1910 / 15 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- ¿ i ai h andel. ibe P | Oualität : pez “E ——

: é ; terabschnitten. h / |

Nach Tarifabschnitten und Unterc Januar Marktorte E E ee 2) Werte. *) R —_—— ezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge at ; B / Sur

s a E D o L h : ¡wer Dovpel- Ur, E i

M infubr Ausfuhr j Ta iedri “Vf E E A Le T z |hnitts- g SchaBung verkauft

S I B E E Zag niedrigster | höchster niedrigster | höchster | niedrigster | höhster [Doppelzentner ¿entner Preis dem Doppelzentner

Einfuhr Ausfuhr E att A Æanuar/Dezember Januar/Dezember M #“ Q E M s (Preis unbekannt)

1908 1909 |} 1908 _ M A N a

Durdbicnitts. Am vorigen Außerdem wurden uz Verkausfs- preis Markttage e FNarkttage

5 F j (Spalte 1) nad) überschläglicher

Verkaufte Á.

Tarif Januar/Dezember | Januar/Dezember aba 4 Warengruppe 1909 Posen 12,80 12,80

Y | L Dr ares 0 (5 GESREE A he E » | Dosen. E E E g 2,6 2,80 | 14,00 y 14,20 ; 8 ab- E E e n 1000 1000 4 Ostrowo . 1240 | 1270 | ‘124 1320 | 1350 : i : ina O schnitt 1000 M4 1000 |

: z O : Braugerste 3,80 14,10 1470 1 1500 L A 089 42 846 45 en SDTESIAU 4 E, 1900» 1330 | 3,40 13,70 | N Kautshukwaren .. E S S . | 16 154 13 6 5 32 492 99 285 St Ap i a . : \ . . N I ; (d | S . o i | y Waren aus weichem Na “rata. 394 3844 10354 12386 W Sdtbendar: N A P 10 2.00 7: 14/78 10,90 9,5 3 82 14,70 und Forstwi Hartkauts{chuk und Hartkautschukw 2 s K 1D 1479 ' l

; e lechtwareu aus pflanzlichen Stoffen 948) 8093 l E En A A E H j 14,40 en ea ga na und Wiesen- 711 761| 2461 5371 391626| 367528 B O der Gelpinstfasern t je) s n Zl Aar 1 852; 868 lan. ; u s F : 1 614 A EU D : 14,50 E N 27 F bs: 491073] 74565) 69 601 A. | Geflehte (mit A gaone es R oe Hüte Tk ax S A Riedlingen . 14,40 1480 / 1510 1 e 16,01 anife ber So L 5 ol 269 453| 239 35 | Flehtwaren (mit Ausnc 1 647| 535 ÿ 194 ' | 0A DL Erzeugnisse der_ Forstwirtschaft . j 1707 511/ 1 593 145 78 478| 411 766 M j Sparteriewaren) E S E E A E E 53 42 47 Hafer Tiere und tierishe Erzeugnisse. . . bro 408 623/ 406 733] 478 478) G | —_ SPNI Sparteriewaren f 2 Posen ; P ti T, Z aftliher Nebengewerbe Sparterie und Sparteriewc 595 . E E E _— H A l 15,80 : A cue R TaaL, i Gensmifiel-@e- | a Bürsten, Pinsel und Siebwaren . 1970 2 013 9 595 Sfivewo C A 14,10 1420 | 1430 1440 1450 6 : 15,87 “werbe, in den Unterabschnitten A bis D) nicht 45049) 43848) 31105 30536} ' a lichen Scnih- Strehlen i. S. | T0010 | Kol N : | vat tdiee O E s 821828 807 969| 524475 8519287 tig oh Mos d ao ia a ea O Ln O Grünberg i Sr O | 1064 Tao 7 14,70 ha : Mi e, L R c 7h oder Forntersto! E 995 ( A L - : SHT ; L E H E F / 4

NLINENGAIINS, M TOINLE MAGRBNE; Mer «E A M ele | Waren aus tlerisGen Suiystosfen- _... + -}, 18 00 „14208 35276) 3424 Sowenberg i. Schl. 14,80 14,90 | 15/00 i / E E ao O S E 600 102 8 1 P E E 5 4710 L 300 3 N) a 1 462011420 | 14,40 H 63 ais T3 Mi S M ; p c r | j | D 4 z « . M E s da Ep e. - O . , . dis | 4 5 5,5 e j E, EU

Fossile Besse. » ‘Nobstoffe 127442) 1312031 12 871 10311} D O anderen pflanzlichen Schni siven Uer e A ; 14,80 14,80 | 2 o. 1/20 9 15,00

Sra 2 Steink: f lenteeröle und Stein: | 6 994 30504/ 28963 F i als Holz und Kork ee aus anderwei 4763 41881 32799) 230531 L A : . IEO 14,60 14,80 15,12} 1540 : 1513 f 10.1

Steinkohlenteer, Steinkohle e 3 98 ags | L Formerstofsen - - : + / DLI s i: ; 5, 15, | S z | : ¿ d 9, 4, 10. S leohlenteerttefe B t E O N 23642) 24047| -200016 18434 Meßkirch : n 20 | 15,80 16,00 20 15,9 10. 1

R E S : Es E 102 | B S 86 E : » i und Waren daraus . .. | 4 ps ' I ' 56 15,45 10. 1 i ee, Dar | A Ne 95 207 96921 Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird aus i : Zubereitetes Wachs, feste Fe | s : 42268) 41046) | Swemerlungen. Defe verkaufte © rge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitaete; Der Dur§bsHai eis wi z gi Magen Y ere ite Vetocabena ve 33785) 30316 Biither, Bilder: Ci... i | | Fin liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niHt vorgekom nen it, a Blat S l E 20 Spei L Ia B gerne 5: h é : j i : ' (+ cen legten JeŸs en, daß entspreh2nder Beri Ht f Seifen und andere u s hergestellte Waren 17626 18117 8 Steinen oder anderen mineralishen : Berlin, den 18. Sonuar 1810. Sin A 9 949 entlpreHendec Bericht fehlt. Fetten Oelen oder Wach g Waren aus S r iowie J aiser es Statistisches Amt. Sue d pharmazeutische Erzeugnisse, Farben 280 9361 625 239| 540311 Stoffen (mi1 Ausnahme der Tonawaren) 34870 35562 20 977 19 732 van der Bort, Les i a | auS oe Cl E A U n O S s Gx Salze und | N E Themishe Grundstoffe, Säuren, Salz y 4 Touwaren A C e, Der aden Pem Ger Grund- 900 550| 479 386 10 199 045 Tonw e 17996) 14731 89483! 104097 Deutscher Reichstag. L ckr wei î enc S R O: I Q 5 2 D waren E R E E | \toffe, anderweit niht genann 834 16 844 ) Glas und a Farben und S ut 4e 13 059 3199 N Edle Metalle und Waren daraus . : e E 389 ca 279 369 138 ai 1 zu deren baldiger Lzf iti irt\{haf vom tse e c LLES E T E 983 89 38 Al E ; z R A Z e aidtger Yöfuna L o y imo : nte E F DON WStkaatkë!etr Firnisse, Lacke, Kitte derweit nit genannt oder U S 299 O44 26 087 49 400 51 447 (Bericht von Wolfs Telegraphischem Bureau.) : ger ung wichtige : wirt\aftliche und politishe E: t R Ce iht verlangen, ab i daf; : Aetber: Alkobole, ere net genan fünft i SAE . 64 138 90 US9 wägungen drängen, und ih habe diese von meinen Herren Vorgängern A n dieser : Aly 4 dem Neichs zugeht, damit die Privat- “inbegriffen; flühtige (ätherische) Oele, R: Silber Auf der 80r s io C : Rot - L A L FUAN angestellten von dem Alp befreit werden. j i B RERE len: PLEL N und Schönheits- : : 99; 19 032 : 412919 409015/ 1078 966, 1027 952 Auf der Tagesordnung stehen die Interpellationen der überkommene Aufgabe mit derselben Aufmerksamkeit und mit dem Aba M N E : liche Da Let cttrd FodmetifGe Mittel) 321988 33958 : 95 299 Unedle Metalle und Waren daraus . . . 72962 80774] 766865) 720 A 7089. Dr. pu eh von N und Bassermann, betreffend | felben Ernst zu fördern gesucht, wie die vielen Gitbeten Ae | e De El ger Staatssekretär hat eigentlich gar nichts mittel (Parfümerie s S 24 999 4 95 55 Flei Und :Cisenlegierunaen. «. « + 5 127 5 771 6 886 4 304 Pensions- un Hint ieb ‘ficher Der ; E s L Y Ln Jagt. Cs „sdweben Erwä ungen , wir wissen aber nit wo 1 1d - Ux : : E E Ju 97 / llen und Gilentegterung s 5 1: D L E V ] 9 Vinterblie enenver}iherun der L A | ! B O eIU ' ( Nen aber nit, wo un Künstliche Düngemittel » Aindwiaren 4 617 N : Alentininek und Aluminiumlegierungen . . T R 21 0981 16615) 15765 Privatbeamten N 3 gaben, die mir bei der Uebernahme meines neuen Amtes in die | nah wel@er * ie ganz vershwebt in nihts. Na ck toff Siek: U n L . M S : : . e A - rc A ï F J fiolo ç E pt _ ù , S vis S Z L L DSPrengîtose, Ri O S Erzeugnisse »5 949 D rc 58 391 Blei und Bleilegierungen O E P S s 19 975 - 4 (82 44 690 Ueber den Anfang der Sizung ist tr in estric u ias | Dand neien. Aber, meine Verren, die tehnishen Schwierigkeiter ÉTEE : ac nt geregelt werden, als vont do Parmazel ( F t / 90e Or c ( iy s O Du . P ° 10 . ° f z ò ° è ° S U d 90 A2 C Éo 950 ch ( l S ( S / g L: e e L 2 L : E / dur ine 9 naltedor Ut Sto A T4; g: C6 R a S t S 26 146 +9 24 Q S E : E 37 064 30 24 s 1a d. Bl. berichtet worden s Ag E | el E o dieser Aufgabe entgegenstehen, die tehnishen | Der mt, 2g Ht Sen Gat ELHTTOS A [ée eröversiherung. J E N ? A i R gter L j 23 N ded. N K 2 I C. tort f e fes e , t z r —LUUCLIDTUCO) In en Telle Î ! naptito o 3/90 Atoso a E Zinn und Zinnlegierung 13 232 „(2 „9 00 A ¿Sas ; i i | Schwierigkeiten, die sih dex Aufarbeitur S Mateticls E ngellellfen gegen diefen Tierishe und pflanzlihe Spinustoffe und Waren i Nickel und Nickellegierungen. . . 916 69 99 98: 139 604] 131 150 Abg. Dr. Stresemann (nl.) bemerft zur Begründung der Inter- | feln find 0G O 3 [8 44 E b E des Materials enlgegen- eda en dag fle Teibee daraus; Menfchenhaare; zugerihtete Shmu- 778197 674667| 1 197 169/ 1 203 763 i Kupfer und Kupferlegierungen . . Vis G pellation Bassermann : Die Urage l doh seit ciner Reibe von N Oer, A die beiden N LeNeE Gele zut j L E : ‘ergäben sih etwas, [CDETR; R M E 268 1461 221 861| 210 144| 207 967 ' Waren, nit unter die Abschnitte A 18 2 P C Jahren aus dem Nahmen der ersten theoretischen Erwägungen binaus. | lein seinen, anzunehmen, und sie sind Jedenfalls so groß gewesen, daß [a e mt Arbeitern zusammenarbeiten sollen. Zu Zei T | fallend, aus unen Malen a 16 855 14 786 69 728 A a und in sachliche Bearbeitung genommen worden. Es haben | ich trog des Eifers, mit dem meine beiden Herren Amtsvorgänger | , E leit Dei Privatangestellten nit zugemutet Vonte 4 er PVcetalle 7 z E L E za [ ei A r[erenze t f «t (8 Der ck18 r F ort Pons | tes M T ck oi E . , v8 S L 2 ; Ls / Verden, die netten pon tbnen beto! len 10 Sto (Seh3Tto Legierungen unedler Veetalle ¿rere Konferenzen llattgefunden._ Ver Krets der Ounderttausende tiefe Angel, genheit betri ben babe (C. / 2 Arbeiten | E A bay R ¿ LUN el etommen nur die Webalter 9 7 L nisse, Fahrzeuge 103 747 107482 701 624 691 e von Privatangestellten hat fi ein Vrgan in dem Hauptaus {uß ge- nit E taesd rad haben, m vorigen Sommer die Arbeiten | gutgelobnter Arbeiter. „le Interessen der Privatangestellten und Zv 162 346| - 151434 : 402 736 i: Maschinen, elektrotechnishe Erzeugnisse, F E 65716 69533] 393551 1E \haffen, dem auch die Negierung das Prädikat nicht verweigert bat E 9 ICTge[rilten gesunden habe, daß ih in der Lage ge- | der Arbeiter sind identisch, darum ist es vbegreiflih, daß gewisse a : E S 48 76 47 693 38! 36 750 Ä: Maschinen E : E 10 8 242 190 733 l p daß er fahlih arbeitet ; es hat eine Vereinbarung zwiscei wesen ware, einen Gesetzentwurf vorzulegen, der den Grundzügen der | industrille Kretse den Bestrebungen der Angestellten weig sympathisch zlihe Spinnstoffe . . ._. dichte E E i Elektrotechnische Erzeugnisse . . 1 S 30 321 99 7071 117 340 97 617 nt egierung und ihm stattgefunden, die ein Kompromiß | mehrfach erörterten Denkschrift entspricht. | gegen Beriteben. M Bir bak S zeugstoffe, Pausleinwand, wasserdichte : Fahrzeuge E S ¡wischen den differierenden Ansichten der Beteiligten darstellt, Œ c e e i: : x | g, „vg. Linz (Rp.): Wir \aben unsere Stellung zu der Frage beim ebe, Gewebe mit aufgetragenen Schleif- 2 Z Tonwerkzeuge, Kinderspielzeug 26182 29 503 159 ne ad u Seitdem sind offizióse Verlautbarungea ergangen, wonach die Frage Ich habe aber nit nur dieje Lösung, sondern auch eine Neihe | Beginn der Legislaturperiode in einem besonderen nitiativantrage 0! 14 238 Nt A T Ra L PteR, ® L R F E 2 E 99 072 91 970 noch ungeklärt sei, wonach der Kostenpunkt sehr bedenklich sei, und | Pon anderen sungen noch einmal erwogen und durchgeprüft. Fch | ledergelegt. Seitdem ift fel ° G A 992 38 23 LU & A U s 5 j -

isse der Land- : cer aiiáre fintde u. pflanzliche Naturerzeuguisse ; 5 380 460/ 4 996 336] 1245 227 1118782

.

39

Mei H / j x s g * M j j , N Bere, meine beiden Derren _Amtsvorgänger haben | fragen fönnen, wie die Lasten der Arbei rberfiherung. Einen be- 8. Sizung vom 17. Januar 1910, Nachmittags 1 Uhr. anertannt, daß die Bersicherung der Privatangestellten eine Aufgabe it, | TTunmten Termin für die Vorlegung eines Intwurfs

S e t AR A 0A Ee ; etar nit verlan at ‘Ir erwarten, daß die Vor-

können wir ja

nten

und andere Tierhaare (mit MUERa e a us der Mähne in em N c 0c 5 9o0n 97 der Pferdehaare aus der Mähne und de aa 0a

l

oliermitteln; Unolcum und ähnlicbe 1 083 e E j de : Den uner Standpunkt derlelbe geblieben. N A O 88 9 058 A. ed L S E 3 448 55 B48 56577 au em großer Teil der Privatangestellten die Versicherung habe erwogen, ob es etwa möglich wäre, doch im Nabmen der Neichs- Ut nt ridtig, daß Elne große Zahl von Privat- und nit genähte Filzwaren . . JeD | Í h E N 3521 9 616 Is Í | :

: O 367 ut wolle. Leßteres ist tatsächlich unrichtig; die große Mob, ortlk: L Os : beamten dem Gedanken ciner Versicherun 1omvathif a c s B E E S ey ra; j E C O al 9, VIE große M br ahl ver} rungs - S ov A G S e S s Dtkh1cerung unsympathi ‘haare (aus der Mähbne oder dem Schweife) ) 581 2 039 9 95 3 706 L E ; 716 (18 (9 993| 66 794 der Privatbeamften will die Versicherung ; 9 Vor Ltd bie at E i R H ema MEENDEL bollfommenen Vorm, als es die gegenübersteht. Jh habe wiederholt den Sitzungen Ly : F n i E : l E E ¡ R; DY 47 . . . . . . 1 î k S . 2e 9 2 D J , - Q 1 P C. I 4 r « 4 G 68 f s I Y “+94 E » s , 7 c As a Sat | ita 1 664 1612 33 919 28854 vandenen Organisationen, hinter denen 800 000 Privatbeamte steben. r borfieht, die Wunsche der Privatangestellten zu erfüllen- | Hauptaus\{usscs falt aller Privatangestellten velgewohnt und | ständi ren ! Unvollständig angemeldete Wa

: ußwaren und sonstige genähte Gegen- Versiche- Kleider, Putzwaren und lonstige gend ay n | j g iz rung 1 B i h J 5 h L R Y i _Berhnche- i stände aus e E ; 055 : N sammen 8 547 509! 8 077 093} 6 947 830! 6 481 699 du die Unternehmerorganisationen billigen in ganz überwiegendem | gekommen, daß eine solde Lösung Heilung vollkommen Uebereinstimmung LUHLLC M40 —— U j . . G C F , s ohe pu! L erft p f I E M B Et e 7 - î j j Zu 3 610! 7 664 021] 6 680 803! 6 398 773 Umfange Den Schritt der Pensionsve rsicherung der Privatangeste [lten. würde ; daß es unzweckmäßig sein Î D Gu E 5

berrsht. Es ist au nit zu befürchten, daß die Ark [ rricht. S ( z urten, daß dic Arbeitgeber ibre e , e Nort o D A : :¿ - , R 28 2 | ; 9chstens, daß in der legten Zeit die abweichenden Stinune; 8 de Deltrage durch Reduktion der Gehälter auf die Privatbeamten len S s (Got if : Reiner Warenverkehr . f 2 0791 967 027 2 96 E os G Eu Se Meile elt qus den Dies : : T Tvarveamte und Sonnenschirme, Schuhe aus Gespinst- 14911/ 15 103 E E E 333 899| 413 072] 267 027 82 926 Kreisen der Vandelskammern ih mehren: aber anderseits baben

4 s A N stellten etwas Unvollkommneres zu bieten als die Denkschrift | abwälzen. J 9 Ü N T T5 Febr 769 a—f, T72a—( Ï 2 Wande ; I fo D ck Ç 9 ° Ie , l 8 Fröôrte 1 sto Ct j 2 Typ E è e waren oder Filzen . 10 Edelmetallverkehr (769 a—f, F B5a1509 8071 095| 6 047 830 6 481 699 vandelskammern wie die „in Plauen dringend eine Beschleunigung zur Erörterung gestellt hat. Jch bin zu! dem Ergebnis getommen, daß

Vie kemmt also die Negierung dazu, ihre Stellungnahme zu ändern? | Sch bin aber bei eingehenden Erwägungen zu dem Ergebnis Ung n u ‘Ve, fdie en dex f g C VELEN 2

/

j

|

niemand befriedigen G würde, den Priv e- Künstlibe Blumen aus Gespinstwaren, Regen- „ils die Dent

1

belasten.

bei der Arbeiterversicherung nicht eingetroffen, und felbst wenn ole Schmuckfedern, Fächer und Hüte 12 456 11 393 25 786 20 877 Gegen 1908 mehr (+4) weniger (—) 147-087 alle Plane ein, die einsichtige Unternehmer binsihtlih der s{wierige Versicherungsordnung auch noch mit dieser Frage zu | egeinung et des Chegi befürchte f Leder und Lederwaren, Kürshnerwaren, Waren 147501 135823 393246 357657 Ausfuhr uésübrbarkecit der Versi tung unmöglih machen könnte, ist E O lie siti E A 25 044 923 650 74 599 (4 Di i reue Reif T IDOIEN S 6 4 100 elbst abgeflaut wäre. Aber solche Hinweise auf Verkürzung der zustellen. Meine Derren, ih bedaure das um |o mehr, als ich weiß, | guten Glauben er

folk Mon. 4 dee M ES L , C F l —lelelbve Befürchtung ijt bis auf wenige «lusnahmen aud ay Ra s Ee a u ck Po D n . T Apr Cr» R (C » R L S N, * c . * S , 5 G "—_. A r , -_, . dp E vereinzel ron P 1) p ) verden fe po 18 “i! [ Menschenhaare und, Waren daraus, zugerichtete 20 702 20 179 18 670 16 166 Zusammen wie oben 17076 —+ 466 131 E Grledigung der Sache befürwortet. Die Unsicherheit wirkt labmend | es unzweckmäßig sein würde, die an sich hon außerordentli | (alle verein “Free rolnmen nforen, 10 werden sie eine vorübergehende E S A S 05 s R ; all : | e von E O E A A N d ‘7 Sp Ly E - lierung ein Nadblafon %sa S e Abfälle von Gespinstwaren und dergleichen . . E G 499 (96 ‘grundung von Versorgungskassen hegen. Daß die Kostenfrage die e fest, bag ° Strebens Been d 82 Pra N Einfubr D ebe I s dod niht anzunehmen. Wenn man si erst über alle Details einer tene Perren, aus diesen rein außerlichen Gründen hat nch für | ae der Familie 0 2 x Z 6 . . @ iz Pfd 9 e T e © Ï T »ckrEolhy D n y D In rhr Dio I ir î f S l te {f b 2 igfei l j } es aus Varmen . 55 576 99 781 L S 77 399 Warenvexrkehr Edelmetallverkehr LBarenve in 1000 4 Yar vorher einigen wollte, würden nit viele Vorlagen das | mih dice unabweiêbare Notwendigkeit ergeben, die Vorlage eines | Ztung br i 97 in 1000 M K : 249 693 r der Welt erblicken. Es bliebe noch als leßter Grund jener offiziösen | Gesetzentwurfs iber die Versich r Dit s id | ichfinar R Q A S 0 U 58 9891 142146| 114070 M A 6 845 224 249 693 Mie E od) als lef ' 1z1 Our Uber die Versicherung der ribatangestellten zurück- ue Neichsf Cre « - 66 772 982839 142 146 79 e ir 07 . 8746660 296 rag h D N no nicht festgestellt. “egung, daß die Stimmung für die Sache bei den Beteiligten S u R tet dien Gle J e P R E Lede Wertpapieren (6744) h s ; _Y 400 s Î y u ta cin- U Aus ubr Pon 2E [0 h L \ q. R otyo (ot, E , S Ae p Ka s M »t o Sto L I = T A : T c j P 5 halon 10 99 I 111 zahlen N s E O einzelne Waren, wie z. B. für Getreide Ankommen, auf eine neue Belastung baben lich auch gegen die | daß alle Parteien dieses hohen Hauses den dringenden Wunsch haben, | beamten habe Sinheitswerten. amilien sozial ih g

- d as ¿ 9 i Nrbot Tplyor

E ‘vfnr N 7, ck » S. U Sb E. p SE; 5 » So s R G o e. , a L LL(ICDEeT blreihen Fällen der Wertanmeldung nach den für das Ja ] oge Ea rejormatorischen Maßnahmen, die das Reich getroffen | die ¿orderungen der Privatangestellten alsbald befriedigt zu seben N E Q, h L - zaßireiMen auen der XBerTann a va, Derne ck 7 ) 7 "atr ckrfi hr top; L 5 Lo : : L , “D L 5 APTICTI CT 1g der Werte erfolgt außer in den Ec A yen n D O au R e Daß der a dur ‘ihre lege PteGnisdh (sehr rihtig! in der Mitte), Forderungen, deren wirtschaftliche und zushusses von den 92 è besondere Einhettswerte ermittelt worden. pa nen aufgestiegeu elten, wird ja dur „Wre. tele Ventschrift | 2,7 e Mona us : ; rlenne Mei S E T ljondere Et oil widerlegt. Nimmt sie etwa an, daß die Privathilfe, die nttliche L erehtigung auch ih anerkenne. Meine Verren, ich werde heutigen Grfklärungen

lbatinitiative nate “at Ina / t : T E G Ó die Einbringung otnau M *tbatinitiative ausreit ? Jedenfalls kann die fleine und Mittel- | mich bemühen, die Angelegenheit weiter zu fördern, und werde bestrebt | das die Einbringung einer

L'C

1duitrio 2? ; ck 9 4 2 {T2 -. ci @ Es Ce c , . s 1D ( : 21 r Aartor bag e nicht mit dem S ert, was die Großindustrie bier ge- lein, Ihnen, sobald ih dazu in der Lage bin, “bid Vnoiay E, E i en bat. Die Vergesells )aftung in den Industrieunterneb ? ¡zule ) ! i T Anttied fei L Lr j Vle Ver 1h g in Gang e ilternehmungen | vorzulegen. (Bravo! rechts.) alda L B ichte von deutschen Fruchtmä E ui de Mütter weiter zu, ein unerwünshter Gang der Entwicklung, aa r j : leit e nzubringen ind ert arm: Men Mittelstand weiter zerreiben muß: verweisen wir die Auf Antrag der Abgg. Freiherr von Hertling (Zentr ¿elende oziale erechtigfeit crforder BTibatbea te { . C M g s O5 L s R E d J L 9 s e g J) ;) fann den Stand der Privatanaestofl B 9 ; Außerdem wurden F afbeamten eva diesem Punkte auf die Großindustrie, | un Bassermann (nl.) wird die Besprehung der Înter- | nit ussdließen, ¿mal estellten allein ‘Qualität riénitts- Am vorigen am Markttage berde rde diese Tendenz der Entwicklung dadurch noch gefördert | pellationen beschlossen. | Á eh ¿ltnisse T A Ee „nachdem E E Verkaufte Berkaufs aid. 2 S Markttage (Spalte 1) do fte bolfêwirtsdaftlich durchaus zu beanstandende Wirkung. Abg. Dr. Dröscher (dkonf.): Wenn sih au meine politischen neu : eo d 9x b VeELA T E nts Di ibn: Verkaufs- E iberschläglier - iegen die Gründe der jeßt ablehnenden Haltu D Vicgierina 2 l oe C E ; Ap A TENE. ¡E el geordnet und verbessert worden er überschläglidk fat L orr 1EPT adzel “a co Ung der Hegierung 7 ¿reunde der Snferpellation nit angeschlossen babe bat f Scwioriglotton norL Ly ; : Tur Durch- nach_ rfauft 42. Lo vielleicht der lozial-ethische (Bo ibtsy f daß L: E A Ó „„ GUGEICDLONE Haden, 1c at nich Schwierigkeiten verbeblen wir uns nt s E : ae Ur Sdaätung verfau E! | „der foztal-ethisc Yenchtspunfkt ay ganz | unsere Stellung doch in keiner Weise eandert. Wir wüns ie nidt unüberminSRK, c. 1E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge wert 1 L u schnitts- dem O zentner land niht eine Rentenanstalt tverde ? Diese Bedenken lind | allen Umständen die endliche, möglichst ‘baldige ‘Schafen he foi Mt ista indlih “bing 'ED E 7 E R E zenme preis (Preis unbekannt) tige Mdustriellen erhoben worden, ih kann dies aber als be- | Pensions- und Hinterb L ies ie Privatang (tor | lonst rückständige Lände1 niedrigster höchster | niedrigster höchster |Doppelzentner E g si ' UALL Li g Î M M t e

, A

einen Gesetzentwurf

° ttte gut gering mittel

: liebenenversiherung für die Priv Ftellto olte Ha a _ wie 9 mh Fs » É io My, » f e e S / © 4 | Ug [U ivatangestellten. ber its vorgegan n sind. T 40 t - S P s Weise le Gade der Angestellte nd das: Bot t ich Retenate Es des Neichstags sind etnmütig, und aud die | vereine dis Berta don 180 000 Mzt c i 7 DVEL __ SUergte der Angestellten un as Vestlreben, sich egierung will eine solche Versiche baf 9, 11 ) di , ein Verband vo, 4 deo tier sortzubilde N c; E , i ny / E g De Ll C chSCrhn /ETUNG Waffen. XBarum bat ne Uebereinstimmun mit de T1 E un wu labhmen. Ein großer Teil der Privatangestellten niht e » 8 Entsr r : i i a c llmmung mit den Wünschen d a A y großer ( endlih den Mut des Entschlusses und tritt L lebereinstim ae auch heute nicht mehr selbständi n. Dio Sire S ; - “Mot Uusses und tritt mit einer ent- | find die großen Untern bmerverbände aud 7 Jerostandig machen. Die Hilfe des sprechenden Vort eut des Entf “und tr t | mng mit den Wünschen taats 1 L Ves E 0) LIVITO : L L den Borlage an den Neichskac heran? Fir gomtrs u ; lind oßen j o | 21 i i / alé Aeg per Iwang zu Beiträgen sur die Arbeitgeber war ein haben wir volles Verständnis, verstehen es namentlich fes DObE, deg Sia Bree E, “9 Y 1,70 21,80 21,90 99 00 22,10 ö „“tequtbalent für die beschränkte Selbständigkeit der Arbeiter. | aus biéler Bextis. i: lung einver 8 M s A i ; . E aus den angeführten 90 20,90 21,00 21,90 19,90 20,90 21,00 21,90 20,70 20,70 21,70 21,70

l e rfi Le. 1 Sberlorgung wiederum ine staatliche 2.1-f M L Q E j L eben s S : f ; - | g wi 4e Naallihe Belastung des die Privatbeamten

6 293 : ber diesen BE. b S heute au die Privatangestellten. Unternehmertums hervorgeht, besonders für die mittleren und kleinen es olt aud {nell esehen. Wey ; , tel )we as Vamokless{wert der Unsicherheit. Ein Privatunternehmer. Diese Bedenken aber sind bereits so weit als Versicherungsform wünschen 5 c A

T A 99 6 i i Wir erfe Q G hon S N EN V Gioratke Q CLFEU, Ul

9995 5 99 40 22,60 Lbsene x y Ee E Cl [rgend Wir erkennen dankbar an, daß der Staats. ordnung angereibt werder, va]

22,20 ZmAO 31 60 921 60 g 541 921 N langen S ne und Töchter sorgen ollen, geradezu_ perniziós. Mir lefretär eine minder vollf Mf der Staats Pronut (f ngereißt iverden wol 21,40 Al Il 103 20,5 j L Quit B "ae Sache 0 mit ger NKeichsversicherungsordnung versicherungsordnung ablehnt. Ab 5 N E , ei 20 99 j et auer Lebe für die Sozialpolitik Jeht es do | Neichsve sicherungsor zurüdaes den! ; 5 % 20 60 0 1 237 C Wt qn «G E N Kay du h £ ¡L LOG „LeEISDeTIt erungsordnun; zurüdgestellt werden? 9 » No. Behörden sohr orf Juno 20,40 91 0 21,40 : wle n, daß alle anderen Stände binter den Arbeitern zurücksteben strebungen, die Sache binqus, g getelt werder in fett, den Be- | Behörden lebr ershwert. 91/00 921 00 | z evUngen, die Sache inauszushieben oder auf ein totes Gleis zu Abg. Dr. Burckbardt e (l ohy , Y 0 nd ; Sto 0 ae S - ( e i gebracht ift. mt, i ; E RN ck7 : S, : Jemen 5 die Anknüpfung an Keracn (enthülfter Spelz, E Î L ck 434 9 : Geeraht ist. Wix wünschen, daß noch in dieser bung uns } s{leunigte Einbringung eines jelbständigen Gesetzentwurfs mit dem | hören ja daß e 95 (V LÙ, \ ° ° , f D ck— „Crt L L uciit y L S / 4 (l, (L L s 22.00 22,00 noch in dieser Sesston beschäftigen kann. scheuen sih nidt der Gemeinscha

1 361 j c 4: s bio, Swesel wirkt für sie in dem Moment, wo sie für er- irgend möglich widerlegt.

D s T uit s Que , l ommene Lösung im Rahmen der Reichs- | Die Selbsthilfe, auf die man jetzt

C EE 21,40 21,40 4 wird. jer warum muß sie hinter die | zu wollen scheint, wird gerade

Warten 1olsop i¿ io ot 2 14 S or N . : T

ollen, bis die Keichsversicherungsordnung unter Dach und bringen, wollen wir nichts gemein haben. Wir bitten um be- wäre do F i

Veset 2E L : s In \ G ] A 5 t n.4 r: weentwurf auf der Grundlage der zweiten Denkschrift vor- | si der Neichstag : p+ gane nit geht.

95 30 „u { dd as N

\odster

M

o S SSLES

t 4 t * O

O I]

o tir

s

e

d 4 V t A m2 2

. B Q

+3

4

7

. IO D IO DO D D O) D LD D ID D

Ül

VEORLV

e t

r) D D

2 : i : 0 wird. i R A 1AasRe e 99 20 951 99 8 9 i e Ord. Manchen Vandwerkern und Industriellen mögen ja die Abg. Hormann (frf.

B BUIE

K

N)

2 -

959 c S - Tad 1 Bolfksy.): Mix chen b T6 ; = Í , A 52 04 ge u einer fon M i Op B C i N Votep.): Wir stehen beute auf demselben deutsch-nationalen Oandlungsgeh 99 40 9 E 3,01 4 10 997 c E y n éin Intèresse “e Gi Ee ris i E u e Be PUnTE, Uit bisher in dieser Frage eingenommen haben. Es | teil erflärt Die Angestellten f n E 1c 31 4 Lu - P c 1 s B i: hs * / a} e S erei EL ria ange euten un eltebt noch eine rbeit hi r d Yar : t F; : 4 Ï "Ta - Ce e) L PRBLIIG L ES j 90 60 21, 980 h t ihre G P S 2 E gelte : / “rvell Hinter den Kulissen, um die Einbringung der Vor- Vauptausschusses bereit dio r Versicherungs 29 A 1E 21,80 L Prie, straft im Interesse des Mittelstandes geltärkt wird. | [age zu vereiteln. Es i\ bedauerlt vab Ms N Ss S fp o LETEIL, die Dâalfte der Versicheru E ramnte zu fragen. 21,60 E \batangestellte iger ck; L S L A S: s 1)f bedauerlich, daß die egierung gegen die Auch wir erwarten troß der Erler, es etretärs S oft A en haben bisher den chtrenenflängen der Sozial- Notiz, d die „Nheinish-Nsoftezur; at a D Ot 2 ho Rot Ne, creit Tro8 der Grllärung de s!etretärs ret bald fratie ¡pel et oen Sirenenklän er Sozlat- } Notiz, die in die „Hhbeinis chelstfälische Zeitung“ lanciert worden ist, | eine bezügliche Vorlage. | Nog K as 16.40 r 884 Land Ds i lie nit an der Seen Möge die L UDA arie formen E T Us pen hat, denn es ift nicht richtig, daß in be Abg 2 Naten (Zentr. ) : Die Erklärung der verbündeten N A 16, : O : » jo Pair C _der L e des S ac s »Yerzwetfeln un mcht Krel!en pp rivatan estellten went N of O t, n E g- 4 A “H o T UNY VECT Dervitde G Ne- 15/10 5 15,30 15,40 Î i . ‘hen der Sozialdemokratie gedrängt werden. zu werden. Wie eukt fi die Regierung Lie Regelung her” Liert bedr 2 Erf ta ag: “Grafin Pf ae m U Df r 3 20 J ° R T I; F, ck Ly SEBE t V 4 Y Se : e ecenden rilarungen des Grafen )adowsky und & ckZ 7 f i 10,00 16,2 c Stel ; p, C E ; ird sie vorschlagen, daß den Price * Berufsinvalidität | jezigen Rethepe n rungen ec E P „Und des O M 16/20 16 20 3: 952 : ß eg ertreter u lh OSfanzlers, Staatssekretär des Reichs- gewährt wird? Ih halte sie für nog eamten die "daf hle M do r Reichskanzlers Herrn von etbhmann Hollweg hätten wir 9,9 A B e ck . Y ® Fnnern ch id: c G c 2 B , Paß ers- o) eder erwartet, daß man uns das Ershotno e M Z c 60 15 60 z D E tru . grenze Ür die N d r "d P T N Joa is ZTIC einen Der chC rlage 15,40 : 15,6 S ¿ Ö s M Gee [ ersicherung auf 65 Zahre herabgeseßt wird. | noch in dieser Session angekündiat Kk244, s 8 E r eh 7, E é . U E . , . ? I ; 4h F e de C M H SLELI GEIS v ® ( la 10 der 15,50 ch 15,70 15,70 c | : i „lte Herren! Die kurzen Bragen, die der erste de i Wir verlangen feine : Ueberstürzung der Frage, londern nur ; } Staatssekretär mit soinor bor, igen Grtsz3+, E aud E. ees I E 16,00 16.00 E A M B J en N 2 O +MYCI, ! r eutigen sie so bald w “n: Í , 9 ; / , daß Staats etretar mit seiner beutigen Erklärung das YvBerk der Neichs- 15,60 9,60 690 16 20 I ; edner sormuliert hat, bin i in der Lage, sehr kurz und in | L H ai L le möglich geregelt wird. Auch die Privatangestellten versicherungsordnung zu fördern? Wir müssen uns dur{aus vor- 1590 D 16,2 320 / Wenigen ©: / stehen auf demselben Standpunkt ; Flickwerk wollen jie nit. Unsere | behalten, bei Gelegenheit der Beratung dorf +5 r Ds In 16/40 16,40 L i Saßen zu beantworten. | Industrie wird die Lasten einer solchen Ve rben k zen, vel Gelegenheit der L eratung derselben entsprechende An- E . 1600 16/00 9 F A L ¡ ¡Len Zern erung 1drerfeits ebenso trage inzubringen. Ie Schwierigkeiten werden doch nicht dadurch 10, 1 q :

Cd

T