1910 / 20 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

g

T 1 ge g F , Z g n. f G ( d

23, 3 , h 9 | Í | d K A , M H - M #

Amtsgerichts, Ziviljustizgebä Erdgeschoß ‘Mâtt pultégebuude vor dem Hol iubi L / elbc [ 2 §0 stentor, Li Dit 1916 "M bu Froilaa! o 00 d s e Paber ctaciocent e FocdeccQlabalüiger werden | Wolff, in Brü 0, Nachmittags 2 Uh + September | laß des verstorbenen rderungen gegen den Nah i Su ra e ogeßbevollmächti gebotstermin, daselbst, Hi r, anberaumten A erlorvenen Leutnants D Tan A Aachen, Tlagt gegen ihren | 0 un, daselbst, Hinterflü Ÿ uf- | maun spätestens i 0.0. 2 von Jag | G * abet i a0 i “Charlottenb immer Nr. 161, zu meld rflügel, Erdgeschoß, | 1910, V in dem auf den 29, hemann, den Handelsmann Si gf gegen ihren | Charlott Vodeserlävung erfolgen wird. 2 GO aus seine | zeichnete ormittags 40 Uhr, vor dem unter: leßt zu Heinsberg, jet L uno ZDOUN, Zus enburg, den 19. Januar 1910 Sitzungssaale des Kgl. L eide S ‘olgen „wird. 2) Es werden alle e en Geriht, Zimmer 94 N unter- | Aufenthaltsort, we obne bekannten Wohn- und Thomas, Gerichts\chreib : En Voll e A Kgl. Landgerichts h D: s 9 i; y N g E 0 ; ausenthaltsort, wegen böslihen V des Königlich y reiber Im Vollzuge des Beschlusses bezei „Hier. | Königsb {ollenen zu erteile er Leben oder Tod des Ver- Die votstermine bei diesem Gericht anberaumten | §S 1567, 1568 B. G.-B en Verlassens, aus glichen Landgerichts TIT in Berli 1 18. Januar 1910 ‘s bezeichneten Gerichts | B Berichtgr F go Janu d Aa. M h ck J : , E - L S N . I) 1, 0 E Veo a ( tr nr 2 Fe 27 , S V 910. Ne af { J l erteilen vermögen, hiermit aufgefordert | #t E Anmeldung hat die An anzumelden. | Ebescheidun D: G.-B., mit dem Antra [90841 ; erlin. E Ie wird vorstehendes de orn, Gerichts\hreibe lar 1 Nechtsftreits v A: raa: IEIU 34 aile [ z S gabe des G ’etdung. Die Klägerin lad g auf ] Oeffentl Beklagten öffentlich zugestellt / em r des Königlichen L ; F eits vor das Großherzogli i termine Änzeige gerichte spätestens im Aufgebots balt es und des Grundes de egen- | zur mündlihßen V adet den Beklagte Der Ari iche Zustellun = f : : G 1 O Koniglichen Landgerichts. Offenbach a. Y Droßherzogliche Amtsgericht i 9 ! - ten. Urkundli „der Forderung zu ent- | die 2. Zivi jen Verhandlung des Rechtsstrei agten | _ Der Architekt Max Pres Os Fraukeuthal, den 21. Jan [90435] Oeffentli Lvitioa d EA ‘5. April | Gesamtschu mine Änie Le ju naten L L l ablide ne A terun ent- ie 2 Sive LO A e ehtsstreits vor Küstrinerstraß 9 ax Prescher in Wilm g Kal. Land , anuar 1910. Dor (Er effffentliche Zustel 1910, Vormitt unstag, deu 5. April | Gesa; - Vorm. 9 Uhr, mit dem 92 c Der Gerichts\ n (. Januar 1910. oder in Abschrift beizufügen. Di nd in Urschrift | Aachen auf d es Königlichen Landgerichts in | Rechte e 2la IIl, Prozeßbevollmä erôdorf, F, Landgerichtsschreiberei. Ver Eisenbahnrangzerer F ellung. der öffentliche ags 9 Uhr, Saal 12. Zum Zw Yefamtschuldner fostenpflicti dem Antrage, sie als schreiber des Amtsgeri welche sih niht melî igen. Die Nachlaßgläubiger, | 9 7 den 15. April 1910, § o Un sanwalt Dr. W. Bartelt i oumächtigter: ngel, Kgl. Sekretä Prozeßbevollmächti gerer Jakob Laurem in Coch len Zustellung wi r n Zwette | 126 4, mit 49/6 Zi enpflihtig zur Zahlun Abteilung mtsgerichts Hamburg. | v ) nit melden, können, unbeschad d / Uhr, mit der Auff L0, Vormittags | Holbendorffstr. 19, kla artelt in Charlott p Ls Brasch ächtigter: Nehtsanwalt Fusti S ochem, | Klage bekannt gemad; ird dieser Auszug der | und von 60 % ¿2 Wen bom ! R Y g für Aufgebotssache or den Verbindlichkeiten aus Pfli adet des Nechts, | daten Geri forderung, einen bei d str. 19, klagt gegen seine Ebefrau c Brasch in Koblenz, kla sanwalt Justizrat Dr: | Offeubach, den p i Gericht bestimmt weLE geld ober des von A Aufi 4 vor den Verbindlichf: fen aus Pflichtteiloeedien e erihte zugelassenen Anwel em ge- | Prescher, geb. Scholz, früher i ne Chefrau (1! M (90438) Oeffentliche Zustell Lauxem, geb. S Élagt gegen seine Chefrau Anna eubach, den 19. Janu Gericht besti Schmerzensgeld oder des , N uslagen berücksihti 1 -VeT- Zum Zwede der s Î Anwalt zu bestellen. | jeßt unbek O , früher in Freienwalde (Q lle Die Ehefrau Anna Gaî tellung. Aufe -„ ged. Schmidt, obne bef efrau Anna : ar 1910. yr oeltimmk werdenden Betrages z es bom Aufgebot zw , von den Erben nur insowei nchtigt zu werden, | Auszug d er öffentlichen Zustellung wird dieser | h annten Aufenthalts, auf G e (Dder) Die Chefrau Anna Gas, geborene H Aufenthaltsort, früber in. ekannten Wohn- und | Gerichts\chrei Lohnes auch das Urteil für vorläufig | etrages zu verurteilen Der Landwirt w ecks Todeserklärun als sih nach Befriedi soweit Befriedigung verlangen, | A, g der Klage bekannt gemacht ird dieser | hauptung, daß seine Chefrau 11 Srund der YVe, (n Frankfurt a. Main, Prozeßbevollmächtig Humbert, | hauptung, daß die Bekl Cochem, unter d Eer des. Lroiheont l un 2. Sch Jede ‘der dftentlihen Zustellung se werts Todeserkiäeu E E qur insoweit Befis den, ug der Klage : Lenpang | “Ehefrau ein Liebesve. ete n Or. Th. A zeßbevollmächtigter: Nechts- ung, daß die Beklagte i er der Be- ßherzoglichen Amtsgerichts “wird zum Zwecke der öffentli zu erflâren. N ale fh m d Befriedigung der lin verlangen, ; A A e und ibn böslih verlaffen bah S erbältnis anwall T. - Auerbach in Franffurt a. M s. | und 1909 ehebreherisch V Fn den Jahren 1908 | [90434] fentliche “| ”Œufel, den 19. Sanne Se E Viana nos d e fer midt ausgesdlose dn Januar 1 E, Le Ge U 9 1 habe, mit 2 nen ihren Ehemann, den Th a. M., klagt | und diesen weiter f yen Verkehr gepflo s R: Oeffentliche Zustell Kusel, den 19. ch annt gemacht. i ilung des Nachlasses nur für den Gerichtsschreiber des Königli Beklagte i rteien zu scheiden u M Gashé, unbek dT f béaleedir@ttor Warl | isen por gee JVTUCPE, mit dem gen habe | Die minderjährige Maric Martin t Ser iar 1910 s ur für den r des Königlichen Landgerichts D e für s{chuldig an der Schei und die Gasché, unbekannten Aufenthalts, früher in F visben bei Varkelen at 2 A Antxage, die | ihren V jährige Maria Martin, vertre Christ! X. Obers O EIUANY ; er Kläger ladet die B eidung zu erf[z ct a. Main,- nah Inh )alts, früher in Franf- | Standes tteien am 3. Mx 191 200 O ren Vormund, den Sefretà in, vertreten dur | nann, K. Dbersekretä „jer Siheidung zu fre u ; Inhalt der bereits Standesbeamten zu Coche Mai 1901 vor dem | Elberfeld, klagt en Sekretär H. Ergenzinger i D : ekretär. ichen Ver Flage und ladet den Beklagten ts zugestellten | scheiden, die B ohem geshlossene ( I Hagt gegen bén. Welten Senft G [90439] R s A zur mi den, die Beklagte fi t f jene Ebe zu | ba A g en Kellner Leo L S Veka handlung des Nechtsstreits vor die ee E P rien ihr au die des [Qu bigen Teil L e C rgelt Oa Aufenthalts früher tr afi Sachen Reinhold Kurth mtd: - ULIL- uerlie : M edit es Ne AT +2 c f 1 0 TaBe ck S ; on vo Kl Ze\ eCLioyni ris egen. Ver Kläger ladet bie Beklagte U ade sei e ier E, A F NFEPUnG, vbritebea dr M: geleßlid) und im Preise Veliagte etlagten kostenpflihti h, m Antrage, den | bie Er eger Rechtsanw Srofser tig durch vorläufig vollstr er, gegen Pröfl, Joh iee o See SIEE g vollstreck- | Bezirksha ohann, Kellner vo il Bezirksbauptmannschaft Tachau in Böbuen K. K. acau in Böhmen, zuletz Ei, t

heim hat beant i \ l antragt, die vershollene Marie Wi heim, E ne Varie Wickers- | &; idersheim, zuletzt 1 renner, Ghefrau des August jenem Sxbrert eut | / vohnhaft in Meißenheim, für | teit. Für di Heutige aus SEUEE im, für - Für die Gläubiger aus ile Be Bra & ta : fit N b: peiger aus Pflichtteilörechten, de Sa E S E E in B rank L A bor die vierzehnte Zivi] en Die Fr Bera Shet, j ne s Véitin, 10 en Landgerichts 111 i F lle er des Köntali : t 8anwalt Näßell Berlin. | 8 A arlottenburg, Tegeler W oar in Berlin Er t Oniglihen Landgerichts in Frankf j , | 8. April 1910, Vormittags f 17/20, auf d ¿. Main auf den 4. April 3 in Franffurt | mündlichen V , tags X0 Uhr, Saal 537 : s. April 1910, Vormit induchen Verhandlung des Rechts\ | uf de C mlt ber An fotecis A R ormittags | dritte Zivilkammer des g_des Nechtsstreits vor die | bares j 9 Uhr, mit der Aussorderu d einen bei dem ge- S Ken: tammer des Königlichen L C it ie | bares Urteil zu verurteilen, f ord q cinén bei bem ge: | Kob 4 auf den T5, M Landgerichts in | Geburt, de verurteilen, ihr vom Tage il : L : hr, mit der Auff il 1910, Vormi , dem 10. November 1908 bis T G u A | , UUsforderung, einen bei tittags | des 16. Lebensjahres als , bis zur Vollendun eae en, nun unbekannten Aufenthalts, 2

A dem R E nsjahres als Unterhalt eine i g | wegen Einwilligung, wurde di senthalts, Beklagten i ende Geldrente pee it Cine im voraus } der Klage be gung, wurde die öffentliche Zustellung vierteljährlih sedzigq | Klag age bewilligt. Zur Verh Ibex dis ) fecbzia | Klage i bie Ut G E, Berhandlung über dies e öffentlihe Sißzung der V. ‘ivilkammer

tot zu erflà ; rklären ie bezei s : : ezeihnete V ; au n 1 e er! oll E Sat Dert, sich spätestens in dem auf S O biger, denen di L tag, deu 22. September 1910 ers. | ziger, denen die Erben unbeschränkt h itt, | L 1 Uhr, vor d Vorm. | wenn sie sih nit mel | aften, tritt, | ‘adet den K beraumten Auf botst Gr. Amtsgericht in Lahr an- | daß ieder Erbe bie N i der Nechtsnachteil ein, | früher in Baut Max Scheck, ihren Chema ( fgebotstermin (8 e 2 nen nach der Tei / erlin, jeßt un! nn, | mit F , die Todes erflärun fo E rigenfallo Su S nur für den seinen Eer as des Nat. neuem zur RALE D "Mente Aufenthalts, von Geridte o dig , einen bei dem gedachten usfunft über bén c M e, we erbindlihkeit h nden Tei eits vor die 2 ivi "ung des Rechts A s : f oder Tod d „lle, e it haftet. ] r die 22. Zivilk E s- | Zwecke der öffentli zu bestellen um Zwecke der öffentli s erteilen vermöge i er Verschollene Mes, den 14 Landaeridts 1 in Nors: ammer des Königli r öffentlichen Zustell ird dieser A, 2M Y r Nen, H | [ : L Gatte AM enen zu : Sauitär 1040 gerichts I in Berlin, G 5 öniglichen | der Klage b cUung wird dies 2 dung bekannt 7) ustellung wird di Stort im Aufgebotstermi ufforderung, \pätest Kaiserli : gebäud pan , Srunerstraße, neues Geri ge bekannt gemadht er Auszu ung bekannt gemacht. iese | Gerichte zugelasse j teritliicé ban Gs ing, ens aiferlides Amtsgeri e, I1. Stockwerk, Zi / erihts- Charl : g Frankfurt / igelassenen Anwalt z „VEIN ( Lahr, de L richt Anzeige zu s Amtsgericht. , 14 : rf, Zimmer 2—4 f arlottenburg, den 20. F rankfurt a. Main, d C Zwette der ö j Zuoair zu bestellen. E e Sia u tiber: E Telches «mt8g . April 1910, V ! , auf den | De : g, den 20. Ja “2. tain, den 19. Januar 19 r entlichen Zuste ird diere A E E : r Gerits\ l 0. J nuar 1910. Biel Gerichts ch ib Ma I E ar 10. d K L Zufîtellun wird dio J Cari zu zahlen : pup iden 13, 3 : ¿i E. et e , Vormittags 10 U i chreiber des j / S|hreiber des Königl Ÿ , er Klage bekannt g wird dieser Aus - t zahlen, und zwar die rückständi 1 reiber Großh. A ; Ueb efkanutmachu orderung, ei j , mit : l öniglichen Landgeri iglichen Landgerichts nnt gemacht Auszug | }ofort, die künftig fälli rüctändigen Be 8 : H. Amtsgerichts : eber den Nachlaß des ug. zugela} eig, Einen bei dem gedachte i in Berli i gerichts T gerichts. Koble - f: ; ! unstig fällig w 1 Detrage | des K. Landgeri : ber d et D n Geridt n, Zivilkammer 1 I ag ; nz, den 15. J C eden K ig fällig werdenden am Ersten ein - Landgerichts Münche A Beilin seie ß des am 7. Januar 1910 zugela})senen Anwalt zu bestell e Strah E er 14. (90395] Oeff A (3, den anuar 1910 jeden Kalendervierte iden am Criten eines | d m richts München I. vom D 2 im [eßten Wohnsi ) zu | öffentl s tellen. Zum Zw rablendorff, L : tar i eutliche Zustell Anton, Gerichts\chrei 910. 5 ierteljahres. Die Klägeri nes | den 17, J L SMRNEN / [90431] h h bten Wohnsite, verstorb : ichen Zustellung wird dies wecke der {7}, Landgerichtssekretä Der Straßenhbä DHustellung. , Serichtsschreiber des Königli Beklagten e lahres. Vie Klägerin lade ti “Mes: LILO, Vorua E j Es Aufgeb ändlers Theophil Be, verstorbenen Wein- | bek, g wird dieser Aus s)etretär. Der Straßenhändler Heinri ; i es Königlichen Landgerichts. | strei U mden 2 1 Miete, | o i 0 / agte dure: den 2 j Nr. 93. D gevot. veophil Zorawsfi ist di annt gemacht. 39 szug der Klage | [908 amb vertr Veinrich Gottlieb O gehen Landgerichts. | streits vor das Königli Verhandlung des Nechts « PDlezu wird der Be ada . 93. Das Gr. Amtsgeri ; verwaltung angeor stt die Nathlaß- t . „R. 180; 08 42] Oeffentli Hamburg, vertreten durch R Jotilted Vft, | [90396] L or das Königliche Amtsgeri es Nechts- | treter des Klä r Beklagte durch den V Aufgebot erlassen: Auf 8gericht dahier hat » Fug angeordnet worden B Berlin, den 21. F . 08. Di ntliche Zustellu O B z ) Rechtsanwälte Dres. E. : Oeffentliche : auf den L. Apri gliche Amtsgericht in RNemschei „des Klägers mit der Auff E Auf erlas: AUeS ) at folgendes | verwalter ist der . Zum Nadhlaf E . Januar 1910 ie Chefrau Iosef ug. ¿ O. Brackenhoeft, kl âlte Dres. E. Die Plätteri e Zustellun 1 1. April 1910 Remscheid | rehtzeitig einen bei er Aufforderu N L E uf Antrag des Landwirts S _der Rechtsanwalt E ß- | Grüß, Gerihts\rei adet N i ofef Fehrenbah, verwi S Hhoest, tagt gegen sei : __ Die Plâtterin Bertha B Rer: Zum Zwedcke der ¿f , Vormittags zeitig einen bei dem K. Landaeric ng geladen Vogt in Nippolingen wird das virts Johann | Berlin, Pankstraße 93, bes Srnst Henschel / s\reiber des Königlichen L ; ogol, Maria gedorene L , verwitwete F auline Katharine Elis ine Chefrau | straße 7 f L Sun n P ä J Ee wer offentli | Mid bic A N walt zu bestellen. Der : A R gen wird das V ) , Pankstraße 93, bestell r in Königlichen Landgerichts , Varia geborene Heymes, in Cref &ranz / 2 rlise Ott, geb. Nei aße 7, Prozeßbe L n Pofen, Bäter- | A öffentlichen Zustell : eYr. | zugelaffenen Nets c) t München 1 De n Nippo e i 9 A al i 3, stellt VI 99. 10 A gerichts T. Pro eßb i Ds es, In Crefeld Ala , bekannten NAufenth 2 e GeV. Feinde \ A evollmächti ter: Ne t Det us der Klage mm E O | Ï P e L L 2p odeserflärung des zum erlin, den 18. J . 10. | [90836] O ; Prozeßbevollmächtigter: Rechts , Klägerin en Aufenthalts, aus § 1567 Ziff , un- | Kollenscher in Pos gter: Nehtsanwalt D der Klage bekannt ge ieser | des Klägers wi bit velenen. Dex Anw wee der Todeserkl vird das Verfahren zum | Vexlin, 18. Sarnar 1910, Is effentliche Zustell M A ) : Rechtsanwalt A ul, it dem Ant , aus § 1567 Ziffer 2 B. G.-B er in Posen, klagt gege Þisanwalt Dr. Remscheid, è É gemacht. QCIOLICYETA WiPD beantragen, 3 Ver Anwalt NRickeribadb-geborènes Aeu t Le f gus 5 | Königliches AmtsgeriGt Berli : - Frau Adelbeid S ellung. refeld, klagt ge Tf chternbosh mit dem Antrage, auf Kost . O.-BV. | Brunk iber i agt gegen den Glaser M » den 15. Ja Beklagte s eantragen, zu erkennen: I. De Egeln I: , zuleßt in Nippol 8gericht Berlin-Mitte : G h «delbheid Schubert ; ¿at gegen den Josef F E Tat , al osten der Befklaate : - srüher in Pos C4 Ylaler Magnus nuar 1910. ellagte ist s{uldig, ce 2 L EL : Rickenbah geborenen, zulegt in Rppolingen wohn. Ft Berlin. Mitte. Abteilung 111. | Berlin h hubert, geb. Smiedel, in | Breit ohne bek Iosef Fehrenba Gbe zu scheiden. Klä Daeagien die | enthalts, auf C en, Jegt unbekannten C RQIE t Unterfudungs)ache gegen Vogt eingeleitet Sommer 1896 verscholl gls | [90422] . rlin, Prozeßbevollmächtigter: Justi ledel, in F Fáhor i annten Wohn- und Auf ach, indlihen V ger ladet die Beklagt thalts, auf Grund der 88 1566 efannten Auf- | Gerichts\{hrei oznansfi, daß der in der Untersuhungsfa g zu geben senen, | t p i : : ngen wohn nte lia L igter: iflzrat vel früber in Crefeld D s BDOP 1 ) ufenthalts mündlichen Verhandlun des m agle zur | mit de D) e FD 1566 1568 B Y s\chreiber des Köniali Ioh 21 Nr 45 ungsfache gegen de C , Dienst Aufgebotstermin besti - | Ueber den Nathlaß d E in Berlin, klagt gege V al Limen- | Norlassens Nit obnhaft gewese T STOOIE iyi rhandlung des Rechtsstreits j em Antrage, die Ehe der Parteie G-B. S Oen „Amtogeri E acmtcecikte De Staatsa tshaft am E ag, 4. Okftob estimmt auf | 5 alaß des am 14. Ok Schubert, früber in Wehen den Bauarbeiter Max | Letlassens, Nichtgewàä n, wegen böslich Zivillammer X des Landgerichts L its vor die | und den Beklagiea für der alls teien 3 en lr : llen 1 am Se ieRas, : Oktober A920 Veran ice S C . Oktober 1909 ver- ert, früher in Berlin, # iter Mar band Fr S gewährens von Unterhal “Uen ustizgebaude s Landgerichts Hambu "Dinit den Beklagten für d êT Parteten zu trennen | [90386] n T PRIRIE a ars Kgl. Landgerichte Münche sanwa!t|ckchaft am V . Der Verschollene L J rage E in Stegliß, Fregest ;* | enthalts : Verlin, jeßt unbekannten Auf andlung, mit dem A n Unlkerhalt und Miß justizgebaude vor dem Hol amburg (Zivil- | erkläre Seagrken sur den allein huldigen Tei . Oeffentlich bei der K. Filialban| en T am 3. Jan! 905 0 Uhr. Der V A l nS | Gowesertens Stegliß, Fregestr. 50a, wobnk s, unter der Behaup R annten Auf- | {5 L em Untrage: die E „_1ß- L: HDolltentor) au - : ren. Vie- Kl zuldigen Teil zu D itliche Zustellur er K. Filialbank 9. Januar 1905 gefordert, si spät [lene Leo Vogt wird auf- | 5 enen Kaufmanns Paul Nichar| / nhaft | bru ; ODehauptung, daß Be scheiden : die Che der Parteie 1910, Vorn \ den 5. April C Klägerin ladet den B ô Die G. m. b L E 1g. «el Der K. Flllalbant München hinter X zigersWollene Leo E | gewesenen Kaufmann aut Didero U it | bru treibt und bie Sli 1g, daß Beklagter Ebe- | „rf{: und den Beklagten L Parteien zu ,, tittags 97 Uhr, mi April | mündlihen Verban? ¿adet den Beklagten ; . b. H. „Das Pro a von 2240 s nebs ben hbinterlegte Betra zu melden, widrigenfalls di em Aufgebotstermine „taclaßverwaltun s : isch, ist 2e d die Klägerin s{chw Z - J erklären. Die Klägeri gten für den \{chuldigen Tei ring, einen bei 5 mit der Aufforde- len DSerhanolung des Rechtsstreits en zur | dur ihre Geschäftsführer L cogramm“, vertreten | K. Amtsgeri ‘München, Aeu insen dem N vidrigenfalls die Todeserflà rmine | pyerw 7 tung angeordnet. Zum N =* | und beleidigt h E wer mißhandelt | f; . Die Klägerin lade Ç digen Zeil zu 9 el dem gedachten Geri x dritte Zivilk er T ltreis bor “De Bein, Leirgt erl er Peo Derzbe ie ddie b Ra e e Deus wird. An alle t odeserflärung erfol verwalter ist der Nebtsanwalt Af ? n Nachlaß | co, eldiat val, mit dem ? gHandert | lichen V C adet den Beklagt 4 Anwalt zu bes; )ten Gerichte zugelasse ritte Ziplitammer des ‘Königliche s vor die | zu Berlin, Leipzigerstraße Leo Herzberg und Sachse | chafts- u! e München, Abteilung für Vormund- y f rigenf i : ) l â an i e { i Ne itöanvalt Af 8 ( h ß \Meidun H ( ! em Antrag au Eh en Verbandlun d 2 M a E g en zur münd- 14 zu veitellen. Zut o E E ge alîlenen P oten a So A DRIGIODEn Yandae id c S % , relpztger|traßze 41 M - T S U \hafts- U % N “D A ia T teilung TUr N des Verscholle «lusfunft über Leben oder Hauvtltraße 20. wolkig Kotfi Schchöneber 7 g. Die Klägerin ladet d auf CHee } Zivi g des Rechtsstreits S 2ustelli ; n. Zum Zwecke der öffentli i auf den 4. April Landgerichts in | Rechtsanwalt Dr. S;kolnn c Prozeßbevollmächtigter: | für de nd Nachlaßsachen als Vormund E eo ollenen zu »f Leven oder Tod uptstraye 20, wohnhaft, bestellt I | Tihen V ladet den Beklagten z ï Zivilkammer des Königlis ( 8 vor die ustelung wird diefer Ausz er öffentlichen | 9 U nt . Zpril 1910, V : ztsanwalt Dr. Szkolny, C Doumacttgter: | sfur de j T t en als Vormundschaftsgeri Î Aufforderu; en zu erteilen vermö Li Schöneb C M OPILEN: Verhandlung des Nechtss\treits vor di ¿ur münd- : s Königlichen Landgerichts in erste E : ejer Auszug der Klag hr, mit der Aufforder1 0, Vormittags | gegen den Artif Szkolny, Charlottenstraße 17, | [ur den minderjährigen Friseurss\of d)chastsgerit de Berschol en zu ert e Lien dder Ko Schi „29, wohnhaft, bel . lichen Verh ung des decbtolireitd ne Le T N t bor DE ( Lan geridts in Cref macht. t tage bekannt dadbte Et ri Uussorderunga, einen bei 5 Mgen en Artisten Henry G enstrate 17, flaat | zur Verfü [artigen FrileurS) ohn Nei bo Geri Maat ens im Aufgebotstermine Königliches Amtsgericht Werli ar 1910. ammer des Königlichen Landgeri te 22. Zivil- ; 3. März L9Xx0, Vormittags refeld Hamb achten Gerichte zugelassenen Anwalt ei dem ge- | Namen O. Küy Lenry Cooper, mit búrgerlichem | di Deérsugung gestellt wird M LCINDOLO MNutth, erthf Anzetge zu machen votstermine dem : amtégeriht Berlin-Schöneb 9 Grunerstraße. Nouos (6 Landgerichts T in Berli mit der Aufforderun Le iftags 9 Uh Hamburg, den 20. F Q Zum Zwedcke der öf, asjenen Anwalt zu bestelle „(amen Lch. Küper, unbekannten Auf ürgerlichem | die Kosten des N L wird. I[. Der Bekl prtgeo g E ge C é E O l-L erg. Abt. 29 U erstraße, Neues Gerichtägohs n erlin Ey AUTforderung, etne ot Ir, e e V. “anuar 1910 a) Zwede der öffentliche R U u bestellen. | G E - unbetannten Aufenthalts c en des Rechtsstreites z EHAMIE hat Zit Anzeige zu made ats Berl g. Abt. 29. | Z erstraße, N es Gerichtsgebäude, II. St ¡1 Geriditeé zuaelafe 3, einen belt dem geda Der Gerichtsschreiber des . Nu831 i öffentlihen Zustellung wi 2 Hrund der Behauptun 5 «“usenthalts, auf Mii ewteltreiles zu trage L igen, den 1. Januar 1910. 90421] Beka: immer 2—4, auf den 28. 2 de, IT. Stockwerk, | 2,4; zugelajjenen Anwalt zu bes gedachten |[pretber des Landgerihts Hambur Auszug der Klage bekannt gema tellung wird dieser | Klägerin, welde L tung, daß der Beklagte bei der „tUnchen, am 20. Januar 14 d } R Praterel Großh. Amtsgerichts Der In der M R E litaas 20 n dia rec E LORS, Dow 1 Oer der öffentlichen ustelti t A Zum Bivilfammee o Gamburg. | Poösen, den 21 S ave: SAY ele Berlegerin der i O V Meldet des K. Landgeri XITLULTIE Gr 1 ta, , AMITSA T3. versto b 5 , CaMaßiage er zu ad N zt dem 5 b R 00 r Aussorderun ino : er Klage betTannt L O L ¡T0 Dreler Uus z Der (Beribtsf S S IL1U. 0 1, Ännoncen beftell S Js H L e UNUYELLYS Münche i , &r. Umtsgerichts\sekretär verstorbenen Elisabetha Sellhei Bad Naukbeim | Lem gedahten Gerichte zugelasse rung, einen bei Crefe annt gemacht. | Szug 90966] L 7; S erihts\hreiber des Köntalid Betrag vo nnoncen bettellt babe un | Hartmann, K. Kanzleira tunen I. [88923 aen T E nrr: E Lira frau des Apothekers K de heim, geb. Stoll, E stellen. Zum Zwee t gelastenen Anwalt zu be- refeld, den 21. Jan R: Oeffentliche Zu : des Komtglien Landgerichts. | 2 A 106,40 M der Klägerin {u L O Am 15 März Aufforderun i; am 390. Juni 1904 ‘erteilte Gbsa in St. Sl bere wird diefer U en Zustellung G E ; Ms O beelaM e Ube [90399] Oeffentliche Zuste E den Beklagten zu verurteilen, e Oeffentliche ZUf Hk ontn Mons ist in Gmeinholz die ledige | Crblasse S 04 erteilte ErbsHein, wona die | 22: R Auszug der Klage bekannt Serihts\chreib Ae In Sachen der Ehefrau 2 Oger. Dis Dai, de ustellun 6,40 4 nebst 4% Zinsen seit d Die Firma Gef Ee A Austragsbäuerin Franziska Tren olz die ledige | *! casserin von ihrem vorgen etn, wonach die . R. 410. 09. pf Y gemacht. S]reiber des Königlichen L ; 4 Cnorf der Chefrau Anna Catharine KalisG | f ie Margareta 3immermar 9- Klagezustellu! L E Ie T e eeoirma Geschw. Marx in Red storben; sie wird anzióska Tremml von d U DOR KATOEO orgenanten Eheman Berli S Au glichen Landgerichts b. Coorssen, in Bremen, vertreten durc ine Kalisch, | frau des „Zimmermann, geb. Michel, Gbe- | # agezusteluug zu zahlen | ¡fchtiater: Rente ereauingause : ; hle wird auf G R on dort ge- on ihren Kindern, als: Zhemanne zu { in, den 22. Januar 1 90436 . nwalt Dr. Kie? , vertreten durch den Rechts: | Wals des Nnedis Zakob Fuma Zus Ghe- | streits anfzuerle U coIen Des achtigter: Rechts ‘Bacirach iu j Eltern hieß Srund Gesetzes beerbt. Die | © Ell êAlndern, als: a. Nudolf, k Januar 1910. [90436] Oeffentli ¿ anvall Vr. Kießelbah in L den Nehts- | Walschbro N Oer i gen und teil für ve lagt gegen den Ca: Í ließen Geor 9 zes beerbt. Die | 2 Gla, d. Emilie Sellhei 1 De arl Grüß D; _Seffentliche Zustell rheman!t getbah in Hamburg, gegen i chvaU]chdoronn, vertreten durch Ned tann, în | vollstreckt 1 „Und das Urteil für voi Jegen de leßtere geb eorg und Anna Maria T worden is tlie Sellheim, zusammen zu F beerbt Gerichts\(rei Su s, Die Ebefrau Kami L NENUNYG, Chemann, den Arbeiter Wil g, gegen ihren | Prinz, hier, klagt ge, dur Rechtsanwalt Justiz eckbar zu erflären. Die Klägerin lat “jebt O geborene Marchl 2 y remml, | Worden tf, wurde durch Beschluf zu 7 beerbt erihts\chreiber des Königli be au Kaminbauer Richard Wos Z Kalisch, frü Arbeiter Wilhelm Karl Fuli nz, Hier, Tlagt gegen ibrê vait Zustizrat | Beklagten z e I SQUYCLIN 490 / H bezeichnete E) . Es ergeht di ' | bier vo! irde dur Beschluß des K. Amtsgerichts Des ALOMg ichen Landgerichts eth geb. Albrechbt, in D chard Woschke, Elisa- alish, früher in Bremen, j Karl Jultus f mann turiett ha] thrên vorgenannten E Dellagten zur mündlichen Verk A él ) E E ezeidmeten Perfonen bezw an die na. | hier vom 19. Januar 1910 für kraftlos 1t8gerihts | [99823 gerihts I. q, 7) geo. bret, In Vortmund, Möllers A thalts. bat die Êl¿a remen, jeßt unbekannten Auf Cn, urzeil oyne” vetann annen Le, T Po tiOTbe Aera L UE i “V Ves De linge die Auff en bezw. deren etwaige Abkömm St. F DANUC für kraftlos erfläà [90838 Oeffeutli 2 Prozeßbevollmächtigter: © ind, Möllerstraße 25 eithalts, bat die Klägerin gegen ? annten Auf- | enthaltsort, aus E bekannten Wobn- und Auf- | Mi s vor das Königliche Amtsgerit in Rechts- | mit dem Antrage, 1) den Beklact ( Uusforderung, ihr E age »fömm- + «Ingbert, 20. J 101( ârt. Go eutliche Zustell nrt achtigter: Nechtsanwal S e zridts Br otlagerin gegen das Urteil des L alisort, aus Ebebruh ae U Uuf- | Mitte, Abtei O Es äamtésgericht in Berliî em Antrage, 1) den aat 9910 bei g, ihr Erbrecht bis 15. Apri Gerichts\creib, Januar 1910. In Sachen der Ebef VDUNEetung. Dortmund, klagt gegeni 18anwalt Reinicke i gerihts Bremen, Zivilk _das Urteil des Land- | dem Antrage, di ebru und Bedrohung mit | T , Abteilung 10, auf den 2 in Berlin- | der Klägerin, zu Händen i fs - ei dem unterferti Vev Cc 5. April erihtsshreiberei des K ; en der Ghefrau des Schuh Ce b N N gegenihren Ebe f In vembe O ie ammer Ill, vom 27. N em äUntrage, die zwischen de Dedrodung mit | Vormi Bi its O 24. März 11 E Ie 1910 14, N Erbredht Pio Ll 1s ci des K Amiegerilis Bebra Bille: Aut s Schuhmadhers Friedrich | bauer Nichard Wof ren Ghemann, den Kamin- vember 1909 Berufung ei , vom 27. No- | Ebe zu {ei e zwischen den Parteien beste Vormittags 97 Uhr f, L z 1910, | 111 (einbundertelf den 1Hres Borlage amtlicher Urkunde aßgerichte unter Hornbach, K. Obers SgertMts. EO - Auguste Amalie geb. Helbia, in £ y E oshke, früher in D E i Ehe Derusung eingelegt, mit dem 2 e zu scheiden und den Beklaaten für §o, estehende | Zustell 95 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen SULUN Er) Mark Tremml y unde anzumelden: 1) B , K. Obersekretär a. d. Saale, vertrete e geb. Helbig, in Halle | bolzstraße 110, j n Vortmund, Oester die Ehe der Parteien zu scheiden, it Mittags: | Tell u erfllicen: ‘und ladet don gra (D ird dieser Auszug E Ten | vom Dundert Zinsen se 4 er Ui und ! lden S aid acch, K. Ober j 4 , vertreten dur die Re «olg, Im Dc G Pr S p Ießt unbekannten A c E s bon {ul e q: eiden, den Bekl n ff E p erklären, und ladet de T A urdigen macht S d Mage bek O 0 und di Solien ded I 2 : rem L L Scole meld 1) Ba C ] Séßaer E S ar raa [h tehtsanwälte F Srund des & 1 ¿8'B. G. ? ) ufentbalts c Ki ul digen Teil zu flÎ 4 - agten Tur | mur dlicbe 5 E g adel den Beflaate 2 s ge vetannt ge- zablen u d die - T es . I covember 190 - er Erblasserin; 2) A , Schwester der | Du S NTuf T Dr. Landwehr in B ör. nd des § 1568 B. G.-B S, auf C al zu erflâren und ibn zur ändlidbei Verhandlinis. kos Pee iarcenaglent Jur 1 E i D Mos Unte fa N DOD treits zu tragen; 7 | “L Durch Aus\{lußurtei Gher G EE Zier )r n Dremen ren i Ehesche T: D.-D. mit dem Antrage auf der Kosten des Rechtsstreites d In zur Zrag1 ‘T rhandtlung des Rechtsstreits ie erlin, den 10. Jan 2) das Urteil für vorläufig vel am 16. Septen 2 -) Anna Marchl b Aus]chlußurteil des unterzei emann, früher in B l 54 „gegen ihren N eidung. Vie Klägeri nlrage auf fa L echtsftreits e gung | 1. ivilf a des Kecbtêstreits vor die | Gähri » den 10. Fanuar 1910 2) das Urteil für vorläuf reits zu tragen; iber 1812 ttardl, geboren | vom be ylußurteil des unterzeichneten Geri Ó er in Bremen, jeßt unbe 5 Son B ägerin ladet den B lägerin I 5 dai Gititetutien T AS Fan, E JES RMIETUM) s vor die | Gährich, Gerichtsschreiber des E D ENN, VOBIIIECE ? aid Marchl i E Tochter des Häuslers Josef n Heutigen Tage t erichts enthalts, wegen Ebeschei! , JeBt un vefannten A mündlihen Verbandlun: ei den Beklagten Klagerin ladet den Beklagte UrTletten. Vie | Sa e. des Kaiserlichen Landgerichts YHahrich, Gerichtsschreiber des Könitalt Die Klägerin ausig voustreckbar zu e ? - in Lam, eines B s Hauslers Josef o Ut der am 26. Juni 1825 R ¿ wEgen & esheidung auf G e es Tf erhandlung des Nechts\treits zur kandli D Oellagten zur mündliWen V Saargemünd auf den 5 _ “ANLgeriis zu ori S IMretbver des Königlichen Amt Klagerin ladet den Beklaaten r zu erflâren. Erblasseri ¿9A H es Bruders der M O R jen geborene aur 5 . Unt 25 zu 1568, 15672 B G.-L l Hrund von 88S 1565 4. Zivilkammer des K3 E L echts|treits vor di andiung des Nechtsstreité d unden Ver- | mittags Is den D, April 1910, Voz1 gerichts Berlin-Mitte. L omtgaiden Amis- bandluna des R en Vellagten zur mündlichen Ve (erin; 3) Josef Af utter der | Gust ; Vcaurermeister Hans Ferdi k . G.-B., ladet die Klägerin de / - es Königlichen Landgerichts i e h rx Res vor delt Tv. Zivils mittags 9 Uhr, mit der Auff E O bt in Reiklinabausea auf von S ¡liche Amts. 1. Juni 182 _Josef Aschenbrenner, ge Gustav Eduard Kubale für to 18 Ferdinand | lagten zur mündli J ägerin den Be, | mund auf den 4. April 1 Landgerichts in Dort- tes Han]eatishen Oberlandesgeri ÿ. Zivilsenat | diesem Gerichte zuaela\er Aufforderung, einen bei 3 I _— gericht in Relinghausen auf den 2 E 1. Junt 1823, und Jobann Aschenbreuner, geboren | fetgestelt. 1895, Nachmittags 12 Ubr. | im Gerichts gündliGen Verhandlung des Rechts. | Bimmer 50, mit pril1910, Vormittags 9 Uhr, Päittags, mit der Aut 1G, 24 Hamburg auf } Zum „Gerichte gelassenen Anwalt zu bestellen. | Der Gänfebäntlee Wenck Ener Gormittags 9 Uge” Zun, 21 März 1910, Maria des Í 4, Gnfel einer Schwester S geitellt. L ag r, [im Gerichtsgebä '& ammer I, zu Brem edachten Geri L E: ing, einen bei d nittags, mit der Aufforde És r Nach- | Auszug de T enltiwen Zustellung wir E er Gänsehändler Arnold SchaschHfk- i Zustelli oi hr. Zum Zwee der öffentlichen L es Vaters de S wester Ann 1 8gebäude, 1. Ob CT 1, zU men, Serichte zugelas 9 ei dem Gori De ussorderun é Ce Auszug der Klage beta! ung wird dieser | b : inder Arnold Schaschke z ert elung wird diefer Ausz1 fentlichen a r Erblasserin a| Braunschweig, d æ abend, d 4 wbergeshoß, auf S um Zweck zugelassenen Anwalt zu bes Gerichte zugelasse 9 rung, einen bei diesem | Die Gerichts age vbetannt gemacht eler | berg i. Pr., Nasser G 2. Bree E00, | Sema S S K. Amtösgeri erin. weig, den 19. Januar 191 , den 26. März L ß, auf Sonn- | Zum Zwecke det öffentliche h zu bestellen. zugelassenen Anwalt zu bestell sem | Die Gerichts\creiberei des Kaiserli, Justi ¡Nasser Garten 7, Prozeßbevollmähtigte: I Medi f fte Amtsgeriht Viechtah Herzogli V 0. 9{ U i ¿ärz 1910, Vormi Aus; jen Zustellung wird dies Zwecke der i valt zu bestellen. Z »ts\hreiberei des Kaiserlichen ; Zu]tizrat Dr. J. S / F rozepvevollmächtigte: | Nekli ( ¿ iches Amtsgeri hr, mit der Auffor , Vormittags szug der Klage bek g wird dieser öffentlichen Zustell : n. Zum Kai!erlichen Landgeri a: Dr. F. Stranz und Necbts gte: Necklinghauf E tôgericht Vie: liches Amssgeriht. 1 i E Metfforberna nitta 18 ge bekannt gemacht | L bes: Bibra istellung wird d - ten Ee, L -Wulf, Berlin W. 8, Le “techtsanwalt Frig | Erns ErI B beeiher bes S z tao , i d l A hen ee s C Dootueu e a k ¡ug der Berufun sfl teler Aus- [90849 E E S Ö Ea Ä Upman-Wulf Berlin W. 8 Leipzt e att STIS G rn t Geri S\ eibe T 1910 pt E Aufgebot N. Engelbrecht zugelassenewRechtsanw a iesem nd, den 17. J sungsflage bekannt ge 90849] 1 Mi S . 8, Leipzige E M t, Gerichtsschreiber des Königli ; Ver Kaufmann P E l : Zwecke der öffentli sanwalt zu bestell 17. Januar 1910 Hamburg, den 22 gemacht. L egen den Gärschändl zigerstraßze 34, tlagt |[retver des Königlichen Amtsgeri Mi j Paul Shwenn in Wi 2 LOOËLT ; x er offentlichen Zus: u veitellen. Zum Gohr, Landgerichts\ L , den 22. Januar 191 K. Württ. L : : Sänschändler E. Blobelt, jeßt unbek( E tsgerihts ager Kaufmann P i Aas C ] Oeffentliche B def Jen Zustellung wird diese La! Gerits\Greibe: d 1dgerihtssefret Zanuc 0. rtt. Landgericht S lufenthalts, f ; belt, jeßt unbekannten | [9083 8. 8 9, hat als N P Sdorf, D reuttiche Bekauutmach etannt gemacht. tee Ladun erihts\chreiber des Köniali E E (Unterschrif O ; Stuttgart tusenthalts, früher in Uchtenberg, Frankf en | [90830] O i 19. Ofktob 13, hat als Nahlaßpfle N Durch Aus\{lußurtei : ung. 7 g | er des Königlichen L ; Sek _ (Unker|rift) efffentlich F . Ch 2 E Uchtenberg, Frank D effentliche Z Daher 9894 - Ie Bali ßpfleger des am Aus\{lußurteil vom 10. F L Bremen, den 2 - gchen Landgeri Sekretär des Hanseatis Zl Maria S e Zustellun Chaussee 136, auf Grund , &ranffurter Der L ‘dAlges ustellun . | E I je i Aut : é ; 4 G 91 «x 2 L DLOS g chts. Co F an?eatischen Ob g Ö JLaria Anr (n T g- Be R f N der B h L ß pn Zan irt I b Hei i L: mittels Erschießens Derlin durch Selbstmo der am 6. Oktober 186 Januar 1910 ist Men, den ch1. Januar 1910 [90394] O y Oberlandesgerichts : Unna Schweinle, geb. Löf , Beklagter ibm für im S Behauptung, daß | Algesdorf, Zohann Heinrich T Les Grschteßens8 verstorbenen M mord | wohnhaf 5 34 geborene, zuleßt in Bries Der Gerichts\chreibe L Dio T efffentliche Zust (na L v heim, Oberamts Lec , geb. Löffler, in Möns A in für im September und Oktober | Algesdorf, Prozeßbe ¿Betnrich Tatge Nr. 5 i Perfönlichkeit nicht festzu nen Mannes, dessen | L29nhaft gewe]ene Abrah , zuleßt in Briesen Vertihts|chreiber des Landgerichts : Die Frau P 3; ellung. 90844] ot ontsihs s , ckberamts Leonberg, vertrete Lóns- | fäuflih gelieferte Gänfs er und Oktober 1909 | Kast in zeßbevollmähtigter: KanzletaehiTee ; festzustelle i es, Dessen | f; er ne Abraham gen. Albert § : Nodew des Landgerichts : : Frau Paula Schirmer, geb. Hei : Oeffentliche Z anwalt Dr. FXordan tn S reten durch RNechts- d teferte Gänse den Bet D ast in Nodenb gter: Kanzleigehil Verfabten 4 itzuitellen war, das Aufgebots fur tot erflärt C B e ert Meyer N odewald, Sekret Prozeßbevollmächti mer, geb. Heinze Ff Der Arbei i ustellung S r. „Fordan tin St Nechts- | vers{uld s E Velrag von 444 C denberg, klagt gegae Ï zteigehilse / zum Zwecke der Aus\(ließungq ur ufgebots- | 07 97 erLtart und als Todestag der 3 290 S EETCLIL, ozeßbevollmächtigter: Rechtsanwc ze, In Grfurt Der Arbeiter Karl Wi T A Ebéttant Nudolf Sunta uttgart, klagt gegen i T: e, mit dem Antrage auf V : 5 M | Hannover, zuletzt in Bai gegen den v. Hu i Erben beantraat. e der Auss{ließun be 1909 festgestellt estag der 31. Dezember | (90839] Erf gter: Nechtsanwalt Wei / Bi L (R. ilbelm Friedri® Grell in | F emann Rudolf Schwei gt gegen ihren | Beklagten z “nurage auf Serurteil des ver, zulegt in Bad Nenndorf, jegt al L lbb: ; eantragt. Die unbek zung unbekannter sellgelleut. ¿ember D; Srfurt, flagt gege j s Weigelt Viggen, Post G L E U rich Grell in | bekanntem Auf einle, Presse ; ODettlaglen zur Zadhl1 0 Verurteilung des | kannten Aufe 1 Dad “(enndorf, jeßt aber p daher aufgefordert, ihre Erbrecbte Grben werden Briesen, den 10. Januar 1910 Beda verebelichte Barbier Alwine Senftl Christian Steae Civ Mon, den Kaufmann tigter: Kedtsamvali A Ne, Prozeßbevollmäch- R isantzale abwesend e e Hundert L E A M nebst 5 vom SAIDaRE e S Nr Ver Bebaupling, daß bex 19. Oktok derl, hre Grdbrehte nah de T G M L Ottdermann, zu Ni «aiwine Senftler 5% 1 bet E E , er in Erfurt, jetz R Note Ma obe in Kiel, kl i im, 2-4. Leonberg, woh F mit l Möns- | an Kläger d f Dir S Guten cie ene Antone ae ees Me riäbrt fei, . Wftober 1894 in Berli __nach dem am Königliches Amtsgerich nann, zu Nieder-Wüstegiersdorf, V geb. annten Aufenthalts, wegen Ebe rl, Jeßt un- ene Ebefrau Amanda He Kiel, klagt gegen | K. Zivilk rg, wohnhaft, mit dem A an Klager, und ferner zur Tr agezustelung | mit dem A getragenen Post verjährt sei 19. Df E 1 B hte nah : gliches Amtsgeri t. Peo lm E B ter H, i egiersdorf, Preceß Matra C lufen alts, wegen Ebescbeidun ] B, És “U t a Helene Grell oh E t N. 2tUlitammer wolle ertenne „Zee e n v ntrage, Nechtsft +8 otnf E T æragung der Koster T A FE ° ntrage aur Nerurteilun, er1aHÿrt FOT, anne syätestens i orbenen unbe- | [90419] Bres gter: Nehtsanwalt Justi _ Prozeß- | Antrage, die Ehe der Parteie ung, mit dem rider In Kiel, jeßt unbek - geb. Gvers, | zu Mönshei volle erkennen, die am 2. Juni 1900 | Kläger reits einshließlih des Arre/: Kosten des | zur Löschung der im Grundbuce des Beklagte 5. Nove ate|tens tin det C A : Breslau, klagt aeaen # ail Zustizrat Vetti Flaaten Parteten zu \{etd on Grund Haar: BT unvbetannten Aufenthalts f du PconSheim ge!chlo!tene Gbe 2. Un 1900 | Klâge dot Son i des Arrestverfahrens. De 3 ung der 1m Grundbuche Ülaittore . ember 1910, V : em auf den Dur Aus\Hlußurtet Drestau, agt gegen ihren Eheman ck—crllg in agten für den allein \{Guldige [)etden, den Be- Frund böslicher Verla} 1 Aufenthalts, auf | geschiede ge!@loljene Gbe der Parteie ; Klager ladet den Beklagten 3 rfahrens. Der | Band 1 Blatt 29 in Abtei undbuhe von Algesdorf Sr Ban C A s Durch Aus\&lußurteil vom 7. Jan! _ __ Friß Senfsftler, zuleßt in L emann, den Barbier | und ihm die Kos ein \{Guldigen Teil z 2h s A E Und SLbAES. atb vie, | Ee L O dér Beklagte fir do, Larreleln wird | handlung des M Beklagten zur mündlihen Ver- | Post von 3 t 29 in Abteilung 2 Nr. 7 eingetragenen j nterzeichnete “fet gs lhr, | der am {€ 105 (. Zanuar 1910 ist V ,„ zuleßt in Bresl chATDIEr d ihm die Kosten des Nechtsstrei zu erklären trage, die zwischen den Partei 8, mit dem | erklärt, ev G llagte sür den schuld vird | handlung des Rechtsstreits vor di chen Ver- | Post von 3 Hühne A A UUEELIEUE Berlin 09 B Geriht Berlin-Mitte, | M 6. Januar 1872 zu Alishke ist | unbekannten Aufenthalts na 9 au wohnhaft, jeßt | Die Klägeri en des Nechts\treits aufzuerle u heide Fwtschen den Parteien bestehende E rilart, event. der Beklagte wird huldigen Teil | Handelssachen des Köntalid vor die 1. Kammer für l l von 3 Hühnern und 60 Eiern. Der Kläger 9 12, Reue Sriedridbst n n erlin Mitte, Maurergeselle Tr i: : zl Alishken geborene l e L «AUusent alts, nah Maß abe L 1 J€BI e agerin ladet den Bekl Y U zuerlegen. P cIDEN und die Bekla te für d “4 ende Ebe liche Gemeinscaf Lage Iro verurteilt die Z D/ Eb % vjaMen deg Koöntalichen Qa ort vin er [UT ladet den Befl abri s L-L lo L CT Klâae werk, Zimme 14 Ae r. 12—15, ILT. Sto f; ¿ eve Franz Ludwig vo Dr 9 ; Klageschrift vom 7. F Maßgabe der in der | Verhandl 2 M _OVellagten zur mündliche u erflâre Q ellagte für den \{uldigen Tei emeinshaft wieder mit der T, die haus- | in Charlottenb «00 A Landgerichts [[T Berli S c Eagten zur mündlichen Verk dels F Es res 1 i T. Sto. ür tot L att ranz Lu f on Kl. Sihe ' vom 7. Januar 1910 L C e cheryand ung des Nechts 24% d nündlichen M CEEHLILLENI,: Cr Klä p L utdtgen Teil zustelle 14d der mit der Klagaeri OTtenbUurg Tegeler Wec - Werlin } des Necbtsst otHR L N UUltOli@en B rbandlur ferne R, 115, anberaumten Ats l TOL art. Als Todesta s S atnen hauptungen we È, J aufgestellten Be- | ka o g A Ge E sSstrelts vor die dritte dirs mündlicbe ) G ager ladet die Bek 4 ustellen, und ladet den Beklagten 2 agerin her- Nr. 38 P , æ&egeler Beg 1(—20 P Ey STITells or das Köntalicze A I DUNnIUng l n el dielem (Bericl © ufgebot E 1909 festaecste STag 1 T der ST, Dez x - Uri vegen \ch Verer N f che- ammeòer des Ron! l be ) L C ritte Zivi e UnviTCDen N ’rba dl S S 4 2 e etlagte zur ba ck Let L etlaaten zur mündli{Ben N (T. 09, I 2 repPe auf det 6 E unmer V odenherg E Ñ L OLL'HL L LACIAE mtSacrt 4 l ) t anzumelde N! L sestgelstellt. ezember (be bear! U ILTIC Berleßzung d dur ; s oLoniguckcwen Landger h D 6E ETA L Veo Derhandlung des F dtéstreits s N andlung des Necbtästreits ur mündlichen Ver Norm ppe, auf den 31. M 3 codenverg auf den 6. Apri ree Jus meldung hat den Na t anzumelden. Die A r e begründeten Pflichte erleBung der dur die den 15, Avri idgerichts tin Erfu derte Zivilk ng des edtsiireits bor die g des Hecktstreits vo t ; a Vormittags 10 ; q arz E910, | 93 ; n 6. April 1910, V i é ( n Nachweis der Erb{ Vie An- Husterburg, den 12. F Ehesceid ichten, 8 1568 B. G-N auf i 9. April 1910, V : STsurt auf verle Ziviltammer des Königli s vor die | kammer des iali 7 DOL OIE IIDEILO DIVI l E Uhr, mit der Auff 1 H Des Boe E De öffentlichen Zustellung enthalten. Erbberectigte, der Erbberechtigung z g, den 12. Januar 1910 esheidung. Die Klägerin 1: 08 B. G.-B., auf | mit der Auff - Sormittags 10 e O ichen Landgerichts i nmer des Königlichen Landgerichts zu S Zivil- | bei dem aedadten Geri der Aussorderung, einen | w ies um Zwecke der öffentlichen Zustell E tai Î Î rbberetigte welche a E igung zu Könt lies 2 . ¿ Cy! C Klägerin ladet den B d att T 4 ufforderung eo : Uhr, i auf den 6. April T ger1ch{Wis 1n | auf Mittt S n LandgeriMWts zu Stuttga E gea ten Gerichte gol g, elnen | wird diefer Auszua der K PrentliudWen XKutteilluna utte rbe iti j äche 5 inks d Königli 8 Amtsgericht zur mündlien Nerbandl A L en Beklagten Gerichte zugel e. D einen bei dem h d L 10 Uhr , Ei E 910, Vormit . voch, den 29 A : Slultgart bestellen. Zu L E ugelatenen Anwalt 21 J L UAUSZUg Der Klage be N L LTRS Bl gesetzte S f E “Mena edt tes Ï E f DELI R Vila las SOEE zugelassenen Anwalt : : gedateu i -_ mit der Aufforder ; atttags | mittags i . April 1910, V Ilelen. Zum Zwecke der öffentli ILUTEE (F RNRodcnber L 91 U annt gemacht. An!prüche C nit melden, werden “nd | 90430 Pes die zweite Zivil dlung des Rechtsstreits wod tor 2 nen Anwalt zu bestelle dachte T l Nud “ussorderung, eine T H ags 9 Uhr, mit der Auff , Vor- | wird dieser Aus der öffentlichen Zustel T 7 erg, den 21. Januar 1! 5 Anfori A nicht n en, i l Eu [9043 | Q. tit E t i ' Zivi fammer des Könialic ILE vor | Zwecie der öffentl e E ge VC teuen. Zum ga tet (Berichte 7 n g, einen bei dem de E E! A der LUUufforderuna E, L G GS A Deter Auszug dor Os-n0 L H tellung Ver Ge : of , JAMUar 1910. e\blofe FRechten auf den Nablaß Durd UmtsSgericht Ne u Breslau SM%hweidnt es Königlichen L A S : ien Zustell1 »i e dun e zugelassenen Anwalt z - dem gedachten Gerichte zugela} rung, Einen vel 1 g der Xlage bekannt gema i LITERE è Königli ge\chlossen. : den Nachlaß aus- Durch Aus\{lußurteil u A N A A Schweidnigerstadtgraben" 5 S der Klage bekannt gemackt evung wird dieser Auszug L, Zwecke der sffentlibe Bu zu bestellen. stellen, ten Gerichte zugelassenen Anwalt zu E Charlottenburg, den 14 Falis AORat, reer ves Nöniglichen Amtsgerichts : s us if ei a 51. Bein i ; S 7 nißer al 91/3 “"St4 e. : i gema. éa Der l 7 u Tel i iese E / : ] Nie S Vas. gericht V F E Berlin, den A wurden 1) ber DeB ene Q B egember 1909 ibt 5 ubr, den 5, April 1950 ne S G G: Januar 1910 gm L Klage bekannt gemacht. ing wird dlefer Den 21. Januar 1910 Gerichtésreib Müde, gz [90389] K. Amtsgericht Wa Zniglid eg 9 mtégeridt Ÿ G 9. : N en A D. Laucbert R A T1, -& Ll z 50D zu H S E, mit der Aufforde , - Le Serihtsf reiber So8 D A. E ei, en Fi Far 1 o V Í “D S L A CTICDISTMTeIDeCr des K ôntalî O d er ; D ngen Li, A, [90418] ¡ericht Berlin-Mitte. Abteilung 83 a. Christian, 2) ér VeeicBaN DLENEA bristian Friedrich T gedachten Gerichte igelafienen A etnen bei [90437 ¡reiver des Königlichen Landgerichts. Ver Geri ite iRer at : : Huoff, Gerichtsschreiber. R Ad glichen candgerihts ITI. Thomas Sessentlide Zustellung. ( . | N : : E N ‘stian, 2) i chollene, C T SE PHTID stellen. Si E A gelassenen Anwalt E be: 90437] j Oeffeutliche Zienenu - E. 7 L Es öniglichen Land Jerihts. [90736] Oeff E E L900 d l Oeffentliche Zust [s gegen den mit i Schneider in Kißlegg flaat | A )er Kaufmann T Coriftian, für tot E ert geborene Friedri e Ra ozus der Klage befannt E wird A Vie Ehefrau des Fubrmanns Karl Wich (0313) Oeffentliche Zustell : In Sade effentliche Zustellung Vie Frau Armgard von E ung. é Alois Moll Dn Aufenthalt Prets l [6 Ne rñer bed a K l / us Hame n ba o e N 1 art. A118 Zeitpunkt D e R reslau, den 19 Ge 44 (Ea. «UAugquiie Unna ol M L ns oLc *=chÖICOmautt Die (Fhofr 0) B c ung E E en &Stiudler Y n D E G L in Kolb V "O e GLartaat, gev. D. ? uttfamer U pi enstinewt, zulett i G c F Kaufmarc.ns Fr A . UPrll 1909 verstorbene: de Je der 1. Zanuar 1895 festaes LPTS R-ODES D , den 19. Januar 1910 * T +2 ia ged. Knof, tin Oplad M - , le (Thesrau Anna Maria Andrî A Metz, Bärenstr , Anna Maria, Köchin ir - verg, im Beistande ibres Ghem, lamer, | Ode. Sommersried ueBtl In Langenadte La e 8 E D A) Serstorbenen he S nuar 95 festgeseut Gerichtsschreiber A Ar 1: L machtiater : Nech S “E R aden, Prozeßbevoll- m Most gdagpf M „LAT a Andritzke ach E Le D, L arenttraße 4, und deren 1tnol s I in f Hauptmanns _ 1e Tes WGbemanns8 C E C. N lerSrted, unter der Behguy t ader, í e anbe Rie Dette aus Hameln, zuletzt wo! SeridtésMreiberei. Nofso Tel. ro]cMreiber des Köntalichen Land e DSS Fecmtéanwalt Dr. Bernstein tn (F! E „LUInNgdorT Utberstr. 28 "Odi r . Wellendorf Xaver Stü! E E deren unebel. Kind Fr auptmanns a. V. Georg v. Arni Uls, Des | Der Beklaate Unter der Behauptung, daß th k G UNeldor! das Auf , zuleßt wohn 2 e1berel. Nesterendar Harle . E uen Landgerichts flagt aeaen thbre ch Ur. Vernitein tn Elberfeld mbtiater- A tHeritir. 28, Klagerin, Vrozeß:h // } Xaver Stüdler, Kläger ck41 + el. Knd ¿Franz | Vrozeßbevollmächti coltg P. Armm tin Rolber 9 Oetlagte fur täuflich geliefert E S m DDunno fs dor S - LTE O S ufqebotéb E Q0n727 =— E E A E E arle. 9023290 9 A719, T gegen LOTEN (hen Inn V 4DETTELD, E gter : Nechtäa L N - gerin, +TOZCBt evoll- M 47-1111! e ° Be; leßterer Nur eríto Es evollmächti ter: f 29A Ae Kolberg 20 M 30 î f f S Waren ref Zwede der Aus\cch{ließu 1sgebotsversahren zur [L DOTOCA E [90390] a e entba! a y emann, obne befannten Auf E NechtSanwalt Dr. Hase | Í VL Bormund gesetzlich vertreten dur erstere als } klagt gter: ZUslizrat Srieser in K 0, V und [ür Darleh L E E | ive r Aus A l gebotsverfa Ard "7 | E 3: L Oeffeutliche 3 L nthalt, früber i Elbe R eTannten NAuf- geaen thro Ghe L. Lane n Kiel flaat - V YEIEBL( vertreten, aeaen S O E llaat aegen 1) den Rga:11 S rie!ter in Kolber 39 e E ur Varleben ? E, V Í tragt. Die Nachlaßgläubi „(ataßglaubigern be Dur Ausfluß : chung. Die Ti4lorf s Zustellung Pt „Tuer in Giberfeld, unter der B ldren Ghemann, de S7 N MIlel, Llagl | Dausmeiite E e VLNER SINRELEE» Ll ) 22 , den Baumeister Franz § Verg, | 92 d. 00. JQUIDIg fei a M | fragt. Die Na ea abre a2, A zern bean- Durch Aus\{blußurteil des un 2D, _—Et AlUicrfrau Emma Cir e daß er ne böslid 30 er , iter der Behauptung man (Bus rerag ir dg en Kettel!hmied und (e H Len etiter, Truber tin Schliersoo s » iSTansz, 1 2) den Baumet!ster 97 meier Franz Bausma E E 9 [œuidig let, mit dem 92 (40 / ihre Forderungen g 9 erden daber aufaefordert | vom 7. Januar 1910 fi des unterzeihneten Geribts Edelbof ¿u Br Imma Emilie Pfubl, gebore ine vostch) verlassen und nicht E n Gustav Wilhelm Emil L mied und Seée- ] Aufenthalts, Bekl in SHhuUers]ee, nun unbekannten den Daumetjier ichard Haus Va aun, | vorlaufig vollstreckbares , mit dem Antrag, durch [ Forderungen gegen Ben Ma gefordert L . „anuar 1910 nind die 40/4 ETICOTS T S O7, Zu Oromberg Homdyzolitr=6 al, geborene halt der Familie gaeso E V Tur den Unter- ießt C a: Imi Nudrikßke frither in enthalls, DVeliagken monon G. L N nten revtow a. N E 2M 1S8maun, früber in | Der Befl U ITedCDAares Urteil für Nech) Z E E f Kaum INNS s A „Lui ial des verifo U 544 09 1912 1m Sh aro D Vit olaen bis l e al zeRhebno Im 5% Fl: I D empeiltirate Nr 6 My d C © Iu Lc gelorgt babe ' G c (44 ¡C unbeftannten A1 fo C T , “14 er mnn lett ck»rPr 1/9 M I 2A 1E T T Unterb T7153 wtr A 999. L Bo s (4271 UnD tannte I c E Lar _— E Heftlaate uit fo ont T; ce E T l zu erfenne Ö aufmanns ¿Franz Dette s\pâtestens i CTILOTDENEN I ou e dbaren und unverlosharon SA, Zut! L tigter: Recbtsanwalt Dr N 26,