1910 / 15 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L : u ; F; iy s & Reichskanzler bekannt, daß bei dem kürzlig ; schnitt. Dagegen haben die Kälb bei ei ; : L: méi : der militärishen Institute und des 1. Armeekorps, zu Geheimen | geschlagen worden und halte sih nun für entehrt. Jn Wahr „Jst dem Herrn : y LUrzlih im durchschnitt. Dagegen haben die Kälberzufuhren bei einer Zunahme | liherweise unglei lmäßiger und dicht ; iti ; N expedierenden Sekretären und Kalkulatoren, Mosbleck, Oberintend. eit soll der Offizier die Türken kommandiert haben, die am rfoieri mobi atm bs E Moiento ie Militär von 5,80 v. H. und die Schafzufuhren bei einer Zunahme von 7,50 | Das bei S Miockwüedigste an diesen Gatte ie Pet den Spuren yeiner Vorgänger. Im Gegensaß zu diefen Sekretär Via der I ntend. des VIII. Armeekorps, zum Geheimen Re- | 6. Januar auf tunesische Truppen geschossen hatten, und M E E Si tei E is du erf Ave E reis p B Ea ber Stein Ae Vie i D d E S Sms, den an sehr großer Teil von ihnen | grund. Er bereitet die Arbolister se bei Paul 1 e Bee e irEUSs gistrator, im Kriegsministerium ernannt. desertiert sein, um sih der Verantwortung zu entziehen. Zwei y an e E O Nur Um] Mee: dur emalung, doch au auf tertilem Wege emvf : i i i j G C E E AITOINNE \ sein, sich j; M ohtioniaten haben, war verhältnismäßig geringer als (In diesem letzten Punkte dürfte die genaue Prüfung dura Ende, aaa L Hr, ees f Ver B AT

; ; ; , f » i indern ? 5. Januar. Roediger, Unterinsp. beim Bekleidungsamt des | jürkische Kavalleristen, die bei der Verfolgung des Offiziers | essen Ausübung zu bin! ; G % N (l ; 5 l a ien, Die gun( l Ist dem Herrn Reichskanzler ferner bekannt, daß bei die im Reiche. C E L O SEERU ] 1 Odenadtnste, vao, Miete Ae iet ir L Sine die lien Een hatten ad als A N S Dffigios SUS ere und Seite sich viele Verstöße gegen Reichtgesezn / Ünterludang dee I C A Lo Aicbibilder E: insbe ae Co, rin in dag t Pole Sadoleto, Giberti und ahlmstr. La! Vi . Nr. 9, t : : ebenso wie der zier zu \{ulden kommen ließen ? : y einer i 1 Ll rn borgesührlen | tnsbelondere Contarini in das Kardinalskolleai ‘fe i zum 1. April 1910 mit Pension in den Ruhestand verseßt. eingeliefert worden waren, wurden s ; e A, i ewebemalereien erweist ein regel- und stilloses 8 Sa Sin fAR ; Lerovegium, ferner in der 7. Januar. Schmidt, Oberintend. Rat von der Intend. des | wieder freigelassen. S le Se A R „iu tun, um solchen Vor, Statisti) he Mitteilungen aus Wiesbaden. verschiedensten Gegenstände der ‘Darstellung. Wo Menschver E Welt. und Dbewflerns ge heben. Die. Pes bere Seine ANFluMtenon X. Armeekorps, zu der des XIV. Armeekorps, Peters, Intend. 1 Wp » f i x 5 Nach den „Statistishen Monatsberichten der Stadt Wiesbaden" | 2bildet sind, liegen fast ausnahmslos stark karikierte Bilder | war der Konzilsfrage gewidmet, deren Er vionbere Sorge des Papstes Rat von der Intend. des XVIII. Armeekorps, zu der des X. Armee- Auf die Frage des Präsidenten erklärte der Staais. belief si die fortgeshriebene Einwohnerzahl der Stadt am | or, mit denen verglichen die Leistungen des kleinen | Zeitläufen, besonders us de ‘Politik es Fugnns aus den verworrenen korps, verseßt. sekretär des Reichsamts des Jnnern Delbrück sich bereit, die 1. Juli 1909 auf 108451, am 1. Oktober auf 107 719; dies ergibt | Moriß Kunstleistungen zu nennen sind. Selbst die Art der Ge- | Königs, starke Widerstände bon 13 s E und des französischen Koloniales Jnterpellatiou heute zu beantworten. einen Rückgang im dritten Viertel des Jahres 1909 um 732 gegen | vandung zu erkennen, ist \{wierig. Etwas besser sind die Dar- handlungen und immer Hi E fe is (aft endlosen Ver- ; Schluß des Blatt einen solchen von 4 in der gleichen Zeit des Vorjahres. Es trafen stellungen von Gewächsen, Bäumen, Blumen, Früchten ; doch auch | werden von Pastor aus eidiict L E u ü der Angelegen Des Steuerwesen in Samoa. (Schluß des Blattes.) im O Eb LR O T 98 928 (in denselben drei Monaten des A M E zu A Dien der tropischen Flora gemeint | Auch in seinem Verhältnisse zu Kunst und Wissen haft ar Roeseut- B : M : / Vorjahres 3) Passanten und 24 849 (23 818) Kur âste, ins- „0. Mebermwlegend sind fast auf allen diefen Bildern, namentli f in M fas O, N S E T ake Nichtamtliches. In Deutsh-Samoa werden folgende V QEE: at In der heutigen (4.) Sizung des Hauses der Abgeord. gesamt 83 377 (79 261) Fremde ein. y T einem fehr großen, wohlerhaltenen weißen Bartl gtgele. e: M aaintats E ‘Abe R E “age des papstlichen emeine per önlihe Steuer: für alle im ¿hußgebiet von 5 O N „v 9 £0rd- Ueber die gelegentlich der Volkszählungen ermittelt kon- | Ville kleine und kleinste, annähernd geometrishe Fi ver- verd. B E e! E: VENE TENIUINIGeN Farnesepapste Deutsches Reich. Samoa sich aufhaltenden über 18 Bee A E R 1 A E E Eibe ebet von S aben fes louettew Verbältntife ber Bevölkerun nibt E Pa H treten, die in großer Anb Vi nebeneinañber uis G RE MO E t Paul L Eg nonen Spätsommer. Michel j eingeborenen (Weiße, Fremde) und ihnen Gleichgeachteten, „sofern ihr | und der Minister der öffentlichen Arbeiten von Breitenbq des „Statistishen Fahresberidts der Stadt Wi D 1 Auge verwirrenden Durceinander aufgetragen sind. Und bic As Lt 08 Yente hat Pau JII. besser er annt und ausgenußt als seine Pren S L Siri Lab bel pl ee Sieeon, D aur Bodie, ict in bl T ind r taa für bee L Danach stieg die Zahl der Evangelishen von 36478 in ab Ae (of ‘Maleret ps : N diefe frause, anf@einend regel: t Set in Be Gelde Le T verlang Nt und Dir L E a TAL O 2A besond : : intritt i ges gun s Prâ auf 63 807 1. J. 1905, die der Katholiken von 16 570 auf 32 801 C werel vielleicht eine Bilderschrift vor, die als solch ke ürdi 1uls TIT. als Beschüßer t und Wissenschaft 4 Der Empfang bei Jhrer Exzellenz der Oberhofmeisterin in denen gewerbsmäßig Passagiere befördert werden, 10 4; 2) auf idi ; iostá i oni î " i hri :Tbo, ch2 4 al auf 32 c iff ir ei i ine Möalibkeit Legen ertennen „bürdigung Pauls [11 als Beschüßer von Kunst und Wisse O E S En U Ne S : en, o um, Seiner Majestät dem Kaiser und König die Glüg die der übrigen Christen von 898 auf 1480, d hl der Jude und zu entziffern wir einstweilen gar keine Möglichkeit besitzen ? ört z sten Abschni s Dastorsdion Werkes unl ale 06 Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Frau Gräfin | s; ie Handelszwecken dienen, 20 4; s) auf | !!dtum, s | 2 A (l: - : M „auf 1480, die Zahl der Juden von i vanif ; i “C MiCtelt besißen? Zur | hört zu den besten Abschnitten des Pastorshen Werkes zugt v I d Bro Edorff am Le den 0 Vatnar, fällt a he A Es oe ea Qua r En E des Hauses an Allerhöchstdessen Geburtstag qus: A S ene Mana E sonstigen Konfessionen Angehörigen oder der Kucteranis@jen Eroberung gi A die Feter dem E, abgeklärten Funfivéritänd ale e Berfesses A X ( BohnHauer, Ml s e : ; udrücen. L 3 ) : i e VrOOTENIC)TIIT, „O C r Farben und Stärke, | Museum befindet \i S Bilder ius? D Nee S E A E inbert: A L Nad j Der Präsid eut E [a ee Lerren, Die haben 892 e A Aner A e! V gen, at 1885 O mac O Stg „_und idi Knoten Raffael déibictin: V E O ane Otiabio Sie vin f A ; 8 iabrlid vi ft wird, für | am Sonnabend in liebenswürdigster Weise mich wiederum zy 92, q Le ,48 un 19, Geburten (einshließlich | 7 zan e E MUNUUGMte finden 11Þ) noch viele in | dem Kardinal Farnése von der Hand ius terhaft isf A i E s soilen T l 1 s A ged aber räsidenten gewählt. Mein Dank dafür ist noch größer als jr der AOEIEO at denselben Jahren 26,90 bezw. 28,47, 25,40 und Pan e Gräbern, auch unter den Sammlungen des Museums; | in diesem Bilde a abs a "via E Nis Die Königliche Akademie der Künste hält zur Feier 200 000 4 (Klasse 1) 1000 M für nit weniger als 100 000 4 bis | früheren Jahren, weil Ihnen allen durch Ihre Herren Fraktione 23,43, Sterbefälle (aus\{ließlich der Totgeburten) 23,51 bezw. i6 ein die mit „der Schrift vertrauten Priester der Inkas haben zu fälligen Körper des Papstes eine beberrshende G ister aft des Gebu rtstages Seiner Majestät des Kaisers und 200 000 #4 (Klasse 2) 800 für nicht weniger als 50 000 4 bis vorsißenden zur Kenntnis gekommen war, daß ih leider genötigt sein 17,94, 17,11 und 19,93, “auf 100 Lbendgeborene 19,12 bezw. 19,24, Hrer Zeit jede Auskunft darüber verweigert, odaß die Hoffnun 8s und eine außerordentliche Energie des Charakters gewoh t l ul Königs am 27. d. M, Mittags 12 Uhr, eine öffentliche | ¡u 100 000 4 (Klase 3) 500, unter 50 000 # (Klasse 4) 300 4; | werde, den voraussichtlich größten Teil der Session von hier aben 15,07 un 1240 Sieréefalle von Nindern unter 1 Jahr begraben sein dürfte, Hen bee Buocnsrift Ju, fommen, wobl zu | Was wir bei Besprechung der früheren Binde der Pastorslhen Pu: u e Q Sar 9 ; L t A S Profe 1 bit u sein und die Litung der Geschäfte meinen Herren Stellvertr um, erslen ca bringt der „Statistishe Jahresbericht de e e i (E möglicherweise sih aus schichte schon he ) iff für dies wester : Sipung im Konzertsaale der Königlichen Akademischen Hoch- | 5) auf jeden Koprascuppen, der nit unter Position 4, Klasse 1 bis 4, ju lferlafsen. Ich wiederhole die Erklärung, welche der Herr Vie Stadt Wiesbaden“ für 1908 einen Nachweis der R nbenon lei? eruanisen Gewebebildern ergebende Offenbarung, daf s, viel- cin mit ‘estaunlidem Fle ies R E Zas ( ze: i; L a o J : : e rc R are l D O agenes e1es Wohnungen. Deren Gesamtzahl beträgt für das genannte Jahr 976; | C aus âlterer Zeit stammend, in Peru eine Bilderschrift gab. | Material ist gewissenhaft und mit möglichster Objektivität verarbeitet

{hule für Musik in Charlottenburg. Die Festrede wird der | besteuert ist, 50 . 111. GelegentliheSteuern: 1) auf Urkunden ¡sident i enl ie d v b , 90 Zen ¿ in meinem Namen am Sonnabend abgegeben hat, und i f Geheime Regierungsrat, Professor Dr. Kretschmar über das | über Grundbesiß vom Werte der gezahlten Gegenleistung # vom | Präsdent Mm A der größte Teil entfällt mit 411 und 302 auf die 2- i , | Vier darf man gespannt sein, ob eine äußerst mühevolle Verglei d 3 sp F s Thema „Volkstümlichkeit in der Musik“ halten. Hundert, 2) Fleischer, die keine Lizenzgebühr entrichten, von thren Ver- nehme die Wahl e P z Wohnungen, 104 haben je 4 Wohnräume 65 js 57 je l ees der in vielen Museen zerstreuten erufen Gewebertile. wehe Wes ili b Veaes 1 e Baue S fet ‘Belt wird nag erun kaufen 3 vom Hundert, 3) für Schaustellungen (wie Karussell, Zirkus, | , Hierauf wird die erste Beratung des Entwurfs dez und 23 je 7 oder mehr Wohnräume (überall Küche und (Mansarde Anhaße für diese Vermutung ergeben werden. A mebr zutago gef dert R d T m : Ven zweiten Vortrag des Abends hielt Dr. B. Anker mann A „D E S unieiser- Monatshefte für Architektur und

R Se E R M Kasseneinnahme 5 vom Hundert. 1V. Li bühren: Niemand | jn Verbindung mit der ersten Beratung des Ge) wird die Handelshochshule Berlin am 27. d. M., Na A ENENANME S DOHL Uner, L, LIIENIJELUYTEN: Zeman In Verbindung mit der ersien Beralung des eßentwurfs vorhandenen 4374 bewohnten Grundstücke im Gesamtdur i B mittags 1 Uhr, mit einem Festakte in der Aula begehen, bei fol als Eigentümer oder E sei U M Mgen D über die Deckung des Defizits von 1908 fortgeseßt. Bewohner, in den Stadtbezirken int Mage Blofience Bac burg Zintgraff ist 1889 der “erste gewesen, der das sogenannte Verlag von G. D. W. Callwey, Mün ots niortoNZEnN dem der Professor Dr. Binz die Festrede über „Ursprung und arten 20 Dit denden Vörand fel N Sar Able 4 für Abg. Dr. Pachnicke (fr. Vgg.): Es scheint, daß wir aug chnittlih 34 und 37 Bewohner. Grasland im nordwestlihen Teil der Kolonie Kamerun | 6 46, Einzelheft 3 4. Das Nbl des Mieihaufes net L

zu haven. 9Plerfur 111 im voraus [og de O O heute ohne den Herrn Ministerpräsidenten werden tagen müsen, Bei den in Wiesbaden vorhandenen Sparkassen erfolgten im bereiste und {on damals genauere Kenntnis von Land | die Wohnungsverhältnisse mebr und note in A E

s | Theater, Kinemathograph und dergleichen) von der jedesmaligen | Staatshaushaltsetats für das Rehnungsjahr 1910 niht mitgerechnet). Am 1. Dezember 1905 kamen auf 1 der damals j : » | Über seine Reise ins Grasland von Kamerun. Dr. Eugen | Baupraxis. Verausgeber H. Jansen und W. Müller, Berlin

Entwicklung der chemischen Jndustrie“ halten wird. Betrieb : Sast- oder Schankwirtschaft 800 4, 2) des ; Cor Met 8 lei ß Sj O | : : |

d ce use 200 F E iz Mineralwafßferfabrik Die Abwesenheit des leitenden Staatsmanns muß um so mehr Rechnungsjahre 1908 236 519 Einzahlungen von Bewohnern des vg A Ea, Bon Oktober 1907 bis Mai 1909 hat der Vor- | drängt, und fo gibt H. Jansen im Heft 2 des laufenden Jahrganges

300 4, 4) einer Eisfabrif 200 #, 5) einer Druerei 100 M auffallen, als damit die Rücksicht auf den besonderen Charakter Regierungsbezirks (gegen 226 727 im Vorjahre) im Gesamtbetrage von | !ragende im Auftrage des Museums für Völkerkunde Aufenthalt im | im Anscluß an das von Gessner berausgegebene B f E T

300 6, einer ECisfabri M, : L 7 | einer ersten Lesung des Etats, dann aber auch die Rüg, 39 909 922 (35 261 493) e und 161186 (153 474) Rückzahlungen im | leren und nördlichen Teile der Kolonie, dem fruchtbaren Grasland deutsche Miethaus, einige Beispiele von Berlin E Stitta tier ne ; / | „LIELDAUS, ge e IELS L e C, S garter un

y e” F ( 8 Flei verbes © d s Bäkergewerbes 50 M C, : Ie E ç ç T AMTs : | i L a R N p S E S 6) des Fleishergewerbes 50 #, 7) des Bäergewerbes 50 A, sicht auf den Ministerwehsel außer aht gelassen wird, Gesamtbetrage von 30 907 578 (32 234 737) #4. Einschließlih des Gégenstände füt ta E Miitalng ethnographisch interessanter | Münchener Häusern, die den Bauordnungen und Bebauungsplänen L Gegenstände für das Museum und n Be haft mit dor | 3 Al E U R ele ea TEOAe O e R RIYO E g seum er genauen Bekanntschaft mit der | zum &r0oB, zu einer fünstlerishen Lösung gereift find. Die Grundrifsse

N 2 Q. r E 20 O = S 0 Y v 3 iedes C derts BRonzorhegs 8 î - - L : ; - \ ri \ i ins f DTO sti Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Hertha 8) „S R er e Ti Aa AE e Daß Herr von Rheinbaben in die Bresche springt, mag koll, Zugangs durch Zuschreibung von Zinsen (3 395750 #4) stieg der Cinlagen- | 7,27 E t SÉCGSEO am 15. Januar in Havana eingetroffen und geht am 28. Ja- | [on ufs 18 i 1) hnarzt, Zahntehniker 250 #, 2) Rechts- gialisch sein, aber ein ausreihender Ersaß ist es nicht. Die bestand im Rechnungsjahre 1908 von 102 126 281 auf 114 124 576 6 | ztemlich dicht in diesem Bezirk wohnenden Bevölkerung dadurch | zeigen viele Fortschritte wenn sich au unter den gegebenen Bedi nuar von dort nah den Bermudas-Jnseln in See. N gle: L M Pon a R L y) “Gabineffen Volksvertretung will mit demjenigen direkt verhandeln, der (im Vorjahre nur von 96,2 auf 102,1 Millionen Mark). Davon entfallen sehr anerkennenswerte L gegeben, daß er die Sprache gungen, und bei der Fordernng der Arößit L Nat ias 2ER _— d , . d v _ 1 L A , My » ck I y - ; ; Cx e H f 5 F C *, i150 g (ck i\oRa 7.2 f Z 4 i Ore i l i i | ( i [ v6 l i df i ] i ri fer s B i S, M. SS. „SWharnhor]t und „Letpztg: nd vor: 200 M 5) Auktionator s Kommissionsagent 150 M 6) Prozeßagent L E rier N S e Mf N ELLONIN auf eye des S 87 788 Einzahlungen im Betrage oran D ma Seel Steichtungen besser verstehen | völlig einwandfreie Anlage nie wird {afen lan. Sa Neuf E S: t ot A 200 2 E 1: G e: Staate s Sitte, z der LPuniltlerpräjid-at die erste von 1234347 4 und 65049 Rücßzahl im Betrage vo ente, au EindUck in thr Seelenleben gewann. Von feine sehen wir große einbeitliGe Xl{Ben ige Däber, hie ott bas «Ave estern in Bangkok eingetroffen. e S Staatsbe der Pribc 2 aaten l es Se de S L D) 25 E Audzahlungen im Betrage von | = ar G „_PeEEnleeven gewar „Bon setnen | Jehen wir große einbeitlihe Flächen, rubiae e » O 5 ge) Bang getrof} 125 M, 7) Photograph 50 4, 8) Staatsbeamter oder Privatangestellter Etatsberatung nicht vorübergehen läßt, ohne sein Verhältnis zu den 11 169 783 A, die einschließlich des Zugangs durch Zuschreibung von oen redeten zur Zuhörerschaft die in großer Zahl auf | Wohngeshoß verkleiden t E G his Ne t ° 7 em Tisch des Hauses aufgestellte Cet S t T E 7 e L v e LIGR ch ules aufgestellten und an _den Wänden verteilten | tretende Erker, im genlas zu jenen ta)lensôrmigen Vorbauten, wie

S M. A ean if Or C a it ti 1 inc - fen . s Au h c Q t ( L hl l ° d E d t L 2 E R E s Sai eingetroff mit einem Gefamtgehalt von über 30 000 Klasse 1 400 M, Parteien zu klären. Zur Besprehung des Kattowißer Falles wil Zinsen (772913 A) eine Zunahme des Einlagenbestandes von s 11d) ODau]es l N . F ck V No F ino 9 c c : j er . ay

S. Segenslände der verschiedensten Art. Ueber seine Bekanntschaft mit | sie allenthalben üblih find. Das Post- und Amtsgebäude Wien-

j 018 Ne 2— 2 92 bis 2 E A E: 2 E ; Lu insen_ M) ( A O j t d D M j O r rtoyv 111 ; 6 B » ¿ s Ï s Z : 5 L S AE s C _ [As V “l U ), t | 8000 4 Klasse 5— 20 4, 9) nit angesessener Geschäftsreisender, S ergon E S O: It E e ad O d _ Nah einer im „Statistishen Jahresbericht“ enthaltenen Tabelle E, s A ern gab Dr. Ankermann in | Neustadt von Theiß und Jak sett die alte barodte Bauüberlieferuna Kommissionsagent oder Einkäufer 500 4; bei einmaligem Aufenthalt t o i E e Bea pie 1 etiso E den A Ne rbrauch in den Jahren 1904 bis 1908 bil ecläuterfém Vort E I ae E N M een in schöner Weise n Beim Universitätserweiterungsbau in München von höchstens 3 Monaten ermäßigt fih dieser Saß auf die | fige Mißachtun “P “B ; sent: wurden auf den Kopf der mittleren Bevölkerung Wies- | d s K E Cy ns ror Dee Sroven | Det d bon Bestelmeyer erfreut der ruhige, abgeklärte Eindruck des L A GLLE L ¿a P P L p) g des Parlaments möchte ich au nidt badens d fol d M b ¿ CE Qusg amerun mitgebrachten ammlungen bilden nur Aeuße Z ; G S ; ( Hälfte und für Reisende ohne Muster auf * 150 4. V. Neben- 4 “Da & D : i s die folgenden Mengen verbraucht: A t A : ; E DEDeI l chZeußern, innen die großzügige Naumverteilung und die vornehme Oefterreich-Ungaru. Be t A : glauben. Zeit muß er auch haben. Dann bleibt also nur 1904 | 1905 | Z 2 einen geringen Teil seiner Ausbeute. dedenfalls ist hier die | Durcharbeitung der Einzelbei Ta T _„VOTNeH einnahmen: 1) Klarierungsgebühren 10 #4, Hafen- und eund übrig: er will programmatishen Bekenntnissen aut : j 4 | 1905 | 1906 | 1907 1908 Gelegenheit zur dauernden Sixierun R 2H E T L O Der inzelheiten. Als ret hervorragende künstlerische Die ungarische Ministerliste, die heute im Amtsblatt | Lotsengebühren pro Fuß Tiefgang eines Schiffes je ein- und auswärts A Eine Vorbe Burüdba bin a/O T E O Wein D ev Ller 18/99 | 18/05, /17,31 |: 1691 11583 zustandes dieses Teiles unte Rol l S „Feger _Kultur- Leistung muß das Schloß Schwabhof von Ernst Haiger genannt veröffentliht wird, lautet „W. T. B.“ zufolge: Präsidium | 5 #4, 3) Quarantänegebühren für je 100 Registertonnen d 4, Kei ‘Be Hi des führenden Geistes, Un Hat bent Erforderi R eee 103,97 [165,41 147,99 1143,38 46/30 genommen ebe infolge wachsender Berük ia N bestens wahr- | werden. P huen-Hedervary, der * auch das Ministerium des | 4) Zollniederlagegebühren pro Kollo unter 1 cbm Rauminhalt monat- Brn 2 Q. G ls “tolilgs Siiitati Sroßviech. . . . . Stüdck 09 | 0,10 | 0,09 | 0,09 | 0,10 | Aûssen die Ursprünali@keit , Derlthrung mit europäischen Ein- Graf Khuen-Hedervary, der as ) das Vinisterium des li 0,20 4, 5) Arbeitslohn für Aufnahme in die Niederlage pro | der „gegenwärtigen Lage. Gerade die jepige ituation erfordert E 22 | 021 | 020 | 021 | 021 Ae B O ihkeit ganz in die Brüche geht. Es darf von Bauwesen , , d ‘cite d: V i , d 6 o Le 1 [44 / t 20 y "e : : Q a ; A , B y j / p | 1 j 1 l 5 dd) 2 J ck 8 8 e K A 9 L Jnnern leiten und interimistisch das Amt eines Ministers für Kollo 0,40 4 (oli vat je:ûber 1 cbm Rauminhalt \ind- die rae Hügel, Psi L A. ten É frei gnA Ms E Ce | 044 | 042 | 047 | 0'45 red Beit enoffen durasE ntt Graslandes ge]agt werden, daß die 2 Kroatien und eines solchen des Königlichen Hoflagers bekleiden : - ; Neraüt Hilfs, | lteckt, der nicht der Taktik des Cunctators huldigt, der Hammel und Schafe. | 0/09 | 008 | 007 | 007 Bolkégenossen durchs{hnittlih ein gesunder, normal gewacsener Im Arqcitektenverein zu Berlin biel E : : t: T z S doppelten Gebühréèn zu zahlen), 6) Beitrag zur Vergütung von Hilf L t j ,08 | 0,07 07 d ier M i 1 z in bielt am 17. d. M. der wird; Finanzminister Ladislaus Lukacs, Handelsminister llaufsehern pro Tag 20 4. VI. Sonstige Abgaben: Waffen- sich niht_ in Schweigen hüllt. Wir brauchen einen Staats: leisch und Wurst . kg 663 GOL (e 269 | 2730| N, ATOBET enshenshlag von ziemlich dunkler Hautfarbe sind NRegierungs- umd Baurat Pa pfke aus Beeskow einen Vort ib Karl Hieronymi, Ackerbauminister Graf Serenyi, pusti: ‘Agubnibsdeint Mea zreiniguis ebühren, ift: Wagen- und Svste dessen ge: hfeit ein Sf dr r f ra a dies ähne und Hühner . Stück 2/60 | 2/53 i 2,77 | 2/66 u M, g "88 o Wehelüer Beziehung, namentli | den Ausbau der oberen \chiffbaren Spree und der Sab “gs minister Kronanwalt Dr. Szekely, der provisorisch au das | Fahrradsteuer Gesundheitspässe, Durhfubrgebühren nah Maßgabe der di “móte S E maten auch wein Herr bén Rheir- N M t Se O O0 0/8. BR Ob Steinbearbeitung, Töp serei “Sihmiedekunst, Vi Ti orie T LEA An der Hand von Karten besprach der Vortragende Heute findet in Wien die Ver- | darüber erlassenen Verordnungen. (Mitteilungen der Deutschen baben dieser: Stelbbrtirter wäre: babus" würde die Gh T S S E 10,42 | 11,69 | 10,72 | 11,04 | 11,30: - als recht beachtenswert kundgi L Sie Oise: werben e a8 bildete Ba Sia E E preuten Spreestrecke und i [C ; i Nt Go ; 4 ; l : r werd 3 de ( ) be Sve Duis R Kolonialgesell}Fäft.) : heitlihkeit der Reichs- und Staatspolitik verloren gehen. Blattrippen der Weinpalme gebaut. Ihre Anlage ist meist quadratisch | fonders im oberen und eres Sbrécwante anes Belt ; f : G E ; (Schluß des Blattes.) M Mgen örigen Dach. Besonders in der Landschaft Bamum Einfluß dieser Gebiete auf den ans{ließenden (Sifberca eil Frankreich. Die Ausbeutung der ostafrikanischen Natronseen. Zur Arbeiterbewegung. s Pi n Sau Ee u, die er lehr fauber E zu zeigen. In den weiten Niederungen der Spreewälder ie D î s i í D s fric t a ral Z E Ea DAT, L s L L. s amum onnte er Bor- verästelt f der Fluß in zablreice ade Nh s Die Deputiertenkammer seßte gejtern nahmittag die | Der „East African Standard „brachte kürzlich unter der Ueber Aus Gateshead (Durham) meldet „W. T. B.“, daß mehrere | tragende auch den Uebergang zum Lehmbau beobahten und | (Fließe), die sih am untere e stäce und schmale Arme Beratung der Jnterpellationen, betreffend E! ulen, fort. | schrift 20ep in D) R A A E E ret Dem Hause der Abgeordneten ist der Entwurf tausend Bergarbeiter (vgl. Nr. 12 d. Bl.) gestern dort angekommen | die infolge des andern Materials bewirkte Veränderung des Baustils. | fälle und Querschnitte 4 Fließ e R O ersi R Nach dem Bericht des „W. T. B.“ warf der Abg. Grousseau | a New Soda Proposition“ interessante Mitteilungen etwa folgenden X E R ee « C; !ind, um gegen den Kandidaten der Arbeitervartei rw d Männer wie Frauen sind etwa 1,75 Ny B feibuna 6 Get her Lo L Gt ere lind aver lehr verschieden, i E abe 5 e S S ivor 1 8: eines Geseßes, betreffend Abänderung des preußischen Ç t a 7h Pes Wegen Dessen | es e H E (9 m groß. Bekleidung ist bei den | daher kommen die oben gleichzeitig eintretenden Waf ass eite Gesttentvitefe E S Der fe vquhs O: aas Afrlia Bindiealót bit feinctit 6156 MednosGase Beri Bt G enn aron es voin 95. Juni 1895, nbi 0 Wege Perflbtten S bie G E D U! n See Ae Serietet Oren, A Men ne fue A en R gla, sondern * udibeltiander Lit: ie Trôbte Verrdoeeina Ei Bellaate 8 vas n ben Sffentlidden Schulen bio Qi 8 Australien i iert. Die Afkklimatisie at ; vil n ; R Yelwastsraumlihte ‘ines & gwerks. | Schurz : z ( vornehm ; - | erfährt bei höheren Wasserstä C E S S (Rechte) beklagte es, daß in den öffentlihen Schulen die Kinder zu | aus Australien importiert. Die Afflimatisierung hat naturgemäß gründung zugegangen. Vas Polizeiaufgebot am Orte ist verstärkt worden. din wänder der Bali bestehen in prächtig verzierten “weitén Teil ‘1e B S Der auf die Wiesen übertretende religiösen Uebungen keine Gelegenheit hätten. Der Abg. Blanc | Schwierigkeiten gemaht. Erhebliche Verluste traten ein, neuerdings Mänteln. Bei den Häuptlingen gehört diese Art Bekleid Ln Shroas ers. Dochwaslerwellen werden aus diesen Gründen in (Sozialist) forderte das Unterrihtsmonopol. Der Abg. Paul | aber ist der Versuch in ein Stadium gelangt, das normale Verhält- f E S N zu den Zeichen ihrer Würde. Eine eigenartige A toritäte Flei N erniedrigt Lder verlängert, ihre Höchstmenge wird nisse aufweist und noch günstigere Resultate verspriht. Die Kreuzung (Weitere „Statistishe Nachrihten* \. i. d. Dritten Beilage.) stellung genießt die Mutter des Häuptlings. Der “Saline BERDé A8 ¿Mets n (hie pas Een T E o ua Ley e 4 ; S s Ent, O , Haup stande „Oberen ]cht}baren Strecken den Abfluß des Waßers. bon Damum hat eine eigentümlihe Schrift erfunden, eine Silben- | Die Spree weist hier ungewöhnlich viele und starke Krümmungen auf,

Meunier (\ozialistisher Nadikaler) lobte die Laienschule. : L ; a f ç r Merinoböcke mit den eingeborenen afrikanischen Schafen hatte eine Die Beratung wird heute fortgeseßt der E 19 E O E E . 4 ; T . H tho M5 N A M N08 ú tere 2117 Tao e ° L S 1 - Igen1 m1! l i | rapide Verbesserung des Vließes der legteren zur Folge, und man Statiftik und Volkswirtschaft. chrift, in der er jeßt selbst seine Untertanen unterrichtet. Ein in | ist den Stellen zu \ L i 4 - | hofft, daraus Z Blut-Merino mit Erfolg zu züchten. i Kunst und Wissenschaft dieser Schrift sehr je lich \cbriebenes N Ct c S : in in l an man en Stelle n zu schmal und zu flach, an anderen wteder Spanien. Die Möglichkeit der Ausbeutung des im Konzessionsgebiete des Der Marktverkehr mit Vieh auf den 40 bedeutendsten . E “tbalteud A "ge Prenes A A l pon leer erweitert, leßt außerdem durch 5 zum Teil große Seen ee p a : T : 5 N i Ç ta C E LONYA : ckr\ ot 9 ‘N {2 fo Es E ck— ; x c o Cv c ci: ; R 9 M s Dns Uo ( ch0 A ; on aeler anze : F win noR RL Z E æ Jm gestrigen Ministerrat gelangte, wie das „W. T. B.“ | Syndikats gelegenen Natronsees (Magadi) erscheint endlich gesichert. Schlachtviehmärkten Deutschlands | m Kupferstihkabinett der Königlihen Museen tritt | mate die Nunde bei der Zuhörerschaft “Dr U atean Bat S oie E e I A Gefälle. Diese Mängel meldet, ein Telegramm des Generals Marina zur Verlesung, Nach zahlreichen A und Men, Es S O in den Jahren 1900—1909. G Stelle wo Fans der Dürer-Zeichnungen, die beute geschlossen | langen Aufenthalt in dem auc landschaftlich bevorzugten Cd Miles aiten a u Ras On En Jula ges I e “- s E. Wp S ut Z s : Tou ti 41 5 I 117501 h nir f Sor mrt E R. I A : / F Ae A L F Lys ( a '| ) zugte LC Ne 218 us dem Svpreewalde 1 ikt K s K, E ; 5 bede 51 Ffriediaende Gr »“ 1 Veulschiand macht wurden und hinchtlich der wirt|chaftlichen O L L e e ird, etne Ausstellung vo Q » A E E D geen +a IDC C dem Spree de, daß im Frühjahr die bohen Wasser- in dem das bedeutungsvolle und befriedigende Ergebnis des | Aa I meist cin RENGHGSS Nefultat eraaben ift in. Im folgenden geben wir eine Zusammenstellung der Gesan | Mc Neill Whistlers. von Nadierungen und Lithographien Nene N by us das j a terte, Def ungen und Festlichkeiten | stände, welhe die Höhe der den Fluß begleitenden Wiesen bor Riffeldzuges dargele r 3 JELLETENN Dei Del Ms E G H E ftriebszable n 40 endsten Schlachtviehmärkten Deutsd E / / ereintgte Volk zu photographieren. Dazu war öfters Gelegenheit : de reiten, 3; ck anbalte it Sammet GENILALCR L Riffeldzuges dargelegt wird. Gin WELETEN Berlauf DEL | dings die große Firma Messrs. Samuel u. Co. für die Frage interessiert | AU triebszablen an den 40 bedeute idsten Schlahtviehmärkten N die Bali Rabe n A P ers Gelegenheit ; denn | schreiten, zu lange anhalten und im Sommer leicht Ueberschwemmungen IBUng beschloß Der Ministerrat ZUr Beschaffung Von Mitteln | worden Das (ebiet Des Natronlsees wurde von ibr in Option ae lands auf Grund DCT O EN Ga De "Mort bestimmter ‘Neib Fol S: tf Cn T d PauD Et Ie alliährlich in eintreten. e Schiffahrt wird durch die starfen Krümmungen und - y J e E E E Ct E s _| R S G E x R 5, 20S 1d Staatsanzeiger“ veröffentlihten Veonatstabellen über den Marî Cu N C è z Z L Cl vTetbensolge fIfattfinden und bauptlächlih die Beförde î ‘odene ‘iten d vou fiaonho Q Ae, j E s den Bau paórh E n E Meh | nommen. Der E E n Lag L E vom A ie Nieh Es Vurban ai y Fn 7 E N n Gin Sißung n Berliner Gesellschaft | der Fruchtbarkeit, vor allem das Gedeihen de Feldfrüchte R Ses Sie E O Ene Biefer Uet ft E E 3ruU nditeuer und zertlel Uber das BUd GEL, mm vem dod1e Natronîee und brachte etnen }o gunstig autenden Veric)tT zuruc daß R 5 E L S 0e e ULT Wil )roPpo ogtie imm neuen Xa )re am vorigen Sonnabend fand b N ontgo "r! A. c 4 S N (92 Ie Ô D c C L, 4 Ii elei igung dte?er eveistande Tommen L , D of h „(U eE Ul L Bl H e V, -_- f A dtr d V È E - ; _. t (S Awoine E Ä at I D A j s / ( ( aben. XBentger alücélih War Dr. Anfermann i » Ho ä L n do J L! L L 0) 42 x A L: C v C t Regierung den von der liberalen Partei gemachten Ver- | die Firma sich entschloß, die Vorarbeiten für eine Eisenbahnlinie | im Jahre N A Nee Schafe Schwein! \aßung8gemäß die Wahl des Ausschusses statt. Sämtliche Mitglieder Vorstellungen ae Nntelligcrteren von der Welt Lib den E O e E r Sei, T al a ges A bom \ i 11 î Fi 5 i di Î î Ter Maa B of Fn tforn C 7 9) ) S6Z D G t tao ç 7 r , _ E R: A “S 9 O ( TC L S O El S ) e ck10 5 ck Po (Zyroo v0 Lot lf A 12 1211p G k s sprehungen bezüglih des Fiskalsystems Rechnung tragen wird, | Kiu—Magadi zu beginnen. Der Magadi hat eine Cntfernung von LES A D 0 1240 591 d A det bisherigen Ausschusses wurden wiedergewählt. Der Vorsißende, | Dingen zu berichtigen. Gegen den finsteren Aberglauben In die Geister Wendis{-Bubbolz liffbaren S dei TeI]ch bis zur Dahme bei indem sie das unproduktive Vermögen zugunsten der Arbeiter | etwa _ 150 km von der Station Kiu der ÜUgandabahn in Richtung WSW. L903 Sas O 8 235 443 Professor von den Steinen widmete ehrende Worte des Nachrufes der Verstorbenen, an deren Mat, Krankheit und anderes Unheil zu | 20 ebm in der Sekunde % E e Aen Tett des Wassers. bia zu besteuert | An NON T), ENOLIE - NRENEESE Von A N U Ee Ua S 1903 1905 194 1086 749 10A I 6 die Dr. Mathäus Much in Wien, der seit 1894 kor- | verursachen, und ‘an die Notwendigkeit, sie dur Opfer zu GrsWnten Felimmuncen dee eee E L A deten S, j Nachrichten Gn R F 4; Sapan abseßen zu können, zu einem so billigen Preise, daß jede Uo 490 Le 90 (4: OQER re]pondierendes Mitglied der Gesellschaft und ausgezei ar d Ha 1p ; nommen. Q e S gen der oberen |chiffbaren und Drabendorfer Spree sollen Ee Nach amtlichen Nachrichten haben sich 60 aktive | ana Si R rfen U A r e E, Preis Le Min 1904 209 871 1 124 516 4 599 §21 die Entschiedenheit, ie Sao er in RERL E 0s Lu En G anzukommen. Vle soziale Verfassung ist durch zahlreiche Durchstiche umgangen, die zu engen Stellen ver« Offiziere an den Kundgebungen in Madrid vom 12. Januar be- | wrhinderte bisher in jenen Ländern die Entstehung einer nennens- 1905 1319 931 1 195 021 4 154 983 und für die nordishe Heimat der Indogermanen cifitat Tode! Ms iPränttes Recht üben Cel s Tod ius E O unum, D e esdbert en bertiest und die abbrüchigen Ufer dur e De L 0 e ck ci E E CLOTNCEILE L C il cli Ae e Hc ug c LC CUD- j h ft 4 S p E 4 Ll L 1 d ÍNdO0( C At, d ‘tes : d - Lebe Tod R / e : R s: A i: E E E ] L e 10DrIdge e dur teiligt. „Fünf von thnen hnd bestraft worden, die übrigen | werten, auf Sodaverbrauc basierenden Industrie. 1906 D: 1 307 967 l 183 341 4 184 219 leine arhâologischen Studien über Pfahlbauten und seine mit guten | Boden. Ebenso tit in D Famil der AT fieat M T O | de erie oesiGert werden. Einer der Durchstiche wird auch . "- - v PLEg BAE E M ET S x S fr rb E Ey vin _ 5 » r 9Q V 9 r.7 c 0 101 4,7 L « (i J L F D V l ( x Ï A7 lte x Fat N Ds Á 7 à “EAA So h 8 c - E O Se E werden nach und nah in andere Garnisonen versetzt werden. | S8 ijt zu wünschen, daß die im „Cast African Standard“ ge- 1907 1 346 911 1 389 614 1 167 159 S 482 18 Gründen belegte, aber Widerspruch findende Behauptung, daß es in | die Frauen werden vom Vater zetauft Kein Rie vi E Li ei en P andty s Un _dropen Schwieloh-See, durch s n Bestrebungen der Deutsch-Ostafrika benachbarten britischen 1908 1 406 754 1448998 1179968 9 948 10 Desterreih und Deutschland eine arf gegen die Steinzeit einerseits noch cine ungeheure Kluft von d i Eingeb E erer lea (eiter, | selter C, Jet flieit, aus - dem -_Flußlauf i = » POG 9 9E Or r 5 9 04 M , 1:0 E R I ADYE Aus l V, . «V 41 mnaecbo e ckroT J HhotNo j 4 5 T2 4 E b e , E _— 1909 1516628 1493359 1 258 857 5 01298. die Bronzezeit andererseits abgegrenzte „Kupferzeit“ gegeben habe Tmmerhin gehören Bs Wanteruner des Nordwest en E | [Walten. Es war anfangs beabsichtigt, den See dur Die Taaesor . S I ST RRARE x O E Verb UMINCLUTE es Ytordwestens der Kolonien Vamm ganz vom Flußtal abzusperren » aber oine (Gl onfo Vlke Lagesordnung brachte zwei interesante Vorträ e: Dr. M ¿u den (E f SFERtnoron hror Maio ) r ! 5 p O I PS Ls aber eine S(leuse | age: Vr. car | zu den Entwidcklungsfähigeren ihrer Nasse. Auch diese mit großer | zur Aufrehthaltung der Schiffahrt und ein nach be en Seiten

Kultusministerium übernimmt. eidigung der neuen Minister statt.

ç

e —_

S

I M H

O N TO O L O b i U O O

pn pern frank prt prnn prnn fran

Schweden. zu einem greifbaren Resultat in Gestalt einer Eisen- | A s i ; i Magadi führen. Eine solhe wäre von Bedeutung | Das ahr 1909 h ; ¿ f die Auftriebe bot Der Neichstäg Ut gestern von dem König mit einer | c a E E S c D Is Jar 1909 hat demnach in bezug auf die Auftric “J Si V, A e e L. (A 1 (Sni Thro N, -röffnet N : i | [Ur die Frage der Ausveulung det E a Ila rita Jegen | Rindern und Kälbern das bisher größte Angebot der letzten 10 Jal! D, Assistent am ¡Museum für Völkerkunde, hat sich seit | Aufmerksamkeit angehörten Mitteilungen erweisen wieder, welhe außer- | febhrendes Wehr iur Regelung: des: MWaslerslandes olnnkaion Q E E E i A i | Natronsecs, der pur etwa 50 km vom englischen See entfernt ist und | gebracht: au bei Schafen ist eine beträctlihe Steigerung der A angerer Zeit eingehend mit dem Studium der altperuanis {en | ordentliche Vielgestaltigkeit das afrikanishe Volksleben besit: d 41 ire et E na S L TLCUDEN BUR ien. ANDRTY R V. T. B.“ meldet, bezeibnet die Tbronrede die Be- | &5f», L R in NMelfahes bert 4E ots ir oie En gebraMT; (c ) M | 1e Ta. Dtelg y L n Gewebe beschäfti f So Mor ai Z Neibe ae P | M E / 4 9 ( 9 das ( rl anl] e Volfsleben besitzt und ware es möglich, den See tn trodckenen eiten als Gpeisebecken für en duSveHactt MiGten: 8 qut uns Hebt Herrór, a6 | os O S A 6s A r Le owie Jur die Sr° | friebe eingetreten, und nur der Schafauftrieb des Jahres 1901 E Mita 8, E E DOL GINEX Reihe von Jahren Eigentum des wie unter dem Schutz der großen Entfernungen und der Verkehrs- | die Svree zu Berbben Man Ss A lib ger, 0B | sließung jener Hohländer westlich vom „Großen Graben“, die zuerst | noch über dem des Jahres 1909. Die Zunahme der Auftriebe kt nison E „eworden sind. Sie stammen ausscließlich von perua- | shwierigkeiten sich ganz merkwürdig verschiedene Entwiklungen völli ringen Nußens konimt bas Ünternebinen fekod nit un U at C TEN endlich dur ein | ck Arbeiten der deutsch-enalishen Grenzreaulteruna acoarahh id 0 B R Ln f - s nischen Gr b 2 a Vat - c: f L vin Cs t t (PICDENC nTtwitclungen vollig geringen cußens tTommt das Untern bmen tedo ucht zur Ausfübr Lv : v | QUTd e Urvetten der deullc:œnguck@Wen renzreguilerung geograPÞdy1! M o egenüber denen des ahres 1908 be N dv h 24 v. H, b Le rabern aus vorcolumbischer ett her, und zwar nd ne aus- selbft d d 6 Sor vooino a A y E Fw T R o CLELT-LITALTIL 1G i UT AUSTUDrTUng. E s éi E E i 1e L N I ) Cs tragt gegenuber denen des ahres U ei AIndBIe (¡4% V. 1 1 h sl E E L, P 0 O elbitan V SLLIEN pon den andern unbeeinflußt vollzogen haben o 1 C oben erwabnten Nerbes n aon hog pool ta teh s as odann den vor: | erschlossen wurden und deren wirlschaftlicher Wert für Biehzucht Kälbern 2,97 v. H. und bei Schafen 6,27 v. H. Nicht so günstig if R os den merkwürdigen Säcken aus starkem, baumwollenem Professor von den Steinen sprach dem Vortragenden zum Shluß den | wie beabsichtigt eine S E be “bö! en Wasserstände a our, J n zur Aus- | überhauvt und insbesondere für Wollshafzucht dur die vot er- B A E Or Ae T P R L E Mont De I » j 2 lo. Cola e Dts S EA 2 : Ce | ; i zum Su} de 1L eaonchtigl, eine Senkung der höheren Wasserstände zur Folae j c lus- | überh: pl uno Or E füx Wollshafzucht 2 E Vos Unter das Bild der SWweineauftriebe, diese haben im Vergleich mit ten derbe MneA - a denen die Leichen unter Beigabe der wärmsten Dank aus für das wunderbare, von ihm anschaulich gezeigte | haben, sondern auch eine solde der niederigen en woe 2E Yolge ie“ S Zolltarifs. | itaatls]etrelar bon Lindequilt geletitele Grpertlile betannt wurde. | des Vorjahres um 6,69 v. H. abgenommen. Immerhin stcht d heit des IIEN ien 6 vetge!egt _wurden, Se große Troen- Bild einer Knltur, die wir zu untershäßen geneigt waren, ebenso für | die Wiesen wie für die Schifahrt von Nacteil Es werd v BaR, b Indeadtet ber arofiéà Civatfe | Schweineaustrieb des Jahres 1909 .noch an dritter Stelle und A Däni ine E u tüstenklimas, serner die Beiseßung der Leichen | die ausgezeihnete Durchführung der zugunsten des Museums über- | um bei geringer Wasserführung den erf derlichen Mindestbeftand pre j wr para Peti de aug! e wel nur von denen der beiden Vorjahre übertroffen ; mit dem zehnjährigt Gre nenlande hat einen ungewöhnlih guten Erhaltungszustand der | nommenen Aufgabe. Allgemeiner Beifall begleitete diefe Worte | Flusse halten zu können, an fünf Stellen .neue Stauwerke (fows;t ¿ TA A ejamilumme der EGrforder- | Durchschnitt verglichen, überragt er diesen sebr erheblich Ben or r jur goage gehabt. Dessenungeahtet sind viele diefer : : S n tig mit S hiff Pleus, E tet jw [alle S ien r 1910, würden neue Steuern not- | Gand L e v S h ch mburd ew \ Fot x io ata ih T A | note l SMiffs]cwleulen) errite zwei alle Stauwerke bet L Rie ri bs emt e An Parl tarische Nachricl An den preußischen Märkten und demjenigen von Hamb! Endel ee r oe Hegen, während andere wieder dem jahrhunderte- Literatur | Cossenblatt aber umgebaut. Die g rinaste Fahrtiefe T i O E fo ¿lls Elirbániician: mit Ats i Parlamentarische Nachrichten. | waren folgende Zufuhren zu verzeichnen : ; namentli Berzalu pi tve Ns gut widerstanden haben und 4 | bis nah Goyaß am SchwieloGß-See binauf 160 m, ob rhalb Des 110 etne Inmiot en- nd 5 F , Tas S , A ck c ck Ayveint Lu P non o 4 5 » C2 9 E Z "” E e L x ¿ , | Dry » _ s L LLLL Wes Li , 111, CTDC DeS daet balanziere mit 229 411 000 Die Schlußberichte über die stri Zißungen des im Jahre MNinder Kälber Schafe Schwein! Sarben erbalten sind igen vaumwolener Gewebe in seltener Frische der | Geschichte der Päpste seit dem Ausgang des Mittelalters von | Sees 1,10 m betragen. t für 1911 balan A E E ALE LUO 1e, - E SOGNUIVELICUE BHE) le gestrigen Sihungen des 1900 845 627 709 169 960 483 9 61164 G N erhalten sind. In jedem Fall gestatten auch die kleinsten Gewebereste | Lu dwig von Pastor. Fünfter Band: Geschihte Papst Zum Schluß wurden vom Vortragenden einige A E tendsten S Order teen efinde sich dasjenige | Neichs tags und des Hauses der Abgeordneten befinden 1901 869 384 735 066 991 206 9 459 300 A a rüfung ihrer Textur, aus der si zu ergeben scheint, daß die | Pauls 111. (1534—1549). Freiburg 1909, Herdersche Verlagshandlung Ausführung der Anla as zit Lene “Un Fu i 1907 Runen r Die B p: 94D ( Dry ( 5 VOY. s 2 R di F é C Ô « JUUJ E D D 49 -— pr Aug : 2 P ¿ x 7 X s Se A L . 5 3 JUD, D, E 519) ¿ Y STUD ( No ) N, l dene C ( A A s Le L Ah fs r Fries nad Marine ots in L sich in der Ersten und Zweiten Beilage. 1902 825 165 690 147 909 077 2 276 019 don Dia Fang Mies N angehören als die Der fünfte Band der an dieser Stelle wiederholt besbroMenen macht Die Stauwerke von véient Féi@nurigen aub Mbibilber U ichen Anforderutr gen fur Armee und Pcartne ere Is L an2 7AM nFN 19 ) r. 9 780 168 ao. ODetde Fun ellen ie en in ) t 7 tlî G tf 4 c e ae s e Œœ C S B T S S t Me SSEAS U n L C L Ug 0 I er vor=- ' ch ingen _ M i i e , y : 90: 86 24 67 4: 834 3! 2 78 i ; de eträchtliher Entfernun ) S 8 P i ; » n Fkt Uniehs S a L a gleich zum Jahre 1910 infolge der Finanzlage bedeutend verringert Jn der heutigen (19.) Sißung des Reichstags, e E 621 T8 Ert é boneinander in nächster Nähe des Meeres E “evt eb en Be Sapligeschihte des Dosrats, Professors Lee Geschichte an der Universität | geführt wurden, sind bis auf eines, das sich im Bau befindet, prd Bei der Marine belaufe \ch die Vermi 1a auf lcher der Staatssekretär des n Delbrü * Rrieas- 1904 818 36 684 14 864 575 31202 wesentli R „-(0)) (eeres. 2e) gor, Im | zu Znnsbruck und Direktors des österreichischen historishen Instituts | fertig, vom Flußlaufe sind etwa 25 kin aus baut. Der aus e worden. ZICL DEL (arine eigure n die Derminderung au Me cer Der Staats}ekretär 5 eS JZnnern C rüd, der Kriegs- 1905 833 595 686 769 898 500 9 8 h Nes en ichen zwiefache Herstellungsweise : einfache Handarbeit einer- zu Nom Ludwig von Pastor behandelt die Zeit des F T 1 2 R e r u Hatt ‘18 | E C E In ( Le au . , Wer ausgehoben 24 Millionen Kronen. Für die Fonds der Arbeiterversicherungen | minister, General der Jnfanterie von Heeringen und der 1906 877 317 664 420 898 942 9 898 2 648 Und Bau Bung einer Webvorrichtung andererseits. Webstühle | Paul 111. Sein langes und bedeutungsvolles Pontifikat ‘derintttelt ven sehr niedri x Tumpsit r Wieses äden H aa u s E O ronen 3 dae ck af Fon ti L o2144, ( s E Ï : s ry ra p S 9 704 bs j f L + e S c ck E e é eOrIge ) ch2) e verwende » a babe man 1 400 000 Kronen zurüdgestellt. Staatssekretär des Reichsjustizamts Dr. Lisco beiwohnten, 1907 887 198 717 502 887 292 Licbtbil Art sind auch gefunden warden und konnten im llebergang zur Periode der fatholishen Reformation und M iration zut era: Die da Bee Dieben anbe tTA deren Erträge “T E ; O 2 tw f - R Ä ë 2 e 90 4 B Ao D ; v ae C ° d [4TH L Ga “— | AUS(e Le Afrika wurde zunächst ein shleuniger Antrag der Sozialdemokraten auf 1908 924 054 760 430 886 971 Oa S werden S infadh vergrößerten Zeichnung vor Augen geführt | Erst mit 67 Jahren wurde Alessandro Farnese zum Papst gewählt. | werden am oberen Ende bur einen Bainin had fofsen Liebe Ge 0 Einstellung eines Privatklageverfahrens gegen den Aba. Ge ck 1909 995 582 807 218 959 693 9 , b . le einfachere Herstellungsart ergab mehr ein Gefleht als | Eine komplizierte Persönlichkeit, in man Sr ott Mae op fh nft 11% 3 e E pot mol S Ct aver ) V7 A Doht U an ck55 geg 3 i ein Gewebe; doch ist der Grundcarakter der Tertur immer derselbe: | d iSsaläteiden Renat em ein Aachsolger der für | fonst zur Förderung der Fischerei meist offen; dur in die Dämme 4 Nach einer Meldung der „Agence Vavas _aus Dehibat (So0o3z.) für die Dauer der Se)non angenommen. Danach ist in Preußen das Gesamtbild zwar das gleidhe wie 5 rechtwinklige Kreuzung einés Einshlagfadens und «bwewfeinbe Unt e: a ENPIRs en Vena. in anderem der Ver- eingebaute Durchlässe findet die zum Gedeihen der Fische erforderliche ist dort am leßten Freitag ein flüchtiger türkisher Kavallerie- Darauf gelangte die folgende Jnterpellation der | Reiche, gegenüber dem Vorjahre find jedo die Zufuhren von N“ bzw. Ueberbindung desselben mit parallel nebeneinanderltegenden Fett, bedächti ¿fo sildert (A i pap e Zeit. Klug und | ständige Erneuerung des Wassers statt. So wird bei der Dure Fh er ch c e 9 E (aw . 7 7 - . / . pO ei 7 , Ms er 4 V - 4 n 2 Ç p n » - ossizier eingetroffen, der ausfagte, er sei von türkfishen Soldaten | Sozialdemokraten zur Verlesung: dern mit 7,18 v. H. nicht ganz so stark gestiegen, wie im N saden. Die gleiche Textur konnte mit einer Webvorrichtung bkegreif- | oft idgeend und beit riBtiaón gend ile Ee M ULMER T A p di ‘Fishecei eng Mögliche it beid gat O O / - ‘wartend, in setner | fahrt au die Fischerel nah Möglichkeit berücksichtigt.

6 ias

pm pem DETTTT E pon M E E N Perwnen:

va p t gB De T A Ie N. (E m O imt Er a

api

L S u:

a

Pa Cd Cm”. Ja A. “n g E e aats A ies s

A

Gde F A Ee A C I E D T Fe I E E T H R R