1910 / 22 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L d a e R a S S Sablreie Fabriken an der Maa G e a R L, aab ar Bochum, 25. Januar. (W. T. B.) Auf Kosten Seiner stehen unter Wasser. Zahlreiche „Fabriken Bn A 3 9 In der Kaiser Wilhelm-Seda( A L: Siy Majestät des Kaisers findet morgen nahmittag im Hotel „Nhein- | haben den Betrieb eingestellt. In _Vavre L aven a Lenen L c c Î A g c abend, von 5—7 Uhr, E, get e V E R iera fiatt. Mit- gold“ in Wattenscheid cine kleine Feier für die auf der Zeche | des herrschenden Sturmes viele Siffe ium S. Zuflucht : Els Va too (Al) Fräulein Nicoline Holland“ geretteten Bergleute statt. Aus der Kelleret der gesucht. Aus Reims a gleichfalls A E E j 9 9 «- 9 ? ? | 9 ine U 1d Derr: Jau Trip (Tenor). Die Orgel spielt der | Königlichen Schloßverwaltung 11! beim Bergamt beretts eine Sendung L lia Dre Mio brnagei Tefnutt f Die Nhône steigt zun cu én cl sSanzeiger und önigli reußischen Staatsanzeiger e. u m ta alts Q ° gewöhnli Mein für diese Feier ei en. a SINMOHNE n S ; : ; ter Fischer. Die Eintrittspret]e sind wie gewöhnlich. Bein für diele Feter eingetro e Gtr: Dielé Uferbewobnier in der Nähe ven B eaudaite baben ihre : B § Gültigkeit. ‘s “C E R E Nobnungen verlassen. Das Hochwasser der Viarne bei #1l[ortk- , , i c - P D ige e vi V Q, u} - d E 7 BY M d 1 D Paris, 25. Januar. (W. T. B.) Der Präsident Fallières | ville nimmt besorgniserregenden Umfang an. Vas Wasser erreicht erlin, ittwo / en z . Hanuar Maunigfaltiges. und die Minister Briand und Millerand bes eute nah | teilweise die erste Etage der Häuser. Seit heute vormitkag wurden : E : : aa S y : fGSETa omaEEE may n i E E berswemmung betroffenen | 3000 Personen auf Booten in Sicherheit gebracht; 3000 konnten fich Berlin, B. Januar 1910 mittag die am s{wersten von der Ueberschwemmung vetrossene 3000 Personen auf Boote SICYeryett georac G Biel Berlin, 26, Janua / Teile von Paris und seiner Umgebung. Der Präsident | selbst retten. Es bleiben noch etwa 10 000 Per Ln I OREL: V e 0 - "erc ç c R c 2 é c, traffo 4 pr tht n i Lebens 1 P Gestern abend um 9 Uhr fand bei dem französischen Botschafter | ordnete hierbei an, daß alle erforderlichen Maßregeln getroffen und | wollen niht fort und bitten nur um Lebensmittel ; E Ee M Cambon und Gemahlin eine Abendunterhaltung mit an- | alle Förmlihkeiten beiseite gelassen werden, damit möglichst rasch | proviantierung ist jedoch unmöglich. De E E E icbließendem Souper anläßlich der Eröffnung der französi- | Hilfe gebracht werden könne. In Ivry mußte man eine Barke be- | den Fluten überrascht worden und er t: O Beizifiat Val Deutsches Reich. N ueYe A 8ftellun g statt ckeine Majestät der Kaiser und steigen, um die überfluteten Straßen vassieren zu können. T fehrte | Straßen arbeiter, die s an 2A Ug 2d T ‘pu | d) A I I M, Se S T M. Kats E M S D S ; x Presfe ver- : ,rmißt. Das Hilfswerk wird fortgeseßt, S De- v is . , Xhre Maiestät die Kaiserin waren, wie ,W. T. B.“ berichtet, | der Präsident nah Paris zurück. Das Syndikat der Presfe ver- | werden vermißt. Las L y Staat o AAL tsch h Ihre Majestät Dle Natsorin Walen, E N Oi c lAen der Präsident nach Pa E E Ta Der Peer: | Mo ut Ves Ma gel an Beleuch tung, , Strenge Maß Auswärtiger Handel Deutschlands mit Getreide und Mehl. D D S E E T ie Q Ee L R Der Präsident Fallières zeih- en wurden gegen die Plünderer getroffen, die auf leinen . ; und Königlichen Hoheiten der Kronprinz und die Kron- | \chädigten eine Sammlung. Ver Präsident Fallières zei nahmen wurden gegen die Pli CEDELEN F E Nach Erntejahren, beginnend mit dem L. August. Vom 1. August bis 20, Januar (Mengen in dz = 100 Ks).

ns Ps e ! (l 7 l

prinzessin, Jhre Königlichen Ho heiten der Prinz und die | nete 20 000 Fr., der Ministerrat stiftete 6000 Fr. Die Sammlung unter dem Vorwand, ian den Aeutun elen ge E R Se Prinzessin Heinrich, der Prinz und die Prinzessin August | hat bis heute abend den Betrag von 248 000 Fr. ergeben. U hg leng 2 D va ¿Fahrzeuge ind deshatv ml Z

O, Muhe: tâte E E AaRA O Ly ei E arinemini ster. hat Seid E 96. Sar 2 Uhr Morgens. Aus der Provinz laufen weitere 1 , 181 5 / O erien laute hier anwesenden Botschafter mit ihren E O ande Sten orten Rettungsboote nah Jvry Hiobsposten ein. In M ücon hat die Ds bor M Do 4 ) Ein- und Ausfuhr. | L 2) Mehlausfuhr gegen Einfuhrschein. Damen, der bayerische Gefantte Graf von Lerhenseld-Köfering, der | und Alfortvill e zu entsenden, damit sie an den Bergungsarbeiten | wasser der Saóne die Häuser räu mer mulen, d Ben find |

dänische Gesandte von Hegerman-Lindencrone, der Reichskanzler von | teilnehmen. 600 Obda(hlose sind in dem früheren Seminar St. Sulpice | la Brel]e 1!t von jedem Berlehr abge M

4 ck L D hatt prt 2 i 4 5 1 of Tf Giuser einaestü Fn Mea fi rere © Bethmann Hollweg, der Staatssekretar des Auswärtigen Amts untergebracht worden. Fn den Stadtvierteln Ja vel und Bercy steigt elf Häuser eingestürzt. In Meaux sind mehrere von Schoen, die Staatsminister von Tirpiß, von Trott zu Solz | das Hochwasser.

e Straßen fowie die A i J h In den Vororten Chatou und Lepecq und in | Husarenkaserne überflutet, auch die Nachbarorte stehen unter Wasser. Gesamteinfubr Dav g E (it Gesamtausfubr Davon D aus und von Heeringen mit ibren Gemahlinnen, ferner der Präsident der | anderen übershwemmten Gemeinden sind die Einwohner mit allem, | In Lille Herr en Deltge e E En H Seite ie E E Akademie der Künste, Professor Kamp! mit Gemahlin, ndlib die | was sie fortschleppen konnten, „geflüchtet. In den Ortschaften Add R C (ais ist jeder Verkebr unterbrochen " Fn Reben Herren der Delegation des Instituts von Franfrei : Bijzes Neuilly |\. M. und Brie \. M. sind mehrere Häuser einge|türzt. Norden bon P a e : q als i L E ros E N i | präsident Cormon, ständiger Sekretär Roujon, Bonnat, Mercie, | Infolge des weiteren Anschwellens der Nebenflüje der Seine wird | Souptgnp- ?ur rge vas Elend ift groß, aller Handel und | 7/ 10 | 19 718 Bernier, Gabriel Ferrier, Jules Comte 1 owie die erren Nolhac, befürchtet, daß der Strom in der Nacht noch um 40 cm steigen wird. B Se are U; as en gro, x 1908/9 1907/8 1909; 10 | 1908/9 | 1907/8 1909/10 Graf de la Ribonière, Graf Segonzac und Gemahlin, Fernand Fn der vergangenen Nacht geriet infolge Entzündung von Gasen, | Wandel tot.

j

Gattung, Ausbeuteklasse 1909/10 | 1908/9

Roggenmehl : 628 407 1908/9 | 1907/8 1: Klasse (0—60 v. H). . .} 391523

4 2 e (über 60—65 v. H. 34 199} O O). 120 666 C, 82 019

I O

c

Jm Arrondissement Epernay ist die Lage sehr Gustave Dreyfus, Noël Bardac und Gemahlin, | die ch in den übershwemmten Lagerräumen durch Verbindung von ernt, in C onflans 0g 14 user Rig: few E S R |

Wasser und Säuren gebildet hatten, eine Essigfabrik in Brand. | Departement Aube bat der Kanal von Troyes d1 - 225 798| 2 693 177 826 883/12 487 615 712 614! 2 020 942 629 691/10 669 596

j f |

Drevfus, f "s 4 d ; E Iron Henri Notbsc(ild, Andrá Germain und andere E 1 Graf Camondo, Baron Henri Rothschild, An E ee es n S, a L R apS S B fo ¿ e F 8- Roggen .. écantlife Kunstfreunde und Künstler. Von den künstlerischen Dar- | Am Quai de la Rapée mußte ein dreistôcktiges Gebäude geräumt brochen, nähere Nachrichten p t eres Ga E es E x E J bietunaen seien u. a. erwähnt die Gesangêvorträge des Fräuleins | ryerden, weil es von der Flut vollkommen unterwühlt war. Der pâchtern sind von den Fluten ü erra! E MOTDeN In ( aren Malzgersie . 1 Demougeot von der Großen Oper in Paris, die Aufführung des | Hafendamm St. Louis und der Pont des Arts sind durch | bâlt das Steigen der Me S, 4000 Per L än AuwSbeu Andere Gerste 10 1. Aktes von Beaumarchais „Barbier von Sevilla“, unter Mitwirkung Holzmassen, die von den Fluten dort ausge]taut werden, bed roht. Wohnungen A Sh N ik Dorbo Ah Gerste obne | des Fräuleins G. Robinne und der Herren de Ferxaudy von der | Der Pont d’Alma steht unter beständiger Bewachung, die | der S Beta BRATE S E abde G oben G nähere Ang. 20 624 10 063 16 351 | | E P O L 2 M; Ar 0 dog Fo nre Go f 6 i. a E 24! c 2 5 ; M aof - P L 5 P 2 OTTs- L 4 EDLELC «E E, “4 D E c "1 O c Fp f Q 0 rz M A) ANnB ror Or B L I - omédie Française, ein Violinvortrag des Profesjors Deni Marteau Brüe soll nôtigenfalls in die Lust gesprengt werden Vie E vai et cene GIE O berlauf der Seine dürfte der kritische afer . . . | 29698396! 1 843 966] 1 771 227} 2070 363} 1 410 466! 1 345 293} 2 580 096! 1 901 537! 2 589 076| 1 931 500! 1 601 979 nd die Aufführung des Einakters „Parente éloignee* von M. de age der Orleansbahn fahren nur bis Vitry. Vie Untergrund aon r tach Meldunger 0m 2- al h t Da L L ais 3 935 327| 2 852 288! 5 597 456] 2 965 344! 2 340 565! 4 593 272 977 518 143202! 320 692 09 958 mo E En E d Fräulein Nobinne. An die let Bethe ilweilse. Das Hotel der Gare d'Orsay und die Zeitpunkt beute naht eintreten. Vorauésichtlich wird das gegen- E - 995 Gz ; t f E E R EN S M L A Jn pn R _ 999 Feraudy, dargestellt vom Verfasser und Fräulein Nobinne. An dle | funktioniert nur teilweije. Das Hotel an der Ea O Hodwaser das von 1802 um 25- cm übertreffen. Das in Roggenmehl . 5 239 8 952 13 310 5 230 7 944 13 302] 628 704| 506969 352742 628 438| 506 878 Auffübrungen {loß fich cin Souper zu 200 Gedecken. Die BotsGaît | ihm benachbarten Dauer anten ei e feigt f Mt Ses ber Parifer Chronik verzeichnete Howasser von 1658 {eint größer Weizenmehl. | 79603} 104140| 1003771 57769) 76171| 793981 904572, 863109| 431633] 901 393 ar reich mit L »lanzen und Blumen ge[chmüdt. herrscht hefti Schneefall. Die Seine stetgtî undi einer e er C erzeinele VoMTaljer Len 109 at war reih mit Blatipflanzen und Biumen ge[ck@ err]cht hestiger D d ree n i E mai a s La Cd R S 4 e 5 -

: E A 4, | Zentimeter. Unter dem Pont d'Alua flieht das Wasser Liber glatt } geweien u tein Me Zieh E E TLRAR e ea 3) Einfuhr in den freien Verkehr nah Verzollung.

2 E a ai aewerb- | & il n die Flul 2 große Weinnieder- f De g De -Mhe s ; L Der Verband für handwerksmäßige und fsachgewer hindur. Am Vormittage haben die Fluten die große Pein E i L “Rd - ——— —— ———_—

liche Ausbildung der Frau hat in Berlin (C., Rüerstraße 9, | lage von Bercy und den Boulevard de Grenelle erreiht. Um das | ist sehr bedenklich. Du E L Le E Diban berzófit Telephonamt 3, 3791, Montags und Donnerstags von 11—1 Ubr) | Wasser am Eindringen in den Louvre zu hindern, ist Charente) wurde eine starke Erder|chütterung ver , l ; E N E 0 j einen weiblichen Lehrstellennahweis errichtet und sih in be- eine Shußzwehr errichtet worden. d Die_ Gle ae nung Sekunden dauerte. E Gesamte Einfuhr auf Niederlagen, ; Ausfuhr von Niederlagen, E E O Bewerf\{aften und an Fabriken T, Bahnhof 8 Fnvalides und St. Lazare 1ît unterbrochen. ; A Z O iz : ; ; ot nf o 9 - 9 R E 4 e jonderen ANG een an Zuningen, Baert a M K oedben A Daynhotn Je A ift ata beinahe gar nit Nom, 25. Januar. (W. T. B.) Ein großer Teil Italiens verzollte Menge beim unmittelbaren Eingang bei der Einfuhr von in Freibezirke usw. e Freibezirken usw.

+ s Iewandi. n den DEeruntTl ch 94/1 _LwS G Se XWarenzufsubr zu en ALATLLS SEPWG-LI Ie 2 G s / r 4 s ; - * G R L ; , Ss N: - , c SEDO i B fend n die Eltern der Mädchen verteilt, die restört Das Waser ist in die Keller des Hôtel-Dieu eingedrungen. | wird von Unwettern heimgesucht. In der vergangenen Nacht und Warengattung in den freien Verkehr Niederlagen, Freibezirken usw. Warengattung T DRZIE ie Schale verlassen. In diesen Flugblättern wird auf Ses et ntl fann das „Journal Officiel“ morgen nicht er- | beute vormittag herrschten in Rom wolkenbruchartige Regengüsse._ j 7 C HY E 7 n E G s L ja 6 Is R O E - » fj t y _BEEEED F - ; _ : f m En No tot o í 5 o C L Ls aänzliche NVernacblässigung der Ausbildung der Mädchen scheinen CNio Vebershwemmung macht besonders im Quartier des H asen von Neapel richtete das Unwetter unter den Fischerfa T j bezirken DLE 4 5 F H 4 Ht T . wy H ci

O O] d O M On N p C D D ORPMOO

M D

)| 2045 693] 3 355 628 3 324 984| 5 004 823| 1 290 543 || Rogg 20 201 10 226 226| 2 293 627 2735 244| 1021 054| 1459 836| 2196 568| 492 587 3} 1 749 174 |

g 242 215 | 9343 3101 161302 12 | 106 346 2685| 11392| 12908

Weizenmebl : 901 204| 855 4: 423 157 . Klasse (0—30 v. H.). .. 757 121 62 38 381 168 (über 30—70 v. H.) 4 998 807! 617 (e (O 00D.) 52 970 928 20 947 Wo). 52 886 51.73 18 908 O O, 30 040 36 (C 1 33 artweizenmehl *) 3 189

te für jede Mühle besonders festgeseßt.

pen D A D A i D N O D R Q DNDOIOOIMOD b J] O M M O I N

| es

H

D D 4 en h O H C0 O

F

L ( 1

e

N Go D H O DO a O I N

c

H O

1909/10 | 1908/8

) f O | and

S I

—_ O

M 10D C H C0

M O O M N D ck Q D O

—_ O a O d

L MDLIMOID

D O O A O A

O O o

G «

l 0 N

MONN Mo e ck

C

I L OLLO D L O O i O0 N O

O O O C M C H C13

D A A O I O M M M9 O

M O O M Mt

e

No NRON

o Om I D O O I M O bt C b fr A O S A OLWUNMRNOOn

D I O 00000900 b C D

»ck G o

o Q!

zu riten.

pad O pur D

Al j I Vie t R E E e A A r Gat or Ni cci 2 i 5 Z | L S A | io E Sia und auf die daraus fließenden medrigen Löbne bingewie?en. Invalides und binter dem Bahnhof am 22ual d Orfay Fort schritte. Vort zeugen gee Schaden an. E Kai M der Via Garacciolo egt 1909/10 1908/9 1909/10 1908/9 1907/8 1909/1 1908/9 | 1907/8 1909/10 1908/9 1907/8 A S die ‘ibre Töchter auf diesen neuen «Weg führen und | Fnd die Straßen bis ein Meter bo mit Wasser bedeckt. Man befürchtet, durch die Wellen beschädigt. Auch in der Umgegend von Genua hat | | | usw. wäbrend 3—4 Jahren mit dem Kostgeld des Meisters 4—6 Æ | daß die Hauptbahn Paris—Orleans demnächst in Ee Noi as Unwetter Schaden angerichtet. | L T ax n S S l dige Ar du 1e- S ah ie eleftrishen Leitungen für die Champs VIAT (E | Adhontli 10 eanüagen tw oll n, werden um baldige Anmeldung (0e in -Tbrochen werden mun. Die eleftrischen Leitungen UC Le Q V : L E L z e _ E : E E us L 0 L z Es A F Z e L A9 noch Meldungen von Meistern aus dem Tishler-, Elysces und das linke Seineufer versagen teilweise den Dienst. Bellinzona, 25. Januar. (W. T. B.) Roggen . . . .| 1733 098 38 3668| 234525) 96390| 519485 | Roggen . .| 244835 97 039 30644 109234 Glaser Buchbinder-, Buchdrucker-, Damenschneider-, Friseur-, | Die Nebenflüsse der Seine stei gen gleihfalls andauernd; nur | Paß, zwischen dem Misox-Tal und Chiavenna wurden Weizen- . . . . |12847 102 20749] 842 567| 917433] 1 328 913 || Weizen . . 2 374 029| 1 506 682! 2 2861 38! a | 833791| 538676 G riner, Elektrotechniker-, Photographen-, Tapezier-, Dekorateur-, | die Yonne beginnt zu sinken. In der Nähe von Chambéry | italienishe Shmuggler von einer Lawine übe rrasht, Malzgerste . . | 1046 962 9174 2344| 49399) 73361 || Gerste . .. . 12688 530| 1610 794| 1 583 16 147 017} 118 545 Ditmenkindetei Srutfateue- und Metallarbeitergewerbe die einen ist A Deich gebaut worden, um die bedrobte Stadt zu hüten. fechs von ihnen fortriß. Nur einer konnte sich retten. Andere Gerste . 14 488 788 3147 2 026 768! 1 217 609} 1 121 734 C E 9 533 33 500 95 93 648 596 999 558 (i ibinderei-, Stuftateur- und PielauarbelleTge LUC, S E ( / fg E i E f f E c 9924 06 M) 916 596 C ag! 5 ta G rz mg c - 9795 1496 Je

weiblihen Lehrling einstellen wollen, erwünsht. Die Lehrstellen- | Gin heftiger Sturm hat an der Küste des Kanals und des ; L A A B M :tet aser... 2 284 906 2241 216 526 201 409 66 613 Mais «O i 511 723 ; 277 426 142 244 vermittelung ist für beide Teile fostenlos. Alle \chriftlihen Anfragen | Atlantishen Ozeans große Verheerungen angerichtet. Palermo, 25. Januar. (W. T. B.) Seit zwei Lagen Q S c: e «J 0402 (08 3272) 437440| 391982} 667 649 |} Roggenmehl 1 008 / 266 91!

V Lu e S d L S i E - r © v * E 5 _ E ey N r +— , c+; (ck +1 7 y io F e A É“ 9 c O 4 c Q 97 acer C Pr - - 9 verm N. Us{newsfa, Berlin W., Martin Lutherstraße 16, Infolge der Ueberschwemmungen find 2657 Telephon- | ein beftiger Sturm, der allenthalben viel Schaden anrichtet und im Roggenmebl . . 205 908 [B 2) 2% Weizenmehl 27 968 90 97 3 179 7 483 Def rgan Lte verbindungen in Paris seit heute vormittag 10 Ubr unter- | telephonishen und telegraphishen Verkehr große S ad Weizenmehl . . 36 847 49 44 419 1 053] 1 196} 1852 |

S S Tee a er Pro- | ursaht. Mehrere Barken, die durch den Sturm in Not geraten y L C 4 brochen. Gbenso sind zahlreiche Verbindun gen mit der Pre ur acht Mehre e S Let die Aen ERO S hulsGiffes Berlin, den 26. Januar Die Lebrlingsabteilung des von der Gemeinde unter|tüßten | vinz gestört. Vor dem Ministerium des Aeußern hat sich | waren, wurden von der Besaßung des ut] C L

f L

Kaiserliches Statistisches Amt. van der Borght.

d entralvereins für Ark eitsnabweis, Gormannstr. 13, nimmt | das Erd reich gesenkt. Der AED auf E a Me „Hansa“ gerettet. ad l S C Qs vot Heina ies f oit- NZL o N rie teilweis T utiWungen unterbrochen. : Z A odor Î unaen entgegen. Der Verein bringt dies den Arbei Näbe von Paris teilweise durch Vammr1 ungen : L A Qt ; E E E Le Bemerken zur Kenntnis daß son M iedene R bac tien von Paris, namentlich Nant erre, Bern, 25: Januar. (W. 2- B.) Bon t ist eute ris aecbe L anCcDetI S Lar g dres Se DEE, , j E v a R « , 4 0 7 T 115 5 A1 r î ck 7 s P N p E) h iq cil: Mithilfe der Schulverwaltungen eine außergewöhnlih | Puteaurx, Suresnes sind teilweise überschwemmt und die Hûuser 6 Uhr eine L Pini Jrs Lng Es au E Aae ung A E e eBirid von Knaben für alle Berufe stattfindet. (Srofe geräumt. Deveschen aus P au, Bordeaur, Madrid und T ilbao DeT beiden vermtiytlen Sllsaÿrer au gebDroMen. t

( ] DL : ; ¿5 r Ho C, A a Glü lons-\ur-Sadne wird öglihst die C idenhütte zu erreichen suchen. (Vgl. Nr. 20 ; R tmä

Nachfrage ist wieder nach Lebrstellen der eleftrotehnischen, mechanischen, melden heftige Stürme. E Aus [O hâlons-)ur-S ane i ge e Clarîidenh e zu erreice che1 g Berichte von deutschen Fruch ärkten.

Maschinenbau- und S(lossereibranhe. Meldungen werden \chriftlich | gemeldet, daß der Doubs über seine Ufer getreten is und me! rere . Bl.) C

oder durch Telephon (Amt 111 3791—3797) erbeten. Die Zuweitung | Ortschaften übershwemmt hat. Mácon it unter Wasser. Au den u

erfolgt kostenfrei. Pana laufen ines O rie was 2 eee tiv Agio e V (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, i Qualität E Aut voriéin Außerdem wurden

i | \chwemmungen ein. J avoyen wurder n ; Dri A A ; : ; x _ urds{nitts- “D E, }

| angrenzende Häuser fortgerissen; mehrere Dörfer Zweiten und Dritten Beilage.) gering j mittel gut uf N 58 reis Markttage e Vatie 1E

é N L E R E Ee L B (SPUlte 17

= a E Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner ar, 4 Durdh- nah überschläglicher

EEA: i : S aber | shnitts- | Schäßung verkauft

: s S | S ; ; d iedriaste ¿ster ! niedriaste dite icdriaste ¿{ster |Dovvelze enmer Had 1 S Doppelzentner

) 2g, Abends 8 Uhr: | Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) | Bagonghi, der kfleinfte komische Nees, [e niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner preis Preis andeiuint

Theater. | J, ) i ar m¿g Neuer | FSeit. Sergeant Brennan, der anerkaun | « « « « « gs | Das Konzert. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Gastspiel des Neuen | heste Diabolospieler. Direktor Albert 2 Tie L 2 : :

Königliche Schauspiele. Donnerstag : Opern- | Freitag: Tantris der Narr. e eere: Die Dar nat T Aue E Un MOETE D e: Weissá

18 Nuf NllerböGsten Befehl: C é Sonnabend: Das Konzert. L OTEt SLLEEE D O O r] DEL MEOIMINER e Marlow. Um 9# Uhr: E S .

aus. Auf Allerhöchsten Befehl 4 M tKaner, s y Oskar Braun a. G., Marie Foreêcu, Helene Ballot, | Die drei Rivalen oder Das mysteriöse Schloß j Ae 19,29 19,29 20,90 20,90 j 22,50 as Abonnement, die ständigen Petervate lowte die E Eg Grete Ly, Fob. Junker-Schaß, Emil Sondermann.) | ; 9 ; Grof: ie in 5 Akten Th U _— 99 00 99 00 99 20 ienst- und Freiplätze sind aufgehoben. Neu ein- | : taa, Abends R E T R. ie A E M Normandie. Große Feerie in 5 Akten. E - ck + » a0 L E ciu Rienzi, der Letzte der Tribunen. | Neues Schauspielhaus. Donnerstag, Aben Yreitag und folgende Lage: Die DOLKre) Schneidemühl . . 19,00 C 19,50 19,50

studiert: ie 2 I 2 M11, : Bri rinzesfin. | E E . L « 19,90 | 2100 21,90

(Ziveiter Aft.) Bon IJtichard Wagner. Musi- | 8 Uhr: Ihr leßter Brief. p ô i Si Ar did : S Nhends 72 Ubr: T f stein i. S@&l 99 9 Wes 9D 7

falische Leitung: Herr Generalinusikdirektor Dr. Mud. Freitag: Julius Cäsar. s A, Zirkus Busch. Donnerstag, Abends 73 Uhr: Blas enstein i. Schl. 2,00 G N 2240 ih

GIHIYE CEILIE 1 A ELE S E E 6 S ittags : Für den * A R pas Quftserpentin a5 O 20 1 223 22,3

Negie : Herr Oberregisseur Droescher. Ballett: Herr | Sonnabend, Nachmittags 3 e: Für den T Trianontheater (Georgenstraße, nahe Bahnhof | Galaabend. 1. a.: CurtisSisters, Luftserpentinakt. 5 , 21,30 | ,30 2,30

Ballettmeister Graeb. Anfang 8 Uhr. Ein | Klassisches Theater: Julius Cäsar. - L str) tas Weoubs 0b : Buridans | ., Die Morandinis. James Fillis mit seinen N «n E: 216 9 99 10 99 50

Billettverkauf hierzu findet nicht statt. Der große Tote. Friedrichstr.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Fe | drei Kindern. Mons. Colon mit sciueu Neustadt D.-S. ° : Ao 22,1 A Swauspielhaus. 27. Abonnementsvorstellung. Der E E Esel. une a drei Akten von R. de Flers und | dresfierten Affen. Der Amerikauer Kers- Ee ——_ 20,80 Ee T | C : 7 s Ss utsche König. Schauspiel in fünf Akten vo ¡ erstag, Abe : | V. 4. de Gallavel. | laf it seinen dresfierten Schweinen. A e ° t E Dau 3E D i j J

deutsche König. Schauspiel in fünf Akten von . Donnerstag, Abends 8 Uhr: es E G : ; ch5 laîïe mit }e L “LHLE - : N 9 l s 517 1A N

nr! jeth Wildenbruch. Regie: Herr Regisseur „Bomisthe Ber i Freitag und folgende Tage: Buridans Esel. | Fräulein Martha Mohuke, Schulreiterin. Gh i. W. S : 2s n i A ae 7 ; 9 99 63

f P ç - ? | De F V “s E Q Ernst Schumann, Originaldressuren. / e ne L ° L A Es E 10D m t aufs 46,0

Keßler. Anfang 74 Uhr. J a. 2 Q Í Derr s d S LEUELI n c 9 9 : j : 919 ‘Freitag: Opernhaus. 26. Abonnementsvorstellung. Cra E E Liebe | FrauleinWardia Beketow,Schulreiterin.— Reiter- S A ai | D S | i 3 10: es R: A 2e A tb i: N: - end : . N a, KOIEON | Exuatii S ; Schwabmünche . 22,50 22A | Í 22,9

(Gewöhnliche Preise.) La Trav iata. E E Hebbeltheater. (Königgräßer Straße 57/58.) | Fame MEOEEN, 4 gti Mang p, Bunt d Stall N z E s y EE

Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi. n{ang Donnerstag : Der Sfandal. Anfang 8 Ubr. | eittunitiler. Die neue run}schye a E O c | c / 21,40 21,40 c 7 21,58

Schwerin i. Mecklb.

Bourget]see

D Cn

SSS

D a

R S

Us S

Go O O D D O S

O

S / O F ¡D

D O DO DO DO DO DO DO D

e 28 Mbonnement9vorstellunz. | _Midillertheater. ©. (Walluertheate r} Freitag: Nevolutionshochzeit. | Marja. E c : i Schauspielhaus. e Akten von | Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der Pfarrer vou | Sonnabend: Der Skandal. e : i Saargemünd . 22,20 22,20 | .22,60 | 22,60 Zl 22,91 E ; i Mafans Übr. S St. Georgen. Schauspiel in fünf Aufzügen von G R E E E C E E T R E E N (enthülfter Spelz, Diukel, Feseu) ermann udermann. Anfang Î Ä Heinrich Welcker exuen (ent er el3, e en). M, 0 0 » ck Ar H r a . DeInTi D Lc . L Z g. . E , gee pern theater. enst: Und Freipläge sinv | Freitag: Viel Lüem um Nichts. Familiennachrichten. Günzburg . { 21,80 | 2180 | 2220 | 22,20 : 1 567 E N (Pagliacci.) Oper in Sonnabend : Miß Hobbs. Konzerte. Geboren: Ein Sohn: Hrn. Laùûdrat a. D. Memmingen 0 j 2240 22,40 ZzenO | 22,80 8 667 22,40 wei Akten . und einem Prolog. Musik und | Charlottenburg. Donnerstag, Abends 8 Uhr : i N A | von Gottberg (Potsdam). Hrn. Regierungs Den | E | Ho G T oco A Ds 2 S Dichtung von R. Loncavallo, deut Lon Geschäft ist Geschäft. E n L DPR Philharmonie. Donnerstag, Abends 8 Uhr: vaumeister Kleemann (Berlin). as Hrn. Regie Pfullendorf S i 9060 9900 E A - 9 042 91 74 H GAE: n \ an ur é J 1 Aa o) Typ 4 c &honau. ck : E s p it - 11089 n Ndolf vor s TR hot), S | “I; â j L L 2 G1, (4 Zudwig Hartmann. Cavalleria rusticana. | Octave Mirbeau. Deuts von Lax Scho 1. Symphoniekonzert des Münchener Ton ungsassessor Adolf e E, (Bustas Adolph Stockach. . : E H 2D 22,20 L ANOS

_—,

Bauerunehre.) Oper in einem Aufzug von Pietro Freitag: Der Meineidbauer. _ fünstlerorchesters. Dirigent: Jwan Fröbe. Eine Tochter: Hrn. La | Medecani, Text nah dem gleihnamigen BVolks\tück Sonnabend: Der Pfarrer von St. Georgen. Klassikerabend. von Halem (Schweß). Roggen. von G. Verga. E E S ETS Gestorb 1 e. MEGETUngE Anton Volz ens . | Allenstein . | 1513 15,13 16,00 | 16,00 : z En T Station : he Ae 4 Q L a. Rh.-Arnsberg). Fr. Olga von Wenßly und Thorn | l AD S0 16,00 1020 } 1640 i 16,08 E S ‘heater des Westens. (Station: Zoologisher | Heethoven-Soal. Donnerttag, Abends 8 Uhr: | A; Rd.-Arnsderg). R L L Hrn. Thorn . O 20, V, d, ' Deutsches Theater. Donnerstag, Abends 74 Uhr: Garten. Kantstr. 12.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: | 2, Konzert von Albert Coates (Dirigent) mit aaré ogt u Meer r érfor i C Sobiden Otto SEENE R E L P 1270 12/36 A Der Widerspeunfstigen Zähmung. | Die geschiedeue Frau. dem Philharmonischen Orchester. Mitw. : I g SDoyn Breslau i | / 14,70 | 15,60 | 9,10 16,20 ¿ Freitag: Der Widerspenstigen Zähmung. | Freitag: Die geschiedene Frau. Auton van Rooy. i: j (Osterhof). rankenstein i. Sl. | l 1500| 1590 | 2 1 16,20 ° Sonnabend: Der gute König Dagobert. | Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Der Struwwel- laß. . 15,50 | 15,50 16,00 | 16,50 . & mersviele | veter. Nbends: Die geschiedene Frau. Glogau d O j | 16,10 | 16,10 z 16,40 | 16,40 16,05 E e rets | BEE E N ; ç Fteur: Neustadt O.-S. | 15,00 15,30 15,60 16,00 15,30 Donnerstag, Nachmittags 4 Uhr: Klasfische A NBlüthner-Saal. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Verantwortlicher Redakteur : , / /

: é Ma Q Mkr ; ; l ; L ; : Hannover L O 16,20 16,40 16,60 : ; p erie R A L E P Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Donnerstag, Symphoniekonzert des Blüthner-Orchesters. Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Gas | 1520 | 1575 15,80 | 1665 16,00

ck n: Ee - 5 a Q É L editi L I in Berlin. Hagen i. W. | 15,50 | 15,50 16,00 | 16/00 : j E die inie d gis | Medi uno folgende Tage: Dex dunkle Punkt, E: Goh - | [606] 1696 | M) 1625 15,95 sreiiag g ( s i S _| Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlag Nets - | | 1520 E 15,95 gerli Theater Donnerstag, Abends 8 Uhr : Birkus Schumann. Donnerstag, Abends 74 Uhr: Anstalt Berlin SW., Wilbelmstraße Nr. 32. ice M | 15,20 1520 | 18,20 1620 15,70 É Matitit « vonn P Befidenztheater. (Direktion : Rihard Alexander.) | Zur Geburtstagsfeier Seiner Majestät des Kaisers: E Pfand 1600 | 1600 | 1864 i 1618 Ge De ‘Gols Politik. | Donnerstag, Abends 8 Ubr: Im Taubenschlag. Galafestvorstellung. Auftreten E Sieben Beilagen S ati: Ma E | Sonnabend, Abends 74 Uhr: Zum ersten Male: | Schwank in 3 Akten von Henneguin und Veber. rats Gustav Steus8beck mit seinen ueuen her- S F U, A 9 2 . l 4 Uit - 1

; L E S@hwerin i. Mecklb. | 15,00 | 15,00 15,25 | 15,80 i j Pen#on Schöller. | Freitag und folgende Tage: Im Taubeuschlag. | vorrageuden Schulpfecrden. Original- (einshließlih Börsen-Beilage). Saargemünd . E] 1600 | 1600 | 16/40 16.40 16,30

D N

= TTTUEUTTQQUUUH Uu