1910 / 21 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E j wei Gt G der Darstellung ge- Riel, 25. Januar. (W. T. B.) Seit gestern mittag sind in | getreten und hat zahlreiche Häuser zum Einstürzen gebraht; die Be, urs deg Sir dem E M wider K A Pewäheien ganz Shleswig-Holstein gewaltige Schneemassen nieder- | wohner konnten sih mit großer Mühe retten. Etwa hundert Häuser

Poeies De. Duis Tou Prin Frobdse èr Eise - Und sonstige Verkehr erleidet große | sind noch bedroht. Ersi i tf | i önigli i i No On Os Triesh sowie der Herren Froböse, Monnard, Störungen un zum Tal G I En A E Pneefall L Bom 9 ocwasser d no H folgende Gi nielheiten zu melbés- c Beilage zum Deu hen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. Pte d das stürmische Wett an. nsotge des L G n eue Î ; und das stürmishe Wetter dauern : V 21. _Berlin, Dienstag, den 25. Januar 1910.

; Schwemmfkanäle geborsten, so in der Rue St. Honoré und

Im Königlihen Opernhause wird morgen, Mittwoch, Straßburg i. Els., 24. Januar. (W. T. B.) Im Beisein | hinter dem Ministerium des Auswärtigen, wo_\ih ein förmlicher See I D „Così fan tutte“ unter der Leitung des Herrn Dr. Strauß auf- | deg Statthalters Grafen von Wedel, tes gesamten Ministeriums, | gebildet hat. Im Innern des Bahnhofs am Quai d'Vrsay steigt das geführt. Die Hauptrollen find mit den Damen Hempel, Rothaufer, | mehrerer Landesausshußabgeordneter und Mitglieder der Handwerks- asser rapid. In der Rue Poitiers fam unter dem Dru> des Dietrich sowie mit den Herren Kirchhoff, Hoffmann, Knüpfer beseßt. | kammer fand heute die feierlihe Einweihung des neuen Dienst- | Hohwassers das Trottoir ins Weichen. In Alf ortville steht das Wasser i Amllicßés.

Im Königlihen Schauspielhause wird morgen Moliòres gebäudes der Handwerksfkammer für Elsaß - Lothringen | in den Sbokon 4 m hoch; Feuerwehr und Artillerie haben 30 Personen Faschingskomödie „Der eingebildete Kranke“ in der Bearbeitung von | statt. In Beantwortung der Begrüßungsrede des zweiten Vor- | gerettet, die ih auf die Insel St. Pierre geflüchtet hatten, etwa zehn Deutsches Reich. Paul Lindau gegeben. Die Titelrolle spielt Herr Vollmer, die | figenden der Handwerkskammer betonte der Statthalter, | sind nohZin Gefahr; viele Pferde sind ertrunken. Unterhalb Paris ; / i j Toinette Frau Schramm, sonst sind die Herren Keßler, Boettcher, Pobl, | der Staat habe ein hervorragendes Interesse an einem | sind insbesondere die Orte Passy, Suresnes und Puteaur doktoringenieurpromotionen an der Herzoglichen Technischen Hochschule Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig in der Zeit vom 1. Fuli 1909 bis 31. Dezember 1909.

Vallentin, Zeißler und Eggeling sowie die Damen Abih und May gesunden und kräftigen Handwerkerstand, es sei besonders zu wünschen, | s<wer heimgesu<t. In Puteaux ist ein Mann ertrunken. Der | E A beschäftigt. S S K E daß die Handwerker ihre Söhne, wenn die Berufswahl an sie heran- | Rennplaß von Longchamps steht völlig unter Wasier. In Chälons \. M. | Ge Ras | Eén | / e | L i Im Neuen Königlichen Operntheater findet am nähsten | trete, dem Handwerkerstande erhalten möhten. Das Handwerk, dieser sah man ein von zwei Männern besegtes Boot, das von der : | 0E 4 Studiengang. | Diplomprüfung. | Dissertation. | Datum Sonntag eine Aufführung von R. Leoncavallos „Bajazzi“ in Ver- SCebeubä der Kunst, erfordere zu seiner Blüte niht nur Hand- | Strömung weggerissen wurde, in höchster Not, ohne daß Hilfe des Promovierten. iki Se i s | d ; is i: : ' : L LEN K F Top E 5 E / n h , S "1 E 2E Cx : E QA S ; L S - B H T o T: | | bindung mit Mascagnis „Cavalleria rusticana et N fertigkeit, sondern au< guten Geschma> und g E E E e Chcrakíer E E e Veber- R Zeit aae N Anstalt. | (Teh uo E | Fahrihtung. Hochschule. | Titel. | Prädikat. | Doktor- hauspielhau]e r loß mit einem Ho f Seine Majestät den Kaiser, der alle- | s<wemmung den GHaralter l PYE ane Seine ist und Zeit der Geburt. l t | e / e FSIELE | L G H E | | be ; | halter {loß mit einem Hoh auf Se je , C g l Héhmaisort: ¡Datum der Ausstellung. ate Universitäten). Datum des Diploms. | Verlag, bezw. Zeitschrift. | [ingenieur - | eit des Besuchs. | Referent und Korreferent. diploms.

A T T gs T s

î

verkauf hierzu ist an der Tageskasse im Königlichen S ] i ( Ye és in eröffnet. L i : 2 S Mf zeit dem Handwerk ein warmes Interesse entgegenbringe. die ganze Nacht ‘hindur andauernd weiter gestiegen. In zehn Stadt: Fn der St. Marienkirche veranstaltet der s A s E bezirken sind die Kellerräume übershwemmt. Die in den Orleans- direktor Bernhard Irrgang morgen, Mittwoch, Abends #8 r, Paris, 2. I (M. T. B.) Der städtishe Telephon- | Bahnhof am Quai d'Drsay eingedrungenen Wassermassen haben im

S 2 L Ao L Rd ntor Mng Ÿ F De ic Paris, 29 HAanuar. t E e Es E : ce 6 f } g Vfl afte T1 Di nach o i j Städtis dAntaltî T i / 5 | „1 c , , | pa j das nächste L rgelTonzert, unter Mitwirkung pon Frau < eatrice verkebr ist dur die Vebers<wemmung an vielen Stellen ge- Laufe der Nacht das Pflaster gesprengt. Ie benachbarten Kurt Desamari, | Städtisches Königliche Technische Hochschule Chemie. | „Ueber das Tribromresochinon." | 5 | Gut bestanden. 19. Juli

Lausferoe RNummume

P

1 j j 1

F ard (Mezzo\oV e Otto Schwendy (Baß) und Herrn | 7,; 7 : C ; Straße < die N de Lill der sih die deuts < | Riga. Realgymnasium S ? ; j is | | |

von Fossard (Mezzosopran), Herrn Wo Schwendy (Baß) und Her stört. Der telegraphische Verkehr mit Oesterreih-Ungarn, | Straßen, auch die Hue De LILLC, M l ] e deutsche | i; eagr L | ___ Hannover Herzogliche Technische | Verlag: / | | 1909

Walter Levy (Violoncello). Auf dem Programm stehen u. a. | Spanien und I pla t unterbrochen. Die Seine | Botschaft und das deutsche Konsulat befinden, sind | 27. Dftober 1883. ¡ in Königsberg, Ostpr. | vom Sommersemester 1903 bis | Hochschule Braunschweig. | C. J. Beer, Würzburg. | | y

Variationen über „Heil dir im Siegerkranz“ für Orgel. Der Eintritt | igt immer no< schnell weiter; auf den meteorologishen | übershwemmt. Da die Gemüsegärtner infolge der Ueber: Riga. | 13. Februar 1903. __ Wintersemester 1905/06; 22. Oktober 1908. | Referent:

ist frei. Programme kosten 10 s. Stationen ist man der Ansicht, daß heute das Hochwasser dasjenige | shwemmungen_ ihre Ware ni<t na< Paris bringen können, | Herzogliche Technishe Hochschule | Geheimer Hofrat, Professor S | abres 1876 erbebli< übersteigen wird. Der Tunnel der | waren heute früh die Gemüsepreise in den groken Markt- | | Braunschweig | | Dr. N. Meyer.

(Der Konzertberiht befindet sich in der Zweiten Beilage.) rleansbahn ist unter Wasser. Die Kais und die i

j en benaDbartat ballen bereits um 250 9 g Ora N es bei den meisten übrigen | doi S USLaNer 1906 bis | Korreferent : | Straßen find übers<wemmt. Der Verkehr auf der Untergrundbahn und Lebensmitteln ist eine betrahtlie N eingelrezen. Ver | | _ Sommersemester 1909. i y O Professor Dr. Baur. | | ; ; ablreichen Straßenbahnen ist teilweise unterbrohen. In der Nähe Verkehr auf der vom Börsenplaßg nah dem Bahnhof St. Lazare Hermann Ehlers, | Realgymnasium | Königliche Technische Hochschule Bauingenieurwesen. |„Ein Beitrag zur statishen Bere<hnung| | Bestanden. 20. Juli Mannigfaltiges. | des Tustizvalastes ist heute vormittag ein Erdruts eingetreten. fübrenden Linie der Untergrundbahn ist eingestellt, da die unterirdish | A | in Altona. Hannover Königliche Technische von Spundwänden unter Berü>- | 1909 i E Deo B l N 5 Ran in denen sid die Maschinen | angesammelten Wassermassen jeden Augenbli> dur< die Tunnel- j 22. Oktober 1876. 17. März 1897. | vom Wintersemester 1897/98 bis Hochschule Hannover sichtigung besonderer rtliher Ver- | : | | Berlin, 25. Januar 1910. Die Kellerräume des Palais Dourvon, in denen ih T tain g R U —_—_ Dle Blittertielbuna bal G i | Langenfelde. | L L : S 4] gung besonderer örtliher BVer- | E L für die Beleuchtungsanlagen befinden, sind übershwemmt. In der | mauern einbre><ën, fönnen. Vie dung, E et im | umersemester 1900 und | 20. Juli 1904. | bäâltnifse. | An dem morgen, Abends 8 Uhr, im Oberlichtsaale der | Rue Leblanc teht das Wasser 80 cm hoc, 200 Personen sind | For1 Tillot bei Toul Mauersenkungen gezeigt hatten, wird | bom Wintersemester 1901/02 bis | Bg: Philharmonie stattfindenden Vortragsabend des Vereins | dort von jedem Verkehr abgeschnitten. Aus se<s am Seine- | amtlich als gänzlich unzutreffend bezeichnet. | | Sommersemester 1902. | Zeitschrift für Architektur und rliner Kaufleute und Industrieller wird der Professor | ufer gelegenen Häusern wurden die Bewohner mit Hilfe von S a2 n E E j | | Ingenieurwesen, Hannover. Heinri< Woelfflin, Ordinarius der Kunstgeschichte an der | Booten gerettet. Am Quai Xgavel ist das Wasser in zwanzig Bizerta, 24. Januar. (2. L. D.) Qr Panzerkreuzer | | | Referent: t Ernest Renan“ ist in der Bucht von Ponty auf Grun | | | Professor Möller.

L

L 4 Io T co

ernt

f

tis n t

p A

è S] (De co

fe

ät Berlin, über „Deut! ä D E z C E nd | g wird dur Lichtbilder erläutert werden | g G Bas Meudon. Die | geraten. Am Vormittag war die Lage niht bedenkli<, jedo< sind Korreferent : 1 Da Sare des Fnvalides wird gegen das j j A : E Ï / | j F Ee D N d Kurt Wolfsleben, Mann | Königliche Technishe Hochschule | Chemie. | „Ueber Naphtoresorcin und 1-3- ! 20. Juli | Gut bestanden. | 20. Juli

if i A Vi , örigen Häuser an der Porte 1d findet, wie üblih, vor Damen und Herren [taik. ide Ei Wassers dur< Pumpen geshüßt. Der Quai de Passy ist zum L d S N et Wol | 1 | | i e Kalkutta, 24. Januar. (W. T. B.) Im Prozeß gegen die | Bürrig-Küppersteg. in Glberfeld. | Berlin Herzogliche Technische | Amidonaphtol.“ E 4909, 1909. j t î i

rf e

ac) Zu

Deutsche Monumentalmalerei der neueren | Häuser eingedrungen, ebenso in die der Militärverwaltung | * \prechen. Der Bortrac( w L - E N_E 2 Si wieder abzubring bisb ‘r ae\deiter i | | 8 efi 06 ; fortwährende Einsikern alle Versuche, das Schiff wieder abzubringen, bisher ge]<eitert. | | | | Professor Dr. Slink. | l überflutet. In mehreren Straßen ist der Wagenverkehr ein- j

»

tet

Ì

C

_— c

(lt; so au in der Rue de Bourgogne bei der Deputiertenkammer. Verschwörer von Ore S Wan LERD OEN D Cre P e Tei | E S po Ee A i | D S6 |- Deuts@ agdgefel! Züge der Eisenbahnlinie Paris —Lyon—Mediterranée Obergericht ein junger Ben gale einen Polizeibeamten dur CrIetD. | | ._ Vintersemester 1905/6; | 18. Dezember 1908. | Deutsche Verlagsgesellshaft Union, | en mit aroßen Verspätungen ein. Ungefähr 2000 Personen, die in einen Pistolens<huß. Ver Deamle war E Untersuchung der | | Herzogliche Technische Hochschule | Stuttgart. | ¿stlichen Vororten an der Seine und der Marne wohnen, haben | Verschwörung hervorragend beteiligt. Der Mörder UUGle M Seinzienester 906 bi | imer Hofrat, : n E O e n rafen und find heute vormittag in Paris eingetroffen. fliehen ; auf der Straße warf er gegen einen ihn verfolgenden _be- | vom Sommersemester 1906 bis Geheimer Hofrat, Professor | Preise von 1% für den Boge! ausgegeben und von der Kanzlei des - Üebers{wemmung hat si<h au auf den Quai de Valmy aus- rittenen Polizeibeamten ‘eine Bombe, die jedo< ni<t explodierte. Der j | Sommersemester 1909. Dr. R. Meyer. Freie ier 7, Schottenfeldgasse 92, versandt. gedehnt, von wo se<zig Personen mit Non E Unora fette Flüchtling wurde verhastet. | P Ser I | (8 erwies si als unmöglich, die Motorboote der Polizeipräfektur zum j Q ; : j e e H | “tee T (r - ; r L: : : | proselor Vr. Daur. | { L Nettungsdienste beraus inen. Auf der Place du Hâvre brachen | | s ZNarias, M Königliche | Königliche Technische Hochschule | Maschineningenieurfa. =Untersuhungen an zylindrischen 12. November¡Mit Kuszeichnung)12. November ¿r Deuts%-Evangelishe Laien-Missionsbund, der | die Kanalisationsrohre. Der Plaß und die in die Champs Elysées 14 S bor 1481 Industrieschule | München _ Könige Technishe | Schraubensedern mit freisförmigem | 1909. } bestanden. 1909. ¿ur Aufgabe gemacht hat, das Interesse für die Heidenmission | mündende Avenue Montaigne wurde infolgedessen überflutet. Nach Schluß der Redaktion eingegangene i Rec nb r : | 13. I li 190 ‘9m Sommersemester 10. | 11 August 1909| “Verlag: | Kreisen der Nichttheologen zu we>en und zu vertiefen, veran- | In Ivryport soll ein fünfstö> iges Haus eingestürzt sein. In 7 Depeschen : egensburg. . Juli 1901. Sommer]emester 1905. 11. August 1905. : Verlag: | | am Mittwoch, den 26. Januar, Abends 8 Uhr, im großen | Chdisv-le-Roi sind ebenfalls mehrere Gebäude eingestürzt. Dort j P Meferent. 1 | Jeserent: Geheimer Hofrat, Professor

Dr. Schöttler.

Sunsten des Baufondssä>kels zur Erbauung eines Hauses in Wien gibt der Verein „Deutsches Haus in en von farbigen Klebemarken zum Bershluß von Briefen

eraus, die Bilder bervorragender deutscher Männer, Gebäude d Denkmäler tragen. Es werden Bogen zu je 100 Marken zum

. o

F

off en

M Co

_— r

r Pay

D

Ex)

15x

=

—>y e o

ZUCEX 2

e p“) —_

co 5 o

7

Q

Le

en

x Gebiete“. Der Vortragende ist wieder- | Mézières fo ie Nachribt, daß die Maas noch immer steigt. L E «E ; 2 ; F | A i; R Es M e¿zières fommt die Nachricht, daß die Maas no< im of. | worden. Außerhalb der Stadt kam es Rachmittags zu 5} Arthur Westerkamp, Gymnasium fx

A

| | « otreleteit | | Geheimer Hofrat, Professor | Dr. N. Meyer.

| | der Kriegsakademie, Dorotheenstraße 58/59, einen Vortrags- | sollen Verluste an Menschenleben zu beklagen sein. In Bors | S t. Petersburg, 25. Januar. (Meldung der „St. Peters- Der Präsident der Bremer Handelskammer Karl Vietor, | deaux ist am Nachmittage ein heftiges Gewitter mi! Hagelschlag nieder- | burger Telegraphenagentur“.) Aus Neubuchara wird vom | Firma I. K. Vietor-Bremen, wird sprehen über das | gegangen und hat großen Schaden angerichtet. Ein Brand, der im dortigen | gestrigen Taqe gemeldet: Nah dem Eintreffen der | | i a: E der Mission bei der Er- | Haupttelegraphenamt ausbra<, konnte ofort gelösht werden. Aus | Truppen aus Samarkand ist Buchara ru higer ge | L Korreferent , ießung Tolonta L S i ( q p E H dei s | | Zentralafrikfa gewesen und darf als ein Kenner der dortigen | Fn den Orten an der Maas sind viele Fabrikanlagen übers{wemmt, | L: )aLL T JuI ran esterka Sym | Herzogliche Technische Hochschule | Gubiie: S E L S. arull83. November Mit Anszeiisnung]23. November derbältnisse ange prochen werden. | Sp N E e E Eine Note der „Agence Havas“ | einem Zusammen}toy zwischen Sunniten und Schiiten. Zehn | Son el E a in aa | L Braunschweig E _ Herzogliche Technische | bydrazinsulfonsäuren.“ T | 1909. | Se idi Le E | besagt: Nach den Nachrichten, die im Ministerium des Innern ein- | Kosaken unter einem Offizier zerstreuten die etwa fünfhundert . Sg i N | 22. Februar 1899. | vom Wintersemester 1904/05 bis | Hochschule Braunschweig. i Verlag: | | | gegangen sind, eint die dur<h die Uebers{<wemmung hervorgerufene | Köpfe zählende Menge, ohne von den Waffen Gebrauch) zu gan. Sommersemester 1909. 16. Juni 1909. Archiv der Pharmazie, Berlin. | j Für das am Sonnabend in der Philh ic findende | Lage si< in der Bannmeile von Paris als sehr ernst | machen. Auf dem Plage fand man drei Leichen. Weitere | | Referent : E Ballfest des Vereins „Berliner Presse“ laufen zahlreihe |- herauszustellen Sämtliche Züge aus dew Süden und aus Bour- | Zusammenstöße fanden nicht statt. Die russischen Banken und | | | Geheimer Medizinalrat, Professor Gesuche um Zusendung von Eintrittskarten unter Nachnahme ein. | bonnais erleiden eine fast einstündige Verzögerung, die Alma- | (ndere Anstalten werden militärish bewacht. Dr. Beurts. Es sei daber darauf aufmertsam gemac az 1: Gesuche keine | brüde soll bedroht sein. Der Verkehr ist dort unterbrochen. Berücsichtigung fi fönnen. Die Ausgabe der Eintrittskarten | Nach anderen Meldungen steht in den Straßen von Alfortville findet nur im Sekret es Vereins, Maaßenstr. 15, von 11—1 Uhr | das Wasser ei z j Ja Vorinittags und Dr 2 ittags, tatt. | und Juvisy-sur-Orge 80 cm. Das ganze Orgetal ist über- \hwemmt. Die Häuser drohen einzustürzen. In Chälons-]ur- der Schaden sehr groß; die Marne is aus den Ufern

7 an C E E E E G Eis Y

(T

[Es

j t | |

ten Meter hoc, und in mehreren Straßen von Favel j L i L S ; z L Ul. 2 |

1 let C e | Iosef Wolf, | Gymnasium | Königliche Technische Hochschule Bauingenieurwesen. |,Ueber den günstigsten Einfluß einer|24. November; Bestanden. |

| (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten | Fuchsstadt in Bayern. | {in Münnerstadt. | __ München Königliche Technishe [Anlage von Stauweihern im oberen] 1909. | und Zweiten Beilage.) | 8. Zanuar 1882. j 14. Juli 1901. | vom Wintersemester 1901/02 bis | Hochshule München. ¡Gebiete der Werra auf deren Waffer-|

Fuchsstadt. | Sommersemester 1905. | 8. August 1905. | führung.“ | | | | | Verlag: |

E E I - | | | ¡Verein für Schiffbarmachung der Werra,

R : : F. Frofî s D N j H ver.

Berliner Theater. Mittwo, Abends 8 Uhr: | Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) | Der Fros<hmeus< de Marlow. 5 | Hannover

; : 2 c 97 Uhr: Die drei Rivaleun oder Das mysteridje cout: is a . 5 Z Macbeth. L Mittwoch, Abends 8 Uhr: Im Taubenschlag. Schloß in der Normandie. Große Feerie in | | c Tie Königliche Schauspiele. Mittwoh: Opern- | Donnerstag und Freitag: Hohe Politik. Schwank in 3 Akten von Hennequin unt Veber. | 5 ften. Feenhafte Schlußapotheose. | | | fessor Môl |

haus. 25. Abonnementsvorstellung. Cosi fan tutte. | Sonnabend, Abends 75 Uhr: Zum ersten Male: Donnerstag und folgende Tage: Jm Tauben- G L | L | : Professor Dr. S@link. | |

(Es E E E Iaveus Motanh, h Al e aas E, T T E j ; 9 L 71 na M ‘60 Fristi O | Realgymnasium | Universität Kristiania 4 Chemie. „Photo-Volta-Ketten mit Urano- |20. Dezember|Mit Auszeihnung/20. Dezember

Aften von Wolfgang Amadeus Mozart. Mach dem | Pirkus Busch. Mittwo<, Abends 72 Ubr: Kristiania. - „Aars und Voß“ | vom Wintersemester 1905/06 bis | Herzogliche Technische A ult | DezeiberzMit Auszeichn Dejet | Galaabend. U. a.: Curtis Sisters, Luftserpentinakt. 12. Oktober 1885. | in Kristiania. Sommersemester 1906; | Hochschule Braunschweig. Verlag: | | h |

|

Marne ift de

j j

Cx ontiAhon Des Vorenz:3o D Ponte mit Benußung | 2 T: : & (R ¿c |

Italienischen des Lorenzo da Ponte 1 x | dittroc a : Direktion: Kren und Schönfeld.) | S aud bib bade t Eut 16 A G, G | T i |

der Uebersetzungen von Eduard Devrient und Karl | Lessingtheater. Mittwoo<, Abends 8 Uhr: Thaliatheater. ( ireftion : Kre E V4 ) Die Morandiuis. James Fillis mit feinen Kristiania. 2. Juli 1904. | Herzoglid e Technische Hochschule 8. November 1909. W. Engelmann, Leivzig. j

Niese von Hermann Levi. Musikalishe Leitung: Das Konzert. Mittwoch, _ Abends 8 Uhr: Gastspiel des Neuen drei Kindern. Mons. Colon mit feinen Braunschweig z | | Referent : |

- S c 10, ° - | T Dyp mthoatorä: N verette - . : 37 intere sto ( g! ger

Herr Generalmusikdirektor Dr. Strauß. egie: | Donnerstag: Das Konzert. Operettentheaters: Die DBNKERELRIEFON: R PELTNE dressierten Affen. Der Amerikaner Kerê- vom Wintersemester 1906/07 bis | Professor Dr. Baur.

Herr Regisseur Dahn. Anfang 7# Uhr. Freitag: Tantris der Narr. in drei Akten von Leo Fall. (Mizzi Wirth a. S., | lake mit seinen dresfierten Schweinen. Sommersemester 1909. | M et:

* Schauspielhaus. 26. Abonnementsvorstellung. Der | L R Osfar Braun a. G., Mare E a Helene Ballot, | Fräulein Martha Mohnke, Sculreiterin. | Geheimer Hofrat, Professor | : c; L, S B Abts tr roi ori | Srete Lv, Joh. Sunkter-Shaß, Emil Sondermann.) | & LLLEE Ex QOriaiî Muren. i | j | Dr. N. Mever. j

naebildete Kranke. Faschingskomödie in drei Akten | : ie Grete Ly, Joh. Zunte D L Herr Ernst Schumann, Originaldressuren. | Dr. R. Meyer. j | |

von I. B. P. Molière. In der Uebersezung von Wolf Veues Schauspielhaus. Mittwoch, Nah- | Donnerstag und folgende Tage: Die Dollar- | Frzulein Wardia Beketow,Sculreiterin.— Reiter 4 ut Neat. Ne. 103 verseut. Vecer, überzl Mai y E j E S

Grafen Baudissin, mit einem Vorspiel (unter Benußung | mittags 3 Uhr: Für den Verein Klassisches Theater: | prinzeffin. familie Proserpi. 4 Gebr. Karolis, ungar. Personalveränderungen. S M L d R 03 verse E MeG er, Äberzähl. Major beim Krumpel-D'C onnor im 1. Huf. Regt. König Albert Nr. 18,

Molièrescher Motive) und mit dem O iginal} [uß | Julius Cäsar. - Nbends 8 Übr : Der große Neitkünstler. T Die neue rusfische Pantomime Königlich Preußische Siiiios F A Sas, p A TEA ‘1 e Nr. 107 , vom L: Marz S ehler 19 2. Qui oe, Nr. 19, Pi diese mik einem Patente vom

; ; aon D 4 Att F t P # S E : L . E S e SrTabsosztiergebußrni}e DewIligt. 20. Uni L9UO, Le! E. L - S, E: - VICAT, P inz Fob G »urlesfen Doktorpromotion) fur die | Tote. S . is ria. c : Z : L ; é e Q Zerg „Tg E A ZUN eld p, eg Prinz Johann Geor

eno eite ing Saul Ündau Die L Donnerstag: Ihr letter Brief Trianontheater. (Georgenstraße, nabe Bahnhof | Mari Vffiziere, Fähnriche usw. Berlin, 20. Januar. v. Noß, | , „e Hauptleute: Frhr. v. Uslar-Gleihen, Komp. Chef im | Nr. 107, zu Lts. befördert. y

V He I S I E R E : f tere E ; Q : y ator aag n S Da nf Tho c T S Z rer eat. 5 Rilhe int 110 y Hr Nt 2 trr D : S Pas andlung gehörige Musik na< zeitgenössischen | Freitag: Julius Cäsar. riedrihstr.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Buridaus | à E L L E E E E e Vareg, dem Gren. Negt. König Wilbelm 1. (2. Westpreuß.) | 5 Gren. Negt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, unter Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 21. Ja- riginalen von I. B. Lully und M. A. Char- | Sonnabend, Nahmittags 3 Uhr: Für den Verein sel. Lustspiel in drei Akten von N. de Flers und F /, qm l tabe des 3. Schles. Inf. Negts. Nr. 156 verseßt. E S zum überzähl. Major, zum Stabe des 4. Inf. Regts. | nuar. Winkler, Hauptm. und Komp. Chef im 10. Inf. Regt.

a) on a E p p —- Fr e c < i T) e A000 e (5 1tat6 s G f >troto g 2 ° h B "ne b 2 of fi anf 2 j nin N Fo L f 5, Eff S S : pentier und Gounodschen Kompositionen zum „Arzt | Klassishes Theater: Julius Cäsar. Abends: | G. A. de Caillavet. : : Familiennachrichten. L elung der beim Sanitätskorps eingetretenen Ver- 15 103, Peyold im Generalstabe, Abteil. [ur Landeéaufnahme, Nr. 134, mit Pension, Ni>el, Lt. im 5. Inf. Regt. Kronprinz Der große Tote. Donnerstag und folgende Tage: Buridans Esel. “ungen : als Komp. Chef in das 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, | Nr. 104, der Abschied bewilligt.

er Willen“, eingerihtet und für Streichorchester | E j a Q ; co A G Es j : a e “s e 2 l LUE, _<0d ewuigl. riger "von Seratnand Hummel. tén Szene ¿ L Verlobt: Frl. Wanda Bohnstedt mit Hrn. DaUff :, gur Verfügung des Generalstabsarztes der Armee. KOntg von Preußen, „verseyt. Treitshke, Komp. Chef im Die LUs.: Schütte im 7. Inf. Regt. König Georg Nr. 106, geseßt von Herrn Dr. Paul Lindau Anfang mann Albert Frhrn. von Coburg (Berlin). - M rnezmung offener Assist. Arztstellen sind beauftragt worden: | 12- Inf. Regt. Nr. 178, in den Generalstab verseßt und der Abteil. vegen zeitiger Feld- und Garnijondienstunfähigkeit mit Pension | ) T Ae ( X Uls V á L R Ps C - G pa , - I M art M : A S Q " Be A L C L j y L ndesaufn > 2111a0tot L li ps Le E C 9 L it Sas: c iy 74 Uhr. Komische Oper. Mittwoch, Abends 8 Ubr: Hebbeltheater. (Königgräger Straße 57 58.) | Frl. Bertha von Mengersen mit Hrn. tk i: G S eIember Dr. Müller, einjährig-freiwilliger Arzt [Ur Landesausnahme zugeteilt. i G e . Neubert im 10. Inf. Regt. Nr. 134, zu den Offizieren der Res. “nerstaa: Overnhaus. Auf Allerhöchsten | Das Tal der Lieb j R S J Srbrn. von Blomberg (Hameln—Iggenhausen X 1 1. Kurbess. Inf Regt. Nr. 81, unter Ernennung zum aktiven Die Oberlts.: Schmidt im 6. Inf. Regt. Nr. 105 König Wil- | der betreff. Regtr. übergeführt. Fränzel, charakteris. Dberst z. D. Donners ag : WPern aus. UU < CLYL L | Das Qa er CEleve. Mittwoch: Der Skandal Anfang 8 Ubr. >= 7 É trarzt und N set! 2 Thü ' 1l e Ra F belm [T. von R tte ber ite Befs Lee G 4 E : u - S A T „S V] D G Befehl: Galaoper. Das Abonnement, die ständigen | Donnerstag: Die Fledermaus R S : Sylbach). _ z „3 am 8, X DerjeBung zum ZHhuUring. Ulan. Negt. Nr. 6, 4 « Don ZBUTttem Gor unter Beförderung zum Hauptm. und | mlt der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform des 5. Inf. X L: + as gen | Vonnerslag: Dle f Donnerstag: Der Skandal. Geboren: Ein Sohn: H L N am 8. Januar. Dr. Breiger, Unterarzt beim Inf. Negt. Ernennung zum Komp. Chef in das 10. Inf. Negt. Nr. 134 verseßt, | Negts. Kronprinz Nr. 104, v. Wurmb, caraëtteris. Oberstlt. z. D.,

Ÿ G ' s d 2E E liTR s Q 11f- | : ; L (9 F

MNeservate sowie die o 4560 18 e Le U Gin | Freitag: Das Tal der Liebe. Freitag: Revolutionshochzeit. Friedri von Restorff (Wiémar). Hrn. Kuni durg (2. Hanseat.) Nr. 76. Dauch im 13. Inf. Regt. Nr. 178, unter Beförderung zum Hauptm., | mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform des 2. Gren gehoben: Ee, A det F F 8 att Miran | Sonnabend: Tosca. Sonnabend: Der Skandal. von Rhoeden (z. Z. Stettin). : Verseßt: am 3. Dezember. Liertz, Unterarzt, vom 9. Rhein. | vorläufig, ohne Patent, zum Komp. Chef ernannt, v. Wolfers- | Regts. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, unter Fort-

Billettverkauf hierzu findek n L I Gestorben: Hr. Hauptmann a. D. Hermann E Negt. Nr. 160 zum 2. Rhein. Feldart. Regt. Nr. 23, dorff im 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von gewährung der geseßlihen Pension der Abschied bewilligt. ? Fr. Hauptmann Elisabett 2m d. Januar: Gabe, Unterarzt, vom Gren. Regt. Kronprinz Preußen, von dem Kommando zur Dienstleistung bei der Muntitions- S Sanitätskorps. 21. Januar. Den Stabsärzten der I S 1 zum Feldart. Regt. Prinz August von Preußen fabrif „enthoben, Kern _beim Festungsgefängnis, in das 12. Inf. NRes.: Dr. Beyer im Landw. Bezirk Borna, behufs Ueberführung thau.) Nr. 1. Negt. Nr. 177 verfegt, Kiesel im Fußart. Regt. Nr. 12, defsen | zum Landsturm 2. Aufgebots, Dr. Uhle im Landw. Bezirk Chemnit,

8 Uhr. : : El E Stauspielhaus. 27. Abonnementsvorstellung. Der Schillertheater. ©. (Wallnertheater.) Dahl. (Peitdenau). ___ Yr. Ware Hen p deutsche König. Schauspiel in fünf Akten von | Mittwo<, Abends 8 Uhr: Narziß. Ein Trauer- K t Freifr. von Hammerstein, geb. PLON E eln t Ernst von Wildenbru<. Anfang 72 Ur. spiel in 5 Akten von A. E. Brachvogel. N OnZerte. Schweinöberg (Berlin). Fr Se B tha Fommando zur Dienstleistung bei der Art. Werkstatt auf unbestimmte it der Erlaubnis zum T r bisheri if Dr. N Neues Operntheater. Sonntag, Abends 74 Uhr: | Donnerstag : Der Pfarrer von St. Georgen. : : E geb. von WiB e E A var Lug hi s Beamte der Militärverwaltung. Zeit Gee: t <Z/ICT e g . 20 C undenmmte R T Bozirk BE e Dee DEYEA Uniform, E Nagel 191. Billettreservesay. Dienst- und Freipläße sind Freitag: Viel Lärm um Nichts. Saal Bechstein. Mittwo, Abends s Ubr: pon. DILANOIs,, SED- VAN REREHEN L „Vur< Verfügung der Feldzeugmeisterei. 19. Januar. Die Lts.: Nite im 12. Inf Regt. Nr. 177, Weiße im 13. Inf D Auftebotd zuit der L ie dur U Leria ibn, aufgehoben. Bajazzi. A E R Charlottenburg. Mittwo<, Abends 8 Ubr: Lieder- und Duettabend von Elisabeth Feiniuger _ ug M, Februar 1910 werden ernannt: Mörre, “etatmäß. | Regt. Nr. 178, Prenner im 2. Hus. Regt. Nr. 19, Steinbe> im | der Abschied bewilligt. Si See Ser a tats zwei Akten und etnem Prolog. “uts " | Viel Lärm um Nichts. Lustspiel in fünf Auf- und Walter Zerm. Am Klavier: Max li M ebabitip: ¡r det der Art. Werkstatt Spandau, zum Obermeister, Küper, | 7. Feldart. Regt. Nr. 77, Nieysche im 4. Feldart. Regt. Nr. 48 R TEE Go MiTtiHFZY aotftTi e a E L Se: zügen von William Shakespeare. : Laurishfus, Verantwortlicher Redakteur: ‘cat se cihsbeamter auf Kündigung bei der Geshüßgießerei, | Prengel, Fischer im 1. Trainbat. Nr. 12, zu Oberlts. be- Q 9 vangelishe Militärgeistliqe. Ras r Ser ai Mia bri Pietro Donnerstag: Geschäft ist Geschäft. I E E Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. “aimaß. Meister. fördert, Rottmann im 8. Inf. Negt. Prinz Johann Georg s E S, da E Eg e TnS. Le, auernehre.) Over inem Aufzuc( er Sroitaa: Der Meineidbauer. S E ; ; Nr. 107, auf ein Jahr zur Dienstleistung bei der Munitionsfabrik nuar. Bauer, Pfarrer in Wil|<hdor]f bet Vresden, als Viv. Pfarrer E Et 12 vei alelnaniigen Votidiitt| _Breuag : BED, MLELRELENE E î > L Mittw Frpedition (Heidrich) in Berlin. igli<h Sächsis L R A U E} in: Dresde rxm 25. Jan _æX;- Barcewik, Kandidat | Mae Text nah dem glei<hnamigen Bolts] L Klindworth Scharwenka Saal. Mittwoch, Verlag der Expe : (H <) A BELS Köuiglich Sächfische Armee. A fommandiert, Albre<t im 4. Inf. Regt. Nr. 103, zum Festungs- E, ner A ALgr De I, Barchewig, Kandidat der id dk tas 0s Abends 8 Ubr: Konzert von Erna Klein (Klavier). | Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Bas A 4 Fähnriche usw. Ernennungen, Beförd'e- | gefängnis verseßt T E / gl nbi l Militäc eilf E itr l in der Königl. Snpriidii tuna > : s ee ç S » M s p y ¿ 9 e c c 4 A 31 L / 5. c Œ 5 Dio Fahnriho: 21 A c 9 Gt U :mdverg. D M Tar DULTSgei e >, D) E stes Thttfer, enb Mea ch Mens dee Me R Anialt Berlin 8, Wilbelunszaße Ne. D Yber t r een De auf Mata | 15. Se Meer Me 1 Ae fe fie T Sucinbes Mer 18e 22 | 19. Sanuar b- S, angestes U d M eutsches Theater. Mittwoch, Abends 74 Uhr: | Garten. Kantstraße 12.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: : E S M, Kommandeur des 3. Inf. Regts. | 15. Inf. Negt. Nr. 181, Mehnert im *. Zratnbal. V A e E j Der gute König Dagobert Die L Siebe Kaas E Zehn Beilagen (ie Frinz ee Gean von Bayern, in euchunung seines ae mit La Dae von 25. Januar 1908, Frhr. v. Rochow Beamte der Militärverwaltung. E O ar Qz CARYAS ; ; ; E ) m enfion zur Disp. gestellt und zum Kom- | im 1. (Leib-) Gren. Regt. Nr. 100, Ebmeier im 2. Greu. Negt Durch Verfü es Kriea3ministeriums Œ Donnerstag: Der Widerspenstigen Zähmung. Donnerstag und Freitag: Die geschiedene Frau. s L H 5 ena ee v idhen- deur deg Q L A IUT De E _zum 9 in Le Sren. Negt. Nr. 100, Ebme im 2. Greu. Negt. | Durch Verfügung des Kriegsministeriums. 10. Januar. Freitag : Hamlet. Sonnabend Nachmittags Zin Der Struwwel- Pirkus Schumann. Mittwoch, Abends 7# Uhr: (éluschlieglih Doörlennelage A S d B ia R DAs A ipzig ernannt. v. T\chirs<ky | Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, Hofmann, | Hartmann, Intend. Viätar für den Sefkretariatsdiens von der Sonnabend: Der gute König Dagobert. peter. Abends: Die geschiedene Frau. Galavorstellung. Auftreten des O C eilage Nr. 7A und ( )i 3 offent Gharakter Ah N und Kommandant der Festung Königstein, | v. Sternstetin im 3. Inf. Negt. Nr. 102 Prinz Regent Luitpold Intend. XI1. (1. K. S.) Armeekorps8, mit Wirkung vom 1. Januar 2 A rats Gustav Stensbe> mit scinen neuen her- | fowie die Inhaltsangabe zu Nr. 5 de L Gs T erst verliehen. v. Linsingen, Oberstlt. beimStabe | von Bayern, Kaestner im 4. Inf. Negt. Nr. 103, Wuth im | d. Js. zum Militärintend. Sekretär ernannt. Salzmann, geprüfter

N . , Ponte M E V V! N. C Cre S ? [ T u c p

MittwoG nte A Maio QavGtia i A vorragenden Schulpferden. Original- lichen Anzeigers (einschließlich der ges) örder h La Seel Faiser Wilhelm, König bon Hreupen, mee 9. Inf. „Regt. „Kronprinz Nr. 104, E Tettau, Colomb | Sefkretariatsanwärter, Zahlmstr. Aspir. vom 7. Feldart. Regt. Nr. 77, Donnerttaa, Nachmittags 4 Uhr: Klassische Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Mittwoch, Bagonghi, der Fleinste komische Reiter der | Nr. 2 veröffent ichten E ann alf Attico i ent LuitvoIb Be Mee imandeur des 3. In S E [R T: E „Mer: 1060 Kong Wilhelm II. von | mil Wirkung vom 1. Januar d. Is. als Intend. Diätar angestellt

Tanzmatinees. _— Abends: Das Heim. Abends $ Uhr: Der dunkle Punkt. Welt. Frl. Dora Schumann mit ihrem | betreffend Kommanditgese aen Rode vos z bokiniaibans i PUVen G Sa „D erstlt. ten erg, Schmidt im 7. Infanterieregiment König Georg und der Intend. der 2. Div. Nr. 24 überwiesen. : Freitag: Der Arzt am Scheideweg. Donnerstag und folgende Tage: Der dunkle Hannoveraner Hengst Dewett. Sergeant Und Aktiengesellschaften, für Is en. Regts. Nr 101 Raf Sehn “#5 20A zum Dia a Ge 10 A Ae ; S < wake im ; Schügen-( Füs.) Negt. Prinz 12. Januar. Tesfke, Unterapotheker der Res. im Landwehr- Sonnabend: Frühlings Erwachen. Punkt. Brennuan, der anerkaunt beste Diabolospieler. 17, bis 22, Januar Naa L tónig von Preuyen ber- | eorg Nr. 108, Bech im 9. Inf. Regt. Ir. 133, Flinzer im | bezirk Chemnig, zum Oberapotheker des Beurlaubtenstandes befördert. G g Lis. Kronpri derg-Lipinsky, Major beim Stabe des 5. In7. | 12. Inf. Negt. Nr. 177, Schraeber im 14. Inf. Negt. Nr. 179, | Dr. Stich, Oberapotheker der Landw. 2. Aufgebots im Landwehr prinz Nr. 104, zum Bats. Kommandeur ernannt und in * Göß v. Olenhusen im 2. Jägerbat. Nr., 13, Heymann, * bezirk 11 Leipzig, der Abschied bewilligt. |