1910 / 17 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

führung, und demgegenüber die kräftige und doch ges{mackvolle Farbe der Kostüme erzeugten eine Einheit und Stärke des Bühnenbildes, die faum übertroffen werden fann. wirkung und die Schaffung einer einfachen, wirkfungsvollen Stimmungs- unterlage für die Tragödie ließen jede kleine Schattierung des Spiels

klar in die

somit in der Gesamtheit die tragende Kraft dess

ezeiMnet.

Vorgang, und Veritandes über das Empfangene.

U LO

¿üglichen Sprecher und intelligenten Darsteller. des Macbeth in

der Nolle

ZQon des zw

und hob die Gestalt durch Entwicklung des Charakters bis zuleßt

zu starker

logisch äußerst

zu verlaßsen.

begabter Darsteller geben kann. Das ist viel und wobl auch genug, wenngleich nebenber mandmal die Sehnsucht des Hôörers rungen einer größeren Persönlichkeit si regte. nah jahrelanger Abwesenheit zum ersten Male wieder auf einer Berliner

Bühne ers deutende gleiche Lo

manche si

mangelnden

Berliner Theaters.

Platz mit (

rundung des

Diese Beseitigung aller Neben-

Erscheinung treten. Man empfand auch im Spiel und

j ssen, was man als Stil Es erzeugte den ästhetishen Abstand des Hörers vom vei aller Ershütterung die Sicherheit des urteilenden Albert Heine kennt man als vor- Er bewährte sich in eiden Eigenschaften. Er traf au den Angst und rücksi{tsloser Machtbegier Shwankenden

Dienstag, den 25. feier des Geburtstages Abends 8 Uhr, in den Sälen Hardenbergstraße 6, über das Thema: bildern) sprechen.

ischen

Wirkung empor. Manche Einzelheiten waren psyo- fein und eigenartig, ohne die große Linie

t Anschließend gab er das, was ein kluger, mit guten Mitteln

En Ne s karten und Gedecke sind an die ; E nah Aeuße- T)

Louise Dumont, die

ien, stand ihm in der Rolle der Lady Macbeth als be- nstlerin, die immer fesselt, zur Seite. Man darf ibr das spenden wie ihrem Partner. Daß von ihren Worten verwishten und verloren gingen, [iegt wobl an ibrer Vertrautheit mit den afkustishen Verbältnifsen des Von den übrigen Darístellern, die alle ibren Shren behaupteten und sich mit Verständnis der Ab- Ganzen anpaßten, fei besonders Karl Clewing mit An-

Bahnhof Tiergarten) seine Kai ¿cestrede des Hauptmanns Dr. Generalkonsul E. von

| findet Militärkonzert des 5. | Qanz statt.

erkennung genannt. Sein Macduff batte Wärme und Kraft und

zeugte für di

Im Königlichen Schauspielbause Paillerons

R r gesuy rT werden. 4

Ed.

lrnstädt, S M Is; 09 N Voll ner Bo von Villiers X s M 2e

nan 3 S L oEyy I 57 5444 ck tion in der vbetannten Beseßung der Hauptro

Rarverk

nto

L B As OIRE, den WVtiretlTor

Ernst Hardts „,Tantris

e ) de,

T 4 e

t)!

V

7

Va

B23 N23

è S2

Königliche Schauspiele. Freitag: Opernhaus. | Sonnabend,

Mittags wie am Aben phoniefkfonzer RNoston 1hro2 9

12 Ub

GHorr (6

M atinee

r.30 Lci

auspielhaus. 21. Abonnementsvorstelluna. Die | - n der A

N)

LL

n? (F nr n Sonnabend :

stelung. (Gewöhnliche Preise.) Margarete.

nf D Et, Charl os : unf Akten von (Q Harles ounod. Je G ; L

nder

G

Horn 4 i

erb öhsten Befeh l: Fünfte Vorstellung | Berliner Arbeiterschaft :

ür die

etter, Schroth und Vallentin beschäftigt.

j Alt ck11 Cr, vit - +-

riglichen Schauspielhause ITtattf. ck | |

j

|

j

j

|

|

j

Sudermann.

e reichen, individuellen Ausdruck8smittel des Darstellers.

A jeßt die

| Feuerwehr

wird morgen, Freitag, | ausrüdckt.

„Die Welt, in der man \ich langweilt“ auf- |

Hauptrollen sind die Damen Butze, Abih, von Mayburg, von Arnauld te di

neben Lustspiel In den

teinntedck,

Anspruch genommen wird sowie die Herren bängnisvoll werden fönnen. spielt Fräulein Gusti Ney als Gast. ] uen Königlihen Opernthbeater wi r hause nôtig machen. auf zu dieser Vorstellung findet an d [haus Dee

Kaiserliche in den Ausstellungs hallen

und Königliche .

S o 7 der Kron- x s fl vom Les sin ersuht, für I T F oder? elbe

a Li

L

i Zum „Kinderball* der bruar in der Philharmonie Einladungen versendet. Sie statt des | Spielzeugs: diesmal stellen Der Beginn der | als Ausrufer,

tetnen Waiîten,

ntr cky J - % Königlichen Hobeiten dem M, E S O tor S2, C4 TT, n Rumänien, diefe Vorstellun T SPteipian nakhont HUUYULILL

J 1

in buntem Kleid,

“e, L R v s p. Gesuche um diese Einladungen sind ar

Buben“ el Monopol,

und Knabenchor, Präludium in Fuge von A. über: „Heil dir im Siegerkran 0,60 und 0,40 4 sind bei Bote u. Bock, Wertheim sowie bei dem Hofküster Engelbrecht zu baben.

¿* von Hesse.

Mannigfaltiges.

Berlin, 20. Januar 1910.

Januar, veranstaltet die Abteilung Westliche Vororte Berlins der Deutschen Kolonialgesellschaft zur Vor-

einen Vortragsabend. „In Afrikas

Festmahl (trockenes Gedeck 2,50 M) statt.

der Deutschen Kolonialgesellschaft Friedenau zu richten.

Der Hauptaus\{uß; für Berlin und die Mark Brandenburg des Deutschen Slottenvereins veranstaltet am Montag, den 24. Fa- nuar, Abends 73 Uhr, im großen Saale

Hesse-Wartegg „China-Japan-Europa“, unter Vorführung von Lichtbildern. Außerdem Garderegiments 3.

Als ersté von allen Städten des Kontinents hat Schöneberg Einrichtung getroffen, dem Löschzuge Man hat sich zu dieser Maßnahme ents{lossen, da die Feuerwehr häufig bei Verunglückungen s und bei dem Ni&teinstellen eines Kranken- wagens Verzögerungen eintreten, die Handelt es sih um ein Feuer, \o können natürlih ebenfalls Zwischenfälle eintreten, i greifen der Samariterhilfe oder einen Transport nach dem Kranken-

l Cp 2 4 A l Mm Friedribstraße N i 1

Fischer und Phantasie Eintrittskarten zu 1,

Seiner Majestät des Kaisers, des „Motivhauses*, Charlottenburg, Dr. A. Berger wird Wildkammern“ (mit farbigen Ucht- an den Vortrag findet ein gemeinsames Bestellungen auf Eintritts- Abteilung Westlihe Vororte Berlins

3 des „Tiergartenhofs“ (am lersgeburtstagsfeier. Na der Nöper wird der Forschungsreisende über das Thema sprechen :

&., zum S6luß daß bei jeder Alarmierung der auch ein Krankenwagen

und Straßenunfällen in

für den Verunglückten ver-

ie ein sofortiges Ein-

Deutsche Barsoiklub veranstaltet am 29. und 30. d. M.

eine

am Zoologischen Garte1

Ausstellung mit gleizeitiger Vergebung des S hampionats für 1910. U J V T L

N 7

co

„Bösen Buben“, der am 12. Fe- stattfindet, werden jeßt die neuen i, wie alljährlich, Form eines ‘inen mehanisch beweglichen Kasver dar, der Pauke und Been {lägt. 1 das Ballbureau der „Bösen

r. 100, zu riten, das

-— Ix

4 B

io LC

aglih von 4—6 Uhr Nacdmit ags geöffnet ist.

d e d

2

velten auf r jer erfolglos gew

e x e PrTtnlAn Tit CLiOId Le

O A

ck e. D e

T 7

langs gelangen.

zu durhbrechen sind, erst in 7

tro i wurde ein

t)

i On

B. a DED 44. (T. ein

die

L b Hoffnung, sie n eben tf T +# E ais hat ijt noch in Bewegung 1+ Ç F s 4 weitere Nachstürze zu

„d

fo

Ste

a) C M} pk

h or UUVTLi,

da 25 m Gestein

ingen, 20. Fanuar. (W.

der in G6 einem große Holzmafsen

/

+ : 4 wi A \, teil mußten“

-—_

r E, E zuerhaiten.

L

Theater. | Lessingtheater. | Konzert.

Abends Zum 50. Male:

r: Symphoniematinee. Pro der Narr. d. Abends 7x Uhr: 6.

t der Königlichen Kapelle Riimon. unh C. Ft

N c j

Der König.

v2

mrtiagont. 1 Lil L Ui

j

Ueues Schauspielhaus. Freitag, Abends

T heaterhiorus [en | 8 Uhr: Julius Cäsar. i E THealerdilellvertauf | €@ Zum ersten Male: Der große Tote. ? [att. Der große Tote.

C ,

man fich langweilt. Lus E

n Gdo1u :} E orf

Komische Oper.

- err Ne IT j ev Auferstehung.

la Ta _c4 ais Walt.) j

Freitag, Abends 8

Sonnabend: Das Tal der Liebe. Opernhaus. 21. Abonnementsvor- | Sonntag, | zahlungen.

Abends 8 Ubr: Tosca.

A rTÎ L

L i Dchillertheater. 0. (Wallnertheater.) l or Nfton +9: | Freitag, Abends 8 Uhr: Der Meineidbauer. Uulptel in bier Akten von Volksstück in drei Akten von Ludwig Anzengruber Anfang 7# U L | Sonnabend: Zum ersten Male:

theater. Sonntag, Nahm ttags 23 Ubr: | vou St. Georgen. Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Der Herr | Ministerialdirektor. Abends: Der Pfarrer

M4 Abonnementsvorstellu

a 9 bd Do (Fin Ag . LT S AHAiIL

Der Pfarrer

Colberg.

istorisches Schauspiel in 5 Aufzügen von Paul Heye. | von St. Georgen.

5 Nbe Freipläge sind Nfter

Deutsches

Faust. Sonnabend :

Freitag, Abends 74 Ubr: natürliche Vater.

n rhor h - 1naDend :

U

fang 8 Ubr.

Berliner Theater. Freitag,

Macbeth. Sonnabend : Sonntag, N

bart. Aben

durch die Zentralstelle für rbeitervereine, Fabriken usw.

an einzelne Personen findet |

¿ Ubr: 190. Billettreservesag. find aufgeboben. Mignon. 1 von Ambroise Thomas. ÆXert mit Goetheshen Romans „Wilbelm

von Michel Carré und Jules

Charlottenburg. Freitag, Abends 8 Ubr: Viel Lärm um Nichts. Lustspiel in fünf Auf- zugen von William Shakesveare.

Sonnabend: Der Schwur der Treue.

Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Der Meineid- bauer. Abends: Geschäft ift Geschäft.

Nt An (Bum kort L \ 4A r Le

L Theater des Westens. (Station: Zoo!

A L Garten. Kantstraße 12.)

Theater. Freitag, Abends 74 Ubr: Die geschiedene Frau.

Sonnabend, Nahmittags 4 Uhr: Der Struwwel-

peter. Abends: Die geschiedene Frau.

Sonntag, Nachmittags 31 Uhr

Der fidele Bauer. Operette von Abends: Die geschiedene Frau.

ogischer Freitag, Abends, 8 Ubr : Der Widerspeustigen Zähmung. Kammerspiele. Zum ersten Male: Der |

(halbe Preise):

Leo Fall.

Lustspielhaus. (Friedri&\trafe 236.) Abends 8 Ubr: Der dunkle Vunft. Sonnabend: Der dunkle Punkt. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Man soll feine Hohe Politik. | Bricfe schreiben. Abends: Der dunkle Punkt. abmittags 3 Ubr: Doktor Eisen- | ds 8 Uhr: Macbeth. |

Der Arzt am Scheideweg. An-

Freitag Ireitag,

Abends 8 Ubr:

reitag, Abends 8 Ubr: Das

Ubr: |

Sonn Jtahmittags 3 Uhr: Hoffmauns Er- |

steht vollständig unter W ! )wemmt zu werden.

mit ih s n

ü den geschlagen werden, um den Ver

| Freitag, Abends 8 Ubr: Int T

Lond

| Schwank in 3 Akten von Henneguin unt Veber. a

| Sonn | schlag. S, Sonntag, Nachmittags

| nacht. j

Thaliatheater. (Direktion: Kren und SPönfeld.)

Freitag, Abends 8

4 * 1A o Ubr: Gastspie

l 0 : DieD

mnabend

A O

| prinzessin. | Trianontheater. (Georgenstrafße,

ck t M 2a Q Freitag, Ab nds 8 Ubr

G. A. de Caillavet. onnabend und folgende Tage:

(x C 4. A r j Sonntag, Nahmittags 3 Uhr:

Deuts von Max Stoenau.

Hebbeltheater. (Königgräger Freitag: Frau Warrens Gew | 8 Ubr.

nnab Der Wirrwarr. er Wirrwarr.

Untersuhu1

1 depeschen et

einberufen. 7

Minister dazu Kammer dürfte im

t ; M 115515 tr =+t5 11 l § ; ilt, im Museum in Stambul tage Allgemein

T C A : + 11 tor nahmlosigkeit in den unteren L

nztheater. (Direktion : Riard Alexander.) |

bend rolgende ge: Im Tauben-

3 Uhr: Eine DSochzeits-

CESEir. ) : el. Lustspiel in drei Akten von N.

Buridans Esel. Sonntag, 2 Pariser Witwen. . | Lustspiel in 3 Akten von A. Sy vane und F. Carré. |

Stuttgart, 19. Januar. (W. T. B.) Der Ne&ckFar ist fo stark gestiegen, de an verschiedenen Stellen {were Ueber. \{chwemmungen droben. Aus Oberndorf wird gemeldet, daß dort das Neckartal einen einzigen See bildet; ähnliche Meldungen liegen vor aus Horb und Plochingen. Aus dem ganzen Lande kommen Hochwassermeldungen. Bei Cannstatt mußte die nah Münster a. N. führende Straßenbahn den Betrieb einstellen. Die Enz führt bei Vaihingen za [reihe Tierleihen. Im A mmer. tal sind viele Häuser vom Verkehr abgescch{nitten. In Calw find die Straßen zum Teil von der Nagold überfluteL

London, 19. Januar. (W. T. B.) In dem Koblenber werk Hattonrigg bei Bellsbill (Lanarkshire) wurden durch Abstur, einer Förderschale aht Bergarbeiter getötet.

Paris, 19. Januar. 2. 2. D) Seit 48 Stunden regnet es in der Gegend von Belfort. Zahlreiche Ortschaften sind übershwemmt, desgleichen in den Vogesen, wo die Mosel über ihre Ufer getreten und der Babn verkehr ¿wischen Bussang und Saint-Maurice unterbrochen ist. Fn Ger (Departement Ain) hat ein beftiger Gewittersturm, der 24 Stunden währte, die ganze Ebene in einen großen See verwandelt. Alle Bahnverbindungen sind unterbrochen. Es ist erbeblider Schaden angerihtet worden. Andere große Uebers wemmungen werden von St-Claude, Morez, Vallée und Bt C meldet. Die Zufahrtstraßen zu dem Gebirge sind unter V

Bern, 19. Januar.

1 „Infolge der beftigen Regen- er leßten

Tage sind a! denen Orten der Kantone Waadt, Neuenbur- n Berner Jura Flüsse è über die Uf é n und haben erbeblicen ngerichtet. tibungen wurden vielfach

_ Konstantinopel, 19. Januar. (W. T. B.) Das Feuer im \chiraganpalast (vgl. Nr. 16 d. Bl.) wurde Nachmittags auf ‘inen Herd beshränkt. Die gesamte Einrichtung des Palastes 1 zerstört, nur die Umfassungsmauern sind teilweise erbalten. Auch Parlamentsakten sind größtenteils verbrannt. es eutigen grieischen &Seiertages hatte feine stattgefunden. Das Gebäude war nickt versichert. Schaden beziffert sich auf zebn Millionen Pfund. erste Annahme, daß der infolge einer Erxplo in der Heizungsanlage auêgebrohen sei, wird nit c.llgemein getei Der Präsident der Kammer und die Minister halten dies für aus. ges{lofen. Augenzeugen bebauvten, daß das Feuer gleibzeitia an mebreren Stell zum Ausbruh gekommen sei. Ein g wur ngeleitet. Aus der Provinz laufen Beileids- de E Prâsider Kammer hat die Abgeordneten für Sonnabend zu it »ebu legung des Negierungsprogramms ißung abgehalten werden w?

Bull

A

_ (x

D e co

ry rf

Brand

gs

c. + kol “4 . s . L 4 it noch unbekannt, wabr. einlih in de Parlament

; G T triorton E ck11 L orts : liegenden Deputiertenklub. Ven beutigen Nachmitta

C De 2 «NV G3 1 Z 2 Rat] er [ost am Wolidenen Horn

Til L 411F

1gsflassen auf.

Ç Ley Y Le Sp 4 & : Philadelphia, 9. Januar. (W. T. B.) Heute vormittag ch in einer bie iz M ehbre iterinnen sprangen aus Genstern, wobei drei Krankenbaus rbeiterinnen

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten,

: j Zweiten und Dritten Beilage.)

1

_ Sergeant Brenunan, der anerkannt Diabolospieler. Der Froschmensch Marlow. Direktor Albert Schumanns | moderne Drefsuren. Um IF Ubr: Die drei Norman oder Das mysteriöse Schloßf in der |

aubenschlag. Ene

«F

Normandie. roße Feerie in 5 Akten.

Sonntag, Nahmittags 35 Ubr und Abends 71 Ubr : 2 Große Vorstellungen. Nachmittags ein Kind rei, weitere Kinde iter 10 Iabren halbe Preise. n beiden Vorstellungen, Nachmittags und Abends :

1 | Die drei Rivalen. j t Vini

| Zirkus Bus. Freitag, Abends 74 Ubr:

| Galaabend. U. a. : Curtis Sisters, Luftserpentinakt.

| Die Moraudinis. James Fillis mit seinen

| drei Kindern. Mons. Colon mit sciuen

| dresfierten Affen. Der Amerikaner Kers-

| lafe mit seinen dressierten Schweinen. nabe Babnbof | Fräulein Martha Mohuke, Sghulreiterin. Buridans | Verr Ernst Schumaun, _Originaldressuren. de Flers und | Fraulein Wardia Veketow,Swulreiterin. Reiter- S | familie Proserpi. 4 Gebr. Karolis, ungar. | Reitkünstler. Die neue rusfische Vautomime Marja.

Konzerte. Singakademie.

Freitag,

Beethoven-Saal. Frei | Philharmonischen Orchest | Kuntvald.

Saal Bechstein.

Klavierabend von Else Gipser.

Abends Klavierabend von Bernice Roche Obertwvinder. |

tag, Abends | Konzert von Oskar Dachs (Klavier) er. Dirigent: Dr. Ernst

Freitag, Abends 74 Ubr:

8 Ubr:

8 Ubr:

mit dem Tr

: Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Birkus Schumann. Freitag, Ab Brillante Vorstellung. Auftreten

hervorragenden Schulpferden.

Bagonghi, der fkleiuste fomische

misfionsrats Gustav Stensbeck mit seinen neuen

Verlag der Ervedition (Heidrich) in Berlir. ends 7z Uhr: j Druck der Norddeutsen Buchdruckerei und Verlags- des Kom- | Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Neun Beilagen (eins{ließli Börsen-Beilage).

Original- Reiter der |

Erfte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. M 1 Se

Berlin, Donnerstag, den 20. Januar 1910.

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) nah übers{lägliher Schäßung verkauft Doppeltentner (Preis unbekannt)

_Qualität

Am vorigen Markttage

gering Wéerznbltés Preis fue 1E

G : Durchschnitts - | gut Verkaufte A T A t 1 B für Durch- pelzentner Menge 1 Doppel- | Durh- i c S shnitts- L L A E és zentner reis niedrigster | böster niedrigster höchster |Doppelzentner; eis

M | Á (i § A c b H

Weizen. n e 21,90 21.20 21/45 923,00 23,00 3: 97 22 68 22,00 22,00 22,90 22,45

21,50 20,00 22,00 21,00 22,40 22,50 21,70 19,80 j 20,00 S as 20,40 ¡ E Neubrandenburg é : N ; _—_ 2500 Altenburg = » 5 L ; is a ; Keruen (enthülster Spelz, Diukel, Fes Biberach . é : |- 21,60 21,80 ee -— Ueberlingen . E 21,80 Roggen. 16,00 15,70 16,00

1910 mittel

Januar Marktorte d em

Tag

renzlau . . Stettin . . D Posen . E Militsch . . Breslau . Frankenstein i. Lüben i. Schl. Halberstadt . Eilenburg Marne Goslar . Perbern Me. 2% Dinkelsbühl Biberah . . Ueberlingen . D x

|

|

S S

)

—-

_

R

p

bet D D D O O D DO O8 DY S D s s D

S p D A O S R 09S ¿ss | O O O O S bed D bed C 0 SSSS

4

Cn “Fd O

prá De Dee erh Prets lh Pee Je Jean

R A 4 O O O D s C 1 ck O0 1

9) 29

16,00 15,80

16,00

16,00 159.50 15,40 16,00 16,50 16,00 16,20 16,00 15,90 16,60 16,80 15,00 16,00 16,30 16,20 15,60

17,30 15,80 15,40 15,60 16,60

Insterburg Prenzlau . Beeskow . Luckenwalde . E 41 R Stargard i. Pomm. . Schivelbein. . . Lauenburg i. Pomin. Posen. . Militsch . Breslau . . Frankenstein i. S Lüben i. Sl. . Halberstadt Eilenburg

Ae Goslar

aderborn Ms Dinkelsbühl. Biberach . Ueberlingen . . O - Waren . ¿ Neubrandenburg Altenbura «

16,00 15,20 15,40

16,00 16,20 16,00 15,70 16,00 15,65 16,40 16,50 15,00 15,50 15,60 16,20 15,50

16,50 15,00 15,10 15,60 16,40

Gerfe. 13,50

5 5C 5,6 s s l 500 15,03 7 14 58

14,50 „SO E 14,20 14,40 L - 10,04 14,00 14,40 F 14,10 13,70 13,80 14,70 14,80 14,60 15,30 14,80 15,05

14,20 RTUEA 17,00 17,50 13 60 18,00 14,50 15 00 15,20 13,70 ce 15,00 17,00 15,00

Gas E 15,00 14,80 14,80 15,20 —— 15,60 16,00 16,30 17,00 - 15,00 15,20 15,40 14,00 14,00 au 15,00 15,00 15,60 s 16,20 15,00 15,00 15,30 14,40 14,90 15.00 14,40 14,40 14,80 n i. ShL.. 14,65 14,90 15,15 értiadt / C S ai dabe 16,80 CTIIAUI - ° O O 14,25 14,50 16,50 17,00 14.50 16,00 14,50 15,50 15,20 15,50 15,00 15,40 15,60 15,20 15,00

1 S

X d Gs Go: Co I p p R R R i A

pu pad dund due

O e U O O Nes C

(O (

ee

b J) =] G0

A A 4

14,50

15,31 15,70 15,49 15,20 16,50 19,25 14,89

15,33

15,00 Insterburg Prenzlau . E s Pyriß. . « S \ ( 7579 ç 7 ani |

targard i. Pomm. A z 14.00 h 3 ( 13,40 14,30 i 14 60 s 5 14,55 ia | 14,00 N ae +5 . OVrauger|\te 17.00 17,20 13 30 1

E }raugerste

S 30 13,30 5 18,00

14,80 13,0 XBaren p 15S Altenburg . . Neubrandenburg

S 15,00 Insterburg . 15,00

Elbin

16,00 17,00

15,00

17,00 15,00 15.21 14 09 15,30 16,35

dund l. e

Ludckenwalde. . . M, Stargard i. Pomm.

1 Pomm.

N) » O O

[S

T a d “Oh C

Go e

Halb Eilenburg

Marne

Goslar Paderbor1 E nfelébühl ziberah leberlingen . Nostock E S , 0c ) Neul 6.0 6 Une 16,00 1208 Altenburg N 16,80 7,0 ä s H s ae ai a a j 0 e N A S Bemerkungen. Die verkaufte See wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswezrt auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. g Durhschnittspreis wird aus den unabgerundeten

den S i ie Bedeutun Z der ende Preis ni efommen ist, ein Pun in den leßten sechs Spalten, daß entiprehender Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die edeutung, daz der betreffende Preis niŸt vorgekommen ist, ein Punkt in d gten fe f Berlin, den 20. Januar 1910.

Kaiserliches StatistisGes Amt. n der Borght.

17,50 14 25 17,00 15,60 14,50 15,20 15,20

14 25

uad

15,18 15,00 15,36 15,15 15,48 15,27 15,28 16.00

20

L

? 2 t 4

1000

L 5 ,80 16,00

15,60

14,50 15,10 14,50 14,50

p p p pel pad prak rak

.

Zablen bereinet. Bericht fehlt.