara uf l inc 1ewies e , daß von den | t rage an f + L Cts v : f . of 4A ck17 (Y nat l auszuae ben. S S S D 2 » [P ç 9109 k R L P | ¿Fe C1 C Do SPPothe anletbe [80676] Zwangsversteigerung. i j insscheine oder Aa E E Mgen A Abteilung 9. i E nitbalt aue ohne bekannte Wohnung und Auf- | | [87483] Berichtiguug. \er ausgelosten Schuldverschreibung des no folgende | Jahre 1903 1 Gesbe Tia ‘rant o eel n Wege der 5tvangsvol l\treckung joll das in “” Wiesbaden, den : À Januar icht. 4 (S ortyv. [87108] Bekanutmachung. ; cui aud auf Grund der Forderun g auf Zahl ung rüd- T DEL- QUE 11 d. M, veröfentl lit en Dieh! ungs- | cktüdte E Ruvig | ind: | ps 200 000 a M Vat s ing el S aur Zl erlin, Drontheimerstraße 16, belegene, im Grund- Königliches Amts 44A, i; [87110] Durch Auéshlußurteil vom 10. Januar 1910 if ea Ln uge zu id Ce fosten ee liste der 41 0/, /2 Teilschuldverschreibungen I. Aus- | - Ausgabe. | nafolgenden T T Bulbbe virl ú Viritas e E iz S : I N 61 Blc 62 Ü , i “t 4 10 fo 11 preu h Zeilteéfrankten frau, mit dem Antrag auf Zabluna . . 9 M A 90 und gs ¿ ) E E O etl ( ibunge zur Nuc buche von Berlin (Wedding) Band 61 L latt 146. | [87466 ] Aufgebot. Herzogliches Amtsgeriht Harzburg hat heute fol- | die Schuldve erschreibung de r 39 /0 fon} olidierten p ces der r fstà Beil. i Ñ O gabe der Firma August S Scherl Gesellschaft A Nr. 0 und Att L( U M 4 __ | zahlung am L. Juli 1910 ¿u 103 °/, ausgelost zur zeit der Eintragung des Bersteigerungsvermerks | er Guts besitzer Hermann Wei zu Posilge, ver- bes Aufgebot érlassen! Der Zigarrenmacher Her- | Staatsanleihe von 1876/79 Ut. E Nr. 10326 über indigen eiträge mit 30( Á ne bit 409%/9 | mit beschränkter Haftung zu Berlin ist ¿ul C Vir. 76 78 735 798 029 1434 1435 und 1: M Ga E Sgel0o}) uf den Namen des Mol kereibesißers Nichard Benditz treten dur den Justizrat Ben in Marienburg, hat “Seis Santo Darmstadt “vertreten durch den | 300 M für fraftlos erklärt worden. I nsen seit O Tage der He, und s an den | lesen 2640 ftatt 2614. | à 200 M. g i N LON i ck eten dur) - R ; C A ( 2A ( L: x ; C | Zager, zu Handen des städtischen Einziehungsamts. n | zu Berlin eingetrage e Q A 1 OEAROs | das Aufgebot des von der Mewer Geoca DhuL ta Maurer Nobert Hundertmark zu Harlingerode |- N gn 28 (ht Berlin: Mitte Abteiluna 81. M Der Kläger ladet den Beklagten e R lichen [86846] Bekanntmachung. | 1910, Vormittage - Geric Htsite L Brieione: OHLNGAN MEICSINIE Qu R im E hat das Aufgebot des Briefes E E N ie 7 2 i ak lan autenden L ah andlung des Nechtsstreits vor Das Königliche Vet der am 7. September 1909 stattgefundenen | zeichnete Gericht, an der Ge eue, ch 2 | Mewe, Westpreußen, auf den Namen des He Seund buche von Harlingerode Band D Im l igli Auslosun L bal | e 9 S E verde Das | C L S ® : , E c ustellun i gericht ‘in Cöln, Abt. 45 Apy aß, auf osung der iesenthaler Stadtauleik e- | Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das Hermann Weick in Alt-Mösland ausgefertigten Séite 421 in Abteilung IT1 unter Nr. 8 zu Lasten [87121] Oeffentliche Zuf g-+ Ie L bt. 45, Appellhofplat, auf den {Méitie sind argen worden : J S | j

Ir. 2 der 41

Vekauntmachung.

Di Uf

L

DLC

St. F At 2000 _ e 204 O,

GeDTaMt | 1samman 2.3 ilsBuldversd i 4 L 4

ammen 5 el

D A a

| Vet L St.l à A 2 = M 2000 : Méatie ¿ 2000, M 2004 B Nr. 202 à 1006 f. 49 F D ir. (7 à a ge F E : à 5 "500 j 1000" ; 4 VUbgabe. | i R emb \ Nr. 100 192 324 946 629 und 700 à 2000 .| ammen 6 Taf Tao: , Æ vUVO, B Nr. 80 240 612 626 1477 1556 1558 1577 | betrage v n ' Zilshuldverschreibungen im Gesamt- CiTaÇ Von b D E E p ckzahlung der ausgelosten Teilschuld à 200, | verschreibungen geschieht gegen Einlieferu ng S Flensburg, den 10. Januar 1910. nevit ‘8 und Zinsscheinen vom 1. Juli d. Der Magistrat. G Le

r lt: a. Vorderwobnbaus mit Anb i N “For O ; a r: Lr Die au Ernstine Si geborene Bethke, zu EE. Februar 1910, V S Grundstück enthält: 9j E A E N Ea Auszuges aus dem Depositenkonto Lit. B über 500 M | (5s dem 2 zimmermann Johann Nielsen und dessen Che- Gr. A d wen Stebie Prozeßbevollmäch- ommer 61/62. Zum Zwe ls Ver oi ie C | Buchstabe A Nummer 3 und 42 zu je 500 . links, abgesondertem Abtritt und Hof, b. 1. N | beantragt. Der Tnhaber der Urkunde wird auf- Johanne geb. Clemens, in Harlin erode gehörigen | 2k. Dal H Ms S Vitelly E Buchstabe W Nummer 85 91 115 {1 Al, -. : gebäud e links, c. 2. Wobnge bäude links, d. Stall- a svätestens in dem auf den 10. August Gn: ditü 28 E Brinksizerwesens No. af. 13 von | tigter: Rechtsanwalt Merten in E flagt ‘Tas wird dieser Aus zug der Klage bekannt gemacht. | S0. U „(ummer 59 91 115 und 121 ‘3 zll | 1584 1872 2041 und 2044 à 1000 B E C PDarmtionaoe, geTorDerl, 1PAareltens "us 2 ; rund\tud8, des ni1Berwe]e} ( ; ih Fhe Arbeiter August Sieg, ag den 3. Januc L 1E E E! C N 18 14 983 à 500 e ehe lg “Stat S A bts. N F en 1910, Vormittags S Uhr, vor De ‘UNIET Harlingerode, eingetragene Hypothek zu 600 M be- E E O L E \{werer Verletzung i Gerichts schreiber des Königliche n Amtsgerichts. Buchstabe © Nummer 36 43 uno 46 u fe [) Nr. Bo 11 2 4 8 à 200 4 an E Unk3 und quer, f. Stallgedäude rechts. s O2 zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 8, anberaumten antragt. Der Inhc aber der Urkunde wird auf- | Unvë E U Ebe b E ten Pflichten und böslicher E R E UEEGE 18g 106 A. G Av ( »8 aus dem Trennstück Kartenblatt 2 nes Pc gran l “N 146 | Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und S gefordert, spätestens in dem auf den 14. Juli 8 ar 6A E du S taus die zwischen den P „Oeffentliche Zustelluug. | Die Anleihescheine werden zum 1, April 1910 Do F) V1 (H f Lu 1d ift unter 9 rIei Ir. ) A T3 ne \idrige fc S die Kras\tlo8- 5 L01014 1 4 cherialll W_ L L ch E Hl mer y f P 111 J10Y Í 5 von L a 01 as as nb M T O bec G: Urkunde vor ulegen, widrigenfalls die K 1910, Vormittags 93 Uhr, FPE dem unter- Parteien bestehende Ebe zu scheiden und den Br- v 5 eri e duard Schmit in Königs | 31 ir baren ( Einlösung bieaie 5 gekü indigt. Verlosungen der Obli k: | dem Bankhause e Adolph Meyer in Haunover. der Grundste! H erroue 1 E ÁÂ lin Stadt | erklärung der Urkunde Io wird. : zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine flagten für den allein \Guldigen Teil zu erklären. p #Tozeßbevollmächtigter: seine Chefrau, Eli e | Nach Ablauf der Kündigungsfrist erfolgt eine Ver- | 9 E igationen des METinS 1 Die Be ues der auêégelosten Teilschuld bäudesteuerrolle des G: A ndebezirts 2 R E L Mewe Westpr., den 6. Januar 1910. seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, o RIa e Le hen Beklagten zur mi indli [ichen ree. merz, klagt gegen das Serviermädchen Mar- zinsung niht mehr. vi und Lehranstalt für Brauerei in verschreibungen hört vom 1. Juli d. F s uf. mif etnem ja ibrlichen Nußungswert von A Königliches Amtsgericht. widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. | Ner fu des Necbtsftreits vor die zweite Zivil- ela Töller, früher in Konigswinter, jeßt ohne | Biesenthal, den 8. Januar 1910. LOLSOR Berlin. L E Steinhude, den 10. Zanuar E verzeidnet. Der Bersteigerungsvermer f ist am 9. Ve S - _ H rzbur n 29. Dezember 1909. erhandlung des e Ly B : f “Annsen Woh its und Aufenthalts zort, unter der | D er Ma istrat. ou den (Geschäfts EAEN der Deutschen Bank E 4

nber 1909 in das Grundbuch eingetragen. [86513] Bekanntmachung. ai e De 2e ber N iben Amtsgerichts: | kammer des Königlichen Landgerichts zu Bromberg hauptung, daß die Beklagte ibm für Boh g hierselbst wurde heute vor Notar und B L ENSE Steinhuder Leinen-Jndustrie Verlin den 18. Dezember 1909. Le S N En E E a Guibi cfertir E RE. März 1910, Vormittags 9 wi nd Plon tbferung der : ähr e inkl t Bodo A s Steller._ Verlosung unserer O bl igationen botgenommen : E Gebr. Bretthauer. p Aas 9 Aufgebot: Der Verlust nachbezeihneter Urkunde ift ulte r ekretär. t Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge I des Zähne [50928] 9 ( en Dot nigliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung6. | Aufgebot: Der Verlust nachbezeich L E acta: mit der Aufford Z vaien April und Mai 190 ) M vers et der zunähst vorgenommenen 1 hute BLLIREE glaubhaft gemacht. Auf Antrag wird diese Urkunde [84345] Aufgebot. richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede Wit ck i (al 1907 56,90 verschulde, 9 élien neunzehuten

; : F 3 F 5 j oe s * dem Antra auf fostenfi ) ) Auslosung von Stadtauleihescheinen. | Verlosung der Obligationen der 7 —————————————n {87 107] Zwangsversteigerung. zum Zwee der Kraftloserklärung aufgeboten: Los Die Stadtgemeinde Schwersenz, vertreien durch der offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ire, ge foste 1 lli ge, vorlaufig voll- E. g er Anleihe von

7 ; E 4 LEPPCI 2 ; are Berurteilun Befkl Vel der heute stattgefundenen Auslosung der | L890 wurden folgende Nu l! Z Iq (V)

H ; s A B l das “P 2 fr a L C dd g der Beklagten zur Za lung i Us g mmern gezogen : èm Wege der T et al E P n Ginb: Nr. 51404 (Einundfünfzigtausend vierhundert Q? | den Magistrat in Sc&wersenz, hat zum Zweck der | Klage befannt gema 4 R on 56,50 4 Sochs undfünfzig h In E 33 9% Anleihescheine der Stadt „Landsberg (( 108 136 147 181 196 236 246 269 980 294 D Kommand Î tgese j Jaf cin rlin, Wriezener ABE N a d 7h 9j ttN 1797 | vier) der Geldlotterie zur Wiederherstellung der Sk. | Aus\cließ; ung der bisherigen Eigentümer des im Bromberg, den 8. Januar 1910. : bts. P ennig nebst 40/, Zinsen seit dem 1 Zuni a. W. Emission 1890 sind folgende Nummern | 306 317 326 337 944 400 404 406 407 423 432 Akti 9 t

buche von Berlin (Wedding) Band 7% aan fs Johanniskirhe in Ansbach. Der Antragsteller ist | Grundbuche von Schwersenz Stadt Bd. V_ Bl. | Der Gerichtsschreiber de 8s Königlichen Landger! E Der Kläger ladet die Beklagte e múünd- | L V 480 496 504 538 575 578 618 673 679 691 705 auf ien U, l tiengesellsch.

zur Zeit der Eintr agung des Derstetgerungsbermer L der Schreiner Karl Lang in Parmstadk, Gutenberg- Nr. 124 eingetra enen Grundstücks als dessen Eigen- E DE S ichen V h dl L Es Lit. A Nr. I7 51 66 ISI 144 IOC 247 Hhor 43 (91 810 81 S16 899 )‘) ( O D009 A T

uf den Namen der „Bib“ Gesellschaft für Her- Gs 19 nerfy t ch die Nehtsanwälte Neus- | 75 E inzwischen verstorbene Töpfer- | [86711] Oeffentliche Zustellung. a Verba ung des Rechtsstreits vor das König- 1000 o aa 919 LO 891 839 863 883 903 [87539]

Fes E [freier Getränke mit beschränkter bac f Dr. Y allot in D xemfiabi. L Snhaber | ‘Umer S oeph M e ifi im Grundbuch verzeichnet Die Fabrikarbeiterin Emma Bertha Bauer, geb- ; g ‘gericht in Königswinter auf den 6. April Lit. B Nr. 24 39 6 119 150 154 173 972 997 “Be n Gi 990 949 963 967 987. Einladung zur fünften ordentlichen General

elung altonoiTrete ; 4H M k ichaeîfe \ S Dl ( Cl U meister Josey ¿og ir t d Vert; ( L C der a ormitta s 91 Ut ede (L. „L. E I d « J D (5 S E ( C H arauf stattg fund nen erfte Verlos\ l io

Me P M L 2 1 eingetragene Grundstück am ; 5 L M ätostona | L s Döbel Prozeß:be ‘vollmächtigter : d irt g Yr. Zuin Zwec e der 95D 9 907 * 1RO 100 An d e dene nten YVer ojung | versamm uug unserer Gesellschaft auf Freitag,

Haftung zu Berlin eingetragene Gr1 l vorbezeihneter Urkunde wird aufgefordert, spätestens ist, das „Ges beantragt. Das Grundstück ist | Hertel, zu Döbeln, Proze1zDe 1 uchen Zustel 92 900 399 446 452 462 540 über je 00 der Obli p 2 Í :

L f : A orDezel Le t 5 C L Z i Zustelluna tw 9118 5 T N S UDET Je «I igationen der Anleihe G

7. März 1910, Vormittags 203 Uhr, durch | in dem auf Samstag, den L. Oktober LORE nah dem Auszuge aus der Gebäudesteuerrolle des Rechtsanwalt Feschky in Freiberg, flagt ege 7 ekannt ge ns i ng wird dieser Auszug der Klage Lit. © Nr. 39 69 76 102 130 154 198 2: e or wurden O No mere gezoge n: von 1908 f Bretten f i A AO, Vormittage 11 Uhr,

das unterzeinete Gericht S ES andbr 0 4! Sans 3 Uhr, Sißungsfaal Nr. 38, des S iteiribebez irks Schwersenz Stadt, entbaltend die | Schriftseßer Johann Martin Bauer, früde ere e[chasSlotale am Seefelde.

3g- ‘vigêwinter, den 29. Dezembk | 416 417 436 484 488 500 518 526 560 über je | 57 109 128 176 203 309 311 333 356 396 76 Rrunnennlat immer Nr 4 Treppe, versteigert H 5 I nte Z Nuf alts, wegen bös en ezem ver 1909. 6 Ö 999 3996 396 768 Ta esordnung : Brunnenplaßtz Zimmer r. 30, I QTeppPe verjletg Amktsgerihts Ansbach anberaumten Aufgebots- unter Nr. 133 der Gebäudesteuerrolle eingetragenen | Döbeln, jeßt unbekannten lufenthalts, S “Wir E j 785 787 866 918 952 960 1014 1083 1100 13 l) Vorlage und Genehmigung. der Bilanz nebst v [

y ee E 2 1567 Ó Hi ), Gerich E n Bas Grund kält Kontor- ag » “ant x Her No i 1 Ion. S LOOC D Q enz\ch, Geri tsaktuar Mes Mo Es ck ; werden. Das Grundstü enthalt C ÉCAE N “Ma termin seine Rechte anzumelden und d ie Urkunde Gebäude der Margolinskischen Erben in Schwersenz, licher i ieg! af N Fus n bung der * Verichts\chreiber des Königli hen Ámts geridits. ir Tündigen die vorbezeichneten Stadtanleihe- | 1157 1217 1264 1282 1319 1: ( Gewinn- und Verlustrehnung pro 31. Oktober S s e +, | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung er- ein ungetrennter Hofraum mit Wohnhaus und | B. G.-Bs., mit dem Antrage i | ein in j C

f

op V1!

C 11 b e : nit Hof, i7aDr! il 1 l t ] M L] 1427 [4 39 1358 1400 1419 ldinen, und L | j 10 d- den Znhabern hiermit zum 1. Apri 910, 2 1467 1588 1645 1697 1738 178 ( N z L 0 51! auer 115 L E 7 L - 2 mi in Hi » R E CARA - Id ) (89. 1909, fowie (F last » J. ( 8 Trennstie Kartenblatt 24 i n 2522 0s nt "Ansbach M turen L OMengaus), en dex SELYeneae, Unter 1 Gle. Die Mügerin ZVA Fen Een i dritte De Oeffentliche Z Zustellung. indem „wir demerten, daß die Kapitalbeträge gegen Die Auszahlung der gezogenen L Obligationen erfolgt Aufsichtsra 1s. ait a aal Trennstücke Karten blatt 24 e Le l 20922 E s Ansbach, den 8. Januar 1910. Nr. 12 4 belegen. Der bisherige Eigentümer dieses lichen Verhandlung des Nechts treits vor die L Bauunternehmer Ernst Motbes in Lengenfeld : ; l 9523/105 von zusammen 13 a 34 am Gröf 8 ê ( sheinbogen vom 1. April 1910 ab ra bei der B j i : i 25 086 u f i c 29 Deutschen Bauk ierselbst in den Stimmbered 1 Berlin © E A 2086 1 lie Té00 aufgebotene Grundstück spätestens in dem auf den | berg auf den 7. April BESEt Vorm ilen r Beh E Op ießt unbekannten Aufenthalts, unter | bei der hiesigen Kämumereikasse ausgezahlt werden. | gewöhnlichen Geschäfts ;fstunden. 9 welche ynbezadtigt find mur vie d alia Berlin Stadt unter Artikel Nr. 25 086 und in der O 4N t des Landwirts Karl Jung in Hahn | 5. April 1910, Vormittags 117 Uhr, vor 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bestellen. tet j ang, daß ihm dieser an Wohnungs- | Vie Verzinsung E ‘gelosten Stadtanleihe cheine Berlin, den 3. Januar 1910. 19140 in unserem Seschüftslpüces Rd 94 Gebäudesteuerrolle unter Nr. 90 (61 mi E E N be lih der ihm gestohlenen 319/55 | dem unte rzeihneten Amtsgericht, Zimmer h 39, | Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu j auf die Zeit vom 15. Oktober 1905 bis 4 ¡Februar jährlichen Nußzungswert von 8120 # eingetragen. im Taunus wird bezüglich der i ge L

mit dem 1. April 1910 auf. ird dieser ; L Se : s y Direktion der Dis stei i 5. Januar 1910 | Obligation der Nafiauischen Landesbank Þ b 2428 | anberaumten Aufgebotstermin anzumelden, widrigen- Zum Zwecke der öffentlichen Da wird d ntr E 160 A 40 \{chulde, mit dem | Nükstände aus fri Verta Verlosungen sind nit Verein Versuchs- und Lehranstalt nt babn, Scontogesellschaft in Bremen Der Bersteigerungövermerk ist am 5. Januar 1 bee d die Zahlungssperre vor Einleitung des | falls seine Ausschließung erfolgen wird. Auszug der Klage bekannt gemad ndgerichts ) reczurteilung zur Babliing von 160

hinterlegt haben. t vorhanden. für Brauerei in Berlin 5 Z t ck 500 d “bi 4 R A und E Le j . Bremen, den 14. Januar 1910. in das E net ehe: ra g S vèrfilat urid ‘an die Direlttin Posen, den 23. Dezember 1909. Der Gericht el eug hie G O A Fetbqr Der A) N n teils A Ad lâufig voll- | Landsberg a. W e 10. S September 1909. Der Vorsitzende des Vorstandes : Gaswerk Thailfîn en Aktiengesellschaft. Königlich Amts jgeriVt Berlin; Wedding. Abteilungs6. der Nassauischen Landesbank in Wiesbaden und deren Königliches Amtsgericht. Freiberg, E: ger tadel den Beklagten zur Der Magistrat. B. Knoblau(. N. Dunkel ( V t M 1 i |

) ) Îi

Einlieferung der Anleihesheine nebst dg v I 2 | he ung des 9 i Srei- gt r C dazu ge om 1, Juli 1910 ab mit % 250,— pro | 2) Au ichtsratsmwc K. Amtsgericht. Grundstücks wird aufgefordert, sein Neht auf das P des Königlichen Landgerichts zu ? neden den D Yfensezer Curt Schlecht, früber birige e Dies immer f

E