1890 / 55 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

#

L , ®/ 2 Q d S ; ¿ 14 : Es werden daher alle diejenigen Personen, welche | Amtegericht anzumelden und zu besheinigen, widrigen- 3 w E T t E B E î l g O Es: S S S Herb E Ausfertigung. Rechte und Ansprüche auf die genannten Grundstücke | falls dieselben des Erbre<hts verlustig erklärt werden,

â . y. ° 0 90 «A in Band I. Blatt 42 Abtheilung 11. Aufgebot. zu haben glauben, aufgefordert, dieselben spätestens Coburg, den D Ce O L : t R . A e d gl <h P ÿ | h St als -Anzeiger de À Grmmdbuhs von Ao aigetragea fin, | N 25h l Vie" fee Eleecbaeriale | L0 he, Zimmer Âe. À anbecautten Aust | N) Mord zum Deu schen Reichs-Anzeiger und Kong E 1890 ® y

» ; von Unterroda6 am 20 Juli 1839 auf Besitz des | termine anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Rechten 7 7 s 1 1890 V aitinas 11 E. E Flößers Friedrih Simon u. Gen. in Steinwicsen, | und Ansprüzven auf die Grundstü>e werden aus- | [67897] Bekanntmachuug. M 5 5 B erlin Sonnabend, den l. Mârz eichneten Geri6te anberaumten Aufgebotstermine | ingetragen im Hypothekenbuhe für Steiawiesen | geschlossen werden. Der Portier Friedri Hans Nicolaus Smidt L ° '

jbre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Bd. VI. S. 139, 143, 147, X. 421, 425, Wesel, den 21. Februar 1890. und seine Chefrau, Karoline Louise Amalie, geborene

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells{. idri i ä 9) 40 Fl. Erbtheil, für Johann Sc<wemmlein Königliches Amtsgericht. Doering, haben in ihrem am 11. Februar 1890 : E in. die Kraftloserklärung der Urkunden von Schmölz am 16. Oktober 1843 auf Besitz des publizirten Testamente vom 9. Februar 1885 ihre R

D, 0 0 6. Berufs-Genofsens\

S 1. Ste>briefe und Untersuchungs-Sahen. Nun ct ér s Wirthschafts-Genossenschaften, Rödding, den 13 Le 1890. E De e SREs E S R “ob Ava E ad A GelBtnns zu Qn weni as 2. Fang E E u. dergl. c ¿n L ¿L 4 L E E Bttelbanken.

t T; m Hypothekenbuche [Ur môlz . I. S. 27, ett, Johann risto ernhard, geboren erlin, den 11. Februar ; ¿ Je, f . ; j

ei ctt ri 5 3) 250 A, q AUTS n S P Ves b: E Me Obernig, Maurer, “Sobn E Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 61. 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 9. Verschiedene Bekanntmachungen F E auerin, vereheli<t mit Johann Zipfel zu Hessel- | Johann Nicol Klett und der Katharine Elisabetha, E S y fl E A : db A 60092] Aufgebot. bah, am 6. Januar 1827 auf Besiß des Oekonomen g: Vogt, weil. daselbft, ist angebli 1849 na | [678941 Auss\c<lufturtheil. Die na<bezeichneten Urkunden: _—__| [67743] Verkündet am 20. Tehtuas E m M e 2 4 gHndekacen jar Spur aa o Der Erbpäwter Sóule Johann Lorenz zu Tüben | Andr. Pfadenhauer in Geschwend, eingetragen im | Nordamerika ausgewandert und feit 1853 ver- | In Sachen des Johann Wehrle, ledig, von Alt- 2) Zwangsvollstre>ungen, a. das auf den Namen des Gutsbesivers Heinrich Dürbaum, Assistent, als Gerth Mrelor. E Gle vom L Sanuar 1880 und zal E. e L veilii f Hypothekens<heins, nah Hypothekenbuche sür Hesselbah Bd. I. S. 45, \chollen. __ | simonswald, vertreten dur Karl Wehrle, Bauer Vorladungen u val Broßmann in Pörmiß über ein Guthaben Fm Namen des RLas: Hibetw (09 Acbivar 1886 füt eng Fofsätbengutsbesi ari e lem Pa S bes Gainde atv Hypothenbuches des | 4)_2334 Fl. Erbtheil, für Heinri<h Lindner am Derselbe würde der geseßlihe Erbe seiner dahier | von Bleibah, gegen Unbekannte, Aufgebot einer Aufgebote, ora g + Dg1, von 1569 M 38 A ausgestellte Abrechnungs- | Auf den Antrag des Mühlen ner N en a Ne Nd treu R Mebr Vet. ibm ehörigen Erbpactgehöfts Nr. 4 zu Tüßen am 12, Oktober 1854 auf Besitz des Kaufmanns Joh. | am 26. November v. Is. verstorbenen Schwester, | Uckunde betr., hat das Gr. Amtsgerict zu Wald- 67910] Verkündet am 22 Februar 1890. bu des Vorsußvereins, eingetragene Ge- | Kunkel zu Falkenhain, vertreten E V3 li che 3) über 6006 #, eingetragen im Geundbuche von M ant 88e auf seine Namen 1500 eingetragen | Lindner von Burggruß, eingetragen im Pypothefen- | dex Feeftrögeröwittwe Amalie Ziermann, 69 | a Pie 1880 für Recht eira “ge, Leim ohl, als GeridtssCreiber tofengast zu SQleiy, Ne. WI0 L. 288 | grnnalt Zon j Sremesrh ‘ue en Wintriiter | Seelow Bd. ili. Nr, 31 By, 1, Ne, 49 ; | buhe für Burggru ¿LS; : ett, lein. . Februar ür Recht erkannt: : : P ! N tsbesißer Gottlie einr 2 E Ms S 9: Bd. XV. An A as uber oi Fs A die Na<forshungen nah dem re<tmäßigen In-| Auf Antrag der demnächst zu dem si auf | Die auf den Namen des Jokann Wehrle, ledig, Auf den E M adees Grafen D Pormig iber ein Guthaben | v. Ehaust für Ret: Bd. X11. Nr. 554, Bd. X1II. Nr. 593 und Bd. XV e 1890, Mittags 12 Uhr, vor Sem unter- | haber fruchtlos geblieben und scit dem Tage der | 950 4 belausenden Nachlaß der 2c. Zimmermann | von Altsimonswald lautende Urkunde, nämlih ein y

: tief Ü ie iu de | Nr. 650 Abthl. 111. unter den Nr. 1 bezw. 5, ; Ï d « 33 Z ausgestellte Abre<hnungs- | Der Zweighypothekenbrief über die in dem Grun : O A jeithneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine leßten hierauf si< beziehenden Handlung 30 Jahre fraft Geseßes berufenen Erben, des Schreiners | Sparbüchlein der Sparkasse Waldkirch, ausgestellt Leo Skorzewöki auf SProß Po lriewin, erkennt E pet y Nr. 2 Abtheilung L | vei. nber 1874 für de deerier Johann

h i in Bialoëzewin, erkennt desselben Vorschußwereins, Nr. 319 | buhe von, Renkawczyn Mr. 2, E 74 tür. den Rentier F fine Mecbie ansamêlben und die U verstrichen find, ergeht auf Antrag der Besiger der | Jobam Friedri Ernst Klett aus Obern den | tuen erklärt Die: Kosten Me LES O jut Se Königliche Man idt zu Labischin burt den H 210, / Nr. 6/7 für den Wirths\ohn Wilhelm Kunkel ein- | vom (. November 1874 für den Rentier Johann

: ien : L ; L ; C ; 9% Zinsen, | Bandow zu Zerni>ow ;, dri ; 5 ' | Pfandsahen in Anwendung der $8. 82 Hyp.-Ges. | Genossen, Geshwisterkinder des 2c. Ziermann, werden | kraftlos erklärt. Die® Kosten des Verfahrens hat der T i Minna Anna Broßmann in Pörmig | getragene Tbeilpost von 1200 M nebst 9 d, die Kraftloserklärung der Urkunde er $23 ff. R. C. P. O. an Alle, wel@e an diese For- { Johann Christoph Bernhard Klett und dessen ihrem | Antragsteller zu tragen. Amtsrichter Stenzel für Recht : . das für Vi

) d : s ; igten Abschrift des aus | 4) über 500 Thlr, eingetragen im Grundbuche d | i üb t Pturke 3 ber ein Guthaben von 292 f 16 S ausê- | bestehend aus einer beglaubig Sd 11. Mr. 88 Abthl. 111. Stavenhagen, den 14. Januar 1890 derungen ein Recht zu baben glauben, die Auf- | Vorhandensein nah unbekannte Erben hierdur< vor- V R W. A fu E Me D iten gestellte S6uldbuch der Fürstlihen Sparkasse | der Eintragungsformel , A ne o ea Nr. A UaED eters A o cle b iodrich, o ; 5 ; forderung, dieses innerhalb 6 Monaten, spätestens | geladen, si spätestens Sonnabend, den 13. Sep- | Waldkir<h, den 19, Februar 1890. Zei eon Leo Skorzewski auf Séleiz Nr. 21808, Grundbuche und einer Ausfertigung der Derha1 2A C E N Elle att: Großherzogl. Me>lenburg-Shhwerinshes Amtsgericht. : ; ; : 8 Rittergutsbesizers Grafen Leo Skorzewêli zu z_ Nr. : : “etten | Sophie, Christian, Marie und Elisabeth, Ge\<wister ßherzog g do< in dem auf Montag, den 22. D tember d. Js Uhr, dahier i ber Er. À des Rittergutsbe]i i i B I om 21, September 1869 zusammengeseß | He) <w je ua ¿au auf A q ag, deu 2D. ezember ie er d. J Vormittags 11 Uhr, N I Der Gerichtss<rei r mtégerihts. Swloß Lubostron umgescriebenen 2000 H, sowie . das für Christiane Henriette E in H S thekenbriefs über die ganze Post Abtheilung TI11. | Winz, aus dem Erbvergleih vom 20. März 1850 in ferti ten Gerichts ani Gent S ufacbotste ie Iobann Christ b B it “i cit fl Vodt erklärt L 1 das Zweigdokument über die von der Post Bialo- Pörmiy über ein Ugen fa S) attasse Ne: 6/7 wird für kraftlos erflärt. Die Kosten des | für fcaftlos erklärt. - [50263] A, widrigenfalls e lsaebalmta Forde- und sein Nermögen As eterbt angesehen und | [67739] Jm Namen des Fürsten! ¿ewin 11 Abth. 111, Nr. ® use ige Beri O reths U S E O Verfahrens werden dem Antragsteller auferlegt. Seelow, den 14. e E :

Lemgo. Im Hypothekenbuhe der Bauerschaft | rungen für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche behandelt werden wird, seine ihrem Vorhanden? | Auf den Antrag Al e: 1872 e Ea umgeschriebenen das für Heinri Bernhard Broßmann in v. Echa ut. Geribidf Ori Sricli Len Ainisgcrit Lütte sind die folgenden Ingrossate eingetragen, be- | gelö\ht werden würden. fein na< unbekannten Erben aber, wel<he sih niht | 1) des Stadtgemeindevorstands zu Saalburz, E har fue kraftlos erklärt. Die Kosten des Pörmiß über ein Guthaben von 83 M 3 S E S R 7 ; züglih wel<er die Schuldner behaupten, daß die be- | Kronach, 18. Februar 1890, gemeldet, mit ihren Erbansprühhen werden ausge- | 2) der Hermine, verehel. Buchhalter Wenzel, geb. ““ e len dd Last ausgestellte Schuldbu<h derselben Sparkasse | [6774434 Jm Namen ‘des Königs! E treffende Schuld erlos{en sei, ohne daß die erforder- K. Amtsgericht. \<lofsen werden. Kno in Swleiz, Î Verfahrens fallen U L due zur Last, Nr. 28971, l Auf E Antrag der legitimirten Re<tsna<folger | 167413] Bekanntmachung. lihe Quittung oder die Original-Obligation be- (L. 8) Strasser. Zuglei wird Termin zum Erlaß eines Aus- | 3) des Lehrers August Themel in Saalburg, f das für Milda Klara Broßmann in Pörmibß | per verwittweten Frau Brigitta von Szeliska, als | In der Aufgebotssache Kranefeld sind dur Urtel schafft werden kann: Zur Beglaubigung: \{lußurtheils auf Sonnabend, den 20. Sep- zuglei<h mit als geseßlihen Vertreters seiner E R E * über ein Guthaben von 231 A 2 S ausê- | ver eingetragenen Eigenthümerin von Nr. 6 Jazwiny, | des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen vom 20. Fe-

1) auf dem Kolonate Nr. 3: Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichte. tember d. J8., Vormittags 11 Uhr, bestimmt. minderjährigen Tochter Louise Themel daselbst gestelte Schuldbuh derselben Sparkasse | nämli: bruar 1890 die eingetragenen Gläubiger und deren

a. 479 Thlr. 268/13 Sgr. = 1439,65 Æ4, einge-| (L. 8.) Reiz, K. Sekretär Saalfeld, den 25. Februar 1890 4) des Waldarbeiters Heinri Manger in Saal- [67911] Bekanntmachung. Ne 30437 | nämlich: Kittergutsbesiver Thecla von | unbekannte Rechtsnachfolger mit ibren Ansprüchen r S L M E Herzogl. Amtsgericht, Abth. 111. burg O I 0. N ours . das für Pauline Lina Broßmann in Pörmiß A E borenen, von Szeliska, im | auf folgende im Grundbuche von Ende Band I. S 150 M, eingetragen am 24. April E Aufgebot. i Ala (tein Das BUE A e S E G Über ein Suden v lten s E A Beistande ihres Chemannes Stefan von Do- Van l e Abfintung für ‘Vie Ge- 1866 für Sophie Nolte von Voßheide, , Die Erben der weil. Hinderk bezw. Tobias Voget | [67892] D na<folgenden Urkunden als: 1) vom 95. Februar 1822 über die auf dem O derselben parkasse / brog o irths Peter von Karónicki f owifler. vai Lee limers Friedri Siepmann

c. 118 Thlr. 171/13 Sgr. = 355,71 4, einge- | zu Loga, vertreten dur den Auktionator Holg da- Ausgebot. a. das auf die Kämmereikasse zu Saalburg lautende Grundstü 1., Kampstraße Nr. 36, zu Pots: das für Johanne Friederi>de Broßmann in 2 L Theodor von Szeliski’ schen Minorennen und zwar für Heinri< Siepmann 25 Thaler, tragen am 18. März 1868 für den blödsinnigen selbst, haben den Antrag gestellt, ein Aufgebot zum Auf Antrag des Kurators, Hof-Damasifabriïkanten Sghuldbuh der Fürstl. Sparkasse zu S(seiz mund, Band 5 Blatt 199 des Grundbu<s : Pörmib iber cin Guthaben von 1826 M 14 ) E ,obanna, Anton, Joseph, Maric für Theodor Siepmann 25 Thaler unter den Ernst Rosftert aus Lütte, Zwed>ke der Besittitelberihtigung des in Vol. I. | Seegers hierselbst, wird der vers<hollene August Nr. 23 999 mit einem Bestande von 1735 4 der Stadt Dortmund Abth. T11. Ne, 2 aus elite Schuldbuh derselben Sparkasse und zwar: o R iets im Uedbertragsvertrage vom 8. Juni 1849 näher

_2) auf dem Kolonate Nr. 8: Pag, Ln A von Evenburg registrirten | Ludwig Hegerhorst aus Stadthagen, geb. am 15 s, der au N Ne baeesdecibung Ne 31692 5 6 T A u R Witte Antonina bestimmten Zahlungeterminen. Außerdem a A Do Na T ige den Averbe Parzelle T : L Gun M obs 1 u od Pa R Rel 1808, o E g e R for den ug Lührmann als Rendanten i. das für Gustav Zöphel von Unterkosfau von Szeliska, geborene von Karsnicka, Uebernehmer dem Theodor Siepmann zur Er

> ; ür den Kaufmann f : E ; . Ps è ei fs 12 Thaler zahlen, FriedriÞ Söbbe zu Bentrup, Scheune Nr. 35 Geb. St. R. Blatt 2 Parzelle 278 | mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte SUuS es E E n Vorstand der Marienkirhe zu Dortmund über cin Guthaben von 38 M 10_S au®- | fammtlih vertreten dur den Rechtsanwalt Meyer lernung eines Handwer Thaler zah

einem Bestande von 8 4 % 3, i i gestellte Sculdbu<h derselben Sparkasse | ¡n Ostrowo, erkennt das Königliche Amtsgericht zu ausges<lossen, jedoch sind folgenden Personen : 3) auf dem Kolonate Nr. 9: Slurbu<s Loga zu erlassen. bestimmten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls Themel i l- eingetragenen 50 Reichsthaler Darlehn, zu ? j 2000 Thlr. = 6000 4 Darlehn, eingetragen am Indem diesem Antrage stattgegeben wird, werden al O i deut das auf der Lehrer August Themel- in Sag

c c g : l s RAUN Ft Man 4 örde E Nr. 30782, Schildberg dur< den Amtsrichter Vogt in der 1) dem Fabriker Heinrich Siepmann zu Hörde, L A O 1 er für todt erflärt und scin Vermögen den nächsten burg lautende Schuldbu<h derselben Sparkasse 9 o verzinslich; n j dem | werden für kraftlos erklärt. Sitzung am 22. Februar 1890 für Recht : 2) dem Bergmann Carl Siepmann das,

0 C ee E Ae ay e Cel nrübe s E u E. Begteen Ne e n A vom eia E abe Nr. 2 T O Schleiz, am 24. Januar 1890. Die eingetragenen Gläubiger und deren Rechts- 3) dem Bergmann Friedri Siepmann das,

: , das auf Louise Themel in Schleiz lautende + & b Fürsilihcs Amtsgericht. a<folger werden mit ihren Ansprüchen und Rechten 4) den Gheleuten Dreher Albert Brüggemann 4) auf dem Kolonate Nr. 14: aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte an dem | Alle Personen, wel<he über das des S<uldbu< derselben Sparkasse Nr. 21 944 mund, Band 5 Blatt 199 des Srundbuchs nasfolg a) 100 Thlr. = 300 Æ Darlehn, eingetragen am Grundbesiße spätestens in dem auf den 1. Juli H G oe Shuldbu< dersetve Paetane I

. Weißker., auf folgende auf dem Grundstück Jazwiny Nr. 6 zu Wetter, 4 un ben können, w ; ; 31 , der Stadt Dortmund Abth. 111. Nr. 1 aus D ; ; ; # A : ihre Recte auf obige Post vorbehalten. 13, Oktober 1830 für den Vollmeier Hagemeister zu | 1890 anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, T L Erb- A ; vas ee in Saite lautende der gerichtlichen Schuld- ues Yfanbygusere"- (L. 8.) Beglaubigt: E. Meinhardt, Gerichtsreiber. Ves H A Volni] &®, welhe der N den 20. Februar 1890. Wiembe>, in Folge Cession für die Gellhausen'she | widrigenfalls die Ausbleibenden mit ihren etwaigen | berechtigte für den Fall der demnähstigen Todes- Scuidbuch derselben Sparkasse Nr. 27 252 mit bung vom 10. Oktober 1820 für den Dor- : Ñ a Allidé! N Dau Puimke: bon N Melkau'er Königliches Amtsgericht. Vormundschaft, Eigenthumsansprüchen ausgeschlossen werden, au | erklärung zur Anmeldung ihrer Ansprüche unter der einem Bestande von 32 #4 47 stand der Marienkice zu Dortmund ein- [67734] Ju d E es k ma Ó Batrimonialgert t qua, Vormunds\chaftsgericht E b. 300 Tblr. = 900 Æ Darlehn, eingetragen am | auf Grund des zu erlassenden Ausschlußerkenntnisses | Verwarnung, daß bei der Ueberweisung des Ver- | werden für kraftlos erklärt. getragenen 150 Reichsthaler Darlehn, zu 5°/0 Ver Lo x V ibi reib af e Marianna Kamyczak, als welcer?-dieses | [67742] Bekanntmachung. 91. Dezember 1869 für den Kolon Hagemeister jeßt | mit der Berichtigung des Besißtitels im Grundbuwe | mögens des Verschollenen auf fie keine Rü>siht | Schleiz, den 18. Januar 1890, 5 verzinslich, ; g ey 4 , C rid i hre i T L E à’ 5 9/6 und 3 monat- | Durch Aués&lußurtheil des unterzeihneten Ge- Leibzüchter Hagemeister auf Nr. 2 zu Wiembe>, für die Antragsteller verfahren werden soll. Ein- | genommen werden joll, aufgefordert Fürstlihes Amtsgericht für fraftlos erklärt worden. Auf den Antrag des Sigentqümers ugut QUer geyort, gege i laut ihtlicher Hypo: | richts vom 17. Februar 1890 sind die unbekannten c. 400 Thlr. = 1200 A Darlehn, eingetragen | getragener Eigenthümer is Steffen Janssen. Stadthagen, 25 Februar 1890. e Dortmund, 22, Februar 1890. zu Lugk, vertreten durh den Rechtsanwalt Koeber liche Aufkündigung tau 18 1 1804 er- | Erben des am 11. Juni 1886 zu Arnsberg ver- am 21. Dezember 1869 für den Leibzühter Hage- | Leer, den 20. Februar, 1890 \tliches Amtsgericht. III L. 8.) Beglaubigt: E. Meinhardt, G.-S Königliches Amtsgericht. zu Kalau, erkennt | das Königliche Amtsgericht zu thekenvershreibung vom S N storbenen Kreissekretärs Carl Walther und seiner ister auf Nr. 2 zu Wiembe> : Königliches“ Amtsgericht A j / - e) O B E S0 S Lari Kalau, 11. Abtheilung, dur< den Amtsrichter Dr. borgt hat, eingetragen Abtheilung 11. Ir, N Oktober 1888 ebenda verstorbenen Ehefrau 5) auf dem Kolonate Nr. 16: “(Unterschrift.) A [67403] A C dne über 138 Thaler Aus 900 Thlr, von ite Suufoelbee, * welchen Kaibatin® S Menge, mit ihren Ansprüchen auf a. 70 Thlr. = 210 4 Darlehn, eingetragen am trttt i i - 67904 „le PY E 2 2 L E : n a ifo N erselben auëges<{<lossen. 4, Oftober 1837 für die Rid zu Sf Johann in | (67891) Aufgebot. A Ausgebot. Ee e bie 2) Sar. 3 ge S | In Sachen betreffend das Aufgebot A güterung, zahlbar mit je 23 Thalern für: Gn E E Ait N Me n Red A 20, Sibauar 1890. Lemgo, Das Eigenthum nachstehender, aus Wegen her- | Auf Antrag des Rechtsanwalts Gebhardt zu | [lie Erbgelder und Ausstattungswerth der Ge- I. 1) des Grundschuldbriefs vom 7. April 1881 : Gottfried N A a a 13. Mai 1806 für den Müller Königliches Amtsgericht. b. 100 Tblr. = 300 A Darlehn, eingetragen für | rührender, no< nicht zum Grundbuche übernommener | Frankfurt a. D. als Nachlaßpflegers werden alle | \<wister Rosa, Anna und Josef Hippel, eingetragen über die im Grundbu@e von Klostermansfeld : Johann Elisabet Ges<wist D. Ar Primke Anaatadas Abtbl, 11 “Nr. 2 den Postmeister Heynemann in Lemgo am 2s. Mai Grundstü>e: Nachlaßgläubiger und Vermähtnißnehmer aufgefor- | im Grundbuche des Grundstü>ks Siegfriedswalde Band RI. Blait 105 auf dem dem Barbier Friedri , Maria Elisa eth esc f er e Gt 8 M S (67738) Bekanntmachung. _ 1849, a, aus der Slecuergemeinde Holfterhausen dert, ihre Ansprüce und Rechte an den Nawlaß des | Nr. 80 Abth. 11I. Nr. 1, für kraftlos erklärt. Aehle und seiner Ehefrau Louise, geb. Ko, gehöri- ane O 33 Thir. 9 fgr Courant, welche der Besitzer | Durch Ausf<{lußurtheil vom 19, Februar 1890 6) auf dem Kolonate Nr. 19: Flur 1 Nr. 612/050 groß 12,02 ar am 8. Juni 1889 zu Köpni>ker Forst verstorbenen Heilsberg, den 17. Februar 1890. gen Grundbesiß in Abtheilung I. Nr. 1 für den , Caroline i a : 5 n q Ee SE Adelnau'ec Patrimonial- | sind: i 300 Thlr. = 900 4 Darlehn, eingetragen für 2 741/0.114 , 4 Rechtsanwalts Johann Ludwig Schülke spätestens Königliches Amtsgericht. Gastwirth Reinhold Het in Klostermansfeld ein-| f, Anne Marie, verehel. Müller L von dem kon e E inorennen | die Inhaber der für den pens. Herzogl. Ober- den Kolon Rostert Nr. 3 in Lütte am 8, März 1861, 749/074 984 im Aufgebotstermine am 7. Mai 1890, Vorm. ——— getragenen Zwölfhundert Mark Grundschuld nebst | eingetragen auf dem im Grundbuch von Lugk Bd. I. gericht qua, Waisengerihk. O rennen | fler Iobann Carl Zeidler auf Nieder-Hartmanns- 7) auf dem Kolonate Nr. 24: 753/0.106 0,92 114 Uhr, an Gerichtsstelle, Oderstr. 53/54, Zimmer | [67396] fünf vom Hundert vom 1. April 1881 ab halbjähr- | Nr. 4 verzeichneten Grundstü> in E: 11, unter Mara E 4 A onaili Le | dorf Nr, 77 Abth. 111. Nr. 1 haftenden Hypothek % Thlr. = 75 # Darlehn, eingetragen am 754/0.106 0,91 Nr. 11, anzumelden, widrigenfalls sie gegen die | Die nachbezeichneten Urkunden, nämlih der Hypo- lich zu zahlenden jährlichen Zinsen. A O2, welche gebildet ist aus A usfertigung des gehört, gegen 40 A biejer Dofession ber 200 Thlr. (600 1) mit ihren Ansprüchen auf 6. März 1857 für Henriette Kloke von Nr. 9 zu 216/0.113 1,33 Beneficialerben ihre Ansprüche nur insoweit geltend | thekeuschein über die Fol. 1 zu Hypothekenbuch der 9) Des Grundschuldbriess vom 5. Oktober 1881 Guts-Ueberlassungsvertrages vom 22. Mai 1840 und Kündigung, un f erp ans et g allen | diese Hypothek aus geschlossen, und es ist Kluchhof, 218/0.107 3,93 machen können, als der Nachlaß mit Aus\{luß aller | Büdnerei Nr. 2 zu Rühlow eingetragenen 600 über die ebendaselbst in Abtheilung 111. Nr. 3 für | Hypothekenschein nebst Eintragungsvermerk vom sowohl wegen es Kapi a Be galten | e Ms Dotkument über die für den D iueeimeister 8) auf dem Kolonate Nr. 25: 233/0(39)55 2,56 seit dem Tode des Erblassers aufgekommenen | und die drei Schuldverschreibungen des Vorschuß- denselben Gläubiger eingetragene Grundschuld von | 6. Oktober 1844, wird für kraftlos erklärt. der Gläubigerin E t E luna der | Carl Ernst Liebig auf Freiwaldau Nr. 61 Abth. Ill. 150 Thir. = 450 M, eingetragen am 28, No- 240/0(39)70 , 13,55 Nußungen dur< Befriedigung der angemeldeten An- | Vereins bieselbst Nr. 20490 über 600 # zu 32 °%, Dreihundert Mark Grunds{uld nebst fünf vom Die Kosten des Aufgebottverfahrens werden dem zahlung S S E Häden N Kosten und | Nr. 8 mit 100 Thlr. (390 1) haftenden Hypothek vember 1854 für den Bauerrihter Fuhlhage auf | b. aus der Steuergemeinde Hervest sprüche nit ershöpft wird. Nr. 2718 über 300 # zu 3409/0 und Nr, 2851 über Hundert vom 1, Oktober 1881 ab jährli zu zah- | Antragsteller Kossäthen Friedrih August Buder zu Diulen A ah dieses Kapital dem | für fraftlos erklärt. i; Í Nr. 10 zu Hasebe>. Flur 1 Nr. 760/0.113 groß 2,17 ar Frankfurt a. O., 25. Februar 1390. 300 M zu 3 9/0 sind mittelst heute verkündeten Aus- lenden Zinse ; Rettchensdorf auferlegt. L ital b 08 A 200 Thlr. vorstehen soll, | Halbau, den 25, Februar 1890. Auf Grund des $. 17 des Einführungsgeseßes zum 761/0.112 „. 90,41 Königliches Amtsgericht. Abiheilung 4. \<lußurtheils für kraftlos erklärt. 3) Des über die 1m Grundbuce von Piscaborn E Kapital sub 2 Þ r. Je S Geseze über den Eigenthumserwerb an Grund-

j Amtsgericht. e 764/0.116 , 0,20 O stüden u. #. w. und zur Grundbuchordnung vom 765/0.116 „, 3,37 97, Juli 1882, sowie auf Antrag der Schuldner 766/0.116 0,30 werden hiermit Alle, welche aus obigen Ingrofsaten 769/0.1322 3,63 Rech herleiten wollen, aufgefordert, solche spätestens 771/0.173 3,02 in dem auf 774/0.193 „0,89 Montag, den 14. Juli 1890, 780/0.200 0,70 Vormittags 9 Uhr, L

S9: 0. T V

i s richtli Obligation vom 14. Mai Königliches S ; d I. Blatt 21 auf dem dem Handarbeiter Gott- | [67746 laut gerihtliher D | R E A A lob Be gehörigen Grundbesiß in Abtheilung 11. [ A Aus\{lußurtheil vom 19, Februar 1890 1806 und, On ama. N Ab: : i Zustellun P Aufgebot. N ingetragenen „Achtzig Thaler Courant der | ; ekendokument über die im Grundbuche Grund die!er Obligation eingetrag [68003] Oeffentliche Zuf ellung. {67915]) h g - 9. Gaur. Nr. 2 cinge ag n ist das Hypoth ; th l n III Nr 7 ex decreto de eodem. D Ehefrau Rebecca Sophie Nissen, geb. Die Wittwe des am 8. März 1889 verstorbenen Wittwe Oemler, Amalie Dorothee, geb. Flohr, e von Karthaus Bd. 111. Bl. 82 Abtheilung 111. Nr. 1 e W G E L von der Just: A he a btecireten dur Re<tbanwali Ei Mies O ea Sand Banséh ad, [67741) e a I E jurüdiebalien ‘inb für die E s N eingeragene : bürgermeister Henriette Woit, geborenen Weiß, Wedekind daselbst ' flagt gegen ihren Ehemann, er ï ten ( j j : ee j ) P l 6 c 9 , B Ce :

Namen Anne Margarethe Hansen, geb. Petersen, E A d ae Die alliährlid, fünf Thaler an sie zu zahlen sind, ein- E R una des Post für kraftlos erklärt. laut A nue De O den Silosser Johann falis t S daselbft und der Sohn derselben, Haciellit Zörgen | Band 2 Blatt 100 Abth. 1 Nr, 4 und d ein! etragen zufolge Verfügung vom a V (23. Juli | Narthaus, L Ada Amtsgericht cten Die tex post ju 2 nos | L Grund boalither Verlassung, mit dem Antrag

L ' ämlich: ildeten A L i E i n in Abthl. Il. ¿wischen tei és den geraten Eheleuttn am b. Dezember 1879 er- | r "Thaler ‘Darlehn aus der Schuldurkunde 1833. i 2 vas e iva vorftehen fol, eingeage Bbtigation am | Wh enber Ghe dem Bande na unter Éctlärung des 751/01.131 1,45 riteten, angebli verloren gegangenen Teftarients | m 3. Juni 1845 für die Wittwe Wilhelm 1]. Der dur die zu I, Nr. 3 bezeichnete Urkunde | [67736] Bekanntmachung. 15.8 b i 1807 B flo ten für den huldigen Theil, und ladet den * 757/0(0)420 2,92 und der darin gn t a A ea, Heumann, Elisabeth, geb. Mertens, zu St. Mauriy, verbrieften Post von 80 O sfeld für Das Königliche Amtsgericht Z Oppeln hat am a Zwet der Lös hung der Posten ausgeschlossen. Be Aifes ir Münbli@en Verhandlung des Rehts- . welche vermeinen, daß ihnen an einem Grundstü>k in | wel<he \i< im Besibe des. Könizlien Eifenbahn- Ei 88 geienfäta ju “Eben Mngeseut Wen c r G 2 e Pee | Rei E A R Me S apottieunde he die für den | Die Kosten des Aufgebots fallen den Antrag- | streits vor die di Giviltam g 1E der Bauerschaft Lütte das Eigenthum, ein das Eigen- | Fiscus befinden, soll für denselben eingetragen | habea und 08 na n Tode d N at A E i O A L las I, Die vorgedachten Urkunden werden für kraftlos | Seilermeister Johann Beydel zu Oppeln Mes stellern zur Last. Bogt. E 11 Ubr, De Aufforderung, A E en Me na Gee wee dvieaa Ged Södelide G E O eller Jörgen Peter Hansen Erbe desselben gur Severin, Shristine, geb. Barlensels, iu E eingetragene Gläubigerin der durch die po L Ne DOE O a 1851 E einen bei E gedadten GRE tugelastenen bh I Ls s Nov 3 nton 172008 s j g ünster, Übergegangen au} den elhändler / : bekannte | ;; A f S : walt zu bestellen. Zum Giatragung in das Grundbuch, unter genauer Be- | werden daber alle unbekannten Gigenthumöprön | (V rjengen, wilde beffere over gleiche Grbrechte | Bexnharh Adermann ebendort, für fraftlos erflärt rfürde ju 1% erbriflen Post und Zaren unefannte | cingetragene Darlchnpost von 42 Thir So om | 1729) que e B nialiden Aimtss | Zuftellung ib dieser Aufzug der Klage befan Hege s der buesgeudten, Mongazbnung | Ane auf iee (rar e tese im A, | 0 vent lde spélane in Len a den S M Kinlices Amizgeridt E O U Tas P S L m e ppen Se Vi | omi da Som o 1 eater” ma iden Are | Mlioma, dn 18, Serar 1800, wie unter Beifügung der Beweismitte ätesten i y Ï rmitta eforderi, ! e . è ansfe en 15, Fe U, i: u 0 . Dié ntere > in dem oben S Termine Me aaen, 1 Uhr, bei ‘Pein ünterteitnetet G ante 1890, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Auf- ; "Königliches Amtsgericht. fraftlos erklärt wird. vid E A Nr. 8 Garde Königlichen Landgerichts. Vou der Anmeldung sind Diejenigeu frei, denen | melden, widrigenfalls sie mit ihren etwaigen Real- | gebotstermin anzumelden resp. das Testament vorzu- | [67737] Jm Namen des Königs! Oppeln, den 24. Februar 1890. 1) die im Grundbuche von Wollup Band I. Ir. N eine besondere Benachrichtigung über die geschehene | ansprüchen ausge\s{lossen werden follen. legen, widrigenfalls das Originaltestament für kraftlos Verkündet am 21, Februar 1890.

<t na< dem Gerichts\<{ des Hentschel, A . TII.. Nr. 2 für a. Marie Friederike, þ. Eli-

nerkennung ihres Rechts bereits zugegangen oder Dorsten, 22. Februar 1890. und die behaupteten Rechte der Antragsteller für Espe, Referendar, als Geri ts\chreiber. [67740] Im Namen de Fürsten! Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 0A c. M ine Geschwister Rennert aus | [68004 elfen PEEERng er August deren Recht nach dem 1. August 1884 eingetragen ist. Königliches Amtsgericht. gültig erklärt werden. Auf den Antrag des Handarbeiters Karl Matter- Auf den Antrag t dem väterlichen Erbvergleich zufolge Verfügung vo K 1 rosfi ' othee eb Fanter u Stralsund Die Unterlassung der Anmeldung hat den Rechts- Veri - Rödding, den 31. Januar 1890, steig zu Battaune erkennt das Königliche Amtsgericht 1) des Gutsbesißers Christian Heinrih Gottlieb [67735] Jm Namen des Königs! 1. August 1821 eingetragenen 15 Thlr. Courant und Ae s 7 A hen auitizrath Lan N T Stral: nachtheil zur olge, daß bei Hypotheken das Recht 67889] Aufgebot Königliches Amtsgericht. zu Eilenburg durch den unterzeihneten Richter für Broßmann, BXfündet am 22. Februar 1890, f O at. 2 lange Fopfkissen, 1 U aterbett, | vertreten dur x g i

aus der Ingrossation verloren geht und Eigenthums- Das Königliche Eisenbahn-Betriebs8amt zu e i

-= S

a 784/0.226 2,60

an hiesiger Gerichtsstelle angeseßten Termine anzu-

melden und zu begründen, widrigenfalls sie mit ihren

Ansprüchen ausgeschlossen, die Ürkunden für kraftlos

erklärt und die Ingrossate gelö\{<t werden sollen. Zugleih werden alle niht vorgeladenen Personen,

668/0.135 1,03 670/0.105 1,58

I I D UI ak pk pk ded jd pmk þnd jk jch

É t E L 0.4. E.T G T E

n i inri ; i: d, gegen ihren Ehemann, den Schuhmacher Recht: 9) des Auszüglers Gottlieb Heinri<h Broßmann, Leyke, Gerichtsschreiber. 1 UVeberzug und 2 Laken, 4 Iun ¿Mean E früber Ju Stralsund, jeut undbe- rehte oder sonstige dingliche Rechte Dritten gegen- j i i - Die othekenurkunde über 250 Thlr. glei 3) der Dienstmagd Minna Anna Broßmann, des L tsb s Gustav je i undbuche von Kieniß Bd. V. Nr. 177 ugust KoselowsTi, ä , 1 t Über, weld<e innerhalb der AussElußfrist ihre Rechte L Ade folcaa önigliGn Si Nesel Pa LaA) Auf ebot. 750 M a eingetragen aus dem Jllaten- 1) der Christiane Henriette verehel, Gutsbesißer n ies e A va, S K U Ne, 1 laut Erbverglei<h vom 18, März Be Aufent o E End, ibe S angemeldet haben, oder welhe im redlihen Glauben | ¿[egenen Parzellen: Am 15. September 1889 is der ledige Stifts- | bekenntnisse vom 2. März 1846 für Christiane, ver- Broßmann, geb. Wurmmehl, e anwalt Koeber zu Kalau, erkennt das Königliche | 1813 eingetragenen 305 Thlr. 22 Sar. 108 d e II “ivilkammer des Königlichen Landgerichts. zu e ae otel R Bs babe T Y 4 Flur 6 Nr. ‘813/0.80 am Mühlenweg, Ader, Nauen Friedrich Qu Scinn in Wiesenfeld mit A Malterlinge geb. E Ce e Brome Wirthschaftsgehilfen Heinrih Bernhard Amtsgericht zu Kalau, 11. M, dur den | zinsfrei Ma was Bedürfniß, Erbtheil der Greifswald vom 30. Oktober 1889 auferlegten Eides n demselben erworben haven, n ele interla ines ógens von ca, 1393 : un . Nr. 3 auf de r roßmann, : j Dr. t : i mann, geb. Lust, LICYt ; tend gema<ht werden können. / b. Flur 6 r. Via 82 am Hessenweg, Aer, 34S daselbst verstorben. Erbansprüche sind bis Karl Matterstei gehörigen Grundstü>ke Battaune 6) der ledigen Klara Milda Broßmann, Amtsrichter Dr. Geppert für A Thaler nebst Ene Ar < von Neuhardenberg Bd. I. | und zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits

ine Wiederei ; ) ç : i : j othekenurkunde über 3) die im Grundbuch v ie 11. Gie önigs bei Ablauf der cten t Frist find “f San “V a groß 64 qm, . jegt von der verwittweten Frau Christiane Sturm, | Band 1. Blatt 88 wird für kraftlos erklärt. 7) der ledigen Pauline Lina Broßmann ai oe auf dem dem Bauer Radni> gehörigen Ne6 Abthl. 111. Nr. 17 aus der Schuldurkunde den Beklagten vor die IL. Cie?rkammer des König elichen Frist findet nicht statt.

nt i i 'Friederi i ä its zu Greifswald zu dem auf den ; i ev. Obenauf, hier, ci j ines L Beinert. 8) der Erben weiland der Johanne Friederi>e 3 “1. Nr. 15 ver- “November 1865 für den, Kossäthen | lihen Landgeri E Mit dem Ablauf derselben am 14. Juli 1890 7 ois ‘ad, t at eelibrend, Clkinn'schen 'Muite celoben Gori Ae E E verebel, Broßmann, geb. Wolfram, von Pörmiß, im Grund diia@ in Abtheilung De i Nr. 1 as Krenzin zu Ringenwalde eingetragenen E wit i L h a M treten das Cigenthumserwerbsgeseß und die Grund- an a dem bereits für den Königlichen Da sich aus den Akten genügende Vermuthungen [67745] nämlich: ; für die verehel. Bauer Nebker, Anne Marie Christiane, | 550 Thlr. seit dem 11. November 186 zu 4/0 r q Hten Gerichte u Mfiènen Anwalt zu be- Lütte im vollen Umfarge in K f ‘Die bidberigen E T E O | Lrucben, an diese aber, da fie been Narnes Und Die Gliubigen etge de R Ubt UL a, des Auszüglers Gottlieb Heinri Brofimann, eb. Radi>k oder Radni>, eingetragen stehen, gebildet | verzinslich 2 t (l d B m Zwedte La öfentlihen Zustellung Lütte im vollen Umfange in Kraft. Die bisherigen (Feldmark) Band X111. Blatt 389 eingetra- | ergeben, an dicse aber, da sie ihren Namen und | bezügl. der auf Ne. 117 Hertwigswalde in Abth. Ul. b. des Gutsbesigers Christian Heinrih Gottlieb e Ausfertigung der Schuldu.kunde vom 15, April | für ausges{lossen erklärt. ste au iel M n E ei Hypothekenbücher werden alsdann geschlossen. enen Parzell Flur 6 Nr. 451/133.136 an | Aufenthaltéort nah unbekannt sind, eine besondere | Nr. 1 für die Geschwister Maria Theresia Broßmann, aue and Hypothekenschein vom gleichen Datum, | 11, Die Hypothekendokumente über folgende Posten wird i es du gy ax ena t 0 Lemgo, den 25. November 1889. e Landwehr, Aer, 4 a 80 gm groß, zu- | Aufforderung niht erlassen werden ‘kann, ergeht an | Josef Thekla Neumann haftenden Hypotheken- sämmtli von Pörmiß, und wird für kraftlos erklärt. Die Kosten des Aufgebots- | 1) über die im Grundbuwe von Neuhardenberg LOLTEIOGYe rause i Fürstlihes Amtsgeric;t. IT, sammen als Flur 6 Nr, 815/136 am Mühlen- | diejelben auf den Antrag der oben ersihtli ange- | Post von 45 # sind mit ihren Ansprüchen heut 9) des Müllers Gustav Zöphel in der Shlag- wit ers werden dem Antragsteller Bauergutsbesißer | Bd. I. Nr. 6 Abthl. 111. unter Nr, 17 eingetragene, Geri@tiErcibe A iber Sire Brandes, weg, A>er, 5 a 40 qm groß, fortgeshrieben sind, | meldeten Erbin die Anweisung, ihre Erbansprüche ausges<hlossen und ist das über die Poft gebildete mülle bei Unterkoskau, i Gustav Nebker zu Wer<how auferlegt. hen unter Nr, 1, 3 näher bezeichnete Post von erihts\{<re glichen gs zwe>s Uebernahme derselben auf den Namen des | spätcstens bis zu dem auf Donnerstag, den | Instrument für kraftlos erklärt worden. erkennt das Fürstlihe Amtsgericht zu Shleiz für 550 Thlrn., E E Königlichen Gisenbahnfiskus zum Grundbuche be- | 20. März 1890, Vormittags 11 Uhr, an- Münsterberg, den 24. Februar 1890, Ret: e antraat. beraumten Aufgebotstermin bei dem unterfertigten Königliches Amisgeriht.