1910 / 23 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gickfer von 300 # nebst den Zinsen 1890 ebenfalls auf Frau Arndt itbergegangen ist, c. die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lie Amtsgericht zu Baldenburg auf den 2 3, April 1910, Vormittags 9 Uhr. g Zwecke der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Baldenburg, den 17. Januar 1910.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[91949] Oeffentliche Zustellun einer Klage.

Nr. 1204. Der Nähmaschinenhändler Karl Kern zu Sulzfeld Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Nectermann in Eppingen klagk gegen die Marie Friedrich, Ehefrau des Stridkers Friedrih alt, fritber zu Kürnbach, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß die Beklagte dem Kläger aus Kauf einer Nähmaschine vom Mai 1909 88 #4 \chulde, mit dem Antrage, die Beklagte zu ver- urteilen, an den Kläger 58 nebst 49/6 Zinsen seit Klagzustellung zu bezahlen und die Kosten des Nechts treits zu tragen, auch das Urteil für vorläufig voll- itreckbar zu erflären. Der Kläger lade! die Beklagte ¿ur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzoglihe Amtsgericht zu Bretten auf Freitag, deu 1S. März 1910, Vormittags 9 Uhr.

Bretten, den 21.

Roggenbuck in seit dem 4. November

Fanuar 1910. Went, Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. Oeffentliche Zustellung.

¡dlung unter der Firma August Nulf Nachf.

Ludwigstraße 9, Inhaber Otto Dittmann

t Prozeßbevollmächtigte: Nechtsanwälte Dr.

nheimer und Dr. Broicher in Cöln, klagt gegen

Richard Waxweiler, früher in

jeßt ohne befannten Wohn- und Aufenthalts-

¡rund der Behauptung, daß sie an den Be-

re 1907 Kleidungsstücke gelicfert und

und daß legterer hierfür den Be-

| e, ‘mit dem Antrag auf

teflagten zur Zahlung

drei und vierzig

9 Zinsen feit dem 1. Januar

- Rollstreckbarkeitéerflärung des

ladet Beklagten zur |

des Rechtsstreits vor das |

Abteilung 58, aus |

Vormittags 9 Uhr, | um Zwecte der öffent

x Klage be

ausmann

G Den

in (Cöln, 1910, vellhoîplaß.

les Stofor M11aA2110 Or Wird er Auszug der

U

L Lil |

tar 1910.

Zustellung. : Dinslaken,

mit dem Antrage Dorliaung

100 M

nber 1909 Flager ladet den | Nerhandlung des Rechtsstreits vor |

iche Amtsgericht in Dinslaken auf den

z 1910, Vormittags 9 Uhr. Zum r öffentlichen Zustellung wird dieser ] der Klage bekannt gemacht. Dinslaken, den 13. Ia

nebst 6/9 Und 39

Beklagten

I

«L

uSzug 3. Januar 1910. ç 2 ne tan Stont Ko, Amtsgerichtsa] 1\kent, R. e tali Ra ort ta Serichtéschretber des Königlichen Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung. bei richt Ha l

tva »t amburg Dl

| | | | S | | |

valt Dr. Hermann

zl bura, Klägers, gegen den alleinigen der Firma [ Kübl, früher zu Hamburg, jet bekannten Aufenthalts, Beklagien, wegen Forderu ladet der Kläger de: flaaten zur mündlichen Ver handlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Hamburg, Zivilabteilung 10, Ziviljustizgebäude dem Holstentor, Holstenwallflügel, Erdgeschoß Zimmer Nr. 109, auf Mittwoch, den 2. März 1910, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung gemacht. Hamburg, den 17. D terits\chreiber des Um

I ivilabteilung

Oeffentliche Zustellung. nwalt Dr. Ehrenbacher dahier hat a r des Georg Weidenhammer in Nürnberg,

itenberg 15, Klägers, gegen den

il Vieper, früher in Nürnberg, nun unbekannten enthalts, Beflagten, wegen Forderung aus einem ¿um K. Amtsgerichte Nürnberg er ¿u erkennen: 1. Beklagter an Kläger 267 Hauptsache Zinsen aus 250 # Jell 15. Dezember 1 bezahlen. 11. Derselbe - hat die sämtlichen des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erslätllen. [TIT, Urteil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt. Die öffentliche Zustellung der Klage wurde bewilligt und Termin zur mündlichen Verhandlung anberzumt auf Mittwoch, den 9. März 1910, Vormittags 9 Uhr, )ck des Zustiz-

na s

bekannt

richts

Hamburg.

A 16 LL

d 2

320

H

D

e c

Pas

»y c T y 75 em Anirage,

i 30 n »f Y 5} nNCDIL «

1909 3 Koste1

Zimmer Nr. 2, gebäudes an der Augustinerstraße, zu welchem Bertreter d

Nürnberg, den 25. Januar (Gerichtsschreiberei des K- [916 Oeffentliche Zustellung. -

Die Bank Przé my sÌt weów. Eingetragene Ge nossenschaft mit unbeschränkter Haftvflicht in Posen Prozeßzbevollmächtigte : Rechtsanwalte Dr

- Kolszewski in Posen, klagt gegen:

des Klägers den Beklagten ladet. 1910. ; Amtsgerichts.

Vinzent Arnese, früher in Posen, Aufentbalts, 2) den Rentier Mathias biúùsfi, früher in Posen, jeßt unbekannten Auf onthalts, unter der Behauptung, daß die Beklagter

en, mit dem Antrage: die Beklagten als Ge

sdner zu verurteilen, 1125 A nebst 6 9/o Zinsen Die Klägerin en zur mündlichen Verhandlung des |

in 29, Oftober 1909 zu zahlen.

| D

| [91936]

(C, | D”

vollstreck- | wer?

DOT |

Galvaniseur |

der |

Wolinski und 1) den Nentier | jet unbekannten von Wierz-

Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts in Posen auf den 1. April 1910, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Posen, den 24. Januar 1910.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[91617] Oeffentliche Zustellung. ;

Der Arbeiter Hermann Aderhold in Berlin, Memelerstraße 52, flagt gegen Frau Auguste Röx, geb. Käding, früher in NRixdors, Ziethenstr., jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß die Beklagte von ihm das Sparkassenbuch Nr. 756 795 der städtischen Sparkasse Berlin als Sicherheit für den Fall, daß der von ihm beabsichtigte Kauf des Geschäfts der Beklagten zustande komme, erhalten habe, daß aus dem Kaufe aber nichts ge- worden sei und somit die Beklagte zur Nückerstattung des Sparkassenbuchs verpflichtet sei, mit dem An- trage, die Beklagte zu verurteilen, das Sparkafsen- bu Nr. 756 795 der städtischen Sparkaffe Berlin iber 40 & nebst Zinsen seit 1903 herauszugeben. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht in Nixdorf auf den 3X, März 1910, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Nixdorf, den 24.

C:

Fanuar 1910. Stresow,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[91927] Oeffentliche Zustelluug.

Der Spediteur Oskar Teichert in Drebach i. S-, Prozeßbevollmächtigter: Prozeßagent Rost in Drebach, flagt im Urkundenprozeß gegen den Tiefbauunter- nebmer Hermann Krause, früher in Zwickau, jeßt unbefannten Aufenthalts, auf Grund des Wechsels iber 215 Æ, ausgestellt am 25. Juli 1909, fallig

gewesen am Oktober 1909, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, 215 H nebst 6 °/o Zinsen davon seit dem 26. Oftober 1909 an den | Kläger zu zahlen. Del Kläger ladet den Beklagten ¿ur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits . vor | as Königliche Amtsgericht zu Zwickau auf 1. April 1910, Vormittags 9 Uhr. Der 0 s Königlichen Amtsgerichts Fanuar 1910.

95. n

» 2 elta rothor Nod 1 Gerichtsschreiber Des

Zwickau, am 24.

6B

Verdingungen A.

9370 t abgängige Schienen, Schwellen 2c. sollen entli verfauft werden. Termin dafür ift auf 10. Februar 1910, Vormittags 115 Uhr, fest- seßt, und sind mit entsprechender Aufschrift ver- ene Angebote bis zu diesem Zeitpunkte, verschlossen vortofrei, an uns einzureichen. ie Ver zunterlagen Liegen Zimmer 14, unseres NVerwaltungs-

u Saarbrücken 2 (Bahnhof) aus und

n gegen Einsendung von einer Mark (in bar, in Briefmarken) vom Rechuungsbureau ab-

in unserem Rech-

Zuschlagsfrist 21 Tage. Saarbrücken, den 22. Januar 1910. Königliche Eiseubahndirektiou, [88860] Verdingung von Holzmusikinstrumenten. Am Mittwoch, den 23. Februar 1910,

| Vormittags 10 Uhr, joll die Lieferung des Be- | Sarf} e F | DATTS | | Marine au} die | dUngen werden.

Holzmusikinstrumenten für die Kaiserliche \ Dauer von 2 Jahren © entlich ver- Angebote mit der Aufschrift „VBer-

auf Lieferung von Holzmufikinstru- sind unterschrieben, kostenfrei und ver- en bis zur Eröffnung des Berdingungstermins

an

ingung8angebot menten“ ¡chl

(L

“lan die unterzeichnete Intendantur einzureichen.

Die Bedingungen liegen in unserer Registratur | qus, au können jie gegen vorherige Einsendung ‘von | 00 A4 (in bar oder in Neichspostbriefmarken zu [0 ) von der Intendantur bezogen werden. Wilhelmshaven, im Januar 1910. Kaiserliche Marineintendantur.

4) Verlosung x. von | papieren,

Werlt-

| - | Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden id aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

| [91953] Fn öffentlicher Stßung des

| Bekanntmachung. | 19. Januar 1910 wurden von

Stadtrats

der Stadtgemeinde \prechend dem Tilgungsplane, | verschreibungen ausgelost:

folgende

Lit. A Nr. 94 104 129 147 158 zu je M 20090.

Lit. B Nr. 92 130 192 zu je M 1009, 936 und 256 zu je 4 500.

l | Lit. C Br.

Die Verzinsung der d hört mit dem 30. April 1910 auf. Die Heimzahlung erfolgt am gegen Rückgabe der Titel, idt verfallenen Zinsabschnitte bei

stellen. Fraukeuthal, den 25. Fanuar 1910. Das BVürgermeisteramkt. Ehren spe ck.

[52278]

|

|

| Einlösuug der |

|

|

Auf Grund der unter dem

14. August 1882

der Stadtgemeinde Langensalza Privilegien zur Ausgabe von

auf den

werden den Inhabern von Langensfalza'’er

- | anleih L 1 | fibung heute ausgeloste

- e

rund des am 29. Juli 1909 fälligen Wechsels vom Nickzahlung durch unsere Stadthauptfasse auf den {pril 1909 die Wechselsumme von noh 1125 M

1. April 1910 gekündigt:

- über 1900 #4 Lit. A Nr. 0c 1954. | über 500 4 Lit. B Nr. 224 356 507 | 699 796 804 845 849 851 1022 d OT9.

(V5)

| folgende Stücke gezogen worden :

den | 504 591 646 659 zu 500 M.

| 538 590 668 715 716 zu 1600 M.

Verkäufe, Verpachtungen,

| 900 M.

über 209 M4 Lit. C Nr. 1185 1199 1358 1367 1404 1463 1481 1931. :

Die Verzinsung genannter Stadtanleihescheine hört vom 1. April 1910 ab auf._

Langensalza, den 10. September 1909.

Der Magistrat. Z & V.: Hen schke. [91939] BekanntmaGung,

Bei der am 13. Juli 1909 erfolgten Auslosung von Kreisanuleihescheinen des Kreises Schlawe sind die nachbezeichneten Nummern gezogen worden:

Buchstabe A über 3090 # Nr. 6 und 79.

Buchstabe 8 über L000 M Nr. 97.

Buchstabe © über 4009 # Nr. und 197. i S

Buchstabe D über 200 Nr. 216 217 26 340 342 343 389 390 391 und 392. He

Die genannten Stücke werden hierdurch gekündigt und deren Inhaber aufgefordert, die betreffenden Kreisanleihesheine nah dem 31. März 1910 an die Kreiskommuualkafse hier gegen Gzupsfang- nahme des Nennwerts zurückzuliefern.

Mit dem 1. April 1910 hört die fernere Ber- ¿insung der gekündigten Stücke auf. Es find daher die für die spätere Zeit ausgereihten Zinsfcheine mit abzuliefern, widrigenfalls der Betrag der nicht zurückgegebenen Zinsscheine von dem Kapitalbetrage abgezogen werden wird.

Schlawe, den 20. Januar 1910.

Der Vorfitzende des Kreisausfschusses des Kreises Schlawe: v. Scheltiha.

122 176

[91937] Befkanntmachung-

Bei ‘der in der Sizung der Stadtverordneten- verfammlung vom 920. Sanuar 1910 vorgenommenen vlammäßigen Verlosung der am 15. Mai 1910 ¿ur Rückzahlung ftommenden Schuldverschrei- bungen der Anlehen der Stadt Gießeu von den Jahren 1896, 1897 uud S9 sind

a2. vom 1896er Anlehen. Lit. @ 9 26 82 85 194 246 zu 1009 4. Lit. R 31 32 79 102 106: 248 301 zu 200 é. Lit. S 3 40 52 111 916 274 353 427 471 476

L

Lit. T 18 20 32 86 193 399 412 413 506 508 Lit. U 33 77 80 87 139 208 zu 2000 #.

b. vom 1897 ex Änlehen. Lit. V 10, 23 167 193 zu 100 #. Lit. W 1 38 125 zu 290 M. E 209 48 81-109 119

S2. 293 a4

e) Q-) (

Gt V 20 32 42 1000 M.

Lit. Z 53 56 88 zu 2900 -#.

e. vom {£899 er Auleheu.

Serie x Nr. 13 105 zu 2000 A.

Serie I Nr. 201 214 262 zu 1000 #.

Serie L Nr. 383. 391 404 427 451 500 f.

Serie U Nr. 558 961 zu 200 M.

Serie 1 Nr. 734 775 786 788 zu 100 M.

Es wird dies unter dem Anfügen zur Kenntnis der Besitzer der uldverschreibungen gebraht, daß die Einlösung der Schuldverschreibungen

a. des 1899S er und 1897 er Anlehens :

bei der Stadtkasse Gießen,

bei der Mitteldeutschen Kreditbank in Frank-

furt a. M. und

bei der Dresduer Bank daselbft,

b. des 1899 er Anlehens: hei der Stadtkasse Gießen,

bei der Mitteldeutschen Kreditbank Filiale

Gießen S erfolgen fann, fowie daß die 1910 aufhört.

252 391 434 459 zu

42 U z

1 d

601 614 620 626 628 686

Verzinsung am 15. Mai

162 166: 169 172 175 209 210 240 244 249 und 296. S j

Die Rüdzahlung derselben erfolgt gegen deren Einlieferung mit den dazu gehörigen nicht fälligen Coupons und Talons am P. Juli d. J. bei der Meitteldeutscheu Privat - Bank, UAktieugesell- schaft, in Magdeburg. _

Eschershaufen, den 24. Januar 1910. Induftrie-Gefellschaft für Steine und Erden,, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Baller stedt:

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

[91945] N

Herr Geh. Kommerzienrat (S. G. Molt ist infolge Ablebens aus dem Auffichtsrat der Gesellschaft ausgeschieden. D

Stuttgart, den 25. Januar 1910.

Stuttgarter Mit- & Rücwversicherungs-

Aktiengesellschaft. G Herm. Thomä.

gor

[9 Do

Ostbank für Handel und Gewerbe inPosen. Die in der Zeit vom 18. November 1909 bis 9. Dezember 1909 bezogenen jungen Attien der Ostbank für Handel und Gewerbe in Pofen sind erschienen und können gegen Nückgabe der Kassen- guittungen bei den Bezugsstellen in Empfang genommen werden. [91671] S E h Vereinigte Faßfabriken . , M - & tw Aktien-Gesellschaft. Nachdem die Generalversammlung vom 29. De zember v. Is. die Herabsetzung des GrundD- fapitals beschlossen hat und diefer Beschluß in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir die Gläubiger unserer Gesellschaft gemäß $ 289 H.-G.-B. hierdurch auf, ihre Ansprüche anzumelden. Cassel, den 19. Januar 1910. Der Vorstaud.

91672] f f 2 i L Poppelsdorfer Konjumverein A. G.

Auf Grund des $ 244 des Handelsgeseßbuches macen wir bierdurch bekannt, daß Herr Kaufmann Peter Langen zu Bonn infolge Ablebens aus unserem Aufsichtsrate ansgeschieden èst.

Boun, den 25. Januar 1910.

Der Vorstand. [91943]

Lt, Generalversammlungsbeschluß vom 18. Nov. 1909- besteht nunmehr unser Auffichtsrat aus folgenden Herren:

Hans Schrum, Wesselburen, V Paul Schwarz, Hannover, fißender, F. Schwabe, Göttingen, Otto Bartels, Schülp, Fohann Pfahler, Karolinenkoog.

Tiefbohrgesellshaft Dithmarshen Aktiengesellschaft, Hannover.

Der Vorstand. Wilh. Spielter.

orfißender, stellvertr. Vor

[91942]

ausgelosten

Von den in früheren Jahren Rück RUC-

Schuldverschreibungen find noch nicht zur zahlung vorgelegt worden :

dabier vom dem Anlchen 1899 Fraukenthal (Pfalz), ent- f Schuld-

betreffenden Kapitalbeträge

1. Mai 1910 der Zinsscheine und der den mit der Zinsscheine betrauten Zahl-

25. November 1880

Allerhöchst erteilten Inhaber lautenden Anleibescheinen im Betrage von 750000 M Stadt- escbeinen folgende in öffentlicher Meagistrats- Stadtanleihescheine zur

583 608 1026 109

Lit. Q 47 55 zu 100 Æ.

Ut. R 54 zu 200 H.

Lit. 8 135 zu 500 M.

Lit. V 180 zu 100 Æ-.

Serie I Nr. 683 zu 200 Æ.

Gießen, den 21. Januar 1910.

Bürgermeisterei. Mecum.

Bekanntmachung.

der Sitzung der

20. 8. Deo,

[91938] Bei der în versammlung vom planmäßigen Verlosung zur Rückzahlung kommenden bungen des Aulchens der Stadt Jahre 1903 wurden folgende Stücke zur zahlung bestimmt: Reihe [1x Nr. 43 72 108 391 zu 2000 #. Reihe Ax Nr. 417 779 zu 1990 M. Reihe 111 Nr. 812 1160 1161 zu 500 A.

120 591 598 601 660 668

899 824 868 991 992

zu 200 M. Reihe Ix Nr. Es wird dies

der Besitzer

die Einlösung der gezogenen Stücke bei der Stadtkasse Gießen,

bei der

furt a. M. und Verlin,

1618 1619 1679 zu 100 M.

und Berlin

1910 aufhört. Von den Schuldverschreibungen sind noch nicht

Rückzahlung vorgelegt worden : Reibe II1 Nr. 331 zu 2000 M. Neibe 111 Nr. 962 zu 500 M. Gießen, den 21. Januar 1910. Bürgermeisterei. Mecum. [91952] Obligationen der Industrie - Steine und Erden, G. m. b. S.

gationen (cfr. Z 4 | folgende Nummern

1 86 88 91 96 99 1

gezogen: 1

18 121 129

D 2120 )

Stadtverordneten- vorgenommenen der am 84. Mai 1910 Schuldverschrei- Gießen vom Nük- 200 222 232 (C1 1143 Reihe Ux Nr. 1252 1253 1481 1502 1525 1544 unter dem Anfügen zur Kenntnis der Schuldverschreibungen gebraht, daß Mitteldeutscheu Kreditbank in Frank-

bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M. erfolgen fann, sowie daß die Verzinsung am 1. Mai

in früheren Jahren ausgelosten zur

Gesellschaft für

Bei der beute in Gegenwart eines Notars vor genommenen diesjährigen Verlosuug von Obli- 6 der qu. Anleibebedingungen) sind 39 60 80 | 133 149 161 | H.

Waarenhaus für deutshe Beamte. Aktien-Gesellschaft.

In Gemäßheit des $ 244 H.-G.-B. machen wir hiermit bekannt, daß Herr Zahlmeister a. D. Ferdinand Galow aus dem Auffichtsrat un]ereL Gesellschaft ausgeschieden ift. Berlin N W. 7, den 26. Januar 1910. Der Vorstand. Carl von Studnit. Ernst Müller. [92017] Otto Hetzer Holzpflege- und Holzbearbeitung, Aktiengesellschaft Weimar. L Wir laden unsere Aktionäre zu einer außer- ordeutlichen Geueralversammlung nach dem Hotel Kaiserin-Augusta in Weimar ein für Soun- abend, den 19. Februar 1910, Nachmittags 32 Uhr, mit der Tagesordnung : Kündigung des technischen Direktors. 2 Zur Teilnahme an der Generalversammlung ind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die Aktien oder Hinterlegungsscheine der Reichsbank über Aktien der Gesellschaft spätestens bis 16. Februar 1910, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse hinter- legen, doh genügen auch gleihfristige Hinterlegungs nachweise der Dresdner Bauk, der Mitteldeutschen Vrivatbank, der Privatbank zu Gotha oder einer ihrer Filialen oder cines Notars. WŒeimar, den 26. Januar 1910. Der UAufsichtsrat. A. Mardersteîig.

in Augsburg

192018]

Spinnerei Wertah Mir beehren uns, die Herren Aktionäre zu ordentlichen Generalversammlung, welche am Samstag, den 26. Februar a. €., Vormittag®° 11 Uhr, im Fabrikkontor stattfinden wird, oflih!t

einzuladen. Tagesordnung : 1) Berichterstattung der Gesellschafts8organe. 9) Vorlage der Bilanz und Beschlußfanun! hierüber: Entlastung des Vorstands und * us sichtsrats. S Die Herren Aktionäre werden ersucht, behufs Zl! nabme an der Generalversammlung sih gegen L weis ibrer Aktien Eintrittskarten bei der Filial! der Dresdner Bauk in Augsburg vorut- Pau! vou Stetten in Augsburg, der Bayer. Verein? bank Filiale Augsburg oder in unferem Fabrit: - | fontor bis zum 23. Februar a. €- erholen i! wollen. Augsburg, den 26. Januar 1910. Spinuerci Wertach.

r

L Us

t

Nrn y DrTantcnvo

Vierte Beilage

eiger und König

lih Preußischen Staalsanzeiger.

1 Untersuhungs\achen.

9 Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. NRerlosung 2c. von Wertpapieren.

», Fommanditgesellschaften auf Aktien u.

Zustellungen u. derg.

Aktiengesellshaftcu.

Berlin, Dounerstag, den 27. Januar

Öffentlicher Anzeiger.

Preis für deu Ranm einer 4gespaltenen Petitzeile 30 .

pag rage "d H L DIBLI A I B

10.

1910.

. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

. Niederlasung 2c. von Rechtsanwälten.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise. Ma

Verschiedene Bekanntmachungen.

7) Kommanditgesellschaften uf Aktien u. Aktiengesellsh.

01675] ,

Hierdurch machen wir bekannt, daß die diesjährige tilgung von nom. 4 10 000,— unserer 42 9/o igen F eilshuldverschreibungen durch Nückkauf (S 4 b, Anleihebedingungen) erfolgte.

Die zurückgekauften Stücke tragen die Nummern: Reihe T à 1000 4: 14 101 117 129,192. Reihe Ll à 509 4: 268 298 305 306 312 7 398 411 444 472.

Aus der Verlosung von 1907 geibe T1 à 4 500,—: 262. interweißbach, den 25. Januar 1910.

Porzellanfabrik Unterweif;bach vormals Mann Porzelius, Attiengesellschaft. Marx Adolf Pfeiffer. Troefter.

‘Gasanstalt Kaiserslautern.

Die verehrl. Aktionäre werden hiermit zu der am Freitag, den 11. Februar 1910, Vormittags 10: Uhr, in unseren Bureaulokalitäten, Bismarck- raße 14, stattfindenden 51. ordentlichen Ge- neralversammlung höfl. eingeladen.

Tagesordnung :

1) Betriebsberiht und Vorlage der Bilanz für 1909. 9) Bericht der Revisionskommission und Erteilung

der Entlastung.

3) Verwendung des Reingewinns.

4) Neuwahl von 3 Aufsichtsräten und 2

männern.

5) Neuwabl der Revisionskommission.

Der Auffichtsrat der Gasaustalt Kaiserslautern. Wilbelm Gelbert, Vorsißender.

1999]

BVürgerlihes Brauhaus, Aktien- gesellshaft, Falkenstein i. V.

Tagesordnung ir die am 22. Februar, Nachm. 3 Uhr, im Hotel Hohenzollern in Falkenstein abzuhaltende 3, ordentliche Generalversammlung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrehnung sowie des Geschäftsberichts auf das Geschäftsjahr 1908/09.

9) Beschlußfassung über Genehmi und über Erteilung der Ent sichtsrat und Vorstand.

3) Beschlußfassung über Zustimmung der General- versammlung zur Umschreibung von Namens- aktien an neue Erwerber.

4) Beschlußfassung über den Antrag des Aufsichts3- rats, zur Beseitigung der Unterbilanz und zur Beschaffung weiterer Betriebsmittel das Aktien- fapital durch Aftienzusammenlegung auf Æ 200 000,— herabzuseßen und durch Ausgabe neuer Aktien um den Betrag bis zu 4 100 000,— iu erböben, beides unter Bildung von Vorzugs- aktien.

5) Beschlußfassung über den Antrag des Aufsichts- rats auf Abänderung von 17 Abs. 1 Ziff. 5

der Statuten, betr. die Höbe der Abschreibungen.

6) Wablen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien nach $ 12 des Statuts spätestens 2 Tage vor der Generalversammlung bei einem Notar oder der Gesellschaftskasse oder der Vogt- ländischen Creditanstalt deponieren.

Der Vorstand.

rückständig :

Ersatz-

ung der Bilanz astung an Auf-

[92002

] Rheinish-Nassauishe Bergwerks- & Hütten-Aktien-Gesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung.

Die Aktionäre der Rheinish-Nafsauishen Berg- werks- & Hütten-Aktien-Gesellschaft werden hierdurch jur _fiebenunddreifigsten ordentlichen Haupt- versammlung, welhe Samstag, den 19. Fe- bruar a. ec., Vormittags 11 Uhr, in den Ge- shäftsräumen des A. Scaaffhausen'shen Bank- Vereins in Cöln, Unter Sachsenhausen, stattfindet, eingeladen.

: Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- _rechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und _des Vorschlages zur Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinns sowie die Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4) Wabl von Mitgliedern zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien zur Teilnahme an der Generalversammlung, welhe nach $ 13 der Statuten wenigstens 5 Tage vor der General- versammlung, also bis 12. Februar a. €-. nl Gemuey, bewerkstelligt sein muß, kann ge- Weben :

bei der Gesellschaftskasse in Stolberg, Rhld., sowie bei den nahstchenden Bankhäusern, bei deren Haupt- und Nebenstellen:

A. Schaaffhausen’scher Bank-Vereiu,

Bergisch-Märkische Bauk,

Rheinisch-Westfälische Diskonto-Gesellschaft,

Direction der Disconto-Gesellschaft,

S. Bleichröder,

Nagelmakers & Fils.

Stolberg, Rheinland, den 26. Januar 1910.

Der Aufficht2rat.

[91981]

Die Aktionäre der Papierfabrik Sebnitz, Aktien- gesellschaft, werden hiermit zu der Mittwoch, den 23. März 1910, Vormittags Uk Uhr, im Sitzungszimmer der Herren Rechtsanwälte Dres. Bondi, Dresden, Johann Georgen-Allee 9 T, statt- findenden sechsten ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung : J 1) Genehmigung der Jahresbilanz, Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats, Beschlußfassung über Gewinnverteilung.

2) Erhöhung des Grundkapitals um 400 000,— durch Ausgabe von 400 Stü auf den Inhaber lautenden Aktien über je 4 1000,—; Festseßung des Mindestbetrages, unter dem die Ausgabe der neuen Aktien A erfolgen soll, fowie der Art und Weise ihrer Begebung unter Aus\{luß des Bezugsrechts der Aktionäre im Sinne von 8 282 des Handel8gesepbuchs; Ermächtigung des Aufsichtsrats und Vorstands zur Begebung der Aktien._

Beschlußfassung über die durch die Beschlüsse zu 2 bedingte Aenderung von 8 3 des Gesell- \chaftsvertrages (Höhe des Grundkapitals). 2 Aufsichtsratswahl.

ur Ausübung des Stimmrechts sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder eine Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis nah Abhaltung der Generalversammlung hinter- legte Aktien spätestens am 18, März 1910 bei der Gesellschaft oder der Dresdner Bank in Dresden gegen Empfangsbescheinigung, welche als Legitimation zur Ausübung des StimmreHŸts dient, hinterlegen.

Sebuitz, den 20. Januar 1910.

Papierfabrik Sebniß, Aktiengesellschaft.

Q: SOTL

[92001] E Heht-Waldhorn-Brauerei A. G. Aalen-Heidenheim.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Dienstag, den 15. Februar 1910, Nach- mittags 5 Uhr, im Sitzungszimmer der Brauerei stattfindenden 3. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Genehmigung der Jahresbilanz.

2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Die Herren Aktionäre wollen behufs Teilnahme an der Versammlung ihre Aktien bei der Bank- fommandite Heidenheim Bittel & Co. Heiden- heim oder bei den in $ 17 unserer Statuten er- wähnten Stellen bis spätestens 11. Februar 1910 hinterlegen und die hiernah ausgefertigten Eintrittskarten in Empfang nehmen.

Heidenheim, 26. Januar 1910.

Der Auffichtsrat der Hecht-Waldhorn Brauerei A. G.

[91998] Deutscher Lloyd Transport-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft in Berlin.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurch zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 15. Februar 1910, 2 Uhr Nachmittags, in den Bureaus der Gesell- saft zu Berlin, Oranienburgerstraße Nr. 16, ein- geladen.

3)

Tagesordnung :

1) Aenderung des Gesellschaftsvertrags insofern, als die Verpflihtung der Aktionäre, für den nicht eingezahlten Betrag der Aktien Wesel zu geben, aufgehoben wird. Es sollen die SS 95, 6.7 8 9.1213, 14 15, 16/729, 41 delt gemäß geändert werden, ferner joll in $ 2 eine Erweiterung des Zweckes der Gesellschaft dur Aufnahme von Rückversicherung von Spiegeln, Spiegelscheiben und Glas aller Art erfolgen.

2) Beschluß, betreffend die Befugnis des Aufsichts-

rats zur Vornahme von Aenderungen des Ge-

\sellshaftsvertrags, die nur die Fa ung betreffen.

Beschluß über Rückgabe der bisher gegebenen

Solawechsel an die Aktionäre nach Inkraft-

treten der Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

Berlin, den 25. Januar 1910.

Der Auffichtsrat. M. Kappel, Vorsitzender.

Internationaler Lloyd Versicherungs-

Aktien-Gesellschaft in Berlin. Die Aktionäre der Gesellshaft werden hierdurch einer außerordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 15. Februar 1910, A Uhr Nachmittags, in den Bureaus der Ge- sells haft zu Berlin, Oranienburgerstraße Nr. 16, eingeladen.

3)

zu

Tagesordnung :

1) Aenderung des Statuts insofern, als die Ver- pflichtung der Aktionäre, für den nicht einge- zahlten Betrag der Aktien Wechsel zu geben, aufgehoben wird. Es sollen die $S 1, 2, 5, 6, 718.9 11, 12, 13, 14/ 159, 16, 21, 20, 20, 27, 29, 36, 37, 39 und 41 demgemäß geändert werden. _ 4

2) Beschluß, betreffend die Befugnis des Aufsichts- rats zur Vornahme von Aenderungen des Ge- \sellschaftsvertrags, die nur die Fassung betreffen.

3) Beschluß über Nückgabe der bisher gegebenen Solawech(sel an die Aktionäre nah Inkrafttreten der Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

Berlin, den 25. Januar 1910.

Der Auffichtsrat.

M. Kapyvel, Vorsitzender. [92000]

[91670] Vereinigte Faßfabriken Aktien-Gesellschaft.

Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir hierdurch be- kannt, daß Herr Ä. S. Wertheim in Hamburg aus unserem Auffichtsrat ausgeschieden ist.

Cassel, den 19. Januar 1910.

Der Vorstand.

[91656] Allgemeine Gesellschaft für Dieselmotoren A. G., Augsburg.

Einladung zur 11. ordentlichen Generalver- sammlung Montag, den 21. Februar 1910, Vormittags 11 Uhr, im Lokale der Augsburger Börse, Augsburg.

__ Tagesordnung:

1) Berichterstattung der Gesellschaftsorgane.

2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung Mee

3) Beschlußfassung über die Entlastung der Gesell- \chaftsorgane.

4) Aufsichtsratswah[.

5) Auflösung der Gesellschaft Liquidation. :

6) Aufstellung des Vorstands als Liguidator.

7) Unter der Vorausfeßung der Beschlußfassung auf Auflösung und Liquidation sowie Aufstellung des Liguidators :

Vorlage der Lquidationsbilanz durch den ernannten Liquidator.

Der Ausweis zur Teilnahme an der General- versammlung (8 12 und 13 des Gesellschaftsver- trages) fann bis spätestens 17. Februar 1910 bei den Bankhäusern :

Merck, Fink & Co., München, und

Bayerische Disconto- & Wechsel - Bank A. G., Augsburg,

erholt werden.

Augsburg, 24. Januar 1910.

______Der Auffichtsrat. _

über

und Eintritt in die

[88933]

Mafklerbauk in Hamburg.

Achtunddreißigste ordentliche Generalver- sammlung Dienstag, den 15. Februar 1910, Nachmittags 23 Ube, im Bureau der Bank, Mönkedamm 5—b.

Tagesordnung : 1) Jahresberiht und Vorlegung der Bilanz. 2) Erteilung der Decharge an Aufsichtsrat und Direktion.

3) Wahlen.

Der Jahresbericht und die Bilanz sind vom 99. Januar cr. ab in den Geschäftsräumen der Bank entgegenzunehmen.

Eintritts- und Stimmkarten für die General- versammlung können gegen Vorzeigung der Aktien vom 7. Februar cr. ab bei den Notaren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Große Bäckerstraße Nr. 13/15, in Empfang ge- nommen werden.

Die Direktion. A. Friedlaender. Nehls.

[91676] Elberfelder Papierfabrik Act. Ges.

Fn der am 18. Januar 1910 stattgefundenen Aus- losung unserer 420% Obligationsauleihe von 1905 find folgende Nummern zur Rückzahlung aus- gelost worden:

Scrie U: 1183 1258 1364 1339 1337 1338 967 1265 224 862 148 825 1289 246 1447 1907 119 193 1078 430* 157 1434 1360 91 1326 920 1252 316 1079 1825 1085 1995 1358 1145 198 1011 1296 1086 1245 264 178.

Serie UL : 2006 2781 2817 2012 2507 25959 9586 2561 2943 2259 2835 2293 2277 2759 2237 2936 2214 2917 2921 2760.

Die Rückzahlung erfolgt gegen nebst Talons und Coupons am zum Kurse von 103 9/9 bei dem Neuburger, Kommanditgesellschaft Berlin W. 8, Französischestraße 14, Bankhause von der Heydt-Kersten Elberfeld.

Elberfelder Papierfabrik Actien-Gesellschaft.

[90748] L :

Actiengesellshaft Paulanerbrau Salvatorbrauercei.

Bei der am 20. ds. Mts. notariell vorgenommenen Auslosung von Schuldverschreibungen unserer Prie e wurden folgende Nummern aus- getoit:

Lit. A zu 4 1000,— Nr. 47 69 151 213 356 626 750 892 1135 1143 1145 1188 1201 1367 1401 1411;

Lit. B zu 4 500,— Nr. 13 27 99 130 308 339 464 560.

Wir rufen hiermit die vorgenannten zur Heim- zahlung ausgelosten Schuldverschreibungen ein und weisen darauf hin, daß dieselben 3 Monate na der erstmali en Veröffentlihung dieser Bekanntmachung außer Verzinsung treten.

ie Heimzahlungen erfolgen vom 1. Mai l. I. ab bei: der Bayerischen Handelsbank dahier und bei der Pfälzischen Bauk dahier fowie an unserer Kasse, Ohlmüllerstraße Nr. 42, gegen Rückgabe der zur Heimzahlnng einberufenen S zuld- verschreibungen samt den noch nit verfallenen Cen und Talons.

ünchen, den 20. Januar 1910. Der Vorstand.

Vorlage der Stücke Á, Juli D538. Bankhause Carl auf Aktien, und bei dem «& Söhne in

F. M. Kickelhayn. H. Stengel.

[91978] Mech. Weberei am Mühlbach.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordenut- lichen Generalversammlung eingeladen, welche Samstag, den 19. Februar d. JI., Vor- mittags 10 Uhr, im Sitzungssaale des Börsen- gebäudes abgehalten. wird.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und Berichterstattung der Gefellshaftsorgane. 9) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

E 4 4) Neuwahl für 2 turnusmäßig auêtretende Mit- glieder des Aufsichtsrats.

Zum Zwecke der Legitimation für den Besuch der Generalversammlung sind die Aktien bis spätestens Mittwoch, den 16. Februar, an der Effekten- fasse des Bankhauses Friedr. Schmid «& Co. vorzuweisen.

Augsburg, den 26. Januar 1910.

Der Auffichtsrat der Mech. Weberei am Mühlbach. Der Vorsitzende : Paul v. Schmid.

9198 (S s [91980] Gasthof S“- Fakob

- * (6 . E - - - Aktiengesellschaft in Straßburg i/Els.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hiermit zu der am Freitag, den 18. Februar 1910, Nachmittags 3 Uhr, zu Straßburg im Hotel du Commerce, am Gutenbergplay, \tatt- findenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

h Tagesordnung :

Bericht des Vorstands.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

Feststellung der Bilanz und Gewinn- Berlustredznung pro 31. Dezember 1909. ) Entlastung des Vorstands.

5) Entlastung des Aufsichtsrats. Erneuerungswahl des Aufsichtsrats. Einwilligung zur Uebertragung von Aktien.

8) Beschlußfassung über Gewährung von Borzugs- reten an einen Aktionär mittels Zubuße und entsprehender Aenderung des Statuts. Beschlußfassung betreffs der Zukunft des Unter- nebmens: insbesondere durch Vermietung, Ver- fauf oder andere Verwertung des Hotels.

Beratung über etwaige andere Vorschläge und Beschlußfassung über dieselben.

Gasthof „St. Jacob“‘, den 26. Januar 1910. Gasthof „St_ Jacob‘““ Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

L. Brauer.

und

G N Baumwollspinnerei am Stadtbah in Augsburg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur dies- jährigen ordentlichen Generalversammlung ein- geladen, welhe am Dienstag, den 1. März 1910, Vorm. 10 Uhr, im Fabriklokale abge- halten werden wird.

Gegenstände der Verhandlung find:

1) Berichterstattung der Gesellshaftsorgane

das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Vorlage der Jahresbilanz, Beschlußfassung über

dieselbe und Entlastung der Gesellschaftsorgane.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein-

gewinns.

4) Erneuerungswahlen in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind alle Aktionäre berechtigt, welche fch nicht später als am dritten Tage vor derselben angemeldet und über ihren Aktienbesiß genügend ausgewiesen haben.

Die Ausweise zur Teilnahme an der General- versammlung werden im Fabrikkontor ausgefertigt. Augsburg, den 25. Januar 1910. Der Auffichtsrat der Baumwollspinnerei am Stadtbach. Ernst Schmid, Vorsitzender.

über

[91677]-— E Auslosung von Schuldscheinen der 43 pr93z. hypoth. Anlcihe der

Wurzener Kunstmühlenwerke

& Biscuitfabriken vorm. F. Krietsch.

Bei der am 21. Januar d. I. planmäßig erfolgten Auslosung unserer 439/gigen hypoth. Schuld- scheine vom 1. Oktober 1886 find folgende Nummern

gezogen worden:

018 065 089 092 110 153 163 199 201 214 990 222 227 231 237 290 351 378 392 424 433 563 571 576 602 642 693 715 725 758 785 803 906 911 929 934 947 998.

Der Nennwert dieser Schuldscheine (# 1L000,— pro Stü) nebst dem Betrage der Zinscoupons Nr. 47 (X 22,50 pro Stück) wird vom 30. April d. J. ab an unserer Kasse in Wurzeu- und bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt in Leipzig gegen Auslieferung der Stücke nebst Talons und Zinscoupons Nr. 47 bis 60 ausgezahlt.

Die Verzinsung der ausgelosten Schuldscheine hört mit dem 30. April d. I. auf, und der Nennwert folgender Zinscoupons ist von dem Kapital in Abzug zu bringen. Zugleich machen wir zur Vermeidung weiterer Zinsverluste darauf aufmerksam, daß von der am 26. Januar 1909 erfolgten Auslosung die Schuldscheine Nr. 211 und 329 bis jeßt noch nicht zur Einlösung präsentiert wurden.

Wurzen, den 25. Januar 1910.

Direktion der Wurzener Kunstmühlenwerke

202 411 756

«& Biscuitfabriken vorm. F. Krictsh.